msmedlock

msmedlocks Bibliothek

634 Bücher, 111 Rezensionen

Zu msmedlocks Profil
Filtern nach
635 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

50 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

fantasy, magie, bibliothek, bücher, steampunk

The Invisible Library

Genevieve Cogman
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Tor Books, 15.01.2015
ISBN 9781447256236
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

kurzgeschichten, jeanpauldidierlaurent, macadam, diesehnsuchtdesvorlesers, didierlaurent

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Jean-Paul Didierlaurent , Sina de Malafosse
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.07.2017
ISBN 9783423261456
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

503 Bibliotheken, 22 Leser, 4 Gruppen, 29 Rezensionen

london, fantasy, uralte metropole, engel, hölle

Lycidas

Christoph Marzi
Flexibler Einband: 862 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.11.2011
ISBN 9783453529106
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(203)

408 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 151 Rezensionen

weltraum, hexen, science fiction, kai meyer, fantasy

Die Krone der Sterne

Kai Meyer , Jens Maria Weber
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 26.01.2017
ISBN 9783596035854
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

kreidezeit, verrat, zeitreisen, exklusives institut, alexandria

Just One Damned Thing After Another (The Chronicles of St. Mary's Series)

Jodi Taylor
E-Buch Text: 332 Seiten
Erschienen bei Accent Press, 21.11.2013
ISBN 9781783751778
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

385 Bibliotheken, 10 Leser, 7 Gruppen, 41 Rezensionen

psychiatrie, thriller, mord, salzburg, krimi

Stimmen

Ursula Poznanski ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.02.2016
ISBN 9783499267437
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Bin nur schnell Schuhe kaufen ...

Marian Keyes , Susanne Hoebel
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2017
ISBN 9783453421615
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Century - Der Stern aus Stein

Pierdomenico Baccalario , Nicola Bardola , P. D. Baccalario , Stefan Kaminski
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag, 16.01.2012
ISBN 9783843200554
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

dorothy must die, fantasy

Yellow Brick War (Dorothy Must Die)

Danielle Paige
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.04.2016
ISBN 9780062280732
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

92 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

agatha christie, krimi, insel, klassiker, mord

Und dann gab's keines mehr

Agatha Christie , Sabine Deitmer
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Fischer (TB.), Frankfurt, 13.10.2009
ISBN 9783596511143
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi

Mord im Orientexpress

Agatha Christie , Otto Bayer
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 05.10.2017
ISBN 9783455001914
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

abenteuer, science fiction, liebe, weltall, flucht

Starflight

Melissa Landers
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Disney-Hyperion, 02.02.2016
ISBN 9781484723241
Genre: Sonstiges

Rezension:

In der letzten Zeit habe ich mich zu einem richtigen Science Fiction-Fan gemausert. Das All fasziniert mich, die Idee mit tausend Tonnen Stahl unterm Hintern durch das endlose Nichts zu fliegen wäre für mich jetzt auch nicht allzu abwegig. Neue Welten, Planeten, Spezies, Technologie, Gesetze und jede Menge All – all das findet man auch in „Starflight“.

Wenn ich jetzt man hinter die „Die sind auf einem coolen Raumschiff mit toller Crew mitten im All“-Hysterie, die sich in mir breitmacht, schaue, dann handelt es sich hier um ein recht gewöhnliches Jugendbuch.
Wir haben eine Protagonisten, die es nicht leicht hatte im Leben, und einen Protagonisten, der ja auch etwas mehr Tiefe entdecken lässt, wenn man ihn erst mal ein bisschen kennen lernt.
Wir haben ein plötzlich auftretendes Hindernis, das die beiden Streithähne dazu zwingt zusammen zu arbeiten und sich ein wenig mehr miteinander zu beschäftigen. Und von da folgen allerlei kleine Strapazen, die sie mehr und mehr zusammen schweißt.

Wenn man es so betrachtet, ist das Buch nichts Besonderes. Getragen wird es hauptsächlich von den einzelnen Figuren und wie das Zusammenleben auf engem Raum mitten im Nichts funktioniert. Mir gefiel wie langsam aber sicher eine kleine Familie aus der buntgemischten Crew der Banshee wurde, auch wenn ich Cassia und Kane nicht wirklich leiden konnte. Renny war mir sehr sympatisch. Für ihn wünsche ich mir auf jeden Fall ein Happy End.

Es gab eine angemessene Charakterentwicklung für Solara und Doran, was ich gut fand, ihre Handlungen und Charakterzüge sind von Vergangenem geprägt, was ich als sehr passend und nicht übertrieben oder den Geschehnissen nicht entsprechend beurteile. Genügend Action gabs auch. Manche Dinge empfand ich als erstaunlich schnell abgehakt, aber alles in allem habe ich mich von dem Buch und den Figuren gut unterhalten gefühlt.

Ich mochte das Buch „Starflight“ und kann es für den durchschnittlichen Science Fiction/Spacepiraten-Fan gerne weiterempfehlen. Trotzdem werde ich die Fortsetzung „Starfall“, in der es um Cassia und Kane geht, wohl nicht lesen. Dafür mochte ich die Charaktere einfach nicht genug.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Rogue One

Alexander Freed , Andreas Kasprzak
Flexibler Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 22.05.2017
ISBN 9783764531799
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

207 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 131 Rezensionen

paris, brief, hamburg, briefe, parallelwelt

Der Brief

Carolin Hagebölling
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.06.2017
ISBN 9783423261463
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe dieses Buch bei einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen und mich sehr darüber gefreut. Die Aussicht Genaueres über die verschiedenen Realitäten zu erfahren und wie sich das ganze auflöst, hat mich fasziniert.

Als ich das Buch dann zum ersten Mal aufgeschlagen habe und die ersten Kapitel überflog, überkam mich allerdings so ein komisches Gefühl. Dieses Gefühl, das man bekommt, wenn man eine Folge von Fringe oder Akte X schaut oder bei einen Thriller der Hauptfigur folgt, wenn der Mörder noch frei rumläuft und in der Küche ein komisches Geräusch zu hören ist. Diese Beklemmung war es, die mich davon abgehalten hat, das Buch mit seinen bescheidenen 220 Seiten in einem Rutsch durchzulesen, sondern mir immer nur ein paar Seiten auf einmal zu Gemüte zu führen. Seltsam, nicht wahr? Schließlich bin ich Krimis gewohnt und mache normalerweise nicht so ein Tam-Tam um ein bisschen Nervenkitzel.

Ich mochte Marie und ihre Freundin Johanna. Ich mochte, wie sie miteinander umgingen und wie die Beziehung beschrieben wurde und dass es völlig egal ist, dass es sich hier um zwei Frauen handelt, weil es eben auch komplett normal ist. Anders als bei anderen Büchern, die ich gelesen habe, wurde das Thema nicht aufgebauscht und damit bin ich sehr zufrieden.
Ich mochte diese Beziehung auch viel lieber als die alternative Beziehung von Marie und Victor. Johanna wirkte echter auf mich und Victor wie eine Fantasiegestalt. Generell mochte ich die Figuren, Marie, Johanna, André und Luis, Daniel und Peter und wie sie alle heißen.

Die Geschichte ist gut erzählt, wenn mir auch manche Reaktionen nicht nachvollziehbar oder logisch vorkamen und manches dann doch recht vorhersehbar war. Alles in allem war ich allerdings recht zufrieden.

Das Ende kam mir logisch vor, auch wenn ich mir ein paar mehr Informationen gewünscht hätte.

Alles in allem mochte ich das Buch, der Stil ist angenehm und leicht zu lesen und wenn man nicht zögert so wie ich, hat man es eigentlich auch schnell durch. Es holt einen emotional ab und hinterlässt die Frage: Wie würde mein Leben aussehen, wenn ich mir da und dort anders entschieden hätte?

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

tierwesen, newt scamander, harry potter, phantastische tierwesen, rowling

Hogwarts-Schulbücher: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

J.K. Rowling , Klaus Fritz , J.K. Rowling
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551556967
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

83 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

liebe, meer, cornwall, cafe, ferienanlage

Hinter dem Café das Meer

Phillipa Ashley , Marion Herbert
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 18.05.2017
ISBN 9783832164072
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe das Buch bei einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen und habe mich vom Cover und der Inhaltsangabe doch recht angesprochen gefühlt. Ich war bereits in Cornwall und kann bestätigen, dass es sich um ein himmlisches Fleckchen Erde handelt, das man wirklich mal besucht haben sollte. Auf den Klippen zu stehen und das Meer und die Landschaft zu genießen - das ist wirklich herrlich. Cornwall und dieses Gefühl davon hat die Autorin wirklich sehr gut eingefangen.

Leider hören die Lobpreisungen damit auch schon auf. Ich glaube, ich war selten von einem Buch so enttäuscht und frustriert. Das lag vor allen Dingen an den Figuren:

Demi ist laut Buch etwa 21 Jahre alt, verhält sich die meiste Zeit aber eher wie ein Teenager. Von einem Mädchen, das einige Zeit obdachlos war, erwarte ich mir ein bisschen mehr Reife. Ihre Impulsivität wäre vielleicht in einem Jugendroman glaubhaft rüber gekommen, aber nicht in einem Liebesroman für Erwachsene. Hier wirkte es einfach nur kindisch. Auf der anderen Seite gab es dann wieder Momente, in denen sie mir gut zehn Jahre älter vorkam, mit einer Bildung und Businessfähigkeiten, die sie ohne eine richtige Ausbildung sicherlich nicht haben kann.

Bei Cal hingegen war ich mir nie recht sicher, wie alt der eigentlich ist - ich schätzte ihn aber auf Anfang 30. Er wird als eigenbrötlerischer, launischer Mann beschrieben und wie sehr der seiner Verflossenen - mit der er nie wirklich zusammen war - hinterher trauerte, nachdem er mehrere Jahre keinen Kontakt zu ihr hatte, kam mir auch reichlich seltsam dargestellt vor. Er war launisch und undurchsichtig und hatte für und auf mich in etwa die Anziehungskraft eines Tierkadavers am Straßenrand. Im Sommer wohlgemerkt.

Weiters wurde sehr oft angesprochen, dass Cal zu viel trinkt, im Pub versauert oder betrunken ist. Mal abgesehen davon, dass er ein bisschen leichtsinnig oder Demi gegenüber anzüglich wurde, habe ich davon nicht viel bemerkt. Es wurde allerdings so oft angesprochen und angedeutet, dass es sich um große Mengen Alkohol handelt, dass ich hier ehrlich gesagt annehmen müsste, dass es sich zu einer Sucht entwickelt, was mir dann aber definitiv zu sehr romantisiert wurde. Alkoholismus ist ein ernstes Thema. Das hat mich gestört. Dann hätte man es besser gleich weggelassen.

Weglassen hätte man eigentlich ziemlich viel können. Ob jetzt Robyns Sexualität oder die Sache mit dem Spa - für den Fortlauf der Geschichte meiner Meinung nach vollkommen unwichtig.
Auf den letzten 30 Seiten wurden dann noch Figuren eingeführt und Probleme kreiert, die Demi und Cal wohl voneinander fernhalten sollten, was jedoch unglaubwürdig auf mich wirkte und mit einem Fingerschnippen fünf Seiten weiter wieder aufgelöst wurde.

Alles in allem war ich also mehr als unzufrieden mit diesem Buch: Die Dialoge waren hölzern, es gab viel zu viel unnützes Zeug in der Geschichte, das wirklich niemand gebraucht hat, die Figuren waren unglaubwürdig und hätten mit diesem ganzen "naives aber starkes Mädchen trifft eigenbrötlerischen Badboy" vielleicht in einen ausgelutschten YA-Roman gepasst. Das ganze hatte für mich so oder so eher mit Lust und nicht mit Liebe zu tun. Wenn da Liebe da war, hab ich sie auf jeden Fall nicht bemerkt. Und offene Fragen gab es zum Schluss auch noch. Ich weiß nicht, ob der Plan der Autorin war, das offen zu lassen, um den Leser dazu zu bringen den Folgeband auch zu lesen, aber das Ende lässt mich eher unbefriedigt zurück.

Die Szenen und Beschreibungen von Cornwall waren zwar sehr schön, aber das überzeugt mich jetzt ehrlich gesagt nicht davon, die Reihe weiter zu verfolgen oder eine Leseempfehlung auszusprechen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

521 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

vampire, vampir, unsterblich, dystopie, julie kagawa

Unsterblich - Tor der Dämmerung

Julie Kagawa ,
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.12.2015
ISBN 9783453317116
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

315 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 88 Rezensionen

liebe, hamburg, krebs, werft, petra hülsmann

Das Leben fällt, wohin es will

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783404175222
Genre: Liebesromane

Rezension:


Ich habe Petra Hülsmanns Bücher vor einiger Zeit für mich entdeckt, als ich ein Leseexemplar ihres ersten Buches „Hummeln im Herzen“ für mich beanspruchen konnte. Ihre Bücher haben etwas an sich, das mich an die Seiten fesselt und mich dazu bringt, das jeweilige Buch in einem Rutsch ohne Pause durchzulesen.

Am Anfang war mir Marie was zuwider. Die 29 Jahre konnte ich ihr fast nicht abnehmen, so unreif und verantwortungslos benimmt sie sich. Doch je weiter das Buch fortschritt, desto mehr hat sie sich verändert und auch wenn ich über manche Dinge nur den Kopf schütteln konnte, mochte ich doch die stetige Veränderung, die mit Marie vorging und wie sehr sie sich weiterentwickelt hat. Dabei konnte man mit der Zeit auch erkennen, dass unter der fröhlichen Schale der Partylöwin ein weicher, verletzlicher Kern liegt. (Auch wenn ich den Grund für ihr Verhalten recht bald erraten konnte.)


Auch die anderen Figuren mochte ich sehr. Allen voran fand ich Christine sehr gut dargestellt. Die Krebsdiagnose wirft sie aus der Bahn und wie sie und Marie und die Kinder in dieser schweren Zeit miteinander und mit der Krankheit umgehen, fand ich sehr realistisch und traurig und irgendwie faszinierend zu beobachten. Hier wurde nichts beschönigt und ich habe als Leserin recht schnell angefangen selbst mit der Familie mitzuleiden.

Noch anzumerken ist natürlich, dass auch der Taxifahrer Knut wieder einen Gastauftritt in diesem Buch hat, der die einzelnen Bücher der Autorin miteinander verbindet. Man erfährt so auch kleine Schnipsel, was bei den Hauptfiguren aus den anderen Büchern so los ist, was ich sehr liebenswert finde.

Während ich bei anderen Büchern der Autorin noch das Gefühl hatte, dass man ruhig das eine oder andere weglassen hätte können, fand ich die Länge und den Verlauf der Geschichte in diesem Buch sehr passend. Vor allen Dingen gefiel mir, dass die Liebesgeschichte nicht zu sehr im Vordergrund stand. Zwar war sie immer noch wichtig, aber auf eine angenehme Art und Weise, während Maries Veränderungen, die Krankheit ihrer Schwester und wie alle mit der neuen Situation umgehen, das eigentliche Hauptthema waren. Das hat mir sehr gefallen.

Ich hatte sehr viel Freude an „Das Leben fällt, wohin es will“ und empfehle es gerne weiter. Ich freue mich schon sehr auf ein neues Buch von Petra Hülsmann und hoffe, dass ich nicht zu lange darauf warten muss.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Of Enemies and Endings

Shelby Bach
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei S&S BOOKS FOR YOUNG READERS, 30.06.2015
ISBN 9781442497870
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

kino, chile, wüste, film, erzählungen

Die Filmerzählerin

Hernán Rivera Letelier , Svenja Becker
Flexibler Einband: 106 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 12.03.2012
ISBN 9783458358220
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Of Sorcery and Snow

Shelby Bach
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei SIMON&SCHUSTER, 30.06.2015
ISBN 9781442497856
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Gangsta Granny

David Walliams
Flexibler Einband
Erschienen bei HarperCollins UK, 01.03.2013
ISBN 9780007371464
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 13 Rezensionen

humor, belauscht, alltag, deutschland, lustig

"Nee, wir haben nur freilaufende Eier!"

Felix Anschütz , Nico Degenkolb , Krischan Dietmaier , Thomas Neumann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2010
ISBN 9783453601758
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

kinderbuch, englisch, gedichte, zeichnungen

Where the sidewalk ends: The poems & drawings of Shel Silverstein


Fester Einband
Erschienen bei HarperCollins
ISBN 9780590134699
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

alltag, belauscht.de, belauschte gespräche, wahre begebenheiten, lustig

"Entschuldigung, sind Sie die Wurst?"

Felix Anschütz , Nico Degenkolb , Krischan Dietmaier , Thomas Neumann
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Bassermann, 21.11.2016
ISBN 9783809436775
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 
635 Ergebnisse