Leserpreis 2018

nirak03s Bibliothek

1.519 Bücher, 389 Rezensionen

Zu nirak03s Profil
Filtern nach
1519 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

184 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

"coco chanel":w=8,"paris":w=6,"parfüm":w=6,"liebe":w=5,"mode":w=3,"chanel nº 5":w=3,"frankreich":w=2,"20. jahrhundert":w=2,"trauer":w=2,"duft":w=2,"picasso":w=2,"parfum":w=2,"chanel":w=2,"modeschöpferin":w=2,"hutmacherin":w=2

Mademoiselle Coco und der Duft der Liebe

Michelle Marly
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.02.2018
ISBN 9783746633497
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

64 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"adelsfamilie":w=2,"caspian":w=2,"familie":w=1,"erster weltkrieg":w=1,"1. weltkrieg":w=1,"standesdünkel":w=1,"gutsbesitzer":w=1,"nachtfeuer":w=1,"greifenau":w=1

Gut Greifenau - Nachtfeuer

Hanna Caspian
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 27.12.2018
ISBN 9783426521519
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

"winterberg":w=1

Im Schatten des Mangrovenbaums

Liv Winterberg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 30.11.2018
ISBN 9783423262026
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

107 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 39 Rezensionen

"mafia":w=3,"prostitution":w=3,"argentinien":w=3,"luca di fulvio":w=3,"gewalt":w=2,"italien":w=2,"vergewaltigung":w=2,"buenos aires":w=2,"liebe":w=1,"mord":w=1,"historischer roman":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"drama":w=1,"historisch":w=1,"träume":w=1

Als das Leben unsere Träume fand

Luca Di Fulvio , Barbara Neeb , Katharina Schmidt
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.10.2018
ISBN 9783404176007
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

102 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"band 3":w=2,"familiensaga":w=2,"ostpreußen":w=2,"serie":w=1,"fortsetzung":w=1,"historische romane":w=1,"www.die-rezensentin.de":w=1,"flucht und vertreibung":w=1,"prignitz":w=1,"renk":w=1,"ulrike renk":w=1,"murmelito 2018":w=1,"fennhusen":w=1,"ostpreußensaga":w=1

Die Zeit der Kraniche

Ulrike Renk
Flexibler Einband: 515 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746633565
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

65 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"ostpreußen":w=3,"reihe":w=2,"weihnachten":w=2,"roman":w=1,"serie":w=1,"historisch":w=1,"familiensaga":w=1,"pferd":w=1,"wunder":w=1,"band 4":w=1,"hist. roman":w=1,"1925":w=1,"pferdezucht":w=1,"fennhusen":w=1,"rtstzung":w=1

Das Fest der kleinen Wunder

Ulrike Renk
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 14.09.2018
ISBN 9783352009150
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"band 1":w=1,"novizin":w=1,"mitgift":w=1,"mittelalterliches england":w=1,"kloster st. frideswide":w=1,"schwester frewisse":w=1

Die Novizin. Mord im Jahr des Herrn 1431: Historischer Kriminalroman (Schwester Frevisse ermittelt 1)

Margaret Frazer
E-Buch Text: 293 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 01.09.2018
ISBN 9783841215604
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"mell":w=1

Marienfelde

Corinna Mell
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 27.12.2018
ISBN 9783426306413
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

25 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

"spannung":w=1,"thriller":w=1,"rache":w=1,"frankfurt":w=1,"zu tolle hauptperson":w=1

Blinde Rache

Leo Born
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.12.2018
ISBN 9783404178711
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mara Billinsky kehrt zurück in ihre Heimatstadt Frankfurt. Sie ist die neue Kommissarin im Morddezernat. Aber ihr Äußeres sorgt dafür, dass sie mit Argwohn betrachtet wird. Tattoos und schwarze Kleidung tragen dazu bei, dass die Kollegen ihr mit Misstrauen begegnen. Auch ihr Chef steht ihr nicht wohlwollend gegenüber. Keiner traut ihr zu, einen Mord aufzuklären. Die junge Frau muss sich um Wohnungseinbrüche kümmern. Aber Mara wäre nicht Mara, würde dies sie davon abhalten zu ermitteln. Auf eigene Faust macht die Kommissarin sich auf den Weg.


Mit Mara Billinsky ist eine neue Ermittlerin in Frankfurt eingetroffen. „Blinde Rache“ ist der Auftakt einer neuen Thriller-Reihe. Frau Billinsky ist eine Protagonistin mit so einigen Ecken und Kanten. Sie hat in ihrem Leben schon viel durchmachen müssen. Was genau erfährt der Leser erst so nach und nach.


Mara wird als Mensch geschildert, die in der Gesellschaft aneckt und als Kommissarin nicht ernst genommen wird. Ihre äußere Erscheinung trägt viel dazu bei und zeigt dabei auch auf, wie schnell Vorurteile entstehen und für Verurteilung sorgen. Aber auch ihr Verhalten verschafft ihr nicht nur Freunde. Sie ermittelt auf eigene Faust und will beweisen, dass sie ihren Job versteht. Mir hat gut gefallen, wie verbissen sich die junge Frau durchkämpft. Gerade weil sie nicht so perfekt ist und aus der üblichen Norm herausfällt, mag ich sie.


Vielleicht ist das Auftreten ihrer Kollegen ihr gegenüber schon fast ein bisschen zu viel, um glaubwürdig zu wirken. Schließlich ist Mara neu auf dem Revier und warum sollten dann alle Kollegen gleich gegen sie sein? Nur an ihrem Äußeren kann man dieses Verhalten schwerlich festmachen. Die Vermutung liegt nahe, dass es eine Vorgeschichte in Frankfurt gibt. Vielleicht wird diese ja in den nächsten Fällen noch genauer beleuchtet und sorgt dann für Klärung. Für Mara heißt es die Zähne zusammenbeißen und durch. Der Leser wird dafür mit einem spannenden Thriller belohnt. Denn die Mordserie und die Jagd nach dem oder die Täter ist spannend erzählt. Mit Mara tritt keine perfekte Frau auf den Plan dafür aber eine starke Ermittlerin. Sie nimmt den Leser mit ins nächtliche Frankfurt und auf die Jagd nach dem Verbrechen.


„Blinde Rache“ ist ein durch und durch spannender Thriller mit Protagonisten, die für Überraschungen sorgen. Mich hat die Kommissarin Mara Billinsky überzeugt und ich bin gespannt, was die junge Frau noch erleben wird.

  (42)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"liebe":w=7,"england":w=6,"historischer roman":w=5,"angelsachsen":w=5,"jugendbuch":w=4,"normannen":w=4,"spion":w=3,"normandie":w=3,"1066":w=3,"schlacht von hastings":w=3,"krieg":w=2,"historisch":w=2,"11. jahrhundert":w=2,"priska lo cascio":w=2,"das herz des sternenbringers":w=2

Das Herz des Sternenbringers

Priska Lo Cascio , bürosüd° GmbH
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.03.2014
ISBN 9783522201834
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

107 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"gutshof":w=5,"pommern":w=3,"hinterpommern":w=3,"erster weltkrieg":w=2,"1. weltkrieg":w=2,"caspian":w=2,"hanna caspian":w=2,"greifenau":w=2,"liebe":w=1,"historischer roman":w=1,"band 1":w=1,"opfer":w=1,"historie":w=1,"adel":w=1,"familiensaga":w=1

Gut Greifenau - Abendglanz

Hanna Caspian
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2018
ISBN 9783426521502
Genre: Historische Romane

Rezension:

Gut Greifenau liegt in Hinterpommern, weit ab vom modernen Berlin des Jahres 1913. Für die Grafenkinder Konstantin und Katharina ist es schwer, sich den alten Gewohnheiten ihrer Eltern anzupassen. Sie wollen hinaus in die Welt, das Neue sehen und erleben. Konstantin möchte das Landgut auf den technisch neuesten Stand bringen und kämpft nicht nur gegen seinen Vater. Auch seine Verbindung zu der Dorflehrerin Rebecca Kurscheidt steht unter keinem guten Stern.

Für Katharina ist es sogar noch schwieriger. Die junge Frau soll einen Neffen des Kaisers heiraten, aber sie hat ganz andere Pläne. Während die Sorgen auf Greifenau immer größer werden, steuert die Welt auf eine noch viel größere Katastrophe zu.


„Gut Greifenau Abendglanz“ ist der Auftakt einer Trilogie. Hanna Caspian schildert von den Menschen, von ihren Schicksalen, von dem Leben auf einem Landsitz und in der Dorfgemeinschaft. Sie erzählt von der Oberschicht, aber genauso von den einfachen Menschen, die auf dem Gut arbeiteten und auf das Wohlwollen der Grafenfamilie angewiesen waren.


Die ersten Seiten sind mir etwas schwergefallen, ich fand die Lektüre am Anfang etwas zu seicht. Erst so langsam entfaltet sich die eigentliche Geschichte. Caspian stellt ihre Protagonisten vor und erst so nach und nach kommen die einzelnen Charaktere ans Licht. Ich kann nicht genau bestimmen, ab welchem Zeitpunkt mich die Story nicht mehr losgelassen hat. Letztendlich habe ich „Abendglanz“ in nur drei Abenden gelesen und fühlte mich gut unterhalten. Nicht nur das Leben des Adels wird beschrieben, sondern sehr viel mehr das ganze drum herum. Davon, wie die Menschen lebten, die die ganze Arbeit zu leisten hatten. Aber auch davon, wie schwer es war, so einen Betrieb am Laufen zu halten. Die Autorin hat die Atmosphäre auf dem Gut gut eingefangen. Es fällt leicht, mit den Charakteren zu gehen. Sie sorgt aber auch für Spannung, gerade weil die Geschichte sich langsam entfalten darf.


Dann sind da die jungen Leute, die sich verlieben und alles daran setzten, ihre Liebe auch leben zu können. Es stellt sich aber als nicht so einfach heraus. Konstantin muss für seine Liebe kämpfen und sich auch die Frage gefallen lassen, wie groß sind die Standesunterschiede. Auch Katharina, die noch sehr jung ist, muss sich dieser Frage stellen. Kann sie für die Liebe die Familie aufgeben oder folgt sie den Anweisungen der Mutter? Auch wenn die Geschichte leicht und locker verpackt ist, schnell wird klar, so einfach war das Leben damals nicht. Nicht für die Menschen, die ihr Leben als Dienstpersonal verbrachten und auch nicht für die privilegierte Oberschicht. Dann kommt noch dazu, dass über alle sich die große Katastrophe anbahnt. Die Autorin hat diese Details, gekonnt in das Leben der Menschen von Gut Greifenau einfließen lassen. Es klingt schlüssig.


Die Aufmachung des Taschenbuchs lässt auch keine Wünsche offen, es gibt Karten von Pommern und Greifenau, ein Personenregister und ein abschließendes Nachwort klären Fiktion und Wahrheit.


„Gut Greifenau Abendglanz“ ist ein gelungener Start dieser Trilogie. Es beginnt in ruhigen Bahnen und endet damit, dass man eigentlich sofort weiterlesen möchte. Ich habe die Protagonisten in mein Leseherz geschlossen. Ich bin gespannt, ob Konstantin und Katharina oder die Dorflehrerin Rebecca und die vielen Menschen in ihrem Umfeld, ihre Ziele erreichen werden. Ich möchte wissen, wie es mit dem Gut weitergeht. Auch wie die einfachen Menschen von Greifenau weiterleben, in dem Krieg, der nun kurz bevorsteht. „Gut Greifenau“ gute Unterhaltung aus Pommern.



  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"mythologie":w=2,"nibelungen":w=1,"nibelungenlied":w=1,"drachentöter":w=1,"deutsche sage":w=1

Krähen über Niflungenland

Gunnar Kunz
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Edition Roter Drache, 14.08.2017
ISBN 9783946425359
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Sage der Nibelungen dürfte bekannt sein. Das Leben von Grimhild, Sigfrid, Hagen, Brünhild und Gunter, bestimmen das Bild des Nibelungenliedes. Der Autor Gunnar Kunz erzählt genau diese Legende auf seine eigene Art neu. Auch wenn die Nibelungensaga als Vorbild dient und der Erzählstil einen förmlich mitreißt, konnte es mich nicht von Anfang an überzeugen. Ich ging mit dem Gedanken an das Buch, einen historischen Roman zu lesen. Während die Geschichte sich entwickelte, kam ich mehr und mehr zu dem Schluss, es in die Sagen und Mythenwelt zu platzieren, so man denn einen Roman überhaupt einem bestimmten Genre zuschreiben muss.


Kunz hat die Sage der Nibelungen wundervoll erzählt. Er lässt die nordischen Göttersagen mit einfließen. Bleibt dabei aber der ursprünglichen Sage trotzdem treu. Der Autor hat seine Geschichte ins 5. Jahrhundert gelegt und damit viel Raum für Mythen und Legenden geschaffen. Von dem christlichen Glauben wird genauso erzählt, wie von den alten Göttern. Der Glaube spielt eine große Rolle und fließt gekonnt in die Handlung ein. So wundert es mich nicht, dass Odin zur großen Jagd ruft, auch Lieder aus der Edda werden gesungen. Ich habe diese Szenen gern gelesen, ich mag Geschichten aus der nordischen Mythologie. Es passte hier überzeugend zur Handlung.


Der Autor berichtet von den Heldentaten Sigfrids. Er erzählt von den großen Taten und auch von seinem Tod. Es hat Spaß gemacht, diese Szenen zu lesen. Es stellt sich das Gefühl ein, genauso könnte es gut gewesen sein, wenn man denn an die alten Götter und ihre Macht glaubt. Aber was wohl viel wichtiger ist, der Autor nimmt einen mit auf ein schönes Abenteuer. Ich fühlte mich wunderbar unterhalten und habe mit Sigfrid gegen den Drachen gekämpft, mit Brünhild um ihre verlorene Liebe getrauert und war gleichzeitig mit Grimhild auf Rache. Sogar der düstere Hagen hat mich berührt.


Auch wenn ich am Anfang ein klein wenig Probleme hatte, ich ging mit anderen Erwartungen an die Geschichte heran, war ich spätestens nach dem zweiten Kapitel voll dabei.


„Krähen über Niflungenland“ ist eine Geschichte über die große Sage der Nibelungen. Sie ist berührend und mitreißend. Einmal begonnen, lässt sie einen nicht mehr los. Gunnar Kunz, ein Autor, den ich mir merken werde, denn am Ende hat er mich von seiner Geschichte überzeugt und mir wunderbare Lesestunden beschert.


  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"krimi":w=1,"spannend":w=1,"nordsee":w=1,"selbsthilfegruppe":w=1,"juist":w=1,"lebendige charaktere":w=1,"neues ermittlerteam":w=1

Juister Herzen. Ostfrieslandkrimi

Sina Jorritsma
Buch: 180 Seiten
Erschienen bei Klarant, 12.12.2018
ISBN 9783955739119
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Antje Fedder ist auf Juist geboren und hat beschlossen, in der Heimat ihren Beruf auszuüben. Ihr zur Seite wurde nun Roland Witte gestellt. Was will der Mann auf ihrer Insel? Zunächst ist Antje von dieser Unterstützung nur wenig begeistert. Doch gleich am ersten Tag wird eine Leiche gefunden. Die tote Frau lag im Bett eines Feriengastes. Woran sie verstarb, ist auf den ersten Blick nicht festzustellen. Auch nicht, ob die Selbsthilfegruppe, die die Wohnung gemietet hatte, etwas mit dem Tod der Frau zu tun hat. Überhaupt stellen sich den beiden Ermittlern eine Menge Fragen. Die Bewohner der besagten Ferienwohnung gehören einer Selbsthilfegruppe an, deren Mitglieder die große Liebe verloren zu haben glauben. Clemens Vogt ist der Leiter dieser Gruppe und verspricht seinen Mitgliedern Heilung. Aber stimmt das auch? Vielmehr weckt dieser Mann Zweifel bei Antje und Roland. Wer sind diese Menschen? Was haben sie mit der Toten gemeinsam? Warum ausgerechnet hier auf Juist? Fragen, die Antje klären will.


„Juister Herzen“ ist der Auftakt einer neuen Krimireihe von Sina Jorritsma und für mich zugleich mein erstes Buch dieser Autorin.


Mit diesem ersten Fall auf der Ostfrieseninsel hat sie mich gleich überzeugt. Ihr Erzählstil ist angenehm zu lesen. Jorritsma versteht es, Atmosphäre zu erzeugen. Die beschauliche Ferieninsel Juist tauchte sozusagen vor meinen Augen auf. Die Beschreibungen der Insel, der Menschen und der Landschaften waren gerade ausreichend, um sich alles vorstellen zu können. Gleichzeitig beschreibt Frau Jorritsma das Vorgehen der beiden Polizisten. Diese beiden müssen sich erst näher kennenlernen, es ist ja erst der erste Arbeitstag für Roland Witte auf der Insel. Gemeinsam machen sie sich an die Arbeit und klären den Fall auf.


Die Autorin hat ihre Spuren so gelegt, dass man nicht unbedingt schon nach den ersten Seiten den Täter ausfindig gemacht hat. Sicherlich ist die Beziehung, die Antje und Roland zueinander haben werden leicht vorhersehbar, aber wer weiß, vielleicht hat die Autorin auch noch in den nächsten Teilen ein paar Überraschungen parat. Ich bin gespannt, wie sich die Beziehung dieser Polizisten entwickeln wird, ob so wie von mir gedacht, oder doch ganz anders. In jedem Fall lohnt es sich, „Juister Herzen“ zu lesen, wenn man diese Art von Krimis mag. Ich fühlte mich gut unterhalten.

  (49)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

64 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"historischer roman":w=4,"liebe":w=3,"intrigen":w=3,"rheinbach":w=3,"verräter":w=2,"seide":w=2,"tuchhändler":w=2,"17. jahrundert":w=2,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"historie":w=1,"soldaten":w=1,"dreiecksbeziehung":w=1,"eifel":w=1,"flammen":w=1

Flammen und Seide

Petra Schier
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 18.12.2018
ISBN 9783499273551
Genre: Historische Romane

Rezension:

Es herrscht Krieg im Jahre 1673 in Rheinbach. Madlen Thynen ist die Tochter eines Tuchhändlers. Sie nimmt diese Aufgabe sehr ernst. Madlen unterstützt den Vater, wo sie nur kann, aber sie kann nicht umhin, diesen Konflikt zu ignorieren. Ausbleibende Warenlieferungen machen der Familie zu schaffen. Auch ihre bevorstehende Hochzeit kann sie nicht von ihren trüben Gedanken abbringen. Der Krieg hat die Stadt erreicht, spätestens als ein Trupp des Fürstbischofs Bernhard von Galen eintrifft. Der Hauptmann dieses Trupps, Lucas Cuchenheim, soll einen Verräter ausfindig machen. Lucas ist ein alter Freund von Madlen und ausgerechnet ihr Verlobter Peter soll ihm helfen, den Verräter zu finden. Plötzlich sieht Madlen sich zwischen der Vergangenheit und der Zukunft hin und her gerissen, wie wird sie sich entscheiden?


In „Flammen und Seide“ erzählt Petra Schier die Geschichte einer jungen Frau, die ihre Zukunft selbst gestalten möchte. Madlen ist ein eigenwilliger Charakter. Sie weiß was sie will und kann sich durchsetzen. Eigentlich hat die junge Frau ihr Leben fest geplant, als plötzlich alles infrage gestellt wird. Nicht nur der Krieg bringt ihre Welt zum Wanken.


Die Autorin hat ihre Protagonisten gut ausgearbeitet und dabei liebevoll Gestalt annehmen lassen. Sie zeichnet sie nicht nur nach gut oder böse, sondern hat gleich mehrere Facetten für sie parat.


Die Geschichte entwickelt sich so nach und nach. Es gibt Geheimnisse aus der Vergangenheit, die langsam ans Licht kommen. In kleinen Rückblenden erfährt der Leser von den Zusammenhängen und den Dingen, die nur Madlen, Lucas und Peter wissen können. So nach und nach kommt alles ans Licht. Mir hat diese Art des Erzählens gut gefallen. Die Spannung steigert sich dadurch so nach und nach. Auf diese Weise konnte ich mich gut in die Protagonisten hineindenken. Es wird deutlich, dass eine Tat in der Vergangenheit, zu dem Handeln in der Zukunft führen kann.


Der Erzählstil ist dabei locker und flüssig zu lesen. Die Autorin hat ein Händchen dafür, die Vergangenheit lebendig werden zu lassen. Es entstehen Bilder im Kopf und so ist man als Leser mitten dabei.


Am Ende klärt ein kleines Glossar noch einige fremde Begriffe, genauer gesagt die beschriebenen Bräuche. Gleich zu Beginn gibt es ein Personenregister, welches die historischen Protagonisten von den fiktiven unterscheidet und eine kleine Karte Rheinbachs ist auch vorhanden. Ein Nachwort bildet dann den Schluss. Hier werden noch einmal Wahrheit und Fiktion getrennt.


„Flammen und Seide“ ist ein schöner historischer Liebesroman, der die Geschichte dreier Menschen erzählt. Er handelt von der Liebe aber auch vom Krieg in dieser Epoche. Berührend erzählt die Autorin, was Krieg aus den Menschen machen kann, wie sie ihr Leben und Überleben gestalten. Dabei ist aber das Leben von Madlen, Lucas und Peter vordergründig. Mir hat gut gefallen, wie Petra Schier ihre Geschichte lebendig werden lässt. Einmal begonnen konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Suchtfaktor!


  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"österreich":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"deutschland":w=1,"geheimnis":w=1,"erste liebe":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"familiensaga":w=1,"küche":w=1,"roma":w=1,"koch":w=1,"schafe":w=1,"konfrontation mit der vergangenheit":w=1,"beate maxian":w=1,"bäuerliches leben":w=1

Das Geheimnis der letzten Schäferin

Beate Maxian
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.11.2018
ISBN 9783453422995
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"dempf":w=1

Das Gold der Fugger

Peter Dempf
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2018
ISBN 9783404177684
Genre: Historische Romane

Rezension:

Anfang des 16. Jahrhunderts war der Beruf der Fuhrwerker noch mit erheblichen Strapazen verbunden. Agnes` Vater war mit Leib und Seele Fuhrwerker und der Familie Fugger treu ergeben. Aber dann wird er des Diebstahls beschuldigt und alle Beweise sprachen gegen ihn. Er wurde hingerichtet, nur seine Tochter ist von seiner Unschuld überzeugt. Sie will herausfinden, was wirklich geschah und ob der junge Patrizier Georg Sultzer ihren Vater zurecht beschuldigt hat oder ob er gelogen hat. Wieder macht sich ein Tross auf den Weg nach Prag, doch diesmal folgt Agnes ihm. Der Weg von Augsburg nach Prag ist weit und gefährlich. Kann Agnes diese Prüfung bestehen?


Peter Dempf erzählt eine spannende und abwechslungsreiche Geschichte aus dem 16. Jahrhundert. Das Leben als Fuhrwerker war nicht einfach, viele Mühen kostete es, um von einer Stadt in die nächste zu gelangen. Die Männer kämpften nicht nur mit den schweren Wagen, den unbefestigten Wegen, sondern sie mussten sich auch gegen Diebesgesindel behaupten. Genau diese Situationen hat der Autor in eine spanende Geschichte gepackt.


Agnes schließt sich diesem Tross an, um mehr über die Hintergründe zu erfahren, die zum Tod ihres Vaters geführt haben. Natürlich geht auch immer die Frage nach dem Gold mit. Wo ist es? Wer hat es? Und warum ist es im Tross versteckt?

Soweit ist die Handlung auch nachvollziehbar, allerdings gibt es schon die eine oder andere Szene, die eben nicht ganz so stimmig war. Zum Beispiel wird auf der einen Seite erzählt, dass ihr Kleid nur noch aus Fetzen bestand und sie fast nicht mehr bedeckte, aber dann konnte es sich noch im Wasser aufblähen und sie so an der Oberfläche halten. Von solchen Szenen gab es einige, die ich nicht ganz so stimmig fand, die Dramatik der Geschichte aber weitergebracht hat.

Da mir der Erzählstil des Autors gut gefällt und ich die Geschichte spannend fand, konnte ich über diese kleinen Unstimmigkeiten hinweg lesen und sie haben auch nicht meinen Lesespaß getrübt.

Der Autor hat es durchaus geschafft, mich zu fesseln. Seine Beschreibungen der Landschaft, der Taten der Männer waren dazu angetan sich Bilder vorstellen zu können. Auch sind seine Beschreibungen der historischen Begebenheit und des Lebens dieser Zeit glaubwürdig.


Ein kleines Personenregister zu Beginn stellt die Protagonisten kurz vor, ein Nachwort klärt Fiktion und Wahrheit und ein Glossar die fremden Begriffe. Wobei das Glossar eher klein gehalten ist, und wer öfter historische Romane liest, wird die Begriffe auch bereits kennen.


„Das Gold der Fugger“ ist ein schöner Abenteuerschmöker, der davon erzählt, wie Waren im 16. Jahrhundert transportiert wurden. Das Leben wird authentisch erzählt und mit Agnes fehlt auch nicht der weibliche Charme. Ein Roman, der mich gut unterhalten hat.

  (57)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"england":w=1,"frühmittelalter":w=1,"historischer roman <mittelalter>":w=1

Das purpurne Herz

Joanna Courtney , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.08.2017
ISBN 9783442485703
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"liebe":w=3,"einsamkeit":w=2,"glück":w=2,"freundschaft":w=1,"vergangenheit":w=1,"hilfe":w=1,"schatten":w=1,"ängste":w=1,"happy end":w=1,"blumen":w=1,"schuldgefühle":w=1,"neubeginn":w=1,"menschlichkeit":w=1,"unterstützung":w=1,"nächstenliebe":w=1

Juli verteilt das Glück und findet die Liebe

Tanja Kokoska
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.11.2018
ISBN 9783453422537
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"historischer roman":w=1,"trilogie":w=1,"schottland":w=1,"band 3":w=1,"unabhängigkeit":w=1,"seri":w=1,"robert the bruce":w=1,"robyn young":w=1

König des Schicksals

Robyn Young ,
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.12.2015
ISBN 9783734100765
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"mittelalte":w=2,"ritter":w=1,"adel":w=1,"deutsche geschichte":w=1,"brandenburg":w=1,"meißen":w=1,"friedrich barbarossa":w=1,"sabine ebert":w=1,"schwert und krone":w=1,"barbarrossa":w=1,"zeit des verrats":w=1

Schwert und Krone - Zeit des Verrats

Sabine Ebert
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.11.2018
ISBN 9783426654453
Genre: Historische Romane

Rezension:

Aachen 1152, Friedrich von Schwaben hat es geschafft, er sitzt auf dem Thron von Karl dem Großen. Er ist jetzt König! Aber noch ist er nicht ganz am Ziel, als Nächstes steht die Kaiserkrone auf seinem Plan. Wie er diese Krone erlangte und welche Wege er dafür gehen musste, genau dies erzählt uns nun Sabine Ebert in ihrem dritten Band von „Schwert und Krone“. Der Titel dieses Teils trägt den Namen „Zeit des Verrats“. So wundert es nicht, dass der Hauptaugenmerk auf Verrat, Intrigen und Machtgier liegt.


Die Autorin schildert die Ereignisse dieser Jahre detailgenau und so spannend, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen mochte. Es beeindruckt mich immer wieder, wie viele Protagonisten dieser Epoche die Autorin gefunden hat. Sie schildert die Schicksale von Frauen, die längst in Vergessenheit geraten sind. Hier bekommen sie ein Gesicht. Auch wenn die Geschichte um Kaiser Friedrich I. bekannt ist, Frau Ebert schafft es scheinbar mühelos Spannung einzubauen und vor allem, Neues zu erzählen. Ich habe einige historische Personen kennengelernt, die mir so noch nicht begegnet waren.


Die Autorin erzählt von Frauen, die um ihr Leben kämpften. Gerade Frauen hatten es schwer sich zu behaupten, aber es gab einige, die es geschafft haben, ihre Männer um die Finger zu wickeln und sie so beraten konnten, dass es gut für sie war. Frau Ebert schildert dies authentisch und glaubwürdig.


Der Hauptaugenmerk liegt natürlich bei Friedrich. Sein Weg, Kaiser zu werden und auch zu bleiben, war schwer. Glaubwürdig erzählt Frau Ebert von Friedrich, dem Mann, dem König und dem Kaiser. Denn er war nicht nur Kaiser, sondern vor allem auch Mensch. Er hatte Ängste und Sorgen. Diese Seite dieses Mannes wird geschildert. Wobei ich mir schon gewünscht hätte, ein klein wenig mehr von Friedrich zu lesen. Er ist zwar allgegenwärtig aber im Handeln nicht immer dabei, sondern mehr der Mann im Hintergrund, der die Fäden in der Hand hält.


Dadurch, dass dieser Teil auch wieder nur 5 Jahre der Zeit umfasst, kann sich die Autorin die Zeit nehmen, ihre Protagonisten genau zu schildern. Dies führt dazu, dass man als Leser ein genaues Bild dieser Zeit bekommt. Es wird geschildert, wie Friedrich Kaiser wurde, aber auch, wie die anderen Häuser an Macht gewannen oder verloren. Ganz nebenbei erfährt man auch noch, was politisch noch in Europa los war. Auch in Dänemark wird um eine Krone gekämpft.


Dass die Autorin für diese Bücher gut recherchiert hat, ist in jeder Seite zu spüren. Die Liebe zum Detail und die Genauigkeiten der Abfolge der Taten tragen maßgeblich dazu bei, dass dieses Buch Lesevergnügen pur ist.


„Zeit des Verrats“ ist eine weitere Folge, die dem Leser die Geschichte des 12. Jahrhunderts näher bringt. Gut gefallen hat mir, dass die Autorin alle Seiten zu Wort kommen lässt. Die Kirche, die ihre Ziele verfolgt, die Adelsfamilien, die um ihre Macht kämpfen und auch das einfache Volk sind vertreten. Spannend sind die einzelnen Handlungsstränge zu einem großen Ganzen zusammengeflochten worden und garantieren beste Unterhaltung. Ich hatte spannende Lesestunden und warte jetzt schon sehnsüchtig auf Band 4 und bin gespannt, wie es mit Kaiser Friedrich und den Adelshäusern der Deutschen weitergeht.


  (54)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"napoleon":w=1,"französische revolution":w=1,"ettenheim":w=1

Die Rose des Herzogs

Marita Spang
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2018
ISBN 9783426520222
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Französische Revolution bestimmt das Leben am Ende des 18. Jahrhunderts. Die Menschen wünschen sich Freiheit und Gleichheit, aber es ist ein harter Kampf um dieses Gut. Charlotte de Rohan-Rochefort lebt in diesen Zeiten. Sie verliebt sich und kann allen Widrigkeiten zum Trotz, eine Verlobung durchsetzen. Aber das Glück ist nicht auf ihrer Seite. Ihr Verlobter folgt seinen Idealen und verliert dabei sein Leben. Erst einige Jahre später erlaubt sich Charlotte eine neue Liebe und eine neue Hoffnung auf ein Leben, aber die Revolution und ihre Folgen machen ihr einen Strich durch ihr Leben. Aber sie hält fest an ihrer Liebe zu Louis-Antoine von Bourbon-Condé und erlebt mit ihm Höhen und Tiefen.


Der Titel „Die Rose des Herzogs“ klingt zu nächst mal so, als würde es sich um einen Liebesroman im historischen Gewand handeln. Sicher ist es auch eine Liebesgeschichte, aber eine mit historischem Wissen. Erzählt wird das Leben der Charlotte Rohan-Rochefort. Sie lebte im 18. Jahrhundert und ist vielleicht nicht so bekannt wie so manch andere adlige Dame dieser Zeit. Dafür war ihr Leben aber spannend und traurig zu gleich. Marita Spang hat dieser Frau ein Gesicht gezeichnet, ihr Leben eingehaucht. Vor dem Hintergrund der Französischen Revolution und ihren Folgen erzählt die Autorin aus dem Leben dieser Frau. Von ihrer Liebe zu Louis-Antoine und von ihrem Kampf am Leben zu bleiben und nicht zwischen den Fronten aufgerieben zu werden. Gerade ihre Beziehung zu diesem Mann, ist geprägt von Ängsten aber auch erfühlt von Liebe.


Über die Zeit der Revolution und die Herrschaft Napoleons habe ich sicher schon einiges gelesen oder im TV gesehen, aber so intensiv, wie hier geschildert, dann eben doch noch nicht. Die Autorin erzählt von den Menschen dieser Zeit, wie sie nicht nur die Revolution erlebten, sondern mit ihr lebten. Es gab interessante Einblicke in die Zeit danach und die Machtergreifung Napoleons. Mich hat die Vielzahl der Protagonisten beeindruckt und vor allem das ganze Wissen, welches diese Geschichte begleitet. Gekonnt hat Marita Spang ihr historisches Wissen mit ihrer fiktiven Geschichte verwoben. Der Erzählstil ist dabei leicht zu lesen, und um die Orientierung nicht zu verlieren, stehen vor jedem Kapitel die Jahreszahlen.


Ein Personenregister, Karten, sowie ein ausführliches Nachwort mit Zeittafel, Glossar der fremden Begriffe und Quellenverzeichnis ist ebenfalls vorhanden. Es war interessant zu lesen, was Fiktion war und wie viel Wahrheit in dieser Geschichte drin steckt.


„Die Rose des Herzogs“ ist ein historischer Roman, der mit einigen spannenden Details über die Zeit des Endes, des 18. Jahrhunderts in Europa daher kommt. Es hat Spaß gemacht aus dem Leben von Charlotte Rohan-Rochefort zu lesen, auch wenn es nicht immer leicht war. Die Frau hatte ein bewegendes und gleichzeitig auch trauriges Leben. Aber sie hat die Hoffnung niemals aufgegeben und ihre Möglichkeiten gut genutzt. Ich habe sie gern ein Stück ihres Weges begleitet. Ihre Liebe zu Louis-Antoine hat mich berührt. Am Ende war ich traurig, sie gehen lassen zu müssen.

  (60)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"hamburg":w=1,"band 2":w=1,"historische romane":w=1,"carsta":w=1,"hansen-saga":w=1

Eine neue Zeit

Ellin Carsta
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 02.10.2018
ISBN 9782919801541
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Schwarze Hofmännin

Klemens Ludwig
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knecht, Josef, 01.03.2010
ISBN 9783782009126
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Prinzessin der Kelche

Pia Rosenberger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 11.10.2018
ISBN 9783740804480
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

181 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 99 Rezensionen

"schottland":w=16,"highlands":w=8,"historischer roman":w=4,"geheimnisse":w=4,"liebe":w=3,"geheimnis":w=3,"spuk":w=3,"herrenhaus":w=3,"fallsucht":w=3,"geschichte":w=2,"historisch":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"mythen":w=2,"highland":w=2,"melodien":w=2

Die Melodie der Schatten

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2018
ISBN 9783404177745
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
1519 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.