nadine_liepkalns

nadine_liepkalnss Bibliothek

95 Bücher, 73 Rezensionen

Zu nadine_liepkalnss Profil
Filtern nach
95 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(463)

725 Bibliotheken, 35 Leser, 1 Gruppe, 131 Rezensionen

thriller, mord, zug, paula hawkins, alkoholismus

The Girl on the Train

Paula Hawkins
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Doubleday, 29.01.2015
ISBN 9780857522313
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

214 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

jugendbuch, thriller, boy 7, gedächtnis, boy7

Boy 7

Mirjam Mous , Verena Kiefer
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2013
ISBN 9783401504216
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

tagebuch, freshtorge, youtube

Mein Tagebuch

Freshtorge , Freshtorge
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551685032
Genre: Humor

Rezension:

Leseeindruck:

Also bevor ich hier über meinen Leseeindruck schreibe muss ich gleich mal vorweg eine Frage stellen. Wer von euch kennt Freshtorge und seine Videos? Das erste Video das ich gesehen habe war mit "Shyenne Ashley Tiffany". Wie in dem Buch erfahren war es das erste Video in dem Torge in diese Rolle geschlüpft ist. Wie scheinbar viele viele andere Menschen habe ich herzhaft gelacht bei dem Satz "Du brauchst keine Jacke, das sind 9 Grad draußen!". Und schon war ich infiziert. Eigentlich sind meine Kinder ja die YouTube-Generation, aber da musste ich doch auch gleich mal ein Video nach dem anderen suchen. Warum eigentlich suchen? Hätte ich meine (fast)13jährige Tochter gefragt, die hätte mir gleich alles auf einen Schlag zeigen können, denn die ist Freshtorge-Fan und hat ihn aboniert.
Gut, als Mutter hat man vielleicht auch einige Bedenken, ob das alles so für die Jugend geeignet ist. Doch was hört man dann? Der gute Torge ist gelernter sozialpädagogischer Assistent und arbeitet als Erzieher (Schulsozialarbeiter) an seiner alten Grundschule. Na, der wird ja wissen das seine Schüler seine Videos schauen und wird das dabei berücksichtigen.

So, nun aber mal fix zum Leseeindruck...
Mit viel Witz und tollem Fotomaterial erzählt uns Freshtorge hier darüber wie er zu einem YouTube-Star wurde. Gut gesetzte "Flachwitze" (gleich mal einen im Vorwort), Infos aus der Kindheit und darüber woher er seine Ideen zu seinen Figuren nimmt, geben uns einen guten Einblick in seine verrückte Welt. Klar ist dieses Buch weder pädagogisch wertvoll oder hilft uns dabei ein besserer Mensch zu werden, aber ich hatte sehr viel Spaß und viele Lacher während des Lesens. Für Fans ist dieses Buch denke ich ein echtes Muss.

Mein Fazit:

Wer Fan ist, sollte sich dieses Buch unbedingt kaufen. Denn auch Sandra, Shyenne Ashley Tiffany, Haaalt-Stop-Andreas und auch Matze (der Mann hinter der Kamera) haben noch ihren Senf zum Buch dazu gegeben. Ebenfalls ist ein "Freshtorge-Quiz" drin. Wie gesagt ... nichts wie los in die nächste Buchhandlung!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Gone Girl

Gillian Flynn , Julia Whelan , Kirby Heyborne
Audio CD
Erschienen bei RANDOM HOUSE, 26.08.2014
ISBN 9780553398380
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Schattenspieler

Dr. Michael Römling
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Coppenrath Verlag, 15.06.2012
ISBN B008BWHIIQ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

197 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

liebe, make it count, oceanside, new adult, gefühlsgewitter

Make it count - Gefühlsgewitter

Ally Taylor
E-Buch Text: 196 Seiten
Erschienen bei null, 19.03.2014
ISBN B00J4Y44JG
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

198 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

drogen, koma, party, anna schneider, jugendthriller

Bald wird es Nacht, Prinzessin

Anna Schneider ,
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.03.2014
ISBN 9783522503938
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Leseeindruck:

Anna Schneider hat mich mal wieder einen Nachmittag aus dem Leben gerissen und mich in ihrem Buch gefangen gehalten. Wie schon bei "Blut ist im Schuh" konnte ich das Buch nicht weglegen und habe nur noch gelesen, gelesen, gelesen.
Ein wahnsinnig toller Jugendthriller der auch einige Problemthemen der Jugend anspricht. Partys, Zugzwang, Drogen, der Wunsch sich einfach austoben und das Leben und seine Jugend genießen zu können. Aber ebenfalls geht es um Freundschaft und Zivilcourage. Gerade Letzteres ist heute so wichtig!

Als Nova auf einer Party zusammenbricht und in Lebensgefahr schwebt, kommt Daniel, der im Krankenhaus arbeitet, gerade rechtzeitig um ihr mit Wiederbelebungsmaßnahmen zu helfen bis ein Krankenwagen eintrifft. Im Krankenhaus will Daniel dann schauen wie es dem hübschen Mädchen, das sich im Koma befindet, geht und trifft dabei auf ihre beste Freundin Jessi. Gemeinsam beschließen die beiden aufzudecken was genau passiert ist, denn irgendetwas stimmt an der geschilderten Story nicht. Die Jungs die um Nova herumstanden als Daniel dazu kam waren ziemlich komisch drauf. Haben sie etwas damit zu tun? Was ist mit der angeblichen "Freundin" mit der Nova auf dieser Party war? Warum war sie nicht bei Nova als es ihr so schlecht ging?

Über Nova selber erfährt man etwas durch kurze Kapitel die ihren Videoblog beschreiben. Hierzu mag ich nicht viel sagen, ausser dass bei ihr scheinbar eine Menge los ist und es schade ist, das ihr scheinbar der Halt fehlt.

Durch ein Zusatzkapitel das man auf der Homepage des Verlags findet muss man zunächst auch gar nicht traurig sein das das Buch schon zu ende ist.

Mein Fazit:

Ich gehöre altersmäßig vielleicht nicht mehr ganz zu der Zielgruppe, aber ich habe ja eine Tochter die so langsam in das Alter der Protagonisten kommt. Und wenn ich mir vorstelle was da alles passiert und das es "echt" sein könnte, dann mag ich meine Maus gar nicht aus dem Haus lassen.
Sehr realistisches Szenario. Anna Schneider hat wieder ganz groß abgeliefert!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

brustkrebs, krebs, chemo, bestrahlung, mut

Heute hab ich keine Lust zu sterben

Rebecca Seeliger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.08.2014
ISBN 9783404607877
Genre: Sachbücher

Rezension:

Leseeindruck:

In diesem Buch führt Rebecca Seeliger eine Art Krebstagebuch, über alles was während ihrer Erkrankung mit ihr und um sie herum geschiet. Nicht nur der Tag des ersten Ertastens, der Diagnose, oder der weite Weg der Therapie lassen den Leser oft mitleiden und schlecht schlucken, nein auch das Umfeld das sich doch ab und an anders verhält. Es sind für mich die Menschen in Rebeccas Umfeld gewesen, die mich sehr interessiert haben, da ich auch Freundin einer Krebserkrankten bin (nein, leider WAR). Es ist nicht immer leicht für Freunde und Verwandte oder sogar Fremde mit Krebs umzugehen. Man möchte dem Patienten doch alle Kraft geben und auch so normal wie möglich behandeln. Aber hier in diesem Buch kommt auch gut rüber wie anstrengend das ab und an sein kann.
Rebecca hat für sich beschlossen das sie nicht sterben sondern kämpfen will. Die Brustamputation, die Chemo, Bestrahlung und die Hormontherapie zehren stark an der noch so jungen Frau und es gibt auch mal Tage, wo sie sich nicht mehr sicher ist ob sie noch kämpfen kann. Doch sie schafft es mit Hilfe von Psychotherapie, ihrer Liebe zum Leben und zu einem besonderen Mann sich aus diesen Tiefs wieder heraus zu kämpfen.

Mein Fazit:

Ein Buch das bestimmt vielen Menschen Mut machen kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(712)

1.255 Bibliotheken, 16 Leser, 3 Gruppen, 274 Rezensionen

liebe, unfall, tod, freundschaft, dani atkins

Die Achse meiner Welt

Dani Atkins , Birgit Moosmüller , Dr. Birgit Moosmüller
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2014
ISBN 9783426515396
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

usa, auswandern, humor, kalifornien, familie

Silicon Wahnsinn

Katja Kessler , Katja Keßler
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Schroeder, Marion von, in Ullstein Buchverlage GmbH, 01.08.2014
ISBN 9783547712018
Genre: Humor

Rezension:

Leseeindruck:

Ja, da ist sie wieder, meine Lieblings-Zahnmedizinerin mit Biss (blödes Wortspiel, aber es bietet sich einfach an).

Nach den anderen Büchern von Katja Keßler nun endlich wieder Nachschub. Ich liebe ihre sarkastische, bissige, direkte und witzige Art. Auch diese Reise in ein neues und befremdliches Leben beschreibt Katja Keßler mit sehr viel Charme. Mit vier Kindern (und Mann der ja eigentlich an allem Schuld ist) in die USA zu reisen und dort zu leben ist nicht zwingend gleich ein Spaß, aber Katja Keßler beschreibt alle Situationen so lustig, das man einfach laut lachen muss.
Identifizieren konnte ich mich gleich als ich gelesen habe:
"Ich bin ein grundpositiver Mensch. Auch wenn mein Optimismus und ich morgens nicht immer zur selben Zeit aus dem Bett finden. Es gibt sogar Tage, da verpassen wir uns ganz."(Seite 41)
Auch erzieherisch ist Katja Keßler nicht darauf bedacht "Mutter des Jahres" zu werden, aber mal unter uns Müttern, manchmal ist eben der bequemste Weg Kinder ruhig zu stellen nicht unbedingt der pädagogisch wertvollste.
"Ehrlich mal: Ich glaube, eine gute Erziehung ist die, bei der du nicht immer versuchst, alles gut zu machen. Außerdem, ich schwöre, unsere Kids können auch nett."(Seite 102)
Alles auf diesem Jahrestrip der Familie Keßler/Diekmann ist einfach grandios erzählt. Von den Vorbereitungen, der Reise, der Wohnsituation, der Schule, der ärztlichen Versorgung etc..

Mein Fazit:

Ein Buch bei dem ich viel lachen musste und es nicht aus der Hand legen konnte!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

67 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

schottland, demenz, liebe, weltkrieg, geheimnis

Der Gesang der Wellen nach dem Sturm

Kirsty Wark , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2014
ISBN 9783426515174
Genre: Romane

Rezension:

Leseeindruck:

Kirsty Wark lässt diese Geschichte um Familiengeheimnisse auf einer scheinbar sehr wunderschönen Insel aus zwei Perspektiven erzählen.
Einmal aus Elizabeths Sicht, die hier eine Art Lebensbeichte schreibt. Und einmal aus der Sicht von Martha, die als Vormund ihrer demenzkranken Mutter das Erbe antritt, das Elizabeth hinterlässt.

In den Kapiteln in denen es um Elizabeth geht, wird erzählt wie sie als Kind auf der Insel aufwächst und schon damals viel mitmachen musste, als ihr Vater in den Krieg zieht. Wie sie sich dann als junge Lehrerin in einen Mann verliebt und versucht ein Leben aufzubauen. Was dann alles passiert will ich hier gar nicht weiter verraten, denn es ist wirklich interessant. Nur soviel; Heimatliebe, Krieg und Selbstfindung machen aus Elizabeths Leben meine persönliche Lieblingsstory von beiden. Diese Frau hat sehr viel mitmachen müssen und ich habe mit ihr gelitten und geliebt.

Marthas Story ist die, die eigentlich alles ins Rollen bringt. Wie schon erwähnt vermacht Elizabeth ihr Haus Anna, Marthas Mutter. Da diese aber an Demenz erkrankt ist, kann sie das Erbe nicht selber antreten. Doch da dieses Haus scheinbar immer der Wunsch von Anna war, möchte Martha ihr dort ein schönes zu Hause bieten in dem sie besser aufgehoben ist als in einem Heim. Gemeinsam mit Leuten die sie auf der Insel kennenlernt und mit denen sie sich anfreundet, lernt sie Elizabeth, ihr Haus und ihre Geschichte kennen. Und auch etwas, an das sie nicht gedacht hätte findet sie auf dieser Insel.

Mein Fazit:

Dieses Buch ist für den Sommer wie ich finde gerade richtig. Leicht zu lesen und mit einer Story die einen wissen lassen will, wie es weitergeht und was es noch so alles zu entdecken gibt. Und wenn man mit nichts besonderem mehr rechnet, dann kommt am Ende doch noch etwas ans Licht, womit man niemals gerechnet hätte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

46 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

thriller, cassandra negra, berlin, profilerin, die lust des bösen

Die Lust des Bösen

Cassandra Negra
E-Buch Text
Erschienen bei Jerry Media Verlag AG, 29.03.2013
ISBN 9783952412404
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Leseeindruck:

Wie fange ich am besten an? Ich versuche es mal mit "Ich bin begeistert!".
Cassandra Negra hat hier einen absolut packenden Thriller geschrieben, bei dem ich nicht einen Moment hatte an dem es sich hingezogen hat. Die Spannung hat sich wunderbar aufgebaut und auch die tolle Szenerie in, um und "unter" Berlin hat mich begeistert. Der Täter, seine Psyche und die doch recht blutig widerwärtige Art zu töten haben mich absolut gefesselt.
Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet. Ich konnte mir zu jedem ein tolles Bild machen. Jeder von ihnen hat seine eigene und nicht immer aalglatte Geschichte. So war nicht nur die Geschichte spannend sondern auch seine facettenreichen Charaktere.

Wer Thriller-Fan ist, der wird dieses Buch lieben und verschlingen! Und wer gegen knisternde und nicht weichgespülte Erotik auch nichts einzuwenden hat ist hiermit bestens bedient!

Mein Fazit:

Fans von Sebastian Fitzek und Jilliane Hoffman werden begeistert sein. Ich war es auf jedenfall!!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Männertest

Xóchil Schütz , Xóchil Schütz
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.04.2014
ISBN 9783551681973
Genre: Sonstiges

Rezension:

Leseeindruck:

Ich hatte viel Spaß beim Lesen. Wirklich unterhaltsam in welche Typen Männer unterschieden werden können. Unter allen findet sich in diesem Buch sogar "Der Mann, den es* nicht gibt" (*warscheinlich).
Lustig ist, wenn man im Freibad sitzt und sich die Männer da mal anschaut. Einige kann man durch gute Beobachtung auch im Buch wiederfinden und gleich für beziehungsuntauglich erklären. Gut, manchmal sitzt man auch auf seiner Decke (also falls gerade im Freibad) oder in vielleicht in der Bahn und denkt nur "Die Arme! Sollte ich ihr mehr über ihren Freund erzählen den sie (noch) schmachtend in den Armen hält?".
Einige Männer, so habe ich festgestellt, haben auch mehrere Typen in sich. Je nach Stimmung kommt dann einer dieser Typen verstärkt zum Vorschein. Ob diese Männer allerdings schizophren sind überlasse ich lieber der Meinung eines guten Psychologen ;)
Also tiefsinnig ist dieses Buch vielleicht nicht uuuunbedingt, aber auf lustig auf jedenfall!

Mein Fazit:

Um weitere Fehler zu vermeiden uuuunbedingt an "Frisch-Single-Frauen" verschenken!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

kiel, hamburg, reise, roadtrip, lebensentscheidungen

Ziemlich mitgenommen

Mia Sassen
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Wunderlich, 18.07.2014
ISBN 9783805250672
Genre: Humor

Rezension:

Leseeindruck:

Ein Roadtrip mal nicht nur für die junge Generation.
Isabel hat die Nase voll, eine Tochter und ein Ehemann die sie für selbstverständlich nehmen, Job verloren und nun auch noch eine Autopanne. Klasse, kann noch etwas schiefgehen? Weil sie nun ja irgendwie nach Hause muss hält Isabel eben den Daumen raus. Es hält nach einiger Zeit eine etwas betagtere Dame mit einem Landrover an. Diese ist in Richtung Prag unterwegs und Isabel entscheidet spontan mitzufahren. Als die Frauen sich unterhalten und Isabel nach und nach von Viktorias Plan erfährt ihre Jugendliebe wiederzufinden, ist sie sich sicher... auf diese Reise wird sie mitkommen! Isabel möchte dieses Abenteuer miterleben, aus ihrem gewohnten Leben ausbrechen und sich frei fühlen.
Wie abenteuerlich diese Reise jedoch wird, das hätte sie nie gedacht.

Ich konnte Isabel gleich verstehen. Wenn Mann und Kind einen für selbstverständlich nehmen und wenn einem dann nicht einmal der Job bleibt, dann kann Frau schon mal das Gefühl bekommen nicht mehr viel wert zu sein. Welche Frau bekommt dann nicht das Gefühl ausbrechen zu wollen? Und wenn dann eine 72jährige Dame auftaucht, einem zeigt das man mit einigen Dingen nicht zu lange warten sollte und manches einfach tun sollte, ja, da lässt man sich doch mitreissen.
Der Roman ist witzig, leicht und teils auch turbolent geschrieben. Mit viel Freude begibt man sich auf diesen abenteuerlichen Roadtrip und am Ende habe ich so viel mit den Frauen erlebt, dass ich auf den letzten Seiten sogar ein paar Tränen vergossen habe.

Mein Fazit:

Tolles Buch, das ich für diesen Sommer absolut geeignet finde und das in jede weibliche Reisetasche gehört!!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(531)

851 Bibliotheken, 7 Leser, 6 Gruppen, 51 Rezensionen

thriller, berlin, psychothriller, fitzek, radio

Amokspiel

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Weltbild GmbH, 01.01.2013
ISBN 9783828989887
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

141 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

liebe, bridget jones, frauenroman, single, lustig

Bridget Jones - Verrückt nach ihm

Helen Fielding , Marcus Ingendaay
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.03.2014
ISBN 9783442480135
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

99 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

liebe, freundinnen, belletristik, paris, frauen

Sommerfreundinnen

Åsa Hellberg , Sarah Houtermans
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.05.2014
ISBN 9783548612058
Genre: Romane

Rezension:

Leseeindruck:

In diesem Buch geht es um Susanne, Maggan und Rebecka, die nach dem Tod ihrer Freundin Sonja ein sehr ungewöhnliches Erbe antreten sollen.
Sonja hinterlässt den Freundinnen nicht nur Geld, sie hinterlässt jeder auch ein persönliches Abenteuer mit einer Aufgabe, die es zu lösen gilt. Sie hat sich, wohlwissend über ihren Gesundheitszustand, sehr viel Mühe bei der Planung ihrer Erbschaft gegeben um ihren Freundinnen nun ein schönes Leben mit neuen Herausforderungen zu erschaffen. Sie möchte das jede ihrer Freundinnen endlich aus dem alten Trott herauskommt und das tut, was sie erfüllt. Wenn die Freundinnen es zu Sonjas Lebzeiten schon nicht geschafft haben, dann sollen sie es eben jetzt mit "Sonjas Hilfe"!

Ich habe mit sehr gut unterhalten gefühlt und kann an dieser Stelle nicht mehr zu den einzelnen Frauen und ihren Abenteuern schreiben ohne zu viel zu verraten. Aber was ich sagen kann ist das die Charaktere der Frauen wirklich sehr gut ausgearbeitet sind und sie sehr lebendig machen. So kann man sich auch schön in die Geschichte einfühlen und jede ihrer Gefühle nicht nur lesen sondern somit auch miterleben. Oft habe auch ich angefangen nachzudenken ob man den einen oder anderen Traum, die eine oder andere Sehnsucht nicht weiter auf morgen verschieben und doch gleich mit dem Leben das man sich wünscht anfangen sollte.
Ab und an sollte man doch als Leser auch mal ein Auge zudrücken und nicht alles zuuuuu ernst nehmen in diesem Buch und sich einfach dieser tollen Sommerlektüre hingeben.
Und nur mal so am Rande, auch hier bei den Ü-50-Damen ist es nicht immer unerotisch!

Mein Fazit:

Ich habe es genossen dieses Buch auf der Terrasse bei Sonnenschein zu lesen und konnte es ganz schlecht weglegen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

79 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

berlin, thriller, jugendthriller, milan, liebe

Der Zorn des Lammes

Johannes Groschupf
Buch: 190 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783841502827
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Leseeindruck:

Mich haben diese (leider) nur 189 Seiten gefesselt. Der Schreibstil ist jugendlich und flüssig. Meiner Meinung nach passt es genau zur Zeit und zum Alter der Protagonisten, was sie dadurch noch lebendiger und realer wirken lässt.
Die Protagonisten waren so authentisch das man mit jeder Seite mehr glaubte sie zu kennen und mit ihnen mitfühlt.
Jazz kommt nach Berlin um bei einer Zeitung ein Praktikum zu machen und kennt bisher nur ihre Mitbewohnerin Dascha. Auf mehr Kontakt mit anderen legt sie aber auch nicht großartig Wert. Wird sich schon irgendwie ergeben, denkt sie.
Milan ist ein junger Mann mit einer sehr interessanten Vorgeschichte. Er ist in Jazz Augen etwas seltsam. Er sitzt immer im gleichen Bus wie sie. Milan wartet sogar an der Haltestelle bis sie eingestiegen ist, bevor er selber einsteigt. Dann sitzt er ganz hinten im Bus.
Für ihn ist Jazz etwas ganz besonderes. Er liebt sie so sehr und ist aufgrund seiner Psychose der Meinung, das auch sie ihn liebt. Um ihr nah zu sein besorgt sich Milan sogar einen Job in der Kantine des Tagesspiegel, bei dem Jazz ihr Praktikum macht. Sie soll nur ihm gehören.
Milans kranke Seele ist furchtbar angsteinflössend und tut einem zugleich schon wieder leid. Die Realität so zu verbiegen, wie es einem am besten passt und dann zu glauben das sei die Realität ist für uns unvorstellbar und doch gibt es genau diese Menschen. Sie leben unter uns.

Mein Fazit:

Dem Autor ist hier ein wirklich sehr gutes Werk aus der Feder geflossen. So packend, das ich alles um mich herum ausgeblendet habe und einfach nur wissen wollte was passiert!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

thriller, mord, entführung, prostituierte, spinnen

Du darfst nicht lieben

Lisa Gardner , Michael Windgassen , ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783499255847
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lisa Gardner hat hier einen wirklich spannenden Thriller geschrieben, der sich mit der ziemlich kranken und irren Seele eines Serienkillers beschäftigt. Des weiteren werden Themen wie Prostitution und Kinderpornografie aufgegriffen.
Das Buch wird aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben, wobei nicht nur FBI-Agentin Kimberly Qincy immer nach und nach mehr über den Mörder erfährt. Als Leser weiß man zunächst nicht immer in welcher Zeit diese anderen Sichtweisen spielen. Allerdings ist das auch genau das was mich so gefesselt hat. Der Aufbau der Story ist am Anfang sehr gut und ich hatte dann ab der Hälfte des Buches immer meine "ach, nur noch ein Kapitel"-Phasen. Ich musste einfach wissen wie es weiter geht.
Die Charaktere sind so gut ausgearbeitet, das man mit jedem mitfühlt und weitere Einblicke in die Seele des Mörders bekommt. Man spürt die Ängste die seine Opfer haben wenn er ihnen seelische wie auch körperliche Qualen zufügt. Und zusätzliche Fakten über Spinnen, die am Anfang jedes Kapitels stehen, untermalen den "roten Faden" des Spinnenmanns.

Mein Fazit:

Ich tue mich bei der Rezension vielleicht schwer, aber auch nur, weil ich dem Leser nie zu viel vorweg nehmen möchte was Charaktere oder Handlung angeht. Ich kann diesen Thriller aber auf jedenfall weiterempfehlen. Unheimlich spannend und das ohne viel Blut!!!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(349)

677 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 158 Rezensionen

freundschaft, sterbehilfe, meteorit, epilepsie, schweiz

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

Gavin Extence , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Limes, 03.03.2014
ISBN 9783809026334
Genre: Romane

Rezension:

Leseeindruck:

Ich hatte anfangs doch Probleme richtig in das Buch reinzukommen, obwohl der Schreibstil sehr gut ist. Was ich verwirrend fand, war die Figur des Alex. Mir kam er etwas wie "Forrest Gump" vor. Er ist ein Aussenseiter, tiefsinnig und auch recht klug. Aber mir war das teilweise einfach zu viel. In meinem Kopf schrie es ab und an "To much information!". Irgendwie war jede Meinung, jede Ansicht und auch jede Info für sich sehr gut, aber ich hatte das Gefühl das dadurch der rote Faden verloren geht. Den habe ich erst wieder gefunden, als Alex auf Mr. Peterson trifft. Diese Freundschaft, die sich dann zwischen den beiden entwickelt ist für mich dann immer ein Anker gewesen. Hier konnte ich dann der scheinbar eigentlichen Story wieder folgen.
Wenn ich vorher schon Alex mit "Forrest Gump" verglichen habe, so muss ich leider auch Mr. Petersons Geschichte hier mit "Ein ganzes halbes Jahr" vergleichen. Hier wird das Thema Sterbehilfe allerdings sehr viel besser geschildert. Spoiler ich hier? Nein, denn ich finde das ist der Teil, der das Buch erst richtig interessant macht und warum ich finde das man es doch mal gelesen haben sollte.
Die anderen Charaktere in diesem Buch sind dann doch eher oberflächlich dargestellt. Was allerdings nicht so schlimm ist, denn man soll sich ja auf Alex, Mr. Peterson und ihre Ansichten konzentrieren.

Mein Fazit:

Also wer mal "etwas Anderes" lesen möchte mit viel Hintergrund, dem würde ich dieses Buch empfehlen. Wer aber eine packende Story erwartet, die den Leser nach den ersten Seiten fesselt, der wird hier leider etwas enttäuscht. Man muss sich auf dieses Buch einlassen können.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

73 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

mädchen, pubertät, humorvoll, 13 jahre, blog schreiben

Tatsächlich 13

Heike Abidi
Buch: 176 Seiten
Erschienen bei PINK!, 01.04.2014
ISBN 9783864300257
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Leseeindruck:

Mag sein das ich keine 12 (fast 13) Jahre mehr bin, aber ich habe eine Tochter in genau diesem Alter, und aus diesem Grund hat es mir riesen Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.

Henriette ist ein zwölfjähriges Mädchen, das sich um das Thema Pubertät und Teenagerdasein viele Gedanken macht. Muss man vorbereitet sein? Was passiert mit dem eigenen Körper? Sind Jungs durch bestimmte Interessen oder Düfte zu beeindrucken? Warum werden die Eltern so komisch?
Sie fängt an ein Blog zu schreiben, wo sie sich mit genau diesen Themen beschäftig und alles wisschenschaftlich zu ergründen versucht. Dabei spannt sie auch ihre Leser mit ein und tauscht sich ebenso mit ihnen aus. Das Henriette hier genau das auf den Punkt bringt was auch andere beschäftigt, das ist ihr zunächst gar nicht so bewusst.

Heike Abidi hat hier ein tolles Buch geschrieben mit so ziemlich allen Themen die die Mädels in diesem Alter so beschäftigen. Ich muss es wissen, ich hab so ein vorpubertäres Monsterkind (ich liebe sie trotzdem über alles ) zu hause. Allein das Thema "Haarwachstum an Stellen die peinlich sind" oder ähnliches haben wir hier auch schon durch.
Was ich sehr lustig als Mama fand, war das Thema "Zimmeraufräumen". Da habe ich mich gefragt ob man während der Schwangerschaft oder danach irgendwann "geblitztdingst" wird und man vergisst das man die gleichen Diskussionen schon mit seier eigenen Mutter hatte. Mir hat meine Mutter damals gesagt "Dein Zimmer sieht aus wie ein Saustall!! Aus dir wird nie eine ordentliche Hausfrau!!". Hm, was hat dann ausgelöst das ich hinter meinen Kindern herlaufe und genauso möchte das aufgeräumt wird?
Naja, zurück zum Buch...

Mein Fazit:

Es ist ein herrlich unbeschwertes Buch zum Thema Pubertät, das ich nur jedem Mädchen ab 11 empfehlen kann. Hier seht ihr das ihr mit einigen Gedanken nicht alleine seid!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

sachbuch lebensführung & lebenshilfe

Welcher Stresstyp bin ich?

Carien Karsten , Waltraud Heitzer-Gores
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Kreuz Verlag, 01.01.2014
ISBN 9783451612275
Genre: Sachbücher

Rezension:

Leseeindruck:

Also mal vorweg, ich habe noch NIE so viele Post-Its in ein Buch geklebt. Also ehrlich, dieses Buch hat mich fasziniert.

Die Psychologin Carien Karsten bezieht sich auf neueste Hirnforschungen und erklärt hier, das jeder unterschiedlich mit Stress umgeht. Einige Menschen sind dann leistungsfähiger, andere kommen dann nicht klar und ziehen sich zurück und wieder andere powern solange, bis der Körper streikt.
Anhand eines Typen-Test kann man hier selber herausfinden welcher Stresstyp man ist. Natürlich habe ich den gemacht. Also mir ist fast die Kinnlade auf den Tisch gefallen als ich das Ergebnis gesehen habe und mir den Typ dann durchgelesen habe. Zwischendurch habe ich nur gedacht "Woher kennt die mich?". Ja, ich habe mich voll und ganz wiedergefunden.
Da es im Buch auch typenspezifische Programme gibt habe ich "mein" Programm auch begonnen (ich muss ja auch testen ob das funktioniert). Was soll ich sagen, es hat schon etwas gebracht. Um hier nicht gleich zu viel von mir zu offenbaren, verrate ich natürlich nicht was, aber es wirkt wirklich. Mein Freundeskreis kann das bestätigen. Es hat sich meine Denkweise ein wenig verändert und ich achte wieder etwas mehr auf mich, auf meine Wünsche und mein Wohlbefinden. Ja, es klappt nicht immer und es gibt auch immer noch Stress, der löst sich ja nicht einfach auf, aber so lernt man wirklich besser damit umzugehen.

Fazit:

Ich bin begeistert und kann es nur jedem empfehlen, der seinem Stress langsam nicht mehr die Stirn bieten kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

drache, kindesmisshandlung, freundschaft, jugendbuch, adoption

Die Nacht gehört dem Drachen

Alexia Casale
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.10.2013
ISBN 9783646925821
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

liebe, leben, nancy, krebs, krankheit

Eins plus eins macht Leben

Nancy Salchow
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 20.11.2013
ISBN 9781494229689
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

121 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

liebe, depression, psychatrie, antidepressiva, depressionen

Das Leben, Zimmer 18 und du

Nancy Salchow
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 20.09.2013
ISBN 9781492756156
Genre: Liebesromane

Rezension:

Leseeindruck:

Ich werde hier keine Rezension im üblichen Sinne von mir geben, denn das finde ich nicht richtig. Da Nancy Salchow hier eine Art Tagebuch aus einer schweren Zeit ihres Lebens veröffentlicht hat, möchte ich nicht darüber urteilen ob dieses Buch spannend oder langweilig ist, denn dann würde ich über ein Leben urteilen. Und dieses Recht hat niemand.
Wer schon einmal eine Depression durchmachen musste, der weiß wie grausam diese Zeit sein kann. Es ist schwer die Diagnose anzunehmen, man ist doch nicht verrückt. Und auch hier in Nancy Salchows Fall hat ein kleiner Tropfen das Fass zum Überlaufen gebracht.
Es sind nicht immer die Dinge, die auch Aussenstehende sehen. Die eigene Unzufriedenheit, die man nicht immer zur Sprache bringt, ist oft auch ein Auslöser für eine Depression.
Nancy hat hier gezeigt, das eine Veränderung im Leben oft auch ein guter Schritt raus aus der Depression ist. Nicht bei jedem ist es eine neue Liebe und nicht jeder schafft diese Erkenntnis oder diesen Schritt allein.
Für mich war dieses Buch sehr bewegend und ein tiefer Einblick in das Leben der Autorin.

Mein Fazit:

Ich ziehe meinen Hut vor der Autorin. So "blank zu ziehen" ist sehr mutig!! Es mag nicht jedermanns Geschmack sein, aber auch nicht jeder weiß wie sich eine so schlimme Zeit anfühlt!

5 von 5 Punkten

  (1)
Tags:  
 
95 Ergebnisse