nekorei

nekoreis Bibliothek

17 Bücher, 11 Rezensionen

Zu nekoreis Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
17 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

71 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

immergrün, liebe, romantasy, sylvia steele, sylvia steel

Gestohlene Vergangenheit

Sylvia Steele
Flexibler Einband: 388 Seiten
Erschienen bei Talawah Verlag, 01.06.2016
ISBN 9783981782929
Genre: Fantasy

Rezension:


Als ich mir das Buch gekauft habe, wusste ich nicht so genau, was mich erwartet. Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext neugierig gemacht. 
Doch schon nach wenigen Seiten war ich in der Geschichte drin. Die Hauptfigur Alisha war mir auf Anhieb sympathisch, auch David, den zweiten Protagonisten mochte ich. Wenn auch nicht sofort, denn er hat sich von Alisha getrennt und sie tief verletzt zurück gelassen. Im Laufe der Geschichte erfährt man jedoch den Grund, der wirklich nachvollziehbar ist. Denn eigentlich lieben sich beide sehr. 
Nach und nach werden alle Geheimnisse gelüftet. Geheimnisse, die ich als Leser nicht erwartet habe. 
Das Buch ist absolut kein Mainstream, denn die Autorin versteht es, Elemente aus Fantasy, Romance und Science Fiction gekonnt miteinander zu verbinden (wie, verrate ich natürlich nicht). 
Ein Fantasy-Buch ohne Elfen und ohne Mittelalter-Setting. Das hat mir gut gefallen. 

Der Schreibstil ist einfach, aber flüssig und erzeugt viel Athmosphäre, langweilig wird es nie. Im Gegenteil, einige Szenen hätte ich mir länger gewünscht. Auch über die Nebenfiguren hätte ich gerne mehr erfahren. Deswegen keine 5 Punkte. 
Die Geschichte ist abwechselnd aus Davids und Alishas Sicht erzählt, was ich grundsätzlich gerne mag, weil beide Denkweisen klarer werden und ich als Leser gerne weiß, was die Figuren antreibt. 

Leider endet das Buch ohne einen klaren Abschluss. Ich freue mich deswegen auf den zweiten Teil, der hoffentlich bald erscheint und den ich sicher lesen werde. 
Klare Lesempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

erotik, drama

Satisfaction on Demand - Ménage-à-trois

M.C. Steinweg
E-Buch Text: 190 Seiten
Erschienen bei null, 09.10.2016
ISBN B01M112F1W
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich fand bereits den ersten Teil von Satisfaction on demand sehr toll. Endlich mal ein Erotik-Buch ohne Milliardäre und Jungfrauen oder bücherlesenden "Hascherln". Starke Frauen sind hier angesagt. Starke Frauen, die aber trotzdem nicht immer das tun können, was sie wollen. Leider. Denn Andrew und Sophie lieben sich. Und doch dürfen sie nicht zusammen sein, denn Andrew ist kein Satisfactor, sondern Wächter und die dürfen eigentlich nicht auf Vollkörperkontakt gehen.
Die Szenerie, dass Frauen Männer benutzen, um die Menschheit fortbestehen zu lassen, ist eine interessante Vorstellung. Zuerst denkt man, ist doch toll, wenn endlich mal die Frauen bestimmen können. Doch je weiter man liest, umso erschreckender wird alles. Denn anders als man es vielleicht als Frau erwartet (oder erwarten will), leben nicht alle friedlich beisammen. Männer sind quasi nur da, um die Lust der überzähligen Frauen zu stillen und sie zu schwängern. Und selbst da bestimmen die herrschenden Frauen, wann und mit welchem Geschlecht ein Kind gezeugt werden soll.
Nichts desto trotz leben Sophie und Andrew ihre Liebe (wenn auch versteckt und heimlich) und als auch noch Julio, einer der Satisfactoren, die Sophie besuchen muss, dazukommt, beginnt eine unglaubliche Liebesgeschichte.

Wie jedes Buch der Autorin ist auch dieses locker und flüssig zu lesen. Ich habe es in einem Rutsch verschlungen und hoffe, dass es auch bald einen dritten Teil geben wird.

Pflichtlektüre für alle, die nicht immer nur den X-Mal durchgekauten Mainstream lesen wollen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

folter, marquise de sade, wahnsinn, schwarze buch, serienkiller

Antiquariat de Sade

Michael Barth
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei epubli, 04.12.2015
ISBN 9783737579834
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Ein tolles Buch, das mich schnell in seinen Bann gezogen hat.
Der Klappentext hat mich auf Anhieb angesprochen. Als Büchersüchtige war ich neugierig, was es mit diesem ominösen schwarzen Buch auf sich hat, das angeblich vom Marquis de Sade geschrieben wurde. Die Suche nach diesem zieht sich durch den ganzen Roman.
Zum teil sind die verschiedenen Ebenen so trickreich miteinander verwoben, dass man als Leser nicht mehr weiß, wer denn noch alles eine versteckte Identität hat.
Michael Barths Bücher sind locker und unanstrengend in der Sprache, so auch dieses. Trotz des zum Teil wirklich heftigen Inhalts und der grausamen Taten des Marquis (ich habe mich als Klaustrophobikerin mehr als einmal gegruselt) ist es durchweg gut zu lesen. Spannend von Anfang an, wenn auch ein wenig zu kurz. Mit ein paar Seiten mehr hätte man die Personen noch besser ausarbeiten können. Aber auch so fand ich schnell Zugang zu den Figuren, sogar zum psychisch total gestörten Täter. Der Autor schafft es, selbst die furchtbarsten Handlungen so subtil und fein zu beschreiben, dass man regelrecht spürt, was den Täter antreibt und was ihm dabei so Spaß macht, andere zu quälen. (Wobei quälen hier beinahe ein zu harmloses Wort ist)

Wer zart besaitet ist, sollte dieses Buch lieber nicht am Abend alleine lesen, für Thriller-Fans absolut zu empfehlen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(173)

350 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

abbi glines, liebe, sea breeze, amanda, new adult

Just for Now - Preston und Amanda

Abbi Glines , Lene Kubis
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.07.2015
ISBN 9783492306959
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

279 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

thriller, zeitreise, jesus, israel, science fiction

Das Jesus-Video

Andreas Eschbach
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2014
ISBN 9783404170357
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

behinderung, umayloveme, liebe, evywinter

U May Love Me

Evy Winter
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.06.2016
ISBN 9783842367616
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und mich sehr darüber gefreut, weil ich die Geschichten und den Schreibstil von Evy Winter liebe. Auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht!

"U May Love Me" ist die wunderbare Liebesgeschichte zwischen May und Dean, die beide mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen haben. Trotzdem trauen sie sich, sich im Anderen fallen zu lassen und lassen sich aufeinander ein. Das ist nicht immer einfach, vor allem, weil May nicht ohne ihre behinderte Schwester June zu haben ist und Dean ein Geheimnis verschweigt, das alles zerstören könnte ...

Evy Winter schafft es, auch schwierige Themen (hier: Behinderung, Integration, Umgang der Gesellschaft mit Menschen, die anders sind) so zu verpacken, dass nie der (meist nervige) "erhobene Zeigefinger" auftaucht. Die einzelnen Personen, vor allem June und ihre Mitbewohner im Heim, werden so liebevoll und "normal" beschrieben, dass man sie als Leser einfach nur lieb haben MUSS. Trotzdem gerät die Liebesgeschichte zwischen May und Dean nicht in den Hintergrund, vielmehr wird beides sicher miteinander verwoben, ohne June würde sie gar nicht funktionieren und würde zu einem langweilig platten, schon millionen Mal gelesenen "Mann mit Geheimnis trifft Frau mit schwieriger Vergangenheit" schrumpfen. 
Der Schreibstil ist angenehm leicht, aber dennoch ernst und deswegen gut zu lesen. Die Kapitel kurz und abwechselnd aus Mays oder Deans Sicht geschrieben. Ich mag solche Perspektivenwechsel, weil ich dann Einblick in beide Hauptfiguren bekomme. Das finde ich immer spannend. May und Dean mochte ich beide, sie sind sympathisch und ihr Verhalten und ihr Denken jederzeit nachvollziehbar, auch wenn man persönlich vielleicht an der einen oder anderen Stelle anders handeln würde. 
Mays, Junes und Deans Geschichte macht nachdenklich, wie alle Bücher Evy Winters. Das mag ich, denn 0815-Bücher, die man konsumiert und dann dann weglegt, gibt es schon genug. Bücher sollten den Horizont erweitern, sollten den Blick öffnen, sollten Themen ansprechen, die auch mal unangenehm zwicken dürfen und zur Selbstreflexion anregen, sollten nachhaltig wirken und nicht wie ein to-go-Kaffee im Vorbeigehen gekauft und dann vergessen werden. Trotzdem schreibt Frau Winter keine schwere Literatur, so dass "U May Love Me" neben den ungewöhnlichen Themen und dem Tiefgang auch das Potential zum Wegträumen, Fallen lassen und am Strand ein gutes Buch genießen hat.

Einziger Kritikpunkt: Ich hätte mir mehr Seiten gewünscht, denn das Buch war zu schnell zu Ende. Ich freue mich auf den zweiten Band und hoffe, dass der bald erscheint.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Amnesie

Darren Landig
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 29.04.2016
ISBN 9783839145456
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Dieses Buch ist alles, nur kein Mainstream. Das ist gut, denn langweilige Mainstream-Bücher gibt es schon genug.
"Die Chroniken von Reecon" ist ein Roman, in dem Fantasie, Zeit- und Erzählebenen, Realität und Visionen geschickt verknüpft werden. Je weiter man liest, umso weniger kann man Realität von Fantasie unterscheiden. Dadurch wird man richtig in die Geschichte hineingezogen und findet erstmal keinen Ausweg, ist darin genauso gefangen wie die Figuren.
Das Buch spielt in verschiedenen Zeiten und an verschiedenen Orten, die gekonnt miteinander verbunden sind. Der Erzählstil und die schnellen Schnitte erinnern an ein Computerspiel (oder Spielkonsole), jedoch ist nicht der Leser der Spieler, sondern der Autor. So gibt es immer wieder plötzliche Wendungen oder unerwartete Aktionen, was die Geschichte umso spannender macht.
Teilweise bin ich mit den vielen Namen mit "Z" etwas durcheinander gekommen.
Diese Art des Erzählens ist für mich neu und ungewohnt. Und genau deswegen finde ich es gut.
Klare Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(507)

1.012 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, fantasy, evermore, alyson noël, unsterbliche

Evermore - Das Schattenland

Alyson Noël , Marie-Luise Bezzenberger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.04.2012
ISBN 9783442476206
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(654)

1.271 Bibliotheken, 14 Leser, 5 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, fantasy, evermore, unsterblichkeit, alyson noël

Evermore - Der blaue Mond

Alyson Noël , Ariane Böckler
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.01.2012
ISBN 9783442473809
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.420)

2.248 Bibliotheken, 14 Leser, 5 Gruppen, 95 Rezensionen

liebe, fantasy, evermore, unsterblich, jugendbuch

Evermore - Die Unsterblichen

Alyson Noël ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.09.2011
ISBN 9783442473793
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

228 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

liebe, jugendbuch, girl online, zoella, alltagsmenschen

Girl Online on Tour

Zoe Sugg ,
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.10.2015
ISBN 9783570171516
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(459)

714 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 84 Rezensionen

erotik, beautiful bastard, sex, liebe, chef

Beautiful Bastard

Christina Lauren ,
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.08.2014
ISBN 9783956490545
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(372)

841 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, fantasy, evermore, alyson noël, unsterblichkeit

Evermore - Das dunkle Feuer

Alyson Noël , Marie-Luise Bezzenberger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.07.2012
ISBN 9783442476213
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Schokolade aus Tränen: Von der Krise zur Kraft. Philosophie zartbitter.

Vera Pandolfi
Flexibler Einband: 40 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 09.03.2014
ISBN 9781496094018
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kann ein dünnes, unscheinbares Büchlein wie dieses so viel Inhalt auf so wenig Seiten haben?
JA – kann es. Eindeutig. Mehr als mancher 1000-Seiten-Wälzer.

Jeder kennt sie: die Krisen, die das Leben total durcheinander wirbeln. Sei es Liebeskummer, der Tod eines geliebten Menschen, eine schwere Krankheit, ein unbefriedigender Job, Wochen voller Montage... Aber aus diesen wieder gestärkt herauszukommen und weiterzumachen, egal wie viel K**** das Schicksal oder was auch immer über einem ausgeschüttet hat, das ist die wirklich schwierige Aufgabe.
Schon nach dem ersten Text war mir klar: dieses Buch kann man nicht einfach so nebenbei lesen. Dafür gehen sie zu tief. Ins Herz, in den Geist, in die Seele, in den Verstand. Selbst im Nachwort wird nicht erklärt, was denn diese (offenbar lebensbedrohliche) Krise ausgelöst hat. Aber das ist nicht wichtig. Viel wichtiger ist das, was dabei herausgekommen ist: Texte (Gedichte? Aphorismen? Kürzest-Erzählungen?), die bewegen, nachdenklich zurück lassen und ganz viel Mut machen. Danke dafür.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

singlefrau, selfpublishe, jacky d., onlinedatin, humo

Ex und Hopp!

Fräulein Jacky D
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.08.2015
ISBN 9783738619690
Genre: Humor

Rezension:

Ich liebe dieses Buch!

Beim Lesen bin ich mehrmals fast vom Stuhl gekippt vor Lachen. Witzig, selbstironisch und sarkastisch beschreibt die Autorin ihre Versuche, den Mann fürs Leben oder wenigstens für eine Nacht zu finden.
Jede Komödie ist auch traurig, wenn man genauer hinsieht. Denn dass die große Liebe zu finden nicht einfach sein kann, ist klar. Jede Frau jenseits der 25 weiß, dass die meisten Männer, die dann noch nicht unter der Haube sind, kleine oder massive oder unüberwindbare Hindernisse haben.
Männer, bitte zuhören - niemand findet es sexy, wenn ihr noch bei Mama wohnt, wenn ihr eure Ehefrauen betrügt, mit euren Hunden mehr Intimität zulasst als mit realen Frauen, deren Brüste größer sind als Zitzen. Wir wollen keine jammernden, hilflosen Jungs ohne Führerschein, keine, die, ... nein, ich höre besser auf.
Wenn nur ein Bruchteil von dem wahr ist, was Frl. Jacky D. hier über Dates schreibt, dann ist es auch ein Warn-Buch für alle Frauen, die mit ihren gegenwärtigen Partner zuweilen unzufrieden sind. Ja, sie haben Macken, aber die da draußen haben noch viel größere!

Die Sprache ist erfrischend echt und authentisch. Kein verschwurbeltes Drumherum-gerede, sondern aussprechen, was Sache ist. Und dann darf auch mal ein Verb fehlen. Oder ein Halbsatz ein ganzer sein. Wer schreibt vor, wie Sprache in Büchern zu sein hat? Gibt es irgendwo eine Sprachpolizei und ein geheimes Buch, in dem steht, wie Bücher geschrieben sein müssen, damit sie "gut" snd?
Lieber lese ich 10 Frl. Jacky D.s, bevor ich ein schlechtes lese, das nach irgendwelchen Regeln geschrieben wurde.

Bitte mehr solche Bücher!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

emotional, hoffnun, sehnsucht, tiefgreifend, herzerweichen

Coming Home

Evy Winter
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 20.06.2017
ISBN 9783739202853
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe "Coming Home" geschenkt bekommen und war richtig gespannt, da ich schon einiges darüber gehört hatte.
Nun ist dieses Buch schuld daran, dass ich eine ganze Nacht durchgelesen habe! Das passiert mir nicht so häufig, weil mir mein Schlaf echt wichtig ist. Aber die Geschichte von Lynn und Aiden hat mich so bewegt und war so spannend, dass ich einfach nicht aufhören konnte. Und nicht wollte. Anfangs dachte ich, was mit Lynn los ist, dass sie sich zuerst in ihre Arbeit und dann in ihre Freundschaft mit Ty so hineinsteigert. Später wird es dann klar. Und Aiden ... was soll ich sagen? Ich habe mich glaube ich beim Lesen ein wenig in ihn verliebt. Ich konnte es mir gut vorstellen, wie heiß er aussieht und wie liebenswert er unter seiner anfangs abweisenden Schale eigentlich ist.
Evy Winter hat einen angenehmen, leicht zu lesenden Schreibstil, der nie langweilig wird und die richtige Mischung aus Langsamkeit, Beschreibungen und Spannung aufweist.
Ich lese sehr viele Liebesgeschichten und die meisten sind irgendwie gleich. Hier gibt es keinen Milliardär, keinen Dom, keine Jungfrau, nicht nur tolle Lebensläufe, sondern gescheiterte Existenzen, Menschen, die Fehler machen, Zweifel und Trauer. Und dazu ganz viel Liebe in allen möglichen Ausformungen. Zwischen Freunden, zwischen Vater und Tochter, zwischen Mann und Frau. Und dass das alles nicht immer einfach sein kann, ist klar. Hier passiert nichts "einfach so" - die Figuren haben eine Biografie, aus der heraus sie handeln (oder sich gegen das Handeln entscheiden). Ich mag keine Geschichten, die zu glatt verlaufen. Das ist bei "Coming Home" überhaupt nicht der Fall. Im Gegenteil leidet man selbst an vielen Stellen mit den Figuren mit, denn man schließt sie schnell ins Herz. Man wünscht sich für sie, dass alles gut wird.

Ein Liebesroman für alle, die gute, durchdachte Geschichten mögen, die man nicht schon eine Million Mal in verschiedenen Versionen gelesen hat. Ich werde mit Sicherheit mehr von dieser tollen jungen Autoren lesen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 42 Rezensionen

glitzerkram, mara winter, lustig, single, charmant

Glitzerkram

Mara Winter
Flexibler Einband: 266 Seiten
Erschienen bei Feelings , 13.05.2016
ISBN 9783426215616
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich durfte das Buch als Vorableserin lesen. Danke dafür!
Und ich liebe es! Es gab keine Figur, die mir nicht gefallen hätte - außer Noreens Ex-Freund (mehr sage ich dazu wegen Spoilergefahr nicht). Vor allem Phillipp und seine verrückte Geschäftsidee fand ich total witzig. Noreen, ihre Freunde und die Familie sind so herrlich skurril und trotzdem normal. Denn wer kennt es nicht, wie verschroben die Verwandtschaft sein kann ;)
Die liebevollen Kleinigkeiten und Macken rund um die Protagonisten sind das, was das Buch so sympathisch macht, weil man sich selbst so gut darin wiederfindet.
Ich mag Frau Winters Schreibstil, er ist nicht gekünstelt, sondern flockig leicht zu lesen, die Geschichte wurde an keiner Stelle langweilig.
Ein prima Buch zum In-einem-Rutsch-Durchlesen, für laue Sommerabende, kühle Winter-Sofa-Nachmittage ...
Jeder sollte viel mehr Glitzer in sein Leben lassen, denn mit Glitzer wird alles leichter.

Bitte mehr von solchen Büchern!

  (0)
Tags:  
 
17 Ergebnisse