na_dine

na_dines Bibliothek

20 Bücher, 19 Rezensionen

Zu na_dines Profil
Filtern nach
20 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

245 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

liebe, rosemary beach, erotik, abbi glines, the best goodbye ganz nah

The Best Goodbye - Ganz nah

Abbi Glines ,
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2016
ISBN 9783492308106
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cover und Titel:


Das Cover passt mal so gar nicht zu den Personen der Geschichte. Rothaarig? Nicht wirklich vorhanden. Trotzdem gefällt mir das Cover gut, da es zu den ersten Covern der Reihe passt, wobei die Cover von Mal zu Mal schöner werden. Mir gefällt die Art, wie das Pärchen hier abgebildet worden ist und die Aufmachung. Der Titel passt auch super zum Inhalt (besonders der Untertitel). Schade, dass die Haarfarbe nicht passt!



Inhalt:


Tatäschlich ist „the best goodbye – ganz nah“, das beste Buch, welches ich bisher von Abbi Glines gelesen habe. Ernsthaft. Ich war überrascht von dem Verlauf der Geschichte und das Thema darin hat mich total angesprochen. Ohne spoilern zu wollen, erhält man auch Rückblicke aus der Vergangenheit, die mir persönlich immer am besten gefallen haben. Hätte dieses Buch komplett in 'dieser Vergangenheit' gespielt, hätte ich das Buch noch toller gefunden, das wäre nämlich genau MEIN Thema gewesen. Aber an sich auch so eine super Idee zum Verlauf der Geschichte. Abbi Glines lies sich wirklich Zeit mit den Gefühlen der Charakteren und dem Verlauf der Story. Es war so ganz anders als die Bücher, die ich bisher von Abbi Glines gelesen habe.

Die Personen die darin vorkommen beschränken sich zwar auf ein Minimum und man hätte noch so viel mehr aus dem Buch rausholen können, aber dennoch hat es mir wirklich Spaß gemacht es zu lesen und mit River und Rose mitzufiebern.

Das Ende ging für mich etwas im Galoppgang über die Bühne und fand ich ein wenig fragwürdig, da sich mir die Gedankengänge/Handlung der Protagonistin nicht ganz erschloss, man hätte dort super an einen zweiten Teil anknüpfen können! Das hätte in meinen Augen weitaus mehr Sinn gemacht, wobei das Ende sich auch ein wenig von den anderen abhob. Dennoch – wie bereits gesagt – eines der besten Bücher, die ich von Abbi Glines gelesen habe.

Auch die ausführlichen Erotikszenen waren in diesem Buch nicht ganz so stark vorhanden – was in meinen Augen aber nicht schlimm war.

Fazit: das Buch war auf jeden Fall ansprechend, lies sich schnell lesen und wenn es ein eigenes Buch zu der „Vergangenheit“ gebe, ich würde es sofort lesen.

  (0)
Tags: abbi glines, piper, rosemary beach   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

94 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

rockstar, impress, liebe, teresa sporrer, musik

Rock'n'Love

Teresa Sporrer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.03.2016
ISBN 9783646602036
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Einstieg begann schon mit einer super coolen Atmosphäre. Schnell lernt man Emily und ihre Situation kennen und genauso schnell auch Sean Nixon. Sean ist alles, was man als Leser liebt und hasst zugleich. Er ist genau die Art Typ, die für so einen Roman notwendig ist. Ich ziehe meinen Hut vor Teresa Sporrer, dass sie es geschafft hat Seans Charakter auch konstant so zu halten. Er ist eine Mischung aus witzig, charmant und … Arschloch! Aber ich liebe ihn so sehr! Sean gibt der ganzen Geschichte den nötigen Pep. Auch Emily ist ganz anders als die meisten Mädchen. Sie lässt sich nicht sofort von Sean um den Finger wickeln und das gefällt mir in der Geschichte, da es zwischen den beiden zu einer Art „Katz und Maus“-Spiel wird. Gefällt mir super gut und verschafft einiges an Abwechslung! Teresa Sporrer kann super gut Atmosphären und bestimmte Situationen beschreiben, dass ich mich oft so fühlte, als stünde ich mitten im Geschehen.

Was mir allerdings ein bisschen unangenehm im Auge lag, war das sich sehr, sehr viele Passagen nur um Sean und Emily drehen … man kommt aus diesem zweier Gespann kaum noch heraus und für mehr Abwechslung und Spannung hätte ich mir noch andere Personen an Emilys oder Seans Seite gewunschen.

Nichtsdestotrotz gefällt mir die Geschichte der beiden wirklich, wirklich gut und ich kann das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen!

  (0)
Tags: carlsen verlag, impress, rockstar-reihe, teresa sporrer   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

537 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 96 Rezensionen

drachen, talon, julie kagawa, fantasy, drachenherz

Talon - Drachenherz

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.01.2016
ISBN 9783453269712
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover und Titel:

Ein typischer Blickfang das Cover! Ich liebe es noch so viel mehr als das erste! Die Farben sind einfach so wunderschön! Das Motiv ist ja schon bekannt von dem ersten Band und von den Plötzlich Fee Bändern. Doch trotzdem, diese Farben sind einfach so wunderschön. Bin immer wieder glücklich, es im Regal zu haben.

Inhalt:

Julie Kagawa Queen of Showdown!



Ich hatte es kaum erwarten können, mich auf den zweiten Band der Talon-Reihe stürzen zu können! Endlich ging es weiter mit Garret, Riley und Ember. Direkt schon nach den ersten 10 Seiten war ich wieder in der Geschichte drin. Julie Kagawa konnte mich mit ihrem Schreibstil mitreißen, wie eine Welle im Meer.

Ich fühlte mich direkt wieder mit den Charakteren verbunden und konnte mich in ihre Emotionen einfühlen. Julie Kagawa hat einen so einfachen Schreibstil – der aber nicht unterfordert – beschreibt aber eine Szene trotzdem so gut und genau, dass ich sie mir bildlich vorstellen kann.

Der Zweite Teil gefiel mir ein bisschen weniger gut, als der erste. Da sich in diesem Band der Verlauf der Geschichte in eine andere Richtung entwickelt und nicht mehr dieses unbeschwerte Teenagerleben am Strand beherbergt, das im ersten Band vorausging. Dennoch erfährt der Leser mehr über Talon, die Organisation und Embers Gefühlsleben. Wobei ich an dieser Stelle sagen muss, dass ich Ember schon verstehen konnte in ihren Gefühlen, aber auch sehr enttäuscht von ihr wurde. Besonders gegen Ende, hinterließ das Buch – zumindest bei mir – einen bitten Nachgeschmack und ich hoffe, dass sich dies im dritten Teil wieder einrenken wird.

Zum Verlauf der Geschichte an sich: Es begann direkt mit Aktion und lief ziemlich glatt in meinen Augen ab. Man erfuhr immer mal wieder abwechselnd Bruchteile, da das Buch auf aus vier Perspektiven erzählt wurde.

Generell fand ich diesen Perspektivenwechsel genau richtig, hätte Julie nur aus Embers Sicht geschrieben, wäre einem so viel von der Handlung entgangen, die absolut wichtig und notwendig waren.

Dadurch bekam man nicht nur Einblicke in die Organisation und die Gefühlswelt der Protagonisten, sondern die Handlungsorten konnten an unterschiedlichen Stellen stattfinden, ohne, dass man sich als Leser fragen musste: und was passiert jetzt wohl bei den anderen Charakteren?

Dabei schaffte es Julie Kagawa auch den Spannungsbogen zu halten und durch die Einblicke, in die Gefühlswelt der Personen nicht zu viel zu verraten. Manchmal war ich so sehr im Lesefluss, dass ich auf der ersten Seite nicht bemerkt habe, dass die Perspektive sich ja gewechselt hatte, dass ich meistens noch aus der Sicht zuvor gelesen habe, besonders wenn die Szene weiter erzählt wurde. Doch das ist ein geringes Übel.

Das Buch besserte sich auf jeden Fall von der Spannung auf den letzten 150 Seiten. Da muss ich sagen hat Julie Kagawa mich wirklich nochmal richtig dran bekommen. Ich war an einer Stelle emotional echt ein bisschen geschockt und das liebe ich so an Julie Kagawa! Sie schafft es immer wieder ihre Bücher überzeugend herüber zu bringen und mich zu schocken. (Was ihr im ersten Band leider nicht gelingen konnte).

Wen der erste Band nicht ganz überzeugen konnte, sollte dem zweiten aber noch eine Chance geben, da kommt die Geschichte mehr ins rollen und ist auch nicht so „märchenhaft“ wie Plötzlich Fee. (Für alle, die da Sorge haben).
Ein paar Schreibfehler haben sich in das Buch geschlichen (Das Überraschungsmoment z. B. Und einmal „ein“ statt „sein“) aber das war so gering, dass es kaum störte.

Ich persönlich kann den zweiten Band nur empfehlen und mir brennt es unter den Fingernägeln den dritten Band in meine Hände zu bekommen.

Julie Kagawa hatte mich emotional wieder voll abgeholt, mich gefesselt mit dem Buch und mir wieder mal den Grund gezeigt, wieso ich so gerne lese!

  (0)
Tags: drachen, drachenherz, drachenzeit, heyne verlag, julie kagawa, talo   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

210 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

jahreszeiten, jennifer wolf, nachtblüte, gaia, liebe

Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten

Jennifer Wolf
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 04.02.2016
ISBN 9783646601992
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nach Morgenau und Abendsonne lag für mich die Messlatte ziemlich hoch und voller Erwartungen bin ich an das Buch „Nachtblüte“ herangetreten. Wobei es für mich noch mal was besonderes war, direkt meinen „Senf“ zu dem Buch dazu geben zu dürfen. Ab den ersten Seiten an, hatte ich ein Lächeln auf dem Gesicht, wieder in die Welt in Hemera einzutauchen. Jennifer Wolf, überraschte mich von Anfang an in der Geschichte, denn Nachtblüte hatte einen neuen Ausgangspunkt, denn ich wirklich überraschend (gut) fand! Nachtblüte hebt sich vom Verhandlungsverlauf direkt von Morgentau und Abendsonne ab, sodass nicht „Altes“ wieder aufgewärmt wird. Hier beginnt der Handlungsstrang direkt anders. Alleine ein Kind der Jahreszeiten zu sein ist schon wieder so komplex, dass es einfach nur genial ist! Schon nach den ersten Seiten hatte ich Ilea direkt in mein Herz geschlossen. Sie war so ganz anders als ihre Vorgänger und bekam wieder einen eigenen Charakter, der sie noch realer wirkten lässt. Die Handlungen bringen einen frischen Wind (Wortwitz für alle die das Buch bereits kennen) in das Buch.

In „Nachtblüte“ hatte man die Chance alten und neuen Freunden zu begegnen. Die Jahreszeiten werden nicht vergessen sondern tauchen präsent in der Geschichte immer noch auf und werden nicht nach beenden eines Buches „abgeschoben“ sondern sind alle weiterhin ein Teil der Geschichte. Diese Tatsache ließ das Buch nochmal besonders vertraut für mich wirken, da Jennifer Wolf, alte und neue Charaktere zu einer Einheit zusammenbringt. Und man rückblickend auch ein Happy End für alte Charaktere findet.

Ich kann den Folgeband wirklich jedem wärmstens ans Herz legen, den in diesem Buch passieren so viele Dinge, die man einfach nicht verpassen sollte, wenn man Morgentau und Abendsonne schon geliebt hat. Man wird das Buch Nachtblüte nur noch mehr lieben.

Jennifer hielt den Spannungsbogen immer gespannt und überraschte wieder mit einer glänzenden Idee für ein Bittersweetes Ende (wie auch schon von den Vorgängern bekannt). Das Ende war so logisch und kreativ gestaltet, dass ich immer wieder mit erstaunen daran zurückdenken kann. Und jedes Mal wenn ich am Ende angelangt bin, möchte ich das Buch (und auch Morgentau und Abendsonne) wieder von vorne lesen. Ich frage mich wie ich das Buch jemals aus den Händen werde legen können?
Das Buch verdient wirklich volle Aufmerksamkeit und ich kann nur eines sagen: ich habe mich so sehr in diese Buchreihe verliebt, dass es fast schon wehtut, nicht selbst ein Charakter aus der Geschichte zu sein.

Lasst euch überraschen, lasst euch mitnehmen von Ilea in ihre Welt und trefft alte und neue Freunde und Feinde.


  (0)
Tags: abendsonne, impress, impress carlsen verlag, jahreszeitenreihe, jennifer wolf, morgentau, nachtblüte   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

291 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 110 Rezensionen

zodiac, sternzeichen, fantasy, weltall, romina russell

Zodiac

Romina Russell ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.11.2015
ISBN 9783492703819
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Geschichte beginnt mir ein paar Ausführungen und Rückblicken der Vergangenheit. Erst beginnt die Erzählung noch logisch und verständlich, doch das bricht nach ein paar Seiten ab. Romina Russell verwendet in ihrer erschaffenen Welt Fremdwörter, die für die Protagonisten - logischerweise - verständlich sind. Für den Leser aber nicht. Ständig solpert man über diese Fremdwörtert, die die Technologie Zodiacs beschreiben oder Menschen/Wesen die dort auftauchen. An sich ist es kein Problem der erschafenen Welt eine eigene Sprache zu geben, doch mich als Leser - der nichts damit anfangen kann - störte es, da es keine Erklärung dazu gab. Ich konnte mir die benannten Dinge nicht vorstellen (wie denn auch ohne Bezug?). Rho als Hauptcharakter wurde mir schnell unsympathisch, genauso wie ihre sogenannten "Freunde". Im Klappentext wurde berichtet, dass niemand Rho glauben schenken will. Dieser Handlungsstrang zieht sich durch das ganze(!) Buch und war dann auf Dauer, einfach nur noch nervig. Die gesamte Handlung spielt darum Beweise zu finden und für Rhos Recht(e) zu kämpfen. Wobei diese selbst nicht agiert, sondern meistens von ihren Begleitern beschützt werden muss. Die Personen, die in die Geschichte rein springen, wirkten sehr fremd auf den Leser, sodass man wenig Bezug zu diesen Personen fassen kann. Rhos Entscheidungen und Emotionen waren für mich manchmal total unbegreiflich und entwickelte in mir eine emotionale Blockade. Ich hatte das Gefühl in dem Buch, mich im Kreis zu drehen und einfach nirgendwo anzukommen, da über die Hälfte des Buches für mich ein Lückenfüller war. Kurzfristig bekam das Buch einen Aufschwung, der aber durch die Handlung direkt wieder fortgewischt wurde. Letzendlich sorgte die Emotionsblockade dafür, das mich viele Passagen aus dem Text nicht erreichten und mich mit einem gleichgültigen Gefühl zurückließen. ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich die Fortsetzung lesen werde. Wobei es mich schon ein bisschen interessiert

  (0)
Tags: ivi, piper, zodiac   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

sehnsucht, wechselbad der gefühle, 4 sterne, welt der sehnsüchte, eisermann verlag

Desiderium - Chroniken der Auserwählten

Christin C. Mittler
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 01.08.2015
ISBN 9783946172024
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

vampire, tanja bern, gay romance, zärtlichkeit, bookshouse

Flüstern der Ewigkeit

Tanja Bern
Flexibler Einband: 273 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 14.07.2015
ISBN 9789963529452
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mit Tanja Bern habe ich ja bereits Erfahrung und es erstaunt mich wie unterschiedlich ein Autor schreiben kann. Der veränderte Schriftstil gab den Charakteren natürlich auch etwas ganz eigenes und es wurde nicht langweilig, weil man wieder neue Seiten der Autorin entdeckte.

Gut gefiel mir auf jeden Fall die Thematik des Buches, dass es sich um zwei männliche Protagonisten drehte, die beide sehr unterschiedlich sind: Andrei der Vampir und Samuel der Vampirjäger. Im ersten Teil des Buches dreht es sich ausschließlich um Andrei und sein Leben. Man wird direkt von dem Geschehen gefesselt ohne langes Vorwort oder große Umschweife. Die Vampire hatten hier etwas sehr eigenes was nicht an Twilight erinnerte, da sie zum Teil doch noch menschenähnlich waren.

Knapp vor der Hälfte wechselt die Sicht und es geht aus Samuels Sichtweise weiter, danach wechseln die Sichten pro Kapitel der beiden Protagonisten, auch wenn das zwischendurch für mich verwirrend war, weil nicht dabei stand aus welcher Sicht das Kapitel jetzt ist. Aber irgendwann hatte man den dreh raus. Tanja Bern schrieb viele emotionale Szenen und lies fast kein Thema aus, ob Tod oder Sex. Das ganze wird aber von der Ausführlichkeit der Sexszenen sehr einfach gehalten, aber dadurch stand die Liebe der beiden mehr im Vordergrund.
Ich hatte oft das Gefühl das Buch wieder zur Hand nehmen zu müssen und wissen zu wollen wie es weiter geht. Ich verstand Andrei aber auch Sam als Charakter, wobei es mich vielleicht etwas störte, dass die beiden es so einfach bei jedem Mann hatten, wenn man das Zeitalter betrachtet. Bei Andrei kann ich es irgendwo noch verstehen, aber bei Sam hätte die ein oder andere Abfuhr auch mal gut getan.

Trotzdem wurde die Geschichte mit vielen Auf und Ab's geschrieben und ich hatte nicht das Gefühl, als wisse ich genau worauf es hinauslief. Tanja Bern schaffte es mich hin und wieder zu überraschen und so genoss ich das Buch, sodass es mich nicht langweilte.

Die Akzeptanz der eigenen Homosexualität hätte ich mir vielleicht gerne noch etwas verzweifelter gewünscht – wie gesagt, man betrachte das Zeitalter – aber wenn man über diese Kleinigkeiten hinwegsieht, kann man mit dem Buch wirklich glücklich werden und viel Spaß beim lesen haben.

Schlussendlich kann ich jedem das Buch empfehlen der sich auf dem Gebiet/Genre gerne einmal ausprobieren möchte, es wird euch wirklich gefallen!

Tanja Bern hat einen lockeren und verständlichen Schriftstil der es einem ermöglicht das Buch flüssig und – leider viel zu schnell – lesen zu können.
Das Ende ist an sich abgeschlossen und ich denke es wird auch bei dem einen Buch bleiben, obwohl ich mir durchaus vorstellen könnte ein weiteres Mal in die Welt von Andrei und Sam abzutauchen.


Das Buch bekommt von mir (gute!) 3 Sterne.

  (0)
Tags: gay romance, jäger, tanja bern, vampire   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(404)

961 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 152 Rezensionen

drachen, talon, fantasy, liebe, julie kagawa

Talon - Drachenzeit

Julie Kagawa ,
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 05.10.2015
ISBN 9783453269705
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Julie Kagawa ist und bleibt eine meiner Lieblingsautorin. Sofort fühlte sich das Buch an wie eine vertraute Umarmung, als ich es zur Hand nahm. Aber auch Leute die Julie Kagawa nicht kennen sollten es gerne mit diesem Buch versuchen. Die Idee zu Talon sprach mich direkt an und nach den ersten Seiten war ich direkt schon im Lesefluss. Das Buch beginnt nicht mit langen Erklärungen, Ausschweifungen oder Rückblicken, sondern setzt genau richtig an.
Das Buch wird aus verschiedenen Sichten geschrieben und es wechselt sich am Anfang zwischen Ember und Garret ab, was für Julie Kagawa neu war, da sie bisher immer nur im Buch aus einer Sicht schrieb, was mich persönlich aber nicht störte, denn so hatte man Zeit gleichermaßen Ember und Garret kennen zu lernen und die beiden in ihrer „vertrauten“ (oder weniger vertrauten) Umgebung kennen zu lernen. Die beiden Protagonisten waren mir als Charaktere auf jeden Fall sympathisch und nahmen mich mit in die Geschichte hinein.
Julie schreibt in dem Buch sehr routiniert und gekonnt, da man hier doch anmerkt, dass sie schon einiges an Erfahrung mitbringt, die ihre Ideen immer auszureifen weiß, auch hier bei Talon. Im Gegensatz zu ihren anderen Büchern war dieses Buch aber sehr „gelassen“. Ich bin von Julie wechselnde Umgebungen und häufige Kampfszenen gewohnt, die in Talon nicht so präsent ware, in Talon herrscht fast schon ein gewisser „Alltag“ im Buch, da sich viele Szenen oft wiederholen und bis zur Mitte des Buches alles ein wenig vor sich hin schippert – mich persönlich hat das nicht gestört – nur die, die Aktion lieben könnte der Mittelteil etwas langatmig vorkommen.
Gegen Ende blieb für mich der Überraschungseffekt aus, da es leider doch sehr vorhersehbar in einer Gewissen Richtung, aber trotzdem gefiel mir der Ausgang des Buches, welches auch ein offenes Ende lässt, wobei es Julie Kagawa schafft im Epilog einen Chliffanger zu setzen der einen dazu treibt das nächste Buch auf jeden Fall lesen zu wollen.
Also wie gesagt die Idee, Umsetzung und der Schreibstil von Julie harmonieren wunderbar miteinander, wenn man sich bewusst macht, dass dieses Buch ein eher „ruhigeres“ Buch ist, dessen Fokus auf die Jugendromanze gelegt ist.
Aber jedem der Julie Kagawa kennt und nicht kennt kann ich dieses Prachtstück nur empfehlen, es macht wirklich sehr viel Spaß mit Ember und Garret in ihre Welten einzutauchen, ein Buch das – meiner Meinung nach – nicht im Regal fehlen sollte, wobei ich aber auch anmerken muss, dass mir ihre anderen Bücher besser gefielen.

Überzeugt euch selbst von Julie.


  (0)
Tags: drache, heyne fliegt, julie kagawa, talon   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

93 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

dystopie, natur, tanja bern, liebe, freundschaft

Schattenhauch - Ruinen der Dämmerung

Tanja Bern
E-Buch Text: 261 Seiten
Erschienen bei Impress, 05.06.2014
ISBN 9783646600391
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Klappentext an sich gab ja sehr wenig Information Preis, das alles direkt auch geheimnisvoll und düster wirkte. Ich wusste am Anfang nicht so recht was da auf mich zukommt und ließ es daher auf mich zukommen.
Die Geschichte wird von mehreren Personen erzählt, das man immer wieder neue Einblicke in die Gefühlswelt einer anderen Person bekommt. Mir gefiel gut, dass zwischen den Protagonisten direkt eine Sympathie vorhanden war und die Protagonistin Amelie nicht direkt mit den typischen Vorurteilen und Angstgefühlen in die Situationen hinein ging. Man entwickelte direkt eine gewisse Sympathie für die Hautprotagonisten und wuchs auch schnell in die Geschichte rein.
An Tanja Bern mochte ich, dass sie sich nicht ewig bei „unnützen“ Situationen aufhielt sondern schnell den Boden der Spannung ebnete und man mit vielen Gefühlen und Emotionen zum Geschehen geführt wurde. Man entdeckt eine andere Welt und ich finde die Idee die Tanja Bern für ihr Buch hatte wirklich hervorragend und man lernt mit Amelie nicht nur eine neue Welt kennen sondern auch, dass man wirklich nicht voreingenommen Situationen begegnen sollte. Tanja Bern schafft es viele Personen geschickt in die Geschichte einzuweben ohne das man den Überblick verliert oder dessen Personen überdrüssig wird.
Ich hatte jeden Falls viel Spaß dabei mit Aemlie zusammen die Geschehnisse aufzudecken, den Gefahren zu strotzen und die Liebe zu finden.
Bei diesem Buch empfand ich die Liebesgeschichte auch nicht zu sehr in den Mittelpunkt gedrängt, eher im Gegenteil, für mich hatte es den Anschein Tanja Bern hatte sich ganz genau eine gute Geschichte überlegt und in diese Geschichte und Handlung die Liebesgeschichte mit einspielen lassen, was mir sehr gut gefiel, da es auch so nicht unnötigen Streitereien bedurfte um einen Spannungseffekt hervorzurufen, den leider viele Autoren immer erzwingen. Hier eben nicht!
Das ganze gepaart mit einem flüssigen, lockeren und jugendlichen Schreibstil war es mir ein großes Vergnügen das Buch zu lesen und ich freue mich auf weitere Werke!

  (0)
Tags: e-book, fantasy, impress, schatte, schattenhauch, tanja bern   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

eisermann-verlag, veg, lisa häßy, science fiction, rebellion

Rebellion der Syntheten

Lisa Häßy
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 01.10.2015
ISBN 9783946172062
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Über Geschmäcker lässt sich bekanntlich ja streiten. Leider muss ich sagen, dass das Buch nicht unbedingt meinem Genre entspricht, weswegen ich vermutlich nicht so begeistert von dem Buch bin. Es war auf keinen Fall schlecht, aber umgehauen hat mich das Buch auch nicht. Das ganze erinnert an eine Zombie-Invasion als an eine Rebellion. Das Buch beginnt eigentlich schon mitten im Chaos und im Geschehen und in den ersten Seiten erklärt die Protagonistin rückwirkend was geschehen ist, wobei sie sich schon auf der Suche nach ihren Eltern befindet. Lisa setzt in ihrem Buch einen sehr ausgeprägten, erwachsenen und ausführlichen Schreibstil an den Tag, was das Buch nochmal enorm besser werden lässt und auch eher die Zielgruppe Jugendliche/junge Erwachsene anspricht. Man begleitet die Protagonistin auf ihrem steinigen Weg, wobei das Buch – wie bereits erwähnt – eher einer Zombie-Flucht-Reise gleicht, als es sich wirklich um die Rebellion dreht. In dem ganzen Buch lernt man leider sehr wenig Personen näher kennen um einen Bezug zu ihnen aufzubauen und zwar genau einen. Das erschwerte das Buch sehr beim lesen weil es auch eine gewisse Eintönigkeit und Einsamkeit ausstrahlte, was natürlich auch wieder bei diesem Thema ein Vorteil sein könnte.

Kampf- und Aktionsszenen waren im Buch häufig vorhanden und natürlich wurden die auch sehr ausführlich beschrieben, was das ganze natürlich über Seiten hinweg spannender macht als wenn die Szene nur kurz ausgeschrieben wird, das gefiel mir sehr gut im Buch.

Lange fiebert man nun endlich auf den entscheidenden Punkt hin, der so ganz anders kam als ich ihn mir vorgestellt habe, auch wenn es etwas langatmig war.

Lisa hat ein unglaubliches Talent für sogenannte „überraschende Wendungen“ - zumindest für mich – das mir das Buch immer wieder mal ein „Schub“ gab und mich doch wieder motivierte es zu Ende lesen zu WOLLEN (nicht zu müssen!).

Am Ende gab es für mich genau Möglichkeiten wie die Autorin mein Interesse für einen zweiten Band wecken konnte (da das Ende sehr viel Möglichkeiten offen lässt) und – Gott sei Dank – hat sich die Autorin für eines dieser Enden (das ich sogar bevorzugt hatte) entschieden und ich würde sogar den zweiten Band lesen wollen.


  (0)
Tags: eisermann-verlag, lisa häßy, rebellion, veg   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

engel, vampire, vampir, erotic fantasy romance, noah

Die Nacht in uns

Sylvie Grohne
E-Buch Text: 484 Seiten
Erschienen bei null, 07.07.2015
ISBN B010C9OL0S
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich bin begeistert von diesem Buch. Ernsthaft. Sonst könnte ich nicht mit guten Gewissen sagen > dieses Buch ist eine Leseempfehlung <. Am Anfang hat es etwas gedauert, bis ich im Buch drin war, weil anfänglich viel von der Vergangenheit berichtet wurde, aber das legte sich ganz schnell. Sobald einer der wichtigsten Charaktere auftaucht war ich in dem Buch drin und der Schriftstil von Sylvie spülte mich fort wie eine Welle und riss mich mit sich, Seite um Seite. Ich verlor mich in dem Buch und der Geschichte einer einzigartigen und unglaublichen Liebe!
Was Sylvie hier an Vampir und Engel geschaffen hat ist wunderbar und gibt einen ganz anderen Blick auf die Beiden Wesen, was dem Buch etwas besonderes gab. Ich genoss es, dass es so zwei unterschiedliche Wesen waren die sich doch so sehr glichen.
Amkaya ist eine sehr sympathische Protagonistin die ich gerne auf ihrer Reise begleitet hatte, genauso wie gern ich mit ihr zusammen auch Noah kennen lernte und entdeckte und immer mehr liebte.
Die ersten Seiten folg ich nur so hindurch und ich hatte keine Ahnung worauf es genau hinauslaufen würde. Sylvie hat mich mit ihrem großen Showdown wirklich überrascht, dass muss ich ehrlich sagen, das hatte mich echt vom Hocker gehauen und das gefiel mir gut, weil es wirklich nicht vorhersehbar war.
Leider störte mich in der wörtlichen Rede ein wenig die Rechtschreibung, aber dieser Fall wird schon behoben, dass die nächste Auflage fehlerfrei zu euch ins Haus flattern könnte.
Für mich ließ der Schluss noch eine Fortsetzung offen, die ich mit Begeisterung lesen wollen würde!

  (1)
Tags: engel, nacht, nacht in uns, slyvie, vampire   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(515)

1.077 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 234 Rezensionen

magie, jennifer estep, black blade, fantasy, liebe

Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

Jennifer Estep ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 05.10.2015
ISBN 9783492703284
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auf die Geschichte von „Black Blade“ hatte ich mich sehr gefreut, zumal ich Jennifer Esteps Schriftstil schon aus den „Mythos Academy“ Büchern kannte, welche mir sehr gut gefielen.

Das hier war etwas Neues und Aufregendes und die Idee gefiel mir sehr gut.

Nicht nur die Idee, auch die Umsetzung erforderte ja einiges an Tribut, da bei dem Wort „Magie“ immer die Augenbraue erwartungsvoll gezogen wird, ich hingegen bin ohne viel Erwartung zu diesem Thema an das Buch herangegangen und wurde positiv überrascht. Ich hatte zu keinster Weise das Gefühl, mich von dem Buch gelangweilt zu fühlen

Ich wurde regelrecht in die Geheimnisse, Verstrickungen und Geschehnisse der Familien hineingezogen, zusammen mit Lila betritt der Leser eine Welt die ihm fremd und neu ist. Schnell gewinnt man die Charaktere lieb und es kristallisieren sich klare Favoriten heraus, genauso wie Personen die man nicht mag. Leider hat Lila viele Ähnlichkeiten mit Gwendolyn aus der „Mythos Academy“ und auch viele Parallelen was Nebencharaktere betrifft, was ich persönlich schade finde, da es Lila den Wiedererkennungswert und die Besonderheit wegnimmt. Lässt man sich davon nicht herunterziehen kann man viel Freude mit dem Buch haben. Lila die jeden Tag ums Überleben kämpft ein sehr harter und unnahbarer Charakter, bei dem ich mir ein bisschen mehr Gefühl gewünscht hätte. Lila ist ein Charakter dem es noch an „unperfekten“ Merkmalen fehlt, die den Charakter abrunden.
Das Buch ist sehr liebevoll und detailliert geschrieben, mit vielen bunten Einzelheiten. Genauso ist es spannend und nicht immer Vorhersehbar. Man sollte sich in diesem Buch eher klar machen, dass es hier eher um die „Machenschaften“ und sehr viel Kampf geht und weniger um die Liebe, die – zumindest im ersten Band – in dieser Geschichte erst Mal sehr kurz kommt.

Es gab einmal ein paar Knister-Situationen der Protagonisten, aber mir persönlich nur etwas zu wenig, wobei ich das Buch deswegen nicht schlechter fand. Teilweise finde ich diese Entwicklung gerade gut, weil Jennifer sich dabei Zeit lässt, das sich ein echtes Gefühl durch Unternehmungen bildet und es nicht die Klischeehafte „Liebe auf den ersten Blick“ ist.

Ansonsten versteht sich Jennifer wie immer darin ihre Leser in ihre Welt zu ziehen und dort gefangen zu halten, ich blättere Seite und Seite ohne das Gefühl zu haben nicht von der Stelle zu kommen, im Gegenteil! Ich wollte immer wissen wie es weitergeht.

  (1)
Tags: black blade, jennifer estep, piper   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

fantasy, abenteuer, kinderbuch, drachen, thomas l. hunter

Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

Thomas L. Hunter
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 01.09.2015
ISBN 9783946172000
Genre: Fantasy

Rezension:

Cover und Titel:
Titel passt wohl ganz gut soweit dazu, es lässt auch auf jeden Fall schon mal schließen, dass es ein abendteuerisches Buch ist. Das Cover an sich finde ich extrem hübsch. Es ist dezent und gibt nicht so viel vom Inhalt preis, außerdem sieht dieses "Idyllische" einfach sehr schön aus.

Inhalt:

Der Autor überzeugt mit einer schönen Schriftsprache und tollen Ideen. Es ist leicht zu verstehen aber nicht zu kindlich geschrieben. Es lässt sich fließend lesen. Bei den Personen lässt der Autor Raum für Fantasie, beschreibt dafür aber sehr leidenschaftlich die Umgebungen in denen sich die Personen befinden.
Dana und ihre Freunde machen sich auf den Weg einer langen Reise und man ist ein stetiger Begleiter der drei Freunde. Man reist von einem Fleck zu dem anderen und erlebt immer wieder neue Dinge. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Dana selbst ist reifer beschrieben, als ihrem alter entsprechend und ist eine mutige Heldin die sich nicht davor scheut Gefahren entgegen zu blicken. Begleitet wird sie von der Fee Shari und ihrem Zwergenfreund Gomek. Shari war in meiner Vorstellung immer irgendwie "Tinkerbell", auch wenn man keine genaue Beschreibung zu Shari bekam.
Es ist auf jeden Fall eine nette Idee, die man mühelos lesen konnte und meiner Meinung nach ist das Buch noch nicht so ganz abgeschlossen, denn das Ende lässt auf jeden Fall noch offen, dass es einen zweiten Band geben könnte.
Alles in allem abgerundet ein sehr liebevoll geschriebenes Buch, mit vielen Abendteuern in die sich die drei Freunde stürzen.
Allerdings tendiere ich eher dazu es vom inhaltlichen und vom Schreibstil 12 - 14 Jährigen Lesern zu empfehlen oder welchen die sich jetzt nochmal ganz neu ans Lesen "heranwagen". Es ist einfach geschrieben, aber dennoch nicht schluderig. Nur mich als etwas ältere Leserin mit 22 und sehr viel Leserfahrung hat das Buch ein wenig "unterfordert". Nicht, das es schlecht geschrieben wäre, aber mit fehlten einfach noch pikante Details, spannendere Stellen und Seitenlanges rätseln und reisen.
Aber lasst euch selbst von Dana und co. 300 Seiten lang verzaubern.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

drachen, starke frauen, gewaltaufarbeitung, zwillingssaga, träumer

Tochter der Lüfte: Die Zwillingssaga

Salomé Joell
E-Buch Text: 319 Seiten
Erschienen bei null, 08.08.2015
ISBN B013B84EUO
Genre: Fantasy

Rezension:

Cover und Titel:
Der Titel passt wirklich perfekt zum Kern der Geschichte, es lässt natürlich auch den Inhalt "erahnen" weil man vom Titel her schon ungefähr weiß, worauf es hinauslaufen wird. Das Cover: ich liebe es! Es ist einfach nur richtig super bearbeitet. Ein Touch düster, ein Touch geheimnisvoll und dann noch eine hübsche Frau, die auf jeden Fall sofort ins Auge springt, so wie die perfekte Übereinanderlappung des Titels. Ganz wundervolle Gestaltung

Inhalt:
Im Inhalt erfährt man vom Schicksal mehrerer Frauen. Es ist aus mehreren Sichten (nicht nur weibliche Sichten!) geschrieben die teilweise sogar unabhängig voneinander sind. Mich hat jedes Schicksal berührt. Es gab keine Person aus deren Sicht ich las und mir dachte mir sei "langweilig". Allerdings habe ich die Sicht einer ganz bestimmten Person vermisst, aber ich hoffe die folgt noch in Band 2 oder 3 .
Zudem hab ich wirklich oft mit jeder Person mitgefiebert und mitgetrauert und mich mit gefreut. Eine Person hat es mir auch ganz besonders angetan und ich erhoffe mir da viele Punkte aus den Fortsetzungen. Die Personen wachsen einem wirklich ans Herz, da man nie das Gefühl hat eine distanzierte Haltung zu den Personen zu haben.
Salomé Joell hat einen ansprechenden und sehr schönen und auch angehaucht "altmodischen" Schriftstil, der mir zu jeder Zeit das Gefühl gab mich tatsächlich am Hofe eines Königs zu befinden. Ich kam schnell in die Geschichte rein und gewann die Charaktere sofort lieb. Salomé Joell beschrieb ihre Charaktere und auch die Situationen genauso wie es mir eigentlich am besten gefällt, man fieberte zu jeder Zeit mit Méileen mit. Man war in der Geschichte ein ständiger Begleiter von Méileen und hoffte und zweifelte mit ihr, genauso wie sie es getan hatte. Stellenweise hatte ich echt Angst, weiter zu lesen, weil ich befürchtete, dass noch der große "Knall" kommt, was die Spannung natürlich aufs enorme steigerte. Ich verlor mich irgendwann in den Seiten und fand das Ende, wobei ich mir dachte: "das kann nicht das Ende sein, ich will weiter lesen", nun jetzt sitze ich auf heißen Kohlen und erwarte sehnsüchtig den zweiten Band.
Diese Geschichte ist auf jeden Fall ein "Must-Have" für alle die es nicht unbedingt "schnulzig" brauchen sondern sich angehaucht ins Fantasy und mystische und auch mit einem Funken Gewalt.
Auf jeden Fall absolut empfehlenswert!

  (0)
Tags: zwillingssaga   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

275 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

liebe, together forever, young adult, #liebe, heyne verlag

Together Forever - Verletzte Gefühle

Monica Murphy , Evelin Sudakowa-Blasberg
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.08.2015
ISBN 9783453418554
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wieder einmal legt Monica einen sehr schönen, detaillierten und gefühlsvollen Schreibstil an den Tag. Die Gedanken und Gefühle der Personen werden zwischen den Handlungen sehr ausführlich und greifbar geschrieben. Ich konnte zu jeder Zeit mit den Personen mitfühlen, ich hatte keine distanzierte Haltung zu den Personen, dadurch, dass die Emotionen so sehr im Vordergrund standen. Passend zum Untertitel „verletzte“ Gefühle ist dies auch der Hauptpunkt. Auf großes Drama wartet man hier vergebens, denn hier sind die Gefühle der einzige Hürden-Punkt. Die Protagonisten machen sich das Leben selbst etwas schwer, aber realistisch den oftmals sind es ja eben auch die Gefühle, die uns das Leben schwer machen. Ich fand Colin war ein Charakter den Monica bis zum Schluss auch beibehalten hatte und der sehr Lebensnah war. Er erlebt keine 180 Grad Wandlung wie man es aus manchen NA Büchern kennt und das fand ich gut! Natürlich wachsen die Protagonisten und mach wächst mit ihnen, aber alles in allem bleibt das Fundament des Charakters bestehen.

Das Buch ließ sich auf jeden Fall flüssig Lesen auch wenn die Handlung etwas vor sich hin Plätscherte und das ein „Katz und Maus“ Spiel zwischen Jen und Colin war. Leidenschaft und verzweifelte Gefühle. Gegen Ende hin kam dann der große „Spannungspunkt“ wobei dieser nach wenigen Seiten auch rasch sein Ende fand, was ich persönlich etwas schade fand, da ich von Fable und Drew (den Vorgängerbüchern) anderes gewohnt war.Trotzdem auf jeden Fall ein Buch das mir gefällt, auch wenn es etwas an Originalität fehlte um das Buch abzuheben, aber es war jeden Falls realistisch und gefühlsvoll und das gefiel mir an diesem Buch besonders gut.Bin auf jeden Fall gespannt auf den vierten (und weitere?) Teil(e).

  (0)
Tags: heyne verlag, monica murphy, together forever, verletzte gefühle   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

300 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

abbi glines, liebe, rosemary beach, erotik, new adult

When You're Back - Gefunden

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.08.2015
ISBN 9783492307048
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Abbi hat mich überrascht, wie schon beim ersten Buch von Reese und Mase. Ich finde ihr Schriftstil hat sich wirklich in den letzten Büchern verbessert, es lässt sich flüssiger und einfacher lesen und es kommen nicht mehr ganz so viele Beleidigungen zu tage, auch wenn das gegen Ende hin etwas ausartete.
Das Buch war eine eher einfachere Lektüre und ich fand es gut, dass Abbi sich hier übermäßiges Drama geschenkt hat. Außerdem mochte ich Reese sehr als Charakter, sie hob sich auf jeden Fall von den bisherigen Charakteren ab, auch von ihrer Denkweise und da gab es so manche Szenen bei denen ich einfach nur begeistert von Reese war. Mase ist auch ein Charakter der meiner Meinung nach "lockerer" ist, als die anderen männlichen Charaktere aus der Rosemarybeach Reihe und das macht Reese und Mase zu meinen Lieblingscharakteren.
Nur der Klappentext hält nicht so ganz was er sagt. Ich kann verstehen, wieso der Klappentext so geschrieben wurde, weil man sonst zu viel vornweg genommen hätte, aber dadurch hatte sich in mir eine andere Vorstellung der Handlungen und andere Erwartungen gebildet, die so nicht erfüllt wurden.
Das Ende war einfach wieder zu abgelutscht, ich weiß, dass viele das so gut finden. Ich muss zugeben, dass es bereits zu spät ist, dies plötzlich mitten in der Reihe zu ändern, aber ich konnte an der Stelle nur die Augen rollen.
Ansonsten gefiel es mir sehr Mase und Reese zu begleiten, weil es zwischen den beiden irgendwie so "einfach" ist und ich das ganz besonders mochte!

  (0)
Tags: abbi glines, bücher, mase und reese, rosemarybeach reih   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

245 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

abbi glines, sea breeze, cage, erotik, liebe

Sometimes It Lasts - Cage und Eva

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.08.2015
ISBN 9783492306928
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich musst sagen ich war überrascht von Abbi Glines, dass sie ein Buch schreibt indem es nach dem großen Happy End noch einmal zu einer Trennung kommen könnte. Ich fand dies sehr logisch und auch mal eine tolle Abwechslung. Auch die Idee mit einer Fernbeziehung war mit positiv aufgefallen.
Mir gefiel diese Idee gut und auch die Umsetzung war gut und logisch, ich zitterte oftmals mit Cage und Eva mit. Die Geschichte lässt sich Zeit um ins Rollen zu kommen und der Handlungsstrang verläuft sich nicht schon nach den ersten 50 Seiten, sondern hat genug Stoff um auch die letzte Seite noch spannend zu füllen.
Jedoch gefiel es mir nicht, dass man direkt im Prolog schon ein wenig zu viel Info bekommt, dass viele Überraschungseffekte leider im Buch nicht mehr die glanzvolle Wirkung hatten. Ein paar Dinge aus dem Prolog waren gut, da sie wirklich neugierig machten, aber ein paar andere wiederrum nicht.
Dennoch finde ich, dass Abbi ihre Charaktere beibehalten hat. Cage ist immer noch Cage auf eine gewisse Art und Weise. Auch hier in diesem Buch gab es wieder Szenen die so bisher noch nicht vorgekommen sind. Ein paar davon fand ich etwas fragwürdig, da sie nicht ganz in die Situation hineingepasst haben, aber die Ideen an sich waren nicht schlecht.
Abbi schafft es immer wieder in ihren Büchern etwas neues aber leider auch sehr viel altes reinzubringen.
Cage und Eva aber ist eine Fortsetzung die es sich lohnt zu lesen.

  (0)
Tags: abbi gline, bücher, eva und cage, sea breeze   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

288 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

abbi glines, liebe, erotik, amanda, new adult

Just for Now - Preston und Amanda

Abbi Glines , Lene Kubis
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.07.2015
ISBN 9783492306959
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich finde dieses Buch hebt sich auf jeden Fall von den bisherigen an. Der Prolog war für mich überraschend und erfrischend! Alleine der Prolog hatte mich schon gefesselt, weil Abbi hier mal ganz neu und anders schreibt und sich mal von einer anderen fremden Seite präsentiert.

Die Geschichte an sich finde ich ziemlich gut, hätte man noch etwas mehr ausbauen können. Man hätte in der Zeit ansetzen können als Amanda ihn noch "angehimmelt" hat. Hier wird man direkt ins Geschehen reingeschmissen und es fehlte ein wenig der anfängliche "Spannungsaufbau".

Ich fand trotzdem die ersten Seiten total klasse, weil Preston vom Charakter her wirklich jemand ist, denn man einfach nur hassen möchte. Amanda dagegen ist in meinen Augen viel, viel, viel zu naiv. Verliebtheit hin oder her, was Preston sich oftmals geleistet hat, geht unter keine Kuhhaut und ich hätte mir mehr "wut" von Amanda gewünscht. Für mich war Amandas Verhalten oftmals nicht angemessen und ich hätte mir gerne etwas mehr Durchsetzungsvermögen und Stolz gewünscht! Ab und zu blitzte dieser Mal durch, aber ansonsten war Amanda als Charakter eher enttäuscht. Ich bin mit keiner der Charaktere richtig warm geworden. Hatte mich eher auf die altbekannten Gesichter (Willow, Marcues, Cage) gefreut, wenn diese in einem Buch vorkamen.

Was eigentlich schade ist, denn wie bereits gesagt von der Grundidee ist es wirklich ein super Buch. Auch gab es hier wieder neue Situationen, die es in den vorherigen Büchern nicht gab, sodass es bei Preston und Amanda nicht unbedingt langweilig oder langatmig wurde.

Ich fieberte immer mit den beiden mit, besonders für Amanda - auch wenn mir wie gesagt ihre Reaktionen nicht begreiflich wurden - trotzdem wollte ich immer wissen wie es weiter geht. Das Buch habe ich innerhalb eines Tages gelesen, es lässt sich leicht und flüssig und vorallem schnell lesen. Dies ist generell ein Kern von Abbi Glines Büchern, dass sie sich leicht und schnell lesen lassen.

Das Ende hätte man noch etwas ausbauen können, aber Abbi ist auch für ihre raschen "Enden" bekannt.

Jedenfalls kann ich euch trotzdem empfehlen Amanda und Preston eine Chance zu geben, da diese Geschichte wirklich mal anders war.



  (0)
Tags: abbi glines, bücher, leidenschaft, new adult   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

132 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

maya shepherd, roadtrip, 50 tage - der sommer meines lebens, route 66, liebe

50 Tage: Der Sommer meines Lebens

Maya Shepherd
E-Buch Text: 388 Seiten
Erschienen bei null, 31.07.2015
ISBN B00YPWV170
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jade hat sich mit ihrer Freundin gezofft und soll nun mit ihr das Sommercamp verbringen: Geht gar nicht! Findet Jade und beschließt kurzerhand sich von ihrer Ferienlagergruppe abzusetzen. Dabei stößt sie auf Jason der zuerst alles andere als begeistert von Jade ist, doch dann kommen sich die beiden auf der gemeinsamen Reise näher.

Cover:
Ich liebe dieses Cover *o* der dezente Sonnenstrahl, das Pärchen das sommerlich bekleidet ist. Das ganze Cover strahlt "Sommer & Liebe" aus und voller Stolz habe ich es in meinem Regal stehen.

Inhalt:
Als ich an das Buch herangegangen bin, tat ich dass mit großer Aufregung und neugieriger Erwartung. Der Einstieg ins Buch kommt rasch und auch sehr überraschend. Jade befindet sich in einer Situation in der ich mich zum Lesezeitpunkt auch noch befand. Dadurch das Jade das gleiche durchgemacht hat wie ich konnte ich mich sofort mit ihr identifizieren und ich fand es erschreckend wie real und glaubwürdig Maya diese Gefühle und Gedanken beschreiben konnte. Wenn ich vermuten dürfte, dann müsste ich behaupten Maya weiß ganz genau wie es sich anfühlt. Aber darum geht es hier nicht. Jades Verhalten und Gedanken waren sehr spontan und naiv zu Anfang, aber ich hatte nie das Gefühl von ihr genervt zu sein! Auch mit Jason freundet man sich recht schnell an und schließt ihn auch schnell ins Herz. Ich mochte Jason als Charakter sehr, weil Maya seinen Charakter bis zum Ende des Buches auch durchgezogen hat. Jade veränderte ich im Laufe des Buches aber sehr zum positiven! Ich habe das Buch sehr genossen und ich fühlte mich zu jeder Zeit als beteiligte Person, nicht als außenstehende. Es war für mich, als säße ich zwischen Jason und Jade im Auto und würde den Roadtrip mit verfolgen. Zu Anfang des Buches hätte meine Rezension ganz anders ausgesehen, also bitte lest erst das Buch zu Ende(!) bis ihr euch eine Meinung darüber bildet. Manchmal ist alles anders, als man denkt!
Maya hat einen sehr flüssigen und geübten Schreibstil, er ist harmonisch, leicht zu lesen und gibt genug Input sich den verschiedensten Fantasien hinzugeben. An manch emotionalen Stellen hätte ich mir dennoch eine genauere Beschreibung der Szene gewünscht, bin mir aber nicht sicher, ob es dann noch die Handschrift von Maya getragen hätte.
Das Buch „50 Tage – der Sommer meines Lebens“ hat mich an vielen Stellen auch zum nachdenken gebracht. Es ist keines der Bücher das man ließt und dann in einer Fantasiewelt herumschwirrt die einen nicht betrifft. Nein, es ist real und ein bisschen so wie ein Freund an deiner Seite der dir Ratschläge gibt, der mit dir lacht und der mit dir weint. Es gab oft Mals Stellen wo ich schmunzeln musste, natürlich gab es auch viele Stellen an denen ich tief durchatmen musste. Jade und Jason zu begleiten war, als würde man ein Kind aufwachsen sehen. Manchmal ist man genervt, manchmal ist man wütend, traurig, glücklich aber man liebt es immer. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, das Buch schnell beenden zu wollen oder mich hindurch zu quälen. Ganz im Gegenteil, das Buch hängt mir jetzt noch sehr nach, vielleicht gerade wegen der Tiefgründigkeit des Buches. Die Charaktere waren gut durchdacht, beständig und wie gesagt in vielen Situationen hatte ich das Gefühl: Die Autorin weiß wovon sie da schreibt. Ich habe das Gefühl Maya musste sich die Situation nicht nur vorstellen sondern sie weiß es. Gegen Ende war ich doch etwas genervt von Jason und voll aufs Jades Seite (normalerweise nerven mich immer die weiblichen Hauptcharaktere) aber hier nicht. Jade hebt sich so sehr von vielen Büchercharakteren ab (im positiven Sinne!) das es mir vielleicht gerade deshalb so gefallen hat. Jade ist eine reale Person mit der man sich eher identifizieren könnte als eine „Katniss“ aus die Tribute von Panem und genauso deshalb liebe ich diesen Charakter so. Ich fühle mich mit Jade sehr verbunden, vielleicht wegen unserer gemeinsamen Situation und ich kann euch das Buch nur mit guten Gewissen empfehlen und sogar ans Herz legen! Es wird euch genauso sehr gefallen und zum lachen und weinen bringen wie mich!
Danke Maya für Jade und Jason.

  (0)
Tags: 50 tage - der sommer meines lebens, maya shepherd, roadtrip   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

351 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

abbi glines, liebe, rosemary beach, cowboy, new adult

When I'm Gone - Verloren

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 08.06.2015
ISBN 9783492307031
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Mase Manning ist für kurze Zeit in Rosemary-Beach und er ahnt noch nicht, dass er bald Reese begegnen wird die seiner Halbschwester Nan das Haus putzt. Bei einem Unfall eeilt er ihr zur Hilfe und Mase bemerkt schnell, dass er in Reese mehr sieht. Doch kann Reese sich wirklich auf ihn einlassen? Denn die Schatten ihrer Vergangenheit holen sie ein.

Cover:
Ich liebe dieses Cover! Alleine das ist es schon wert das Buch zu kaufen. Ich hab mich damals direkt in das Cover verliebt. Mich spricht einfach an, dass man so viel von den (hübschen) Gesichtern sieht, aber man auch noch genug Freiraum hat sich den Rest erahnen zu können. Die Schrift passt natürlich wieder perfekt dazu und ich konnte mir Mase wirklich vorstellen wie den Jungen auf dem Cover. Nur ein Punkt abzug gibt es, falls das Mädchen Reese darstellen soll, wegen der fehlerhaften Haare.

Inhalt:
Ich muss sagen von diesem Buch war ich positiv überrascht. Ich mochte Mase schon, als er in dem Buch "Take a Chance" und "One more Chance" (Grant&Harlow) aufgetaucht ist. Der Prolog hat mich direkt schon überrascht und neugierig gemacht, Abbi spricht hier ein Thema an, was meiner Meinung nach viel zu selten (auch ihn Büchern!) erwähnt wird und ich war sehr gespannt wie sie das später umsetzen wird. Ich habe mich sehr schnell in das Buch hereingefunden und ich hatte das erste Mal das Gefühl, dass hinter diesem Buch wirklich ein echter Handlungsstrang steckt. Das Buch ließ sich viel Zeit für die entwicklung und auch der Charakter Mase kam mir direkt sympathisch rüber, weil er logischer handelte als alle Personen die ich bisher von Abbi kannte. Auch die Reaktionen von Resse waren verständlich, wichtig und vorallem richtig! Ich war echt zufrieden mit dem was Abbi darauß gemacht hatte. Es kamen in diesem Buch viele neue Situationen vor die man noch nicht bei den Vorgängerbüchern gekannt hatte (Rush, Woods, Grant, Tripp, Kiro). Ich musste ab und an wirklich richtig grinsen und diese besonderen Situationen, die das Buch und den Charakter Mase wirklich abheben und individueller machen haben mir das Buch auf ganzer Linie versüßt. Auch die anderen ehemaligen Hauptcharaktere kommen nicht zu kurz immer wieder stößt man auf Blaire&Rush, Harlow&Grant, Nannett, Della&Woods.
Auch wenn mir der Charakter Jimmy irgendwie zuoft durch die "ich muss mir was einfallen lassen" Linie durchgezogen wird. Irgendwie gibt es in Rosemary-Beach IMMER nur Jimmy als bester Freund, was ich etwas schade finde. Ansonsten gibt es an diesem Buch aber wirklich nicht auszusetzen und ich freue mich sehr auf die Fortsetzung deren Klappentext von der Idee neu und vielversprechend klang!

  (0)
Tags: abbi gline, reesse & mase, rosemary beach, wundervolles buc   (4)
 
20 Ergebnisse