niknak

niknaks Bibliothek

264 Bücher, 201 Rezensionen

Zu niknaks Profil
Filtern nach
265 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

home of hearts, liebe, sexclub, erotik, familie

Home of Hearts: 1

Charlene Vienne
E-Buch Text: 404 Seiten
Erschienen bei Cupido Books, 07.04.2017
ISBN 9783944490632
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext)
Verliebt, verlobt, verheiratet! In dieser romantischen Reihenfolge soll sich Allisons Jugendtraum verwirklichen. Aber so läuft das nicht, muss sie feststellen: Nicht nur ihr Freund Andy entpuppt sich als Missgriff. Ein unerwartetes Testament sorgt zu allem Überfluss dafür, dass ihr Leben völlig aus den Fugen gerät und auch ihre Eltern sie im Stich lassen. Und das alles an ihrem 21. Geburtstag! Aber Allison lässt sich so schnell nicht unterkriegen. Mutig tritt sie das Erbe an, mit dem sie nie gerechnet hätte: Miteigentümerin des Home of Hearts, einem Sexclub am Stadtrand von London! Ab jetzt wird’s turbulent! Dramatisch! Erotisch! Und tatsächlich auch romantisch…

Mein Kommentar:
Charlene Vienne hat einen gelungenen Auftakt zu einer Trilogie geschrieben, die durch einen sehr angenehmen und leicht zu lesenden Schreibstil besticht. Man kommt sofort in die Geschichte hinein und ist auch gleich gefangen. Man will das Buch gar nicht mehr zur Seite legen, da es von Überraschungen, Liebesgeschichten und Erotik erzählt. Auch humorvolle Szenen kommen im Buch nicht zu kurz. So hat man einen bunten Mix, der die Geschichte sehr abwechslungsreich macht.
Die Geschichte wird in der Ich Perspektive erzählt und so bekommt man einen sehr guten Eindruck über Allisons Gefühle und Gedanken. Sie wird sehr genau und sympathisch beschrieben und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Auch die anderen Protagonisten werden gut beschrieben und man kann sie sich gut vorstellen. Sie haben so unterschiedliche Charaktere, dass es immer wieder zu humorvollen und lsutigen Szenen kommt. Trotzdem passen sie gut zueinander und harmonieren sehr gut.
Auch die Orte werden sehr genau beschrieben, so kann man sie sich gut vorstellen und hat beim Lesen ein klares Bild vor Augen.
Da Allison einen Sexclub erbt, gibt es auch viele erotische Szenen im Buch, welche aber sehr gefülvoll beschrieben wurden. Man konnte die prickelnde Erotik und die Gefühle direkt spüren beim Lesen.
Ich war ganz begeistert und freue mich schon auf die Fortsetzung dieser Reihe.

Mein Fazit:
Ein wirklich gelungener Auftakt zu einer Trilogie, die mich schon jetzt gespannt auf den zweiten Teil warten lässt.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (0)
Tags: erotik, familie, gefühle, home of hearts, liebe, sexclub   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(286)

523 Bibliotheken, 4 Leser, 9 Gruppen, 33 Rezensionen

vampire, betsy taylor, liebe, vampir, humor

Untot lebt sich's auch ganz gut!

Mary Janice Davidson , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.04.2008
ISBN 9783802581410
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext)
Selbst die Untoten feiern Weihnachten, und Betsy kann endlich wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung frönen: Einkaufen! Da erhält sie eine Warnung von Detektiv Nick Berry, dass ein Serienmörder in der Gegend sein Unwesen treibt. Betsy entspricht genau seinem Typ. Doch was kann ein Serienmörder einer Untoten schon anhaben?

Mein Kommentar:
Nachdem ich bereits vom dritten Teil dieser Reihe nicht mehr so ganz überzeugt war, konnte mich auch dieser nicht mehr überzeugen. Die Reihe nimmt, meiner Meinung nach, von Band zu Band ab und wird immer schlechter.

Der Schreibstil ist nicht mehr so witzig und spritzig wie zu Beginn. Vielleicht hat man sich auch einfach bereits zu sehr daran gewöhnt.

Das Hochzeitsthema von Betsy und Sinclair wird, für mich persönlich, viel zu sehr in die Länge gezogen. Im Allgemeinen finde ich, dass es in der Beziehung der beiden viel zu viele unnötigen Tiefs gibt.

Im Buch kommen die Protagonisten auf einmal drauf, dass Laura nicht immer die nette, kleine, unschuldige Katholikin ist, die sie immer spielt. Surprise, surprise! Sie ist immerhin auch die Tochter des Teufels.

Ich habe das Gefühl, dass die Autorin die Serie noch lange nicht zu Ende haben wollte und deshalb den gesamten Plot unnötig in die Länge zieht. Dieses Buch ist vorallem ziemlich kurz und dementsprechend auch sehr schnell gelesen.

Mein Fazit:
Mich konnte dieser Band gar nicht überzeugen. Deswegen werde ich auch die weiteren Teile nicht mehr lesen. Eventuell werde ich der Reihe, zu einem späteren Zeitpunkt, noch einmal eine Chance geben. Bin jedoch noch ein wenig unentschlossen.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (0)
Tags: betsy taylor, fantasy, geister, humor, liebe, massenmörder, sex, teufel, vampire, vampirkönigin, vampirkönigin mit schuhtick, weihnachten   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

erotik, ring, erotik thriller, sex, undercover

Venus Undercover - Die Erotik des Todes

Joy Franklin
E-Buch Text: 167 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 17.02.2017
ISBN 9783960871699
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext)
Venus ist sauer. Sie hat mit dem falschen Mann angebandelt und wurde strafversetzt – ausgerechnet nach San Diego. Dort soll sie sich auf die Fersen eines brutalen Mörders heften, der eine ganz spezielle Vorliebe für Escort Girls entwickelt hat. Undercover wird sie in die Escort-Agentur Esmeralda Girls eingeschleust, bei der die toten Mädchen gearbeitet haben.

Mein Kommentar:
Dies ist der zweite Teil der Dilogie rund um Venus de Franco, die nach ihrer Strafversetzung nach San Diego undercover als Escort Girl arbeiten muss. Das Buch sollte nur in Kombination mit dem ersten Band gelesen werden, da einem sonst wichtige Informationen fehlen, auch wenn es zu Beginn eine kurze Zusammenfassung der vorhergehenden Ereignisse gibt.
Auch in diesem Band zieht sich die lockere und einfache Schreibweise der Autorin durch und man will als Leser das Buch gar nicht mehr weglegen.
Ich fand es gab wieder eine gelungene Mischung aus Erotik und Spannung, da man in diesem Band Venus dabei begleitet, wenn sie ihre ersten Einsätze als Undercover Girl hat. Auch bekommt man so manchen Kundenwunsch mit, der einem ein Lächeln entlockt. All diese Szenen sind sehr gefühlvoll beschrieben ohne vulgär zu wirken. Man spürt die Erotik im Buch.
Trotzdem kommt diesmal die Spannung nicht zu kurz, da der Mörder weitermacht und Venus versucht ein weiteres Mädchen vor ihm zu retten. Ob ihr das gelingen wird, müsst ihr selbst herausfinden. Der Spannungsbogen bleibt bis zum Schluss erhalten, da man bis zum Ende nicht weiß, wer der Mörder sein könnte.

Trotzdem bleiben auch noch ein paar Fragen offen und der Leser muss sich selbst ein Bild machen, wie es weitergeht, was ich bei Thrillern nicht so gerne mag. Außer es ist eine Fortsetzung um Venus als Ermittlerin geplant, was ich mir sehr gut vorstellen könnte, da sie noch viel Potential für weitere Geschichten hätte.

Mein Fazit:

Der zweite Teil war sehr spannend zu lesen und hat wieder viel Erotik beinhaltet, was mir sehr gut gefallen hat.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (0)
Tags: erotik, escort girls, kunden, mord, ring, san diego, sex, spannung, spiess, wünsche   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(291)

566 Bibliotheken, 2 Leser, 8 Gruppen, 36 Rezensionen

vampire, betsy taylor, liebe, fantasy, teufel

Happy Hour in der Unterwelt

Mary Janice Davidson , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.02.2008
ISBN 9783802581250
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext)
Betsy muss feststellen, dass das Dasein als Königin der Vampire jede Menge Nachteile mit sich bringt. Einmal abgesehen davon, dass sie beim Mitternachts-Schnäppchen-Shopping stets in der ersten Reihe steht. Die Angestellten ihres Nachtclubs machen ihr das Leben zur Hölle, seit sie den ehemaligen Chef getötet hat.

Mein Kommentar:
Im ersten Band waren die Witze der Autorin noch unheimlich gut. Dort waren sie neu und es war mal etwas anderes. Ich muss leider sagen, dass dies abgenommen hat. Hier im dritten Band konnte ich nicht mehr so oft und viel lachen, wie in den vorherigen Bänder.

In diesem Buch kommt eine komplett neue Person vor, Betsys Halbschwester Laura. Sie wird in den vorherigen Bänden nie auch nur ansatzweise erwähnt und das obwohl sie die Tochter von Betsys Vater John und ihrer Stiefmutter Antonia ist. Laura wird total fromm und fast heilig dargestellt. Jeder liebt Laura auf den ersten Blick. Dies fand ich ehrlich gesagt ziemlich nervig.

Mein Fazit:
Die Reihe wird, meiner Meinung nach, einfach ziemlich in die Länge gezogen. Es wird immer langweiliger.
Ich werde den nächsten Band trotzdem lesen, da ich wissen möchte, ob die Bücher, von ihrer Qualität, wirklich abnehemen oder ob dies nur ein kleiner Durchhänger war.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (0)
Tags: betsy taylor, designerschuhe, erotik, fantasie, halbschwester, humor, königin, liebe, schuhe, sex, teufel, teufelskind, tochter des teufels, vampir, vampirkönigin, vampirkönigin mit schuhtick   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

liebe, schottland, highlands, hochzeitsplanerin, katherine collins

Eine Hochzeit in den Highlands (Liebe, Romantik, Chick-lit)

Katherine Collins
E-Buch Text: 90 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.04.2017
ISBN 9783960871958
Genre: Romane

Rezension:


Inhalt:
Carolina Hildebrecht soll eine romantische Hochzeit in den Highlands planen. Das kommt ihr gerade recht, da sie somit Ablenkung erwartet, nachdem sich ihr Freund nach acht Jahren von ihr getrennt hat. Doch auch ihre Freundin und Kollegin Sina kann sie nicht allzu sehr unterstützen. Sie zieht sie ständig damit auf, mehr Spaß im Leben zu haben und nicht alles immer so pessimistisch zu sehen.Dazu kommt noch der schweigsame Verwalter Kendrick, der ihr das Leben und somit auch ihre Arbeit zusätzlich schwer macht. Er bekommt kaum ein freundliches Wort über die Lippen. Doch warum macht ihr das überhaupt etwas aus, da sie ihn ja eigentlich gar nicht mag - zumindest glaubt sie das.

Mein Kommentar:
Die Autorin Katherine Collins hat einen einfachen und leichten Schreibstil, der sich schnell lesen lässt.

Die Geschichte ist in der Ich - Perspektive  von Caroline geschrieben, wodurch man einiges von ihr erfährt. Ihre Gedanken sind klar ersichtlich und durch eine andere Schriftart sehr gut von der restlichen Geschichte zu unterscheiden.

Leider werden die anderen Personen nicht so genau beschrieben, sodass man nicht richtig warm mit ihnen wird, da sie eher oberflächlich bleiben.

Dafür war die Landschaft toll und eindrucksvoll beschrieben. Diese konnte man sich auch sehr gut vorstellen und bekam ein gutes Bild der Gegend. Das gefiel mir sehr gut, da ich noch nie in Schottland war.

Die Handlung war klar und deutlich erzählt, aber ohne wirklichen Tiefgang, was mir leider ein wenig gefehlt hat. Trotzdem war sie schön zu lesen und hat den Leser in eine Welt zum Träumen eingeladen und für ein paar entspannte Lesestunden gesorgt.

Mein Fazit:
Eine leichte Sommerlektüre, die den Leser zum Träumen einlädt und bei der man nicht viel Nachdenken muss.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (0)
Tags: garten, highlands, hochzeitsplanerin, liebe, romantik, verwalter   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

musik, venedig, komponiere, historischer roma, fiorenza

FIORENZA DAL VIOLIN: Schicksal eines venezianischen Findels

Uta Ruscher
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Independently published, 16.02.2017
ISBN 9781520539195
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
1747 wird in Venedig ein halbtoter Säugling in einer Babyklappe abgegeben. Es wird gebrandmarkt und auf den Namen Fiorenza getauft. Nach einem Hörsturz mit neun Jahren will sie nur noch eines: Víoline spielen. Die Maestra Anna Maria, Meisterschülerin Antonio Vivaldis, nimmt sie unter ihre Fittiche im Findelhaus und bildet sie zu einer Meistergeigerin aus.Doch Fiorenza hat noch eine Traum. Sie möchte nicht nur spielen, sondern auch selbst komponieren, was eigentlich nur Männern vorenthalten ist. Durch eine Heirat kann sie dem Findelhaus entkommen und ihren Weg gehen. Der führt sie durch ganz Europa, doch das Schicksal schlägt immer wieder erbarmungslos zu.

Mein Kommentar:
Die Autorin Uta Ruscher hat einen ganz besonderen Schreibstil für dieses Buch gewählt. Da die Musik eine sehr große Rolle spielt, findet man sie auch im Schreibstil wieder.

Viele Beschreibungen werden "musikalisch" untermauert. So werden auch viele Städte musikalisch beschrieben, was ich bisher noch nie so gelesen habe, aber sehr schön fand. Man hatte somit auch gleich einen musikalischen Eindruck der Umgebung und Landschaft.

Da es sich um einen historischen Roman handelt, fand ich es toll, dass die Autorin viel recherchiert hat und viele historische Fakten im Buch unterbringen konnte. Somit bekam man als Leser einen sehr guten Eindruck, wie die Menschen in der damaligen Zeit gelebt haben und von ihren Vorstellungen. So war das Komponieren zum Beispiel ausschließlich Männern vorenthalten. Auch viele damalige Musiker und Komponisten werden erwähnt. Leider erfährt man nicht mehr über sie, da sie meist nur erwähnt werden. Doch Fiorenza ließ sich durch das damalige Weltbild nicht abschrecken und versuchte tapfer und stolz ihren Weg zu gehen.

Fiorenza wird sehr genau beschrieben und man erfährt auch viel von ihren Gedanken und Gefühlen. Obwohl das Buch aus einer Erzählperspektive geschrieben ist, kommen ihre Gedanken dadurch nicht zu kurz und man kann sich ein sehr gutes Bild von ihr machen.

Es gibt auch zu den wichtigsten Personen im Buch eine historische Vorlage, die durch fiktive Zusätze zu einem tollen Roman verwoben wurden. Dieses Zusammenspiel finde ich ist der Autorin sehr gut gelungen und somit lernt man noch einiges über früher, wenn man dieses Buch liest.

Auch die Lebensweise der Findel werden recht genau beschrieben und man kann sich ein gutes Bild davon machen. Ich wusste gar nicht, dass es damals in Venedig bereits vier Findelhäuser gab. Eines davon das Ospedale della Pietà wird hier genauer beschrieben.

Mein Fazit:
Ein wirklich tolles Buch, das Fiktion und Fakten der Vergangenheit sehr gekonnt miteinander verbindet, sodass eine spannende Geschichte rund um einen Findel und die Musik entsteht.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (0)
Tags: 18. jahrhundert, findel, fiorenza, frau, komponieren, musik, traum, venedig, violine, violinkonzerte   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

vampire, dämon, zauberer, zauberin, magie

Vampirjägerin inkognito

Fiona Winter
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 26.07.2016
ISBN 9783960870524
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Die Zauberin Amelie bekommt einen Auftrag vom Bund. Sie muss den scheinbar gefährlichen Vampir Lucian töten. Dafür bekommt sie etwas, das sie sich von Herzen wünscht - Informationen über ihren, vor Jahren verschollenen, Freund Christopher. In der Theorie klingt dies recht einfach und machbar. Dabei hat Amelie jedoch nicht miteinbezogen, dass Lucian unglaublich attraktiv und mysteriös ist. Genau dies, was Amelie so anziehend findet.

Mein Kommentar:
Ich war am Anfang ziemlich skeptisch gegenüber dieser Reihe. Im Endeffekt habe ich das Buch dann nur gelesen, da ich bereits mehrere Bücher der Autorin kannte und diese mir gut gefielen. Es ist ein schöner Fantasieroman für zwischendurch. Es ist für mich jedoch kein Must - read.

Ich mag den Schreibstil der Autorin. Sie schreibt flüssig und lebendig. Manchmal fliegt man über die Seiten und hat das Gefühl, dass man ruhig noch ein bisschen mehr Details erfahren hätte können. Bei den Gefühlen bin ich etwas Zwiegestalten. Romantische Gefühle, wie Liebe, Anziehung, ... hat die Autorin sehr gut beschrieben, andere jedoch meiner Meinung nach nicht so gut. Ein paar Beispiele hierfür wären: Angst, Anspannung, Panik, Unentschlossenheit, und einige mehr.

In diesem Fantasiebuch stehen die positiven Gefühle in Vordergrund. Dabei ist die Beziehung zwischen Amelie und Lucian wichtiger, als der Bund selbst. Dies finde ich etwas schade, da man mehr daraus machen könnte.

Das Buch lässt sich sehr schnell lesen und erschien mir ziemlich kurz. Ich werde auf jeden Fall den zweiten Band der Reihe lesen, da ich wissen möchte, wie es mit Lucian und Amelie weiter geht.

Der Bund ist eine Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat das vermeintlich Böse auf der Welt, die Vampire, zu vernichten. Dabei schrecken sie auch vor Bestechungen und Drohungen nicht zurück. Alles wird jedoch wird hinter einer Maske versteckt, dass der Bund der Gute ist und nichts Böses macht.

Lucian ist ein sehr geheimnisvoller und mystischer Vampir, der schon ziemlich alt ist. Er ist ein erbitterter Gegner des Bundes und hat auch schon einige seiner Mitglieder getötet. Der Bund sieht in ihm einen starken Feind, der auf jeden Fall eliminiert werden muss.

Amelie ist eine weiße Zauberin, die nach ihrem verschwundenen Freund Christopher sucht, als der Bund an sie heran trat. Da sie zustimmte Lucian zu töten, musste sie sich mit Dämonenbeschwörungen auseinander setzen. Dies war für sie nicht so einfach, da Dämonenbeschwörungen tiefste und dunkelste Magie sind.

Mein Fazit:
Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist wirklich ein Roman, den man so zwischendurch einmal lesen kann. Man muss sich nicht intensiv auf den Inhalt konzentrieren, sondern einfach nur lesen.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (8)
Tags: auftrag, bund, dämon, dämonenbeschwörung, hexen, liebe, magie, phantasie, vampire, vampirjägerin, verfolgung, zauberer   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

polo, börse, geld, sommer, jet-set

Die Jet Set Chroniken - Drei Romane in einem Band: Die Billionaire on Board Bücher

Runnah von Spielfeldt
E-Buch Text: 774 Seiten
Erschienen bei null, 18.11.2016
ISBN B01N42YLMP
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
In diesem Sammelband befinden sich folgende Romane:
* Billionaire on Board - Traumprinz, Ahoi!
* Grüntee mit Schuss
* He Plays With Fire - Lügen haben schnelle Hufe
Alle drei Romane können auch separat gelesen werden ohne Vertsändnisprobleme, aber man trifft immer wieder auf alte Bekannte, was die Geschichten toll miteinander verbindet.

1. Billionaire on Board - Traumprinz, Ahoi!
Jude ist glücklich und hat ein tolles Leben, bis ihr bester Freund heiratet und seine Verlobte sie nicht einladen will, da sie befürchtet Jude hätte es auf ihren Verlobten abgesehen. Also erfindet Jude einen steinreichen attraktiven Liebhaber namens Ryan Corvera-Fabergé, frei nach dem Bruder ihrer ehemaligen Schulkameradin. Alles ginge gut, wenn nicht der echte Ryan vor ihr stünde und sie auffliegt. Nun entpuppt er sich als auch noch echte Herausforderung für sie.

2. Grüntee mit Schuss:

Trixie Beaumont ist die stolze Besitzerin eines Yoga-Studios in Venice Beach, Kalifornien. Als der ehemalige Ski-Olympiasieger und Sportgerätehersteller Alexander Silverston sie wegen ihres Logos verklagen will, verliebt sie sich in ihn, und ihm scheint es umgekehrt genau so zu gehen. Alles wäre so einfach, wenn es da nicht einige Geheimnisse gäbe, die erst so langsam ans Licht kommen.

3. He Plays With Fire - Lügen haben schnelle Hufe:
Sebastián Farley-Mendoza ist der beste Polospieler der Welt und ein Playboy durch und durch. Als die junge Pferde-Physiotherapeutin Dido Carpenter zufällig auf ihn trifft, wird ihre ganze Welt durcheinander gewirbelt und sie kommt in einen Zwiespalt der Gefühle. Immerhin ist Sebastian verheiratet und hat zwei Kinder.

Mein Kommentar:
Die Autorin Runnah von Spielfeldt hat einen tollen und ganz besonderen Schreibstil. Jede der drei Geschichten wird von einer anderen Person erzählt, jeweils von der weiblichen Hauptperson. Das besondere ist, dass diese die Geschichte zwar erzählen, aber immer wieder mit dem Leser in Kontakt treten und ihn  persönlich ansprechen oder Fragen stellt. So etwas habe ich bisher noch in keinem anderen Roman gelesen und es war teilweise richtig erfrischend zu lesen und man kam somit auch immer wieder zum Schmunzeln.
Die drei Geschichten können sehr gut gemeinsam aber auch separat gelesen werden, da sie alle in sich abgeschlossen sind. Trotzdem ist es schön bei jeder weiteren Geschichte alte Bekannte wieder zu treffen und zu erfahren, wie es ihnen inzwischen geht.
Die Beschreibungen der Landschaft und der Gegend sind wundervoll gestaltet und man kann sich als Leser die Location sehr gut vorstellen.
Auch die Personen sind sehr genau und wunderbar beschrieben und werden beim Lesen so richtig lebendig. Man kann sich als Leser ein tolles Bild von allen machen und fühlt sich mitten im Geschehen. Da die Geschichte in der High Society spielt, lernt man die auch recht gut kennen, was aber auch zu vielen lustigen Situationen führt.
So erhält man als Leser einen unterhaltsamen Roman, der sehr viel Romantik und Gefühle bereithält und den Leser in die Welt der Reichen und Schönen entführt und dort zum Träumen einlädt.

Mein Fazit:
Eine unterhaltsame und kurzweilige Sommerlektüre, die zum Träumen und entspannen einlädt und den Leser in die Welt der High Society entführt.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (7)
Tags: börse, gefühle, geld, high society, jet set, meer, polo, sommer, yacht, yoga   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

rock am ring, kurzkrimi, junggesellenabschied, billy idol, zwillinge

Mord am Ring: Kurzkrimi (Schäfers Ermittlungen 5)

Mona Frick
E-Buch Text
Erschienen bei null, 01.06.2017
ISBN B072LW8GZX
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext)
„Also, da hat sich mein junger Kollege einen feinen Streich erlaubt, bei dem Lärm hört` man ja sein eignes Wort ned!“ Der schwäbische Oberkommissar Schäfer soll Spaß haben und seinen Junggesellenabschied auf einem Rockfestival feiern. Hat er aber nicht. Wenigstens einer freut sich auf das Wochenende und vor allem auf den Auftritt von Billy Idol, und das ist sein guter Freund Horst Bromstetter. Der ist es auch, der einen Toten findet – mal wieder. Schäfer ist nun doch froh, hier zu sein, und weder windige Konzertveranstalter noch verdächtige Musiker können den schwäbischen Polizisten daran hindern, was er am besten kann: ermitteln ...

Mein Kommentar:

Dies ist der fünfte Teil der Reihe rund um Kommissar Schäfer. Auch sein Freund Horst Bromstetter war diesmal wieder mit von der Partie und fand auch gleich einen Toten. Beide passen sehr gut zueinander und haben einen tollen Humor. Diesmal darf Bromstetter ihm sogar bei den Ermittlungen helfen und dabei erkennt man genau, dass Schäfer einfach schon ein alter Hase im Geschäft ist. Ihm entgeht nichts.
Mona Frick hat wie immer einen lockeren und unterhaltsamen Schreibstil, sodass die Seiten nur so dahin fliegen. Man kann das Buch gar nicht mehr zur Seite legen, da es eine tolle Mischung aus Spannung und humorvoller Unterhaltung beinhaltet.
Dies wird durch den Dialekt von Schäfer noch verstärkt.
Die Personen sind richtig liebenswürdig und man lernt sie von Fall zu Fall immer genauer kennen und lieben.
Ganz besonders toll finde ich die zur Geschichte passenden Enten am Cover, welche sich wie ein roter Faden durch die Kurzkrimis ziehen und ein echter Hingucker sind.

Mein Fazit:
Ein wirklich gelungener 5. Teil der Reihe, der mich schon jetzt ganz gespannt auf den nächsten Teil warten lässt.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (8)
Tags: billy idol, junggesellenabschied, kommissar, kurzkrimi, rock am ring, rockfestival, schäfer, zwillinge   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

cd, hörbuch, kinderbuch, kurzgeschichten, kinder

Die schönsten Geschichten

Elizabeth Shaw , Elizabeth Shaw , Stefan Kaminski , Dieter Mann
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 05.05.2017
ISBN 9783742400109
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext)
Dieses Hörbuch versammelt 13 Geschichten der Kinderbuchkünstlerin Elizabeth Shaw – ungekürzt gelesen von Stefan Kaminski, Dieter Mann, Bürger Lars Dietrich, Katharina und Anna Thalbach. Erzählt wird vom kleinen Angsthasen, der sich vor allem fürchtet, aber seine Angst überwindet. Auch Landmaus und Stadtmaus, die drei emsigen Schweinchen Zilli, Billi und Willi und viele weitere bekannte Figuren aus der Feder von Elizabeth Shaw tummeln sich auf diesem Hörbuch. Ein kunterbunter Geschichtenschatz, der Kindern auf zauberhafte Weise Werte wie Mut, Freundlichkeit und Gerechtigkeit vermittelt! Dieses Hörbuch enthält die folgenden 13 Geschichten: »Der kleine Angsthase« »Gittis Tomatenpflanze« »Die Landmaus und die Stadtmaus« »Das Labyrinth im Mais« »Zilli, Billi und Willi« »Wildschwein Walter« »Der scheue Schneck« »Die Schildkröte hat Geburtstag« »Das Bärenhaus« »Bettina bummelt« »Wie Putzi einen Pokal gewann« »Als Robert verschwand« »Das kleine schwarze Schaf« Ungekürzte Lesungen mit Dieter Mann, Katharina Thalbach u.v.a. 2 CDs | 1 h 8 min

Mein Kommentar:
Elisabeth Shaw hat in diesem Hörbuch 13 wirklich tolle Geschichten zusammengefasst, welche eine angenehme Länge aufweisen. So können sie auch schon von kleinen Kindern sehr gut angehört werden, da sie nur wenige Minuten dauern.
Zwischen den einzelnen Erzählungen findet man eine immer wiederkehrende Musik, welche sich wie ein roter Faden durchzieht. So weiß man immer, wann eine Geschichte endet und die nächste beginnt.
Außerdem wurden 6 tolle Sprecher gefunden, die den Geschichten Leben einhauchen. Man kann sich die Erzählungen sehr gut vorstellen, da es alle Sprecher schaffen, die Geschichten lebendig und mit Gefühl vorzulesen. Die Sprecher hatten eine deutliche Stimme und sprachen nicht zu schnell, sodass man alles gut verstehen konnte.
Außerdem finde ich es toll, dass jede Geschichte eine kleine Botschaft oder Weisheit beinhaltet. So können die Kinder auch noch etwas lernen. Es werden den Zuhöreren auch Werte wie Mut, Freundlichkeit und Gerechtigkeit vermittelt, was mir sehr gut gefallen hat. Ich finde es auch wichtig, dass die Botschaft zwar sehr deutlich aber nie belehrend rüberkommt.

Mein Fazit:
Ein wirklich gelungenes Hörbuch mit einer tollen Mischung aus Geschichten, die nicht nur Kindern gefallen und zugleich lehrreich wirken können.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (16)
Tags: cd, elisabeth shaw, freundlichkeit, gerechtigkeit, hörbuch, kinder, kurzgeschichten, lehrreich, moral, mut, sammlung, tiere   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

erotik, mord, sex, thriller, undercover

Venus Undercover - Die Macht der Begierde

Joy Franklin
E-Buch Text: 167 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 17.02.2017
ISBN 9783960871682
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Venus de Franco, Polizisten bei der Sitte des LAPD, soll helfen den brutalen Mord an einem Escortgirl aufzuklären. Das ist gar nicht so einfach, da sie nur wenige Anhaltspunkte haben. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Nancy macht sie sich auf die Suche nach dem Mörder.
Doch ihre heiße Affäre mit ihrem Chef ist bei der Aufklärung des Mordes nicht gerade förderlich.
Als sie dann auch noch versetzt wird und undercover in der Escort Agentur Esmeralda Girls eingeschleust wird, nimmt ein gefährliches Spiel seinen Lauf, denn nun wird auch noch eine zweite Leiche gefunden.

Mein Kommentar:
Die Autorin Joy Franklin ist ein Pseudonym von zwei verschiedenen Autorinnen, was man beim Lesen aber gar nicht bemerkt. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und man will das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich finde es ist eine gelungene Mischung aus Erotik und Thriller. Es gab viele spannende Szenen und man konnte sich gemeinsam mit Venus auf die Suche nach dem Mörder machen. Gleichzeitig wurde man als Leser in die knisternde Welt der Erotik entführt. Es gab sehr viele erotische Szenen, welche sehr genau und gefühlvoll beschrieben waren, ohne vulgär zu wirken.
Die Hauptprotagonistin kam sehr nett rüber und wirkte auf den Leser sympathisch. Man konnte sie sich gut vorstellen und wusste, wie es ihr geht.
Leider ist das Buch der erste Teil einer Dilogie, welche nur in Kombination mit dem zweiten Teil gelesen werden kann, da das Buch mitten im Geschehen endet. Man weiß nicht, wie es weitergeht und der Mord ist am Ende des Buches auch noch nicht aufgeklärt. Leider endet das Buch an einer spannenden Szene, sodass man fast "gezwungen" ist den zweiten Band zu kaufen, um das Ende zu erfahren. Ich denke dieses Buch würde sich sehr gut dazu eignen gemeinsam mit Band zwei verkauft zu werden, in einer gesammelten Ausgabe.

Mein Fazit:
Ein wirklich tolles Buch, welches aber leider nur in Kombination mit dem zweiten Band gelesen werden kann.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (15)
Tags: affäre, ermittlerin, erotik, escort girls, mord, polizei, sex, spannung, thriller, undercover-einsatz, venus de franco   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(233)

441 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

internet, social media, dystopie, zukunft, dave eggers

Der Circle

Dave Eggers , ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.10.2015
ISBN 9783462048544
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job ergattert in der hippsten Firma der Welt, beim »Circle«, einem freundlichen Internetkonzern mit Sitz in Kalifornien, der die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter geschluckt hat, indem er alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die einfach alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz – so ein Ziel der »weisen drei Männer«, die den Konzern leiten – wird die Welt eine bessere. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, wo Sterne-Köche kostenlose Mahlzeiten für die Mitarbeiter kreieren, wo internationale Popstars Gratis-Konzerte geben und fast jeden Abend coole Partys gefeiert werden. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit einem mysteriösen Kollegen ändert alles …

Mein Kommentar:
Ich finde die Idee des Buches wirklich gut und spannend. Die Umsetzung jedoch konnte mich nicht überzeugen. Ich lese normalerweise keine Dystophien und wollte mich durch dieses Buch in diese Genre begeben.

Die Idee des Buches regt einem zum Nachdenken an und es ist, meiner Meinung nach, nicht sehr unwahrscheinlich, dass es eine zukünftige Firma geben könnte, die über allem steht.

Bereits am Anfang des Buches gab es einige unübersichtliche und ungekennzeichnete Zeitsprünge. Ich fand mich dadurch im Buch nicht gut zurecht. Dies fand ich sehr störend. Ich wusste während des Lesens oftmals nicht sofort in welcher Zeit ich mich gerade befand - bin ich jetzt noch in der Gegenwart oder wieder einmal in der Vergangenheit?

Für den Circle ist es wichtig, dass es keine Anonymität mehr gibt. Die Mitarbeiter müssen alles veröffentlichen und teilen. Dies finde ich ziemlich angsteinflößend und auch im Buch wird dies, meiner Meinung nach, ziemlich beängstigend dargestellt. Man kann lesen, was alles ins Netz gestellt werden MUSS und auch ein bisschen die Folgen davon.

Mit der Hauptprotagonistin Mae wurde ich absolut nicht warm. Ich entwickelte während des Lesens eine richtige Abneigung gegen sie. Sie wird unglaublich naiv dargestellt, dabei jedoch nicht auf eine unschuldige Art und Weise sondern eher nervig und unnötig naiv.

Mein Fazit:
Die Charaktere waren sehr flach und ohne viel Details beschrieben. Jedoch bekam man als Leser viele andere Details, die nicht ganz so wichtig gewesen wären. Die Handlung war vorhersehbar. Das Buch konnte mich absolut nicht von sich überzeugen.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (15)
Tags: cyberworld, zukunft   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, neuanfang, träume, koma, neubeginn

Wohin das Herz mich führt, Neuengland-Reihe 2

Marie Force
E-Buch Text: 451 Seiten
Erschienen bei HTJB, Inc., 02.05.2017
ISBN 9781946136114
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Der zweite Band der Neuengland Reihe erzählt die Geschichte von Clare, die nach einem 3 jährigen Koma wieder erwacht ist und nun versucht sich ein neues Leben aufzubauen. Während ihres Komas hat ihr Mann eine neue Frau gefunden und Clare hat sich nun von ihm getrennt. Um Abstand zu gewinnen zieht sie nach Vermont in das Ferienhaus ihres Bruders.
Gleichzeitig wird auch die Geschichte ihrer Tochter Kate erzählt, die nach dem Abitur ein Jahr Auszeit bekommt, um zu versuchen den Durchbruch als Sängerin in Nashville zu schaffen.

Mein Kommentar:
Die Autorin hat in diesem zweiten Teil eine tolle Fortsetzung geschrieben, die den Leser wieder von Beginn an in seinen Bann zieht. Sie hat einen flüssigen und einfachen Schreibstil und man möchte das Buch gar nicht mehr weglegen.
Die Personen und Gegenden sind sehr ansprechend und genau beschrieben, sodass man sie sich richtig gut vorstellen kann,
Die Geschichte ist in zwei verschiedene Erzählstränge aufgeteilt. Zum einen wird die Geschichte von Clare erzählt und wie sie es langsam schafft, sich in Vermont ein neues Leben aufzubauen und mit ihren Erinnerungen umzugehen lernt. Man fiebert von Beginn an mit ihr mit, da man ihr als Leser einfach das Glück gönnt, nach allem was sie durchgemacht hat. Außerdem kennt man sie ja auch als Figur aus dem ersten Band und weiß über ihre Vergangenheit Bescheid.
Zum anderen wird die Entwicklung von Kate erzählt, die versucht in Nashville als Sängerin groß rauszukommen. Dabei kommt ihr aber die Liebe in die Quere und stellt sie auf eine harte Probe.
Beide Hauptprotagonisten sind sehr genau beschrieben und man erfährt als Leser sehr viel über ihre Gedanken und Gefühle. Man kann richtig gut mit ihnen mitleiden.
Ich fand es auch toll, dass es immer wieder einen Bezug zum ersten Band gab. Trotzdem denke ich, dass man den zweiten Band auch separat lesen kann und dabei keinerlei Verständnisprobleme aufkommen, da wichtige Details neu erklärt werden.

Mein Fazit:
Ein wirklich gelungener zweiter Band, der mich schon jetzt voller Vorfreude auf den nächsten Band warten lässt.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (9)
Tags: erste liebe, erwachen, koma, liebe, mut, neuanfang, neue liebe, vergangenheit, vermont   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, gay romance, pferde, gehörlos, handicap

Die stille Seite der Musik

Svea Lundberg
E-Buch Text
Erschienen bei Traumtänzer-Verlag Lysander Schretzlmeier, 29.01.2017
ISBN 9783947031016
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Bei einem Autounfall wird Valentins Hand zertrümmert und somit seine Karriere als zukünftiger Pianist abrupt beendet. Nach etlichen Operationen und Rehamaßnahmen macht er auf Wunsch seiner Mutter Urlaub am Reiterhof seiner Tante an der Ostsee.

Dort lernt er den gehörlosen Florian kennen, der mit seiner Behinderung recht locker umgeht, während Valentin (Tino) beinahe daran verzweifelt. Sie kommen sich während des Urlaubs näher. Kann Flo ihm helfen mit seinem Handicap besser umzugehen? Wie wird die Beziehung der beiden weitergehen nach dem Urlaub?

Mein Kommentar:

Die Autorin Svea Lundberg hat einen wirklich tollen und lebendigen Schreibstil. Nachdem ich mit dem Buch begonnen habe, wollte ich es nicht mehr zur Seite legen, da mich die Geschichte sofort gefangen nahm. Die Seiten flogen nur so dahin.

Die beiden Protagonisten Tino und Flo waren  mir auf Anhieb sympathisch und man konnte sich in ihre Gefühlswelt sehr gut hineinversetzen. Leider war die ganze Geschichte aus Tinos Sicht geschrieben, sodass man von Flo nicht viele Gedanken und Gefühle erfuhr. Dennoch wirkten beide richtig lebhaft auf mich. Auch die Szenen mit den Pferden und der Landschaft waren toll beschrieben und boten eine prima Kulisse für die Geschichte. Es gab einige romantische Momente zwischen den beiden, welche sehr gefühlvoll beschrieben waren.

Aber auch die emotionalen Szenen in denen beide mit ihrem Handicap zu kämpfen hatten, fand ich sehr genau und gefühlvoll beschrieben. Man konnte es sich richtig gut vorstellen und wurde als Leser auch zum Nachdenken angeregt über Behinderungen und was bei uns als "Normal" bezeichnet wird.  Das fand ich sehr gelungen von der Autorin. Außerdem hat sie dem Leser die Welt der Gehörlosen auf eine tolle und faszinierende Art und Weise näher gebracht.

Mein Fazit:

Ein wirklich gefühlvoller Gay Romance Roman, der eine besondere Liebe beschreibt und über Behinderungen / Gehörlosigkeit nachdenklich macht.

Ganz liebe Grüße,
Niknak


  (6)
Tags: autounfall, behinderung, gay romance, gehörlos, handverletzung, homosexualität, liebe, musik, pferdehof, pferdesport, pianist   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

liebe, gedächtnisverlust, zweite chance, liebesroman, hochzeit

Ich weiß nur, dass ich dich liebe

Denise Hunter , Antje Balters
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Brendow, J, 24.02.2017
ISBN 9783865069337
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext)
Am Tag ihrer Hochzeit stürzt Lucy und verletzt sich am Kopf. Als sie in einem Truck Stop zu sich kommt und ihren vermeintlichen Verlobten Zac anruft, erfährt sie, dass sie sich vor einem halben Jahr getrennt haben – und sie einen anderen heiraten wollte. Lucy fällt aus allen Wolken. Was ist geschehen? Wer, bitte schön, soll der andere Bräutigam sein? Sie kommt sich vor wie in einem Albtraum. Doch dann beschließt sie zu kämpfen: um ihre Erinnerung – und um ihre wahre Liebe!
Eine Braut, zwei Verlobte und ein Gedächtnisverlust.

Mein Kommentar:
Dies ist mein erster Roman der Autorin Denise Hunter und ich bin richtig begeistert von ihr. Dies wird sicher nicht mein letzter Roman von ihr sein.
Sie hat einen tollen und gefühlvollen Schreibstil. Die Geschichte lässt sich sehr leicht und schnell lesen und man ist von Beginn an in der Geschichte gefangen und möchte immer wissen, wie es weitergeht.
Lucy und Zac waren mir von Anfang an sympathisch. Beide wurden recht genau beschrieben und man konnte sich ihren Charakter gut vorstellen. Das Buch erzählt meist die Sicht von Lucy aber wechselt teilweise auch zu Zac. Durch eingebaute Gedanken und viele Gefühle lernt man die Protagonisten sehr gut kennen und kann sich gut in sie hineinversetzen.
Es gibt auch einige romantische Szenen zwischen im Buch, die sehr gefühlvoll beschrieben sind.
Da man gemeinsam mit Lucy ihrem Gedächtnis auf die Spur geht, werden die Geheimnisse nach und nach gelüftet, sodass es immer wieder zu spannenden Szenen kommt. Es bleibt bis zum Schluss die Spannung erhalten, was ich toll fand. So wurde es nie langweilig.
Das Buch stammt aus einem christlichen Verlag und enthält auch einige christliche Werte, welche aber sehr gut in die Geschichte eingebaut sind und nicht hervorstechen.

Mein Fazit:

Ein tolles Buch mit einer romantischen Liebesgeschichte, das sich leicht und schnell lesen lässt und eine tolle Unterhaltung für Zwischendurch bietet.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (8)
Tags: ängste, braut, gedächtnisverlust, gott, hochzeit, kindheitstrauma, liebe, vergangenheit, verlobte, zweite chance   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

frauen, alkohol, anna, urlaub, beziehungen

Brathering interruptus

Mika Karhu
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 16.08.2016
ISBN 9783839189269
Genre: Comics

Rezension:

Inhalt:
Sebastian muss den 3 wöchigen Thailand Urlaub mit seiner Freundin Christine leider ausfallen lassen, da Christine nicht frei bekommt. Nun muss er zu Hause bleiben und da quartiert sich auch noch Christinas Bruder bei ihm ein und deren Schwester Anna. Anna und Sebastian können sich nicht ausstehen, was sich allerdings an einem warmen Sommertag schlagartig ändert. Sie kommen sich nahe, viel zu nahe. Und somit ist das Chaos vorprogrammiert und Sebastian kann sich nicht mehr entscheiden, was er tun soll und wie sein Leben weitergehen soll.

Mein Kommentar:

Der Autor Mika Karhu hat einen einfachen Schreibstil, der sich locker und leicht lesen lässt. Die Geschichte ist aus der Sicht von Sebastian geschrieben, was ich sehr interessant fand. Es gibt nicht viele Liebesgeschichten, die die Sichtweise eines Mannes repräsentieren. Somit erhält man einen etwas anderen Einblick, welcher oft auch sehr amüsant für mich war.
Die Personen sind nett beschrieben und sie werden dem Leser auch recht schnell sympatihsch. Man leidet und lacht mit ihnen mit. So ergibt sich recht schnell eine unterhaltsame und humorvolle Geschichte.
Trotzdem kann man Sebastian oft nicht verstehen. Manche Szenen werden sehr übertrieben dargestellt, sodass sie fast zu viel des Guten scheinen und durch den übertrieben dargestellten Humor eher unglaubwürdig erscheinen. Außerdem versucht er in vielen Situationen seine Probleme mit Alkohol zu bekämpfen, was ihm allerdings nicht so richtig gelingt. Dies fand ich fast zu viel, da sehr viel Alkohol eine Rolle spielte. Aber ich denke, das hängt auch mit der Sicht des Mannes zusammen, der seine Probleme lieber ertränkt, als darüber zu reden.
Man erfährt als Leser auch wie wichtig Männerfreundschaften sind, die miteinander reden können, ohne zu urteilen oder etwas zu verraten. Das Gesprochene bleibt unter Verschluss.
Einen negativen Punkt muss ich allerdings auch noch festhalten. Mir hat das Ende gar nicht gefallen, da noch sehr viele Fragen offen bleiben und man auf einen zweiten bzw. weitere Bände verwiesen wird, welche aber noch kein offizielles Erscheinungsdatum haben. Ich wusste nicht, dass das Buch der Auftakt zu einer ganzen Reihe sein sollte. Von daher war ich sehr enttäuscht darüber, dass das Buch mitten in der Geschichte endet. Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht. Oder der Autor hätte es im Klappentext vermerken können, dass es so offen bleibt. Dann geht man mit anderen Erwartungen in die Geschichte hinein.

Mein Fazit:
Eine nette Unterhaltung für Zwischendurch mit einem sehr offenen Ende, welche auf eine Fortsetzung verweist.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (10)
Tags: alkohol, anna, beziehungen, brathering interruptus, entscheidungen, finnland, frauen, liebe, männerfreundschaft, urlaub   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.281)

2.242 Bibliotheken, 56 Leser, 8 Gruppen, 203 Rezensionen

träume, silber, kerstin gier, liebe, fantasy

Silber - Das dritte Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 08.10.2015
ISBN 9783841421685
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

tod, krebs, liebe, drogen, journalismus

Nina & Tom

Tom Kummer
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Blumenbar, 17.03.2017
ISBN 9783351050351
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Tom und Nina lernen sich in Barcelona kennen und beginnen eine Beziehung miteinander. Sie experimentieren mit Alkohol, Sex und Drogen. Es gibt keine Extreme, die sie auslassen, auch nicht in ihrer zweiten heimat Berlin. Erst als beide nach L.A. ziehen, beginnen sie ein ruhigeres Leben und gründen eine Familie. Doch dann wird Nina krank und keiner kann ihr mehr helfen. Das Buch beschreibt auch noch ihre letzten Tage, die sie in Freiheit verbringen will.

Mein Kommentar:

Der Autor Tom Kummer hat in diesem Buch den Tod seiner Frau Nina verarbeitet und wollte ihr ein Denkmal setzen. Dies ist ihm mit diesem Buch sicher gelungen, da er ihr gemeinsames Leben und auch ihr Sterben sehr offen und ehrlich beschreibt.
Der Autor hat einen einfachen Schreibstil und das Buch ließ sich leicht und schnell lesen.
Mir hat gefehlt, dass die wörtlichen Reden als solche gekennzeichnet sind. Leider gab es keine ", die diese vom restlichen Text abhoben, wodurch sie teilweise einfach übersehen wurden.
Das gesamte Buch ist aus der Sicht von Tom erzählt und enthält zwei verschiedene Erzählstränge. Zum einen werden Ninas letzte Tage erzählt, wie sie im Sterben liegt und wie es ihr und Tom dabei ergeht. Und zum anderen erzählt er ihre Liebesgeschichte ab dem Kennenlernen in Barcelona und ihren weiteren gemeinsamen Lebensweg bis sich beide Erzählstränge dann zum Schluss vereinen. Leider gab es keine Unterscheidungen in welcher Zeit man sich gerade befindet. Dies fand man erst beim Lesen heraus und es war nicht zu Beginn eines Kapitels ersichtlich. Die Erzählungen über Ninas Leiden und Sterben fand ich sehr emotional und genau beschrieben und waren teilweise sehr heftig zum Lesen, da er dabei sehr offen und ehrlich war.
Im Gegensatz dazu fand ich die Liebesgeschichte eher oberflächlich. Man erfuhr nicht allzu viel über Nina und Tom und auch ihr Charakter wurde sehr schemenhaft beschrieben. So wurde ich nicht richtig warm mit beiden Personen. Die Geschichte hatte für mich in diesen Phasen zu wenig Tiefe. Trotzdem war ich fasziniert von diesen beiden Personen, die sich zwar lieben und trotzdem immer gegenseitig verletzen und letzendlich voneinander abhängig sind. Dies kam meiner Meinung nach wieder sehr gut rüber.
Es ist für mich ein sehr interessantes Buch zum Lesen, welches durch seine Offenheit und Ehrlichkeit sicher polarisiert und nicht jedermanns Sache ist und dennoch den Leser zum Denken anregt, da es so offen über diese Themen spricht, wie sonst kein anderes Buch.

Mein Fazit:
Ein Buch, das den Leser berührt und nicht so schnell wieder loslässt, da es so offen über das Sterben und eine nicht alltägliche Liebe berichtet.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (57)
Tags: abhängigkeit, alkohol, barcelona, berlin, drogen, familie, hass, journalismus, liebe, rauchen, rebellion, sex, sterben, tod, trauer, zigaretten   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

crystal meth, drogenschmuggel, privatermittler, sex, mord

Liebesgrüße aus Meißen

Peter Braukmann
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Bild und Heimat Verlag, 03.09.2015
ISBN 9783959580199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Steffen Schroeder ist Privatdetektiv in Meißen. Eigentlich hat er da einen recht gemütlichen Job bis ihn eines Tages die Frau des Oberbürgermeisters um Hilfe bittet, ihren Hund Bubu zu finden. Schroeder findet ihn tot mit einer Menge Chrystal Meth im Magen. Sofort macht er sich auf die Suche wie der Hund an die Drogen gekommen ist und taucht ein in eine Welt aus Sex und Drogen. Seine Reise geht bis nach Prag ins Rotlichtmilieu. Nachdem es noch weitere Opfer gibt, muss Schroeder immer tiefer graben, um den Fall zu lösen.

Mein Kommentar:
Dies ist der erste Teil einer Reihe rund um den Privatdetektiv Steffen Schroeder. Der Autor Peter Braukmann hat einen flüssigen und angenhemen Schreibstil. Man ist sofort mitten im Geschehen und möchte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen.
Die Seiten fliegen nur so dahin. Es wird von Beginn an ein toller Spannungsbogen aufgebaut welcher bis zum Schluss erhalten bleibt. So liest man immer weiter, da man gespannt ist, was als nächstes passiert. Es gibt auch einige unerwartete Wendungen, welche mir besonders gut gefallen haben, da man so nie weiß in welche Richtung sich das Geschehen entwickelt.
Der Ermittler wird toll und herzlich dargestellt. Man lernt ihn im Laufe des Buches recht gut kennen und erfährt einiges von seinem Leben. Er liebt gutes Essen und man erfährt so auch interessantes über verschiedene Lokale in Meißen und Umgebung. Er kommt sehr sympathisch beim Leser an und hat auch so seine Ecken und Kanten. Man kann sich ihn gut vorstellen, da er vom Autor gut beschrieben wurde.
Dies wird auch durch die Erzählperspektive in der Ich Form unterstützt. So erfährt man auch den Grund seines Handelns.
Außerdem haben mir auch die Beschreibungen von Meißen und seiner Landschaft gefallen. Ich war zwar noch nie dort, konnte mir aber einige Orte richtig gut vorstellen.

Mein Fazit:
Ein gelungener Auftakt zu einer Reihe, welcher jetzt schon Lust auf den nächsten Band macht.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (59)
Tags: crystal meth, drogen, drogenschmuggel, meißen, mord, oberbürgermeister, privatermittler, rotlichtmillieu, schroeder, sex   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

206 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

liebe, daringham hall, roman, band 3, reihe: daringham hall

Daringham Hall - Die Rückkehr

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.12.2015
ISBN 9783404172283
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

422 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

england, liebe, erbe, familie, daringham hall

Daringham Hall - Das Erbe

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.04.2015
ISBN 9783404171378
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext)
Eine schicksalshafte Begegnung, ein lang verborgenes Geheimnis, ein verlorenes Erbe. Die Familienverhältnisse auf Daringham Hall im malerischen East Anglia geraten durcheinander, als der IT-Unternehmer Ben Sterling auf dem Gut auftaucht. Denn Ben ist der eigentliche Erbe - und nun sinnt er auf Rache an der Familie, die seine Mutter so schlecht behandelte. Doch dann verliert er durch einen Überfall das Gedächtnis und gewinnt einen ganz anderen Blick auf Daringham Hall und seine Bewohner. Als er sich auch noch leidenschaftlich in die Tierärztin Kate verliebt, weiß Ben nicht mehr, was er tun soll.

Mein Kommentar:
Ich habe das Buch zufällig in meiner Stammbibliothek gefunden. Da mich das Cover sofort angezogen hatte, durfte es mit zu mir nach Hause. :)

Ich habe das Buch innerhalb von 3 Stunden fertig gelesen gehabt. Es ist ein super Buch für zwischendurch. Man muss sich nicht intensiv auf das Buch konzentrieren um mitzukommen, es ist nicht übermäßig spannend und es gibt eigentlich keine unerwarteten Wendungen.

Die Autorin hat die Landschaft und die Gebäude ziemlich genau und detailliert beschrieben. Dadurch konnte ich mich gut ins Buch hinein versetzen und fühlte mich nach England versetzt.

Die Charaktere sind gut beschrieben und man erfährt einiges über sie. Im Laufe des Buches wird immer mehr Hintergrundwissen aufgedeckt und man lernt die Protagonisten besser kennen. Das Buch ist aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Es ist jedoch immer klar, wessen Sicht man gerade liest.

Es war eigentlich bereits am Anfang klar, wie das Buch ausgehen würde. Der Autorin ist es nicht so richtig gelungen, Spannung aufzubauen. Trotzdem ist das Buch eine nette Geschichte, die schön ist zu lesen.

Mein Fazit:

Mir hat das Buch gut gefallen. Ich werde auch den zweiten Teil noch lesen, da ich gespannt bin, wie es auf Daringham Hall weiter geht.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (59)
Tags: adel, amerikanischer geschäftsmann, amnesie, betrug, daringham hall, england, erbe, erbschaft, familie, familienzusammengehörigkeit, freundschaft, gedächtnisverlust, geheimnisse, liebe, lüge, rache, tierärztin, unfall, vaterschaft, wahrheit   (20)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

380 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 19 Rezensionen

vampire, hexen, fantasy, rachel morgan, kim harrison

Blutspur

Kim Harrison , Alan Tepper , Isabel Parzich
Flexibler Einband: 589 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 09.05.2011
ISBN 9783453528536
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext)
Rachel Morgans erster Fall kostet sie beinahe Kopf und Kragen: Kaum hat sie sich gemeinsam mit der Vampirin Ivy und dem vorlauten Pixie Jenks als Kopfgeldjägerin selbstständig gemacht, hat sie auch schon ein Killerkommando am Hals. Nur ein Mann kann ihr jetzt noch helfen, doch der ist dummerweise ihr Todfeind ...

Mein Kommentar:

Ich bin schon recht lange um diese Reihe herum geschwänzelt und war mir unsicher, ob ich denn ein Buch lesen sollte. Endlich habe ich mich dazu aufgerafft und das erste Buch gelesen. Diesr hat mir wirklich gut gefallen. 

Die Geschichte spielt eigentlich in unserer "normalen" Welt. Es gibt jedoch einige Veränderungen, durch den Wandel. Was genau dieser ist, werde ich nicht erklären, da sonst die Spannung ein wenig genommen wird. Diese Veränderungen machen das Buch jedoch gerade aus. Kim Harrison hat ein sehr schönes Setting in unserer bekannten Welt geschaffen.

Es kommen die ganz normalen, gängigen Fantasiewesen vor, wie zum Beispiel Hexen, Vampire, ... Jedoch spielen auch Pixies eine große Rolle.

Ich fand das Buch sehr spannend. Der Spannungsbogen wird am Anfang langsam, aber stetig aufgebaut und zueht sich das ganze Buch über. Es gab immer wieder Stellen, bei denen sich die Spannung nochmal verdoppel hatte.

Die Charaktere sind, meiner Meinung nach, gut ausgearbeitet und man erfährt einiges über sie. Es gibt jedoch auch einige geheimnisvolle Personen im Buch. Ich hoffe, dass man von diesen mehr in den nächsten Büchern lesen wird.

Am Anfang habe ich mich sehr schwer getan, beim Buch mitzukommen. Man wird gleich in eine andere Welt geworfen, mehr oder weniger ohne Vorbereitung. Nach den ersten 10 Seiten, war ich jedoch vom Buch gefesselt und gefangen.

Mein Kommentar:

Das Buch hat mir gut gefallen. Ich kann mir jedoch noch nicht ganz vorstellen, wie die weiteren Bücher aussehen könnten, da es doch ganze 15 Stück sind. Ich lasse mich jedoch gerne überraschen.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (15)
Tags: aufträge, cincinatti, fib, hexen, kopfgeldjäger, phantasie, pixie, rachel morgan, selbstständig, vampire   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

salzburg, mord, chefinspektor egger, scharfschütze, neid

Berge, Brotzeit, Bauernherbst

Walter Bachmeier
E-Buch Text: 307 Seiten
Erschienen bei Midnight, 03.04.2017
ISBN 9783958191112
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext):
Chefinspektor Egger ermittelt wieder Es ist Bauernherbst im Salzburger Land, und die Krimmler Bevölkerung feiert ihre bäuerlichen Traditionen mit einem großen Straßenfest. Doch die Idylle trügt. Während der Feierlichkeiten wird ein Attentat auf den Bürgermeister von Krimml verübt. Chefinspektor Egger, der mit seiner Familie ebenfalls das Fest besucht, ist sofort zur Stelle und übernimmt den neuen Mordfall. Der Bürgermeister hatte in seiner Stadt nicht viele Freunde. Als jedoch ein weiterer Toter gefunden wird, überschlagen sich die Ereignisse. Gleich zwei Morde zwingen Egger zum Handeln …

Mein Kommentar:
Dies ist der zweite Teil um Chefinspektor Egger von Walter Bachmeier. Leider habe ich den ersten Teil noch nicht gelesen, hatte aber keinerlei Verständnisprobleme, was ich sehr gut fand.
Mir gefällt der Schreibstil des Autors, welcher mir auch schon aus dem Buch "Mord in der Alpenvilla" bekannt war. Er hat eine lockere und leichte Schreibweise. Auch kommt der Dialekt in diesem Krimi nicht zu kurz, was ich für ein solches Buch sehr wichtig finde und auch gerne zum Lesen mag. Es war für mich auch kein Problem den Dialekt zu verstehen.
Die Personen finde ich sind toll beschrieben und auch die Landschaft kann man sich gut vorstellen. Man fühlt sich beim Lesen mitten im Geschehen. Mir hat besonders gut gefallen, dass der Chefinspektor seinen eigenen Kopf beim Ermitteln hat und macht, was er will. Er ist ein Ermittler mit Ecken und Kanten und als Leser findet man ihn auf Anhieb sympathisch.
Beim Krimi wurde die Spannung vom Anfang bis zum Ende aufrecht erhalten, da man nie weiß, was als nächtes passieren wird. Auch das Ende war nicht vorhersehbar. Mir gefällt es immer, wenn man als Leser miträtseln kann, wer der Mörder ist, was in diesem Krimi der Fall war. Auch die kurzen Einblicke aus Sicht des Täters waren aufschlussreich, verrieten aber nichts über seine Person. Eine gute Idee fand ich, dass diese Passagen kursiv geschrieben waren, sodass sie sich vom restlichen Text abhoben.
Trotz der Spannung gab es einige Szenen, die mich schmunzeln ließen, was meiner Meinung nach zu einem solchen Krimi dazugehört. Trotzdem hätte es ruhig noch mehr solche Szenen geben können.

Mein Fazit:
Ein unterhaltsamer Krimi, der Spannung und Humor beinhaltet und dem Leser ein kurzweiliges Lesevergnügen bereitet.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (72)
Tags: architekten, betrug, chefinspektor egger, mord, neid, salzburg, scharfschütze   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

136 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

demenz, amrum, familie, liebe, jugendliebe

Immer wieder im Sommer

Katharina Herzog
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 22.04.2017
ISBN 9783499291111
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(308)

567 Bibliotheken, 2 Leser, 8 Gruppen, 38 Rezensionen

vampire, vampir, betsy taylor, schuhe, humor

Süß wie Blut und teuflisch gut

Mary Janice Davidson , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 251 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 12.11.2007
ISBN 9783802581243
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext)
Betsy findet ihr neues Dasein als frisch gekrönte Königin der Vampire zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Um weiterhin ihrer Leidenschaft für teure Designerschuhe frönen zu können, braucht sie außerdem einen Job. Doch wer stellt schon eine Untote ein?

Mein Kommentar:
Dies ist der zweite Teil der Reihe um Betsy Taylor und er steht dem Ersten um nichts nach. Der humorvoll, sarkastische Schreibstil der Autorin bleibt erhalten und macht die Reihe zu etwas besonderem.

Betsy Taylor ist alles andere als gewöhnlich und vor allem ist sie kein gewöhnlicher Vampir. Sie hat eine nahezu krankhafte Sucht nach Designerschuhe und verabscheut obendrein noch ihr Dasein als Königin der Vampire. Betsy wird jedoch oftmals mit ihrer neuen Rolle konfrontiert, bis selbst sie zugeben muss, dass sie nicht viel Wahl hat.

Man erfährt mehr über die Nebencharaktere, jedoch bis jetzt noch nicht allzu viel. Allerdings hat man als Leser nun schon mehr Informationen über sie, als am Ende des ersten Buches.

Dieses Buch fand ich spannender, als das vorherige. Der Spannungsbogen wird am Anfang recht schnell aufgebaut und nimmt erst am Ende des Buches wieder ab.

Mein Fazit:
Ein guter zweiter Teil einer vielversprechenden Reihe. Die Handlung war sehr spannend. Ich bin nun gespannt, was mich im nächsten Band erwartet.

Ganz liebe Grüße,
Niknak

  (73)
Tags: betsy taylor, designerschuhe, familie, freundschaft, humor, königin, liebe, mord, phantasie, schuhe, sex, vampire, vampirkönigin   (13)
 
265 Ergebnisse