nike_tdt

nike_tdts Bibliothek

224 Bücher, 40 Rezensionen

Zu nike_tdts Profil
Filtern nach
278 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebe, jugendbuch, depression, freundschaf, mu

Eine echt verrückte Story

Ned Vizzini , Silvia Morawetz , Werner Schmitz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 08.07.2013
ISBN 9783453534384
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

202 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

reaper, freundschaft, soul screamers, banshee, liebe

Soul Screamers - Schütze meine Seele

Rachel Vincent , Michaela Grünberg
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.04.2013
ISBN 9783862787135
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Ich glaube es wird mir an dieser Stelle mal wieder sehr schwer fallen, dem Buch etwas positives abzugewinnen. Also, wo soll ich bloß anfangen...

Die Geschichte hatte meiner Meinung nach nicht besonders viel Inhalt. Es ging hauptsächlich um die Beziehungskrise von Nash und Kaylee, was ich teilweise schon fast amüsant fand, und den Zickenkrieg zwischen Kaylee und Sabine. 

Ich glaube einen nachtragenderen Menschen, sorry, ein nachtragenderes Wesen, als Kaylee gibt es nicht. Sie hat mich das ganze Buch lang fast in den Wahnsinn getrieben mit ihrer Eifersucht und ihrem schier unbändigen Drang dazu, aus allem ein riesiges Drama zu machen.

Der arme Nash tat mir schon fast leid, wie er permanent von Kaylee malträtiert wurde, wobei ich mich immer wieder gefragt habe, was er so anziehend an ihr findet. Ihre Dialoge fand ich irgendwann auch nicht mehr so geistreich:

Kaylee: Du hast mich angelogen, betrogen und mein Vertrauen missbraucht! Nash: Oh Kaylee, es tut mir so leid, bitte vergib mir! Räusper

Und wenn Kaylee nicht gerade dabei war Nash mit Vorwürfen zu überschütten, oder in Selbstmitleid zu baden, konnte man davon ausgehen, dass sie sich wieder einmal in irgendwelche Schwierigkeiten bringt haareausreiß

Das eigentliche Problem, nämlich die sterbenden Lehrer und der Dämon, waren eher so etwas wie die Nebenhandlung, was mich irgendwie gestört hat. Ich hatte bei diesem Buch außerdem das Gefühl nur noch auf der Stelle zu treten. Kaylee scheint sich irgendwie überhaupt nicht weiter zu entwickeln und führt sich stattdessen auf wie eine Zehnjährige: Mama ich will aber SOFORT ein Pferd! Gut, das ist vielleicht schon fast eine Beleidigung für alle Zehnjährigen...

Und jetzt, Halleluja!, es gab tatsächlich einen Charakter für den ich mich erwärmen konnte: Todd. Hach, er ist einfach unschlagbar und mein persönlicher Held der Geschichte. Ich glaube, wenn es Todd nicht gegeben hätte, dann hätte ich dieses Buch schon auf Seite 10 gegen die Wand gefeuert, aber mit seinen Witzen und der lockeren Art, rettet er so manche Szene.

Sabine fand ich allerdings auch gar nicht so schlecht. Mal davon abgesehen, dass sie das Chaos in der Beziehung von Kaylee und Nash nochmals vergrößert hat, finde ich sie war mit die interessanteste Protagonistin. Ehrlich gesagt war sie mir allein schon deshalb sympatisch, weil sie ein bisschen Schwung in diese Ödnis (ist das überhaupt ein Wort?) gebracht hat.

Wirklich zur Weißglut hat mich das Ende getrieben. Ich kann hier zwar nicht sagen wieso, aber mal ehrlich: Wenn ihr das Ende lest, denkt ihr die letzten 300 Seiten waren komplett für den räusper...

Insgesamt fand ich dieses Buch also nicht so überzeugend. Die Hauptcharaktere waren mir zu oberflächlich und die Handlung und das ganze Drama stellten sich am Ende als ziemlich überflüssig heraus.


Zum Schreibstil:

Gibt es nicht viel zu sagen. Das Buch lässt sich sehr leicht lesen, ist nicht besonders anspruchsvoll bis anspruchslos geschrieben und teilweise wiederholen sich manche Aussagen.


Fazit:

Das Buch konnte mich leider nicht überzeugen. Weder die Charaktere noch die Handlung waren besonders originell und irgendwie hat mich dieses Buch leicht gereizt zurück gelassen. Ich denke es lässt sich festhalten, dass dieses Buch nicht so mein Fall war, aber jedem, der auf eine Menge Zickenkrieg und Drama steht, würde ich dieses Buch ohne Umschweife ans Herz legen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

218 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

autismus, familie, krimi, humor, autist

Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone

Mark Haddon , Sabine Hübner
Flexibler Einband: 282 Seiten
Erschienen bei cbt, 06.06.2006
ISBN 9783570302965
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Geborgen - In unendlicher Weite

Veronica Rossi
E-Buch Text
Erschienen bei Verlag Friedrich Oetinger, 31.03.2014
ISBN B00CDRL0WU
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

196 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

atlanta, dämonen, riley blackthorne, dämonenjäger, jana oliver

Die Dämonenfängerin - Höllenflüstern

Jana Oliver , Maria Poets
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.04.2013
ISBN 9783841421128
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

210 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

dämonen, riley blackthorne, engel, jana oliver, liebe

Die Dämonenfängerin - Engelsfeuer

Jana Oliver , Maria Poets
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.10.2013
ISBN 9783841421593
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(289)

610 Bibliotheken, 5 Leser, 4 Gruppen, 66 Rezensionen

dystopie, liebe, jugendbuch, fantasy, perry

Getrieben. Durch ewige Nacht

Veronica Rossi , , ,
Fester Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2013
ISBN 9783789146213
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

433 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 72 Rezensionen

tod, trauer, liebe, krebs, freundschaft

Wie viel Leben passt in eine Tüte?

Donna Freitas , Christine Gallus
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Gabriel ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.08.2012
ISBN 9783522303125
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Das Cover des Buches war es sicher nicht, dass mich überzeugt hat es zu lesen und der Klappentext auch nicht. Letzendlich haben mich die vielen begeisterten Bewertungen der anderen Lesesuchtis überzeugt und ich gestehe: Ich bereue NICHTS!

Da ich tendenziell mehr Fantasy, Dystopie und so etwas in dieser Richtung lese, bin ich eigentlich immer ziemlich kritisch, solchen Teenie-Romanen gegenüber. Ich finde hierbei fällt es den Autoren komischerweise immer sehr schwer Spannung aufzubauen und beizubehalten.
Schön das mir dieses Buch zeigen konnte, dass es auch anders geht.
Man merkt sofort, dass die Autorin den Schwerpunkt ihrer Geschichte nicht auf Originalität oder Kreativität der Handlung gelegt hat. Ich meine mal ehrlich, zusammengefasst geht es darum: Ein Mädchen, Rose, muss mit dem Tod ihrer Mutter klar kommen, die Dinge deuten, die sie ihr hinterlassen hat und verliebt sich dabei ganz "zufällig" in ihren Gärtner, einen ganz unscheinbaren Jungen, der ihr vorher nie richtig aufgefallen ist und natürlich auch eine tragische Vergangenheit hat, was sie beide nun ebenfalls verbindet. Das ist nun wirklich nichts Neues. Das Besondere an dem Buch ist eher die Art und Weise, wie es geschrieben ist.
Die Autorin bringt so viel Gefühl, Leben und Intensität in ihre Geschichte, dass man einfach gar nicht anders kann als weiter zu lesen. Es gibt sowohl unglaublich traurige Stellen, wo ich wirklich fast heulen musste, wie auch wundervoll witzige Stellen, bei denen man sich echt kringeln könnte vor lachen. Und gerade diese Hochs und Tiefs machen dieses Buch so atemberaubend und man durchlebt mit Rose eine wunderbare Geschichte.
Die Charaktere der Geschichte muss man einfach lieb gewinnen. Rose, die ihr Leben nach dem Tod ihrer Mutter komplett umkrempelt, ist mir sehr symphatisch gewesen. Zwar finde ich manche Aktionen und Reaktionen von ihr ein bisschen zu kitschig oder overacted, aber das gleicht sich einfach durch ihre süße Art und diese wundervolle Geschichte wieder aus und rückt in den Hintergrund.
Besonders lieb gewonnen habe ich ihre Omi. Hach, ich liebe sie einfach! Während alle im Haus nämlich Trübsal blasen und noch immer mit Trauern beschäftigt sind, bringt die Oma mal wieder richtig Leben ins Haus und macht klare Ansage. Harte Schale, weicher Kern trifft wirklich perfekt auf sie zu! Sie hat eine wirklich bedeutende und tragende Rolle im Buch ist dazu noch unglaublich witzig und cool! Wie sich die Beziehung zwischen ihr und Rose entwickelt fand ich wirklich gelungen und sehr schön.
Das Buch ist insgesamt ziemlich vorhersehbar und hat auch wenig überraschende Handlungen. Es gibt eine handvoll kitschiger Romantik und man muss auch mit ein bisschen rumgedönse rechnen, aber es ist nicht zu fassen: Ich liebe dieses Buch trotzdem! Die Autorin hat es einfach drauf mit Worten zu spielen und Gefühle rüber zu bringen. Ob es frühere Erinnerungen von Rose' sind, wo ihre Mutter noch lebte, oder gegenwärtige Situationen, sie werden alle wunderwunderschön erzählt.

Was nebenbei bemerkt vielleicht auch noch interessant ist, dass die Geschichte auf einer wahren Geschichte aufgebaut ist. Auch Donna Freitas hat ihre Mutter früh verloren und erzählt vermutlich auch ein bisschen davon, wie sie mit dieser schwierigen Lage umgegangen ist. Dieses Buch widmet sie ihrer verstorbenen Mutter.

Schreibstil:
Wundervoll und fließend erzählt Donna Freitas mit viel Gefühl und unglaublich bildhaft ihre Geschichte. Der Schreibstil dieses Buches ist wirklich ein Musterbeispiel und bei dieser Geschichte wahrscheinlich DAS Mittel, was das Buch so unglaublich macht. Am Anfang jedes Kapitel ist ein Lied aufgeführt, anstatt einer Überschrift und am Ende des Buches, werden diese sogar noch mit Rose und dem Tod ihrer Mutter in die Geschichte mit eingebunden. Dies fand ich eine sehr sinnvolle und stilvolle Idee, die durchaus ihre Wirkung zeigt.

Fazit:
Donna Freitas hat keine revolutionäre neue Idee mit ihrem Roman gehabt, aber man merkt und fühlt beim Lesen einfach Alles. Die Geschichte ist traurig, lustig und fesselnd zugleich. Der Schreibstil ist grandios und obwohl es manchmal vielleicht eine Dosis zu viel Kitsch war, ist es doch eine absolut empfehlenswerte Geschichte mit super viel Gefühl! Aber lest selbst...!

Zu meinem Blog geht es hier lang: KLICK

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

232 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

sutton, lying game, ethan, intrigen, jugendbuch

LYING GAME - Mein Herz ist rein

Sara Shepard ,
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.05.2013
ISBN 9783570308028
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(474)

859 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 62 Rezensionen

fantasy, götter, mythologie, mythos academy, liebe

Mythos Academy - Frostglut

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.10.2013
ISBN 9783492703048
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

246 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 73 Rezensionen

zombies, untot, jugendbuch, zombie, schottland

Untot - Lauf, solange du noch kannst

Kirsty McKay , Frank Böhmert
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.11.2012
ISBN 9783551520418
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(898)

1.492 Bibliotheken, 26 Leser, 2 Gruppen, 88 Rezensionen

liebe, freundschaft, tod, internat, jugendbuch

Eine wie Alaska

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2009
ISBN 9783423624039
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(320)

679 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 44 Rezensionen

weihnachten, liebe, schneesturm, freundschaft, jugendbuch

Tage wie diese

John Green , Maureen Johnson , Lauren Myracle , Barbara Abedi
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2010
ISBN 9783401065441
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(370)

653 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 60 Rezensionen

facebook, liebe, zukunft, freundschaft, jay asher

Wir beide, irgendwann

Jay Asher , Carolyn Mackler , Knut Krüger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.11.2013
ISBN 9783442480166
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(481)

1.074 Bibliotheken, 18 Leser, 11 Gruppen, 125 Rezensionen

tod, freundschaft, liebe, mobbing, selbstmord

Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

Lauren Oliver ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.08.2010
ISBN 9783551582317
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.075)

7.113 Bibliotheken, 83 Leser, 13 Gruppen, 552 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

335 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

liebe, freundschaft, maine, sommer, filmstar

Der Geschmack von Glück

Jennifer E. Smith , Ingo Herzke
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2013
ISBN 9783551583048
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Ich würde sagen dieses Buch ist ein sehr liebes Buch. Ok, das mag jetzt vielleicht irgendwie merkwürdig klingen, aber so ist es: Lieb. Die Geschichte ist wirklich nett geschrieben und auch die Charaktere habe ich, achtet auf meine Wortwahl, total lieb gewonnen.Aber genau jetzt kommt mein Problem mit dem Buch. Irgendwann ist mir die Liebheit und Nettheit ein bisschen zu Kopf gestiegen.
Armes, aber liebes Mädchen mit trauriger Vergangenheit und in einem Kaff lebend (Allie), trifft auf supersexy, heiß und gutaussehenden, allseitsbeliebten Filmstar und Teenischwarm (Graham). Schnarch. Und das natürlich GANZ zufällig durch das intergalaktische Kommunikationssystem auch bekannt als  Internet. Die Sache mit dem gegenseitigen Verschicken von E-Mails hat mir eigentlich ganz gut gefallen, aber da die Beiden sich schon relativ am Anfang der Geschichte persönlich kennenlernen, ist das später eigentlich auch relativ überflüssig.
Auf überraschende Wendepunkte oder generell irgendwelche Umschwünge der Geschichte habe ich vergeblich gewartet. Die Handlungen sind größtenteils vorhersehbar und auch sonst gab es keine großen Spannungshöhepunkte.
Aber wie schon gesagt, das Buch war lieb, also ich kann auf keinen Fall sagen, dass es schlecht war. Ich fand zum Beispiel das Ganze drumherum super gut und authentisch dargestellt. Der kleine Ort, in dem Ellie lebt und aufgewachsen ist, wird total malerisch beschrieben und auch über die beiden Hauptcharaktere, erfährt man das ganze Buch über immer wieder etwas Neues. Ihr Leben wird nach und nach auseinandergefaltet und unterstreicht dadurch noch umso mehr, warum sie Handeln wie sie Handeln.
Graham, der noch nicht genau weiß, wie seine Zukunft aussehen soll und Ellie, die zwar schon genau weiß was sie mal machen will, es aber aus Gründen der Geldsorge, nicht erreichen kann, sind eine eigenartige Mischung. Das Thema Geld spielt in diesem Buch eine nicht unwichtige Rolle, denn woran Graham keinen Gedanken verschwendet, denkt Ellie Tag und Nacht.
Außerdem darf man den unterschwelligen Humor, der immer wieder in den Dialogen aufblitzt, nicht unbeachtet lassen.
Das teilweise offene Ende finde ebenfalls gut gelungen, da der Roman hierdurch nicht so abgedroschen wirkt und es wäre in Anbetracht der Ereignisse auch irgendwie unpassend gewesen, wenn auf einmal so ein Friede, Freude, Eierkuchen und wir sind ja alle so glücklich "Happy-End" gekommen wäre.

Schreibstil:
Fließend, flüssig und sehr angenehm zu Lesen. Der Lesefluss wird absolut nie gestört. Ganz im Gegenteil, das Buch lässt sich sogar hervorragend lesen und die Seiten gleiten nur so vorüber. Die Perspektivwechsel zwischen Graham und Ellie haben mir gut gefallen und auch der ständige E-Mail Austausch war abwechslungsreich. Mir ist gerade aufgefallen, dass es eigentlich kaum noch Bücher gibt, die durchgängig in einer Perspektive verfasst sind.

Fazit:
Das Buch ist eindeutig nicht perfekt und hat mehrere Schwachstellen, unter anderem die teilweise abhanden gekommene Spannung. Trotzdem ist es eine nett erzählte Geschichte und gut für zwischendurch. Horror- und Aktionfans rate ich von diesem Buch aber eher ab.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.149)

2.136 Bibliotheken, 31 Leser, 20 Gruppen, 329 Rezensionen

liebe, wölfe, sam, fantasy, grace

Nach dem Sommer

Maggie Stiefvater , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 423 Seiten
Erschienen bei script5, 01.09.2010
ISBN 9783839001080
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(756)

1.403 Bibliotheken, 72 Leser, 12 Gruppen, 102 Rezensionen

fantasy, winterfell, krieg, das lied von eis und feuer, game of thrones

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 01.10.1997
ISBN 9783442247295
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(369)

545 Bibliotheken, 15 Leser, 4 Gruppen, 12 Rezensionen

klassiker, jugend, mord, oscar wilde, schönheit

Das Bildnis des Dorian Gray

Oscar Wilde , Hedwig Lachmann , Gustav Landauer
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512348
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(355)

668 Bibliotheken, 9 Leser, 5 Gruppen, 18 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, freundschaft, fantasie, michael ende

Die unendliche Geschichte

Michael Ende
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.05.2010
ISBN 9783551359353
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(912)

1.650 Bibliotheken, 41 Leser, 10 Gruppen, 144 Rezensionen

new york, liebe, amerika, radio, gewalt

Der Junge, der Träume schenkte

Luca Di Fulvio , Petra Knoch
Flexibler Einband: 783 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 22.07.2011
ISBN 9783404160617
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(349)

831 Bibliotheken, 34 Leser, 4 Gruppen, 50 Rezensionen

venedig, liebe, historischer roman, juden, italien

Das Mädchen, das den Himmel berührte

Luca Di Fulvio , Katharina Schmidt , Barbara Neeb
Flexibler Einband: 973 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.02.2013
ISBN 9783404167777
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

168 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

homosexualität, liebe, familie, joanne horniman, jugendbuch

Über ein Mädchen

Joanne Horniman , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.04.2013
ISBN 9783551582713
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

418 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

liebe, jugendbuch, farben, sommer, synästhesie

Der Geschmack von Sommerregen

Julie Leuze
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei INK, 11.07.2013
ISBN 9783863960629
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
278 Ergebnisse