nasas Bibliothek

323 Bücher, 317 Rezensionen

Zu nasas Profil
Filtern nach
323 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

59 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"wales":w=2,"london":w=1,"2006":w=1,"familiengeheimnisse":w=1,"nora":w=1,"chloe":w=1,"1956":w=1,"beziehungsgeschichte":w=1,"lew":w=1,"rees":w=1,"stundenglas":w=1,"tenby":w=1,"kohlewerk":w=1

Die Sonnenschwestern

Tracy Rees
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783471351697
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"krimi":w=1,"hexen":w=1,"fluch":w=1,"kurzkrimi":w=1,"cherringham":w=1

Cherringham - Die verfluchte Farm

Matthew Costello , Neil Richards
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 18.06.2015
ISBN B00Y37N1FW
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cherringham - Die verfluchte Farm ist wieder ein Cosy Krimi von dem Autorenduo Matthew Costello und Neil Richards. Bisher war ich immer begeistert von den Hörbüchern. Dieses hier hat mir nicht so gut gefallen was aber eher am Thema lag. Ich bin nicht der Typ der verfluchte Orte und Geisteraustreibung glaubt. 

Mabbs Farm liegt oberhalb von Cherringham und seit einiger Zeit passieren dort unheimliche und unerklärliche Dinge. Die junge Familie ist mit den Nerven am Ende und im Ort erzählt man sich Gruselgeschichten über einen Fluch aus dem 17 Jahrhundert. Dieser handelt von schlechter Ernte, kranken Tieren und Feuer auf der Farm. Alles was Charlie und seiner Familie widerfährt. Jack und Sarah glauben beide das etwas anderes hinter allem steckt. 

Das Hörbuch hört sich schnell und angenehm, gerade durch die ruhige Art von Sabina Godec die dem ganzen Leben gibt. Wie ich oben schon schrieb lag mir das Thema nicht ganz, was aber nicht weiter störte um mit Jack und Sarah zu ermitteln. Es war eine gewisse gruselige Stimmung wahrzunehmen und spannend war es im Grunde auch. 

Was mir an den Hörbüchern immer wieder gefällt ist das er Charme hat. Es ist ein gemütlicher Krimi ohne viel Blutvergießen bei dem man seine eigenen grauen Zellen mit anstrengt um dem mysteriösen auf die Spur zu kommen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wir sehen uns im Sommer

Åsa Hellberg , Hanna Granz , Katja Amberger , Ursula Berlinghof
Audio CD
Erschienen bei Audio Media Verlag, 08.06.2018
ISBN 9783956393419
Genre: Romane

Rezension:

Wir sehen uns im Sommer von Åsa Hellberg ist eine berührende Geschichte über Freundschaft und Liebe. Ein toller Frauen-/Sommerroman. Der einem verdeutlicht wie wichtig Freundschaft im Leben ist.

Nach dem Tot ihrer Freundin Sonja bekommen Magann, Rebecka und Suanne einen Brief der auf weitere Briefe und eine Aufgabe beinhaltet. Mit jedem Brief offenbart Sonja ihren Freundinnen ihre ganz eigene und geheime Liebesgeschichte. Und sie bekommen die Aufgabe ihre Asche an den verschiedensten Orten zu verstreuen. Alle drei Frauen vermissen Sonja, haben aber auch ihre eigenen Sorgen und Probleme trotzdem machen sie die Reise, die am Ende alles verändert.

Ich habe das Hörbuch sehr genossen, es war sehr leicht rein zu kommen. Auch wenn die Idee der Geschichte nicht neu ist, war sie doch wunderbar umgesetzt. Das Buch hat alles was ein Frauenroman haben sollte, Witz, Charme, Emotionen, Verwirrungen und Liebe. Gerade die verschiedenen Probleme waren sehr authentisch beschrieben. Auch hat die Leserin Hanna Granz dazu beigetragen das es sehr schöne Hörstunden wurden. Sie hat eine angenehme ruhige Stimme der man gut folgen konnte. 

Was mich etwas gestört hat, waren die abrupten Wechsel der Szenen. Man wurde ohne Vorwarnung in eine neue Szene versetzt, was gerade beim Hören etwas verwirrend ist. Außerdem fand ich die ständigen Anspielungen auf das Sexleben der Frauen etwas zu viel des guten. Klar hat man mit 50 noch Sex, aber das was hier geschildert wurde war dann doch etwas arg viel und übertrieben. 

Ansonsten gibt es eine klare Lese-/Hörempfehlung von mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

111 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Heute schon für morgen träumen

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 26.09.2018
ISBN 9783810530622
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"krimi":w=1,"vergangenheit":w=1,"hörbuch":w=1,"kurzkrimi":w=1,"puppenspieler":w=1,"cherringham":w=1

Cherringham - Letzter Zug nach London

Neil Richards , Neil Richards
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 15.05.2015
ISBN B00WR3MVNW
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cherringham Landluft kann tödlich sein – Letzter Zug nach London. Dies ist die fünfte Folge der beschaulichen Krimiromanserie von den Autoren Costello und Richards. Es ist ein gemütlicher solider Krimi der in einem kleinen Ort angesiedelt ist und so seinen englischen Charme auf ganzer Linie versprüht. 


Otto Brendl ist ein älterer Herr der im Ort als Juwelier arbeitet und jedes Jahr beim Sommerfest der Schule das Kasperletheater veranstaltet. Bei seinem Auftritt bricht er plötzlich zusammen und stirbt. Man vermutet das er an einem Herzinfarkt starb. Alles spricht dafür, doch Jack und Sarah sind sich da nicht so sicher. Denn der alte Herr hatte ein dunkles Geheimnis. Was steckt hinter allem?

Auch dieses Hörbuch hat sich wieder gut hören lassen, was nicht zuletzt an einem tollen Schreibstil der Autoren liegt. Sondern auch an der angenehmen Stimme von Sabina Godec. Sie liest sehr ruhig und betont so, dass die subtile Spannung greifbar wird. Die Ermittlungen waren diesmal verworren und haben einen manchmal gefragt was wirklich wahr ist und was gelogen. Das Ende hat mich dann doch überrascht und erst da ergibt der Titel auch einen Sinn. Mit dem Ende gehe ich nicht ganz einig, aber das muss jeder für sich selbst sehen. Das hat mich aber gar nicht überzeugt. Ansonsten gefiel mir das Hörbuch wieder sehr gut.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

367 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 33 Rezensionen

"krimi":w=16,"kindesmissbrauch":w=9,"deutschland":w=6,"taunus":w=6,"mord":w=5,"missbrauch":w=4,"nele neuhaus":w=4,"frankfurt":w=3,"oliver von bodenstein":w=3,"pia kirchhoff":w=3,"spannung":w=2,"staatsanwalt":w=2,"pädophile":w=2,"reihe":w=1,"serie":w=1

Böser Wolf

Nele Neuhaus
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.10.2013
ISBN 9783548285894
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Böser Wolf ist der sechste Band des Ermittlerduos Bodenstein und Kirchhoff von Nele Neuhaus. Nachdem mich der letzte Band nicht ganz gefesselt hat, bin ich von diesem wieder begeistert. Man kann die Bücher gut alleine lesen. Ich würde aber empfehlen sie in der richtigen Reihenfolge zu lesen, denn es werden auch auf alte Fälle eingegangen die einem sonst verwirren könnten. 

Bei Eddersheim wird eine Leiche aus dem Main gezogen. Bei der Obduktion wird festgestellt dass die junge Frau nicht älter als 16 war und schwer misshandelt wurde. Dazu kommt das sie wohl von niemanden vermisst wird und ihre Identität nicht festzustellen ist. Während der Ermittlungen wird die bekannte Fernsehmoderatorin Hannah Herzmann überfallen und schwer misshandelt. Auch dieser Fall wird Pia und Oliver übertragen. Bei den Ermittlungen stoßen sie auf eine brisante Geschichte, hinter der Hannah her war für ihre Sendung. Was steckt hinter allem und was hat Hannah raus gefunden?

Der Schreibstil war wieder gewohnt flüssig und leicht. Die Geschichte gut konstruiert und geschildert. Das Thema der Kindesmisshandlung ist aktuell und erschreckend zugleich. Dabei geht die Autorin nicht allzu tief ins Detail, aber das geschilderte reicht auch schon aus. Gerade als Mutter fand ich es erschreckend wie widerlich manche Menschen sind.

Durch die verschiedenen Handlungsstränge wird die Story lebendig und es wird so ein guter Spannungsbogen aufgebaut. Gerade durch die verschiedenen Handlungsstränge die am Ende erst richtig zusammen gefügt werden ist das Buch ansprechend und interessant. 

Was mir gut gefallen hat ist das Oliver von Bodenstein wohl wieder in die Spur gefunden hat. In diesem Band kommt er fast zu seiner alten Form zurück. Nach einige persönlichen Rückschlägen war er mir im letzten Band unsympathisch geworden. Er war da schon etwas nervig aber hier ist wieder in Höchstform. 

Von mir gibt es ganz klar eine Leseempfehlung. Es war wieder ein Vergnügen mit Pia und Oliver auf Ermittlungstour zu gehen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

89 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"frankreich":w=4,"krimi":w=3,"provence":w=3,"isabelle bonnet":w=2,"mord":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"band 1":w=1,"essen":w=1,"kleinstadt":w=1,"sonne":w=1,"küste":w=1,"südfrankreich":w=1,".":w=1,"fee empfiehlt":w=1

Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer

Pierre Martin
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783426513842
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

"verzeihen":w=1,"hannah":w=1

Nur einen Horizont entfernt

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer , Eva Gosciejewicz
Audio CD
Erschienen bei Argon, 22.09.2016
ISBN 9783839892992
Genre: Romane

Rezension:

Nur einen Horizont entfernt ist der zweite Roman der Autorin Lori Nelson Spielman. In diesem geht es hauptsächlich ums Verzeihen. Da ich Hörbücher für mich entdeckt habe, habe ich mir dieses Buch angehört. Es handelt sich dabei um eine gekürzte Version. Ich habe allerdings nicht gemerkt wo etwas weggestrichen wurde, was mir positiv aufgefallen ist.

Hannah Farr hat eigentlich ein perfektes Leben. Sie ist eine berühmte TV Moderatorin und mit dem Bürgermeister zusammen. Doch eine alte Schulfreundin hat vor zwei Jahren eine Geschichte ins Rollen gebracht die nun auch Hannah beschäftigt. Diese Freundin hat Hannah früher gemobbt und hat jedem dem sie mal wehgetan hat Versöhnungssteine geschickt. Auch Hannah hat welche bekommen. Einen soll sie zurückschicken als Zeichen der Versöhnung, den anderen weiter schicken an jemanden der ihr Verzeihen soll. Hannah weiß sofort wen sie um Verzeihung bitten müsste, ihre Mutter. Doch soll sie die alten Wunden wirklich wieder aufreißen und den Kontakt zu ihrer Mutter suchen?

Das Hörbuch hat sich schnell und flüssig hören lassen. Gerade die Stimme von Eva Gosciejewicz ist sehr angenehm und hat dem ganzen Leben gegeben. Gerade da das Buch aus der Sicht von Hannah geschrieben ist war es sehr passend das eine Frau das Buch vorliest. Sie hat eine tolle Art zu lesen und hat viel Gefühl mit hineingebracht. So konnte der Hörer sich gut in Hannahs Gedankenwelt hineinversetzten. 

Auch die Story an sich fand ich sehr schön. Gerade in unserer egoistischen und Ichbezogenen Welt kommt das Verzeihen viel zu kurz. Auch das es einem schwer fällt jemanden um Entschuldigung zu bitten kommt hier sehr gut zur Geltung. Leider war mir Hannah manchmal etwas zu naiv und zu gutgläubig. Ich hätte sie gern ein paar mal geschüttelt und ihr gesagt das es dumm ist was sie tut. Eine Stelle war mir auch zu konstruiert und zu vorhersehbar. 

Es war ein Vergnügen das Hörbuch gehört zu haben. Gerade wenn man mal was zum abschalten und träumen braucht ist dieses Hörbuch geeignet dafür.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

274 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

"freundschaft":w=13,"jakobsweg":w=13,"pilgern":w=12,"frankreich":w=8,"pilgerreise":w=7,"liebe":w=6,"frauen":w=6,"tagebuch":w=5,"monika peetz":w=5,"tod":w=4,"freundinnen":w=4,"französisch":w=4,"trauer":w=3,"betrug":w=3,"frauenroman":w=3

Die Dienstagsfrauen

Monika Peetz
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 24.11.2011
ISBN 9783462043754
Genre: Romane

Rezension:

Die Dienstagsfrauen ist der Auftakt zu einer Reihe von Monika Peetz. Der Roman ist kurzweilig und lässt sich schön nebenbei lesen. 

Seit 15 Jahren treffen sich die 5 Freundinnen Caroline, Judith, Eva, Estelle und Kiki jeden ersten Dienstag bei ihrem Lieblingsfranzosen. Jedes Jahr unternehmen die Freundinnen auch eine gemeinsame Reise. Doch dieses Jahr ist alles anders. Judiths Mann Arne ist gerade verstorben und sie hat vor auf seinen Spuren zu Pilgern. Denn Arne war immer wieder auf dem Jakobsweg Pilgern und hat darüber in seinem Tagebuch geschrieben. Die Freundinnen entscheiden den Weg gemeinsam zu bestreiten. Doch wenn sie gewusst hätten was diese Tour hervorruft hätten sie sich nicht darauf ein gelassen. 

Ich habe vor einiger Zeit die Fernsehverfilmung zu dem Buch gesehen und wollte mich nun dem Buch widmen. Der Schreibstil ist flüssig, leicht und amüsant. Das Buch hat alles was ein Frauenroman enthalten sollte. Liebe, Witz, Wut und Trauer kommen nicht zu kurz. Ein großes Thema ist aber die Freundschaft und was sie alles aushalten kann. Zudem zeigt das Buch wie man sich verhält wenn man nicht in seiner normalen Umgebung ist. Wie sieht es mit der Wahrnehmung von einem selbst und der der anderen aus? Diese Intention zeigt dem Leser sehr schön das nicht immer alles so ist sie es scheint. Und das alles bei einer tollen französischen Kulisse, die dem Leser zum träumen einlädt.

Auf eine sehr angenehme lebendige weise werden einem die Protagonisten und ihr Leben vorgestellt. Die 5 Dienstagsfrauen könnten nicht unterschiedlicher sein. Man erfährt von jeder einzelnen die Probleme, Träume oder Wünsche. Und gerade die Vielfalt der Charaktere macht das Buch so wirklichkeitsnah.

Ein netter kurzweiliger Roman der sich gut lesen lässt und dank einiger Wendungen auch etwas an unerwarteten hervorbringt. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"krimi":w=1,"diebstahl":w=1,"archäologie":w=1,"schatz":w=1,"silber":w=1,"kurzkrimi":w=1,"cherringham":w=1,"römische antike":w=1

Cherringham - Die Nacht der Langfinger

Matthew Costello , Neil Richards
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 12.02.2015
ISBN B00SHRW6B4
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cherringham die Nacht der Langfinger ist der vierte Fall für Sarah und Jack. Diesmal kümmern die beiden sich um einen Diebstahl.

Zwei Dorfbewohner begeben sich auf Schatzsuche und sind erstaunt als sie eine wertvolle römische Silberplatte zu Tage fördern. Diese soll bei dem Archäologen Mr Cartwright im Tresor verschlossen werden, damit sie am nächsten Tag geschätzt werden kann. Als am nächsten Tag der Gutachter des Museums kommt ist die Platte verschwunden. Die Polizei vermutet eine Bande von Kunstdieben dahinter. Doch Sarah und Jack haben eine andere Vermutung. 

Das Hörbuch hat sich wieder gewohnt schnell und leicht hören lassen. Die Stimme von Sabina Godec ist ruhig und angenehm und sie schafft es eine unterschwellige Spannung mit einzubringen. Was mir auch gut gefallen hat ist, dass die beiden auch mal bei etwas anderem Ermitteln als bei einem Mordverdacht. Die Geschichte ist gut durchdacht und undurchsichtig. Erst als Sarah auf die Spur der wahren Täter kommt, kommt auch der Hörer dahinter.

Die Charaktere rund um Sarah du Jack entwickeln sich von Fall zu Fall weiter. Und gerade bei Sarah hat man das Gefühl das ihr die Ermittlungen von mal zu mal mehr Spaß bereiten. Auch Jack scheint aus dem eigenbrötlerischen Yankee ein aufgeschlossener Mann zu werden, der dem Dorfleben mehr abgewinnen kann. 
 
Es war wieder ein Hörbuch mit Charme und englischen Flair. Gerade die subtile Spannung und die eher ruhigen Ermittlungen machen das Hörbuch zu einem guten Hörbuch was man zum entspannen hören kann.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

173 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"thriller":w=13,"ethan cross":w=8,"rache":w=7,"serienkiller":w=5,"francis ackerman jr.":w=4,"racheopfer":w=4,"serienmörder":w=3,"kurzgeschichte":w=3,"vorgeschichte":w=3,"opfer":w=2,"psychopath":w=2,"ausbruch":w=2,"francis ackerman":w=2,"ich bin die nacht":w=2,"krimi":w=1

Racheopfer

Ethan Cross
E-Buch Text: 94 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 02.10.2013
ISBN 9783838747163
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Racheopfer von Ethan Cross ist eine Kurzgeschichte die auf gut 150 Seiten zeigt wie Ackerman jr die Flucht gelang um sein Unwesen zu treiben und weiter zu Morden. Es ist die Vorgeschichte zu der Shepherd Reihe die ich auch schon komplett gelesen habe. 

Francis Ackerman jr wird aus einem Strafsvollzugsanstalt in eine psychiatrische Klinik mit Hochsicherheitstrakt und Einzelhaft verlegt. Der Leiter Dr. Kendrick hat eine Methode entwickelt Straftäter mit psychischer Erkrankung zu heilen. Er möchte Ackerman nun als Forschungsobjekt in seiner Einrichtung behandeln. Doch er hat nicht mit Ackerman gerechnet und nicht mit den Rachegelüsten seiner Mitarbeiterin Jennifer.

Der Klapptext passt so gar nicht zum Inhalt des Buches. Außerdem ist für meinen Geschmack zu wenig von Ackermans Persönlichkeit zu spüren. Seine Persönlichkeit kommt in der Shepherd Reihe besser zur Geltung. Auch könnte der Leser durch den Klapptext vermuten das man mehr aus der Kindheit von Francis erfährt und nicht das es um seine Flucht geht.

Der Schreibstil ist aber gewohnt leicht und flüssig. So wie ich es von Ethan Cross gewohnt bin. Man findet schnell in die Geschichte und kommt auch schnell voran. Gerade der Wechsel zwischen Ackerman und Jennifer machen die Story spannend. Auch wenn mich dieses Buch nicht ganz überzeugen konnte, empfehle ich allen die anderen Bücher der Ich bin Reihe zu lesen.

Ein kurzweiliger Thriller, der Spannungselemente hat, aber durch den Klapptext etwas ganz falsches suggeriert. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"krimi":w=1,"mord":w=1,"england":w=1,"hörbuch":w=1,"weihnachten":w=1,"krimireihe":w=1,"kurzkrimi":w=1,"chor":w=1,"allergie":w=1,"epipen":w=1

Cherringham - Mord im Mondschein

Matthew Costello , Neil Richards
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 29.01.2015
ISBN B00R84EBME
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cherringham – Landluft kann tödlich sein ist eine englische Cosy Crime Serie die mittlerweile über 20 Folgen hat. Ich habe gerade die dritte Folge Mord bei Mondschein gehört. Es ist ein solider sehr charmanter Krimi mit Regionalloriot und auch Spannumg.

In Cherringham laufen die Weihnachtsvorbereitungen und da übt auch der Charity Christmas Chor auf Hochtouren. Nach einer Probe verstirbt Kirsty Kimball, eine Sängerin des Chors, an einem allergischen Schock. Der Epipen den sie immer dabei hatte funktionierte nicht und alle Chormitglieder wussten von der Allergie, trotzdem müssen die Kekse Erdnüsse enthalten haben. Jack tritt dem Chor bei um ihn zu unterstützen und um raus zu finden was hinter Kirstys Tot steckt. 

Das Hörbuch hat sich wieder schnell und leicht hören lassen. Sabina Godec liest sehr ruhig und angenehm. Ihre Stimme ist sehr ausdrucksstark und bringt so noch eine zusätzliche Spannung mit ein. Auch die Story an sich ist wieder sehr spannend gestaltet und bis zum Ende weiß man nicht wohin es den Hörer führt oder was hinter allem steckt. Es gibt gerade innerhalb des Chores Missgunst und Neid. Was das Ermitteln nicht einfacher macht. Auch das Sarah diesmal noch persönliche Probleme hat, hindert sie etwas an dem Fall mitzuwirken. Aber sie tut alles um Jack irgendwie zu unterstützen und trotzdem für ihre kranke Tochter da zu sein. 

Es war wieder ein Hörvergnügen und die nächsten Folgen warten schon darauf gehört zu werden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

122 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

"thriller":w=4,"familie":w=1,"mord":w=1,"amerika":w=1,"geheimnis":w=1,"frauen":w=1,"geheimnisse":w=1,"verschwörung":w=1,"fortsetzung":w=1,"entwicklung":w=1,"anschlag":w=1,"karin slaughter":w=1,"teil 2 der reihe":w=1,"harper collins germany":w=1,"karen slaughter":w=1

Ein Teil von ihr

Karin Slaughter , Fred Kinzel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.08.2018
ISBN 9783959672146
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Teil von ihr ist ein Thriller von Karin Slaughter über eine Mutter Tochter Beziehung in der nicht alles so ist wie es scheint. Gerade durch die zwei Zeitebenen werden Dinge geschildert und aufgedeckt die lieber jeder vergessen würde.

Andrea ist 31 und lebt wieder bei ihrer Mutter Laura. Diese war an Krebs erkrankt und Andrea wollte sie unterstützen. An Andreas/Andys 31 Geburtstag sitzen die beiden zum Frühstücken in einem Diner als ein Amokläufer hereinkommt und um sich schießt. Laura überwältigt und tötet den Jungen Mann. Andy ist geschockt und als ein Video dazu auftaucht kommen auch viele Fragen. Diese häufen sich nach einem weiteren Zwischenfall nach dem Laura ihre Tochter fortschickt. Andy ist geschockt, durcheinander und kann sich das alles nicht erklären. Wer ist oder war ihre Mutter? Was verbirgt sie und warum muss Andy fliehen?

Der Schreibstil ist flüssig und leicht, ich bin schnell rein gekommen. Zudem ist die Geschichte gut konstruiert und durch die zwei Zeitebenen bleibt es auch spannend. Der Leser begibt sich auf eine Reise quer durch Amerika mit Andy um die Wahrheit zu erfahren und stößt dabei auf eine sehr bewegte Vergangenheit.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, obwohl ich sagen muss das mir Andy lange Zeit sehr unselbstständig und naiv vor gekommen ist. Ich konnte ihr die 31 Jahre einfach nicht glauben. Sie wirkte sehr unerwachsen und unreif. Hat immer alles gemacht was ihr gesagt wurde ohne groß nachzufragen. Es hat auch seine Zeit gedauert bis sie endlich eigeninitiativ gezeigt hat, allerdings isg sie auch da häufig wieder in ihr altes Muster gefallen.

Die zwei Zeitebenen habe sich gut ergänzt so hatte der Leser einen guten Einblick in das ganze geschehen ohne zu viel zu Wissen. Außerdem wurde so eine tolle Spannung aufgebaut. Alles kam nach und nah zum Vorschein. Allerdings waren einige Passagen mir etwas zu lang oder ein zwei Sachen vorhersehbar. Aber im großen und ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen. Spannung, Aufbau der Geschichte, Protagonisten, Zeitebenen alles hat sehr gut gepasst.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"geheimnis":w=1,"feuer":w=1,"kurzkrimi":w=1,"cherringham":w=1,"sarah und jack":w=1

Cherringham - Das Geheimnis von Mogdon Manor

Neil Richards , Neil Richards
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 15.01.2015
ISBN B00QWZLO3O
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cherringham - Das Geheimnis von Mogdon Manor ist der zweite Kurzkrimi der Autoren Neil Richards und Matthew Costello. Er besticht durch seine charismatische Regionalität von Cherringham und dem Ermittlerduo Sarah und Jack.

Unfall oder Mord? Das ist die Frage die sich Jack und Sarah nach einem ungewöhnlichen Brand stellen. Bei diesem kam der Eigentümer von Mogdon Manor ums Leben und nun stehen seine drei Kinder schon bereit ihr Erbe zu übernehmen. Aber der Pflegerin kommen Zweifel und bittet darum das Sarah und Jack sich das genauer angucken. Und diese fördern ein altes Geheimnis zu Tage.

Das Hörbuch hat sich schnell und gut hören lassen. Die Kapitel sind nur so dahin geflogen. Gerade durch die sehr ruhige und angenehme Stimme von Sabina Godec ist man gefesselt. Aber auch durch die sehr gut eingearbeitete subtile Spannung, die die Autoren benutzen macht das hören Spass. 

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und beschrieben. So kann man sich die Alleinerziehende Sarah gut vorstellen, die neben Beruf und Kindern auch noch ermittelt. Auch Jack ist sehr sympathisch geschildert, der ehemalige New Yorker Polizist wollte eigentlich nur seinen Ruhestand genießen. Aber so ganz ohne Ermittlungen scheint es bei ihm nie zu gehen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"krimi":w=2,"england":w=1,"serie":w=1,"hörbuch":w=1,"themse":w=1,"cosy crime":w=1

Cherringham - Mord an der Themse

Matthew Costello , Neil Richards
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 08.01.2015
ISBN B00R84F6IC
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cherringham - Mord an der Themse von Matthew Costello und Neil Richards ist der Auftakt einer Cosy Crime Serie. Man bekommt einen ersten sehr guten Eindruck von den Ermittlern und der Gegend. 

In der kleinen englischen, idyllischen Stadt Cherringham wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Alles spricht für Selbstmord beziehungsweise für einen Unfall. Doch ihre Freundin Sarah kann da nicht wirklich dran glauben. Als sie dem ehemaligen New Yorker Polizisten Jack trifft ist sie in ihrer Annahme noch bestärkt das es Mord war. Also beginnen die zwei auf eigene Faust zu ermitteln.

Es ist ein gemütlicher Krimi für zwischendurch. Er besticht durch seine subtile Spannung, einem tollen Ermittlerduo und einer guten Story. Gerade das Hörbuch lässt sich super zwischendurch hören. Die Stimme von Sabrina Godec ist sehr angenehm zu hören. Man findet schnell in die Geschichte rein und kann allem gut folgen. Die Charaktere sind sehr sympathischen und lebendig so konnte ich Sarah und Jack vor meinem geistigen Auge sehen.

Ein toller Auftakt zu einer Serie die ich bestimmt weiter verfolgen werde.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"rache":w=2,"vergewaltigung":w=2,"folter":w=2,"museum":w=2,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"england":w=1,"vergangenheit":w=1,"geheimnis":w=1,"gewalt":w=1,"band 1":w=1,"homosexualität":w=1,"missbrauch":w=1,"internat":w=1,"geheimbund":w=1

The Teacher - Heute wirst du sterben (DS Imogen Grey 1)

Katerina Diamond
E-Buch Text: 331 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.08.2018
ISBN 9783732553730
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

The Teacher - heute wirst du sterben ist der Auftakt zu einer Serie zu den Ermittlern Grey und Miles. Vorweg gesagt, es ist kein Buch für Zartbesaitete Menschen, denn die Morde sind sehr brutal und detailreich geschildert.

In England werden mehrere Männer auf sehr brutale weise ermordet. Sie haben Augenscheinlich nichts miteinander zu tun, außer das sie ungefähr gleich alt sind. Alle haben einen anderen Beruf, Lebensstil oder Freunde waren sie offenkundig auch nicht, oder etwa doch. Der gerade von seiner Suspendierung zurückgekehrte Adrian Miles kommen die Taten komisch vor und beginnt mit seiner neuen Kollegin Imogen Grey zu ermitteln. Dabei stoßen sie auf Missbrauch, Korruption und werden mit ihren Vergangenheiten Konfrontiert. 

Der Schreibstil ist flüssig und leicht, so das sich die Kapitel schnell lesen lassen. Allerdings gibt es sehr viele Personen die im Verlauf auftauchen das man schnell den Überblick verlieren könnte. Dadurch wird der Fall aber sehr komplex und spannend. Die Geschichte ist gut durchdacht und dargelegt worden. Es werden viele Themen aufgegriffen zB. Missbrauch, Rache und Korruption. Gerade der Aspekt der Rache und Selbstjustiz ist so eine Sache die immer zwei Seiten hat und unterschiedliche Gefühle hervorruft. Ich persönlich habe dazu eine feste Meinung die so gar nicht mit dem Ende des Buches überein passt. Von daher hat mir das Ende nicht ganz so zugesagt. Auch das der Täter ziemlich früh auszumachen ist fand ich schade. Allerdings leidet die Spannung nicht darunter. Es gab ein paar Szenen die vorhersehbar waren, die aber durch verschiedene Wendungen den Leser dann doch überraschten. 

Die Charaktere sind für mich noch ausbaufähig. Grey und Miles haben zwar sympathische Züge sind aber im großen und ganzen sehr blass geblieben. Es wurde hier viel von ihrer Vergangenheit berichtet, so das man feststellen konnte das sie auch so ihre Probleme haben. Dadurch haben sie ihre Eigenheiten und potenzial für ein gutes Ermittlerduo. 

Mich konnte das Buch nicht ganz packen und überzeugen. Es hat sich gut lesen lassen, aber mehr auch nicht. Es war vorhersehbar, mit vielen brutalen Morden und einer Rache die dem Leser vor die Frage stellt ob Rache gerecht ist oder nicht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

214 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 111 Rezensionen

"sonnenfinsternis":w=14,"lügen":w=10,"vergewaltigung":w=10,"lüge":w=7,"liebe":w=4,"angst":w=4,"wahrheit":w=4,"thriller":w=3,"betrug":w=3,"schuld":w=3,"cornwall":w=3,"roman":w=2,"freundschaft":w=2,"spannung":w=2,"england":w=2

Vier.Zwei.Eins.

Erin Kelly , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 22.08.2018
ISBN 9783651025714
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vier. Zwei. Eins. ist ein gelungener Spannungsroman mit psychologischen Thriller Elementen. Die Autorin schafft es den Leser bis zum Ende im Unklaren zu lassen was die Wahrheit ist.

1999 Laura und Kit sind in Cornwall um dort bei einem Festival die totale Sonnenfinsternis anzugucken. Auf dem Weg zurück glaubt Laura eine Vergewaltigung zu sehen. Der Mann streitet alles ab und Beth schweigt und scheint unter Schock zu stehen. Doch alles spricht für eine Vergewaltigung. Oder doch nicht? Kurz nach dem Prozess taucht Beth bei Laura und Kit auf.

15 Jahre später leben Kit und Laura unter falschen Namen an einem geheimen Ort. Laura lebt in ständiger Angst das Beth wieder auftaucht. Als Kit sich auf eine Reise begibt, werden ihre Panikattacken schlimmer. Ob die Vergangenheit sie einholt? Und was fördert sie zu Tage?

Erin Kelly besticht durch einen leichten Schreibstil der es dem Leser ermöglicht schnell durch das Buch zu kommen. Sie schreibt auf zwei Zeitebenen um einen Vergangenheit und Gegenwart zu zeigen. Schnell kristallisiert sich raus das hier jeder seine kleinen Geheimnisse hat oder gelogen hat und sich vielleicht alles ganz anders entwickelt hätte, wenn alle ehrlich gewesen wären. Man ist immer hin und her gerissen wem man jetzt glauben soll und ob etwas wirklich so war wie es geschildert wurde. Gerade durch die Kombination aus den zwei Zeitebenen, der psychologischen Irreführung und der Lügen wird dieses Buch erst so richtig spannend. Fast bis zum Ende ist der Leser im Unklaren wie es ausgehen wird. Das ist für mich auch der einzige Minuspunkt in diesem Buch das Ende. Da ging mir plötzlich alles zu schnell und war mir zu konstruiert. Auch sind öfters Zufälle vorhanden die die Geschichte Vorantreiben, aber doch sehr unrealistisch wirkten. 
Vier. Zwei. Eins. ist ein gelungener Spannungsroman mit psychologischen Thriller Elementen. Die Autorin schafft es den Leser bis zum Ende im Unklaren zu lassen was die Wahrheit ist.

1999 Laura und Kit sind in Cornwall um dort bei einem Festival die totale Sonnenfinsternis anzugucken. Auf dem Weg zurück glaubt Laura eine Vergewaltigung zu sehen. Der Mann streitet alles ab und Beth schweigt und scheint unter Schock zu stehen. Doch alles spricht für eine Vergewaltigung. Oder doch nicht? Kurz nach dem Prozess taucht Beth bei Laura und Kit auf.

15 Jahre später leben Kit und Laura unter falschen Namen an einem geheimen Ort. Laura lebt in ständiger Angst das Beth wieder auftaucht. Als Kit sich auf eine Reise begibt, werden ihre Panikattacken schlimmer. Ob die Vergangenheit sie einholt? Und was fördert sie zu Tage?

Erin Kelly besticht durch einen leichten Schreibstil der es dem Leser ermöglicht schnell durch das Buch zu kommen. Sie schreibt auf zwei Zeitebenen um einen Vergangenheit und Gegenwart zu zeigen. Schnell kristallisiert sich raus das hier jeder seine kleinen Geheimnisse hat oder gelogen hat und sich vielleicht alles ganz anders entwickelt hätte, wenn alle ehrlich gewesen wären. Man ist immer hin und her gerissen wem man jetzt glauben soll und ob etwas wirklich so war wie es geschildert wurde. Gerade durch die Kombination aus den zwei Zeitebenen, der psychologischen Irreführung und der Lügen wird dieses Buch erst so richtig spannend. Fast bis zum Ende ist der Leser im Unklaren wie es ausgehen wird. Das ist für mich auch der einzige Minuspunkt in diesem Buch das Ende. Da ging mir plötzlich alles zu schnell und war mir zu konstruiert. Auch sind öfters Zufälle vorhanden die die Geschichte Vorantreiben, aber doch sehr unrealistisch wirkten. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

207 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 126 Rezensionen

"thriller":w=14,"irland":w=12,"krimi":w=7,"dublin":w=5,"olivia kiernan":w=5,"mord":w=3,"vergangenheit":w=2,"mörder":w=2,"suizid":w=2,"debüt":w=2,"preußischblau":w=2,"spannung":w=1,"spannend":w=1,"kriminalroman":w=1,"selbstmord":w=1

Zu nah

Olivia Kiernan , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel , Carla Felgentreff
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.04.2018
ISBN 9783959671835
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zu nah ist der Debütroman von Olivia Kiernan. Dieser Thriller ist mir durch das Cover und den Klapptext aufgefallen. Es ist ein solider Thriller, der es gut mit anderen Büchern seines Genres aufnehmen kann. Es gibt nichts neues oder noch nichts dagewesenes in dem Thriller und so wird der Leser nicht groß überrascht.

Frankie Sheehan ist Detective im Dubliner Police Department und kehrt nach einer Verletzung in den Dienst zurück. Sie wird zu einem vermeintlichen Selbstmord gerufen. Die angesehene Wissenschaftlerin Eleanor Costello wurde erhängt in ihrem Schlafzimmer aufgefunden. Frankie Sheehan zweifelt an einem Selbstmord, sie glaubt das jemand bei Eleanor war als sie starb. Kurz darauf wird eine zweite Leiche gefunden und schnell lässt sich eine Verbindung zwischen den beiden Toten herstellen. Während der Ermittlungen stellen sich viele neue Fragen und oft scheint man in einer Sackgasse zu sein. Zudem Arbeitet die Zeit gegen Frankie und ihr Team.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig, das Buch lässt sich dadurch zügig lesen. Man findet schnell in die Geschichte rein. An der Spannung fehlt es teilweise aber doch. Wenn Spannung mal aufkommt flacht sie auch schnell wieder ab. Manche Passagen sind sehr langatmig und nehmen so das Tempo und die Spannung raus. Am Ende versteht man diese Passagen natürlich besser, aber bis dahin sind sie oft eher störend.

Die Charaktere waren gut ausgearbeitet sind mir alle eher fern geblieben. Bei Frankie hatte man das Gefühl das sie unnahbar und stur ist. Sie hat sehr viel durchgemacht, gerade bei ihrem letzten Fall der ihr noch sehr nah geht. Sie hat eine unkonventionelle Art zu ermitteln was einem nicht immer passt, aber am Ende zum Ziel führt.

Das Buch lebt von ständigen Wiederholungen, falschen Spuren und einigen Verdächtigen. Im großen und ganzen ist das Buch okay. Hundertprozentig konnte er mich aber nicht überzeugen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(394)

774 Bibliotheken, 9 Leser, 6 Gruppen, 70 Rezensionen

"krimi":w=28,"taunus":w=18,"mord":w=16,"windpark":w=12,"deutschland":w=10,"nele neuhaus":w=8,"bürgerinitiative":w=6,"pia kirchhoff":w=6,"frankfurt":w=5,"bodenstein":w=5,"oliver von bodenstein":w=5,"bestechung":w=4,"neuhaus":w=4,"kirchhoff":w=4,"reihe":w=3

Wer Wind sät

Nele Neuhaus
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2012
ISBN 9783548284675
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wer Wind sät ist der fünfte Band des Ermittlerduos Kirchhoff/von Bodenstein. Alle Bücher dieser Reihe kann man gut separat lesen. Alles wichtige wird nochmal aufgegriffen. Wer eine Reihe aber lieber komplett liest sollte dies hier auch tun. Ich habe bisher die anderen Teile gelesen und muss sagen dass Wer Wind sät das schwächste Buch der Reihe ist. Ich hoffe die nachfolgenden Bänder sind wieder besser. 

Pia Kirchhoff ist gerade wieder in Deutschland gelandet als sie gleich zu einem Einbruch mit Todesfolge gerufen wird. In der Firma für Windkraftanlage lag der Nachtwächter schon drei Tage unentdeckt. Schnell stellt sich raus das es Mord war. Damit beginnen die Ermittlungen  dabei stoßen Pia und Oliver auf eine Bürgerinitiative gegen einen Windpark der gebaut werden soll. Noch während die Ermittlungen andauern wird ein weiterer Mann ermordet. Diesmal ein älterer Mann der Bürgerinitiative. Ihm wurde von der Firma Geld für sein Feld geboten wo eine Windkraftanlage gebaut werden soll. Doch dieser weigerte sich zu verkaufen. Liegt da das Motiv hinter dem Mord? Oder gibt es noch andere Motive? 

Der Schreibstil ist wieder gewohnt flüssig und man kann der Geschichte gut und schnell folgen. Auch durch die verschiedenen Handlungsstränge wird die Geschichte lebendig. Obwohl ich sagen muss dass es diesmal länger gedauert hat bis es wirklich spannend wurde. Der Anfang hat sich etwas gezogen, aber dann nahm das Buch an Fahrt auf. 

Bis zum Schluss bleibt der Leser im Unklaren wer nun der Mörder ist. Es gibt immer wieder neue Verdächtige, neue Verdachtsmomente, Korruption und Erpressung dass einem manchmal der Kopf schwirrt.  
Was mich diesmal gestört hat war die Charakterisierung von Oliver von Bodenstein. Dieser wurde mir im Laufe dieses Buches so gar unsympathisch obwohl ich ihn bisher sehr mochte. Aber den Weg den die Autorin mit ihm eingeschlagen hat mag ich gar nicht. Auch andere Charaktere waren für mich überspitz und unwirklich dargestellt. 

Es war ein netter fünfter Fall, aber mit deutlichen schwächen. Eigentlich schade da ich Nele Neuhaus sehr gerne lese.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"vertrauen":w=1,"suche":w=1,"wissen":w=1,"bombe":w=1,"beschützen":w=1,"fremd":w=1,"dolch":w=1,"nachts":w=1,"versicherungsbetrug":w=1,"schlafzimmer":w=1,"legendär":w=1,"bestimmt":w=1,"eindringen":w=1,"einbrechen":w=1,"ermittelt":w=1

Die Meisterdiebin

Tess Gerritsen , Rainer Nolden , Michael Hansonis
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 09.09.2016
ISBN 9783961080069
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auf „Die Meisterdiebin“ von Tess Gerritsen bin ich zufällig gestoßen, als ich auf der Suche nach einem neuen Hörbuch war.  Ich kannte die Autorin schon und habe auch ein paar Bücher von ihr gelesen gehabt. Muss aber sagen, dass dieses nicht unbedingt eines ihrer besten ist. Vielleicht lag es auch an dem ungekürzten Hörbuch, aber viel konnte ich dem nicht abgewinnen.

Clea ist auf der Suche nach einem Dolch der „Auge von Kaschmir“ heißt, dafür bricht sie in ein Haus ein und ist verwundert als sie dort einen weiteren Einbrecher vorfindet. Dieser ist Jordan Travistock der für eine Bekannte kompromittierende Briefe stellen soll. Beide sind überrascht und müssen zusammen fliehen als der Butler des Hauses darauf aufmerksam wird. Kurze Zeit später wird auf Clea ein Bombenattentat verübt den sie überlebt. Jordan ist davon überzeugt das Clea nicht das ist was sie vorgibt aber unbedingt Hilfe braucht und sie so in ihrer suche unterstützt.

Ich habe das Hörbuch einmal abgebrochen und dann noch ein zweites mal mein Glück versucht. Es beginnt eigentlich ganz spannend, aber driftet schnell in eine actiongeladene Liebesgeschichte ab. Die nur so vor Kitsch sprüht. Was ich ehrlich gesagt nicht vermutet hätte. Spannung kam hin und wieder mal auf wurde aber dann auch schnell wieder raus genommen. Zudem gab es gerade zum Schluss einige Szenen die für mich unrealistisch und konstruiert vorkamen.  

Der Erzähler hatte aber eine angenehme Stimme so das man ihm gut folgen konnte. Auch hat er mit der Stimmlage gut gespielt so das man immer wusste wer gerade spricht. Dadurch lies sich das Hörbuch schnell hören. Von einem Hörgenuss kann aber nicht die Rede sein. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"thriller":w=2,"arizona":w=2,"spannung":w=1,"usa":w=1,"kinder":w=1,"flucht":w=1,"gewalt":w=1,"entführung":w=1,"drogen":w=1,"verschwunden":w=1,"mörderin":w=1,"gewalttätiger ehemann":w=1,"haylen beck":w=1

Ohne Spur

Haylen Beck , Wolfram Ströle
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 21.09.2018
ISBN 9783423217644
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ohne Spur ist der Debütroman von Haylen Beck. Hinter diesem Pseudonym versteckt sich der erfolgreiche Krimiautor Stuart Neville. Sein Debüt Ohne Spur ist ein spannender und lesenswerter Thriller. Er besticht durch einen tollen Schreibstil und einer Story die niemanden kalt lässt.

Audra ist mit ihren zwei Kinder auf dem Weg von New York nach San Diego. Audra hat sich von ihrem gewalttätigen Mann getrennt und ist nun auf der Flucht vor ihm und der Jugendbehörde. Mitten in der Wüste von Arizona wird sie von der Polizei angehalten. Bei der Durchsuchung wird Marihuana gefunden was Audra nie gesehen hat. Sie wird verhaftet und von ihren Kindern getrennt. Was nun folgt ist der schlimmste Albtraum. Kurz nach der Verhaftung behauptet die Polizei das Audra keine Kinder dabei hatte. Audras Wort steht gegen dass des Sheriffs. Niemand will ihr glauben und die Beweise sind gegen sie. Doch einen Mann gibt es der ihr glaubt. Kann er ihr auch helfen?

Der Schreibstil ist leicht und flüssig wodurch sich das Buch schnell und gut lesen lässt. Gerade durch die eher kurzen Kapitel und die verschiedenen Perspektiven, aus denen die Geschichte geschildert wird, kommt schon zu Anfang Spannung auf und bleibt bis zum Schluss erhalten. Es wird aus der Sicht von Audra, Sean, Sheriff Whiteside und Danny geschildert. So bekommt man einen tieferen Einblick in die Geschichte und was alles im Hintergrund geschieht was die anderen gar nicht mit bekommen.

Die Charaktere sind authentisch und sehr lebendig. Man leidet mit den Protagonisten mit und hofft das alles gut ausgeht. Insbesondere mit Audra leidet man mit. Gerade wenn man selbst Kinder hat kann man sich gut in ihre Situation reinfühlen. Audra hat in ihrem Leben wirklich viel durchgemacht und sich aus dem Sumpf rausgezogen in dem sie war. Sie ist eine starke Frau und hat auch eine durchsetzende Persönlichkeit. Auch mit ihren Kinder Sean und Louisa leidet man mit. Was die beiden durchmachen sollte kein Kind erleben. Das der 10 jährige Sean über sich hinauswächst und sehr erwachsen wirkt liegt nicht nur an der Situation sondern auch an der Vorgeschichte. 

Es ist wirklich ein sehr lesenswertes, spannendes Buch was ich nur weiterempfehlen kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

88 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

"weimarer republik":w=5,"historischer roman":w=2,"trilogie":w=2,"autorennen":w=2,"richard dübell":w=2,"dübell":w=2,"jahrhundertsturm":w=2,"deutschland":w=1,"serie":w=1,"berlin":w=1,"familiengeschichte":w=1,"fortsetzung":w=1,"historie":w=1,"band 3":w=1,"familiensaga":w=1

Das Jahrhundertversprechen

Richard Dübell
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2018
ISBN 9783548289663
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Jahrhundertversprechen ist der dritte Band der Jahrhundert Trilogie von Richard Dübell. Und wie ich es schon aus den beiden Vorgängern gewohnt war, wurde hier eine spannende und tolle fiktive Geschichte mit historischen Fakten verknüpft. Man muss aber nicht zwingend die Vorgänger gelesen haben um in die Geschichte reinzukommen. Ganz im Gegenteil lassen sich alle drei Bücher auch gut alleine Lesen.

Berlin 1921: Der Krieg ist vorbei, doch Deutschland leidet. Es gibt ständige Regierungswechsel, Reputationszahlungen, Arbeitslosigkeit und Hunger. Auch Otto von Briest steht vor dem Bankrott. Er hat mehr Schulden und hält das Gut bei Berlin nur notdürftig. Auch seine Agentur, die er mit seiner Frau Hermine führt, hat kaum Aufträge und hält sich nur noch so über Wasser. Doch innerhalb der Familie von Briest gibt es einen starken Zusammenhalt. Gerade durch Max Brandow, einen ehemaligen Gassenjungen der als Ziehsohn bei den Briest lebt. Er will Rennfahrer werden und hat auch das Zeug dazu. Außerdem liebt er die Tochter von Otto und Hermine und hat ihr ein großes Versprechen gegeben. „Alles wird gut. Versprochen. Großes Ehrenwort.“ Und daran hält Max sich auch unter sehr schwierigen Umständen und es bezieht sich nicht nur auf Louisa von Briest.

Der Schreibstil von Herrn Dübell ist wieder gewohnt leicht, flüssig und vor allem spannend. Man findet sofort in die Geschichte und hat das Gefühl mitten unter den Briest zu leben und mit ihnen zu leiden. Es ist sehr packend geschrieben und am Ende findet man es schade, dass das Buch nun zu Ende ist.

Gerade die sehr gut recherchierten Geschichtlichen Hintergründe und Tatsachen machen das Buch sehr lebendig und authentisch. Man liest nicht nur etwas aus dem Leben der Briest, sondern bekommt viele Hintergründe zur Kultur, zu den Regierungswechseln den verschiedenen politischen und sozialen Probleme Deutschlands geliefert. Zudem lernt man viele Persönlichkeiten kennen die es wirklich gab. Z.B Fritz Lang oder Walther Rathenau.

Dazu kommen gut ausgearbeitete Protagonisten. Die Familie Briest werden sehr authentisch beschrieben. Aber vor allem hat es mir Max Brandow angetan. Er hat auf Grund seiner Herkunft Kontakte zu Berliner Untergrund hat es aber dank der Briest aus dem Sumpf geschafft. Er ist ein begnadeter Autofahrer und ist gerade durch seine „Berliner Schnauze“ etwas besonderes. Aber auch die anderen Charaktere rund um die Briest sind gut ausgearbeitet.

Ich kann dieses Buch und die beiden Vorgänger nur empfehlen. Sie bestechen durch eine gute, Ausgewogenheit zwischen Fakten und Fiktion, eine gut durchdachten Geschichte, einer spannenden Zeitepoche und Protagonisten die sehr lebendig dargestellt sind. Wirklich ein toller historischer Roman, der unbedingt gelesen werden sollte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

71 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"geschichte":w=1,"krieg":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"tagebuch":w=1,"juden":w=1,"weltkrieg":w=1,"persönlich":w=1

Das Tagebuch der Anne Frank / Anne Frank Tagebuch (German Edition) by Anne M. Frank (2001-01-01)


Flexibler Einband
Erschienen bei Fischer Taschenbuch Verlag GmbH (2001-01-01), 01.01.1656
ISBN B019L4NVO2
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Jahr der Delfine

Sarah Lark , Yara Blümel
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio , 12.12.2017
ISBN 9783838784038
Genre: Romane

Rezension:

Ich mag die Bücher von Sarah Lark sehr gerne. Dazu kommt das Delfine sehr bemerkenswerte Geschöpfe sind und die Geschichte in Neuseeland spielt. Da stand für mich fest das ich Das Jahr der Delfine lesen wollte. In diesem Fall habe ich mich für die ungekürzte Hörbuch Variante entschieden. Es ist ein Buch mit Schwächen aber auch starken Seiten.

Laura ist eine junge Frau und Mutter die mit ihrem Dasein nicht zufrieden ist und einen großen Traum hat. Diesen will sie nun endlich verwirklichen. Also sagt sie ihrem Mann das sie für ein Jahr nach Neuseeland geht. Dort wird sie für eine Firma arbeiten die Delfine und Walbeobachtungen anbietet. Nach vielen unerfreulichen Diskussionen macht Laura sich mit gemischten Gefühlen auf den Weg. Dort ist sie von allem sehr beeindruckt und auch eine neue Liebe scheint sich einzustellen.

Dieser Roman von Sarah Lark war wieder sehr schön. Ich habe mich geradezu im Hörbuch verloren und bin mit Laura auf die Reise gegangen. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und sehr bildhaft. So kann man sich die Menschen und Orte sehr gut vorstellen. Auch die angenehme Stimme von Yara Blümel trägt zu der tollen Atmosphäre bei.

Leider hat dieses Buch aber auch seine Schwächen. So geht einem schon nach einiger Zeit der Selbstfindungstick von Laura etwas auf die Nerven. Auf der einen Seite scheint ihr alles egal zu sein Hauptsache sie kommt ihrem Traum näher. Auf der anderen Seite beschwert sie sich wie schwer alles für sie sei. Dazu kommen einige Liebschaften die Laura hat, aber dem Leser bzw Hörer ist eigentlich von vorneherein klar mit wem Laura am Ende zusammen kommt.
Das Buch hat keine historische Komponente so dass einem die Geschichte von Neuseeland verloren geht. Es verliert so den ganz besonderen Charme den Sarah Larks Neuseeland Bücher sonst haben.

Was sehr schön war ist das man wieder einiges an Fakten mitbekommt. So bekam man einen tieferen Einblick über Delfine und Wale, über Touristenführer aber auch über Tierschutzorganisationen.

Mich konnte das Hörbuch leider nicht ganz überzeugen. Aber es ist auf jeden Fall lesens-/hörenswert und entführt einen für ein paar Stunden in eine andere Welt und das ist es doch was man als Leser gerne hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"krimi":w=4,"england":w=3,"weberei":w=3,"mord":w=1,"reihe":w=1,"hochzeit":w=1,"band 1":w=1,"freundin":w=1,"erster weltkrieg":w=1,"20er jahre":w=1,"privatdetektivin":w=1,"zwanziger jahre":w=1,"detektivin":w=1,"lübbe":w=1,"vermißtensuche":w=1

Mord nach Strich und Faden

Frances Brody
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176861
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mord nach Strich und Faden von Frances Brody ist ein historischer Cosy Krimi der in den 1920iger Jahren spielt. Sie bringt einem das damalige Leben, die Mode und die Weberei näher. Dazu ist es ein Auftakt rund um die Ermittlerin Kate Shackleton.

Kate Shackleton ist Anfang 30 und Witwe. Sie liebt es Rätsel zu lösen. Auch vermisste Personen spürt sie gerne auf, gerade für Frauen deren Männer seit dem Krieg verschollen sind. Als ihre Freundin Tabitha davon erfährt bittet sie Kate um einen gefallen. Vor gut 8 Jahren ist Tabithas Vater spurlos verschwunden. Er war ein angesehener Mann in der Dorfgemeinschaft und leitete eine Weberei. Da Tabitha demnächst Heiraten wird hat sie einen großen Wunsch, ihr Vater soll sie zum Traualtar führen. Für Kate beginnt eine schwierige Suche mit vielen Geheimnissen und dem Gefühl das es Leute gibt die nicht wollen das die Wahrheit ans Licht kommt.

Das Buch hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten doch schnell und zügig lesen lassen. Ich musste mit dem Schreibstil erst warm werden, aber schon nach ein paar Seiten war ich in der Geschichte drin. Da es sich hier um einen gemütlichen historischen Krimi handelt, war ich auch nicht sehr überrascht dass die Spannung auf sich warten lies, bzw. eher subtil im Hintergrund zu spüren war. Wenn sie aber aufkam konnte man das Buch schwer aus der Hand legen.

Leider hat die Autorin immer wieder neue Charaktere zum leben erweckt. Obwohl wirklich lebendig geschildert wurden sie nicht. Viele blieben eher blass, leblos und nicht authentisch. Was schade ist denn so konnte ich zu niemanden eine wirkliche Bindung aufbauen. Auch war mir niemand hundertprozentig sympathisch.

Es gab Seiten in dem Buch die waren langatmig und langweilig, sowie für die fortlaufende Geschichte irrelevant. Hier hat sich die Autorin oft in Kleinigkeiten verloren. Auf der anderen Seite hat sie das Leben, die Mode und das Geschehen in der Fabrik sehr gut getroffen und dargestellt.

Mord nach Strich und Faden ist ein gemütlicher Krimi, der sich gut lesen lässt. Er hat seine Höhen und Tiefen, ist aber trotzdem lesenswert.

  (1)
Tags:  
 
323 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.