nicekingandqueens Bibliothek

194 Bücher, 133 Rezensionen

Zu nicekingandqueens Profil
Filtern nach
194 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

107 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

farm, feier, freundschaft, harpercollins, hochzeit, hochzeiten, hochzeitsplanerin, hochzeitstorte, humor, jane linfoot, kuchen, land, liebe, liebesroman, roman

Der kleine Brautladen am Strand

Jane Linfoot , Inken Kahlstorff
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.05.2018
ISBN 9783956497957
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Der kleine Brautladen am Strand" beginnt mit einem guten Start - aber das war es dann auch. Es hat eine Idee, eine Handlung - aber ob da alles nachvollziehbar ist - nein.

Poppy ist nach der Affäre ihres Fast-Verlobten zurück in die Heimat, raus aus London und beginnt dort Hochzeitstorten zu backen. Da die Hochzeitsplanerin in dem beschaulichen Örtchen in Cornwall allerdings schmeißt, ist es ihre beste Freundin, die ihr den Job verschafft.
Natürlich ist Rafe, ihr neuer Boss, da sie Vollzeit angestellt ist, ein A...so wie jeder seinen Chef kennt. Aber darüber sieht die naive Poppy hinweg, da er schließlich hin und wieder oben ohne mit gebräunter und muskulöser Haut herumläuft...

Insgesamt muss ich sagen, dass die Autorin einewesentliche Charakterveränderung in ihrer Heldin sieht - wahrscheinlich ist sie da alleine...ich halte Poppy am Anfang für naiv und am Ende ebenfalls. 

Ich hatte mich aber auf eine seichte Rom-Com vorbereitet, daher wäre mir dieser Punkt gänzlich egal, wenn es denn auch wirkliche Comedy - mit tollpatschigen, lustigen, nachvollziehbaren Elementen gespickt wäre - der Humor von Linfoot hat mich kein einziges Mal auflachen lassen. Schade.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

asien, china, chinabooks, chinesisch, comic, comics, coming of age, eifersucht, ein regenschirm, erste liebe, freundschaft, graphic novel, manhua, schule, selbstmord

Der freie Vogel fliegt, Band 3

Jidi , Ageng , Martina Hasse
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Chinabooks E. Wolf, 01.04.2018
ISBN 9783905816747
Genre: Comics

Rezension:

"Der freie Vogel fliegt" Band 3 ist die Fortsetzung des gleichnamigen Comics Band 2. Da alle drei aufeinander aufbauen, sollte man zwingend die ersten beiden vorher gelesen haben. Inhaltlich erfährt man immer mehr etwas von der chinesischen Kultur und natürlich geht es für Lin weiter mit der stressigen Schule, dem Alltag, den Freunden und natürlich ihrer ersten großen Liebe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

asien, china, chinesisch, chinesische jugend, chinesischer comic, comi, comic, erste liebe, erwachsenwerden, farbiger manhua, gefühlschaos, graphic novel, liebe, manhua, teenager

Der freie Vogel fliegt, Band 2

Jidi , Martina Hasse , Ageng
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Chinabooks E. Wolf, 01.04.2018
ISBN 9783905816730
Genre: Comics

Rezension:

"Der freie Vogel fliegt" Band 2 ist der Nachfolger des gleichnamigen 1. Bands und definitiv lesenswert, wenn man wie ich ganz begeistert von Band 1 war und es kaum erwarten konnte, das 2. zu lesen. Daher definitiv zusammen bestellen, insbesondere, da beide zwingend aufeinander aufbauen, man nicht unbedingt alles logisch nachvollziehen kann, wenn man den 1. Band nicht kennt (was ja manchmal bei anderen Bücherbänden möglich ist, weil der Autor dann die wichtigsten Eckdaten kompakt in den Anfang von dem fortsetzenden Band einbezieht). 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

asien, autobiografisch, china, chinesischer comic, comic, fantasie, farbiger manhua, graphic novel, jugend, jugendbücher, jugendjahre, manhua, mobbing, scheidung, schule

Der freie Vogel fliegt, Band 1

Jidi , Martina Hasse , Ageng
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Chinabooks E. Wolf, 01.04.2018
ISBN 9783905816723
Genre: Comics

Rezension:

"Der freie Vogel fliegt" Band 1 von Jidi und Ageng ist der Auftakt eines mehrbändigen Comics, indem Lin, eine 17-jährige Schülerin auf einer Kunstschule in China mit allerlei zu kämpfen, der ersten Liebe, der Scheidung der Eltern, der Schuldruck, Freunde,...


Obwohl es um eine Chinesin geht und ich nie in China war, konnte ich mich direkt in sie hinein empfinden - insbesondere in chaotischen Situationen.

Wirklich sehr süß, aber man erfährt auch sehr viel über die Kultur mit einigen Kulturschocks. 

Kleiner Abzug: Manchmal war die Schrift arg dunkel auf dunklem Hintergrund gedruckt und einige Tippfehler häufen sich auf relativ wenig textlichem Inhalt...und inhaltlich erscheint mir die Geschichte in sich noch nicht in Band 1 vollkommen rund, sodass man zwingend Band 2 ebenfalls lesen muss. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

59 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

band 5, behinderung, bücherladen, buchhändler-in, buchladen, das buch ist so toll geschrieben, debbie macomber, ehrenamt, frauenroman, freundschaft, glück, highlight, hoffnung, liebe, verlust

Eine Schachtel voller Glück

Debbie Macomber , Anita Sprungk
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783956498060
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhaltlich geht es in Debbie Macombers neuestem Werk "Eine Schachtel voller Glück" um ein paar Freundinnen, die nachdem ihre Männer verstorben sind, neue Lebensziele suchen. Dafür schreiben sie sich Listen mit 20 Wünschen, an denen sie arbeiten.


1. Man sollte wohl sicherlich die vorigen Bände lesen - ist hilfreich bei den ganzen Charakteren, die nebenbei vorkommen.

2. Man sollte definitiv in dem Alter der Damen sein, in denen es in dem Buch geht (Die Jüngste Witwe ist 38), damit man sich mit einer Person identifizieren kann. Ich persönlich hatte hier meine größten Schwierigkeiten, da ich noch nicht einmal verheiratet bin. Zudem fand ich vieles nicht wirklich romantisch, was aber als romantisch bezeichnet wurde - oder als akzeptabel (für Menschen um die 60 vielleicht, da sie in einem anderen Zeitalter aufgewachsen sind - aber ich würde manches ganz sicher nicht so leicht akzeptieren und hinnehmen). 

Aber ich bin wohl einfach selbst die falsche Zielgruppe der Werke, denn insgesamt habe ich nur positive Rezensionen gelesen von begeisterten Lesern. Daher muss ich schon sagen: Es ist eigentlich ganz gut. Vielleicht werde ich die ganze Reihe ja in 20 Jahren lesen, wenn ich in dem Alter stecken werde!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Ich werde Flugbegleiterin!

Miriam Traut
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 11.05.2018
ISBN 9783746075006
Genre: Biografien

Rezension:

"Ich werde Flugbegleiterin" von Miriam ist ein wirklich ausgezeichnetes Buch für Menschen, die schon immer einmal in diesen Beruf hineinschnuppern wollten - es bringt einem aufgrund der vielen sehr detailreich beschriebenen Vorteile sicherlich zur endgültigen Entscheidung, ob man dies ebenfalls als erfüllbaren Wunsch ansieht. 


Inhaltlich beginnt die Beschreibung des bisherigen Lebenswegs. Das muss anhand der vielen weiteren Beispielen an Kollegen, die genannt werden, nicht mal annähernd etwas mit diesem Job zu tun haben. Quereinstieg scheint mir absolut im Möglichen zu liegen.

Anschließend erfährt man einiges über die Bewerbungsprozedur und der Abschlussprüfung. Kurz beschrieben: Sehr ähnlich zum Führerschein - Theorie sowie Praxis.

Nach den ersten Kapiteln geht es dann auch direkt in die Lüfte und man erfährt an einigen exotischen Reiseorten viel über die Orte und das Positive am Job, wobei es natürlich auch immer darauf ankommt, wo man hinfliegt, da Miriam auch Kulturschocks erlebt und manchmal andere Bräuche geläufig sind. 

Ich persönlich will noch meinen derzeitigen Weg abschließen, kann mir aber im Anschluss wirklich gut vorstellen diese Ausbildung daran anzuschließen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Warum treffe ich nie den Richtigen...?: Hintergründe erkennen und partnerfit werden

Susan Simon
E-Buch Text: 160 Seiten
Erschienen bei null, 03.01.2018
ISBN B078SZ4S77
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Warum treffe ich nie den Richtigen?" ist ein Selbsthilfebuch mit dem Fokus auf das Finden der großen Liebe. Erklärt werden sachlich und mit vielen anschaulichen Beispielen, woran es bisher scheiterte oder auch vielleicht weiter scheitern wird, wenn man eben nicht diesen und jeden Punkt ändert. 

Insgesamt muss ich sagen, dass ich vielem zustimmen konnte, einigem aber auch wirklich vehement widersprochen habe. 
 
Beispiel: Dass ich mich verändern soll für einen Mann, um einen Mann zu finden, da ich anscheinend so wie ich jetzt bin nicht perfekt bin. Lebe ich im 18. Jh? Und nein, bei mir liegt es nicht an zu wenig Selbstliebe. (Manchmal hatte ich das Gefühl, dass Selbstliebe sowieso das Heilmittel für alle Probleme sei...halte ich wieder für fragwürdig...) 
 
Weiteres Bsp.: Wenn ich mich aufrege, weil er die Kloschüssel oben lässt, obwohl es mir stört, soll ich statt mich aufzuregen die Schüssel selbst schließen, da es ihn nicht stört und so einen Konflikt vermeiden: Bin ich seine Putzfrau?! 
 
Die Smileys haben mich in einem Sachbuch (eigentlich stören sie mich in jedem Buch) etwas gestört. (Bin ich auf whatsapp?) 
 
In Kapitel 6 fand ich die vielen Beispiele gut, an denen ich direkt abhaken konnte oder mir zu Gesicht führen konnte, woran es wohl an mir liegt. Insgesamt denke ich aber, dass ich zu kritisch bin (in dem Absatz wurde erklärt, dass man bei der Partnerwahl kritischer sein sollte.) 
 
Allerdings konnte ich zu vielen Punkten, die insbesondere mit Psychologie zu tun hatten, dass man bspw. sehr viel von der Erziehung mitbekommt, dass das Kind von klein auf geprägt wird, etc. konnte ich zustimmen, das habe ich auch schon in einem Seminar gelernt und einigen Artikeln und Büchern gelesen.

Zusammengefasst: Ein solider Ratgeber, wie man sich selbst lieben sollte, bevor man überhaupt die Chance hat eine glückliche Beziehung mit einem anderen Menschen eingehen kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

225 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 104 Rezensionen

agoraphobie, alkohol, beobachten, depression, medikamente, mord, nachbarn, new york, psychologie, psychologin, spannung, stalker, the woman in the window, thriller, trauma

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

A. J. Finn , Christoph Göhler
Flexibler Einband: 543 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.03.2018
ISBN 9783764506414
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich persönlich denke, dass "The woman in the window" sehr ähnlich zu "Girl on the train" ist (was ich nicht besonders mochte, aber darum geht es jetzt nicht). Anna hat sehr viele Gemeinsamkeiten mit der Protagonistin aus dem anderen Werk. Beide beobachteten sehr viel. In "GOTT" kam die Protagonistin als Verrückte durch und am Ende war sie doch die Gute. In "TWITW" war ich daher vorbereitet und wollte nicht direkt abkaufen, dass Anna Irre war, nur um dann am Ende zu lesen, dass es genauso abläuft und sie die Gute ist. Doch hier war es anders. Anna kam als Gute durch. Also war ich mir sicher, dass sie tatsächlich die Irre ist...und dann stand, dass selbst die Polizei sie für irre hält und ich war doch verwirrt... 


Zusammengefasst ohne zu spoilern: Ein Meisterwerk! Fans von "Gone Girl" werden es lieben und nicht mehr aus der Hand legen lassen können!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Türkei, die unfertige Nation

Inga Rogg
Buch
Erschienen bei Orell Füssli Verlag, 24.10.2017
ISBN 9783280056684
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Türkei - Die unfertige Nation - Erdogans Traum vom Osmanischen Reich" von Inga Rogg ist eine kompakte Zusammenfassung der Geschichte beginnend vom Osmanischen Reich bis zur heutigen Situation. 


Inhaltlich ist Rogg kritisch Erdogan gegenüber, aber gleichzeitig teilt sie Meinungen der Mehrheit der Türkei mit, bei denen ich mir denke: Wo sind die Analysen? Wer sagt, dass Erdogan diese Statistiken nicht fälschen hat?


Außerdem ist ein grober Fehler in einem Punkt eingeschlichen - die Jahreszahl und der Sultan sind auf S. 14. falsch - einem guten Lektor wäre das sicherlich nicht untergegangen... 


Aber insgesamt habe ich viel Neues erfahren und mir wirklich viele Notizen an den Rand geschrieben. Daher ist es trotz der Kritik ein wirklich guter Einblick für das Verständnis der heutigen Lage der Türkei. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

138 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

band 4, flüchtlinge, hunde, illegale einwanderer, krimi, kriminalroman, kriminalromanr, krimi-reihe, london, max wolfe, menschenhandel, mord, reihe, schleuser, tony parsons

In eisiger Nacht

Tony Parsons , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.01.2018
ISBN 9783404176212
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"In eisiger Nacht" von Tony Parsons ist der vierte Kriminalroman um Detective Max Wolfe. Positiv: Um das Buch zu verstehen, muss man aber nicht die ersten drei Bände gelesen haben.

Inhaltlich: In London wurden auf dem Parkplatz eines Striplokals elf erfrorene Frauen in einem Kühltransporter gefunden, eine noch im Sterben, von der 13. sowie dem Fahrer fehlt jede Spur. Max nimmt die Ermittlungen auf und sie führen zu einer Partnerbörse, für die die Frauen arbeiten sollten. Doch die Leiterin bestreitet alles... 


Stilistisch: Flüssig zu lesen, man ist sofort gepackt und will direkt mit in die Arbeit des Ermittlers einsteigen und den Täter finden. 


Fazit: Ich habe niemals den Täter verdächtig gesehen - brillant geschrieben und fantastisch gelöst von Parsons. Ich bin fast schon sprachlos vor Begeisterung.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

gangster, thriller, usa

Die Rache der Polly McClusky: Roman

Jordan Harper
E-Buch Text: 289 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 23.02.2018
ISBN 9783843717106
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Die Rache der Polly McClusky" von Jordan Harper ist ein ausgezeichnet gelungener Roman mit Thriller- sowie Kirminaleinblicken. 

Inhaltlich geht es darum, dass ein Vater aus dem Gefängnis frei kommt und seine Tochter "kidnappt", da auf sie ein Todesurteil einer Gang gesetzt ist. Die Mutter und Ex-Frau haben sie schon erwischt. Zusammen verstecken sie sich, jagen der Gang Angst ein, bestehlen sie, nehmen also quasi Rache...mehr verrate ich nicht. 

Gleichzeitig sind die Polizisten hinter den beiden her. 

Stilistisch: Harper schreibt in wirklich kurzen Sätzen, manchmal zwei Worte, ohne Verb, sehr vereinfacht, wie man denkt und redet. Manchmal war es mir zu vereinfacht... Außerdem benutzt er oftmals Metaphern statt etwas direkt zu schreiben, aber die Metaphern sind gut gelungen und man versteht sie von Anhieb an.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

biographie, donald trump, humor, politik, politsatire, präsident, satire, trump, witz

Pussy

Howard Jacobson , Johann Christoph Maass
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Tropen, 04.02.2018
ISBN 9783608503517
Genre: Humor

Rezension:

Trumps Biographie als tiefschwarze Satire.


Inhalt: Das Aufwachsen in  Saus und Braus bis hin zum Wahlkampf. 


Leider habe ich aufgrund des Niveaus oder wegen den fehlenden Informationen zu Trumps Leben wohl viele Witze nicht verstanden. Aber die Tweets sind definitiv es wert zu lesen, denn ich habe Tränen gelacht!


Allerdings habe ich auch ein paar Stellen als grenzwertigen Humor empfunden...also seid gewarnt. Es ist wirklich tiefschwarzer Humor. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

biografie, biographie, drama, drogen, england, entführung, familie, familien-biographie, fluch des geldes, gefangenschaft, geiz, geld, generationen, john pearson, leserunde

Alles Geld der Welt

John Pearson , Claudia Heuer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.02.2018
ISBN 9783959672191
Genre: Biografien

Rezension:

Als erstes: Das Cover ist def. Unpassend/irreführend für das Buch, da es zum Film gehört - und der Inhalt des Films ist nur in einem sehr ausgedehnten Kapitel vorzufinden. Allerdings verstehe ich es vom Verlag schon, da es gerade Kinobesucher sofort ansprechen wird, falls ihnen der Film zugesagt haben sollte. (Ich habe schon des Öfteren so etwas gesehen und kann es daher nachvollziehen, denn der Verlag will ja natürlich Profit machen.)
Zum Inhalt: Ich war schnell von der Geschichte gepackt. J. Paul Gettsy Vater George ist mir direkt sympathisch gewesen - als arbeitender, junger, armer Halbwaise.
Sein Sohn dagegen war fast das komplette Gegenteil von ihm – außer, dass er ebenfalls nur am Arbeiten war und eine ganze Menge Kohle scheffelt, das allerdings nur mithilfe des Kapitals, was inzwischen im Besitz des Vaters ist. Er baut eine „Familie“ auf, allerdings mit mehreren Eheversuchen…und eigentlich ist ihm auch bewusst, dass er gar kein Familienmensch ist. Daher wird trotz des immensen Gelds, das sie haben (er war der reichste Mensch der Welt), kaum ein Familienmitglied „normal“/“glücklich“ werden. 
Insgesamt ist wichtig, dass es sich hierbei nicht um die Verfilmung geht, sondern eine komplette Biographie der Familie um Getty – es geht auch nach dem Tod des großen JPG weiter mit dem Buch, indem es die Kinder aufgreift und deren Kinder. Den letzten Abschnitt fand ich persönlich aber recht langweilig und belanglos, da sie ja nur das „Glück“ hatten die Nachfolger des großen JPG zu sein und kaum etwas auf eigene Beine gebracht haben. Daher 4 Sterne und ich würde das Buch nach dem Ablebendes JPG zur Seite legen. Ich habe es zwar gelesen, aber die bis zu dem Punkt hatte ich das Buch kaum aus der Hand legen können. Nach dem Tod habe ich für die letzten Kapitel mehrere gezwungene - ohne wirkliches Lesefreude zu empfinden - Lesetage gebraucht…

Inhaltliche Stilmittel: 
Der chronologische Aufbau ist wirklich gut gelungen und man kann allem gut folgen Dank den genauen Daten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

anorexie, autobiographisch, drama, ernährung, frankreich, freundschaft, heilung, hoffnung, kampf, klinikaufenthalt, krankheit, mädchen, magersucht, pari, psychische erkrankung

Tage ohne Hunger

Delphine de Vigan , Doris Heinemann
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 22.08.2017
ISBN 9783832198374
Genre: Romane

Rezension:

"Tage ohne Hunger" ist der Debütroman von Delphine de Vigan. Ich hatte schon einige andere Werke von ihr gelesen und kannte ihren besonderen Schreibstil.


Inhaltlich: Es geht um die 19-jährige Laure, die an Anorexie erkrankt ist und in einem Krankenhaus auf Heilung hofft. Hierbei kommt sie in Kontakt mit anderen, denen es genauso ergeht und dem genauen Gegenteil, Patienten, die "nichts lieber tun als essen". Zudem wird auch bekannt, warum sie erkrankt - durch das Erzählen ihres Hintergrunds. 


Stilistisch: Sehr einfach gehaltene Sätze, kaum Fremdwörter, aufgrund der wenigen Seiten auch sehr schnell zu lesen. (Ob es da aber auch den Preis rechtfertigt? Hier würde ich eher "Nach einer wahren Geschichte" empfehlen. Günstiger, mehr Seiten, mehr Unterhaltung und Spannung.)


Einige Passagen empfand ich persönlich begründet etwas abwegig und unrealistisch - da kann man sich aber sicherlich streiten.


Das Buch ist sicherlich jedem zu empfehlen, der reif genug ist, um sich mit der Krankheit auseinanderzusetzen. Jüngeren als 18 würde ich es nicht schenken, da sie womöglich die genauen Zahlen von Größe zu Gewicht als Ansporn ansehen und dadurch abnehmen wollen und auf die ganzen genannten Nahrungsmittel verzichten, auf die auch Laure verzichtet hat.


Für den Verlag: Im Umschlag/Klappentext steht Fatima und im Buch nur Fatia.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 50 Rezensionen

byzantinon, byzantion, drama, ermittlungen, freunde, freundschafte, galatabrücke, geschichte, geschichte istanbuls, hagia sofia, hass, istanbul, krimi, mord, türkei

Die Gärten von Istanbul

Ahmet Ümit , Sabine Adatepe
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei btb, 11.09.2017
ISBN 9783442715138
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Die Gärten von Istanbul" von Ahmet Ümit ist ein Kriminalroman aus der Sicht des Hauptkommissars beschrieben, der in einen mehrfachen Mordfall aufdecken muss, in dem die Täter die Leichen immer auf dieselbe Art und Weise töten und an historischen Denkmälern ablegen. 

Insgesamt: Sehr viel Historisches über die Stadt - kann einem vielleicht zu viel werden - wenn man nicht wirklich in der Stadtgeschichte interessiert ist. 
Trotz allem, obwohl es ein Kriminalroman ist, habe ich mir an den Rand der Seiten sehr oft Smileys gezeichnet - für die Stellen, die mir besonders lustig gelungen zu sein - neben meinen Notizen, in denen ich während des Buchs wohl sicher jeden Charakter mindestens einmal verdächtigt habe. 

Zur Auflösung: Ich habe es zwar vermutet, aber das eigentlich nicht wirklich ernst gemeint, sondern nur, weil na ja...ich einfach aus kompletter Ahnungslosigkeit jeden verdächtigt habe. Also für mich kam die Auflösung wirklich überraschend. 

Kritikpunkt: Der Titel passt nicht wirklich zum Roman.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

160 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

ich soll nicht lügen, krimi, lie, london, lüge, mord, naughton, perspektive, psycho, psychothriller, rezension, selbstmord, spannen, thriller, vergewaltigung

Ich soll nicht lügen

Sarah J. Naughton , Marie Rahn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783548289182
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Ich darf nicht lügen"...ich habe mich unglaublich auf das Buch gefreut, da ich mich auf etwas wie "Gone Girl" nur aus der Perspektive der großen Schwester (Mags) ist, die den "Schubser" ihres Bruders (Abe) finden will. 
Ich habe die ersten Abschnitte auch rasant gelesen und das war es dann...es zog sich...über mehrere Monate hinweg. Heute habe ich es schließlich durchgezogen und den restlichen Abschnitt gelesen, da ich es nicht noch länger ziehen lassen wollte. Es nervte mich. 
Mags ist unsympathisch in ihrer Art. Sie ist eine kesse Anwältin und doch ist sie feige, man glaubt es ihr nicht ab, da sie sich immer wieder in den Alkoholismus und mit fremden Männern begibt. Die Geschwisterliebe war auch schon seit einigen Jahren mehr tot als vorhanden. 
Leider verstrickt sich die Naughton auch in so viele verschiedene Charaktere, dass es einem als Leser nicht wirklich gelingen kann ein schlüssiges Ende zu finden. Zudem springt der Erzählstil auch immer wieder von Charakter zu Charakter, sodass man es schwer hat einem wirklichen Handlungsstrang zu folgen.
Wirklich unglaublich gute Idee, Ende letztendlich auch schlüssig, aber die Umsetzung: mangelhaft!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

arbeit, bewerbung, jobs, jobsuche, ratgeber, schwierig, tipps, verdeckter stellenmarkt

Jobsuche in schwierigen Fällen

Luca Rohleder
Flexibler Einband: 174 Seiten
Erschienen bei dielus edition, 15.09.2017
ISBN 9783981892802
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich muss sagen, dass mir das Meiste aus "Jobsuche in schwierigen Fällen" bekannt war. Beispiel: Dass viele Angestellte durch Kontakte Jobs erhalten ist auch ein offenes Geheimnis, wobei ich mir denke: Wenn alle Bekannte etc. in komplett anderen Branchen arbeiten - was dann?

Die Fallbeispiele, die Rohleder genannt hat, erscheinen mir wie "einmal in einer Million"...sehr unwahrscheinlich. 

Was mich etwas schockiert hat, ist die anscheinende Tatsache, dass die Recruiter sich tatsächlich erst auf das Foto fokussieren und wenn das nicht da ist, sie sich die Bewerbung erst gar nicht mehr ansehen? Das kann ich mir nicht vorstellen.

Ich finde den Aspekt amüsant, dass Rohleder selbst ein wenig Humor beweist und geschrieben hat, dass vieles wohl schon beim Druck veraltet sein wird und man daher sich nicht nur auf die genannten Websites fokussiert, sondern vor allem selbst handelt und recherchiert. Ein paar Passagen habe ich allerdings überflogen, da ich beispielsweise mich mit dem PC gut auskenne und weiß, wie man Dokumente "schreibt" und in andere Formate einfügt, etc. Für allerdings wirkliche Anfänger sicherlich gut beschrieben. Erneut ziemlich viel Inhalt, der mir persönlich nicht viel geholfen hat, da er vor allem die Basics beschreibt…Wer im 21. Jahrhundert, der einen Job sucht, kann nicht mit PDF umgehen?

Zusammengefasst:

Manche Beispiele von erfolgreichen Bewerbungen erscheinen mir wirklich als eine äußerst große Ausnahm - als hätte jemand eine Nadel tatsächlich im Heuhaufen gefunden.  Weiterhin ist Vieles sicher den meisten Menschen bekannt, allerdings denke ich im Großen und Ganzen ist das Geld sicherlich gut investiert, da alles kompakt mit vielen Beispielen und Mustern  gestaltet ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

247 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 116 Rezensionen

dani atkins, flugzeug, flugzeugabsturz, kampf ums überleben, kanada, katastrophe, knaur, kraft, liebe, roman, spannend, überleben, überlebenskampf, überlebenswillen, wildnis

Sieben Tage voller Wunder

Dani Atkins , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.10.2017
ISBN 9783426520888
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Sieben Tage voller Wunder“ ist der vierte bezaubernd gelungene Roman von Dani Atkins. 

Inhaltlich geht es um Hannah, die auf dem Rückflug von einem Besuch ihrer Schwester in Kanada in die USA ist. Hannah, die fünf Wochen damit verbracht hat in Kanada sich eines klar zu werden: Was soll aus ihr werden? Betrogen von ihrem Freund, mit dem sie 5 Jahre ihres Lebens verschwendet haben soll? 

Am Flughafen begegnet sie einem Mann mehrfach, beide geben eindeutige Signale und kommen doch nicht zu Wort, bis sie in dasselbe Flugzeug steigen, welches aufgrund der schlechten Wetterlage allerdings abstürzt… 

Mein Fazit: Spannend, leicht zu lesen, allerdings aufgrund der wenigen Seiten recht kurzweilig unterhaltend, aber mit vielen hilfreichen Überlebenstipps für den Fall der Fälle. 

Insgesamt wäre es allerdings kein typischer Atkins, wenn den Leser am Ende nicht nur ein, sondern gleich zwei wirklich nicht vorhersehbare Überraschungen erwarten würde (Vorausgesetzt man kennt den ungewöhnlichen Stil Atkins nicht). Wahrscheinlich hat sich Atkins mit diesem Roman selbst übertroffen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

ehe, familie, familiengeschichte, gesellschaftskritik, harpercollins, harpercollins verlag, hochspannend, liz, lolita, luxus, mord?, paula treick deboard, paulatreikdeboard, phil the palms, thriller

Unter Wasser hört dich niemand schreien

Paula Treick DeBoard , Constanze Suhr
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 11.09.2017
ISBN 9783959670982
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Unter Wasser hört dich keiner schreien" von Paula Treick DeBoard ist ein gelungener Thriller über Intrigen und Machtverhältnissen. 


Inhaltlich geht es um Kelsey, 15, reich und verwöhnt, die intrigant ist und alles tut, was in ihrem Sinn steht. Ihre Opfer wählt sie mit Bedacht und schreitet so galant dabei voran, dass keiner Verdacht bei ihr jemals schöpfen würde. Wie weit wird sie dieses Spiel treiben können?


Kritikpunkte: Einige Dinge, die in dem Buch Erwähnung finden, sind insgesamt betrachtet irrelevant und daher etwas langweilig statt irreführend (ich habe sie glatt überlesen). Weiterhin habe ich von vornherein ziemlich genau den Gedankengang von DeBoard vorhersehen können, weshalb ich den Thriller nicht gerade als unvorhersehbar/ein Novum bezeichnen kann. Daher der Punktabzug. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

154 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 91 Rezensionen

abschiedsbrief, adventszeit, autounfall, happy end, knaur, liebe, liebesdrama, monika maifeld, roman, schicksal, tod, unfall, weihnachten, weihnachtsfeier, winter

Morgen ist es Liebe

Monika Maifeld
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.09.2017
ISBN 9783426654323
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Morgen ist es Liebe" ist das hinreißend gelungene Debüt von Monika Maifeld. Inhaltlich geht es um Martin, einem Anwalt, der sich nach einem schweren Schicksalsschlag keinen Ausweg mehr sieht als den Freitod. Hierfür begibt er sich eines kalten Winterabends auf den Feldweg angrenzend zu einem Weintraubenfeld und will mithilfe von Tabletten für immer einschlafen. Kurz bevor er diese einnimmt, wird er von einem herannahenden Auto mitten in der Nacht gestört. Die Fahrerin, Alexandra, verliert die Kontrolle und das Auto überschlägt sich mehrfach und fällt den Hang hinab. Martin rettet sie und verschwindet kurz danach, als er die herannahenden, rettenden Sirenen hört. Leider vergisst er dabei seinen Mantel mit dem er sie zugedeckt hatte - in dem noch ein Abschiedsbrief befindet. 
Werden sie sich noch einmal begegnen? Was geschieht mit dem Brief?
Sowohl Martin als auch Alexandra und all die Nebencharaktere sind wirklich ausgezeichnet mit ihren kleinen, sich wiederholenden Marotten liebenswert und mit viel Feinspitzengefühl gezeichnet. 
Stilistisch auf sehr hohem Niveau - Humor auf deutschem und ebenfalls sehr hohem Niveau. Allerdings habe ich Kleinigkeiten mir während des Lesens an den Rand notiert, bei denen Maifeld nicht tief genug nachgedacht hat (vielleicht um der Romantik/dem Effekt des Dramas Willen). Das stört aber nicht großartig, denn dafür ist das Werk viel zu herzerwärmend gelungen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

drogen, entführung, erpressung, familiengeschichte, karin salvalaggio, kleinstadt, kleinstadtkriminalität, krimi, kriminalroman, macy greeley, montana, mord, spannend, tagebuch, usa

Finster ist die Nacht

Karin Salvalaggio , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351574
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Finster ist die Nacht" von Karin Salvalaggio ist ein Kriminalroman mit wirklich ausgezeichnet recherchiertem, innovativem Inhalt. 
Es geht Detective Macy Greeley, die für einen neuen Fall, in dem sie auch noch während dem Unfall und anschließendem folgendem Mord - mit ihrer Dienstwaffe - verwickelt ist. Der Radiomoderator, der beliebt in der Gegend ist, wird vor ihren Augen erschossen. Der Mörder rast auf seinem Motorrad sofort weiter, ohne dass Macy ihn gesehen hat. Wenig später wird ein Ehepaar tot aufgefunden. Besteht ein Zusammenhang?
Auf den ersten Seiten wird zwar nur Einleitendes berichtet, aber ab Seite 100 konnte ich auf kaum etwas anderes mehr den Fokus setzen - selbst die Nahrungsaufnahme wird da nach hinten angestellt, da es zu viele potentielle  noch frei herumlaufende Mörder gibt, die unbedingt zuerst gefasst werden müssen. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

235 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 120 Rezensionen

danehof, dänemark, elitesoldat, geheimbund, geheimdienst, jens henrik jensen, krimi, mord, oxen, politthriller, soldat, spannung, thriller, trilogie, wald

Oxen - Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als ich die ersten Seiten gelesen habe, dachte ich mir: In Ordnung, das wird ein Thriller, bei dem der Hund eine wichtige Rolle spielt...und erinnerte mich gleich an einen Thriller, bei dem der Hund des Protagonisten ebenfalls eine prägende Rolle innehatte - das einzige noch lebende Familienmitglied, der vom Mörder brutal zugerichtet wurde, um Rache zu nehmen. Ich hoffte also die nächsten Seiten und bangte mit dem Hund - vergeblich. 
Nach der Leseprobe von "Oxen" von Jens Henrik Jensen war ich also schon so weit deprimiert und musste herausfinden, wie Mogens Bergsøe hoffentlich den Mörder mithilfe Oxens und Franck herausfinden, da dieser nicht nur den Hund Oxens, sondern auch einige andere Hunde und hierbei sogar ihre Besitzer auf dem Gewissen haben. Und alle hielten einen hohen Rang in Dänemark. Wer hat es also auf die ehemaligen Machthaber Dänemarks und warum abgesehen? 

Schreibstil: Auktorialer Erzähler, der kapitelweise immer zwischen Oxens Weltgeschehnissen berichtet und anschließend den Blickwinkel zu einem Nebendarsteller wechselt. Das hält den Spannungsfaktor hoch. 

Weiterhin kommen in der Geschichte so viele Charaktere vor, dass der Leser kaum eine Chance hat realistisch mitzufiebern, wer denn der Mörder sein könnte - wenn man das Ende kennt, denkt man sich vielleicht: "Aber klar! Nur das ist logisch! Was habe ich mir nur gedacht?" 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

anspruch, innovation, liebe, poesie, visionen, zeitgeist

Aus der Traum?

Matthias Schmitt
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei SWB Media Publishing, 30.07.2017
ISBN 9783946686316
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Aus der Traum" von Matthias Schmitt ist der zweite Roman des Autors und zugleich die Fortsetzung seines Erstlingswerks. 


Inhaltlich geht es weiter um die Liebe der beiden Protagonisten aus dem ersten Werk, weshalb ich dringend empfehlen würde, zuerst das erste zu lesen (was ich nicht getan habe und weshalb ich wohl auch vieles nicht ganz nachvollziehen konnte). 


Konstruktiv gesehen: 
Es gibt keinen Allwissenden Erzähler, noch eine wirkliche Ich-Erzählung, da die Erzählperson mitten im Text immer wieder wechselt. (Wirklich interessanter Schreibstil, den ich so noch nie gelesen habe) Jedoch gibt es auch immer wieder kurze Abschnitte, die ich etwas störend empfunden habe, da diese als E-Mails verschickt wurde und somit keinerlei Rechtschreib- und Grammatikregeln befolgt haben (wie es leider in der heutigen Zeit üblich ist).


Inhaltlich:
Die Protagonisten können sich an ihre gemeinsamen zwei Wochen nicht erinnern und haben nur Tagebucheinträge aus der Zeit, die gefüllt werden mit Flashbacks. Ben, der Protagonist, ist im Krankenhaus, da Giulia, die Protagonistin, ihn zusammengeschlagen haben soll. Sie wird verhaftet, da die Polizei davon ausgeht, dass sie ihn ermorden wollte...


Insgesamt geht es allerdings noch viel weiter als ihre Liebe zueinander, alles verstrickt sich mit Arbeit, Familie und sogar der CIA durch halb Europa. Mein Rat wie am Anfang: Mit dem ersten Roman beginnen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

134 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 99 Rezensionen

action, auftragskiller, band 2, evan smoak, flüssiger schreibstil, fortsetzung, gefangenschaft, geheimdienst, gregg hurwitz, killer, nowhere man, rache, reihe, spannung, thriller

Projekt Orphan

Gregg Hurwitz , Mirga Nekvedavicius
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.08.2017
ISBN 9783959671088
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Projekt Orphan" von Gregg Hurwitz ist der zweite Thriller um den Waisen Evan Smoak. Ich habe den ersten nicht gelesen - muss man aber auch nicht, um diesen zu verstehen.
Inhaltlich geht es darum, dass der Protagonist Evan alias Orphan X (so der Titel des ersten Werks) Jugendliche vor Entführern/Menschenhändlern rettet. Allerdings wird er selbst entführt und erpresst. Die Haupthandlung handelt nun leider nicht davon, wie er von den Menschenhändlern gejagt wird, deren "Beute" er versucht zu befreien, sondern um die eigene Befreiung. Das wurde allerdings zu sehr in die Länge gezogen und langweilte mich ein wenig - vor allem, weil ich wusste, dass es eine Trilogie handelt - also ist von vornherein sicher, dass Evan überleben wird/es schaffen wird sich zu befreien - denn es wäre sehr unmännlich, wenn die Polizei ihn befreit hätte beziehungsweise wäre es sehr unwahrscheinlich und nichtssagend, wenn der Protagonist in den Fängen der Entführer selbst umgekommen wäre.
Würden Verlage nicht so sehr den Wert auf den Umsatz legen - und nicht direkt verraten, dass es eine Trilogie wird - wäre der Thriller sicherlich spannender gewesen. Allerdings wird das kein Verlag umsetzen, da es ihnen immer nur um den Umsatz gehen wird. Aufgrund dessen ein Stern Abzug dafür, dass gefühlt 400 der 480 Seiten nur um die eigene Entführung drehten und die Rettung des Mädchens nur kurz angerissen wurde. (Mir ist immer noch so einiges unklar, wie genau er das Mädchen gerettet hat, ein Fokus darauf mit der Verfolgung dieser Entführer hätte für mich den Thriller lesenswerter gemacht). Fazit: Durchwachsen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

98 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

buchverlosung gewonnen, drama, eitler ermittler, entführung, ermittler, ermittler vogel, falsche verdächtigung, fälschung von indizien, gesellschaftskritik, italien, krimi, kriminalroman, mädchen, manipulation, medienkritik

Der Nebelmann

Donato Carrisi , Karin Diemerling
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Atrium Zürich, 04.08.2017
ISBN 9783855350162
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Der Nebelmann" von Carrisi ist ein Bestseller aus Italien. 
Inhaltlich geht es um das Verschwinden eines 16-jährigen Mädchens in einem Dorf in Italien, dessen Familie sich einer Bruderschaft angeschlossen hat. Ist das Mädchen nun entführt worden oder ist es aus eigenem Antrieb aus der Sekte geflohen? Um den Fall zu lösen arbeiten Journalisten, die Polizei und ein Psychiater zusammen...oder gegeneinander? 


Stilistisch: Kein Thriller, der mich von der ersten Seite an gepackt hat, sodass ich mehrere Anläufe benötigte. Aber es lohnt sich, nach der Hälfte fiebert man mit den Charakteren und versucht herauszufinden, wer welche Geheimnisse zu verbergen hat - und wird wohl nicht auf die Lösung des Schriftstellers kommen - ich zumindest nicht.


Sprachlich: Flüssig lesbar, wenn man sich ranhängt, schafft man das Buch innerhalb von wenigen Stunden. Die Geschichte ist geschrieben aus der Sicht eines auktorialen Erzählers, der allerdings abschnittsweise immer wieder zwischen den Charakteren natürlich wechselt, wobei hin und wieder in kursiver Schrift die Gedanken der jeweiligen Charaktere festgeschrieben wurden. 


Zusammenfassend: Da der Protagonist "Nebelmann" erst gegen Ende zu Wort kommt, finde ich den Titel etwas falsch erwählt, genauso ist der Klappentext komplett irreführend. Doch das wirklich nicht vorhersehbare Ende hat das Werk zu vier Sternen gerettet.

  (1)
Tags:  
 
194 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.