mirroreyes Bibliothek

123 Bücher, 29 Rezensionen

Zu mirroreyes Profil
Filtern nach
126 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

170 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 92 Rezensionen

"zukunft":w=10,"dystopie":w=9,"better life":w=7,"spannung":w=4,"lillith korn":w=4,"science fiction":w=3,"zoe":w=3,"ausgelöscht":w=3,"marvin":w=2,"betterlife":w=2,"better life: ausgelöscht":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"thriller":w=1,"spannend":w=1

Better Life

Lillith Korn
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.12.2015
ISBN 9783959910880
Genre: Romane

Rezension:

Lieblingszitat:

"Zoe zitterte. Ihr Atem ging stoßweise, als Schritte näherkamen. Sie stoppten vor dem Schrank. Sie hielt den Atem an. Still. Ganz still. Zu ihrem Erstaunen entfernten sie sich wieder. Die Zimmertür schloss sich. Sie atmete auf." (S.101)

Das Fazit:

Der Klappentext hat mich wirklich sehr angesprochen und ich habe mich wirklich gefreut als die Autorin auch mir ein eBook zugesendet hat.

Ich finde die Autorin hat eine schöne kurzweilige Geschichte geschrieben, die man ohne jede Anstrengung einfach weglesen kann.

Die grundlegende Idee des Buches ist toll, allerdings denke ich, dass Sie noch ein bisschen mehr drum herum hätte schreiben können. Die Geschichte ist sehr gradlinig, das bringt natürlich viel Tempo rein. Und als es dann auf den letzten 50 Seiten in Richtung Showdown geht schaff das Tempo gepaart mit der Spannung in der Geschichte ein tolles Lesevergnügen.

Zoe und Marvin spielen die Hauptrolle in der Geschichte. Marvin mag ich etwas lieber als Zoe. Er hat einfach mehr Ecken und Kanten und ist mir, als der Leserin, durch seine leichte Verwirrtheit einfach näher. Zoe ist einfach zu perfekt. Ich finde sie hätte, bis auf das Erröten und ihre Kaffeesucht, einfach ein paar mehr Schwächen verdient. Sie wirkt ein bisschen übermenschlich. Ganz besonders wenn sie sich in den Datenströmen befindet...

Achso, toller Cliffhanger am Ende.

Die Wertung:

Pro: die Story, das Cover, der Cliffhanger (bzw. das Ende)

Contra: die Länge und Zoe

Ergibt in der Summe tolle 3 von 5 Punkten und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Heaven 1: Dem Himmel so nah

Sarah Stankewitz
Flexibler Einband: 202 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.11.2016
ISBN 9783551300713
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Klappentext des Buches hat mich total angesprochen und ich habe mich sehr gefreut, dass ich es als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Die Geschichte beginnt in der Vergangenheit, was mich zuerst etwas verwirrt hat, da ich damit überhaupt nicht gerechnet habe und mich erst schwer darauf einstellen konnte. Als die Handlung dann in der Gegenwart weiter spielte, habe ich schnell in die Geschichte gefunden.

Ich war von Hailey total beeindruckt. Sie hat alle Verluste so gut "weggesteckt", davor habe ich wirklich Respekt. Allerdings ist es auf der anderen Seite interessant, wie sie immer wieder in die Vergangenheit abschweift um ihr jetziges Verhalten zu erklären. Das steht in krassem Gegensatz zu ihrem Prinzip sich nicht von der Vergangenheit ihr Leben diktieren zu lassen. Das ganze hat mich immer wieder an jemanden mit zwei Persönlichkeiten erinnert.

Hailey hat zwei beste Freunde, die von der Autorin wirklich typisch charakterisiert wurden. Beide sind treu und versuchen Hailey immer aufzubauen. Ich denke wenn beide ein bisschen mehr Persönlichkeit bekommen hätten, wären sie mir in besserer Erinnerung geblieben. Da hätte man mehr rausholen können, aber es kommen ja noch ein paar Bücher...

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Es war flüssig zu lesen und ich bin auch an keinen Stolpersätzen hängen geblieben.

Besonders spannend fand ich meine Erwartungshaltung (nur aufgrund des Klappentextes) gegenüber dem Buch. Ich habe die ganze Zeit der großen Offenbarung entgegengefiebert und immer wenn ich dachte "Jetzt!", wurde ich wieder von der Autorin hingehalten. Wirklich gemein...

Als dann die Auflösung kam, war ich baff. Damit hatte ich nicht gerechnet, also genau so wie es sein muss.

Ich gebe dem Buch Heaven 4 von 5 Punkten. Die Story konnte mich wirklich überzeugen, ich konnte (fast) immer mit den Charakteren fühlen und gelungen fand ich auch die Verknüpfung mit unserer realen Welt und dem übernatürlichen bzw. fantastischen.

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"magie":w=1,"kampf":w=1,"elfe":w=1,"fantasy buch":w=1,"zaube":w=1,"autor: gesa schwartz":w=1,"nacht ohne sterne":w=1

Nacht ohne Sterne

Gesa Schwartz
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.08.2017
ISBN 9783570311509
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Fazit:

Beginnen wir mit dem was man zuerst sieht, das Cover. Meiner Meinung nach entspricht es genau dem Titel und dem Klappentext. Es macht einem richtig Lust auf mehr.

Auch die Leseprobe hat mich total angesprochen und ich war bereit mich zusammen mit Naya auf die Reise zu begeben, um die Probleme der Askari und Bharassar zu lösen.

Leider wurden meine Erwartungen enttäuscht. Statt einer Reise, auf der ich Naya und ihre Weggefährten durch dick und dünn begleiten konnte, erhielt ich einen Low-Budget-Trip. Alle Aktionen und Wendungen waren zwar ausgiebig beschrieben, mit vielen bunten Worten und sprachlichen Bildern, aber überraschen konnte mich kaum etwas.

Ganz klar: typische Liebesgeschichte, typischer bester Freund, typische Schicksalhafte Wendung in Nayas Leben.

Zudem kam, dass ich ständig das Gefühl hatte der Text mache Sprünge. Was in Wirklichkeit nicht stimmte. Mein Gehirn blendete einfach immer wieder Passagen aus, was für mich ein klares Indiz ist, das mich die Geschichte leider nicht richtig packen konnte.

Groß überrascht hat mich das Ende der Geschichte nicht. Es war so ein Friede-Freude-Eierkuchen-Ende. Dafür aber sehr abschließende, sodass ich nicht erwarte einen überraschenden Folgeband in den Buchhandlungen vorfinden zu werden.

 

Die Wertung:

Ich denke die Geschichte könnte vielen gefallen, die auf diese Gut gegen Böse Geschichte mit Irrungen und Wirrungen stehen.

Mich konnte die Geschichte nicht mitreißen, leider blieb ich von Anfang bis Ende ein unbeteiligter Zuschauer. Aus diesem Grund kann ich nur 1 von 5 Punkten vergeben.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"magie":w=1,"kampf":w=1,"elfe":w=1,"fantasy buch":w=1,"zaube":w=1,"autor: gesa schwartz":w=1,"nacht ohne sterne":w=1

Nacht ohne Sterne

Gesa Schwartz
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.08.2017
ISBN 9783570311509
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Fazit:

Beginnen wir mit dem was man zuerst sieht, das Cover. Meiner Meinung nach entspricht es genau dem Titel und dem Klappentext. Es macht einem richtig Lust auf mehr.

Auch die Leseprobe hat mich total angesprochen und ich war bereit mich zusammen mit Naya auf die Reise zu begeben, um die Probleme der Askari und Bharassar zu lösen.

Leider wurden meine Erwartungen enttäuscht. Statt einer Reise, auf der ich Naya und ihre Weggefährten durch dick und dünn begleiten konnte, erhielt ich einen Low-Budget-Trip. Alle Aktionen und Wendungen waren zwar ausgiebig beschrieben, mit vielen bunten Worten und sprachlichen Bildern, aber überraschen konnte mich kaum etwas.

Ganz klar: typische Liebesgeschichte, typischer bester Freund, typische Schicksalhafte Wendung in Nayas Leben.

Zudem kam, dass ich ständig das Gefühl hatte der Text mache Sprünge. Was in Wirklichkeit nicht stimmte. Mein Gehirn blendete einfach immer wieder Passagen aus, was für mich ein klares Indiz ist, das mich die Geschichte leider nicht richtig packen konnte.

Groß überrascht hat mich das Ende der Geschichte nicht. Es war so ein Friede-Freude-Eierkuchen-Ende. Dafür aber sehr abschließende, sodass ich nicht erwarte einen überraschenden Folgeband in den Buchhandlungen vorfinden zu werden.

 

Die Wertung:

Ich denke die Geschichte könnte vielen gefallen, die auf diese Gut gegen Böse Geschichte mit Irrungen und Wirrungen stehen.

Mich konnte die Geschichte nicht mitreißen, leider blieb ich von Anfang bis Ende ein unbeteiligter Zuschauer. Aus diesem Grund kann ich nur 1 von 5 Punkten vergeben.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"magie":w=1,"kampf":w=1,"elfe":w=1,"fantasy buch":w=1,"zaube":w=1,"autor: gesa schwartz":w=1,"nacht ohne sterne":w=1

Nacht ohne Sterne

Gesa Schwartz
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.08.2017
ISBN 9783570311509
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Fazit:

Beginnen wir mit dem was man zuerst sieht, das Cover. Meiner Meinung nach entspricht es genau dem Titel und dem Klappentext. Es macht einem richtig Lust auf mehr.

Auch die Leseprobe hat mich total angesprochen und ich war bereit mich zusammen mit Naya auf die Reise zu begeben, um die Probleme der Askari und Bharassar zu lösen.

Leider wurden meine Erwartungen enttäuscht. Statt einer Reise, auf der ich Naya und ihre Weggefährten durch dick und dünn begleiten konnte, erhielt ich einen Low-Budget-Trip. Alle Aktionen und Wendungen waren zwar ausgiebig beschrieben, mit vielen bunten Worten und sprachlichen Bildern, aber überraschen konnte mich kaum etwas.

Ganz klar: typische Liebesgeschichte, typischer bester Freund, typische Schicksalhafte Wendung in Nayas Leben.

Zudem kam, dass ich ständig das Gefühl hatte der Text mache Sprünge. Was in Wirklichkeit nicht stimmte. Mein Gehirn blendete einfach immer wieder Passagen aus, was für mich ein klares Indiz ist, das mich die Geschichte leider nicht richtig packen konnte.

Groß überrascht hat mich das Ende der Geschichte nicht. Es war so ein Friede-Freude-Eierkuchen-Ende. Dafür aber sehr abschließende, sodass ich nicht erwarte einen überraschenden Folgeband in den Buchhandlungen vorfinden zu werden.

 

Die Wertung:

Ich denke die Geschichte könnte vielen gefallen, die auf diese Gut gegen Böse Geschichte mit Irrungen und Wirrungen stehen.

Mich konnte die Geschichte nicht mitreißen, leider blieb ich von Anfang bis Ende ein unbeteiligter Zuschauer. Aus diesem Grund kann ich nur 1 von 5 Punkten vergeben.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

geschichtensammlung, humor

Eine Kugel Strappsiatella, bitte!

NEON
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.01.2016
ISBN 9783453603790
Genre: Humor

Rezension:

Das Fazit:

Ein ganz nettes Buch. Hier und da habe ich auch herzlich gelacht, aber ist es ein Buch das ich kaufen würde? Ganz klar: Nein. Der Spaß kostet 9,99 € und das wäre er mir für ein paar lustige Geschichten nicht wert. Da draußen gibt es garantiert ganz viele Menschen die solche Bücher lieben, aber ich musste leider feststellen, dass ich davon nicht der größte Fan bin.

 

Die Wertung:

Das Buch ist hat ein cooles Cover und die 555 Geschichten liest man so nebenbei. Gefallen haben mir auch die Bilder im Buch, alles in allem eine nette Aufmachung. 3 von 5 Punkten, auch wenn ich das Buch nicht mochte ist es qualitativ hochwertig und das sollte gewürdigt werden.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Hätte, hätte, Viererkette

Bruno "Günna" Knust
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Langenscheidt, 02.02.2016
ISBN 9783468739064
Genre: Humor

Rezension:

Das Fazit:

Als ich dieses Buch in den Händen hielt war ich erstmal etwas enttäuscht. Das Buch ist ein kleines Büchlein mit (glücklicherweise) nur 127 Seiten und kommt in gebundener Form daher. Die Größe suggeriert mir: „Nimm mich mit, dann kann ich dir bei Bedarf immer wieder die Abseitsregel erklären!“, aber das gebundene Format schreit: „Ich bin wunderhübsch, stell mich in deinem Regal aus!“. Dann kommt der Preis daher: „Ich bin fast so teuer wie der Transfer eines neuen Spielers!“, mit stolzen 9,99€…

Tja, dann kommen wir mal zum Inhalt: Das Buch ist in 5 Kapitel unterteilt, in diesen werden Themenbezogen die verschiedenen Begriffe ausführlich erklärt. Schade nur, dass manches mit anderen Fußballjargon erklärt wird und es mir dadurch dann wieder erschwert wurde alles nachzuvollziehen.

Genauso wenig konnte ich mich mit den vielen Wortspielen in den Erklärungen anfreunden. Waren vielleicht witzig gemeint, haben aber total Überhand genommen.

Ganz nett fand ich die kleinen „Comics“ und lustigen Einschübe mit Spieleraufstellungen oder Traineraussagen und was er wirklich meint.

Generell ist das Layout sehr gelungen und wirkt durch die verschiedenen Abschnitt in den Kapiteln aufgelockert und abwechslungsreich.

 

Die Wertung:

Ich kann dem kleinen Ratgeber zur Fußballwelt leider nur 2 von 5 Punkten geben. Es gab einige Lacher, aber das war es dann auch. Wahrscheinlich ist das Buch dann doch eher an die Fußballfans gerichtet, die jedem Wortspiel mit Eifer folgen können und so ihr wissen auch wieder fachlich fundiert auffrischen können.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das muss Liebe sein

Katja Kessler
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.01.2018
ISBN 9783453355828
Genre: Humor

Rezension:

Das Fazit:

54 ½ Pflegetipps für die glückliche Ehe titelt dieses Buch, das 343 Seiten umfasst. Dieser umfangreiche Ratgeber für knappe 15 € wird von der Autorin ausdrücklich als „Pro-Ehe“ Buch beworben. Ich wüsste auch nicht an welcher Stelle dieses Buch  nicht Ehe bejahend sein sollte.

Übt es Kritik an der Frau, am Mann!? Ja.

Weißt es auf einige idiotische Entscheidungen in der Ehe hin!? Auch dazu: Ja!

Aber würde es mich durch die schonungslos, auf freche und witzige Art und Weise vom Heiraten abhalten!? Ganz klar: Nein.

Der Ratgeber hat mir einfach Spaß gebracht. Ich konnte mich einen Tag einfach zurücklehnen und Schmunzeln. Über die Fehler der anderen (und über Fehler die ich bestimmt auch mal machen werde…). Und die passenden Lösungsvorschläge wurden mit wissenschaftlichen Fakten in mundgerechter Form dargeboten.

Ich bin nicht verheiratet und aller Wahrscheinlichkeit nach hätte ich von selbst auch nie zu diesem Buch gegriffen (vielleicht weil man es auch nur in der Selbsthilfeabteilung findet, dass muss ich noch in Erfahrung bringen…)

Ich finde das Buch super und würde es vielleicht auch mal zu einer Hochzeit verschenken, natürlich nur an frisch vermählte mit Humor… Alle anderen würden es vielleicht Missverstehen und man will doch keine vorzeitige Ehekrise provozieren und man möchte ja auch noch als gern gesehener Gast eingeladen werden ;)

 

Die Wertung:

Ich habe mich gut amüsiert. Außerdem auch was fürs Leben mitgenommen, zumindest glaube ich das. Auf jeden Fall weiß ich: als Frau in einer Beziehung hab ich anscheinend immer recht. Gefällt mir.

Also 4 von 5 Punkten und eine Leseempfehlung für Ehefrau und Verlobte mit Humor! Ach, eigentlich alle Frauen mit Humor…

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bergballett: Aufstieg ins Glück

Sabine Preisler
E-Buch Text: 205 Seiten
Erschienen bei null, 18.07.2016
ISBN B01IPILUHU
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Fazit:

Wenn ich ein Buch in die Hand nehme, bin ich auf der einen Seite immer sehr

gespannt was mich erwarten wird und auf der anderen Seite bin ich auch skeptisch, was ist wenn die Protagonisten total eindimensional sind, oder noch schlimmer: ich

nach den ersten zwei Kapiteln das Ende vorhersagen kann...

Nun kann ich sagen, auch um alle zu beruhigen, hier gibt es weder transusige

Charaktere noch vorhersehbare total eintönige Handlungsstränge!

Kitty (Gott sei Dank ist das nur die Abkürzung  für Katharina) hat ein wirklich

langweiliges Leben, das erst durch die Buchung der Bergtour in Kirgistan mit ihrem

'Schwarm' dem TV-Bergsteiger Rachmatilla mal in andere Bahnen gelenkt wird. Die sie dann zu einer bunt gemischten Bergsteigertruppe in die Alpen führen.

An dieser Stelle nimmt die Geschichte so richtig fahrt auf, ich als Leser wollte

unbedingt wissen, schafft sie ihre Ziele zu erreichen oder gibt sie auf. Und von

diesem Punkt an, ist die Kittys Geschichte recht unvorhersehbar geworden. Viele derHandlungen, Situationen und Gegebenheiten sind doch recht unwahrscheinlich,

doch die Autorin Sabine Preisler hat es geschafft das es trotzdem nicht lächerlich

oder an den Haaren herbei gezogen wirkt.

Außerdem macht Kitty eine leise Verwandlung im Laufe der Geschichte. Sie ist

oftmals etwas wehleidig und das ging mir schon etwas auf den Keks, aber wenn

jeder mal ehrlich ist, im echten Leben sind wir ja auch ständig wegen irgendwas am

rum nörgeln. Umso schöner ist es wenn man in dem 190 Seiten starken Buch

voranschreitet und Kitty und ihre Umgebung besser kennen lernt.

Es gibt nur eine Anmerkung die ich machen möchte, die Ausdrücke die für Menschenwie mich (die nicht aus Österreich, Schweiz, Bayern und Co. stammen) im ersten

Moment total abstrus und falsch wirkten sind es gar nicht ^^ . So wird da 'unten im

Süden' gesprochen. Also nicht allzu groß über die paar Phrasen nachdenken, man

gewöhnt sich schnell dran

 

Die Wertung:

Hier hat mich eine auf den ersten Blick unscheinbare Geschichte total geflasht. Die Autorin hat viele unvorhergesehene Wendungen einbauen können, ohne ins

absurde abzudriften. Ich bin wirklich begeistert und kann mit ganzem Herzen sagen, das ist eine gelungene 5 von 5 Punkten Geschichte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy, liebe, reihe, vampire

Sanguineus - Band I

Ina Linger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei epubli, 28.09.2014
ISBN 9783737509183
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Das Fazit:

Bis vor kurzem, hatte ich noch nichts von der Sanguineus Reihe gehört und dann ist die Autorin Ina Linger an mich heran getreten, um mich zu fragen ob ich den ersten Teil dieser Reihe rezensieren möchte. Bei einem Klappentext wie diesem und einer interessanten Leseprobe hab ich nicht lange gezögert und schwupps hielt ich das eBook im epub Format schon in meinen Händen.

Als ich es dann auf meinen Reader übertrug und es dann erstmalig aufmachte war ich etwas enttäuscht, dass es hier kein Cover gab. Aber das ist ja nicht so schlimm, auf einem eReader sieht man das Cover ja sowieso nur am Anfang und in der Bibliothek  (zumindest ist das bei meinem Reader so...).

Also blätterte ich weiter, bis ich zum Anfang der Geschichte um Jonathan, Nathan und Sam kam. Im Grunde beginnt die Geschichte an dem Tag, an dem der Vampir Nathan ein Jahr spurlos verschwunden ist. Sam und Jonathan sind natürlich sehr mitgenommen, was die Autorin wirklich sehr überzeugend raus gearbeitet hat. Man merkt richtig, dass dieses Jahr für beide unglaublich hart war und beide versuchen weiter zu machen und gleichzeitig die Hoffnung nicht aufzugeben. Am Anfang ist Jonathan erst etwas schwammig mit seinem Verhalten dargestellt, doch im Verlauf der Geschichte setzt sich sein Bild/Charakter so zusammen, dass ich seine Darstellung sehr stimmig finde.

Sam ist mir an manchen Stellen im Buch zu perfekt. Sie ist kämpferisch, verführerisch, schutzbedürfig und leider auch ein bisschen hörig. Hier und da widerspricht sich ihr Verhalten ein bisschen, aber das ist nicht weiter schlimm. Vielleicht gehört das ja auch zu einer Entwicklung, die sich in den weiteren Büchern aufklärt. Das müsste man dann noch heraus finde :)

Zumindest bekommt man immer wieder kleine Häppchen an Hintergrundwissem geliefert, was mir sehr gut gefallen hat. Diese Rückblenden in denen Nathan natürlich eine große Rolle spielt, finde ich sehr schön geschrieben. Man bekommt ein Gefühl für den verschwundenen Nathan, den man gar nicht kennen gelernt hat. Diese Informationenund auch der Hauptteil der Geschichte,  der im jetzt spielt, wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Jonathan und Sam geben ihre Sicht der Dinge wieder, wobei ich auch hier Jonathans Gedankenwelt bevorzuge. Ich finde die einfach interessanter.

 

Ansonsten finde ich, das die Erzählung ein angenehm flottes Tempo hat. Es gab keine Passagen in denen ich mir dachte " wann geht's endlich weiter!? " und das spricht definitiv für das Buch. Mit etwas über 230 Seiten  (auf meinem eReader) langen Buch. Die Story konnte mich grundsätzlich überraschen, auch wenn ich Gefühlsmäßig und von der Atmosphäre ein wenig an die Serie Moonlight erinnert wurde (Handlungsmäßig haben die beiden aber nichts miteinander zu tun).

 

Die Wertung:

Das Buch konnte mich in erster Linie überzeugen und das ist das wichtigste. Das ich jetzt, finde das der Cliffhanger am Ende nicht in der optimalsten Situatuion gesetzt wurde ist zweitrangig. Es kommt mir als Leser ja eigentlich sogar zu gute. Mir wurden so viele Informationen noch gegeben, dass ich nicht morgen schon den zweiten Band in den Händen halten muss, irgenwann: ja, aber es ist nicht so dringend. Praktisch für mich,  nicht ganz so praktisch für die Autorin. Das ergibt in meiner Rechnung 4 von 5 Punkten für einen sehr Leserfreundlichen Auftakt der vierteiligen Sanguineus Reihe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

fantas, fantasy, high fantasy, nika s. daveron, sanduhr, trilogie, zeit

Hourglass Wars - Jahr der Flamme

Nika S. Daveron
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei In Farbe und Bunt Verlags- UG, 25.06.2015
ISBN 9783941864559
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Fazit:

Der Klappentext lässt auf den Beginn einer epischen Geschichte schließen, die schon mit vollen „Krawumm“ beginnt.

Das stimmt auch, man wird direkt in eine unbekannte Welt katapultiert, in der es anscheinend nur so von zwielichtigen Gestalten wimmelt.

Selbst die vermeintlich ‚gute‘ Scarabea Phoenix hat eine ziemlich dunkle Seite. Mir war sie überhaupt nicht sympathisch. Sie scheint ein von Ehrgeiz zerfressender Mensch zu sein und auch ihr Äußeres ist für mich sehr befremdlich beschrieben. Mit Titan ging es mir genauso.

Auch konnte ich mir auf wirklich sehr langatmigen ca. 80 Seiten keinen Reim darauf machen wie die vielen Personen zusammenhängen (ausgeschlossen die offensichtlichen Beziehungen…).

Generell haben mir in dem Buch Charaktere gefehlt, mit denen ich mich auch nur auf entfernteste Weise hätte identifizieren können. Dadurch ließ sich für mich keine begehbare Brücke zur Geschichte finden und ich bekam auch eine krasse Leseunlust.

Ansonsten finde ich, dass die Autorin eine sehr interessante Welt aufgebaut hat, die dem geneigten Leser noch einige Überraschungen zu bieten hat.

 

Die Wertung:

Die Geschichte konnte mich einfach nicht packen. Die Figuren blieben mir fremd und auch die Handlung hat mich nicht mitgerissen. Schade. Vielleicht hat ja jemand mehr Glück mit der Geschichte. Von mir gibt’s nur 1 von 5 Punkten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

269 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

"münchen":w=11,"zwillinge":w=6,"familiengeschichte":w=5,"holunder":w=4,"kochen":w=3,"rezepte":w=3,"erster weltkrieg":w=3,"familiengeheimnis":w=2,"teresa simon":w=2,"vergangenheit":w=1,"geheimnis":w=1,"london":w=1,"historischer roman":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"sommer":w=1

Die Holunderschwestern

Teresa Simon
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2016
ISBN 9783453419230
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Fazit:

Man fängt doch immer mit dem positiven eines Buches, einer Geschichte an. Also halte ich mich an diesen Grundsatz.

Die Handlung des Romans springt zwischen 2015 und den Jahren des ersten und zweiten Weltkrieges, dadurch wird die Geschichte auch aus zwei Perspektiven erzählt. Heute von Katharina, die versucht das damals von Fanny zu rekonstruieren, trotz aller unüberwindbaren Widrigkeiten, die sich ihr in den Weg stellen (Ironie aus.). Die zwei Perspektiven sind gut, denn so musste ich nur etwa 1/3 des Buches Katharinas lückenfüllende Geschichte ertragen. Ich frage mich, warum sich die Autorin nicht nur aus Fannys und Fritzis Geschichte (Vergangenheit) beschränkt hat. Diese 2/3 des Buches sind total spannend. In diesen Passagen konnte und wollte ich das Buch nicht bei Seite legen. Ich wurde ständig überrascht, habe mit allen mitgefiebert und war mit Feuereifer dabei, wenn es darum ging die Menschen vor dem braunen Pack zu verteidigen. Ich fand es schön, dass die politische Lage in Deutschland – ganz besonders in München nicht immer im Vordergrund stand, aber auch nicht außen vor gelassen wurde. Da hat die Autorin eine angenehme Balance gefunden.

Aber hüpfen wir mal wieder in die Gegenwart. Katharinas Geschichte, die Frau die unbedingt alles über ihre Ahnin Fanny herausfinden möchte. Das ist eigentlich das einzige positive an ihr. Durch sie hatte ich die Chance die Vergangenheit zu ergründen. Alles was ihr in diesem Zusammenhang geschehen ist, ist so gradlinig. Sie musste noch nicht mal richtig suchen, sie hat einfach alles gefunden. Wahrscheinlich bin ich mit dieser Meinung allein, aber auch ihre Freundin Isi hat mich total genervt. Alles an der Gegenwart Geschichte kam mir sehr gewollt vor.

Eine Sache, die ich sehr gelungen finde, ist die Covergestaltung. Sie ist ein perfekter Spiegel des Buches.

 

Die Wertung:

Teresa Simon hat ein nettes Buch geschrieben. Zwei Drittel haben mir sogar gefallen. Und das Cover ist schön. Eine interessante Idee sind auch Fannys Rezepte im Anhang. Deswegen kann ich nur 2 von 3 Punkten geben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

cardopolar, diekinderderkirschblüte, fantasy, ungewöhnlich

Die Kinder der Kirschblüte

Cardo Polar
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 23.08.2016
ISBN 9783741284120
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Fazit:

„Die Kinder der Kirschblüte: Bahlheim“ ist die 168 Seiten starke Fortsetzung des Buches „Die Kinder der Kirschblüte: Die Kinder erwachen“. Damit ist das Buch in etwa doppelt so lang wie Band eins und hat auch etwas mehr action zu bieten.

Gut hat mir gefallen, dass zu Beginn des Buches nicht allzu viel rekapituliert wurde. Man war direkt wieder in der Handlung und hat Stück für Stück wieder die Charaktere aus Teil eins wieder gefunden.

In Buch zwei haben mir am besten die Kapitel gefallen, in denen Sarah eine Rolle spielt. Ich finde ihre Art am angenehmsten, weil ihre Dialoge aus vollständigen Sätzen bestehen. Dagegen war es für mich diesmal schwer Anschluss zu der Gruppe, den Kindern der Kirschblüte zu finden. Kein Dialog strotzte nicht vor Umgangssprachlichen Wörtern, Jugendsprache und bruchstückhaften Sätzen. Ja damit hat der Autor wirklich die Realität wieder gespiegelt, aber diesmal war das einfach nur anstrengend zu lesen und hat mir keine Freude bereitet. Aus diesem Grund waren mir die Passagen, die nur Gedankengänge der verschiedenen Personen behandelten, am liebsten.

Cardo Polar ist besonders gut „der böse“ Bahlheim gelungen. Ich finde ihn bisher recht authentisch, aber er hatte ja auch nur 2 Auftritte in diesem Buch… Mal sehen, was da noch aus der Feder geschüttelt wird.

 

Die Wertung:

Alles in allem fand ich das Buch nur mittelmäßig. Es wurden einige nette Haken geschlagen, es schlossen sich bestimmte Kreise und Fragen wurden beantwortet.

Aber Hanna um die es ja eigentlich geht war diesmal eher eine Hintergrundfigur. Ich frage mich immer noch wo diese intelligente junge Frau sein soll. Außerdem hätte ich mir etwas mehr Dynamik für sie gewünscht. Sie war eher eine Marionette…

Daher 3 von 5 Punkten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

cardopolar, diekinderderkirschblüte, fantasy, ungewöhnlich

Die Kinder der Kirschblüte

Cardo Polar
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 23.08.2016
ISBN 9783741284120
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Fazit:

„Die Kinder der Kirschblüte: Bahlheim“ ist die 168 Seiten starke Fortsetzung des Buches „Die Kinder der Kirschblüte: Die Kinder erwachen“. Damit ist das Buch in etwa doppelt so lang wie Band eins und hat auch etwas mehr action zu bieten.

Gut hat mir gefallen, dass zu Beginn des Buches nicht allzu viel rekapituliert wurde. Man war direkt wieder in der Handlung und hat Stück für Stück wieder die Charaktere aus Teil eins wieder gefunden.

In Buch zwei haben mir am besten die Kapitel gefallen, in denen Sarah eine Rolle spielt. Ich finde ihre Art am angenehmsten, weil ihre Dialoge aus vollständigen Sätzen bestehen. Dagegen war es für mich diesmal schwer Anschluss zu der Gruppe, den Kindern der Kirschblüte zu finden. Kein Dialog strotzte nicht vor Umgangssprachlichen Wörtern, Jugendsprache und bruchstückhaften Sätzen. Ja damit hat der Autor wirklich die Realität wieder gespiegelt, aber diesmal war das einfach nur anstrengend zu lesen und hat mir keine Freude bereitet. Aus diesem Grund waren mir die Passagen, die nur Gedankengänge der verschiedenen Personen behandelten, am liebsten.

Cardo Polar ist besonders gut „der böse“ Bahlheim gelungen. Ich finde ihn bisher recht authentisch, aber er hatte ja auch nur 2 Auftritte in diesem Buch… Mal sehen, was da noch aus der Feder geschüttelt wird.

 

Die Wertung:

Alles in allem fand ich das Buch nur mittelmäßig. Es wurden einige nette Haken geschlagen, es schlossen sich bestimmte Kreise und Fragen wurden beantwortet.

Aber Hanna um die es ja eigentlich geht war diesmal eher eine Hintergrundfigur. Ich frage mich immer noch wo diese intelligente junge Frau sein soll. Außerdem hätte ich mir etwas mehr Dynamik für sie gewünscht. Sie war eher eine Marionette…

Daher 3 von 5 Punkten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

absurd, actio, action, auseinandergelebt, beziehun, diezwinkerlinge, dram, drama, floraincbooktian, florian c. booktian, krimi, lieb, liebe, liebesroma, lustig

Auseinandergelebt

Florian C. Booktian
E-Buch Text: 301 Seiten
Erschienen bei null, 14.12.2016
ISBN B01N5FSF6W
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Fazit:

Also, wenn ein Autor eine Danksagung wie diese schreibt, ist es mir eigentlich gar nicht mehr möglich Kritik an seinem Buch zu üben. Ich tue jetzt mal so, als hätte ich Florian C. Booktians Danksagung nicht gelesen.

Natürlich beginne ich mit einigen der vielen gelungenen Aspekten dieses Buches.

Die Grundidee, dass sich ein Paar mit den Jahren auseinandergelebt hat und verschiedene Widrigkeiten bestehen muss, finde ich toll. An dieser Stelle, möchte ich auch anmerken, der Klappentext passt 100 %ig mit dem Inhalt des Buches überein, was da steht bekommt man auch. Das finde ich super!

Außerdem mochte ich Carina mega gern. Sie ist eine starke Frau, die sich von niemanden auf der Nase herumtanzen lässt. Wie nennt man das nochmal?... Achja, liebevolle Strenge. Carina ist die personifizierte liebevolle Strenge.

Leon ist dagegen ein liebenswerter Schlaffi. Irgendwie steht sich der Junge ständig selbst im Weg, was mich etwas genervt hat.

Otis fand ich tausendmal sympathischer als Leon. Er ist klug, schlagfertig und hat ansonsten auch einen netten Charakter.

Die Widersacher in dieser Geschichte fand ich gut gelungen. Die beiden konnten mich sehr überzeugen.

Desweiteren fand ich das stramme Tempo des Buches sehr gut, es war sehr mitreißend, was natürlich auch in den Cliffhangern lag, die man an fast jedem Kapitelende finden konnte. Clever gemacht Herr Booktian.

Aber wie gesagt, nicht alles ist gold, was glänzt… Nicht so besonders fand ich die Vorhersehbarkeit des Buches. Die Handlung folgte einem Schema, was dann in dem typischen „Abspann“ endete. An dieser Stelle dann doch sehr schade.

 

Die Wertung:

Ein lustiges Buch, das mich einen Nachmittag gut unterhalten konnte. Das etwas unrealistische hat mich dann doch gestört und auch die hier und da auftretenden kleinen Fehler (z.B. sagt auf einmal ein Charakter etwas, der überhaupt nicht in der Szene vorkommt). Von mir gibt es 3 von 5 Punkten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(398)

849 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 135 Rezensionen

"fantasy":w=24,"sabaa tahir":w=14,"jugendbuch":w=10,"elias & laia":w=9,"liebe":w=8,"elias":w=7,"laia":w=7,"elias und laia":w=6,"spannung":w=5,"gefängnis":w=5,"befreiung":w=5,"freundschaft":w=4,"tod":w=4,"flucht":w=4,"wüste":w=4

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ONE, 11.11.2016
ISBN 9783846600382
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Fazit:

 Band zwei der Reihe um Elias und Laia hat mich leider nicht von Anfang an in seinen Bann ziehen können. Die ersten 100 Seiten las ich über zwei Wochen hinweg, sodass ich es erstmal zur Seite gelegt habe.

Natürlich knüpfte die Handlung genau dort an, wo der erste Teil aufhörte, aber es packte mich einfach nicht. Also lag das Buch – ungelesen – zwei weitere Monate in meinem Bücherregal. Vor einer Woche nahm ich es also wieder an mich und gab ihm die zweite Chance.

Und diese hat es wirklich verdient. Auf einmal war ich wieder total drin. Ich habe den (kapitelweise) wechselnden Perspektivwechsel genossen und in total begeistert, das Helena Aquilla auch ihren Beitrag zu dieser spannenden Geschichte leisten darf. Ihre Sicht auf die Dinge, ihre Erlebnisse, das alles war für mich definitiv ein Highlight des Buches.

Natürlich erfährt man auch alles andere wichtige aus Elias und Laias Sicht (jeder erzählt in etwa ein Drittel der Geschichte), wer einen der beiden Charaktere also am liebsten mochte, kommt auf keinen Fall zu kurz. =)

Wieder hat es Frau Tahir geschafft ein tolles Tempo in dem Buch anzuschlagen, sodass man es kaum erwarten konnte endlich Kauf am Horizont zu erblicken und Darin zu befreien. Uns ist allen klar, dass auf so einer Reise viele Gefahren lauern, die Schwierigkeiten mit sich bringen, aber das ist es ja, was ein Buch erst richtig spannend und lesenswert macht.

Ich muss die Autorin auch für ihre fiesen und bösen Charaktere loben. Diese sind sehr eindrucksvoll beschrieben, sodass ich mir 100%ig sicher bin, diesen Genossen möchte ich weder im Hellen und erst recht nicht im Dunkeln begegnen. Ganz besonders der Vorsteher von kauf ist mir da aufgefallen…

 

Die Wertung:

Ich bin froh, dass Band 2 nicht wieder so einen miesen, genialen Cliffhanger hat, so konnte ich das Buch beiseite legen und die Kohlen auf denen ich nun Sitze und auf Teill 3 warte sind nicht allzu heiß. Alles in allem ein gelungener zweiter Band, der auf jeden Fall mit Teil eins mithalten kann. Wegen der Startschwierigkeiten kann ich aber nur 4 von 5 Punkten geben.Ich bin gespannt auf das was da noch kommt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(300)

710 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"sabaa tahir":w=14,"fantasy":w=8,"elias und laia":w=5,"elias & laia":w=5,"liebe":w=4,"masken":w=4,"die herrschaft der masken":w=4,"jugendbuch":w=3,"dystopie":w=3,"elias":w=3,"laia":w=3,"freundschaft":w=2,"widerstand":w=2,"bastei lübbe":w=2,"herrschaft":w=2

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei ONE, 16.02.2017
ISBN 9783846600351
Genre: Jugendbuch

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(290)

664 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

"landon":w=6,"after":w=6,"new york":w=5,"anna todd":w=5,"anna todd ":w=4,"hardin":w=4,"nothing more":w=4,"liebe":w=3,"nora":w=3,"tessa":w=3,"dakota":w=3,"hessa":w=3,"landon gibson":w=3,"gefühle":w=2,"love":w=2

Nothing more

Anna Todd , Sabine Schilasky , Anja Mehrmann
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.09.2016
ISBN 9783453419704
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

279 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

"monster":w=11,"tod":w=8,"krebs":w=8,"trauer":w=7,"patrick ness":w=7,"sieben minuten nach mitternacht":w=6,"familie":w=5,"jugendbuch":w=4,"angst":w=4,"verlust":w=4,"krankheit":w=4,"kinderbuch":w=3,"kind":w=3,"mitternacht":w=3,"siobhan dowd":w=3

Sieben Minuten nach Mitternacht

Patrick Ness , Siobhan Dowd , Bettina Abarbanell
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.01.2017
ISBN 9783442485345
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

228 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

"teufel":w=9,"hölle":w=9,"benne schröder":w=8,"liebe":w=7,"in der liebe ist die hölle los":w=5,"fantasy":w=3,"mord":w=3,"intrigen":w=3,"catalea":w=3,"tod":w=2,"liebesroman":w=2,"intrige":w=2,"lyx":w=2,"firma":w=2,"catalea morgenstern":w=2

In der Liebe ist die Hölle los

Benne Schröder
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 24.04.2017
ISBN 9783736304499
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Fazit:

Die Grundidee dieses Buches ist einfach genial. Die Vorstellung, dass die Hölle eine Firma ist, die am Laufen gehalten werden muss. Also es stimmt nicht nur die Idee, sondern auch die Ausführung ist dem Autor gelungen.

Er hat es geschafft aus stereotypischen Vorstellungen ein sehr real wirkendes Bild der Hölle als Unternehmen zu „zeichnen“.

Aber auch die Mitarbeiter, die Dunklen, sind mit ihren Eigenschaften und besonderen Fähigkeiten bestens ausgestattet. Das hast dem Buch das gewisse etwas gegeben.

Nun zu den Hauptfiguren dieser Geschichte. Da gäbe es Catalea Morgenstern, die Tochter des Teufels. Zwar unehelich, aber trotzdem – auch wenn es ihr nicht passt – arbeitet sie in der Firma. Ihr ist daran alles zuwider, was sie nicht nur besonders macht, sondern mir auch sehr sympathisch. Sie ist super sarkastisch, kann sich kaum einen beißenden Kommentar verkneifen und mag lieber Turnschuhe als Pumps. Auf ihrer Odyssee begleitet sie Timur, der unglaublich heiß ist und anscheinend nur aus Überheblichkeit besteht. Er ist der typische Kerl, den man zurzeit in vielen Büchern trifft. Nicht besonders in seiner Besonderheit.

Aber ohne Wenn und Aber konnte mich der Teufel begeistern. Seine Auftritte waren wohl dosiert eingefügt, aber dafür immer genial. Ich würde soo gern mehr über ihn schreiben, aber dann würde ich etwas zu viel vorweg nehmen, auf das ihr euch freuen solltet.

Zurück zur Handlung, welche in der ersten Hälfte des Buches etwas dahinplätscherte, aber dann richtig Fahrt aufnahm. Ihr könnt euch also auf eine sehr spannende Jagd nach der Wahrheit freuen.

Jetzt aber noch die letzten Sätze zu etwas lustigem, aber sinnlosem in diesem Buch. Manche Kapitel begannen mit Ausschnitten aus dem „Ratgeber für die Toten“. Die sind ultra witzig, aber die tiefere Bedeutung ist an mir vorbeigegangen.

 

Die Wertung:

Für ein Buch, das mich mitreißt, fesselt und zum Lachen bringt, gibt es von mir 4 von 5 Punkten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(425)

918 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

"marissa meyer":w=18,"wie monde so silbern":w=14,"märchen":w=13,"cyborg":w=12,"cinder":w=11,"cinderella":w=10,"fantasy":w=8,"aschenputtel":w=8,"zukunft":w=6,"mond":w=6,"liebe":w=5,"prinz":w=5,"science fiction":w=4,"luna-chroniken":w=4,"jugendbuch":w=3

Wie Monde so silbern

Marissa Meyer , Astrid Becker
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315281
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(952)

1.865 Bibliotheken, 43 Leser, 1 Gruppe, 232 Rezensionen

"mona kasten":w=37,"liebe":w=33,"trust again":w=32,"freundschaft":w=14,"dawn":w=13,"new adult":w=11,"spencer":w=11,"vertrauen":w=10,"vergangenheit":w=9,"monakasten":w=9,"liebesroman":w=8,"schreiben":w=8,"again":w=7,"again-reihe":w=7,"familie":w=6

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Fazit:

Allie hat sich für dafür entschieden einen Neuanfang zu wagen. Das dieser in der WG mit Kaden seinen Anfang nimmt, hätte sie sich nicht unbedingt gewünscht. Aber Allie ist eine Kämpfernatur, sie weiß wie man sich durchbeißt. Genau diese Eigenschaft hat mir an Allie besonders gut gefallen und dass sie sich nicht von ihrer Vergangenheit kleinhalten lässt. Natürlich hat sie ihre Macken von damals, die sie mit in die Gegenwart gebracht hat, aber nichts was sie fürs Leben unbrauchbar macht, oder…?

Kaden dagegen scheint ständig unter Stimmungsschwankungen zu leiden, er ist abwechselnd fies und dann wieder nett zu Allie. Meiner Meinung nach hat Mona Kasten Kaden wirklich zu einem Sahneschnittchen gemacht, der mir mit seiner gefühlt gespaltenen Persönlichkeit manchmal echt auf den Keks ging. Aber naja, einem Typen der so heiß ist, verzeiht man wahrscheinlich schneller mal… *Oberflächlichkeitsmodus aus*

Auch gut gelungen sind Scott und Dawn. Allie hatte echt Glück die beiden zu finden. Sie sind pragmatisch und ein bisschen verrückt, genau das was man an Freunden braucht um durch Leben zu gehen.

Aber von den Charakteren, die ich sehr überzeugend fand, abgesehen möchte ich auch noch etwas anderes zur Handlung loswerden. Manche Passagen konnte ich punktgenau vorhersagen, aber andere haben mich überrascht und begeistern können. Damit bekommt das Buch also nur kleine Abzüge in der A-Note.

Wo wir schon bei Noten sind, in der B-Note kann ich dem Buch volle Punktzahl geben! Warum!?

Dafür müsst ihr euch doch nur dieses Cover ansehen. Da hat sich der/die Gestakter/in wirklich übertroffen. Es ist einfach, stilvoll und strahlt eine gewisse Leidenschaft aus.

 

Die Wertung:

Ich war von Anfang an Feuer und Flamme für die Geschichte über Allie. Sie ist wie oben beschrieben ein toller Charakter.

Das Buch ist eine klare Leseempfehlung für alle die auch „Love & Lies“ von Molly McAdams mochten. Also 5 von 5 Punkten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"herman melville":w=1

Moby-Dick; oder: Der Wal

Herman Melville , Friedhelm Rathjen , Raymond Bishop , Alexander Pechmann
Fester Einband: 976 Seiten
Erschienen bei Jung u. Jung, 18.10.2018
ISBN 9783990270875
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(323)

709 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 69 Rezensionen

"dystopie":w=29,"jugendbuch":w=12,"liebe":w=11,"leon":w=8,"zukunft":w=7,"hebamme":w=7,"gaia":w=7,"caragh o'brien":w=7,"trilogie":w=6,"rebellion":w=5,"enklave":w=5,"der weg der gefallenen sterne":w=4,"kinder":w=3,"mauer":w=3,"maya":w=3

Der Weg der gefallenen Sterne

Caragh O'Brien , Oliver Plaschka
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.04.2013
ISBN 9783453267435
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(477)

936 Bibliotheken, 4 Leser, 7 Gruppen, 108 Rezensionen

"dystopie":w=49,"liebe":w=26,"hebamme":w=23,"sylum":w=21,"gaia":w=20,"jugendbuch":w=16,"leon":w=14,"enklave":w=14,"caragh o'brien":w=14,"zukunft":w=12,"fantasy":w=11,"frauen":w=10,"flucht":w=10,"maya":w=9,"ödland":w=8

Das Land der verlorenen Träume

Caragh O'Brien , Oliver Plaschka
Fester Einband: 462 Seiten
Erschienen bei Heyne, 20.02.2012
ISBN 9783453267282
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
126 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.