oztrails Bibliothek

185 Bücher, 118 Rezensionen

Zu oztrails Profil
Filtern nach
185 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

22 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

floria, pädophilie, catherine shepherd, kindesmissbrauch, thriller

Nachtspiel: Thriller

Catherine Shepherd
Buch: 348 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.11.2017
ISBN 9783944676098
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

george smiley, berlin, agenten, kalter krie, kalter krieg

Das Vermächtnis der Spione

John le Carré , Peter Torberg
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 13.10.2017
ISBN 9783550050121
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

eifersucht, amore mortale, krimi, mord, spannend

Amore mortale: Kriminalroman (Florentinische Morde 2) (German Edition)

Beate Boeker
E-Buch Text
Erschienen bei Midnight, 06.11.2017
ISBN 9783958191341
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

mord, schlafstörung, krimi, humor, psychologin

Mordsmäuschenstill

Natalie Tielcke
E-Buch Text: 197 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 12.10.2017
ISBN 9783732552788
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover erinnert mich an die Aufnahme eines Pinupgirls. Hier geht man schon von einem eher lustigen als brutalen Krimi aus. Also auf in den Kampf.

Zum Inhalt:

Hanna die Psychologin wird mit einem Golfschläger ermordet. Wer hat sie auf dem Gewissen. Hannas Patienten, die alle vier an Schlafstörung leiden. Jeder mit seiner eigenen Geschichte. Oder aber auch der Kommissar, der die Ermittlungen übernimmt. Auch er leidet unter Schlafstörung.

Da die Polizei keinen Schritt weiterkommt, übernehmen Hannas Patienten die Ermittlung und begeben sich auf die Tätersuche. Das dies so nicht gutgehen kann, ist schon mal vorprogrammiert.

Wird es diesem Dreamteam gelingen den Mörder dingfest zu machen? Ein Mörderjagd der etwas anderen Art beginnt.

 Mein Fazit:

Der Autorin Natalie Tilcke ist hier ein sehr amüsanter unterhaltender Krimi gelungen. Der zwar stellenweise so absurd ist, dass er schon wieder urkomisch ist. Was mir sehr gut gefallen hat, dass die Geschichte mehr oder weniger aus der Sicht der Toten erzählt wird. Hanna die ihre Kommentare zu den Patienten abgibt und hofft doch noch zu überleben. Die Charaktere sind auf den Krimi richtig zugeschnitten. Jeder hat potential und bringt dies auch wenn etwas unbeabsichtigt in die Geschichte mit ein.

Dieser Krimi ist keine blutrünstige Geschichte sondern eine unterhaltende Lektüre, die doch so spannend geschrieben ist, dass man das Buch nicht aus der Hand geben mag.

 

Ich kann daher eine klare Leseempfehlung aussprechen und vergebe die volle Punktzahl.

  (0)
Tags: humor, krimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

band 1 der reihe berger und blom

Sieben minus eins

Arne Dahl , Kerstin Schöps
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492311816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Aus dem Klappentext: »Sieben minus eins« ist der Beginn einer neuen Krimiserie um das Ermittlerduo Sam Berger und Molly Blom – psychologisch raffiniert, voller abgründiger Wendungen und unerhört spannend. Der beste Arne Dahl, den es je gegeben hat.
Zum Inhalt:  Kriminalkommissar Sam Berger und sein Team sind auf der Suche nach einem verschwundenen Mädchen.  Sein Team wurde durch einen Anruf zu einem Grundstück  gerufen.  In  der Hütte die auf diesem Grundstück ist, soll das verschwundene Mädchen sein. Als die Beamten die Hütte stürmen geht eine Selbstschussanlage los und verletzt einen der Beamten. Der Täter war ihnen um eine Nasenlänge voraus.  Sam Berger wird zum Einzelgänger bei der Ermittlung, was ihm natürlich sehr angekreidet wird.  Alleine fährt Berger zum Tatort zurück, auch wenn keine Leiche gefunden wurde, ist Berger überzeugt, dass hier das Mädchen festgehalten und gefoltert wurde.  Und so wie es kommen muss, Sam findet Spuren die das Spurenkommando übersehen hat.  Was beginnt ist ein Spiel, an dem nur einer Spaß hat und das ist der Täter.  Bis ins kleinste  Detail baut er eine Falle nach der anderen auf und immer wieder tappt das Team mitten rein. 
Mein Fazit:
Das ist mein erstes Buch von Arne Dahl und ich muss gestehen, es hat mich sofort in den Bann gezogen.  Die Spannung die aufgebaut wird, die Neugier, was weiter passiert, dann eine vollkommen sicher geglaubte Handlung wieder offen, sehr ungewöhnlich  aber einfach toll.  Schon das Cover macht Lust, das Buch in die Hand zunehmen. 
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. Jetzt heißt es nur noch warten auf die nächsten Krimis.
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

thriller, flucht, cia, amoklauf, korruption

Sie werden dich finden

James Rayburn
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Tropen, 11.03.2017
ISBN 9783608100808
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


          Zum Inhalt:
Kate Swift, die Whistleblower, hat ihren Arbeitgeber, die CIA verraten. Sie ist mit den korrupten Machenschaften der Firma an die Öffentlichkeit gegangen. Das Ganze passierte erst dann, als Kates Mann und Vater von Suzie bei einem Einsatz ermordet wurde. Was ist geblieben, nichts außer, dass Kate und ihre Tochter seit dem auf der Flucht sind.
Kate und Suzie tauchen unter. Der Koffer und die Utensilien für eine rasche Flucht sind gut versteckt. Eines Tages ist es so weit, es musste so kommen. Den Amoklauf in der Schule konnte Kate nicht verhindern, aber durch ihr beherztes Eingreifen, hat sie Schlimmeres verhindert. Dadurch ist aber die Tarnung aufgeflogen und die beiden müssen verschwinden. Hier beginnt dann die Jagd um den Globus.
Mein Fazit:
James Rayburn alias Roger Smith hat hier einen so rasanten Thriller verfasst, das man aufpassen muss nicht die Orientierung zu verlieren. Dadurch, dass die Kapitel kurz gehalten sind, ist es leichter der Geschichte zu folgen. Fast jedes Kapitel ist einem anderen Protagonisten gewidmet. Der Schreibstil des Autors ist leicht und flüssig zu lesen. Neben der Haupthandlung, Kates Flucht, geht der Autor auch auf die anderen Darsteller des Thrillers ein. Er erzählt von jedem Beteiligten die Geschichte, warum die Person so ist, wie sie jetzt ist. Der Wechsel von Gegenwart in die Vergangenheit ist sehr fließend.
Das Cover passt genau zur örtlichen Begebenheit, da der Großteil der Geschichte sich in Thailand abspielt.
Mit persönlich hat der Thriller gut gefallen. Ich kann eine klare Leseempfehlung aussprechen.
       

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

70 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 33 Rezensionen

thriller, schändung, mangroven, unschuld, reihe

Crimson Lake

Candice Fox , Thomas Wörtche , Andrea O’Brien
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 09.10.2017
ISBN 9783518468104
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(505)

1.029 Bibliotheken, 44 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

stromausfall, thriller, europa, blackout, katastrophe

BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

Marc Elsberg
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.06.2013
ISBN 9783442380299
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

anne kirsch, gebrandmarkt, mittelaltermarktatmosphäre, lokalkolorit, serie

Erzähl mir vom Tod

Mareike Albracht
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Midnight, 13.10.2017
ISBN 9783958199156
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Tatwerkzeuge schon am Cover, der Leser kann sich daher schon bei diesem Anblick auf einiges gefasst machen.

 

zum Inhalt:

 

Der traditionelle Mittelaltermarkt in Obermarsberg wird zu einer recht eigenartigen Veranstaltungen. Mit der alten Strafmethode werden schon mal zwei Männer bestraft. Einer mit einem verfaulten Brot am Pranger und der andere von einem  Brandeisen geblendet. Es dauert dann auch nicht lange bis eine tote Person gefunden wird.

Zur gleichen Zeit ist Kommissarin Anne Kirsch in diesem Ort. Zu einer Teambildungsmaßnahme, da Anne bei ihrer letzten Ermittlung ihre Befugnisse überschritten hat.

Als die Vorfälle auf dem Markt zunehmen, wird auch Anne in das Geschehen mit einbezogen. Können die Vorfälle aufgeklärt werden?  Die Zeit ist nicht der Verbündete für die Ermittler. Der Täter ist immer ein Spur voraus.

 

Mein Fazit:

 

Mareike Albracht ist mit dem dritten Band der Anne Kirsch-Reihe, ein gut lesbarer Sauerland-Krimi gelungen. Es gibt einige Stellen im Buch, die sich ziehen und auch etwas unschlüssig sind, aber im Großen und Ganzen ist der Krimi spannend und unterhaltend.

Was mir persönlich nicht so gefallen hat, war dass die Anne Kirsch so gar nicht in der Rolle der Ermittlerin unterwegs war, sondern mehr als Nebenfigur auftrat. Aber da hoffe ich doch, dass Kirsch in einem vierten Band wieder voll dabei ist.

Das Ende des Krimis fand ich nicht so prickelnd, hier fehlte es an einigen Details. Ich hatte das Gefühl die Autorin wollte schnell fertig werden, oder die geforderte Seitenanzahl war schon erreicht. Das war sehr schade, aber es ist nun mal so.

Jeder Leser hat ein anderes Empfinden für das Gelesene.

 

Auch wenn es einige Ungereimtheiten gibt kann ich trotzdem eine klare Leseempfehlung aussprechen und vergebe auch die volle Punktezahl. 

  (0)
Tags: anne kirsch, mareike albracht, sauerlandkrimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

213 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

moon chosen, jugendbuch, gefährten, p.c.cast, fantasy

Moon Chosen

P.C. Cast , Christine Blum
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.09.2017
ISBN 9783841440143
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover von Moon Chosen ist das, was mir hier am besten gefällt. Die Erwartung an das Buch war daher sehr groß.

Zum Inhalt:

Mari, die Tochter der Mondfrau Leda vom Stamm der Erdwanderer wird in die Rolle der neuen Mondfrau hineingeworfen. Nach einem Überfall auf ihren Clan, stirbt Leda und Mari ist auf sich alleingestellt, aber nicht ganz. Sie bekommt  Hilfe von Sora, die von Leda zum Lehrling ausgewählt wurde. Gemeinsam versuchen die beiden zu Überleben, den Rest des Volkes zu retten.  Welche Gefahren noch auf die beiden zukommen wird sich noch zeigen.

 

Mein Fazit:

Ich war und bin froh, dass ich es geschafft habe, das Buch zu Ende zu lesen. Es war brutal und kann meiner Meinung nach kein Jungendbuch sein. Ja,  in unserer Welt ist Brutalität schon an erster Stelle, aber es sollte nicht so drastisch und detailliert in einem Roman beschrieben werden.  Ich frage mich ob es hier wirklich ein Jugendbuch sein soll.

Die Handlung ist einfach, Kampf der Stämme gegeneinander. Gut gibt es immer wieder. Die Handlungsstränge waren meiner Meinung zu langatmig und es bleiben auch sehr viele Fragen unbeantwortet. Da es hier wieder eine Serie geben wird, hoffe ich doch auf die Antworten in den nächsten Bänden.

Ich bin mir nicht sicher ob ich die Reihe weiter verfolgen werde, mal sehen.  Die erste Serie der Autorin kenne ich leider nicht, diese wird ja hoch gelobt, das heißt aber nicht, dass auch die zweite Reihe ein Erfolg wird.

  (13)
Tags: fjb verlag, moon chosen, p.c.cast   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

tod, familie, britischer humor, vater, roman

Der Vater, der vom Himmel fiel

J. Paul Henderson , Jenny Merling
Fester Einband
Erschienen bei Diogenes, 23.08.2017
ISBN 9783257069877
Genre: Romane

Rezension:


          Das Cover ist typisch Diogenes Verlag, also mit Verlagswiedererkennung. Die Inhaltsangabe und der Buchtitel lassen einen den Roman in die Hand nehmen und Neugier erwecken. Obwohl im Klappentext ein Fehler vorhanden ist. Frank ist nicht der Sohn von Lyle Bowmann.
Zum Inhalt:
Lyle Bowman trinkt statt seines Antibiotikums, wegen seines nächsten Zahnarztbesuches-, das Glas mit Terpentin leer. Er war danach wie auf Speed, als er sein Lieblingsnaschwerk, den Double Decker holen will. Beim Überqueren der Straße wird er von einem Bus angefahren und stirbt auf dem Weg ins Krankenhaus. Sein letzten Worte: Double Decker. Ein junge Mann antwortet, nein kein Double Decker es war ein normaler Bus.
Lyles Beerdigung ist schon eine sehr skurrile Angelegenheit. Der Reverend weiß nicht was er noch alles sagen soll und Lyles Enkelin tanzt und singt in der Kirche einen Britney Spears Song. Wahrlich ein kurioses Begräbnis.
Dann taucht auch endlich Lyles ältester Sohn Greg auf. Greg ist nach sieben Jahren, das erste Mal wieder in der Heimat. Nach einem Streit mit Billy seinem Bruder.
Es beginnt eine Geschichte  mit einer Aussöhnung zwischen den beiden Brüdern. Die Enthüllung vieler Geheimnisse die durch Lyle an seinen ältesten Sohn Greg weitergegeben werden. Lyle hat vom Himmel Heimaturlaub erhalten. Für 20 Tage. Ist aber nur für Greg sichtbar. Die Familiengeschichte wird aufgerollt, von den verstorbenen Großeltern bis hin zur Gegenwart. Billys Fußpsychose und Greg Angst vor einer festen Bindung. Und natürlich Onkel Franks Cowboywelt.
Mein Fazit:
Dem Autor J. Paul Henderson ist hier eine Geschichte gelungen, die einen doch einigen Lachfalten mehr ins Gesicht  treibt. Ich musste oft an die Geschichten von Monty Python denken. Ein sehr unterhaltsamer aber auch zum Nachdenken anregender Roman. Eine Familie entdeckt Geheimnisse und versucht vorhandene Probleme zu lösen.
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Keine Sätze die nur zu Füllung der Seiten dienen. Was mittlerweile ja schon selten vorkommt.
Für mich ist der Roman ein sehr gelungenes Werk. Ich kann hier eine klare Leseempfehlung aussprechen und vergebe hier die volle Punktzahl.
       

  (10)
Tags: britscher humor, diogenes, j.paul henderson   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

49 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

katzen, sachbuch, abigail tucker, statistik, katzen verhalten

Der Tiger in der guten Stube

Abigail Tucker , Martina Wiese , Monika Niehaus , Jorunn Wissmann
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.09.2017
ISBN 9783806236477
Genre: Sachbücher

Rezension:


          Das kleine süße Kätzchen am Cover vermittelt den Eindruck, es handelt sich um die Geschichte wie die Katze das Leben ihres Menschen auf den Kopf stellt.  Das tut die Katze im Allgemeinen ja, wenn sie sich ihre „Dosis“ selber aussucht.
Die Autorin Abigail Tucker hat in ihrem Buch die Geschichte der Spezies Katze aufgerollt. Es ist ein sehr wissenschaftliches Buch einigen Anekdoten die dann zum schmunzeln veranlassen.  Tucker hat, soweit ich das hier sagen kann, die Fakten der Katze auf den Tisch gelegt, hat die Tiere nicht nur als Schmusekätzchen sondern auch als Wildtier dargestellt. Was auch richtig ist. Auch das die Katze, sehr zum Leidwesen, andere Tierarten bedroht. Man denke an Australien und Neuseeland. Das als Katzenliebhaber zu lesen, ist nicht schön, aber es ist die Tatsache.
Erstaunt war ich, dass es einen Katzenparasit gibt. Da musste ich doch Wikipedia fragen was das ist und es gibt diesen Parasit tatsächlich. Deswegen gebe ich meinen Kater aber nicht her, wenn ich infiziert bin soll’s mir recht sein.
Es ist ein sehr interessantes Buch. Die Entwicklung der Spezies Katze wird hier aufgezeigt, sehr viele Informationen die einen mitunter fast erschlägt. In der Digitalversion kann man direkt auf die einzelnen Anmerkungen klicken, da diese verlinkt sind. Das finde ich nicht schlecht. Was mir auch noch gut gefallen hat, sind die  Zeichnungen zwischen Kapiteln und Absätzen. Das lockert das Buch auf.
Im Großen und Ganzen ein sehr interessantes Buch. Ich gebe daher ein klare Leseempfehlung ab und vergebe die volle Punktzahl.
       

  (6)
Tags: abigail tucker, katzen, wildkatz   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

südtirol, brenner, mord, commissario grauner, krimi

Nachts am Brenner

Lenz Koppelstätter
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 05.10.2017
ISBN 9783462050080
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


          Das Cover zeigt eine Idylle, dem ist aber im Inhalt nicht so. Trotzdem ein gelungenes Bild.
Zum Inhalt:
Auf dem Brennerpass wird eine sehr verstümmelte Leiche gefunden. Ein alter Mann, einer aus der Kartenspielrunde. Grauner und Saltapepe werden zum Tatort gerufen. 
Kurze Zeit später ist ein weiterer Spieler aus der Kartenrunde tot. Was ist hier los, warum werden hier die sehr alten Männer niedergemetzelt. Bei der Spurensuche werden Zyankalikapseln entdeckt. Hinweise auf die Kriegszeit. Waren es flüchtige, ehemalige  Schergen des Verbrechersyndikats, die hier die Spielerrunde umbringt?
Für Grauner beginnt noch ein anderes Kapitel, beim ersten Tatort findet er eine Visitenkarte, die Grauner das Blut in den Adern gefrieren lässt. Der Name Peter Geißler taucht auf, der Mörder seiner Eltern.
Für Grauner und Saltapepe beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und auch gegen die Vergangenheit. Welches Drama spielt sich am Brenner ab? Werden wir es erfahren?
Mein Fazit:
Der Autor Lenz Koppelstätter triftet hier sehr weit in die Vergangenheit ab. Vom Ende der Kriegszeit bis hin zur Ermordung von Grauners Eltern. Die Geschichte hat nicht nur einen Strang.  Den offiziellen Part für die Ermittlungen an den alten Männern und dann der ganz persönliche von Grauner.  Dieser Teil beherrscht das Buch vom Anfang bis zum Ende.  Dieser dritte Teil ist nicht mit den beiden ersten zu vergleichen, obwohl die Protagonisten die gleichen Launen haben wie in den beiden anderen Büchern. Hier steht doch mehr der Commissario mit Mittelpunkt, mit seiner Geschichte die er nie verarbeitet hat. Aber Saltapepe steht ihm treu zur Seite.
Stellenweise war die Geschichte leider zu langatmig, dass man keine Lust mehr hatte uns sich etwas durch quälen musste. Aber das waren ganz wenige Stellen, ich sehe es mal als Pause zwischendurch.
Ab dem letzten Drittel war es wieder ein spannungsgeladener Krimi. Mit einem fulminanten Epilog, der meiner Meinung nach das Beste Ende war, das sich der Autor einfallen ließ.
Ich kann trotz der kleinen Schwächen eine Leseempfehlung abgeben und vergebe die volle Punktezahl.
       

  (10)
Tags: commissario grauner, lenz koppelstätter   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

neuseeland, liebe, behinderung, maori, geheimnisse

Für dich bis ans Ende der Welt: Ein Neuseeland-Roman

Kate Dakota
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 03.04.2017
ISBN 9783958181755
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover finde ich nett, die Silhouette der neuseeländischen Berge im Hintergrund. Gefällt mir. Passt auch zum Inhalt.

 

Inhalt:

 

Madeleine ….. bewirbt sich auf eine Stelle als „Gesellschafterin“ bei einer betagten Dame aus Neuseeland. Madeleine, die nach einem schweren Autounfall ein Bein verloren hat, dadurch auch einen drastischen Einschnitt in ihr Leben hinnehmen musste, nimmt diese Stelle an.  Sie ist neugierig auf das Land aber auch auf ihre Arbeitgeberin.  Mit dieser Neugier beginnt für Madeleine eine Veränderung ihres Lebens, das mit Sicherheit so nicht erwartet hatte.

 

 

Fazit:

Kate Dakota hat hier einen schönen Roman geschrieben, der durch die Beschreibungen der Landschaft ein wenig die Sehnsucht nach dem „Land der langen weißen Wolke“, Aotearoa  oder einfach Neuseeland stillt.

Die Geschichte ist flüssig geschrieben, mit etwas Spannung aber auch Stellen an denen man relaxen kann.

 Interessant fand ich, dass es nicht nur eine Liebesgeschichte sondern auch eine Geschichte über die Entstehung der Farm und die Aufklärung des seinerzeit verübten Verbrechens an den Maoris ist. Hier war dann auch ein Ausflug in die Krimiwelt angesagt, zwar nicht so drastisch wie man es aus Krimis kennt, aber doch sehr spannend erzählt.

 

Für mich persönlich war es ein sehr amüsanter Roman, der kurzweilig und flüssig geschrieben ist. Ich kann hier ein klare Leseempfehlung aussprechen  und eine nette Lesezeit wünschen.

Vergebe daher die volle Punktzahl.

  (7)
Tags: kate dakota, neuseeland   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

sauerland, krimi, sagen, mittelaltermarkt, seminar

Erzähl mir vom Tod

Mareike Albracht
E-Buch Text: 297 Seiten
Erschienen bei Midnight, 04.09.2017
ISBN 9783958191280
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Tatwerkzeuge schon am Cover, der Leser kann sich daher schon bei diesem Anblick auf einiges gefasst machen.

 

zum Inhalt:

 

Der traditionelle Mittelaltermarkt in Obermarsberg wird zu einer recht eigenartigen Veranstaltungen. Mit der alten Strafmethode werden schon mal zwei Männer bestraft. Einer mit einem verfaulten Brot am Pranger und der andere von einem  Brandeisen geblendet. Es dauert dann auch nicht lange bis eine tote Person gefunden wird.

Zur gleichen Zeit ist Kommissarin Anne Kirsch in diesem Ort. Zu einer Teambildungsmaßnahme, da Anne bei ihrer letzten Ermittlung ihre Befugnisse überschritten hat.

Als die Vorfälle auf dem Markt zunehmen, wird auch Anne in das Geschehen mit einbezogen. Können die Vorfälle aufgeklärt werden?  Die Zeit ist nicht der Verbündete für die Ermittler. Der Täter ist immer ein Spur voraus.

 

Mein Fazit:

 

Mareike Albracht ist mit dem dritten Band der Anne Kirsch-Reihe, ein gut lesbarer Sauerland-Krimi gelungen. Es gibt einige Stellen im Buch, die sich ziehen und auch etwas unschlüssig sind, aber im Großen und Ganzen ist der Krimi spannend und unterhaltend.

Was mir persönlich nicht so gefallen hat, war dass die Anne Kirsch so gar nicht in der Rolle der Ermittlerin unterwegs war, sondern mehr als Nebenfigur auftrat. Aber da hoffe ich doch, dass Kirsch in einem vierten Band wieder voll dabei ist.

Das Ende des Krimis fand ich nicht so prickelnd, hier fehlte es an einigen Details. Ich hatte das Gefühl die Autorin wollte schnell fertig werden, oder die geforderte Seitenanzahl war schon erreicht. Das war sehr schade, aber es ist nun mal so.

Jeder Leser hat ein anderes Empfinden für das Gelesene.

 

Auch wenn es einige Ungereimtheiten gibt kann ich trotzdem eine klare Leseempfehlung aussprechen und vergebe auch die volle Punktezahl. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

ermittler, kriminalroman, norwegen, bernhard stäbe, callmeabookaholic

Kein guter Ort

Bernhard Stäber
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe Ag, 15.08.2017
ISBN 9783741300431
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Schon alleine das Cover ist ein Eyecatcher. Ohne die Inhaltsangabe oder die Leseprobe zu lesen, will man das Buch sofort haben. Die Darstellung des dramatischen Ortes ist sehr gelungen.
Zum Inhalt:
 
Marius Dahle, ein Kriminalbeamter wird bei einer Routinebefragung ohne Vorwarnung so schwer verletzt, dass die Chance zu überleben sehr gering ist. Kari Bergland und ihr Kollege Torolf Vangen, beide bei der Tat dabei machen sich sofort auf um den Täter zu schnappen, der so schnell untergetaucht ist das die Suche doch ein wenig länger dauert.
Bei einem Rockkonzert werden die beiden auf ihn aufmerksam, er verkauft Drogen an eine junge Frau. Kari weiß sich nicht anders zu helfen, als auf die Bühne zu klettern und durch das Mirko zu schreien, dass der Mann eine Frau belästigt. Dank dieser Aktion  werden sie dem Täter habhaft.  Kira folgt einer Intuition und sucht die junge Frau auf der Toilette. Die hat sich mittlerweile mit den erhaltenen Drogen zugeschüttet, dass Karis auftauchen ihr das Leben rettet. Es stellt sich heraus, dass die junge Frau Janne Cecilie Nygård heißt und die Tochter von Karis Boss Nygård  ist.
Dank dieser Aktion wird Janne in die Klinik von Arne Eriksen gebracht. Kari ist ihre Begleitung.
Zur gleichen Zeit begibt sich Arne Eriksen wieder auf eine seiner Wanderungen, die er von den Samen gelernt hat. Hier taucht er in eine der uralten Riten ein und trifft dort auf Kari.
Janna macht natürlich Schwierigkeiten ohne Ende. Setzt sich wieder unter Drogen und fährt mit Karis Auto Richtung Rabenschlucht.  Dort sieht Janne das leere Hotel und verspürt sofort den Drang in das Haus zu gehen.  Ab hier wird es spannend, daher sollte der Rest selber gelesen werden.
Mein Fazit;
Bernhard Stäber ist ein spannender, packender  dritter Teil  mit dem Psychologen  Arne Eriksen gelungen.  Da die Story in sich abgeschlossen ist, ist es nicht erforderlich die  ersten beiden Bücher  zu lesen. Was aber für mich nicht  heißt, es nicht zu tun. Da ich doch neugierig geworden bin auf die Geschichte der Protagonisten werde ich mich auch mit den beiden ersten Teilen befassen.
Die Geschichte hier gefällt mir sehr gut, Der Schreibstil des Autors ist packend und flüssig. Obwohl die Lösung des Rätsels schnell herausgefunden wird, ist es doch spannend zu lesen wie das Ende dieses Verbrechens aufgeklärt wird.
Ich kann hier eine klare Leseempfehlung aussprechen. Vergebe daher die volle Punktzahl, wenn es für das Cover ein extra Punkt gibt, vergebe ich diesen auch.
       

  (4)
Tags: arne erikson;, norwegen krimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

102 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 72 Rezensionen

krimi, gesine cordes, bestatter, friedhofsgärtnerin, friedhof

Wildeule

Annette Wieners
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783548612591
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Schon das Cover zeigt Wiedererkennung, wie auch die anderen beiden Bücher von Annette Wieners, im selben Stil gehalten. Passt zur Krimiserie rund um die Friedhofsgärtnerin Gesine Cordes.
Zum Inhalt:
Eine sehr pompöse Beerdigung auf dem Friedhof, wo Gesine Cordes als Friedhofsgärtnerin arbeitet, weckt gleich zu Beginn ein unangenehmes Gefühl bei der Gärtnerin. Der Trauernde passt so gar nicht zur festlich geschmückten Aufbahrungshalle.  Hier ist etwas nicht in Ordnung. Gesine Cordes begleitet normalerweise nicht den Trauerzug, aber dieses Mal macht sie eine Ausnahme. Und ihre Ahnung trügt sie nicht, der Sargdeckel ist nicht richtig verschlossen. Das darf unter keinen Umständen sein, daher greift sie beherzt ein, bevor der Sarg in der Erde verschwindet. Sie öffnet die Scharniere und Schock, im Sarg liegt nicht die Verstorbene, sondern der bekannte Bestattungsunternehmer Carsten Schellhorn. Er wurde ermordet. Der größte Konkurrent von Hannes van Deest, der ebenfalls ein Bestattungsunternehmen hat und auch bester Freund von Gesine ist, wurde ermordet.
Wer ist der Täter? Ist Hannes unschuldig?
Es beginnt eine Jagd nach dem Täter. Kann Gesine Cordes ihre Fähigkeiten wieder aktivieren und mit der Kripo zusammenarbeiten? Oder macht sie ihre Alleingänge und begibt sich in Gefahr?
Mein Fazit:
Annette Wieners ist hier ein spannender dritter Teil gelungen. Von Beginn an ist der Leser in einer gewissen Spannungshaltung. Fragen über Fragen tauchen auf, warum wurde der Bestatter ermordet? Wer hat den einen Nutzen davon? Der Leser ist sofort auf einer Fährte, die vorhersehbar scheint. Nur stimmt es so nicht ganz. In diesem Band ist aber leider trotzdem ab der Hälfte die zweite Fährte die Richtige. Leider wird der Täter zu früh verraten, nicht wörtlich, aber durch die Geschichte selbst. Tut der Sache jetzt nicht so weh, da bis zum Ende die Spannung hoch gehalten wird.
Freue mich auch auf über eine weiter Episode von Gesine Cordes.
Es ist nicht zwingend erforderlich, die ersten Bücher vorher zu lesen, man sollte es aber tun. Die Autorin geht immer wieder auf das vorherige Leben von Gesine Cordes ein und erzählt kurz gewisse Zusammenhänge.
Ich bin eindeutig ein Fan von Annette Wieners Krimis, daher spreche ich auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung aus und vergebe die volle Punktzahl.
       

  (2)
Tags: annette wieners, friedhofsgärtnerin gesine cordes, gesine cordes, gesine cordes-reihe, krimi-reihe   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

292 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 109 Rezensionen

thriller, fbi, ethan cross, geiselnahme, spectrum

Spectrum

Ethan Cross , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.07.2017
ISBN 9783404175550
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

thomas ehrenberger, krimi, wien, religiöse morde, grausame morde

Bekenne deine Sünden

Thomas Ehrenberger
E-Buch Text: 218 Seiten
Erschienen bei Midnight, 03.07.2017
ISBN 9783958191211
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Regentropfen an der Glasfassade. Dazu die passenden Farben. für mich ein Eyecatcher.

Zum Inhalt:

Die Profilerin Sarah Spielmann und ihr Partner Peter Horvath sind gemeinsam in einen Fall verwickelt, der so viel Böses zu Tage fördert, das es schier unglaublich erscheint.  Der erste Tote, ein Pfarrer, der sich seit Jahren an kleinen Jungs verging. Auf brutalste Weise hingerichtet. Es beginnt ein  Wettlauf mit der Zeit, da sich die Zahl der Getöteten erhöht. Welches Rachespiel unter welcher Regie wird hier gespielt? Gelingt es diesem Wahnsinn ein Ende zu setzten?

Mein Fazit:
Thomas Ehrenberger ist ein durchaus lesenswertes Debüt  gelungen. Eine Mischung aus Navy CIS und Tatort. Die Geschichte ist ausbaufähig. Das Potential wurde meiner Meinung nicht voll ausgeschöpft. Es gibt sehr viele Ungereimtheiten in der Geschichte, die sich mit einiger Fantasie, beim Lesen korrigieren lassen.
Hier ist aber auch der Verlag bzw. das Lektorat gefragt, dass dieser Krimi doch noch einmal überarbeitet wird und mit einer neuen Auflage auf den Markt kommt.
Der Autor Thomas Ehrenberger soll sich trotz der Kritiken die für diesen Krimi ausgesprochen werden, nicht unterkriegen lassen. Eventuell das Lektorat wechseln und sich auf jeden Fall Testleser suchen, die seine Bücher lesen und kommentieren.  Hoffe doch auf eine Fortsetzung mit Sarah Spielmann.

Trotz der vielen Fehler,  in welcher Art auch immer, finde ich persönlich diesen Krimi unterhaltend.
Ich kann daher auch eine Leseempfehlung aussprechen. Durch  die Gestaltung des Covers vergebe ich eine höhere Punktezahl, da mir dieses sehr gut gefällt.

  (3)
Tags: krimi, thomas ehrenberger, wien   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

golfplatz, mord, golf, abgeschlagen, katrin schön

Abgeschlagen

Katrin Schön
E-Buch Text
Erschienen bei Midnight, 05.06.2017
ISBN 9783958191167
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover hat Wiedererkennungswert, da die anderen Bücher der Autorin, Katrin Schön in der gleichen, etwas kindlichen Art  sind. Was allerdings der Krimi-Reihe um Lissie Sommer keinen Abbruch tut.

Zum Inhalt:
Das romantische Dinner von Kriminalkommissar Sebastian Loch und Lissie Sommer  im  Edelrestaurant des lokalen Golfclubs findet eine jähes Ende. Nach einem heftigen Streit zwischen zwei Golfern wurde wenig später eines der Golfmitglieder tot in der Umkleidekabine aufgefunden. Vorbei mit dem Date.
Sebastian beginnt sofort mit den Ermittlungen und Lissie kann es nicht lassen, sie ist mittendrin. Die Jagd nach dem Mörder ist eröffnet, Lissie begibt sich immer wieder in Gefahr, wo sie nur knapp rauskommt. Auch ihre Eltern, mit genialen Sprüchen, sind mit involviert, auffällig unauffällig. Wer gewinnt das Turnier? Ist ein Hole-in-one möglich?

Mein Fazit:

Das war mein erstes Buch von der Autorin Katrin schön und der Serienheldin Lissie Sommer.  Die Geschichte um Sebastian Loch und Lissie Sommer beginnt anscheinend schon im ersten Teil der Serie, d.h. man sollte auch die ersten Bücher lesen. Die Autorin geht zwar kurz auf die Vorgeschichte ein, aber das war mir etwas zu wenig. Zwar sind solche Wiederholungen immer wieder auch ein Lückenfüller,  aber mir persönlich hat hier etwas gefehlt.
Der Kriminalfall ist eine in sich abgeschlossene Story und mit witzigen und spritzigen Dialogen gefüttert. Meine Favoriten sind hier eindeutig die Eltern von Lissie Sommer, die Mutter die in einer Tour quatscht und der Vater mit seinen Kommentaren, die trocken rüberkommen. Ein wenig englischer Humor, passt ja zum Thema Golf.
Was mir auch gut gefallen hat, den Täter konnte man nicht gleich ausmachen. Der Leser konnte mit ermitteln und wurde einige Male aufs Glatteis geführt.

Ich habe mich beim Lesen sehr wohl gefühlt und werde auch die anderen Bücher aus der Serie noch lesen. Für diesen Band kann ich eine volle Leseempfehlung abgeben und  vergebe die höchst Punktezahl.

  (1)
Tags: katrin schön , krimi-reihe, lissie sommer ermittelt wieder   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Harry Potter and the Philosopher's Stone (Book 1) by Rowling, J.K (1997) Hardcover

J.K Rowling
Fester Einband
Erschienen bei Bloomsbury Publishing PLC, 01.01.1000
ISBN B00IIB6GHO
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Harry Potter and the Goblet of Fire: 4/7 (Harry Potter 4) by J.K. Rowling (2014-09-01)

Joanne K. Rowling
Fester Einband
Erschienen bei Bloomsbury Childrens, 01.01.1899
ISBN B01N2GIDVA
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

märchen, harry potter, magie, hogwarts

(The Tales of Beedle the Bard) By J.K. Rowling (Author) Hardcover on (Dec , 2008)

J.K. Rowling
Fester Einband: 108 Seiten
Erschienen bei null, 02.12.2008
ISBN B0092KXGEQ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Harry Potter and the Half-Blood Prince: 6/7 (Harry Potter 6) by J.K. Rowling (2014-09-01)

Joanne K. Rowling
Fester Einband
Erschienen bei Bloomsbury Childrens, 01.01.1721
ISBN B01MXKXLUB
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

68 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

zauberei, pate, freunde, harry potter, sirius black

Harry Potter and the Prisoner of Azkaban: 3/7 (Harry Potter 3) by J.K. Rowling (2014-09-01)

Joanne K. Rowling
Fester Einband
Erschienen bei Bloomsbury Childrens, 01.01.1716
ISBN B01MXKXMCQ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
185 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks