misery3103

misery3103s Bibliothek

262 Bücher, 215 Rezensionen

Zu misery3103s Profil
Filtern nach
262 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Phantasie der Schildkröte

Judith Pinnow
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 24.08.2017
ISBN 9783810530356
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

trauer, jenseits, amerika, himmel, wunder

Das Wunder von Coldwater

Mitch Albom , Sibylle Schmidt
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.05.2016
ISBN 9783442484263
Genre: Romane

Rezension:

In Coldwater, einem kleinen Ort in der Nähe des Lake Michigan, ereignet sich ein Wunder. An einem Freitag erhalten mehrere Einwohner Anrufe von verstorbenen Angehörigen. Sully Harding, gerade aus der Haft entlassen, ist skeptisch und versucht, die Anrufe als Schwindel aufzudecken. Doch sind sie das wirklich?

Die Vorstellung ist schön. Noch einmal mit einem geliebten Menschen zu reden, der verstorben ist. Zu hören, dass es ihm gut geht. Diese Grundidee des Romans mochte ich sehr und sie berührte mich. Kopfschüttelnd las ich, welche Folgen ein solches Wunder für die kleine Stadt und ihre Bewohner hat und konnte mir den Medienrummel bildlich vorstellen. Sullys Suche nach der Wahrheit war interessant und spannend. Auch die anderen Betroffenen und ihre gemischten Gefühle bezüglich der Anrufe waren nachvollziehbar geschildert und ließen mich jedem weiteren geschilderten Freitag mit neuen Anrufen entgegenfiebern.

Die Auflösung des Wunders und die gleichzeitige Entdeckung eines neuen Wunders machte das Buch für mich ein bisschen unrund, weil sie mir zu gewollt daher kam. Insgesamt habe ich den Ausflug nach Coldwater aber genossen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

316 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 121 Rezensionen

liebe, vermont, cider, farmer, farm

True North - Wo auch immer du bist

Sarina Bowen , Nina Restemeier , Wiebke Pilz
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736305601
Genre: Liebesromane

Rezension:

Audrey Kidder wird von ihrer Firma nach Vermont geschickt, um von den dortigen Bio-Bauern Obst und Gemüse für Edelrestaurants zu absoluten Niedrigpreisen zu kaufen. Als sie zur Shipley-Farm kommt, rechnet sie nicht damit, Griffin zu treffen, mit dem sie auf dem College was hatte. Und sie rechnete nicht mit den Gefühlen, die er in ihr auslösen wird.

Audrey und Griff sind auf die ersten Zeilen übelst sympathisch. Sie, die immer noch auf der Suche nach der Erfüllung ihrer beruflichen Träume ist; er, der nach dem Tod seines Vaters die Apfelplantage übernahm, um die Familie zu unterstützen. Sofort ist die gegenseitige Anziehung da, auch wenn beide ihren eigenen Plänen nachhängen. Griffins Familie und das Leben auf der Farm werden so liebenswert beschrieben, dass man als Leser gerne selbst einen Abstecher auf die Farm machen möchte. Mir hat besonders gefallen, dass es ein Happy End gibt, ohne dass durch Zauberhand alle Probleme gelöst werden, die das Leben auf der Farm mit sich bringt.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die Appetit auf gutes Essen und leckeren Apfelwein macht – und bei dem ich mich auf die Fortsetzung freue!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

jane auste, hundeausstellungen, hunde, orientiert sich an stolz und vorurteil, stolz und vorurteil

Ausgerechnet Mr. Darcy

Teri Wilson ,
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.08.2014
ISBN 9783956490538
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Amerikanerin Elizabeth Scott lernt auf einer Hundeshow den äußerst charmanten Donovan Darcy kennen. Von nun an laufen sie sich ständig über den Weg. Doch was sollte ein britischer Adliger von ihr, dem Mädchen aus einfachen Verhältnissen, wollen?

„Stolz und Vorurteil“ blinzelt hier und da aus den Zeilen des Buches hervor. Doch die Geschichte lehnt sich nur in Teilen an das berühmte Vorbild an – was gut ist. Die moderne Interpretation ist nett und brachte mich zum Lächeln, zog sich aber auch oft unnötig in die Länge. Elizabeth‘ Art, den armen Mr. Darcy wieder und wieder vor den Kopf zu stoßen, brachte mich oft auf die Palme und ich wollte sie nehmen und schütteln. Die gemeinsamen Momente, die oft voller Wortwitz waren, machten die Geschichte dann aber wieder liebenswert.

Insgesamt fehlte mir hier und da etwas, das die Geschichte voranbringt, und ich musste mich oft durch die Seiten quälen, wollte das Happy End aber nicht verpassen. Für Fans von „Stolz und Vorurteil“ eine gelungene neue Interpretation. Nett!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

34 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

familie, freundschaft, gewalt, mobbing, mütter

Tausend kleine Lügen

Liane Moriarty ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.01.2016
ISBN 9783404172931
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, detektiv, lockerleicht, fröhlich, reise durch europa

Liebe, Glück und Schokolade

Nelly Berlin
E-Buch Text: 309 Seiten
Erschienen bei null, 17.06.2017
ISBN B071G1GYHH
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

234 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

thriller, kate burkholder, amisch, ohio, usa

Grausame Nacht

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 28.07.2016
ISBN 9783596032631
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei Aufräumarbeiten nach einem Tornado, der über Painters Mill hinwegfegte, werden unter den Trümmern einer verlassenen Scheune die Überreste eines menschlichen Skeletts gefunden. Kate Burkholder und ihr Team müssen herausfinden, wer der Tote ist und wie lange er schon vergraben liegt. Eine spannende Mördersuche beginnt.

Mit Kate Burkholder zurück in der Welt der Amischen. Noch immer fasziniert mich der Blick hinter die Kulissen dieser anderen Welt. Schnell ist klar, dass der Tote aus dieser Welt stammt, doch die Gemeinschaft der Amischen macht es Kate und ihrem Team nicht leicht. Die Ermittlungen ziehen sich hin und werden von einem Anschlag auf Kate unterbrochen, bei dem auf sie aus dem Hinterhalt geschossen wird. Hat das etwas mit dem aktuellen Fall zu tun oder hat es noch jemand auf Kate abgesehen? Auch in Kates Privatleben mit Tomasetti läuft nicht alles rund, so dass sie an vielen Fronten zu kämpfen hat.

Wieder eine gelungene Reise in Kate Burkholders Welt. Die Geschichte ist spannend erzählt und lässt einen mitfiebern. Das Kate-Tomasetti-Ding macht für mich die Linda Castillo-Bücher so einzigartig und ich hoffe, noch lange in Painters Mill unterwegs sein zu können. Gut!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

29 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

berlin, www.die-rezensentin.de

Der Totensucher

Chris Karlden
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 18.08.2017
ISBN 9783746633428
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vor zwei Jahren wurde Lucy, die Tochter des Polizisten Adrian Speer, entführt. Fortan tut er alles, um sie zu finden. Von seinem letzten Job als Undercover-Ermittler in der Drogenszene wurde er suspendiert und tritt jetzt in einer Abteilung für besonders grausame Gewaltverbrechen eine neue Stelle an. Gleich der erste Fall führt ihn und seine Kollegen an den Tatort eines besonders abscheulichen Mordes. Schon einen Tag später gibt es den nächsten Toten, der auf die gleiche bestialische Art getötet wurde. Und auf dem Handy des Toten befindet sich ein Foto von Lucy, das aktuell ist. Nun muss das Team alles tun, um den Mörder zu finden und so vielleicht auch eine Spur zu Speers verschwundener Tochter.

„Der Totensucher“ ist das erste Buch, das ich von dem Autor gelesen habe. Schon der Klappentext versprach Spannung und die hielt das Buch auch. Gleich zu Anfang erlebt der Leser die Entführung von Lucy hautnah mit und kann so den unbändigen Wunsch des Vaters verstehen, seine Tochter zu finden - koste es, was es wolle. Speers Antritt in der neuen Dienststelle und das Treffen mit seinen neuen Kollegen, die nicht komplett begeistert sind, ihn in ihrem Team zu begrüßen, ist gut beschrieben. Durch das schnelle Auftauchen der ersten Leiche und den Beginn der Ermittlungen in dem Fall ist der Leser sofort in der neuen Geschichte drin. Die Suche nach dem Mörder ist gut geschrieben und spannend zu verfolgen. Durch immer neue Wendungen dreht sich der Fall immer wieder. Auch wenn man als Leser denkt, dass man weiß, worauf die Geschichte hinausläuft, wird man schnell eines Besseren belehrt.

Die Charaktere sind sehr authentisch, allen voran Adrian Speer, mit dem man auf jeder Seite mitfiebert und ihm wünscht, dass er seine Tochter findet. Das Ende des Buches schreit nach einer Fortsetzung, auf die ich sehr gespannt bin.

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

38 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

krimi, montana, mord, kleinstadt, macy greeley

Finster ist die Nacht

Karin Salvalaggio , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351574
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Radiomoderator Philip Long wurde entführt. Nach einem Unfall muss Detective Macy Greeley hilflos mit ansehen, dass das Entführungsopfer ermordet wird. Ihre Ermittlungen in dem Fall gestalten sich schwierig. Scheinbar recherchierte das Opfer in einer wichtigen Story. Wer hatte so viel zu verlieren, dass er den Moderator lieber tot sehen wollte?

Von der ersten Seite ist man ohne große Erklärung direkt in der Geschichte drin, was mich etwas verwirrte. Ich hatte von Anfang an das Gefühl, einen Film erst ab der zweiten Hälfte zu sehen, ohne zu wissen, worum es eigentlich geht. Da es sich bei „Finster ist die Nacht“ um den dritten Teil der Serie um Macy Greeley handelt, hätte ich mehr Erklärungen zu ihr und ihrem Leben erwartet. Hier wurde meiner Meinung nach zu viel Wissen von Seiten der Leser vorausgesetzt.

Der Fall um den toten Philip Long ist spannend und bietet einige Wendungen, die ich nicht erwartet hatte. Auch die Familie des Moderators, allen voran seine Tochter Emma, wartet mit einer Nebenhandlung auf, auf deren Auflösung ich sehr gespannt war. Macy Greeley blieb mir als Charakter allerdings seltsam fremd, so dass ich ihre Ermittlungen und ihr Privatleben relativ emotionslos verfolgte.

Konnte mich leider trotz der spannenden Mördersuche nicht vollkommen überzeugen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

98 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

contreras

Mit jedem Wort von dir

Claire Contreras , Sophie Wölbling
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956496998
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

39 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

england, zweiter weltkrieg, frauenchor, 1940, musik

Der Frauenchor von Chilbury

Jennifer Ryan , Andrea O´Brien
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 07.09.2017
ISBN 9783462048841
Genre: Romane

Rezension:

Chilbury, England, 1940. Weil der größte Teil der männlichen Dorfbewohner im Krieg ist, wird der Kirchenchor aufgelöst. Unter Anleitung der neu ins Dorf gezogenen Musiklehrerin Primrose Trent gründen die Frauen den „Frauenchor von Chilbury“ und treten auf. Durch Tagebucheinträge, Briefe und Bekanntmachungen erfährt der Leser, was im Dorf vor sich geht. Nebenbei erfährt man interessante Details über den 2. Weltkrieg, die in die Geschichte eingebaut werden.

Im Vordergrund des Buches stehen die Schwestern Kitty und Venetia, die mit ihren Eltern in Chilbury Manor leben. Ihr Bruder ist gerade im Krieg gefallen. In Kittys Tagebucheinträgen und Venetias Briefen an eine Freundin wird der Alltag in dem kleinen Dorf geschildert. Man erfährt von Liebeleien, Betrug, aber auch kleine Anekdoten aus dem Kriegsalltag.

Das Buch liest sich gut, weil durch die unterschiedlichen Erzählformen immer neue Blickwinkel auf Geschehnisse geworfen werden. Es ist spannend, von Liebeleien, unehelichen Kindern, bei der Geburt vertauschten Kindern, Spionage und Schwarzhandel zu lesen, aber auch die Fliegeralarme und Bombenangriffe lassen einen gespannt weiterlesen.

Eine schöne Geschichte über das Leben im 2. Weltkrieg mit Liebe, Musik, Hoffnung und jeder Menge starker Frauen. Schön!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

linda howard, in den armen der gefahr

In den Armen der Gefahr

Linda Howard , Tess Martin
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 06.03.2017
ISBN 9783956496424
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Morgan Yancy, Mitglied eines Global Operation-Teams, wird vor seinem Haus angeschossen. Um sich zu erholen und ihn vor seinen Angreifern zu verstecken, schickt ihn sein Teamchef zu seiner Ex-Stiefschwester Isabeau Maran. Bo ist Polizeichefin in dem kleinen Ort Hamrickville in West Virginia und nicht direkt erfreut, den fremden Mann bei sich aufzunehmen. Doch Morgan ist nicht in der Verfassung einfach wieder zu verschwinden und so bilden sie eine mehr oder weniger ungewollte Wohngemeinschaft. Doch die Gefahr ist noch nicht vorüber. Wird der Täter Morgan bei Bo aufspüren?

Die Ausgangssituation der Geschichte fand ich zunächst mehr als unglaubwürdig, aber sobald Morgan bei Isabeau und ihrem tollen Hund Tricks angekommen ist, störte es mich nicht mehr so sehr. Die drei bildeten sofort eine liebenswerte Einheit. Gerade Tricks Art und ihr Hundegrinsen hatten mich sofort überzeugt, aber auch Morgans und Bos Art miteinander umzugehen, amüsierten mich. Die Spannung ist nicht unbedingt ein großer Teil dieses Buches, aber die Chemie zwischen den Hauptcharakteren stimmt auf jeden Fall von Anfang an. Die Liebesgeschichte ist glaubhaft erzählt und nimmt den Leser mit. Auch die übrigen Bewohner des kleinen Ortes, ihre Macken und die liebenswerte Art der Leute fand ich gut und unterhaltend.

Insgesamt ist der Roman leicht zu lesen und die Liebesgeschichte zwischen Morgan und Isabeau macht Spaß. Am meisten hat mich allerdings Tricks mit seiner Art unterhalten. Ein wirklich liebenswerter tierischer Charakter!

Schöne Liebesgeschichte mit starken Charakteren und meinem Hundecharakter des Jahres!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

dr. oetker, aufläufe, kochen, kochbuch

Aufläufe von A-Z

Dr. Oetker
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Dr. Oetker, 01.09.2008
ISBN 9783767005143
Genre: Sachbücher

Rezension:

In dem Dr. Oetker Kochbuch "Aufläufe von A - Z" findet man Rezepte zu Aufläufen aller Art. Auf den Rezeptseiten sind die Aufläufe alphabetisch sortiert und zu jedem Rezept ist ein Foto abgedruckt. Wenn man nach einer bestimmten Art Rezept sucht, ist es einfach, im Register das Passende zu finden. Hier sind die Rezepte nach den Kategorien:
- Mit Fleisch
- Mit Fisch
- Vegetarisch
- Für Kinder
- Süßes
- Für Gäste
sortiert. So findet man für jede Gelegenheit den richtigen Auflauf.

Die Rezepte sind leicht nachzukochen und die Zutaten in jedem normalen Supermarkt zu bekommen.

Ein tolles Kochbuch für alle, die einfache und leckere Aufläufe mögen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

1001 Keksrezept

Gregg R. Gillespie
Fester Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Könemann
ISBN 9783895082726
Genre: Sachbücher

Rezension:

In dem Backbuch "1001 Keksrezepte" gibt es in alphabetischer Auflistung die Rezepte zu 1001 Kekse mit farblichen Fotos. Die Rezepte sind zum Teil mit exotischen Zutaten, aber auch "einfache" und "normale" Cookies mit alltäglichen Zutaten finden sich in dem Buch.

Ich finde das Buch sehr gut, weil ich nach dem Stöbern in den Zutaten in dem Buch gezielt nach einem passenden Keksrezept suchen kann. Die Plätzlichen gelingen und schmecken wirklich gut. Die Rezepte sind einfach und schnell nachzumachen.

Ein tolles Backbuch für alle, die Kekse nicht nur zu Weihnachten mögen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

86 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

thriller, skandinavien, schweden, drogen, wölfe

Die Fährte des Wolfes

Mons Kallentoft , Markus Lutteman , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 458 Seiten
Erschienen bei Tropen, 05.08.2017
ISBN 9783608503715
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Stockholm werden vier Frauen ermordet aufgefunden. Sie waren Asiatinnen, die in einem Massagesalon arbeiteten. Die Sondereinheit der Polizei übernimmt den Fall. Als es weitere Opfer gibt, muss die Polizei in einem Sumpf aus Fremdenhass und perversen Verdächtigen ermitteln, um das Rätsel um die Morde zu lösen.

Die Sondereinheit der Stockholmer Polizei besteht aus interessanten Charakteren, die weitere spannende Fälle in Aussicht stellen. Allen voran Zack Herry, jung, auf Drogen und immer am Rande der Legalität. Er ist cool und bringt sich selbst aber auch sein Team oft in Gefahr. Nicht unbedingt der größte Sympathieträger, aber mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Oft war ich nicht sicher, ob ich ihn mag, aber viele Entscheidungen und Aktionen habe ich innerlich mit Beifall zur Kenntnis genommen. Zum Schluss waren mir seine Alleingänge etwas übertrieben und zu viel, aber insgesamt bin ich gespannt, wie die Serie weitergehen wird.

Die Geschichte ist spannend erzählt und voller grausamer Details, die zartbesaiteten Lesern nicht gefallen dürfte. Ich freue mich darauf, über die Mitglieder der Sondereinheit mehr zu erfahren und würde deshalb einen neuen Fall gerne lesen.

Harter Schwedenkrimi mit coolem Protagonisten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Blinde Angst

Shelley Coriell , Martina M. Oepping
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783736303683
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Staatsanwältin Grace Courtemanche erhält Anrufe einer jungen Frau, die in einer Holzkiste lebendig begraben wurde. Trotz aller Bemühungen wird sie tot geborgen. Grace bittet Theodore „Hatch“ Hatcher um Hilfe. Einst ihre große Liebe und heute Mitglied einer FBI-Sondereinheit. Denn der Mörder hat nicht vor, es bei einem Opfer zu belassen.

Grace und Hatch sind ein gutes Gespann und die Suche nach dem Mörder ist spannend. Die Art der Morde ist gruselig, da die Opfer überall vergraben sein könnten. Auch die Nebenschauplätze mit Graces Hund Blue und Hatchs gerade erst entdeckten Sohn Alex machen Spaß und sind unterhaltend. Die Auflösung des Falles ist unerwartet und lässt einen fast ein bisschen Mitleid mit dem Täter haben. Die Beziehung zwischen Hatch und Grace wird etwas zu wenig ausgeführt, alles ein bisschen lieblos erzählt, so dass mich die Liebesbeziehung nicht richtig erreichte. Der Krimianteil ist aber spannend und lässt einen mitfiebern.

Insgesamt ein gut zu lesender, spannender Krimi mit einer guten Geschichte und nachvollziehbar handelnden Charakteren.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

249 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

liebe, drogen, brittainy c. cherry, wie das feuer zwischen uns, liebesroman

Wie das Feuer zwischen uns

Brittainy C. Cherry
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736303560
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als Logan und Alyssa sich kennenlernen werden sie beste Freunde, obwohl ihr Lebe nicht unterschiedlicher sein könnte. Er lebt bei seiner drogensüchtigen Mutter, die von seinem Vater misshandelt wird, sie ist die wohlbehütete Tochter aus gutem Hause. Trotzdem verlieben sie sich. Doch die Dämonen in Logans Leben lassen die Liebe nicht zu.

Ich habe den ersten Teil der Serie (Wie die Luft zum Atmen) geliebt und konnte es deshalb gar nicht erwarten, dieses Buch zu lesen. Logans und Alyssas Geschichte zog mich dann auch gleich in ihren Bann, weil ich die innere Zerrissenheit Logans schmerzlich rauslesen konnte und hoffte, dass er seine Dämonen besiegen kann und mit Alyssa glücklich wird. Nach dem Zusammenbruch ihrer Liebe und der Trennung wartete ich darauf, dass sich die Gefühle wieder einstellen würden, aber ihr erneutes Zusammentreffen und die zweite Hälfte der Geschichte nahmen mich nicht mehr so gefangen. Natürlich wollte ich das Happy End und fand das Buch gut zu lesen, aber die Gefühle zwischen Logan und Alyssa fand ich nicht mehr so überzeugend.

Insgesamt eine schöne Geschichte über die Kraft der Liebe, aber nicht so überzeugend wie der Vorgänger!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

99 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

thriller, killer, auftragskiller, evan smoak, gregg hurwitz

Projekt Orphan

Gregg Hurwitz
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.08.2017
ISBN 9783959671088
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als Evan Smoak, der Nowhere Man, gegen einen Mädchenhändlerring tätig wird, wird er von Unbekannten entführt. Er wacht in einem Chalet in den verschneiten Bergen eines unbekannten Landes auf, wo ihn ein Verrückter festhält, der sein Geld will und ihn von unzähligen Wachen bewachen lässt. Nun muss sich Evan selbst retten. Ein Unterfangen, das sich nicht so leicht umsetzen lässt.

Evan - der Nowhere Man oder Orphan X – in einer ungewohnten Situation. Anstatt Fremden zu helfen, die sich in einer Notsituation befinden, muss er für sich selbst einen Weg aus einem gut gesicherten Gefängnis finden. Sein Einfallsreichtum und seine Art seinem Entführer und dessen Helfern gegenüber ließen mich das Buch mit einem Grinsen lesen. Immer wieder gelingt es Evan, seinen Wächtern empfindliche Verluste zu bescheren. Der Showdown in den Bergen war dann so spannend, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Auch Evans Zweifel an seinem Leben und die Aussicht darauf, alles hinzuschmeißen und ein „normales“ Leben zu führen, sind toll beschrieben, werden aber durch den Cliffhanger am Ende der Geschichte wieder in Frage gestellt.

Evan ist ein toller Charakter, den ich in jeder Szene vor mir sehen konnte. Vielleicht liegt es daran, dass der Autor Gregg Hurwitz auch Drehbücher schreibt, dass ich beim Lesen der Orphan-Bücher fast schon einen Film vor Augen habe.

Ein toller Protagonist in einem blutigen Fall. Spannend und mitreißend!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

117 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 85 Rezensionen

krimi, mord, gina, band 8, dühnfort

Sieh nichts Böses

Inge Löhnig
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 16.06.2017
ISBN 9783843715362
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kaum zurück aus den Flitterwochen wird Kommissar Dühnfort zu einem Leichenfundort gerufen. In einem Park liegt die Leiche einer jungen Frau, neben ihr die Figur eines Affen, der „Tu nichts Böses“ bedeutet. Bei ihrer Ermittlung stößt das Team um Dühnfort auf Familientragödien. Doch wer tötete die junge Frau?

Für mich war „Sieh nichts Böses“ der erste Fall mit Kommissar Dühnfort. Der Roman lässt sich aber problemlos ohne die Kenntnis der sieben Vorgängerbücher lesen. Konstantin Dühnfort und sein Team mochte ich und auch der Fall war spannend zu verfolgen, da er durch immer neue Wendungen immer wieder neue Verdächtige lieferte. Das Privatleben des Kommissars war mir am Anfang des Buches etwas zu präsent, wodurch sich die Geschichte etwas zog, aber ab der Hälfte ging es dann Schlag auf Schlag mit den Ermittlungen voran. Die Ansammlung von gestörten Familien fand ich zuerst etwas viel, aber dann machte ich mir klar, dass man hinter keine perfekte Fassade sehen kann und es wahrscheinlich mehr solcher gut gestellten, nach außen perfekten Familien gibt, als man denkt.

Insgesamt ein guter Krimi mit vielen Wendungen und vielen möglichen Tätern, so dass man am Ende überrascht wird. Spannend und unterhaltend!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

47 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

dänemark, geheimbund, thriller, verschwörung, elitesoldat

Oxen. Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der hochdekorierte Ex-Soldat Niels Oxen hat sich von der Gesellschaft zurückgezogen und lebt mit seinem Hund in den Wäldern vor Kopenhagen. Bei einem nächtlichen Besuch an Schloss Norlund, zu dem die Wälder gehören, gerät er in einen Überfall auf den Schlossbesitzer Corfitzen und gerät in die Ermittlungen der Polizei. Gemeinsam mit der Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck beginnt er mit eigenen Untersuchungen, ohne zu ahnen, welche Geheimnisse sie aufdecken werden.

Oxen mochte ich von Anfang an. Den traumatisierten Mann, der sich in die dänischen Wälder zurückzieht und nur mit seinem Hund spricht, sprach mich sofort als Held an. Die Einführung in den Roman fand ich insgesamt etwas langatmig und schwer zu verfolgen, auch wenn die beschriebenen Morde spannend und mysteriös sind. Als Leser will man die Zusammenhänge erforschen. Die Zusammenarbeit zwischen Niels Oxen und Margrethe Franck, die ein ähnliches Schicksal wie Oxen hat, ist anfangs schwierig, da beide sich nicht trauen. Doch nach und nach erkennen sie, wie wichtig ihr Verständnis füreinander ist. Das Geheimnis, dem sie auf der Spur sind, ist spannend und führt zu einem Geheimbund, der seine dunklen Machenschaften im Geheimen führt. Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte im zweiten Teil weitergeht und wie Oxen weiter vorgehen wird.

Ein spannender Einstieg in eine Trilogie, auf deren Fortgang ich sehr gespannt bin.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

thriller, action-thriller, action, orphan, harper collins

Orphan X

Gregg Hurwitz , Mirga Nekvedavicius
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959671026
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Alter von 12 Jahren wurde Evan aus einem Waisenhaus geholt und in einem geheimen Regierungsprojekt zu Orphan X ausgebildet, einem hocheffizienten Killer, der Probleme in der ganzen Welt durch gezielte Morde löst. Als ihm Zweifel kamen, tauchte er unter. Jetzt hilft er Menschen, die unschuldig in Gefahr geraten. Doch die Vergangenheit holt ihn ein.

Evan Smoak ist cool! Seine Art hat mich von der ersten Seite an begeistert. Er ist ein Killer, der sich seinen Klienten gegenüber jedoch total einfühlsam verhält. Nur die Bösen haben nichts zu lachen, wenn Evan hinter ihnen her ist. Und Evan hält sich an seine Gebote, auch wenn es ihm in diesem Fall besonders schwer fällt. Denn obwohl Gebot 4 „Es ist nie persönlich“ lautet, wird das Beschützen einer jungen Frau, die wegen Spielschulden bedroht wird, sehr persönlich. Und da sind ja auch noch die Staatsanwältin Mia und ihr Sohn Peter, die im gleichen Haus wohnen wie Evan und sich in sein wohlgehütetes abgeschottetes Leben drängen … sehr persönlich. Und überhaupt die Nachbarn in seinem Haus, die ihn tief hineinziehen in ihre Probleme … sehr, sehr persönlich. Das hat mich alles sehr amüsiert. Evan zu beobachten, wie er sich oft selbst nicht wiedererkennt, weil er sich in die persönlichen Probleme seiner Nachbarn hineinziehen lässt, hat mich begeistert. Seine Art, Probleme zu lösen und sein Leben in seiner eigenen Festung der Einsamkeit faszinierten mich. Die Kampszenen waren so spannend beschrieben, dass ich alles wie in einem Film vor mir sehen konnte und mit Evan litt, wenn er sich schwer verwundet in seine Wohnung schleppte.

Für mich ist dieses Buch eine Offenbarung und Evan einer der coolsten Helden ever.
Evan Smoak, ich liebe dich!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

41 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

fool's gold, liebe, geheimnisse, erscheint 07.08.2017, fools gold

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Susan Mallery , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956497018
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vor 10 Jahren waren Maya und Del ein Paar und wollten heiraten. Doch Maya machte Schluss und beide verließen Fool’s Gold. Zurück am Ort ihrer Kindheit sollen sie gemeinsam ein Video über ihre Heimatstadt drehen. Es dauert nicht lange, bis die alten Gefühle wieder da sind. Doch können die Weltenbummler ihr gemeinsames Glück finden?

Wieder zurück in Fool’s Gold. Maya und Del sind aus unterschiedlichen Gründen wieder Zuhause. Ihr gemeinsames Videoprojekt führt sie durch den Ort und vermittelt dem Leser etwas vom Zauber der kleinen Stadt. Es macht Spaß, alte Bekannte aus vorangehenden Romanen der Serie wiederzutreffen und ihr Leben zu begleiten. Die Beziehung von Maya und Del passiert etwas zu schnell für meinen Geschmack und ist mir auch etwas zu unspektakulär, aber insgesamt mochte ich es, wieder in Fool’s Gold unterwegs zu sein.

Insgesamt eine zwar sehr vorhersehbare, aber dennoch unterhaltende Liebesgeschichte. Ich freue mich immer, alte Bekannte in Fool’s Gold zu treffen und ihr Leben zu verfolgen. Nett!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

103 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

thriller, mord, amoklauf, schwestern, usa

Die gute Tochter

Karin Slaughter , Fred Kinzel , Silvia Kuttny-Walser
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.08.2017
ISBN 9783959671101
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

1989: Die Schwestern Charlie und Sam werden zusammen mit ihrer Mutter von zwei maskierten Männern überfallen. Gamma wird erschossen, die Mädchen in den Wald verschleppt und misshandelt. 28 Jahre später. Charlie will sich vor Schulbeginn mit einem Lehrer in der Schule treffen, als Schüsse in dem Gebäude fallen. Ein Mädchen soll den Rektor und eine achtjährige Schülerin erschossen haben. Was ist damals und heute wirklich passiert?

Das Buch beginnt mit den unsäglichen Bildern von einst. Die Mädchen und ihre Mutter in der Küche ihres Hauses. Der Mord, das Grauen. Charlies und Sams Leiden, detailliert beschrieben, so dass der Leser das Grauen vor Augen sieht. Charlie lebt heute noch in dem kleinen Ort und ist wie ihr Vater Anwältin, die die Verlierer der Gesellschaft vertritt. Ihr Vater übernimmt den Fall von Kelly Wilson, die die Schüsse in der Schule abfeuerte. Sam lebt mittlerweile in New York und hat seit Jahren keinen Kontakt zu ihrer Familie. Schwer gezeichnet von den damaligen Ereignissen will sie nicht wieder in ihren Heimatort zurückkehren. Das Buch bringt einem die Schwestern nahe, die sich lieben, aber die damaligen Ereignisse nie klären konnten. Von Anfang an ahnt man, dass mehr hinter dem Überfall von damals steckt und nicht alle Details aufgeklärt wurden. Gleiches gilt für den jetzigen Fall. Von Anfang an scheint mehr hinter den Schüssen zu stecken, aber man kann die Wahrheit nicht packen. In den letzten Kapiteln kommen dann alle Wahrheiten ans Licht, überraschend und schockierend.

Karin Slaughter versteht es wieder mal, eine packende Geschichte aufs Papier zu bringen, die den Leser nicht loslässt. Ich habe die 600 Seiten in zwei Tagen verschlungen, weil ich die Wahrheit erfahren wollte.

Packend und mitreißend erzählte Familiengeschichte voller Geheimnisse, mit Wendungen, die überraschen. Toll!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

zombies, horror, endzeit, zombie, berlin

Totes Land - Ausnahmezustand

M.H. Steinmetz
Buch: 600 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 24.07.2014
ISBN 9783939212560
Genre: Fantasy

Rezension:

Markus nimmt gerade mit Freunden an einem Rollenspiel in den Wäldern nahe Berlin teil, als sie die Nachricht erreicht, dass im Rest des Landes der Notstand ausgerufen wurde. Ein unbekannter Virus tötet die Menschen. Markus hat nur einen Gedanken: So schnell wie möglich nach Hause zu seiner Freundin. Doch die Reise wird zu einem Horrortrip, denn die Toten erwachen wieder zum Leben

Das Buch ist gut geschrieben und die Geschichte fesselnd erzählt. Die Beschreibung der Toten und Untoten ist bildhaft und nichts für zarte Gemüter. Markus' Reise und die Gefährten, die er unterwegs trifft, sind interessant und lassen einen mitfiebern. Hier und da sind Sequenzen etwas langatmig erzählt, aber schon im nächsten Moment passiert wieder etwas Spannendes, so dass man wieder mitfiebert. Zum Ende hin wird noch mal kräftig an der Spannungsschraube gedreht, bevor das Buch mit einem Cliffhanger endet, da es sich bei "Totes Land" um den Auftakt zu einer Trilogie handelt.

Insgesamt ein spannender Endzeitroman mit ekligen Monstern und viel Blut. Macht neugierig auf die Fortsetzung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

baskenland, affäre, spanien, familie, neuanfang

Bea macht blau

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548613482
Genre: Romane

Rezension:

Als Beas Tochter auszieht, um zu studieren, und sie auch noch rausfindet, dass ihr Mann sie betrügt, packt Bea kurzerhand ihren Kram und fährt nach San Sebastián, wo sie im Gästehaus von Maria immer den Urlaub mit ihren Eltern verbrachte. Auch ihre Schwester Karin lebt dort, zu der sie allerdings seit Jahren keinen Kontakt hat. Angekommen im Baskenland ist aber plötzlich alles ganz anders und Bea muss ihr Leben komplett überdenken.

Der Roman liest sich locker und leicht und versprüht von Anfang an Kurzweil. Beas Leben in Deutschland, wo plötzlich die Perfektion verloren geht, war amüsant zu lesen, obwohl mir die arme Bea auch sehr leid tat. Ihre Fahrt nach San Sebastián und die Menschen, denen sie hier begegnet, sind sympathisch und liebenswert. Die resolute Alba, die im Gästehaus wohnt, und auch Angel, der eine Tapas-Bar in dem Ort betreibt, wachsen einem direkt ans Herz. Auch Beas Schwester, eine Aussteigerin, die gegen jede Art von Perfektion ist, schloss ich nach anfänglicher Irritation ins Herz. Beas Neuanfang in San Sebastián ist toll beschrieben und macht einem Lust auf eine Reise.

Ein schöner Sommerroman mit einer amüsanten Geschichte, sympathischen Charakteren und der Erkenntnis, dass es nie zu spät für einen Neubeginn ist. Schön!

  (0)
Tags:  
 
262 Ergebnisse