nanaxoxo

nanaxoxos Bibliothek

13 Bücher, 1 Rezension

Zu nanaxoxos Profil
Filtern nach
13 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

204 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

familie, liebe, allgäu, erbe, bauernhof

Weibersommer

Heike Wanner
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.02.2013
ISBN 9783548284712
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Brandhaus

Helene Tursten , Ulrike Hübschmann
Audio CD
Erschienen bei steinbach sprechende bücher, 25.07.2013
ISBN 9783869741659
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.077)

7.117 Bibliotheken, 84 Leser, 13 Gruppen, 552 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.560)

3.896 Bibliotheken, 40 Leser, 25 Gruppen, 423 Rezensionen

liebe, dystopie, ky, cassia, zukunft

Die Auswahl - Cassia & Ky

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 452 Seiten
Erschienen bei Fischer FJB, 27.01.2011
ISBN 9783841421197
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(795)

1.371 Bibliotheken, 11 Leser, 15 Gruppen, 310 Rezensionen

dystopie, liebe, fraktionen, zukunft, ferox

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 19.03.2012
ISBN 9783570161319
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Welchen Weg soll man eigentlich einschlagen, wenn man für keinen von ihnen bestimmt ist? Genau das ist die Frage, die sich die Protagonistin am Anfang des Buches stellt. Die Gesellschaft in der Beatrice, später „Tris“ genannt, lebt, kennt keine Individualisierung. In den Köpfen der Menschheit sind fünf Denkmuster verankert, fünf Weltansichten, an denen es nichts mehr zu Rütteln gibt. In dieser Welt gibt es nur schwarz und weiß, keine Grauzone, es gibt kein „Zwischendrin“. Wenn man sich nach seinem sechzehnten Geburtstag für eine der fünf Fraktionen entscheidet, gibt es kein Zurück mehr. Die Jugendlichen haben die Wahl: Bleiben sie in der Fraktion, in der sie aufgewachsen sind oder lassen sie ihre Heimat, ihre Familie und Freunde und damit auch ihre Persönlichkeit zurück? Die Menschen in dieser veränderten Welt müssen also sehr früh wissen, was sie möchten, müssen sich für einen Weg entscheiden, der ihnen von da an vorgeschrieben wird. Sie durchleben eine Ausbildung, um sich den Standards ihrer Fraktion anzupassen, werden auf ein Verhalten gemünzt und haben zu keiner Zeit die Möglichkeit, sich eigenständig zu entwickeln. Ein befremdlicher Gedanke, denn schließlich leben wir in einer Zeit, in der wir uns frei entfalten können, wenn wir es denn nur wollen – doch in Die Bestimmung ist all’ das anders. Recht schnell wird klar: Selbst wenn die Menschen dort die Möglichkeit zur Selbstentfaltung hätten, würden sie diese nicht nutzen – sie wüssten ohne ihr vorgefertigtes Denkmuster schlichtweg nicht, was sie mit ihrem Leben anfangen sollten.

Zugegeben: Dieses Jugendbuch scheint Der Tribute von Panem – Trilogie von Suzanne Collins durchaus ähnlich zu sein, denn nicht selten fühlt man sich daran erinnert. Fünf Fraktionen, die in dieser Welt für unterschiedliche Dinge verantwortlich sind. Fünf Fraktionen, aus denen die unterschiedlichsten Menschen kommen – für mich eine deutliche Parallele zu den dreizehn Distrikten Panems. Hier möchte ich auch einmal kurz vom Cover reden: Das brennende Symbol der Fraktion Ferox auf dem Cover erinnert doch sehr an den brennenden Spotttölpel auf dem Tribute von Panem – Filmposter. Dennoch muss man verstehen, dass es sich bei Die Bestimmung um ein eigenständiges Werk handelt, welches wirklich nur im ersten Moment ähnlich zu sein scheint, denn von einer Unterdrückung durch die Regierung kann in diesem Roman keine Rede sein – denn hier herrschen die selbstlosen Altruan, die sogar den Fraktionslosen, die in dieser Gesellschaft von keinerlei Bedeutung sind, ein wohlwollendes Leben gönnen. Nun kann man sich natürlich schnell fragen – was ist eigentlich der Aspekt, der Die Bestimmung zu einer Dystopie macht? Wahrscheinlich die Unterdrückung durch ihre Gesellschaftsform. Aus der Sozialwissenschaft kennen wir Schichten und Klassen, aber niemals wurden Menschen nach ihren Charakterzügen beurteilt. Sollte nicht jeder handeln können, wie er möchte? Wie es seinem Wesen entspricht? Ist es korrekt, sich vorschreiben zu lassen, wie man zu denken hat? Heute schreit doch jeder nach Meinungsfreiheit – aber hier wird verurteilt, wer diese nutzt.

Als ich mich dazu entschieden habe, diesen Roman zu lesen, wusste ich nicht besonders viel von der eigentlichen Geschichte – mir war lediglich bewusst, dass es eine Dystopie à la Die Tribute von Panem sein soll – und da mir diese Trilogie sehr gefallen hat, habe ich mich an dem Buch von Veronica Roth versucht. Von dem Auftakt der Reihe war ich enttäuscht: Viel zu sehr dreht sich um Liebe, die Protagonistin ist absolut unsympathisch und das Teenie – Drama ist quasi vorprogrammiert. An vielen Punkten musste ich einfach den Kopf schütteln: Beatrice Prior ist eine normale Sechzehnjährige, nicht hübsch und nichts besonderes und wird natürlich zum Mittelpunkt ihrer gesamten Welt. Einer der vielen Gründe, aus dem mich der erste Teil von Die Bestimmung nicht überzeugt hat, denn in der Geschichte an sich steckt sicher einiges an Potenzial, doch geht genau das bei all dem Geschwärme für den geheimnisvollen, wunderschönen Jungen unter. Klar – seinen ersten Kuss zu zelebrieren ist schließlich weitaus wichtiger als der Zerfall der Gesellschaft Es gibt Autoren, die eine solche Art von Handlung und Drama ziemlich gut in den Hintergrund schieben oder es mit der Geschichte verbinden.. und andere integrieren es in die unpassendsten Stellen. Genau dies ist eben in Die Bestimmung der Fall – schade!

Fazit
Alles in Allem habe ich mir aus dem Hype um dieses Buch also ein wenig mehr erhofft, doch es gibt definitiv schlechtere Bücher, die man in seiner Freizeit lesen könnte – der Schreibstil ist simpel und locker, die Geschichte an sich kurzweilig und gut zu verstehen, auch für Neulinge auf dem Dystopie – Gebiet. Lediglich was es wirklich mit den “Unbestimmten” auf sich hat zieht sich in seiner Erklärung ein wenig, sodass man nach einer Weile keine große Lust mehr hat, diese Fragestellung überhaupt noch zu verfolgen. Die Bestimmung ist sicherlich kein literarisches Meisterwerk, aber zum Zeitvertreib durchaus ausreichend.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.254)

14.519 Bibliotheken, 108 Leser, 30 Gruppen, 409 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(644)

1.357 Bibliotheken, 26 Leser, 7 Gruppen, 114 Rezensionen

dystopie, liebe, ky, xander, cassia

Die Ankunft

Ally Condie ,
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 08.01.2013
ISBN 9783841421517
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(817)

1.536 Bibliotheken, 35 Leser, 6 Gruppen, 104 Rezensionen

thriller, meer, wissenschaft, umwelt, meeresbiologie

Der Schwarm

Frank Schätzing
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.11.2005
ISBN 9783596164530
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.644)

4.768 Bibliotheken, 20 Leser, 9 Gruppen, 157 Rezensionen

liebe, analphabetismus, nationalsozialismus, kz, schuld

Der Vorleser

Bernhard Schlink
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.01.2009
ISBN 9783257060652
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.565)

2.447 Bibliotheken, 45 Leser, 9 Gruppen, 270 Rezensionen

thriller, psychothriller, schlafwandeln, sebastian fitzek, schlafwandler

Der Nachtwandler

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2013
ISBN 9783426503744
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(979)

1.805 Bibliotheken, 15 Leser, 21 Gruppen, 143 Rezensionen

vampire, liebe, erotik, fantasy, vampir

Geliebte der Nacht

Lara Adrian , Beate Wiener
Flexibler Einband: 462 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 06.09.2007
ISBN 9783802581304
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(582)

1.431 Bibliotheken, 75 Leser, 17 Gruppen, 96 Rezensionen

dystopie, virus, endzeit, justin cronin, vampire

Der Übergang

Justin Cronin , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 1.019 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.12.2011
ISBN 9783442469376
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(512)

850 Bibliotheken, 14 Leser, 10 Gruppen, 133 Rezensionen

thriller, robert hunter, serienmörder, mord, los angeles

Der Vollstrecker

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2011
ISBN 9783548281100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
13 Ergebnisse