oberchaots Bibliothek

6 Bücher, 6 Rezensionen

Zu oberchaots Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

102 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

berlin, thriller, alanna, grausam, martin krist

Böses Kind

Martin Krist
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei epubli, 26.10.2017
ISBN 9783745035292
Genre: Romane

Rezension:

Suse, eine Mutter von zwei Kindern und einer Teenagerin vermisst letzt genannte, Jacqueline. Suse vermutet, dass sie abgehauen ist und wohl den Hund gleich mitgenommen hat, von diesem fehlt nämlich auch jede Spur.Gleichzeitig wird ein Toter gefunden, ganz in der Nähe von dort, wo Suse wohnt. Er wurde erschlagen und gekreuzigt. Kriminalkommissar Henry Frei und sein Team mit Louisa Albers, Kriminaloberkommissarin, ermitteln in diesem Fall. Bald merken sie, dass das Verschwinden von Jacqueline etwas mit dem Mord zu tun hat, immerhin wurde Jacquelines Rucksack beim Toten gefunden.
Für mich war das Buch sehr kurzweilig, und da es nicht ganz so umfangreich war, hatte ich es schnell gelesen. Es war durchs Band spannend, verständlich und mit unerwarteten Wendungen. Der Schluss folgte etwas prompt, und auf einige Fragen fand ich keine Antworten.
Henry Frei ist eine angenehme Person mit einem Hang zum Perfektionismus. Sein Sohn hat das Asperger Syndrom und man fragt sich, ob dieser das von seinem Vater geerbt hat.Albers ist total übernächtigt und daher etwas unkonzentriert, da sie Mutter eines dauernd schreienden Kleinkindes ist.Und mit Suse könnte man grosses Mitleid haben, denn sie ist mit den unterschiedlich alten Kindern völlig überfordert, ihre Wohnung ein riesiges Chaos. Da ihr Exmann sie verlassen hat, Suse Probleme mit ihren Eltern hat und sie selbst ihre Kolleginnen nicht belästigen will, steht sie ziemlich allein da, und man möchte ihr gerne eine Arbeit abnehmen.
Ich fand den Krimi sehr kurzweilig und freue mich bereits auf den zweiten Fall für den Kommissar Henry Frei.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

54 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

istanbul, türkei, geschichte, krimi, hass

Die Gärten von Istanbul

Ahmet Ümit , Sabine Adatepe
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei btb, 11.09.2017
ISBN 9783442715138
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

An einer historischen Stätte wird ein Mann ermordet aufgefunden, die Kehle durchgeschnitten, die Hände aneinander gebunden, darin eine antike Münze verborgen. Etwas später wird eine Leiche in gleichem Zustand an erneut einem Wahrzeichen Istanbuls gefunden. Das ist ein Fall für Nevzat, Oberinspektor des Morddezernats. Zusammen mit seinen jungen Kollegen Ali und Zeynep machen sie sich auf die Suche nach dem Mörder und dem Sinn dieser Verbrechen.
Das Buchcover lässt mich einstimmen auf einen etwas anderen Krimi. Da ist Nevzat, der Oberinspektor, ein älterer Herr, der seine Frau und Tochter verloren hat. Er verhält sich sehr weise und besinnt und hat viele Lebenserfahrungen in seinem Rucksack. Für Ali und Zeynep, die mit Nevzat übrigens per Sie sind, nimmt er so etwas wie die Vaterrolle ein. Oft muss Nevzat den aufbrausenden Ali zurechtweisen. Was mir sehr auffällt, ist diese zwischenmenschliche Wärme. Es ist sehr persönlich geschrieben; man erfährt sehr viel, was die Personen denken. Und auch das schöne Verhältnis zwischen Nevzat und seiner Freundin und zu seinen beiden Jugendfreunden ist eine herzerwärmende Abwechslung zu skandinavischen Krimis.Für mich etwas ungewohnt sind die Namen, damit musste ich mich erst zurecht finden. Und: Um Freude an diesem ziemlich umfangreichen Buch zu haben, sollte man Interesse an fremden Kulturen und deren Geschichte mitbringen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

153 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

island, thriller, mord, rache, sog

SOG

Yrsa Sigurdardottir , Tina Flecken
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei btb, 18.09.2017
ISBN 9783442756643
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch beginnt im Prolog damit, dass die kleine Vaka vor der Schule auf ihre Eltern wartet, aber nicht abgeholt wird. Ein anderes Mädchen bietet ihr an, bei ihr zuhause zu telefonieren. Bald ist Vaka nicht mehr davon überzeugt, dass das eine gute Idee ist...Zwölf Jahre später wird eine Zeitkapsel gefunden. Darin sind zehn Jahre alte Aufsätze von Kindern enthalten. Und noch etwas: Eine apokalyptische Botschaft, nämlich mit Hilfe von Initialen, wer alles sterben wird. Bald werden zwei abgetrennte Hände gefunden, gleich danach eine übel zugerichtete Leiche. Das wird wohl kaum die letzte sein. Was hat das mit der seltsamen Botschaft in der Kapsel zu tun?Kommissar Huldar sucht Hilfe bei der Kinderpsychologin Freyja. Beide sind in Ungnade gefallen und müssen sich neu beweisen. Sie versuchen den Fall zu lösen.
Mir ist das Buchcover sofort ins Auge gestochen und wusste, dass ich dieses Buch lesen muss. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es ist spannend von der ersten Seite bis hin zum Schluss. Mir gefällt gut, dass die isländische Landschaft und das Klima eingebettet wird. Was auch auffällt, ist, dass es nicht nur um die brutalen Morde geht, sondern auch immer auch noch um das zwischenmenschliche Verhältnis. Einerseits zwischen Huldar und seiner Chefin Erla, aber vor allem zwischen Huldar und Freyja. Was ich anfangs störend fand, ist, dass die zwei Ermittler sozusagen "Versager" waren. Das kommt in vielen Krimis vor. Doch mit der Zeit behaupteten sie sich, und man vergass ihr Image ein wenig. Alles in allem ein sehr gelungener Thriller, wie man das von der Autorin gewohnt ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

irland, bücher, anna bednorz, mord im cottage, cottage

Mord im Cottage

Anna Bednorz
E-Buch Text: 334 Seiten
Erschienen bei Midnight, 07.08.2017
ISBN 9783958191198
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Aoife ist ein Stadtmensch und Schriftstellerin, welche von ihrem Verleger aufs Land geschickt wird, damit sie dort etwas speditiver an ihrem neuen Buch arbeiten kann. Zusammen mit ihrem Kater Dr. Jingles verbringt sie also die nächste Zeit, wenn auch anfangs ungern, in einem Dorf. Doch bald schon geschehen unheimliche Dinge: Ihre bisher veröffentlichten Bücher werden verbrannt, ertränkt und Seiten herausgerissen. Zum Glück kann Aoife auf Freiwillige aus dem Dorf zählen, die mit ihr versuchen, den Täter zu entlarven. 
Das Cover ist interessant, allerdings finde ich die Katze auf dem Dach unnötig, denn diese spielt in dieser Krimi nur eine nebengeordnete Rolle. Apropos Krimi: Davon habe ich eine andere Vorstellung und wurde ziemlich enttäuscht. Es erinnert mich stark an Rosamunde Pilcher. Aber es wird sehr feinfühlig, teilweise etwas zu langatmig erzählt, und man kann sich somit die Gegend, aber auch die Bewohner, bildlich sehr gut vorstellen. 
Diese Geschichte einen Krimi zu nennen, finde ich etwas absurd. Aber für gemütliche Ferienlektüre ist das ganz ok. Die vielen Schreibfehler wurden ja bereits mehrfach angesprochen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

drogen, krimi, gewalt, altglück, dunkels gesetz

Dunkels Gesetz

Sven Heuchert
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.07.2017
ISBN 9783550081781
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Irgendwo in der Nähe der belgischen Grenze befindet sich das nicht sehr ansprechende Dorf Altglück. Alles ist alt, die Gebäude verlottert, die Menschen arm. Richard Dunkel hat die Arbeit, eine ehemalige Chemiefirma zu bewachen. Achim, der eine Tankstelle besitzt, geht einen Drogenhandel ein, um sich und seiner Freundin ein besseres Leben zu ermöglichen. Doch Richard droht das ganze kaputt zu machen, einerseits. Aber andrerseits gefährdet er Achims Freundins Tochter Maries Leben.


Die Gegend wird als sehr düster und unwirtlich beschrieben. Da möchte man nicht wohnen. Viele scheinen ausgewandert zu sein, die Chemiefabrik existiert auch nicht mehr und ist nur noch eine Ruine. Und die dort wohnhaften leben in alten, baufälligen Häusern. 
Die Figuren sind ebenfalls sehr unfreundlich, denen ich im Leben nicht unbedingt begegnen muss.


Alles in allem hat mich dieses Buch etwas deprimiert, weil alles so dunkel und negativ dargestellt wird. Andrerseits war es aber doch sehr spannend und das Ende nicht wie erwartet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

krimi, sommer, mor, urlaub, der letzte tanz

Der letzte Tanz

Moa Graven
E-Buch Text: 170 Seiten
Erschienen bei Criminal-kick-Verlag Moa Graven, 30.07.2017
ISBN 9783946868156
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Auf der nordfriesischen Insel Langeoog befindet sich ein Kurhaus, in dem sich Elternteile mit ihrem Kind erholen und frische Energie tanken können. Davon macht Thorsten Magolf mit seinem Sohn Gebrauch, denn er hat seine Frau verloren. Auch Annika mit Tochter Anna kommen dort an, da Annika Mühe hat, ihr Leben in den Griff zu bekommen, seit Anna auf der Welt ist.
Doch bei ihrer Ankunft muss sie eine grausige Entdeckung machen: In ihrem Bett liegt eine abgetrennte Hand.
Und Thorsten und dessen Sohn werden plötzlich vermisst.
Schnell wird klar, dass da die Inselpolizistin Eva den Fall zu lösen versuchen muss.


Eva ist eine ältere Dame, die mit dem Älterwerden und Alleinsein ihre Mühe hat. Sie zweifelt an sich, fühlt sich von ihrem Chef, der sie überhaupt auf diese Insel brachte, abgeschoben. Mit Jürgen, welcher bei der Tourist-Info arbeitet, pflegt sie zwar eine gute Freundschaft, und er hilft ihr auch bei ihren Ermittlungen, doch auch er führt ein Privatleben und hat eine Freundin.


Mir gefällt das Buch, es vermittelt etwas an Urlaubsstimmung, wäre da nicht gleichzeitig auch doch das beklemmende Gefühl, dass da ein Kurhaus ist für Menschen mit Problemen. Der Verlauf des Krimis ist nicht mit viel Überraschendem gesät, und doch erstaunt der Schluss. Schön ist, dass anfangs die Person Eva Sturm und deren Leben beschrieben wird. So muss man nicht zwingend die zehn vorhergehenden Bücher lesen.

  (0)
Tags:  
 
6 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks