pallas

pallass Bibliothek

436 Bücher, 264 Rezensionen

Zu pallass Profil
Filtern nach
436 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

wendepunkt, (neu-)anfang, familie, schmerz, gefühle

was es ist

Julia Willmann
Fester Einband: 230 Seiten
Erschienen bei Fontis – Brunnen Basel, 07.02.2017
ISBN 9783038481065
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

thriller, amish

Grausame Nacht

Linda Castillo , Helga Augustin , Tanja Geke
Audio CD
Erschienen bei Argon, 28.07.2016
ISBN 9783839814628
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

53 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

macarons, paris;, montmartre, sacre -coeur, bäckerei

Frühling in Paris

Fiona Blum
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 03.04.2017
ISBN 9783442314577
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

profiler, familizid, familie, bielefeld, cousin

Die Profilerin - Am Ende der Schmerz

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 11.04.2017
ISBN 9783732520459
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:



Im siebten Teil der bekannten und spannenden Profiler Reihe ermittelt Andrea in ihrer eigenen Verwandtschaft.
Obwohl Andrea nur noch an der Uni lehrt will sie auf Bitten ihres Mannes Greg doch wieder ermitteln und ihm mit ihrer Erfahrung helfen.
Greg erfährt, dass sein in Bielefeld wohnender Cousin Matthias Leitner mit einem blutigen Messer in der Hand aufwacht und sich an nichts erinnern kann. Seine schwangere Frau und seine Kinder liegen tot im Bett. 
Augrund der Indizien wird er folglich als Täter verhaftet. Doch die ganze Familie ist von der Unschuld Matthias überzeugt.
Andrea vertieft sich in den Fall und stößt schon bald auf starke Motive: Ein Familienmitglied lebt in Eifersucht und Neid ungeahnten Ausmasses. Während ihrer Ermittlungen gerät sie selbst in tödliche Gefahr.

Dania Dicken hat ein völlig neues Thema aufgegriffen und in ihrer gewohnt meisterhaften Kunst in eine spannende, packende und für den Leser mitreißende Story umgesetzt. Es ist schier unmöglich nicht von der Erzählkunst Dania Dickens mitgerissen zu werden.
Die gekonnt in Szene gesetzte Fallanalyse Adreas lassen den Leser erfahren wer der Täter ist. Es ist erstaunlich, wie Dania es schafft im Leser Vermutungen, Verdacht und schließlich Lösung des Falles über professionelle Methoden des Profilings hautnah mitzuerleben. In dieser Geschichte werden die wesentlichen Merkmale eines Soziopathen professionell und spannend beschrieben. Für den Leser von Kriminalromanen der reine Erkenntnisgewinn!
Als eine von vielen wertvollen Facetten dieses Romans erfahren wir in einer Nebengeschichte, wie Greg mit seiner Gesundheit zu kämpfen hat. Die bildgewaltige Erzählkunst Danias fesselt auch in diesen Szenen den Leser aufs Höchste und läßt ihn um seine liebgewordenen Romanfiguren bangen.
Wie  alle Psychothriller dieser Autorin ist auch dieser Teil vortrefflich gelungen. Sowohl an Spannung als auch im Thema packend und neu.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

hochzeit, liebe, gottvertrauen, glaube, christlicher roman

Der Hochzeitsladen

Rachel Hauck
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 24.02.2017
ISBN 9783775157728
Genre: Romane

Rezension:


Haley und Tammy waren schon immer die besten Freundinnen. Nach dem viel zu frühen Tod von Tammy und Haleys zerbrochenen Beziehung zu ihrem Freund Dax kehrt Haley in ihr Heimatstädtchen Heart's Bend zurück. Sie möchte in einer sinnvollen Arbeit eine neue Lebensaufgabe finden, die sie erfüllen soll. Ein ehemaliges Geschäft für Hochzeitsausstattungen fasziniert Haley sehr, so dass sie sich um den Erwerb dieser Immobilie bemüht. Nach vielen Schwierigkeiten gelingt es ihr die Zusage für den historischen Hochzeitsladen zu erhalten, den Cora im Jahr 1930  mit enormer Leidenschaft geführt hat. Mit sehr viel Engagement stürzt sich Haley mit ihrem Schulfreund Cole in die Renovierung, um den Termin für die rechtzeitige Neueröffnung einzuhalten. Haley ist eine ehrgeizige junge Frau, die nicht so leicht aufgibt. Sie widmet ihrem Hochzeitsladen jede freie Sekunde. Auch die Beziehung zu ihrem Schulfreund Cole vertieft sich, die sich zu einer wunderbaren Beziehung entwickeln könnte.
Rachel Hauck erzählt diesen Roman in zwei Zeitebenen, die oberflächlich betrachtet, zunächst nur über den Hochzeitsladen verbunden sind: Die eine beschreibt das Leben von Cora um das Jahr 1930, die andere handelt von Haley zur Zeit von 1996. Der einfühlsame und angenehm weiche Stil der Autorin berührt den Leser in ganz besonderer und eindrucksvoller Weise. Die bemerkenswerte Geschichte entwickelt sich über zwei starke unabhängige Frauen, die letztendlich nicht nur über die Suche nach "der großen Liebe" miteinander verbunden sind sondern in überraschender Weise auch in gleichen familiären Wurzeln vereint sind.
Der Autorin gelang es, die Protagonisten des Romans mit einem besonderem Charme auszustatten und darüberhinaus durch deren eindrucksvollem Lebensstil und Glauben zu Gott, faszinierten mich.
"Der Hochzeitsladen" ist der dritte Teil einer Romanserie, deren einzelne Werke jedoch unabhängig voneinander gelesen werden können. Auch mit diesem Teil gelang es Rachel Hauck auf's Beste einen wahrhaft bezaubernden Roman zu verfassen, der dem Leser einen angenehmen Abstand zum Alltag schenkt. Die Story ist spannend und läßt den Leser mit den Romanfiguren bangen und hoffen. In meinen Augen halte ich einen bezaubernd-schönen Roman mit einem wunderbaren Ende in meinen Händen. Ich möchte eine klare Lesempfehlung für alle romantisch-mitfühlenden Leser aussprechen.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

mary simses, der sommer der blaubeeren, luise helm

Der Sommer der Blaubeeren

Mary Simses , Carolin Müller , Luise Helm
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 21.04.2014
ISBN 9783837125160
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Mein Gott macht mich stark: Wer Gott lobt, erhält neue Kraft

Stormie Omartian
Fester Einband: 328 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 02.02.2017
ISBN 9783417268065
Genre: Sonstiges

Rezension:


Das Buch von Stormie Omartian ist in meinen Augen ein Werk für fortgeschrittene Gläubige im Gebet. Stormie beschreibt viele ihrer Erlebnisse, wie sie darüber zu Gott fand und endlich ihrer Berufung folgen konnte. Ihre Kindheit war offensichtlich sehr schwer  später fand sie zu Gott und dies bewahrte sie davon an ihrer Seele Schaden zu erleiden. Es gelang ihr sich durch Ihre Gebete dadurch zu befreien, dass Sie ihren Schuldigern verzieh.
Die Autorin zeigt uns in dem Buch wie die reine Anbetung Gottes zu der Kraft führen kann die es letztendlich ermöglicht Widrigkeiten des Lebens zu meistern. Anhand zahlreicher Beispiele erfährt der Leser weshalb es wichtig ist, Gott zu loben und wie Gott uns liebt. Stormie zeigt somit, wie wir darüber einen tieferen Sinn des Lebens erfahren.
Die wesentliche Argumentation der Autorin besteht darin, dass der Gläubige über seinen Lobpreis an Gott eine besonders effektivste Waffen gegen das Böse haben, die insbesondere dann wirkt, wenn uns der Feind angreift. Stormie berichtet in ihrem Buch, dass sie den Lobpreis schon oft in schlimmen Situationen angewandt hat und dabei Hilfe erfuhr. Viele Auszüge aus der Bibel untermalen diese Gebete, die wir in jeder Situation sprechen können.

Mir persönlich fällt es allerdings sehr schwer ehrlichen Herzens die von Stormie empfohlenen ausgiebigen Lobpreisungen zu beten und Gott zu danken, wenn mich Schmerzen niederstrecken, die Gesundheit sich am Rand des Abgrundes bewegt und der Schrei nach Hilfe den von Stormie empfohlenen Lobpreis erstickt. Eigentlich kann ich dann kaum mehr tun als Christus leise und gequält zu bitten.

Von dieser geistlichen Ebene der von Stormie empfohlenen Anbetungsweise über Lobpreisung in schwierigen Situationen abgesehen, hätte es dem Buch sehr gut getan, wenn Stormie sich nicht über so viele und lange Abschnitte hinweg wiederholt hätte. Diese vielen Wiederholungen sind der Lektüre nicht förderlich, weil der Leser womöglich das ansonsten wertvolle Buch sehr schnell gelangweilt beiseite legen könnte.
Der Schreibstil an sich ist sehr gut verständlich, klar formuliert und dadurch leicht lesbar.

Einige gute Gebete konnte ich aus dem Buch für mich gewinnen und versuche diese im täglichen Leben anzuwenden.
Für fortgeschrittene Gläubige, die mit der Anbetung durch Lobpreis vertraut sind, ist dieses Buch sicherlich eine Quelle der Inspiration und eine Möglichkeit der geistlichen Vertiefung.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Vier Frauen und ein Hochzeitskleid: Roman.

Rachel Hauck
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 24.02.2014
ISBN 9783961220731
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

liebe, vergangenheit, vergebung, glaube, freundschaft

Ein Brief für dich

Dorothea Morgenroth
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 27.02.2017
ISBN 9783957341907
Genre: Romane

Rezension:

Die Hauptfigur des Romans "Ein Brief für dich" ist Esther, die als alleinerziehende Mutter deren Töchter, nun erwachsen geworden, das Haus verlassen haben. Ihr Mann begab sich vor Jahren auf eine Weltreise, von der er nicht wieder nach Hause zurückkehrte.
Esther ist Filialleiterin in einem Drogeriemarkt. Dort lernt sie schließlich den burschikosen und netten Kunden Hajo kennen, der ihr schon mehr als einmal behilflich war. Hajo zog erst kürzlich in die Gegend um den letzten Wunsch seines verstorbenen Vaters zu erfüllen.
Walter, ein angeheirateter Cousin, meldet sich plötzlich bei Esther und bittet um Hilfe. Mit ihm ist nicht besonders leicht auszukommen. So hat er seine langjährige Haushälterin mit seinen Launen verärgert und muss nun ohne sie auskommen. Obendrein hat er sich auch noch verletzt und kann seinen Haushalt folglich nicht mehr ausreichend führen. Da Esthers Heizung gerade zu dieser Zeit ausfiel und die Neuanschaffung enorme Kosten verursachen wird, braucht sie Geld und nimmt vorübergehend bei Walter die Stelle als Haushaltshilfe an. Nun muss sie mit diesem leicht verschrobenen und recht eigensinnigen alten Professor umzugehen lernen. Esther bittet oft Gott um Geduld, und schließlich schafft sie es tatsächlich, dass Walter mit der Zeit umgänglicher wird.
Just zu dieser Zeit trifft ein anonymer Brief bei Walter ein, der Auszüge besonderer christlicher Passagen beinhaltet. Esther erhielt schon zuvor eine ähnliche Nachricht. Während diese Botschaften für Esther Hoffnung bedeutet, ist Walter empört über die Belehrungen darin. Wie kann einer es wagen ihn belehren zu wollen!

Der Roman "Ein Brief für Dich" ist für mich das erste Werk, das ich von der Autorin Dorothea Morgenroth las. Die überzeugend inszenierten Charaktere sind lebensecht in die Geschichte eingebunden. Die einfache Sprache verführt zur entspannten und angenehmen Lektüre. Die Story beleuchtet das Geschehen aus unterschiedlichen Perspektiven, was den Leser auf spannende Weise in die Geschichte und Gedanken der Protagonisten eintauchen lässt. Diese Erzählbögen nähern sich schließlich zu einem gelungenen Gesamtbild das letztendlich die Geheimnisse offen darlegt. Diese raffinierte Erzählkunst lässt den Leser erwartungsvoll und gespannt auf den Ausgang des Romans hoffen.
Ein ganz besonderes Highlight dieses Werkes ist der jeweils zum Kapitel passende, einstimmende Auszug aus der Bibel, was mir außerordentlich gut gefallen hat. Dies unterstreicht nochmals, dass der Glaube eine besondere und maßgebliche Rolle im Roman hat.
Ich halte hier ein sehr schönes, gelungenes Werk rund um das Thema "Vergebung und Neubeginn" in meinen Händen.

Dem Gerth Medien Verlag ein herzliches Dankeschön für die Publikation dieses bemerkenswerten Buches.

  (74)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

unfall, schuld, geheimnis, gefängnis, familie

Wer Hoffnung sät

Chris Fabry
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 16.01.2017
ISBN 9783957341860
Genre: Romane

Rezension:

In seinem neuen Buch "Wer Hoffnung sät" erzählt Chris Fabry eine außergewöhnliche und nachdenklich stimmende Geschichte, deren zutiefst verborgene Wahrheit erst ganz zum Schluss über eine abgrundtiefe Perspektive erkennbar wird.
Die psychisch sehr belastete Karin ist mit einem Pastor verheiratet und Mutter dreier Kinder.
Mit Hilfe einer alten Dame ihrer Gemeinde beginnt Karin sich über Jahre hinweg ihre Vergangenheit zu erschließen und ihre Lebensgeschichte aus vielen mühsam erarbeiteten Puzzleteilen in ein Bild zusammenzusetzen.

In all dieser Zeit muss ihre Jugendliebe Will Hatfield wegen einer gerichtlichen Fehlentscheidung eine sehr lange Haftstrafe abbüßen. Als er schließlich aus der Haft entlassen wird, beginnt Karin langsam zu verstehen was vor langer Zeit tatsächlich geschah und weshalb Will die Strafe für einen anderen Menschen verbüßte. Dass Ihr Leben, einem Traum gleich, zerplatzt ist wie ein Schock für sie. Der gnadenlose Stein der Erkenntnis gerät in's Rollen.
Chris Fabry fesselt ihre Leser über die lebensecht und, um die ungewöhnliche Story noch wirkungsvoller in Szene zu setzen, sehr plastisch modellierten Personen an diese besondere Geschichte.

Bis zuletzt wird der Leser ganz sicher nicht das hinter dem Geschilderten Verborgene vermuten. Die geschickt angelegte Story lässt nur schrittweise, wenn überhaupt, erahnen was tatsächlich geschah. Die ungeheuerliche Perspektive am Ende der Geschichte lässt den Leser nahezu schwindlig werden. Eine solche Story habe ich in dieser Form jedenfalls noch nie gelesen. Die Person Will verdient in meinen Augen ganz besondere Bewunderung. Er ist ein Mensch mit großem Herz und voller Liebe. Die Sympathie des Lesers ist ihm sicher und läßt vermuten zu welchen Schritten ein Mensch im Stande ist, wenn er wirklich liebt.
Der an sich erstklassig eingesetzte Roman wirkt an manchen Stellen ein wenig langatmig und lässt den Leser mit vielen Fragen alleine. Doch ist die Botschaft des Romans weit über diese Kritik zu stellen, denn es zählt die außergewöhnliche Darstellung des Themas Liebe und Menschlichkeit sowie die bedingungslose Aufopferung eines Menschen.
Chris Fabry ist in meinen Augen ein genialer Autor der das Thema des Glaubens in seinen Büchern an eindrucksvollen Beispielen zum Leben kommen lässt.
Mit "Wer Hoffnung sät" erhält der Leser eine tefgründige Geschichte mit einem absolut unerwartbarem Ende, die über ihre eindrucksvolle Perspektive auf jeden Fall im Gedächtnis bleiben wird.

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

musik, schüchternheit, sklavenbefreiung, sklaven, ängste

Süßer als das Lied der Lerche

Rosslyn Elliott , Rebekka Jilg
Flexibler Einband
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.01.2017
ISBN 9783868276282
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Roman "Süßer als das Lied der Lerche" ist die Fortsetzung zum bereits erschienenen Buch "Das Glück von dem ich träumte". In der neuen Folge spielen Ben und Kate die Hauptrolle. Ben ist der Sohn von Ann und Will des ersten Teils. Obwohl beide Romane auch unabhängig voneinander gelesen werden können, wird man die Story mit noch größerem Genuß verfolgen können, wenn man deren Wurzeln aus dem ersten Teil kennt.

Ohio, 1855: In einer Zeit als es für Frauen alles andere als selbstverständlich war an einer Universität studieren zu dürfen, träumt Kate Winter als eine der ersten eingeschriebenen Studentinnen von einer unabhängigen und selbsbestimmten Zukunft als Lehrkraft. Ihr Elternhaus so bald wie möglich zu verlassen und dem ewigen Streit und Ärger zu entfliehen wäre ihr großer Wunsch. Ihre Mutter hat nämlich ganz andere Pläne für ihre Tochter: Sie soll möglichst reich verheiratet werden, um ihre Zukunft darüber abzusichern. Kate ist sehr schüchtern, gerade über diese Charaktereigenschaft steht sich die junge Frau in ihrem Studium oft selbst im Weg, weil ausgerechnet diese Schüchternheit ungeahnte Peinlichkeiten heraufbeschwört. Schließlich gelingt es Ben Hanby mit seiner selbst komponierten Musik die schüchterne Kate aus ihrem Schneckenhaus zu locken und sie schließlich zum singen zu überreden.
Als die Familie Hanby eine Reise nach Columbus antritt, entschließt sich Kate sie zu begleiten. In dieser Zeit gelingt es Kate ihre Schüchternheit abzulegen und sie bringt ungeahnte Kräfte zum Vorschein. Ganz überraschend entdeckt sie gemeinsam mit Ben eine Leidenschaft, die sie gemeinsam haben: Sklaven zu befreien und für das Ende der Sklaverei zu kämpfen.
Wird ihre Liebe zu Ben, ihrer gemeinsamen Musik  alle Schwierigkeiten überwinden können?

Der Roman fasziniert durch die eindrucksvolle Darbietung historischer Tatsachen. Die Autorin recherchierte das Leben der Familie Hanby, deren Sohn Ben tatsächlich das Talent besaß Lieder zu komponieren. Von ihm stammt beispielsweise der sehr bekannte Titel 'Geliebte Nelly Gray'  in dem es um eine liebe Sklavenfrau geht. Das Lied begeisterte nachweislich die Nation um 1856 und eroberte sie im Sturm. Weitere sehr bekannte Lieder gehen ebenfalls auf Ben Hanby zurück, jedoch verstarb dieser begabte Mensch schon mit 33 Jahren an einer schweren Krankheit.
John Parker, der ebenfalls einige Auftritte in diesem Buch hat, war eine beeindruckende Persönlichkeit der amerikanischen Geschichte. Er half flüchtigen Sklaven, was für ihn als ehemaligen Sklaven ein recht gefährliches Unterfangen war. John Parker, nun in Freiheit, wurde ein großer Geschäftsmann und konnte vieles in der damals recht unruhigen Zeit bewegen.

Die von Rosslyn Elliott gekonnt gestalteten Charaktere unterstreichen die Handlung der fesselnden Story auf's Beste. Sie sind authentisch, außerordentlich nuancenreich modelliert und tragen die wunderbare jedoch oft erschütternde Geschichte in einem lebendigen Kopfkino vor. Gerade weil der Roman auf Tatsachen beruht und von der Autorin so sorgfältig ausgearbeitet ist berührt sie den Leser sehr. So hat mich das im Roman beschriebene Schicksal der bedauernswerten Menschen oft zum weinen gebracht. Vor allem ging mir die Beschreibung des menschenunwürdigen Lebens der Sklaven sehr nahe. Rosslyn Elliot hat auf sehr gekonnte Weise reale Geschichte mit Fiktion zu einem sehr beeindruckenden Roman verwoben. Recht bemerkenswert ist es, wie es der Autorin gelang eine zarte Liebesgeschichte mit entsetzlichen Ereignissen zu verbinden und dabei klar vor Augen zu führen, wie Menschen in Krisensituationen über sich hinaus wachsen können.

Der Glaube spielt in diesem Roman eine sehr große Rolle. So möchte Ben Prediger werden und seine Familie lebt nach dem Wort Gottes.
Alles in Allem ist der Roman ein auf historischen Fakten aufgebautes, tiefgründiges und sehr lesenswertes Werk. Die lebendige Sprache und die detaillierten bildhaften Darstellungen haben mich dieses Buch regelrecht verschlingen lassen und kann es folglich kaum erwarten den dritten Teil dieser Autorin lesen zu können.
 Einen herzlichen Dank an den Francke Verlag für die Veröffentlichung dieser außergewöhnlich interessanten und faszinierenden  Geschichte.

  (85)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, karriere, freundschaft, heimat, roman

Becca - Liebe ist nichts für Feiglinge

Rachel Hauck , Renate Hübsch , mauritius images / Cultura / Dean Northcott , Daniela Sprenger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Brunnen, 01.02.2017
ISBN 9783765520723
Genre: Romane

Rezension:

Rebecca Moore, 33 Jahre alt, verliert plötzlich von heute auf morgen ihren geliebten Job als verantwortliche Abteilungsleiterin. Als ob das nicht schon ausreichen würde, betrügt ihr Freund Chris sie auch noch mit einer Anderen. So trennt sich Rebecca enttäuscht von ihm. Es schien ihr, als ob durch ihr Leben ein Tsunami gefegt wäre und alles zerstörte, was ihr bis jetzt wichtig war und wofür sie lebte. Nur gut, das sie gute Freundinnen hat, die sie auffangen und ihren Fokus auf Gott ausrichten, denn den hat sie die letzten Jahre gründlich vernachlässigt.
Nun bietet sich ihr ein neues Jobangebot in Chicago, bei dem sie sogar die Karriereleiter hinaufsteigen könnte, doch wäre dies auch eine Arbeitsstelle, die sie völlig vereinnahmen würde. Wie soll sie dann noch Zeit finden eine Familie zu gründen und ihr geistliches Leben vertiefen? Was hat Gott mit ihr vor?

Die Story glänzt mit hervorragend inszenierten Protagonisten. Einige der Personen wie Drag, den surfenden Träumer und die alte Dame Elaine, die Rebeccas Hilfe gerne in Anspruch nahm fand ich in diesem Zusammenhang ganz besonders gelungen. Drag, der eigentlich nur in den Tag hinein lebte und nur auf die nächste Welle beim Surfen wartet, findet durch Rebecca zu Gott und erkennt plötzlich den eigentlichen Sinn des Lebens: 'lebe nicht für den Moment sondern für die Ewigkeit'. Wertvolle Botschaften wie diese ergriffen mich sehr. Die Autorin stellt ihren Lesern besonders eindrucksvoll vor Augen, wie durch Verluste Menschen für andere da sein können und wie Gott durch die Gegebenheiten hindurch in bester Weise gewirkt hat. Rebecca hätte nie so viel wertvolle Zeit für sich und Drag gefunden, wenn sie ihren Job nicht verloren hätte. Drag wäre ebenfalls nicht auf den für ihn besten Weg zu Gott gelangt, denn niemand wäre da gewesen ihn von Ihm zu erzählen.
Gott lässt aus Verlusten etwas Schönes entstehen und er führt uns oft über unbeschreiblich harte Wege zum besten Ziel.
Auch die Romanfigur Dylan fand ich sehr gelungen, obwohl er im Buch nicht in vielen Passagen auftrat, wurde doch das Wichtigste durch und mit ihm präsentiert.

Die Autorin setzt eine sehr lebhafte und vor allem humorvolle Sprache ein und bietet dadurch ein müheloses Lesevergnügen. Obwohl es das erste Buch war, das ich von ihr las, ist mir jetzt schon bewußt, dass ich über die Lektüre dieses Romans eine weitere sehr gute Autorin kennen lernen durfte, deren weitere Werke ich sicherlich sehr schätzen werde.
Das Buch " Becca, Liebe ist nichts für die Feiglinge" ist ein tiefgründiger und sehr nachdenklich stimmender Roman. Der Glaube spielt hier eine grosse Rolle und zeigt auf eindrucksvolle Weise wie Gott in den schwierigen Lebenswegen der Menschen alles zum Guten wenden kann. Verlust, Angst und Neubeginn, aber auch die Liebe sind wichtige Themen in diese Story .
Das Werk hat mir außerordentlich gut gefallen und wird mir lange in Erinnerung bleiben. Ich kann dieses Buch mit seinem wertvollen Inhalt jedem ans Herz legen.

  (67)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

intrigen, nachkriegszeit, politische karriere

Erbe und Schicksal

Jeffrey Archer , Martin Ruf , Erich Räuker
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 16.09.2016
ISBN 9783837135909
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(519)

961 Bibliotheken, 27 Leser, 1 Gruppe, 280 Rezensionen

paper princess, erin watt, liebe, new adult, erotik

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die noch sehr junge Ella lebt alleine mit ihrer Mutter zusammen. Als diese jedoch an Krebs stirbt, wird Ella plötzlich von einem für sie bis zu diesem Zeitpunkt völlig Unbekannten adoptiert der sich Callum Royal nennt.

Callum ist ein Witwer und hat fünf fast erwachsene Söhne, die der jungen Ella das Leben in dem großen luxuriösen Anwesen zuerst sehr schwer machen. Nur sehr langsam gewöhnen sich die jungen Menschen aneinander und schließlich wird Ella akzeptiert. Die Söhne sind zwar sehr attraktiv und obendrein durch den Vater sehr reich, doch sie tragen beunruhigende Geheimnisse mit sich.  Keiner der Söhne ist somit wirklich glücklich. Nach dem Tod ihrer Mutter zerbrachen sie fast an der Last des Verlustes, die sie ertragen müssen. Einer der Söhne, Reed, verliebt sich schließlich gegen seinen Willen in Ella. Seine Instabilität führt jedoch dazu, dass die aufflackernde Beziehung wieder zerstört wird.
Ella dagegen ist bodenständig, mutig und schlagfertig. Durch die gute Erziehung ihrer Mutter ist sie ein grundsätzlich lieber und sympathischer Mensch. Sie sehnt sich nach wahrer Liebe. Ihr Leben erlaubte es nicht, ihren leiblichen Vater kennen zu lernen. Nun erfährt sich jedoch, dass ihr Vater Steve, der ebenfalls vor kurzem verstorben ist, schon seit Kindertagen Callums Freund war und mit ihm das Firmenimperium leitete, welches all den Reichtum ermöglichte, in dem sie nun zu Hause ist.

Das Buch ist so enorm spannend geschrieben, dass man es kaum aus der Hand legen kann. Man taucht in eine Welt des Reichtums ein, das so unvorstellbar und so voller Geheimnisse ist, dass der Leser unweigerlich immer enger an die Story gebunden wird, je mehr sich die Geschichte in den Labyrinthen der einzelnen Seelen vertieft. Wir lernen eine Familie kennen, die alles hat, sich alles leisten kann und der doch das Wesentliche fehlt: Liebe, von der Mutter gespendet und die nun fehlt. Manche Stellen erscheinen mir persönlich leicht unrealistisch, deshalb der Punktabzug.
Der leicht lesbare Stil und die klare, flüssige Sprache der Autorin ermöglicht eine mühelose Lektüre dieser schönen Geschichte. Die Story ist so außerordentlich spannend und der Leser möchte so gerne mehr über die liebgewonnenen Charaktere erfahren, dass der Cliffhanger am Ende des Buches schon recht schwer zu ertragen ist. Nun bleibt dem Leser also nichts anderes übrig als in Erwartung der Fortsetzung vor sich hin zu schmoren, um zu  erfahren, wie es nun weiter gehen mag.

  (54)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

entführung, trauma, sexuelle gewalt, kinderpornographie, kindesmissbrauch

Die Profilerin - Keiner hört dein Schweigen

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 07.03.2017
ISBN 9783732520442
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Im Sechsten Teil der Profilerreihe mit Andrea Thornton gelang es Dania Dicken ein Glanzstück im Genre der Psychothriller.
Eines Tages taucht in einem Krankenhaus in Birmingham eine verwahrloste junge Frau auf, die nicht spricht und somit ganz offensichtlich unter Mutismus leidet. Niemand gelingt es zu ihr durch zu dringen. Weder Psychologen noch andere medizinischen Fachkräfte. Schon bald stellen Ermittlungen klar, dass es sich bei der jungen Frau um Katie Archer handelt, die vor acht Jahren zusammen mit ihrer Schwester Tracy auf dem Schulweg spurlos verschwanden. In acht schlimmen Jahren verbrachten die Mädchen ein Martyrium in Verwahrlosung. Wie schlimm das Leben der Mädchen war, erfährt Andrea, der es mit ihrer excellenten und behutsamen Art letztendlich doch gelingt zu Katie durchzudringen. Nach den ersten Informationen stellt sich sofort die Frage nach dem Verbleib ihrer Schwester Tracy. Darüber schweigt sich Katie weiterhin beharrlich aus, Angst der Täter könnte sie oder Tracy dafür umbringen. Im Laufe der anlaufenden Ermittlungen gerät Andrea in die Gewalt der Täter und muss hautnah die Erniedrigungen erleben unter denen die beiden Mädchen Tracy und Katie jahrelang litten.

Dania Dicken gelang mit dem Roman zu diesem Fall erneut ein, in meinen Augen, genialer Psychothriller. Die Story und Thematik fesselte mich von der ersten Seite an so stark, dass die Zeit der Lektüre im Nu verflog. Die Autorin versteht es äußerst geschickt auf der Klaviatur der Emotionen ihrer Leser so gut zu spielen, dass es unmöglich erscheint von diesem Roman zu lassen bevor die letzte Seite umgeschlagen ist. Sehr interessante und passende Charaktere runden den Psychothriller ab. Wie immer erfährt man bei Dania Dicken faktisch solides Hintergrundwissen, das diese Geschichte letzendlich noch tragischer erscheinen wirken lässt. Man muss sich im Klaren sein, dass es ähnliche Fälle tatsächlich gab - und damit wird die Gänsehaut nochmal so stark. Wieder einmal gelang der Autorin ein aufwühlendender Pageturner der Extraklasse.

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

familie, tod, bretagne, frankreich, glück

Ein geschenkter Anfang

Lorraine Fouchet , Sina de Malafosse
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 17.03.2017
ISBN 9783455600568
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman "Ein geschenkter Anfang" gehört zu der Kategorie der eher leisen Romane.
Lou ist gestorben und hinterlässt ihren verzweifelten Ehemann Jo, der nun völlig allein leben muss. Lou und Jo teilten ein liebevolles Leben in dem sehr viel gelacht wurde und waren für alle daher ein ganz besonderes Paar. Sie lebten auf der bretonischen Insel Groix und genossen das gemeinsame Leben in vollen Zügen.

Bei der Testamentseröffnung verliest nun der Notar, dass Lou von Jo verlangt, er müsse die beiden erwachsenen Kinder Sarah und Cyrian wieder glücklich machen. Erst wenn ihm dies gelänge, dürfe er die vorliegende Nachricht in der Champagnerflasche von Lou öffnen. Für Jo ist die gestellte Aufgabe alles andere als leicht. Er ist der Verzweiflung nahe bis ihm dann doch einige gute Ideen einfallen.

Während der Lektüre lernt der Leser die Bewohner der rauhen Insel Groix kennen, die sich durch ihre eigenartig direkte und raubeinige Art charakterisieren. Die Autorin beschrieb die Umgebung der Insel und die Bewohner sehr gut und recht authentisch.

Im Laufe der Handlung werden die verschiedenen Familienangehörigen näher beschrieben, wobei sich die Gefühle und Gedanken der Beteiligten mehr und mehr erschließen. Viele schöne und oft traurige Momente offenbaren sich in der fortschreitenden Story. Der Leser wird emotional in die Auseinandersetzungen und Aussöhnungen mit einbezogen und ist somit den Beteiligten während dieser Entwicklung sehr nahe.
Am Ende der Geschichte darf Jo die Botschaft von Lou in Anwesenheit aller verkünden. Damit ist ein wunderbarer Neuanfang für die Beteiligten gegeben.

Was mich am Roman insgesamt sehr störte, war die gewählte Ausdrucksweise. Die mir als recht ungeschliffen und derb vorkommende Sprache passte in meinen Augen nicht zur eher gefühlvollen Problematik.

  (42)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

familie, liebe

Charmante Küsse

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.08.2016
ISBN 9781536932577
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

familie, zeugenschutzprogramm, verfolgung, glaube, liebe

Wie Schneeflocken im Wind

Denise Hunter , Antje Balters
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Brendow, J, 26.09.2016
ISBN 9783865068910
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

paris, berlin, geld, coco chanel, glitzer

Madame Cléo und das große kleine Glück

Tanja Wekwerth
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 06.03.2017
ISBN 9783959670623
Genre: Romane

Rezension:



Das Werk "Madame Cleo und das grosse kleine Glück" von Tanja Wekwerth ist in meinen Augen einfach nur als "grandios" und "bezaubernd" zu bezeichnen. Sowohl die Story als auch die darin verwendete Sprache faszinierten mich von der ersten Seite an.
Zur Story:
Cleo, ein ehemals erfolgreiches Pariser Mannequin bei Madame Chanel, wohnt in einer netten Atbauwohnung die sie nach der Renovierung kaum noch bezahlen kann in Berlin. Sie beschließt daher sich einen Untermieter zu nehmen, um die Finanzierung ihrer geliebten Wohnung abzusichern. So zieht also Adamo, ein Witwer, mit seiner kleinen Tochter Magdalena bei ihr ein. Magdalena, die liebevoll Mimi genannt wird, entwickelt sich zu einem lebhaften und recht quirligen Mädchen. Durch sie lebt Cleo förmlich auf und bekommt durch den Umgang mit dem Kind neuen Lebensmut. Aber auch Mimi profitiert von dieser Beziehung. Während Cleo sich um Mimi kümmert kann Adamo zur Arbeit gehen. In Cleo schlummert ein lang gehegter Wunsch den sie sich leider nicht erfüllen kann. Das soll sich jedoch ändern, als Mimi unverhofft eine im wahrsten Sinne des Wortes riesige Geldsumme findet. Cleo entwickelt mit Mimi eine bezaubernde Idee, die sie auch in die Tat umsetzten.

 "...das kleine Glück ist oft sehr viel größer als wir denken."

Tanja Wekwerth setzt in ihrem bemerkenswerten Roman eine ansprechend bildgewaltige Sprache ein. Dies allein macht den Roman zu etwas Besonderem, während die vielen bezaubernden Details die Lebhaftigkeit, die das Werk ausstrahlt unterstreichen. Die Charaktere sind perfekt in ihre Rollen eingesetzt und von der Autorin mit liebevollen Ecken und Kanten als authentische wirkende Figuren modelliert.

Cleo und Mimi sind entzückend gestaltet. Der Roman sprüht einen Charme aus, dem man sich unmöglich entziehen kann.

Der Schreibstil der Autorin ist von einer Leichtigkeit und Eleganz die seinesgleichen sucht und eine mühelose und kurzweilige Lektüre garantiert. Die herzerfrischenden Pointen der Story runden den erfreulichen Gesamteindruck auf's Beste ab.

Ich halte hier einen sympathisch-verspielten, herrlich romantischen Roman mit viel Phantasie und Herz in meinen Händen, der seinen Ehrenplatz in meiner Sammlung erhält.


 Ein großes Dankeschön an Tanja Wekwerth, für diesen einfallsreichen, außergewöhlichen und originellen Roman.

  (42)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

anschlag, thriller, los angeles, sadie scott, profiling

Die Seele des Bösen - Anschlag auf die Freiheit

Dania Dicken
E-Buch Text: 332 Seiten
Erschienen bei null, 03.03.2017
ISBN B01N6C0ZL6
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Hauptthema des neunten Teils mit der Profilerin Sadie in der Hauptrolle unterscheidet sich wesentlich von den bisher erschienenen Episoden. In dieser Folge haben wir es mit einem schrecklichen, möglicherweise terroristischen Giftgasanschlag zu tun.

Sadie befindet sich gerade als Zeugin vor Gericht in Downtown Los Angeles, als ganz in der Nähe ein schrecklicher Anschlag stattfindet. In einer Metrostation wurde hochgiftiges Saringas freigesetzt und forderte bereits viele Tote und Schwerverletzte.
In Gesprächen mit ihrer Kollegin Cassandra, die seit Kurzem als Kollegin im FBI mitarbeitet, kommt den Ermittlerinnen ein schlimmer Verdacht: Könnte dieser Anschlag nur ein Testlauf für einen wesentlich größeren sein, der möglicherweise am amerikanischen Unabhängigkeitstag stattfinen soll? Auch im Privatleben muss Sadie, für sie recht überraschend, noch Einiges verkraften.

Dania Dicken begibt sich in ihrem neuen Fall in ein neues Terrain und meistert dieses in der von ihr gewohnt professionellen und erstklassigen Weise. So geht es diesmal nicht um Serienmörder, deren Profil sie excellent darstellen konnte und uns Leser in jeder Folge in größter Anspannung mitzittern ließ. Diesmal stellt die begnadete Autorin den Aspekt "Terrorismus" über ihr excellentes, professionelles Hintergrundwissen aus kriminalistischer Perspektive dar und ermöglicht uns hier neue und hochinteressante Sichtweisen auf dieses Thema. Auch dieses Werk hat mich sehr gefesselt, obschon ich die Lektüre zum Thema Serienmörder über die professionelle Perspektive auf die kriminalistische Arbeit dahinter bereits unglaublich faszinierend fand.
Dania Dicken wählt und gestaltet hervorragend wirkende Charaktere, die über ihre Erzählkunst jedes Mal sehr authentisch wirken und das Buch regelrecht zum Leben bringt.
Besonders schön fand ich, dass erneut wieder viel von Sadie und ihrem Privatleben zu erfahren war. Dies gehört für mich als Abrundung dieses erstklassigen Lesevergnügens einfach dazu.
So freue ich mich schon auf den kommenden Teil und kann sein Erscheinen kaum erwarten

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

usedom, rosen, neuanfang, liebe, geheimnis

Ein Sommer im Rosenhaus

Nele Jacobsen
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.02.2017
ISBN 9783746632629
Genre: Liebesromane

Rezension:


Das zweite Buch "Ein Sommer im Rosenhaus" von Nele Jacobsen schenkt dem Leser viele wunderbar unterhaltsame Stunden.
Sandra, mit Leib und Seele Mutter, lebt nun allein. Ihr Mann ist leider viel zu früh verstorben und ihre zwei erwachsenden Kinder sind über ihr Studium aus dem Haus. Sandra erfüllt sich einen langgehegten Traum und kauft an der Ostsee in Usedom das zum Gut Bantekow gehörige Gärtnerhaus, das über einen wunderschönen Rosengarten verfügt. Hier wachsen noch viele längst vergessene, recht alte, jedoch sehr wertvolle Rosen. Obwohl sie vor vielen Jahren während ihres Studiums auch in Botanik unterrichtet wurde, braucht sie einen Rosenexperten um mit den empfindlichen Exemplaren zur Recht zu kommen. Auf ihre Anzeige hin meldet sich der britische Rosenexperte Julian Baker. Er besitzt das nötige Fachwissen und hilft ihr mit Rat und Tat. Was sie jedoch stutzig werden lässt ist sein doch recht merkwürdiges Verhalten, das er mehr und mehr an den Tag legt. Zu ihrer Überraschung findet Sandra noch dazu heraus, dass ihr Anwesen ein Geheimnis birgt. Wird sie in Julian einen Vertrauten finden. ?

Nele Jacobsen ist eine Autorin mit der gewissen Liebe zum Detail. So hat sie erstklassig agierende Charaktere geschaffen, die ihre Eigenschaften authentisch und überzeugend in der Story ausleben.  Sandra war mir vom ersten Augenblick sympathisch. Sie ist in ihrer Rolle als Mensch mit einem großen Herzen am rechten Fleck und liebende Mutter überzeugend. Dass sie sich in ihrer Lage einen Herzenswunsch erfüllt ist menschlich und nimmt den Leser sofort für diese Romanfigur ein. Uli, ihre robust wirkende Freundin, begleitet sie und macht ihr Mut.
Die Autorin ließ in gekonnt unterhaltsamer Weise sehr viel interessantes Fachwissen über Rosen in den Roman einfließen. So strömt die Liebe zu Rosen wie ein anregender Duft durch den gesamten Roman und trägt uns förmlich von Kapitel zu Kapitel. Die Sinne des Lesers werden zusätzlich durch einige "Rosen Rezepte" angeregt, die mich sehr neugierig machten und die ich ganz sicher einmal ausprobieren werde. Im Anhang sind diese - als zusätzliches Highlight dieses schönen Romans - detailliert beschrieben.
Im Laufe der Story entwickelt sich eine sehr schöne Liebesgeschichte, die dem geneigten Leser auf's Beste zu Herzen geht. Die kurzen Kapitel erleichtern die mühelose Lektüre des Werkes und locken den Leser das Büchlein immer wieder und zu jeder Zeit in die Hand zu nehmen, um neugierig die nächste Episode zu lesen.

Ich möchte Nele Jacobsen einfach nur ein großes Dankeschön für das sehr gelungene "Wohlfühlbuch" aussprechen. Es hat meine freie Zeit mit einer wunderschönen Geschichte bereichert.

  (40)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

familie, liebe, liebesroman, dramatik, feuerwehrfrau

Prickelnde Küsse

Poppy J. Anderson
E-Buch Text: 202 Seiten
Erschienen bei null, 07.12.2015
ISBN B018UKNPEO
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebesroman

Forever Cowgirl: Savannah und Greg - ein Romantic Thriller

Lita Harris
E-Buch Text: 203 Seiten
Erschienen bei spicy lady, 24.12.2016
ISBN 9783943957624
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

ermittlungen, brauerei, regionalkrim, hochzeit, bayern

Zapfig

Felicitas Gruber , Tatjana Pokorny
Audio CD: 5 Seiten
Erschienen bei Audio Media Verlag, 13.02.2017
ISBN 9783956391842
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Tobias Roßhaupter, Sohn der Giesiger Privatbrauerei, steht kurz vor seiner Vermählung mit der hübschen Nathalie. Eigentlich passt die bevorstehende Hochzeit der Schwiegermutter in spe überhaupt nicht. Die Aufregung ist groß als Nathalie vergiftet wird! Dass dieses Attentat der Schwiegermutter gut zu passe kommt steht auf einem anderen Blatt.
Dr. Sofie Rosenhuth, unsere Hauptprotagonistin die immer einen lockeren Spruch auf Lager hat, verdächtigt folgich sofort die Schwiegermutter Uschi Roßhaupter. Doch der Kommissar Joe, Sofies Exmann, ist da anderer Meinung. Sofort wird in der Münchner Schickeria gründlich ermittelt. Und siehe da....

Der Roman von Felicitas Gruber glänzt durch mehr als interessante Verwicklungen, die den Leser oft auf die falsche Spur bringen. Es ist interessant zu wissen, das sich hinter dem Pseudonym "Felicitas Gruber" eigentlich zwei Autorinnen verbergen, die zum Beispiel den vorliegenden Roman gemeinsam verfassten. Die Autorinnen von "Zapfig" sind ganz offensichtlich Meisterinnen dieses Konzepts und sie wissen ganz genau was das Krimiherz des Lesers höher schlagen lässt.

Mit Sofie hat Felicitas Gruber eine einnehmend herzliche sehr menschlich agierende Romanfigur geschaffen, die immer ein bisschen mit ihrer Figur zu kämpfen hat. Sie hat das Herz am rechten Fleck und ist immer bereit jederzeit und überall wo es brennt zu helfen. Leider hat sie eine sehr launenhafte und menschlich recht unterkühlte Chefin die noch dazu immer sehr viel Wert auf ihr korrektes Aussehen legt. Mit ihrem Exmann Joe gibt es so manches Mal humorvolle Dialoge die den Leser unweigerlich zum schmunzeln bringen. Prickelnd wird die Story immer dann, wenn Sofies guter Freund Charlie in die Nähe kommt, denn dann schlägt Sofies  Herz schneller.

Ich habe diesen vierten Teil auch als Hörbuch genossen und mich köstlich über den Dialekt amüsiert. Ich liebe diese Aussprache und würde mich sehr freuen, gäbe es noch mehr Bücher dieser Art. Auch die netten Einlagen mit Sofies Tante Vroni genieße ich jedesmal sehr, nicht zu vergessen den kleinen Mops Murmel.

Es gelang den sympathischen Autorinnen als "Felicitas Gruber" erneut einen humorvollen Krimi mit viel Lokalkolorit und Herz der Extraklasse zu schaffen. Ich fiebere jedesmal dem nächsten Teil entgegen und freue mich schon jetzt auf die nächsten Erlebnisse in München mit meiner mir liebgewordenen Sofie.
Ein herzliches Dankeschön an Felicitas Gruber und den Diana Verlag, die mir den Roman zur Verfügung  gestellt haben.

  (62)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

amerika, liebe, niederlande, auswanderung, glaube

Töchter der Küste

Lynn Austin , Dorothee Dziewas
Fester Einband: 398 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.12.2016
ISBN 9783868276251
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das neue Buch "Töchter der Küste" von Austin Lynn hat meine ohnehin hohen Erwartungen mehr als übertroffen. Ein wirklich und wahrhaftig phantastisches Werk, das mir für lange Zeit wertvollste Impulse für mein eigenes Leben schenkte.

Geesje jetzt wird gebeten ihre Erinnerungen über die Auswanderung vor fünfzig Jahren aufzuschreiben.

Die Handlung spielt in den Niederlanden um 1845; Geesje ist gerade fünfzehn Jahre alt als sie erleben muss wie Menschen sie und ihre Familie wegen ihres christlichen Glaubens schikanieren und sogar angreifen. Die Druckerei ihres Vaters wird zerstört und sie müssen letztendlich um ihre Existenz  bangen. Maarten, der Assistent ihres Vaters ist immer in ihrer Nähe und hilft ihnen jederzeit. Er verliebt sich heimlich in Geesje, doch ihr Herz schlägt für Hendrik. Hendrik war einer von vier Soldaten, die zu dieser Zeit von der Familie untergebracht werden mussten. Hendrik lebte also im Haushalt mit und so geschah es dass Geesje sich in Hendrik verliebte.

Durch das vorbildliche christliche Leben, und letztendlich durch Geesje, findet Hendrik zum Glauben, ist aber als Soldat verpflichtet in den Niederlanden zu bleiben, während Geesjes Familie, durch die immer heftiger werdenden Anfeindungen, die Ausreise nach Amerika als letzten Ausweg sieht. Dort wollen sie sich eine neue Zukunft in Freiheit aufbauen. Hendrik verspricht nachzukommen. Doch Gottes Wege sind meistens anders als unsere...
Etwa 50 Jahre später steht Anna, verlassen von ihrem Verlobten William vor ähnlichen Problemen. Nichtsahnend kreuzen sich die zwei Schicksale der beiden Frauen. Beide können sich gegenseitig viel Frieden schenken.

Lynn Austins Bücher besitzen eine geistliche Tiefe, sind in bestem Sinne tiefgründig und lenken die Gedanken des Lesers auf wichtige und wesentliche Elemente unseres Lebens. Ich habe durch das wunderbare Werk viel für meine persönliche Entwicklung gewonnen.
Es gelang der Autorin lebendige und authentisch agierende Charaktere zu schaffen, die perfekt in die Story eingebettet sind. Ihre Facetten unterstreichen vorzüglich die Botschaft des Buches.

Auch die Landschaft wurde lebhaft und überwältigend beschrieben. Die vielen von den Neusiedlern zu ertragenden Tragödien sind ergreifend, dramatisch und lebensecht beschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist so ausgefeilt, dass ich manchmal dachte mitten im Geschehen zu sein. Ich frage mich auch jetzt noch, wieviel kann ein Mensch ertragen?
Was die Werke von Lynn Austin ganz besonders wertvoll machen ist, dass die Autorin in ihrer Story nie die Aspekte und wichtigen Botschaften des Glaubens aus den Augen verliert, der sich folglich wie ein wohltuendes rotes Band durch den Roman zieht. Die Menschen versuchten damals fest im Glauben verankert zu leben - was auch immer geschah oder wieviele Verluste auch immer sie erleiden mussten. Jeder Leser kann dem nur Bewunderung entgegen bringen.

Die zwei Schicksale von Geesje und Anna sind in bester literarischer Weise beschriebene Wege mit Höhen und Tiefen. Es sind Frauen die nicht leichtfertig Entscheidungen treffen sondern den Sinn des Lebens suchen.

Welchen Weg wird Anna beschreiten?
Ich würde mich über eine Fortsetzung unglaublich freuen.
Ein herzliches Dankeschön für die wertvolle Geschichte und ein Dank an den Francke Verlag für die Publikation.

  (67)
Tags:  
 
436 Ergebnisse