Filtern nach
28 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(460)

943 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 67 Rezensionen

venedig, zeitreise, liebe, zeitreisen, zeitenzauber

Zeitenzauber - Die magische Gondel

Eva Völler , Tina Dreher
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.02.2014
ISBN 9783843210706
Genre: Jugendbuch

Rezension:




Worum geht es?

Eine rote Gondel, eine seltsame Maske, ein Reisender zwischen den Zeiten
Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...

Meine Meinung


Schreibstil: Völler hat einen sehr lockeren, flüssigen Schreibstil. Besonders gefallen hat mir das viele jugendliche Themen aufgegriffen wurden z.B. Facebook, Twilight, Harry Potter. Außerdem ist das Buch sehr witzig geschrieben. Des weiteren werden oft italienische Worte benutzt, die in der Fußzeile erklärt werden, was ich recht interessant fand.
Handlung: Der Einstieg in die Geschichte geht sehr schnell und ist sehr leicht. Es dauert nicht lange und man steckt mitten im Geschehen drin. Die Geschichte ist spannend geschrieben, ein Ereignis jagt das nächste so wird es nie langweilig. Anna wird mir den Alttagsproblemen 1499 konfrontiert und muss außerdem eine, ihr noch nicht bekannte, Aufgabe erledigen um wieder in ihre Zeit zurückzukehren. Die Geschichte nimmt weiter an Fahrt auf bis sie beim Showdown ihren Höhepunkt erreicht. Das Ende hat mir sehr gut gefallen. 
Setting: Die Autorin hat Venedig wunderschön beschrieben. Die Orte konnte man sich richtig gut vorstellen. Ich bekam große Lust auf eine Reise nach Italien. 
Charaktere: Anna hat mir als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie hat immer einen Spruch auf den Lippen und ist schon recht mutig. Die anderen Charaktere haben mir auch sehr gefallen. Viele von ihnen haben sich im Verlauf der Geschichte weiterentwickelt und einige haben für große und kleine Überraschungen gesorgt. Besonders der alte Jacopo hat mich erstaunt. Über Sebastiano hätte ich allerdings gerne noch etwas mehr erfahren. 

Mein Fazit


Eva Völler konnte mich komplett von sich überzeugen! Der Auftakt der Reihe hat mir alles in einem sehr gefallen. Der Schreibstil, die Charaktere und der Verlauf der Geschichte stimmen einfach. Ich bin schon sehr gespannt auf die Folgebände, denn jeder Teil spielt in einem anderem Land. Als nächstes begleiten wir Anna nach Frankreich. Warum und was sie dort tut werden wir hoffentlich bald erlesen. Klare Leseempfehlung, für alle großen und kleinen Zeitreise-Fans. 

  (0)
Tags: jugendbuch, romantik, schöner schreibstil, spannung, tollecharakter, witzig, zeitreise, zeitreisende   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(563)

1.282 Bibliotheken, 70 Leser, 1 Gruppe, 116 Rezensionen

gläsernes schwert, fantasy, dystopie, victoria aveyard, mare

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Worum geht es?

Rot und Silber Eine Diebin, eine Prinzessin, eine Rebellin auf der Flucht - innerhalb weniger Wochen hat sich Mares Leben komplett gewandelt. Denn sie ist anders: Trotz ihres "gewöhnlichen" roten Blutes besitzt sie übernatürliche Silber-Kräfte. Sie ist die Blitzwerferin. Und darauf kann sie sich verlassen, das hat sie ihre Zeit am Hof schmerzlich gelehrt.
In einer Welt in Aufruhr, wo Freunde zu Verrätern werden und Liebe sich in Hass verwandelt, kennt Mare nur ein Ziel: die zu finden, die so sind wie sie, rot und silbern. Denn sie könnten alles verändern. Das weiß auch der neue Silber-König, ihr einstiger Vertrauter, und eröffnet die Jagd. Aber schnell wird klar, dass er nur eins will - und zwar um jeden Preis: Mare.

Meine Meinung

kann Spoiler für Band 1 enthalten!
Schreibstil:   Der Schreibstil ist, wie bereits im ersten Band, flüssig und schön zu lesen. Obwohl zwischen den beiden Bänden mehrere Monate liegen bin ich schnell wieder in die Geschichte eingetaucht. Das Buch ist sehr spannend geschrieben, was mir leider an so vielen Stellen kaputt gemacht wurde, dazu später mehr. 

Handlung :  Die Idee ist an für sich nichts neues. Die Reichen halten sich für was Besseres und unterjochen die Armen. Die wieder rum planen eine Rebellion. Genau das passiert im Buch, bloß das die Reichen zu "Silbernen" werden und die Armen zu "Roten". Dennoch hat mir das Konzept gefallen, wie auch im Band davor. Der Ablauf der Geschichte hat mir zugesagt und war sehr schlüssig. Das Buch wechselt zwischen actionreichen und ruhigeren Szenen hin und her, was schön war, so hatte man mehrere kleine Verschnaufpausen von den aufwühlenden Stellen. Leider hat mir Mares Verhalten oft ein Strich durch die Rechnung gemacht. Demnach konnte ich mich nicht auf die packende Szene konzentrieren sonder fokussierte ihre negative Entwicklung und steigerte mich darein, mich über sie aufzuregen. Trotzdem gefallen mir besonders die Rekrutierungen. Das waren auch jene Stellen an denen ich gefesselt war, weil ich natürlich wissen wollte welche Fähigkeit der neue Charakter besitzt. Vertrauen und Misstrauen spielen in dem Band eine, für mich, zu große Rolle. Klar, nach allem was Mare im ersten Band erlebt hat, ist eine gesundes Hinterfragen der Absichten der vermeintlichen Freunde angebracht, wenn sie das einmal oder zweimal machen würde wäre es in Ordnung, aber ich hatte das Gefühl auf jeder 20. Seite zu lesen, dass Mare mal wieder Zweifel an der Loyalität von XY hat. Das letzte Drittel und ganz besonders das Ende hat mich gepackt. Das Ende war der absolute Höhepunkt des gesamten Buches, meiner Meinung nach.

Setting:   In dem Teil gibt es sehr viele unterschiedliche Schauplätze was für die Geschichte super war, denn so hatte man viel Abwechslung. Zudem versteht sich die Autorin darin Orte zu beschreiben.

Charaktere :  Die Rekruten kennen zu lernen war sehr spannend und es sind ein paar echte Goldstücke unter ihnen. Die Bekannten entwickeln sich alle positiv, bis auf Mare. Wie bereits erwähnt bin ich von Mare enttäuscht. Sie hat für mich eine 180° Drehung in die verkehrte Richtung gemacht und ging mir regelrecht auf die Nerven mit ihrem ständigen Misstrauen gegen alles und jeden. Deshalb konnte ich nicht mit ihren Handlungen und Denkweisen mitgehen, so manche Dinge wäre ich anders angegangen. Ich hoffe sehr das Mare im nächsten Teil zurück zu sich selbst findet.

Mein Fazit

Besonders begeistern konnte mich das Buch leider nicht. Ich hatte hohe Erwartungen weil der erste Band so überragend gut war, leider gilt dasselbe nicht für den Folgeband. Wäre Mare die Alte geblieben, hätte mir das Buch mit Sicherheit besser gefallen. Das Setting war toll ausgearbeitet, die neuen Charaktere fügen sich super in die bestehende Gruppe ein und auch die Handlung hat mir gut gefallen. Es steht und fällt am Ende dann doch mit der Sympathie zur Hauptprotagonistin. Schade! Ich hoffe sooo sehr das Mare im nächsten Band wieder zur Alten wird! Ich bin schon sehr gespannt auf "Goldener Käfig" und darauf wie sich Mare aus ihrer verzwickten Situation rausmanövriert.

  (0)
Tags: ein bisschen liebe, enttäuschungen, fesselndes buch, gläsernes schwert, kein vertrauen zu keinem, nerviger protagonist, schöne geschichte, viel action   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(525)

1.045 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 122 Rezensionen

jugendbuch, dystopie, fantasy, das juwel, liebe

Das Juwel - Die weiße Rose

Amy Ewing , Andrea Fischer
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.08.2016
ISBN 9783841422439
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Violet kann dem Palast entkommen - aber nicht ihrer Bestimmung Zusammen mir ihrer Freundin Raven und ihrem heimlichen Geliebten Ash flüchtet Violet aus dem Juwel. Um zu überleben, muss sie Fremden vertrauen. Denn ihre Herrin, die Herzogin vom See, lässt ihre Häscher überall nach den Verrätern suchen. Auf ihrer Flucht erfährt Violet, dass sie sehr viel mehr kann, als sie wusste. Sie wird die Zukunft der Einzigen Stadt verändern.

Meine Meinung

enthält Spoiler für Band 1!
Schreibstil: Nach wie vor bin ich ein riesen Fan von Ewings Schreibkunst. Ihr Schreibstil ist flüssig und locker flockig. Die Seiten ziehen an einem vorbei, was man gar nicht bemerkt weil die Geschichte so fesselnd ist. Außerdem schafft sie es, dass ich mir die Orte bildlich vorstelle und somit ein sehr unterhaltsames Kopfkino hatte. 
Handlung: Die Geschichte knüpft direkt an das Ende des vorherigen Bandes an, wer ein paar Problemchen mit dem Erinnern hat keine Bange, ein paar Kenntnisse werden durch Wiederholungen aufgefrischt. Die Flucht aus dem Juwel ist sehr spannend, allgemein finde ich das Buch spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Gut finde ich auch das quasi an jeder Ecke eine helfende Hand steht und darauf wartet das unser Trio in Trouble gerät. Etwa ab der Hälfte wird es etwas ruhiger aber dennoch bleibt es fesselnd. Der Twist, bezogen auf die Auspizien, gefällt mir sehr gut. Ich bin gespannt was Ewing daraus im dritten Band machen wird. Das Buch endet mit einem riesen Cliffhänger, der mich schon gierig auf den Folgeband warten lässt.
Setting: Die Autorin hat eine sehr interessante Welt erschaffen, die mich leicht an Panem erinnert aber dennoch sein ganz eigenen Charme hat. Im zweiten Band kommen wir endlich aus dem schrecklichen Juwel raus und lernen 2 neue Kreise kennen, die mir beide sehr gut gefallen haben.
Charaktere: Die bestehenden Charaktere entwickeln sich im 2. Band positiv weiter. Besonders meine liebe Raven wird näher betrachtet. Auch Garnet und den geheimnisvollen Lucian lernen wir besser kennen. Außerdem werden viele neue Charaktere auf der Bildfläche erscheinen, die ebenfalls höchst interessant sind. Schade finde ich, dass Ash leider keine große Rolle spielt. Er wird eher im Hintergrund gehalten und ist für den groben Handlungsstrang nicht weiter von Bedeutung. Theoretisch hätten Violet und Raven die Flucht auch ohne Ash problemlos geschafft. Versteht das nicht falsch, ich habe nichts gegen ihn. Ich hoffe, dass er im dritten Band voll auf seine Kosten kommt und auch im Rampenlicht stehen darf.

Mein Fazit

Der zweite Band hat mir überragend gut gefallen. Ich finde ihn von vorne bis hinten packend und super durchdacht. Das Setting ist sehr schön und die Charaktere wurden um ein paar ehrenwerte Verbündete ergänzt. Das gepaart mit dem fantastischem Schreibstil ist eine absolute Leseempfehlung meinerseits! Ich freue mich schon sehr auf den finalen Band und die Abenteuer dir wir zusammen mit Violet und ihren Freunden bestreiten werden.

  (0)
Tags: amyewing, dasjuwel, fantasie, jugendbuch, leseempfehlung, spannung, tollerschreibstil   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

164 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

liebe, jenny han, p.s. i still love you, hanser, lara jean

P.S. I still love you

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446254800
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Obwohl ich den 1, Teil schon vor einer Weile gelesen hatte, war ich ab der ersten Seite von "P.S. I still love you" wieder voll drin.


Der lockere Schreisbtil hat mir wieder sehr gut gefallen weswegen die Seiten auch nur an mir vorbei geflogen sind.


Die Handlung hat mich voll mitgerissen und ich hab zusammen mit Lara Jean und Peter die Höhen und Tiefen durchlebt. Besonders gefallen hat mir die Idee mit der 40er Jahre Party und der Zeitkapsel. (Verzeiht mir den Mini-Spoiler, aber damit könnt ihr sowieso nicht viel anfangen)^^


Desweiteren lernen wir ein paar neue Charaktere kennen, die ich gleich ins Herz geschlossen habe. Am Meisten rockt die taffe Stormy. :D


Auch gut fand ich das nicht ständig der Doppelname von der Hauptprotagonistin benutzt wurde. Das war eine Sache die mich im ersten Buch gestört hatte, weil ich das einfach unnatürlich finde.


Und endlich erfahren wir auch warum Lara und Gen keine Freundinnen mehr sind. Auch wenn ich finde das Gen da total überreagiert hat, aber ich mag sie sowieso nicht. :D


Eine Sache die ich nicht so toll fand, und mich auch manchmal nervte, war das Lara so oft total unsicher war und sich mit Peters Exfreundin verglichen hat.


Ich freue mich riesig auf den 3, Teil und bin schon total gespannt darauf was Lara Jean und Peter alles widerfahren wird.
Und ein großes Danke schön an das liebe Lovelybooks Team für die schöne Überraschungsbox. :)

  (0)
Tags: jennyhan, #jugendbuch, leseempfehlung, #liebesgeschichte, tollesbuch   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

499 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 71 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, magie, hexenjäger, liebe

Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423761512
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich den 1. Band verschlungen habe, musste sofort der nächste Band her.

Das Cover und die Gestaltung ist auch diesmal wieder wunderschön. Genau wie im ersten Band bleibt der tolle Schreibstil der Autorin bestehen.

Die neuen Charaktere die wir kennen lernen sind genau so schön ausgearbeitet und beschrieben wie im Buch davor. Es ist wieder sehr spannend auch wenn dieser Teil ein paar Längen hatte. 
Im 2. Buch bekommt man mehr von Elizabeths Gefühlswelt mit und damit auch von ihrer Beziehung zu John, die nicht immer einfach ist. 
Während im ersten Teil der Fokus auf die Bekämpfung des Bösen ist wird im Folgeband verstärkt das Augenmerk auf die junge Liebe von den Hauptpersonen gelegt, was nicht schlecht war. Die Autorin hat es geschafft eine schöne Mischung aus Liebe und Action zu kreieren. Der Krieg war schön beschrieben, ich mag solche Schlacht- Kampfszenen sehr gerne. 

Der Anfang war etwas lahm deshalb fand ich den 1. Band insgesamt etwas besser. Leider ist die Reihe schon zu ende. Es gibt aber noch eine kleine Novelle aus John's Sicht.

  (3)
Tags: freundschaft, hexenjagd, hexenjäger, hexenverfolgung, liebe, magie, spannend bis zum ende, verrat, witch, witchhunter   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(608)

1.360 Bibliotheken, 21 Leser, 3 Gruppen, 268 Rezensionen

fantasy, magie, witch hunter, hexen, hexenjäger

Witch Hunter

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423761352
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe das Buch auf eine Empfehlung gelesen und ich bin so froh darauf gehört zu haben!

Das Buch ist mit und ohne Schutzumschlag ein echtes Schmuckstück für mein Regal. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, er lässt sich flüssig, schnell und angenehm lesen.

Die Charaktere sind zum niederknien, sowohl die Haupt- als auch die Nebencharaktere. Die Geschichte hat mich sofort gepackt und nicht mehr losgelassen. Es gibt viele Geheimnisse in diesem Buch und man brennt förmlich darauf eins nach dem anderen zu lüften. Zudem gibt es auch eine Menge spannende Wendungen in dem Schmöker.
Die Liebesgeschichte ist nicht zu kitschig und wird auch nicht im Vordergrund gedrängt. Der Fokus bleibt bei Elizabeth und ihrer Mission. 

Das Buch endet mit einem miesen Cliffhänger, als habt lieber gleich den 2. Teil zur Hand. ;)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(608)

1.130 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

feen, fantasy, liebe, fee, nimmernie

Plötzlich Fee - Winternacht

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.06.2015
ISBN 9783453314450
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gerade eben hab ich den 2. Teil der Plötzlich Fee Reihe beendet und fand ihn insgesamt schön aber nicht so toll wie den 1. Band.

Das Cover ist mal wieder hinreisßend. Das hat mich als Verpackungsopfer sehr angesprochen. Ihr Schreibstil konnte mich auch wieder überzeugen. Ich liebe ihn einfach. So schön locker flockig.
Julie Kagawa hat mich mit ihren tolllen Charakteren sowas von abgeholt. Schon im 1. Band war ich hin und weg von sämtlichen Haupt und Nebenrollen. Der Ablauf der Geschichte war gut und an vielen Stellen auch spannend. Leider fand ich es trotzdem zwischendurch ziemlich langatmig. Das 1. Band konnte ich gar nicht aus der Hand legen was ich leider hier vermisst habe.
Meine absoluten Highlights in dem Buch waren zu einem das Zwischenreich und zum anderen Eisenpferd. Ich liebe das Eisenpferd und das Ende hat mich dem entsprechend niedergemäht.
Was mich ein wenig im Buch genervt hat war das andauernde Hin und Her was Ash angeht. In einer Minute liebt er Meghan in der nächsten stößt er sie wieder weg. Aber auch Meghan verhält sich wenig vorbildlich. Mir kam es so vor als würde sie Puck nur dazu benutzen um über Ash hinwegzukommen was ungefähr zu 0% klappt und nur falsche Signale an den armen Puck sendet, der sowieso schon hoffnungslos über beide Ohren in die Prinzessin verliebt ist.
Die Kriegsszene hätte ich mir etwas ausführliche gewünscht und das Ende hat mir auch nicht zu 100% gefallen.
Trotzdem freue ich mich sehr auf den nächsten Band und bin gespannt wie Kagawa die jetztige Situation auflöst.

Wegen dem etwas zähen Mittelteil zieh ich dem Buch einen Stern ab.
Ich würde jeden von euch raten die Reihe weiter zu lesen auch wenn ich vielleicht ein paar viele kleine Kritikpunkte habe ist das ein wirklich gutes Buch. :)

  (13)
Tags: etwas langatmig, gutes buch, krieg, liebesdreieck, plötzlich fee - winternacht, superschönes cover, tolle charaktäre, toller schreibstil   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

106 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

tod, geister, geheimnisse, blödes ende, selbstmord

Liv, Forever

Amy Talkington , Sophie Zeitz Ventura
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 11.07.2016
ISBN 9783407747365
Genre: Jugendbuch

Rezension:

...es eines der besten Bücher ist, die ich dieses Jahr gelesen habe.



& Warum sag ich dir jetzt. :)

Ich hab mir das Buch nur auf einer Empfehlung hin aus der Bibliothek ausggeliehen und hätte nicht damit gerechnet das es mir so gut gefallen wird. Ich hab das Buch innerhalb von 36 Stunden ausgelesen und das passiert nur selten.

Der Schreibstil hat mir ser gut gefallen. Er ist locker, leicht und flüssig. Deshalb liest man es auch so schnell durch. Die Grundidee und alles was daraus entstanden ist gefällt mir so so gut. Allgemein liebe ich Bücher die in einer Schule oder im Internat spielt. Was ich auch an diesem Buch wieder sehr gemocht habe.

Nach dem mir die letzten beiden Bücher die ich gelesen hatte leider überhaupt nicht zusagten, unter anderem auch wegen den absolut doofen Charakteren, war ich so froh das "Liv forever" mich aus meinem minimalen Lesetief rausholen konnte.

Die Charaktere in diesem Buch sind so toll ausgearbeitet. Jeder ist auf seine Art besonders, so wie es sein soll. 
Am Anfang fand ich Liv etwas zu naiv wie sie sich einfach Hals über Kopf in irgendeinem dahergelaufenen Elite-Sunnyboy verliebte. Aber im Nachhinein fällt mir ein das genau so Teenager sind oder? ;)
Gabe und Malcom sind so unterschiedlich wie sie nur sein könnten. Quasi Tag und Nacht. Genau deshalb fand ich es so toll als sie immer mehr zu Freunden wurden. Das Buch handelt nicht nur von Liebe und Kunst sondern auch von Freundschaft. Es zeigt das man von unterschiedlichen "Rängen" sein kann und doch eine tiefe Freundschaft entstehen kann. Gerade das macht doch die beste Freundschaft aus oder? Das man nicht nur Gemeinsamkeiten hat, die man beim quatschen heraus findet sondern auch ganz unterschiedliche Interessen hat.  Weil das Buch das so schön verdeutlicht bekommt es von mir schon ein fetten Pluspunkt.

Außerdem ist das Buch keine reine Liebesgeschichte. Dadurch das Liv ermordet wurde bleibt natürlich noch die Frage zu klären wer ihr Mörder ist. Diese Frage bleibt bis zum Showdown unklar was alles noch viel spannender macht. 

Das Ende fand ich ok. Es war natürlich zu erwarten das es kein richtiges Happy End geben wird. Trotzdem war es schön gemacht und hat mir gut gefallen. Ich würde sogar meinen das die Einen oder Anderen ein paar Tränchen vergießen würden. 
Die Auflösung fand ich große Klasse. Ich würde da gerne noch ins Detail gehen aber ich möchte nicht spoilern. 

Das man zwischendurch auch aus den Sichten der anderen Mädchen lesen konnte war auch super. 
Das Cover vom Buch sieht wirklich sehr schön mädchenhaft aus. Passt perfekt in mein Regal, schade das es nur geliehen ist. ;)
Außerdem finde ich es gut das das Buch ein Einzelband ist. 

Ihr merkt schon ich habe wenig Kritikpunkte an dem Buch.
Eine Sache die ich sowohl gut als auch weniger gut fand ist das große Thema Kunst in dem Buch. Für Liv ist Kunst ein wichtiges Lebensbestandteil und deshalb werden sehr oft bekannte Gemälde sowie Künstler erwähnt. Mich hat es nicht gestört weil ich selbst an Kunst interessiert bin aber ich kann mir gut vorstellen das es für Leute die nichts mit Kunst am Hut haben störend wirkt.

Außerdem ist mir der Klappentext ein wenig zu kurz und sagt deshalb so gut wie nichts aus außer das ein Mädchen total verknallt aber leider auch tot ist. 
Was ich mir gewünscht hätte wäre mehr über Liv's und Gabe's Vergangenheit zu erfahren. Am Meisten hat man nur von Malcom und seiner Familie erklärt bekommen.

Mein Fazit ist das es eine sehr schöne Liebesgeschichte mit viel Spannung und wunderbaren Charakteren ist. Durch den lockeren Schreibstil ist das Buch ein schneller Happen für Zwischendurch.

  (13)
Tags: große klasse, ist wirklich zu empfehlen., liebesgeschichte, spannung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(651)

1.353 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 97 Rezensionen

liebe, märchen, antonia michaelis, jugendbuch, mord

Der Märchenerzähler

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Buch: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2013
ISBN 9783841502476
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zu Allererst muss ich sagen das ich mehr postives als negatives Feedback zu dem Buch gelesen habe und das irgdendwie gar nicht verstehen kann. Aber zum Glück sind Geschmäcker verschieden. ;)
Der Klappentext hat mich echt neugierig gemacht und da Thriller drauf steht dachte ich es passt jetzt super zur Jahreszeit. Aber leider find ich das Buch wenig bis gar nicht berauschend und schon gar nicht für 14 Jährige geeignet, es sei denn sie sind hart im nehmen und nicht leicht zu beeinflussen.


Erstmal zu den Dingen die ich toll fand. Das wären unter anderem der Schreibstil, der ist wirklich top. Sehr schön beschreibend und auch das ein oder andere Mal sehr poetisch. Aber das kenne ich bereits aus einem anderen Buch von ihr. Auch Abels Märchen fand ich toll. Einer der einzigen Gründe warum ich das Buch bis zum bitteren Ende gelesen habe ist, weil ich wissen wollte wie das Märchen endet. Was besonders spannend war für mich ist das, das Buch quasi bei mir um die Ecke spielt. Ich kenne viele Orte die im Buch beschrieben werden, was echt cool ist wenn ihr mich fragt. ^^


Jetzt zu dem Negativen. Die Charaktere konnten mich entweder gar nicht oder nur im negativen von sich überzeugen. Die einzig authentische Person ist für mich Abel, unser Außenseiter, polnischer Kurzwarenhändler oder auch Nazi. Wenn man nach und nach heraus bekommt was alles mit ihm passiert ist kann man vielleicht die ein oder andere Tat von ihm verstehen. Damit meine ich unter keinen Umständen jegliche Gewaltszenarien oder gar die in jeder Hinsicht unethische & unmoralische Bootshausszene sondern eher den Beschützerinstinkt und die hohe Mauer, die er um sich und seine Familie errichtet hat. Andere Personen wie zB Anna fand ich fast schon weltfremd. Wie kann man so naiv und gutgläubig sein, das man einem anderen Menschen hinterherläuft obwohl er so schreckliche Dinge mit einem selbst angestellt hat? Ihre Eltern hätte ich gerne genommen und wach gerüttelt. Vielleicht liegt es daran das meine Eltern das komplette Gegenteil von Annas sind. Ich finde komisch das Anna alles darf und mit keine Konsequenzen rechnen muss. Es wird zwar öfter erwähnt das sich die Eltern  bzw. ihre Mutter Sorgen machen aber so richtig kommt es nicht rüber. Außerdem find ich's persönlich komisch seine Eltern beim Vornamen anzureden. Micha find ich sehr niedlich aber ich kann mir nicht vorstellen das sich ein 6 jähriges Kind an so einem tödlichen Märchen erfreut. Schön sie ist zwar eine Königin und hat für kurze Zeit ein Pferd aber ansonsten ist das Märchen eher düster. Bertil fand ich zu klischeehaft.Ein nerdiger Außenseiter, der heimlich in seiner Freizeit schießt und auch noch in die Hauptfigur verliebt ist? Ein paar zu viele Klischees abgedeckt oder? 


Und dann noch kurz was zu der bereits erwähnten Bootshausszene. Die ging mal gar nicht! Es kam so rüber als wäre das was passiert ist nicht weiter schlimm. Als wäre Anna sogar noch mit dran Schuld. Das vermittelt ein total falsches Bild wie man mit Gewalt und speziell mit so einer Situation umgehen soll. Absolutes No Go! Deshalb finde ich es auch nicht altersentsprechend für 14 jährige Jungen und Mädchen.


Zusammengefasst kann ich sagen das mir das Buch mit den hauptsächlich traurigen und schockierenden Szene überhaupt nicht gefallen hat. Die Charaktere waren zu flach und die Story zwischendrin zu langatmig. Zugegeben mit dem Ende in dieser Art wie es letztendlich kam habe ich nicht gerechnet. Allerdings fand ich es auch nicht schön. Ich steh da schon mehr auf Happy Ends. Das wird wohl das letzte Buch sein was ich von dieser Autorin gelesen habe, da mir "Niemand liebt Novemer" schon nicht gefallen hat aus sehr ähnlichen Gründen. 

  (26)
Tags: absoluter-flop, antonia michaelis, außenseiter, der märchenerzähler, deutschland, ermordung, familie, märchen, mecklenburg-vorpommern, naivität, schade, schockend, sehr schöner schreibstil, tod, traurig, unauthentische charaktere, wenig spannung, zum teil langatmig   (18)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.925)

3.131 Bibliotheken, 45 Leser, 3 Gruppen, 316 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, lux, aliens

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551315199
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: action, aliens, freundschaft, gefahr, geheimis, hottie, neues leben, spannung, umzug, was sich liebt das neckt sich   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(958)

1.776 Bibliotheken, 38 Leser, 3 Gruppen, 171 Rezensionen

fantasy, jennifer estep, frostkuss, mythos academy, götter

Mythos Academy - Frostkuss

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492280310
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: außenseiterin, champion, fabelwesen, familie, freundschaft, geheimnisse, götter, highschool, liebe, mythos academy, nachkommen, übernatürlche fähigkeiten   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(870)

1.736 Bibliotheken, 32 Leser, 5 Gruppen, 109 Rezensionen

liebe, dystopie, krankheit, zukunft, jugendbuch

Delirium

Lauren Oliver , Katharina Diestelmeier
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.11.2013
ISBN 9783551313010
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: angst, dystopie, kein freier wille, krankheit, liebe, machtmissbrauch, rebellion, verbotene liebe, verwirrte gefühle, vorgeplantes leben   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.635)

8.311 Bibliotheken, 70 Leser, 13 Gruppen, 146 Rezensionen

fantasy, bücher, jugendbuch, cornelia funke, tintenwelt

Tintenherz

Cornelia Funke ,
Buch: 567 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500120
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: cornelia funke, fantastische welt, jugendbuch, kinderbuch, lesevergnügen, phantasievoll, staubfinger, tinten-trilogie, zauberzunge   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.669)

3.941 Bibliotheken, 79 Leser, 6 Gruppen, 307 Rezensionen

selbstmord, jay asher, jugendbuch, mobbing, tote mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.10.2012
ISBN 9783570308431
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: anders sein, courage, mobbing in der schule, sozialverhalten, tod   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.328)

7.616 Bibliotheken, 84 Leser, 14 Gruppen, 589 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(733)

1.331 Bibliotheken, 22 Leser, 2 Gruppen, 160 Rezensionen

selection, kiera cass, liebe, königin, eadlyn

Selection - Die Krone

Kiera Cass , Susann Friedrich , Marieke Heimburger
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.08.2016
ISBN 9783737354219
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.449)

2.470 Bibliotheken, 33 Leser, 5 Gruppen, 234 Rezensionen

selection, casting, kiera cass, liebe, prinzessin

Selection - Die Kronprinzessin

Kiera Cass , Susann Friedrich , Lisa-Marie Rust
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 23.07.2015
ISBN 9783737352246
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: casting, eingebildet, erwartungen, familienzusammenhalt, mutter-tochter-beziehung, plan, prinzessin, tochter, vater-tochter beziehung   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(884)

1.452 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 109 Rezensionen

selection, kiera cass, liebe, prinzessin, der erwählte

Selection – Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783733500962
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: alles ändert sich, drama, ende einer ära, entscheidungen, gefahr, geheimnis, happy end, rebellion, spannung, team maxon   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.874)

2.808 Bibliotheken, 29 Leser, 3 Gruppen, 166 Rezensionen

casting, liebe, selection, prinz, dystopie

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783733500955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: ärger, kieracass, königspaar, liebesdreieck, neue herausforderungen, prinz maxon, romantik, schocker, selection, team maxon   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.035)

2.079 Bibliotheken, 18 Leser, 5 Gruppen, 225 Rezensionen

liebe, dystopie, casting, prinz, selection

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783411811250
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: aufgaben, ballkleider, casting, freundinnen, herausforderung, kammerzofe, kastensystem, königspaar, konkurrenz, liebesbeziehungen, süßer typ, ungerechtigkeit, zukunft   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.532)

4.332 Bibliotheken, 60 Leser, 14 Gruppen, 259 Rezensionen

liebe, götter, griechische mythologie, halbgötter, fantasy

Göttlich verdammt

Josephine Angelini , Hanna Hörl , Simone Wiemken
Buch: 496 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783841501370
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: blutfede, familiengeheimnis, freundschaft, großfamilie, highschool, insel, liebe, mythologie, übersinnliche fähigkiten   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.586)

3.052 Bibliotheken, 73 Leser, 9 Gruppen, 376 Rezensionen

fantasy, dystopie, blut, liebe, rot

Die rote Königin

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.05.2015
ISBN 9783551583260
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(572)

1.210 Bibliotheken, 20 Leser, 2 Gruppen, 231 Rezensionen

liebe, italien, tod, anne freytag, sommer

Mein bester letzter Sommer

Anne Freytag
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2016
ISBN 9783453270121
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(578)

1.233 Bibliotheken, 30 Leser, 2 Gruppen, 220 Rezensionen

raumschiff, liebe, these broken stars, jugendbuch, amie kaufman

These Broken Stars. Lilac und Tarver

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.05.2016
ISBN 9783551583574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

51 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

mord, klassenfahr, holland, jugendkrimi, schnick schnack tot

Schnick, schnack, tot

Mel Wallis de Vries , Verena Kiefer
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.09.2016
ISBN 9783846600290
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
28 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks