nutellabrot86

nutellabrot86s Bibliothek

184 Bücher, 36 Rezensionen

Zu nutellabrot86s Profil
Filtern nach
184 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 34 Rezensionen

serienmörder, atlanta, fbi, thriller, profilerin

Cut

Amanda Kyle Williams , Andree Hesse
Fester Einband: 427 Seiten
Erschienen bei Wunderlich, 16.09.2011
ISBN 9783805250061
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Voller Spannung, voller Neugierde, voller Vorfreunde habe ich dieses Buch gelesen, doch leider bin ich enttäuscht worden und habe das Buch nach noch nicht mal 100 Seiten abbrechen müssen.

Zunächst wird in dieser Geschichte das Leben der Privatdetektivin Keye Street vorgestellt. Keye Street, deren Leben mit Alkohol betäubt. Dadurch verlor sie vor einigen Jahren ihren Job. Schade, aber nicht wirklich spannend oder einfallsreich, eher einfallslos. Hauptprotagonstin so langweilig wie ein Stück Toast und langatmig geschrieben dazu. Der Einstieg in die Geschichte sehr schwer, langweilig, nicht passiert. Nebenhandlungen tauchen zwar auf, zogen mich aber nicht an, stießen eher von der Geschichte ab. Weiterhin hat die Geschichte um die Hauptprotagonistin so garnichts mit der Handlung ansich zu tun. Insgesamt von einer spannenden Geschichte/einem Thriller(!) viel zu wenig. Der We führt ins nirgends, zumindest kam es mir so vor. Einige spannende Stellen sind zwar gegeben, doch für mich ohne roten Faden, einfach hineingeworfen, ohne Handlung, ohne Hintergrund.

Das Cover hat mich auch nicht wirklich überzeugt. Es würde mich genauso wenig anregen, dieses Buch zu kaufen. Schlicht weiß gehalten, zu schlicht, um aufzufallen. Zeigt schon von außen die Langeweile, die in diesem Buch steckt.

Für mich bleibt dieses das einzige Buch der Autorin. Meinen Geschmack hat es überhaupt nicht getroffen.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

211 Bibliotheken, 2 Leser, 8 Gruppen, 63 Rezensionen

berlin, rügen, thriller, mord, krimi

Stirb

Hanna Winter
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2011
ISBN 9783548283449
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wenn man "Stirb" von Hanna Winter beginnt, sollte man nichts Dringendes zu erledigen haben, denn es fällt sehr schwer, dieses Buch wieder aus der Hand zu legen, die Spannung bleibt durch immer neue Wendungen bis zum Schluss erhalten.

Schon gleich am Anfang wird man direkt ins Geschehen gezogen , ein offensichtlich psychopathischer Täter entführt und quält eine junge Krankenschwester, wobei uns die Autorin auch intensiv an der Gedankenwelt des Täters teilhaben lässt.

Dann verlagert sich das Geschehen.Die junge Lara Simmons erfüllt sich mit der Eröffnung ihres eigenen Cafes einen langgehegten Traum.Doch die fröhliche Eröffnungsfeier endet in einem Albtraum : auf der Rückfahrt im Taxi gerät sie in die Fänge des Mörders, dem sie nur mit viel Glück entkommen kann.Doch er gibt nicht auf und verfolgt sie weiter, bis sie Teil eines Zeugenschutzprogrammes wird und eine neue Identität erhält.

Doch ist derAlbtraum endgültig vorbei? Nach Jahren des Friedens auf Rügen mehren sich die Zeichen, dass der Täter sie erneut aufgespürt hat.Mehr will ich nicht verraten, doch es bleibt spannend. Nach und nach werden die Motive des Täters und seine Gedankenwelt enthüllt, ohne das seine Identität preisgegeben wird, so dass die Spannung bis zum Schluss erhalten bleibt.

Für mich ein gelungener Gänsehautkrimi ,den ich mir schon als Geschenk für Krimileser zu Weihnachten vormerken werde.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

120 Bibliotheken, 1 Leser, 7 Gruppen, 38 Rezensionen

stalker, mord, thriller, creeper, phil brennan

Der Stalker

Tania Carver , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 471 Seiten
Erschienen bei List, Paul, 09.08.2011
ISBN 9783471350331
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sie wird immer verstörter als sich Dinge in ihrer Wohnung verändern. Anhand des Titels "Der Stalker" wird dem Leser schnell klar, dass sie nicht an Gedächtnisstörungen leidet, sondern jemand anderes die Fäden zieht. Als Suzanne aus einem angsteinflößenden Traum, in dem ein Fremder Mann sie streichelt, sie sich jedoch nicht dagegen wehren kann erwacht und dann auch noch ein Foto vorfindet auf dem sie beim Schlafen fotografiert wurde, ist auch ihr klar, dass es jemand auf sie abgesehen hat. Schon wieder.....
Phil Brennan und sein Team, die uns bereits aus dem ersten Buch "Entrissen" bekannt sind, nehmen die Ermittlungen auf. Auch die Profilerin Marina taucht in diesem Buch wieder auf. In erster Linie jedoch als Freundin von Phil, dies ändert sich jedoch gegen Ende des Falls.
Die ganze Story aber auch die Ermittlungen verlaufen gegen Anfang etwas schleppend und spannungsarm. Das hatte ich mir anhand des Klappentextes etwas anders vorgestellt. Die einzige Abwechslung war, dass das Ganze aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, auch aus der des Stalkers.
Und während Phil sich mit seinen Privatproblemen, die mich übrigens teilweise wirklich gelangweilt und genervt haben, und seinem Vorgesetzten auseinandersetzen muss, macht der Stalker keine Pause. Und dieser Stalker belässt es nicht beim Stalken. Es tauchen Frauenleichen auf, die Ähnlichkeit mit Suzanne aufweisen. Als diese auch noch aus ihrer Wohnung entführt wird, in der der Täter die Leiche ihrer besten Freundin hinterlässt, ist klar, dass die Ermittler nicht mehr viel Zeit haben.
Vom Schreibstil und der Aufmachung her hat mir das Buch trotz der teilweise vorherrschenden Spannungsflauten gut gefallen. Im Vergleich zum ersten Buch der Autorin "Entrissen" hab ich beim "Der Stalker" jedoch das Gefühl, dass etwas die Luft raus ist. Denn sowohl die Geschichte an sich als auch das Brutale, das wird diejenigen freuen die es etwas softer mögen, haben in diesem Buch deutlich nachgelassen. Jedoch nicht so sehr, dass ich nie wieder ein Buch von Tania Carver lesen möchte. Das Highlight und wahrscheinlich auch der Grund warum ich über das Negative hinwegsehen konnte, war für mich die Aufklärung des Falls. Eine sehr interessante Verstrickung von Schicksalen, Wahn, Liebe und Bessesenheit, die Tania Carver hat im Hintergrund schlummern lassen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 6 Gruppen, 34 Rezensionen

entführung, thriller, lake placid, krimi, troy

Ein Herzschlag bis zum Tod

Sara J. Henry , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 334 Seiten
Erschienen bei dtv, 23.09.2011
ISBN 9783423248884
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch Ein Herzschlag bis zum Tod von Sara Henry ist für mich zunächst kein Krimi und kein Thriller, sondern eher ein Roman. Ein Roman, mit Höhen und Tiefen. Die Schriftstellerin schreibt zwar gut, schreibt einfach und sehr verständlich. Leider fehlt an vielen Stellen einfach die Spannung. Viele Handlungen plätschern einfach nur so vor sich hin und es passiert lange Zeit nichts, Seite für Seite. Die Personen in der Geschichte werden von Sara Henry ausreichend dargestellt, teilweise zu ausreichend. Vieles muss man für dieses Buch einfach garnichts wissen, es spielt keine Rolle. Sie sind dem Leser aber sehr sympatisch und die Emotionen dieser werden auch recht nah dargestellt, sodass man mit Ihnen in Trauer, aber auch Freude mitfühlen kann. Etwas merkwürdig fand ich auch, dass Troy, die Hauptprotagonistin, einfach einen Jungen mitnimmt, den sie aus dem Wasser fischt. Wer nimmt bitte zuhause einen völlig fremden Jungen auf? Die Geschichte ansich ist mir bei den Haaren herbeigezogen und zu übertreieben. Auch gestört hat mich, das zwischendurch immer wieder Texte in französisch auftauchen. Zwar wurde dieses meistens auf Deutsch übersetzt, störte aber einfach beim Lesen. Man hätte dieses auch einfach weglassen können. Positiv fand ich wiederum, dass die einzelnen Kapitel sehr kurz waren und das Buch in drei Unterkapitel geteilt waren. Das Ende war jedoch für mich nicht so ganz überraschend und von Beginn an ziemlich absehbar. Ein Ende, wie es in vielen Büchern schon vorkommt. Da habe ich leider mehr erwartet.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(324)

549 Bibliotheken, 4 Leser, 9 Gruppen, 152 Rezensionen

freundschaft, liebe, mord, alice, tod

Die Wahrheit über Alice

Rebecca James , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Fester Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Wunderlich, 21.10.2010
ISBN 9783805250030
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 5 Rezensionen

island, krimi, vergewaltigung, mord, rache

Frevelopfer

Arnaldur Indriðason , Coletta Bürling
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 05.03.2010
ISBN 9783785723937
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 7 Rezensionen

island, selbstmord, krimi, medium, erlendur

Kälteschlaf

Arnaldur Indriðason , Coletta Bürling
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 04.08.2009
ISBN 9783785723616
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

341 Bibliotheken, 5 Leser, 5 Gruppen, 54 Rezensionen

koma, thriller, mord, unfall, geld

Im Koma

Joy Fielding , Kristian Lutze (Übers.)
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag (HC), 01.09.2009
ISBN 9783442312047
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

156 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 53 Rezensionen

thriller, perry hollow, mord, sarg, serienkiller

Das Schweigen der Toten

Todd Ritter , Michael Windgassen
Flexibler Einband: 379 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 25.01.2011
ISBN 9783499255885
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein friedlicher kleiner Ort wird plötzlich zu einem Ort des Grauens.

Perry Hollow, ein Ort, in dem jeder jedem kennt, in dem Frieden herrscht und es bis zu diesem Tage noch zu keinen schlimmen Einsätzen gekommen ist. Aber dieser eine Tag verändert das Leben in Perry Hollow. Eines Tages wird ein Sarg am Straßenrand gefunden. Aber nicht nur ein Sarg, nein. Es befindet auch eine Leiche in diesem. Die Lippen sind zugenäht, der Körper komplett ausgeblutet. Die Polizistin Kat übernimmt mit Inspektor Donelly die Ermittlungen. Sie erfahren, dass der Ortsansässige Henry Goll, der Traueranzeigen verfasst, zuvor ein Fax mit genau dieser Mitteilung erhalten hat. Doch schon bevor diese erste Schlüsse ziehen können, wird die nächste Leiche gefunden. Auch bei dieser ist der Mund zugenäht. Auch hier erhält Henry Goll eine halbe Stunde vorher ein Fax. Die spannende Suche nach dem Mörder beginnt!

Dieser Krimi hat mich von Anfang an gefesselt. Die Schreibweise des Schriftstellern ist schnell, aber einfach zu lesen. Die protagonisten werden sehr sympatisch dargestellt, sodass man sofort einen Draht zu ihnen aufbaut. Sie werden nach und nach in die Geschichte eingebaut. Sehr gut gefallen hat mir, dass es nicht zu viele Personen gibt, sodass alles noch gut zu überblicken ist. Sehr lange musste ich überlegen, wer der Mörder ist und am Ende kam es zu einer Überraschung.

Ein gutes Buch für alle Krimi- Fans!

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(512)

850 Bibliotheken, 14 Leser, 10 Gruppen, 133 Rezensionen

thriller, robert hunter, serienmörder, mord, los angeles

Der Vollstrecker

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2011
ISBN 9783548281100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

WOW! Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, kann ich sagen, ich habe ein neues Lieblingsbuch und einen neuen Liebslingsautoren! Ich bin hin und weg!

Zum Inhalt:

Detective Robert Hunter und sein Kollege Carlos Garcia werden zu einem grausamen Fund gerufen. Ein Pfarrer wurde auf bestialische und blutige Weise umgebracht- das grausamste ist jedoch der Hundekopf, er ihm an Stelle seines Kopfes- aufgesetzt wurde. Solch eine schlimm zugerichtete Leiche haben selbst die beiden erfahrenen Detectives noch nicht zu Geschicht bekommen. Die Ermittlungen beginnen. Doch kaum wenige Tage später wird die nächste Leiche entdeckt. Auf noch grausamere Art erstreckt sich dieser Mord. Schnell wird klar, dass es sich um denselben Mörder handeln muss. Dieser kennt die Ängste seiner Opfer und setzt hier an, quält sie damit auf grausame, bestialische Weise. Weiterhin hinterlässt er Zahlen auf den Leichen, welche er mit Blut schreibt. Auf den ersten beiden Leichen jedoch stehen die Zahlen 3 und 4. Wo jedoch befinden sich die Leichen 1 und 2? Die rasante und spannende Suche beginnt. Kennen die Detectives bereits die beiden ersten Opfer des Mördern? Oder sind diese beiden noch garnicht aufgetaucht?

Meinung:

Von Anfang an zieht Chris Carter den Leser in den Bann. Es gibt keine langen Ausschweifungen oder Gerede. Die Geschichte beginnt sofort mit einem sehr schlimmen und blutigen Mord. Dieser Einstieg gefiel mir besonders gut! Weiterhin schreibt der Autor mit einer Spannung, welche ich zuvor so noch nicht erlebt habe. Durch die sehr kurzen Kapitel und die Schreibweise hält er die Spannung. Er bricht die Kapitel an der spannensten Stelle ab und bringt einen neuen Ort ein, sodass der Leser erst nach einigen Seiten und neuen Kapitel aufgeklärt wird. Diese Schreibweise und Aufbau fand ich besonders faszinierend! Ebenfalls haben mich die detailierte und sehr sehr blutige und heftige Schreibweise und Darstellung der einzelnen Morde umgehauen. Teilweise musste ich mich schon ekeln, aber solche Momente muss ein guter Thriller auch haben! Und Chris Carter hat mit diesem Buch einen sehr guten Thriller hingelegt.

Fazit:

Ein sehr brutaler, blutiger und grausamer Thriller, den ich aber jedem Fan dieses Genres nur empfehlen kann!!!

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

140 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

arzt, genf, flugangst, witzig, liebe

Die Nächste, bitte

Mia Morgowski , yellowfarm gmbh , Stefanie Freischem
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.05.2011
ISBN 9783499256370
Genre: Romane

Rezension:

Nun ja, insgesamt ein Buch, was ok war, aber mich nicht unbedingt überzeugt hat. Eine kurzweilige Lektüre für ein paar nette Stunden. Stellen, die ganz amüsant waren und zum Schmunzeln, aber auch viele Stellen, die für mich sehr langweilig waren und vor sich hingeprasselt sind. Ein Buch, ohne großen Hintergrund, welches man schnell gelesen hat. Ein typischer Arztroman mit Liebesgeschichte. Die Protagonisten: Nett, freundlich, sympatisch, verliebt, etwas schusselig, aber sonst nicht sehr interessant. Das Cover spricht einen, vor allem Frauen, dank seiner Farbe vielleicht noch mehr an, als der Inhalt. Der Schreibstil der Autorin ist leicht gehalten, teilweise kindlich geschrieben, ohne viel wirrwarr und Fremdwörter.

Gesamturteil: Eine Lektüre zum Anlenken für nette Stunden zwischendurch.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

257 Bibliotheken, 7 Leser, 6 Gruppen, 69 Rezensionen

botanik, tahiti, historischer roman, weltreise, liebe

Vom anderen Ende der Welt

Liv Winterberg
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2011
ISBN 9783423248471
Genre: Historische Romane

Rezension:

LIV WINTERBERG --- VOM ANDEREN ENDE DER WELT

- ein historischer Roman mit Klasse -

Inhalt:

Die junge Mary Linley verlor ihren Vater, einen berühmten Botaniker, in frühen Jahren auf einer Expeditionsfahrt. Da auch sie das Forschen, die Wissenschaft und die Natur liebt, möchte Mary in seine Fußstapfen treten. Jedoch ist dies zu damaliger Zeit nicht so einfach. Frauen müssen heiraten, Kinder bekommen und für den Haushalt sorgen. Die Schwester ihres Vaters, Marys Tante, bei der sie wohnt, versucht sie zu verheiraten. Hierdrauf hin flieht Mary von zuhause. Sie erfährt von einem Schiff im Hafen, welches auf Expeditionsreise fährt und noch Personal sucht. Sie bewirbt sich als Frau, erhält jedoch sofort eine Absage. Ihre einizge Chance ist es, sich als Mann zu verkleiden. Und es klappt! Mary ist stolz und freut sich sehr, auf Reise zu gehen und dadurch näher bei ihrem Vater zu sein. Mary wird als Marc zum Zeichnen auf der Sailing Queen in See stehen. Das Leben auf dem Schiff ist jedoch alles andere als einfach. Das Wetter, die fehlende Nahrung, viele Krankheiten und Armut machen die Reise sehr sehr schwer. Viele Personen überleben nicht und sterben einen elendigen und traurigen Tot. Auf dem Schiff lernt Mary den berühmten Botaniker Carl Belham kennen und verliebt sich in diesen. Zunächst hält sie ihr Geheimnis, dass sie eine Frau ist geheim, Belham jedoch, findet dieses schnell heraus. Auch er sieht in Mary seine große Liebe. Die beiden werden ein Paar. Jedoch trennt sie das damalige schwere Leben, welches mit viel Krankheiten, Wehmut und Trauer übersät ist, wieder sehr schnell. Mary kämpft sich allein durch und erreicht am Ende ihre gesetzten Ziele!


Meinung:

Die Geschichte ist sehr schön und emotional geschrieben. Als Leser kann man sich sofort in die Hauptperson Mary hineinversetzen und mitfühlen. Die Armut, das schwere Leben, die Trauer und Wehmut der damaligen Zeit werden sehr nah und detailreich beschrieben. Es geht einem sehr nah und macht man sich viele Gedanken um das damalige Leben. Sehr gut gefallen haben mir auch die einzelnen Nebencharaktere. Aus verschiedenen Schichten stammende Personen, die die Autorin nach und nach super in die Geschichte einfließen lässt. Das Personenverzeichnis und Abkürzungsverzeichnis am Ende ist sehr hilfreich.
An manchen Stellen dieser Geschichte hätte die Autorin noch mehr ins Detail gehen können. Das schwere Leben auf dem Schiff hätte an einigen Stellen noch näher beschrieben werden können. Weiterhin auch die Arbeit von Mary. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Er ist an manchen Stellen sehr alt gehalten, Worte von früher werden genutzt, was mir gefallen hat und die Geschichte noch näher bringt. Es ist alles in allem flüssig zu lesen. Sehr interessant fand ich, dass Liv Winterberg auch auf das Leben in den anderen Kulturen eingegangen ist.

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Liv Winterberg hätte jedoch an einigen Stellen etwas mehr ins Detail gehen können.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

256 Bibliotheken, 1 Leser, 6 Gruppen, 74 Rezensionen

endzeit, thriller, apokalypse, liz jensen, katastrophe

Endzeit

Liz Jensen , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 395 Seiten
Erschienen bei dtv, 22.03.2011
ISBN 9783423248440
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein sehr speziellen Genre wird hier gelesen. An Leser, die Science-Fiction mögen, sich mit physikalischen Begriffen auskennen, sich an Naturkatastrophen erfreuen und auch an Gott glauben, könnte das Buch gelungen sein, für mich jedoch eher weniger.

Die Geschichte ansich ist gut gewählt. Eine im rollstuhlsitzende Psychotherapeutin, ein Mädchen, welche etwas gaga ist und ein Mann, der sich unsterblich in eine behinderte Frau verliebt.

Die Autorin hat meiner Meinung für einen Normalbürger auf einem mittleren Wissensstand die Geschichte viel zu viel ausgeschmückt, mit Dingen, die niemand versteht, mit Begriffen, die man noch nie in meinem Leben gehört habe und mit einer Schriftsprache, welche das Lesen sehr schwierig gestaltet.
Was sind Traxoracs?
Pogoda Emporium?
Asket?
ETK?
Clathrat-Gewehr?
Myodocopia?
Ostrakoden?
Biolumineszenz?
.....

Eine sehr geschwollene, überhebliche Sprache wurde hier gewählt, die die Spannung des Buches nimmt und alles zu einer anstrengenden Reise ins Ungewisse macht. Schade!

  (14)
Tags: liz jensen, trhiller, vorhersagen, wetter   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

114 Bibliotheken, 1 Leser, 6 Gruppen, 28 Rezensionen

italien, capri, liebe, lustig, erbschaft

Elli gibt den Löffel ab

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.03.2011
ISBN 9783548610498
Genre: Romane

Rezension:

Ingesamt ein wirklich amüsantes und lesenswertes Buch, bei dem man gut abschalten kann.

Elli gibt den Löffel ab ist das erste Buch von Tessa Hennig, welches ich gelesen habe. Gerne lese ich zwischendurch diese Art von Bücher, die so leicht und locker geschrieben sind. Auch dieses Buch hat mich sehr oft zum Schmunzeln und lächeln gebracht. Tessa Hennig schreibt auch eine sehr lockere, leichte Art und Weise diese Geschichte um Elli und ihr neues Leben. Über eine etwas andere Reise nach Capri und ein plötzlich verändertes Leben der Hauptprotagonistin.

Die Geschichte wird sehr bildhaft dargestellt, so dass ich mich direkt vor Ort gefühlt habe. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, da mich das Buch auf eine gewisse Art und Weise sehr gefessselt hat, sodass ich es sehr schnell durchgelesen habe. Die Kapitel sind von der Länge her gut gefasst und auch strukturiert. Schnell wechseln die Orte und Personen, was eine gewisse Neugierde aufbaut, einen aber nicht durcheinander bringt.

An einigen Stellen kann man gut mit Elli mitfühlen und wächst im Laufe der Geschichte in ihre Gefühlswelt hinein. Eine sehr humorvolle Elli, die aber auch sehr verwirrt sein kann. Aber dieses macht sie von Anfang an sympatisch und nett.

Ein Buch für einen Sonntagnachmittag zuhause auf der Couch oder eine Lektüre für den Urlaub.

Kann ich nur weiter empfehlen!

  (5)
Tags: 60 jahre, amüsant, ehe, gefühle, italien, kennenlernen, locker, lustig, neugierde, reise, romantisch, spaß, tessa hennig, überraschung   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

112 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 40 Rezensionen

ddr, krimi, bnd, kinderheim, stasi

Zeugin der Toten

Elisabeth Herrmann
Fester Einband: 427 Seiten
Erschienen bei List, Paul, 25.02.2011
ISBN 9783471350379
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zunächst muss ich sagen, dass das Buch ganz anders ist, als ich gedacht habe. Ob dieses nun positiv oder negativ ist, kann ich auch nach Ende des Buches nicht sagen. Es ist sicher Geschmackssache.

Ich habe einen Krimi/Thriller erwartet, in dem Morde aufgedeckt werden, indem ermittelt wird, in dem es viell auch etwas blutig zugeht.

In diesem Buch jedoch geht es um die Lebensgeschichte der Hauptprotagonistin Judith Kepler. Das Buch spielt hauptsächlich in der Vergangenheit. Fängt an, als sie ein kleines Mädchen war, als sie in ein Heim gekommen ist. Nach und nach klären sich in dieser Geschichte die Hintergründe auf, das wieso, warum.

Es wird viel über die DDR- Zeit geschrieben, über das nicht immer einfache Leben damals und über die politischen Hintergründe. Ich habe sehr viel erfahren können und habe Informationen erhalten, die ich so noch nicht kannte.

Von der Spannung her, war das Buch für mich wie eine Berg und Talfahrt. Es hab Seiten die habe ich in kürzester Zeit verschlungen, dann aber auch wieder Szenen, die nur noch vor sich hingetröpfelt sind. Ich habe insgesamt für das Buch sehr lange gebraucht, weil ich es immer wieder aus der Hand legen musste. Schnell verliert man dadurch bei dieser Geschichte auch den Faden. Vom Inhalt her steckt nämlich sehr viel in der Geschichte, mit vielen sehr interessanten Hintegründen und Fakten der damaligen Zeit.

Teilweise kam es mir so vor, als passen die einzelnen Kapitel gar nicht zusammen. Es waren Ort- und auch Zeitsprünge vorhanden, die mich beim lesen irritiert haben und ich manchmal einige Seiten zurückblättern musste, um mich wieder zurecht zu finden.

Die Geschichte um die Hauptprotagonistin Kepler wird auch zeitweise etwas langatmig dargestellt. Seitenweise immer wieder dieselben Handlungen, Geschichten und Personen. Nur langsam baut sich die Gesamtgeschichte aus. Mir fehlte der Pepp in den Handlungen, welche die Schriftstellerin sicher mehr herausholen hätte können, wenn sie an meinen Stellen gespart hätte und andere weiter ausgenaut hätte.

Insgesamt war das Buch von der Thematik her interessant. Es ist jedoch nur Lesern zu empfehlen, die diese Materie mögen. Es ist kein normaler Krimi/Thriller, wie man es sich vielleicht auf den ersten Blick vorstellt.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

204 Bibliotheken, 5 Leser, 5 Gruppen, 47 Rezensionen

norderney, pension, humor, liebe, familie

Kein Wort zu Papa

Dora Heldt
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.12.2010
ISBN 9783423248143
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

274 Bibliotheken, 1 Leser, 9 Gruppen, 62 Rezensionen

thriller, berlin, entführung, mord, kindesentführung

Die Spur der Kinder

Hanna Winter
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2010
ISBN 9783548282558
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

290 Bibliotheken, 5 Leser, 7 Gruppen, 69 Rezensionen

liebe, frankreich, paris, krieg, weltkrieg

Léon und Louise

Alex Capus
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 07.02.2011
ISBN 9783446236301
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(227)

373 Bibliotheken, 6 Leser, 9 Gruppen, 64 Rezensionen

krimi, norwegen, harry hole, serienmörder, schneemann

Schneemann

Jo Nesbø , Günther Frauenlob (Übers.)
Fester Einband: 488 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 01.09.2008
ISBN 9783550087578
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Insgesamt mal wieder ein sehr gelungener Krimi von Jo Nesbo!

Die Bücher von Jo Nesbo lese ich unheimlich gerne. Auch hier wickelte mich der Autor wieder schnell "um den Finger" und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Durch seine einzigartige, sehr spannende und detaillierte Schreibweise steckt der Leser sofort in der Geschichte. Nesbo hält sich nicht mit großem Geplänkel auf, sondern kommt sofort zu großer Spannung. Die Erzählweise seiner Morde, die Art der Beschreibung dieser und die Detalliertheit faszinieren mich. Die Hauptprotagonisten, sondern den Kommissar Hole, beschreibt er sehr sympatisch, menschlich und nett, sodass man sich sofort in dessen Handlungen, Gefühle und Ängste hineinversetzen kann. Die Geschichte lebt mit diesem Kommissar. Super! Auch wie Hole dem Mörder langsam auch die Spur gekommen ist, gefiel mir. Langsam, aber nie langweuilig geschrieben, kommt er auf seine Spur. Auch langsam, nach und nach, werden alle Personen in dieser Geschichte vorgestellt, was leider die Spannung an gewissen Stellen etwas nimmt, aber auch nicht zu ausschweifend ist. Schließlich möchte man als Leser auch wissen, mit dem man es in dem Buch zu tun hat. Auch interessant finde ich die Darstellung des Privatleben des Kommissares. In manchen Büchern wird es langweilig und am Rande dargestellt. Hier ist die Darstellung dieses außerordentlich gut gewählt und fügt sich super in die Geschichte ein.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

118 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 6 Rezensionen

thriller, fbi, darby mccormick, chris mooney, mord

Enemy

Chris Mooney , Michael Windgassen
Flexibler Einband: 393 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.03.2010
ISBN 9783499252846
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(520)

967 Bibliotheken, 10 Leser, 14 Gruppen, 82 Rezensionen

krimi, taunus, mord, pia kirchhoff, oliver von bodenstein

Tiefe Wunden

Nele Neuhaus
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2009
ISBN 9783548609027
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

161 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

krimi, schweden, wallander, kurt wallander, mord

Wallanders erster Fall

Henning Mankell , Wolfgang Butt (Übers.)
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 13.05.2002
ISBN 9783552051874
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

68 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

thriller, krimi, dean koontz, koontz, tod

Intensity

Dean Koontz
Fester Einband: 381 Seiten
Erschienen bei Lübbe
ISBN 9783785708699
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die zweite Haut

Dean Koontz
Fester Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.05.1995
ISBN 9783453076969
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

87 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

thriller, horror, dean koontz, psychothriller, kinder

Tür ins Dunkel

Dean Koontz , Alexandra v. Reinhardt
Flexibler Einband: 441 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.01.1990
ISBN 9783453036949
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
184 Ergebnisse