navindra

navindras Bibliothek

5 Bücher, 5 Rezensionen

Zu navindras Profil
Filtern nach
5 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

kreuzfahrt, susan florya, bookshouse, liebe, enttäuschung

Wellenspiel der Liebe - Mermaid Cruises 1

Susan Florya
Buch: 310 Seiten
Erschienen bei Bookshouse, 16.09.2016
ISBN 9789963535057
Genre: Liebesromane

Rezension:

Susan Florya entführt uns in die farbenfrohe Welt der Luxus Liner und Fun Cruiser. Dazu Traumziel Karibik. Der Anlaß für die Schwestern Patsy und Amy, an der Kreuzfahrt teilzunehmen, ist, Zerstreuung nach persönlichen Enttäuschungen zu finden, was die beiden ungleichen Schwestern auf dem Schiff unterschiedlich realisieren.
Die ältere Amy fühlt zu einem Magier hingezogen und besucht dessen Shows regelmässig. Patsy ist der Star in einer Gruppe, die mit der ebenfalls anwesenden "Rollator Fraktion" nichts gemeinsam hat, und läßt keine Party aus.

Die Handlung verlegt sich nach Las Vegas in Rückblenden. Auch hier geht es um Shows von einem Magier, wenn auch in den Anfängen. Traumwelten und Illusionen und Illusionisten sind das gemeinsame Motiv zwischen dem Leben in einer funkelnden Großstadt und dem Leben auf See an Bord eines Luxus Liners namens Meemaid. Sehr unterhaltsam als Urlaubslektüre, die persönliche Story um Amy wird  nebensächlich, zumal es wie in einem richtigen Seefahrer- Braut - Melodram, fast sollte man sagen, untypischerweise, ein Happy End gibt.

  (0)
Tags: crewmitglied, karibik, kreuzfahrt, shows   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

suche, bookshouse, madeira, unsympathischer staatsanwalt, latthammer

Hundstage

Antonia Günder-Freytag
Flexibler Einband: 342 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 11.07.2016
ISBN 9789963533619
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In dem Krimi "Hundstage" wird der Leser mitgerissen bis zu der Erkenntnis, dass sich Inspektor Konrad von Kamm seinen Urlaub redlich verdient hat. Ein schwieriger Fall war zu lösen und die Mörderhitze in München galt es auch zu überstehen. Mitgerissen deshalb, weil der Hauptteil wie in einem Fluß niedergeschrieben scheint, besonders die beteiligten Personen werden mit Schachtelsätzen charakterisiert, weshalb man sich bei den "Grafenackers" erst recht nicht auskennt, wer nun wer sei. Der Leser erfährt, dass in den Mordfall zweier benachbarter Münchner Familien noch ein zurückliegender Fall mit hineinspielt. Ein Fahrrad spielt in allen drei Fällen eine Rolle, und natürlich die Stadt München. In einem Flipchart werden Beziehungen der vernommenen Personen untereinander dargestellt und Annahmen wegen möglicher Motive aufgepinnt. Dies ist einer Beweisaufnahme spannend nachempfunden. Dem Leser ist am Ende kaum etwas klar, in langen Monologen oder Dialogen werden Schlußfolgerungen gezogen, aber keines der möglichen Mordmotive spricht für sich selbst. Da muß der Leser selber etwas Scharfsinn beweisen. Alles fing doch damit an, dass die Frau des Rockmusikers dessen Lebensstil nicht mehr billigen wollte...
Hineinlesen empfehlenswert.

  (0)
Tags: beweisaufnahme, münchen, radfahrer und jogger, sommerhitze   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

72 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

universität, professor, roman, hamburg, uni

Der Campus

Dietrich Schwanitz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 01.10.1996
ISBN 9783442433490
Genre: Romane

Rezension:

Ein Journalist schreibt sich als Student ein, um Quellenstudium zu betreiben und etwas Historisches groß herauszubringen. Koriphäen verstellen den Weg zur Enthüllung bestimmter Tagebücher.

Die universitären Hierarchien werden deutlich, die einzelnen Lehrstühle mißtrauen einander und lassen bei der versuchten Aufklärung eines Vergewaltigungsfalles Kritik an der jeweiligen Denkungsweise zu, wobei die Studentin selber, um die es geht, nur als wissenschaftlicher Fall betrachtet wird. Ein Soziologie Professor findet aus seiner eigenen Theorie nicht heraus - die Vorzeige - Studentin der Soziologie, mit der er sich einläßt, bekundet freien Willen, schmeißt das Studium hin und  leitet damit seinen beruflichen Untergang ein. Der Gesellschaftswissenschaftler hat privat versagt.

Die Universität hält eisern am status quo fest, bietet jedoch keine Entwicklungsmöglichkeiten. Quod erat demonstrandum.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

126 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

liebe, las vegas, schauspieler, hollywood, alexandra stefanie höll

Wie Flammen auf Eis

Alexandra Stefanie Höll
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 24.07.2014
ISBN 9789963524099
Genre: Liebesromane

Rezension:

Autorin Alexandra Höll ermöglicht es dem Leser durch ihren chronologischen Erzählstil, in die Rolle einer „pretty woman“ in Los Angeles zu schlüpfen, die sich auf dem Pflaster der Hollywood Boulevards orientieren muss, und mitzuverfolgen, welche Verwicklungen aus der Begegnung mit einem normal-sterblichen Filmschauspieler entstehen können.

Durch einen Zufall lernen Evelyn und Marissa aus Deutschland in Los Angeles den Filmstar Kenan Shaw kennen. Nach einer wilden Partynacht in Las Vegas ist Evelyn auf einmal mit ihm verheiratet, und für eine Annullierung ist es da bereits zu spät- Presse und Fans haben von der Existenz einer Frau an Kenan Shaws Seite erfahren und wollen sie näher kennenlernen. Fortan ist Evelyn bei fast allen Terminen, Empfängen und Fotoshootings des Stars dabei. Als Ehefrau für 6 Monate gerät sie ins Visier des öffentlichen Interesses und später auch eines Schützen, der es seltsamerweise auf sie abgesehen hat. Die beiden harmonieren wie „Flammen auf Eis“, wobei sie verbal öfter zusammenrasseln wie Mr. und Mrs. Smith. Einzig auf Kenans Heimatranch in Texas und in seiner Strandhütte auf Hawaii taut der Eisbrocken Evelyn etwas auf und gibt ihre selbstauferlegte Zurückhaltung ihm gegenüber auf. Als Polizistin ist sie Disziplin gewohnt, und die Überzeugung, dass es besser ist, immer auf Nummer Sicher zu gehen. Bei der andauernden Sprödigkeit seiner Ehefrau auf Probe bietet sich dem umschwärmten und gut aussehenden amerikanischen Star Gelegenheit und Versuchung, fremdzugehen. Evelyn stellt Ermittlungen auf eigene Faust an, was den Attentäter betrifft, und Verdächtigungen, was ihren Ehemann auf Probe betrifft. Bis sich alle Mentalitätsunterschiede und emotionale Unklarheiten geklärt haben und es zu einem filmreifen happy end kommt, sind einige Seiten zu lesen.

Dass das kühlende und besänftigende Element im Starrummel um Kenan Shaw ausgerechnet Polizistin ist, wirkt etwas konstruiert. Zwar ist dies von Vorteil, um ihm Stalker vom Leibe zu halten und aus der Geschichte auch noch ansatzweise einen Krimi zu machen, aber für ein Kennenlernen in Hollywood und eine Heirat in Las Vegas wäre es aber glaubwürdiger, wenn Evelyn und ihre Freundin angehende Filmsternchen gewesen wären, die es aus Abenteuerlust nach Los Angeles verschlagen hat.

  (3)
Tags: charakter von secauspielern, formalitäten in den us   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

288 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 11 Rezensionen

fantasy, philip pullman, oxford, lyra, abenteuer

Das Magische Messer

Philip Pullman , Wolfram Ströle
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 03.09.2007
ISBN 9783453503212
Genre: Fantasy

Rezension:

In Philipp Pullman's Buch "Das Magische Messer" tun sich die Kinder Will und Lyra zu Abenteuern zusammen, von denen Lyra die Auserwählte ist, die eine Wendung in einem uralten Kampf herbeiführen soll. John Parry, der Vater des Protagonisten Will, ist seit einer Forschungsexpedition in der Arktis verschollen. Einer alten Sage zufolge gibt es dort einen Riss im Gefüge der Welt. Auf der Suche nach zwei verschwunden Gefährten passiert er eine unsichtbare Tür und landet in einer Welt, in der jeder Mensch einen Dämonen hat, ein die Gestalt wechselndes Wesen, das Ausdruck von dessen Seele ist. Pullmann entwirft drei Welten, die gleichzeitig existieren und in welche man mit dem Magischen Messer an versteckten orten Durchgänge schneiden kann. Es gibt keine Zeitreisen oder Rückblenden in seinem apokalyptischen Geschehen - während die Kinder in einer Welt viele Abenteuer bestehen, rüstet Lord Asriel zu einem endzeitlichen Kampf gegen die "Höchste Autorität" in einem Kaleidoskop artigen Prisma von mythologischen Parallelwelten.
John Parry ist der Rückweg in die wissenschaftliche Welt versperrt, er nimmt in der anderen Welt die Identität des Schamanen Dr. Grummann an und kommt durch Trancezustände zu neuen Erkenntnissen. Am Ende des 2. Bandes der Trilogie offenbart er seinem Sohn Will die Gründe für den letzten großen Kampf:" Jeder Fortschritt der Menschen, jedes Wissen und jede Weisheit, die wir haben, hat die eine Seite der anderen entrissen. Um jede kleine Freiheit, die wir dazu bekamen, entstand ein Krieg zwischen denen, die wollen, dass wir mehr wissen und weiser und stärker werden, und denen, die wollen, dass wir demütig und unterwürfig gehorchen." Es wird ein Krieg, in dem Lügen, Propaganda und Betrug beendet werden sollen.       Wie schon im 1. Bad "Der Goldene Kompass" gibt es ein Bewußtsein, eine außerhalb von den Menschen existierende höhere Ordnung. Technische Erfindungen wie das Alethiometer, ein Wahrheitsmesser mit 36 Bildern, das die wahre Entwicklung vorhersagen soll, sowie das Magische Messer haben in dem fabulierten Krieg der Welten eine wichtige Bedeutung.
Ich finde es sehr spannend nachzulesen. ob der Autor zu Erkenntnissen über ein höheres Bewußtsein und über Jenseitswelten gelangt. Pullmann bemüht Theorien aus der Quantenphysik ebenso wie die himmlischen Heerscharen, also religiöse, archetypische Motive, die wir uns gut vorstellen können. Als aber dann noch Gespenster und Tote eine Rolle in dem Fantasy-Märchen übernehmen, ist für mich der haarsträubende Mischmasch aus Wissenschaft und Mystik perfekt.
Einige Gedanken, die dem Leser bei der umfangreichen Lektüre kommen könnten, haben sicher mit der Verantwortlichkeit des Einzelnen in einer komplexen Welt zu tun.

  (1)
Tags: endzeitliche wissenschaft, schauermärche   (2)
 
5 Ergebnisse