nellsches Bibliothek

2.170 Bücher, 523 Rezensionen

Zu nellsches Profil
Filtern nach
2170 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

5 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Familie und andere Trostpreise

Martine McDonagh , Marion Ahl
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.07.2018
ISBN 9783959671958
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Dorf oder Autonomie für Anfänger

Lars Sittig
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Eulenspiegel Verlag, 14.03.2018
ISBN 9783359013679
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

31 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

band 1

Fiona: Den Toten verpflichtet

Harry Bingham , Kristof Kurz
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.06.2018
ISBN 9783499291357
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

306 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 117 Rezensionen

drama, england, familie, geheimnisse, liebe, liebesroman, ohne ein einziges wort, romantik, rosie walsh, schuld, sehnsucht, tod, unfall, vergangenheit, verschwinden

Ohne ein einziges Wort

Rosie Walsh , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.05.2018
ISBN 9783442487387
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sarah und Eddie lernen sich zufällig kennen und verbringen eine Woche miteinander. In diesen sieben Tagen verlieben die beiden sich heftig ineinander. Danach muss Eddie verreisen, verspricht Sarah aber, sich zu melden - doch das tut er nicht. Er meldet sich gar nicht mehr. Obwohl Sarahs Freunde ihr raten, ihn zu vergessen, kann sie das nicht. Es muss einen Grund für sein Verschwinden geben und diesen Grund will Sarah herausfinden. 

Schon das wunderschöne Cover sowie der Klappentext brachten mich dazu, dieses Buch unbedingt lesen zu müssen. Und ich habe es nicht bereut, denn es ist eine wunderschöne Geschichte. 
Den Schreibstil fand ich flüssig und sehr gut zu lesen. Die Seiten rauschten nur so dahin und die Geschichte hat mich komplett gefangen genommen. Manchmal muss es einfach Romantik sein. 
Sehr gelungen fand ich den Aufbau des Buches. Man liest von Sarah, später auch von Eddie und auch in verschiedenen Zeitspannen. Zwischendurch sind auch Briefe zu lesen, dessen Verfasser erst nicht klar ist. Der Leser erfährt dann, dass die beiden sich bereits kannten. Doch was geschah damals? Warum will Eddie Sarah aus dem Weg gehen? 
Sarahs Bemühungen, Eddie wiederzufinden und nicht aufzugeben, hat mich sehr berührt. Ich habe mich stets gefragt, wie es mir in ihrer Situation wohl gegangen wäre. Hätte ich meine große Liebe einfach so vergessen können? Sehr bewegend. 
Die Charaktere wurden authentisch beschrieben und ich hatte sie sehr gut vor Augen. Auch die Gefühle wurden ehrlich und nachvollziehbar beschrieben, so dass ich mit den beiden mitfühlen konnte. Ein paar Tränen habe ich auch vergossen, was bei einem gefühlvollen und romantischen Buch nicht fehlen darf. 

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mein Herz berührte und die ich genossen habe. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

52 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

äthiopien, betrug, entwicklungshelfer-in, freundschaft, jurist-in, liebe, neuorientierung, roman, san francisco, schicksal, schottland, sinn des lebens, tragödie, usa, verlag: selbstverlag

Robin - High in the Sky

Charlotte Taylor
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 01.06.2018
ISBN B07D2J8Z4B
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

gefängnis, gewissen, hilflosigkeit, macht fassungslos, missbrauch, schuld, strafe, trope, unwissenheit, vergebung, verlorene kindheit, vertrauen, wut

Das Finkenmädchen

Nicole Trope , Carola Fischer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176823
Genre: Romane

Rezension:

Fünfundzwanzig Jahre ist es her, dass Felicity Rose zuletzt gesehen hat. Rose war ihre Nachbarin und sie hätte sie beschützen müssen und ihr helfen können. Doch Rose hat einfach weggesehen und die kleine Felicity ihrem Schicksal überlassen. Mit jedem vergangenen Tag ist die Wut von Felicity auf Rose immer größer geworden. Als sie sich nun wiedersehen, scheint Rose sich nicht zu erinnern. Doch Felicity wird ihr auf die Sprünge helfen, denn Rose soll für ihre Fehler bezahlen.

Dieses Buch hat es wirklich in sich. Das wunderschön gestaltete Cover lässt in keinster Weise erahnen, was für eine spannende, schockierende und bewegende Geschichte sich dahinter verbirgt.
Die Geschichte wird im Wechsel aus zwei Sichten jeweils in der Ich-Form erzählt, zum einen von Felicity, zum anderen von Rose. Anfangs hatte ich ein wenig Schwierigkeiten sofort zu erkennen, von wem das Kapitel handelt. Als ich mich ins Buch hineingefunden hatte, war es aber kein Problem mehr, zumal kontinuierlich mit jedem Kapitel gewechselt wurde - eigentlich sehr simpel. Auch empfand ich zu Beginn einige Szenen recht langgezogen, deren Bedeutung aber zum Ende des Buches schlüssig wurde.
Den Aufbau der Geschichte fand ich hochinteressant, denn der Leser erfährt wirklich nur Stück für Stück, was damals geschah und wie sich das Geschehen auf heute auswirkt. Zwischen der Gegenwart, in der die Geschichte beginnt, springt der Leser immer wieder in die Vergangenheit zurück und erfährt nach und nach die ganze Geschichte. Das erzeugte eine enorme Spannung und einen Sog, der bis zum Ende anhielt. Und erst ganz am Ende erfährt man auch die letzte Kleinigkeit. Das fand ich wirklich meisterhaft und mitreißend erzählt.
Das Thema der Geschichte ist sehr schockierend und machte mich fassungslos, wütend und sehr traurig. Die Botschaft, die die Geschichte mit sich bringt, ist so wichtig!
Die Hauptcharaktere Felicity und Rose sind hervorragend gezeichnet. In beide bekam ich einen sehr guten Einblick und konnte sie mir bestens vorstellen. Ich war in der Lage, mich in sie hineinzudenken und ihr Verhalten nachzuvollziehen und zu verstehen. Ich fand beide sympathisch und konnte richtig mit ihnen mitfühlen.

Ein überraschender und fesselnder Roman mit einer wichtigen Botschaft, der noch lange nachklingt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

13 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Ewigen

V.S. Gerling
Buch: 480 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 01.05.2018
ISBN 9783956691041
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

122 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

astronaut, david bowie, demenz, enkel, freundschaft, gauner, geldnot, herausforderung, hoffnung, major tom, mars, marsmission, roman, weltall, weltraum

Miss Gladys und ihr Astronaut

David M. Barnett , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 28.05.2018
ISBN 9783548289540
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

73 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

hass, holland, kinder, korten, kuckuckskind, lüge, lynn von raaben, missbrauch, mord, rache, thriller, unfall, vergangenheit, vergeltung, wut

Gleis der Vergeltung

Astrid Korten
Flexibler Einband: 309 Seiten
Erschienen bei Independently published, 20.05.2018
ISBN 9781982949457
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

band 3, eifersucht, eliteeinheit, fortstzung, franziskanerhof, fremdenhass, gipfeli, glasknochenkrankheit, grottenburg, hidschab, hoodie, islamischer terror, kinderskelett, krimi, schweiz

Solothurn spielt mit dem Feuer

Christof Gasser
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 24.05.2018
ISBN 9783740803056
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

berlin, brandenburg, entführung, gefangenschaft, keller, obdachlose, pflegefamilie, studium, thriller, wald, zelt

Waldesstille

Nadine Teuber
E-Buch Text: 144 Seiten
Erschienen bei null, 01.05.2018
ISBN B07CKQBC19
Genre: Sonstiges

Rezension:

Sarahs Kindheit war mit einem Schlag anders, als ihre Schwester Hannah eines Tages plötzlich spurlos verschwand. Als dann auch noch ihr Vater verschwindet, kommt Sarah zu einer Pflegefamilie, wo sie behütet mit anderen Pflegekindern aufwächst. Allerdings haben diese Erlebnisse sie sehr verändert. Sie wurde zu einer Einzelgängerin und meidet den Kontakt zu anderen Menschen. Wirklich wohl fühlt sie sich nur im Wald, wo sie das von ihrem Vater gelernte Überlebenstraining nutzen kann. Mittlerweile studiert sie in Berlin. Dort fällt sie dem umschwärmten Nils auf, der sie umgarnt und sich unbedingt mit ihr treffen will. Sarah macht ihm den Vorschlag, gemeinsam eine Zeltwanderung durch den Wald zu machen. Sie geht davon aus, dass er sich nicht darauf einlässt. Doch sie irrt sich. Während der Tour kommen Sarah immer mehr Zweifel an Nils und seinen wahren Absichten. Ist er Freund oder Feind?

Dieser Thriller hat mir sehr gut gefallen und konnte mich von Beginn an fesseln und faszinieren. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, so dass die Seiten nur so dahin flogen.
Bereits der Prolog war super spannend und macht Lust auf die ganze Geschichte. Im weiteren Verlauf bekommt man einen sehr guten Einblick in Sarah und wie sie ihr Leben inzwischen lebt. Ich fand sie sofort sympathisch, weil sie kein Püppchen war, sondern immer nach ihren eigenen Werten und Überzeugungen handelte. Sie sagte immer das, was sie denkt und passte sich nicht an. Ich fand es sehr interessant, was das Verschwinden von Schwester und Vater aus ihr gemacht hat.
Die Wanderung mit Nils war richtig fesselnd und atmosphärisch beschrieben. Ich hatte die ganze Zeit ein schauriges, gruseliges Gefühl und habe regelrecht darauf gelauert, was als nächstes passiert. Ich empfand das sehr beklemmend und spannend.
Was danach geschieht bzw. wie sich die Geschichte weiterentwickelt, ist einfach unfassbar. Das sind Wendungen, mit denen ich niemals gerechnet hätte und die mich so richtig überrascht haben. Allerdings ist das auch wirklich harte Kost. Aber so sollte es auch gerne bei einem Thriller sein.
Die Spannung wurde perfekt aufgebaut und hielt sich das gesamte Buch über.
Einen kleinen Abzug mache ich, weil es ein paar Dinge gibt, die ich nicht nachvollziehen konnte. Das sind aber nur Kleinigkeiten, die dem Thriller überhaupt keinen Abbruch tun.

Ich kann diesen unglaublich fesselnden und überraschenden Thriller wirklich empfehlen und vergebe 4 von 5 Sternen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

liebe, schlager, schlagermusik

Schlagerfeen lügen nicht

Karin Spieker
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 04.06.2018
ISBN 9783956497964
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

aachen, krimi

Sündenrächer

Frank Esser
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.04.2018
ISBN 9783752815153
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Aachen werden kurz nacheinander zwei Männer brutal gefoltert und ermordet. Was verbindet den Wachmann Herbert Neumann und den Mediziner Michael Lessing? Hansen und sein Team untersuchen beide Morde und finden schnell heraus, dass beide Opfer Verbindungen in die DDR haben. Hansen und Riedmann reisen nach Dresden, der Heimatstadt beider toten Männer. Die Indizien deuten auf ein Ereignis als Mordmotiv hin, das noch vor dem Mauerfall geschah.

Dies ist der zweite Fall für Hansen und sein Team. Da mir der erste Fall “Der Racheengel” bereits sehr gut gefiel, war ich auf diesen Krimi sehr gespannt. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn auch dieser Fall hat mir wieder bestens gefallen.
Der leicht zu lesende Schreibstil konnte mich von Beginn an fesseln und begeistert am Buch festhalten, so dass ich prima ins Geschehen abtauchen konnte.
Die Charaktere sind anschaulich beschrieben und ausgearbeitet, so dass ich sie sehr gut vor Augen hatte.
Der Kriminalfall war sehr gut durchdacht und bis zum Ende nicht durchschaubar. Der Autor hat sehr geschickt verschiedene Spuren ausgelegt und mich auf so manches Glatteis geführt. Es gab immer wieder neue Wendungen, die mich zu neuen Überlegungen anregten. Allerdings bin ich nicht auf die wirklichen Hintergründe gekommen und wurde am Ende somit überrascht. Die Ermittlungen von Hansen und seinem Team fand ich sehr realistisch und ich konnte bestens folgen und miträtseln. Die Mordopfer wurden übel gefoltert, was ziemlich detailliert beschrieben wurde. Mir gefiel das gut, denn es machte den Hass des Täters deutlich.
Die Spannung wurde sehr gut aufgebaut und gehalten. Bereits der Prolog heizte die Spannung an und brachte einen perfekten Einstieg in diesen Krimi.

Ein sehr gelungener zweiter Fall für Hansen und sein Team, der undurchsichtig und spannend bis zum Schluss ist. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

a. i. – künstliche intelligenz, beziehungen, intelligenz, internet, künstliche intelligenz, liebe, liebe mit hindernissen, liebesgeschichte, partnerwahl, paul reizin, romantische komödie, liebesroman, technik, wahrscheinlich ist es liebe, wunderraum, wun

Wahrscheinlich ist es Liebe

Paul Reizin , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Wunderraum, 23.04.2018
ISBN 9783336547869
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

84 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

düster, entführung, kindesentführung, kind verschwindet, krimi, kriminalroman, mord, mysteriös, mysteriöse kindesentführungen, psychische probleme, schweden, schweigen, selbstmord, skandinavien, skandinavisch

Sommernachtstod

Anders de la Motte , Marie-Sophie Kasten
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 02.05.2018
ISBN 9783426306246
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Sommer 1983 verschwindet der kleine Billy Lindh spurlos. Obwohl die Polizei fieberhaft nach ihm sucht, bleibt er für immer verschwunden. Seine Mutter kommt mit dem Verlust nicht klar und nimmt sich das Leben. Zurück bleiben ihr Mann und zwei Kinder. Ein Verdächtiger ist zwar gefunden, doch ihm kann nichts nachgewiesen werden. Und dann verschwindet auch der Verdächtige.
Zwanzig Jahre später kehrt Billys Schwester Vera Lindh in den Heimatort zurück. Sie will endlich herausfinden, was damals wirklich geschehen ist und beginnt zu recherchieren, was nicht jedem im Dorf gefällt.

Mir hat dieser spannende Kriminalroman sehr gut gefallen.
Der Schreibstil ist flüssig und dabei sehr spannend und fesselnd. Sehr gut gefielen mir die kurzen und knackigen Kapitel, die die Spannung stetig aufrecht erhielten und mich zum Weiterlesen animierten.
Der Aufbau der Geschichte ist sehr gelungen, denn sie wird in zwei Zeitebenen erzählt. Zum einen erlebt man als Leser das damalige Verschwinden des kleinen Billy und die anschließenden, engagierten Ermittlungen des Polizeichefs Mansson mit. Zum anderen begleitet man Vera, die nach zwanzig Jahren zurückkehrt und das Verschwinden ihres Bruders aufklären will. Beide Stränge werden parallel im Wechsel erzählt und ich war in der Lage, mir alles sehr bildhaft vorzustellen und hautnah mitzuerleben. Aufgrund der detailreichen Beschreibungen konnte ich wirklich sehr gut in das Buch eintauchen und es bis zum Ende nicht mehr beiseitelegen.
Vera fand ich sehr sympathisch und glaubhaft und ich konnte mich prima in sie hineinversetzen, sie bei ihren Nachforschungen begleiten und mit ihr mitfühlen und mitfiebern.

Ein bis zum Schluss fesselnder Krimi, der durch überraschende Wendungen und gekonnt gesetzte Cliffhanger die Spannung konstant aufrecht hält. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

big data, bürgermeisterkandidat, deutsche front, einbruch beim juwelier, ewiggestrige, flüchtlinge, foto der schwester, gestohlene ringe, hintermänner, journalist, juwelenraub, karl bleidorn;, konservativ, kurze kapitel, leserunde, lügenpresse, wahrheit,

Lügenpresse: Ein Bleidorn- und Svensson-Krimi (Bleidorn & Svensson 3)

Marcus Schneider
E-Buch Text
Erschienen bei null, 01.06.2018
ISBN B07CSMRMQT
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bei einem Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft wird der konservative Politiker Eugen Korzynietz getötet. War er ein tragisches Opfer oder handelte es sich um Mord? Gibt es eine Verbindung zu Muriel Oberschelp, einer sehr erfolgreichen Internet-Unternehmerin, die die gegnerische Partei unterstützt? Karl Bleidorn und Linn Svenssons Ermittlungen führen sie in die rechte Szene. Je weiter ihre Ermittlungen fortschreiten, umso gefährlicher wird es für die beiden, die sich bezüglich der Auslegung der Indizien nicht immer einig sind.

Dies ist der dritte Fall für Karl und Linn und ich habe mich sehr gefreut, dass es endlich weitergeht. Meine Vorfreude hat sich gelohnt und bestätigt, denn auch dieser Krimi hat mir wieder sehr gut gefallen.
Der lockere Schreibstil ermöglichte es mir, dass ich sofort in der Geschichte drin war. Ich habe mich sehr gefreut, Karl und Linn wieder bei ihren Recherchen begleiten zu dürfen.
Der verschrobene Karl ist mein absoluter Lieblingscharakter. Er hat eine ruhige und ausgeglichene Art, ist aber auch ein wenig verpeilt, was ich in der Kombination äußerst sympathisch finde. Dabei hat er einen trockenen Humor, der mich häufig zum Grinsen und Lachen brachte.
Aber auch alle anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet, so dass ich ein prima Bild von ihnen vor Augen hatte.
Der Kriminalfall war sehr gut durchdacht und bis zum Ende nicht in Gänze durchschaubar. Es gab im Verlauf des Buches immer wieder neue Einblicke, Hinweise und Wendungen, so dass meine Überlegungen zu den Verbindungen immer wieder neu angeregt wurden. Dadurch wurde die Spannung gut aufgebaut und bis zum Ende gehalten. Komplett durchschauen konnte ich die Zusammenhänge aber nicht, so dass ich den Plot als komplex und dicht empfand. Das Ende war schlüssig und es blieben keine Fragen offen.

Ein spannender und unterhaltsamer Krimi mit einem sehr sympathischen Ermittlerteam. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall für Karl und Linn. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

99 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

busfahrer, italien, krankheit, krebs, liebe, linienbus, meer, mut, österreich, reise, rene freund, roadtrip, road trip, schulbus, tod

Ans Meer

René Freund
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 14.05.2018
ISBN 9783552063631
Genre: Romane

Rezension:

Der Linienbusfahrer Anton hat keinen besonders guten Tag. Er hat sich in seine Nachbarin Doris verliebt, doch letzte Nacht hat er bei ihr einen hustenden Mann gehört. Auf seiner Tour steigt die krebskranke Carla in den Bus. Sie möchte ein letztes Mal das Meer sehen, und zwar sofort. Sie bittet Anton, sie dorthin zu fahren. Anton grübelt, und obwohl Mut nicht seine Stärke ist, entschließt er sich kurzerhand, Carla den Wunsch zu erfüllen. Also macht er eine kurze Durchsage: “Wir fahren jetzt ans Meer”. Gemeinsam mit einer bunten Schar von Fahrgästen geht die Reise in den Süden los.

Was für ein zauberhafter und warmherziger Roman!
Dank des leichten Erzählstils konnte ich sofort in die Geschichte um Anton eintauchen und die Reise mit allen Protagonisten genießen.
Die Charaktere wurden unglaublich liebevoll und herzlich beschrieben und ausgearbeitet, so dass ich sie alle innerhalb kürzester Zeit ins Herz geschlossen hatte. Jeder von ihnen war bzw. hatte etwas Besonderes und Eigenes, so dass sie wirklich eine sehr bunte Mischung ergaben. Jeder fand im Laufe der Reise seinen Platz in der Gruppe und keinen hätte ich missen wollen.
Anton ist ein herzensguter Mann, der noch immer unter der Fuchtel seiner Mutter Mechthild steht. Doch dem will er sich nun entziehen und einmal ein Held sein. Und das wird er, und zwar nicht nur für Carla und die Erfüllung ihres letzten Wunsches.
Die Geschichte hat mich sehr berührt und ich konnte mit den Protagonisten lachen, weinen und hoffen und die spannende Reise genießen. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, dass sie ihr Ziel auch erreichen. Sehr amüsant fand ich den Klingelton, den Anton für seine Mutter auf dem Handy gespeichert hat. Das brachte mir jedes Mal ein Grinsen ins Gesicht.
Der Roman handelt von Liebe, Hoffnung, Krankheit, Verlust und sich lösen. Aber es stecken auch sehr viele Weisheiten in dem Buch, die zum Nachdenken anregen, was im Leben zählt. Das sind viele Themen, die in dem recht kurzen Buch ihren Platz finden, dennoch absolut passend und in keinster Weise überladen. Einfach stimmig.

Eine herzerwärmende, spannende und unterhaltsame Reise in einem Linienbus, bei der ich gerne selbst dabei gewesen wäre. Dieses Buch erhält von mir eine uneingeschränkt Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen. Ein tolles Buch!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

34 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

band 3, cosplay, fortsetzung, hamburg, japan, jazz, krimi, kriminalroman, krimi-reihe, manga, mangas, manipulation, mobbing, mord, serie

Inspektor Takeda und der lächelnde Mörder

Henrik Siebold
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.04.2018
ISBN 9783746633855
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

39 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

alleinerziehend, alzheimer, depressionen, erbe, frauen, frauenroman, freundschaft, geheimnis, geheimnisse, hamptons, kinder, long island, roman, suizid, vergessen

Die Frauen von Long Island

Zoe Fishman , Annette Hahn
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.04.2018
ISBN 9783746633879
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

150 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

agenten, cia, debüt, familie, karen cleveland, maulwurf, russland, schläfer, spannung, spionage, thriller, usa, verlag btb, wahrheit, wahrheit gegen wahrheit

Wahrheit gegen Wahrheit

Karen Cleveland , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 10.04.2018
ISBN 9783442716746
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vivian Miller ist seit zehn Jahren mit ihrem Mann Matt zusammen und sie haben vier Kinder. Beruflich ist sie als Spionageabwehr-Analystin bei der CIA tätig. Dort hat sie endlich einen großen Durchbruch erreicht, denn ihr ist der Zugriff auf den Computer eines russischen Agentenbetreuers gelungen. Vivian hofft nun, ein Netzwerk russischer Spione in den USA zu enttarnen. Doch was sie entdeckt, stellt ihr gesamtes Leben auf den Kopf: Auf einem der Bilder der Spione schaut sie in das Gesicht ihres Mannes Matt. Ist Matt nicht nur ein perfekter Mann und Vater, sondern auch ein perfekter Lügner? 

Mich hat dieser Thriller unheimlich gefesselt, so dass ich ihn in einem Rutsch fertig lesen musste. 
Der Schreibstil ist lebendig und bildhaft und ich konnte sofort in die Geschichte eintauchen. Die Geschichte wird in der Gegenwart aus Vivians Sicht erzählt. Dadurch konnte ich sehr gut in ihre Gedanken und Gefühle Einblick nehmen und mit ihr mitfühlen und mitfiebern. Zwischendurch gibt es Abschnitte, in denen man in die Vergangenheit von Vivian und Matt schauen kann, wie sie sich kennengelernt haben, was sie miteinander erlebten und auch welche Gespräche sie teilweise geführt haben. Alles wirkte völlig normal, wie eine durchschnittliche Familie. Bis auf Kleinigkeiten, dezente Aussagen oder Handlungen von Matt, die das Misstrauen bei mir schürten. Doch dann wieder das genaue Gegenteil, so dass ich Matt eigentlich nichts Negatives zutrauen wollte. 
Die Zweifel, die Vivian gegenüber Matt hat, sind sehr authentisch beschrieben. Kann sie ihm trauen oder hintergeht und manipuliert er sie geschickt? Aber seine Gefühle für sie und die Kinder scheinen echt zu sein. Für Vivian zählt nur ihre Familie. Sie muss eine Entscheidung treffen, deren Ausmaß ihr anfangs nicht klar ist. Ich fand ihren Zwiespalt sehr gut dargestellt und nachvollziehbar. 
Ich war das gesamte Buch über völlig unsicher, welche Rolle Matt wirklich spielt. Ist er ein Opfer der Russen und kann sich nicht aus ihren Fängen befreien? Will er das überhaupt? Oder manipuliert er Vivian so gekonnt, dass sie ihm in seiner Funktion als Spion nützt? Bis zum Ende musste ich mich gedulden, um die Wahrheit über Matt zu erfahren. 

Ein fesselnder und für mich nicht vorhersehbarer Thriller, der mir sehr gut gefallen hat. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

a.c. scharp, humorvoller krimis, satire, schwarzer humor, tulpenfrieden

Tulpenfrieden

A.C. Scharp
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 23.02.2018
ISBN 9781984288707
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eine typische Geschichte über das Sterben und Erben. Oder etwa nicht?

Elisabeth Wackernagel ist tot und hat ihr komplettes Vermögen völlig überraschend der Haushälterin vermacht. Kein Wunder, dass die Familie völlig schockiert ist. Adalbert, der geizige Ehemann, und die schnorrigen Kinder versuchen über das verlorene Erbe hinwegzukommen. Dann taucht auch noch ein Privatdetektiv auf, den die Verstorbene noch zu Lebzeiten engagiert hat, weil sie den Verdacht hegte, dass jemand sie vergiften wolle. Aber wer soll das gewesen sein?

Nachdem mich die Autorin mit ihrem vorherigen Buch “Das forensische Gemetzel” bereits von ihrem Schreibtalent überzeugt hatte, habe ich mich wahnsinnig auf dieses neue Werk gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte ist herrlich abgedreht und trieft nur so vor teils bitterbösem schwarzem Humor, bissigen und aberwitzigen Kommentaren und Dialogen und schrägen Gestalten. Sowas liebe ich!
Im Mittelpunkt steht der Witwer Adalbert, der mich mit seiner trockenen, unfreundlichen Art und seinen giftigen Sprüchen regelmäßig zum Lachen brachte. Er will doch bloß seine Ruhe vor den vielen nervenden Menschen haben - und natürlich das Erbe, das ihm ja eigentlich zusteht. Ich hatte ihn super vor Augen und fand ihn einfach großartig gelungen.
Doch auch die anderen Charaktere sind fantastisch beschrieben und voller Leben. Man erhält in alle einen sehr guten Einblick, der natürlich auch das ein oder andere ganz persönliche Geheimnis mit einschließt.
Doch die Geschichte hat nicht nur einen großartigen, trockenen Humor zu bieten, sondern auch eine spannende und dichte Story, die voller überraschender Wendungen steckt und nicht durchschaubar ist. Und sie wird mit einem lebhaften und wortgewandten Schreibstil erzählt, der mich stetig am Buch festhielt. Ich habe jede Seite und jeden einzelnen Satz genossen und mich köstlich amüsiert!

Dieses Buch sollte jeder lesen, der eine spannende Geschichte gepaart mit trockenem, schwarzen Humor liebt. Von mir gibt es verdiente 5 von 5 Sternen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Schweig still

Mikaela Sandberg
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 16.04.2018
ISBN 9783740746032
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die 14-jährige Nelli erscheint verwirrt und angetrunken bei der Polizei und erzählt, dass ihre Mutter Stina verschwunden ist. Zuhause hat sie vorher eine große Blutlache gefunden, doch von ihrer Mutter keine Spur. Die Kommissarin Hanna Lundqvist und ihr Kollege Gunnar Nyberg nehmen sich des Falles an. Sie finden bald heraus, dass Stina sich von einem Stalker verfolgt fühlte und vor ihm floh. Hat er sie wiedergefunden?

Ich habe mich sehr auf diesen Krimi gefreut, denn das Cover und der Klappentext sprachen mich sofort an.
Der Beginn war sehr spannend. Die Verwirrtheit von Nelli, als sie bei der Polizei erschien, wirkte mysteriös und ich fragte mich, was hinter dem Verschwinden der Mutter steckte und ob Nelli eventuell etwas verschwieg.
Die Passagen von Nelli sind in der Ich-Form erzählt, wodurch ich einen guten Einblick in sie erhielt. Sie grenzen sich dadurch auch sehr gut von den weiteren Geschehnisse und Ermittlungen ab und gefielen mir gut.
Die Ermittlungen werden von Hanna und Gunnar geführt. Leider bin ich mit beiden nicht warm geworden. Hanna wirkte sehr unfreundlich und inkompetent auf mich und schien permanent genervt von Gunnar und seinen Frauengeschichten. Auch zu Gunnar bekam ich keinen richtigen Draht. Hanna wurde mir im Verlauf immer unsympathischer und ich war nur noch genervt von ihr. Auch wirkten die Ermittlungen nicht richtig professionell und strukturiert auf mich und deswegen eher unrund.
Die Spannung vom Anfang des Buches konnte sich bei mir leider nicht halten, trotz vieler Wendungen im Plot. Das lag daran, dass ich des Öfteren dachte, dass die Situation unrealistisch ist.
Auch der Plot konnte mich leider nicht vollends überzeugen, denn teilweise war er diffus und verwirrend. Das Ende war dann abrupt.

Leider konnte mich der Krimi trotz einer guten Idee nicht so richtig überzeugen, so dass ich 2,5 von 5 Sternen vergebe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

apotheke, elektroschocker, heiterer krimi, kellersturz, krems, krimi, lisa lercher, marillen, österreich, regionalkrimi, scheidung, schwager, selbstmordversuch, therapiezentrum, wachau

Jenseits auf Rezept

Lisa Lercher
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 23.04.2018
ISBN 9783709978986
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

angst, beschützer, gefängnis, gewalt, kind, kopf, kundenbüro, liebe, marie, messer, missbrauch, mord, mörder, simon geraedts, thriller

Sei brav und stirb: Psychothriller

Simon Geraedts
E-Buch Text
Erschienen bei null, 18.04.2018
ISBN B07CHR9LFZ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Seit Marie vor einigen Monaten ihren neuen Job aufgenommen hat, wird sie von einem Arbeitskollegen belästigt. Da sein Vater in der Firma eine wichtige Position innehat, will sie sich anfangs nicht wehren, sondern erträgt die Annäherungsversuche stillschweigend. Eines Tages betritt ein neuer Kunde ihr Büro. Toni ist ein verurteilter Mörder, der eine lange Strafe im Gefängnis abgesessen hat. Er bietet Marie seine Hilfe an, die sie notgedrungen annimmt. Doch damit gerät sie in einen Strudel aus Hass und Gewalt, aus dem sie nicht herauszukommen scheint.

Dieser neue Thriller von Simon Geraedts hat es wieder einmal in sich. Bereits der Prolog ist spannend und hat meine Neugierde auf den weiteren Verlauf geschürt.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und bildhaft, so dass die Geschichte wie ein Film vor meinen Augen ablief. Es gibt viele blutige und teils brutale Szenen, die detailliert beschreiben sind, was mich persönlich jedoch nicht stört oder schockt. Manches war vielleicht ein wenig unrealistisch, aber dennoch insgesamt sehr spannend und passend zum Plot.
Marie wurde gut beschrieben. Ihren Zwiespalt und ihr Verhalten in Bezug auf ihren Kollegen konnte ich gut nachvollziehen. Auch ihre Ängste, die sie im weiteren Verlauf durchleben muss, wurden anschaulich und fühlbar beschrieben. Zuerst ist sie noch eine brave, wohlbehütet aufgewachsene junge Frau, die aber mit jedem Erlebnis immer mutiger wird und sich dann deutlich wehrt. Eine interessante Entwicklung.
Toni fand ich zu Beginn sympathisch, denn er wirkte freundlich und aufmerksam und überhaupt nicht wie ein Mörder. Auch seine angedeuteten Gründe für die damalige Tat fand ich nicht abstoßend. Bei diesem ersten Eindruck von ihm blieb es dann jedoch nicht und das Bild von ihm kippte. Auch seine Entwicklung fand sehr interessant.
Der Plot war spannend aufgebaut und nicht durchschaubar. Es gab immer wieder neue Aspekte, die meine Überlegungen anregten. Am Ende wurde dann alles schlüssig aufgelöst.

Ein spannender Thriller, der mich gefesselt hat. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

erlösung, falco, fortsetzung, fortstzung, gewalt, häusliche gewalt, kärnten, kinder, krimi, krimi-reihe, missbrauch, mord, opfer, paradoxe intervention, wien

Der Falter

Michael Seitz
Flexibler Einband: 294 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783426216767
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Privatdetektiv Falco Brunner ist auf dem Weg zu seiner Exfrau, um seine Kinder abzuholen, als er auf offener Straße eine Frau überfährt. Bei der Obduktion stellt sich heraus, dass die Frau bereits tot war und Falco sie somit nicht getötet hat. Dennoch fühlt Falco sich schuldig und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Er entdeckt Verbindungen zu häuslicher Gewalt und Kindheitstraumata und dass der Grat vom Opfer zum Täter häufig nur sehr schmal ist.

Dieser zweite Fall für Falco Brunner hat mir wieder sehr gut gefallen.
Der Erzählstil ist flüssig und fesselnd und dabei sehr lebendig, so dass ich sofort in die Geschichte hinein fand und folgen konnte.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und anschaulich beschrieben, so dass ich sie mir gut vorstellen und mit ihnen mitfühlen konnte. Falco fand ich wieder sehr sympathisch. Er weiß um seine Schwächen und wirkt dadurch sehr einfühlsam und menschlich. Was ich sehr mochte, war, dass er sich in den Fall rein kniete, um ihn zu lösen. Auch die Einblicke in sein Privatleben mit seiner Exfrau und deren neuem Partner und die daraus resultierenden Probleme fand ich gelungen.
Der Plot war sehr ausgeklügelt und für mich nicht durchschaubar. Es gab immer wieder neue Einblicke und Wendungen, durch die ich ins Grübeln kam und mich ständig fragte, wie denn nun alles zusammenhängen könnte. Jedoch kam ich nicht darauf und musste mich bis zur Auflösung am Ende gedulden.
Das Thema, das dahintersteckt, ist wahrlich harte Kost. Das wird auch durch Rückblicke deutlich, die immer wieder eingeschoben wurden und sich durch die kursive Schrift von dem aktuellen Geschehen abheben. Der Leser bekommt dadurch einen erschreckenden Einblick in die häusliche Gewalt und den Missbrauch, die zu einem nachvollziehbaren Trauma führten.
Die Spannung wurde perfekt aufgebaut und bis zum rasanten Ende oben gehalten. Ich war durchgängig von dem Buch gefesselt und mochte es nur schwer beiseite legen.

Ein spannender Krimi mit einem traurigen und schockierenden Hintergrund. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

  (3)
Tags:  
 
2170 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.