pallass Bibliothek

509 Bücher, 314 Rezensionen

Zu pallass Profil
Filtern nach
509 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Madame Picasso

Anne Girard , Yasemin Dinçer , Ulrike Hübschmann
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 01.04.2015
ISBN 9783862315260
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Funkenflug

Izabelle Jardin
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 31.10.2017
ISBN 9781503946798
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

27 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Das Gold des Lombarden

Petra Schier
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.10.2017
ISBN 9783499270888
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

32 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, weihnachten, hund, wunschzettel, socke

Kleiner Streuner - große Liebe

Petra Schier
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.10.2017
ISBN 9783956497513
Genre: Romane

Rezension:

Der neue Weihnachtsroman von Petra Schier "Kleiner Streuner - große Liebe" ist ein Kleinod an Emotion, Wärme und Liebe. Petra Schier überzeugt, wie in allen Ihren Romanen, durch ihre literarische Kunst wertvolle Gefühle in Buchform zu verewigen.

Eva ist eine junge Frau die sich - wie wir alle - nach der wahren Liebe sehnt. So schreibt sie in ihrer Einsamkeit an Santa Claus und hofft über den weihnachtlichen Wunschzettel ihren "Mr. Right" zu bekommen; denn angeblich sollen Wünsche zur Weihnachtszeit mit besonders hoher Wahrscheinlichkeit in Erfüllung gehen können. Als ein Elf Evas Wunsch findet und an Santa Claus übemitteilt, versuchen die "guten Geister" natürlich alles, die Glücksrädchen in die richtige Richtung zu drehen. Eines dieser Rädchen ist ein kleiner ausgesetzter und demensprechend abgemagerter Hund, der Eva "zufällig" über den Weg läuft. Ihr großes Herz nimmt sich sofort des kleinen allerliebsten Wesens an. Sie selbst darf in ihrer Wohnung keine Hunde halten, sorgt aber dafür, dass er ein zu Hause findet. Sie arbeitet in einer Sozialstation bei der auch André, ihr Ex -  Freund, als Koch beschäftigt ist. Eva überredet ihn, dem kleinen Streuner ein liebevolles  Zuhause zu bieten. Ein auffälliges Merkmal des Hündchens sind seine weißen Pfötchen, die ihm auch zu seinen neuen Namen verhelfen: So nennen sie ihn "Socke". Mit viel Geduld und Liebe kümmern sie sich abwechselnd um den putzigen Findling. Leise und auf sachten Pfoten schleicht sich dabei wieder die Liebe in ihr beider Leben ein, die sie sich Anfangs nicht eingestehen mögen. Werden sie die zweite Chance auf eine gute und dauerhafte Liebe wahrnehmen...?

Petra Schier versteht es ganz besonders interessante Stilmittel für ihre Erzählungen so einzusetzen, dass die Hauptbotschaft der Erzählung nicht nur unterstrichen wird, sondern die Story weit darüber hinaus an Lebendigkeit, Spannung, Emotion und damit Tiefe gewinnt. So wird die in angenehmster Weise zu Herzen gehende Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt, wobei sogar die Gedanken des Hündchens "Socke" erfahrbar werden. Die kursive Schift seiner Gedanken signalisieren dem Leser den "stummen Kommentar" des Tierchens, dessen Meinungen zu den jeweiligen Situationen - urkomisch und liebenswert - den Leser zu manch lautem Auflachen bringen. Schon alleine diese Einlagen machen den Roman einfach nur liebenswert.
Geheimnisvoll erscheinende Elemente, wie das Leben der Elfen, entführen den Leser in eine romantisch-faszinierende Welt "hinter dem Vorhang zur vermeintlichen Realität". Die märchenhaft schönen Darstellungen, wie sich die Elfen gemeinsam mit Santa Claus den Wünschen der Menschen annehmen, bietet pures Lesevergnügen.
Petra Schier ist eine wahre Meisterin im Schreiben solch entzückender Weihnachtsgeschichten. Dem Leser begegnen in dieser Romanwelt hervorragend ausgearbeitete, liebenswerte Charaktere deren Sorgen und Wünsche emotional hautnah miterlebt werden können und uns um ein Happy End mitbangen lassen.
Dieses ausgezeichnete Werk läßt uns schon jetzt in ein anheimelndes, wohlig-schönes Vorweihnachtsfeeling eintauchen und erfreut damit, insbesondere über die vielen humorvollen Szenen, garantiert jede Seele in der dunkler und kälter werdenden Winterzeit.

Danke liebe Petra für eine so herrliche und wunderschöne zu Herzen gehende Geschichte. Ich habe jede Zeile davon genossen. Ich kann das Buch jedem wärmstens ans Herz legen, erschließt sich mit der Lektüre doch eine Welt, in der man noch an kleine Wunder zur Weihnachtszeit glauben kann.

Ein Dank an den MIRA Verlag, für die Publikation dieses neuen Meisterwerks aus der Feder von Petra Schier

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Tote vom Odenwald: Alexandra Königs erster Fall

Susanne Roßbach
E-Buch Text: 311 Seiten
Erschienen bei Midnight, 02.10.2017
ISBN 9783958191273
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

aktiv werden, icf, schweizer autor-in, bibel, christentum

Jakob

Leo Bigger
Großformatiges Buch: 256 Seiten
Erschienen bei Fontis – Brunnen Basel, 04.09.2017
ISBN 9783038481317
Genre: Sachbücher

Rezension:


Leo Bigger, Autor populärer chistlich-theologischer Bücher, ist leitender Pastor des ICF Zürich. Sein neuestes Werk lautet "Jakob - Mit Gott die Welt auf den Kopf stellen"

Wer das Alte Testament kennt weiß, dass Jakob einer der Zwillingssöhne von Rebekka und Isaak ist. Sein Bruder Esau war zwar der um wenige Minuten Erstgeborene, doch das hinderte Jakob nicht diesen von ihm so ersehnten Platz über einen Betrug an seinem Bruder zu erschleichen, in dem er sich den Segen seines Vaters über einen handfesten Schwindel stahl. Dieser Segen wird vom Vater immer nur an den Erstgeborenen erteilt und ist, einmal erteilt, unwiederruflich. Das gesamte Verhalten Esaus während all der Jahre vor dem Ende Isaaks läßt vermuten, dass ihm die Möglichkeiten und Verantwortlichkeiten die mit einem solchen Segen verbunden sind nicht so wichtig und erstrebenswert waren wie diese wohl für Jakob bedeutet haben mögen. Nicht umsonst heißt es im Alten Testament von Gott: "Der Ältere wird dem Jüngeren dienen". Als Esau erfuhr, dass Jakob diesen Segen bekam, war er dennoch sehr wütend über den Betrug und Jakob musste vor ihm und seiner Rache fliehen. Jakob entkam zu seinem Onkel Laban wo er sich in dessen liebliche Tochter Rachel verliebte. Laban stellte zur Bedingung, dass Jakob sieben Jahre für ihn in Dienst bleiben muss, bevor er seine Tochter zur Frau bekäme. Als die sieben Jahre vorüber waren erkannte Laban, wie tüchtig Jakob war und welchen Gewinn er ihm durch seine geschickten Fähigkeiten einbrachte. So unterschob Laban ihm die ältere Tochter Lea zur dunklen Nacht in das Hochzeitszelt wodurch diese zu Jakobs Frau wurde. Die größte Liebe Jakobs war und blieb jedoch Rahel. Um diese als Zweitfrau zu erhalten musste sich Jakob weitere sieben Jahre für den Dienst an Laban verpflichten. Erst nach diesen langen 14 Jahren erhielt Jakob endlich seine geliebte Rahel zur Frau.

Jakob war jedoch von Anbeginn der Zeiten an in Gottes Plan als Erbe Isaaks vorgesehen, weil er wusste wie - im Grunde genommen - gleichgültig es Esau war nach Gottes Wünschen zu leben und sich entsprechend zu entfalten. Gott schätzt es ganz offensichtlich nicht, wenn Menschen ihre Talente und ihr Potenzial nicht nutzen.

Die Botschaft des Buches ist eine dringende Ermunterung dazu nicht aufzugeben, auch aus schlimmen und depremierenden Situationen Positives zu schaffen und der Entmutigung keinen Raum zu bieten. Unsere Gott gegebenen Talente zu nutzen und immer wieder nach Niederlagen aufzustehen ist uns in die Wiege gelegt. Diese zu entfalten scheint eine unserer Aufgaben zu sein.
Ein sehr schönes Beispiel, das unter Anderem hierfür im Buch vorgestellt wird ist, als Rahel Jakob den zweiten Sohn gebar und ihn Benoni nannte, was "Sohn des Schmerzes" bedeutet, da sie daraufhin nach der sehr schweren Geburt verstarb. Jakob ein von Gottes Geist positiv inspirierter Mensch wollte nicht mit einem solchen Symbol der Trauer leben und benannte den Kleinen um in "Benjamin - Glückskind".

Die ganz offensichtliche Botschaft an uns: Es ist sicherlich gut zu trauern, besser ist es dies nur für eine gewisse Zeit zu tun, um dann jedoch wieder aus voller Kraft weiter zu leben. Auch die Betrauerten würden sich das für ihre Hinterbliebenen wünschen; denn so ist Liebe. Ein guter Weg ist, Vieles ins Positive umzubenennen, so es möglich ist, um ein bewußtes Zeichen für das helle Leben zu setzen.

Der Schreibstil dieses Buches ist, wie wir es von diesem Autoren kennen, in einer einfachen Umgangssprache verfasst. Für Leser die dies schätzen wirkt es dann "frisch und flott".

Vom Inhalt und den Gedanken darin gefiel mir das Buch jedoch sehr gut und es brachte mir vor allem die Geschichte von Jakob aus dem Alten Testament über seine bunten Stilmittel auf bildreiche Weise sehr nahe. Das Buch zeigt eindrucksvoll, wie wertvoll die alttestamentarisch-biblische Geschichte um Jakob und Esau gerade für unsere heutige moderne Zeit ist. Sie birgt viele gute Hinweise, Hoffnung und ganz besonders eine mutmachende Inspiration für unser oft so vom Alltag heimgesuchtes Leben.
Das Buch ist im Großformat verlegt, das Cover zeigt einen Mann mit Bart, hinter dem man Jakob vermuten könnte. Die vielen schönen Fotos ergänzen den sehr positiven Gesamteindruck des Werkes.
Gerade über die wertvolle Geschichte rund um Jakob und Esau kann ich die Lektüre des Werkes uneingeschränkt jedem empfehlen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Gott, wenn es dich gibt, dann zeig dich mir!: Ein Reisebegleiter zum Ziel deiner Sehnsucht.

Dave Ferguson , Jon Ferguson
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 28.08.2017
ISBN 9783957344540
Genre: Sonstiges

Rezension:


Das Buch "Gott wenn es dich gibt, dann zeig dich mir" von Dave und Jon Ferguson berichtet anhand zahlreicher persönlicher Erfahrungen und Erlebnisse, wie suchende Menschen zu Gott fanden.
Pastoren und Leiter einer ständigen wachsenden Gemeinde in Amerika helfen ihren Mitmenschen über ihren reichen Erfahungsschatz einen Ausweg aus Situationen der Verlorenheit und Verzweiflung zu finden.

Das Buch ist eine Reise zu Gott. Wie im Gleichnis des verlorenen Sohns können wir jederzeit wieder zu Gott zurück kehren. Er wartet schon sehnlichst, wärhend wir uns auf dem Weg zu ihm machen. So vielfältig wie das Leben selbst, gibt es mannigfaltige Wege, die zu zu Gott führen. Ob es eine Krankheit ist, oder hilfreiche Menschen die unseren Lebensweg kreuzen und uns zu Gott führen oder ob es einfache Zeichen sind wie vergängliche, in Kreide geschriebene Sätze auf der Strasse; die zur Heilung führende Hoffnung und Inspiration kann durch die Liebe Gottes in nahezu unerschöpflicher Weise wirken.
Die Brüder Dave und Jon sammelten zahllose Erfahrungen und Erlebnisse von Menschen, die nach Erlösung suchend umherirrten und auf wundersame Weise den rechten Weg zugewiesen bekamen. Die erfrischend angenehme Sprache, in der das Buch verfasst wird, bringt das Wesentliche auf den Punkt und ermuntert dazu immer weiter zu lesen. Ein besonders empfehlenswerte Gebete im Anhang kann über dreißig Tage grundlegende Veränderungen in der Einstellung des Lesers bewirken. Die Autoren garantieren regelrecht, dass diese kurze, prägnante und liebevolle Gebete dem Leben des suchenden Lesers eine Wendung erfahren lässt.
Der Weg "zurück" verspricht Freiheit, Gnade und Freude. Was kann der Leser schon verlieren, wenn er es einfach ausprobiert und nur 15 Minuten seiner Zeit am Tag dafür zur Verfügung stellt? Ich kann persönlich bestätigen, dass mir (wieder) Freude und ein besonderer Sinn für mein Leben geschenkt wurde. Ist es nicht wichtig eine derartige Freude und den Weg zu unserem Schöpfer, zu finden?
Einen ganz herzlichen Dank an den  Gerth Medienverlag, der dieses bemerkenswerte Buch publiziert hat.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Haus der geheimen Versprechen

Kimberley Wilkins
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 04.02.2016
ISBN B01AY48SDW
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

23 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, glück, versuchen wir das glück, roman, behinderung

Versuchen wir das Glück

Barbara Leciejewski
E-Buch Text: 223 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 03.10.2017
ISBN 9781542098724
Genre: Liebesromane

Rezension:


Der bemerkenswerte Roman "Versuchen wir das Glück " von Barbara Leciejewski behandelt die Hommage an die Liebe.


Als sich Ludwig und Helene nach fünfundzwanzig Jahren am Münchner Bahnhof zufällig wieder treffen erwacht ihn ihnen die Erinnerung and eine vergangene gemeinsame Zeit. Ludwig muss noch einige Stunden auf seinen Zug warten und so gehen die Beiden in eine Gaststätte um einander aus ihren Leben, die sie mittlerweile führen, zu erzählen. Nichts was sie ohne den anderen erlebten kann die tiefe Liebe übertreffen, die sie füreinander spürten und ganz offensichtlich immer noch empfinden. Obwohl Helene mittlerweile schon zum zweiten mal verheiratet ist und bereits eine erwachsene Tochter hat ist auch ihre derzeitige Ehe wieder lieblos und zermürbend. Der Verlust ihrer Jugend - Freundschaft, der sie nun unverhofft wieder begegnete, schleuderte sie in einen Strudel aus Emotion und Selbstverlorenheit. Ludwig wurde Journalist und Helene Lehrerin. Die beiden Jugendfreunde stellen fest, dass sie nur ihre jeweilig geliebten Berufe vor einem völlig leeren und einsamen Leben bewahrt haben.
Der Roman wird in zwei Zeitschienen erzählt. Die Eine erzählt über die Zeit in der Helene als Neuling in Ludwigs Schule kam und wie sich ihre Freundschaft bis zur bedingungslosen Liebe entwickelte. Die Andere spielt in der Gegenwart der nun erwachsen gewordenen Jungendfreunde.
In ihrer golden erscheinenden Vergangenheit waren Helene und Ludwig wie eine unzertrennliche Einheit und liebten einander leidenschaftlich aus tiefster Seele. Ludwig faszinierte seine Freundin mit seinen wunderschönen grünen Augen und dem siegessicheren Wesen, während er durch Helenes verrückte Art sich zu kleiden und ihrem exzentrischen Charakter angezogen wurde. Beide gingen seinerzeit durch "Dick und Dünn" bis ihre Liebe schließlich ein jähes Ende fand. Durch das überraschende Wiedersehen bietet sich Ihnen nun eine zweite Chance. Werden sie diese wahrnehmen und sich nach so langer Zeit auf einen Neuanfang einlassen?
Der Roman lebt von einer angenehm flüssigen Sprache, die von der Autorin geschickt eingesetzt wird um im Leser ein herrlich unterhaltsames und lebensechtes Kopfkino aufleuchten zu lassen. Die dynamisch agierenden Charaktere unterstreichen die moderne Thematik auf's Beste. All diese Stilmittel lassen den Leser mühelos in die bunte kurzweilige Story eintauchen.
Es ist einfach nur schön mitzuerleben, wie sich die zwei Liebenden langsam ihre Geheimnisse anvertrauen, schließlich einander behutsam Stück für Stück annähern und sich aus der traurig gewordenen Helene wieder die lebendige, freche und mutige Frau herausschält, die sie vor langer Zeit einmal war. Der Leser begleitet die beiden Menschen Helene und Ludwig gefühlvoll und emotional intensiv eingebunden auf dem spannenden und interessanten Weg ihrer verschlungenen Lebensreise. 


Barbara Leciejewski schuf mit ihrem Roman eine emotional-berührende und spannende Liebesgeschichte eines Paares, das sich aus den Augen verloren und nach langer Zeit wieder finden durfte. Das überraschende Ende der Story ist ein sprichwörtliches Sahnehäubchen auf dem ohnehin schon sehr gut gelungenen Roman.


Herzlichen Dank an Amazon Publishing und NetGalley für das Bereitstellen des Leseexemplars.

  (57)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

kochen, orient, liebe, istanbul, palast des sultans

Der Meisterkoch

Saygin Ersin , Johannes Neuner
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 05.10.2017
ISBN 9783455001488
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman "Der Meisterkoch" spielt in Istanbul um das Jahr 1600.


Im Topaki Palast wohnt der mit großer Macht ausgestattete Sultan. Seine wichtigsten Verwandten befinden sich ebenfalls am Hof dieses Herrschers. Eines Tages kommt im Palast ein sehr begabter Junge zur Welt. Als Nachkomme von Verwandten des Sultans trägt er mit seiner Geburt bereits den Titel eines Paschas. Seine besondere und sehr seltene Fähigkeit ist sein außergewöhnlich feiner Geschmackssinn, der ihm den Ehrentitel "Geschmacksbeherrscher" einbringt. Der machtbesessene Sultan erlässt eines finstren Tages den Befehl alle seine männlichen Verwandten zu ermorden. Doch das hoch begabte Kind kann jedoch gerettet und aus dem Palast gebracht werden. Der kleine Junge kommt bei besonders begabten Köchen unter, die seine außergewöhnliche Fähigkeit entdecken und dementsprechend fördern. Sein turbulentes Leben führt den Knaben zu den Zwillingsbrüdern, wobei der eine ein Arzt, der andere ein Sterndeuter ist. Schließlich findet der Junge im Tempel der Genüsse, wo Meister Adem ihn in der "Hohen Schule des Kochens" unterweist, seine einzige wahre große Liebe kennen: das Mädchen Kamer. Das Schicksal trennt die beiden und von nun an träumt er von einem Wiedersehen. Das Leben führt den jungen Mann in viele fremde Länder des Orients und begegnet dort vielen Menschen, die ihm wertvolle Einblicke in die Geheimnisse seines Berufes ermöglichen. So gibt ihm die Herrin der Aromen einen tiefen Einblick in die Kunde rund um exotische Gewürze und Düfte. Am Ende seiner Reise wird er nun als Erwachsener in die Palastküche des Sultans als Küchenmeister aufgenommen, wodurch sich ein großer Lebenszyklus schließt. Doch seine Speisen sind gefährlich. Sie können das Gute und die Gesundheit fördern, oder aber den Tod bringen...
"Der Meisterkoch" von Saygin Ersin ist eine bezaubernde Geschichte wie aus einem Märchen von Tausend-und-einer Nacht. Die blumige Sprache des Romans unterstreicht diesen netten orientalisch-märchenhaften Charakter. Ihr Thema leuchtet nahezu magisch und betört dabei die Sinne des Lesers auf phantasievolle Weise. Die vielen interessanten Speisen werden so geschickt und detailliert beschrieben, dass man meint die Aromen und Düfte würden aus dem Buch verströmt. Schon meint man sie fast zu schmecken und zu riechen. Schade, dass im Anhang nicht einige der köstlichen Rezepte zum Nachkochen angehängt sind. Auch ein Glossar für die vielen, für mich fremden, arabischen Ausdrücke wären als Anhang sehr hilfreich gewesen. Interessant waren auch die im Roman erwähnten orientalischen Interpretationen der Astrologie und dem damit verbundenen Einfluß der Sterne auf die Bekömmlichkeit der jeweiligen Speisen.

Das sehr geschmackvolle Cover des Buches unterstreicht perfekt den hinreißend-märchenhaften Inhalt über seine rot-goldenen Ornamente.
Die Lektüre von "Der Meisterkoch" aus der Feder von Saygin Ersin bereitete mir große Freude - es ist ein schöner Roman der besonderen Art.
Ein Dankeschön an Atlantik Verlag und Lovelybooks für das wunderschöne Erlebnis.

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

132 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

dani atkins, liebe, flugzeugabsturz, kanada, roman

Sieben Tage voller Wunder

Dani Atkins , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.10.2017
ISBN 9783426520888
Genre: Liebesromane

Rezension:

In ihrem aktuellen Buch "Sieben Tage voller Wunder" hat Dani Atkins einen wunderbaren und sehr emotionalen Roman vorgelegt.

Hannah Truman flüchtete vor fünf Wochen zu ihrer Schwester Kate nach Kanada um einen klaren Kopf zu bekommen. Sie wollte vor ihrem Freund William, der sie mit einer jüngeren Frau betrogen hat, Abstand gewinnen. Nachdem sie sich bei Ihrer Schwester wieder gefasst hat, begegnet sie ausgerechnet auf der Rückreise auf dem Flughafen dem attraktiven Logan Carter, der unglaublich schöne grüne Augen hat. Er ist sehr einfühlsam und spürt daher, dass sie einen großen Kummer mit sich trägt. Kurz vor dem Abflug wird er per Lautsprecher ausgerufen und sie verlieren sich deshalb aus den Augen. Als Hannah ihn jedoch im Flugzeug in der Business Class wieder erblickt, freut sie sich. Während des Fluges gerät das Flugzeug durch ein sehr bedrohliches Wetter in große Gefahr. In dieser Situation erweist sich Logan als rettender Engel für Hannah, denn er vermag sie zu beruhigen und lässt sie in ihrer Angst nicht allein. Die Maschine bricht auseinander und ein Teil stürzt ins Wasser. Der Aufschlag wird somit abgemildert, was für Beide ein großes Glück ist.
Nun beginnen Tage voller Kälte und Einsamkeit für Hannah und Logan. Die Situation verlangt den Menschen Übermenschliches ab. Schon allein um Trinkwasser und eine kleine Behausung zu organisieren beginnt ein Überlebenskampf. Hannah hat in Logan einen zuverlässigen Begleiter, der sich als Rettung in der Not erweist. Gemeinsam versuchen sie den Tagen in der eisiger Umgebung voller Schnee und Kälte zu trotzen. Das warten auf die Rettunsmanschaft gerät zu einer Zerreißprobe.
Nur gut, dass Hannah nicht alleine ist......?

Der wunderschöne, leichte und dynamische Schreibstil von Dani Atkins begeistert einfach nur und verführt dazu von Seite zu Seite zu springen. Die Protagonisten sind herrlich lebendig, mit ihren Ecken und Kanten  authentisch und damit lebensecht beschrieben. Die malerische Beschreibung der Umgebung versetzt den Leser hautnah in die Kälte und Verlorenheit der beiden Hauptpersonen und lässt das Geschehene auf's Beste mitfühlten. Die unwirtliche Gegend, von Wölfen heimgesucht, und das unwirkliche Wrack der abgestürtzen Maschine lassen im Leser eine surreale Landschaft zur Kulisse eines herrlichen Kopfkinos werden.
Dani Atkins schrieb eine berührende Liebesgeschichte ohne auch nur ansatzweise kitschig oder klischeehaft zu sein. So verwöhnt die Autorin ihre Leser mit einer wahrhaft besonderen Story, die zu Herzen geht und restlos überzeugt.
Jede Seite kann einfach nur "verschlungen" werden und lässt die Stunden der Lektüre nur so dahinfliegen um die ersehnte Rettung herbeizuhoffen. Der Schluß der Story überrascht den Leser und stürzt diesen nochmals in eine turbulente Achterbahn der Gefühle : Wird das entsetzlich Traurige doch noch ins Glück geschleudert oder haben wir ein unvergessliches Drama vor uns?
Der Roman überzeugt auch durch seine vielen schönen Sätze und Erkenntnisse: Jeder Mensch kann tatsächlich sein eigener Held werden.
Danke liebe Dani Atkins, für ein Meisterwerk das mich tief berührte. Dieser Roman wird mich noch lange nach der letzten Seite beschäftigen. Er ist auf's Angenehmste aufwühlend und sprichwörtlich bis zur letzten Seite spannend.

Jetzt weiß ich mit Sicherheit, dass ich keines der Bücher aus der Hand von Dani Atkins verpassen werde. Dieser erstklassige Roman ist eine Empfehlung an Alle, die etwas Besonderes lesen möchten.
Einen herzlichen Dank an den Knauer Verlag und vorablesen.de.

  (58)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

china, rizzoli, isles, mutterliebe, bear

Grabesstille

Tess Gerritsen , Andreas Jäger , Mechthild Großmann
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 10.03.2012
ISBN 9783837112757
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, glaube, vergangenheit, briefe, christlicher roman

Der Ruf des Meeres

Lisa Wingate , Silvia Lutz
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.08.2017
ISBN 9783868276671
Genre: Romane

Rezension:

Der sehr unterhaltsame und lesenswerte Roman "Der Ruf des Wassers" von Lisa Wingate berichtet über eine Menschenrasse, genannt Melungeons.

Der Herzenswunsch von Whitney Monroe, einer jungen erfolgreichen Frau, ist es ein zweites Restaurant TAZZA 2 zu eröffnen, was ihr allerdings von Dritter Seite erschwert wird. In dieser für sie recht komplizierten Zeit erfährt sie, dass sich ihr alleine lebender Stiefvater bei einem Sturz verletzt hat und ihre Hilfe benötigt.
Ihr Stiefvater lebt in Outer Banks, North Caroline, und bewohnt dort zurückgezogen das historische Hotel "Excelsior", welches einst Whitneys Großmutter gehörte. In diesem Hotel verbrachte sie gerne ihre Sommerferien, als ihre geliebte Mutter noch lebte. Mit dem Tod der Mutter erbte Whitney zwar das Anwesen jedoch lebte und kümmerte sich der Stiefvater Clyde Franczyk um das Haus. Mit dem eigenwilligen Clyde versteht sich Whitney allerdings nicht besonders gut und versucht nun, so gut es geht, sich um ihn und seine beim Sturz zugezogene Verletzung zu kümmern.

Im Haus findet Whithney eine Reihe abgestellter Kartons, die noch von ihrer Großmutter stammen. Für sie völlig überraschend findet sie in ihnen wertvolle Objekte, die sie zu einem wohl gehüteten Familiengeheimnis leiten und schließlich sogar ihre eigene Identität in Frage stellen.

In diesen Kartons finden sich auch einige Briefe von Alice, einer Schwester ihrer Großmutter. Über ihre Briefe entwickeln sich auf dramatische Weise zwei Erzählstränge, die den Leser auf eine erstaunliche Reise von Alice und ihrem Begleiter Tom zu den Melungeons mit nimmt.

Das Leben der mir unbekannten Melungeons, die ein Mischvolk aus Europäern, Indianern und Afrikanern ist, entfaltet sich als herrliches Kopfkino vor dem geistigen Auge des Lesers. Ich habe diese Briefe regelrecht verschlungen; schenken sie so viele unfassbare Informationen über die damalige Zeit und die Lebensweise dieser faszinierenden und doch so unbekannten Rasse.

Die Inhalte vieler dieser Briefe fesseln auch Whitney und den mürrischen Clyde, der mit der Zeit immer umgänglicher zu ihr wird. Schließlich liebte er ihre Mutter und vermisst sie sehr. So fanden sich zwei Menschen, die im Schmerz um den verlorenen Menschen vereint sind.

Whitney möchte die Immobilie verkaufen und stößt dabei auf heftigen Widerstand in Mark, dem Besitzer des Surfshops im Erdgeschoss des Hotels "Excelsior". Er denkt gar nicht daran sein Geschäft aufzugeben und stellt sich Whitney in den Weg.


Lisa Wingate schuf für ihren Roman überzeugend authentische und lebendig modellierte Charaktere. Whitney, die ständig auf der Suche nach der eigenen Identität ist und sich nach dem frühen Tod ihres Vaters, schon als Kind traumatisiert, schließlich als junge Frau in die Arbeit stürzt, um den Schmerz zu bewältigen und die ganze Welt im Zuge ihrer Tätigkeit als Managerin bereisen kann. Mit dem Tod ihrer geliebten Mutter häufen sich die emotionalen Berge erneut, die es zu bewältigen gilt. Denise, ihre Cousine, ist ihr schon seit den Kindertagen Hoffnung, Wegweiser und eine Oase der Ruhe für sie gewesen. Der Stiefvater und schließlich Mark, der Ladenbesitzer im Excelsior, sind Personen, die ihr Leben zutiefst beeinflussen.
Die ruhige, tiefgründige Atmosphäre des Buches zielt in die Herzen seiner Leser. Wer sich auf ihn einlässt gewinnt allemal die Erkenntnis, dass man sich seinen Mitmenschen öffnen sollte und es stets das Beste ist, dem Leben immer wieder auf's Neue eine Chance zu geben. Wir leben im Hier und Jetzt und Gott segnet und wacht über uns zu jeder Zeit.
Ein Schlüsselsatz des Buches wird mir in diesem Zusammenhang stets im Gedächtnis bleiben: "Segen ist erst ein Segen wenn man andere daran teilhaben lässt"

Ich möchte den sehr ansprechenden, ruhigen Roman daher sehr gerne weiterempfehlen.
So bedanke ich mich recht herzlich beim Francke Verlag für die Publikation dieses gewinnbringenden und schönen Romans.

  (51)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

untergrund, diebi

Tuesday Falling - Deine Zeit ist gekommen

Stephen Williams
E-Buch Text: 329 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.10.2017
ISBN 9783732538713
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Thriller "Tuesday Falling" von Stephen Williams unterscheidet sich in spannender und literarischer Weise von vielen anderen Romanen dieses Genres. So fasziniert sowohl die für den Leser ganz besondere Art der Gedankenführung als auch der dafür geschickt eingesetzte Schreibstil des Autors.  Die damit verbundene ganz besondere Dynamik der Story lässt den Leser den Atem anhalten und förmlich von Zeile zu Zeile dem mit Spannung erwarteten Ende entgegenspringen.
Mit den starken Gefühlen eines Racheengels wird der Leser die sympathische Protagonistin "Tuesday" durch die Abenteuer und Gefahren begleiten.

"Tuesday" eine Jugendliche hat in ihrem Leben keine Liebe erfahren dürfen. Nur Schmerz, Gewalt und Enttäuschung prägten ihr Dasein. Durch ein grausames Schicksal verbannt, lebt seit einiger Zeit in den verlassenen Tunneln und U - Bahnhöfen Londons. Von einem starken Gefühl für Gerechtigkeit getrieben, rächt sie sich für Verbrechen, die von einigen Gangs des Milieus an jungen Menschen und an ihr selbst begangen wurden.
Die jungen Mädchen erlebten  Vergewaltigungen,  Misshandlungen unglaublichen Schmerz und eine unfassliche Brutalität durch die Mitglieder dieser Gangs, die unter der Führung eines brutalen und skrupellosen Bosses ausgebildetet wurden und zur Kontrolle der jungen Menschen eingesetzt werden. Diesem finsteren Menschen ist niemand wichtig. Alles was für ihn zählt ist die Kontrolle über seine Drogen-, Schusswaffen-, und anderen üblen Geschäfte.
Nun ist "Tuesday" in seiner Szene aufgetaucht, ruiniert ihm seine Geschäfte und streckt seine Jungs nieder. Die einzige Möglichkeit die er sieht um dieses Problem aus der Welt zu schaffen ist, einen der besten Killer auf das junge Mädchen zu hetzen. Doch "Tuesday" scheint nicht nur ihm, sondern auch der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein. Wie ein Geist verschwindet sie im entscheidenden Moment und fegt schließlich mit der Wucht eines Tsunamis die Bösewichte fort.

Stephen Williams hat viele erstaunliche und unfassbar spannende Situationen beschrieben. Die Unterwelt Londons ersteht in diesem exzellenten Psychothriller plastisch, in vielen Szenen und lebensecht in all seiner Feindlichkeit vor den Augen des faszinierten Lesers. Räume, Keller Tunnel und all die finsteren Regionen dieses Untergrundreiches gibt es tatsächlich! Vor der Lektüre dieses Romans ahnte ich noch nicht einmal, dass es im Untergrund Londons eine für uns nicht zugängliche und fremd erscheindende Subkultur existiert. Derart faszinierende und höchst interessante Einblicke in eine solch fremde Umgebung bietet dieser explosive Thriller quasi gratis zu einer nervenzerreißenden Story und setzt das Geschehen in eine bedrückend-unwirkliche Szenerie.

Tuesday hat, obwohl faktisch eine Mörderin, unweigerlich die volle Sympathie des Lesers. Sie ist noch jung, körperlich alles Andere als groß aber sehr klug, kampferprobt und geschickt.

Der anhand so vieler gewaltsam getöteter "schwerer Jungs" immer mehr Aufsehen erregende Fall wird schließlich Detektive Loss und seiner Kollegin DS Stones übertagen. Loss hat vor einigen Jahren seine geliebte Tochter Suzanne durch einen schrecklichen Mord verloren. Dieser schwere Schlag ließ ihn sein Leben in eine pure Existenz abgleiten in der er nur noch von einem Tag zum nächsten "vegetiert". Die schattenhafte "Tuesday" lässt sich seltsamerweise mit Suzannes DNA in Verbindung bringen; wie ist das möglich? Nun erhält dieser Fall für Loss auch noch zu einen persönlich - emotionalen Aspekt und so setzt der seelisch tief verletzte Detective folglich seine ganze Energie ein die junge Rächerin zu fassen.
Die Atmosphäre entfesselt weitere aufwühlende und atemberaubende Momente und steigert die Spannung von Seite zu Seite.

Dieser nervenzerreißende Thriller überzeugt durch eine Wucht an unvorhersehbaren Wendungen, Ergebnissen und kaum abschätzbaren emotionalen Tiefen, die sich zu einem fulminanten Ende - einer Explosion gleich - steigern.

Einen immer noch atemlos - herzlichen Dank an den Bastei Lübbe Verlag und NetGalley für das Bereitstellen des Leseexemplars.

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

antikriegsbewegung, südafrika, schule, ehrgeiz, studium

Hinter dem Orangenhain

Irma Joubert , Thomas Weißenborn
Fester Einband
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.06.2017
ISBN 9783868276602
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Handlung des Romans spielt in Bosveld, Südafrika um das Jahr 1938.
Persomi, ein kluges elfjähriges Mädchen lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in einer sehr ärmlichen Hütte. Die uns heute so selbstverständlich erscheinenden Dinge, wie beispielsweise fließendes Wasser, fehlen in ihrem zu Hause gänzlich.
Als sie eines Tages gegen ihren Stiefvater vor Gericht aussagen muss erwacht in ihr der Wunsch Jura zu studieren. Persomi hat einen äußerst scharfen und wachen Verstand der sie ihre Schule mit Bestnoten absolvieren lässt.
So kann sie sich schließlich den Wunsch nach einem Jurastudium erfüllen und hofft mit ihrem Wissen etwas mehr Gerechtigkeit, auch für die stets so benachteiligten Randgruppen wie beispielsweise der ebenfalls ansässigen Inder, zu erreichen.
Wir begleiten Persomis Leben über fast dreißig Jahre hinweg und erfahren schließlich, wer ihre große Liebe ist und ob sie letztendlich in Erfüllung gehen wird oder nicht.
Ihr Berg an der alten Blechhütte - der Ort ihrer Kindheit - ist und bleibt für Persomi eine Oase der Ruhe und Erholung.

Irma Joubert hat erneut einen hinreißenden, äußerst informativen und emotional spannenden Roman verfasst, der mit seinen ausgezeichnet herausgearbeiteten und ausgefeilt dargestellten Charakteren glänzt. Sie schuf mit diesem Werk eine sehr schöne Erzählung zu den politischen Begebenheiten unmittelbar vor und während des zweiten Weltkrieges und weist, vielleicht ein bisschen zu ausführlich auf die Separation der indischen Bevölkerung in Südafrika hin. Obwohl ich Romane mit historischen Fakten sehr mag hätte es dem Roman vielleicht gut getan, wenn die historischen Details ein klein wenig gekürzt worden wären.

Die im Roman eingesetzte Sprache ist klar und leicht verständlich. So taucht der Leser sofort und mühelos in die Geschichte ein. Für den vollendeten Lesegenuß hätte ich mir ein Personenverzeichnis gewünscht.
Aspekte des Glaubens treten in diesem Roman etwas in den Hintergrund, flammen jedoch immer wieder einmal im Rahmen der Geschichte auf. Der für meinen Geschmack ein bisschen zu große Zeitsprung am Ende des Romans versöhnt dann doch wieder mit einem ganz besonders schönen Ende.
Ich halte  ein emotional bewegendens und ergreifendes Buch in meinen Händen, welches das Leben von Persomi, einer ganz besonderen Frau, beschreibt und uns mit ihr ein eindrucksvolles Beispiel präsentiert, wieviel ein Mensch trotz schlechter Startbedingungen und ärmlicher Herkunft dennoch über Fleiß, Anstrengung und Kraft erreichen kann.

Die Lektüre von Orangenhain bietet aus meiner Sicht ein interessantes Thema mit großem historischen Hintergrund.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

gedicht, herr einzhard, nachdenken, gedichte, hintersinniges

Herr Einzhard "Neulich hinterm Mond"

Martin Bussmann
E-Buch Text: 30 Seiten
Erschienen bei null, 26.07.2017
ISBN B0749P22S3
Genre: Sonstiges

Rezension:


Das schmale Büchlein hat zwar nur einen Umfang von 72 Seiten, jedoch ist diese Sammlung enorm unterhaltsamer und mehr als witziger Verse eine herrliche Quelle zum Nachdenken aber auch ein ernstzunehmender (und heftiger) Angriff auf alle Lachmuskeln. Wer Heinz Erhard schätzt, wird Martin Bussmanns "EZHARD" lieben. Er greift Themen rund um Weihnachten, Karneval oder die Zeit des Schenkens auf und nimmt die damit verbundenen Menschlichkeiten zielsicher auf's Korn. Heinz Erhard war und ist für mich der Jongleur der deutschen Sprache. So habe ich auch dieses Werk von Martin Bussmann mit sehr viel Freude gelesen. Die zahlreichen Zeichnungen aus der Feder des Autors schmücken nicht nur die Texte, sondern lockern das gesamte Buch in schönster Weise auf.


Ein herzliches Dankeschön an Martin Bussmann, der uns über sein Talent und Engagement mit diesen Gedichten und Zeichnungen so viel Freude geschenkt hat.

  (95)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Des Herzogs größter Begehr (Duke's Men 1)

Sabrina Jeffries
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 18.08.2016
ISBN B01J1YFGMW
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

125 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

liebe, unfall, winter, abschiedsbrief, weihnachten

Morgen ist es Liebe

Monika Maifeld
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.09.2017
ISBN 9783426654323
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Debüt der Autorin Monika Maifeld hat mich tief beeindruckt. Die außergewöhnliche Geschichte des Romans ist von Wärme und Herzlichkeit geprägt und verströmt seinen eigenen Zauber.

Dr. Martin Hallberg, ein junger erfolgreicher Anwalt, fühlt sich für den Tod seiner Exfrau verantwortlich und meint folglich das Recht verwirkt zu haben glücklich weiter leben zu dürfen. Er bestraft sich selbst, in dem er sein Leben kurzerhand wegwirft: Er gibt sein luxuriöses Leben auf und wird freiwillig zum Bettler und Vagabunden. Kurz vor Weihnachten beschließt er, sich das Leben zu nehmen. Er fährt dazu an einen einsamen Platz am Kamm eines Weinbergs, um sein Vorhaben spät in der Nacht auszuführen, verfasst einen Abschiedsbrief an seine Geschwister und steckt diesen in seinen Mantel.

Gerade zu dieser Zeit fährt Dr. Alexandra Novak bei Eis und Schnee zu ihrer Mutter um mit ihr gemeinsam das Weihnachtsfest zu feiern. Sie kommt mit ihrem Fahrzeug am Weinberg ins Rutschen und das Auto überschlägt sich am Hang einige Male, bevor es zum Stehen kommt. Als Martin diesen Unfall bemerkt, eilt er zum Unglücksort und rettet Alexandra buchstäblich in letzter Minute aus dem Wagen, bevor dieser Feuer fängt.

Alexandra, ist zwar bewusstlos, kann jedoch noch erkennen, dass sie ein unbekannter Mann mit angenehm warmer Stimme gerettet hat und sie noch mit seinem Mantel zudeckt. Als die Sanitäter am Unfallort eintreffen ist Martin schon verschwunden. Er möchte Fragen aus dem Weg gehen. Lediglich sein Mantel und der darin befindliche Brief sind noch am Ort verblieben.

Martin erkannte bei der Rettung der jungen Frau wie wertvoll und zerbrechlich das Leben ist und versprach Gott sich doch dem Leben zu stellen und es nicht wegzuwerfen.

Nach Alexandras Entlassung aus dem Krankenhaus macht Martin sich auf den Weg, um seinen Mantel zu holen.

Bei der Begegnung kommt es zwar zunächst zu vielen Verwicklungen und Missverständnissen, doch fühlen sich Alexandra und Martin nach und nach auf unerklärliche Art und Weise zueinander hingezogen. Wie kann ein vermeintlicher Bettler und eine Akademikerin ein gemeinsames Leben haben?

Die hohe Bildung und die einwandfreie Erziehung passen irgendwie nicht zum "Penner" Martin. Was ist ihm zugestoßen, dass er so ein Leben führt?

Die Autorin unterstreicht die außergewöhliche und enorm interessante Geschichte über einmalig und perfekt zur Story passende Charaktere. Ihre vielen lebendigen Attribute lassen sie lebensecht in ihrer Welt agieren und sind sehr gut in Szene gesetzt. Der ganze Roman lebt von einer nahezu magisch präsenten Herzlichkeit und Wärme. Gerade diese Atmosphäre ist es, die mich ganz besonders von den Fähigkeiten der Autorin überzeugt hat. Es ist schon ein besonderes Talent notwendig so eine permanente emotionale Präsenz zu schaffen.

Martha ist eine fürsorgliche und herzliche Mutter. Sie wirkt wie der Kitt zwischen den von ihren Gefühlen hin und hergerissenen Personen. Obwohl Martha erschreckende Tatsachen über Martin weiß, gibt sie diesem Menschen stets eine Chance.

Martin ist ein gebildeter junger Mann, der allzeit hilfsbereit ist und gerne zupacken kann. Das Leben und das damit verbundene Schicksal hat ihm übel mitgespielt.

Alexandra ist eine sehr verantwortungsbewusste Ärztin, die vor kurzer Zeit ihre internistische Praxis eröffnet hat. In ihrer freien Zeit liest sie für ihr Leben gerne Märchen aus aller Welt. Sie findet, dass die Realität schlimm genug sei. Dies soll nur als Beispiel dienen wie geschickt die Autorin dem Leser auf solche Weise einen tiefen Einblick in die Psyche der Protagonisten bietet und ist für mich somit ein weiterer Beweis für das hohe Talent und einfühlsame Können der Autorin Monika Maifeld.

Die mühelose Lektüre des Romans ist durch seine schöne, unkomplizierte Sprache garantiert. Die kurzen Kapitel laden dazu ein immer weiter zu lesen. Ganz besonders hübsch fand ich, dass jedes der Kapitel - einem Tagebuch gleich - mit Datum und Tagesangaben beginnt. Das flüssig zu lesende Buch und die hochinteressante, unterhaltsame und kurzweilige Story machten es mir nahezu unmöglich diesen Roman weg zu legen.

Besonders schön fand ich die Perspektivwechsel und die Gedanken der Protagonisten, die in kursiven Schrift gehalten sind.

Alles in Allem war für mich "Morgen ist es Liebe" eine angenehm niveauvolle Unterhaltungslektüre par excellence, der seinen Leser zeigt wie gut ein Neuanfang sein kann und wie wertvoll das Leben ist. Wie immer - bei so schönen Romanen - legt man das Buch nach der letzten Seite mit großem Bedauern weg, denn man hätte noch so gerne weiter und weiter gelesen.

Ein herzlicher Dank daher an die Autorin für diese sehr schöne Leistung und die wunderschönen Stunden während der Lektüre ihres Romans. Ein großes Dankeschön an den Knaur Verlag für die Publikation sowie vorablesen.de.

 

 

 

 

 

  (84)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

candis terry, neue liebe in sunshine valley, roman, liebe, sunshine valley

Neue Liebe in Sunshine Valley

Candis Terry , Gisela Schmitt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.09.2017
ISBN 9783956497162
Genre: Liebesromane

Rezension:


Welch eine Freude!

Der sehnsüchtig erwartete zweite Teil mit dem Titel "Neue Liebe in Sunshine Valley" von Candis Terry ist erschienen. Nachdem ich den ersten Roman dieser Reihe gelesen habe konnte ich es kaum erwarten, die Fortsetzung dieser außergewöhnlichen Geschichte rund um die Familie Kincade lesen zu dürfen.
Declan Kincade, der mit großem Erfolg an seiner Karriere gearbeitet hat und in Südkalifornien seine Firma für Finanz - und Investmentberatung führt, möchte nach dem plötzlichen Tod seiner Eltern erneut nach Sunshine Valley reisen, um seinen Geschwistern zu helfen das entstandene Chaos in Ordnung zu bringen.
Auf seinem Weg in's Elternhaus begleitet ihn die für ihn unersetzlich gewordene Assistentin Brooke. Sie ist mit ihren blauen Augen nicht nur bildhübsch sondern obendrein auch noch klug. Beide wollen die Route nach Vancouver zum Weingut der Eltern entlang der Küste mit dem Wagen nehmen. Brooke nimmt die Reise als Gelegenheit wahr, den immer nur an Beruf und Arbeit denkenden Declan davon zu überzeugen, das Leben wenigstens ab und zu einmal zu genießen.
Sie schafft es schließlich doch seine Disziplin aufzubrechen und ihn zu einigen schönen Reiseabenteuern zu überreden. Brooke hatte - wie Declan - keine rosige Kindheit erlebt und lernte daher schon frühzeitig zu kämpfen und sich im Leben und der Gesellschaft zu behaupten. Beide nähern sich allmählich über ihre Geheimnisse einander an, auch wenn Declan immer noch der Meinung ist, er habe keine Zeit für Beziehungen. Denoch beginnt er zu spüren, dass Brooke auch in seinem Privatleben immer unersetzlicher zu werden scheint. Immerhin möchte er sie nicht mehr in seinem Leben missen.

Die Lektüre dieses wunderschönen Romans hat  meine Erwartungen  erfüllt. Mit sehr großer Freude begegnete ich in der Story wieder der mir so lieb gewordenen Familie. Die Kincades-Brüder sind einmalig, liebenswürdig und halten zusammen wie Pech und Schwefel. Auch wenn sie ab und an miteinander streiten, helfen sie einander durch Dick und Dünn. Ganz besonders unterhaltsam sind die vielen herzerfrischenden und humorvollen Diskussionen der oft so unterschiedlichen Charaktere.
Kein Bruder ähnelt dem Anderen. Sie sind mir im Laufe der Story mit all ihren Macken und Kanten regelrecht an's Herz gewachsen. Das "Sahnehäubchen" im Clan ist die 18 jährige Schwester Nicole, die über ihre Unreife einfach nur niedlich wirkt und beim Lesen Ursache vieler Schmunzler ist.
Die Liebesgeschichte rund um Brooke und Declan durchlebt Höhen und Tiefen, die den Leser auf eine emotionale Slalomstrecke mitnimmt und ein herrliches Kopfkino schenkt. Der Roman ist von der ersten bis zur letzten Seite herzerfrischend kurzweilig und bietet beste Unterhaltung. Der angenehm flüssige Stil und die unkomplizierte Sprache der Autorin garantiert eine mühelose Lektüre und somit einen herrlich entspannenden Ausklang nach einem anstrengenden Tag.
Ich freue mich schon jetzt auf den kommenden Teil, in dem dann sicher einige immer noch im Dunkeln liegende Geheimnisse der Familie an's Licht kommen.

 Ein herzliches Dankeschön an den HarperCollins Verlag für die Publikation und NetGalley für die Bereitstellung des Leseexemplars.

  (93)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

sandra brown, kalter kuss

Kalter Kuss

Sandra Brown , Christoph Göhler , Martina Treger
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 08.12.2014
ISBN 9783837128802
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

33 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

kochbuch, vegetarisch, gemüse, regional, schnelle küche

Gemüseliebe

Tina Ganser
Fester Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 11.07.2017
ISBN 9783706626071
Genre: Sachbücher

Rezension:


Das vegetarische Kochbuch mit 100 Rezepten von Tina Ganser, einer jungen Ernährungswissenschaftlerin und leidenschaftlichen Köchin, ist in meinen Augen einmalig.
Es glänzt durch viele Besonderheiten, die anderen Kochbuchautoren als Vorbild dienen sollten. Alle Rezepte gelingen auf Anhieb und sind klar beschrieben. Genial fand ich die Hinweise wann welche Zutaten frisch (saisonbedingt) besorgt werden können.

Die Aufmachung des Buches ist klar strukturiert und sehr übersichtlich. Seine Kapitel untergliedern sich in

- "Sacks und kleine Gerichte", * "Tinas 30-Minuten-Küche,*   "Moderne Klassiker", * "To Go", * "Süße Schmankerl und Gemüse" und viele mehr. Am Anfang des Buches gibt die Autorin wertvolle Tipps und Informationen zur Aufbewahrung von Obst und Gemüse. Was ich ganz besonders interessant fand, und der Autorin sicherlich sehr viel Arbeit abverlangt hat, ist eine präziese Beschreibung vieler Gemüsesorten ihre dazugehörige Saison und der Gesundheitscheck dazu. Genau das ist es, was ein modernes, gutes Kochbuch seinem Leser bieten sollte. Jedes Gericht ist von der Autorin mit einem sehr ansprechenden Foto dokumentiert und macht richtig Lust, dieses auch nachzukochen.

Was die Professionalität dieses Werkes nochmals unterstreicht ist, dass auch Variationen des Rezepts beschrieben werden und welche alternative Zutaten dann als Ersatz verwendet werden können (wenn man zum Beispiel keine Möhren im Gericht haben möchte). Mit diesen wertvollen Hinweisen beweist die Autorin erneut sehr viel Können und Einfühlungsvermögen für Ihre Leser.

Ein derart gut durchdachtes Kochbuch fand ich bisher nur äußerst selten. Was das Buch darüberhinaus einzigartig und hochwertig macht sind die vielen wertvollen Zusatzinformationen und die ebenfalls dokumentierte Freude am "Spielen und Variieren" gelungener Rezepte. Solch eine Qualität habe ich bislang noch nie gesehen.


Viel Rezepte und deren Variationen habe ich ausprobiert. Sie sind alle sehr einfach nachzukochen. Die freundliche und ansteckend-motivierende Sprache der Autorin verführt regelrecht zum "Probieren". Mein Mann war für mich das Barometer dafür ob ich die Rezepte nochmals kochen werde. Ich esse viele Gerichte, doch er ist eher der "Feinschmecker". Was mich wunderte ist, dass uns tatsächlich jedes Rezept aus diesem Buch sehr gefiel. Einige Rezepte, wie zum Beispiel der "Zuchinikuchen",  warten noch auf mich und ich freue mich schon sehr darauf diese auszuprobieren. Die Kochanleitungen von Tina Ganser haben mir eine neue kulinarische Welt eröffnet.

Der Verlag hat dieses ausgezeichnete Werk durch eine robuste Bindung und qualitativ sehr hochwertiges Papier zu einem langlebigen Produkt umgesetzt, das den Küchenalltag gut verträgt.

Alles in Allem ist das Werk von Tina Ganser in meinen Augen ein modernes Top-Kochbuch und auch - oder sogar insbesondere - für Kochanfänger sehr empfehlenswert. Auch sehr erfahrene Kochkünstler finden in diesem Buch garantiert zahllose neue Hinweise, Tricks und Kompositionen, die den Gaumen nur so staunen lassen. Die Speisen sind ausnahmslos sehr lecker und bekömmlich. Ich bin glücklich dieses Buch zu besitzen. Ein großer Dank und meine größte Bewunderung an diese begabte junge Autorin für ein erstklassiges, rundum gelungenes Kochbuch. In meinen Augen setzt es ganz neue Massstäbe.

  (57)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

115 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

bodensee, brigitte riebe, vertreibung, flucht, flüchtlinge

Marlenes Geheimnis

Brigitte Riebe
Fester Einband
Erschienen bei Diana, 11.09.2017
ISBN 9783453292055
Genre: Historische Romane

Rezension:

Kurz nach der Lektüre dieses außergewöhnlichen Romans bin ich immer noch emotional zutiefst berührt, von vielen hochinteressanten Einblicken in die jüngere Geschichte mehr als beeindruckt und von der sprachlichen Erzählkunst einer der besten Autorinnen, die ich für dieses Genre kenne, einfach nur überwältigt. Brigitte Riebe hat erneut ihre außergewöhnliche Begabung für mitreißende Romane mehr als bewiesen.

Der Roman verläuft in zwei Zeitschienen. Die eine spielt mehr oder weniger in der Gegenwart über die Hauptperson Christiane (kurz "Nane" genannt), die andere über das Schicksal ihrer sudetendeutschen Großmutter Eva in der düsteren Zeit unmittelbar vor und nach dem Zweiten Weltkrieg. Verbunden werden diese beiden Zeitstränge über die Tante Marlene, die zum Begräbnis von Eva einen Brief und ein Tagebuch an die Enkelin übergibt. Die Enkelin "Nane" nimmt den Leser, während sie die Lebensgeschichte der Großmutter aus diesen Quellen entnimmt, auf eine phantastische Zeitreise in diese Epoche mit.

Zur Story:
Marlene, die Tante von "Nane" führt das Anwesen der Auberlins. Dazu gehören ausgedehnte Obstplantagen deren Früchte zu hervorragendem Schnaps verarbeitet werden. Der Familie liegt sehr viel daran ihr traditionsreiches Knowhow einzusetzen immer neue Ideen für die Produktion zu kreieren und in Rickenbach zu verkaufen.

Als nun Eva, die Großmutter von Nane, stirbt kehrt die Enkelin zur Beerdigung nach Rickenbach am Bodensee zurück. Obwohl der Anlaß traurig ist, möchte Nane die Zeit bei ihrer Tante auch dazu nutzen, sich eine Auszeit von ihrem sehr anstrengenden Berufsleben zu verschaffen. Ein Wunsch der verstorbenen Großmutter Eva war es, dass "Nane" einen Brief und ihr Tagebuch erhält. In diesen Aufzeichnungen erfährt Nane welch erschütternden Erlebnissen und Strapazen die Großmutter beginnend mit dem Jahr 1938 ausgesetzt war. Ein schier unfassliches Geheimnis, das bislang niemand in der Familie auch nur geahnt hat, wird obendrein gelüftet und bekannt.

Brigitte Riebe führt den Leser über ihre elegante und bildgewaltige Sprache in eine historisch dramatische Zeit und veranschaulicht über ihre präzisen Recherchen unter welch entsetzlichen Zuständen die Menschen seinerzeit leben mussten. Eva war eine Sudetendeutsche und wuchs in Tschechien als ein Kind gebildeter Eltern auf, bis der Krieg die Familie zerriß. Die Menschen durchlitten eine schreckliche Odyssee in Vertreibung, Hunger und Not. Angst und Schrecken waren die ständigen Begleiter dieser Zeit. Eva wächst zu einer starken und verantwortungsbewussten jungen Frau heran, die ihre neue Heimat in Rickenbach am Bodensee findet. Mit Toni Auberlins geht sie den Bund der Ehe ein und hilft ihm sein Geschäft aufzubauen. Die Leser können nur mit Staunen begleiten, wie die Menschen es auch in solch schwierigen, belastenden und mehr als entbehrungsreichen Zeiten bewerkstelligen nicht nur das Leben zu bewältigen, sondern auch in größter Not über sich hinaus wachsen.

Die Erklärungen und Darstellungen der Großmutter führt letztendlich dazu, dass "Nane" eine ganz andere Sichtweise auf die Menschen ihrer Familie und Umgebung erhält. Tante Marlene und die mit ihr verstrittene und immer etwas hektische Mutter "Nanes" erhalten über Evas Enthüllungen Gelegenheit zur Versöhnung und so könnte endlich Frieden in der Familie einkehren... "Nane" findet im Tierarzt Fabio Rrossi Kraft und Unterstützung und vieleicht sogar noch mehr? Als Symbol für diese neue Zeit erschien mir die treue Hündin, die "Nane" am Bodensee zugelaufen ist und mit ihr - einem Symbol gleich - die ersten Schritte in ein neues Leben geht.

Wir begegnen auch Nanes Jugendliebe Simon der sich  mit dem Nachlass seines Großvaters abmüht und "Nane" zur Rate zieht. Damit ergänzt sich das Bild eines Familien Geheimnisses und fördert eine bislang unbekannte Wahrheit zutage.

Der Name Brigitte Riebe ist für mich der Begriff für fesselnde, hochwertige und stets mehr als kurzweilige Lesestunden. Ihre Werke zeichnen sich stets über exzellent recherchierte (historische) Geschichte aus, die in eine spannende Story eingepackt und über die angenehme Sprache der Autorin flüssig, leicht und bestens zu lesen ist. Sie präsentiert uns mit "Marlenes Geheimnis" erneut ein Meisterwerk, das zutiefst berührt, hervorragend unterhält und fesselnd geschrieben ist. Diesen Roman sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen!

Liebe Brigitte Riebe, einen ganz herzlichen Dank für die mühevolle Arbeit, die in dieser erneuten Glanzleistung steckt.

Sie schaffte es mit viel Liebe zum Detail, gekonnter Inszenierung auf's beste gestalteter Charaktere und ihr Gespür für das Besondere, einen Roman zu schreiben, der mich völlig in den Bann zog. Ich freue mich schon jetzt auf Ihr nächstes Werk.

Ein großer Dank an Diana Verlag der seine Bücher mit so viel Engagement präsentiert.

  (53)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

pferde, ranche, ranch

Mustang Creek - Liebe ist mein Gefühl für dich

Linda Lael Miller , Christian Trautmann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.09.2017
ISBN 9783956497063
Genre: Liebesromane

Rezension:


Im Focus des zweiten Teils der Trilogie steht diesmal das Leben des Bruders Drake, der seine große Liebe in Lucinda, genannt "Luce" entdeckt. Drake, der sein Agrarstudium im Schwerpunkt "Ackerbau und Viehzucht" erfolgreich absolvierte, lebt nun in Wyoming und übernahm die Ranch seiner Eltern. Schon seit einem Jahr bereiten ihm Wildpferde, die sich in immer stärkerem Maße über sein Land ausbreiten, zunehmend Sorgen, weil die Wildhengste die auf seinem Gut befindlichen Stuten anlocken und dem Rancher dann verloren gehen.        Zudem fehlen dem Cowboy seit einem Jahr Kälber und anderes Vieh, das womöglich durch umherschleichende Raubtiere gerissen wird. Bei seinem täglichen Rundgang trifft er auf Luce, die sich heimlich auf seinem Weideland herumtreibt, um die dort befindlichen Wildpferde zu beobachten. Sie schreibt gerade an ihrer Doktorarbeit zur Koexistenz von Wildpferden mit Nutztieren. Dafür ist das gerade ablaufende Pferdedrama auf Drakes Ranch für sie das beste Forschungsobjekt. Drake ist von solchen weiblichen Alleingängen in einer nicht ganz ungefährlichen Gegend gar nicht begeistert, er fühlt sich für die junge Frau verantwortlich. Was wäre, wenn ein umherstreifender Puma die junge Frau angreift und verletzt? Beide haben folglich eine recht heftige Debatte zu diesem Thema. Zu allem Überfluß hat auch noch seine Mutter Luce eine Übernachtungsmöglichkeit auf der Ranch angeboten. Wie werden nun diese unterschiedlichen Chaktere - die Stadtlady und der Cowboy - miteinander auskommen, zumal sie sich nach einiger Zeit auch noch zueinander hingezogen fühlen?

Der Autorin gelang ein erfreulich dynamischer und spritziger Roman der über sehr lebendige und herrlich kantige Charaktere glänzt, die nur so vor Leben sprühen. Wir lernen in dieser Folge auch Drakes Brüder Slater und Mace näher kennen. Slater hat schon im vorigen Teil der Trilogie seine Liebe in Grace gefunden. In dieser Episode bemüht sich der Cowboy Drake also um die junge und attraktive Luce. Drake erscheint mir als der grundehrlichste Mensch schlechthin. Er ist mitfühlend und freundlich und obendrein mit einem herrlich schrägen Humor ausgestattet. Mir gefallen die trockenen und humorvollen Dialoge zwischen Luce und Drake ganz besonders. Ihre Auseinandersetzungen und Diskussionen sprühen nur so vor Witz und erstklassiger Situationskomik, was den Leser dazu verführt das Buch immer schneller lesen zu wollen, um die vielen äußerst unterhaltsamen Szenen förmlich in sich hineinzusaugen. Die Landschaft Wyomings mit seiner atemberaubend schönen Natur, den vielen saftig grünen Weiden und den spektakulären Sonnenuntergängen darf der Leser über die einfühlsame und gekonnt malerische Sprache der Autorin hautnah miterleben. Man meint fast während der Lektüre an diesem schönen Ort zu weilen.  Der Roman "Mustang Creek - Liebe ist ein Gefühl für dich" ist in meinen Augen ein Wohlfühlbuch par Excellence.Es bietet sehr viel Abwechslung, ist auf's Beste nicht tiefgründig, dafür aber mit sehr viel schöner Romantik und einem guten Schuß Herzlichkeit ausgestattet. Wir erhalten mit diesem Werk eine angenehm zu lesende Liebesgeschichte für eine schöne Zeit der Entspannung und Ablenkung vom tristen Allag.
Ich freue mich schon auf den dritten Teil mit den bekannten und mir liebgewonnenen Personen der leider erst nächstes Jahr erscheint. Dann geht es sicherlich um Mace der dann um seine Liebe werben muss.
Ich bedanke mich herzlich beim Harper Collins Germany und NetGalley für das Bereitstellen des Leseexemplars.

  (45)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

27 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

glaube, christlicher roman, chicago, brautkleid, hochzeitskleid

Ein Brautkleid für fünf

Eva Marie Everson
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 19.06.2017
ISBN 9783957341891
Genre: Romane

Rezension:


 "Liebe kann nicht selbstsüchtig sein - bei der Liebe geht es darum zu geben"

Die Handlung des Buches setzt im Jahr 2015 ein. Rachel bereitet sich auf ihre Hochzeit vor und wartet auf ein ganz außergewöhnliches Brautkleid, das in den 1950er Jahren gefertigt wurde. Dieses Kleid wurde seinerzeit bereits von fünf Freundinnen zu deren jeweiliger Hochzeit getragen. Eine der Freundinnen war sogar die Großmutter (Evelyn Alexander) von Rachel. Die Geschichte um dieses besondere Brautkleid ist Stoff eines der faszinierendsten und ansprechendsten Romane die ich in letzter Zeit gelesen habe.

Chicago, Anfang 1950;
Fünf junge, engagierte aber unter permanentem Geldmangel leidende Frauen teilen sich eine Wohnung und werden in den schwierigen Zeiten zu engen Freundinnen. Obwohl sie unterschiedliche Berufe ausüben verbringen sie auch den einen oder anderen Nachmittag gemeinsam miteinander. Bei einer solchen Unternehmung entdecken sie bei einem entspannten Streifzug durch die City ein prachtvolles, aber sehr teueres Brautkleid in einem Schaufenster. Aus einer Laune heraus stürmen sie das Geschäft und probieren es an. Sehr zum Erstaunen Aller passt es jeder der Freundinnen perfekt. Sie beschließen das Kleid gemeinsam zu kaufen. Jede der jungen Frauen lebt in der Hoffnung in diesem besonderen Kleid eines Tages vor den Traualtar zu treten. Die Leben der fünf jungen Damen - Joan aus England, Betty aus Illinois, Evelyn aus Georgia und die Schwestern Inga und Magda, die aus Schweden in die USA immigrierten - entfaltet im Roman einen absolut faszinierenden Handlungsbogen, der das Leben und die Entwicklung der jeweiligen Romanfigur in einer spannenden historischen Epoche der aufstrebenden Nachkriegszeit skizziert. Die flüssige und schwungvolle Sprache der Autorin lässt ihre Leser mühelos in die Romanwelt eintauchen, wobei die häufigen Wechsel der Handlungsorte eine kurzweilige Dynamik entfaltet, die das Buch zu einem Pageturner werden lässt.
Dennoch gibt die Schriftstellerin jeder Person genug Raum, um sich den jeweiligen Charakter der fünf Freundinnen für den Leser in angenehmer Weise entfalten zu lassen. Der Roman wird dadurch niemals hektisch oder schwer verständlich. Ganz im Gegenteil: Der Leser kann der Geschichte und seinen vielen unterschiedlichen Facetten sehr gut folgen. Sie modellierte ihre Protagonisten sehr lebensnah, facettenreich und beschrieb ihre Lebensumstände manchmal auf wohltuhend romantische Art. Die Fünf führen zwar sehr verschiedene Leben, haben aber durch ihren Glauben an Gott eine starke Gemeinsamkeit und halten schon alleine deswegen fest zusammen. Genau dieser Aspekt, dass der Glauben an Gott im Roman entsprechender Raum geboten wurde, empfand ich als ganz besonders schön.
Die Autorin ließ mich während der Lektüre mit jeder einzelnen jungen Frau und ihren Erlebnissen bangen und an ihrer Freude teilhaben.
Eva Marie Everson schrieb mit ihrem Roman "Ein Brautkleid für fünf" eine äußerst bemerkenswerte Geschichte, die noch dazu auf wahren Begebenheiten der Protagonistin Joan beruht. Genau dies macht den Roman zu einem emotional enorm berührenden Werk. Am Ende des Buches findet man sogar eine Fotografie von "Joan" - die eine der fünf Freundinnen war.

Als ich die letzte Seite dieses hervorragenden Romans zu Ende las, konnte ich gar nicht fassen, wie schnell die über vierhundert Seiten an mir vorüberflogen und wie tief die Story mich fesselte und bewegte. Noch heute denke ich gerne über das Gelesene nach.
Das Cover wirkt in seiner Gestaltung und der exquisiten Aufmachung edel und anmutig. Die Abbildung eines wertvollen jedoch keinesfalls überladenen Brautkleids ist wunderschön.

Ich halte hier einen sehr interessanten und ansprechenden Roman für viele angenehme Stunden in Händen, der durch eine wunderbare Geschichte voller Sehnsucht und Erfüllung glänzt. Wie alle erstklassigen Werke schließt man immer mit dem Gedanken "Schade sie war viel zu kurz".
Einen ganz herzlichen Dank an Gerth Medien für die Publikation eines beachtenswerten Romans.

  (60)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

mord, vergewaltigung, thriller, sadie, bürgermeister

Die Seele des Bösen - Unter Verdacht

Dania Dicken
E-Buch Text
Erschienen bei Amazon Media, 01.09.2017
ISBN B071WG5TDG
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Im vorliegenden elften Teil arbeitet die Profilerin Sadie erneut mit dem LAPD - Detektiven Nathan Morris an einem spannenden Fall. Er bittet sie um Hilfe, weil die Klärung am grausamen Mord einer auf's Schlimmste zugerichteten Edelprostituierten Anita Paley ohne die Hilfe eines Profilers kaum möglich erscheint. Sadie findet bei ihren Ermittlungen heraus, dass diese entsetzliche Tat nicht von einem Einzeltäter sondern von zwei Verbrechern begangen wurde. Der erste Täter wird rasch im Sohn des Bürgermeisters ermittelt. Beim Verhör erfahren die Kriminalbeamten den Namen seines Freundes und Komplizen. Wer beging jedoch letztendlich diesen grausamen Mord?


In ihrem Privatleben stellt Sadie mit Sorgen schon seit längerer Zeit Veränderungen im Verhalten ihres Mannes Matt fest. Seit seiner Begegnung mit der Stalkerin Stacy benimmt er sich zunehmend schweigsam und sucht die Einsamkeit. Eigentlich müsste er das Erlebte schon längst verarbeitet haben, doch Sadie beschleicht der Verdacht, dass mehr hinter dem Ereignis stecken musss. Sie bedrängt ihn so lange bis er sich ihr öffnet... Sein Gesändnis bringt sie fast um den Verstand . Was soll sie nur tun?


Es ist schier unglaublich wie es Dania Dicken immer wieder schafft Ihre Leser nicht nur in den Bann zu ziehen sondern mit scharf markanter Gänsehaut im Lesesessel festzunageln. Wie schafft es diese begnadete Autorin bloß immer wieder neue, überraschende, extrem spannende und völlig unerwartbare Ereignisse in ihren Stories zu schreiben. Auch im elften Teil rund um die Profilerin Sadie haben wir einen rasanten Psychothriller vor uns, der über seine überraschenden Wendungen und packenden Ereignisse Kurzweil pur bietet und - wie in allen ihren Werken - vollends überzeugt.


Der Spannungsbogen baut sich rasant auf und lässt tatsächlich bis zum Schluss nicht im Mindesten nach. Von unschätzbarem Wert in den Werken Dania Dickens sind die psychologischen Aspekte und Gedanken rund um die Protagonisten, sowie die fachlich fundierten und präziesen Erklärungen, die dem Leser von einem interessanten "Aha-Erlebnis" zum nächsten führt. Dania besitzt ganz klar eine besondere Gabe für diese niveauvolle Form des Kriminalromans und fasziniert schon allein dadurch ihre Leser enorm. Sie versteht es meisterhaft die passenden Charaktere für ihre Story zu entwickeln und einzusetzen. In der ihr eigenen professionellen Weise sind ihre Romanfiguren in vielfältigster Art hervorragend modelliert und wirken daher auf's Beste authentisch. 
Der Thriller "Unter Verdacht" entwickelt eine ihm eigene und enorm spannungsgeladene Atmosphäre, die Story selbst ist höchst interessant und obendrein packend geschrieben.

  (57)
Tags:  
 
509 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks