msmedlocks Bibliothek

680 Bücher, 125 Rezensionen

Zu msmedlocks Profil
Filtern nach
681 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

67 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"fantasy":w=4,"high fantasy":w=2,"the hobbit":w=2,"jugendbuch":w=1,"kinderbuch":w=1,"spannend":w=1,"drachen":w=1,"geheimnisvoll":w=1,"zwerge":w=1,"epos":w=1,"überraschend":w=1,"tolkien":w=1,"mittelerde":w=1,"hobbits":w=1,"j.r.r. tolkien":w=1

The Hobbit

J. R. R. Tolkien
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Harpercollins Publishers, 16.09.2011
ISBN 9780007458424
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

142 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

"london":w=10,"krimi":w=6,"tony parsons":w=6,"menschenhandel":w=5,"schleuser":w=4,"reihe":w=3,"mord":w=2,"kriminalroman":w=2,"flüchtlinge":w=2,"band 4":w=2,"max wolfe":w=2,"roman":w=1,"spannung":w=1,"england":w=1,"serie":w=1

In eisiger Nacht

Tony Parsons , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.01.2018
ISBN 9783404176212
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

153 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

"liebe":w=4,"klassiker":w=4,"jane austen":w=4,"england":w=3,"18. jahrhundert":w=2,"familie":w=1,"historischer roman":w=1,"romantik":w=1,"gesellschaft":w=1,"großbritannien":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"lieblingsbuch":w=1,"viktorianisch":w=1,"englische autorin":w=1,"bath":w=1

Anne Elliot

Jane Austen , Sabine Roth
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 14.10.2016
ISBN 9783423145282
Genre: Klassiker

Rezension:

Ich bin momentan wieder total im Jane Austen-Fieber. Inzwischen fehlen mir nur mehr „Mansfield Park“ und „Emma“ und ein paar der kleineren Geschichten, um meine Wissenslücken bezüglich Jane Austen zu füllen.
Ich weiß gar nicht recht, wo ich anfangen soll. Das Buch hat mir viele Emotionen entlockt und sich recht schnell zu einem meiner Lieblingsbücher von Jane Austen gemausert. Gegen Ende des Buches war mir jede Störung unwillkommen und jede freie Minute recht, um bei dieser Geschichte weiterzukommen.

Anne ist mit ihren 27 Jahren um einiges älter als andere Austen-Heldinnen und gilt nach Regency-Standard schon fast als alte Jungfer. Sie wird in ihrem Aussehen als „verblüht“ beschrieben und ist ganz anders im Vergleich zu ihren Schwestern und ihrem Vater. Während die ältere Schwester Elizabeth und der Baron vorwiegend als eitel und statusbedacht dargestellt werden, ist Anne vernünftig, besonnen und klug. Weiters würde ich sie als zurückhaltend und liebenswert beschreiben. Sie ist älter und damit auch reifer als zum Beispiel Elizabeth Bennet oder Emma Woodhouse und weniger lautstark. Sie ist sehr auf die Gefühle anderer bedacht und scheint eine gute Intuition bezüglich den Absichten anderer Menschen zu haben. Kurz, sie war mir sehr, sehr, sehr sympathisch.

Traurigerweise kann ich das für die meisten anderen Figuren in diesem Buch nicht sagen. Elizabeth und der Baron sind eingebildet und hochnäsig, lassen sich durch Schmeicheleien schnell beeindrucken und handeln teilweise auf eine Art, dass ich mir beim Lesen einfach nur an den Kopf greifen musste. Die jüngere Schwester Mary zeigt deutliche Anzeichen von Hypochondrie, fürchtet dauernd zu kurz zu kommen, sucht überall Aufmerksamkeit und flüchtet sich in ihre „Krankheiten“ sofern irgendwelche Probleme auftauchen.
Alle scheinen auf Anne herumzutrampeln, was diese mit unendlicher Geduld geschehen lässt oder aber sogar willkommen heißt, um aus etwaigen sozialen Verpflichtungen herauszukommen. Ich denke, dass alle einfach schon so sehr daran gewöhnt sind, dass Anne da ist, dass sich niemand mehr dafür interessiert oder darauf achtet, wie es ihr geht oder was ihre Wünsche sind. Hierbei stellt sich mir außerdem die Frage, ob die nähere Verwandtschaft deshalb als so unsympatisch beschrieben wurde, um Annes Ruhe und leise Vorzüge mehr hervorzuheben. Die wenigen Nebenfiguren sind Anne sehr viel mehr zugetan und schätzen ihre Weitsicht und ihren zuweilen Pragmatismus. Man wünscht sich für Anne zweifellos recht rasch einen anderen Ort, eine Umgebung und Familie, die sie liebt und achtet und weiß, was sie an ihr hat.

Der Großteil des Romans rankt sich um die Liebesgeschichte zwischen Anne und Captain Wentworth, mit dem Anne acht Jahre zuvor verlobt war, bevor sie von anderen davon überzeugt wurde, dass diese Verbindung nicht vorteilhaft wäre. Annes Versuch ihre Gefühle für Wentworth abzuschalten, logisch zu betrachten und Verständnis für seine Abneigung und Gleichgültigkeit ihr gegenüber zu finden, waren in einem geringen Maße frustrierend für mich, machten aber auch Sinn und füllten mich mit Mitleid für Anne. Ihm zuzusehen, wie er den jungen Schwägerinnen von Mary den Hof machte, war trotz all der Logik und des Verständnises schwierig. Dabei muss ich gestehen, dass beide Seiten für mich einen Sinn ergeben und ich mir schwer tue mich auf eine der beiden Seiten zu stellen. Captain Wentworth war tief verletzt, dass Anne, die er so geliebt hat, sich davon überzeugen ließ, die Verlobung zu lösen. Wer wäre das nicht gewesen? Auf der anderen Seite Anne, die damals erst 19 Jahre alt war und einen Vater hatte, der mehr auf Status und Ansehen setzte als irgendwer sonst. Natürlich hat sie in diesem Fall auf den Rat ihrer Patentante gehört, die ihr immer mit Wärme und Liebe entgegenkam. Es ist eine verzwickte Sache.

Nun, letztendlich löst sich ja zum Glück alles in Wohlgefallen auf. Ich empfehle an diesem Punkt übrigens gerne die 2007-BBC-Verfilmung des Buches anzuschauen. Sie ist meisterhaft geschauspielert und man hat sogar eine wunderbare Szene eingebaut, die Jane Austen damals geschrieben, aber dann doch gegen die ersetzt hat, die heute in den Büchern zu finden ist. Wentworths „Misinformed….utterly“ rührt mich jedesmal. Aber das nur am Rande.

Mit all der Logik, den Versuchen seiner Gefühle Herr zu werden und dem Scheitern daran; damit wie Annes Gefühle für den Captain nach so langer Zeit mit ihrer eigenen Reife sogar noch ernsthafter und tiefer geworden sind und dem langsamen Annähern, nach dem Verlust ihrer beider Liebe – damit hat mich das Buch gefangen genommen. Jane Austen hat sogar noch einen Unfall und andere Geheimnisse mit in den Topf geworfen. Ich habe mitgefiebert und mich in Austens Welt fallen lassen und bin dem Buch absolut verfallen. Es ist nach „Verstand und Gefühl“ definitiv zu meinem liebsten Austen-Werk geworden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.379)

2.412 Bibliotheken, 76 Leser, 8 Gruppen, 215 Rezensionen

"london":w=150,"magie":w=96,"fantasy":w=83,"krimi":w=61,"geister":w=51,"polizei":w=45,"zauberer":w=36,"themse":w=32,"peter grant":w=32,"zauberlehrling":w=28,"urban fantasy":w=25,"mord":w=24,"england":w=24,"zauberei":w=24,"ben aaronovitch":w=23

Die Flüsse von London

Ben Aaronovitch , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2012
ISBN 9783423213417
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

113 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"fantasy":w=3,"harry potter":w=3,"quidditch":w=3,"magisch":w=2,"j. k. rowling":w=2,"rezension":w=1,"historie":w=1,"sport":w=1,"carlsen":w=1,"hogwarts":w=1,"muggel":w=1,"j.k.rowling":w=1,"pottermania":w=1,"quidditch im wandel der zeiten":w=1

Hogwarts-Schulbücher: Quidditch im Wandel der Zeiten

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz , J.K. Rowling
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551556974
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

129 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"fantasy":w=4,"märchen":w=4,"harry potter":w=3,"magie":w=1,"jugend":w=1,"zauberei":w=1,"jugendliteratur":w=1,"carlsen":w=1,"uk":w=1,"j. k. rowling":w=1,"hogwarts schulbücher":w=1

Hogwarts-Schulbücher: Die Märchen von Beedle dem Barden

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz , J.K. Rowling
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551556950
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

82 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

"krimi":w=8,"mord":w=5,"miss marple":w=4,"england":w=3,"klassiker":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"humor":w=1,"geheimnisse":w=1,"polizei":w=1,"ermittlungen":w=1,"großbritannien":w=1,"krimi-reihe":w=1,"dorf":w=1,"krim":w=1

Mord im Pfarrhaus

Agatha Christie , Irmela Brender
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 08.09.2014
ISBN 9783455650075
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

178 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"harry potter":w=6,"fantasy":w=4,"new york":w=4,"magie":w=3,"magic":w=3,"drehbuch":w=3,"newt":w=3,"newt scamander":w=3,"beasts":w=3,"niffler":w=3,"jk rowling":w=2,"tierwesen":w=2,"screenplay":w=2,"scamander":w=2,"fantastic beasts and where to find them":w=2

Fantastic Beasts and Where to Find Them

Joanne K. Rowling
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 18.11.2016
ISBN 9781408708989
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

abenteuer, freundschaft, junge, kinderliteratur, magie, pfirsich, reise

James and the Giant Peach

Roald Dahl
E-Buch Text: 148 Seiten
Erschienen bei Puffin, 06.09.2007
ISBN 9780141929873
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gegenwar, geister, mr. scrooge, vergangenheit, weihnachtsgeschichte, zukunf

Die Weihnachten des Mr. Scrooge

Charles Dickens , Carl Kolb
Flexibler Einband: 113 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 19.09.2011
ISBN 9783458357629
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"england":w=3,"klassiker":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"erziehung":w=1,"englische literatur":w=1,"ungerechtigkeit":w=1,"demütigung":w=1,"kindermädchen":w=1,"#klassiker":w=1,"englische autorin":w=1,"gouvernante":w=1,"missstände":w=1,"bourgeoisie":w=1

Agnes Grey

Anne Brontë , Michaela Meßner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2014
ISBN 9783423143561
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

bücher, england, freundschaft, geschichte, helene hanff, london, neue bekanntschaften, reise, schriftsteller, sehnsucht, sightseeing, tagebuch

Die Herzogin der Bloomsbury Street

Helene Hanff , Susanne Höbel
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 15.05.2015
ISBN 9783455600223
Genre: Romane

Rezension:

„Schreib Tagebuch, sonst wirst du dich hinterher an nichts mehr erinnern.“ Das raten Helenes Freunde ihr und weil sie sich diesen Rat zu Herzen genommen hat, existiert dieses Buch.

Zwanzig Jahre lang hat es gedauert, dass Helene Hanff endlich ihre Reise nach London antreten konnte. Zwanzig Jahre lang hat sie geträumt und gehofft und gespart, aber immer kam ihr etwas dazwischen. Nachdem ihr Buch „84, Charing cross road“, in dem sie ihren Briefwechsel mit Antiquar Frank Doel gesammelt hat (Rezension hier), aus ihr unerfindlichen Gründen auf den Bestsellerlisten gelandet ist, hat sie endlich die Gelegenheit London und die Menschen zu besuchen, die sie bis dato nur aus Briefen kannte.

„Die Herzogin der Bloomsbury Street“ beginnt mit Helene Hanffs Anreise nach London und endet mit ihrer Abreise. In Tagebucheinträgen erzählt sie von ihrem Aufenthalt, von den Menschen, die sie trifft, von den Interviews, die sie im Zuge der Promotion für ihr Buch gibt. Sie erzählt von der Stadt, die sie schon immer sehen wollte, von all den Sehenswürdigkeiten und Orten, die sie schon immer besuchen wollte und den Menschen, die ihr, ohne sie jemals getroffen zu haben, ihre Hilfe oder Essenseinladungen anbieten.

Das Buch ist eine würdige Fortsetzung zu „84, Charing cross road“, wenn auch anders. Es hat allerdings die gleiche liebenswürdige Art, einen ähnlichen Ton und übermittelt die selbe Leichtigkeit und Freude.
Ich habe London schon selbst besucht und habe mich immer gefreut, wenn Straßennamen, Stadtviertel oder Sehenswürdigkeiten vorkamen, die ich bereit in Natura gesehen habe. Es war so schön mit anzusehen, wie Helene London erfährt. Ich habe mich beim Lesen unglaublich gefreut, dass sie es endlich geschafft hat, nachdem sie so lange davon geträumt hat.
Wenn einen ein Buch und die (echten) Menschen, um die es geht, so abholen kann, dann weiß man, dass man ein gutes Buch gefunden hat. Ich empfehle es allen, die „84, Charing cross road“ gelesen haben (und nicht genug bekommen können) und auch allen anderen, denen nach einer herzerwärmenden, liebenswürdigen Geschichte ist, die einen Ausschnitt aus einem echten Leben zeigt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

antiquariat, briefe, brieffreundschaft, briefwechsel, buch über bücher, helenehanff, helene hanff, london, new york

84, Charing Cross Road

Helene Hanff ,
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 13.11.2015
ISBN 9783455650747
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch ist nicht sehr dick. Klein und fein. Es ist eher mehr ein Büchlein.  Und vielleicht nicht einmal das. Eigentlich ist es eine Sammlung von Briefen, die über den Zeitraum von 20 Jahren von der New Yorkerin Helene Hanff und einem Mitarbeiter des Antiquariats Marks & Co. in London geschrieben wurden. Es ist ein Ausschnitt aus dem Leben zweier Menschen, die tatsächlich gelebt haben, mit Ehepartnern, Arbeitskollegen, Problemen, Sorgen, Freude, Urlaub und einem interessanten Lesegeschmack. Es gibt einen englischen Ausdruck namens „sonder“. Er bezeichnet die Erkenntnis, dass jeder Mensch, der einem auf der Straße begegnet, ein reichhaltiges und komplexes Leben führt. In diesem Fall finde ich das Wort sehr passend.

Während die ersten Briefe nur aus Anfragen bezüglich bestimmter Bücher und Rechnungen bestehen, wird mit der Zeit einfach immer mehr daraus. Man erlebt, wie Helene immer tollkühner wird in ihren Anfragen und die Antworten vom Antiquar Frank Doel immer fröhlicher und offener.
Außerdem erfährt der Leser so einiges aus dem Leben der beiden und auch von den anderen Mitarbeitern von Marks & Co. oder Frank Doels Frau Nora finden sich einige Briefe in dieser Sammlung.
Es werden Bilder versendet (die leider nicht abgedruckt sind), Weihnachtsgrüße übermittelt und Helene schickt in ihrer Entrüstung über die Lebensmittelrationierung bis in die sechziger Jahre Konserven, Eier und Fleisch nach London.

Zwanzig Jahre zieht sich dieser Briefwechsel. Könnt ihr euch das überhaupt vorstellen? Als Leser wird man Zeuge, wie diese Freundschaft entsteht, mit was für Problemen beide Seiten zu kämpfen haben und was die anderen Leuten in ihrem Leben so machen. Über die Jahre sind wohl einige Briefe verloren gegangen,sodass immer wieder Antworten auftauchen, zu denen es keine Fragen gibt, was schade ist, das ganze allerdings auch echter macht. Sowas kann halt passieren im echten Leben. Auch konnte ich Helenes Wunsch, London einmal zu besuchen, so gut verstehen und bin genauso traurig, wie sie es wohl war, dass sie es in diesen zwanzig Jahren nicht geschafft hat.

Am Ende des Buches habe ich dann doch ein paar Tränen vergossen. Ich hatte das Gefühl mit dem Schließen des Buches Freunde verloren zu haben. Menschen, die echt waren und tatsächlich lebten und nicht die Erfindung von irgendjemand anderem waren. Ich werde niemals erfahren, was aus den Menschen geworden ist, die lange vor meiner Zeit gelebt haben und die ich nur aus Briefen kenne, die nicht einmal an mich gerichtet waren. Selten hat mich ein Buch so berührt. Ich lege euch „84, charing cross road“ sehr ans Herz. Ich hoffe, es wird euch ebenso begeistern, wie es mich begeistert hat.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

call, enemy of death, englisch, fantasy, freundschaft, holly black, iron trial, iron year, jugendbuc, magie, magisteriu, magisterium, neue welt, spannung, tri

Magisterium - The Iron Trial

Cassandra Clare , Holly Black
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Doubleday Children's, 11.09.2014
ISBN 9780857532503
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

cassandra clare, chaosmagie, fantasy, holly black, magierschule, magisterium, young adult, zauberei

Magisterium 02: The Copper Gauntlet

Cassandra Clare , Holly Black
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Random House Children's, 27.08.2015
ISBN 9780552567718
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"fantasy":w=5,"magie":w=4,"zauberer":w=4,"dresden files":w=4,"chicago":w=3,"harry dresden":w=3,"krimi":w=2,"mystery":w=2,"urban fantasy":w=2,"usa":w=1,"serie":w=1,"polizei":w=1,"action":w=1,"band 1":w=1,"detektiv":w=1

Storm Front

Jim Butcher
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Penguin Group USA, 25.07.2011
ISBN 0451457811
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

A Sliver of Stardust

Marissa Burt
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 20.10.2015
ISBN 9780062291578
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

189 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 95 Rezensionen

"fantasy":w=13,"his dark materials":w=6,"abenteuer":w=5,"jugendbuch":w=4,"england":w=4,"fluss":w=4,"flut":w=4,"philip pullman":w=4,"freundschaft":w=3,"spannung":w=3,"religion":w=3,"spionage":w=3,"über den wilden fluss":w=3,"flucht":w=2,"dämon":w=2

Über den wilden Fluss

Philip Pullman , Antoinette Gittinger
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 17.11.2017
ISBN 9783551583932
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Wizards of Once

Cressida Cowell
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Hodder Children's Books, 19.09.2017
ISBN 9781444939576
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

"roman":w=1,"geschichte":w=1,"natur":w=1,"rätsel":w=1,"band 2":w=1,"traum":w=1,"arbeit":w=1,"chaos":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"stadt":w=1,"technik":w=1,"realität":w=1,"wildnis":w=1,"intelligent":w=1,"langatmig":w=1

Sumerland 2

Johannes Ulbricht
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Panini, 22.08.2016
ISBN 9783833233708
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"roman":w=1,"geschichte":w=1,"natur":w=1,"band 1":w=1,"rätsel":w=1,"traum":w=1,"chaos":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"stadt":w=1,"technik":w=1,"realität":w=1,"wildnis":w=1,"intelligent":w=1,"langatmig":w=1,"wirklichkeit":w=1

Sumerland 1

Johannes Ulbricht
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Panini, 22.08.2016
ISBN 9783833233555
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

120 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

"jason segel":w=5,"trilogie":w=4,"albträume":w=4,"cypress creek":w=4,"kinderbuch":w=3,"fantasy":w=2,"spannung":w=2,"jugendbuch":w=2,"charlie":w=2,"dritter band":w=2,"nachtmahre":w=2,"nightmares":w=2,"freundschaft":w=1,"kinder":w=1,"reihe":w=1

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

Jason Segel , Kirsten Miller , Simone Wiemken
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.02.2017
ISBN 9783791519494
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Es ist ein schöner Abschluss einer guten Reihe. (Zumindest nehme ich das an, obwohl im Buch ein Fragezeichen neben dem Wort „Ende“ steht.)

Charlie kommt gut klar mit seinen eigenen Träumen, doch neuerdings steckt er nachts offenbar in dem Alptraum eines anderen fest. Dieser Traum ist voller Schafe und einem komischen Wiegenlied und es gibt keine Angst, der er sich stellen könnte. Somit sind Charlies Tage wieder voller Übernächtigkeit. Dabei hat er schon genug Probleme damit, dass INK offenbar in der Cypress Creek herumstreunt und ihre Schwester die Albtraumwelt unsicher macht.

Der dritte Band der Reihe ist ein tolles, spannendes Buch – keine Frage. Schon nach dem Cliffhanger des zweiten Teils wollte ich unbedingt wissen, wie es mit den Zwillingen weitergeht. Diese Fragen wurden auch beantwortet, aber bei diesem Buch gibt es ein ganz großes Aber, das mich gewaltig geärgert hat:

Ich weiß, dass die Lektion des Buches sein soll, dass man Leuten eine zweite Chance geben und sich nicht in Vorurteilen verrennen soll. Allerdings fand ich die Vorurteile, die Charlie gegen INK hält, absolut berechtigt und war genervt, wie Charlies Freunde und vor allen Dingen sein Bruder reagiert haben. Jack war mir auch in diesem Buch viel zu abgeklärt für einen Neunjährigen. Er wirkte so nervtötend perfekt, weil er immer recht hatte und absolut furchtlos war und immer das richtige tat.
Ich glaube, deswegen mochte ich Charlie so gerne. Er wirkte auf mich einfach echter und glaubwürdiger als sein Bruder.

Überhaupt ist das Ende des Buches sehr rund. Fast schon ein wenig Ex-Machina-mäßig. Ansonsten mochte ich das Buch aber ganz gerne. Ich mochte die Auflösung des Problems und die neuen Figuren, die in diesem Buch vorgestellt werden. Es war genau die richtige Mischung aus Alt und Neu und das war gut.

Ich kann nur wiederholen, dass es ein gelungener Abschluss der Reihe war, wenn auch etwas schwächer als der zweite Band.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Simon Thorn and the Wolf's Den

Aimée Carter
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei BLOOMSBURY, 04.08.2015
ISBN 9781619637047
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

87 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"steampunk":w=5,"london":w=2,"fantasy":w=1,"reihe":w=1,"fantasie":w=1,"geheimdienst":w=1,"teil 2":w=1,"im regal":w=1,"books":w=1,"suffragetten":w=1,"braun":w=1

Books & Braun - Die Janus-Affäre

Pip Ballantine , Tee Morris , Michaela Link
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.12.2012
ISBN 9783802586446
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

192 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 61 Rezensionen

"jugendbuch":w=5,"kinderbuch":w=5,"schlafwandler":w=5,"albträume":w=4,"jason segel":w=4,"cypress creek":w=4,"trilogie":w=3,"nightmares":w=3,"freundschaft":w=2,"fantasy":w=2,"familie":w=2,"reihe":w=2,"band 2":w=2,"monster":w=2,"halloween":w=2

Nightmares! - Die Stadt der Schlafwandler

Jason Segel , Kirsten Miller , Simone Wiemken
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Dressler, 19.11.2015
ISBN 9783791519487
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nachdem mir der erste Teil der Reihe so gut gefallen hat, musste natürlich auch der zweite Teil von Nighmares! bei mir einziehen. „Die Stadt der Schlafwandler“ spielt einige Monate nach den Geschehnissen des ersten Teils. Charlie hat keine Alpträume mehr und hat seine neue Stiefmutter und seine Bestimmung als Wächter des Tors zur Alptraumwelt lieb gewonnen. Als im Nachbarort jedoch ein Laden aufmacht, der ein Heilmittel gegen schlechte Träume anbietet, und plötzlich überall Schlafwandler herumlaufen, ist klar: es ist was faul. Charlie und seine Freunde machen sich auf, um den Fall zu untersuchen.

Jason Segel und Kirsten Ritter haben zusammen einen großartigen zweiten Teil der Reihe geschaffen. Oft passiert es, dass der zweite Teil einer Reihe eher schwächlich wirkt und mit dem ersten Teil oder dem Abschluss der Reihe überhaupt nicht mithalten kann. Dies ist bei diesem Buch allerdings nicht der Fall. Es bildet eine eigenständige Geschichte mit starker Handlung und gutem Grundmotiv. Anders als beim ersten Teil bekommen wir es hier sogar mit einem kleinen, feinen Cliffhanger zu tun, da nicht alle Handlungsstränge komplett aufgelöst werden.

Charlie und seine Freunde Rocco, Paige und Alfie haben sich seit dem ersten Band nicht groß verändert. Charlie hat keine Alpträume mehr und wirkt glücklicher, aber immer noch ein wenig argwöhnisch gegenüber der Alptraumwelt und den Nachtmahren. Paige ist nach wie vor mutig und mitfühlend, Rocco versucht auf seine eigene Art zu helfen und Alfie hat sich in die Wetterfee verliebt und ist immer noch schlau wie kein zweiter.

Charlies kleiner Bruder Jack hingegen hat sich seit dem letzten Buch sehr verändert und das hat mir nicht besonders gefallen. Es sind nur wenige Monate vergangen und ich glaube nicht, dass jemand sich – auch wenn er plötzlich mit der Beschützung des Alptraumportals betraut wurde – so sehr entwickeln kann. Jack war im letzten Buch eher klein und unschuldig und naiv und wurde in diesem Buch auf einmal als aufgeklärt und furchtlos dargestellt. Das kam mir beim Lesen die ganze Zeit recht komisch vor, auch wenn es für den Konflikt des Buches natürlich von Bedeutung war.

Wie auch beim ersten Band hat es mir sehr gefallen, wie einzelne Themen aufgegriffen worden sind. Die Sorgen der wachen Welt übertragen sich in Charlies Träume und die weltlichen Probleme und Nöte, die die Familie Laird hat, werden sehr gut dargestellt. Es zeigt sich auch, dass Charlie durchaus mehr mitbekommt, als seine Eltern denken, und er macht sich so seine eigenen Gedanken.
Auch Themen wie Eifersucht, Angst, Mut und Furchtlosigkeit kommen zur Sprache und ich bin immer noch begeistert, wie kindgerecht und passend diese in dem Buch verarbeitet werden.

Ansonsten ist das Buch sehr spannend und aufregend und wird von mir auf jeden Fall weiterempfohlen. Ich bin schon gespannt, was der letzte Teil der Reihe für mich in petto hat.

  (3)
Tags:  
 
681 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.