novellist

novellists Bibliothek

11 Bücher, 7 Rezensionen

Zu novellists Profil
Filtern nach
11 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

biografie

Werner von Siemens

Johannes Bähr
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 20.10.2016
ISBN 9783406698200
Genre: Biografien

Rezension:

Anlässlich des 200. Geburtstages von Werner von Siemens erschien im vergangenen Jahr eine neue Biografie über den Erfinder und Firmengründer. Der Unternehmenshistoriker Johannes Bähr wertete dabei erstmals rund 6500 private und geschäftliche Briefe aus.

Bähr gelingt es, neue Aspekte dieser beeindruckenden Unternehmerpersönlichkeit zu zeichnen, der vom Sohn eines Gutspächters über eine Offizierskaufbahn beim preußischen Militär zu einem der bedeutendsten Wirtschaftsführer im deutschen Kaiserreich aufstieg. Mit seinen Brüdern legte Werner von Siemens den Grundstein für ein Weltunternehmen, aus dem die heutige Siemens AG hervorging. Bähr beschreibt auch eine ganze Epoche, in der die Industrialisierung Deutschlands den Aufstieg zur Wirtschaftsmacht beförderte.

Siemens Erfindungen, vom Zeigertelegraf bis zur Dynamomaschine, erschlossen der Elektrizität neue Anwendungsfelder: bei der Nachrichtenübermittlung, bei der Erzeugung von Energie, der Beleuchtung von Gebäuden und dem Antrieb von Maschinen. Siemens ließ Telegrafenkabel durch den Atlantik nach Nordamerika, in Russland sowie in Vorderasien verlegen und baute die erste elektrische Straßenbahn der Welt. Der Erfindergeist und Unternehmersinn von Siemens werden in den Zeilen Seite für Seite erlebbar. Eine lesenswerte Biografie, die einen spannenden Zeitabschnitt deutscher Technikgeschichte beschreibt.

  (0)
Tags: biografie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

polen, kriegsverbrechen, wolfshunger, 2.weltkrieg, thriller

Wolfshunger

Philip Kerr , ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 27.11.2015
ISBN 9783499267857
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Reihe des schottischen Autors Philip Kerr um Bernie Gunther, Privatermittler und Gestapo-Polizist im dritten Reich,  ist mit dem Band „Wolfshunger“ mittlerweile auf neun Bände angewachsen. Bernie Gunther ermittelt Im Auftrag von Reichspropagandaminister Goebbels in Katyn, wo Massengräber gefunden wurden. Handelt sich um eine Massenexekution durch den sowjetischen Geheimdienst oder um Judenerschießungen durch deutsche Einheiten? Das hätte ein spannendes Thema sein können. Aber Kerr verliert sich diesmal in  zu vielen Nebenhandlungen. So wirkt der Kontakt mit den Hitler-Attentätern reichlich konstruiert. Kerr hat in der Reihe schon bessere Bücher geschrieben. Die Übersetzung wirkt teilweise drollig, wenn Deutschen Anglizismen wie "Okay" oder "Job" in den Mund gelegt werden.

  (0)
Tags: wolfshunger   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

brot backen, backen

Das große Hinkel Brotbackbuch

Josef Hinkel
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Droste Vlg, 01.06.2017
ISBN 9783770015412
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Bäckerei Hinkel feiert 2016 ihr 125-jähriges Firmenjubiläum. Im Jahr 1891 hat die "Bäckerei der Brotfreunde" erstmals ihr leckeres Brot verkauft. Damals legte Jean Hinkel den Grundstein für die Familien- und Firmendynastie. Doch schon jetzt gibt es einen Vorgeschmack aufs Jubiläum mit der Publikation „Das Große Hinkel Brot Backbuch“.

Bäckermeister Josef Hinkel kennt in Düsseldorf jeder, war er doch Karnevalsprinz in der Session 2008 und amtierte bis 2015 fünf Jahre lang als Präsident des Comitees Düsseldorfer Carneval. Neben den 50 besten Rezepten für Roggen-, Weizen und Vollkornbroten sowie für Stuten und Brötchen enthält das reich bebilderte Buch außerdem Tipps zur richtigen Zubereitung, Wissenswertes zum Thema Brot und spannende Einblicke in Hinkels Backstube und ins Familienalbum. Auf "Bäckerlatein" wurde beim Verfassen der Rezepte bewusst verzichtet.


  (0)
Tags: backen, brot backen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Nebelkinder: Kriegsenkel treten aus dem Traumaschatten der Geschichte

Michael Schneider (Hg.) , Joachim Süss (Hg.)
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag, 05.03.2015
ISBN 9783944305929
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

allergien

ALLERGIEN Die wahren Ursachen

Peter F. Alderman , Peter F. Alderman , Daren Sheward
Flexibler Einband: 242 Seiten
Erschienen bei book-network, 19.06.2015
ISBN 9783952441411
Genre: Sachbücher

Rezension:

Jeder fünfte Deutsche leidet an Heuschnupfen. Daneben kommen mit zunehmender Tendenz Allergien gegen Nahrungsmittel, Hausstaub, Insektengiftallergie, Kontaktallergien sowie Neurodermitis. In vielen Berufen sind auch die berufsbedingten Allergien rasant gestiegen, wie etwa die Mehlstauballergie bei Bäckern. Der Schweizer Autor Peter Alderman leidet seit seiner Kindheit an verschiedenen Allergien und an Asthma. Fast 20 Jahre hat er sich mit der Ursache seines Allergie- und Asthmaleidens beschäftigt. Dabei hat er ein Fünf-Schritte-Programm entwickelt, mit dem jeder einen Weg in eine allergiefreie Zukunft finden kann. Seine Erkenntnisse hat er in dem Buch "Allergien - Die wahren Ursachen" zusammengefasst.

Es handelt sich aber nicht um ein wissenschaftliches Werk, vielmehr berichtet Alderman sehr anschaulich über seine Selbsterfahrungen und die Erkenntnisse, die er daraus zog. Alderman hat sich vom Autodidakten zum Allergieexperten entwickelt. Anhand seiner praktischen Anleitungen in fünf Schritten soll jeder die Ursache für für seine Allergien finden und sich davon befreien können. Das Buch kann und soll aber kein Ersatz für eine medizinische Behandlung sein. Darauf weist der Autor ausdrücklich hin.

Seine These: "Das Rätsel unserer Allergien besteht gerade darin, wie außerhalb des Körpers harmlose Stoffe durch die Haut in unsere Körper eindringen und ihre verherrende Wirkung entfalten." Die äußere Barriere unserer Haut, die so genannten "Tight Junctions", verhindert, dass Allergene in den Körper hineinkommen. Allerdings können künstliche Enzyme, so genannte "Killerenzyme", unsere Haut zerstören. Durch klitzekleinen Löcher dringen dann Allergene in die Haut und durch die Darmwand. Killerenzyme finden sich in vielen Nahrungs- und Waschmitteln. Im Buch gibt es eine Übersicht mit Produkten, in denen Killer-Enzyme eingesetzt werden. Die Liste wird auf der Internetseite www.body-network.com laufend ergänzt. Dort gibt es auch zum Download ein "Nahrungsmittel-Sympton-Journal", mit dem jeder den Zusammenhang zwischen Nahrungsaufnahme und Allergie feststellen kann.

Das Buch geht sehr fundiert der Ursache von Allergien auf den Grund, ohne zu sehr ins Wissenschaftliche abzugleiten. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse sollen regelmäßig auf der Internetseite veröffentlicht werden. Alderman ist sich aufgrund seiner Erfahrungen sicher, dass nur durch die Umstellung der Ernährung auf die "Steinzeit-Ernährung", die ausschließlich natürliche Enzyme enthält, sich jeder selbst von Allergien heilen kann. All dies begründet er in seinem Buch plausibel. Hilfreich ist die umfangreiche Liste von enzymhaltigen Produkten und der Selbstcheck anhand von Download-Formularen. Für mich ist das Buch daher absolut lesenswert mit persönlich neuen Erkenntnissen.

  (0)
Tags: allergien   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

düsseldorf, krimi, tote, junggesellenabschied, altstadt

Alt mit Schuss

Michael Naseband , Mike Engel
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 26.02.2015
ISBN 9783954516087
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

eisenbahngeschichte,., linz am rhein, ruhr, eisenbahnmuseum, rhein

Eisenbahnen an Ruhr und Rhein

Norbert Opfermann
E-Buch Text: 19 Seiten
Erschienen bei BookRix, 19.05.2015
ISBN 9783736895508
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: bochum, drachenfelsbahn, eisenbahnen, eisenbahngeschichte,., eisenbahnmuseum, eisenbahnnostalgie, eisenbahnromantik, kasbachtalbahn, linz am rhein, museumseisenbahnen, rhein, ruhr   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

stadtführer, düsseldorf

Spurensuche mit Raymund Hinkel: Mein Düsseldorf - Die Altstadt

Norbert Opfermann
Flexibler Einband: 76 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.05.2015
ISBN 9781508466031
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: düsseldorf, stadtführer   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Böhmisches Blut

Philip Kerr , Juliane Pahnke ,
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 17.01.2014
ISBN 9783805250429
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als Fan der Bernie-Gunther-Reihe war für mich auch dieser Roman aus der Feder des Schotten Philipp Kerr natürlich Pflichtlektüre. Philip Kerr begleitet seine Figur den Privatdetektiv Bernie Gunther von der Weimarer Republik bis in die Nachkriegszeit nach Kuba. Mit "Böhmisches Blut" fügt er nun eine Handlung ein, die im Jahr 1941 im "Reichsprotektorat Böhmen und Mähren" spielt.

Kerr versteht es geschickt, Spannung bis zur letzten Seite aufzubauen. Er verbindet auch diesmal historische Ereignisse mit einer fiktiven Handlung. Seine Figur Bernie Gunther erscheint dabei wie ein Zeitreisender. Wem diese Art Geschichtsunterricht gefällt, den wird dieses Buch in seinen Bann ziehen.

Zu empfehlen sind auch die anderen Bücher aus der Reihe, die erst ein Gesamtbild des bewegten Lebens von Bernie Gunther geben.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

macht der digitalen revolutio, netzwerk- und datenmonopole, digitalisierung, hyperökonomie, google

Silicon Valley

Christoph Keese
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaus, 22.09.2014
ISBN 9783813505566
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Journalist und Wirtschaftswissenschaftler Christoph Keese ist Executive Vice President der Axel Springer SE in Berlin. Er arbeitete 2013 ein halbes Jahr lang im Silicon Valley. Er traf Erfinder, Gründer, Wagniskapitalgeber und Professoren in Stanford und Berkeley - auf der Suche nach Erfolgsmustern und Treibern der boomenden Internetwirtschaft. Was machen die Amerikaner anders als wir?

Ich habe dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite mit wachsender Spannung gelesen. Der Axel-Springer.Verlag schickte mehrere Redakteure nach Kalifornien, um zu verstehen wie die Amerikaner ticken. Christoph Keese, Jahrgang 1964, nahm seine Familie mit auf das amerikanische Abenteuer.

Keese sprach mit Gründern, Kapitalgebern und Universitätsprofessoren. Wie funktioniert dieses "Einfach tun, was sonst keiner wagt"? In den USA werden Gründer von Kapitalgebern mit Milliardenbeträgen ausgestattet. Dagegen sind die Förderungen von Existenzgründern in Deutschland nur Kleckersbeträge. Gründer müssen hier buchstäblich um ihre Kredite betteln, während in den USA in eine Vision investiert wird.

So konnten Firmen wie Google, Facebook und Co. entstehen. Die Amerikaner machen was machbar ist und erwarten von den Europäern, dass sie ihre Gesetze anpassen. Google prozessiert wegen jeder Patentsrechtsverletzung, schert sich aber keinen Deut beispielsweise um das Urheberrecht deutscher Verlage. Tesla revolutioniert den Markt mit Elektroautos. Google entwickelt ein selbstfahrendes Auto, das Ampeln und Verkehrsregeln überflüssig macht, weil die intelligente Software das Denken für den Menschen übernimmt. Da kann uns Europäern, die immer noch kuschelig in der Sofa-Ecke verharren, Angst und Bange werden.

Online-Zeitungen werden in den USA schon von Programmen mit vielen Textschnipseln aus dem Internet zusammengestellt - Redakteure texten lediglich knackige Überschriften dazu. Als moderne Lohnsklaven müssen diese noch nicht einmal vor Ort in einem Bürogebäude sitzen, sondern über die Plattformen oDesk oder Clickworker werden Freelancer angeheuert und nach Stunden bezahlt. Das kann dann auch die nicht so gut bezahlte Freelancerin in Indien sein. Was eher die Regel als der Einzelfall ist. Und oDesk macht dann auch noch regelmäßig Screenshots, um zu kontrollieren, ob der Freelancer auch korrekt abrechnet. Wehe dem, der eben mal seine E-Mails checkt.

Für Designer kann es sich durchaus lohnen, ihren festen Job zu kündigen und sich als Clickworker zu verdingen. "Präsentationsdesigner zum Beispiel können am Sonntagabend viel mehr verdienen als am Dienstagmorgen, weil erfahrungsgemäß viele Manager und Assistenten am Sonntag ihre Auftritte für die nächste Woche basteln", schreibt Keese. Arbeit werde in diesem Szenario wie an der Börse im Megahertztakt gehandelt, so Keese.

Was passiert, wenn ein Unternehmen sich selbst neu digital erfindet, zeigt Keese am Beispiel von Klöckner. Das Unternehmen hat den Stahlhandel über einen Webshop neu organisiert. Hochöfen produzieren nun auf Bestellung, während Klöckner die Ware direkt beim Stahlwerk abholt und an den Kunden liefert. Klöckner konnte so bereits ein Zentrallager schließen und damit viel Geld sparen.

Plattformen im Internet werden zu den neuen Monopolisten. Keese vergleicht die modernen Netzwerkplattformen mit Handelsstädten wie Venedig, das als Handelsmacht sagenhafte Reichtümer anhäufte. Die Internetfirmen ändern mal eben die Geschäftsbedingungen: Wer nicht bedingungslos alles akzeptiert, fliegt raus. Eine erschreckende Zukunft, die Keese da malt. Insbesondere, da die Politiker schon resigniert haben. Und Keese fragt kritisch, warum wir Nutzer freiwillig so viele Daten von uns preisgeben?
Dennoch sieht Keese alle Voraussetzungen dafür, dass Deutschland als starker Spieler aus der Digitalisierung hergeht. Sein optimistischer Schluss: Deutschland könne als "Land der Ideen" wieder zum Land der Welterfolge werden. Dafür müssten wir die Chancen ergreifen, welche die Digitalisierung bietet, und die Fehler Kaliforniens vermeiden.

Ein Buch, das jeder lesen sollte, der Silicon Valley und die Herausforderungen der Zukunft besser verstehen will.

  (0)
Tags: christoph keese, silicon valley google   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

eisenbahnen

Spurensuche: Eisenbahnen gestern und heute

Norbert Opfermann
E-Buch Text: 82 Seiten
Erschienen bei Norbert Opfermann, 23.09.2014
ISBN B00NVRJ0KU
Genre: Sonstiges

Rezension:


  (0)
Tags: eisenbahnen   (1)
 
11 Ergebnisse