missfish

missfishs Bibliothek

11 Bücher, 10 Rezensionen

Zu missfishs Profil
Filtern nach
11 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.276)

2.442 Bibliotheken, 54 Leser, 12 Gruppen, 151 Rezensionen

fantasy, zamonien, bücher, buchlinge, hildegunst von mythenmetz

Die Stadt der träumenden Bücher

Walter Moers ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2006
ISBN 9783492246880
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich kann eigentlich nur sagen, dass es ein sehr schönes Buch ist, es ist eine Geschichte zum entspannen und wo man sich einfach drin wohlfühlt. Die Charaktere sind absolut sympanthisch und die Tatsache, dass es keine Menschen gibt sondern andere Wesen, wie Echsen oder Maden, lassen einen noch mehr fantasieren. Alle Dinge die beschrieben wurden, konnte ich mir einfach vorstellen, als wäre ich dort gewesen, dabei helfen natürlich auch die tollen Illustrationen. Echt eine wunderschöne Gute Nachte Geschichte und auch eine tolle U-Bahn Geschichte, man vergisst einfach alles um sich herum und kann sich absolut fallen lassen in eine Welt voll mit Büchern, während des Buches hab ich übrigens den Drang verspürt so viel zu lesen wie ich kann, also noch mehr als sonst sowieso schon, aber wer das verstehen möchte sollte sich einfach nur dieses tolle Buch für 10 Euronen holen. Echt wunderschön!!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(328)

593 Bibliotheken, 3 Leser, 6 Gruppen, 44 Rezensionen

thriller, sara linton, mord, geiselnahme, krimi

Schattenblume

Karin Slaughter
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Wunderlich, 01.01.2006
ISBN 9783805208048
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich weiß gar nicht wie ich das Buch fand, im Gegensatz zu den anderen finde ich den schwacher, wahrscheinlich wird Karin Slaughters Schreibweise propotional zu ihrem Alter schlechter. Wenn es geht, dann es jedenfalls hier der Fall. Ich kann jetzt nicht sagen, dass es grottenschlecht ist, es war auch spannend, aber die Geschichte war irgendwie unbeeindruckend. Was ich allerdings gut fand ist, dass sie mal auf die Vergangenheit von Jeffrey und Sara eingegangen ist, vor allem die Geschichte vom kennen lernen. Dabei ging allerdings die Gegenwart- Geschichte ein bisschen sehr unter, also ungefähr 10 Seiten wird von der Gegenwart erzählt, den Rest füllt die Vergangenheit. Für einen Thriller wurde die Gegenwart- Geschichte einfach zu schnell abgehandelt. Schade fand ich auch dass Lena absolut nebensächlich abgehandelt wurde. Also wer Karin Slaughter- Fan ist lesen, wer mal so einen Thriller lesen will: Finger weg.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.093)

2.145 Bibliotheken, 35 Leser, 6 Gruppen, 169 Rezensionen

meer, thriller, umwelt, wissenschaft, ozean

Der Schwarm

Frank Schätzing
Fester Einband: 1.001 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.02.2004
ISBN 9783462033748
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Krass, ich habs endlich gelesen und noch schneller als meine Tanzlehrerin was ich sehr cool finde, da sie mindestens 2 Wochen vorsprung hatte, aber genug der rumrederei: Ich fand dass Buch zu anfang ziemlich langweilig und habe mich echt schwer getan, habe es auch bestimmt 3 mal weggelegt, nachdem ich allerdings die ersten paar Seiten schon das dritte mal so las hab ich mich dann durch gekämpft bis auf Seite 100 und von da an gings nur noch Berg auf, ab Seite 500 konnte ich es kaum noch aus der Hand legen und habe bis in die Nächte lang gelesen. In dem Buch gibt es einfach alles: Kamikaze Würmer, explodierende Hummer, Krebs- Epidemien... nebenbei erfährt man alles möglich über Meeresbiologie, Politik und bla... allerdings hat mir die genaue Einteilung von den Katastrophen zu der Katastrophenlösung nicht so gefallen, man wusste einfach ab jetzt kommt keine Katastrophe mehr und das fand ich schade, es hat einem so ein bisschen die Spannung genommen und da brauchte ich erstmal wieder ein paar Seiten um wieder in Fahrt zu kommen. Die Charaktere fand ich auch sehr toll, vor allem Johansen und Weaver fand ich toll beschrieben. Ich kann es nur jedem empfehlen, wer keine Wissenschaft mag und wer Wissenschaft mag, einfach das Buch bis auf Seite 100 lesen und süchtig werden.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(501)

836 Bibliotheken, 8 Leser, 5 Gruppen, 53 Rezensionen

fantasy, russland, vampire, moskau, magie

Wächter der Nacht

Sergej Lukianenko , Christiane Pöhlmann , Erik Simon
Flexibler Einband: 524 Seiten
Erschienen bei Heyne, 02.09.2005
ISBN 9783453530805
Genre: Fantasy

Rezension:

Am Anfang hatte ich ein paar Probleme mit der einfachen Sprache, das liegt aber wahrscheinlich eher an der Übersetzung. Die Geschichte von den zwei Seiten, die Dunklen und die Lichten, finde ich sehr toll. Die ganzen Vampire und der Vertrag und alles, ist genau mein Ding, jetzt müsste eigentlich ein allerdings kommen, aber dass einzige allerdings was mir einfällt sind die Unterbrechunge, also eine Handlung ist zu Ende und dann kommt die nächte, das immer mit der gleichen Hauptperson. Ein einziger großer Handlungsstrang hätte mir besser gefallen.
Die Charaktere fand ich ziemlich cool, Anton schien mir teilweise zwar eher Dunkel als Licht, aber gerade dass macht ihn irgendwie sympathisch. Also krasse Geschichte, werde die anderen Bücher sicherlich auch bald lesen, aber da bin ich noch eher Stephen King hinterher.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

historischer kriminalroman, köln

Tod und Teufel

Frank Schätzing
Flexibler Einband: 373 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 01.06.2003
ISBN 9783897052963
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein sehr schöner historischer Roman mit vielen spannenden Stellen und einer tollen Geschichte. Die Hauptcharaktere haben mir sehr gut gefallen und die Geschichte Kölns ist auch sehr Interessant, allerdings gibt es auch hier Frank Schätzing"ische" langweilige Stellen, wo es zu sehr ins Detail geht. Das Ende war nicht unbedingt der Höhepunkt an Spannung aber das war auch nicht sonderlich schlimm. "Der Schwarm" hat mir besser gefallen, aber das Buch ist super geschrieben, Frank Schätzing eben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(400)

855 Bibliotheken, 14 Leser, 9 Gruppen, 69 Rezensionen

thriller, anstalt, mord, psychothriller, psychiatrie

Die Anstalt

John Katzenbach , Anke Kreutzer
Flexibler Einband: 752 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.05.2006
ISBN 9783426629833
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sooo, ich war Anfangs ganz hin und weg von dem tollen Cover und viele Leute meinten es ist ein ganz tolles Buch, aber ehrlich gesagt fand ich es langweilig, nicht durchgehend, manchmal kam Spannung, aber ansonsten war es einfach zu langatmig!! Nicht so Frank Schätzing-mäßig sondern einfach nur langweilig-langatmig!! Das Ende fand ich übrigens auch doof, ABER die Charaktere fand ich ganz gut, was wohl auch der einzige Grund war es bis zum Ende durch zu lesen! Ach und wer gerne wissen möchte wie es in einer Anstalt zu geht (wobei ich bezweifle, dass eine Anstalt so geführt wird) der kann ja mal reinlesen, gibt dennoch nicht, nichten euer Geld dafür aus!!!!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

tod, liebe, freundschaft, zwischenwelt, romantik

Wie durch ein Wunder

Ben Sherwood
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 02.01.2007
ISBN 9783453810518
Genre: Romane

Rezension:

Will ich gar nicht soviel zu schreiben, ich habs in 2 Stunden durchgelesen und finde es total toll und schön!! Ein bisschen wie Nicholas Sparks, aber nicht so traurig und tränenrührend!! Muss man einfach lesen!!!

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

396 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 15 Rezensionen

revolvermann, der dunkle turm, fantasy, liebe, roland

Glas

Stephen King , Joachim Körber
Flexibler Einband: 956 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.12.2003
ISBN 9783453875593
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bis jetzt das beste Buch auf der Reihe vom dunklen Turm. Ich war absolut mitgerissen und konnte manchmal überhaupt gar nicht aufhören. Die Geschichte über die Vergangenheit von Roland ist der absolute Hit. Eine Mischung aus Western mit neuen Ideen. Eine Zeit nach unserer Zeit, wo unsere neue Technik veraltert ist. Die Charaktere sind einem mittlerweile voll und ganz ans Herz gewachsen und die Art zu erzählen lässt einen alles um sich vergessen, also ich bin in der U-Bahn ausversehen eine Station weiter gefahren als ich musste. Also wer Herr der Ringe mag, wird die Geschichte vom dunklen Turm lieben. Ich freu mich schon riesig auf die nächten Bücher. (Dabei mochte ich Stephen King davor gar nicht!!!)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(786)

1.384 Bibliotheken, 7 Leser, 14 Gruppen, 165 Rezensionen

berlin, thriller, geiselnahme, radiosender, radio

Amokspiel

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2007
ISBN 9783426637180
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Also ich hab mir jetzt ein wenig Zeit gelassen bis ich hier die Rezension schreibe. Was eigentlich keinen Grund hat, aber wenn ich einen nennen müsste, dann wäre es, dass das Buch eines der besten Thriller ist die ich jemals gelesen hab. Absolut, total, überspannend und die Geschichte fesselnd. Die Wendungen sind ebenso der Hammer. Also Sebastian Fitzek wird oder ist mit Sicherheit eines der besten deutschen Autoren. Ich lese ja sonst nicht sooo gerne deutsche Bücher, aber das war wirklich sehr gut und ich kann es nur jedem empfehlen, auch Leuten die eigentlich nicht soviel lesen. Da dass Buch nicht sehr dick ist kann man überall mitnehmen und lesen, vielleicht nicht in der U-Bahn sonst verpasst man vor Spannung seine Station.
Die Charaktere fand ich auch toll, obwohl man sich in vielen letztendlich täuscht. Auf alles vorbereitet sein und das Buch unbedingt lesen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

365 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

schiffbruch, indien, abenteuer, tiger, meer

Schiffbruch mit Tiger

Yann Martel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Fischer, S
ISBN 9783100478252
Genre: Romane

Rezension:

Nachdem ich eigentlich die meiste Zeit gelangweilt war von dem Buch und teilweise sogar ziemlich angeekelt, hab ich mich bis zum Schluß durchgequält. Die Geschichte von Pi Patel ist zwar unglaublich, aber ich will wirklich nicht wissen wie der da seine Fische zerstückelt, wie der getrocknete Menschenhaut isst, oder wie ein Zebra von einer Hyäne auseinander genommen wird. Leider zieht sich die ganze Schiffsgeschichte zu lang, doch zum Ende des Buches kommt die wahre Geschichte raus, sozusagen der Hintergrund der Geschichte mit dem bengalischen Tiger usw. Und das ist wahrscheinlich das einzige was einem mit dem Buch versöhnt, was einem diese Kanibalensache und so absehen lässt. Denn das Ende ist zugleich schön und traurig und wegen des Endes könnte man sagen, dass es sich gelohnt hat das Buch letztendlich doch gelesen zu haben. Also falls jemand das Buch angefangen hat und es abbrechen möchte, nicht, lieber noch zu Ende gelesen und sich auf die "Wendung" freuen.

  (6)
Tags: schiffbruch, tiger, yann martel   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

458 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, hobbits, mittelerde, zwerge, abenteuer

Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

J. R. R. Tolkien ,
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 01.01.2003
ISBN 9783608935431
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
11 Ergebnisse