nicbooks Bibliothek

329 Bücher, 20 Rezensionen

Zu nicbooks Profil
Filtern nach
329 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 7 Rezensionen

"kurzgeschichten":w=1,"schwul":w=1,"gay":w=1,"gay romance":w=1,"lgbt":w=1,"schwule literatur":w=1,"schwule männer":w=1,"queere literatur":w=1,"schwule kurzgeschichten":w=1,"genreübergreifend":w=1

Himbeerjoghurt mit Sahne

Jan Ranft
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 11.05.2018
ISBN 9783752832563
Genre: Romane

Rezension:

"Himbeerjoghurt mit Sahne" von Jan Ranft ist ein sehr interessantes Buch. Vor allem aus Sicht einer homosexuellen Person.

In vielen Gayromantasy Büchern liest man von einer sehr verzerrten Welt, doch in "Himbeerjoghurt mit Sahne" bekommt man einen direkten Einblick in die Szene. Ob Faker, Betrüger oder doch wahre Liebe. Jeder Aspekt ist in den vielen tollen Kurzgeschichten enthalten. Ich habe viel geschmuntzelt und an manchen Stellen kurz gedacht, sowas ist dir auch schon einmal passiert. Es ist ein sehr ehrliches Buch und das hat mir am meisten daran gefallen.


Da ich selbst eigentlich kein großer Freund von Kurzgeschichten bin, hat es mich überrascht, wieviel Spaß ich beim lesen gabt hatte. Wahrscheinlich genau aus dem Grund, weil viele Geschichten einfach aus dem Alltag sein könnten. Es fühlte sich seh echt an.


Der Schreibstil von Jan Ranft war sehr gut. Schlicht und sehr einfach gehalten, was  den Lesefluss positiv beeinflusst hat. Man sagt ja häufig, dass in der Kürze die Würze liegt und Jan Ranft beherrscht es, eine Geschichte auf wenigen Seiten toll rüberzubringen,


Wem würde ich dieses Buch Empfehlen? Definitiv in erster Linie homosexuellen Menschen oder denen, die sich in der Szene aufhalten. Es ist sehr amüsant Geschichten zu lesen, die man jeden Tag ähnlich erlebt, doch ist es auch ein tolles Highlight für alle anderen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"magie":w=1,"urban fantasy":w=1,"lieblingsreihe":w=1,"seelenwächter":w=1

Die Chroniken der Seelenwächter - Band 25: Die Finsternis ruft

Nicole Böhm
E-Buch Text: 185 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 04.10.2018
ISBN 9783958343146
Genre: Fantasy

Rezension:

„Die Chroniken der Seelenwächter – Die Finsternis ruft“ von Nicole Böhm ist im Greenlight Press Verlag erschienen und ist der Auftakt in die mittlerweile dritte Staffel rund um Jess, Jaydee und die Seelenwächter. Warum dieser Auftakt mal ganz anders war, erfahrt ihr hier.

 

Handlung

Nach den turbulenten Ereignissen mit Andrew und der Harfe versucht Jess, sich ein halbwegs normales Leben mit ihrer Mutter, Zac und den Seelenwächtern aufzubauen. Doch die Finsternis schickt bereits ihre Schatten aus. Über den Seelenwächtern zieht eine düstere Bedrohung heran, die nicht nur sie betrifft, sondern auch das Volk der Dowanhowee und die Menschen in Riverside. Während Akil gemeinsam mit Kendra vor dem Rat um deren Freiheit kämpft – und dabei eine folgenschwere Entscheidung treffen muss –, stürzt Jaydee sich in seine eigene Schlacht. Der Jäger wird stärker als je zuvor – und schon bald verschwimmen für Jaydee die Grenzen zwischen Vernunft und Wahn. 

 

Protagonist

Im Fokus der Geschichte stehen eindeutig die Geschehnisse rund um Jess, doch mittlerweile sind für mich alle Handlungszweige und ihre Charaktere zu Hauptprotagonisten geworden. Ich möchte von jedem Charakter die Geschichte erfahren und auch wissen, wie sie endet. Nicole Böhm ist es gelungen ein Universum zu erschaffen, wo jeder einzelne Protagonist einem ans Herz wächst. Besonders die beiden Seelenwächter Will und Anna.

 

Schreibstil

Nicole Böhms Schreibstil ist einfach grandios. In allen Büchern der Reihe bleibt sie ihrem packenden Schreibstil treu und fesselt mich jedes Mal aufs Neue an die geschrieben Zeilen. Ihr Schreibstil ist einfach, geradeaus und sehr detailgetreu. Man erschafft automatisch beim lesen Bilder in seinem Kopf und kann sich die Szenen sehr gut vorstellen.

 

Buchcover

Wieder einmal ist Nicole Böhm ein tolles Cover gelungen. Sie designt die Buchcover zu Serie selbst und zeigt auch auf diesem Weg, was für ein kreativer Mensch in ihr steckt. Farbgebung und Aussehen haben mich erneut angesprochen.

 

Persönliche Meinung

Lange haben wir warten müssen, doch nun geht es in die dritte und somit vorletzte Staffel. Für einen kurzen Moment dachte ich, dass die neue Staffel mit einem sehr ruhigen und entspannten Band losgeht, doch wurde ich schnell eines Besseren belehrt. Neue Handlungsstrenge, überraschende Wendungen und ein mächtiger Gegner. Band 25 verspricht uns eine spannende Staffel. Bevor man mit Band 25 beginnt, sollte man vorab denn SpinOff „Der geheime Akkord“ gelesen haben. Es ist nicht zwingend notwendig, doch hilft es einem ein paar Dinge besser zu verstehen.

 

Fazit

Romantisch, spannend und erschreckend. Staffel 3 startet rasant in ein neues packendes Abenteuer, dass man nicht verpassen sollte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"das erbe der macht":w=7,"fantasy":w=5,"magie":w=4,"andreas suchanek":w=4,"vergangenheit":w=3,"urban fantasy":w=3,"leonardo da vinci":w=3,"johanna von orléans":w=3,"liebe":w=2,"spannung":w=2,"humor":w=2,"buchreihe":w=2,"spin-off":w=2,"mentiglobus":w=2,"geschichte":w=1

Das Erbe der Macht - Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 13.06.2018
ISBN 9783958343023
Genre: Fantasy

Rezension:

 „Das Erbe der Macht – Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus“ von Andreas Suchanek ist im Greenlight Press Verlag erschienen und ist der erste SpinOff der Reihe. Gemeinsam mit Johanna und Leonardo begeben wir uns auf eine spannende Reise durch ihre Vergangenheit.

 

Handlung

In den Ruinen von Iria Kon wird ein Mentiglobus entdeckt. Er wurde von Johanna und Leonardo befüllt, doch die beiden haben ihn nie zuvor gesehen. Beide begeben sich auf die Reise in ihre eigene Geschichte, um die Wahrheit zu ergründen. Doch was sie erwartet, treibt sie bis an die Grenzen ... und darüber hinaus.


Protagonist

Im Fokus der Geschichte stehen, anders als gewohnt, nicht Alex und Jen, sondern Johanna und Leonardo. Zwei wirklich sympathische Charaktere mit einer düsteren Vergangenheit., die uns schon seit zwölf Bänden der Hauptreihe bekannt sind. Es ist interessant mehr übe die beiden Figuren zu erfahren und vor allem über ihre gemeinsame Vergangenheit.

 

Schreibstil

Andreas Suchaneks Schreibstil ist wirklich sehr gut. Er schafft es ein wirklich gutes Ambiente mit Worten zu erschaffen. Der Lesefluss wird durch einen gradlinigen Stil unterstützt und durch seine bildlichen Erklärungen ziehen die Szenen vor dem inneren Auge vorbei. Es macht Spaß die Geschichte zu lesen, sie fesselt und steigt die Spannungsgrade steigt stets weiter an, ohne übertrieben zu wirken.

 

Buchcover

Das Cover ist wirklich sehr gut gelungen. Es zeigt den verschollenen Mentiglobus, magische Symbole und die Farben sind sehr passend. Das Cover fängt die Stimmung des SpinOffs sehr gut ein. Als Print sieht es richtig gut im Regal aus.

 

Persönliche Meinung

Ich habe den SpinOff von Andreas Suchanek an einem Stück durchgelesen, weil er einfach so packend war. Mit jedem weiteren Kapitel steigt die Spannung und man möchte einfach wissen, wie es letztendlich ausgeht. Gefallen hat mit besonders, etwas über die Vergangenheit der Unsterblichen zu erfahren und das sich diese auch auf die zukünftige Staffel auswirkt. Andreas konnte mich wieder mit seiner Geschichte und dem Schreibstil abholen und auf ein grandioses Abenteuer mitnehmen. „Das Erbe der Macht – Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus“ spielt im Anschluss nach Band 12 und sollte unbedingt vor Band 13 gelesen werden.

 

Fazit

Ein Buch voller Geheimnisse, alter Zauber und machtgierigen Feinden. Staffel 2 kann losgehen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"seelenwächter":w=3,"magie":w=2,"anna":w=2,"chroniken der seelenwächter":w=2,"harfe":w=2,"urban fantasy":w=1,"feuer":w=1,"erde":w=1,"wasser":w=1,"wind":w=1,"will":w=1,"jess":w=1,"andrew":w=1,"lieblingsreihe":w=1,"jahreshighlight":w=1

Die Archive der Seelenwächter - Der geheime Akkord

Nicole Böhm
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 15.05.2018
ISBN 9783958343016
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(195)

292 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 133 Rezensionen

"thriller":w=12,"mord":w=6,"chris carter":w=6,"fbi":w=5,"lapd":w=5,"robert hunter":w=5,"carter":w=4,"serienmörder":w=3,"ermittlung":w=3,"serienkiller":w=3,"hunter":w=3,"krimi":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"reihe":w=2

Blutrausch - Er muss töten

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 24.08.2018
ISBN 9783548289533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Blutrausch – Er muss töten“ von Chris Carter ist im Ullstein Verlag erschienen und mittlerweile der neunte Fall von Detective Hunter und Garcia. Dieses Mal müssen sie sich mit den FBI zusammenschließen, denn ihr Gegenspieler ist gefährlicher als gedacht.

 

Handlung

Detective Robert Hunter und sein Kollege Carlos Garcia werden an einen grausamen Tatort bestellt. Was zuerst wie ein bestialischer Mord an einem Model aussieht, entpuppt sich schnell als dritter Mord einer Serie. In mehreren Bundesstaaten schlägt der Chirurg zu und hinterlässt seine Kunstwerke. Gemeinsam mit dem FBI müssen Robert Hunter und Carlos Garcia einen gefährlichen Serienkiller jagen, der intelligenter scheint, als all seine Vorgänger. Zusätzlich erschwert die Feindschaft zwischen FBI und LAPD die Ermittlungen. Kann trotz all dem Konkurrenzkampf der Täter geschnappt werden, oder ermitteln Hunter und Garcia dieses Mal in die ganz falsche Richtung?

 

Protagonist

Wie in den acht Fällen zuvor begleiten wir auch in dem neusten Fall aus der Feder von Chris Carter die beiden Detectives Robert Hunter und Carlos Garcia. Jedoch steht der Profiler Robert Hunter ganz besonders im Vordergrund. Ein unglaublich kluger Mann in den Vierzigern, der dazu noch sympathisch ist. Robert leidet unter einer Schlafstörung seit Kindesalter. Er ist toll geschrieben worden und man mag ihn von der ersten Seite an. Auch Carlos Garcia ist ein wahnsinnig sympathischer Charakter, der vor allem mit seinem tollen Humor punktet. Gemeinsam bilden sie ein Team, dass man gerne durch ein Buch begleitet.

 

Schreibstil

Der Schreibstil von Chris Carter hat mich auch in diesem Buch wieder sehr gefallen. Er beschreibt Szenen aus verschiedenen Sichten und lässt uns auch in die Gedankenwelt der Killer eindringen. Gute finde ich, dass er häufig die Gedankengänge von Robert Hunter offenlässt und erst einige Kapitel später erläutert. Das regt dann nämlich zum Nachdenken an und man rätselt schnell mit, was Hunter wohl gerade herausgefunden hat. Der Schreibstil ist flüssig und einfach, so dass sich das Buch sehr gut lesen lässt.

 

Buchcover

Die Buchcover sind immer recht schlicht gehalten, doch auch das neue Buchcover ist in meinen Augen gut gelungen. Alleine durch seine Farbgebung sticht es einem gleich ins Auge und auch der Titel kommt gut zur Geltung.

 

Fazit

Auch in diesem Buch habe ich wieder gemeinsam mit Hunter und Garcia ermittelt und war überrascht, wie spannend es wurde. Eine unerwartete Wendung hatte mich komplett aus der Bahn geworfen und bis zum Schluss bangt ich um eine gewisse Person. Auch ein Schockeffekt hatte mich für eine gewisse Zeit schlimmstes befürchten lassen. Erneut hat es Chris Carter geschafft mich zu fesseln, doch der Cliff Hanger, der auf sein neues Buch hinweist, ist wohl das brutalste, was ich im ganzen Buch gelesen hatte, denn wir treffen einen alten Bekannten.

 

Spannend, fesselnd und super gut. Chris Carter hat einen neuen Fall erschaffen, der mir erneut den Atem stocken lassen hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"band 1":w=1,"auftakt":w=1,"aktion":w=1,"autor: luzia pfyl":w=1,"buch: das ministerium der welten - der riss":w=1

Das Ministerium der Welten - Band 1: Der Riss

Luzia Pfyl
E-Buch Text: 150 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 22.08.2018
ISBN 9783958343092
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die neue Buchserie aus der Feder von Luzia Pfyl trägt den Namen „Das Ministerium der Welten“ und schickt uns mit dem Auftaktband „Der Riss“ in ein spannendes Abenteuer in die Straßen von London. Wieso ich jetzt schon von der neuen Serie im Greenlight Press Verlag begeistert bin, könnt ihr nachfolgend erfahren.

Die Welt wird von Geistern und Monstern überrannt. Es gibt nur eine Organisation, die sich ihnen entgegenstellt: das Ministerium der Welten.
London, 1925: Die junge Detective Melody Hampton wird zu einem Tatort gerufen. Eigentlich nichts Ungewöhnliches, wenn da nicht die äußerst merkwürdige Leiche wäre. Für Melody, die noch nie mit Geistern zu tun hatte, ist klar: Der Fall gehört in die Hände des Ministeriums. Ihr werden River Fields und Norrick Lynch zur Seite gestellt, die beiden besten Jäger des Ministeriums. Gemeinsam versuchen sie, dem unmenschlichen Mörder auf die Spur zu kommen, bevor er außer Kontrolle gerät.
Doch Melody muss bald erkennen, dass das Ministerium mit ganz eigenen Regeln spielt.

Die neuen Helden der Buchserie können mit starken Charaktereigenschaften und Humor überzeugen. River und Norrick erinnern uns gleich an zwei andere bekannte Jäger und auch deshalb sind sie so unglaublich cool. Mit Detective Melody Hampton bekommen wir noch zusätzlich eine starke Frau, die sich nichts gefallen lässt und auf ihre eigene Art ermittelt. Durch das Schicksal von River Fields bindet man sich jedoch am stärksten an diesen Charakter.

Der Schreibstil von Luzia Pfyl ist wirklich sehr angenehm zu lesen. Flüssig und ohne hochkomplizierte Worte, die man gleich nachschlagen muss. Sehr bildlich und emotional. Gedankengänge bleiben nicht verborgen. Das ist für den Lesefluss unglaublich gut und so ist auch ihr Buch zu lesen. Schnell und gut.

Immer wenn ich im Auftaktband gelesen habe, wurde ich gleich in eine besondere Welt gezogen. Selbst wenn ich immer das Gefühl hatte, eine Supernatural-Folge zu lesen, so war es doch genau dieses Detail, welches mich so begeistert hat. „Das Ministerium der Welten“ hat Ähnlichkeiten mit Supernatural und Ghost Busters, ist aber trotzdem ganz anders. Für Fans jedoch ein richtiger Volltreffer. Ich warte nun gespannt darauf, dass der zweite Teil erscheint, denn mit Cliffhangern scheint sich Luzia auszukennen.

Mein Tipp: Alle Fans von Supernatural sollten diese Reihe lesen. Und alle anderen sollten es auch lesen, denn es lohnt sich sehr.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"andreas dutter":w=3,"götter":w=2,"impress":w=2,"ozeanien":w=2,"goddess":w=2,"goddess: ein diadem aus reue und glut":w=2,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"flucht":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1,"action":w=1,"feuer":w=1,"mythologie":w=1

Goddess 1: Ein Diadem aus Reue und Glut

Andreas Dutter
E-Buch Text: 315 Seiten
Erschienen bei Impress, 02.08.2018
ISBN 9783646604313
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Goddess – Ein Diadem aus Reue und Glut“ von Andreas Dutter ist im Impress Verlag erschienen und kann mit einem spannenden Klappentext überzeugen. Warum auch der Inhalt der neuen Geschichte von Andreas Dutter überzeugt, könnt ihr hier lesen:


Lanea Hall wollte einfach nur dazugehören, doch wie soll dies nur mit all der Wut funktionieren? Als der geheimnisvolle junge Mann Cliff in ihr Leben tritt verändert sich alles schlagartig. Sie gerät in ein perfides Spiel des Schöpfergottes Io und das auch noch als Halbgöttin. Gemeinsam mit Cliff und ihrem Begleiter Tucker macht sich Lanea auf die Suche nach dem Glutdiadem. Der Haken: Findet eine andere Göttertochter vor ihr das Diadem, so wird sie sterben.


Lanea Hall ist ein toller Charakter. Sie beschreibt die Geschichte einer jungen Frau, die sich nichts sehnlicher wünscht als Zugehörigkeit. Zu Beginn ist sie ungezügelt, doch mit der Zeit wird sie locker und stark. Ihr Überlebenswille ist ihr Merkmal überhaupt und trotz vieler Enttäuschungen im Leben, macht sie einfach weiter.


Der Schreibstil von Andreas Dutter hat mir sehr gefallen. Er ist sehr anschaulich und einfach gehalten, was das Lesen sehr angenehm und flüssig macht. Humor und Spannung schafft er locker unter einen Hut zu bringen, sowie auch Gefühl.


Was für eine spannende Geschichte, die dann auch noch mit einem so gemeinen Cliffhanger endet. Ich konnte das Buch kaum weglegen und warte nun gespannt auf den zweiten Band, der schon im Oktober 2018 erscheinen wird. Andreas Dutter hat eine wirklich göttliche Welt geschaffen und entführt uns auf ein spannendes Abenteuer rund um den Globus. Stil und Charaktere können überzeugen und punkten. Da soll nochmal jemand sagen, dass es keine guten deutschsprachigen Fantasieautoren gibt, denn Andreas Dutter ist einer, der sein Handwerk versteht.


Mein Fazit: Spannend bis zur letzten Seite. Für Fanatsyfreunde ein Must-Read.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"spannung":w=2,"drachen":w=2,"isabel kritzer":w=1,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"spannend":w=1,"kampf":w=1,"romantik":w=1,"new york":w=1,"geheimnisse":w=1,"suche":w=1,"hoffnung":w=1,"wahrheit":w=1,"fantasie":w=1,"gott":w=1

Sisu - Älter als die Erde

Isabel Kritzer
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 17.07.2018
ISBN 9783959919111
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

74 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"trauma":w=3,"spannung":w=2,"thriller":w=2,"england":w=2,"krieg":w=2,"alkohol":w=2,"psychothriller":w=2,"abhängigkeit":w=2,"kriegsreporterin":w=2,"vergangenheit":w=1,"angst":w=1,"geheimnisse":w=1,"entführung":w=1,"buch":w=1,"leid":w=1

Was ihr nicht seht

Nuala Ellwood , Elke Link
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.04.2018
ISBN 9783442205486
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Was ihr nicht seht“ von Nuala Ellwood ist ein packener Psychothriller, der im Goldmann Verlag erschienen ist. Was euch in diesem Buch erwartet, könnt ihr hier lesen:

 

Handlung

Kate ist eine mutige Frau, die als Kriegsreporterin kein Risiko scheut. Ihre Vergangenheit an der südenglischen Küste hat sie lange hinter sich gelassen. Erst als ihre Mutter stirbt, kehrt sie zurück nach Herne Bay, wo ihre Schwester Sally noch immer lebt. Aber Kate spürt vom ersten Tag an, dass die Heimkehr unter keinem guten Stern steht. Sie hat furchtbare Albträume und hört Stimmen, die ihr keine Ruhe lassen. Und so glaubt ihr auch niemand, als sie meint, die Schreie eines Jungen aus dem Nachbargarten zu hören. Doch Kate will der Sache auf den Grund gehen – nicht ahnend, dass sie und ihre Schwester dadurch in tödliche Gefahr geraten …

 

Protagonist

Kate ist eine wirklich interessante Protagonistin, denn sie nimmt uns in eine ganz besondere Welt mit. Der Charakter zeigt uns die Schattenseiten, die der Beruf als Kriegsreporter mit sich bringt. Traumatische Erlebnisse und seelische Nöte verwurzeln sich tief in die Psyche von Kate und haben auch in ihrem Privatleben einen starken Einfluss. Kate ist ein Charakter, der einem nicht egal ist und um den man sich sehr sorgt.

 

Schreibstil

Nuala Ellwood hat in meinen Augen einen guten, aber gewöhnungsbedürftigen Schreibstil. Ich kann nicht einmal genau sagen woran das liegt, doch ich habe einige Kapitel benötigt, um ins Buch zu kommen. Die Ausschnitte, die die Geschehnisse in Syrien beschreiben, haben mir hingegen sehr gefallen. Man verbindet sie gleich mit den alltäglichen Bildern der Nachrichten und so schaffte Nuala Ellwood ein perfektes Bild im Kopf des Lesers.

 

Buchcover

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es hat mich gleich angesprochen und war auch einer der Gründe dafür, dass ich dieses Buch lesen wollte. Farbgebung uns Stil sind sehr gelungen.

 

Persönliche Meinung

Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten gefiel mir das Buch mit jedem weiteren Kapitel immer besser. Die Story nahm an Geschwindigkeit und Spannung zu. Das Thema, sich einer Kriegsrepoterin anzunehmen, finde ich persönlich sehr interessant. Das Buch war sehr gut aufgebaut und man bekam das Gefühl, dass Nuala Ellwood sich intensiv mit der Thematik beschäftigt hat. Der ständige Wechsel zwischen Vision und Realität ist klasse gelungen. Als Leser wird man hier mit einem überaus schockierenden Schluss der Geschichte überrascht.

 

Fazit

Der Debütroman von Nuala Ellwood ist wirklich sehr gut gelungen. Spannend und fesselnd zieht er uns in die Welt einer ehemaligen Kriegsreporterin. Klare Leseempfehlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Plasmaherz

Jens-Hendrik Artschwager
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.11.2017
ISBN 9783746030562
Genre: Science-Fiction

Rezension:

„Plasmaherz“ von J.H. Artschwager ist der zweite Roman aus der Feder des Autors und lockt uns ins unendliche All. Für mich war es die erste Reise in das Genre SciFi-Horror und wie ich es empfunden habe, könnt ihr nun lesen:

Getrieben von Gier, reist Desmon K'larian tief ins Weltall, um ein uraltes Artefakt zu finden. Im Schlepptau hat er seine Jugendliebe Anbel Varea, die nach vielen Jahren plötzlich wiederaufgetaucht ist.
Fernab der bekannten Systeme wagt sich Desmon immer tiefer in die Dunkelheit, bis sie schließlich Besitz von ihm ergreift. Als er herausfindet, dass das Artefakt der Schlüssel zu einer verborgenen Welt jenseits der unseren ist, beginnt sich die längst vergessene Vergangenheit zu wiederholen ...

Desmon K’larian ist ein sehr starker Charakter. Man begleitet ihn gerne auf seinem Abenteuer und durch die Rückblenden erfahren wir auch gleich mehr aus seiner Jugend. Etwas, was uns den Charakter und auch Anbel näherbringt. Ebenso erfahren wir mehr über die besondere Beziehung zwischen Desmon und Anbel, was ich persönlich sehr interessant fand.

Der Schreibstil von J.H. Artschwager hat mir persönlich sehr gefallen. Die bildliche Beschreibung ist wirklich gelungen und hat mir, als SciFi-Laie, es leichter gemacht die Dinge vor Augen zu haben. Der stetige Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit lässt einen tiefer in die Geschichte eindringen und baut eine stärkere Verbindung zu den Charakteren auf. Auch Wortwahl und Stil sind sehr einfach und flüssig gehalten. Auf jeden Fall eine gute Leistung.

Was kann ich abschließend sagen? „Plasmaherz“ von J.H. Artschwager ist ein wirklich interessantes Abenteuer. Es hat mir viel Spaß gemacht das Buch zu lesen. Nach meinem Geschmack dürfte der Horroranteil noch etwas extremer und finsterer sein. Da es aber mein erstes Buch dieses Genres war, kann ich auch keinen Vergleich ziehen zu anderen Büchern. Was ich jedoch sagen, dass es spannend war, mal ins Weltall zu reisen und ein Abenteuer zu erleben.

Mein Fazit: Jeder der SciFi und Horror mag, kommt mit „Plasmaherz“ definitiv auf seine Kosten. Ein finsteres Abenteuer erwartet uns im All. Um es mit Worten des Klappentextes zu sagen: „Angst ist in diesem Buch das einzig richtige Gefühl.“

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Super Bodyguard

Chris Bradford , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.03.2018
ISBN 9783570403655
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Super Bodyguard“ von Chris Bradford ist ein actiongeladener Agentenroman für Jugendliche. Für meinen Geschmack wurde aber zu viel Wert auf die Action gelegt.

Troy ist kein normaler Junge. Als ein Terroranschlag auf das Shoppingcenter von Terminus City verübt wird, werden seine Eltern erschossen, ebenso wie er selbst. Doch Troy besitzt ein besonderes Talent. Er ist kugelsicher. Nachdem Troy Medusa kennenlernt, tritt er ihrer geheimen Organisation bei. SPEARS bildet die Super Bodyguard aus. Menschen mit besonderen Talenten. Gemeinsam mit seiner Einheit bekommt Troy die Aufgabe, Pandora Lomez, die Tochter des amtierenden Bürgermeisters, zu schützen. Immer wieder müssen die Jugendlichen sich der Armee der Freiheit und ihren Kämpfern stellen, denn der Richter und Leiter der Terrorgruppe hat einen schrecklichen Plan. Er will die Regierung von Terminus City stützen.

Troy ist ein Jugendlicher, wie wir es alle früher waren. Stink normal. Genau das ist wahrscheinlich der Punkt, warum man sich gut mit ihm identifizieren kann. Man findet ihn dadurch sympathisch. Auch der Verlust seiner Eltern ist ein Grund, warum man ihn gleich mag.

Der Schreibstil ist ganz eindeutig an die junge Zielgruppe angepasst. Einfache Sätze und verständliche Worte. Im Gesamten ist das Buch sehr schnell und flüssig zu lesen, was mir sehr gefallen hat. Ältere Leser können allerdings schnell gelangweilt sein.

Das Buch an sich ist voll in Ordnung. Die Zielgruppe für dieses Buch richtet sich an die jüngeren Leser und ich glaube, dass für sie dieses Buch perfekt ist. Action pur und ein spannendes Agentenabenteuer. Ältere Leser können enttäuscht sein. Die Geschichte wirkt fast so, also wollte man sie so schnell wie möglich beenden. Troy nimmt den Tod seiner Eltern fast schon gelassen mit der Zeit. Fast kein Kapitel kommt ohne Tote aus und das ist doch etwas zu viel. Der Spannungsbogen wird quasi überspannt. Die Geschichte wirkt wie einfach runtergeschrieben. Um den Hintergrund wurde sich wenig gekümmert, was sehr schade ist, da unglaublich viel Potenzial in der Idee der Super Bodyguard steckt.

Mein Fazit: Die jüngere Zielgruppe erwartet ein spannendes Abenteuer, das unglaublich viel Action enthält. Ältere Leser finden in diesem Buch eher eine Lektüre für zwischen durch.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Sohn der Dämmerung

Cassandra Clare , Sarah Rees Brennan
E-Buch Text
Erschienen bei Goldmann Verlag, 16.05.2018
ISBN 9783641237912
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"tim j. radde":w=1,"treulose seelen":w=1,"nadja losbohm":w=1,"joshua tree":w=1,"farina de waard":w=1,"janine prediger":w=1,"christian milkus":w=1,"pascal wokan;":w=1

Treulose Seelen: Eine Fantasyanthologie

Tim J. Radde , Pascal Wokan , Joshua Tree , Janine Prediger
E-Buch Text
Erschienen bei neobooks, 08.03.2018
ISBN 9783742746894
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"fantasy":w=4,"drachen":w=4,"drachenblut":w=4,"magie":w=3,"elemente":w=3,"alexis snow":w=3,"blut":w=2,"papierverzierer verlag":w=2,"jugendbuch":w=1,"märchen":w=1,"romance":w=1,"jugendroman":w=1,"köln":w=1,"legenden":w=1,"reale welt":w=1

Drachenblut

Alexis Snow
E-Buch Text: 310 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 30.11.2017
ISBN 9783959629171
Genre: Fantasy

Rezension:

„Drachenblut (Welt der Elemente 1)“ von Alexis Snow ist im Papierverzierer Verlag erschienen und hat mich sowohl positiv, als auch negativ Überrascht. Wieso das so war könnt ihr hier lesen:


Aileanas Welt steht von einem auf den anderen Tag Kopf. Plötzlich findet sie sich in einer geheimen Organisation wieder und soll auch noch ein Teil von ihr sein, denn Aileana ist Trägerin des Feuerelements. Gemeinsam mit ihrer Einheit lernt sie die ihr neue Welt kennen, doch dann läuft etwas gehörig schief. Aileana wird immer wieder von Leeren angegriffen und soll dann auch noch die Nachfahrin aus einer Prophezeiung sein. Als auch noch ihr Bruder Chris von den Leeren entführt wird, akzeptiert Aileana ihr Schicksal und gerät gemeinsam mit ihrer Einheit und ihrer besten Freundin Louisa in eine gefährliche Rettungsmission.


Aileana oder auch Lea genannt, ist ein ziemlich anstrengender Charakter. Zwischenzeitlich war ich sogar etwas von ihr genervt. Sie scheint zwar eine starke Persönlichkeit zu sein, doch dann fängt sie immer wieder an zu zweifeln. Ebenso ist die Liebesgeschichte mit Nick ziemlich schnelllebig. Erst küsst er sie nach 2 Tagen und schon sind beide Kopfüber ineinander verliebt. Nun gut.


Der Schreibstil von Alexis Snow war völlig in Ordnung. Das Buch war ohne schreckliche Fremdwörter geschrieben, doch viele Fehler sind unentdeckt geblieben. Diesen Fehler kann man nicht nur der Autorin geben. An mehreren Stellen fehlten Worte, beziehungsweise standen die falschen Worte. Man wusste zwar was gemeint war, doch das hatte den Lesefluss immer wieder unterbrochen.


Für mich war dieses Buch recht langatmig, da für mich zwar Spannungsbögen im Buch vorhanden sind, die aber immer zu schnell verpufft waren. Die Liebesgeschichte hat mich spätestens ab den Kosenamen gestört, doch das ist wahrscheinlich Geschmackssache. Positiv finde ich allerdings die Idee der Geschichte. Sie hat viel Potenzial und könnte noch viel spannender werden. Weniger Liebeskram, mehr Aktion. Für den Auftakt einer Reihe ist es immer schwer den ersten Band zu schreiben, da man erst einmal eine ganze Welt erklären muss. Das ist auch sehr gut gelungen. Man kennt die Welt der Elemente und hat verstanden, wie diese funktioniert.


Mein Fazit: Auch wenn der Auftakt nicht ganz so mitreißend war, bin ich sehr gespannt, wie sich die Geschichte und die Autorin weiterentwickeln wird. Das Potenzial ist da und muss nun rausgekitzelt werden.


Mein Tipp für den Verlag: Fehler können immer passieren, doch dies sollte nach dem Lektorat und dem Korrektorat nicht mehr im Buch sein. Fertige Manuskripte besser überprüfen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

100 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

Warrior & Peace

Stella A. Tack
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 22.02.2018
ISBN 9783959914611
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Denebola: Nicht von dieser Welt

A.E. Dettmann
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei null, 10.07.2017
ISBN B073VW5XHX
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Denebola – Nicht von dieser Welt“ ist der Debütroman und Auftakt zur Reihe von A.E. Dettmann. Ich bin so unfassbar froh darüber, es als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen zu haben. Warum? Das könnt ihr hier lesen:


Für Jaden und Marie ändert sich alles an ihrem sechzehnten Geburtstag. Nicht nur, dass sie erfahren, dass sie bei Adoptiveltern aufgewachsen sind. Nein, sie sollen auch noch der königlichen Familie des Planeten Denebola angehören. Gemeinsam werden sie von ihren Gefährten in ihren neuen Kräften gelehrt, doch lastet dieses Geheimnis schwer auf ihren Schultern, denn niemand darf erfahren wer sie wirklich sind. Nicht jeder ist Jaden und Marie gut gesonnen und manche trachten auch nach ihrem Leben. Ein spannendes Abenteuer beginnt für die Geschwister.


Jaden und Marie sind wirklich tolle Hauptcharaktere. Sie sind humorvoll und einfach so echt. Sie verkörpern das perfekte Geschwisterpaar. Vor allem an Marie mag ich, dass sie sehr tapfer ist und auch Verluste in Kauf nimmt.


Der Schreibstil von A.E. Dettmann ist wirklich sehr angenehm. Sie springt hauptsächlich zwischen der Sicht von Jaden und Marie, was der Geschichte eine tolle plastische Sicht gibt. Mit schönen Dialogen lockt dieses Buch einen immer weiter zu lesen. Auch die „übernatürlichen“ Begriffe sind sehr schön gewählt und unterbrechen nicht den Lesefluss.


Was kann ich abschließend noch sagen? Ich bin wirklich, wirklich froh darüber, dass man mir das Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt hat. Aufgrund des doch unscheinbaren Covers hätte ich es sonst wahrscheinlich nie gelesen und das wäre wirklich schade. „Denebola - Nicht von dieser Welt“ ist ein spannender Auftakt und wahrhaft gelungener Debütroman. Die Geschichte an sich birgt einfach super viel Potenzial und macht Spaß beim Lesen.


Mein Fazit: Auch wenn das Cover einen nicht lockt, sollte man „Denebola – Nicht von dieser Welt“ lesen. Ich erwarte nun voller Vorfreude die Fortsetzung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

258 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

"marie graßhoff":w=7,"fantasy":w=6,"drachenmond verlag":w=5,"die schöpfer der wolken":w=5,"dimensionen":w=4,"träume":w=3,"shanghai":w=3,"drachenmondverlag":w=3,"buch":w=2,"rezension":w=2,"mariegraßhoff":w=2,"schöpfer der wolken":w=2,"science fiction":w=1,"zukunft":w=1,"dystopie":w=1

Die Schöpfer der Wolken

Marie Graßhoff
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959910989
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Denebola: Nicht von dieser Welt

A.E. Dettmann
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Independently published, 23.07.2017
ISBN 9781521916919
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Denebola – Nicht von dieser Welt“ ist der Debütroman und Auftakt zur Reihe von A.E. Dettmann. Ich bin so unfassbar froh darüber, es als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen zu haben. Warum? Das könnt ihr hier lesen:


Für Jaden und Marie ändert sich alles an ihrem sechzehnten Geburtstag. Nicht nur, dass sie erfahren, dass sie bei Adoptiveltern aufgewachsen sind. Nein, sie sollen auch noch der königlichen Familie des Planeten Denebola angehören. Gemeinsam werden sie von ihren Gefährten in ihren neuen Kräften gelehrt, doch lastet dieses Geheimnis schwer auf ihren Schultern, denn niemand darf erfahren wer sie wirklich sind. Nicht jeder ist Jaden und Marie gut gesonnen und manche trachten auch nach ihrem Leben. Ein spannendes Abenteuer beginnt für die Geschwister.


Jaden und Marie sind wirklich tolle Hauptcharaktere. Sie sind humorvoll und einfach so echt. Sie verkörpern das perfekte Geschwisterpaar. Vor allem an Marie mag ich, dass sie sehr tapfer ist und auch Verluste in Kauf nimmt.


Der Schreibstil von A.E. Dettmann ist wirklich sehr angenehm. Sie springt hauptsächlich zwischen der Sicht von Jaden und Marie, was der Geschichte eine tolle plastische Sicht gibt. Mit schönen Dialogen lockt dieses Buch einen immer weiter zu lesen. Auch die „übernatürlichen“ Begriffe sind sehr schön gewählt und unterbrechen nicht den Lesefluss.


Was kann ich abschließend noch sagen? Ich bin wirklich, wirklich froh darüber, dass man mir das Buch als Rezensionsexemplar zugeschickt hat. Aufgrund des doch unscheinbaren Covers hätte ich es sonst wahrscheinlich nie gelesen und das wäre wirklich schade. „Denebola - Nicht von dieser Welt“ ist ein spannender Auftakt und wahrhaft gelungener Debütroman. Die Geschichte an sich birgt einfach super viel Potenzial und macht Spaß beim Lesen.


Mein Fazit: Auch wenn das Cover einen nicht lockt, sollte man „Denebola – Nicht von dieser Welt“ lesen. Ich erwarte nun voller Vorfreude die Fortsetzung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"drachenmond verlag":w=2,"liebesgeschichte":w=1,"dystopie":w=1,"lovestory":w=1,"fantasy - dystopie":w=1,"julia seuschek":w=1,"straßenkötergen":w=1

Straßenkötergene

Julia Seuschek
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.07.2017
ISBN 9783959912778
Genre: Science-Fiction

Rezension:

„Straßenkötergene“ von Julia Seuschek ist im Drachenmondverlag erschienen und hat mich mit einem spannenden Klappentext gelockt. Leider wurden meine Erwartungen nur in einigen Punkten erfüllt und warum das so war, könnt ihr hier lesen:


Lou gehört seit ihrer Mutatio zu den reinblütigen Mensch. Gemeinsam mit ihrem Bruder Adam schlägt sie sich durch die Gassen und kämpft ums Überleben. Nur ein Ziel vor Augen: Das Regime des Königs zu stürzen. Denn dieses behandelt die B-Menschen wie Abschaum. Als B-Junge getarnt wird Lou am Hofe des Königs eingestellt und versucht irgendwie ihren Plan umzusetzen, doch ausgerechnet der junge reinblütige Königssohn Jared verdreht ihr mit seiner Art den Kopf, aber auch dieser hat ein dunkles Geheimnis und unterstützt Lou bei ihrem Vorhaben. Gemeinsam durchleben die Beiden eine Achterbahn der Geschehnisse.


Lou ist ein ziemlich komplizierter Charakter. Einerseits wirkt sie unglaublich taff und stark, auf der anderen Seite wieder schwach und unsicher. Und genau damit habe ich ein Problem. Natürlich kann ein Charakter zwei unterschiedliche Charaktereigenschaften besitzen, doch diese sind sehr extrem und wechseln von Buchseite zu Buchseite. Trotz dieser Unstimmigkeit kann man Lou ins Herz schließen. 


Der Schreibstil von Julia Seuschek ist für mich persönlich sehr anstrengend gewesen. Man kennt das ja, manchmal wird man mit einem Schreibstil einfach nicht warm und kann dies nicht Mals erklären. Hier trifft dieser Fall tatsächlich ein und das ist schade. Denn Julia umschreibt die Geschehnisse sehr gut, doch ab und zu wundere ich mich über die Wortwahl.


Für mich war dieses Buch ein kleiner Kampf. Die ersten Seiten konnte ich mit Hochspannung verfolgen, denn wie schon gesagt: der Hintergrund der Geschichte ist wirklich gut. Doch leider nimmt dann im Schloss, die Liebesgeschichte zu und das einfach zu sehr. Ich hatte das Gefühl gehabt, dass sich 70 Prozent des Buches nur mit der Liebe zwischen Lou und Jared beschäftigt, dabei habe ich sehnsüchtig auf den Bürgerkrieg gewartet. Vielleicht liegt das auch einfach daran, dass ich ein Mann bin. Wer weiß das schon? Ist das Buch Schrott? Nein. Man spürt das in diesem Buch Herzblut steckt und die Geschichte hat sehr viel Potenzial. Meiner Meinung nach hatte man es als Trilogie schreiben sollen, damit man im Buch nicht so viele Zeitsprünge hat.


Mein Fazit: Es kann sich zwar etwas durch den Liebeskram ziehen, doch die Grundidee hinter der Geschichte ist spannend.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

322 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

"märchen":w=24,"anthologie":w=14,"fantasy":w=10,"kurzgeschichten":w=7,"drachenmond":w=7,"hinter dornenhecken und zauberspiegeln":w=7,"drachenmond verlag":w=4,"julia adrian":w=4,"christian handel":w=4,"hexen":w=3,"märchenadaption":w=3,"drachenmondverlag":w=3,"nina blazon":w=3,"anna milo":w=3,"feen":w=2

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

Julia Adrian , Susanne Gerdom , Kate Forsyth , Nina Blazon
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.10.2016
ISBN 9783959911818
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

164 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"märchen":w=8,"in hexenwäldern und feentürmen":w=4,"kurzgeschichten":w=3,"anthologie":w=3,"märchenhaft":w=3,"drachenmond verlag":w=3,"märchenanthologie":w=3,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"drachenmondverlag":w=2,"mord":w=1,"magie":w=1,"rache":w=1,"düster":w=1,"enttäuschung":w=1

In Hexenwäldern und Feentürmen

Julia Adrian , Bettina Belitz , Marissa Meyer , Maggie Stiefvater
Flexibler Einband: 508 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959912662
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.059)

4.933 Bibliotheken, 30 Leser, 4 Gruppen, 62 Rezensionen

"fantasy":w=19,"michael ende":w=17,"kinderbuch":w=15,"klassiker":w=14,"die unendliche geschichte":w=14,"jugendbuch":w=9,"abenteuer":w=8,"freundschaft":w=7,"kindliche kaiserin":w=7,"märchen":w=6,"fantasie":w=6,"phantasien":w=6,"fuchur":w=6,"bastian":w=5,"lesen":w=4

Die unendliche Geschichte

Michael Ende
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Thienemann-Esslinger, 17.09.2014
ISBN 9783522202039
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.544)

7.130 Bibliotheken, 41 Leser, 17 Gruppen, 95 Rezensionen

"fantasy":w=100,"harry potter":w=98,"magie":w=55,"zauberei":w=44,"hogwarts":w=37,"jugendbuch":w=35,"freundschaft":w=33,"zauberer":w=32,"joanne k. rowling":w=19,"kampf":w=15,"liebe":w=13,"hexen":w=13,"voldemort":w=13,"tod":w=12,"ron":w=12

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.04.2011
ISBN 9783551354075
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.289)

6.938 Bibliotheken, 35 Leser, 19 Gruppen, 71 Rezensionen

"harry potter":w=98,"fantasy":w=86,"magie":w=58,"zauberei":w=41,"hogwarts":w=39,"jugendbuch":w=31,"zauberer":w=30,"freundschaft":w=27,"dumbledore":w=21,"joanne k. rowling":w=19,"halbblutprinz":w=18,"ron":w=12,"hexen":w=11,"voldemort":w=11,"snape":w=11

Harry Potter und der Halbblutprinz

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.03.2010
ISBN 9783551354068
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.504)

7.332 Bibliotheken, 67 Leser, 21 Gruppen, 102 Rezensionen

"fantasy":w=103,"harry potter":w=97,"magie":w=70,"zauberei":w=43,"freundschaft":w=39,"jugendbuch":w=35,"hogwarts":w=35,"zauberer":w=34,"joanne k. rowling":w=20,"hexen":w=15,"ron":w=14,"hermine":w=13,"abenteuer":w=12,"schule":w=12,"harry":w=12

Harry Potter und der Orden des Phönix

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 11.02.2009
ISBN 9783551354051
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
329 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.