mirimanns Bibliothek

339 Bücher, 69 Rezensionen

Zu mirimanns Profil
Filtern nach
340 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

149 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

vampire, guardians, spirit bound, rose, mentor

Vampire Academy

Richelle Mead
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Penguin Group USA, 19.09.2009
ISBN 159514174X
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(424)

781 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 63 Rezensionen

liebe, märchen, fantasy, hexe, fluch

Beastly

Alex Flinn , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 333 Seiten
Erschienen bei Baumhaus , 16.03.2012
ISBN 9783843200691
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Magisterium - Die silberne Maske

Cassandra Clare , Holly Black , Oliver Rohrbeck
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.01.2018
ISBN 9783838787770
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

206 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

magie, fantasy, kampf, verlag loewe, jugendroman

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Loewe, 11.10.2017
ISBN 9783785584156
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

448 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 113 Rezensionen

zeitreise, eva völler, jugendbuch, liebe, zeitenzauber

Time School - Auf ewig dein

Eva Völler
Fester Einband
Erschienen bei ONE, 21.07.2017
ISBN 9783846600481
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

426 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 69 Rezensionen

magie, magisterium, cassandra clare, chaos, band 3

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze

Cassandra Clare , , Anne Brauner , Anne Brauner
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ONE, 14.10.2016
ISBN 9783846600283
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.072)

1.876 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 61 Rezensionen

götter, griechische mythologie, liebe, göttlich, fantasy

Göttlich verliebt

Josephine Angelini , Simone Wiemken , Hanna Hörl
Buch: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.03.2015
ISBN 9783841501394
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

347 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

magie, magisterium, fantasy, holly black, cassandra clare

Magisterium - Der Weg ins Labyrinth

Cassandra Clare , Holly Black , Anne Brauner
Flexibler Einband: 354 Seiten
Erschienen bei ONE, 12.08.2016
ISBN 9783846600344
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(324)

704 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

magie, fantasy, magisterium, freundschaft, elemente

Magisterium - Der kupferne Handschuh

Cassandra Clare , Holly Black ,
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ONE, 08.10.2015
ISBN 9783846600177
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.389)

2.393 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 73 Rezensionen

götter, liebe, griechische mythologie, fantasy, unterwelt

Göttlich verloren

Josephine Angelini , Hanna Hörl , Simone Wiemken
Buch: 512 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2014
ISBN 9783841501387
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Reunited (Reawakened)

Colleen Houck
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Delacorte Press, 08.08.2017
ISBN 9780399555688
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

107 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

throne of glass, jugendbuch, vorgeschichte, high fantasy, celaena

Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

Sarah J. Maas , Ilse Layer
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.12.2017
ISBN 9783423717588
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Um die Wartezeit bis zum nächsten Band zu überbrücken, ist dieser Band einfach perfekt! Der erste Band der Reihe "Throne of Glass" beginnt, wie viele wissen, sehr unvermittelt und die Protagonistin Celaena schleppt schon einige Geschichten mit sich rum, die hin und wieder durchklingen. Diese Vorgeschichte erzählt nun all diese bereits bekannten Geschichtsfragmente als zusammenhängende Geschichte. Insgesamt sind es fünf Novellas, die zeitnah aufeinander folgen und in gewisser Weise zusammenhängen. Für mich gehört Throne of Glass zu meinen Lieblingsbüchern und Sarah J. Maas gehört meiner Meinung nach zur Meisterklasse. Ich habe mich also sehr gefreut, mehr Hintergrundwissen zu den Figuren und den Geschehnissen zu erfahren. Und ich wurde nicht enttäuscht. Als Leser wird nun Celaenas Charakter greifbarer und verständlicher gemacht, da man nun erfährt, was ihr schon alles zugestoßen ist und wodurch sie geprägt wurde, sodass sie so wird, wie sie ist. Natürlich weiß man schon vieles aus der Reihe selber, da hin und wieder Bruchstücke von den Vorgeschichten erwähnt werden, dennoch wurde ich hin und wieder überrascht. Obwohl ich genau wusste, wie es ausgeht, habe ich bei jeder Seite mitgefiebert und musste mich oftmals gewaltsam vom Buch lösen. Nur bestimmte "Zwischenstationen" sind bekannt und werden nun mit Leben gefüllt. Aber nicht nur Celaena lernt man in diesem Buch besser kennen, sondern auch viele Nebenfiguren, die in der Hauptreihe später als alte Bekannte von Celaena auftreten, die der Leser jedoch ohne diese Vorgeschichte nicht kennt. Besonders Arobynn und Sam bekommen mehr Charakterfülle einverleibt.  Was Arobynn angeht, bin ich noch zwiegespaltener als zuvor. Einerseits liest man all die schlimmen Dinge, die er Menschen, insbesondere Celaena, antut, aber auf der anderen Seite wirkt er auch sehr oft menschlich und väterlich bei ihr. Diese Zwiespalt erklärt nun auch endlich, warum Celaena ebenfalls - zumindest teilweise in diesem Buch - zwiegespalten über ihn denkt. Ich fand es sehr interessant, mehr über die bisher nicht ganz greifbare Beziehung von Arobynn Hamel und Calaena zu erfahren. Am interessantesten ich es jedoch endlich, den berüchtigten Sam Cortland kennenzulernen. In der Throne Of Glass Reihe denkt Celaena oft an ihn, handelt deshalb auch oft anders und man konnte schon einiges über ihre Beziehung erfahren. Kurzgesagt, er spielt eine entscheidende Rolle, auch wenn er nicht anwesend ist. Daher fand ich es besonders spannend, seinen Charakter, sein Wesen und seine Beziehung zu Celaena herauszufinden. Ich war sogar sehr überrascht von seinen Charakter, da ich ihn mir was bestimmte Aspekte angeht, ganz anders vorgestellt habe. Auch sehr bemerkenswert ist es, dass man in dieser Vorgeschichte mehr zu Celaenas Beruf zu erfahren. Als Assassinin lebt sie zunächst bei der Assassinengilde von Arobynn und so kann man mehr über das Assassinen-Sein an sich und auch das Leben in Erfahrung bringen. Zum aller ersten Mal kann man Celaena auf Aufträge begleiten. Jeder der Novellas hat einen eigenen Höhepunkt, dennoch zieht sich ein Handlungsfaden durch jede, sodass es einen extra novellenübergreifenden Höhepunkt gibt. Und obwohl man als Leser von Throne of Glass genau weiß, wie diese Vorgeschichte unweigerlich enden muss, damit es nahtlos an den ersten Band anknüpfen kann, habe ich nie das Interesse verloren. Ganz nach Sarah J. Maas - Manier führt sie einen an der Nase herum, erweckt tiefgehende Emotionen und nicht zuletzt viele Tränen. Es gab noch so viel Neues zu erfahren und trotzdem Spannung, obwohl man im Grunde genau wusste, wie es weitergeht. Es gibt hierbei kein Happy End, was mich innerlich zerfressen hat, auch wenn ich wusste, dass es so sein muss, damit Band Eins da anfangen, wo es nun einmal anfängt.FAZIT
Diese Vorgeschichte ist perfekt dafür geeignet, einen tieferen Einblick in Figuren und Verständnis für diese zu erlangen. Für Fans der Reihe ist dieses Buch unumgänglich. Man kann nicht nur Celaenas Charakter besser verstehen, da man erfährt was sie geprägt hat, sondern auch einige Nebencharaktere besser kennenlernen, die bereits erwähnt wurden. Und genauso wie die eigentlichen Bände ist dieses Buch mit dem Schreibstil auf einem Niveau. Es steht den anderen Sarah J. Maas Büchern in nichts nach.Neueinsteiger in die Reihe würde ich dennoch nicht empfehlen, diese Vorgeschichte zuerst zu lesen, da es meiner Meinung nach einiges vorwegnehmen würde was das Lesefeeling in der Hauptreihe angeht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

253 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

elemente, liebe, fantasy, wasser, feuer

Himmelstiefe

Daphne Unruh
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Loewe, 19.09.2016
ISBN 9783785585658
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als ein großer Fan von Urbanfantasy und Romantasy wundere ich mich immer noch, selbst nach dem Lesen, warum ich mich noch nie an diese Reihe gewagt habe. Und nachdem ich das Buch beendet habe, bereue ich, es nicht eher gelesen zu haben, denn meinem früherem Ich ist einiges entgangen. Typisch für Urbanfantasy beginnt der Roman ohne wirklich magische Elemente. Kira, die Protagonistin, steht kurz vor ihrem Abi und befindet sich im Stress. Ihr Vater ist ein sehr einflussreicher Mann und ihre Mutter ein ehemaliges Model, wodurch hohe Erwartungen auf Kira zukommen. Und gerade als sie auf Tim traf, fängt langsam die magische Welt der Elemente an, sie in diese hineinzuziehen. Eine völlig fremde und magische Welt, in der es Elemente-Magier und auch einige düsteren Geheimnisse gibt. Der Übergang von der realen Welt und Thematik zu der magischen geschieht allmählich und wunderbar fließend. Mit jedem Stück, das man mehr über diese Welt, die Akademie der Elemente, die Magie und Kiras Fähigkeiten erfährt, wurde ich immer faszinierter von diesem Buch. Die fremde Welt ist gar nicht so anders und doch so voller Magie, dass es mir ein wahres Vergnügen war, diese mit Kira zu erkunden, der alles selber noch fremd gewesen ist. Die Buchwelt wird sehr authentisch, detailreich und interessant dargestellt, selbst die Organisation dieser ist ausgereift, sodass es Spaß macht, mehr darüber zu erfahren.  Die Protagonistin selber ist mir direkt sympathisch gewesen, sie hat einfach eine besondere Eigenart. Im Laufe des Buches entwickelt sie sich auch, reift heran und es ist schön, an dieser Entwicklung teilzuhaben.
Es gibt auch viele liebeswürdige Nebencharaktere, die die Geschichte mit Leben füllen. Viele davon haben allerdings Geheimnisse, die man zunächst nicht erahnen kann, und entpuppen sich als jemand anders, als sie vorgaben zu sein. Von den Nebenfiguren erschien mir der autistische Pio mit seiner liebenswürdigen Art am schnellsten als charmant.  Insgesamt gesehen hat dieses Buch so einige Wendungen und Überraschungen, die man (oder ich zumindest für meinen Teil) kaum bis gar nicht erahnen kann. Im Nachhinein wurde mir dennoch klar, wie viel dahinter steht, wie viele Hinweise und Vorbereitungen es schon zu Beginn gab, die man jedoch gar nicht wahrgenommen hat. Dies machte das Buch sehr reizvoll zu lesen, zumal der flüssige und malerische Schreibstil dazu betrug, eine neue Welt zu öffnen und den Leser in diese zu entführen.  Neben Freundschaften gibt es auch eine Liebesgeschichte, die sich im Laufe der Seiten zu einer Dreiecksbeziehung ausbaut wird. Von den beiden Jungs war ich schon zu Beginn an begeistert, auch wenn ich finde, dass manche Teile einfach zu schnell abgehandelt wurden, es somit eher weniger im Vordergrund stand und andere Teile wiederum einfach nur überspitzt und nicht realistisch genug waren. Dennoch wurde mir versichert, dass es sich in dem zweiten Band noch ändern wird und somit kann ich über diesen Punkt getrost hinwegsehen. FAZIT
Mit der wunderbar ausgearbeitet und liebevoll gestalteten Welt und Charakteren konnte mich dieses Buch ziemlich schnell von sich überzeugen. Überaschende Wendungen mischen die Geschichte ordentlich aus, dennoch sehe ich der Liebesgeschichte etwas skeptisch entgegen. Für meinen Geschmack ist sie etwas zu sehr im Hintergrund und an manchen Stellen auch etwas überspitzt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

185 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

cronus, deacon, karina, halbgöttin, oceanus

Glanz der Dämmerung

Jennifer L. Armentrout , Dr. Barbara Röhl
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.12.2017
ISBN 9783959671668
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

347 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

fantasy, götter, im leuchtenden sturm, jennifer l. armentrout, liebe

Im leuchtenden Sturm

Jennifer L. Armentrout
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 11.09.2017
ISBN 9783959671200
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Im leuchtenden Sturm

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl , Merete Brettschneider , Jacob Weigert
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio , 11.09.2017
ISBN 9783961090419
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

709 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 96 Rezensionen

götter, liebe, fantasy, kampf, titanen

Erwachen des Lichts

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.06.2017
ISBN 9783959670968
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Was von mir bleibt

Lara Avery , Nadine Püschel
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.11.2017
ISBN 9783551583734
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Insgesamt war schon von Anfang an für mich klar - selbst schon vor dem ersten Aufschlagen des Buches -, dass es ein sehr schweres und trauriges Thema werden würde, das die Autorin mit diesem Buch aufreißen würde. Und ich war sehr gespannt, wie sie es umsetzten würde. Denn unsere Protagonistin in diesem Buch leidet an einer schweren neuronalen Krankheit, durch die sie langsam ihr Gedächtnis verlieren wird. Doch selbst diese Diagnose hält Sammie nicht davon auf, ihre Ziele durchsetzen zu wollen. Sie ist nämlich bewundernswert zielstrebig und hat hochgesteckte Ziele, angefangen mit einem guten Schulabschluss, Studium und Kariere. Und selbst die Diagnose hält sie nicht davon auf, ehrgeizig zu bleiben, auch wenn klar ist, dass sie früher oder später sich nicht mehr an ihr Leben erinnern kann. Daher fängt sie an, ein Gedächtnisbuch zu schreiben, das sozusagen das Buch ist, was man als Leser liest.  Von den ersten Seiten an konnte ich mich mit Sammie identifizieren und das in einem Maße, das ich selten erlebt habe. Genauso wie sie bin ich sehr ehrgeizig in der Schule und denke sehr ähnlich wie sie. Daher habe ich das ganze Buch über mit gefiebert und mich an der Hoffnung geklammert, dass es doch noch ein Happy End für sie geben würde, dass das Buch vielleicht seinen Zweck erfüllt. Dennoch war von Beginn an klar, dass es nur Wunschdenken ist, was mich aber nicht davon abhalten konnte, dieser Illusion, der Sammie sich hingibt, auch zu glauben. Die Entwicklung der Krankheit und somit von Sammie selber ist dabei so liebevoll von der Autorin umgesetzt worden, dass man als Leser das Gefühl hatte, wirklich ein Tagebuch einer solchen Person zu lesen.  Allgemein finde ich die Art und Weise wie die Autorin diesen Gedanken umgesetzt hat, sehr gelungen. Es war wirklich erfrischend, die tiefen Gedanken von Sammie zu erfahren, ihre Hoffnung, Wünsche und Zweifel, die immer stärker werden. Auch das Format war sehr abwechslungsreich und so las man nicht nur "Liebes Tagebuch"-Einträge, sondern auch Notizen von Nebenfiguren, Listen oder Nacherzählungen von dem, was Sammie im Buch wenige Minuten vorher passiert ist, bevor sie es "niedergeschrieben hat". Als es dann unweigerlich den Berg ab ging mit Sammies Krankheitsentwicklung, hatte ich immer noch einen Hauch Hoffnung, obwohl alles dagegen sprach. Es wurden bei mir eine solche Bandbreite an Emotionen ausgelöst, angefangen bei Zuversicht, Verständnis bis hin zu den bitteren Geschmack von Trauer und Unfairness.  Da Sammie, die Protagonistin, sozusagen die Autorin des Buches ist, war die Sprache sehr flüssig, da es sich um niedergeschriebene Gedanken ging, die man gut nachvollziehen konnte. Dennoch hatte es auch ein gewisses Niveau, zumal Sammie vernarrt in Debattieren ist und sich sehr elaboriert ausdrücken und ihre Gedanken geordnet präsentieren kann. Allein diese Stimmigkeit von Charakter des Protagonistin und ihren Schreistil zeigt, wie wunderbar die Autorin ihr Projekt umgesetzt hat.
FAZIT
Ich habe zunächst zweifelnd überlegt, wie die Autorin wohl dieses erste und schwierige Thema in Form eines Tagebuches umsetzten wird. Ich war wirklich positiv überrascht, wie vielschichtig und authentisch sie diese Idee umgesetzt hat. Die Figuren waren wunderbar ausgearbeitet und ich konnte mich direkt auf Anhieb mit Sammie identifizieren und bei ihrem Umgang mit der Krankheit mitfiebern. Nach Macken oder negativen Aspekten kann ich nur suchen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

götter, schönes ende, jennifer wolf, lieblingsreihe, liebe

Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (Buch 4)

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.11.2017
ISBN 9783551316165
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Endlich war es so weit und der Erscheinungstag für das letzte Buch dieser liebgewonnen Reihe war gekommen. Ich war schon sehr gespannt, wie es mit dem letzten Pärchen der Jahreszeiten seinen Lauf nehmen würde. Wie auch schon bei dem dritten Band gibt es schon lange keine Wahlen für die Jahreszeiten mehr und nur noch Sol ist alleine. Bei dem dritten Band war ich zwar anfangs etwas enttäuscht, dass die reizvollen Wahlen nicht mehr praktiziert wurden, aber ich fand schnell heraus, dass es diese gar nicht nötig hat, um für das perfekte Leseerlebnis zu führen. Besonders an diesem Buch ist nun, dass man den Hauptcharakter Yannis schon aus dem dritten Band als Nebencharakter kennt, was bisher nie der Fall war. Zunächst hatte ich zwar Angst, dass ich die bisherigen Ereignisse nicht mehr alle zusammenkratzen könnte, doch da man als Leser von einem altbekannten Charakter geführt wurde, war der Wiedereinstieg in die Reihe überraschend leicht. Außerdem ist nicht so viel Zeit vergangen wie jeweils zwischen den anderen beiden Bände und der vierte Band knüpft nahezu nahtlos an den Vorgänger an. Zudem ist durch das Ende des dritten Bandes schon eine Richtung vorgegeben worden. Wirklich ein wunderbares Gefühl! Anzumerken ist auch noch, dass mittlerweile die Welt dieser Reihe sein volles Potential erreicht hat und wirklich ausgereift ist - Die Buchwelt hat über die Reihe hin immer mehr an Details, Fülle und Liebe gewonnen, oder sie war schon immer so und als nun alter Bekannter kann man dies nun wirklich erkennen. Zu dem Schreibstil kann ich nur sagen, dass er immer noch so grandios locker und luftig ist wie in den vorherigen Bänden. Trotz allem muss ich eingestehen, dass es für mich der schwächste Band der Reihe ist. Für gewöhnlich ist der erste Band in einer Reihe nie toppen und die Folgebände sind auf einem Niveau, dennoch hat mir an diesem Buch irgendetwas gefehlt, was ich an den vorherigen bewundert habe. Ich denke nicht, dass es allein die Tatsache ist, dass man es nun mit einem männlichen Protagonisten zu tun hat, welcher homosexuell ist, das ist für mich nie ein Problem. Ich vermute, es liegt vielmehr an der Umsetzung. Für meinen Geschmack gab es zu viele Klischees, zu viele unnötige Missverständnisse bei der Beziehung der beiden, generelle Kommunikationsschwierigkeiten und "Unsere-Liebe-Ist-Verboten". Im Herema ist es nämlich nicht besonders angesehen, ein gleichgeschlechtliches Paar zu sein, nicht der Akzeptanz wegen, sondern wegen der Unfruchtbarkeit der Beziehung. Und da Sol als Sommergott sehr begehrenswert ist, sind die Menschen nicht sehr begeistert von seiner Liebe zu Yannis. Ich fand es zunächst unlogisch, dass die Menschen in Hemera so denken, musste aber schnell einsehen, wieso. Trotzdem ändert es nichts an dem Prinzip der verbotenen Liebe, mit dem ich mich bisher noch nie so richtig anfreunden konnte.
FAZIT
Um noch einmal in die geliebte Welt der Jahreszeiten einzutauchen, war dieser vierte Band perfekt. Mittlerweile habe ich die Buchwelt immer mehr liebgewonnen und sie hat ihr volles Maß an Fülle erreicht. Wirklich nostalgisch fand ich auch, dass man einen direkten Anschluss an den Vorgänger hatte und den Protagonisten schon kannte, was den Einstieg erleichtert hat. Dennoch muss ich sagen, dass die Beziehen zu Sol mir etwas überspitzt und klischeehaft vorkam. Für meinen Geschmack gab es ein wenig zu viele Missverständnisse. Das macht dieses Buch zwar zu dem schwächsten Band der Reihe, aber dennoch zu einem geeigneten und runden Abschluss der geliebten Hauptreihe. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

222 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

constellation, claudia gray, roboter, science fiction, dystopie

Constellation - Gegen alle Sterne

Claudia Gray , Christa Prummer-Lehmair , Heide Horn
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbj, 20.11.2017
ISBN 9783570174395
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Autorin war mir bereits bekannt durch die Spellcaster-Trilogie, welche ich damals wirklich unterhaltend fand, und so war klar für mich, dass ich schon vor dem Lesen viel von dem Buch erwarten würde. Doch im Gegensatz zu der bereits bekannten Reihe geht das Buch in eine ganz andere Themenrichtung - Ist das Buch also nicht mit der fantastischen Spellcaster-Reihe zu vergleichen? Constellation spielt weit in unserer Zukunft, etwa 300 Jahre. In dieser Zeit hat sich viel getan und das Setting beschränkt sich längst nicht mehr auf die Erde, denn mittlerweile haben die Menschen das Weltall erobert und andere Planeten kolonisiert. Doch es gibt einen Planeten namens Genesis, der sich gegen die Erde auflehnt und die verschwenderischen Prinzipien ablehnt. Als Soldatin dieses Planeten geht die Protagonistin Noemi gegen die Erde vor und trifft dabei bald auf die andere Konstante des Buches, Abel, einem Mech, was so etwas wie ein hochentwickelter, aber menschenähnlicher Roboter ist.  Beide Hauptfiguren haben mich direkt angesprochen, trotz der grundsätzlichen Verschiedenheit. Und da immer abwechselnd aus der Sicht der beiden geschrieben wurde, konnte ich beide gleich lieb gewinnen. Es war sogar sehr erfrischend, beide Denkweisen kennenzulernen, da sie wirklich grundsätzlich verschieden ist. Abel als Roboter denkt und handelt anders als die typischen Romanfiguren, was wunderbar abwechslungsreich ist und zugleich erstaunlich gut umgesetzt wurde. In den Kapiteln, die aus Abels Sicht sind, ist alles viel objektiver und technischer beschrieben als wenn Noemi dem Leser die Geschichte erzählt. Mit der Zeit jedoch durchläuft Abel eine Veränderung und erhält immer mehr freien Willen und andere menschentypische Eigenschaften. Insgeheim wird dabei die Frage gestellt, was Abel, oder allgemein künstliche Intelligenzen, von uns Menschen unterscheidet und was uns eigentlich zu Menschen macht. Diese ethische Ebene des Buches hat mich zum Nachdenken angeregt und ist für den Leser ein schöner Nebengedanke zum Buch. Zusammen erleben die beiden ein wahrhaftig überirdisches Abenteuer, denn sie halten sich nie lange an einem Fleck auf und befinden sich nahezu immer auf der Flucht. So lernt man als Leser die Komplexität und Weite der Buchwelt kennen. Gleichzeitig hat es zur Folge, dass immer eine gewisse Grundspannung da war und es sehr abwechslungsreich bzw. interessant war, die fremden Planeten zu erkunden. Und dabei all möglichen Gefahren zu trotzen, die das Universum auf Lager hat.  Mit der Zeit entwickelt sich auch eine Liebesgeschichte, die aber nicht unbedingt im Vordergrund steht. Vielmehr ist entscheidend im Fokus, dass Abel sich immer mehr von seinem Erschaffer Mansfield loslöst und eigenständig wird. Abels Veränderung hat mich glaube ich am meisten bei dem Buch fasziniert.  Hin und wieder gibt es in dem Buch immer wieder Bezug zu der griechischen Mythologie. Sie spielt zwar keine zentrale Rolle in der Geschichte, aber dennoch ist es meiner Meinung nach erwähnenswert, da es ein nettes Detail von der Autorin ist.  Obwohl der Schreibstil der Autorin bei mir eine Lesesucht und einen angenehmen Lesefluss erzeugte, muss ich gestehen, dass ich zum Ende hin immer mehr das Interesse verloren habe. Die Spannung nahm zwar kontinuierlich zu, aber dennoch konnte sie mich aus unerklärlichen Gründen nicht erreichen. Ich kann es mir wirklich nicht erklären, aber es kann durchaus sein, dass es nicht direkt am Buch gelegen hat, sondern an anderen Ablenkungen beim Lesen - Darüber bin ich mir nicht ganz sicher. FAZIT
Zusammenfassend betrachtend war das Buch für mich ein wahres Vergnügen, einfach alles, von den grundsätzlichen Kontrast der beiden Protagonisten, der Geschichte selber und dem Schreibstil bis hin zu der Charakterentwicklung. Dennoch habe ich Richtung Höhepunkt irgendwie den Faden verloren und den Bezug zur Geschichte verloren, sodass ich statt einer Vollpunktzahl vier von fünf Sternen vergebe. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Recreated (The Reawakened Series)

Colleen Houck
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Delacorte Press, 02.08.2016
ISBN 9780385376600
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

ägyptische götter, urban fantasy

Reawakened (The Reawakened Series) by Colleen Houck (2016-08-02)

Colleen Houck
Flexibler Einband
Erschienen bei Ember, 01.01.1761
ISBN B01N8XZH6K
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

götter, young adult, altigriechische mythologie, herrscher der unterwelt, weibliche protagonistin

Das göttliche Mädchen

Aimée Carter
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 13.11.2017
ISBN 9783959671651
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

147 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

zeitenzauber, london, eva völler, zeitenzauber das verborgene tor, liebesroman

Zeitenzauber - Das verborgene Tor

Eva Völler , Tina Dreher
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Baumhaus , 14.10.2016
ISBN 9783843210898
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Zeitenzauber - Das verborgene Tor

Eva Völler , Sebastian Danysz , Annina Braunmiller-Jest
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.03.2016
ISBN 9783785751039
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
340 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks