monerl

monerls Bibliothek

1.215 Bücher, 177 Rezensionen

Zu monerls Profil
Filtern nach
1223 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Frau des Seidenwebers

Ulrike Renk
E-Buch Text: 445 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 13.09.2010
ISBN 9783841200655
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein , Bibiana Beglau , Markus Fennert
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Der Hörverlag, 20.03.2017
ISBN 9783844526226
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Eine englische Ehe

Claire Fuller , Susanne Höbel , Heikko Deutschmann , Leslie Malton
Audio CD
Erschienen bei OSTERWOLDaudio, 20.03.2017
ISBN 9783869523422
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

hörbuch, manuskripte

Das geheime Leben des Monsieur Pick

David Foenkinos , Christian Kolb , Axel Milberg
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 13.03.2017
ISBN 9783844525410
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

usa, sklaverei, verkauf, familie, nordstaaten

Twelve Years a Slave: Die wahre Geschichte

Solomon Northup
E-Buch Text: 288 Seiten
Erschienen bei Piper ebooks, 17.02.2014
ISBN 9783492967082
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

64 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

alaska, flucht, roadtrip, verantwortung, selbstfindung

Bis an die Grenze

Dave Eggers , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 09.03.2017
ISBN 9783462049466
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

bastei lübbe, fantasy, carina zacharias

Emba - Magische Wahrheit

Carina Zacharias
E-Buch Text
Erschienen bei Bastei Entertainment, 04.10.2016
ISBN 9783732528325
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

berlin, sybil volks, historischer roman, nicht zuende gelesen, kaufhaus

Torstraße 1

Sybil Volks
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2014
ISBN 9783423215169
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

indien, familie, berlin, familiengeheimnis, mutter-tochter-beziehung

Die Reise des Elefantengottes

Beate Rösler
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 12.09.2014
ISBN 9783746630854
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Und nebenan warten die Sterne

Lori Nelson Spielman
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Argon Verlag, 29.09.2016
ISBN B01LW416XU
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem mich "Morgen kommt ein neuer Himmel" sehr begeistert hatte und "Nur einen Horizont entfernt" auch eine schöne Geschichte war, wollte ich ebenso den neuen Roman von Lori Nelson Spielman lesen. Die vielen, vielen positiven Bewertungen machten mir meine Entscheidung für den Buchkauf leicht.

Das Thema dieser Geschichte ist eigentlich kein leichtes. Den Tod eines geliebten Menschen zu verarbeiten ist sehr schwer, ist es dann noch das eigene Kind, scheint es unvorstellbar zu sein. Erika und ihre zweite und das Zugunglück überlebende Tochter Annie haben die Vorstellung, dass Kristen aus bestimmten Gründen evtl. doch nicht in den Zug gestiegen ist und deshalb noch lebt. Sie versteifen sich in diesen Gedanken und machen sich beide unabhängig voneinander auf die Suche nach ihr. Dabei führt Erikas Suche sie zurück in ihre Verfangenheit und damit zu ihrem Vater, mit dem sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hat. Sie muss sich ihren (Kindheits)Erinnerungen stellen und vieles bewältigen. 

Annies Suche dagegen führt sie als Au pair nach Frankreich. Während sie dort ein kleines Mädchen betreut, dessen Mutter gestorben ist, findet sie ebenso zu sich selbst und gewinnt an Selbstbewusstsein, welches sich in ständiger mütterlicher Obhut und der jüngeren, extrovertierten Schwester nicht entwickeln konnte. Doch der Graben zwischen Erika und Annie wird während ihrer Suche größer anstatt kleiner. Sie finden einfach keinen Weg zueinander.

Trotz der vielen schönen Sprüche und  Weisheiten, an denen sich die Geschichte entlanghangelt, die Erika in einem Sprüchebuch von ihrer verstorbenen Mutter erhalten und ihren beiden Töchter diese besondere Tradition weitergegeben hat, konnte mich das Buch nicht überzeugen. 

Ich konnte weder zu Erika noch zu Annie eine Beziehung aufbauen. Beide gingen mir mit ihrer Verbortheit und Naivität auf die Nerven. Ich wollte beide antreiben und ihnen die Tomaten von den Augen nehmen. 

Das Ende war zwar OK, konnte mich aber nicht wirklich überzeugen. Es fühlte sich an wie das Ende eines typischen Hollywood-Liebesfilms. Etwas seicht und überzogen. Der eigentliche Grundgedanke, dass man mehr leben als arbeiten soll, dass man sich um sich und seine Familie kümmern soll, da alles von einem Tag auf den anderen erschüttert werden kann, dass Luxus allein nicht glücklich macht... erfährt in diesem Buch keinen richtigen Tiefgang. Einzig wird mir dieser wirklich schöne Satz in Erinnerung bleiben, der sinngemäß lautet:

>>Verwechsle nie das was wichtig ist, mit dem was zählt.<< 
Das Hörbuch wird von Eva Gosciejewicz gut vorgelesen und interpretiert. Sie trifft diesen "amerikanischen Stil" vorbildlich. Müsste ich das Buch noch einmal lesen, würde ich mich jedoch für das gedruckte Buch entscheiden.

Leider war "Und nebenan warten die Sterne" nichts für mich und ich hoffe, dass die Autorin mit ihrem nächsten Buch wieder an die Stärke ihres Debüts anknüpfen kann.
_____________________________________________________________
https://monerls-bunte-welt.blogspot.de/2017/03/buchvorstellung-und-nebenan-warten-die.html

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

buch, lanz, romanautor, schweiz, roman

Lanz

Flurin Jecker
Fester Einband
Erschienen bei Nagel & Kimche, 20.02.2017
ISBN 9783312010226
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Hinter dem Schein die Wahrheit

Claudia Breitsprecher
Flexibler Einband
Erschienen bei Verlag Krug & Schadenberg, 01.03.2017
ISBN 9783959170079
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

fliegen, pilotinnen, frauenbewegung, nationalsozialismus, frauen

Unsere Hälfte des Himmels

Clarissa Linden
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 10.01.2017
ISBN 9783426519011
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebe, hörbuch, alter, kein kitsch, liebe im alter

Und jetzt lass uns tanzen

Karine Lambert , Pauline Kurbasik , Iris Berben
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, 06.03.2017
ISBN 9783837138290
Genre: Romane

Rezension:

Auf der Suche nach einer für mich ganz besonderen Liebesgeschichten, bin ich nun endlich wieder auf eine Perle gestoßen! Eine Geschichte, bei der mir das Herz aufgegangen ist.

Der Markt is voll von Liebesgeschichten. Und meistens sind die Protagonisten so, wie sich die Masse ein Liebespaar vorstellt; im Alter zwischen Anfang / Mitte Zwanzig bis ... ja, bis wann genau? Ab wann kann man sich ein Liebespaar nicht mehr so richtig vorstellen? Ab Mitte 40, 50 oder 60? Was ist mit sehr alten Menschen? Können sie noch lieben? Dürfen sie noch lieben?

Als Marguerite Marcel kennenlernt, hat sie nie richtig lieben gelernt und auch nie die echte Liebe erfahren dürfen. Durch den frühen Tod ihrer älteren Schwester nimmt sie sich und ihre Gefühle zurück. Sie erlebt keinen Überschwang und sprühende Lebensfreude mehr, da sie aus Rücksicht auf ihre Eltern ihre Wünsche hinten anstellt. Damit beschäftigt, eine gute, einzig verbleibende Tochter zu werden und ihre Eltern nicht mehr als nötig aufzuregen, plätschert ihr eigentliches Dasein einfach so dahin. Sie heiratet einen gut situierten, freundlichen und achtbaren Mann, der gutes Ansehen und entsprechende gesellschaftliche Manieren der Liebe voranstellt. So wird Marguerite zu einer guten Frau und Mutter ohne eigene Wünsche vorzutragen, ohne sich Gedanken zu machen, allein durch Bevormundung und Führung ihres verstorbenen Mannes.

Und plötzlich ist er nicht mehr da. ER, der ihr Leben geregelt und es ihr vorgelebt hat. Doch da ist ja noch der Sohn, ganz das Vorbild des Vaters. Gerne springt er in die Lücke, die der Vater hinterlassen hat ein und führt seine alte Mutter. 

Doch das kleine Mädchen Marguerite ist nicht weg. Es hat nur geschlafen und erwacht so langsam aber sicher. Zwar ist der Körper jetzt ein alter, doch die Mädchenwünsche bestehen noch! Mit langsamen aber stetigen und mutigen Schritten findet Marguerite zurück zu Glück, Energie, Lebensfreude und auch Liebe. Liebe zu Marcel, der schon einmal tief und innig geliebt hat. Dieser ungewöhnliche und offenherzige Mensch, der sich wenig um die Meinung anderer Menschen sorgt ist in der Lage, noch einmal ehrlich und von Herzen zu lieben!

Die Geschichte dieser beiden alten Menschen hat mich sehr berührt. Ein dünnes Buch mit etwas mehr als 200 Seiten, die sich in 5 Stunden als Hörbuch entfalten und durch Iris Berben gelesen genau ins Herz wanderten.

Ein einfaches und ehrliches Büchlein, das einen immer wieder innehalten lässt, um das Gesagte / Gehörte zu verarbeiten und wirken zu lassen. Ich folgte diesem rüstigen Liebespaar gerne nach Paris, in die Stadt der Liebe, die nicht fragt, ob ein Liebespaar alt oder jung ist während es im Café sitzt und die Aussicht auf den Eifelturm genießt.

Lasst euch einnehmen von Marguerite und Marcel und lest oder besser noch, hört ihre Geschichte.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

188 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

smoke, fantasy, london, rauch, 19. jahrhundert

Smoke

Dan Vyleta , Katrin Segerer
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei carl's books, 13.03.2017
ISBN 9783570585689
Genre: Fantasy

Rezension:

Dan Vyleta stellt eine Welt vor, in der Gier, dunkle Gedanken, Verbrechen und verruchte Wünsche durch Rauch und Ruß sichtbar werden. Je schlimmer und dunkler das Böse, desto stärker und fester der Rauch, der sich sogar bis zum Ruß materialisieren kann, dem schwärzesten Etwas, das Mörder ausstoßen. Eine Welt, in der Kinder erst mit ca. 12 Jahren lernen "das Böse" einigermaßen zu kontrollieren. Sterben sie vorher, kommen sie in die Hölle. Dies alles beschreibt eine faszinierende Idee und ist eine Vorstellung, die mir Gänsehaut bescherte. Das hörte sich nach einer ganz besonderen Geschichte an.

Sogar das Cover passt zur Geschichte und ihrem Inhalt, es verführt regelrecht dazu, das Buch in die Hand zu nehmen und es lesen zu wollen. Das Cover ist hier tatsächlich erwähnenswert, da es zum Grundgedanken des Buches passt.

Dan Vyleta erschafft mit seinem Schreibstil auch ein absolut passendes Setting. Es ist düster, es ist karg und trotz der vielen Sünden im "Rauchpott" London ist diese Welt sehr distanziert. Auch hier ist es so, dass Adlige und Reiche sich von der Arbeiterschicht und den Armen unterscheiden und diese auf Abstand halten. Sie haben ihre eigenen Elite-Schulen und wohnen auch außerhalb der großen Städte oder auf dem Land, wo es weniger Rauch gibt. Denn der Rauch brandmarkt! Je höher geboren desto weniger raucht man. So die Vorstellung und das, was man die Menschen glauben lässt. Eine korrupte englische Gesellschaft, die sich vom "bösen" Ausland abkapselt. Nichts darf unkontrolliert auf die Insel und keiner darf von der Insel ohne besondere Genehmigung. 

Dan Vyleta gelingt es auf der ebene der Gesellschaftskritik sehr gut aufzuzeigen, das Vielfältigkeit und Austausch, egal in welcher Form, wichtig ist und dem Fortschritt einer Gesellschaft dient. Gibt es keinen neuen Input, treten die Isolierten auf der Stelle und bleiben auf ihrer Entwicklungsstufe stehen. Der "kleine Mann" hat nicht die Zeit und Muse sich darüber Gedanken zu machen, da er mit seinem täglichen Überleben beschäftigt ist. Die Oberschicht jedoch weiß das und bricht ihre eigenen Regeln, da sie sich einem Fortschritt nicht entgegensetzen können, wenn sie weiterhin im Luxus leben wollen. An manchen Stellen hatte ich den Eindruck, dass Vyleta soger den Brexit-Entscheid in seine Geschichte gepackt hat. 

Ich folgte der Geschichte sehr gespannt! Durch einige unerwartete Wendungen und ausgefallene Ideen blieb ich am Ball und fieberte der Auflösung entgegen. 

Leider brach dann im letzten Drittel meine Begeisterung. Ich habe das Gefühl, dass der Autor sich in seiner eigenen Rauch-Idee verzettelt / verlaufen hat. Der Versuch, die in der Buchbeschreibung genannte Frage, welche Rolle der Rauch bei den sozialen und politischen Umbrüchen der Zeit spiel zu beantworten, entzweit das Buch in zwei Teile. Denn, auch wenn es keinen erkennbaren -Roten Faden- in der Geschichte gab, hat Dan Vyleta durch hervorgehobene Besonderheiten und Fragestellungen diese in eine bestimmte Richtung geleitet, aus der er dann am Ende gewaltig ausbricht. Als Leser blieb ich verwirrt zurück. Ich versuchte zu rekonstruieren, auf welcher Gabelung ich in eine andere Richtung gelesen habe als der Autor die Geschichte geschrieben hatte. Ich konnte einiges nicht nachvollziehen. Die Protagonisten vollzogen eine drastische charakterliche Veränderung, die für mich nicht glaubwürdig war. Ebenso blieben wichtige Fragen unbeantwortet. Selbst durch mehrmaliges Lesen eröffnet sich mir der Schluss nicht. Ich lese die Buchstaben, die Wörter, verstehe aber leider den Sinn dahinter nicht. Die Sensation am Ende ist an mir vorbeigegangen und ich wünsche mir einen Austausch von Mitlesenden, damit ich evtl. verstehe, was mir der Autor sagen wollte. 

Eine Geschichte darf durchaus ein offenes Ende haben, aus der sich verschiedene Alternativen ableiten lassen. Doch hier sehe ich keinen Punkt, von dem aus ich Alternativen oder Ideen entwickeln könnte. Ich fühle mich als bestellt und nicht abgeholt.

Der Erzählstil im letzten Drittel, bei dem nun immer mehr Personen in die Ich-Perspektive wechseln, stiftet mehr Verwirrung als Informationen. Hier wäre weniger mehr gewesen.


Fazit:
Eine hervorragende neue Idee, dessen Umsetzung mich nicht vollends abholen konnte. Ein schöner Schreibstil, eine niveauvolle Geschichte mit einem seltsamen Ende.
________________________________________________________________________
https://monerls-bunte-welt.blogspot.de/2017/04/buchvorstellung-smoke.html

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

92 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

alter, liebe, einsamkeit, roman, kent haruf

Unsere Seelen bei Nacht

Kent Haruf , Pociao
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 22.03.2017
ISBN 9783257069860
Genre: Romane

Rezension:

Als ich den Klappentext überflog, war mir sofort klar, diese Geschichte muss ich lesen! Es fühlte sich ab dem ersten Augenblick nach einer besonderen Liebesgeschichte an. Und vorneweg gesagt, das war sie dann auch.

Scheinbar leicht, kommt diese kleine Geschichte daher. Addie ist einsam seit sie verwittwet ist und möchte insbesondere ihre Nächte nicht mehr ohne einen anderen Menschen verbringen. Sie ist mutig und lädt ihren langjährigen Nachbarn Louis ein, in den Nächten zu ihr zu kommen. Er, ebenfalls verwittwet, lässt sich darauf ein und bewundert Addie für ihren Mut diesen Schritt gewagt zu haben. Denn sie leben in einer amerikanischen Kleinstadt, in der nichts lange geheim bleiben wird.

In kurzen und einfachen Kapiteln erzählt der Autor, wie das ungewöhnliche Paar sich kennen- und lieben lernt. Wie sie sich gegenseitig in den Nächten von sich und ihrer Vergangenheit erzählen und dadurch zusammenwachsen. Wie sie sich offen den Bürgern der Kleinstadt präsentieren und über das Gerede stellen. Wie sie mutig sind und zeigen, dass man sich als älterer Mensch einer neuen Liebe öffnen und ein neues gemeinsames Leben aufbauen kann. Von einigen Menschen werden sie dafür bewundert und so schenken sie ihnen die Hoffnung auf ebenso eine zweite Chance im Leben.

Alles könnte sich weiterhin wunderbar entwickeln, käme nicht die Bevormundung der eigenen Kinder hinzu, die sich für die Eltern und das Gerede schämen. Ab hier nahmen mich die Ergeignisse ziemlich mit. Ich litt mit diesem "alten" Liebespaar, dem ihr gemeinsam geschaffenes Glück nicht gegönnt werden sollte. Ihre Kinder spielen sich als Eltern auf, verbieten ihnen eigene Entscheidungen zu treffen. Insbesondere traf mich die Bevormundung von Gene, Addies Sohn, sehr ins Mark, indem er seiner Mutter mit dem Entzug des Enkels drohte, wenn sie sich nicht von Louis trennt. Verblendet, verbohrt und unglücklich in seiner eigenen Ehe, besitzt er nicht die Feinfühligkeit und den Respekt, den seine Mutter verdient hätte.

Wie wird sich Addie entscheiden? Wie viel kann Addie ertragen?

Am Ende ist wieder Addie die Mutige. Eine Frau, die sich nicht unterkriegen lässt...

Lange hallten Kent Harufs Worte in mir nach! Wir leben in einer Zeit, in der viele Menschen so alt werden, wie kaum eine Generation vor uns. Wir haben viele Freiheiten. Und doch wird diese vielen alten Menschen ab einem bestimmten Alter wieder geraubt. Obwohl noch mobil, geistig fit und finanziell unabhängig, müssen sie für ihre Eigenbestimmtheit kämpfen.  

Fazit:
Ein kleines, feines und intensives Buch über die Liebe, das Alter und die (Un)Freiheit einer Generation. Obwohl Kent Haruf durch seinen ganz eigenen Schreibstil eine Distanz zu den Protagonisten geschaffen hat, ist diese nur oberflächlich. Das Schicksal von Addie und Louis ist mitreißend, mit wenigen Worten und großer Wirkung. Einfach ein Herzensbuch, ein weiteres Lesehighligt in diesem Jahr.
__________________________________________________________________________________
https://monerls-bunte-welt.blogspot.de/2017/03/buchvorstellung-unsere-seelen-bei-nacht.html
       

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

psychothriller, berlin, susanne kliem, stade, psycho-thriller

Das Scherbenhaus

Susanne Kliem
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei carl's books, 20.03.2017
ISBN 9783570585665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte packte mich von Anfang an! Innerhalb von ganz kurzer Zeit hatte ich 1/3 des Buches aufgesogen. Susanne Kliem gelang es eine spannende und zugleich beklemmende Atmosphäre zu schaffen. Carla, die ihr Leben sehr gut im Griff hatte und bisherige Tiefs überwinden konnte, fand sich nun in einer Situation, aus der sie keinen Ausweg wusste. Die Bedrohung war greifbar, der Stalker war echt und Carla hatte Angst. Und dann meldete sich ihre Halbschwester Ellen und bat sie zu sich. Sie brauchte ihre Hilfe. Das schien eine gute Gelegenheit für Carla ihrem Umfeld zu entfliehen, in der Großstadt Berlin Anonymität zu gewinnen und etwas aufatmen zu können. Doch es blieb ihr keine Zeit dazu. Kaum, dass Ellen ihr eindrücklich vermittelte, sollte ihr etwas zustoßen, soll Carla nicht glauben, es sei ein Unfall, ist Ellen verschwunden und wird tot aufgefunden. Carla erbt das "Safe Haven", das kluge Haus, das über modernste Technik und Apps gesteuert wird und den maximalen Luxus für seine Bewohner bereithält.

Die eingeschworene Gemeinschaft der Mieter fühlt sich für Leser als auch für Carla recht schnell sonderbar an. Da bis auf den jungen Julian keine weiteren Figuren eingeführt werden, scheint klar zu sein, aus welchem Dunstkreis der Mörder kommen muss, falls Ellens Tod kein Unfall war. Und was hat das Ganze mit Carlas Stalker zu tun? 

Geschickt führt die Autorin den Leser immer wieder in die Irre. Ist man sicher zu wissen wer ein falsches Spiel spielt, kommen einem Zweifel. Dieses Hin und Her macht auch Carla mürbe und sie fühlt sich nicht mehr in der Lage Gut und Böse auseinanderzuhalten. Die Situation spitzt sich zu und hält eine Spannung vor, fast bis zur allerletzten Seite. Selbst im Epilog war ich mir unsicher, ob sich im letzten Absatz nicht doch noch etwas Unerwartetes auftut. 

Trotz meiner Begeisterung für das Buch und den Spannungsaufbau (ich habe das Buch in zwei Tagen ausgelesen!) bin ich mit der Auflösung nicht ganz zufrieden. Ich hatte etwas Spektakuläres erwartet, ein dunkleres Geheimnis, einen tieferen Abgrund der Psyche oder so ähnlich. Leider waren die "Verstrickungen", die die Basis bildeten etwas zu gewollt, zu sehr konstruiert. Die Motivation, die das ganze Konstrukt auslöst, empfand ich der Spannung gegenüber nicht gerecht, nicht stark genug. Das WARUM ist für mein Empfinden nicht deutlich genug ausgearbeitet. (Mehr kann ich leider nicht darauf eingehen, da alles Weitere gespoilert wäre.)

Fazit:
Ein Psychothriller, der durch einen exzellenten Spannungsbogen auf hohem Niveau mit dazu passendem sprachlichen Stil Potential zum Super-Thriller hatte, jedoch leider im Kern der Auflösung Defizite aufweist. 

Wer zu düstere und zu abgrundtiefe Psychothriller scheut, dem wird dieses Buch hingegen sehr gut gefallen!


Eigentlich 3,5 von 5 Sternen, in LB abgerundet, da keine halben Sterne möglich sind.
_______________________________________________________________

https://monerls-bunte-welt.blogspot.de/2017/03/buchvorstellung-das-scherbenhaus.html


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

berlin, genf, fremde geliebte, page-turner, barcelona

Fremde Geliebte

B. C. Schiller
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 31.01.2017
ISBN 9781542741446
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

So bitter die Schuld

Melisa Schwermer
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 22.12.2016
ISBN B01N5EWR40
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Nila: Sie durften sich nicht lieben

Mark Krüger
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei tredition, 15.04.2016
ISBN 9783734503887
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Rauklands Sohn: Raukland Trilogie

Jordis Lank
E-Buch Text: 364 Seiten
Erschienen bei Verlagshaus el Gato, 07.02.2013
ISBN B00BCKYMKQ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Erbe der Tuchvilla

Anne Jacobs
E-Buch Text: 672 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 19.12.2016
ISBN 9783641183264
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ich bin der Herr deiner Angst

Stephan M. Rother
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Argon Verlag, 26.04.2012
ISBN B0083JCKDA
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nach langer Zeit hatte ich wieder Lust auf einen Krimi / Thriller. Dieses Genre ist bei mir etwas in den Hintergrund gerückt, weil ich mit jeder weiteren Geschichte langsam das Gefühl bekam, dass mich kein Krimi / Thriller mehr so richtig überraschen und überzeugen konnte. Somit war es eine Zeit für eine Pause. Und diese Pause hatte mir gut getan!

Da auch ich ab und zu SuB- / RuB-Leichen erlöse, war mir diesmal klar, welches Buch aus dem Bereich Krimi / Thriller ich mir zu Gemüte führen werde. 

Der erste Teil der Ermittler Jörg Albrecht und Hannah Friedrichs - Reihe hörte sich nach einer vielversprechenden Geschichte in Hamburg an. Und da ich Simon Jäger und Tanja Geke sehr gerne beim Erzählen zuhöre, freute ich mich auf das Hörbuch.

Ich wurde nicht enttäuscht. Der Autor Stephan M. Rother hat mit seinem Debütroman eine wirklich spannende, psychologisch tiefe und auch brutale Geschichte geschrieben. Die Morde an den Opfern sind doch sehr extrem. Hin und wieder musste ich schwer schlucken, wie grausam der Mörder vorgegangen war. 

Aus zwei Perspektiven nimmt der Leser / Hörer an der Ermittlung teil. Tanja Geke übernahm die Sicht von Ermittlerin Hannah Friederichs und Simon Jäger die ihres Vorgesetzten Jörg Albrecht. Beide Ermittler arbeiten schon eine Weile zusammen und kennen sich recht gut. Auch der Blickwinkel des Täters wird ab und zu eingeflochten und stiftet Verwirrung.

Die Erzählweise des Buches ist eher eine langsame. Der Autor lässt immer wieder Passagen aus der Vergangenheit einfließen, durch die man als Leser / Hörer Jörg und Hannah besser kennenlernen kann. Jörg Albrechts ist geschieden, hat eine Tochter, Hannah Friedrichs ist verheiratet, kinderlos und beide sind privat nicht so richtig glücklich. Doch Hannahs private Situation hatte sie während der Ermittlungsarbeit fast in große Schwierigkeiten gebracht. Nur durch mehr Glück als Verstand, bleibt ihr ein Verhängnis erspart.

Lange Zeit tappte ich im Dunkeln, wer der Täter sein könnte, obwohl alles irgendwie doch offenlag. Ich tappte in die gleiche Falle wie Hauptkommissar Jörg Albrechts! Es ist eben so eine Sache mit der Wahrnehmung...

Als es dann zum Showdown kam, der im Vergleich zu anderen Krimis und Thrillern ziemlich lang und ausführlich war, wurde ich durch das außerordentlich ausgeklügelte Ende überrascht. Kurz dachte ich, ich wüßte, wer der Mörder ist, wurde dann aber mit der Geschichte wieder erfolgreich abgelenkt, bevor ich mir dazu nähere Gedanken machen konnte.

"Ich bin der Herr deiner Angst" besticht zudem mit einer für dieses Genre ungewöhnlichen Sprache, die man nicht als trivial bezeichnen kann. Obwohl Unterhaltungsliteratur, ist sie eher gehoben, was diesen Roman auch irgendwie besonders anders macht. 
Der Schlusssatz ist zudem noch das i-Tüpfelchen. Ist er ein Cliffhanger oder ein Faustschlag? Ich weiß es noch nicht! Zur Auflösung werde ich wohl jetzt gleich mit dem zweiten Teil "Öffne deine Seele" weitermachen müssen und kann damit glücklicherweise auch weiter SuB-Abbau betreiben.

Meine kleinen Kritikpunkte, die einen Stern "gekostet" haben begründe ich folgendermaßen:
Ein paar Mal zu viel Erwähnung Sokrates' "Ich weiß, dass ich nichts weiß.". Zudem hätte ich mir etwas weniger Affaire von Hannah gewünscht. Obwohl die beiden Ermittler gut abgebildet werden, konnte ich sie nicht so richtig greifen. Ich weiß noch nicht so recht, ob ich sie mag oder nicht. Das Treffen / Gespräch mit dem Bürgermeister am Ende, war mir ein bisschen zu ausschweifend. Es hätte nicht ganz so in dieser breiten Epik stattfinden müssen.

In den Nachfolgebänden sehe ich Potential nach oben, und freue mich sehr, die beiden Ermittler wieder zu treffen und sie zu begleiten.

Ich kann eine absolute Leseemfpehlung aussprechen, für alle, die nicht ganz so zart besaitet sind, vor brutalen Morden literarisch nicht zurückschrecken und einen langsamen Spannungsaufbau mit psychologischem Hintergrund mögen.
______________________________________________________
https://monerls-bunte-welt.blogspot.de/2017/02/buchvorstellung-ich-bin-der-herr-deiner.html

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Genesis. Post Mortem

Thariot
Flexibler Einband: 574 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 06.12.2014
ISBN 9781505426632
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

anna, genesis, vater, elias, ki

Genesis. Brennende Welten

Thariot
E-Buch Text
Erschienen bei null, 29.06.2014
ISBN B00LEORZJA
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
1223 Ergebnisse