nanas-buecherwelts Bibliothek

33 Bücher, 27 Rezensionen

Zu nanas-buecherwelts Profil
Filtern nach
33 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

362 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 109 Rezensionen

liebe, the last ones to know, rock my soul, jamie shaw, musik

Rock my Soul

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734103568
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Ihre Leidenschaft für das Gitarrespielen hat Kit Larson von Shawn Scarlett. Als sie ihn zum ersten Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen und nach einem One-Night-Stand werden ihre Gefühle viel tiefer für den heißen Shawn. Jahre später erfährt Kit, dass seine Band einen neuen Gitarristen sucht, muss sich Kit für den Platz bewerben, denn sie liebt die Musik nicht nur, auch die Band von Shawn ist unglaublich erfolgreich. Aber ein Bandmitglied zu sein, bedeutet auch täglich mit Shawn zusammen zu sein, den sie nie vergessen konnte...

Meine Meinung:

Das Cover sieht unglaublich gut aus mit den blauen Tönen. Das dunkle und blaue passt farblich auch ganz gut zu Kit und Shawn. Mit den anderen Teilen sieht es auch zusammen sehr gut aus im Bücherregal.

Der Schreibstil von Jamie Shaw ist wie immer sehr schön. Es ist locker und leicht und flüssig. Man fliegt nur noch durch die Seiten und fiebert dauernd mit. Ich bin echt schwer von ihrem Schreibstil begeistert.

Kit ist eine coole Protagonistin. Sie ist anders und nicht mädchenhaft. Sie kann kontern und hat auch immer einen coolen Spruch parat. Ich fand sie unglaublich sympathisch und konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Ich konnte ihre Handlungen nachvollziehen und verstehen. Sie ist wirklich nie nervig geworden und hat sich echt toll verhalten.

Shawn ist mir auch schon im ersten Teil ins Auge gestochen und ich wollte ihn immer näher kennenlernen und in diesem Teil ist mir das endlich gelungen und ich kann nur sagen, dass ich ihn unglaublich liebe. Er ist ein toller Kerl und sieht auch mega gut aus. Auch ihn konnte ich verstehen und seine Handlungen nachvollziehen, obwohl er mich an einigen Stellen etwas enttäuscht hat. Aber das hat dazu gehört.

Die Spannung zwischen den beiden ist so elektrisierend. Man steht dauernd unter Spannung und fiebert mit und für beide mit. Sie sind ein tolles Paar und passen unglaublich gut zusammen. Sie ergänzen sich perfekt und sind für einander gemacht.

Meine Bewertung:

Auch dieser Teil der Reihe konnte mich unglaublich begeistern und ich kann sie wirklich nur jedem empfehlen. Diese Reihe gehört zu meinen Lieblingsreihen, deshalb sollte sie wirklich JEDER lesen! Und deshalb bekommt auch dieser Teil von mir 5 von 5 Blümchen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

liebesroman, volontariat, rockstar, musiker, sarah saxx

King of Los Angeles

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 31.05.2017
ISBN 9783744813167
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Damien King ist ein Rockstar und ein Bad Boy. Ausgefallener Modestil, Frauenheld und die ein oder anderen negativen Schlagzeilen...Aber alle Frauen sind scharf darauf, unverbindlich mit ihm im Bett zu landen und Damien nutzt diese Gelegenheit natürlich völlig aus.
Doch dann begegnet er der wunderschönen und selbstbewussten Scarlett O'Donnell, die ihm einen guten Korb gibt. Sie sieht in ihm nichts anderes als einen selbstverliebten, egoistischen, nervigen Mann, der nur Sex im Kopf hat. Auf ihn möchte sie sich unter keinen Umständen einlassen, vor allem weil sie in ihrer Vergangenheit schon mal schlechte Erfahrungen gemacht hat mit solchen Männern.
Doch Damien lässt diesen Korb (und viele andere) nicht auf sich sitzen und setzt alles dran, Scarlett für sich zu gewinnen. Dabei lernt er auch viele Seiten von sich, die er niemals vermutet hätte.

Meine Meinung:

Das Cover spricht mich sehr an. Es passt auch mit den dunklen Farben sehr gut zu Damien. Und ich muss noch kurz erwähnen, der Mann auf dem Cover sieht ja mal unglaublich toll aus und genau so habe ich mir Damien vorgestellt. Auch passt er sehr gut zum ersten Teil und zusammen sehen sie wundervoll im Regal aus.

Der Schreibstil der Autorin ist so unglaublich schön. Er ist so locker und leicht, weshalb man einfach nur durch die Seiten fliegt. Aber er vermittelt die Gefühle, Emotionen und Ereignisse trotzdem sehr gut. Man bleibt auch nicht an nervigen Formulierungen und der Lesefluss wird nicht gestoppt. Auch gefallen hat mir, dass die Kapitel abwechselnd aus beiden Sichten geschrieben sind. So konnte man sich in die Protaginsten gut hineinversetzen und beide Sichten der Geschichte kennenlernen.

Scarlett ist eine tolle und selbstbewusste Frau, die in einem Modemagazin ihrer Träume als Volontärin arbeitet, was ich echt toll fand, denn das zeigt, dass sie für ihre Träume kämpft. Anfangs hatte ich die Befürchtung, dass ich Scarlett nicht mögen werde, da sie mir bei der ersten Begegnung mit Damien sehr oberflächlich und arrogant rübergekommen ist, aber das hat sich auch sofort wieder gelegt und ich habe Scarlett lieben gelernt. Ich konnte sie verstehen und ihre Handlungen auch nachvollziehen und mich außerdem auch sehr gut in sie hineinversetzen.

Damien, achh *.* Er ist ein Traum von Mann. Die Entwicklung, die er Dank Scarlett durchgemacht hat, fand ich sehr schön und überzeugend. Er ist nicht nur ein talentierter Musiker mit einer unglaublich tollen Stimme, sondern auch ein liebenswürdiger Freund.

Damien und Scarlett sind auch Traumpaar. Sie passen sehr gut zusammen und ergänzen sich perfekt. Auch wenn sie sehr verschieden scheinen mögen, passen sie trotzdem sehr gut zusammen. Vor allem haben die letzten Kapitel gezeigt, dass sie ein Traumpaar sind und für immer zusammen gehören. Auch die erotischen Szenen zwischen den beiden fand ich sehr gut. Sie waren gut beschrieben, aber nicht zu aufdringlich und detailliert.

Meine Bewertung:

Dieser wunderschöne Roman hat mir unglaublich gut gefallen und hat mir eine tolle Lesezeit geschenkt. Die Welt und die Protagonisten haben mich aus meiner Welt gerissen und mich meine alltäglichen Probleme vergessen lassen. Auch bin ich sehr gespannt auf den ersten Teil, weil ich den noch nicht gelesen habe, aber die Bände lassen sich unabhängig voneinander lesen.
Deshalb bekommt es auch die vollen 5 Blümchen von mir!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(474)

902 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 169 Rezensionen

mona kasten, liebe, feel again, monakasten, feelagain

Feel Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783736304451
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

"Er sollte nur ein Projekt sein - doch ihr Herz hat andere Pläne."

Sawyer Dixon ist jung und eine leidenschaftliche Fotografin - aber eine Außenseiterin. Sie lässt niemanden an sich heran und Gefühle verdrängt sie auch. Doch als Isaac Grant in ihr Leben tritt, ändert sich das gewaltig, denn die Schutzmauer, die Sawyer nach dem Tod ihrer Eltern für sich gebaut hat, fängt an zu bröckeln. Eigentlich ist Isaac nicht im üblichen Beuteschema von Sawyer, doch trotzdem schafft er es mit seiner Nerd-Brille und seinen urkomischen Klamotten bei Sawyer intensive und tiefergehende Gefühle zu wecken. Sie schließen einen Deal: Sawyer soll Isaac von Grund auf ändern und ihn in einen totalen Bad Boy verwandeln und sie darf diese Verwandlung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber es läuft nicht alles nach Plan...

Meine Meinung:

Das Cover ist so schön mit dem rosa Cover und es ist ein schöner Hingucker im Regal. Außerdem ist es eine tolle Abwechslung zu den anderen Covern aus dieser Reihe und sieht neben diesen nochmal schöner aus.

Zu dem Schreibstil von Mona Kasten kann ich eigentlich nicht viel sagen, außer dass er einfach bombastisch ist. Wirklich bombastisch! Ich liebe ihren Schreibstil. Er ist so locker leicht, aber trotzdem werden intensive Gefühle und Emotionen vermittelt, die unter die Haut gehen. Ich verstehe einfach nicht , wie sie das macht. Denn der Schreibstil ist so locker und leicht, aber trotzdem werden intensive Emotionen vermittelt, die Gänsehaut auslösen. Außerdem ist der Schreibstil fesselnd und man möchte einfach immer wissen wie es mit Sawyer und Isaac weitergeht.

Wenn wir schon von der Protagonistin sprechen, dann führe ich das gerne mal weiter aus. Sawyer ist eine unglaublich harte Nuss gewesen. Auch Mona Kasten hatte mit dem Schreiben ihrer Geschichte zuerst große Schwierigkeiten, aber sie hat schlussendlich Sawyer mit ihren Macken und Kanten sehr schön umsetzen können. Aber dem Leser ging es anfangs nicht anders. Sawyer ist eine harte Nuss, die man knacken muss. Aber sobald man sich in Sawyer hineinversetzen kann und sobald man sie versteht, was bei mir sehr früh eingetreten ist, fängt man an sie zu lieben. Und das tue ich definitiv! Auch wenn Sawyer in den ersten beiden Teilen kaum bis gar nicht sympathisch war, ist sie aus dieser Trilogie nun meine Lieblingsfigur. Ich liebe Sawyer einfach und konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren. Ich konnte ihre Handlungen und ihr Verhalten gut nachvollziehen, denn diese basieren alle auf einer schlimmen Vergangenheit.

Auch Isaac fand ich toll. Obwohl ich Typen wie Isaac nicht bevorzuge, liebe ich ihn einfach. Er ist so einfühlsam, geduldig, nett und sympathisch. Seine süße nerdige Art war eine tolle Abwechslung zu anderen Figuren aus diesem Genre. Wie er mit Sawyer umgegangen ist und wie er seine Familie behandelt, hat ihn mir noch sympathischer gemacht als er schon war.

Sawyer und Isaac passen auf den ersten Blick überhaupt nicht zusammen. Sie ist das Bad Girl mit dem dicken Eyeliner, den Tattoos und den schwarzen Klamotten und er ist der süße, nette Nerd von nebenan. Aber Gegensätze ziehen sich nun mal an...Diese Harmonie zwischen den beiden und die Chemie hat einfach gestimmt. Ich habe dauernd mit gefiebert, wie es zwischen den beiden nun weitergeht und ausgeht.

Meine Bewertung:

Dieser Roman ist definitiv anders als andere aus diesem Genre. Es einzigartig, weil und mit Abstand der beste Teil aus dieser Reihe. Ich liebe liebe liebe dieses Buch und bin auch unendlich traurig, dass diese Reihe von Mona nun zu Ende ist. Ich möchte mich nicht von den Figuren und Woodshill verabschieden...

5 von 5 Blümchen bekommt dieses Prachtstück von mir, aber ich würde am liebsten 50 oder 1000 Blümchen verteilen, weil es mir soo gut gefallen hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

erotik, liebe, alleinerziehender vater, liebesroman, gefühle

First Taste: Eine Nacht ist nicht genug

Jessica Hawkins
E-Buch Text: 515 Seiten
Erschienen bei Forever, 01.05.2017
ISBN 9783958181748
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Andrew Beckwith hat so einiges durchmachen müssen, nachdem seine damalige Ehefrau ihn mit seiner Tochter allein gelassen hat. Aber das hat ihn nie daran gehindert seine wunderschöne, engelsgleiche Tochter bedingungslos zu lieben. Er hat alles für sie aufgegeben und ist ein überzeugter Single, denn dieser Vorfall hat ihn seine Augen geöffnet und er hat sich geschworen nie wieder jemanden so nah an sich zu lassen. Doch irgendwie schafft es Amelia, die unabhängige, clevere und erfolgreiche Geschäftsfrau ihn zu berühren. Sie selbst steckt in einem schmutzigen Scheidungskrieg mit einem kranken Exmann. Als sich die beiden zufällig über den Weg laufen, spüren beide die Anziehung zwischen ihnen. Beide haben keine Zeit und Lust auf eine Beziehung und erwarten nichts voneinander als sie sich auf einen heißen One-Night-Stand einlassen...Kann sich daraus mehr entwickeln?

Meine Meinung:

Das Cover ist ein schönes und sinnliches Cover. Mit gefällt das Pärchen in der heißen Position und es passt einfach sehr gut zum Inhalt. Denn in der Geschichte geht es ab und an mal auch heißer zu, wie man sich denken kann.

Mir hat der Schreibstil auch sehr gut gefallen. Es ließ sich flüssig lesen, weshalb ich nicht verstehe warum ich so unglaublich lange für dieses Buch gebraucht habe. Ich finde den Grund einfach immer noch nicht. Aber der Schreibstil war trotzdem sehr schön und locker zu lesen.

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Amelia und Andrew geschrieben, was mir wirklich sehr gut gefallen hat, denn so konnte man beide Sichten und Geschichten kennenlernen. Auch ist so die Handlungen und Gedanken der beiden besser für den Leser zugänglich. Die Geschichte blieb also nicht einseitig, sondern beide Seiten wurden mit einbezogen, was mir sehr gut gefallen hat.

Amelia ist eine starke Frau, die trotz Schwierigkeiten nicht am Boden bleibt. Das fand ich sehr bewundernswert an ihr. Sie konnte mich von Anfang an für sich überzeugen und für sich gewinnen, denn sie wirkte auch so authentisch und bodenständig, auch wenn sie sich hinter einer Fassade versteckt, um nicht wieder so verletzt werden zu können, wie ihr Mann es einst konnte. Ich konnte wirklich jede Handlung und jeden Gedanken nachvollziehen. Die Entwicklung, die sie durchgemacht hat, war auch sehr toll und überzeugend. Von einer arroganten und versnobten wurde sie zu einer liebenswerten Frau und noch vieles mehr.

Andrew ist ein Schatz und außerdem der beste und süßeste Dad der Welt! OMG, ich glaube ich habe mich wirklich ein bisschen (sehr) in ihn verliebt. Er ist so toll, sexy, nett, einfühlsam und besitzergreifend, was mich einfach fasziniert hat. Er würde alles für seine kleine Bell machen und das war wirklich der Punkt, an dem er mich für sich gewonnen hat. Er hat die Geschichte auch nochmal so besonders gemacht, weil er einfach so war wie er ist.

Andrew und Amelia sind ein sehr heißes, aber unglaublich tolles Paar. Auch wenn sie auf dem ersten Blick nicht zueinander passen, weil vor allem ihr Lebensstil und das was sie sich vom Leben erwarten nicht unterschiedlicher sein können, sind sie das Paar schlecht hin. Diese Anziehung zwischen ihnen... es hat wirklich geknistert. Ich konnte es durch die Seiten hören und spüren. Auch die Chemie zwischen ihnen stimmt. Die heißen Szenen zwischen den beide haben mir auch sehr gut gefallen. Es wurde alles sehr gut beschrieben, aber es war nicht zu aufdringlich.

Mein Fazit:

Ein toller erotischer Roman, der viel Tiefgang hatte. Es wurden sehr viele tolle und wichtige Themen angesprochen (Ehe, Vater-sein, Beziehungen, Erwartungen etc.), die auch sehr vertieft ausgearbeitet wurden. Mich konnte dieser Roman mit sich mitreißen und ich habe meine Lesezeit in dieser Welt genossen, weshalb es auch 5 von 5 Blümchen von mir geben wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

114 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

sommer, stiefbruder, kody keplinger, lemon summer, patchworkfamilie

Lemon Summer

Kody Keplinger , Anja Galić
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.05.2017
ISBN 9783570311110
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Ihre Eltern sind geschieden und deshalb verbringt Whitley ihre Sommerferien bei ihrem Vater. Dort verbringt sie die besten Sommerferien, doch dieses Jahr scheint alles anders zu sein. Denn ihr Dad hat nach so vielen Jahren eine Verlobte, dessen Sohn ausgerechnet ihr heißer One-Night-Stand war. Ihre Sommerferien sind der reinste Horror, zumindest glaubt Whitley das. Damit sie sich von diesem Albtraum ablenken kann, macht sie Party und trinkt bis zum Umfallen. Aber dabei übersieht sie die schönen Dinge vor ihrer Nase: Einen Jungen, dem wirklich was an ihr liegt und eine Familie, der ihr wirklich was bedeutet...

Meine Meinung:

Das Cover ist cool und passt sehr zum Inhalt der Story. Es handelt sich um eine Story, die perfekt für den Sommer geeignet ist und das wird mit den hellen und sommerlichen Farben gut zur Geltung gebracht.

Der Schreibstil ist locker und leicht und man fliegt durch die Seiten. Er ist weder zu anstrengend noch vermittelt sie zu wenig. Ich konnte wirklich sehr gut mit dem Schreibstil umgehen du deshalb hat es mir auch gut gefallen.

Whitley fand ich allerdings anfangs sehr anstrengend, denn sie ist eine 18 jährige, die für ihr Alter noch sehr unreif handelt. Einige Handlungen waren zwar nachvollziehbar, aber für mich aber mehr als unnötig und sehr unreif. Sie ist eine Protagonistin gewesen, die noch nicht weiß was sie vom Leben möchte. Das sieht man auch an einigen Eigenschaften an ihr, z.B. weiß sie nicht was sie studieren möchte, oder betrinkt sich, wenn es Probleme gibt und lenkt sich damit ab. Doch diese Art und Weise ist trotzdem nachvollziehbar. Es ist das Erwachsenwerden und Rebellieren. Aber im Laufe des Romans macht Whitley eine tolle Entwicklung durch und wird immer sympathischer und handelt auch ihrem Alter gerechter.

Auch Nathan ist ein sehr sympathischer Junge gewesen, der mir aber von Anfang an sympathisch war. Die beiden sind wirklich sein süßes Paar und diese verbotene Liebe macht ihre Beziehung nochmals verlockender und süßer. Auch verdanken wir Nathan hauptsächlich diese Entwicklung von Whitley, denn er hat sich nicht gescheut Whitley seine Meinung über ihren Lebensstil und ihren Handlungen zu sagen.

Mein Fazit:

Es ist ein toller Jugendroman über das Erwachsenwerden, Rebellieren und der ersten Liebe. Mir hat es wirklich sehr gut gefallen und es ist ein toller Roman für zwischendurch oder eine tolle Urlaubslektüre, da sie so locker und luftig ist.

Deshalb wird es von mir auch "nur" 4 von 5 Blümchen bekommen, da mir das "große" Finale gefehlt hat. Mir haben der Tiefgang und die Gefühle und Emotionen gefehlt, aber nichtsdestotrotz hat es mich überzeugen können.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

385 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 137 Rezensionen

liebe, vermont, cider, farmer, true north

True North - Wo auch immer du bist

Sarina Bowen , Nina Restemeier , Wiebke Pilz
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736305601
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

"Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe"

Mit einem sehr schwierigen und wichtigen Auftrag muss die junge Audrey Kidder nach Vermont fahren. Es ist ihre letzte Chance und diese darf sie auf keinen Fall vermasseln, doch als sie dort auf den heißen Griffin Shipley trifft, weiß sie, dass dieser Auftrag noch schwieriger sein wird als erwartet. Sie muss mit Griffin verhandeln und seinen geliebten und preisgekrönten Cider zum halben Preis kaufen, aber Griffin ist ein sehr sturer Bio- Farmer und seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht gut auf Audrey anzusprechen. Auch Audreys Gefühle spielen in seiner Nähe verrückt, denn bei ihm fühlt sie sich auf Anhieb zu Hause und möchte seine Farm und Familie nicht mehr verlassen...

Meine Meinung:

Das Cover ist schlicht und schön. Es ist nichts Außergewöhnliches und Unglaubliches, aber es passt sehr gut zum Inhalt. Obwohl ich mir vorstellen kann, dass man durchaus schönere Cover wählen könnte, finde ich dieses trotzdem sehr zufriedenstellend.

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich schön. Luftig, locker und leicht. Man fliegt nur durch die Seiten. Es wurde nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig beschrieben. Die perfekte Mitte wurde gefunden. Die Gefühle und die Emotionen von den Protagonisten ist sehr gut rüberkommen und sie waren auch sehr glaubhaft geschrieben.

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Audrey und Griffin geschrieben, was mir auch sehr gut gefallen hat. Dadurch hatte man einen sehr guten Einblick in beide Geschichten und beide Sichtweisen. Man konnte die beiden so besser kennenlernen und ihre Gefühle und Emotionen besser nachvollziehen. Die Geschichte blieb auch dadurch nicht einsichtig, sondern viele neue Aspekte und Gefühle sind zur Geltung gekommen.

Audrey ist eine unglaublich liebe und tolle Protagonistin. Ich konnte mich sehr oft mit ihr identifizieren und ihre Handlungen nachvollziehen. Sie ist nicht eine von den nervigen und arroganten Protagonistinnen, was sie mir sehr viel sympathischer gemacht hat. Außerdem ist sie nicht perfekt, was sie noch viel glaubwürdiger und vollkommener gemacht hat. Ich bin mit Audrey rundum zufrieden und wünsche mir öfter solche tollen Protagonistinnen.

Mit Griffin ging es mir ähnlich, aber ihn fand ich sogar noch ein bisschen toller. Er ist ein durchtrainierter Mann, der unglaublich gut aussieht und anziehend ist. Außerdem arbeitet er nur für seine Familie. Seine Selbstlosigkeit hat mich wirklich sehr berührt. Und auch wenn er weiß, dass er noch jung ist und die Welt entdecken könnte, liebt er seinen Beruf und macht es mit Leidenschaft, auch wenn das nicht auf erster Stelle stand, als er auf dem College war. Er ist aber ein totaler Griesgram, was aber anders als erwartet nicht nervig war, sondern total unterhaltsam.

Die Anziehung und diese tolle Chemie zwischen Audrey und Griff hat mich an jeder Stelle sehr überzeugt und in seinen Bann gezogen. Die beiden gehören einfach zusammen. Auch wenn alles zuerst sehr oberflächlich zwischen ihnen war, hat sich das sehr schön entwickelt und wurde mit jeder Seite viel tiefgründiger. Sie sind so unterschiedlich, aber gehören dennoch zusammen und ergänzen sich perfekt. Auch die heißen Szenen zwischen den beiden habe ich sehr genossen.

Mein Fazit:

Wow, was für ein unglaublich gutes Buch. Ich hätte niemals gedacht, dass mir das Gequatsche über Lebensmittel so gefallen könnte, aber ich wurde wieder mal eines besseren belehrt. Dieses Buch ist wundervoll, humorvoll und unterhaltsam. Ich kann es wirklich jedem ans Herz legen. Deshalb wird es auch an dieser Stelle 5 von 5 Blümchen geben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

83 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

paris, marc levy, liebe, liebesroman, freundschaft

Er & Sie

Marc Levy , Amelie Thoma
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 22.05.2017
ISBN 9783764505943
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

"Es war einmal in Paris...

Sie ist Schauspielerin. Er ist Schriftsteller. Sie heißt Mia. Er heißt Paul. Sie ist eine Engländerin aus London. Er ist ein Amerikaner aus Los Angeles. Sie versteckt sich in Montmartre. Er lebt im Marais. Sie hat sehr viel Erfolg. Er nicht wirklich. Mia ist sogar ein weltweit gefeierter Star, aber Paul hat noch nie von ihr gehört, weil er in seiner ganz eigenen Bücherwelt lebt. Beide fühlen sich einsam, bis sie sich eines Tages in einem kleinen Restaurant begegnen. Obwohl Paul sie zum Lachen bringt und er Mias Ungeschicklichkeit unwiderstehlich findet, wissen beide, dass sie sich nicht verlieben dürfen ..."

Meine Meinung:

Ich war wirklich sehr gespannt auf diesen Roman, der mich leider total enttäuscht hat. Sowohl das Setting, als auch die Inhaltsangabe und das Cover haben mich total angesprochen, aber ich wurde leider wieder belehrt, dass das Äußere sehr täuschen kann...

Wie schon gesagt, hat mir das Cover sehr gut gefallen und mich wirklich sehr angesprochen. Es ist ein sehr schönes und sehr schlicht. Auch wenn es in schwarz-weiß Farben gehalten ist, spricht es sehr an und sieht sehr schön aus.

Der Schreibstil hat mir überhaupt nicht zugesagt. Er war sehr distanziert, aufgrund der Perspektive. Außerdem war er sehr komisch, sodass man sich nie in die Geschichte hineinversetzen konnte. Es war alles auch sehr langatmig und ich musste einfach Seiten überspringen und mich zwingen weiterzulesen, denn mit dem Schreibstil konnte ich mich nie anfreunden.

Mia und Paul sind beide total komisch und mit beiden konnte ich mich nicht anfreunden und identifizieren. Obwohl mir Mia ein bisschen besser gefallen hat als Paul. Paul war einfach komisch und anders, aber in negativen Sinne. Für mich haben die beiden auch kein schönes Paar abgegeben und die Chemie zwischen ihnen war einfach nicht da.

Mein Fazit:

Mir fällt um ehrlich zu sein nicht mehr viel ein, was ich noch schreiben könnte. Ich habe mir eine schöne Liebesgeschichte erhofft, mit Schwierigkeiten, die es zu überwältigen gibt und Spannung und einer tollen Atmosphäre in Paris. Aber leide wurde von diesen Erwartungen
nichts erfüllt. Deshalb wird es von mir dementsprechend auch nur 2 von 5 Blümchen geben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

sarah saxx, ein bisschen mehr als liebe, sarah sax, liebesroman, leidenschaft

Ein bisschen mehr als Liebe

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.04.2016
ISBN 9783839149812
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhalt:

Louise Foley zieht aus einer großen Stadt in das kleine und abgeschottete Städtchen Greenwater Hill, um dort für die Bürgermeisterin zu arbeiten und ein bisschen mehr Schwung in das Städtchen zu bringen. Für sie beginnt dort ein neues Leben, vor allem auch als sie dort den gutaussehenden Noah Barker begegnet, der ihr Möbelpacker ist. Für sie ist es Liebe auf dem ersten Blick.
Doch es kann ja nicht alles gut laufen, oder? Denn kurz darauf erhält Noah ein Jobangebot auf das er so lange gewartet hat. Es ist sein Traumjob. Wenn Noah diesen Job annimmt, werden sie mehrere hundert Meilen von einander getrennt sein und das könnte durchaus ein Problem für ihre neue Beziehung darstellen. Wie wird sich Noah entscheiden- für seinen Traumberuf oder für die Liebe seines Lebens?

Meine Meinung:

Das Cover ist ein sehr schönes und schlichtes Cover. Es passt wirklich sehr gut zum Inhalt und lässt sich definitiv auch schön im Regal zeigen. Auch der Titel wurde sehr gut ausgewählt. Zusammen machen sie einen sehr neugierig auf den Inhalt.

Der Schreibstil ist sehr schön und angenehm. Die Seiten lassen sich wirklich sehr schön und flüssig lesen. Der Lesefluss wird nicht durch störende Wörter oder ähnlichem negativ beeinflusst und gestoppt.

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Noah und Louise geschrieben, was mir wirklich sehr gut gefallen, weil man dadurch einen sehr guten Einblick in beide Sichten und Geschichten bekommt. Andersherum würde die Geschichte auch nur sehr einsichtig bleiben und wichtige Passagen würden fehlen.

Louise ist eine tolle und sehr kluge Protagonistin. Die Kapitel aus ihrer Sicht zu lesen hat mir wirklich sehr Spaß gemacht. Sie ist keine nervige Frau, sondern eine, die ich verstehen und dessen Handlungen ich gut verstehen und nachvollziehen konnte. Ihre Gedanken konnte ich auch sehr gut nachvollziehen.

Mit Noah ging es mir im Grunde gleich. Auch er ist toll, klug und gutaussehend. Ihn konnte ich auch immer sehr gut verstehen und nachvollziehen. Die beiden passen wirklich sehr gut zusammen und haben eine sehr schöne Harmonie, die sehr gut rübergebracht wurde.

Einen negativen Punkt hätte ich aber schon. Dadurch, dass es so wenige Seiten hatte, hat es an Tiefe gefehlt. Was mich persönlich aber nicht wirklich gestört hat. Es war nichtsdestotrotz eine tolle und luftig lockere Geschichte für zwischen durch.

Meine Bewertung:

Auch wenn es an Tiefe gefehlt hat, hat es mir wirklich sehr gut gefallen. Ich kann mir vorstellen, dass es wirklich sehr tolle Bücher für den Urlaub sein könnten, da sie locker und leicht sind und sich auch sehr schnell lesen lassen.

Ich kann diese Bücher wirklich jedem empfehlen und werde deshalb auch 5 von 5 Blümchen an "Ein bisschen mehr als Liebe geben".

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(211)

339 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 149 Rezensionen

pferde, polo, liebe, nacho figueras, florida

Die Wellington-Saga - Versuchung

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2017
ISBN 9783734103728
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Georgia ist eine kluge Tierärztin, die ihren Job über alles liebt. Als ihr bester Freund sie zu einem der glamourösen Reitturniere in Wellington einlädt, ist sie nicht all zu sehr davon begeistert, denn für diesen Themenbereich und den Luxus hat sich Georgia nie interessiert. Dort begegnet sie dem attraktiven Alejandro, der dort ein Auge auf sie wirft. Könnte sich aus einer vier tägigen Reise, eine große Liebe entwickeln? Auch wenn sie Georgia anfangs dagegen sträubt, ist Alejandro kein Mann, der ein Nein akzeptiert.

Meine Meinung:

Das Cover ist unglaublich schön. Es ist sehr schlicht gehalten mit ihrem Muster und dem Titel, aber das absolute Highlight ist, dass es schimmert. Wenn die Sonne scheint, oder man es unter das Licht hält, schimmert es golden. Es ist definitiv ein Eyecatcher und sieht unglaublich schön aus.

Die Kapitel sind relativ kurz, was mir sehr gut gefallen hat. Sie werden abwechselnd aus der Sicht von Georgia und Alejandro geschrieben aus der dritten Perspektive. Und da kommen wir leider schon zu den Punkten, die mir nicht gefallen haben.

Der Schreibstil an sich ist relativ gut, leicht zu verstehen und zu lesen. Jedoch zerstört die Perspektive diesen Schreibstil. Mit dieser Perspektive kann man sich schlecht in die Protagonisten hineinversetzen. Die Gefühle und die Emotionen kommen viel schlechter zum Vorschein und dringen leider nicht bis zum Leser durch.

Die Liebesszenen sind an sich echt schöne Szenen, die aber durch die Perspektive nicht so rüberkamen, wie sie es sollten. Es hat an Leidenschaft und an Emotionen gefehlt. An manchen Stellen merkt man leider auch, dass es ein Mann geschrieben hat. Oft sind Frauen mehr in der Lage sich in andere hineinzuversetzen und Gefühle, Leidenschaft und Emotionen zu vermitteln.

Mit beiden Protagonisten konnte ich mich leider überhaupt nicht identifizieren, was zwar oftmals an mir selbst lag, aber auch sehr oft an der Perspektive. Für meinen Geschmack wurde ein bisschen zu viel über Pferde und das Spiel geredet als es mir lieb wäre. Wofür ich aber kein Punkt abziehen möchte, denn das ist nur meine persönliche Meinung. Mit Alejandro konnte ich jedoch mehr anfangen, obwohl Georgia auch eine sehr liebe und nette Frau ist, ist und bleibt Alejandro mein Favorit. Zum Einen ist er ein sehr gutaussehender Latino und zum Anderen hat mich seine Geschichte viel mehr berührt als Georgias.

Meine Bewertung:

Also ich muss leider sagen, dass mich das Buch enttäuscht hat. Ich habe mir echt sehr viel mehr erhofft, aber das Buch wurde meinen Erwartungen nicht gerecht. Das Buch könnte viel besser sein, wenn es aus der ersten Perspektive geschrieben wäre, so aber bekommt es nur 3 von 5 Blümchen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

160 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

m. leighton, m.leighton, liebe, heyne, all the pretty lies

All The Pretty Lies - Erkenne mich

M. Leighton , Ursula C. Sturm , Julia Flynn
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.11.2016
ISBN 9783453419254
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Sloane und Hemi, die Unglaubliches zusammen erleben. Nichts kann dies ersetzen. Sie wissen, dass sie nicht zusammenkommen dürfen, vor allem Hemi weiß es und die einzige Möglichkeit für sie zusammenzubleiben ist es Lügen aufzutischen. Die Wahrheit hinter Lügen zu verbergen, denn die Wahrheit ist hart un wird wehtun. Doch wie kann man eine Beziehung führen, die fast nur auf Lügen basiert? Können sie einander noch vertrauen?

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr schön. Genau das Richtige für dieses Genre. Mir gefällt es auch, dass es pink ist, denn so ist es definitiv ein Hingucker. Es sieht außerdem auch sehr schön im Regal aus.

Der Schreibstil ist unglaublich schön. Er ist locker und leicht. Man fliegt nur durch die Seiten und verliert jegliches Gefühl für die Zeit. Er macht süchtig und man möchte das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Sloane und Hemi geschrieben. An dieser Stelle möchte ich noch kurz erwähnen, dass die Namen toll sind. Sie sind anders, aber trotzdem leicht zu merken. Dieser Wechsel bringt Frische in die Geschichte und so lernt man auch beide Sichten, beide Geschichten und beide Gedanken kennen. Nur eine Sicht würde auch kein Sinn ergeben, denn beide Protagonisten haben ihre Geheimnisse und verschiedene Gedankenstränge, die beide ausschlaggebend sind für Geschichte.

"Du kannst nicht immer mit dieser Angst leben, Dad. Keiner von uns kann das. Wenn es passiert, dann passiert es eben. Das Wichtigste ist, dass wir bis dahin das Beste aus unserem Leben machen. Niemand kann mit Sicherheit sagen, ob er den nächsten Tag erleben wird oder nicht. Wir können nur jeden Tag so leben, dass wir nichts bereuen." Ein unglaublicher schöner Zitat unsere Protagonistin.

Sloane wurde ihr ganzes Leben lang von ihrem Vater und ihren Brüdern beschützt. Doch dies hat sie satt. Mit ihren 21 Jahren möchte sie ihnen nun beweisen, dass sie nicht für immer gefangen halten können. Sie weiß zwar, dass sie das aus Liebe zu ihr machen, aber trotzdem möchte sie leben und erleben. Sie ist eine tolle, starke und mutige Protagonistin. Ich konnte alle ihre Gedanken und ihre Handlungen nachvollziehen. Sie hat mich an einigen Stellen zum Lachen und zum Weinen gebracht.

Hemi ist ein geheimnisvoller und mysteriöser Mann, der viel erlebt hat. Er hat seine Gründe warum er heute so handelt, wie er es tut. Warum er Sloane anlügt. Ich liebe Hemi... Er ist unglaublich sexy und so ein toller Mann bzw. Freund. Den würde ich am liebsten für mich selbst behalten. Die Kapitel aus seiner Sicht haben mir sehr toll gefallen. Auch ihn konnte ich verstehen und seine Handlungen nachvollziehen.

Diese Liebe, diese Chemie zwischen ihnen ist unheimlich. Sie passen perfekt zueinander. Sie sind wie für einander geschaffen. Sie harmonieren miteinander und ergänzen sich. Hemi und Sloane sind zu eins meiner liebsten Bücherpaare geworden.


Meine Bewertung:

Ich finde die Mischung aus Spannung, Mysterium, Liebe und einer gewissen sexuellen Anziehung sehr gut gelungen. "All the pretty lies" ist zu eines meiner Lieblingsbücher geworden und ich bin schon sehr auf die anderen Teile dieser Reihe gespannt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

saskia hirschberg, lieb, sehnsucht, deutsche autoren, unentschlossenheit

Vor, nach und zwischen dir

Saskia Hirschberg
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 04.08.2017
ISBN 9783743196582
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Da ich den Klappentext unheimlich gut finde möchte ich den mal ausnahmsweise verwenden:

Wie viele Chancen bekommt man für die große Liebe und was macht man, wenn man jede einzelne vergeigt hat? Und damit meine ich so richtig vergeigt!

Ich setze mich in dem Fall in den Kleiderschrank und wühle heimlich in dem zerfledderten Pappkarton, auf dem in Großbuchstaben »SECRET« steht, was übersetzt eigentlich »ANDREW« heißt. Die Ausdrucke seiner E-Mails, die an den gefalteten Stellen kaum noch lesbar sind, könnte ich selbst unter Vollnarkose auswendig aufsagen, und die alten Fotos sind nice to have, aber überflüssig, weil ich sein Gesicht auch nach all den Jahren noch aus meinem Gedächtnis heraus malen könnte. Mal abgesehen davon, dass ich nicht gerade Picasso bin und maximal ein Strichmännchen dabei rumkommen würde. Aber Fakt ist, auch nach zwölf Jahren wäre jedes Grübchen und jedes Muttermal an seinem Platz.

Doch wo ist Andrew eigentlich heute? Lebt er auch dieses »normale« Leben, das mich manchmal so erdrückt, und ist er vielleicht sogar glücklich dabei? Denkt er noch manchmal an mich, oder ist das wieder so ein typisches Frauending? Diesen einen Mann zu haben, der für immer in irgendeiner Ecke unseres Herzens rumlungert und nie ganz verschwinden wird?

Zwölf Jahre VOR, NACH UND ZWISCHEN DIR. Zwölf Jahre mit dir und ohne dich. Und jetzt soll ich dich noch mal treffen? In mir schreit alles klar und deutlich NEIN, nur die vorlaute Stimme in meinem Kopf, die mir ständig mit ihrer frechen Klappe in meine Entscheidungen quatscht, steht schon im Badezimmer und legt Make-up auf.

Meine Meinung:

Das Cover ist unglaublich schön. Die Farben passen sehr schön zusammen und harmonieren perfekt miteinander. Es ist ein wunderschönes und frühlingshaftes Cover, bei dem man merkt, wie viel Kraft und Arbeit dahintersteckt.

Der Schreibstil ist sehr schön und an einigen Stellen beladen mit Emotionen. Man konnte das Buch locker und leicht lesen. In der Leserunde ist uns aber aufgefallen, dass es viel zu wenige Dialoge gibt, die die Geschichte ein wenig auflockern würden. So wurde es oftmals sehr langatmig und zäh. Die rhetorischen Fragen und das direkte Ansprechen mit "Du" hat mir sehr gut gefallen. Sie hat den Leser in die Geschichte mit eingezogen.

Die Konversationen zwischen Andrew und Sandra sind auf Englisch, aber die Übersetzung steht immer direkt dahinter, also keine Sorge:). Ich kann verstehen, wenn das Englische stört, aber mich hat es überhaupt nicht gestört, im Gegenteil es hat mir sehr gut gefallen. Sie hat der Geschichte ihre eigene Note und ihre Individualität verpasst. Was mich aber irritiert hat, dass die Konversationen auf Englisch begonnen haben, aber dann auf Deutsch weitergingen, obwohl Andrew kaum ein Wort Deutsch spricht. Wenn man schon mit so einer Idee anfängt, dann muss man sie auch durchziehen.

Sandra ist eine Frau, die ihre Freiheiten liebt und kann sich deshalb schwer an Andrew binden. Durch ihre Art und Weise entstehen auch oft Probleme zwischen den beiden, da Andrew im Gegensatz zu Sandra mit beiden Füßen auf dem Boden steht. Doch trotzdem passen die beiden echt gut zusammen und müssen stark für ihre Liebe kämpfen, denn eine Fernbeziehung bringt oft Probleme, die sonst nicht entstanden wären. Es gab einige Stretigkeiten zwischen Andrew und Sandra, die total unnötig waren und das Hin und Her ging nach einer Weile auf die Nerven. Sandra konnte auch Probleme machen, wo keine nötig waren, was mir leider nicht so gut gefallen hat.

Mir persönlich hat der Tiefgang gefehlt, bzw. kam nicht so gut rüber, wie er es eigentlich sollte. Dies könnte man noch ein bisschen besser ausarbeiten...

Die kursiven Texte in dem Roman, die ab und an mal aufgetaucht sind, waren wirklich sehr schön und berührend. Diese haben der Geschichte etwas Tiefe verliehen und konnten mich nochmal vom Schreibstil der Autorin überzeugen.

Meine Bewertung:

Nichtsdestotrotz war es ein schönes Leseerlebnis, das ich jedem anderen auch ans Herz legen würde. An die Autorin möchte ich noch sagen, dass sie unglaublich viel Potenzial hat und einiger ihrer Lücken gut füllen kann.

Von mir wird es an dieser Stelle 4 von 5 Blümchen geben, weil mir doch die ein oder anderen Stellen nicht gefallen haben und mich vollkommen überzeugen konnten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Slow Burn - Entfesseltes Verlangen

Maya Banks , Britta Lüdemann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304420
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Eliza Cumming ist furchtlos und bereit ihr Leben für ihr Team, die sie Familie nennt zu riskieren. Doch dann holt ihre Vergangenheit sie ein und sie schwebt wieder in höchster Gefahr, denn der Killer, den sie mal hinter Gitter gebracht hat, ist nun auf freiem Fuß und möchte sich rächen. Eliza beschließt dies nun selbst zu bekämpfen und für Gerechtigkeit zu sorgen, denn diesen Killer kann sie unmöglich frei rumlaufen lassen. Doch sie hat nicht mit Wade Sterling gerechnet, der keine andere Frau mehr ansehen kann ohne sich Eliza vorzustellen. Er weiß, dass Eliza zu ihm gehört und er die Frau, die er liebt nicht verlieren darf.

Meine Meinung:

Das Cover ist mit das schönste von allen Teilen bisher. Mir gefällt die Harmonie und das Zusammenspiel der Farben. Es passt auch sehr gut zum Inhalt der Story, da dies ein erotischer Roman ist und mit diesem Cover assoziiert man definitiv einen erotischen Roman.

Mit dem Schreibstil bin ich immer noch auf Kriegsfuß. Zum Einen könnte mich der Schreibstil echt beeindrucken, wenn er aus der Ich- Perspektive geschrieben wäre. Leider war dies nicht der Fall und deshalb konnte ich mich nicht in die Geschichte hineinversetzen und mich mit den Protagonisten identifizieren. Ich finde auch, dass viel zu viel beschrieben wurde. Dadurch entstanden einigen Längen. Es gab auch sehr wenige Dialoge, die die Geschichte auflockern würden.

Die Kapitel waren viel zu lang (oder mir kam es so vor), weil ich auf dem Kindle gelesen habe, kann ich nicht sagen, wie lang die Kapitel wirklich waren, aber beim Lesen waren sie für mich viel zu lang und langatmig. Mir hat außerdem das Persönliche gefehlt, weshalb ich mich mit dem Protagonisten in keinster Weise identifizieren konnte, und somit wurden die Kapitel nochmal länger für mich.

Eliza ist eine unnahbare, aber starke Protagonistin, die es selbst am Anfang nicht versteht. Sie wird noch von Albträumen heimgesucht, aber nichtsdestotrotz geht sie mit ihrer Vergangenheit relativ gut um. Wade hingegen ist ein arroganter und provokanter Mann, der es auch mal liebt Eliza auf die Palme zu bringen. Aber meiner Meinung nach habe ich zwischen den beiden keine besondere Chemie gespürt. In meinen Augen passen die beiden nicht gut zueinander und harmonieren nicht, was mir in einer Liebesgeschichte bisher noch nie passiert ist.

Meine Bewertung:

Ich wurde echt sehr von diesem Buch enttäuscht und kann es definitiv keinem weiterempfehlen, es tut mir echt leid. Für die gute Idee und das Cover werde ich an dieser Stelle noch zwei Blümchen verteilen, aber mehr hat dieses Buch leider echt nicht verdient. Es hat mich echt fast in eine Leseflaute gesteckt...

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Lied der Banshee

Corina Bomann
E-Buch Text: 378 Seiten
Erschienen bei my digital garden, 15.02.2017
ISBN 9783945690505
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Aileens Leben wird in einer Nacht völlig auf den Kopf gestellt. Sie erfährt von ihrem magischen Erbe. Sie ist eine Banshee, ein Götterkind. Dieses Leben bringt sehr viele Komplikationen mit sich, denn sie hat viele Feinde, die sie bedrohen und vernichten möchten. Außerdem ist Aileen unglaublich in einen jungen Mann verliebt. Doch wie kann das alles gut ausgehen?


Meine Meinung:

Das Cover ist unglaublich schön. Das Zusammenspiel der Farben und die Harmonie hat mir wirklich sehr gefallen. Es ist definitiv ein Hingucker und sieht auch sehr schön im Regal aus.

Der Schreibstil ist schön. Man kann es relativ leicht lesen, aber stolpert immer wieder mal über einige Formulierungen, oder muss eine Passage ein zweites Mal lesen, um den Inhalt richtig zu verstehen. Die Kapitel sind ausschließlich aus Aileens Sicht geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Mir hat ab und an aber das Persönliche in den Kapitel gefehlt. Für mich hat es so gewirkt als wolle man die Kapitel einfach nur geschrieben haben, aber hat es wenig ausgeschmückt. Es hat auf jeden Fall etwas gefehlt, das ich nicht in Worte fassen kann.

Aileen ist eine starke und sympathische Protagonistin, die kein Blatt vor den Mund nimmt und dem Leser auch mal ein Schmunzeln verlockt. Ihre direkte und lustige Art hat mir sehr gut gefallen. Auch die anderen Charaktere waren gut durchdacht und liebenswürdig.

Mich konnte die Liebesgeschichte und die Beziehung zwischen den Charakteren nicht überzeugen. In meinen Augen hat sie viel zu sehr gezwungen und gedrängt geklungen, als wirklich eine echte Beziehung. Ich hätte mir auch sehr ein bisschen mehr Fokus auf die Liebesgeschichte gewünscht, was ich aber leider nicht bekommen habe.


Meine Bewertung:

In diesem Buch stecken sehr viele tolle Ideen. Einige wurden auch sehr gut umgesetzt, aber andere weniger. Nichtsdestotrotz hat das Buch mir gut gefallen und bekommt daher 3,5 von 5 Blümchen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

tagebuch, heyne verlag, malbuch, leben, zeichnen

Draw My Life

Katie Gordon , Elisabeth Schmalen
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453604247
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

"Ariane Grande hat es gemacht, PewDiePie hat es gemacht, Emma Watson hat es gemacht: Das eigene Leben in einfachen Strichzeichnungen skizzieren - mit allen bedeutsamen, richtungsweisenden, lustigen, traurigen, peinlichen und auch komischen Momenten. Endlich können jetzt nicht nur Youtuber, Schauspieler und andere Berühmtheiten, sondern jeder sein Leben als Draw My Life aufmalen. Denn jetzt gibt’s den Hit aus dem Internet auch zum Selbermachen: Alles, was man dazu braucht: einen Bleistift, ein bisschen Zeit und Lust an der Erinnerung. So entsteht Strich für Strich ein wunderbares Lebensbild. Keine zeichnerischen Vorkenntnisse erforderlich!"

Meine Meinung:

Das Cover ist echt toll gemacht. Es sehr schlicht gehalten, aber weder zu viel noch zu wenig. Mit seinem Namen kann man es auch personalisieren, was mir sehr gut gefallen hat.

Normalerweise denkt man Jahre später nicht mehr an vieles aus seinem Leben nicht. Es sind oft Kleinigkeiten von heute, die uns aber stark geprägt haben oder damals sehr wichtig waren. Mit diesem Buch kann man sein Leben nochmal Revue passieren und wird an vieles aus seinem erinnert.

Ich bin künstlerisch eine Niete und hatte Angst ob mir dieses Buch zusagen wird, doch meine Bedenken waren umsonst, denn man muss keinerlei künstlerische Begabungen besitzen, denn diese Erinnerungen sind nur für einen selbst. Man wird an so vieles, egal ob gut oder schlecht, von früher erinnert. Man schätzt vieles Wert das man vielleicht heute hat. Man kann die eigene Entwicklung beobachten. Man lernt auch vieles von sich selbst kennen.

Oft sahen meine Zeichnungen nicht gut aus, aber genau das macht das Buch aus. Es sind MEINE Zeichnungen und sie machen mich aus, sowie sie es bei jedem anderen auch sein würden.

Sehr viele Fragen haben mich überrascht und ich musste sehr lange über die Antwort nachdenken. Aber es hat mir unglaublich Spaß gemacht, denn die Idee hinter diesem Buch hat mich echt sehr überzeugt. Es ist sehr abwechslungsreich und ideenreich.

Meine Bewertung:

WOW, ich bin echt begeistert! Mir hat das wirklich sehr viel Spaß gemacht und ich kann es jedem ans Herz legen. Sich an einem freien Tag für einige Stunden mit Kaffee oder Tee, einem Kuchen und einem Bleistift hinzusetzen und in seine Vergangenheit zu schlüpfen. Von mir bekommt dieses Buch definitiv 5 von 5 Blümchen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

210 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

liebe, promenade, ullstein, hartwell, samantha young

Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer

Samantha Young , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548288673
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Bailey Hartwell heißt genauso wie der Ort, an dem sie lebt und den sie liebt: Hartwell. Sie kommt aus einer der ältesten Familien der Stadt und führt dort eine kleine Pension, die sie für nichts aufgeben würde. Doch der gutaussehende Ex- New Yorker Vaughn Tremaine macht ihr das Leben in jeder Hinsicht schwer. Jeden Mal wenn sie sich begegnen, gibt es Streit, aber da ist auch diese sexuelle Anspannung zwischen ihnen, die beide nicht leugnen können. Doch Vaughn erweist sich auch als derjenige, der in der schwierigsten Zeit Bailey beisteht. Wie entwickelt sich das zwischen ihnen weiter? Kann Bailey ihm vertrauen?

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr schön und frühlings- und sommerhaft. Es hat eine tolle Kombination von hellen und satten Farben, die alle sehr schön zusammen aussehen. Das Cover ist definitiv ein Blick wert und macht auch sehr neugierig auf den Inhalt.

Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich locker und leicht zu lesen und man fliegt nur durch die Seiten. Er ist sehr leicht zu verstehen und man kann sich alles beschriebene auch sehr gut vorstellen. An einigen Stellen ist er auch lustig und humorvoll.

Die Perspektiven haben mich aber sehr verwirrt, denn die Kapitel aus Baileys Sicht sind aus ihrer eigenen Perspektiven geschrieben, was mir persönlich viel besser gefällt, aber die Kapitel aus Vaughns Sicht sind aus der dritten Perspektive geschrieben, das mich am Anfang echt irritiert und verwirrt hat. Daran muss man sich erstmal gewöhnen. Ich persönlich bevorzuge immer die Kapitel aus der ersten Perspektive, weil diese immer persönlicher sind und man sich so besser in Charaktere hineinversetzen kann.

Bailey und Vaughn könnten nicht verschiedener sein. Sie ist die "Prinzessin" von Hartwell und bei jeden Bürger beliebt und er lebt eher für sich. Er möchte sich nicht unter die Menschen geben, nicht weil er sich als viel besser sieht, nur weil er stinkreich ist, sondern weil er sowas nicht gewohnt ist. Auch wenn er einen Vater hat, der ihm sehr viel Zuneigung gezeigt hat, hat ihn die harte Arbeit und seine Gesellschaft sehr geprägt, weshalb er mit Nähe und Emotionen zuerst nichts anfangen kann. Bailey aber ist eine aufgeschlossene Frau und spricht jeden an und möchte jedem helfen. So wie sie es auch bei Jessica (Protagonistin aus dem ersten Teil) gemacht hat.

Die erotischen Szenen haben mir auch sehr gefallen. Diese waren zwar wirklich sehr ausführlich und direkt formuliert, was aber gerechtfertigt ist, da es ein Erotikroman ist. An manchen Stellen fand ich die genaue Beschreibung zu viel, aber das ist wieder nur meine persönliche Meinung.

Meine Bewertung:

Es war eine gute und leichte Lektüre für zwischendurch. Es hat nicht viel Tiefe, aber ist dennoch unterhaltsam.
Mir hat es gefallen und hat mich während dem Lesen gut unterhalten. Deshalb bekommt es auch 4 von 5 Blümchen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

bis auf weiteres verliebt, liebe, cara connelly, lyx.digital, lyx

Bis auf weiteres verliebt

Cara Connelly
E-Buch Text
Erschienen bei Egmont LYX.digital, 01.09.2016
ISBN 9783736302150
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Schon wieder nur die Trauzeugin, anstatt endlich selbst die Braut zu werden. Auf dem Weg zur Hochzeit ihrer Cousine entscheidet die eigentlich schüchterne und unscheinbare Jan Marone, dass sie sich in eine neue Jan verwandeln möchte. Mit knappen Outfits und ihrer lebenslustigen Art zieht sie auch viele Blicke auf sich. Doch etwas was sie nicht beabsichtigt hat, war das Hotelzimmer mit ihrem besten Freund Mick McKenna zu teilen, weil ihres nicht mehr bewohnbar war. Sie sind schon seit Kindertagen beste Freunde, und Mick sieht in ihr nicht mehr als eine beste Freundin, so denkt zumindest Jan. Doch wie sehen die Gefühle von Mick denn wirklich aus?

Meine Meinung:

Das Cover ist wirklich wunderschön und genau passend zum Genre gewählt worden. Es ist ein Pärchen auf dem Cover, das sich verliebt anschaut. Auch die Farben sind sehr schön und harmonieren miteinander. Zusammen mit dem Klappentext macht es sehr neugierig auf den Inhalt.

Der Schreibstil ist sehr schön und flüssig. Man kommt sehr schnell durch die Seiten und der Lesefluss wird nicht gestoppt. An einigen Stellen gibt es jedoch ein paar Stolperstellen, da aus der dritten Perspektive geschrieben wurde. Die dritte Perspektive bevorzuge in allgemein nicht und bei Liebesgeschichten erst recht nicht, da mir das alles zu unpersönlich ist und die Geschichte einem nicht in die Haut gehen kann. Aber diese Sicht hatte definitiv auch seine Vorteile, da man beide Seiten der Geschichte kennenlernen konnte, und ein ständiger Sichtwechsel auf Dauer bei dieser Länge nervig wäre. So hatte man einen besseren Einblick in beide Perspektiven, die auch beide ausschlaggebend sind.

Jan ist das süße Mädchen von nebenan. Sie verkuppelt ihre Cousinen und Freundinnen mit heißen Typen, aber bekommt von der Sorte leider selbst nicht ab, bzw. sie bekommt gar nichts ab. Doch Jan entscheidet, dass sie nicht mehr so weiterleben will. Ihre Wandlung hat mir unglaublich gut gefallen. Sie wurde eine starke Frau, die weiß, was sie will. Sie hat jetzt auch viel mehr Selbstvertrauen und auch äußerlich hat sie sich sehr gewandelt. Sie ist aber trotzdem die selbe geblieben, hat nur ihre Schokoladenseite zur Geltung gebracht. Sie wird überhaupt nicht nervig oder arrogant, im Gegenteil bleibt sie dieselbe. Sie ist eine liebenswerte, nette und naive Person, die mich echt von sich überzeugen konnte.

Mick ist ein harter Kerl, ein Feuerwehrmann, der nach einem Vorfall von Albträumen heimgesucht wird. Ein harter Kerl mit einem weichen Herzen. Die Liebesgeschichte war unglaublich süß und auch die Annäherungen wurden sehr gut umgesetzt. In diesen wenigen Seiten gab es viele schöne und lustige Momente zwischen Mick und Jan.

Was mir am besten gefallen hat, war aber die Eifersucht von Mick. Früher war Jan unscheinbar und ihre Schönheit hat nur er wahrgenommen, aber durch die Wandlung, zieht Jan nun sehr viele Blicke auf sich, die Mick rasend machen. Die Eifersucht war unglaublich süß und hat die Geschichte aufgelockert und ihr das gewisse Etwas gegeben.

Meine Bewertung:

In den wenigen Seiten wurde eine wunderschöne Liebesgeschichte erzählt, die mich sehr von sich überzeugen konnte. Ich habe mir manchmal auch gewünscht, dass dies ein Roman ist und keine Novelle, denn mehr Seiten von Jan und Mick würden nicht schaden. Nichtsdestotrotz habe ich dieses Buch verschlungen. Es hat mir unglaublich gut gefallen, bis auf der Fakt, dass aus der dritten Perspektive geschrieben wurde. Deshalb gibt es hier an der Stelle 4,5 von 5 Blümchen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

442 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 127 Rezensionen

liebe, new adult, freundschaft, bianca iosivoni, college

Der letzte erste Blick

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304123
Genre: Liebesromane

Rezension:

Emery Lance kann endlich die Stadt verlassen und ganz weit weg von zu Hause ihr Studium beginnen. Hier kennt keiner ihre Vergangenheit, keiner kennt ihre Geschichte. Keiner schaut sie schräg an. Dafür ist sie bereit vieles in Kauf zu nehmen. Sie ist nicht nur viele hundert Kilometer von ihrer geliebten Familie getrennt, die sie immer unterstützen, sondern auch ihr Mitbewohner, ja ein Mitbewohner, treibt sie ständig in den Wahnsinn und ihr erstes Treffen lief auch alles andere als ideal. Doch da ist auch noch sein bester Freund, Dylan, der ihr Herz zum Rasen bringt, aber Emery hat sich in den Kopf gesetzt sich von Jungs wie Dylan fernzuhalten, weil sie sich schon mal die Finger an ihnen verbrannt hat. Doch als sie meint, dass alles perfekt ist, droht ihre Vergangenheit sie einzuholen.

Meine Meinung:

Ich fange mal mit dem Cover. Das Cover ist wirklich wunderschön. Die Farben sind sehr toll gewählt und harmonieren miteinander. Es ist definitiv ein Blickfang und lässt sich auch im Bücherregal zeigen.

Aber jetzt kommen wir auch schon zum Negativen. Mir hat der Schreibstil leider nicht sehr gut gefallen. Es wurde zu viel Detail beschrieben und deshalb haben sich die Seiten auch sehr gezogen. Wenn weniger Detail beschrieben wäre, und man sich auf die Handlung konzentrieren würde, ist der Schreibstil eigentlich echt gut und angenehm.

Die Story an sich hat mir auch gefallen. Es stecken sehr viele tolle Ideen dahinter. Es geht um das Erwachsenwerden, Probleme, Freundschaft und Liebe. Auch wenn viele tolle Ideen dahinterstecken, wurden sie nicht gut umgesetzt. Die Streiche zwischen Emery und Dylan sind mir nach einiger Zeit auf die Nerven gegangen, obwohl die Idee echt toll war, und der Story das gewisse Etwas gegeben haben. Sie hat sie individuell gemacht, aber es war zu viel des Guten. Auch wenn die Ideen sehr tiefgründig hätten werden können, finde ich hatte die Geschichte nicht viel Tiefe. Es wurden sehr viele Themen angesprochen, aber nicht weiter vertieft, was ich sehr schade fand.

Emery ist eine tolle Protagonistin. Sie ist eine starke junge Frau, die sich nichts gefallen lässt, was mir sehr gut gefallen hat. Aber sie hat auch Schwächen und hat keine Probleme zu ihrem Problemen zu stehen und diese zuzugeben. Was sie in ihrer Vergangenheit erlebt hat, ist echt hart gewesen, aber sie hat es sehr gut gemeistert und deshalb ist sie auch bewundernswert.

Dylan ist auch ein toller Protagonist. Er hat auch eine schlimme Zeit hinter sich, und diese hat er auch sehr gut überstanden. Er ist viel zu nett, viel zu süß und viel zu gutaussehend. Und vom ersten Augenblick an verspürt er etwas inniges gegenüber Emery. Obwohl er sich von ihr fernhalten will, kann er es nicht.

Die Kapitel sind abwechselnd aus ihren Sichten geschrieben, das uns einen sehr guten Einblick gegeben hat und so konnte man auch beide Seiten, beide Vergangenheiten und beide Wahrnehmungen kennenlernen und nachvollziehen. Die Protagonisten hatten beide sehr viel Tiefe und wurden sehr gut ausgearbeitet. Sie haben mir beide wirklich sehr gut gefallen.

Die Freundschaften zwischen allen Figuren hat mir auch wirklich sehr gut gefallen. Der Zusammenhalt ist sehr bemerkenswert. Sie sind alle eine Familie und würden alles für den anderen machen. Auch wenn es heißt mitten im Regen nach einer verschwundenen Frau zu suchen, die wie eine Großmutter von Dylan ist.

Meine Bewertung:

Ich habe eigentlich immer Gutes über die Autorin gehört und war deshalb auch sehr gespannt auf ihren Roman, der mein erster von ihr ist. Aber ich wurde leider etwas enttäuscht. Mir hat der Schreibstil nicht zugesagt und auch viele tolle Ideen wurden nicht sehr gut umgesetzt. Auch der Klappentext hat mir eigentlich sehr gut gefallen und hatte sehr viel Potenzial, zu dem auch dieses Genre zu meinem liebsten gehört. Aber ich kann leider nur 3,5 von 5 Blümchen an dieser Stelle verteilen. Ich wollte dieses Buch echt lieben, aber ich konnte es nicht, aber ich werde der Autorin aufgrund so vielen guten Meinungen nochmal eine Chance geben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(229)

368 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

liebe, rock my body, rockstars, rockstar, erotik

Rock my Body

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.04.2017
ISBN 9783734103551
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Als Dee zum ersten Mal auf den gutaussehenden Gitarristen Joel aus der Band "The Last Ones To Know" trifft, hat sie nur noch eins im Kopf: Sie muss ihn um den Finger wickeln. Doch das stellt sich als nicht leicht heraus, denn auch Joel hat einen ähnlichen Ruf. Doch zwischen ihnen sprühen die Funkeln, aber beide haben klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten, doch können einander trotzdem nicht widerstehen. Dee will schon bald mehr für Joel sein, als nur eine Affäre, doch lässt sich Joel auf sowas ein?

Meine Meinung:

Hach, was ein tolles Cover mit einem gutaussehenden Jungen. In den könnte man sich doch glatt verlieben. Auch die Harmonie der Farben und das Orange hat mir sehr gut gefallen. Es passt auch sehr gut zum ersten Teil und lässt sich im Bücherregal definitiv sehen.

Der Schreibstil ist unglaublich schön. Flüssig und locker. Man fliegt einfach durch die Seite. Sowohl der Schreibstil, als auch der Inhalt machen einen süchtig, sodass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen will.

Dee ist echt eine harte Nuss! Aber dadurch macht das Lesen noch viel mehr Spaß. Mit Dee erlebt man so viel. Mit ihr kann man lachen, weinen, sich ärgern und sich verlieben. Auch wenn sie mir manchmal auf die Nerven gegangen ist mit ihrer Art, habe ich sie dennoch in mein Herz geschlossen. Sie ist, auch wenn sie es nicht wirklich zugibt, ein tolles Mädchen, die sich hinter einer Fassade versteckt, weil sie einige schlimme Erfahrungen in der Vergangenheit durchmachen musste. Deshalb sind ihre Handlungen auch verständlich, und es wird klar, warum sie sich so verhält, wie sie es tut.

Joel ist hinreißend in vielerlei Sichten: Er sieht zu gut aus, ist sexy, kann absolut gut Gitarre spielen. Mit seiner Art und Weise bringt er Frauenherzen zum Schmelzen, und mir ging es da nicht anders. Ich habe mich mit jeder Seite in Joel verliebt. Manchmal wollte ich ihm Dinge an den Kopf werfen, damit er endlich zu sich kommt, aber das hat dann Dee immer für mich erledigt. Nichtsdestotrotz ist er ein toller männlicher Protagonist und auch seine Handlungen waren nachvollziehbar. Auch er hat eine schlimme Vergangenheit hinter sich, an die er sich nicht gerne zurückerinnert.


Dee und Joel sind so gegensätzlich, aber trotzdem so gleich, und das macht sie zu einem absolut hinreißendem Paar. Die beiden gehören einfach zusammen. Ihre Chemie und diese Anziehung können beide nicht leugnen. Immer wieder bekam ich eine Gänsehaut, weil die Anziehung so gut übertragen wurde. Man hat sich gefühlt, als wäre man in den Figuren und würde alles am eigenen Leib miterleben.

Meine Bewertung:

Eine hinreißende Geschichte, die mich absolut packen und in sein Bann ziehen konnte. So knisternd und prickelnd. Ich habe mich absolut in Joel verliebt. Ich kann diesem Buch einfach nur 5 von 5 Blümchen geben und bin schon sehr gespannt, wie es mit Kit und Shawn weitergehen wird.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(756)

1.208 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 251 Rezensionen

liebe, krankheit, nicola yoon, jugendbuch, leben

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Nicola Yoon
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Dressler, 17.09.2015
ISBN 9783791525402
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

17 Jahre in einem Haus eingesperrt. Unvorstellbar, doch das ist das Leben von Madeline. Sie hat das Haus nie verlassen, da sie an einer seltenen Immunkrankheit. Für sie war das bisher nie ein Problem gewesen, denn sie kannte es auch nicht anders. Doch dann zieht nebenan Olly ein, der an Wänden hochklettert und ein Geheimnis verbirgt. Madeline fühlt sich von ihm angezogen und sie kommen sich näher, wie es für Madeline möglich ist, denn für Fremde gilt eigentlich Hausverbot und absolutes Kontaktverbot. Plötzlich kann Madeline ein Leben eingesperrt in ihrem sterilen Zimmer nicht mehr vorstellen und möchte die Welt entdecken, auch wenn sie dafür mit ihrem Leben zahlen muss.

Meine Meinung:

Dieses Cover ist absolut passend gewählt. Es sind die Schauspieler der Verfilmung zu sehen. Die Trennung durch das durchsichtige Glas spiegelt sehr viel vom Inhalt des Romans. Die Harmonie der Farben und der Personen gefällt mir sehr gut.

Der Schreibstil ist unglaublich. Es ist anders und einzigartig auf eine gute Art und Weise. Ich konnte mich sehr gut in die Geschichte und das Geschehen hineinversetzen. Es tauchen sehr wenige Dialoge auf , was Geschichten oftmals langatmig macht, aber hier war das absolut gut und passend. Viele Dialoge sind bei diesen Gegebenheiten einfach nicht möglich. Dadurch, dass auch weniger Dialoge auftauchten, konnte man Madeline viel besser kennenlernen. Dadurch lag der Fokus auch auf Madeline, ihrer Krankheit, Vergangenheit und ihren Gedanken.

Madeline ist eine starke Protagonistin. Trotz ihrer Krankheit und dessen Folgen hat sie nie ihre Fröhlichkeit und ihre Lebenslust verloren. Sie kämpft und gibt viel auf für die Menschen, die sie liebt. Sie kommt absolut gut klar mit ihrer Krankheit, was mich an ihr sehr fasziniert hat. Von zu Hause aus hat sie Unterricht und auch wenn sie nie als Architektin arbeiten kann, geht sie ihrer Leidenschaft nach. Sie liest viele Bücher, um die Erlebnisse, die sie nie machen wird, nachvollziehen zu können. Sie zieht sich nicht zurück, weil sie krank ist, sondern steht dafür, ist neugierig und offen für Neues.

Die Kapitel sind aus der Sicht von Maddy, wie Olly sie nennt, geschrieben. Es hat mir unglaublich Spaß gemacht aus ihrer Sicht zu lesen. Man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen. Ihre Gedanken und Handlungen sind nachvollziehbar.

Auch Olly ist ein toller Junge. Er verbirgt ein Geheimnis, doch Maddy kommt schnell dahinter. Wir lernen zusammen mit Maddy kennen und lieben. Allein, dass er so viel für ihre Liebe gekämpft hat, obwohl diese aussichtslos ist und er jedes andere und gesunde Mädchen haben könnte, hat er für ihre Liebe gekämpft, was mich einfach verzaubert und fasziniert hat.

Die Story nimmt gegen Ende eine unglaubliche Richtung an, die ich nicht vorhersehen konnte. Ich saß erstmal da und musste überlegen, ob mich meine Augen täuschen. Ich war wirklich geschockt, denn das Ende habe ich nicht kommen sehen. Die Story ist sehr gut aufgebaut und der Handlungsstrang hat mir auch sehr gut gefallen. Sie ist so anders und einzigartig. Allein wie die Kapitel aufgebaut sind, hat einfach für sich gesprochen.

Meine Bewertung:

Es ist ein toller Roman über Krankheit, die erste Liebe und das Erwachsenwerden. Ich liebe das Buch und es definitiv ein Jahreshighlight von mir und kann nichts anderes als 5 von 5 Blümchen bekommen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

199 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

liebe, chelsea fine, new adult, happy end, liebesroman

Broken - Gefährliche Liebe

Chelsea Fine
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 17.08.2015
ISBN 9783641157456
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Pixie Marshall hat Semesterferien und hat ein riesen Problem: Sie muss ein Bleibe über die Ferien finden und Geld. Ein Job bei ihrer Tante scheint die Lösung beider Probleme zu sein. Aber sie weiß nicht, dass ihr Zimmernachbar Levi Andrews ist. Ja DER Levi aus ihrer Vergangenheit, den sie am liebsten nie wieder sehen würde. Sie haben eine gemeinsame Vergangenheit, und vor einem Jahr waren sie dabei sich zu verlieben. Aber eine schreckliche Nacht hat ihr Leben verändert. Sie gehen sich seit dem Moment aus dem Weg, doch jetzt scheint, dass unmöglich, da sie sich auch noch ein Bad teilen müssen. Doch Levi scheint es nicht zu stören, dass sie sich so nah sind.

Meine Meinung:
Das Cover ist ein typisches New Adult- Cover und gefällt mir sehr gut. Es ist ein Paar zu sehen, dass sich umarmt. Das Cover spricht einen sehr an und macht neugierig auf den Inhalt.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön. Man kommt gut durch die Seiten. Wenn man sich einmal hinsetzt, dann merkt man nicht mehr wie die Zeit vergeht, weil der Schreibstil angenehm ist und einen in seinen Bann zieht. Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Pixie und Levi geschrieben. Das hat mir sehr gut gefallen. Man konnte beide Sichten, beide Geschichten kennenlernen und die Geschichte aus beiden Sichten beurteilen.

Pixie Marshall ist eine wunderbare Protagonistin. Sie hat eine schwere Zeit durchgemacht. Sie hat einige Probleme mit ihrer Mutter und einen schweren Schicksalsschlag durchleben müssen, für den sie sich selbst die Schuld. Doch sie schlägt sich gut und ist eine starke und selbstbewusste Protagonistin. Sie kämpft für sich, für ihre Leidenschaft und für die Menschen, die sie liebt. Sie ist außerdem auch eine sehr nette und einfühlsame Protagonistin, weshalb ich mich auch sehr gut in sie hineinversetzen konnte. Ich konnte sie sehr gut verstehen und ihre Handlungen nachvollziehen.

Levi Anders ist ein unglaublicher Kerl. Total besitzergreifend, nett und ein guter Kerl und Kumpel, aber die Dämonen seiner Vergangenheit lassen ihn auch nicht in Ruhe. Er konnte seine Vergangenheit nie überwinden und gibt sich für alle Geschehnisse die Schuld. Wenn von seiner Vergangenheit die Rede ist, dann kommt er damit nicht klar. Er hat nie seine Vergangenheit und die damit verbundenen Schmerzen überwinden können. Aber auch ihn in konnte ich mich sehr hineinversetzen und seine Handlungen nachvollziehen.
Er ist außerdem verrückt nach Pixie. Er will sie vor jedem und allem beschützen. Er ist auf jeden Kerl eifersüchtig, der sie auch nur anders anschaut, auch auf einen alten Rentner. Die Eifersucht war eine tolle und unterhaltsame Eifersucht und hat Farbe in den Roman gebracht.

Pixie und Levi passen sehr gut zusammen. Das sieht jeder und hat auch jeder gesehen. Früher waren sie gerade dabei sich ineinander zu verlieben und auch jetzt ist es nicht anders. Der Schicksalschlag und dessen Folgen sind wirklich herzzereißend, doch die beiden lernen zusammen diese Vergangenheit zu überwinden und finden zueinander zurück. Diese Entwicklung hat mir sehr gut gefallen.

Einen Kritikpunkt hätte ich, aber trotzdem. Sie haben sich viel zu lange ignoriert, sind sich dauernd aus dem Weg gegangen. Sie konnten sich und das Knistern nicht akzeptieren. Sie wollten dauernd diese Verbindung leugnen und das hat mir zu lange gedauert. Anfangs konnte ich dies noch verstehen und akzeptieren, denn es ist nicht normal, dass man sich nach dieser Vergangenheit wieder so verhält als wäre nichts passiert. Doch das Ignorieren und Leugnen hat mir zu lang gedauert. Meiner Meinung nach könnten die Protagonisten viel schneller zu einander finden.

Meine Bewertung:
Im Großen und Ganzen hat mich "Broken" von sich überzeugen können und hätte von mir auch die vollen 5 Blümchen bekommen, wenn sie ihre Liebe nicht so lange ignoriert und verleugnet hätten. Nichtsdestotrotz ist "Broken" ein toller Roman aus den Genre New Adult. Es lohnt sich definitiv es zu lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

173 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

schottland, insel, liebe, anne sanders, familie

Mein Herz ist eine Insel

Anne Sanders
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 27.03.2017
ISBN 9783764505936
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt.

Isla Grant weiß nicht mehr wohin und was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Ihr Exfreund mit dem sie 10 Jahre zusammen war, hat sie eine andere Frau verlassen. Jetzt steht Isla mit nichts als ihrem Koffer vor der Türe und ihr bleibt auch nichts anderes übrig als zurück auf die verhasste Insel Bailevar zurückzukehren und das, obwohl sie in den zehn Jahren kein Kontakt zu ihrer Familie hatte. Dort trifft sie dann auch auf ihre Jugendliebe, Finn, der sie völlig aus der Bahn wirft.

Das was sie dann dort hält ist Shona, eine alte Dame, die wie eine Großmutter für Isla ist. Doch Shona erzählt von einer Legende einer verschwundenen Insel. Shonas Vergangenheit und auch ihre eigene Vergangenheit holt Isla ein. Was das für eine Vergangenheit ist und was es mit der Legende wohl auf sich hat....

Meine Meinung:

Dieses Cover ist wunderschön. Immer wenn ich es anschaue, bekomme ich Fernweh. Ich möchte ans Meer fahren. Ich möchte nach Schottland zu diesem wunderschönen Setting fahren und dort alles erkunden. Das Cover passt absolut perfekt zum Inhalt.

Der Schreibstil ist locker und leicht. Man kommt sehr schnell durch das Buch durch und kann in die Welt auf der Insel eintauchen. Die Insel wurde sehr gut und ausführlich beschrieben. Es ist eine sehr schöne kleine Insel, wo jeder jeden kennt. Mir hat die ausführliche Beschreibung sehr gut gefallen. Ich konnte mir die Insel bildlich vorstellen und mich dort auch orientieren.

Isla ist teilweise eine schwere, aber andererseits auch eine liebenswerte Protagonistin. Als Leser hat man ständig das Gefühl sie ist immer auf der Flucht vor allem. Das macht es dem Leser schwer sich in Isla hinein zu versetzten. Man kann außerdem nie vorhersagen, was sie als Nächstes tut. Wird sie wieder einfach verschwinden? Bleibt sie dieses Mal für immer? Lässt sie ihre Gefühle endlich zu? Diese Fragen schweben immer Kopf rum. Aber Islas Handlungen sind begründet und deshalb auch nachvollziehbar. Sie wurde als Kind von ihrer Mutter verlassen. Sie und ihre beiden anderen Brüder geben sich die Schuld an diesem Vorfall. Seitdem ist ihre Beziehung nicht mehr wie es war und Isla verlässt wie ihre Mutter es getan hat die Insel. Das verschlimmert die Beziehung zwischen Vater und Tochter. Doch dann erfährt Isla, dass hinter der Geschichte ihrer Mutter eine andere Geschichte steckt.

Ich konnte sie obwohl sie unvorhersehbar ist, verstehen und nachvollziehen. Ihre Handlungen sind begründet. Ansonsten ist Isla eine tolle Protagonistin. Sie ist nett und liebenswert.

Finn ist auch ein toller Protagonist. Er ist das genaue Gegenteil von Isla. Er liebt die kleine Insel und möchte sie nie mehr verlassen. Er ist ruhig. Ihre Vergangenheit verbindet sie noch immer und keiner ist je über ihre gemeinsame Vergangenheit hinweg gekommen. Doch Finn lebt ständig mit der Angst wieder von Isla verlassen zu werden und nochmal mit gebrochenem Herzen zurückzubleiben. Doch das hindert beide nicht daran, sich ihren Gefühlen hinzugeben, auch wenn es ein paar Mal echt wackelt.

Auch Shona spielt eine überaus wichtige Rolle in diesem Roman. Als Großmutterersatz für Isla und als Tante von Finn, spielt sie eine wichtige Rolle in ihrem Alltag. Sie ist eine lustige alte Frau und hat Farbe in den Roman gebracht. Ihre Erzählungen der Legende waren sehr unterhaltsam. Doch dann tauchen dunkle Geheimnisse ihrer Vergangenheit auf und nichts ist mehr so wie es scheint.

Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Finn und Isla geschrieben. Immer wieder tauchen aber auch Kapitel von der verschwundenen Insel auf, was mir sehr gut gefallen hat, denn das hat Abwechslung in die Geschichte gebracht.

Mein Lieblingszitat ist: " Das werde ich, gleich nachdem ich deine Frage beantwortet habe, denn weißt du, nicht jeder hat ein Herz wie eine Insel- unberührbar, unerrichbar, aus Fels und Stein. Ich habe dich damals gehen lassen, und zwar nur aus dem Grund, weil ich dich selbstverständlich..." (S.271)

Meine Bewertung:

Eine tolle spannende Geschichte auf einer der schönen Insel Schottlands. An dieser Stelle bekommt "Mein Herz ist eine Insel" 5 von 5 Blümchen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

65 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

liebe, krebs, mila, studium, berlin

Das Leben zwischen Jetzt und Hier

Cara Mattea
E-Buch Text: 300 Seiten
Erschienen bei books2read, 15.01.2017
ISBN 9783733785857
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:




Unglücklich landet Emilia in Berlin, um ihren Medizinstudium fortzusetzten. Von München nach Berlin, das tut ihr gar nicht gut. Sie mag die hektische Großstadt nicht und landet zudem auch in einer schlimmen WG mit einer schlimmen Partnerin, die ihr das Leben teilweise zur Hölle macht. Doch eines Nachts taucht Leo plötzlich in ihrer WG auf und verzaubert Emilia mit seinem Aussehen, seiner Kreativität und seinem Charme. Mit ihm zusammen lernt Emilia jede schöne Ecke Berlins kennen und auch wie sich Liebe anfühlt. Aber hinter der perfekten Fassade Leos steckt eine dunkle Seite und eine dunkle Vergangenheit. Was das wohl alles auf sich hat? Und wie Mila damit umgehen wird?



Meine Meinung:







Selten war ich von einem Buch, das in Deutschland spielt so begeistert. Normalerweise sind die Geschichten eher langatmig und die Atmosphäre nicht so locker und anziehend wie in den Staaten. Doch dieses Buch hat mich begeistert und in seinen Bann gezogen. Obwohl ich erst vor einem Jahr in Berlin war, wollte ich diese Stadt nochmal besuchen und neu erkunden.




Das Cover ist sehr schön und in schönen Farben gehalten. Es ist definitiv ein Blick wert und macht zu dem auch neugierig auf den Inhalt. Es ist außergewöhnlich, denn man sieht solche Cover nicht oft, aber trotzdem passend zum Inhalt.




Der Schreibstil ist unglaublich gut. Er ist locker und leicht zu lesen. Man fliegt nur durch die Seiten. Es gab keine Stelle, die den Lesefluss gestoppt hat. Man wollte immer weiterlesen und das Buch nicht mehr aus der Hand legen.




Die Idee war eine wundervolle Idee, die man zwar so schon kennt, aber sie hatte durch die neue Umgebung und durch die tollen Protagonisten ihren eigenen Charme. Auch die Umsetzung war sehr gut.




Zwei wundervolle Protagnisten aus denen die Kapitel geschrieben wurden, hat uns besseren Einblick in die Gefühle und ihrer Sicht der Geschichte gegeben. Was ich hier aber zu bemängeln hätte, wäre die Länge der Kapitel. Die Kapitel sind sehr lang und das gefällt mir persönlich eher weniger. Man konnte sehr oft an einigen Stellen neue Kapitel beginnen und habe es auch erwartet, aber dem war nicht so.




Mila ist eine tolle Protagonistin, die mich sehr von sich überzeugen konnte. Sie ist eine Medizinstudenten und lebt für ihren Beruf. Ihre Leidenschaft und ihre unkomplizierte Art hat mir wirklich sehr gefallen.




Leo ist unglaublich, in jeder Hinsicht. Er ist ein Modedesign-Student...ich meine wie cool ist das denn?!?! Er sieht gut aus und ist sich dem bewusst, aber nutzt es nicht wie alle anderen Kerle aus. Seine Vergangenheit hat mich wirklich gemacht und er hat mir sehr leid getan. Nichtsdestotrotz ist er ein super netter Kerl und auch ein toller Freund.




Mila und Leo harmonieren perfekt zusammen. Sie sind das genaue Gegenteil voneinander. Mila wird Ärztin, aber Leo kippt um, wenn er auch nur Blut zu sehen bekommt. Leo ist Modedesigner und zudem auch erfolgreich, aber Mila ist so kreativ wie "ein Stück Brot". Tolle Protaginsten, die sich perfekt ergänzen.



Meine Bewertung:







Die Geschichte hatte seinen eigenen Charme mit wundervollen Protagonisten. Sie hatte viel Tiefe und hat mir deshalb unglaublich gut gefallen. An dieser Stelle kann ich nichts anderes als die volle Punktzahl verteilen. 5 von 5 Blümchen für "Das Leben zwischen Jetzt und Hier".

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

backstage in seattle, mina mart, sänger, rockstar, vergangenheit

Backstage in Seattle

Mina Mart
E-Buch Text: 519 Seiten
Erschienen bei books2read, 15.02.2017
ISBN 9783733785864
Genre: Romane

Rezension:

🌸 Inhalt 🌸





Eliza ist der Meinung, dass sie niemals tiefergehende Gefühle für einen Jungen entwickeln könnte. Sie hat Angst eines Tages verletzt zu werden und von dieser Person verlassen zu werden. Deshalb behauptet sie einfach, dass sie kein Herz habe und nicht in der Lage ist Gefühle zu entwickeln. Doch als dann der jüngste Westwood, Finn, auftaucht und sie direkt bei dem ersten Blick eine gewisse Anziehung und das Knistern zwischen ihnen bemerkt, herrscht eine Gefühlchaos in Eliza. Finn hat die schönste Stimme, ist lustig und sexy und versteckt sich auch hinter einer Fassade, wie Eliza es tut, Sie kann die Anziehung zwischen ihnen nicht verneinen, aber verdrängt es bis sie an einem Punkt angelangt, wo sie ihre Gefühle für den sexy Finn Westwood einfach nicht mehr verstecken kann. Aber was für Schwierigkeiten dahinter stecken und was sich hinter der geheimnisvollen Vergangenheit von Finn versteckt, das muss jeder selbst lesen.







🌸 Meine Meinung 🌸




Der Schreibstil ist ein Traum. Er ist lustig und flüssig. Man fliegt einfach nur durch die Seiten. Vor allem aber macht er einfach süchtig. Man möchte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil sowohl der Inhalt, als auch der Schreibstil süchtig machen. Die Autorin schreibt nicht viel drum herum, sondern kann zum Punkt kommen, weshalb es keine Längen gibt.




Die Kapitel sind wirklich sehr lang, was aber nicht stört, obwohl ich kürzere Kapitel bevorzuge. Man kommt trotz der Länge sehr gut durch das Buch durch. Wenn man sich also auf die längeren Kapitel einlässt, wird euch die Länge definitiv nicht stören.




Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von beiden Protagonisten geschrieben. So lernt man sowohl Eliza, als auch Finn besser kennen und die Geschichte bekommt eine tolle Abwechslung. Man kann beide Sichtweisen nachvollziehen und sich gut in die Protagonisten hineinversetzen.



Ich finde das Cover wirklich sehr schön und passend auch zur Thematik. Es ist eher schlicht gehalten und verrät nicht wirklich viel über das Gefühlschaos in der Geschichte. Die Farben sind eher dunkel gehalten, aber harmonieren wirklich sehr schön miteinander.




Jetzt muss ich ein bisschen Fangirlen, denn Finn ist einfach ein Traum. Seine Vergangenheit ist so traurig und er hat mir echt sehr leid getan an der ein oder anderen Stelle. Finn ist super sexy, hat eine tolle Stimme, ist lustig, nett, ein guter Bruder und ein guter Freund. Er ist besitzergreifend und manchmal ein echter Bad Boy. Einfach ein Traummann. Ich habe mich echt ein bisschen in Finn verguckt. Eliza ist auch eine tolle Protagonistin, die mich aber an einigen Stellen echt genervt hat. Ich konnte manchmal einfach nicht verstehen, warum sie ihre Gefühle so verdrängt hat, statt sich auf das mit Finn einzulassen. Die eine Sache, die Eliza mit Finn abgezogen hat, fande ich unter aller Sau. Ich konnte echt mit beiden Protagonisten mitfiebern. An der einen Stelle würde ich sie am liebsten erwürgen, aber an der anderen Stelle sie umarmen und mit ihnen zusammen weinen. Dass Eliza mich so genervt hat, ist aber kein Kritikpunkt, sondern hat der Geschichte, das gewisse Etwas verliehen und sie besonders gemacht, obwohl ich finde, dass man die ein oder andere Stelle weglassen bzw. kürzen könnte. Trotzdem hat dies der Qualität des Buches keineswegs geschadet.







🌸 Mein Fazit 🌸




Ich kann dieses Buch einfach wirklich JEDEM empfehlen. Es war ein richtig tolles Buch und ein riesiges Lob an die Autorin, die hiermit eine exzellente Arbeit geleistet hat. Jeder muss sich das Buch besorgen, denn es lohnt sich wirklich.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(365)

776 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 66 Rezensionen

liebe, drogen, new adult, jax, calla

Stay with Me

J. Lynn , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.03.2015
ISBN 9783492306195
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Verlag: Piper Taschenbuch
Seitenanzahl: 528 Seiten
Taschenbuch: 9,99

Inhalt:
Selbst tiefe Wunden können heilen, doch die Narben bleiben für immer. Calla hält sich im Hintergrund. Schon immer. Sie versteckt ihre körperlichen und seelischen Narben, hütet ihre Geheimnisse und hat mit ihrer Vergangenheit endgültig abgeschlossen. Denkt sie. Denn als ihre Mutter spurlos verschwindet, muss sie zurückkehren – in ihre Heimatstadt und in ein Leben, das sie für immer vergessen wollte. Womit sie allerdings nicht gerechnet hat, ist Jax – und die Gefühle, die er in ihr weckt. Doch bevor Calla sich darüber Gedanken machen kann, stehen Männer vor ihrer Tür, die sie für die Taten ihrer Mutter bezahlen lassen wollen (Amazon)

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich echt umgehauen. Es war einfach so wie ich es mir erhofft habe und so viel mehr als das.

Zu den Charakteren fällt mir echt nicht viel ein als "Wow", sowie zu dem Rest des Buchs. Die Charaktere waren so echt, als könnte ich sie in der Wirklichkeit vor mir sehen. Sie hatten ihre Makel und Probleme und das hat sie viel authentischer und wirklicher gemacht. Ich LIEBE Jax einfach so sehr. Er ist so herrisch, aber trotzdem sexy.

Die Geschichte und Handlung war so super und spannend. Ich konnte das Buch kaum aus meiner Hand legen und war so sehr davon gefesselt. Ich wollte immer wissen wie es weitergeht. Die Handlungen und die Gedanken waren sehr nachvollziehbar und verständlich.

Ich habe nichts an diesem Buch auszusetzen. Sie ist spannend, authentisch. Die Beziehungen und Konversationen waren echt und nachvollziehbar. Ich habe alle Charaktere in mein Herz geschlossen und finde es auch gut, dass Charaktere aus den alten Büchern wieder in diesem Buch zu finden waren, und man auch so mehr über sie und ihre Geschichte erfahren konnte. Dieser Geschichte fehlen weder Gefühle noch der Tiefgang.

Mein Fazit:
Jennifer L Armentrout konnte mich wieder mal mehr als nur von sich begeistern. Sie ist meine absolute Queen. Ich kann diese Reihe jedem ans Herz legen und ich bin schon gespannt auf weitere Bücher aus dieser Reihe.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(310)

632 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

abbi glines, liebe, until friday night, field party, until friday night – maggie und west

Until Friday Night – Maggie und West

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2016
ISBN 9783492309196
Genre: Liebesromane

Rezension:


Verlag: Piper Taschenbuch
Seitenanzahl: 304 Seiten
Taschenbuch: 8,99

Inhalt:
Nach außen hin ist West Ashby der gut aussehende Football-Held, der die Lawton Highschool zur Meisterschaft führen wird. Innerlich wird er jedoch von Ängsten um seinen krebskranken Dad zerfressen, und er kann mit niemandem darüber sprechen, da niemand davon erfahren soll. Als West eines Abends aber nicht mehr weiterweiß, vertraut er sich bei einer Party dem Mädchen an, das ihn bestimmt nicht verraten wird: Maggie, die seit einem schrecklichen Ereignis in ihrer Familie nicht mehr spricht. Umso mehr überrascht es West, als sie ihm plötzlich doch antwortet und dass er fortan an nichts anderes mehr denken kann, als an ihre sanfte Stimme und ihre weichen Lippen. (Amazon)

Meine Meinung:
Ich liebe dieses Buch. Es ist etwas ganz anderes von Abbi Glines, aber es ist ihr nicht misslungen. Ganz im Gegenteil, sie konnte mich sehr überzeugen.

Alle Charaktere konnten mich von sich überzeugen und ihre Handlungen waren nachvollziehbar und verständlich. Ich liebe West. Er ist so süß und einfach ein lieber Kerl gewesen. Ich habe sowohl die Protagonisten, sowie alle Nebencharaktere wirklich in mein Herz geschlossen.

Ich habe an einigen Stellen Tränen vergossen, an anderen Stellen mich geärgert und an anderen Stellen habe ich gelacht. Man konnte die Gefühle und die Gedanken sehr gut verstehen und nachvollziehen.

Die Geschichte ist abwechselnd aus Maggies und aus Wests Sicht geschrieben, was ich sehr gut fand, weil man so beide Seiten verstehen konnte und auch beide Seiten der Geschichte kennengelernt hat.

Mein Fazit:
Alles in Allem fand ich dieses Buch wirklich sehr gut und habe nicht viel daran auszusetzen außer der wenigen Seitenzahl. Der Geschichte hat nichts gefehlt, vor allem nicht der Tiefgang.

  (3)
Tags:  
 
33 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks