nickylea

nickyleas Bibliothek

13 Bücher, 10 Rezensionen

Zu nickyleas Profil
Filtern nach
13 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

244 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 40 Rezensionen

fantasy, atlantis, magie, london, steampunk

Magierdämmerung - Für die Krone

Bernd Perplies
Flexibler Einband: 442 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 06.09.2010
ISBN 9783802582646
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Buch:

London 1897. Während einer Zaubervorstellung erleidet der Bühnenmagier Brazenwood einen Zusammenbruch und wird kurz darauf von schattenhaften Gestalten gejagt und tödlich verletzt. Der junge Reporter Jonathan Kentham findet den sterbenden Brazenwood, und dieser übergibt ihm ein magisches Kleinod. Schon bald muss Jonathan feststellen, dass sich die Welt verändert hat. Eine Gruppe von Magiern hat in den Ruinen des untergegangenen Atlantis ein uraltes Siegel geöffnet, um ein neues Zeitalter der Magie einzuläuten ...

Meine Rezension:

Im Jahre 1897 findet ein junger Reporter einen sterbenden Mann, den Lordmagier Albert Dunholm, der ihm einen magischen Ring übergibt bevor er stirbt. Ab diesem Zeitpunkt ändert sich die Welt von Jonathan Kenthma komplett. Er erkennt das nicht so ist wie es scheint. Er wird in den Kampf zweier rivalisierender Magierfraktionen hineingezogen. Denn bei eine mächtiger Magiequelle wurde die Versiegelung gebrochen, die nie hätte geöffnet werden sollen. Zusammen mit Randolph Brown, Jupiter Holmes und der magischen Katze Watson versucht er den Mord an dem mächtigen Obermagier aufzulösen. Dabei erleben sie allerhand, während die Welt im magischen Chaos zu versinken droht.

Gleichzeitig begibt sich die junge Hexe Kendra und ihr Großvater auf die lange Reise nach London, da auch sie die Auswirkungen der geöffneten Magiequelle spüren. Kendra hat gerade erst von ihren magischen Fähigkeiten erfahren. Gemeinsam wollen sie den Lordmagier Dunholm von den Auswirkungen berichten. Schnell stecken auch sie mitten in einem lebensgefährlichen Abenteuer....
Beide Handlungsstränge laufen immer mehr ineinander...
Bis zu einem Ende das einen voller Spannung auf den nächsten Band warten läßt...

An diesem Buch fällt einem sofort das tolle Cover in die Augen. In den Umschlagsseiten befinden sich noch jeweils 2 Karten, die einem die Gegend näher bringen soll. Für mich ist es eines der schönsten Cover des Jahres.

Man ist von der ersten Seite an in dem Buch gefangen. Voller Spannung erzählt Bernd Perplies die Geschichte um die Auswirkungen der geöffneten Magiequelle. Man kann sich alles sehr gut vorstellen, und kommt sich vor wie mitten im Geschehen. Vor allem die detaillierten Beschreibung der Orte oder der Personen hat mich total begeistert. Man hat dadurch die Personen und auch die Orte sehr klar vor sich.
So einen tollen detaillierten Schreibstil habe ich bisher noch nicht erlebt.
Lediglich anfangs habe ich es mir etwas schwer getan mit den teils sehr langen Sätzen und den Zeitsprüngen.
Aber das war nur kurzfristig, dann war ich total in dem Buch gefangen. Die Spannung der Geschichte baute sich immer mehr auf, mir fiel es immer schwerer das Buch aus der Hand zu legen.

Eine tolle Fantasy-Geschichte die voller Spannung ist. Man taucht in eine Welt ein, die einem eigentlich bekannt ist, aber durch die Magie ganz anderst wirkt.
Ich kann diesen Roman nur empfehlen - und warte jetzt voller Spannung auf den 2. Teil

  (10)
Tags: fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, freundschaft, köln, familie, verliebtheit

Die Beste zum Schluss

Michel Birbæk
Fester Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.08.2010
ISBN 9783785723975
Genre: Romane

Rezension:

Zum Buch:

Als Mads mal wieder unfreiwillig Single wird, beschließt er, sich nie mehr zu verlieben. Das sei ein überschätztes Konzept. Stattdessen zieht er lieber mit seiner besten Freundin und ihren Kindern zusammen. Endlich hat er den schönen Beziehungsalltag, den er immer wollte, auch wenn die Beziehung platonisch ist, aber das werden die meisten ja eh irgendwann. Mads ist glücklich. Alles läuft bestens. Und dann trifft er Eva. Und Eva trifft ihn. Voll. Und er muss sich entscheiden: Soll er sein Leben noch mal komplett verändern? Und das auch noch in dem Moment, in dem seine beste Freundin dringend seine Hilfe braucht? Was ist wichtiger? Freundschaft oder Liebe? Oder geht gar beides?Es gibt keinen perfekten Augenblick für Liebe - außer man macht ihn perfekt!

Zum Autor:
Michel Birbaek wurde zwar in Kopenhagen geboren, lebt aber in Köln und spricht perfekt Deutsch. Dass er sich in der deutschen Medienszene sehr gut auskennt, merkt man nicht nur seinem Buch an, auch seine Mitarbeit als Gagschreiber von Harald Schmidt und Stefan Raab ist ein wichtiger Indikator für seine Beherrschung des Sprachwitzes.

Meine Rezension

Mads wird mal wieder unfreiwillig Single, und beschließt sich nicht mehr so schnell zu verlieben. Und genau da wo es ihm so schlecht geht trifft er seine Jugendfreundin Rene wieder. Zusammen mit Rene, seiner besten Freundin, und deren Kindern gründet er eine Wohngemeinschaft.
Dies läuft alles bestens und es ist eine sehr gute platonische Freundschaft. Auf Mads kann man sich immer und jederzeit verlassen.
Eines Tages trifft Mads auf Eva, und verliebt sich in sie. Trotz aller Gegenwehr zur neuen Liebe. Doch wie es so will ist Eva gerade am Auswandern. Mads beschließt ihr nachzureisen. Doch dann ereilt ihn ein Hilferuf von Rene.... Nun muß Mads sich entscheiden... Schafft er es allen gerecht zu werden?

Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten.

Ich kannte Michel Birbaek vorher nicht, das ist mein erster Roman von ihm. Und ich bin begeistert. Selten habe ich so einen gefühlvollen Roman gelesen. Man kann mit der Geschichte lachen und weinen. Der Roman ist ganz toll geschrieben, man kann sich richtig in die Personen und die Handlung hineinversetzen und kommt sich vor als wäre man mitten drinnen. Ich hatten den Roman ruck-zuck ausgelesen, denn man wollte einfach wissen wie es weitergeht. Der Roman zeigt, das die Liebe nicht fragt, ob man will oder nicht. Sie überrennt einen einfach, und dann ich alles vorherige vergessen.

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung für diesen Roman.

Für alle die an die wahre Liebe glauben....

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 22 Rezensionen

italien, liebe, elba, vater, zitronengarten

Magdalenas Garten

Stefanie Gerstenberger
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diana HC, 01.08.2010
ISBN 9783453291034
Genre: Romane

Rezension:

Zum Buch:
Magdalena weiß fast nichts über ihren Vater. Nur dass er aus Elba stammt und ihre Mutter vor dreißig Jahren allein nach Deutschland zurückfahren ließ. Auf ihrer Reise über die Insel glaubt sie schon bald, ihre Suche erfolgreich beenden zu können, als ein Zitronengarten und zwei Männer ihre Pläne durcheinanderbringen … Kraftvoll, dramatisch, voller Gefühl – ein Roman über Sehnsucht, Schmerz und eine Liebe auf Umwegen.

Nach dem frühen Tod ihrer Mutter wächst Magdalena bei den Großeltern auf, die ihre neugierigen Fragen nach dem unbekannten Vater nie beantworten konnten. Warum kehrte ihre Mutter dreißig Jahre zuvor allein von Elba zurück? Und wer ist dieser Mann, der seine Tochter nie kennenlernen wollte? Bei ihrem Versuch, das Geheimnis der unvollendeten Liebe ihrer Eltern zu entschlüsseln, lernt Magdalena Nina und Matteo kennen. Ohne zu ahnen, wie einschneidend diese Begegnung für sie sein wird, hofft Magdalena mithilfe der beiden ihren Vater schnell zu finden. Doch es soll eine schmerzhafte Suche mit überraschendem Ausgang werden — eine Suche, die ihren Anfang nimmt inmitten eines alten Zitronengartens auf Elba ...

Zum Autor:
Stefanie Gerstenberger, 1965 in Osnabrück geboren, studierte Deutsch und Sport, bis sie erkannte, dass sie keine Lehrerin werden wollte. Nach einem Wechsel in das Hotelfach lebte und arbeitete sie auf Elba und Sizilien, in der Karibik und in San Francisco. 1993 lernte sie in Köln den Schauspieler Thomas Balou Martin kennen, mit dem sie heute verheiratet ist und zwei Kinder hat. Ihre erster Roman "Das Limonenhaus" (Diana, 2009) wurde auf Anhieb ein großer Erfolg und von der Presse hoch gelobt.

Meine Rezension:

Magdalena, 30 Jahre alt, ist nach dem frühen Tod ihrer Mutter bei den Großeltern aufgewachsen. Ihr Vater ist ihr nicht bekannt, denn ihre Mutter kam aus einem Italienurlaub schwanger zurück, und das Thema wird ausgeschwiegen.
Jetzt bekommt sie als Reisebegleiterin die Chance auf Elba nach ihren Wurzeln zu suchen. Mit einem alten Foto macht sie sich auf die Suche...
Und tatsächlich findet sie das Restaurant in dem das Bild aufgenommen wurde. Magdalena lernt neue Freunde kennen, und erlebt sehr viel auf der Suche nach ihrem Vater....

Mehr mag ich nicht verraten, es soll ja spannend bleiben!

Zuerst ist mir das wunderschöne Cover des Romanes in die Augen gefallen. Man fühlt sich von dem Cover sehr angesprochen - ein Bild wie auf einer Postkarte. Da bekommt man Lust auf Urlaub.
Dieser Roman ist der erste den ich von Stefanie Gerstenberger gelesen habe. Mir gefällt ihr Schreibstil sehr gut, schön flüssig und teils locker zu lesen. Die Figuren des Romanes werden sehr schön beschrieben, man kann sie sich dadurch sehr gut vorstellen und hat sie klar vor Augen. Es sind Personen direkt aus dem Leben gegriffen. Dadurch kann man sich mit den Figuren identifizieren, das macht den Roman auch lesenswert. Man lernt vieles über die Toskana bzw. die Insel Elba kennen, und die Autorin beschreibt die Toskana inkl. der Geschichte der Insel Elba sehr gut. Man fühlt sich wie im Urlaub bei diesem Roman.
Die ersten 200 Seiten waren zwar etwas schwieriger und langatmig zu lesen, aber dann wurde der Roman richtig spannend. Man erlebt hautnah mit, wie sich Magdalena zu einer selbstbewußten Frau wandelt. Und erlebt die vielen spannenden Momente von Magdalena hautnah mit.

Ein sehr schönes Buch, um den Sommer zurückzuholen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 6 Gruppen, 17 Rezensionen

liebe, afrika, archäologie, abenteuer, stein

Am ersten Tag

Marc Levy , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Fester Einband: 477 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 17.08.2010
ISBN 9783764503734
Genre: Romane

Rezension:

ch habe schon einige Bücher von Marc Levy gelesen, umso mehr freute ich mich, das ich auch diesen Roman lesen darf. Seine Romanen sind immer klasse geschrieben und absolut lesenswert.

In dem neuen Roman "Am ersten Tag" - der übrigens ein Fortsetzungsroman ist, der 2. Teil "Die erste Nacht" erscheint im November - geht es um Adrian und Keira.

Adrian ist Astrophysiker und sucht nach dem ersten Stern. Er bewirbt sich bei einer Stiftung, um seine weiteren Forschungen zu finanzieren. Dabei trifft er auch seine Jugendliebe Keira wieder. Keira ist Archäologin und auf der Suche nach dem ersten Menschen, und hat sich ebenfalls bei der Stiftung beworben.
Sie hat bei ihren Ausgrabungen in Äthopien von einem kleinen Jungen einen besonderen Anhänger geschenkt bekommen, den sie immer bei sich trägt. Dieser Anhänger ist etwas besonderes, da keiner den Anhänger irgendwie zuordnen kann.
Was Keira aber nicht weiß - es gibt noch einen ähnlichen Anhänger. Dieser ist in Besitz von einer geheimen Organisation. Diese Organisation versucht den Anhänger in seinen Besitz zu bekommen bzw. die Nachforschungen von Adrian und Keira zu sabotieren.
Und schon bald finden sich Keira und Adrian auf einer abenteuerlichen Reise rund um die Welt, um dem Geheimnis des Anhängers näher zu kommen. Denn es gibt noch weitere Teil von dem Anhänger. Und alle zusammen würden das 400 Millionen Jahre alte Geheimnis, das die Betrachtung der gesamten Weltgeschichte verändern könnte, lüften.

In diesem Roman von Marc Levy dreht sich alles hauptsächlich um den geheimnisvollen Anhänger. Nebenbei erwacht langsam wieder die alte Liebe von Keira und Adrian.
Einmal angefangen mit dem Buch, kommt man nicht mehr davon los. Voller Spannung hofft man auf weitere Erkenntnisse um das Geheimnis des Anhängers... Aber leider, muß man so sagen, ist man am Ende des Romanes so schlau wie vorher auch. Und wartet jetzt sehnsüchtig auf den 2. Teil des Romanes im November.
Marc Levy ist mit diesem Roman, der überraschend anderst ist als seine bisherigen Romane, eine tolle Geschichte gelungen. Die Geschichte ist fesselnd geschrieben und läßt sich super lesen. Und das Buch ist viel zu schnell ausgelesen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(244)

475 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 35 Rezensionen

vampire, claire, fantasy, eve, michael

Verfolgt bis aufs Blut

Rachel Caine , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 309 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2009
ISBN 9783401063607
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Buch:
Claire ist neu auf dem College in Morganville, und die schöne Monica macht ihr das Leben zur Hölle. So schlimm, dass Claire vom Campus in eine WG in der Stadt zieht. Sie weiß allerdings nicht recht, was sie von ihren Mitbewohnern halten soll. Zwei ziemlich gut aussehende Jungs - Michael, der immer nur nachts auftaucht, und Shane, der Claire besser gefällt, als sie sich eingestehen möchte. Und Eve, ein Gothic Girl, die total verrückte Sachen erzählt, von Vampiren! So ein Quatsch . . .?

Zum Autor:
Rachel Caine hat zahlreiche Romane geschrieben, darunter die Weather-Warden-Serie. Sie wurde in New Mexico geboren, arbeitete als Buchhalterin, Berufsmusikerin, Versicherungssachverständige und Unternehmerin. Sie lebt mit ihrem Mann in Texas, zusammen mit zwei Leguanen, einer Echse und einer Pantherschildkröte

Meine Rezension:

Haus der Vampire ist auch eine Buchreihe die aus 7 Büchern besteht.
4 Bücher der Haus der Vampire Reihe sind bisher erschienen:

Band 1 - Verfolgt bis aufs Blut
Band 2 - Der letzte Kuss
Band 3 - Rendezvouse mit einem Unbekannten
Band 4 - Ball der Versuchung

Band 5 Seelenruf erscheint im November 2010

In dem ersten Band Verfolgt bis aufs Blut geht es um Claire, die neu auf dem College von Morganville ist. Claire ist 16 Jahre alt und hochbegabt. Sie hat auf dem College noch keine Freunde, was aber noch schlimmer ist - die schöne Monika macht ihr dort das Leben zur Hölle. Nach einem besonders schweren Übergriff flüchtet Claire aus dem Wohnheim, und findet ein Zimmer in einer WG - dem Glass House. Dort lernt sie Eve kennen. Eve ist ein verrücktes Mädchen, das unglaubliche Dinge über Vampire erzählt. Mit in der WG wohnen noch Shane, der Claire sehr gut gefällt und auch sehr nett ist, und Michael, den man immer nur nachts antrifft.
Mit der Zeit lernt Claire immer mehr über die Stadt und die Vampire kennen. Die Vampire haben in Morganville das Sagen - und die Vampire sind böse, die Menschen ordnen sich unter. Entweder man steht unter dem Schutz der Vampire (nimmt somit alles hin), oder man rebelliert (und ist somit in Gefahr) oder man wohnt im Glass House. Damit wird das Los von Claire nicht unbedingt leichter. Sie gerät schnell in Gefahr - ein Vampir hat es auf sie abgesehen. Außerdem findet sie recht bald Michaels Geheimnis heraus ....
Und bald besitzt Claire etwas, was die Vampire schon seit Jahren suchen...

Soviel zum Inhalt, ich mag nicht zuviel verraten. Es soll ja spannend bleiben.
Die Haus der Vampir Reihe ist eine Jugendbuch-Reihe. Und das merkt man auch an dem Schreibstil. Der Stil ist locker und leicht, dadurch sehr einfach zu lesen. Lediglich die doch oft manchmal ziemlich saloppe Ausdrucksweise stört mich ab und an etwas.
Ansonsten fand ich den Roman klasse. Die Hauptfiguren sind charakteristisch sehr gut beschrieben, es geht um die üblichen Teenager-Probleme wie z. Bsp. erste Liebe, Schulprobleme usw. Also um alles was die Teenager so interessiert. Dazu noch eine spannende Geschichte, und fertig ist ein tolles, spannendes Jugendbuch. Man mag das Buch gar nicht wieder weglegen. Und zu allem Überfluß endet das Buch noch mit einem Cliffhanger - mitten am Höhepunkt der Geschichte. Man mag eigentlich sofort weiterlesen.

Eine tolle Reihe, in der die Vampire mal nicht die guten sind ;-)

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(646)

1.035 Bibliotheken, 6 Leser, 7 Gruppen, 46 Rezensionen

house of night, fantasy, vampire, zoey, liebe

House of Night - Erwählt

P.C. Cast , Kristin Cast , Christine Blum
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 01.08.2010
ISBN 9783596860050
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Buch:
House of Night

ERWÄHLT Der 3. Band der großen Vampyr-Serie.

Dunkle Mächte sind im House of Night am Werk und Zoeys Erlebnisse im Internat nehmen eine rätselhafte Wendung. Zoeys beste Freundin Stevie Rae ist untot und versucht mit aller Macht, ihre Menschlichkeit nicht vollends zu verlieren. Und Zoey hat keine Ahnung, wie sie ihr dabei helfen kann, aber sie spürt, dass alles, was sie und Stevie Rae herausfinden vor den anderen im House of Night geheim gehalten werden muss. Denn plötzlich scheint es keinen mehr zu geben, dem sie wirklich vertrauen können. Als es kaum noch schlimmer kommen kann, werden Leichen gefunden: ermordete Vampyre! Aber Zoey findet heraus, dass nichts so ist wie es scheint... ERWÄHLT ist der dritte Band der House of Night- Serie, in der Zoey als Jungvampyrin auf die bislang härteste Probe gestellt wird.

Meine Rezension

Nachdem sie Gezeichnet worden ist, kommt die 16-jährige Zoey Redbird ans House of Night und merkt bald, dass sie kein normaler Jungvampyr ist. Nach dem Willen der Vampyrgöttin Nyx ist Zoey eine besondere Gezeichnete. Und sie ist nicht die einzige Neue im House of Night mit besonderen Kräften. Als sie herausfindet, dass die Anführerin der Töchter der Dunkelheit, der einflussreichsten Verbindung an der Schule, ihre Gaben missbraucht, muss Zoey ihren ganzen Mut aufbringen, um sich ihrer Bestimmung zu stellen ? mit ein wenig Hilfe ihrer neuen Vampyrfreunde. Nach einer Weile hat Zoey sich am House of Night eingelebt und gewöhnt sich an die enormen Kräfte, die ihr die Göttin Nyx verliehen hat. Endlich fühlt sie sich sicher und zu Hause, da passiert das Undenkbare: Menschliche Teenager werden getötet, und alle Spuren führen zum House of Night. Während ihre Freunde aus ihrem alten Leben in höchster Gefahr schweben, ahnt Zoey, dass die Kräfte, die sie so einzigartig machen, eine Bedrohung sein können für alle, die sie liebt. Dunkle Mächte wirken am House of Night, und Zoey Redbirds Leben an der Schule erfährt eine dramatische Wendung. Ihre beste Freundin Stevie Rae ist untot und versucht sich etwas Menschlichkeit zu bewahren. Und Zoey kämpft mit der Tatsache, dass sie plötzlich drei feste Freunde hat. Fehlt nur noch etwas Blutdurst, und schon ist die Katastrophe komplett. Als es kaum noch schlimmer kommen kann, tauchen einige Leichen auf: ermordete Vampyre!
Anscheinend haben die Gottesfürchtigen genug von den Vampyren in ihrer Nachbarschaft. Doch wie Zoey und ihre Freunde schon öfter erlebt haben, liegen Schein und Wahrheit weit auseinander ...

Im 3. Band der House of night Reihe versucht Zoey ihr beste Freundin Stevie Rae zu retten. Sie sucht nach einer Lösung um ihre untote Freundin zu retten. Denn ab und an erkennt sie in Stevie Rae noch ihre alte Freundin, und Zoey ist fest der Meinung das Stevie wieder die alte Stevie werden kann. Es gibt aber einige Dinge die Zoey ihren besten Freunden einfach nicht sagen kann, wie z. Bsp. das Stevie Rae nicht tot ist und deshalb ihnen verschweigt. Denn die mächtige Hohepriesterin kann Gedanken lesen, und da will Zoey vermeiden, das die Gedanken ihrer Freunde gelesen werden. Ihr Verbündete wird in dieser Zeit jemand von dem sie es nie gedacht hätte.
Außerdem hat Zoey 3 Freunde, mit denen sie versucht fertig zu werden. Sie hat Erik, einen Jungvampir, und Heath, ihren alten Freund aus Kindertagen mit dem sie eine Prägung hat. Zu allem Überfluß kommt noch der Vampir und Lehrer Loren Blake hinzu.
Zoey hat alle Hände voll zu tun, um Stevie zu retten und um sich von 2 ihrer Freunde zu trennen. Dann werden auch noch Vampire von den "Gottesfürchtigen" ermordet, und die Hohepriesterin kündigt einen Krieg gegen die Menschen an.
Zoey hat so einiges zu durchleiden, und am Ende steht sie ganz alleine da....
Mehr mag an dieser Stelle nicht gesagt sein.

Auch diesen Band der Serie habe ich regelrecht verschlungen. Wobei ich der Meinung bin, das dieser 3. Teil der bisher beste Teil der Reihe ist. Von Anfang an war ich in dem Buch gefangen. Es war spannend bis zum Schluß, und gerade wenn man denkt es geht nicht mehr spannender ist dieser Teil auch schon zu Ende. Meiner Meinung nach ist die House of Night Reihe ein würdiger Nachfolger für alle Biss-Fans von Stephenie Meyer

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

hypnose, pilot, fliegen, suggestion, spiritualität

Der Pilot

Richard Bach , Thomas Görden
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Allegria, 12.08.2010
ISBN 9783793421955
Genre: Romane

Rezension:

Zum Autor:

Richard Bach, 1935 in Oak Park, Illinois, geboren, entdeckte seine Liebe zur Fliegerei bereits mit siebzehn Jahren. Mit achtzehn wurde er zum Jetpiloten ausgebildet. Er war Schauflieger und Fluglehrer und publizierte Hunderte von Aufsätzen über seinen mit Leidenschaft ausgeübten Beruf, bis er mit seinem ersten Buch, Die Möwe Jonathan, einen weltweiten Erfolg errang.

Zum Buch:

Der große spirituelle Roman für alle Leser von Die Hütte, Celestine und Die Möwe Jonathan. Jamie Forbes ist Fluglehrer und begeisterter Flieger. Auf einem Überführungsflug kommt er in Funkkontakt mit Maria, die mit ihrem Mann in einer Cessna unterwegs ist und selbst nicht fliegen kann.

Ihr Mann erleidet einen Herzinfarkt, und Forbes muss die verzweifelte Maria per Funk anleiten, ihr Flugzeug sicher zu landen. Dieser Zwischenfall gibt seinem Leben eine neue Wendung. Für den Piloten Forbes beginnt sein größtes Flugabenteuer - eine poetische Reise zu seinem höheren Selbst.

Was bewirken unsere Gedanken? Was ist Realität und was entsteht nur durch die Kraft unserer Vorstellung? Können wir einen Zustand erreichen, in dem unsere Geist direkt auf die Materie einwirkt? Können unserer Wünsche das Universum verändern?

Jamie Forbes fliegt Flugzeuge. Das ist im Wesentlichen, was er getan hat, seit er damals das College abbrach und den Flugschein machte. Er liebt alles, was Flügel hat. Während seines Leben ist er fast allen fliegerischen Tätigkeiten nachgegangen. Seit einigen Jahren arbeitet er als Fluglehrer und ist ziemich gut darin, gemäß dem alten Sprichwort, wonach man die besten Fluglehrer an der grauen Farbe ihrer Haare erkennt.

Als Jamie mit seiner kleinen Maschine einen langen Flug nach Florida unternimmt, wird er in eine Kette von Ereignissen verwickelt, die sein Bild der Realität von Grund auf verändert. Er begegnet einer Frau, die ihn auf die Spur einer lange vergessenen Begegnung mit einem Hypnotiseur bringt. Signifikante Zufälle begleiten und führen ihn. Und für den leidenschaftlichen Piloten beginnt eine Reise an die Grenzen unseres Bewusstseins und darüber hinaus.....

Meine Rezension:

Ich durfte ja über vorablesen.de in das Buch durch eine Leseprobe hineinlesen. Dadurch war ich total begeistert von dem Buch.

In dem Buch geht es um Jamie Forbes, einem Fluglehrer und begeistertem Flieger. Eines Tages bekommt er bei einem Flug einen Hilferuf mit. Ein Mann erleidet einen Herzinfarkt, und seine Frau Maria, versucht mit Hilfe von Jamie die Maschine zu landen, was auch gelingt.

Da erinnert sich Jamie an eine Hypnose-Erfahrung, die er vor einigen Jahren hatte, und im arg zugesetzt hatte. Denn eigentlich war er der Meinung das Hypnose alles nur Humbug ist. Jamie wird von einem Mann in Hypnose gesetzt, ohne das er sich dem bewußt ist.

Danach trifft Jamie auf eine Frau, die ihm erklärt, das die Welt eigentlich aus Hypnose besteht. Daraufhin beginnt Jamie über sein Leben nach zu denken.

Ehrlich gesagt, hat mich das Buch etwas enttäuscht. Nach der Leseprobe hätte ich einiges mehr erwartet. Ich mußte mich sehr anstrengen um an dem Buch dran zu bleiben. Mir war es dann einfach zuviel mit Hypnose und Suggestion. Dadurch wurde die Geschicht für mich schwer zu lesen und stellenweise zu langatmig.

Das Buch ist sehr schön aufgemacht. Das Cover ist ganz toll, und die einzelnen Kapiteln sind wunderschön mit Wolken und Flugzeugen gestaltet.

Weiterempfehlen würde ich das Buch aber jetzt nicht unbedingt.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 7 Gruppen, 32 Rezensionen

kochen, liebe, köln, kontaktanzeige, freundschaft

Birne sucht Helene

Carsten S Henn
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei List, Paul, 12.08.2010
ISBN 9783471350362
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Autor:

Carsten Sebastian Henn, geboren 1973 in Köln, lebt mit seiner Familie und zwölf Rebstöcken in Hürth. Er studierte Völkerkunde, Soziologie und Geographie und arbeitet heute als Autor und Weinjournalist für verschiedene Fachmagazine. Henn veröffentlichte mehrere Weinkrimis.

Zum Buch:

Kurzbeschreibung
Eli hat das Chaos-Gen und bisher mit Männern wenig Glück. Paul lebt von Cornflakes und Cola light und freut sich jedesmal, wenn er Eli sieht. Doch seine Flirtversuche scheitern immer, denn Paul versteht die Frauen nicht. Ob er als Held am Herd bessere Chancen hätte? Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Paul legt los. Er verbrennt sich die Finger, die Hose und die halbe Küche. Dann lädt er Eli zum Essen ein - und die Flammen schlagen hoch. Ein warmherziger Liebesroman, in dem mehr als nur das Gemüse dampft und die Töpfe überkochen. Eine romantische Liebeskomödie wie Harry & Sally - aber schneller geschnitten und mit Birnen.

Mehr zum Buch...

Paul Birnbaum, Strickpulliträger und Fastfood-Freund, hat sich sein Leben schön eingerichtet. Seine Wohnung teilt er mit Freddy, der Geierschildkröte, und die Abende mit Andy, seinem zotteligen Heavy-Metal-Kumpel. Nur die große Liebe lässt auf sich warten. Paul will eine Frau, genaugenommen Eli, die ihm immer wieder über den Weg läuft. Seine Annäherungsversuche enden jedoch im Chaos, und seine Kleidung läßt Eli vermuten, dass er von seiner Oma eingekleidet wird. Seine Oma ist dann auch die Erste, die er um Rat bittet. Ihr Geheimtipp: Ins Herz der Angebeteten kochen, dann klappt´s auch mit dem Rest. Doch ihr Rezeptvorschlag ist suboptimal. Deshalb fasst Paul einen tollkühnen Plan. Er tauscht Fastfood gegen Gourmetrezepte und kocht für die Liebe. Dabei stolpert er von einer Katastrophe in die Nächste: Er überlebt einen Kochkurs mit Muskelprotz, schockt Eli mit seinem neuen Outfit in Neongrün und wird von einem verrückt gewordenen Kater malträtiert. Kann das gutgehen? ....

Meine Rezension

In dem aktuellen Roman von Carsten Sebastian Henn - Birne sucht Helene - Eine kulinarische Liebesgeschichte geht es um Paul Birnbaum und Eli.

Eli ist ein leicht naive chaotische Ende 20 jährige Frau, die als Verkäuferin in einer Buchhandlung arbeitet. Sie ist Vegetarierin und hat eine Mutter, die ihr ständig in den Ohren liegt einen Mann zu finden. Gleich am Anfang wird sie bei einem Autokauf über den Tisch gezogen.

Paul ist fast 30 Jahre alt, arbeitet auf dem Straßenverkehrsamt und gibt regelmäßig Kontakanzeigen auf. Er trägt Strickpullis, wohnt mit seiner Geierschildkröte und seinem zotteligen Heavy-Metal Freund Andy zusammen. Zudem liest er regelmäßig Frauenzeitschriften, um die Frauen zu verstehen.

Auf der Zulassungsstelle sehen Paul und Eli sich auch dann das erste Mal. Paul ist sofort hin und weg von Eli, und versucht ihr in einem Gespräch näher zu kommen. Das Gespräch der beiden dreht sich um Faltencrems und andere weiblichen Themen. Leider kommt Eli dabei auf den Gedanken das Paul schwul ist, und gibt Paul die Telefonnummer ihres schwulen Freundes Löschi.

Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Eli geht Paul nicht aus dem Kopf, und es passieren allerlei Sachen... Unter anderem wird auch noch gekocht....

Mir hat der Roman supergut gefallen. Carsten Sebastian Henn hat einen tollen flüssigen Schreibstil, der richtig Spaß macht beim Lesen. Die einzelnen Figuren der Geschichte sind ganz toll beschrieben und herausgearbeitet, so das man sich alles sehr gut vorstellen kann. Man kann sich total in die Hauptfiguren hineinversetzten und dadurch bekommt man von der Geschichte einfach nicht genug. Die Geschichte hat genau die richtige Portion an Humor und Romantik, das macht das Buch so besonderst. Es läßt sich in einem Rutsch durchlesen, ohne zwischendurch langweilig zu werden. Perfekt.

Das Cover des Buches ist total gut gestaltet und gefällt mir sehr gut.

Für mich ist das ein ganz tolles Buch, deshalb von mir eine klare Kauf- bzw. Leseempfehlung.

  (10)
Tags: liebe, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

154 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 38 Rezensionen

liebe, tod, trauer, freundschaft, verlust

Weiß der Himmel von dir

Alicia Bessette , Andrea Fischer
Fester Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Krüger Verlag, 06.07.2010
ISBN 9783810502650
Genre: Romane

Rezension:

Zum Autor:

Alicia Bessette, geboren 1975, mag Kung-Fu-Filme, lehrt Yoga, ist Pianistin und Komponistin und hat mehrere Cds veröffentlicht. Sie arbeitet als Reporterin und Journalistin. Ihr Debütroman erscheint in vielen Ländern gleichzeitig. Zusammen mit ihrem Mann, dem Schriftsteller Matthew Quick, und ihrer Greyhound-Hündin Stella B. Quick lebt Alicia Bessette in der Nähe von Philadelphia.

Zum Buch:

Zell und Nick waren zum Heulen glücklich: Skifahren, bis das Gesicht einfriert, Tanzen im Wohnzimmer, nächtliche Rennen mit ihrem Windhund Captain Ahab. Und eine ganze Fußballmannschaft an Kindern wollten sie haben. Dann verunglückt Nick, als er nach dem Hurrikan »Katrina« den Menschen in New Orleans beim Wiederaufbau hilft. Zell zieht sich völlig zurück, spricht nur noch mit ihrem Hund und hört alte Soul-Schlager auf einem kratzigen Plattenspieler. Erst mit Hilfe ihrer Freunde und ihres kleinen Nachbarsmädchen, mit dem sie am Wettbewerb einer Fernsehköchin teilnimmt, kommt das Leben langsam zurück. Manchmal braucht es eben eine ganze Stadt, um Trauer in Zukunft zu verwandeln ...

Meine Rezension:

Zell verliert ihren geliebten Mann Nick bei einem Einsatz in New Orleans. Zell findet nur sehr schlecht zurück ins Leben, nach über einem Jahr ist sie immer noch depressiv, kann sich zu nichts überwinden. Ihre Freunde versuchen alles mögliche um ihr aus dem Tief und ihrer Trauer herauszuhelfen. Aber es will nicht so recht gelingen.

Eines Tages fragt Zells neuer Nachbar, ob sie ihm bei der Betreuung seiner 9 jährigen Tochter Ingrid behilflich sein kann. Zell tut sich anfangs sehr schwer, aber nach und nach kommen sie sich über Ingrids Leidenschaft zum Kochen näher. Zell und Ingrid werden gute Freunde. Zell taut auf, sie entdeckt die Lust am Backen, und nimmt zusammen mit Ingrid an einem Backwettbewerb teil... Auch zum Vater von Ingrid fasst sie langsam vertrauen ...

Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Er hat mich sehr berührt. Man begleitet Zell auf dem langen Weg durch die Trauerphase und erlebt mit, wie sie langsam zurück ins Leben findet.

Die Hauptfiguren des Romanes sind sehr deutlich dargestellt, dadurch wirken sie auf mich sehr sympathisch.

Der Roman wird teils aus der Sicht von Zell erzählt, teil aus der Sicht von EJ (Zells bester Freund). Und zwischendurch taucht immer wieder mal eine E-mail von Nick auf, die er vor seinem Tod geschrieben hat. Dadurch erfährt man erst so nach und nach, wie Nick gestorben ist. Und man kann dadurch die innige Bindung von Zell und Nick erahnen. Das finde ich sehr schön. Man lernt die Hauptfiguren so besser kennen, das macht sie lebendiger.

Der Schreibstil von Alicia Bessette ist sehr schön. Das Buch läßt sich leicht und flüssig lesen. Man versteht die Geschichte sehr gut. Und meiner Meinung nach ist das Buch überhaupt nicht kitschig oder übertrieben traurig geschrieben.

Ich kann das Buch nur empfehlen.

  (9)
Tags: liebe, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(316)

664 Bibliotheken, 7 Leser, 11 Gruppen, 77 Rezensionen

tagebuch, liebe, selbstmord, familie, irland

Ich schreib dir morgen wieder

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 365 Seiten
Erschienen bei Krüger Verlag, 19.05.2010
ISBN 9783810501455
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 7 Gruppen, 31 Rezensionen

hartmann von aue, minnesänger, heilerin, 12. jahrhundert, liebe

Der Minnesänger

Tim Pieper
Flexibler Einband: 477 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 04.01.2010
ISBN 9783453470996
Genre: Historische Romane

Rezension:

Zum Autor:

Der Autor Tim Pieper kam 1970 in Stade zur Welt. Nach dem Abitur machte er zunächst eine Weltreise und studierte nach seiner Rückkehr Neuere und Ältere Deutsche Literatur und Recht.

Sein Hauptinteresse liegt aber in der deutschen Geschichte. So erschien folgerichtig im Jahr 2010 sein erster historischer Roman Der Minnesänger über den mittelalterlichen Dichter Hartmann von Aue.

Tim Pieper lebt und arbeitet in Berlin, wo er an seinem zweiten historischen Roman arbeitet.

Zum Inhalt:

Eine Liebe größer als der Tod ! Es ist ein Privileg, als Sohn eines unfreien Lehnsherrn in einem Kloster ausgebildet zu werden. Hartmann von Aue weiß das zu schätzen. Als sich der junge Mann in die Nachbarstochter Judith verliebt, lernt er das Harfespielen nur, um seiner Angebeteten ein Lied zu singen. Bis der Minnesänger sie wiedersieht, vergehen Jahre voller Sehnsucht und Gefahren. Jahre, die den Ritter auf den Kreuzzug führen und die zu Unrecht des Giftmordes beschuldigte Heilerin in den Kerker. Wird er ihr je von seiner Liebe singen können? Ein faszinierendes Leben: der Dichter und die Heilerin.

Meine Rezension
Im Jahr des Herrn 1160 hat Hartmann als zweitgeborener Sohn des Dorfschulzen nur wenig Chancen. Deshalb sorgt sein Vater Dankwart das Hartmann in der Klosterschule von Sankt Georgen das Lesen und Schreiben lernen darf. Und dabei macht er sich sehr gut. Im Herzog von Zähringen findet Hartmann einen Förderer, trotzdem muß er am Freiburger Hof zahlreiche Anfeindungen über sich ergehen lassen, bis er ein berühmter deutschen Dichter und Minnesänger wird.
Bevor er in die Klosterschule geht, verliebt er sich in Judith, mit der er schon als Kind gespielt hat. Sie ist eine weitere Hauptfigur des Romanes.
Sie wird im Laufe der Geschichte mit August verheiratet, mit dem sie es nicht leicht hat. Sie muß Schläge und Überfälle durch ihren Mann erdulten und lebt in ständiger Angst. Sie entwickelt sich zu einer hervorragenden Heilerin.

Sowohl Hartmann als auch Judith leben ihr Leben, können aber einander nicht vergessen.

Als Hartmann von einem Kreuzzug nach Hause kommt, wird Judith ein Giftmord unterstellt. Hartmann tut alles um Judith Unschuld zu beweisen. Dabei kommt es dann zum alles entscheidenden Kampf....

Meine Meinung:

"Der Minnesänger" ist mein erster historischer Roman. Bisher habe ich mich an dieses Genere noch nicht herangetraut gehabt.

ABER - ich bin total begeistert von diesem Buch. Tim Pieper schreibt flüssig und spannend, man mag das Buch gar nicht zur Seite legen. Die einzelnen Hauptfiguren werden klar dargestellt und beschrieben, so daß man sie klar vor Augen hat, und sich ein Bild von den Figuren machen kann. Begeistert haben mich die vielen historischen Details des Romanes, da hat der Autor mit Sicherheit viel recherchiert.
Ich konnte mich sehr gut in die Figuren hineinversetzten, dadurch habe ich richtig mitgelitten und gefühlt.

Das wird mit Sicherheit nicht mein letzter historischer Roman gewesen sein. Ich kann das Buch absolut empfehlen.

  (8)
Tags: historisch, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

157 Bibliotheken, 7 Leser, 6 Gruppen, 25 Rezensionen

wien, österreich, theo, humor, biographie

Theo

Daniel Glattauer
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 26.07.2010
ISBN 9783552061408
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(808)

1.481 Bibliotheken, 8 Leser, 10 Gruppen, 164 Rezensionen

vampire, fantasy, bree, kampf, liebe

Biss zum ersten Sonnenstrahl

Stephenie Meyer , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 12.06.2010
ISBN 9783551582003
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
13 Ergebnisse