oromis23s Bibliothek

87 Bücher, 9 Rezensionen

Zu oromis23s Profil
Filtern nach
87 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

187 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

london, waisenkind, klassiker, armenhaus, armut

Oliver Twist

Charles Dickens , Gustav Meyrink
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.04.2008
ISBN 9783596900428
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

organisation, zeitmanagement, ratgeber, studium, kopiervorlagen

Organisella

Ella EllaTheBee
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Niebank, Kay, u. Stephan Rusch, 23.02.2016
ISBN 9783939564522
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Das Fundament der Ewigkeit

Ken Follett , Dietmar Schmidt , Rainer Schumacher , Markus Weber
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.09.2017
ISBN 9783838784342
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

262 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

elemente, liebe, fantasy, wasser, feuer

Himmelstiefe

Daphne Unruh
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Loewe, 19.09.2016
ISBN 9783785585658
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(428)

893 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 117 Rezensionen

liebe, jugendbuch, familie, boston, freundschaft

Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte

Jessica Park , Bea Reiter
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 21.07.2014
ISBN 9783785578674
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

274 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

jugendbuch, fantasy, die buchspringer, mechthild gläser, bücher

Die Buchspringer

Mechthild Gläser
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.10.2016
ISBN 9783785585955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

psychische störung, verfilmt, außenseiter

Das Zimmermädchen

Markus Orths
Flexibler Einband: 137 Seiten
Erschienen bei btb, 01.03.2010
ISBN 9783442740185
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

max ernst, kunst, maler, künstler, biografie

Max

Markus Orths
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 21.08.2017
ISBN 9783446256491
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Psychovampire

Hamid Peseschkian , Connie Voigt
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.02.2011
ISBN 9783442171620
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Haltung mehrerer Hunde

Martin Rütter , Andrea Buisman
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 07.07.2014
ISBN 9783440127582
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

52 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

haut, sachbuch, populärwissenschaftlich, haut nah, droemer knaur

Haut nah

Yael Adler , Katja Spitzer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Droemer, 01.09.2016
ISBN 9783426276990
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasy. krieg, high fantasy, fantasy-trilogie, roman, deutsche fantasy

Schwertläufer

Jan Peter Andres
Fester Einband: 865 Seiten
Erschienen bei Verlag Heinz Späthling, 15.12.2017
ISBN 9783942668347
Genre: Fantasy

Rezension:

Ihr kennt den Fantasy-Newcomer „Schwertläufer“ von Jan Peter Andres noch nicht? Dann solltet ihr das dringend aufholen. Denn die Fortsetzung steht pünktlich für gemütliche Weihnachtsferien in den Startlöchern: Die beiden Nachfolger „Die Schlüssel von Ormor“ und „Das Zepter Aranurs“ sind im Dezember 2017 zusammen in einem Band im Heinz Späthling-Verlag erschienen. Auch diesmal erleben Robin, Boffo & Co. wieder spannende Abenteuer auf dem fantastischen Kontinent Laudora.

Aufmachung

Cover und Layout sind professionell gestaltet. Mir gefielen vor allem das Hardcover unter dem Umschlag mit goldener Prägung und das detaillierte Kartenmaterial.

Die Handlung

Der zweite Teil knüpft an das offene Ende des ersten Bandes an. Robin, Bero und Boffo besitzen bereits einen Schlüssel von Ormor und müssen den zweiten finden, um dem zerstörerischen Vulkan Tarantuil Einhalt zu gebieten und die Welt vor machthungrigen Kontrahenten und dunkler Magie zu bewahren. Außerdem gibt es einen zweiten Handlungsstrang rund um Bert und Lorin, die Abenteuer am Nurischen Meer und auf der Reise zum Waldreich Sil erleben. Im dritten Teil reisen Robin und seine Freunde im feindlich besetzen Land zur sagenumwobenen Bastion Trintal, um die magischen Widersacher für immer auszuschalten.

Ich fand die Handlung teilweise spannend, teilweise hatte sie aber frustrierende Längen. Das liegt vor allem daran, dass jede Mahlzeit und jede Wirtshauseinkehr inklusive Bewirtung und Abschied nach immer demselben Muster beschrieben wird – ein wahrer „kulinarischer Marathon“. Während ich den zweiten Teil am schwächsten fand, gefiel mir der dritte mit Abstand am besten. Hier warten rasantere Passagen, spannende Konflikte und stärkere Figuren. Leider wurde der Höhepunkt sehr kurz abgehandelt und auch hier hätten einige Passagen gestrichen werden können. Insgesamt lohnt es sich aber, alle Teile zu lesen!

Fantasywelt

Auch diesmal kann man sich den Kontinent Laudora bildlich vorstellen. Die abwechslungsreiche Kulisse reicht im zweiten Teil von der unterirdischen Zwergenstadt Tiruna über magische Wälder in Sil bis hin zu wunderschönen Stränden am Nurischen Meer. In Band Drei begeisterte mich vor allem die Miniaturstadt der Pimperlinge (diese halten z.B. witzigerweise Zwerghasen statt Kühe auf den Weiden). Dank der Karten vorne und hinten im Buch behält man den Überblick. Im Anhang finden sich Stammbäume, Fremdwörterverzeichnisse und Reiserouten. Damit wird das Buch zu einer eigenen kleinen Parallelwelt, die der Autor mit Mühe und Leidenschaft geschaffen hat.

Figuren und Stil

Ihr erinnert euch an den tollpatschigen Protagonisten Robin? Falls ihr ihn so unsympathisch fandet wie ich, kann ich euch ermutigen: Er entwickelt sich tatsächlich zum kampferprobten Helden! Am liebsten mochte ich nach wie vor den klugen und besonnenen Elm Boffo. Leider bleiben die anderen Protagonisten sehr blass. Bero, Bert, Brent, Lorin & Co. haben nicht nur sehr ähnliche Namen, sondern handeln auch sehr austauschbar. Bedauerlich fand ich die Darstellung der weiblichen Figuren, die grundsätzlich unemanzipiert handeln, meist für Bewirtung und Haushalt zuständig sind und sich als brave Anhängsel im Hintergrund halten. Selbst die kriegerischen Silenad-Frauen entpuppen sich an der Seite ihrer Männer als (natürlich bald verheiratetes und schwangeres) Beiwerk. Schade! Ansonsten sind die Guten und die Bösen sehr klar voneinander abgegrenzt, was mich an klassische Figurenkonstellationen in Jugendbüchern erinnerte. Dazu passen auch die an ein Kinderbuch erinnernden Helden, die stets tugendhaft und ein bisschen tollpatschig-überzeichnet handeln (zum Beispiel rufen sie „Nimm das!“, wenn sie mit dem Schwert angreifen). Aus diesem Grund würde ich die Trilogie vor allem Jugendlichen ab 12 Jahren empfehlen. Der detaillierte, epische Schreibstil gefiel mir gut und ließ sich flüssig lesen.

Fazit

Die beiden Folgebände der „Schwertläufer“-Trilogie bieten abenteuerliche Reisen, fantastische Orte und spannende Schlachten. Weniger gefallen haben mir die unnötigen Längen und die blassen oder einseitig beschriebenen Figuren. Besonders hervorzuheben ist die Hingabe und Mühe, die der Newcomer-Autor spürbar in jedes Detail gesteckt hat und die man nicht zuletzt am riesigen Anhang voller Zusatzinfos bemerkt – es hat Spaß gemacht, in die Welt Laudora einzutauchen. Bei jugendlichen Fantasyfans und Herr-der-Ringe-Liebhabern sollte die Schwertläufer-Trilogie im Bücherregal nicht fehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.024)

1.950 Bibliotheken, 14 Leser, 21 Gruppen, 150 Rezensionen

vampire, liebe, erotik, vampir, fantasy

Geliebte der Nacht

Lara Adrian , Beate Wiener
Flexibler Einband: 462 Seiten
Erschienen bei LYX, 06.09.2007
ISBN 9783802581304
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mit anderen Augen

Peter Brandt
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Dietz, J H, 14.10.2013
ISBN 9783801204419
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Verschwörung

David Lagercrantz , Ursel Allenstein
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.08.2017
ISBN 9783453438743
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lagercranitz´ Fortsetzung der Millennium-Trilogie hat bei mir vor allem den Eindruck hinterlassen, dass er einerseits ein Meister intelligenter Plots ist und das Handwerk Schreiben beherrscht - dazu passen seine internationalen Biografie-Erfolge. Andererseits konnte mich sein Roman emotional überhaupt nicht fesseln und die unnötige Verkomplizierung der Personenstruktur frustrierte mich.

Ich hatte den Eindruck, der Plot wurde so komplex wie möglich ausgebreitet - davon hat der Leser aber nichts, da die Figuren zwar sehr detailliert beschrieben werden, es aber einfach viel zu viele von ihnen gibt und sie damit dennoch seelenlos bleiben. Der Autor beschreibt sie, statt sie selbst handeln zu lassen. Mir persönlich waren die vielen, verworrenen Beziehungen rund um NSA und Mafia viel zu kompliziert. Der ganze Roman besteht fast ausschließlich aus Dialogen und unzähligen Handlungssträngen, wodurch die Geschichte enorm an Tempo verliert. Ganz zu schweigen von den wenigen Action-Szenen, die das einzige an Handlung sind, das mir in Erinnerung bleibt. Der Mordfall an sich ist eher unspektakulär, woran auch Lisbeths geheimnisvolle Verbindung dazu wenig ändert.

Dass Mikael und Lisbeth irgendwie anders reden und handeln als in den Vorgängerbänden, ist klar, denn man kann von Lagercranitz wohl kaum erwarten, dass er schreibt wie Larsson. Ungereimheiten oder hölzerne Aussagen sollen hier also gar nicht Thema sein. Ich bedauere nur, dass er aus der einzigartigen Beziehung zwischen den beiden nicht mehr herausgeholt hat. Mikael und Lisbeth agieren in diesem Roman nur einzeln, nicht als Team. So bleibt der Roman ein durchaus hochwertig geschriebener Thriller, der zwei Sterne für seine exakte Recherche auf unterschiedlichsten Gebieten verdient (besonders gefiel mir der anfängliche Zwiespalt in Blomkvist, der seine Ansprüche an investigativen Journalismus nicht zugunsten von Umsätzen und Zielgruppen herunterschrauben will). Mehr Sterne kann ich allerdings nicht vergeben, da mich die nüchterne Sachlichkeit, das komplizierte Sammelsurium blasser Figuren und zuletzt die unauthentischen Handlungen von Mikael und Lisbeth enttäuscht haben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(730)

1.316 Bibliotheken, 20 Leser, 12 Gruppen, 133 Rezensionen

krimi, mord, chemie, england, flavia de luce

Flavia de Luce - Mord im Gurkenbeet

Alan Bradley , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.09.2010
ISBN 9783442376247
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Welpen liebevoll erziehen

von New Skete Die Mönche von New Skete , Kerstin Winter
Fester Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Autorenhaus-Verlag, 10.05.2010
ISBN 9783866710597
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

vampir

Bis (Biss) zum ersten Sonnenstrahl: Das kurze zweite Leben der Bree Tanner by Stephenie Meyer (2010-06-06)

Stephenie Meyer
Fester Einband
Erschienen bei Carlsen Verlag Gmbh, 01.01.1694
ISBN B01K91FD6U
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

mittelalter, spannung, pirna, pest, mittelalte

Die Fallstricke des Teufels

Heike Stöhr
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261593
Genre: Historische Romane

Rezension:

Fans historischer Romane aufgepasst: Der Debütroman „Die Fallstricke des Teufels“ von Heike Stöhr entführt uns ins mittelalterliche Pirna zur Zeit von Martin Luther. Rätselhafte Morde, ein geheimnisvolles Buch und eine wunderbare Liebesgeschichte machen dieses Buch absolut lebenswert!

Das Buch erschien 2017 im dtv-Verlag München. Ich erhielt ein Exemplar im Zuge der Leserunde auf LovelyBooks, was meine Meinung aber nicht beeinflusst. Meine Meinung:

Hintergrund

Das Besondere an diesem Roman ist, dass es sehr eng an reale Fakten geknüpft ist. Zahlreiche historische und politische Hintergründe über das Sachsen des 16. Jahrhunderts, aber auch Lebens- und Denkweise der damaligen Gesellschaft lernt man beim Lesen ganz nebenbei kennen. So sind die Morde tatsächlich passiert, viele Figuren im Buch haben wirklich in Pirna gelebt und sogar witzige Details wie das gefährliche Stadtschwein sowie die Rezepte beruhen auf Fakten.

Handlung und Stil

Nachdem man sich zu Beginn ins komplexe Figurennetz eingefunden hat (das Personenverzeichnis hilft zum Glück weiter!), nimmt die Handlung an Fahrt auf und bleibt bis zum Ende spannend. Brutale Morde, rauschende Tanzbälle sowie dramatische Intrigen und Liebesszenen halten den Leser in Atem. Zu kritisieren ist, dass das verschlüsselte Buch etwas zu kurz kommt und dass die Figuren oft die Zusammenhänge nicht sehen, die der Leser schon längst begriffen hat, was die Handlung etwas vorhersehbar macht. Dennoch ist der Plot sonst gut durchdacht und es passieren immer wieder unerwartete Nebenhandlungen.

Der eher verschachtelte Schreibstil und die zur damaligen Zeit passende Ausdrucksweise erfordern etwas Konzentration. Dennoch bleibt man dank kurzer Kapitel und spannender Handlung im Lesefluss.

Figuren

Die Protagonistin Sophia Weyner war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist keine unrealistische Rebellin, was man ja aus vielen historischen Romanen kennt, sondern fügt sich so weit in die Gesellschaft und den christlichen Glauben ein, wie es von ihr verlangt wird. Nichtsdestotrotz ist sie sehr belesen, intelligent, mutig und handelt so selbstbestimmt, wie es damals möglich war. Man fühlt während ihrer Abenteuer mit ihr und schließt auch ihre Freunde ins Herz: den attraktiven Maler Niklas, den intelligenten Magister Fuchs, die kühne Freundin Maria, den treuen Marten und die resolute Köchin Gertrud (um nur einige zu nennen).

Aber auch einen Antihelden gibt es im Buch. Wolf Schumann will das geheimnisvolle Buch an sich reißen und scheut dabei keine Gewalt. Durch die Demütigungen seiner Vergangenheit ist er gierig nach Macht und Anerkennung. Sein Handlungsstrang ist so geschickt gezeichnet, dass man Abscheu und Zorn gegen ihn entwickelt, aber zugleich Verständnis für sein Handeln aufbringt.

Fazit

Ihr habt Lust, Geschichte zu erleben, statt staubige Lehrbücher zu wälzen? Mit diesem Roman reist ihr direkt ins Mittelalter und lernt Vieles dazu, verpackt in eine spannende Geschichte mit vielen tollen (und einem grausamen) Helden. Trotz der kleinen, rationalen Kritikpunkte hat mich das Buch emotional mitgerissen und für Lesespaß gesorgt.

An das offene Ende knüpft zum Glück der zweite Band „Die Handschrift des Teufels“ an, der voraussichtlich im Sommer 2018 erscheinen wird. Wer also Lust hat, in ein Medieval-Abenteuer im Luther-Zeitalter einzutauchen, sollte diesen Auftakt nicht verpassen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

prozeß, gericht, familie, freundschaft, mord

Der Fall Collini

Ferdinand von Schirach
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei btb, 13.02.2017
ISBN 9783442714995
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(663)

1.376 Bibliotheken, 91 Leser, 6 Gruppen, 108 Rezensionen

schottland, zeitreise, liebe, outlander, highlands

Outlander - Feuer und Stein

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.136 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426518021
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Handlung in Outlander ist schnell erzählt: Claire Randall macht im Urlaub in den schottischen Highlands eine unfreiwillige Zeitreise ins Jahr 1743 und erlebt dort Abenteuer an der Seite von Jamie und anderen Highlandern.

Meine Meinung (Achtung Spoiler!)

Meiner Meinung nach ist der Hype um das Buch überbewertet. Ich finde die Idee toll, allerdings hätte man sie locker auf etwa 400 Seiten unterbringen können. Denn es passiert nicht wirklich viel - Claire und Jamie reisen mal nach Leoch, mal Richtung Randall, dann wieder zurück, schließlich zu Jamies Heimatort. Und zwischendurch gibt es immer wieder mal eine Entführung oder einen Überfall, mal rettet Jamie Claire, mal umgekehrt, aber man weiß intuitiv eigentlich immer, dass es schon gut ausgehen wird. Gähn! Auch das Ende ist demzufolge nicht überraschend.

Noch dazu wurde ich weder mit Claire noch mit Jamie so wirklich warm. Jamie ist für mich nicht nur unattraktiv (er hat einen roten Flaum am ganzen Körper, ich muss schon sehr bitten!), sondern auch ziemlich barbarisch, stur und dominant - zwar passt das in seine Zeit, dennoch finde ich einen solchen Charakter in Kombination mit der modernen Protagonistin unsympathisch. Claires Humor finde ich in Anbetracht ihrer ernsten Lage albern und ich kann kaum eine ihrer Entscheidungen nachvollziehen (z.B. wie schnell und rückhaltlos sie sich Jamie nach anfänglichen Zweifeln dann doch hingibt, warum sie nicht zumindest kurz in die Gegenwart zurückkehrt oder warum sie am Ende seelenruhig in Jamies Folterkammer tritt, obwohl sie weiß, dass Randall gleich zurückkommt). Ihre Einstellungen zur Gewalt Jamies und ihr übermäßiger, geradezu animalischer Sexualtrieb in den unpassendsten Situationen (hallo, müssen es die beiden unbedingt in Gegenwart des kleinen Jamie treiben, nachdem sie erregt von den Schwangerschaftsschilderungen von Jamies SCHWESTER sind?!) machen sie in meinen Augen auch nicht gerade sympathischer. Die langatmigen Sequenzen werden also lediglich unterbrochen von oft verstörenden Szenen, bei denen man sich fragt, ob man das gerade wirklich gelesen hat (z.B. als Jamies Schwester ihn drohend an den Hoden packt oder als Claire im Opium-Dampf Jamies Vergewaltigung während seiner Heilungsphase nachstellt).

Der Roman lässt mich etwas frustriert über die Längen und unnachvollziehbaren Szenen zurück, auch wenn ich die Idee originell und den Schreibstil angenehm zu lesen finde. Insgesamt wird es aber wohl einfach in meiner Erinnerung verblassen, da es meiner Meinung nach nichts Besonderes an sich hat. Wer detailliert ausgeschlachtete Liebesromane in schottischer Kulisse mit unzähligen Sexszenen mag, der wird dieses Buch wahrscheinlich mögen - ich gehöre da wohl einfach nicht zur Zielgruppe.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

234 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 24 Rezensionen

krimi, jennerwein, alpenkrimi, kommissar jennerwein, mord

Niedertracht

Jörg Maurer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 10.03.2011
ISBN 9783596188949
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

147 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

krimi, skispringen, bayern, anschlag, alpenkrimi

Hochsaison

Jörg Maurer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512423
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

jennerwein, alpenkrimi, debüt, gap, krimi

Föhnlage

Jörg Maurer
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 21.02.2013
ISBN 9783596512898
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

78 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

lissabon, philosophie, belletristik, pascal mercier, portugal

Nachtzug nach Lissabon

Pascal Mercier
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei btb, 11.02.2013
ISBN 9783442746248
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
87 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks