Leserpreis 2018

natalie7s Bibliothek

119 Bücher, 89 Rezensionen

Zu natalie7s Profil
Filtern nach
119 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

208 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"drachenmond verlag":w=2,"red":w=2,"cinder":w=2,"märchen":w=1,"hexen":w=1,"märchenadaption":w=1,"drachenmondverlag":w=1,"aschenputtel":w=1,"pan":w=1,"jasmin":w=1,"morgenland":w=1,"märchenadaptionen":w=1,"märchenwald":w=1,"aschenputte":w=1,"nina mackay":w=1

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Nina MacKay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag GmbH , 31.08.2017
ISBN 9783959919906
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung: Das Cover hat auf den ersten Blick bereits etwas magisches und märchenhaftes an sich. Wenn man genau hinsieht, sieht man erst die modernen Details von Aschenputtel, welche im Spiegel zu erkennen ist. Sie hat einen Selfie-Stick in der Hand und eine Tarnbemalung im Gesicht. Bereits dieser Anblick lässt vermuten, dass es eine sehr amüsante Geschichte wird. Zu Beginn brauchte ich ein wenig Zeit, bis ich mich an den Schreibstil gewöhnt hatte und mein Lesefluss schneller wurde. Der Schreibstil der Autorin ist hier sehr ungewohnt. Die Sprache ist sehr modern gehalten und die Welt in der Geschichte wird oft sehr übertrieben dargestellt. Jedoch machen genau diese Dinge die humorvollen und lustigen Szenen in der Geschichte aus. Am Anfang war ich ein wenig verzweifelt, da ich das Ende von Band 1 nicht mehr so gut in Erinnerung hatte. Jedoch fand ich nach ein paar Seiten wieder den Anschluss. Ich finde, dass die Geschichte erst zum Schluss hin so richtig in Fahrt kommt und sich ein spannendes Ereignis nach dem anderen ergibt. Schade, dass diese Szenen nicht auf die gesamte Geschichte aufgeteilt wurden. Für mich war es zu Beginn leider weniger aufregend. Mich wundert es wirklich, dass ich noch immer den Überblick über die ganzen Charakteren hab. Schon langsam wird es nämlich sehr verzwickt und wir sind gerade mal bei Band 2 von den geplanten 4. Leseempfehlung: Eine sehr lustige und humorvolle Märchenadaption, die sehr viele Lacher garantiert. Gebrüder Grimm Liebhaber werden diese neue Märchenweise lieben. Ich will auf jeden Fall mehr davon. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

44 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"tee":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"romanze":w=1,"bäckerei":w=1,"konditorin":w=1,"teestube":w=1,"macaron":w=1,"nadin maari":w=1,"eine teestube zum verlieben":w=1

Eine Teestube zum Verlieben (Liebe)

Nadin Maari
E-Buch Text: 308 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.01.2019
ISBN 9783960875369
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Das Cover sieht sehr zauberhaft und einladend aus. Der Anblick erwärmt mein Herz und verbreitet Weihnachtsstimmung und Lust auf einen warmen Tee. Diese zauberhafte Kulisse wird auch im Buch immer wieder beschrieben und lädt zum Träumen ein.

Die Autorin hat einen sehr einfachen und angenehmen Schreibstil gewählt. Die Geschichte lies sich sehr flüssig lesen und vermittelt eine ruhige Atmosphare, durch den gewählten Schreibstil.

Das Rundherum der Kerngeschichte ist sehr detailliert beschrieben und mit vielen weiteren Details verpackt. Leider kam ich erst nach dem ersten Drittel so richtig in die Geschichte ein. Dort fing meiner Meinung die Geschichte auch erst so richtig an. Hiermit wurde meine Leselust wahrhaftig angeregt und ich habe das Buch nun in einem durchgelesen. Die Szenen davor waren dennoch von Bedeutung, jedoch wirkten sie nicht so richtig auf mich und zogen sich ein wenig in die Länge.

Ab der Hälfte des Buches hab ich mich dann regelrecht in der Geschichte verloren und die Seiten sind viel zu schnell verflogen. Das Kopfkino kam hier auf jeden Fall nicht zu kurz. Die Autorin hat einen sehr schönen Abschluss geschaffen und schon fast hätte ich die Hoffnung auf diese Ende aufgegeben.

Am Ende des Buches sind noch leckere Rezepte angeführt, von Leckereien die im Buch genannt wurden. Sehr nette Idee.

Die Protagonisten waren allesamt sehr sympathisch und die Autorin schaffte es, den Charakter jedes Einzelnen sehr gut in der Geschichte darzustellen. 

Leseempfehlung:
Wer Lust auf einen eher ruhigen Liebesroman, jedoch mit jeder Menge Überraschungen, hat ist hier genau richtig. Außerdem kommt die Weihnachtszeit mit Tee und Glitzer nicht zu kurz.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Angel Inside - Befreie mich

Jo D. Shannon , Jacqueline V. Droullier
Flexibler Einband: 282 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books - c/o Wiebke Bohn, 03.01.2019
ISBN 9783947288809
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Das Cover von „Angel Inside“ ist sehr gut auf das Cover von Band 1 „Devil Inside“ abgestimmt. Band 1 ist passend zur Hölle in rot gehalten und Band 2 hingegen wiederspiegelt den Himmel in blau. Auch auf diesem Cover ist ein Spiegel mit einer Maske darin zu sehen und weiße Federn rundherum. Ein wunderhübsches Cover, das auf jeden Fall als Print bei mir einziehen darf. Die einzelnen Kapitel sind genauso wie in Band 1 abwechselnd mit dem Namen der beiden Protagonisten versehen, da aus einer wechselseitigen Perspektive erzählt wird. Ich war schon sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht. Besonders, da ich zu Beginn ja ein wenig skeptisch war, ein Buch von zwei Autoren zu lesen. Sie haben sich so gut aufeinander abgestimmt und mich mit Band 1 bereits gefangen, da war ich mehr als nur neugierig auf die Fortsetzung. Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist wieder sehr gut aufeinander abgestimmt. Man bekommt beim Lesen gar nicht mit, dass das Buch von zwei Personen geschrieben wurde. Die Geschichte lässt sich durch den flüssigen und einfachen Schreibstil gut lesen. An die derbe Sprache in der Geschichte hab ich mich dieses Mal sehr rasch gewöhnt, da es einfach zu Caym gehört und auch gut zu seinem Charakter passt. Dieses Mal war sie noch viel intensiver vorhanden, als beim letzten Mal. Die Geschichte folgte dem ganzen Buch über einen roten Faden, der nicht verloren ging. Die Autorinnen hielten sich gut daran fest und schweiften nicht vom Wesentlichen der Geschichte ab. Dieses Mal gab es auch einige erotische Szenen, die die Stimmung im Buch ein wenig aufgeheizt haben. Mit Band 2 ist den Autorinnen ein gelungener Abschluss der Reih gelungen. Es war durch und durch spannend und hat mich so immer wieder zum Weiterlesen motiviert. Leseempfehlung: Wer Lust auf einen Fantasyroman mit einem Hauch Erotik hat, ist hier genau richtig. Es geht nicht nur ums Überleben und unsterblich werden, sondern um sehr viel mehr. Mir hat die Geschichte zwischen Halbengel und Halbdämon gut gefallen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"earl":w=2,"liebe":w=1,"weihnachten":w=1,"wunder":w=1,"verkleidung":w=1,"schiffsreise":w=1,"louis":w=1,"gesellschafterin":w=1,"unterrock":w=1,"dolores mey":w=1,"ein earl im unterrock":w=1

Ein Earl im Unterrock (Historisch, Liebesroman)

Dolores Mey , Katherine Collins , Marie Caroline Bonnet , Ester D. Jones
E-Buch Text: 140 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS
ISBN 9783960875970
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet und ein richtiger Blickfang. Schon beim ersten Blick auf das Cover lässt sich erahnen, dass es um eine Weihnachtsgeschichte geht. Der blaue Himmel mit den Schneeflocken und das Pärchen kommen gut zur Geltung. Ebenso ist noch eine kleine Schneelandschaft im Hintergrund zu erkennen und das Anwesen der Familie. Der Fuchs darf natürlich nicht vergessen werden und die Symbolik dafür lässt sich durchs Lesen der Geschichte bald erkennen.
Ich war einerseits sehr neugierig auf die Geschichte, jedoch hatte ich auch ein wenig Angst, da ich bis jetzt nur Bücher von maximal zwei verschiedenen Autoren gelesen habe. Jedoch ist schnell zu erkennen, dass die Zusammenarbeit wunderbar geklappt hat, sich gut aufeinander abgestimmt haben und wie bekanntlich, viele Köche nicht immer den Brei verderben müssen.
Die Geschichte wurde nicht überwiegend in der veralteten Sprache geschrieben, sondern immer nur einzelne Wörter. Mich persönlich stört dies überhaupt nicht, insofern trotz allem der historische Hintergrund für den Liebesroman mit dieser Bezeichnung gegeben ist. Der Sprachstil war sehr angenehm gewählt, wobei ich dennoch über ein paar Wörter gestolpert bin.
Ich hab kurzzeitig zu Beginn einmal den Faden verloren und wusste nicht, ob sich das ganze nun in der Gegenwart abspielt oder andere zeitliche Einblicke eingeflossen sind. Jedoch hat sich dieses Missverständnis ein paar Seiten später sofort aufgeklärt. Vermutlich hab ich für einen kurzen Moment unaufmerksam gelesen.
Leider kam die Geschichte für mich erst nach ein paar Kapiteln so richtig in Fahrt. Das könnte auch an dem langen Klappentext liegen. Der Klappentext nimmt leider schon sehr viele wichtige Informationen vorweg und es lässt sich fast die gesamte Handlung erahnen.
Während der Geschichte gab es trotz allem immer wieder sehr spannende und unerwartete Handlungen, die das Lesevergnügen immer wieder steigern und trotz des langen Klappentextes zum Weiterlesen anregten.
Die Protagonisten waren wie bereits im Klappentext sehr gut als böse und gut zu erkennen, was natürlich die Sympathie beeinflusst hat. Die Charaktere wurden kurzerhand mit ein paar Eigenschaften vorgestellt bzw. charakterisiert, welche wunderbar zu ihren Handlungen passten.
Leseempfehlung:
Trotz meiner kleinen Einwendung wegen des langen Klappentextes, kann ich euch das Buch trotzdem empfehlen. Es steckt sehr viel Liebe und Humor seitens der Autoren darin und auch die Charaktere lassen ihren Gefühlen freien Lauf.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebesroman":w=1,"millionär":w=1

Millionär gesucht: Nizza

Lily Taylor
E-Buch Text: 77 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 21.10.2018
ISBN 9783962150617
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Der Klappentext ist kurz und knackig gehalten, weckt jedoch großes Interesse. Erstaunlich wie neugierig einen ein paar gut gewählte Worte machen können.

Die Cover der Reihe sind gut aufeinander abgestimmt, so dass sofort ihre Zusammengehörigkeit erkennbar ist. Wie bei allen anderen Cover hat man auch hier den Blick vom Meer aus. Es ist der Strand von Nizza zu sehen und mit dem Himmel eins ist wohl Jess Millionär.

Wie bereits bei den anderen vorherigen Teilen ist der Schreibstil auch hier flüssig und angenehm zu lesen. Neben dem Cover stimmt also auch der Schreibstil überein und es ist eine Zusammengehörigkeit zu erkennen. Ebenso sind kurze Textstellen aus den anderen zwei Teilen eingebaut, so dass man die Teile auch unabhängig voneinander bzw. durcheinander lesen könnte und sich trotzdem auskennt.

Auch hier gibt es wieder eine einzige erotische Szene die genau beschrieben wurde. Ich finde es sehr gut, dass solche Szenen im Kurzroman nicht überhand nehmen, sonst hätte keine wirkliche Handlung darin Platz.

In diesem Teil hat das Schicksal eine große Bedeutung. Oft plant es für uns das Leben anders als wir es gerne hätten bzw. vorgesehen haben.

Die ersten zwei Teile haben mir persönlich besser gefallen. Jedoch lag dies nicht an der Geschichte, sondern an den Protagonisten. Pierre war mir leider erst nach mehr als der Hälfte des Buches sympathisch. Davor hatte ich immer einen Landstreicher und Abzocker vor Augen. Schade, dass ich ihm nicht vorher schon eine Chance gegeben hab, da das Ende wirklich sehr schön ist.

Jess fand ich sehr sympathisch. Sie weiß genau was sie will, ist stets höfflich und nett und sehr liebevoll zu ihren Lieben und Mitmenschen die ihr am Herzen liegen.
Mit Pierre konnte ich mich zuerst überhaupt nicht anfreunden, da ich einfach ein eingefahrenes Bild von ihm vor Augen hatte. Er ist stur und dickköpfig, will mit dem Kopf gerade durch die Wand und seine Ziele verfolgen. Er lässt sich nur sehr ungern dabei helfen bzw. braucht es die nötige Motivation von außen dafür. 

Leseempfehlung:
Die Reihe war durchaus gut aufeinander abgestimmt. Auch der dritte Teil war ein Kurzroman in dem man sich verliert und der einem viel länger vorkommt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"liebesroman":w=1,"millionär":w=1

Millionär gesucht: Miami

Lily Taylor
E-Buch Text: 82 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 09.10.2018
ISBN 9783962150624
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Der Klappentext ist kurz und knackig gehalten, weckt jedoch großes Interesse. Erstaunlich wie neugierig einen ein paar gut gewählte Worte machen können.
Die Cover der Reihe sind gut aufeinander abgestimmt, so dass sofort ihre Zusammengehörigkeit erkennbar ist. Auf diesem Cover hat man einen Blick vom Meer aus auf Miami und mit dem Himmel verschwommen ist darauf wohl Mirandas Millionär abgebildet.
Wie bereits bei Band 1 ist der Schreibstil auch hier flüssig und angenehm zu lesen. Neben dem Cover stimmt also auch der Schreibstil von den ersten zwei Teilen überein.
Es gibt auch hier wieder eine längere und erotische Szene mit genauen Details und ansonsten ist die Geschichte ebenfalls wieder sehr detailliert erzählt.
Gefühle und Empfindungen sind genau geschildert. Ich konnte die Freude und den Schmerz der Protagonisten sehr gut nachempfinden und mit ihnen mitfühlen.
Es sind ein paar kurze Auszüge aus Band 1 eingebaut, so dass die einzelnen Teile auch unabhängig voneinander gelesen werden können oder in verkehrter Reihenfolge. Ich finde es jedoch trotzdem immer schöner, die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
Ich konnte eine gute Beziehung zu den Protagonisten aufbauen, da der Kurzroman sehr rund und genau erzählt ist.
Die Protagonisten waren mir von Beginn an sehr sympathisch, wobei ich zwei Nebencharaktere überhaupt nicht ausstehen konnte.
Miranda ist gutgläubig und lernt meiner Meinung nicht wirklich aus ihrem Fehler. Sie wurde anfangs als schüchtern beschrieben, jedoch äußert sie ihre Meinung dennoch sehr deutlich und lässt sich nicht unterbuttern.
Ben glaubt an sein Talent und weiß genau was er will. Aufgeben scheint er nicht zu kennen und er setzt gerne seinen Kopf durch.
Es wird stark vermittelt, dass man an seine Träume glauben, das Ziel nicht aus den Augen verlieren und nicht so schnell aufgeben soll.
Leseempfehlung:
Es ist ein stimmiger Kurzroman für zwischendurch, der das Lesevergnügen sehr positiv gestaltet. Ich freu mich schon auf den dritten Teil der Reihe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"liebe":w=2,"kurzgeschichte":w=1,"happy end":w=1,"millionär":w=1,"beliebtheit":w=1,"millionäre":w=1,"liebem":w=1,"milliönär":w=1

Millionär gesucht: Monte Carlo

Lily Taylor
E-Buch Text: 81 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 04.10.2018
ISBN 9783962150600
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:
Ich finde das Cover sehr gelungen. Man hat vom Meer aus einen guten Blick auf den Hafen vom Monte Carlo und kommt in richtige Urlaubsstimmung bei dem Anblick. Das Gesicht auf dem Cover fand ich sehr passend zum Titel gewählt. So hat Cover und Titel einen Zusammenhang. Normalerweise mag ich so detaillierte Gesichter auf dem Cover nicht, da es die Fantasie einschränkt. Dieses Mal hab ich vor dem Lesen einfach nicht so genau hingesehen.

Die Kurzgeschichte ist in einem angenehmen, flüssigen Schreibstil geschrieben, so dass ich sie innerhalb einer Stunde gelesen hatte. Es ist also wirklich ein schnelles Buch für zwischendurch.

Die einzelnen Handlungen und die Umgebung sind sehr genau und detailliert beschrieben. Ebenso kommen im Buch erotische Szenen vor, welche sehr genau beschrieben wurden und sich für mich echt und nicht aus der Nase gezogen anfühlten.

Die Geschichte ist für eine Kurzgeschichte sehr rund und stimmig gehalten. Ich hatte das Buch zwar innerhalb einer Stunde verschlungen, jedoch kam mir die gemeinsame Zeit mit den Protagonisten sehr viel länger vor. Dieses Gefühl hatte ich bei Kurzgeschichten bis jetzt noch nie.

Wenn man den Klappentext betrachtet merkt man gleich, dass er nicht viel verrät und dies fand ich sehr gut gewählt.

Ich muss gestehen, dass ich während dem Lesen bereits eine Vorahnung hatte wie die Handlung vermutlich weitergehen wird, da es für mich auf der Hand lag. Jedoch hat das meine Leselust keineswegs negativ beeinflusst.
Eine der letzten Handlungen fand ich persönlich sehr überstürzt, aber jedem das Seine. 

Die Protagonisten fand ich sehr sympathisch und als Leser bekam man einen guten Einblick über sie vermittelt, trotz der kurzen Lesespanne.
Alex ist sehr einfallsreich und zieht oft übereifrige Entschlüsse. Nikolas ist sehr charmant und einfühlsam, er weiß genau was Frauen wollen. Jedoch müssen beide erst ihren richtigen Weg fürs Leben finden und deren Wert.

Leseempfehlung:
Diese Kurzgeschichte hat mich als erste Kurzgeschichte zu 100% überzeugt. Sie kommt so stimmig und rund hinüber, dass ich mich schon auf die nächsten beiden Teile freue. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Sweet Moments - Die Texanerin und der Serienstar (Erotischer Frauenroman)

Eleonora Park
E-Buch Text: 94 Seiten
Erschienen bei null, 06.12.2017
ISBN B077YWPY5H
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:

Vorerst möchte ich mich bei der Autorin Eleonora Park für das Rezensionsexemplar bedanken.
Das Cover ist in sehr warmen und angenehmen Farben gestaltet. Auf dem Cover ist ein Paar abgebildet und sie werden gerade von der Sonne beschienen. Es scheint, als freut sich die Sonne gemeinsam mit ihnen über ihr Glück. Der Titel kommt durch die weiße und schwarze Schrift dennoch gut zur Geltung.
Die Autorin verwendet wie in ihren anderen Büchern auch hier einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil. Der Schreibstil lässt sich einfach lesen, dies finde ich persönlich sehr angenehm.
Ich weiß, in Kurzroman steckt das Wort kurz, da es eben kurze Geschichten sind. Ich werde wohl immer ein Problem damit haben, dass diese Geschichten viel zu schnell enden und ich mich noch nicht richtig von den Protagonisten verabschieden konnte.
Ich dachte zuerst „Was?! Schon das Ende?“, jedoch hat die Autorin einen sehr guten Weg gefunden, die Geschichte tatsächlich enden zu lassen. Es gab zum Ende noch einen kurzen Einblick in die Zukunft, der das Ende dann etwas abgeflacht und somit entstand ein guter Ausklang der Geschichte.
Ich fand es etwas schade, dass sich der Großteil der Geschichte um nur ein bis zwei Urlaubstage gedreht hat und man nicht mehr Tage mit den Protagonisten miterleben konnte. Jedoch waren diese Tage dafür umso intensiver gehalten.
Die Gefühle und Emotionen wurden von der Autorin sehr intensiv beschrieben, so dass man sich gut hinein fühlen konnte.
Ebenso waren die einzelnen Szenen sehr gut und detailliert beschrieben. Es ging immer wieder sehr heiß und prickelnd zu (;
Die Protagonisten Claire und Glen habe ich sofort ins Herz geschlossen, sie kamen in der Geschichte sehr sympathisch hinüber. Claire stellte ich mir zu Beginn eher unterwürfig, im Sinne ich sag nie Nein, vor. Jedoch merkte man, dass sie sich im Urlaub und in der Gegenwart von Glen sehr gut fallen lassen konnte und auch einmal ihre Bedürfnisse äußern durfte. Glen ist sehr einfühlsam und trotz seinem Reichtum nicht überheblich und sehr um Claire bemüht.
Leseempfehlung:
Wer Lust auf ein paar heiße Stunden hat, sollte unbedingt zu diesem Kurzroman greifen. Ich habe die Geschichte der beiden sehr genossen. Ich finde es nur ein wenig schade, dass ich nicht erfahren konnte, wie es weitergeht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Im Vorzimmer des Millionärs

Bettina Kiraly
E-Buch Text: 73 Seiten
Erschienen bei null, 15.10.2017
ISBN B0768ZF59J
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:
Vorerst möchte ich mich bei der Autorin Bettina Kiraly für das Rezensionsexemplar bedanken. 

Das Cover ist für mich auf den ersten Blick mit seiner Farbwahl sehr unscheinbar. Wenn ich es genauer betrachte, hat es jedoch durch die Blau- und Lilatöne etwas magisches und zugleich eisiges an sich. Es sieht so aus, als würden die beiden Personen darauf sehr nah miteinander tanzen.

Zu Beginn bekommen die Leser einen kurzen Einblick in die Vergangenheit, dadurch findet man gut in die Geschichte hinein. Außerdem wirkt der Kurzroman durch die Vorgeschichte nicht ganz so knapp.

Die Geschichte ist, wie auch die anderen Bücher der Autorin, in einem angenehmen Schreibstil und sehr flüssig geschrieben.
Besonders interessant fand ich die Kommunikation zwischen Protagonisten und Leser in der Geschichte. Das ist mal eine geniale Idee, ich musste wirklich so manches Mal lachen.

Am Anfang des Buches sind die Kapitel zusätzlich mit den Namen der Protagonisten versehen, so weiß man gleich, aus wessen Sicht erzählt wird. Im Laufe des Buches haben sich diese Namen jedoch leider aus irgendeinen unerklärlichen Grund in Luft aufgelöst (;
Ich finde es sehr schade, dass diese Umsetzung nicht einheitlich gehalten ist.

Die Kurzgeschichte eignet sich hervorragend für Zwischendurch. Jedoch fand ich persönlich eher, dass es eine Kurzroman mit dem Schwerpunkt Liebe anstatt Erotik war, da sich hauptsächlich nur ein Kapitel sehr intensiv mit erotischen Szenen beschäftigt. In einem erotischen Kurzroman hätte ich mir mehr erotische Szenen gewünscht. Jedoch hat dies absolut nichts mit der Qualität des Romans zu tun.

Die Protagonisten, Emma und Adam, waren mir von Beginn an sehr sympathisch, auch wenn Adam am Anfang eher als Arsch dargestellt wird. Es war schön, die beiden durch ihr Leben begleiten zu dürfen.

Leseempfehlung:
Die Geschichte wurde sehr gut umgesetzt, der rote Faden immer im Auge behalten und ich konnte mich sehr gut in die Gefühle und Ansichtsweisen der Protagonisten hineinversetzen. Eine Geschichte, die vom Leben spielt und einem auch herzhaft lachen lässt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

36 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"belletristik":w=1

Ein ganzes Leben Sommer (Liebe)

Bettina Kiraly
E-Buch Text: 284 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 05.11.2018
ISBN 9783960875406
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:
Vorerst möchte ich mich bei der Autorin Bettina Kiraly für das Rezensionsexemplar bedanken. 

Die hellen und fröhlichen Farben des Covers haben mich sofort angesprochen. Auf dem Cover kann man Schmetterlinge und Blumen, passend zum Sommer erkennen. In der Mitte des Covers ist eine Frau abgebildet, vermutlich Rebecca, es sieht aus, als würde sie unter Wasser sein. Wenn man den Klappentext betrachtet, schwimmt sie vermutlich in ihrem Traum bzw. Zwischen Traum und Realität.

Die Autorin holt die Leser bereits mit den ersten Seiten mitten in die Geschichte. Der angenehme und flüssige Schreibstil der Autorin lässt einen nur so über die Seiten fliegen. Die Szenen sind sehr genau mit vielen Details beschrieben. Dadurch hat man ein besseres Vorstellungsvermögen und kann sich noch besser in die Geschichte hineinühlen.

Das Buch ist von Beginn an sehr berührend und ergreifend. Die Autorin schickt ihre Leser von Anfang an auf eine spannende Reise. Ich habe das Buch kein einziges Mal aus der Hand gelegt, so hat es mich gepackt.

Die Liebesgeschichte wird durch ihren Hauch Drama erst so richtig vollständig und verbirgt das ganze Buch über so einige Überraschungen für die Leser. Es gab sehr viele Szenen, die überhaupt nicht vorhersehbar waren und genau solche Dinge macht ein gutes Buch für mich aus.

Die Geschichte ist sehr ausgewogen gestaltet, man kann mit den Protagonisten schmunzeln, sich mit ihnen freuen, jedoch aber auch gemeinsam mit ihnen leiden und Tränen hinunterschlucken.

Die Geschichte dreht sich hauptsächlich um Rebecca und Valentin. Rebecca ist verwirrt und weiß nicht was Traum und was Realität ist. Sie gibt sich nach außen hin oft stärker als sie sich tatsächlich fühlt und will keine Schwäche zeigen. Valentin ist charmant und erweist sich als guter Freund, der zuhören kann und die Dinge besser versteht als alle anderen.
Nebenbei spielen auch noch Annie, Rebeccas Schwester, und ihre Mutter immer wieder eine Rolle in der Geschichte.

Leseempfehlung:
Wenn ihr Liebesromane mit Drama liebt, dann wartet nicht länger und greift schnell zu. Ich kann euch die berührende und emotionale Geschichte nur empfehlen. Ich hab sie mit einmal ausgelesen, ohne Pausen, da ich unbedingt wissen wollte wie es weitergeht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"kinderbuch":w=1,"freunde":w=1,"gespenster":w=1

Geschwistergespenster

Florian Beckerhoff , Yayo Kawamura
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.08.2018
ISBN 9783522184656
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Vorerst möchte ich mich bei NetGalley Deutschland für das Rezensionsexemplar bedanken.

Am Cover sieht man die Gespenstergeschwister Jockel, Jocka und Jockilein. Es ist gerade Nacht und somit Zeit fürs Spuken. Außerdem sieht man noch eine Flasche auf den Stufen liegen, welche eine besondere Bedeutung in der Geschichte hat. Der Kronleuchter, das Turmfenster und die Spinnenweben kommen ebenfalls in der Geschichte vor. Alle Elemente auf dem Cover sind auch in der Geschichte enthalten, diese Verbindung gefällt mir sehr gut.

Das Buch ist passend für die genannte Zielgruppe (6 – 8 Jahre) in einer einfachen Sprache erzählt. Jedoch beinhaltet die Geschichte sehr viel Text, so dass es Erstleser auf keinen Fall alleine lesen können. Ich persönlich würde das Buch ab der 2. Schulstufe zum Selbstlesen empfehlen.

Der Text wird zwischendurch immer wieder durch Illustrationen aufgelockert und man kann sich die Geschichte dadurch noch besser vorstellen.

Es sind immer wieder witzige, selbsterfundene Wörter vom Autor eingebaut, wie z.B. „unsichtbarnackt“. Solche Wörter bringen einen zum Lachen, verleiten jedoch andererseits beim Lesen zum Stolpern. Über diese Stolperwörter musste ich dann langsamer noch einmal drüber lesen.

Die Gespenstergeschwister und auch alle anderen Protagonisten, die mit den Gespenstern in einer engen Beziehung stehen, sind sehr sympathisch.
Man kann klar zwischen „Bösewicht“ und „die Guten“ unterscheiden.

Leseempfehlung:
Es ist eine sehr nette und witzige Geschichte für Kinder. Volksschulkinder sind meiner Meinung nach eine gute Zielgruppe für das Buch. Für ältere Kinder wird das Buch trotz lustiger und spannender Szenen vermutlich ziemlich bald langweilig werden.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Übelst

A. A. Reichelt
Flexibler Einband: 150 Seiten
Erschienen bei Franzius Verlag, 01.10.2018
ISBN 9783960501398
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Vorerst möchte ich mich beim Autor Andreas A. Reichelt und dem Franzius Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken.
Beim Cover stechen auf den ersten Blick die menschliche Figur und der gelbe Kreis, vielleicht eine Sonne, ins Auge. Der Titel „Übelst“ kommt durch die schwarze Schrift auf dem gelben Hintergrund sehr gut zur Geltung. Wenn man genauer hinsieht, sieht man Regentropfen auf einer Scheibe und dahinter verbirgt sich ein Bahngleis.
Der Autor schafft es in einem einfachen und flüssigen Schreibstil, die Leser abzuholen und mitten in die Geschichte zu befördern. Das Buch ist durchwegs sehr humorvoll geschrieben und das Lachen kommt auf keinen Fall zu kurz.
Der Einstieg gefiel mir sehr gut. Luitpold, besser Poldi genannt, wird die gesamte Geschichte über von seinem Über-Ich und Es begleitet, was das Ganze noch umso lustiger und amüsanter macht. Man kann sich das wie das sitzende Engelchen und Teufelchen auf den Schultern vorstellen.
Als Pädagogin konnte ich mir ein kurzes Augenrollen nicht verkneifen, da mir dieses Instanzenmodell von Sigmund Freud quasi eingetrichtert wurde (;
Kurzzeitig war ich ein wenig verwirrt, da im Buch neben der Realität auch einmal ein Traum vorkommt und ich irgendwie die Kurve dazu verpasst hab. Ich war der Meinung, dass es sich hier um die Realität handelt, jedoch klärte es sich bald auf.
Der Protagonist Poldi, genaugenommen Luitpold von Schaffenlow, steht mitten im Leben und hat bis jetzt so gut wie nichts auf die Reihe bekommen. Unter diesem Nachnamen stellt man sich etwas komplett anderes vor als uns der Autor präsentiert.
Hansi ist seit Kindheitstagen sein bester Freund und hilft ihm sein Leben in die Hand zu nehmen und nicht bis in alle Ewigkeiten zu versumpern.
Das Ende hat mir sehr gut gefallen und hätt ich mir in dieser Komödie so nicht erwartet.
Leseempfehlung:
Alle die gerne durch Lachen ihre Bauchmuskeln trainieren, kann ich dieses Buch empfehlen. Die Komödie heitert den düsteren Alltag auf und lässt sich gut zwischendurch lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

46 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"wächter":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=1,"angst":w=1,"hoffnung":w=1,"fantasie":w=1,"freiheit":w=1,"gefahren":w=1,"wahre liebe":w=1,"beschützer":w=1,"hüter":w=1,"wächter - wahre liebe ohne chance?":w=1

Wächter: Wahre Liebe ohne Chance?

Jessica Stephens
E-Buch Text: 197 Seiten
Erschienen bei Independently published, 21.08.2016
ISBN B01KTVTQF4
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:
Die Autorin hat einen lockeren und einfachen Schreibstil, so dass man der Geschichte problemlos folgen kann. Durch ihre Erläuterungen und Darstellungen der Szenen, kann man sich alles genau vorstellen und sich auch in die Protagonisten hineinversetzen.

Mel ist eine schüchterne und unsichere Person, die im Laufe der Geschichte die Aufgabe hat zu wachsen und stark und selbstbewusst zu werden, um sich selbst vor den Bösen zu schützen.
Ethan hat ein sicheres und überhebliches Auftreten, kann aber auch seinen weichen Kern zeigen. Er versucht sich als überheblich zu geben um die Liebe zu Mel zu überspielen.

Der Anfang der Geschichte beginnt mit dem Brief, indem Mel erfährt, dass sie eine Wächterin ist. Ich finde, dass sie auf diese Nachricht ungewöhnlich ruhig reagiert. Ich hätte mir etwas mehr Aufregung erwartet, da diese Nachricht schließlich nichts Normales ist und einiges an Verborgenem und Fragen mit sich bringt.

Der Fantasieroman beinhaltet einige spannende Szenen, wo man richtig mitfiebern kann. Mel und Ethan stehen vor einer großen Herausforderung, sie müssen vor der Öffentlichkeit ihre wahren Gefühle füreinander verbergen. Schaffen sie es nicht, werden beide dafür bestraft, wobei es hierbei eher auf Mels Kosten gehen soll.

In der Geschichte werden die jungen Protagonisten immer wieder vor eine harte Probe gestellt, vielleicht hat das Schicksal ja doch noch eine positive Karte für die beiden über. Leider erfährt man das im ersten Band der Wächter-Saga nicht, jedoch gibt es einen durchaus spannenden Abschluss in diesem Band. Dieser verspricht denk ich noch einige turbulente Szenen.

Leseempfehlung:
Ich werde auf jeden Fall die anderen Teile lesen, da mir die Geschichte bis auf den etwas zu milden Anfang, für meinen Geschmack, ganz gut gefallen hat. Außerdem bin ich neugierig, welche Gefahren und Schicksalsschläge die anderen beiden Teile noch mit sich bringen und ob die junge, verbotene Liebe eine Chance bekommt oder die größeren Mächte sie besiegen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"engel":w=2,"hawkifybooks":w=2,"#devilinside":w=2,"# jacquelinevdroullier":w=2,"erotik":w=1,"dämonen":w=1,"hölle":w=1,"himmel":w=1,"urbanfantasy":w=1,".teufel":w=1,"#hawkify":w=1,"hawkifybooks-verlag":w=1,"verlag hawkifybooks":w=1,"falkenliebe":w=1,"#jdshannon":w=1

Devil Inside - Finde mich

Jo D. Shannon , Jacqueline V. Droullier
Flexibler Einband: 282 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books - c/o Wiebke Bohn, 18.10.2018
ISBN 9783947288793
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Vorerst möchte ich mich bei den Autorinnen Jacqueline V. Droullier und Jo D. Shannon für das Rezensionsexemplar bedanken.
Das Cover finde ich sehr toll und genial gestaltet. Auf dem Cover sieht man einen Spiegel, mit einer dunklen Maske darin und unterhalb einen kleinen Ausschnitt von London, da die Geschichte in London spielt. Außerdem ist etwas rotes im Hintergrund des Covers zu erkennen, als Symbol für den Dämon, ich vermute es ist Rauch. Als Symbol für den Engel sind die Federn am Cover abgebildet. Beim Printexemplar haben die Feder einen speziellen Glanzlack, ich bin schon gespannt.
Schon alleine die hübsche Gestaltung zu Beginn von jedem Kapitel lädt zum Weiterlesen ein. Außerdem sind die einzelnen Kapitel abwechselnd mit dem Namen der beiden Protagonisten versehen, da aus einer wechselseitigen Perspektive erzählt wird.
Als ich hörte, dass zwei Autorinnen eine gemeinsame Geschichte geschrieben haben, zog ich einmal scharf die Luft ein. Nicht nur vor Schock, da es bestimmt eine große Herausforderung ist, sondern auch vor Bewunderung. Es muss sich gut abgesprochen werden und so ziemlich alles passen, damit die Geschichte gut bei den Lesern ankommt.
Ich fand es sehr bewundernswert, wie gut sie diese Aufgabe gemeistert haben.
Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist sehr gut aufeinander abgestimmt. Man bekommt beim Lesen gar nicht mit, dass das Buch von zwei Personen geschrieben wurde. Die Geschichte lässt sich durch den flüssigen und einfachen Schreibstil gut lesen. Das einzige gewöhnungsbedürftige ist wohl die ausfallende/derbe Sprache, die immer wieder, besser gesagt sehr oft vorkommt. Eigentlich stören mich solche Ausdrucksweisen sehr in einem Buch, hier hat es jedoch mit dem Gesamtpaket sehr gut gepasst.
Man kann der gesamten Geschichte über den roten Faden der beiden Autorinnen gut folgen. Es gibt keine Ausschweifungen und jedes Kapitel ist gut aufs vorherige abgestimmt.
Astara und Caym können unterschiedlicher nicht sein.
Astara ist ein Halbengel und sieht nur das gute und die reine Seele in den Menschen. Böse Gedanken kommen bei ihr kaum vor bzw. nur Caym gegenüber. Astaras Aussehen wird im Buch sehr genau beschrieben, jedoch stellt man sich wohl genauso einen Engel vor.
Caym ist ein Halbdämon und seine Seele könnte wohl nicht dunkler sein. Er hat eine hohe Position in der Welt der Menschen und lässt passend dazu genau das richtige A******** raushängen. Ich konnte ihn zu Beginn so ganz und gar nicht einschätzen, da er außer böse nur böse ist.
Das hin und her Getue der beiden fand ich manchmal ein wenig anstrengend. Jedoch hab ich dennoch beide Protagonisten sehr in mein Herz geschlossen.
Zum Ende des Buches wäre ich am liebsten durch das Buch gehüpft und hätte alle einmal gerne geschüttelt. So kann Band 1 doch nicht enden. Einen schlimmeren Cliffhanger hätten sich die beiden Autorinnen wohl nicht einfallen lassen können.
Lieblingszitat:
>Das Leben gibt das Spiel vor. Es teilt die Karten aus und wir entscheiden, ob wir sie verwenden oder nicht. Es ist dämlich, mit Karten zu spielen, die niemals einen Sieg versprechen können< (Pos. 984)
Leseempfehlung:
Wer Lust auf einen Fantasyroman mit einem Hauch Erotik hat, ist hier genau richtig. Es geht nicht nur ums Überleben und unsterblich werden, sondern um sehr viel mehr. Mir hat die Geschichte zwischen Halbengel und Halbdämon gut gefallen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"kinderbuch":w=1,"freunde":w=1,"weihnachten":w=1

Klaus, wir retten dich, halt aus!

Andrea Schomburg , Igor Lange
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 19.09.2018
ISBN 9783845825229
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Vorerst möchte ich mich bei NetGalley für das Rezensionsexemplar bedanken. 

Das Kinderbuch (Bilderbuch) ist in einer reimenden Sprache geschrieben. Es geht um eine nette Geschichte zwischen Freunden, die gemeinsam, zur Weihnachtszeit, ein lustiges Abenteuer erleben. Der Zusammenhalt und einander helfen steht hier besonders im Vordergrund.

Beim Lesen störte mich jedoch manchmal, dass es sich hin und wieder, jedoch sehr selten, nicht reimte. Das störte meinen Lesefluss und brachte mich ein wenig hinaus. Ebenso wurde für den abgebildeten Sack, das Wort Rucksack verwendet. Hier bin ich als Pädagogin wohl ein wenig zu kleinlich, jedoch finde ich die korrekten Bezeichnungen für Kinder, besonders in diesem Alter, sehr wichtig.

Die Bilder sind auf jeder Seite passend zum Text gestaltet. Sie sind sehr detailliert und schön gezeichnet. Man kann alles gut erkennen und muss nicht seine Schublade der großen Fantasien durchwühlen, um die Abbildungen zu erkennen.

Die Idee der Geschichte fand ich sehr nett und das Buch ist durchwegs lustig und auch spannend geschrieben. Genau passend für das Interesse der Kinder bzw. um das Interesse zu erwecken.

Leseempfehlung:
Das Buch ist wirklich sehr süß und vermittelt jede Menge über Freundschaft und Zusammenhalt. Ich finde Texte die sich reimen immer sehr schön.  Bei mir wandert es mit Sicherheit auf die Wunschliste für Kindergartenbücher.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"liebe":w=5,"hochzeit":w=4,"familie":w=2,"eifersucht":w=2,"happy end":w=2,"hindernisse":w=2,"alltag":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"chick lit":w=1,"erkenntnis":w=1,"kurzroman":w=1,"wendungen":w=1,"nadin hardwiger":w=1,"kampf um die liebe":w=1,"ckicklit":w=1

Just not married (Chick Lit, Liebe) (Romance Alliance Love Shots-Reihe)

Nadin Hardwiger
E-Buch Text: 119 Seiten
Erschienen bei Lovebirds, 27.08.2018
ISBN 9783960875147
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:
Vorerst möchte ich mich bei der Autorin Nadin Hadwiger für das Rezensionsexemplar bedanken.

Das Cover ist in einem hellen Blau gehalten und darauf befinden sich lauter kleine Abbildungen, die passend zur Hochzeit sind. Mir gefällt es sehr gut, da es mit den vielen kleinen Elementen nicht zu überladen wirkt. Außerdem kommen sie beim hellblauen Hintergrund sehr gut zur Geltung.

Die Geschichte ist in einem einfachen und flüssigen Schreibstil geschrieben. Außerdem hat sie wenige Seiten, es ist eine Kurzgeschichte, welche sich auch zum Lesen zwischendurch wunderbar eignet.

Am Anfang von jedem Kapitel sind Wörter bzw. Fakten rund um die Hochzeit aufgeschlüsselt. Diese Idee finde ich als Einstieg in das folgende Kapitel sehr nett.

Mich hat es ein wenig gestört, dass Inekes Opa zuerst nach der Schrift und dann im Dialekt gesprochen hat. Wobei man diesen Wechsel wohl ganz klar auf einen bestimmten Fakt in der Geschichte zurückführen kann.

Ineke und Björn kennen sich schon ewig und manchmal fragte ich mich, wie Björn es mit Ineke aushält.
Ineke entwickelt sich im Laufe der Geschichte als sehr unentschlossen und ein wenig sprunghaft. Sie scheint es gewöhnt zu sein, dass ihr die Dinge vor die Nase fallen und sie sich nicht großartig dafür bemühen muss. Manchmal hat sie mich mit ihrer Art doch ein wenig genervt und daher konnte mich wohl auch die Geschichte nicht zu 100% begeistern.
Björn hat in letzter Zeit wohl auch immer wieder sein Ziel aus den Augen verloren bzw. es ein wenig vernachlässigt. Er ist jedoch ein sehr ruhiger und angenehmer Mensch, mit dem man wohl liebend gerne seine Zeit verbringt und bei dem man sich geborgen fühlen 
kann.

Ich fand es sehr erstaunlich und bewundernswert, wie die Autorin es geschafft hat, Inekes und Björns Geschichte, rund um die Hochzeit, so kurz zu fassen und dennoch nicht den ursprünglichen Glanz der Geschichte zu verlieren.

Leseempfehlung:
Wer auf eine Kurzgeschichte rund um die Hochzeit, mit allen Höhen und Tiefen, Vergissmeinnicht und Missverständnissen Lust hat, ist hier genau richtig.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"new-adult":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"sucht":w=1,"tiefgang":w=1,"marla grey":w=1,"sexuell missbraucht":w=1,"savanna springs":w=1,"all the ugly lies and me":w=1

All The Ugly Lies And Me: Savanna Springs 2

Marla Grey
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei null, 02.10.2018
ISBN 9783739428789
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:
Vorerst möchte ich mich bei der Autorin Marla Grey für das kostenfreie Rezensionsexemplar bedanken.

Die Autorin führt Band 2, wie bereits Band 1, in einem einfachen und flüssigen Schreibstil weiter.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Ash und Jake geschrieben. Mir gefallen solche Perspektivenwechsel immer sehr gut. Ich finde sie sehr abwechslungsreich und lebendig.

Die Szenen sind sehr genau beschrieben, dadurch bekommt man einen wunderbaren Einblick in die Geschichte. Durch diesen gut geschafften Einblick, kann man die Handlungen der Protagonisten viel besser nachvollziehen.

Die Autorin schafft es auch in Band 2 wieder sehr gut die Spannung aufzubauen und bei manchen Szenen stockte mir regelrecht der Atem. Über manche Szenen bin ich wirklich geschockt, wie die Autorin dies den Lesern nur antun kann. Jedoch liebe ich ihre Geschichten genau wegen diesen gemeinen Handlungen, mit denen man meist nicht rechnet.

Ash und Jake, was soll ich dazu nur sagen? Ich liebe die beiden einfach, auch wenn er ein Idiot ist und sie ein wenig kaputt.
Ash lässt sich oft einschüchtern und braucht immer eine starke Schulter zum Anlehnen und den Schubs in die richtige Richtung, um sich über schwierige Dinge zu trauen. Alleine kommt sie mir oft sehr verlassen und hilflos vor, obwohl sie anfangs ganz taff wirkte.
Jake hat so ein weiches Herz und will immer nur das Beste für seine Liebsten, dabei vergisst er oft selbst seine eigenen Bedürfnisse. Er kann noch so ein Idiot sein, aber auf ihn kann man sich immer verlassen.

Am Ende des Buches findet man noch einige wichtige Informationen zur schwierigen Themen in der Geschichte. Diese Idee finde ich sehr gut und hilfreich.

Leseempfehlung:
Ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen. Die Autorin hat mit ihrer berührenden Geschichte wieder einmal mitten in mein Herz getroffen. Das Leiden durch ihre bösen Einfälle zwischendurch hat sich wirklich sehr gelohnt. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Bereit zu fliegen

Nina Miller
E-Buch Text: 282 Seiten
Erschienen bei null, 25.09.2018
ISBN B07HPBDV59
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Vorerst möchte ich mich bei der Autorin Nina Miller für das Rezensionsexemplar bedanken.
Passend zum Titel sieht man auf dem Cover die Stadt von oben, zur Untermalung sind auch noch Wolken mit dabei. Die Farben, passend zum Sonnenauf- oder Sonnenuntergang, gefallen mir sehr gut.
Die Autorin schreibt in einem flüssigen Schreibstil, welcher angenehm zu lesen ist. Ich habe das Buch mit seiner spannenden Handlung und erstzunehmenden Thematik regelrecht verschlungen. Mir persönlich gefällt es sehr gut, wenn hinter den Geschichten auch immer wieder heikle und schwierige Themen stecken. Die Autorin hat es sehr gut geschafft, mir als Leser das von ihr gewählte Hintergrundthema näher zu bringen, ohne es unglaubwürdig wirken zu lassen.
Zu Beginn haben mich die englischen Wörter im Text ein wenig irritiert. Da die Geschichte jedoch in San Francisco spielt, ist es genauer betrachtet gar nicht so unpassend wie anfangs gedacht. In einem Buch mit deutschem Spielort, hätte es mich vermutlich sehr gestört, da es nicht passend wäre.
Genau mitten in der Geschichte bekommt man dann einen Einblick warum die Autorin diesen Titel für ihr Buch gewählt hat bzw. wie sie dazu gekommen ist.
Die Protagonisten haben mich anfangs etwas aufgewühlt und ich wollte bei so manchen Szenen einfach nur losschreien.
Leona wirkt auf mich oft sehr naiv und gutgläubig. Sie ist fast schon zu gut für diese Welt und sieht immer nur das positive in den Menschen. Wenn sie hundertmal auf die Nase fällt, wird sie trotzdem immer wieder den positiven Grund dafür suchen. Jedoch hab ich sie mit ihrer herzlichen und lieben Art sofort ins Herz geschlossen.
Tyler kam am Anfang auch eher nett und kompetent hinüber. Jedoch musste ich bald feststellen, dass er sehr impulsiv, besitzergreifend und launisch ist. Diese drei Charakterzüge halt ich persönlich überhaupt nicht aus.
Lucas fand ich zu Beginn mit seiner Art sehr nervig und anstrengend. Er zeigte jedoch bald, dass er sein Herz am richtigen Fleck hat.
Leseempfehlung:
Wenn ihr einmal wieder einen Liebesroman mit einem ernsten Hintergrundthema lesen wollt, dann wartet lieber nicht länger. Die Autorin hat die Thematik in ihrem Buch gut eingebaut und umgesetzt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"liebe":w=3,"herz aus dornen":w=3,"spannung":w=2,"hass":w=2,"historischer liebesroman":w=2,"viktorianisches london":w=2,"anna jane greenville":w=2,"roman":w=1,"england":w=1,"london":w=1,"historischer roman":w=1,"historisch":w=1,"entführung":w=1,"suche":w=1,"mystery":w=1

Herz aus Dornen - Das Geheimnis von Coal Manor

Anna Jane Greenville
E-Buch Text: 172 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 27.09.2018
ISBN 9783960874126
Genre: Historische Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Vorerst möchte ich mich bei der Autorin Anna Jane Greenville und beim Digital Publisher Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Ich habe jeweils von beiden eines erhalten, danke.
Das Cover hat etwas Zauberhaftes und Mysteriöses zugleich. Im Vordergrund sieht man eine wunderschöne Frau, vermutlich die verschwundenen Ehefrau, die gerade den Park des Anwesens betritt. Im Hintergrund sieht man das Anwesen Coal Manor und am Himmel fliegen Vögel, die dem Ganzen etwas geheimnisvolles verleihen.
Die Autorin hat mit ihrem Sprachstil ein gutes Mittelmaß zwischen der altertümlichen und der modernen Sprache gefunden. Die Geschichte ist flüssig zu lesen, ohne das sie ins Stocken gerät.
Die Geschichte immer wieder spannend und mindestens genauso emotional aufgebaut. Ich bin fast auf und ab gehüpft, vor lauter spannenden und aufregenden Szenen. Auch wenn das Buch am Anfang etwas ruhig anfängt, gibt die Autorin zum Schluss hin ordentlich Gas. Es ist jedoch auf keinen Fall zu überfordernd für den Leser, da sich die Ereignisse nicht überschlagen, sondern wunderbar ineinander übergehen.
Die Autorin hat es wunderbar geschafft, dass sie die Spannung nicht vorweg nimmt, sondern ihren Lesern immer wieder Steine in den Weg legt und sie somit im Ungewissen schwelgen zu lassen.
Es gibt zwei Hauptcharaktere, John Coal, der seine verschwundene Frau sucht und Love, die ihm dabei helfen soll sie zu finden.
Love wirkt doch ein wenig verrückt, jedoch fand ich sie von Beginn an sympathisch. Sie ist oft sehr launisch, man könnte es beinahe als sprunghaftes Verhalten bezeichnen. Sie spielt sozusagen oft mit dem Feuer und möchte als eigenständige Person anerkannt werden und sich von Niemanden unterdrücken lassen.
Coal verkörpert das typische klischeehafte Männerverhalten der damaligen Zeit, herrisch, besitzergreifen und bestimmend. Außerdem möchte er alles unter Kontrolle haben und entpuppt sich noch als vieles mehr.
Lieblingszitat:
>Die einzige natürliche Reaktion auf dieser verrückte Welt war es, selbst verrückt zu werden.< (Pos. 29)
Leseempfehlung:
Mit diesem Buch hat sich ein weiteres Lesehighlight des Jahres auf meine Liste geschlichen und davon gibt es leider nicht besonders viele. Die Autorin hat mit diesem Buch alle Kategorien erfüllt, die ich mir als Leser wünsche… flüssiger Schreibstil, emotional und durch und durch spannend. Außerdem ist das Buch für alle Genreneulingen zu empfehlen, da die altertümliche Sprache die Geschichte nicht zu sehr einnimmt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

519 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 101 Rezensionen

"märchen":w=18,"rotkäppchen":w=13,"nina mackay":w=9,"fantasy":w=8,"humor":w=5,"drachenmond verlag":w=5,"drachenmond":w=5,"rotkäppchen und der hipster wolf":w=5,"märchenadaption":w=4,"drachenmondverlag":w=4,"hipster":w=4,"liebe":w=3,"wolf":w=3,"prinzen":w=3,"märchenwald":w=3

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Nina MacKay
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag GmbH , 12.10.2016
ISBN 9783959919890
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:
Mich hat das Cover sehr angesprochen. Es wirkt sehr magisch mit dem Spiegel darauf. Im Spiegel kann man Rotkäppchen gut erkennen, um die es im Buch auch geht. Wobei auch viele andere Charaktere darin vorkommen.

Bereits am Anfang der Geschichte kommt der Humor der Autorin nicht zu kurz. Diese humorvolle Geschichte hebt sich durch diese besondere Schreibart noch ein wenig mehr von den anderen ab. Zwischendurch war es jedoch ein wenig mühsam, da das Buch ausschließlich aus Witzen zu bestehen schien. Mit der Zeit wurden die Witze jedoch wieder weniger und ich konnte voll und ganz in die Geschichte mit ihren flüssigen und einfachen Schreibstil abtauchen.

Die Reise durch das Märchenland hat die Autorin sehr amüsant gestaltet und mich auch immer wieder zum Lachen gebracht. Ebenso wurde die Kombination der Märchen mit unserer jetzigen modernen Welt, samt ihrer Technik, gut bewältigt. 

Neben Red und Ever, gab es noch viele weitere Charaktere aus der Märchenwelt. Jedoch sollten diese beiden im Vordergrund stehen, auch wenn die anderen Prinzessinnen meiner Meinung nach einen genauso hohen Stellenwert in der Geschichte hatten.
Im Gegensatz zu Red wurden die anderen Prinzessinnen immer wieder als hilflos und dumm dargestellt. Red wurde immer als klug und mit einer logischen Denkweise geschildert. Ich bin schon gespannt, wie sich die Prinzessinnen in den weiteren Bänden der Hipster-Reihe entwickeln.

Leseempfehlung:
Ich kann das Buch allen Märchenliebhabern empfehlen, die bereit für neues in Bezug auf unsere moderne Welt sind.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"ibiza":w=3,"liebe":w=2,"gay romance":w=2,"familie":w=1,"angst":w=1,"geheimnis":w=1,"freunde":w=1,"streit":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"schwul":w=1,"entscheidung":w=1,"gay":w=1,"ängste":w=1,"coming out":w=1,"nathan":w=1

Zwei Wochen Ibiza

Bettina Kiraly
E-Buch Text: 90 Seiten
Erschienen bei Lovebirds, 19.07.2018
ISBN 9783960873877
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:
Vorerst möchte ich mich bei der Autorin Bettina Kiraly für das kostenfreie Rezensionsexemplar bedanken.

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Der Strand, das Meer und die Palmen vermitteln jede Menge Urlaubsstimmung und sind somit passend zum Titel gewählt. Die beiden Männer sind eher blasser im Hintergrund gehalten, wodurch der Strand gut zu sehen ist. Man erkennt trotz der hellen Abbildung der beiden Männer, dass sie sehr ineinander verliebt sind.

Die Autorin hat die Geschichte in einem sehr flüssigen und angenehm zu lesenden Schreibstil geschrieben. Durch die wenigen Seiten des Buches eignet es sich hervorragend für zwischendurch.

Ich war etwas überrascht, als die Geschichte schon zu Ende war. Es wurden so viele Dinge in diese 4 Kapitel gepackt, dass ich teilweise etwas überrumpelt von der großen Zeitspanne war. Jedoch muss ich sagen, dass die Autorin die Übergänge der einzelnen Zeitphasen sehr gut gemeistert hat. Es sind keine Verwirrungen entstanden und ich hab gleich immer den roten Faden gefunden. Schade, dass die Geschichte nicht ein wenig länger war, um den ganzen Ereignissen einen geeigneteren Raum zu geben.

André und Nathan hab ich sofort ins Herz geschlossen. Beide werden im Buch sehr herzlich und verständnisvoll den anderen gegenüber dargestellt. Es gibt keine wilden Zankereien, wie Schwule oft gerne dargestellt werden. Man muss die zwei einfach gern haben. Die Autorin schaffte es auch gut, die Emotionen der beiden den Leser gegenüber offen darzustellen. So kannte man sie gut in den einzelnen Szenen verstehen und ihr Handeln nachvollziehen.

Dieses Buch ist zwar Band 7 der Reihe, jedoch können alle Teile unabhängig voneinander gelesen werden.

Leseempfehlung:
Es war mein erstes Buch im Genre Gay-Romance und ich kann es besonders Neulinge in diesem Bereich weiterempfehlen. Es ist ein seichter Einstieg in das Genre und man wird nicht zu sehr gefordert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.185)

2.158 Bibliotheken, 37 Leser, 1 Gruppe, 254 Rezensionen

"liebe":w=60,"colleen hoover":w=37,"musik":w=35,"maybe someday":w=23,"taub":w=16,"ridge":w=16,"sydney":w=15,"freundschaft":w=14,"wg":w=14,"jugendbuch":w=12,"dtv":w=11,"gitarre":w=11,"roman":w=8,"gefühle":w=8,"song":w=8

Maybe Someday

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Es war mein erstes Buch von Colleen Hoover und ich konnte es nur schwer aus der Hand legen. Am liebsten hätte ich es in einem durchgelesen.

Das Buch ist in einem einfachen und angenehm lesbaren Schreibstil geschrieben. Man kann es flüssig und ohne ins Stocken zu geraten lesen. Die Kapitel sind in Sydney und Ridge unterteilt, so weiß man immer wer gerade erzählt. 

Den Prolog fand ich ganz gut als Einstieg in die Geschichte. Fragen und Unklarheiten die für mich während dem Lesen entstanden sind, wurden schon bald darauf in den folgenden Kapitel klargestellt.

Die Autorin schreibt sehr berührend und lässt die Emotionen gut zur Geltung kommen. Ich konnte mich gut in beide Protagonisten hineinversetzen, die Emotionen spüren und das Knistern wahrnehmen. Es wurde ein guter Ausgleich zwischen den berührenden, dramatischen und den schönen Szenen geschaffen. Ebenso fand ich die Protagonisten sehr sympathisch und gut dargestellt.

Das Ende fand ich besonders gelungen und hat mir sehr gut gefallen.

Leseempfehlung:
Einer der besten New-Adult-Romane die ich bis jetzt gelesen hab. Ich bin sehr begeistert davon, da es nicht nur das typische Verlieben, Streiten usw. ist, sondern auch ein tiefgründiges Thema beinhaltet.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Höhenflug und Wolkenlandung

Eleonora Park
E-Buch Text: 62 Seiten
Erschienen bei BookRix, 02.11.2017
ISBN 9783743833821
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:
Vorerst möchte ich mich bei der Autorin Eleonora Park für das kostenfreie Rezensionsexemplar bedanken.

Das Cover hat mich sehr angesprochen und mich erst auf das Buch aufmerksam gemacht. Ich finde ein ästhetisches Cover sehr wichtig, um überhaupt Interesse für das Buch zu entwickeln. Die Wolke passt perfekt zum Titel. Mit der Stadt in der Nacht und dem Gesicht, hat es irgendwie eine mysteriöse Wirkung.

Die Autorin hat die Geschichte in einem einfach lesbaren Schreibstil geschrieben. Das Buch ist leicht zu lesen und man muss sich nicht ständig wegen Unklarheiten den Kopf zerbrechen.

Die Szenen wurden sehr genau beschrieben, genauso wie die erotischen Szenen, welche  in die Geschichte eingeflossen sind. 

Die erste Hälfte des Buches hab ich irgendwie nicht so ganz den Zugang zu den Protagonisten gefunden. Sie kamen mir sehr verschlossen beschrieben vor und ich konnte mich nicht so gut auf sie einlassen. Jedoch fand ich Paula von Beginn an sehr sympathisch.
Zum Schluss hin konnte ich mich besser in die Charaktere hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Im zweiten Buchteil wurden meiner Meinung nach die Gefühle der Protagonisten viel deutlicher beschrieben.

Paula ist eine sehr strukturierte Frau, die genau weiß was sie will und mit beiden Beinen fest im Leben steht. Sie spricht auch über Dinge, welche sie belasten und will die Probleme gemeinsam lösen.
Peter ist sehr angesehen in der Gesellschaft, nicht nur als Anwalt, sondern auch als Traummann vieler Frauen. Im Gegensatz zu Petra zeigt er seine Gefühle nicht so offen und spricht kaum darüber.

Das Ende ist der Autorin sehr gut gelungen und hat mir gut gefallen. Es ist ein schönes Ende, das neugierig auf mehr macht. 

Leseempfehlung:
Ich fand die Geschichte sehr schön und hätte nie gedacht, dass es so ausgeht. Ich liebe es, wenn die Autoren es schaffen, ihre Leser zu überraschen und das Ende nicht auf der Hand liegt. Trotz dem anfänglichen holprigen Zugang zu den Protagonisten, kann ich diese leichte, lockere Liebesgeschichte weiterempfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"vergangenheit":w=2,"liebe":w=1,"geheimnisse":w=1,"krankheit":w=1,"lovestory":w=1,"rockstar":w=1,"danara devries":w=1

Sing to me - Wicked Love

Danara DeVries
E-Buch Text: 403 Seiten
Erschienen bei Hawkify Digital (Hawkify Books), 19.06.2018
ISBN B07DWK4WTZ
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:
Das Cover ist ein wahrhaftiger Blickfang. Die Farbkombination ist sehr gut aufeinander abgestimmt und hat etwas Ruhiges an sich. Auf dem Cover ist ein Mann mit einer Gitarre in der Hand zu erkennen und die Seifenblasen haben etwas Verträumtes.

Die Autorin erzählt die Geschichte in einem einfachen Schreibstil. Jedoch ist es dennoch eine Geschichte, die zum Mitdenken anregt. Man kann nicht einfach über die Seiten fliegen, sondern muss mit seinem Kopf ganz bei der Sache sein. Jedoch schafft es die Autorin sehr gut, dass man bei der Geschichte bleibt und nicht gedankenlos abschweift.

Die Szenen werden genau beschrieben, was noch einen besseren Einblick in die Geschichte gewährt. Der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit ist ebenfalls klar strukturiert und beugt somit jegliche Verwirrungen vor.

Die Geschichte ist sehr gefühlvoll geschrieben. Man kann sich gut in die Protagonisten und deren Emotionen hineinversetzen. Ich musste so manchmal die eine oder andere Träne wegdrücken, obwohl ich ganz und gar nicht nah dem Wasser gebaut bin.

Die Autorin hat es das ganze Buch über geschafft die Spannung aufrecht zu erhalten und mich als Leser sehr begeistert. Wenn man denkt es geht nicht mehr dramatischer, zeigt uns die Autorin das komplette Gegenteil.

Die Protagonisten waren mir allesamt von Beginn an sympathisch.
Cat ist sehr sprunghaft in ihrem Verhalten, ergreift gerne einmal die Flucht und braucht eine starke Schulter an ihrer Seite, auch jemanden der ihr den richtigen Weg zeigt.
Jaakko hält sich nicht gerne an Regeln und spielt gerne mit den Gefühlen der anderen. Oft macht er den Eindruck, als würde ihn nichts berühren, obwohl sein Herz am richtigen Fleck sitzt. Bei ihm kann man die meiste Entwicklung über die ganze Geschichte hinweg verfolgen.
Max ist ein launischer Teenager. Sie weiß jedoch genau, was sie will und entpuppt sich oft als sehr erwachsenen für ihre jungen Jahre.
Dennis ist die starke Schulter von Cat, welche sehr organisiert ist und in seinem Leben alles genau plant. Genau solche Strukturen braucht Cat.

Leseempfehlung:
Wer eine tiefgreifende, dramatische Liebesgeschichte sucht, ist hier genau richtig. „Sing to me“ trifft Mitten in das Herz des Lesers und jagt die eine oder andere Gänsehaut über unsere Arme.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=2,"finnland":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"irland":w=1,"zauberhaft & wild & abenteuerlich":w=1

Penelope! - Wirbelwind mit Herz

Josie Kju
E-Buch Text
Erschienen bei Edel Elements, 15.07.2018
ISBN 9783962152017
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:
Vorerst möchte ich mich bei der Autorin Josie Kju für das kostenfreie Rezensionsexemplar bedanken.

Der Titel hat mich sofort an eine Pferdegeschichte denken lassen, vermutlich wegen dem Wort Wirbelwind. Wie jedoch bereits im Klappentext zu lesen ist, geht es um etwas ganz anderes. Der Klappentext alleine verspricht schon ein großes Abenteuer und eine spannende Reise. Genauso wie die Pusteblume auf dem Cover, begeben wir uns gemeinsam mit Penelope auf eine interessante Reise.

Die Autorin erzählt die Geschichte in einer einfachen Sprache, welche dem Alter der Protagonistin abgestimmt ist. Ich finde, dass sich im Laufe der Geschichte die Sprache auch der Entwicklung der Protagonistin anpasst. Die Gefühle wurden sehr gut beschrieben, so dass man sich in alle Protagonisten hineinversetzen und sie verstehen konnte. 

Die Spannung kam auch nicht zu kurz, da es immer wieder unvorhergesehene Wendungen im Buch gab, die mich mal kurz scharf einatmen ließen. Penelope wurde dadurch jedoch immer wieder beeinflusst und oft auf den rechten Weg geführt.

Die Kapitel sind mit Überschriften gestaltet, welche einem Stichwörter auf kommendes liefern, jedoch nichts vorwegnehmen.
Ebenso steht immer der Name der Protagonisten dabei, um den Überblick nicht zu verlieren. So weiß man immer, welche Person gerade im Vordergrund steht.

Penelope ist schlagfertig, frech und hat ein sehr sprunghaftes Wesen. Sie hat Momente, in denen sie gerne aufgibt und das Weite sucht. Durchhaltevermögen zählt in gewisser Weise so gar nicht zu ihren Stärken, wobei sie mich zum Ende hin positiv überrascht.
Lauri ist eine neue Bekanntschaft von Penelope und wird bald zu ihrem Rettungsring. Er rettet sie vorm Untergehen und beeinflusst sie positiv, wodurch sie ein klein wenig ruhiger wird.

Das Ende war so schön, dass ich am liebsten zu weinen begonnen hätte. Zum Glück, bin ich nicht so nah am Wasser gebaut (;

Leseempfehlung:
Da ich bei dem Titel immer wieder an eine Pferdegeschichte denken musste, brauchte ich ein wenig, bis ich in die Geschichte hineingefunden hab. Mir hat sie jedoch sehr gut gefallen, da die Protagonisten sehr gut beschrieben wurden und man einen offenen Zugang zu ihnen hatte. Die Geschichte ist durchwegs spannend gehalten und das Abenteuer kommt nicht zu kurz.

  (0)
Tags:  
 
119 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.