nathaliejosephine

nathaliejosephines Bibliothek

109 Bücher, 20 Rezensionen

Zu nathaliejosephines Profil
Filtern nach
109 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(640)

1.143 Bibliotheken, 32 Leser, 1 Gruppe, 317 Rezensionen

paper princess, erin watt, liebe, new adult, erotik

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Das ein oder andere mal kommt es vor, dass man ein Buch liest, welches in aller Munde ist. Wirklich polarisiert. Gehyped wird.
Ich finde, dass ist eine gefährliche Sache. Man wird von so vielen Meinungen überflutet, dass man am Ende das Gefühl hast, keine eigenen Gedanken mehr zu haben.
Ein solches Buch ist PAPER PRINCESS von Erin Watt (ein Pseudonym für 2Autorinnen).
Die einen lieben es. Die anderen verachten es geradezu.
Manchmal lese ich die Rezensionen zu einem Buch erst, wenn ich es schon habe oder sogar schon gelesen habe.
Was ich in manchen zu diesem Werk gelesen habe, hat mich wirklich nachdenklich gemacht.
Es sei Frauen und Männer verachtend. Menschen, die dieses Buch mögen seien realitätsfern und hätten kein Selbstwertgefühl…und und und.
Was sagt das über mich aus?
Dann sage ich mir aber, was solls, lass die anderen denken, was sie wollen.
Du weißt, was für ein Mensch du bist!😅😊😁

Paper Princess
war in meinem Fall ein Buch, welches ich am Anfang nicht verstehen wollte, konnte. Ein riesiges Fragezeichen prangte in meinem Kopf.
Diese Fragezeichen wurde aber irgendwann, von Seite zu Seite mehr, zu einem Lächeln.
Ich habe mich an das Gefühl erinnert, was solche Bücher vor 4? Jahren in mir ausgelöst haben. Mir ist nämlich der Gedanke gekommen, dass Paper Princess für manche einfach zu spät kommt und sie sich deshalb nicht mehr damit anfreunden können. Andere wiederum haben solche Bücher erst jetzt für sich entdeckt.
Ich gehöre wohl zu der Gruppe, die solche Bücher früher geliebt haben und jetzt wieder an diesen Gefallen finden.
Nun aber zu den Fakten:
Klappentext :
Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! Kannst Du ihnen widerstehen?
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …
(Der Klappentext ist etwas, was ich gar nicht mag 🙈😒😅)

Story

Ich muss ziemlich aufpassen, um nicht zu viel zu verraten.
Nur so viel, mir gefällt es, wie Ella zum Kleber der Royals wird. Sie ist es, die irgendwie alles zusammen verbindet.
Sie kämpft nicht nur für sich, auch wenn sie das zwischendurch denkt.
Auch wenn es am Anfang nicht leicht nachvollziehbar ist, wie alle handeln, klärt sich dies nach und nach. Wird verständlicher und somit nimmt auch die Geschichte Fahrt auf.
Man fiebert mit jedem einzigen mit. Alles was ich wollte, war herauszufinden, warum jeder einzelne so handelt, so ist, wie er ist. Die Geschichte fokussiert sich nicht nur auf Ella, nein, auch die Royals bestimmen den Verlauf der Story.
Am Ende hatte ich nur Angst, dass Ella vielleicht kein richtiger Kleber ist.
Vielmehr wie Zuckerguss, der augenscheinlich alles fest hält, aber bei der geringsten Veränderungen zerfällt.
Allein, um das herauszufinden, muss ich Band 2 lesen.
(Erst jetzt fällt mir etwas auf 😂😂 Ella -Cinderella?😅😂)

Style
Wunderbar, jetzt habe ich immerzu den Vergleich mit Cinderella im Kopf. Keine Ahnung, ob das so sein soll und ich einfach nur ein Spätchecker bin, oder, ob ich spinne 😂😂😂
Jedenfalls finde ich, dass die Geschichte eine modernisierte und eigenständige Version von Cinderella ist. Ohne Blümchen, eher mit Dunkelheit😅
Dabei ist es leicht zu lesen und anspruchslos. Perfekt für zwischendurch 😊☺ Wirklich, es liest sich schnell und flüssig, sobald man sich reingefuchst hat. (Zumindest war es bei mir so.)

Charaktere:
Die Charakter bieten den Hatern, den größten Kritikpunkt. Ja, sie entsprechen nicht der Norm, aber müssen sie das immer?
Bücher müssen sich nicht immer strikt an Regeln halten. Den Konventionen folgen. Sie können auch einfach nur unterhaltend sein!
Ella ist augenscheinlich wirklich stark und weiß sich zu behaupten, aber es gibt auch diese hilflose Seite an ihr. Sie ist der typische weibliche Charakter solcher Bücher, mit den besonderen Touch. Der Touch, der sie zu einen Charakter macht, der sich von anderen abhebt.
Die Royals waren anfangs wirklich anstrengende Gesellen, die mich fast bis zur Verzweiflung trieben. Als sich dann aber alles nach und nach entwickelte. Die Hintergründe langsam klarer wurden, wurden auch die Royals verständlicher.
Die Charaktere passen also gut zu einer solchen Jugendgeschichte, dennoch erhoffe ich mir mehr Informationen in Band 2.
Cover
Mir persönlich gefällt es recht gut. Es hebt sich von der Masse ab und ist nicht so 0815.
Mit seinen hellen Farben hebt es sich von meinen sonstigen Büchern ab. Die Kronen auf dem Cover finde ich zudem recht hübsch.
Außerdem ist die Gestaltung der gesamten Reihe eine Hausnummer😅 Man weiß, wo sie hingehören.
Fazit
Ich weiß gar nicht, ob diese Rezension irgendwas geworden ist. Irgendwie konnte ich mich nicht darauf konzentrieren, meine eigenen Worte zu finden. Immer wieder schwirren mir die Gedanken von anderen im Kopf herum.
Ich wollte einfach rüber bringen, dass ich das Buch gemocht habe und auch den zweiten Teil lesen werde. Für mich gibt es keinen Grund, warum ihr das Buch nicht lesen solltet!
Für die Unterhaltung zwischendurch ist es mehr als geeignet.







  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

denise valentin, natur, begabung, fantasy

Lys - Wildes Erbe

Denise Valentin
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Lysandra Books Verlag, 25.08.2016
ISBN 9783946376064
Genre: Sonstiges

Rezension:

Lasst euch in eine ferne Welt entführen, die so vieles birgt. Gefahren und unbeschreibliche Schönheit.
Lasst euch in die Welt von Lys Wildes Erbe entführen.

Alles beginnt damit, dass ich irgendwo in einem Brunnen verschimmelte….
Pff von wegen, weder ich, noch Lysiana, müssen unser Dasein in irgendwelchen Löchern fristen.
Nein wir erleben Abenteuer. Sie die wahren und ich hunderte, abertausende in all den Geschichten, dieser Welt.
Kommt folgt Ly und mir auf ihre Reise. Ihre Suche.
Lysiana hat niemanden mehr, außer ihren zwei Brüdern Kirun und Ravøn, die dazu auch noch verschwunden sind. So geschieht es, dass sie sich auf die Suche nach den beiden macht. Ist es doch auch irgendwie ihre Schuld, dass sie getrennt sind.
Sie durchquert unzählige Orte, verfolgt die kleinsten Spuren. Alles was zählt, sind ihre Lieben, ihre Brüder.
Ihre Reise führt sie zu dem Hof einer Dame und ihren Enkels. Diese Frau weiß mehr, als Lysiana anfangs bereit ist, zu glauben. Doch im Glauben steckt die Kraft.
Mit den gesammelten Informationen, gestärkt und voller Mut bricht sie erneut auf. Diesmal, nicht nur um ihre Brüder zu finden, nein, um sie zu retten.
Befinden sie sich anscheinend doch in den Fängen eines Tribunals, welches nichts Gutes im Sinn hat.
Lysiana ist sich sicher, dass ihre Liebe und die neu entdeckte Kraft, in ihrem Innern alles richten werden…
Doch wenn göttliche Finger im Spiel sind, wird es meist nicht so einfach…
Wirst du Lysiana helfen und mit ihr den Weg beschreiten? Ihre Brüder retten?
Dann werfe einen Blick in das Buch LYS WILDES ERBE.
Aber genug, die Ohren und Augen des Tribunals der Nymphen sind überall…
http://www.lysandrabooks.de/produkt/lys-wildes-erbe-denise-valentin/

In einem Rutsch durchgelesen, habe ich dieses Werk. Wie hätte ich auch anders können, denn Lys Welt hat mich nicht losgelassen.
Selbst jetzt nicht, wo ich dies für euch und mich niederschreibe.
Ich habe gelacht, geseufzt, den Kopf geschüttelt, mitgefiebert und den Atem angehalten. Und dabei auch noch meinem Kopf gebracht! Was für eine Leistung, welche das Buch von einem verlangt.
So viele Bilder, eine unbeschreibliche Welt und Wesen und dazu die UNZÄHLIGEN NAMEN!!
Falls ihr mit diesen Probleme bekommen solltet, schreibt mir. Ich stellte dann für euch ein Namensregister auf😂😂😂😂
LYS WILDES ERBE ist einfach ein Buch, dass nicht einmal daran denkt, einen wieder loszulassen 😅 Was gut so ist, denn gerne würde ich mehr über diese Welt lesen.

Hier aber nun die ‚Fakten‘

Der Stil
Ist irgendwie wortgewaltig, aber gleichermaßen auch simpel. Denise Valentin pflanzt mit jedem Wort Bilder in den Kopf des Lesers. Trotz der fantastischen Welt findet man nicht annähernd so viele abgespacete Begriffe und Titel, wie man erwarten könnte. Dafür aber recht viele Charaktere mit ähnliche Namen 🙈 Dafür bedarf es deshalb etwas Konzentration😅 .
Die unterschiedliche Wesen, Stämme sind schön durchdacht und teilweise neu erfunden. Ich finde sie genial und kann nicht einmal sagen, welche Seite ich bekämpfe. Natürlich gibt es Antagonisten, aber Valentin schafft es, dass diese zwar irgendwie böse, aber auch menschlich rüber kommen.
DENISE VALENTIN MERKT EUCH DIESEN NAMEN. ICH ERHOFFE GROSSES!

Die Story
Im eigentlichen Klappentext findet sich das Wort gewöhnlich. Vielleicht soll es uns vorgaukeln, dass es eine dieser üblichen Geschichten wird. Gewöhnliches Mädchen vollbringt ungewöhnliche Taten und ist alles andere als normal. (Pff.. langweilig).
Es ist keineswegs so, denn ich finde Lysiana von Anfang an nicht gewöhnlich oder normal. Ich hasse diese Wörter fast. Niemand ist einfach nur gewöhnlich. Irgendetwas ist immer, was einen zu etwas Besonderen macht.
Lysiana kann schon allein deswegen, dass ihre Brüder sie lieben, nicht gewöhnlich sein.
LYS WILDES ERBE ist ein Juwel und vermutlich nur für den Anblick weniger gedacht, die wirklich Geschmack haben.
Ein wenig musste ich an die Shannara Chronicles denken, welche mich ebenso begeisterten (also die Serie ), aber nicht den Geschmack des großen Publikums trafen.
Vermutlich wird die Komplexität für manche zu schwierig, zu verdauen sein😉😂😂😂
Diese Story hier gibt so viel Platz für Fantastereien und Träumen, dass ich es gar nicht glauben mag.

Die Charaktere
Sind recht zahlreich und qualitativ hochwertig vertreten. Jeder Charakter hat auch wirklich Charakter 😂😂😂
Lysiana stelle ich mir wunderschön vor. (Ich weiß, dass ist meist so bei den Protagonisten), aber ich meine, ich stelle sie mir wunderschön vor und nicht, dass sie wunderschön gemacht wird😅
Kann man das verstehen?
Klar, wird sie auch als schön betitelt, aber mir geht’s es viel mehr darum, wie die anderen mit ihr agiert haben und sie mit ihr. Sie weiß, zu begeistern. Für mich ist sie wirklich eine Nymphe.
Zart, rein und wunderschön, aber auch voller Kraft.
Bengar ist ein Wykaner. Ihn habe ich mir immer etwas derb vorgestellt, so als eigentlicher Feind von Lys und dennoch irgendwie Retter.
Ich muss gestehen, dass ich mich etwas verguckt habe in ihm 😉😅😂
Er ist einfach voll cool, obwohl seine Auftritte in Menge und Qualität zum Ende hin abnahmen. Das war dann aber nur die Ruhe vor dem Sturm.
Die Brüder Kirun und Ravøn stelle ich mir toll vor. Ravøn hatte mehr Auftrittszeit als sein Bruder, jedoch denke ich, dass jeder mit solchen Brüdern zufrieden sein kann.
All die anderen Charaktere, die noch so auftreten haben Nachgehalt? Sie sind nicht einfach nur Statisten. Nein, sie bringen Leben in die Sache. Neben den Klappentext, den ich nicht mag, findet sich hier mein zweiter Kritikpunkt? Nicht wirklich, aber Anmerkung.
Manche der Namen ähnelte sich so stark, dass man sich anfangs schon konzentrieren musste (Naro, Navac, Navillius?, Narad..) aber umso mehr die Story voranschritt, umso mehr Persönlichkeit bekamen diese Charaktere, sodass sie dadurch gut zu unterscheiden waren.
Irgendwann hat man dann auch ihre Namen recht gut drauf 😉😂😂😂

Fazit
Ich bin mir sicher, dass ich in den Stunden Schlaf danach einiges zu träumen hatte. So sag zumindest mein Bett aus 😂😂😂
Lys Wildes Erbe pflanzt Bilder in den Kopf des Lesers, die auch danach immer weiter wachsen und gedeihen.
Vielleicht ist dafür das kleine Gehirnjogging, dank der Namen, dafür verantwortlich?
Vielleicht zum Teil😊☺
Ich denke aber vielmehr, dass diese Story und ihre Charaktere es ganz allein schaffen, in dem Kopf, des Lesers zu leben.
Liebe Denise Valentin, danke für diese Welt, die mich noch eine Weile begleiten wird😊❤


http://scotlandandbooks.blogspot.de/2017/02/lys-wildes-erbe-denise-valentin.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebesroman, trauer, zukunft, neuanfang, jugendbuc

Ein Jahr zum Leben (Die Jahr-Reihe 1)

Emilia Fuchs
E-Buch Text: 184 Seiten
Erschienen bei null, 29.12.2016
ISBN B01N7KY2AW
Genre: Sonstiges

Rezension:

Im Leben geht es manchmal um mehr. Manchmal, trifft man die besten Menschen in den komischsten Momenten. Manchmal, ist das Schicksal ein mieser Verräter. Manchmal können Neujahrsvorsätze Leben retten. Dabei spreche ich nicht von den obligatorischen MEHR-SPORT oder *IchhöremitdemRauchenauf*.
Nein, ich spreche von Vorsätzen, die anders, nicht alltäglich sind. Die, die mindestens ein Leben grundauf ändern könnten. So, wie in Eve’s Fall.
Denn: „Manchmal braucht es nichts Großes, um wieder da anzukommen, wo man im Leben falsch abgebogen ist.“

Ein Jahr zum Leben
Ist ein Buch, welchem man ruhig eine Chance geben sollte, auch wenn es vielleicht nicht auf dem ersten Blick gefällt. So war es zumindest bei mir. Nachdem ich dieses Werk zum zweiten Mal angefangen habe, hat es mich überzeugt. Nicht vollends, aber ich habe es gerne zu Ende gelesen😊☺

Das Cover
War der Punkt, der mich gereizt hat. Ich mag diese völlig gegen den Mainstream gestalteten Cover😊 Wobei ich in diesem Fall nicht weiß, ob ein anderes Cover ein vielleicht größeres Publikum anlocken könnte. Trotzdem spricht es mich wirklich an und würde mich interessieren einer Buchhandlung zum Stehen Bleiben bringen.

Der Stil
Ist sehr frei gewählt und entspricht wirklich den Umgangsformen, der Altersgruppe der Charaktere. Sodass er authentisch wirkt, sich in die Story einbindet, und zumindest für mich flüssig zu lesen ist. Ich für meinen Teil habe gemerkt, dass mir der Stil von Seite zu Seite mehr gefallen hat.

Die Story,
finde ich am Anfang etwas schleppend, sobald Ben ins Spiel kam, kam jedoch auch Schwung in die Geschichte und die Story nahm ihren Lauf. Der Anfang war auch der Grund, warum ich später noch einmal von vorn beginnen musste. Am meisten an der Story hat mir dieser Spenden Hintergrund gefallen.
Ein Vorsatz Eve’s ist nämlich, eine gute Tat zu vollbringen. Dafür geht sie zum Blut Spenden. Dort wird festgestellt, dass sie eine seltene Blutgruppe hat und ihr wird die Frage gestellt, ob sie sich nicht auch in Stammzelspenderkartei aufnehmen lassen möchte. Das bejaht sie, jedoch ohne zu wissen, wie schnell manche Dinge passieren können.
Spenden ist für mich ein wichtiges Thema, dazu unten mehr.
Ansonsten finde ich das Setting schön, auch wenn es ruhig etwas mehr beschrieben hätte werden können. Frankreich, Lavendelfelder und Co. Stelle ich mir wunderschön vor.

Die Charaktere,
Eve ist mir anfangs wirklich auf den Senkel gegangen. Ich kann nicht einmal sagen, wieso. Ich glaube bei diesem Buch ist es mir zum ersten Mal passiert, dass mir ein anderer Charakter mehr gefällt, als der anfängliche Hauptcharakter. Ok , Ben ist ja auch nicht gerade unwesentlich für die Geschichte 😉😅
Sonst gefällt mir noch Nora super gut und ich freue mich auf die Geschichte zu ihrer Person.

Fazit
Ein Jahr zum Leben gehört vielleicht nicht zu meinen Highlights, ist aber auf keinen Fall ein schlechtes Werk. Es ist ein leichtes Buch, um für eine gewisse Zeit in der Provence, allgemein Frankreich in seiner schönsten Jahreszeit, abzutauchen.
Ich kann es euch ruhig empfehlen 😉


Nathalie/Books&Scotland


http://scotlandandbooks.blogspot.de/2017/02/ein-jahr-zum-leben-emilia-fuchs.html

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

179 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

scarlett cole, liebe, under your skin, gefühle, halt mich fest

Under Your Skin - Halt mich fest

Scarlett Cole , Alexandra Hölscher
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783548288581
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Scarlett Cole darf sich auf jeden Fall Autorin nennen 😊 und anscheinend habe ich in letzter Zeit eine rechte Glückssträhne. Nur super tolle Bücher. Meine Freundinnen lieben es auch.
Der Stil
Erinnert mich von der Art her ein wenig an Abbi Glines, ABER Cole bringt ihren ganz eigenen und coolen Touch mit rein. Selten habe ich eine Autorin gelesen, die so mit trockener Ehrlichkeit spielt wie sie 😅 Dabei lässt sie ihre Charaktere keineswegs verletzend werden. Dies meine ich nicht. Nein, ihre Art bringt diesen gewissen Witz mit.
Vom Anfang bis ungefähr zur Mitte hin hatte ich dadurch oft etwas zum Schmunzeln. Ab da lässt es leider nach.
Jedoch ist das Buch dadurch nicht schlechter geworden. Es hat einfach einen anderen Weg eingeschlagen, den es vielleicht auch für die Story bedarf.
Die Story an sich
Erinnert mich ein wenig an Safe Haven, also die Filmversion, denn bisher kenn ich nur die😅 Es ist aber eine dieser Ähnlichkeiten?, wo man sich freut, dass sie besteht. Außerdem gibt es allein bei den Protagonisten recht große Unterschiede, sodass ich nie auf die Idee kommen würde, von abkupfern zu sprechen😅.
Sonst? Ich liebe dieses Tattoothema. Es ist aktuell und gibt der Story ihren ganz eigenen Touch und Look. Ebenso diese Dante- Obsession?. Obsession scheint mir das falsche Wort zu sein😅 Nimmt eine Stufe darunter 😅😂😂😂 Diese beiden Themen ziehen sich wie ein roter Faden durch das Buch.
Weiterhin wird oft die Korruption mancher Behörden thematisiert. Was es für mich nicht sooft gebraucht hätte. Weil sich an den Aussagen diesbezüglich eigentlich nichts veränderte.
Scarlett Cole verpackt Witz, Humor, Liebe, Erotik, Drama und das Leben in diesem Buch und schmückt es mit diesen amerikanischen USA Flair, den ich so mag. Und sie anscheinend auch.

Scarlett Cole ist nämlich gebürtige Engländerin und lebt jetzt in Kanada, lässt ihre Bücher aber in den USA spielen.

Die Charaktere
Ich glaube, wenn ich das nächste mal gefragt werde, welche Superkraft ich gern hätte, dann wäre es die:
Die Fähigkeiten Traumtypen aus Bücherwelten hinein in meine Welt zu ziehen 😊😂😂😂😂😂
Ich finde Trent so richtig, aber so richtig hot😍😍😍😍😍
Die Tattoos, die nicht einfach wirr ausgesucht wurden. Sein Charakter. Seine Art. 😍😍😍😍
Hot, hot, hot!!!
Dann, Harper ist ein gut definierter Charakter. Sie hat schreckliches erlebt, findet sich aber trotzdem zurecht , ohne zu abgebrüht zu wirken. Sie ist natürlich hübsch, aber auch ein offensichtliches intelligenter Charakter. Natürlich sind die Protagonisten zumeist nicht dumm, aber sie ist Englischlehrerin und weiss auch eine zu sein. Das ist für mich das Ausstrahlen von klug sein.
Es dreht sich viel um die beiden, aber natürlich hätte das Buch kein Bestand nur mit ihnen. Die Nebencharaktere, die zum Teil im zweiten Band zu Hauptpersonen werden (Cujo, Drea), sind erarbeitet und gut gemacht. Es herrscht eine solche Vielfalt, dass jeder einen stillen Liebling finden kann.

Das Cover,
Ist von der Farbgebung her angenehm und fällt ins Auge. Die Gestaltung vom Motiv her ist typisch für die Richtung, aber trotzdem nicht schlecht. Es ist nett anzusehen.😅

Fazit:
Safe Haven trifft auf Tattokünstler😅😂😂😂😂
Nein😅 Also es ist ein gelungen Werk. Das Setting ist interessant und bietet eine gute Grundlage. Die Autorin kann schreiben und die Story ist interessant.
Traut euch ruhig es zu lesen 😉
Nathalie☺😊

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

spannend bis zum ende, erotik, sex, angst, gefährlich sexy

Bad Girls: Charlotte & Kian

Rose Bloom
E-Buch Text: 183 Seiten
Erschienen bei null, 09.10.2016
ISBN B01M2V4AHB
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meinung in kurz: 

Es ist zwar nichts neues, aber absolut lesbar. Am Anfang tat ich mich etwas schwer mit dem Wechsel der Perspektive, aber nach ein paar Kapiteln war ich drin. Wer nach dem altbekannten Muster, in einem guten Schreibstil verpackt und mit netten Charakteren bespickt, sucht, liegt mit diesem Buch richtig. 


 Weiteres: 

Cover: 

Finde ich sehr reduziert, aber gelungen. Meiner Meinung nach das Beste der Reihe. 


Inhalt: 

Es ist nicht wirklich etwas neues, aber neu verpackt. 


 Spannung: 

Sie fehlt. Es dümpelt vor sich hin, was ich man nicht wirklich bemerkt, bis es kurz vorm Schluss zu einem Knall kommt. Dieser Knall/Höhepunkt wurde, wie ich finde, nicht richtig abgehandelt. Es hätte spannender sein können. 


 Erotik/Hotness: Absolut vorhanden. Gut abgewickelt. 


Charaktere: 

Charlotte und Kian sind gut entwickelt und auch die anderen sind durchdacht. 

Zusammengefasst kann man sagen, dass es keinesfalls ein schlechtes Buch ist. Ich empfehle es gerne weiter. Es fehlt lediglich der Aufreißer im Buch, der es zu etwas wirklich besonderen gemacht hätte. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, ranch, rocky mountains, pferde, cowboy

Rocky Mountain Life

Virginia Fox
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 27.06.2016
ISBN 9783906882000
Genre: Romane

Rezension:

Es ist bisher das zweite Buch, welches ich von Virginia Fox gelesen habe, aber ich glaube, ich kann sagen, dass sie immer nach einem bestimmten Schema ablaufen. Was ich nicht schlimm finde 😉
Frau und Mann. Anziehung zwischen den beiden. Ein offentsichtliches, aber kleines Problem, warum sie nicht zusammen kommen können. Dann ein großes Problem, besser gesagt eine Prüfung, die das Paar zusammen besteht.

Ich mag dieses Schema, solange das große Problem nicht unnötig aufgebauscht wird und kein ewiges Hin und Her existiert. Virginia Fox versteht es, genau auf diesen schmalen Grad zwischen toll gemacht und nervend zu bleiben. Sie hält die gesamte Situation spannend und überladet sie nicht.

Zum Inhalt:
Spannender und mitreißender als in Band neun. Man wird an das Geschehen heran geführt und nicht sogleich ins kalte Wasser geworfen. Dadurch hat man auch die Chance bekommen Independence kennen zu lernen. Kontinuierlich baut sich die Spannung auf. Zunächst das Knistern zwischen Lara und Hank. Dann die wirkliche Spannung indem ein wirklicher Widersacher entsteht, der echt einen an der Waffel hat. Dazu mehr, wenn ich über die Charaktere schreibe.

Zum Stil:
Virginia Fox kann sich mit wirklichem Stolz Autorin nennen. Sie versteht es mit Worten umzugehen und wenn das allein schon ein Talent ist, macht es jedoch noch keinen Autor. Nein, was Virginia zu etwas Besonderen macht, ist die Gabe Orte zu erschaffen, an denen man selber gerne wäre. Charaktere zu gestalten, Leben zu geben, die man gerne kennenlernen möchte.

Zu den Charakteren:
Hank, so heißt der tolle Cowboy, 😅
Ist der Hammer! Ich finde ihn total hot und das sage ich nur, wenn mir der Charakter auch gefällt. So einen Cowboy hätte ich gerne als Freund, egal welcher Art. Ein wirklich toller Mensch!
Dann Lara,
Ich erkenne mich in sie wieder. Ich selbst bin auch mit Pferden aufgewachsen und hatte auch immer eine gewisse Verbindung zu den Tieren. Und ich wäre auch so ‚verrückt‘ wie sie und würde in einem Pferd eigentlich nie eine Gefahr sehen. Sie scheint mir abgeschlossen. Ein also ebenso toller Charkater.
Mein fast Lieblingscharakter ist aber Yvonne. Sie macht das Buch spannend, da sie ja irgendwie zu dem Widersacher wird. Mit so einer Mutter, wie ihrer hätte wohl jeder zu kämpfen. Dieser Charakter ist gut überlegt und mir sympathischer, als der Bösewicht in Band 9. Sie greifbarer und realer. Einfach präsent.
Neben den fehlenden Beschreibungen von Independence, haben mir in Rocky Mountain LION, also Band 9, auch irgendwie die Charaktere gefehlt, die ihr Glück schon gefunden haben, oder noch finden. Hier, in diesem Werk, habe ich sie aber gefunden und ich mag sie. Sie sind so freundlich und sympathisch.
Ein Ticket nach Independence, bitte!!!

Das Cover,
Passt super in die Reihe, die ja sehr individuell gestaltet ist. Durch verschiedene Elemente passen, die zwar ähnlichen Cover, immer perfekt zu dem jeweiligen Werk. So auch hier. Dieses war der Grund, warum ich erst Band 7 gewählt habe, anstatt irgendein anderes.

Fazit:
ROCKY MOUNTAIN LIFE ist wieder mal wirklich gut geschriebener Teil der Independencereihe. Wobei er meiner nach der bessere von den zweiten ist, die ich bisher gelesen habe.
Ich habe mich in Independence verliebt und bin wohl nicht die einzige die gerne ein Teil dieser kleinen Welt wäre!

http://scotlandandbooks.blogspot.de/2017/01/rocky-mountain-life-von-virginia-fox.html

  (2)
Tags: lesenswert   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.440)

4.094 Bibliotheken, 55 Leser, 14 Gruppen, 249 Rezensionen

liebe, götter, griechische mythologie, halbgötter, fantasy

Göttlich verdammt

Josephine Angelini , Hanna Hörl , Simone Wiemken
Buch: 496 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783841501370
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin eindeutig verdammt!
Verdammt dazu die anderen Bände der GÖTTLICH-TRILOGIE auch noch zu kaufen😂😂😂😂😂
Wer ist auch so verdammt?
Bis ich mich gestern endlich für ein Buch entschieden habe, war es schon nach Mitternacht😅 Tja ich bin halt eine echte Nachteule😂😂😂

Ich mag alles, was so mit Göttern zu tun hat. Seien es die griechischen, nordischen oder so etwas😅
Da musste GÖTTLICH- VERDAMMT von JOSEPHINE ANGELINI natürlich dein.
UND ICH BEREUE ES NICHT, ES GELESEN ZU HABEN.

Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Helen und ihre beste Freundin Claire hoffen, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint auch eine Verbindung zwischen Helen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt sie erst nach und nach: Lucas und Helen sind Halbgötter und dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …
Der ultimative Roman für alle "Biss"- und "Panem"-Fans – mit dem hinreißenden Sehnsuchtspaar Helen und Lucas. Eine Highschool-Romanze mit Elementen aus der griechischen Mythologie.

Ich kann nicht einmal ganz beschreiben, was dieses Buch für mich zu etwas besonderen macht, aber ich versuche es .
Hier.
Ich denke, dass Göttlich eine große Fanbase hat, aber das es genauso Leute gibt, die damit nichts anfangen können.
Es folgt dem üblichen Schema. Schüchternes, aber total hübsches Mädchen…
Ihr kennt es ja.
Leider denke ich oft so, seitdem ich auf Facebook eine Grafik dazu gesehen habe. Deshalb haben nur noch wirklich gute Bücher aus dieser Richtung eine Chance.
Glücklicherweise ist Göttlich-verdammt.de ein solches!!!
Das Cover ist in seiner Zartheit total schön! Mir gefällt es richtig gut. Genauso stelle ich mir auch Helena vor.

Der Inhalt hat mich auch überzeugt. Ich mag die Verbindung zu den Göttern. Die ganzen Verbindungen. Die Autorin schafft es geradeso viele Dinge in den Raum zu werfen, dass es perfekt passt. Diese Verstrickungen. Die Idee von den Häusern. Da ist so viel Potenzial und Raum. Ich freue mich total auf die anderen Bände.

Der Stil ist genial! Josephine Angelini nimmt einen mit nach Massachusetts, mit zu Helen. Sie weiß, wie sie Dinge formulieren muss.
Die Charaktere sind perfekt getroffen für die Geschichte. Helen ist nicht zu schüchtern. Sie hält sicher eher bedeckt, hat aber Witz und Charme.
Lukas ist nicht spektakulär. Er ist das was man erwartet, oder auch nicht. Das klingt jetzt vielleicht negativ, soll es aber nicht. Er ist genau getroffen und bringt Balance in die Sache.
Neben ihnen haben mir Claire und Hèctor am besten gefallen. Sie sind selbst erklärend. Witzig und haben Charakter.

Göttlich- Verdammt ist ein verdammt gutes Buch, welches noch Platz nach oben lässt, sodass die Folgebände genial sein könnten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

zeitreise, das glitzern des glücks, liebe, serena avanle, serena avanlea

Das Glitzern des Glücks

Serena Avanlea
E-Buch Text: 325 Seiten
Erschienen bei null, 15.01.2017
ISBN B01N6B7CVC
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wie der erste Eindruck manchmal täuschen kann…

Ich muss sagen, dass ich DAS GLITZERN DES GLÜCKS von Serena Avanlea - Autorin fast abgebrochen hätte. Zu Glück 😉 habe ich doch weiter gelesen. Wenn man das erste Drittel geschafft hat, bekommt die Geschichte richtig Schwung und ich habe begonnen, die Charaktere zu mögen.

Cassie liebt Klassik. Robert liebt Rockmusik.
Trotzdem lieben sie sich.
Klingt ziemlich klischeehaft? Ja, vielleicht, aber es wird besser, anders.
Nach einen Rockkonzert macht Robert, für Cassie völlig überraschend, Schluss.
Nach tagelangen Trübsal blasen und jammern ist die Sache für Cassie völlig klar.
-Sie ist an allem Schuld. Die Nörgelei. Die zu hohen Ansprüche… und… und..
Ach, könnte sie doch nur noch einmal alles anders machen. Völlig neu. Dann würde Robert auch nicht mit ihr Schluss machen.
Eine Zeitreise wäre wohl perfekt. Könnte Peter, Überflieger und Medizinstudent, nicht dabei helfen?
_____
Am Anfang kam ich mit der jammernden Cassie, die all die Schuld bei sich sucht, nicht klar. Vielleicht bin ich gefühlslos, oder war noch nie richtig verliebt, aber ich hab es gehasst. Da könnt ihr die liebe Farina von Buecherfuechschen fragen 😂😂😂😂
Dann aber, als diese Phase überwunden hat, hat es mir wirklich gut gefallen. Mich fasziniert der Gedanke, begangene Fehler beheben zu können.

Mein Lieblingscharakter ist ganz klar Peter, obwohl Cassie mir mit jeder Seite mehr gefallen hat. Sie durchläuft eine tolle Wandlung.
Dafür ist aber eigentlich Peter verantwortlich. Zerstreuter, junger Professor. Gefällt mir.
Zudem finde ich es witzig, wie sich Robert verändert und was für einen Möchtegern-Rockstar er darstellt😂😂😂😂

Selbst, als ich das Buch am Anfang, wegen der heulenden Cassie nicht mochte, war mir der gute Schreibstil aufgefallen. Serena Avanlea weiß wie man schreibt.

Wer also einen zarten Liebesroman lesen möchte, wo die Charaktere mit dem Buch wachsen und reifen, der findet in DAS GLITZERN DES GLÜCKS die perfekte Unterhaltung.

Eure Nathalie

P.S Nur für kurze Zeit für 99ct. erhältlich.

http://scotlandandbooks.blogspot.de/2017/01/das-glitzern-des-glucks-von-serena.html

  (2)
Tags: indie, liebe, zeitreise   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

erotik, drachennächte, bibel, dämonen, hölle

Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle

Lady Romeo
E-Buch Text: 88 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 15.12.2016
ISBN 9783959916721
Genre: Sonstiges

Rezension:

Generell mag ich die Drachennächte sowieso, aber bisher ist Eve's Geheimnis mein Liebling. Es hat mich einfach gepackt und ich kann es euch ohne Einschränkung empfehlen 😊.


Cover: Die für die Drachennächte übliche Rot-Goldverwendung gefällt mir super. Das Symbol mit der Schlange und den Apfel verwunden, finde ich wunderschön. Es passt wirklich gut zu dem Buch. Schade, dass es nur als Ebook erhältlich ist😅


Inhalt: Wie man dem Cover und dem Titel entnehmen, zumindest ein wenig, geht es um die Entstehungsgeschichte. Adam und Eva. Nur gab es vor ihnen noch Lillith und Lucifer, zwei Frauen, die nicht wirklich das Gute in sich trugen. 

Aus diesem Grundbaustein hat die Autorin eine Welt aufgebaut, die nicht gänzlich unserer gleicht. Immer wieder sind biblische Elemente zu erkennen. 

So flüchtet Eve aus ihrer Heimat und landet in der Hölle. Nicht dieses unterirdische Gebilde, sondern einer Stadt, die von Sünden lebt. Von Sex. 

Auch Eve muss sich dessen anpassen und landet jede Nacht mit einen anderen Mann im Bett. Doch die Nächte bleiben nicht in ihrer Erinnerung. So hofft sie damit leben zu können. Bis sie eines Morgens neben Adam aufwacht...

„Seltsam, nicht wahr? Dass wir alle den einen Mann lieben und er, er liebt niemanden von uns."


Ich würde euch gerne viel mehr erzählen, würde damit aber auch zu viel verraten.😅

Der Stil ist fesselnd, auch wenn man manchmal überlegen muss. Die Einbindung so vieler biblischer Aspekte, die leicht zu erkennen sind, auch wenn sie anders dargelegt wurden, finde ich genial. Ich hatte sooft einen 'Ah..das..'-Moment.

Die Charaktere passen ebenfalls in dieses Schema und sind ausgereift. Sie handeln nicht steif, oder ungelenk.
Ein Charakter hat es mir besonders angetan und ich frage mich, was das wohl über mich aussagt. Es ist nämlich Satan 😅😂😇.
Er hat so einen trockenen Humor, ist sexy und trotzdem ernsthaft, ist sich seiner Position bewusst. Ich mochte ihn total.

In den Drachennächten spielt ja immer Erotik eine gewisse Rolle. Lady Romeo ist es gelungen etwas Knistern zu mir weiterzuleiten.

Eve's Geheimnis ist leicht verrucht, auf jeden Fall sexy und originell.

Also, versucht es doch mal damit
Nathalie.

http://scotlandandbooks.blogspot.de/2017/01/eves-geheimnis.html

  (2)
Tags: drachenmond, drachennächte, erotik   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

401 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 41 Rezensionen

abbi glines, liebe, rosemary beach, cowboy, reese

When I'm Gone - Verloren

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 08.06.2015
ISBN 9783492307031
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

When I am gone ist Teil der Rosemary Beach-Reihe

Mase will nur ein paar Tage in Rosemary Beach verbringen, um seine kleine Schwester und deren Familie zu besuchen. Da wird er eines morgens von der schief singenden Reese geweckt, die gerade dabei ist, das Haus zu putzen. Reese, deren Vergangenheit schwärzer als schwarz ist. Reese, die einfach so verlockend schön und doch unsicher ist. Jedenfalls Männern gegenüber.
Nach dem ersten Schock folgt das nächste Missgeschick. 

Die beiden landen in der Notaufnahme. Alles halb so schlimm, nur ein kleiner Schnitt. Doch von da an scheint es aber, als hätte jemand einen ganz besonderen Plan für die Beiden. Treffen sie doch immer wieder aufeinander.
Für Mase wird es immer schwerer von Reese abzulassen. Schier unmöglich…

Das Buch war so schnell vorbei, dass ich nur bedauern kann, dass es zu Ende ist, aber es wartet ja noch ein zweiter Band über die beiden. Zu Glück. Und noch viele weitere Bände. Ich werde arm😂😂😂
Ich hatte es schon einmal gelesen. Nachdem ich es einfach aus der Buchhandlung mitgenommen habe, um zu schauen, ob die Autorin etwas für mich ist. Schon da stellte ich fest: JA, ABBI GLINES IST ETWAS FÜR MICH.
Trotzdem landete erst einmal ganz allein im Schrank. Aber keine Sorge, bald muss es nicht mehr einsam sein 😉😅
Das Cover ist zwar nicht der Megahit, hat aber etwas an sich, was einen stoppen und es in die Hand nehmen lässt, um den Klappentext zu lesen. Welcher für mich nicht wirklich ein Hit war, aber ich wollte mit irgendetwas aus dem Laden gehen 😅
Und wie ihr lesen könnt, habe ich das nicht bereut 😊

Der Schreibstil liest sich flott und flüssig. Es ist nichts gekünstelt, aber auch nicht einfach frei nach Schnauze geschrieben, sondern genau richtig. Es entstehen Bilder im Kopf. Man durchlebt die unterschiedlichsten Emotionen. Abbi Glines schafft es zumindest mich mitzunehmen.
Natürlich läuft das Buch nach dem Schema F ab, wie Werke aus dieser Richtung meist, aber es hat diesen besonderen Klang, welcher es trotzdem von der Masse abhebt.

Allein die Namen. Sie sind etwas besonderes, eingängiges. Kein Jack und keine Mary. Nein, Mase und Reese. Tolle Namen, die wunderbar klingen. Das ist mir nämlich auch wichtig. 

Dann die Story. Mase ist der Held und führt die Geschichte eigentlich, auch wenn man denkt, es sei Reese. Hier gilt es zu bemerken, dass sich die Sichtweise immer wieder ändert. Der Wechsel läuft dabei jedes Mal reibungslos. Was nicht die Regel ist. In manchen Büchern werde ich durch so etwas immer total durcheinander gebracht.
Nicht hier. Hier stimmt alles, außer ein kleiner Punkt, den ich aber nicht nennen werde, weil ich spoilern würde und ich mich zudem erst noch damit auseinander setzen möchte.
Ich kann euch die Autorin wärmsten empfehlen, wenn ihr auf der Suche nach leichter Lektüre seid, die einen trotzdem mitzieht.
Nathalie 

https://www.facebook.com/booksandscotland/

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

197 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 184 Rezensionen

liebe, rocky mountains, wilderer, virginia fox, tiere

Rocky Mountain Lion

Virginia Fox
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 02.12.2016
ISBN 9783906882048
Genre: Romane

Rezension:

Rocky Mountain Lion von Virginia Fox.
Dieses ist der neunte Teil der Independencereihe.

Alle Bände drehen sich wohl um die Kleinstadt Independence, in den Rocky Mountains. In diesem Band geht es um Quinn und Archer.
Die beiden arbeiten auf einer Wildtierstation. Während sie in Independence geboren wurde. Es verlass und wiederkam. Ist er ein Zugereister. Genauer ein verdeckter Ermittler des FBI.
Keine Sorge ich spoiler nicht wirklich. Man erfährt es recht schnell am Anfang. Beide sind auf den Spuren von Wilderen, die ihr Unwesen in den Rockies treiben. Als sie feststellen, dass sie zusammen schneller und sicherer ans Ziel kommen.
Während die Spur immer heißer und gefährlicher wird, nähern sich die beiden immer weiter an…
Jetzt zum Ende hin, weiß ich gar nicht so recht, was ich sagen soll😅😂😂
Cover:
Nicht spektakulär, aber das Format hat Wiedererkennungswert. Alle Bände sind im gleichen Stil.
Inhalt:
Am Anfang war ich begeistert. Der Schreibstil ist wirklich toll, aber man erfährt so viel, echt wichtiges, zu schnell finde ich. Dann gab es wieder einen Aufschwung und das buch war echt toll. Der Stil ist flüssig und echt leserfreundlich.
Zwischendurch erfährt noch etwas über ein anderes Paar, was mir wirklich gefallen hat.
Als es dann aber zum Höhepunkt kam, war ich enttäuscht. Viel zu schnell abgearbeitet. Somit war das Recht enttäuschend.
An sich ist es trotzdem ein gutes Buch und ich werde mir weiterere von Virginia Fox holen😊☺
Kennt ihr das? Ich tue mich immer schwer, die Anzahl an Sternen auszuwählen. 5 sind einfach zu wenig, um eine differenzierte Meinung abzugeben 😂😂😂
Ich empfehle die Autorin weiter, ob explizit dieses Werk, sei dahingestellt.
Nathalie ☺☺

  (2)
Tags: independence, rockies, virginia fox   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

goldenen, rowhlt, wunderlich

Die fremde Schwester

Lauren Willig , Mechtild Sandberg-Ciletti
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.01.2017
ISBN 9783499269646
Genre: Romane

Rezension:

Die fremde Schwester von Lauren Willig. Von Außen sieht es recht unspektakulär aus, aber dafür ist der Inhalt umso besser.
Rachels Woodley, 27 Jahre alt, ist eine englische Erzieherin in einem französischen Haushalt. Jedenfalls solange bis sie ein Telegramm bekommt.
》Mrs. Woodley erkrankt. Influenza. Empfehle sofortige Heimkehr. J. S.《
Sogleich möchte sie aufbrechen, was eine Kündigung ihrer Arbeitsstelle mit sich zieht. Innerhalb eines Tages erreicht sie Netherwell, ihr zu Hause. Dort erkennt sie, dass es schon zu spät ist. Das Telegramm lag zuerst 5 Tage herum, bis es sie erreichte.
Ihre Mutter ist sogar schon unter Erde und Rachel selbst ist so gut wie obdachlos.
Obendrein findet sie im Zimmer ihrer Mutter einen Ausschnitt des Tatlers, ein Tratschblatt in London. Auf diesen zu sehen: Lord Edward von Ardmore. Ein Mann der ihren Vater Edward Woodley, der vor 23 Jahren verstarb zum Verwechseln ähnlich sieht.
Auf der Suche nach dem Geheimnis ihrer Herkunft, lässt Rachels ich auf ein falsches Spiel ein und als Kulisse dienen ihr die Goldenen 20er. Geführt von Simon Montfort, erobert sie die Adelswelt Londons.…

Wie gesagt finde ich das Cover nicht ganz so spektakulär und nicht passend zur Geschichte. Es hätte viel spannender gestaltet werden können. Halt passend zur Geschichte😉.
Aber der Inhalt 😱😍 also ich muss sagen, dass es mir richtig gut gefallen hat. Was bei historischen Romanen nicht allzu oft der Fall ist. Rachels ist ein interessanter Charakter. Am besten gefällt mir die Mischung aus ihr und der Figur Vera Morton, die sie verkörpert. Dieser Mix aus bürgerlichen Anstand und adliger Ausgelassenheit mit einem klugen Köpfchen. Sie ist ein toller Charakter, würde aber allein nicht funktionieren. Dafür gibt es aber unter anderen Simon. Die Interaktionen zwischen den beiden sind unterhaltsam und erfrischend.
Was mir aber am meisten gefallen hat, war der Flair der Goldenen 20er. Alles ist etwas verrückt und eigen und doch so weit von heute entfernt. Die noch recht edel gekleideten Damen mit Zigaretten und aufreizenden Kleidern. Und im Hintergrund klingen die Folgen des ersten Weltkrieges an und man kann an Hand einiger Charakter ganz leicht die Gefahr eines zweiten erkennen.
Meiner Meinung nach hätte ruhig noch etwas mehr von diesem Flair in das Werk gekonnt. So werden doch zum Beispiel gleich mehrere Wochen übersprungen.
Die Familienkonstellation rund um Rachel gibt den ganzen noch einen gewissen Nervenkitzel und eine Art roten Faden, an dem man sich festhalten kann.

Wie ihr merkt, kann ich dieses Buch euch gut und gerne empfehlen.

  (2)
Tags: goldenen, rowhlt, wunderlich   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

grün, sommer, randomhouse, liebe, fantasy

Bernsteinzauber 01 - Grün die Erwartung (Die Bernsteinzauber-Reihe)

Susanne Gerdom
E-Buch Text
Erschienen bei cbt, 11.10.2016
ISBN 9783641194000
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein Ebook mit dem Namen: BERNSTEINZAUBER 1- GRÜN DIE ERWARTUNG von Susanne Gerdom aus dem Kinder- und Jugendbuchverlag cbt.
Es hat nur ungefähr 50 Seiten und ist der erste Teil von sechs. Alle Bände haben eine Farbe im Titel, was neben dem Cover, das Erkennungsmerkmal ist und mir sehr gefällt.

Im Wesentlichen geht es um Juli, frisch gebackene Abiturientin und ihre besten Freunde Leo und Boy. Zwei, die nicht unterschiedlicher sein könnten und sich immer wieder streiten. Trotzdem will Juli mit den beiden auf die Insel Lüttje Bant in der Nordsee, die ursprüngliche Heimat von Boy, dessen Tante und Großeltern immer noch dort leben. Endlich entspannen und abschalten. Alex vergessen. Diesen Verräter, der sie ernsthaft sitzen lassen hat.
Alles könnte ganz entspannt, friedlich und unspektakulär sein, wenn nicht Ronan wäre. Ein junger Mann, der es Juli gänzlich angetan hat, obwohl sie doch der Liebe abgeschworen hatte. Ronan versüßt nicht nur ihre Schwimmausflüge. Er lenkt sie auch noch von Alex ab.
Doch warum, raten ihr alle von ihm ab?

GRÜN DIE ERWARTUNG bringt ein kleines Stück Sommer in den Spätherbst. Man kann regelrecht die See riechen und schmecken.

Das Cover finde ich recht gut ausgesucht, wenn auch unspektakulär, obwohl es zum Buch im Groben schon passt.

Zum Inhalt:
Ich kann mir gut vorstellen, wo das Ganze hinführen soll, doch gibt es einen Punkt, der mich wirklich stört und das ist die Länge des Buches. Ich war erst gerade richtig drinnen, als es schon endete. Man sollte sich, also lieber vorher auch die anderen Bände holen. (Was ich auch tun werde, aber erst im Sommer, denn ich glaube, dann entfaltet dieses Buch erst seine richtige Wirkung.)
Eigentlich kann man aus ca. 50 Seiten nicht viel herausholen zum Rezensieren, aber mit ist durchaus aufgefallen, dass Susanne Gerdom einen guten Schreibstil innehält. Zu dem kann man die Richtung erkennen, in der das Buch verlaufen wird und die wird mir gefallen. Wasser. Geheimnisse. Uh..
Juli ist ein Charakter, der mir gefallen könnte. Entspricht er doch völlig meiner Altersklasse. Ihre Gedankengänge sind interessant und nachvollziehbar und man kann spüren, wie sie sich fühlt.
Doch wird sie sich nur ganz entfalten können in der Kombination mit den anderen. Der extrovertierten Leo, den besonnen Boy, der gerade selber seine Probleme hat und der geheimnisvolle Ronan.
Und das Ganze spielt auf einer Insel, die mal nicht in einem warmen Gebiet liegt. Nicht spektakulär ist, sondern simpel. Der Zauber der einfachen Dinge 😅

Fazit: Ich mag das Setting und die Richtung des Buches und werde mir alle Bände zum Sommer hin besorgen.

  (2)
Tags: grün, randomhouse, sommer   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

highlands, schottland, erbschaft, enttäuschung, hotel

Das Hotel in den Highlands

Caroline Dunford , Sabine Längsfeld , any.way , Barbara Hanke
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 22.04.2016
ISBN 9783499272318
Genre: Romane

Rezension:

DAS HOTEL IN DEN HIGHLANDS von Caroline Dunford.
Dunford lebt selbst an der schottischen Küste und ich finde man merkt es, denn sie beschreibt einiges Buch auf eine Art und Weise, wie es nur jemand könnte, der längere Zeit in diesem Land verbracht hat.

Zum Buch:
Im Wesentlichen geht es um Lucy McIntosh, Ende 20, Stadtmensch und Datenanalysten bei einer großen Firma. Bei der selbigen arbeitet auch ihr Freund Jake. Ein echter Kotzbrocken, der immer nur sein eigenes Wohl und seine Karriere im Kopf hat. Ganze 5 Jahre ist Lucy schon mit ihm zusammen und in der Zeit hat sie sich von einer selbstbewussten, quirligen Frau in ein graues Mäuschen, welches alles dafür tut, dass ihr Freund gut dasteht und dabei selber auf der Strecke bleibt.
Eines Tages bekommt sie einen Brief von einem Anwalt. Ihr Onkel Calum, das schwarze Schaf der Familie hat ihr ein Hotel in den Highlands vererbt. Das Mormaer Inn mit der Clootie Craw Bar. 22 Gästezimmer. Ein riesiger Bau in einem kleinen Dorf. Ein Bau, der seine besten Zeiten lange hinter sich hat, wie Lucy bald bemerkt.
Denn entgegen des Rates von Jake, der das Hotel lieber verkauft sähe, will Lucy versuchen das Hotel wieder vorran zu bringen und bringt damit gleich mehrere Menschen gegen sich auf.
Eine Fremde in Mormaer. Eine Nichte, die ihren Onkel nie besuchte, will jetzt das Ruder übernehmen. Ein Stadtmensch.
Mit dieser Voraussetzung fällt es Graham Sutherland, Laird der Gegend, nicht schwer das Dorf für den Aufkauf zu begeistern. Würden doch alle davon profitieren. Nur sieht es Lucy nicht ein, das Hotel zu verkaufen. Den Ort, den ihr Onkel liebte und der auch sie begeistert, wie kein anderer.
Sie will kämpfen!
_____
Wesentlich: Eine junge Frau, die endlich aus dem Schatten ihres Freundes tritt und für eine Sache, die ihr am Herzen liegt kämpfen will. Allen Widersprüchen zu trotzen.
Eine gelungene Gratwanderung zwischen Rosamunde Pilcher und Nora Roberts, die zwischendurch auch gut als Reiseführer durch die Schottlands Welt eignet.
_____
Das COVER ist nicht schlecht gemacht und passt thematisch zum Titel des Buches. Erinnert aber stark an Rosamunde Pilcher und hätte besser gewählt sein können, um eine größere Leserschaft anzusprechen.
Zum Inhalt:
Anfangs tat ich mich schwer mich in die Story einzufinden. Der Schreibstil beginnt recht schwach, aber es lohnt sich dran zu bleiben und bis zum Schluss durchzuhalten. Auch, wenn er zwischendurch auch etwas schwächelt, beginnt es ab ungefähr ab der Hälfte wirklich Spaß zu machen das Buch zu lesen. Ungefähr ab den Zeitpunkt, wo sie in Mormaer eintrifft.
Lucy, wollte ich anfangs nur durchschütteln und das ist sicherlich auch so von der Autorin so gedacht. Immer wieder dieses: Jake meint, Jake sagt. Grässlich 😂😂😂
Mir gefallen ihre Beschreibungen der Umgebung sehr, obwohl sie manchmal etwas ausschweift und mit Dingen umsichwirft, die mich nicht wirklich interessieren. Es gibt immer wieder Momente, die mir in der ersten Hälfte des Werkes total gefallen haben, aber sonst hat es mich nicht so umgehauen.
Wie sich der Schreibstil ab der Ankunft in Mormaer stark bessert, so wird auch die Story flüssiger. Sie bekommt Dynamik. Zwischenzeitlich habe ich sogar in meinen Aufzeichnungen Strichlisten geführt, wer nun von den Männern, denen Lucy begegnet vorne liegt, obwohl der Sieger ja ziemlich schnell klar steht.
Ich schrieb:
Eine gelungene Gratwanderung zwischen Rosamunde Pilcher und Nora Roberts, die zwischendurch auch gut als Reiseführer durch Schottlands Welt eignet.
So meine ich es auch. Es hat diesen Touch von Pilcher, aber ist etwas moderner. Am meisten besticht das Buch durch das Setting. Dunford nennt einige interessante und schöne Dinge aus Schottland, die ich mir alle gleich notiert habe.
Zum Schluss kann ich sagen: Ich bin eine kleine Romantikerin und ich hätte gerne das Mormaer Inn mit der Clootie Craw Bar, da ich es mir wunderschön vorstelle.

  (3)
Tags: schottland   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

302 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 93 Rezensionen

dämonen, fantasy, rache, blut, kampf

Ein Käfig aus Rache und Blut

Laura Labas , Anja Uhren
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.08.2016
ISBN 9783959912914
Genre: Fantasy

Rezension:

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«
Alison ist gerade einmal 12 und trotzdem weiß sie in was für eine dunkle Welt sie lebt. Eine Welt in der Dämonen bestimmten, was ein jeder Mensch zu tun und zu lassen hatte. Um diesen Zwang zumindest etwas zu entgehen, hatte ihre Familie entschieden, weit ab der sicheren Städte zu leben. Mit weniger Regeln, aber dafür mit mehr Gefahr. Eines Tages erfährt Alison, wie gefährlicher.
Ein Königsdämon, einer der stärksten und schlimmsten der Dämone, zerstört ihre Familie und überlässt sie sich selbst, in den Trümmern ihres Lebens stehend.
Allein die Rache ist es, die sie all die Jahre weiter vorantreibt. 7 Jahre vergehen und sie ist eine der besten Jägerinnen und lebt in der Dämonenstadt Ascia. Ihr Ziel ist es, durch all die vernichteten Schattendämone, die Kraft zu erlangen sich Königsdämonen stellen zu können. Insbesondere diese einen, die einst so viel zerstörten.
Nach einer erfolgreicher Jagd und einem weniger erfolgreichen Treffen der Jägergilde wird Alison entführt und landet schließlich bei Dorians Ascia, Herr der Stadt und KÖNIGSDÄMONEN.
Und er hat ein Angebot für sie…
Ist dieses aber verlockend genug, um über die Tatsache, dass sie von Königsdämonen umgeben sein würde, insbesondere von Gareth, der sie mehr als reitzt, wegzusehen?
Denn:
„Ob gut oder böse, Dämon ist Dämon.“
_____
Ich schrieb ja schon, dass ich das Cover nicht besonders mag. Es ist ok, wird aber meiner Meinung nach dem Inhalt nicht gerecht (vom 2. Teil finde ich es viel besser), aber ich erkenne, was man mit diesem bezwecken wollte. Es ist nicht fürchterlich, lässt aber auch mein Coverloverherz nicht höher schlagen.
Genug rumgemäkelt…
Kommen wir zum Inneren:
Anfangs wollte mir das Buch nicht ganz gefallen, was nicht an das Buch an sich lag, sondern an der anfänglichen Ähnlichkeit zu anderen Büchern, die sich mir auf tat (Chroniken der Unterwelt und Dämonentage von Nina MacKay [auf wattpad zu finden]). Aber etwas hatte mich ab der ersten Seite gepackt.
Der Schreibstil! Diese überdachte Wortwahl, die so toll in meinen Ohren klang. Er ist wirklich leserfreundlich und doch so bildhaft. Ich habe es genossen dieses Buch zu lesen.
Mit der Zeit entwickelte sich das Werk dann in seine ganz eigene Richtung, die mir immer mehr gefiel. Ich konnte mit Alison mitfühlen. Einfach deswegen, weil es Laura Labas schaffte sie mir so nah zu bringen, dass es sich anfühlte, als würden Alison und ich uns schon ewig kennen. Vermutlich liegt es auch daran, dass wir beide ungefähr im gleichen Alter sind.
Sooft musste ich schmunzeln über Alisons Gedanken und Annahmen schmunzeln. Nicht, weil sie so lustig waren. Dafür ist die Gute meist zu ernst. Nein, einfach, weil man spürte, dass sie diese bald ändern müsste.
Spätestens als sie Gareth kennenlernt. Ein noch sturerer Bock, als sie es ist. Der Königsdämon ist es, der sich in meinen Augen am meisten wandelt und das bedarf es in meinen Augen auch, um die beide näher zusammen zu bringen. Ansonsten wäre es zu unrealistisch und das kann ich zumeist nicht ab 😅
Laura Labas schafft es jedoch die Geschichte immer die richtige Richtung zu geben und diese in Worte zu packen, die mich begeisterten.
Alleine mit:
„Ich wusste, dass ich zu spät kommen würde, sogar schon, als ich es noch hätte verhindern können. Schuld allein war das Buch, das mich derart gefesselt hatte.“
Brachte sie Alison mir so nah.
Dieses Werk beinhaltet eine ganz besondere Spannung, die nicht nur durch die offensichtlichen Kämpfe entsteht, sondern durch die im Verborgenen. Die Inneren. Intrigen, die im Kopf Gestalt annehmen.
Dadurch und den Schreibstil liest sich das Buch flüssig und schnell. Zu schnell, denn jetzt muss ich bis Februar auf Band 2 warten😅
Fazit: Ein Käfig aus Rache und Blut, der erste Teil einer Trilogie, ist ein wirklich gelungener Auftakt, bei dem sich mir keine Logikfehler in den Weg stellten . Ich warte gespannt auf Teil 2 (Ein Thron aus Knochen und Schatten) und dem Prequel. Es ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen 😊☺.

  (5)
Tags: drachenmond, absolut lesenswert, favorite   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

260 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

raben, fantasy, liebe, freundschaft, weltenwandlerin

Die Rabenkönigin

Michelle Natascha Weber
Flexibler Einband: 372 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.10.2016
ISBN 9783959910415
Genre: Fantasy

Rezension:

Es war einmal …
So, oder ähnlich beginnen seit her meine liebsten Geschichten und Bücher. Seit ich klein war, bin ich ein Märchenfan.
Und was gibt es besseres für einen Märchenfan, als diese Flut an neuen, die die Bücherwelt in den letzten Monaten überschwemmte.
Eines davon ist Die Rabenkönigin von Michelle Natascha Weber. Ein Fairytale in einem Stil, der vermutlich auch den Gebrüder Grimm gefallen hätte, mochten sie doch das Dunkle an ihren Geschichten.
Es war einmal…
Eine junge Frau in deren Adern das Blut zweier Welten floss. Gezeichnet, durch den Verlust, lebte sie in ihrem eigenen Gefängnis, streng behütet vom Vater, der sie vor den Gefahren der Außenwelt beschützen wollte, aber nicht sah, dass diese schon viel zu nah waren. Als ihr Freund nicht mehr wart gesehen, machte sie sich auf die Suche nach ihm. Unbeeindruckt von dem, was in der Dunkelheit lauerte…
Maja ist die Tochter eines Stoffhändlers und einer Halbfee. Ihr Freund Elejas wurde seit einem Jahr nicht mehr gesehen. Seit er das Schloss Rabenschwinge betrat, das dunkel auf dem Hügel thront und dessen Königin schon Ewigkeiten nicht mehr gesehen wurde. Auch, wenn alle meinen, dass er als Musikant durch die Länder zieht, weiß es Maya besser.
Hört sie ihn doch jede Nacht ihren Namen rufen, getragen vom Wind.
Als sich ihr die Chance bietet Rabenschwinge zu betreten, ergreift sie sie. Die Königin strebt eine erneute Hochzeit an und dafür muss ein neues Hochzeitskleid her. Den Stoff dafür soll Mayas Familie liefern. Zusammen mit ihrem Onkel macht sie sich auf den Weg ins Schloss. Dort ergibt sich, durch einen komischen Zufall, die Chance zu bleiben.
Die Chance Elejas zu finden und ihn zu zurück zu holen.
Das Glück schien auf ihrer Seite. Erst Recht, als sie ihn wirklich fand, doch er war nicht mehr er. Elejas war zu einem Prinz aus einem fernen Land geworden. Ein Prinz, der sie nicht kannte.
In ihrer Verzweiflung und Wut folgt sie einen Raben durch die Geheimnisse der Zeit, um die Probleme der Gegenwart und der Vergangenheit zu lösen.
Eine Königin, in deren Brust kein Herz schlägt.
Ein Prinz, gefangen hinter Spiegeln.
Das Spiel des Feenkönigs, das keine Sieger kennt.

Im Rahmen einer Leserunde auf lovelybooks kam ich zu diesem Buch und , obwohl es ein wunderschönes Cover hat, wollte ich es erst einmal nicht lesen. Zurzeit sehe ich immerzu den Drachenmondverlag und das ist ja schön gut, aber ich möchte einfach nicht den Blick, für all die anderen Werke, verlieren. Als sich aber die Chance bot, über eine Leserunde an neuen Lesestoff zu kommen, musste ich zugreifen.
Die Rabenkönigin erinnerte mich zwischenzeitlich an Beauty and the Beast . Nicht, weil es die Schöne und das Biest gibt, sondern wegen dem Drumherum. Das streng behütete Mädchen, dass sich selbstlos in das dunkle Schloss begibt, um ihren Lieben zu helfen. Gegenstände, die sprechen, obwohl sie es nicht können sollten. Ein Fluch und Rosen. Immer wieder Rosen.

Ich habe das Setting der Geschichte richtig genossen und gerne in meinem Kopf ausgesponnen, wie es wohl alles aussehen würde. Diese Dunkelheit, die über alles lag. Verblasste Schönheit und der Zauber der Feen.
Die Rabenkönigin beinhaltet wirklich tolle Charaktere, die aber einen Leicht Hang zur Selbstzerstörung haben. Sie wollen sich gerne gegenseitig für den anderen opfern, wofür ich sie zwischenzeitlich wirklich durchschütteln wollte, da das manchmal erst die Probleme hervorrief.
Michelle Natascha Weber arbeitet nicht mit Schwarz und Weiß. Gut und Böse. Natürlich benötigt ein Märchen eigentlich genau das, aber im Laufe der Geschichte werden die Antagonisten verständlicher . Sie bekommen menschliche Züge und es werden Gründe dafür geliefert, warum sie so sind, wie sie erscheinen.
Dieses Werk beinhaltet seinen ganz eigenen Zauber und Szenen, die zum Träumen einladen.
Also, gibt dem Locken des schönen Covers nach und findet das Geheimnis der Rabenkönigin heraus.

  (5)
Tags: absolut lesenswert, coverlover, drachenmond   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

220 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

fantasy, drachenmond, drachenmond verlag, phönix, masken

Ein Himmel aus Lavendel

Marlena Anders
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2016
ISBN 9783959919159
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich habe die Nacht EIN HIMMEL AUS LAVENDEL verschlungen. Anfangs war ich ziemlich unkonzentriert und da ich fand, dass so etwas kein Buch verdient, habe ich es noch einmal begonnen. Ja, und was soll ich sagen. Ich kam einfach nicht mehr los.
Im Wesentlichen geht es um Emery, die unter einen Fluch leidet. Alles, was sie wollte, war, dass es ihrer kleinen Schwester Amra gut geht. Dafür nimmt sie regelmäßige Beutezüge durch Avize, die völlige Kontrolle durch Salys, der ihr so viel versprach und doch so wenig Gutes gab… Und, dass sie immer mehr den Fluch verfällt und Gefahr läuft zu Stein zu werden in Kauf.
Schon seit vier Jahren bestielt sie die Menschen von Avize, die Bürger, die sich hinter prunkvollen Kostümen und Masken verstecken. Denn:
>>Das Privileg, einem anderen Menschen ins Gesicht oder gar in die Augen blicken zu können, war seit jeher den wichtigsten Personen im eigenen Leben vorbehalten. Es war ein bedeutender Moment, die Maske für den anderen fallen zu lassen.<< (Ein Himmel aus Lavendel)
Doch, nicht jeder Streifzug, gelingt problemlos. Manchmal wird man erwischt und das einzige, was Emery in diesen Momenten bleibt, ist die Flucht und, wenn sie zu langsam ist, der Fluch. Dafür benötigt sie jedoch ihre Schlüssel, die sie eines Tages verliert und von einem Fremden wiederbekommt. Diesen sieht sie seit diesem Moment immer wieder und er hat ein Angebot für sie.
Wenn sie ihm hilft, könnten beide frei sein. Wirklich frei.
Und hier meine Meinung:
Fangen wir mit dem Offentsichtlichsten an. Das Cover.
Es ist ein Werk von Marie Grashoff und ich finde es richtig, richtig schön.
Schon, als ich auf wattpad auf die Leseprobe gestoßen bin, war ich so begeistert. Diese Farben passen perfekt zum Titel, einfach alles ist so gut abgestimmt. Die schönen sind eh ein Markenzeichen vom Drachenmond, aber dieses hier gehört zu meinen Lieblingen.
Kommen wir zum Inneren.
Ich finde Marlena Anders hat eine Gabe. Sie findet die richtigen Wörter, die einem ans Herz gehen. So viele ließen mich innehalten und fühlen. Einige meiner Lieblinge findet ihr auf den Bildern.
Die Geschichte steigert sich von ihrer Qualität und von der Vielfalt der Gefühlswelt zum Ende immer mehr. Es war eine Achterbahn der Gefühle. Ein richtiges Erlebnis.
Emery ist ein greifbarer Charakter und das finde ich perfekt. Ich hatte das Gefühl, als würde sie mich an der Hand nehmen und durch ihre Welt führen. Sie wurde wirklich durchdacht und doch kommt sie menschlich rüber.
Nael ist ein ebenso wichtiger Charakter. Er ist, der den Leser immer wieder in Aufruhr versetzt. Mal beginnt man sich in ihn zu verlieben. Dann würde man ihm am liebsten verhauen. Ihn trösten. Schlagen. Zum Ende hin, wieder lieben (wobei man dann Emery etwas durchschütteln möchte).
Aber auch alle anderen Charakteren tragen ihren Teil zu der Geschichte bei. Sie sind nicht nur eine Beilage. Sie geben diesem Werk erst die richtige Würze.
Vielleicht wird es nicht allen so gehen, aber ich liebe dieses Werk. Emery erinnert mich stark an mich selbst und Amra an meine beiden kleinen/jüngeren Geschwister. Dadurch hat es mich richtig gepackt.

  (3)
Tags: drachenmond, absolut lesenswert, liebling, marlena ander   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

101 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

schmetterlingsblau, sarah nisse, liebe, schmetterling, drachenmondverlag

Schmetterlingsblau

Sarah Nisse
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959910590
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: drachenmond, schönheit, schmetterlinge   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

108 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

monster, übernatürliche wesen, martina riemer, vampire, may raven

Monster Geek

May Raven
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 22.09.2016
ISBN 9783959912716
Genre: Fantasy

Rezension:

Jessamine Diaz hat alle Hände voll damit zu tun, die beste Jägerin Nordamerikas / Kanadas zu werden. Alles was sie dafür tun muss, ist, ein paar Vampire, Werwölfe und co, Feuer unter dem Hintern zu machen.
-So wie es sich gehört, als Feuer&Schwert Gildenjägerin.
Mit an ihrer Seite im Kampf gegen die Wesen der Dunkelheit und der Gefahr in den Wäldern :Olaf, Sid, Bobo, Hildi, die Gizmis, Billy Joel und Gertrude, aber auch die Zwillinge Jayden&Julian, Rosie, Hèctor, Teddy, Bruce, Petr und Matej. . . Matej, der verboten gut aussieht, sich einfach nicht abschütteln lässt und PFARRER in einem kleinen Dorf in Tschechien ist. In dem Ort, wohin der letzte Auftrag des Monats Jess verschlägt. Verschwundene Kinder. Ursache ungeklärt. Wenn es um Kinder geht, kennt selbst Jess so etwas wie Mitleid. Deshalb setzt sie alles daran, die Sache aufzuklären und hoffentlich die zehn Kinder unbeschadet wiederzubringen. Auch Matej hat Interesse daran die Sache aufzuklären, geschah dasselbe doch schon lange Zeit vorher.
Wird Jess dem Pfarrer widerstehen können? Nur zu gut, weiss sie doch, wohin Liebe in ihrer Welt führen kann. . . Und noch wichtiger, werden ALLE heil aus der Sache rauskommen?

Ich kam schon einmal in den Genuss von Monster Geek, zumindest zum Teil, auf wattpad und schon da war ich begeistert von der Welt Welt von Feuer&Schwert. Jessamine ist eine starke Frau, zu dem noch sehr erfolgreich als Jägerin und trotzdem hat sie so eine Wärme, die wirklich zu spüren ist. Wie sie mit ihren Frettchen umgeht, ihrer Familie, selbst mit ihren Waffen. Wobei mich sie und Olaf an Gwen und Vic aus der Mythos Akademie-Reihe erinnern. Trotzdem kann sie auch knallhart sein, was sie in einer Welt, wie der ihren, auch sein muss. Sie hat mich als Charakter wirklich überzeugt und man folgt ihr als Leser gerne durch ihre Kämpfe und Abenteuer. Dann noch Matej, der eine recht große Rolle im Buch übernimmt. Er ist heiß, aber mal so richtig und gar nicht mal so ungeschickt. Ein Genuss die Beschreibungen über ihn zu lesen. Von diesen Prachtkerlen hat Martina Riemer / May Raven so einige zu bieten. Ich konnte mich gar nicht zwischen Matej, Petr und Julian entscheiden, aber auch die anderen Charaktere sind interessant und ich hoffe, man wird noch vieles über sie erfahren. Die Charaktere und ein sehr guter Schreibstil +eine coole Welt bilden zusammen ein wirklich empfehlenswertes Buch. Das sich zudem, mit einem wunderschönen Kopainski Werk, schmücken kann. Monster Geek-Die Gefahr in den Wäldern ist ein toller Auftakt zu einer Welt von der man hoffentlich noch viel hören wird.
~Nathalie 

  (2)
Tags: drachenmond, liebe, martina riemer, monster   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

277 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 52 Rezensionen

märchen, rotkäppchen, fantasy, nina mackay, märchenadaption

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Nina MacKay
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2016
ISBN 9783959919890
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: abenteue, drachenmond, märchen, modern, re   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

326 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

julianna grohe, die vierte braut, prinzen, märchen, brautschau

Die vierte Braut

Julianna Grohe
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 18.12.2015
ISBN 9783959911214
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: absolut empfehlenswert, braut, liebe, geheimniss, entt   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

232 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 56 Rezensionen

lisa rosenbecker, fantasy, gabe, liebe, prinzessin

Arya & Finn

Lisa Rosenbecker
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 23.11.2015
ISBN 9783959911344
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: absolut empfehlenswert, richtig toll, abenteuer, geheimnisse   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

381 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

rebell, spiegel, fantasy, drachenmond, drachenmond verlag

Rebell

Mirjam H. Hüberli , Mirjam H. Hüberli
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 18.10.2016
ISBN 9783959917155
Genre: Fantasy

Rezension:

Willow ist eigentlich noch am Anfang ihrer Reise durchs Leben und doch hat schon vieles eben dieses geprägt. Ein herber Verlust, erschütternde Träume und die Gabe mehr zu sehen. Trotzdem meistert sie ihr Leben so gut es eben geht, mit zu wenig Schlaf und das Nichtvorhandenseim von genügend Kaffee für einen Morgen. willow wohnt bei ihrer Oma, macht Mädelsabende mit ihrer Freundin Sam, geht zur Uni. Sie lebt ganz normal ihr Leben, bis zu diesen einen Montag im türkisen Kleid, gedresst like Carrie. Wobei dieses Auftreten das Normalste sein soll. Ihr Schwarm Noah macht endlich mehrere Schritte auf sie zu und bittet sie um ein Date. Eigentlich ein Grund für einen Freudentaumel, wenn nicht dieser komische Kerl wäre, der eine Vorliebe für Mädchentoiletten und fürs Willow auf die Nerven gehen hat. Sie nimmt sich doch ganz fest vor, sich die Chance mit Noah nicht von so einem Abklatsch von Mr. Collins verderben zu lassen. Der Kinobesuch am Donnerstag soll stattfinden. Und er sollte auch wunderschön werden und dann. . . Bum. . . Und alles nimmt einen ganz anderen Lauf. . . Willow muss sich in die Hände dieses komischen Kerls, der übrigens Bo heißt, begeben, ihn vertrauen und in eine ganz andere, aber doch schmerzlich ähnliche, Welt mit ihm reisen. Nur in ihrem türkisen Glückskleid, das anscheinend doch nicht so viel Glück bringt, Sandaletten und Jeansjacke. 
Und das alles für Noah. Ihren Noah. . . Mit Bos Auftauchen kommen so viele Probleme auf, oder bekommen die durch ihn nur ein Gesicht? Eine Bedeutung? 


Gläserner Zorn ist der Auftakt einer Trilogie, die dem Leser den Atem rauben wird. Ihn vergessen lassen wird, dass es noch eine andere Welt gibt, nur um ihn dann schmerzlich klar zu machen, dass eben diese noch existiert. Die Geschichte findet mit diesem Buch erst ihren Anfang. Man hat das Gefühl, dass so wenig passiert ist und doch ist es soviel, dass man es kaum auf Anhieb verarbeiten kann. 


Willow und Bo sind Charaktere, die wie geschaffen sind für die Abenteuer, Aufgaben und Prüfungen, die auf sie zu kommen. Sie reißen beide stark das Ruder an sich. Bo lässt einen fast vergessen, wegen wem Willow das Ganze auf sich nimmt und nicht nur ihn reißt die Gute in den Bann. Und doch sind es die Nebencharaktere : Sam, Noah, Zita, Mett, Alexia und so viele mehr, die aus einer Geschichte, eine Welt machen, denn ohne sie könnte sie nicht bestehen, entstehen. 

Rebell-Gläserner Zorn macht mit einem Cover, dass so gleich simpel, als auch wunderschön ist, irgendwie wie Willow, auf sich aufmerksam und besticht dann mit einem wunderbaren Schreibstil und authentischen Charakteren, die einen dazu einladen sie kennenzulernen. 

Mirjam H. hüberli schafft es, dass einen jedes einzelne Wort bildlich vor Augen ist, noch in diesem Augenblick sehe ich die Spiegelbilder in den Augen vor mir . Dieses Werk gehört auf jeden Fall zu meinen Leseempfehlungen. 
~Nathalie 

  (3)
Tags: absolut lesenswert, etwas neues, mirjam, echt toll   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

96 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

familie, gestaltwandler, drachen, fantasy, wölfe

Blue Scales

Katharina V. Haderer
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.10.2016
ISBN 9783959913133
Genre: Fantasy

Rezension:

Familiendrama trifft auf eine Welt, voll mit den fantastischsten Wesen, die manchmal unvorstellbar sind.
________________________
Die Songs leben in einer Welt, durchzogen mit Machtebenen, die von der Hexade, ähnlich der Mafia, bestimmt werden. 
Christine Song weiss noch nicht, wo ihr Platz in dieser Welt ist, nur, wo er nicht ist, sagt Großmutter Song ihr eben dies oft genug.
Christie passt nicht in die Familie voller roter Drachen und Nekromanten, doch wer sollte ihr helfen daran etwas zu ändern, oder ihren Platz zu finden. 
Lin, ihre Schwester, der schon immer alles leichter fiel und die Problemen lieber aus dem Weg geht? Ihr Cousin Zsang, voller Leichtsinn und mit viel zu viel Druck belastet? Ihre Mutter, die einst einen Fehler begann, dessen Dimensionen sich noch nicht völlig erschließen lassen? Oder ihr Vater, der seit vierzehn Jahren im Gefängnis sitzt? 
Bisher war es aber auch noch für niemanden außer Christie wichtig, wo deren Platz ist, aber was ist, wenn eine Gruppe Gestaltwandler sie in eine Position drängt, deren Größe ungeahnte Maße annimmt. Gestaltwandler angetrieben durch Schuld, die in Rache gipfelt. . . 
Wird es Christie gelingen ihren Platz zu finden, die Hexade zu schützen und ihre Familie am Leben zu halten, oder muss sie sich entscheiden? 
__________________________
Was macht dieses Buch aus? 
1. Eine supertolle Story in einer Welt, die noch so viel mehr verspricht 
2.Ein Cover, das mit einer tollen Farbkombie besticht und ein echter Hingucker ist 
3. Ein wirklich guter und leserfreundlicher Schreibstil 
4. Liebe, Drama, Intrigen, Geheimnisse, Fantasy, die unterschiedlichsten Bedeutungen von Familie 
5. Charaktere, die einen überraschen und von denen man denkt, dass sie wirklich existieren, weil sie so genial gemacht sind, obwohl das ja nicht möglich ist 
6. Suchtpotenzial hoch zehn,  denn kaum denkt,  puh alles überstanden,  kommt Katherina von Haderer von hinten mit einer Keule und haut das nächste raus und Ende
____________________________
Ich empfehle dieses Buch allen Drachenfans, Drachenmondfans, Fantasyliebhabern, Bücherwürmern und denen, die Spaß am Lesen haben 😉

~Nathalie 

  (3)
Tags: blue scale, drachenmon, toll, lesens   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe, hochzeit, cowboy, ranch, lieb

Bliss County: Der Hochzeitspakt

Linda Lael Miller
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.04.2015
ISBN 9783956494154
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: bliss county, cowboy, hochzeit, lieb, pakt   (5)
 
109 Ergebnisse