nodis Bibliothek

231 Bücher, 227 Rezensionen

Zu nodis Profil
Filtern nach
231 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

nizzza, kameradschaft, erpressung, finanzbeamter, folter

Doppelter Tod

Michelle Cordier
E-Buch Text: 353 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 01.12.2015
ISBN 9783958244016
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Damien Pomelli, Millionärssohn und ehemaliger Fremdenlegionär arbeitet jetzt in Nizza als Streitschlichter. Als zwei seiner ehemaligen Kameraden tot aufgefunden werden, wird auch er zu einem Verdächtigen der Polizei.

Spannende Mordfälle, sympathische Ermittler und die wunderbare Kulisse Nizzas als Handlungsort haben mir unterhaltsame und mitreißende Lesestunden beschert. Der Handlungsort wurde sehr gut beschrieben, man fühlte sich regelrecht in diese Gegend versetzt. Auch sonst ist in diesem Krimi so ziemlich alles vertreten. Sympathische aber auch undurchsichtige Protagonisten, packende Mordfälle, viele Verwicklungen und falsche Fährten und sogar die Liebe kommt hier nicht zu kurz.

Der Krimi liest sich leicht und flüssig und bis auf ein paar kurze Abschnitte war er für mich auch durchweg sehr spannend geschrieben. Am Anfang konnte man nur miträtseln, oft wurde man bei der Aufklärung der Mordfälle auf eine falsche Fährte gelockt. Nach und nach bekam man dann immer mehr Klarheit auf welcher Seite die Verdächtigen denn nun wirklich stehen. Noch interessanter wurden für mich die Ermittlungsarbeiten durch die beiden doch sehr grundverschiedenen Protagonisten Vidal und Pomelli, die zwar das gleiche Ziel verfolgen die Morde aufklären zu wollen, aber doch nicht immer einer Meinung sind.

Die packende Story, Nizza als eindrucksvoller Schauplatz der Morde, ein angenehmer Schreibstil und interessante Protagonisten haben mich bei diesem Buch gut unterhalten.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

nizza, krimi-reihe, karneval, wunderschöne atmosphäre, mord

Mord hinter Masken

Michelle Cordier
E-Buch Text: 349 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 01.08.2016
ISBN 9783958247673
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Nizza zur Karnevalszeit wird das Model Zoe tot aufgefunden. Kommissar Vidal soll mit seinem Team den Mord aufklären. Auch Damien Pomelli, Sohn aus reichem Haus und ehemaliger Fremdenlegionär mischt bei den Ermittlungsarbeiten mit, nicht immer zur Freude von Kommissar Vidal. Doch Damien kannte die Tote und auch sein bester Freund Robert, Zoes Cousin ist bei der Aufklärung mit dabei.

Schon beim Anblick des Covers wird man in Urlaubsstimmung versetzt. Strahlend blauer Himmel, eine wunderschöne Umgebung und die bildhafte und leichte Schreibweise der Autorin entführten mich direkt nach Nizza. In Nizza herrscht zur Karnevalszeit ein buntes Treiben, doch getrübt wird die Stimmung gleich zu Beginn der Geschichte mit dem brutalen Mord an einem Model, die kurz vor ihrem Tod zur Blumenkönigin ernannt wurde.

Als Leser erlebt man die Ermittlungsarbeiten des ungleichen Duos hautnah mit und wird zeitweise auf so manche falsche Fährte gelockt. Hinterhältige Machenschaften werden langsam aufgedeckt, manche Intrige kommt ans Licht, doch rätselt man bis zum Ende bei der Aufklärung des Mordes mit.

Ich fühlte mich von dem Buch wunderbar unterhalten. Die Geschichte hat mich gleich zu Beginn gefesselt und bis zum Ende fand ich den Krimi sehr spannend. Die sympathischen Protagonisten Vidal und Pomelli sind für mich sehr authentisch dargestellt, man kann sich gut in sie hineinversetzen. Für mich ist es ein gelungener Krimi, den ich nur bestens weiterempfehlen kann. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

bodyguard, russland, intrigen, schützen, vorhersehbar

Bodyguard - Der Anschlag

Chris Bradford , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbj, 04.09.2017
ISBN 9783570403501
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der erst 14-jährige Connor Reeves ist Bodyguard und soll zusammen mit dem gleichaltrigen Jason den Sohn eines russischen Oligarchen vor der russischen Mafia schützen. Sie haben den Auftrag sich als Cousins von Feliks, den Sohn des millionenschweren Oligarchen auszugeben. Dies wird für die beiden Jugendlichen zu einem lebensgefährlichen Auftrag.

Dies ist bereits der 5. Band aus dieser Reihe und bisher kannte ich noch keines dieser Bücher, es war aber kein Problem mit diesem Buch einzusteigen. Schon auf den ersten Seiten war ich von der Geschichte um die Jugendlichen und ihrer abenteuerlichen und lebensgefährlichen Mission gefesselt. Durch die sehr flüssige und bildhafte Sprache des Autors konnte man sich richtig in die Protagonisten und ihre Handlungen hineinversetzen. Man bangt und rätselt von Anfang an mit ihnen mit.

Trotz mancher kleiner Schwächen der Protagonisten waren sie mir gleich sympathisch. Manchmal konnte ich zwar ihre Handlungen als Erwachsener nicht ganz nachvollziehen, aber man muss bedenken, dass es sich hier um jugendliche Bodyguards und um ein Jugendbuch handelt. Da finde ich Fehler machen ganz natürlich und die Leser können sich so auch besser mit ihren Helden identifizieren.

Die kurzen Kapitel waren actionreich, boten Abwechslung und gaben so manches Rätsel auf. Ich fühlte mich von Anfang bis zum Ende sehr gut unterhalten. Für mich ist es ein gelungenes, sehr spannendes Buch, das ich nicht nur Jugendlichen empfehlen kann. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

glück, ratgeber, sachbuch, isabell prophet, zufriedenheit

Die Entdeckung des Glücks

Isabell Prophet
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Mosaik , 11.09.2017
ISBN 9783442393237
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Titel und auch das Cover des Buches haben mich sofort positiv angesprochen. Es gibt wohl kaum jemanden, der nicht wirklich glücklich sein will und das nicht erst nach der Arbeit. Mit großen Erwartungen habe ich das Buch gelesen und habe auch einige sehr gute Anregungen bekommen. Manches war mir schon vorher klar, nur an der Ausführung haperte es bei mir an manchen Stellen. Da ist das Buch eine schöne Hilfe, einige Dinge zu ändern oder mal aus einer anderen Sicht zu sehen.

Das Buch ist in drei Teile geteilt und befasst sich mit den Themen, wie wir selber unser Glück verhindern, wie wir das Glück finden können und was wir für unser Glück tun sollten. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen und der Leser erfährt, wie die Autorin mit dem Thema Glück umgeht und lernt mit Beispielen aus ihrem Umfeld viel Wissenswertes über Fehler und den richtigen Umgang mit Glück.

Manchmal sind es nur Kleinigkeiten die man ändern müsste oder mal Dinge oder Situationen aus einem anderen Blickpunkt betrachten. Das Buch gibt Denkanstöße, die man einfach in seinen Tag einbauen kann, um auch bei der Arbeit glücklicher zu sein und nicht erst auf den Feierabend warten zu müssen.

Dieses Buch sollte man immer mal wieder in die Hand nehmen, um nicht in seine alten Verhaltensmuster zurückzufallen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

krimödie, humor, krimi, loretta luchs, blumensprache

Mausetot im Mausoleum

Lotte Minck
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Droste Verlag, 11.09.2017
ISBN 9783770015610
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Loretta Luchs ist etwas durch den Wind. Pascal und sie haben sich getrennt, das muss erst einmal verdaut werden. Ihre Freunde wollen sie mit einem Fotoapparat und einem neuen Hobby, der Fotografie, aufheitern. Aber irgendwie geht das dann doch etwas schief. Als sie sich mit ihrem neuen Bekannten auf einem Friedhof treffen will, liegt er mausetot in einem Mausoleum, nur beleuchtet vom Schein der Kerzen.

Es ist nicht mein erstes Buch mit Loretta und ihren Freunden. Ich hatte mich sehr auf ein Wiedersehen mit ihnen gefreut und wurde nicht enttäuscht. Loretta war zwar durch die Trennung von ihrem Freund nicht ganz sie selbst, aber wenn Loretta ein Verbrechen wittert, ist sie doch wieder ganz die Alte. Mutig versucht sie im Alleingang ihren Freund zu retten. Es blieb ihr dieses Mal aber auch absolut keine Möglichkeit Hilfe zu holen. Natürlich gerät sie dadurch wieder in eine lebensgefährliche Situation, behält aber wieder mal einen kühlen Kopf.

Ich habe schon viele Bücher mit Loretta und ihren Freunden gelesen. Ich finde Loretta und ihre Freunde sehr sympathisch, es sind humorvolle, liebevolle Menschen, die ihre Freunde nicht im Stich lassen und immer für sie da sind. Jeder hat seine eigene Art und zusammen sind sie wieder mal unschlagbar. Die anderen Loretta Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe, waren sehr witzig und humorvoll geschrieben, aber auch die Spannung fehlte nicht, eben eine Mischung aus einem Krimi und einer Komödie. Dieses Buch fand ich nicht ganz so humorvoll und witzig, hier überwog für mich die Spannung, Loretta und Pascal befanden sich schließlich in Lebensgefahr, an diesen Stellen wäre zu viel Humor doch etwas unpassend. Zusammen mit Loretta rätselte man auch auf etlichen Seiten, wer denn der etwas komische Blumenfreund ist und warum er soviel über sie weiß.

Der etwas zu kurz gekommene Humor in diesem Buch ist aber kein Kritikpunkt für mich. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es hat mich bis zur letzten Seite gefesselt aber trotz allem auch auf vielen Seiten amüsiert. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Buch, man möchte schließlich wissen, wie alles weitergeht und wie Loretta als Single ihr Leben meistert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

75 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 66 Rezensionen

rosenheim, fußball, krimi, bayern, mord

Wildfutter

Alma Bayer
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei btb, 14.08.2017
ISBN 9783442715312
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der pensionierte Kommissar Vitus Pangratz macht nachts eine grausige Entdeckung. Er findet bei seinem nächtlichen und nicht ganz legalen Ausflug in einem Wildpark eine Hand, nur die dazu gehörige Leiche ist nicht auffindbar. Trotzdem ist schnell klar, wem die Hand gehört.

Das Cover des Buches ist mir sofort positiv aufgefallen. Es verspricht kurzweilige Unterhaltung in den Bergen rund um Rosenheim und beginnt auch gleich mit einer gruseligen Entdeckung. Die Protagonisten machten mich am Anfang sehr neugierig, aber so ganz bin ich mit ihnen leider nicht warm geworden, bei ihnen fehlte mir etwas die Tiefe, irgendwie waren sie mir zu oberflächlich.

Der Schreibstil hat mir dagegen gut gefallen. Das Buch liest sich leicht und flüssig und der Humor kommt dabei auch nicht zu kurz. Nur hätte ich mir ein wenig mehr Fokus auf den Mordfall gewünscht. Viele Beziehungsgeschichten und viel Fußball nahmen wir doch ein wenig die Spannung für einen total fesselnden Krimi. Ich würde ihn eher in die Kategorie humorvolle Krimikomödie einordnen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

thriller, krimi, mord, eiskalter mörder, mord;

Die vier Söhne des Doktor March

Brigitte Aubert , Susanne Staatsmann
E-Buch Text: 208 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 02.05.2017
ISBN 9783958249554
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jeanie arbeitet als Hausangestellte im Haus des Ehepaares March und dessen vier Söhne. Die Söhne sind Vierlinge und schwer zu unterscheiden. Jeanie findet eines Tages ein Tagebuch, das einem der Söhne gehört und liest darin Schreckliches. Dort beschreibt ein Mörder seine grauenhaften Taten. Jeanie ist völlig verstört und beginnt auch bald Tagebuch zu schreiben, das dann auch der Mörder liest. So entsteht ein reger Schreibwechsel der beiden.

Die Erzählweise des Buches ist äußerst ungewöhnlich. Sie besteht aus den verschiedenen Tagebucheinträgen der beiden Protagonisten. Beklemmende, mitreißende und auch äußerst beängstigende Einträge, die mich sofort gefesselt haben. Man kann den Täter absolut keinem der vier Söhne zuordnen und rätselt so bis zum Ende mit.

Das Hausmädchen Jeanie ist ein sehr interessanter Charakter. Eine Person mit einem Alkoholproblem, die mir oft viel zu mutig oder vielleicht sollte man sagen, zu leichtsinnig ist. Sich der Polizei anzuvertrauen traut sie sich nicht und sehr oft habe ich mich gefragt, ob ihr das nicht zum Verhängnis wird.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist außergewöhnlich geschrieben, zeitweise sehr beklemmend und hat mich schon auf den ersten Seiten gefesselt. Die Spannung zog sich durch das ganze Buch, bis zum ungewöhnlichen aber überzeugenden Ende.   

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

venedig, mafia, grado, italien, krimi-reihe

Im Namen des Paten

Gerhard Loibelsberger
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 24.08.2017
ISBN 9783709978856
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der ehemalige Polizist und heutige Privatdetektiv Wolfgang "Lupino" Severino soll einen Speicherstick mit brisanten Informationen von Venedig nach Grado transportieren. Dabei gerät er zwischen die Fronten zweier Mafia-Familien und außerdem in Lebensgefahr.

Schon nach den ersten Seiten des Buches hat mich der Schreibstil des Autors begeistert. Das Buch liest sich sehr leicht und flüssig und obwohl es der zweite Teil um Lupino Severino ist und ich den ersten Teil nicht kenne, war ich sofort mitten in der Geschichte. Dank eines Verzeichnisses der Romanfiguren am Ende des Buches hatte ich auch nicht allzu viel Schwierigkeiten, die manchmal doch verwirrenden italienischen Namen, zuzuordnen.

Rasant kann man die Jagd auf Lupino Severino hautnah verfolgen und bekommt leider auch sehr oft die brutale Gewalt der italienischen Mafia zu spüren. Keinen Moment wird die Geschichte langweilig, fast ständig muss man um Lupinos Leben bangen, da immer wieder etwas Unerwartetes auf ihn zukommt. Die Charaktere sind sehr authentisch dargestellt und vor allem der Protagonist Lupino war mir von Anfang an sympathisch. Man zittert und leidet richtig mit ihm mit.

Auch das italienische Flair hat der Autor bei diesem Buch sehr gut umgesetzt. Man findet so manche italienische Vokabel im Text, aber immer mit einer deutschen Übersetzung am unteren Rand der Seite. Und auch durch die sehr detaillierten Beschreibungen der wunderschönen italienischen Orte kommt richtig südliches Urlaubsfeeling auf.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich fühlte mich wunderbar unterhalten. Ein gelungener italienischer Krimi mit sehr viel Spannung und viel italienischem Flair.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, brahms, solo für sophie, unerfüllte liebe, musi

Solo für Sophie

Claudius Morgen
Flexibler Einband
Erschienen bei Edition Blaes, 08.06.2017
ISBN 9783942641128
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der Student Sebastian liebt klassische Musik und ist schon seit Jahren in die berühmte französische Pianistin Sophie verliebt. Leider weiß sie von seiner Existenz nichts, das soll sich aber ändern, als Sebastian auf einen alten Herrn trifft.

Die Beschreibung lässt einen klassischen Liebesroman erwarten, aber dem ist nicht ganz so. Hier bekommt man von allem etwas. Ich kannte Schwärmereien aus der Ferne eigentlich nur von jungen Mädchen, aber hier handelt es sich mal um einen jungen sympathischen Mann, dem man doch so manche Freundin zutraut, aber er scheint nur Augen für Sophie zu haben. Der Leser bekommt auch einen kleinen Einblick in das Studentenleben des Protagonisten und außerdem eine kleine Einführung in die Welt der klassischen Musik.

Der Schreibstil des Autors hat mir gut gefallen, die Geschichte liest sich leicht und flüssig. Aber hier hatte ich den Eindruck, dass es unterschiedliche Erzählweisen gab, je nach Charakter der gerade behandelnden Personen. Die Protagonisten wirkten dadurch sehr lebensecht, so konnte ich mich gut in ihre Handlungen und in ihre Gefühlswelt hineinversetzen. Ich fühlte mich stets von der Geschichte gut unterhalten, an ein paar Stellen hatte ich das Gefühl, manches scheint vorhersehbar, aber dann wurde man doch fast immer überrascht.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Realistische Charaktere und immer neue Überraschungen machten die Geschichte zu einer großartigen Unterhaltung. Ich bin zwar kein Kenner der klassischen Musik, trotzdem kann ich das Buch sehr gut empfehlen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

liebe, schottland, highlands, hochzeitsplanerin, verwalter

Eine Hochzeit in den Highlands (Liebe, Romantik, Chick-lit)

Katherine Collins
E-Buch Text: 90 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.04.2017
ISBN 9783960871958
Genre: Romane

Rezension:

Carolina und ihre Freundin Sina verschlägt es beruflich nach Schottland. Sie sollen dort auf einem Anwesen eine Hochzeit planen und die spätere Location fotografieren. Für Carolina, genannt Liny, ist alles nicht so einfach, da sich ihr Freund gerade nach acht Jahren von ihr getrennt hat.

Das Cover des Buches mit seinen angenehmen Farben hat mir sofort gefallen. Ich hatte die Erwartung ein sehr romantisches Buch lesen zu dürfen, dies hat sich nicht ganz für mich erfüllt. Mit den Protagonisten Liny und dem anfangs sehr schweigsamen Lachlan wurde ich nicht so richtig warm. Manchmal konnte ich ihr Handeln einfach nicht nachvollziehen. Auch hätte ich mir für die Nebencharaktere etwas mehr Raum gewünscht. Sie wurden mir zu wenig angeschnitten und spielten kaum eine Rolle.

Den Schreibstil der Autorin fand ich dagegen sehr angenehm. Das Buch liest sich leicht und flüssig, aber um dem Roman etwas mehr Leben zu geben, hätten es ruhig ein paar Seiten mehr geben können. Obwohl sich meine romantischen Erwartungen nicht ganz erfüllt hatten, hat mir das Buch doch ein paar unterhaltsame Stunden geboten. Als Urlaubslektüre oder als Buch für zwischendurch ist es gut geeignet und mit Schottland als Kulisse kommt auch Urlaubsstimmung auf. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

bodensee, konstanz, mord, konstan, baden-württemberg

Die dunkle Seite des Sees

Tina Schlegel
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 18.04.2017
ISBN 9783740800789
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Erst wird am Konstanzer Rheinufer ein Frauenkopf gefunden, später ein Körper. Doch beides passt nicht zusammen. Steckt ein Serientäter hinter den Taten? Kommissar Sito und der Kriminalpsychologe Enzig leiten die Ermittlungen im heißen Sommer am Bodensee.

Am Anfang hatte ich leichte Einstiegsschwierigkeiten, da ich Band 1 nicht gelesen habe. Die Charaktere der Ermittler wurden mir erst nach und nach klar, am Anfang hatte ich noch kein genaues Bild der Protagonisten, aber dies hat meinen Lesefluss nur wenig gestört. 

Der Krimi liest sich sehr gut und durch den bildhaften Schreibstil der Autorin war die Umgebung rund um den Bodensee für mich sehr anschaulich dargestellt, man konnte die Hitze dort fast körperlich spüren und sich auch die Handlungsorte sehr gut vorstellen.

Immer neue Funde der Opfer machten den Krimi gleich zu Beginn sehr spannend. Auf der Suche nach dem Täter rätselt man von Anfang an mit, hofft aber auch gleichzeitig, dass es keine neuen Opfer gibt. Man begleitet aber nicht nur die Protagonisten bei ihren Ermittlungen, sondern bekommt auch tiefe Einblicke in ihr Privatleben und ihre Gefühle. Sito und Enzig haben nicht nur beruflich miteinander zu tun, Sito hat einiges aus der Vergangenheit zu bewältigen, da ist ihm Enzig eine große Hilfe. Man hofft und bangt mit ihnen mit, Langeweile kommt hier nicht auf.

Der Krimi hat mich von Anfang an gefesselt und bis zum Ende war er für mich durchweg spannend. Ich fühlte mich bestens unterhalten und kann ihn nur weiterempfehlen. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

teepflückerin, ceylon, tempel, freunde, engländer

Der Himmel über Ceylon

Linda Cuir
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Weltbild, 01.01.2016
ISBN 9783959732512
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman führt den Leser zuerst nach Ceylon in das Jahr 1960. Dort lebt die junge Teepflückerin Anjali mit ihrer Mutter in ärmlichen Verhältnissen und mit keinerlei Rechten. Als ihre Mutter stirbt, ist Anjali ganz auf sich alleine gestellt.

Der Schreibstil der Autorin hat mir auf Anhieb gefallen. Der Roman liest sich sehr leicht und flüssig und durch die bildhafte Schreibweise kann man sich die Figuren und Handlungsorte sehr gut vorstellen. Das Schicksal der Protagonistin Anjali hat mich sofort berührt, ihre Gefühlswelt ist sehr ausführlich beschrieben. Man leidet mit ihr mit, ist aber auch erstaunt über ihren Mut und ihre Willensstärke, sich endlich aus diesem Elend zu befreien. Als Mensch ohne Rechte hat sie es zu dieser Zeit in Ceylon sehr schwer, aber Anjali gibt nicht auf. Ihr widerfährt viel Schreckliches, aber sie trifft auch auf Menschen, die ihr zur Seite stehen.

Die Autorin hat hier einen beeindruckenden und gefühlvollen Roman erschaffen. Man fühlt sich regelrecht in die damalige Zeit versetzt, erlebt hautnah mit, dass es dort zu dieser Zeit noch größere Klassenunterschiede gab als heute. Mir hat die abenteuerliche und emotionale Geschichte um Anjali sehr gut gefallen, sie hat mich berührt, aber auch nachdenklich gemacht. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

krimi, kiosk, krimödie, humor, skater

Voll von der Rolle

Lotte Minck
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Droste Verlag, 23.02.2017
ISBN 9783770015603
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Loretta Luchs stolpert mal wieder in einen Kriminalfall und das im wahrsten Sinne des Wortes. Auf dem Weg zu „Kropkas Klümchenbude“, dem Kiosk eines ihrer Freunde, stolpert Loretta über einen Toten. Der Tote war Mitglied einer Jugendbande und im Gegensatz zur Polizei glaubt Loretta nicht an einen tragischen Unfall.

Loretta und ihre Freunde sind mir schon gut bekannt, es ist nicht mein erstes Loretta Buch. Lorettas achter Kriminalfall war auch diesmal wieder sehr humorvoll und spannend. Loretta und ihre Freunde waren mir schon im ersten Buch sehr sympathisch und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Loretta stürzt sich wie immer auf jeden Fall, obwohl die Polizei davon nicht gerade begeistert ist. Und auch ihr Freund Pascal hat diesmal genug von ihren ewigen Ermittlungen. Aber Loretta wäre nicht Loretta, wenn sie nicht weiter ermitteln würde.

Bei diesem Fall stürzt sie sich meiner Meinung nach etwas zu mutig auf die Verbrecher. Für Freunde in Not aber hat sie immer ein offenes Ohr, auch wenn es gefährlich werden kann. Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht, mit ihr und ihren Freunden auf Verbrecherjagd zu gehen und sie bei ihren Ermittlungen zu begleiten.

Die Geschichte um Loretta liest sich sehr leicht und flüssig und ich konnte mir die Handlungen und Handlungsorte so richtig bildhaft vorstellen. Für mich war es wieder eine sehr gelungene Krimi-Komödie, die mich bestens unterhalten hat. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

venedig, mord, gondel, kurzkrimi, kriminalfall

Verrat in Venedig

Wolf Heichele
E-Buch Text: 79 Seiten
Erschienen bei neobooks, 21.01.2017
ISBN 9783742799944
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Commissario Montebello vom Morddezernat in Venedig hat es mit einer Leiche in einer Gondel zu tun. Der Tote ist ein sehr bekannter Nudelfabrikant. Unterstützung, von der Montebello nicht gerade begeistert ist, bekommt er von seinem neuen Kollegen Toni Talberger.

Im Gegensatz zu Talberger war mir Commissario Montebello sofort sehr sympathisch. So habe ich mir einen typisch italienischen Ermittler vorgestellt, gutaussehend, stets gut gekleidet und trotz ständiger Arbeit ein Familienmensch. Die anderen Charaktere kamen mir in ihren Beschreibungen leider etwas zu kurz, aber man muss bedenken, dass es sich hierbei um einen Kurzkrimi handelt.

Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Das Buch liest sich leicht und flüssig und durch die bildhafte Beschreibung hatte ich gleich das Gefühl in den Süden nach Venedig versetzt worden zu sein. Man konnte sich die Handlungsorte sehr gut vorstellen. Mein einziger Kritikpunkt ist das doch etwas zu schnelle Ende, dies hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht und es war mir auch etwas zu vorhersehbar, da wäre auch ein wenig mehr Spannung gut gewesen.

Trotz dieser Kritik fühlte ich mich von dem Buch gut unterhalten und wurde von dem Kurzkrimi für kurze Zeit regelrecht in Urlaubsstimmung versetzt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

schule, elfen, drachen, vorurteile, magier

Altdrachenstein

Günter-Christian Möller
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei tredition, 20.09.2016
ISBN 9783734541278
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Die beiden jungen Magier Florian und Torben und die Elfin Fanina machen ein Schülerpraktikum in der Enklave Cerninia. Zum Schutz mit dabei ist das Drachenmädchen Utalon in einer anderen Gestalt. Bei ihrer Ankunft in Cerninia müssen die Vier feststellen, dass sie in großer Gefahr schweben. 

Dies ist bereits das dritte Buch der Reihe Altdrachenstein. Da ich die beiden Vorgänger schon kannte, war der Einstieg in die Welt der magischen Geschöpfe für mich kein Problem. Ich war sofort mittendrin in der Geschichte , die vom Autor sehr bildhaft und flüssig erzählt wird. Obwohl mir die beiden ersten Bücher schon sehr gut gefallen hatten, finde ich den Schreibstil in diesem Buch noch besser. Ich konnte mir die Handlungen hier noch bildhafter vorstellen und fühlte mich regelrecht in die Fantasywelt dieser Geschichte hineinversetzt.

Die spannende Handlung hatte mich schon am Anfang des Buches gefesselt, dies blieb auch so bis zum Ende. Man litt und zitterte bis zum Schluß mit den Protagonisten mit, die so manches gefährliche Abenteuer bestehen mussten. Die vier Freunde brauchten oft sehr viel Mut und Zusammenhalt um ihre Feinde zu besiegen. 

Nicht nur die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, auch das Cover ist sehr ansprechend gestaltet. Für mich ist dies das beste Buch der Reihe Altdrachenstein und ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung der spannenden Abenteuer. 


  (2)
Tags: spannend   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

82 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

cornwall, dana paul, liebe, ein zimmer über dem meer, cornwell

Ein Zimmer über dem Meer

Dana Paul
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783548613246
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kim und ihr Verlobter Jake sind ein glückliches Paar, bis das große Unglück geschieht. Jake kommt bei einem Flugzeugabsturz ums Leben, dadurch verliert Kim ihren Lebenswillen. Sie reist zur Unglücksstelle nach Cornwall und will sich die Klippen herunterstürzen. Eine ältere Frau, die dort an den Klippen wohnt, hindert Kim in letzter Sekunde daran zu springen und lädt sie für ein paar Tage in ihr Haus ein.

Die Autorin hat hier eine zu Herzen gehende Geschichte in einer wunderbaren Umgebung geschaffen. Die Protagonisten waren mir sofort sehr sympathisch, man konnte sich gut in sie hineinversetzen und fühlte gleich mit ihnen mit. Auch die schwere Krankheit der alten Dame ging zu Herzen. Die Besonderheit des Buches, ist das Tagebuch der stummen Leandra aus der Vergangenheit. Janet, die Kim in ihr Haus eingeladen hatte, gibt das alte Tagebuch Kim, mit der Bitte es ihr noch einmal vorzulesen. Immer wieder bekommt der Leser zwischen der Gegenwart auch Passagen aus dem alten Buch zu lesen. Auch diese Geschichte der stummen Leandra geht ans Herz. Man leidet nicht nur mit Kim und Janet mit, sondern folgt auch ganz bewegt dem damaligen Leben und Leiden der jungen Leandra. Janet hofft, dass das alte Tagebuch Kim wieder einen Sinn für ihr eigenes Leben gibt.

Die Autorin hat hier ein ganz besonderes Buch geschaffen, das mich sehr bewegt und beeindruckt hat.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

amrum, krimi, nordsee, regionalkrimi, kripo wattenmeer

Jaspers letzter Flirt

Ulrike Busch
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Edition M, 16.08.2016
ISBN 9781503938175
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Obwohl der Surflehrer Jasper verheiratet ist, hindert es ihn nicht daran ständig irgendwelche Freundinnen zu haben. Seine derzeitige Affäre ist die verheiratete Bele, die sich wegen Jasper von ihrem Mann trennen möchte. Dann kommt es zum ersten Mordanschlag auf Jasper. Kommissar Kuno und sein Assistent Arne ermitteln in dem Fall.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen und auch die einzelnen Charaktere kommen sehr lebendig und authentisch rüber. Nicht alle sind sympathisch, aber in einem Krimi muss es immer viele Schurken geben, dann macht das Rätseln nach dem Täter umso mehr Freude. In diesem Buch gab es sehr viele Verdächtige, zahlreiche Wendungen, die mich immer wieder auf die falsche Fährte lockten und ein Opfer, das Polizeischutz wohl für überflüssig hält.

Auch die beiden ermittelnden Polizisten haben mir als Team sehr gut gefallen. Es machte Spaß, sie bei ihren Ermittlungen auf der Insel Amrum zu begleiten. Das Inselfeeling brachte die Autorin durch ihren doch sehr bildhaften Schreibstil wirklich gut rüber. Ich fühlte mich von dem Buch sehr gut unterhalten und fieberte und rätselte auf der Suche nach dem Täter bis zum Ende mit. Ein toller Regionalkrimi, den ich bestens weiterempfehlen kann.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

krimi, loretta luchs, krimödie, humor, mord

Die Jutta saugt nicht mehr

Lotte Minck
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Droste Verlag, 15.08.2016
ISBN 9783770015597
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Loretta und ihre Freunde haben wieder einen neuen Fall. Frau Berger kommt in ihr neues Detektivbüro, weil ihre Nachbarin Jutta nicht mehr saugt. Sie scheint ihren Mann verlassen zu haben, aber Frau Berger als beste Freundin von Jutta Dengelmann ist davon nicht ganz überzeugt. Also wird Loretta als Putzfrau bei Herrn Dengelmann eingeschleust.

Ich habe schon mehrere Bücher von Loretta Luchs und ihren Freunden gelesen und auch dieses Buch hat mich wieder mal begeistert. Nicht nur Lorettas Humor ist unschlagbar, auch ihre Freunde sind total sympathisch, jeder ist auf seine Art einzigartig.

Zur Putzfrau ist Loretta nicht gerade geboren, also musste sie erst einmal bei Doris in die Lehre gehen und Putzen nach Farben üben. Mit ihrem Farbkonzep konnte sie Herrn Dengelmann dann restlos überzeugen. Selbst bei solch, eigentlich sachlichen Beschreibungen der einzelnen Lappen, konnte ich mir das Lachen nicht verkneifen. Der Schreibstil der Autorin ist einfach sehr humorvoll und durch ihre wunderbaren Beschreibungen hat man gleich das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein.

Auch dieses Buch der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen. Man konnte bei der Suche nach dem Täter herrlich miträtseln und mitfiebern, aber auch die Lachmuskeln kamen oft zum Einsatz. Ein tolles, humorvolles Buch mit sehr liebenswerten Protagonisten, das ich nur bestens weiterempfehlen kann.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

flüchtlinge, esel, stoffesel, klausmüller, stofftier

Klausmüller - Ein Esel als Gespenst

Pebby Art
E-Buch Text
Erschienen bei null, 17.07.2016
ISBN B01IO2OOP2
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dies ist bereits das dritte Abenteuer des sprechenden Stoffesels Klausmüller und seinen Freunden. Obwohl ich die beiden Vorgänger nicht gelesen habe war ich sofort mittendrin in der Geschichte. Sie liest sich leicht und flüssig und auch die einzelnen Kapitel sind nicht allzu lang. Von Anfang an ist die Geschichte spannend, aber auch witzig und amüsant geschrieben.

Wunderbare Charaktere runden die Geschichte ab. Egal ob Mensch, Hund oder sprechendes Stofftier, hier ist für jeden ein Lieblingscharakter vorhanden. Ich hatte sofort den sprechenden Stoffesel Klausmüller und seinen kleinen Emil ins Herz geschlossen. Allein die Vorstellung wie Klausmüller sein kleines Stofftier im Rucksack selber tragen muss hatte schon Niedlichkeitsfaktor.

Aber auch die anderen Charaktere haben mir sofort gefallen. Vor allem Frau Greismann, die energische und aktive Dame, war mir sofort sehr sympathisch. Sie hat das Herz auf dem rechten Fleck und ist immer für andere da. Ohne zu zögern nimmt sie eine Flüchtlingsfamilie bei sich auf und hat immer einen Keks für den sprechenden Stoffesel Klausmüller bereit.

Im dritten Abenteuer von Klausmüller lernen die jungen Leser nicht nur was Freundschaft heißt, auch das aktuelle Thema Flüchtlinge wird angesprochen. Natürlich kommt bei der fesselnden Geschichte auch der Humor nicht zu kurz. Ein wunderbar unterhaltsames Buch, dass ich nur bestens empfehlen kann.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

kinderbuch, fantasie, virusbomben, mobbing, schäumlinge

Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

Veronika Aretz
E-Buch Text: 236 Seiten
Erschienen bei VA-Verlag, 20.01.2015
ISBN 9783738012224
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sarah hat es nicht leicht. In der Schule wird sie gemobbt und auch Zuhause bei ihrer Familie wird sie für alles verantwortlich gemacht. Nur wenn sie in Mirathasia, der Welt im Internet ist, ist sie glücklich.

Ich kannte Band 1 der Geschichte um Sarah noch nicht, kam aber gleich gut mit Band 2 zurecht. Die Geschichte liest sich leicht und flüssig und auch die Fantasywelt Mirathasia konnte man sich aufgrund der bildhaften Sprache der Autorin sehr gut vorstellen. Dort erlebt sie mit ihren Freunden spannende, aber auch sehr gefährliche Abenteuer. In Mirathasia sieht man, wie wichtig das Thema Freundschaft und Zusammenhalt ist.

Der krasse Gegensatz ist Sarahs Leben bei ihrer Familie und ihre Schwierigkeiten in der Schule. Hier wird nicht nur Sarah gemobbt, auch ihre beste Freundin Cindy muss erfahren, was Mobbing heißt. Hilfe bekommt Sarah von ihrer Lehrerin, die sie eigentlich gar nicht leiden kann und ihrem Lehrer. Bei ihm darf sie ins Internet und hat so Zugang zur Welt Mirathasia.

Sarah war mir gleich von Anfang an sympathisch und ich fühlte richtig mit ihr mit. Ihre Abenteuer in Mirathasia mitzuerleben war sehr unterhaltsam und spannend. Im Alltag tat sie mir am Anfang richtig leid, hier hat sich zum Glück aber vieles verbessert, das hat mich für Sarah richtig gefreut.

Ein sehr interessantes und faszinierendes Buch in dem viele aktuelle Themen angesprochen werden, ich fühlte mich richtig gut unterhalten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

reinkarnation, wiedergeburt, hexenverfolgung, hexen

Brennende Träume

Alina Stoica
E-Buch Text: 252 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 02.05.2016
ISBN 9783958244085
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bianca ist eigentlich glücklich mit Patrick verheiratet, wenn da nicht ihre Depressionen und Panikattacken wären. Sie leidet an einer Feuerphobie und gerät schon beim Anblick einer Flamme aus einem Feuerzeug in Panik und sie wird auch noch von immer wiederkehrenden Albträumen gequält. Ihr Mann bittet sie, sich hypnotisieren zu lassen, um endlich Klarheit zu bekommen. In der Hypnose sieht sich Bianca ins 16. Jahrhundert nach Schottland versetzt, vor einem brennenden Scheiterhaufen. Sie beschließt, sich endlich ihrer Vergangenheit zu stellen und reist ohne ihren Mann in den kleinen Ort in Schottland.

Das Buch beginnt im Hier und Jetzt und wir erleben Bianca und ihren Mann, wie ihre Phobie ihre Ehe belastet. Um endlich gegen sie anzukämpfen, entschließt sich Bianca zu einer Reise nach Schottland und trifft dort auf den Taxifahrer Justin, von dem sie sich gleich angezogen fühlt. Sie spürt, dass sie ihn aus ihrem früheren Leben als Hexe kennt und macht einen folgenschweren Fehler.

Immer wieder wird der Leser in der Geschichte auch ins 16. Jahrhundert versetzt und erlebt zum Teil schreckliche Momente aus Biancas früherem Leben mit. Die Geschichte wird nie langweilig, man ist ständig in diesen zwei Zeitzonen unterwegs und liebt und leidet mit Bianca mit.

Nicht vorhersehbare Wendungen, dramatische Erzählungen aus der Vergangenheit und mitreißende Abenteuer in der Gegenwart machten dieses Buch für mich zu einem wahren Lesevergnügen. Man begleitet die sympathische Protagonistin Bianca im Kampf gegen ihre Krankheit und erlebt ein nervenaufreißendes Ende der Geschichte.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

venedig, krimi, italien, blonde frauen, entführung

Venezianische Schatten

Daniela Gesing
E-Buch Text: 242 Seiten
Erschienen bei Midnight, 13.05.2016
ISBN 9783958190696
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Luca Brassoni ist Kommissar in Venedig und hat es wieder mit einem interessanten Fall zu tun. Er findet bei einem Spaziergang mit seiner Freundin, der Gerichtsmedizinerin Carla eine verwirrte junge Frau. Sie leidet an Amnesie und kann sich an nichts erinnern. Als dann noch die Leiche einer jungen Frau gefunden wird, ist sich Brassoni sicher, es mit einem Serientäter zu tun zu haben.

Für mich ist es bereits der dritte Fall den Kommissar Brassoni lösen muss und auch von diesem Fall wurde ich nicht enttäuscht. Durch die sehr bildhafte Schreibweise der Autorin und detaillierte Erklärungen von Venedig fühlte ich mich sofort in die italienische Stadt versetzt. Auch der sehr flüssige Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich war von Anfang an mittendrin in der Geschichte, die mich gleich zu Beginn schon gefesselt hatte und ich fand den Spannungsbogen bis zum Ende sehr hoch.

Entführung, Mord, interessante Ermittlungsarbeiten und private Probleme der für mich sehr sympathischen Ermittler, hier war alles vertreten. Auch Lucas Cousin Caruso kann es wieder nicht lassen und mischt sich, wie schon bei den frühen Fällen, in die Ermittlungen ein, was sich auch diesmal wieder als sehr gefährlich für ihn erweist. Mir hat der Kriminalfall im schönen Venedig sehr gut gefallen, er hat mir angenehme und aufregende Lesemomente geschenkt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

kinderbuch, schule, tintenkleckser, zusammenhalt, lesenacht

Die Tintenkleckser - Mit Schlafsack in die Schule

Dagmar Geisler , Dagmar Geisler
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.05.2016
ISBN 9783423761420
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mir ist gleich das ansprechende Cover des Buches aufgefallen. Tolle Farben, schöne Illustrationen und die unterschiedliche Oberfläche sind gleich ein Hingucker und machen Lust auf mehr. Innen im Buch gibt es auch sehr viele Illustrationen, leider sind sie nur in blau und grau, trotzdem sind sie sehr schön gemacht und zeigen viele Szenen, sodass man sich die Situationen sehr bildhaft vorstellen kann. 

 Die Tintenkleckserklasse veranstaltet in der Schule eine Lesenacht, mit Schlafsack und allem drum und dran, das verspricht schon Spannung. Und dann auch noch die Suche nach dem kleinen weißen Tiger und dessen Dieb. Durch die sehr anschaulichen Illustrationen der Kinder und ihrer Klasse auf den ersten Seiten des Buches bekommt der kleine Leser gleich einen tollen Eindruck von den Protagonisten und der Umgebung. So kann man sich seine kleinen Helden sehr schön vorstellen und mit ihnen ihre Abenteuer noch besser erleben.

Das Buch wird für ein Lesealter ab 8 Jahren empfohlen, deshalb ist die Schrift ein wenig größer, ich finde sie für das Lesealter sehr geeignet. Auch das das Geschehen immer wieder von Illustrationen unterbrochen wird, regt die Phantasie der Kinder an. Der Schreibstil ist kindgerecht und flüssig, mit kurzen Kapiteln und auch die Geschichte finde ich sehr gut für das Alter geeignet.

Mir hat das Buch um die Tintenkleckserklasse sehr gut gefallen, da war alles vertreten. Spannung, sehr authentische Protagonisten, tolle Zeichnungen, hier ging es um Freundschaft, Ehrlichkeit, aber auch um Mut und Tapferkeit. Für mich ein sehr schönes Kinderbuch, genau richtig für das empfohlene Lesealter.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

stralsund, krimi, pflegefamilie, kinderheim, drogensucht

Erst wenn du tot bist

Katharina Höftmann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 02.05.2016
ISBN 9783833310287
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die 34-jährige ehemalige Kriegsreporterin Fanny Wolff leidet an schweren Panikattacken, darum entschließt sie sich zu einem Neuanfang in ihrer Heimat Stralsund. Sie bekommt eine Stelle bei den Ostsee-Nachrichten und findet, kaum dort angekommen, eine Leiche. Fannys Bruder Lars ist der zuständige Kriminalkommissar vor Ort und gar nicht begeistert vom Eifer seiner Schwester, den Täter zu finden.

Mir hat der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen, der Krimiroman liest sich leicht und flüssig und er fängt schon gleich sehr spannend an. Dieser Spannungsbogen zieht sich, bis auf kleine Ausnahmen, durch das ganze Buch. Durch den sehr bildhaften Schreibstil konnte ich mir die Umgebung sehr gut vorstellen.

Auch die Protagonistin Fanny ist mir gleich sympathisch. Immer wieder werden in kleinen Abschnitten Erinnerungen von Fanny wiedergegeben, durch die sich ihre Panikattacken erklären. Man verfolgt gespannt ihre Recherchearbeit, manchmal vergaß ich dabei völlig, dass sie eigentlich nur Journalistin ist und ihr Bruder der Kommissar. Sie deckt so manches verborgene Geheimnis auf, nur manchmal konnte ich über einige ihrer Handlungen nur den Kopf schütteln.

Brisante Themen, unvorhersehbare Wendungen und interessante Charaktere haben den Krimi für mich zu einer unterhaltsamen und fesselnden Leselektüre gemacht.


  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

bangkok, anni ninn, zu viel alkohol, strumpfhose, falscher freund

PIP Sondereinsatz Bangkok

Anni Ninn
E-Buch Text: 236 Seiten
Erschienen bei null, 10.05.2016
ISBN B01E1NP9CU
Genre: Sonstiges

Rezension:

Pip wollte sich nur kurz bei ihrer Zwischenlandung in Bangkok die Stadt ansehen, stattdessen landet sie in einer Gefängniszelle, die sie sich mit fünfzehn anderen Frauen teilen muss. 

Eine spannende Handlung und eine Portion Witz und Humor versprechen schon gute Unterhaltung und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte liest sich leicht und flüssig und durch den sehr bildhaften Schreibstil der Autorin fühlte ich mich gleich in die Stadt hineinversetzt und konnte förmlich die glühende Hitze dort spüren. Man lernte durch das Buch auch ein wenig das ferne Bangkok und seine Bewohner kennen.

Pip, obwohl sie doch ein wenig chaotisch und manchmal etwas zu wagemutig ist, war mir von Anfang an sympathisch. Ich konnte mich zwar nicht in jede ihrer etwas zu gewagten Handlungen hineinversetzen, trotzdem machte es große Freude sie in diesem Buch begleiten zu dürfen.

Durch die sympathische Protagonistin, die zum Teil sehr spannenden Handlungen und die nicht vorhersehbaren Wendungen fühlte ich mich von Pips Abenteuern sehr gut unterhalten. Ein fesselndes, aber auch amüsantes Buch, das ich nur bestens weiterempfehlen kann.

  (0)
Tags:  
 
231 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks