mydannis Bibliothek

198 Bücher, 153 Rezensionen

Zu mydannis Profil
Filtern nach
198 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3.280)

5.758 Bibliotheken, 62 Leser, 12 Gruppen, 218 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, magie, zauberer

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.01.2005
ISBN 9783551354013
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.256)

3.630 Bibliotheken, 45 Leser, 7 Gruppen, 194 Rezensionen

dystopie, liebe, die bestimmung, jugendbuch, veronica roth

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2014
ISBN 9783570309360
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

thriller, monster, schmerz, missbrauch, mörder

Rache und roter Schnee

Elias Haller
E-Buch Text: 311 Seiten
Erschienen bei null, 28.09.2015
ISBN B015YKGE8W
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

57 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

elias haller, thriller, selbstjustiz, deutsche autoren, mörder

Tod und tiefer Fall

Elias Haller , Nicholas Vega
E-Buch Text: 277 Seiten
Erschienen bei null, 15.05.2015
ISBN B00XRY2YMI
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(293)

564 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 162 Rezensionen

erotik, trinity, audrey carlan, liebe, leidenschaft

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Audrey Carlan , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.01.2017
ISBN 9783548289342
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

berlin, terror, münchen, spezialeinheit, verraten

Verraten

Florian Schwiecker
Geheftet: 312 Seiten
Erschienen bei Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 02.02.2017
ISBN 9783841905055
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

84 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

erinnerung, romantasy, testlese, erforschungen, patchworkfamilie

17 - Das dritte Buch der Erinnerung

Rose Snow
E-Buch Text
Erschienen bei null, 17.12.2016
ISBN B01N1TN0AM
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

90 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

romantasy, erinnerung, familie, rose snow, jugend-fantasy

17 - Das zweite Buch der Erinnerung

Rose Snow
E-Buch Text: 207 Seiten
Erschienen bei null, 04.12.2016
ISBN B01MYW5E55
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

255 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

fantasy, erinnerungen, erinnerung, familie, hamburg

17 - Das erste Buch der Erinnerung

Rose Snow
Flexibler Einband: 278 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 24.11.2016
ISBN 9781540563828
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bewertung

Ich habe ein wenig auf der Seite vom große A-Riesen gestöbert und plötzlich wurde mir die Trilogie eingeblendet. Die Cover dieser Trilogie sind in meinen Augen schlicht gehalten, aber sie haben etwas, was mich neugierig gemacht hat. Was mir dazu auch noch gut gefallen hat, dass alle 3 Teile schon zu haben sind. Ich hasse nichts mehr, als auf den nächsten Band zu warten.

Jo liebt ihren Vater, aber gleichzeitig könnte sie ihm auch den Kopf abreißen. Endlich hat sie Freunde gefunden und was ist? Sie muss wieder umziehen, dabei hat sie sich in Wien wirklich mal wie zu Hause gefühlt.

Jetzt ist sie in Hamburg gelandet und als ihr Vater auch noch sagt, dass sie hier sesshaft werden wollen, hält sich die Begeisterung echt in Grenzen.

Neue Schule, neue Leute... Doch irgendwas stimmt mit Jo nicht, sie kann Erinnerungen der anderen Menschen sehen. Jo zweifelt an sich und glaubt, dass sie jetzt endgültig durchgeknallt ist, doch dem soll nicht so sein. Als Jos Vater erfährt das sie Erinnerungen sehen kann, bricht eine Welt für ihn zusammen....

Ich finde den ersten Teil echt toll, wobei ich Parallelen zu Twilight oder auch Silber sehe, was mich etwas zum Schmunzeln gebracht hat. Doch Rose Snow hat ein wirklich tolles Buch gezaubert und das bisschen Ähnlichkeit hat mich dann nicht wirklich gestört. Ich liebe Jo. Sie sagt was sie denkt und nimmt keinen Blatt vor den Mund. Finn mochte ich am Anfang gar nicht, aber je besser man ihn kennen lernt, desto mehr mag man ihn eigentlich. Adrian ist sehr geheimnisvoll, aber ich hab eine Ahnung was er ist, doch verraten wird es in diesem Teil noch nicht, daher sage ich auch nicht mehr. So wie Adrian beschrieben wir, muss er aber ein heißer Feger sein und Jos Herz scheint ihn auch zu mögen.

Das Buch konnte mich recht schnell fesseln. Der Schreibstil ist angenehm und man liest sich sehr schnell in die Story rein. Die Charaktere werden allesamt wirklich gut beschrieben und ich konnte mir als Leser bildlich vorstellen, wie wer ist und wie er aussieht. Wer mir noch sehr ans Herz gewachsen ist, ist Conny. Durchgeknallt aber vom Herzen her ein absolut lieber Mensch.

Wer also Romantik und Fantasy mag, dem kann ich das Buch wärmstens empfehlen.

Fazit

Ein toller Start der Trilogie und der erste Band ist mir 5 Sterne wert. Ich hoffe, das die anderen Teilen genau so toll sind und ich bin schon echt gespannt wie es weiter geht.

Liebe Grüße Danni 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

129 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

molly mcadams, liebe, trauer, grey, jagger

Letting Go - Wenn ich falle

Molly McAdams , Justine Kapeller
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.12.2016
ISBN 9783956496295
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bewertung

Grey steht kurz vor ihrer Hochzeit, als ihr Verlobter einfach umfällt uns Tod ist. Wie soll man mit so was klar kommen? Geht das überhaupt? Jagger ist stets an ihrer Seite und versucht sie zurück ins Leben zu bringen, doch mit so einem Schicksalsschlag umgehen zu können, bedarf viel Kraft und Stärke.

Ich mag mir so was gar nicht vorstellen und ich denke, wenn man das nicht selber erlebt hat, kann man nicht ansatzweise nachempfinden, was in dem Menschen vor gehen muss, der seine große Liebe verloren hat. Doch manchmal scheint es anders, als man es in diesem Moment sieht. Doch irgendwann verblasst der Schmerz, man wird nie vergessen und das sollte man auch nicht, aber mit der Zeit bekommt man Augen für was anderes, was man jahrelang nicht gesehen hat und genau das erlebt Grey.

Anfangs empfand ich Grey als schüchtern, zerbrechlich und eine Frau die gebrochen war, doch Grey schaffte es durch Jagger, sich wieder ins hier und jetzt zu kämpfen. Sie wurde stärker. Als sie dann aber noch was schwerwiegendes erfahren musste, dachte ich als Leserin, ok das war es jetzt mit ihr, aber sie bewies noch mehr Stärke und ich kann mir sogar vorstellen, dass es so im Leben auch sein kann.

Jagger hab ich total lieb gewonnen. Eigentlich ist er der Typ mit den wilden Tattoos, der andere immer in Schwierigkeiten gebracht hatte, aber er hat auch seine andere seine. Der Beschützer. Ich habe diesem Charakter diese Eigenschaften von die ganze Zeit abgenommen, denn alle Charakterzüge zeigten sich dann und wann immer wieder.

Mir gefiel das Buch sehr sehr gut, auch wenn es eigentlich ein total trauriges Thema ist, hat Molly McAdams eine tolle Liebesgeschichte aufs Papier gebracht.

Fazit

Eine wundervolle Liebesgeschichte die es in sich hat. Mich konnte sie absolut in den Bann ziehen. 5 Sterne gibt es von mir und eine dicke Empfehlung.

Liebe Grüße Danni 

  (13)
Tags: grey, harpercollins, jagger, liebe, stärke, trauer   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(512)

1.200 Bibliotheken, 24 Leser, 2 Gruppen, 181 Rezensionen

drachen, talon, fantasy, liebe, julie kagawa

Talon - Drachenzeit

Julie Kagawa ,
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 05.10.2015
ISBN 9783453269705
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

76 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

elemente, jay, team 8, anderswelt, dortwelt

Secret Elements - Im Auge des Orkans

Johanna Danninger
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.03.2017
ISBN 9783646602432
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

90 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

elemente, im bann der erde, team 8, secrets elements, parallelwelt

Secret Elements - Im Bann der Erde

Johanna Danninger
E-Buch Text: 220 Seiten
Erschienen bei Impress, 03.11.2016
ISBN 9783646602425
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

102 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

elemente, lee, jay, amulett, team

Secret Elements - Im Dunkel der See

Johanna Danninger
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2016
ISBN 9783551300737
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bewertung

Jay heißt eigentlich Jessica, aber sie mag den Namen nicht und besteht auf Jay. Sie lebt ihr Leben nach ihren eigenen Regeln und lässt sich auch nichts gefallen. Da kann es schon einmal passieren, dass wer auf die Nase bekommt, wenn sie angemacht wird. Ein taffes Mädchen und eigentlich mit einem relativ normalen leben. Doch dann läuft ihr eine geheimnisvolle Frau über den Weg die ihr ein Amulett schenkt. Jay wollte noch hinter her und ihr es zurück geben, denn sie denkt, dass dieses Amulett sehr wertvoll sein muss, doch die Frau sagt nur, dass der Anhänger bei ihr gut aufgehoben ist und verschwindet.

Jay versteckt das Amulett gut und wenn sie sich sicher ist, dass sie allein ist holt sie es aus und betrachtet es. Jay will wissen ob ihr das Amulett steht und legt es an, was sie bis dahin nicht weiß, einmal angelegt, kann sie es nicht mehr ablegen und schon steckt sie mitten in ihrem Abenteuer.

Eine andere Welt, doch der Erde sehr ähnlich, Agenten die die Welt im Gleichgewicht halten und der Kampf gegen das Böses. Jay schüttelt immer wieder den Kopf, in was für einen Albtraum bin ich hier nur gelandet...

Jay ist mir mit ihrer vorlauten Klappe echt ans Herz gewachsen. Sie ist frech, lässt sich nichts sagen und ihre Art ist echt erfrischend. Sie sagt, was sie denkt. Ok an manchen Stellen, sollte sie wirklich erst denken, dann reden, aber genau das macht Jay aus.

Die andere Welt wird sehr gut beschrieben und man kann sich sehr schnell bildlich vorstellen, wie es dort aussieht. Johanna Danninger hat das wirklich gut in Worte fassen können.

Einen kleinen Punkt habe ich aber, der mir nicht ganz so gut gefiel. Es dauert ziemlich lang, bis heraus kommt, weswegen Jay das Amulett erhalten hat und was sie zu tun hat. An manchen Stellen hatte ich so ein bisschen das Gefühl, dass zu viel geredet wird und es nicht richtig vorwärts geht um ja noch nicht Preis zu geben, was eigentlich Jays Aufgabe ist.

Das ist der einzige Punkt der mir nicht ganz so gefällt. Ich finde die Story aber sonst wirklich klasse. Lee, der "Aufpasser" von Jay gefällt mir auch sehr gut. Jay und Lee fetzen sich wo es nur geht und sind beide gut da drin den anderen bloß zu stellen. Ich denke, es wird noch spannend zwischen den Beiden.

Fazit

Einen tollen Start hat Johanna Danninger hingelegt, bis auf die kleine Schwäche gefällt mir der erste Teil sehr gut und bekommt von mir 4 Sterne. Das Buch kann euch nur ans Herz legen.

Liebe Grüße Danni 

  (13)
Tags: amulett, impress, jay, lee   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

vivien johnson, selfpublisher, le petit joue, kindleunlimited

Le petit Jouet - Leidenschaft

Vivien Johnson
Flexibler Einband: 214 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.10.2016
ISBN 9781539415930
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Bewertung

Ich hatte mich echt auf die Fortsetzung gefreut. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Amelia und Ethan weiter geht, doch ich muss sagen, dieser Teil schwächelt sehr.

Ethan hatte Amelia überfordert, daher ist Amelia flüchten gegangen. Für Ethan war es der Punkt sie in die Wüste zu schicken, doch womit er nicht gerechnet hatte, dass sein Herz eine ganz andere Sprache spricht. So rappelt er sich auf und versucht Amelias Herz erneut zu erobern. Er umgarnt sie und Amelia gibt ihm noch eine Chance.

So weit, so gut. Was mir nicht gefiel, dass es nicht viel gebraucht hatte um Amelia wieder zu überzeugen. Man bekam als Leser das Gefühl, Ethan braucht nur mit dem Finger schnippen und zack, Amelia ist wieder da. Der zweite Punkt der mich gestört hatte, dass man wirklich das Gefühl bekommen hatte, dass jeder 2. Satz die Frage war: Wird das mit uns gut gehen? Oder... Wie lange wird das mit uns halten? Ich meine, dass man sich mal die Frage stellt, ist völlig normal, aber dass kam definitiv zu oft vor und ich muss gestehen, dass es mich genervt hatte.

Dann passiert ein Unglück in Ethans Familie und er fällt wieder in seine alte Art und die Beziehung von Amelia und Ethan scheint nun endgültig zerstört zu sein.

Ich habe den 2. Teil schon gerne gelesen, weil ich ja auch wissen wollte wie es weiter geht. Die Punkte die ich bemängelt habe, habe ich euch erklärt. Ich übe ungerne Kritik aus, aber teilweise hatte man echt das Gefühl Vivien Johnson wusste die Seiten nicht zu füllen und es kam dann immer wieder zu Wiederholungen.

Dieser Teil bekommt nur knapp 3 Sterne von mir, ich kann diesem Buch leider nicht mehr geben, da mich doch ein paar Punkte gestört hatten.

Was mich jetzt noch stört, eigentlich sollte es den 3. Teil schon geben, ist aber nicht so. Daher lese ich eigentlich Buchbände nicht mehr so gerne. Bis der nächste Teil kommt, ist meistens so viel Zeit dazwischen, dass man schon gar nicht mehr weiß, um was es ging.

Fazit

Dieser Teil gefiel mir nicht so gut, da es einige größere Schwächen gibt. Dennoch, wenn der 3. Teil dann erschienen ist, werde ich den noch lesen, da ich wissen will, was aus den Beiden wird. Für mehr als 3 Sterne reicht es einfach nicht.

Liebe Grüße Danni 

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

vivien johnson, selfpublishe, romane die verführen, erotik, ethan

Le petit Jouet - Verlangen

Vivien Johnson
E-Buch Text: 163 Seiten
Erschienen bei null, 22.06.2016
ISBN B01HH82ELK
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bewertung

Ich bin mir gar nicht mehr sicher, wie ich auf dieses Buch aufmerksam wurde. Ich glaube es war mal wieder Facebook 😊
Aber wenn ich über solche Bücher stolpere muss ich immer mal den Klappentext lesen, denn durch so was, habe ch schon wahre Schätze gefunden.
Das Buch habe ich mir über den großen Riesen mit A geholt und hab auch gleich angefangen zu lesen. Im Moment sind mir kürzere Bücher lieber, da ich noch im Umzugswahn stecke. Da kann es eben auch mal vorkommen, dass ich tagelang keine Seite lese.

Amelia geht ihrem Lieblingsberuf nach. Sie verkauft Erotikartikel, aber nicht die billigen, sondern die mit guter Qualität, die sich aber noch jeder erlauben kann, der Spaß an Sexspielzeug hat. Plötzlich steht in ihrem Laden Ethan. Ein bekannter Serien-Held. Sie kann ihrem Augen nicht trauen, dass er wirklich vor ihr steht, denn eigentlich konnte sie ihm nie was abgewinnen, geschweige denn, dass sie seine Serien kannte, außer vom Namen.
Doch irgendwas knistert zwischen den Beiden und Amelia kann nicht beschreiben was es ist. Und es kommt, was kommen musste, Amelia und Ethan lassen sich auf eine heiße Affäre ein. Doch Ethan hat ein Geheimnis. Er hütet das Geheimnis, bis er sicher ist, dass Amelia so weit ist und es ertragen kann, aber wird sie jemals so weit sein?

Amelia ist eine taffe Frau, die ganz weiß was sie will. Sie wurde von ihrem Ex-Freund extrem verletzt und seit dem schwört sie der Männerwelt ab. Nachvollziehbar, irgendwann hat man einfach die Nase voll. Doch in meinen Augen schlummert in ihr ein kleines Luder und Vivien Johnson hat das wirklich gut durchblicken lassen.

Ethan ist ein Star doch hier fehlen mir mehr Blitzlichtgewitter. Ein Star steht in der Öffentlichkeit, aber davon bekommt man nicht wirklich viel mit. Das finde ich etwas schade, denn das ist genau das, wovor er Amelia beschützen will. Seine dunkle Seite dagegen, die wird super beschrieben.

Im großen hat mir die Story echt gut gefallen, doch da Ethan nicht wirklich als richtiger Star ankommt, gibt es von mir einen Stern Abzug.

Fazit

Mir hat der erste Teil echt gut gefallen, bis auf die kleine Schwäche bei Ethan kommt man schnell in die Geschichte rein und der Leser will unbedingt wissen, was aus Amelia und Ethan wird. Ich klebe nun mitten im 2. Teil, ich denke das sagt alles :)

Liebe Grüße Danni 

  (11)
Tags: ameli, erotik, ethan, lieb   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

172 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

thriller, mord, georgia, atlanta, drogen

Blutige Fesseln

Karin Slaughter , Fred Kinzel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 31.10.2016
ISBN 9783959670517
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

thriller, organspende, guido m. breuer, organhandel, organmaffia

Das Lazarus-Syndrom

Guido M. Breuer
E-Buch Text: 277 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 09.12.2016
ISBN 9783732527939
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bewertung

Das Buch habe ich über die Lesejury gewonnen. Leider konnte ich nicht an der Leserunde teilnehmen, da ich ziemlich viel zu tun hatte, aber die Rezi will ich nicht vorenthalten.

Das Thema Organmafia kommt immer wieder auf den Tisch und für mich ist es jedes Mal wieder von Bedeutung, denn scheinbar wird sich nie was ändern. Wer Geld hat, hat guten Einfluss, der kauft eben einfach mal ein Organ, damit es wieder geht, wer arm ist wartet und wenn man Pech hat, vergeblich.

Da ich das Thema interessant finde, hatte ich mich auch beworben. Wir lernen Joe kennen, der wirklich viel Mist hinter sich hat. Sein bester Freund ist die Flasche und wenn er nichts trinkt, dann zittert er was das Zeug hält. Das er Abhängig ist sieht er nicht ganz so, der Alkohol beruhigt nur ungemein. Er ist mit einem Team unterwegs, die bei Verstorbenen die Organe entnehmen, wenn diese Spender sind, doch plötzlich tauchen Unregelmäßigkeiten auf. Das Team wurde bereits informiert, obwohl der Patient noch gar nicht für Tod erklärt wurde. Was aber noch auffälliger ist, die Entnahme von Spenderorganen ist in der letzten Zeit gestiegen und zwar beachtlich. Joe wird misstrauisch bis er eine geheimnisvolle Mail bekommt, die seinen Verdacht bestätigt.

Er will raus finden, was los ist, warum es plötzlich so viele Spender gibt, doch die dümmste die Idee die er haben kann: sich mit der Mafia anzulegen.... Schnell geht es um Leben und Tod...

Ich tu mich etwas schwer das Buch zu bewerten. Es ist nicht schlecht und ich habe es auch nicht gerne aus der Hand gelegt, aber es weist ein paar Schwächen auf. Manchmal hat man das Gefühl als Leser das man sich nur mit dem alkoholabhängigen Joe beschäftigt, wie schlimm es ist ohne Schluck zu sein. Dann kam es mir stellenweise so vor, dass die Geschichte nicht vorwärts kommt, bis sie dann tatsächlich in Schwung kommt und dann alles recht fix geht.

Ich kann jetzt nicht sagen, dass ich das Buch ungern gelesen habe, aber der Pfiff fehlte doch etwas. Im Gesamten ist die Idee der Story gut, die Umsetzung schwächelt ein wenig.

Die Charaktere jedoch finde ich recht gut dargestellt. Joe der ewige Säufer. Man kann sich den sehr gut bildlich vorstellen, wenn er sich morgens im Spiegel ansieht, gezeichnet von dem vielen Alkohol. Ein Schatten seiner selbst.

Fazit

Das Buch würde von mir 3,5 Sterne bekommen, es gibt bessere Bücher, aber auch schlechtere. Aber meiner Meinung nach hätte man echt was raus holen können. Da es bei uns aber keine halben Sterne gibt, wird das ganze zu 4 Sternen aufgerundet. Das Buch habe ich aber dennoch sehr gerne gelesen.

Liebe Grüße Danni 

  (13)
Tags: bethrilled by bastei entertainment, guido m.breuer   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(264)

523 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

audrey carlan, liebe, erotik, calendar girl, mia

Calendar Girl - Ersehnt

Audrey Carlan , Friederike Ails
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 18.11.2016
ISBN 9783548288871
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Bewertung

Tja, wie sagt man so schön? Alles geht mal zu Ende und auch diese Buchreihe ist nun zu Ende. Vorteil hier war es wirklich, dass es alle 4 Bücher schon gab. Ich lese gerne Buchreihen, aber manchmal liegen zwischen den Teilen Monate, wenn nicht gar Jahre und ich hasse es ehrlich gesagt, wenn ich nicht mehr wirklich weiß, um was es in dem Band davor ging und man sich zumindest das Ende nochmal durchlesen muss.

Was mir sehr gut gefallen hatte, ich habe eine Pause eingelegt, da es mir nach fast vier Bänden zu viel Mia wurde. Ich brauchte was anderes. Jetzt habe ich mir das Buch wieder geschnappt und ohne Probleme kam ich wieder in die Story rein.

Eigentlich ist es nicht mehr so Calendar-Girl wie die Reihe angefangen hatte, doch auch wenn Mia ihren Auftrag erfüllt hat, so lastet noch einiges auf ihrem Herzen, was es zu klären gibt. Zum Beispiel warum ihre Mutter sie verlassen hatte und nicht nur sie, sondern auch Maddy und ihren Bruder Max. Mia kann nichts anderes außer Hass empfinden, doch ist ihre Mutter wirklich gegangen, weil sie keinen Bock hatte sich um ihre Kinder zu kümmern?

Mia hat in dem letzten Jahr viel erlebt, viele liebe Menschen kennen gelernt und ist dabei ihrer großen Liebe über den Weg gelaufen, doch nicht alles war immer toll. Die Sorgen um ihre Pops haben sie beinah umgebracht.

Der 4 Band ist für mich ein guter Abschluss dieser Buchreihe, wobei der letzte Band nicht mehr wirklich ein Calendar-Girl ist, denn es erzählt eher, wie Mia zurecht kommt, wie ihr Leben langsam Sinn bekommt.

An manchen Stellen fand ich es ein klein wenig zu schnulzig, daher gibt es von mir auch einen Stern Abzug, aber wenn man die Bücher im Gesamten sieht, gefällt sie mir sehr gut.

Fazit

Im Gesamten fand ich die Reihe sehr gut, auch wenn ich gestehen muss, wenn man alle vier Teile hinter einander liest, ist es etwas viel, aber das ist nur meine persönliche Meinung. Der letzte Band bekommt von mir 4 Sterne und eine klare Empfehlung.

Liebe Grüße Danni 

  (6)
Tags: mia, ullstein   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(267)

556 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

audrey carlan, calendar girl, liebe, erotik, familie

Calendar Girl - Begehrt

Audrey Carlan , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 30.09.2016
ISBN 9783548288864
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Bewertung

Inzwischen sind wir im 3. Quartal angekommen und eigentlich lief für Mia auch alles gut, doch diesmal ist nichts, so wie es scheint, denn sie verfolgen Dämonen.

Im Juli ist sie bei einem Hip-Hop-Star, den die Mädels vergöttern. Dieser Mann ist purer Sex und auch Mia fühlt sich angezogen von ihm, doch das erlebte in Washington macht ihr einen Strich durch die Rechnung. So bald ihr ein Mann zu nahe kommt, verfällt sie in ein Flashback. Ihr kann nur einer helfen, dass Geschehene zu vergessen. Wes!

Nach dem ich Teil 1 und 2 verschlungen habe, wollte ich eigentlich ein kleines Päuschen machen und meine anderen Bücher auf dem SuB lesen. Wie man sieht, ging mein Plan nicht auf :P Auf Netgalley habe ich gesehen, dass man sich dort für den 3. Teil bewerben kann und ja, es ist nun auf meinem iPad. Logisch das ich wissen wollte, wie es mit Mia weiter geht.

Doch dieses Quartal hat es in sich. Erst ein heißer Hip-Hop-Star in Miami, dann ein noch heißerer Ölbaron in Texas. Als Mia in Texas an kommt und sie Maxwell kennen lernt, hat sie ein komisches, aber angenehmes Gefühl im Bauch. Irgendwas stimmt mit diesem Mann nicht. Er nimmt sie herzlich in seiner Familie auf, doch immer wieder taucht da was in Mias Träumen auf, an was sie schon ewig nicht mehr gedacht hatte. Was ist nur mit diesem Maxwell?

Dazu kommt dieses Quartal noch, dass sich der Gesundheitszustand von ihrem Vater sehr verschlechtert hat und man legt Mia ans Herz, zu ihm zu kommen, denn keiner kann sagen, ob er überleben wird... Als würde das nicht schon reichen, ist nun Wes auch noch spurlos verschwunden.

Mia ist nur noch ein Schatten ihrer selbst und dann kommt auch noch ihr verhasster Ex-Freund und erinnert sie daran, dass sie Schulden zu bezahlen kann. Auch das noch.... Mia muss einem Kunden schon 100.000 Dollar erstatten, da sie aufgrund ihrer privaten Umstände im September nicht zu ihrem Kunden gefahren ist.

Es scheint als würde alles über sie zusammenbrechen, doch sie hat Freunde an ihrer Seite, die ihr helfen und sie unterstützen.

Diesen Teil finde ich bisher am besten, denn es kommt mal ein bisschen mehr Leben in die Bude. Ich finde die Idee mit den Monaten echt gut, aber es ist dann auch irgendwie eine eingefahrene Schiene und man überlegt nur noch, na was für Charaktere kommen da die nächsten Monate noch.

In diesem Teil ist viel Spannung, die Erotik steckt hier etwas zurück, was ich aber nicht schlimm finde, denn endlich geht es mal um Mias Privatleben und nicht nur um ihre Kunden. Diesen Teil fand ich wirklich klasse.

Fazit

Dieser Teil hat mir bisher am besten gefallen und bekommt verdiente 5 Sterne mit einem +. Spannung, Gefühlschaos, Erotik, alles enthalten und in meinen Augen sehr gut erzählt. Nun bin ich auf den letzten Teil echt gespannt.

Liebe Grüße Danni 

  (16)
Tags: erotik, lieb, mia, ullstein verlag   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(356)

670 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

audrey carlan, erotik, calendar girl, liebe, hawaii

Calendar Girl - Berührt

Audrey Carlan , Graziella Stern , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783548288857
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Bewertung

Der erste Teil gefiel mir schon recht gut und die Idee mit den Monaten finde ich immer noch Klasse, aber ich hatte es selten, dass mir der 2. Band besser gefällt als der erste. Audrey Carlan hat es geschafft.

Mia ist sich ihrer Gefühle zu Wes immer noch nicht sicher, verdrängt es aber auch immer wieder, darüber nachzudenken, denn erst muss sie die Schulden abgezahlt haben, vorher hätten die Beiden eh keine Chance. Wes würde die Schulden bezahlen, doch das wäre kein guter Start in eine gemeinsame Zukunft, wenn es denn je eine geben sollte. Denn immer noch lagen ein paar Monate vor Mia, in denen sie Geld verdienen musste.

Langsam merkt man, das Mia erschöpft ist. So viel Spaß es ihr macht, in der Welt der Superreichen zu leben, kommen immer wieder die Gedanken, dass sie nicht weiß wo sie hin gehört. Immer wieder schleichen ihre Gedanken zu ihrem ersten Kunden und sie wird langsam nachdenklich.

Als Leser merkt man sehr gut, dass Mia sich langsam festigen möchte, dass sie wissen will wo sie hin gehört, nicht einen Monat hier und den anderen Monat dort. So wie Audrey Carlan diese Entwicklung ins Buch gebracht hat, gefällt mir das sehr gut. Es ist nicht zu drastisch, aber die Nachdenklichkeit schleicht sich ganz langsam ein.

Die drei Männer für Mia dieses Quartal arbeitet, hätten auch nicht unterschiedlicher sein können. Mason ein Baseballstar der meint er wäre der Größte, Tai aus Hawaii ein Bulle von einem Mann, dabei ist er nicht mal der Kunde und Warren, der einfach ein junges Ding als Begleitung benötigt, um seinen Plan umsetzen zu können um der Welt zu helfen. Er ist eher der Daddy-Typ.

Die verschiedenen Charaktere sind wieder wahnsinnig gut gelungen und ich habe immer noch Hochachtung davor, dass man immer wieder neue Menschen kennen lernt. Man hat nicht das Gefühl, dass in einem der Monate Männer vor einem stehen, die irgendwie gleich oder sich ähnlich sind.

Fazit

Der 2. Teil hat mir ein klein bisschen besser gefallen und das kommt bei mir selten vor. Ich bin es eigentlich gewohnt, dass der 2. Teil bisserl abnimmt und schwächer wird. 5 Sterne für das 2. Quartal von Mia und ihren Jungs.

Liebe Grüße Danni 

  (27)
Tags: audrey carlan, erotik, mia, ullstein verla, wes   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(663)

1.278 Bibliotheken, 45 Leser, 2 Gruppen, 240 Rezensionen

erotik, audrey carlan, liebe, calendar girl, sex

Calendar Girl - Verführt

Audrey Carlan , Friederike Ails , Graziella Stern , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.06.2016
ISBN 9783548288840
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Bewertung

Tja was soll ich sagen. Ganz ganz lange habe ich um diese Bücher einen Bogen gemacht. Ich wollte mich mal wieder nicht von irgendeinen Hype anstecken lassen. Was soll ich sagen? Er hat mich angesteckt :)

Ok, irgendwas muss ja dran sein, wenn so viele Leute über dieses Buch reden. Es wird schon seine Berechtigung haben. Und ja, das Buch hat seine Berechtigung.

Wenn man einen Vater hat, den man über alles liebt und er sich nicht im Griff hat und eine Millionen Dollar Spielschulden hat, hat man nicht viele Möglichkeiten aus dieser Lage wieder raus zu kommen. Entweder die Geldhaie bringen meinen Vater und dann meine Schwester und mich um, wenn sie nicht ihre Kohle bekommen oder ich arbeite bei meiner Tante als Escort-Girl. Ich bin doch aber keine Hure! Das war der erste Gedanke der mir durch den Kopf schoss. Doch mir bleibt nichts anderes übrig, wenn ich will, dass meine Familie überlebt. So machte ich mich im Januar auf den Weg zu meinem ersten Kunden.

Ich muss gestehen, diese Idee, jeden Monat ein anderer Kunde hat was. Ich finde es ist eine wahnsinnige Herausforderung, sich für jeden Monat einen Typ Mann auszudenken, der sich total von den anderen Männern unterscheidet. im Januar ein Drehbuchautor, heiß und sexy. Im Februar ein für mich durchgeknallter Künstler, der aber seinen Charme hat und im März ein schwules Pärchen, was ein Alibimädchen braucht.

Ich weiß gar nicht, wie lange ich darüber nachdenken müsste, bis ich meine 12 Leckerlies zusammen hätte. Doch ein weiterer Gedanke der mir kam, es geht ja nicht nur um Erotik, sondern auch um Gefühle, wie soll das funktionieren, wenn jeden Monat ein anderer Kunde vor einem steht?
Die Lösung kam sehr schnell und Mia arrangiert sich damit, dass die nächsten Monate kein Mann Platz in ihrem Leben hat, doch Wes, ihr erster Kunde, ein sehr guter Freund mit gewissen Vorzügen ist. Ich denke, wenn man so arbeiten muss, um seiner Familie zu helfe, bleibt einem nichts anderes übrig, wenn man schon fast eine Knarre an der Schläfe hat.

Habt ihr euch schon mal die Frage gestellt, wie weit ihr gehen würdet, um eurer Familie zu helfen? Ich würde bis an meine Grenzen gehen, um meine Familie zu retten, aber es gibt auch Tabus die ich nicht auf mich nehmen würde, also müssen dann andere Lösungen her.

Mia hat sich entschieden, dass schnelle Geld zu machen, denn pro Monat springen 100.000 Dollar bei raus und bei einer Bettgeschichte, für sie nochmal 20.000 Dollar extra. Wenn man das auf 12 Monate hochrechnet.... Ein schickes neues Auto ist drin :)

Mich fasziniert die Geschichte, ich finde es spannend wie sich Audrey Carlan für jeden Monat was neues ausdenkt. Die große Klappe von Mia, finde ich absolut genial, erst sprechen und dann nachdenken und dabei noch frech sein.... Ich sehe da gewisse Ähnlichkeiten.... ups

Fazit

Für mich ein wirklich toll gelungener erster Band. Spannend, heiße Typen, freches Mundwerk und heiße Erotik und doch noch viel Gefühl und Freundschaft. Audrey Carlan hat es für mich super zusammen gepackt und der erste Teil bekommt von mir 5 Sterne :)

Liebe Grüße Danni 

  (26)
Tags: audrey carlan, erotik, mia, ullstein verlag   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

erotik, smbondage, london, hingabe, devot

MARY JOE: Passionata

Tabea S. Mainberg
E-Buch Text: 262 Seiten
Erschienen bei null, 24.07.2016
ISBN B01J1W6MX6
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Bewertung

Puh lang ist es her, dass ich von Tabea ein Buch gelesen hatte. Nach dem ich ihrem Tipp mit Sonja gefolgt bin, habe ich mir auch gleich noch ein Buch von ihr geschnappt. So landete Mary Joe auf meinem Tablet und ich war sehr gespannt was sie diesmal wieder gezaubert hat.

Mary Joe hatte ihre Freund erwischt, als er mit einer anderen in der Kiste lag. Eine Welt brach für sie zusammen, doch sie nutzte das und kehrte Berlin den Rücken. So kam es, dass sie bei ihrer Cousine Florence in London unter kam. Mary Joe ist eine talentierte Musicaldarstellerin und nun wagte sie den Neuanfang in London. Sie zog durch die Clubs, lernte neue Leute kennen und konnte teilweise den Kummer über ihren Ex vergessen.

Als in ihrem Stammclub irgendwie nicht richtig was los war, zog es sie weiter. Sie weiß nicht mehr wie sie dahin kam, aber sie stand plötzlich vor einem alten Gebäude und die Musik die drin gespielt wurde, zog sie magisch an. So ging sie hinein und war etwas erschrocken, dass sie scheinbar in einem Club mit hohem Anteil an Erotik gelandet war. Mary Joe wollte wieder umdrehen, doch das was sie sah, zog sie noch mehr an, als Sir Magnus vor ihr stand, vergaß sie wo sie war und sie lernte die Welt der bizarren Lust kennen. Sie genoss es, sich ihm hin zu geben, doch Sir Magnus zieht irgendwann die Bremse, der er ahnte das Mary Joe mehr Gefühle entwickelt hatte, als es gut ist und für Mary Joe brach wieder eine Welt zusammen. Ihr Herz war noch nicht richtig geheilt und da lag es schon wieder in Scherben...

Mary Joe hat in meinen Augen viele Facetten. Einmal das schüchterne Mädchen mit gebrochenem Herzen, dann zeigt sie auch mal ihre naive Seite, doch wenn es drauf an kommt, dann macht sie ihre Klappe richtig auf. Ich persönlich hätte mir gewünscht, dass sie noch ein klein wenig mehr über sich hinauswächst, aber so wie Tabea Mary Joe darstellt, ist dieser Charakter wirklich gut geworden. Man spürt förmlich wie sich die kleine zaghafte Mary Joe in eine Frau entwickelt, die weiß was sie tut und die auch lernt, dass man ab und an aus Liebe gehen muss. Sie wird stark.

Die Geschichte steht im Zusammenhang mit den anderen Büchern von Tabea S. Mainberg, wie zB Sternesucherin oder Schattenspielerin, denn in Mary Joes Leben tauchen die Protas aus diesen Büchern auf. Ich selber finde, dass es nicht zwingend notwendig ist, die anderen Bücher zu lesen, aber ich empfehle sie auch dringendst, denn sie sind auch sehr gut geschrieben.

Fazit

Tabea hat mich mal wieder voll überzeugen können. Ich liebe ihre Art zu schreiben und wie sie es immer wieder schafft, den Leser in ihren Bann zu ziehen. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch und vergebe diesem Buch 5 Sterne und ein dickes Empfehlenswert, wer auf Bücher mit heißer Erotik steht.

Liebe Grüße Danni 

  (20)
Tags: devot, erotik, hingabe, vertrauen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

dominanz, sonja: aus liebe zum leid, bdsm, roman, michael barth

Sonja: Aus Liebe zum Leid

Michael Barth
E-Buch Text
Erschienen bei null, 07.10.2016
ISBN 9781539377528
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Bewertung

Und mal wieder wären wir bei dem Thema Facebook :) Dort wurde Werbung für dieses Buch gemacht und da mich solche Bücher reizen, hab ich es mir gleich zugelegt, und begab mich wieder der Welt der Erotik.

Diesmal geht es um Sonja die eine verdammt dominante Ader hat. Wer nun denkt, hier geht es eben mal darum jemand den Po zu versohlen, der ist bei diesem Buch falsch, es geht wirklich richtig zur Sache. Sonja lebt ihre Neigung aus, wie es nur geht und ist damit sehr erfolgreich. Ihr Konto füllt sich, sie lebt ein Leben mit viel Geld, wovon viele nur träumen können.

Bis sie durch ihre Arbeit Enzo Morel trifft. Dieser Mann tickt wie sie und Sonja kann sich nicht erklären, war er an sich hat, was sie aus der Bahn werfen kann. Sind das zum ersten Mal ernsthafte Gefühle für einen Mann? Das dieser Wirbelsturm in ihr sie an ihre Grenzen bringt, dass weiß Sonja zu diesem Zeitpunkt noch nicht....

Ich finde das Buch genial geschrieben. Am Anfang war ich mir nicht sicher, ob es mein Buch ist, was ich lesen will, da die Ausdrucksweise sehr direkt ist, aber je mehr ich las, desto neugieriger war ich auf Sonja. Sonja ist ein Biest und macht was sie will und sie kommt damit durch. Sie weiß sich zu wehren und steht ihre Frau. Sie geht durch die Hölle, aber mit Biss schafft sie wieder hoch zu kommen, dafür geht man auch schon mal über Leichen.

Michael Barth hat einen wahnsinnig guten Schreibstil, der mich trotz der direkten Art sehr schnell einfangen konnte und ich hab das Buch an einem Abend durchgelesen. So muss für mich ein Buch sein. Man ist neugierig, man will wissen wie es weiter geht und will es auf keinen Fall mehr aus der Hand legen. Das Buch ist für mich ein Volltreffer.

Ich werde mir auf jeden Fall noch die anderen Werke von Michael anschauen und bin gespannt, was mich da erwartet.

Fazit

Ein für mich super gelungenes Buch. Wer auf Drama, Erotik und Dominanz steht, der sollte sich dieses Buch wirklich zulegen. Das Buch bekommt von mir 5 Sterne.

Liebe Grüße Danni 

  (10)
Tags: domina, dominanz, michael barth   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

111 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

sinister, bdsm, sex, dominant, mia kingsley

Sinister: Finsteres Begehren

Mia Kingsley
E-Buch Text: 193 Seiten
Erschienen bei null, 29.12.2015
ISBN B019YT56VA
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Bewertung

Manchmal kommt man auf Abwegen und will neues kennen lernen. Über dieses Buch bin ich per Zufall gestolpert und der Klappentext hörte sich super an. Ich war neugierig, also musste das Buch her.

Erin hat mit ihrem Freund Schluß gemacht, denn sie hat ihn mit einer anderen im Bett erwischt. Dazu kommt auch noch, dass er sie als frigide beschimpft hat. Sie fängt ernsthaft an darüber nachzudenken, ob was mit ihr nicht stimmt, denn ganz so Unrecht hat er nicht.

Dann kommt noch dazu, das sie die Semesterferien bei ihren Eltern verbringen muss. Wieder in tolle Kleider quetschen, das liebe Mädchen aus gutem Haus spielen. Alles nur Schein und Trug. Sie ist kaum bei ihren Eltern angekommen, da fleht sie das Ende der Ferien herbei.
Natürlich muss sie sich auf Partys ihrer ach so tollen Freundinnen sehen lassen und was passiert? Es wird eine Wette abgeschlossen, wer den Typen flachlegt, der neu dazu gezogen ist. Erin machte nur mit um Ruhe zu haben, dass dieser Kerl ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt, konnte sie damals noch nicht ahnen...

Trevor ist schon tierisch angenervt, was wollen denn all die Gören hier. Die eine will mein Telefon benutzen, die andere aufs Klo und dann ist das Auto liegen geblieben und nun steht so eine dunkelhaarige vor mir. Sie ist aber irgendwie anders. Sie klingelt, mal schauen was es bei ihr ist.
Er macht die Tür auf und Erin stammelt, ihr Auto ist stehen geblieben. Toll noch so eine. Doch an Erin ist was anders, sie hat was dunkles in und an sich.

Erin lernt mit Trevor die dunkle Seite des Sex kennen, Dominanz wird groß geschrieben und Erin merkt, was ihr bei Mike gefehlt hatte. Sie liebt den bittersüßen Schmerz und Trevor kann sich bei Erin austoben. Doch Erin ist sein Angriffspunkt, als seine Ex sich meldet, kommt Erin in Gefahr...

Die Geschichte ist echt super geschrieben, jedoch rate ich Leuten davon ab, dass Buch zu lesen, die auf Blümchensex und Romantik stehen, denn das kann dieses Buch nicht bieten. Selbst die Autorin schreibt es am Anfang.

Wir lernen die BDSM-Welt kennen, die von kleinen Klapsen auf dem Hintern bis richtigen Schmerz alles beinhaltet. Viele die sich mit dem Bereich nicht auskennen, werden sagen, puh nö, dass muss echt nicht sein oder wie kann man Lust an Schmerzen finden. Es kommt immer darauf an, wie man den Schmerz einsetzt, er kann Lust und Erregung auslösen und dieses Buch bringt es echt gut rüber.

Die Story selber fand ich auch recht gut geschrieben, muss aber gestehen, dass irgendwie das Ende nicht ganz richtig passt, es geht dann etwas rasant in das Finale. Jedoch wiegt das nicht so schlimm, dass ich nur einen halben Stern abziehe. Da es keine Komma-Bewertungen bei uns gibt, gibt es knappe 5 Sterne.

Fazit

Ein Thema was viele totschweigen, aber es insgeheim interessant und spannend finden und vor allem neugierig sind. Ich fand das Buch sehr gut und man taucht in eine ganz andere Welt ein. 5 Sterne und ich spreche eine klar Empfehlung aus.

Liebe Grüße Danni 

  (10)
Tags: devot, dominant, mia kingsley   (3)
 
198 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks