nellsche

nellsches Bibliothek

1.590 Bücher, 241 Rezensionen

Zu nellsches Profil
Filtern nach
1590 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

5 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

killer, sauer, leipzig, thriller, serienmörder

Ich Breche Dich

L.C. Frey
E-Buch Text: 281 Seiten
Erschienen bei Ideekarree Leipzig, 18.01.2017
ISBN B01N9QHFKW
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

15 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

roman, sterbebegleitung

Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster

Susann Pásztor
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.02.2017
ISBN 9783462048704
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

27 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

bewegend, interessantes thema, verdrängte schwangerschaft, niemands mädchen, neonatizid

Niemandsmädchen

Eva-Maria Silber
E-Buch Text: 217 Seiten
Erschienen bei Midnight, 14.10.2016
ISBN 9783958190900
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

20 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

inspecteur marais, historischer krimi, ulf torreck, pari, vor der finsternis

Vor der Finsternis

Ulf Torreck
E-Buch Text: 136 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 09.01.2017
ISBN 9783641202972
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

splatter, alec davids, dark fantasy, übernatürlich, horror

Dragor: Todbringendes Grün

Alec Davids
E-Buch Text: 116 Seiten
Erschienen bei X-Scandal Books, 07.01.2017
ISBN 9783944672823
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tiere sind die besseren Menschen

Peter Sasse
Fester Einband: 232 Seiten
Erschienen bei MusketierVerlag, 25.11.2016
ISBN 9783946635017
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

loverboy, alleinerziehend, albanische mafia, deutschland, frauenhandel

Eventus Corp.: Verkaufte Unschuld

Manu Wirtz
E-Buch Text
Erschienen bei null, 31.07.2016
ISBN B01IALGGZS
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bei der Eventus Corporation handelt es sich um ein in Deutschland ansässiges Security- und Militärunternehmen, das bei gefährlichen Einsätzen in internationalen Krisengebieten tätig ist. Ein weiterer Schwerpunkt des Unternehmens ist der Personenschutz. Stefanie Audet, die früher beim BKA tätig war, ist für diese Firma tätig. Als sie von einem früheren Freund die schreckliche Nachricht erhält, dass dessen 15-jährige Tochter Alina verschwunden ist, setzt sie sofort alle Hebel in Bewegung, um ihm zu helfen. Bei ihren Recherchen stößt das Eventus-Team auf einen Menschenhändlerring, die Alban-Liga. Diese nutzen das Internet, um sich an junge Mädchen heranzumachen und sie zu entführen. Die Mädchen werden dann bei geheimen Versteigerungen an den Meistbietenden verkauft. Das Eventus-Team beginnt mit der Jagd auf die Verbrecher, um Alina zu finden und zu retten.

Der Schreibstil war gut zu lesen und ermöglichte mir einen schnellen Einstieg in das Buch. Teilweise liest sich das Geschehen recht sachlich, wie von außen betrachtet. Wenn Fachbegriffen verwendet werden, gibt es eine Fußnote, unter der am Ende des Buches eine Erläuterung zu finden ist. Grundsätzlich finde ich die Idee sehr gut, allerdings habe ich dadurch auch häufig nach hinten blättern müssen, was den Lesefluss dann kurz unterbrochen hat. Auch erhält der Leser einen sehr tiefen Einblick in technische Dinge. Mal fand ich das ein wenig zu viel, aber habe habe ich die Infos auch regelrecht verschlungen. Das Buch ist relativ kurz und hält sich daher nicht mit Nebensächlichkeiten auf. Nach einer Einführung wird es direkt spannend und ich war bis zum Ende gefesselt. Einige Szenen, z.B. die Verfolgung einer Zielperson, konnte ich gar nicht schnell genug lesen. Die Einsätze des Eventus-Teams fand ich prima zu lesen, weil sie sehr professionell wirkten und jeder wusste, was er zu tun hat. Sehr gefallen hat mir dabei der IT-Spezialist Stephan Brokkenleg und die Beschreibungen, wie er sich in die diversen Systeme gehackt hat. Diese Szenen liefen wie ein Film vor meinen Augen ab. Sehr gefallen hat mir die Idee der Einbindung des Internets und Facebook & Co. und welche Gefahren dort lauern, insbesondere für junge Menschen. Ich fand es realistisch beschrieben, wie der Loverboy Alina umgarnte und sie dann, jung und unerfahren, auf ihn hereinfiel. Ein wirklich sehr aktuelles Thema. Was die Alban-Liga den Frauen und Mädchen antat, nachdem diese verschleppt wurden, wird brutal und grausam beschrieben. Hier wird nichts beschönigt, denn leider ist so etwas auch Realität.

Insgesamt hat mir das Buch wirklich gut gefallen und ich würde gerne mehr von der Eventus Corporation lesen. Ich vergebe vier Sterne.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

33 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

frauenbuch, serie, familie, rettungsteam, halbschwester

Vertrauen ist gut, küssen ist besser

Susan Mallery , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.01.2017
ISBN 9783956496370
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

trauer, cornwall, verlust, kinder, familie

Der Duft von Nelken

Noa C. Walker
Flexibler Einband: 442 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 25.10.2016
ISBN 9781503942141
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Vermisst

Michael Katz Krefeld , Knut Krüger
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.07.2016
ISBN 9783442482207
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

68 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

organspende, liebe, trauer, freundschaft, roadtrip

Für immer ein Teil von mir

Michelle Andreani , Mindi Scott , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 09.01.2017
ISBN 9783959670692
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vor einem halben Jahr ist Ashlyn verstorben. Seitdem fühlt sich die sechzehnjährige Cloudy, deren beste Freundin Ashlyn war, leer und einsam. Auch Kyle, der mit Ashlyn zusammen war, verliert sich in seiner unendlichen Trauer. Cloudy findet heraus, dass sich drei der Menschen, die durch Ashlyn eine Organspende erhalten haben, gemeldet haben und von ihrem neuen Leben berichteten. Gemeinsam mit Kyle macht sie sich auf den Weg, diese Menschen aufzusuchen und um die Trauer über Ashlyn zu verarbeiten.

Das Cover und der Klappentext machten mich sofort auf dieses Buch aufmerksam und ich habe eine sehr gefühlvolle und zu Herzen gehende Geschichte erwartet. Der Aufbau des Buches war gelungen. Es ist in mehrere Abschnitte unterteilt, die jeweils mit einem Brief beginnen. Die einzelnen Kapitel werden dann im Wechsel aus der Sicht von Cloudy und Kyle erzählt. Dadurch bekam ich einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle und was sie mit Ashlyn verbunden hat. Mit Cloudy wurde ich nicht so richtig warm, ich habe einfach keine Beziehung zu ihr aufbauen können, obwohl sie mir nicht unsympathisch war. Anders bei Kyle, den ich sehr sympathisch fand. Er hat seine Trauer zugelassen, was für einen männlichen Teenager ja keineswegs normal ist. Die beiden begeben sich auf einen Roadtrip, um den Verlust von Ashlyn zu verarbeiten. Anhand der Beschreibung hatte ich erwartet, dass die Begegnungen mit den Organempfängern einen relativ großen Platz einnehmen werden. Das war jedoch nicht der Fall, sondern die Begegnungen wurden eher nebensächlich abgehandelt, was ich wirklich sehr schade fand. Ich glaube, dass ausführlichere Begegnungen wesentlich mehr Gefühl in die Geschichte gebracht hätten. Und genau das ist es, was mir hier leider gefehlt hat. Insgesamt bot mir das Buch nicht genug emotionalen Tiefgang, es berührte mich einfach nicht richtig. Es ging hauptsächlich um die beiden Teenager, denen es einfach schwer fällt, ihre Trauer in den Griff zu bekommen. Während des Roadtrips kommen die beiden sich wieder näher, denn nach einem Vorfall vor einiger Zeit hatten sie sich entfremdet. Diese Idee gefiel mir grundsätzlich gut. Allerdings sprechen sie nicht richtig offen miteinander, sondern behalten viel für sich. Erst zum Ende hin wird die Geschichte so richtig gefühlvoll, insofern lohnt sich das Durchhalten auf jeden Fall. Ich hätte gerne noch gelesen, wie sich die Beziehung von Cloudy und Kyle entwickelt hat, z.B. in einem Epilog. Das hätte prima gepasst. Ich vergebe drei Sterne. 

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

bernd richard knospe, musik, hamburg, jazzclub, krimi

Blue Note Girl

Bernd Richard Knospe
E-Buch Text
Erschienen bei hey! publishing Verlag, 22.11.2016
ISBN 9783956070372
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Journalist Eric Teubner hat es sich zur Aufgabe gemacht, das spurlos Verschwinden von Janina Nossak vor fünfzehn Jahren aufzuklären. Die junge Frau stand noch am Anfang einer großen Musikkarierre. Direkt nach einem umjubelten Konzert in Hamburg verschwand sie und bis heute weiß niemand, was mit ihr geschah. Eric nimmt Kontakt zu Frank Jensen auf, der damals als Privatdetektiv von Janinas Vater beauftragt wurde, aber auch kein Ergebnis präsentieren konnte. Eric taucht immer tiefer in die Vergangenheit ein, was allerdings eine unvorhersehbare Kettenreaktion tragischer Ereignisse auslöst.

Dass es sich bei diesem Roman um ein Debüt handelt, ist wahrlich schwer zu glauben. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, so dass sich das Buch zügig lesen lässt. Zu Beginn empfand ich die Geschichte als sehr dicht und interessant, aber noch nicht so ganz fesselnd. Das änderte sich dann spätestens ab dem zweiten Drittel. Da war ich so in der Geschichte gefangen, dass ich nicht mehr aufhören konnte mit lesen. Ich musste es unbedingt zu Ende lesen und wissen, wie alles ausgeht. Der Spannungsbogen stieg immer mehr an und hielt mich am Buch fest. Sämtliche Personen, egal ob Haupt- oder Nebencharakter, sind sehr detailliert und echt beschrieben. Ich konnte mir alle sehr gut vorstellen. Auch der Aufbau des Buches war gelungen. Die Einblicke in die Vergangenheit, die Recherchen von Eric und wie diese sich auf die Gegenwart auswirken, waren toll und intensiv beschrieben. Ich hatte auch keine wirkliche Idee, was damals mit Janina geschehen sein mochte und wer da seine Finger im Spiel hatte. Am Ende hat der Leser dann erfahren, was es mit Janinas Verschwinden auf sich hatte. Ich muss sagen, dass mich das Ende wirklich sehr ergriffen und berührt hat. Und ich bekam rückblickend noch einen ganz anderen Eindruck von einigen Protagonisten, als ich ihn zuerst hatte.

Ich kann dieses Buch vorbehaltlos empfehlen, denn es ist sehr atmosphärisch und tiefgründig und hält noch länger nach. Ich vergebe fünf Sterne. 

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

72 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

baby, drogen, michigan, winter, schnee

Sweetgirl

Travis Mulhauser , Sophie Zeitz-Ventura
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.01.2017
ISBN 9783423261265
Genre: Romane

Rezension:

Die 16-jährige Percy ist auf der Suche nach ihrer Mutter, als sie in dem Haus des Drogendealers Shelton ein stark vernachlässigtes und halb erfrorenes Baby entdeckt. Kurz entschlossen nimmt sie es an sich, um es ins Krankenhaus zu bringen. Gemeinsam mit Portis, dem Exfreund ihrer Mutter, macht sie sich auf den Weg durch die tiefverschneiten Berge Michigans. 

Das Cover hat mich sofort gefangen genommen. Ich finde es sehr gelungen und die Schneelandschaft mit den Wäldern und Bergen kommt sehr gut rüber. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und ich konnte gleich gut in die Geschichte eintauchen. Percy ist mir sehr sympathisch. Sie will dem Baby Jenna, das sie Sweetgirl nennt, sofort helfen und denkt nicht weiter über die möglichen Konsequenzen nach. Der Weg durch Schnee und Kälte ist beschwerlich und Percy hat unter anderem mit Erfrierungen zu kämpfen. Die Erlebnisse waren prima beschrieben, so dass ich richtig mitfühlen konnte. Portis ist mir ebenfalls sehr sympathisch. Er macht den Eindruck eines Raubeins, ist aber sehr gutmütig. Ohne groß zu überlegen hilft er Percy und dem Baby. Ich habe die Verbundenheit der beiden deutlich gespürt. Die Gespräche zwischen ihnen kamen echt rüber, denn es kam auch zu kleinen Reibereien und Uneinigkeiten. Zwischendurch schweifen Percys Gedanken auch mal in die Vergangenheit und zu Erlebnissen mit ihrer Mutter ab, so dass man einen guten Einblick erhält. Parallel zu Percy und Portis macht sich Shelton auf die Suche nach dem Baby seiner Freundin. Er weiß nicht, wer Jenna entführt hat, geht von einem mexikanischen Menschenhändler aus und will das Baby unbedingt zurück holen. Seine drogenumnebelten Gedanken sind gut dargestellt. Da Shelton zwar unterbelichtet aber gefährlich ist, habe ich gehofft, dass er Percy und Portis nicht auf die Spur kommt. Letztlich haben die ganzen Erlebnisse Percy sehr verändert und das Ende hat mir deshalb gut gefallen. Insgesamt ein lesenswerter Roman um ein mutiges Mädchen, dem ich vier Sterne gebe. 

  (29)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

familientragödie, frau möchte mann sein, wahrnvorstellung, krimi, urwald

Fallensteller

Moa Graven
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei cri-ki-Verlag, 01.02.2016
ISBN 9783945372661
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jan Krömer und Lisa Berthold werden zu einem Tatort in einem Waldstück bei Aurich gerufen. Es wurde ein toter Mann in einer großen Blutlache gefunden. Sein Hals steckt in einer Tierfalle, die ihm eine große klaffende Wunde zugefügt hat. Wie konnte es geschehen, dass der Mann in diese Falle geriet? Schnell stoßen die beiden Ermittler auf einen vier Jahre zurückliegenden Fall, bei dem ein totes kleines Mädchen ebenfalls in einem Wald in einer Tierfalle gefunden wurde. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Fällen? Und welches Motiv könnte es geben, jemanden auf solch brutale Weise zu töten? Als es weitere Opfer gibt, glauben Jan und Lisa nicht mehr an einen Zufall. Die Jagd nach einem Serientäter beginnt.

Dies war mein erstes Buch um die Ermittler Jan Krömer und Lisa Berthold. Grundsätzlich hatte ich keine Probleme, in die Geschichte rein zu finden. Das Buch lässt sich aufgrund der angenehmen Schriftgröße zügig lesen. Den Schreibstil empfand ich ein wenig hölzern und die Dialoge teilweise zu holprig. Ab dem zweiten Drittel hatte ich mich dann aber daran gewöhnt. Die beiden Ermittler fand ich gewöhnungsbedürftig. Lisa hat sich häufig aggressiv und übellaunig gegenüber Jan verhalten, ohne dass es dafür einen echten Grund gab. Das empfand ich als sehr unprofessionell, so dass sie mir nicht sympathisch wurde. Jan hat auch ziemliche Probleme, die aus seiner Vergangenheit zu kommen scheinen. Auch mit ihm wurde ich nicht so richtig warm, da ich sein Verhalten manchmal nicht nachvollziehen konnte. Hier fehlte mir vielleicht einfach das Wissen aus den Vorgängerbänden, um beide Ermittler besser einschätzen und verstehen zu können. Die Ermittlungsarbeit hätte gerne mehr herausgearbeitet und detaillierter beschrieben werden können, denn sie war ein wenig stockend und zu oberflächlich. Was mir sehr gut gefiel, waren die kurzen Kapitel, wodurch es immer wieder neue Ansätze gab. Die Spannung baute sich bei mir ab dem zweiten Drittel deutlich auf. Auch wenn meine Idee zum Täter und den Motiven in die richtige Richtung ging, fand ich den Plot interessant und gut durchdacht. Insgesamt fand ich das Buch trotz der paar Schwächen gut und vergebe daher drei Sterne.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

55 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, musik, verführen, gefühle, ring

Für Happy Ends gibt`s kein Rezept

Kristen Proby , Ralph Sander
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.01.2017
ISBN 9783956496332
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

27 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

futuristisch, utopie, japan, kryonik, agenten

Welt ohne Morgen

Jack Soren
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 09.01.2017
ISBN 9783959670579
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Seit nunmehr zwei Jahren haben Jonathan und Lew ihre geheime Identität als “Der Monarch” hinter sich gelassen. Doch ihr Erzfeind Canton George ist noch immer präsent und bedroht Lews Freundin Emily. Ein mysteriöser Geheimorden bietet den beiden ihre Hilfe an. Dafür verlangen sie jedoch, dass die beiden wieder als “Der Monarch” tätig werden. Jonathan und Lew lassen sich darauf ein - und geraten bereits bei ihrem ersten Auftrag in tödliche Gefahr.

Dieses Buch ist Action pur! Die Geschichte liest sich wie ein Agentenfilm und lief dementsprechend vor meinen Augen ab. Es gibt fast keinen Moment zum Luftholen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, so dass die Seiten regelrecht dahin flogen. Dies ist der zweite Band und Jonathan und Lew, den man aber auch ohne Kenntnis des ersten Bandes bestens lesen kann. Jonathan und Lew sind gut beschrieben und waren mir von Anfang an sympathisch. Ich habe regelrecht mit ihnen bei der Ausführung ihres Auftrages mitgefiebert. Auch die weiteren Personen sind außergewöhnlich, interessant und bildhaft beschrieben. Es fiel mir nicht leicht, zu entscheiden, wer Gut und wer Böse ist bzw. welche Absichten der Geheimorden wirklich verfolgt. Da spielt der Autor wirklich prima mit den Gedanken des Lesers. Das war sehr spannend. Das einzige, was mich etwas gestört hat, war, dass die Geschichte meinem Empfinden nach in den Science Fiction Bereich gerutscht ist. Damit hätte ich nicht gerechnet. Aber der Spannung hat das absolut keinen Abbruch getan. Am Ende kam es dann zum richtigen Showdown, wo der Spannungsbogen nochmal anstieg.

Ich kann dieses Buch für spannende Stunden empfehlen und vergebe vier Sterne. 

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

315 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

familie, tod, trauer, liebe, verlust

Und nebenan warten die Sterne

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 29.09.2016
ISBN 9783810524713
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

krimi, passau, kroner, regina ramstetter, missbrauch

Apostelwasser

Regina Ramstetter
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 23.06.2016
ISBN 9783954518234
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Mädchen im Fleet

Christiane Fux
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2016
ISBN 9783492303712
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

zahnarzt, köln, krimi, spritzenphobie, mord

Tote haben kein Zahnweh

Isabella Archan
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 28.01.2016
ISBN 9783954517763
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

norwegen, zweiter weltkrieg, krimi, deutsche besatzung, 2016

Totensommer

Trude Teige , Gabriele Haefs , Andreas Brunstermann
Flexibler Einband: 357 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 18.07.2016
ISBN 9783746632179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

138 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

freundinnen, berlin, landleben, äpfel, wg

Eva und die Apfelfrauen

Tania Krätschmar
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.10.2013
ISBN 9783442381128
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

141 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

krebs, liebe, leben, leukämie, freundschaft

Auf Null

Catharina Junk
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 26.08.2016
ISBN 9783463406688
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

niederrhein, doping, campingplatz, krimi, mord

Verdammt lang tot

Erwin Kohl
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.11.2015
ISBN 9783404173013
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, vergangenheit, neuanfang, gefühle, roman

Love Happens - Zwei sind einer zu viel

Iris Fox
E-Buch Text: 261 Seiten
Erschienen bei Forever, 15.07.2016
ISBN 9783958181076
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als Lolas Freund sie mit ihrer besten Freundin betrügt, entschließt Lola sich, woanders neu anzufangen. Also wechselt sie kurzentschlossen den Wohnort und die Uni. Doch ihr Plan vom Singledasein klappt nicht so ganz, denn zwei Männer durchkreuzen ihr Vorhaben: der charmante Makler Kristof, in den Lola sich sofort verliebt, und der Student Manuel, der hilfsbereit und liebenswürdig ist. Für wen soll sie sich entscheiden?

Ich bin gut ins Buch rein gekommen, denn der Schreibstil gefiel mir. Er war locker-leicht und auch spannend. Mir gefiel es, dass es direkt los ging und ich sofort in der Geschichte drin war. Mit Lola hatte ich leider so meine Probleme, denn ich wurde nicht so recht warm mit ihr. Zuerst einmal fehlte mir absolut das Verständnis, wie sie sich auf ein Verhältnis mit einem deutlich älteren Mann einlassen konnte, der auch noch verheiratet war. Das mochte ich einfach nicht. Ich empfand Lola als sprunghaft und teilweise unreif und es fiel mir manchmal schwer, sie zu verstehen. Kristof war mir sehr unsympathisch. Zum einen, weil er seine Frau betrogen hat, und zum anderen, weil er Eigenschaften an den Tag legte, die ich krank und erschreckend finde. Andere Charaktere in dieser Geschichte fand ich dagegen sehr sympathisch, wie Manuel oder auch Lolas Nachbarin Cordie. Diese haben die Geschichte für mich deutlich aufgewertet und ich habe gerne von ihnen gelesen. Die Idee zu dem Buch an sich fand ich sehr schön. Eine junge Frau, die in eine neue Stadt zieht und sich zwischen zwei Männern entscheiden muss.

Insgesamt hatte ich mit dem Buch nette Lesestunden und vergebe drei Sterne. 

  (19)
Tags:  
 
1590 Ergebnisse