papaverorossos Bibliothek

185 Bücher, 52 Rezensionen

Zu papaverorossos Profil
Filtern nach
185 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

androiden, dystopie, empathie, klassiker, kopfgeldjäger, science fiction, test, zukunft

Blade Runner

Philip K. Dick , Manfred Allié , Torben Kessler
Audio CD
Erschienen bei Argon, 24.08.2017
ISBN 9783839815816
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Blade Runner – sofort habe ich die Bilder aus dem neusten Kinofilm im Kopf. Ein interessanter Film, vor allem aufgrund der dystopischen Atmosphäre, über die Handlung habe ich nicht viel in Erinnerung. Meine Erwartungen bei diesem Buch waren ähnlich: Viel Action. Einige töte Roboter. Nichts Besonderes eben.


Meine Erwartungen wurden übertroffen. Blade Runner nutzt das Szenario einer Atomkatastrophe, die die Erde weitgehend zerstört hat (was an sich schon viel Stoff zum Nachdenken gibt), um einige philosophische Fragen aufzuwerfen. Eine über alle: Was macht einen Menschen aus? Philip K. Dick tippt auf Emotionen und Empathie. Aber was sind Emotionen, was ist Empathie? Was bleibt von der Menschlichkeit übrig, wenn man Emotionen durch Maschinen kontrolliert, z. B. um jegliche Traurigkeit zu vermeiden? Ist es natürlich oder unnatürlich, wenn man Empathie für Roboter empfindet? Wie viel Wert hat künstliches Leben? Dazu kommt noch die Wertschätzung für die Wunder der Natur, die dabei sind, von den Menschen ausgerottet zu werden, sowie Überlegungen über die Macht von Medien und Religion. Das Ganze in Romanform und auf 272 Seiten gepresst.


Ziemlich tiefgründig. Jedoch auch ziemlich komprimiert und ziemlich schnell vorbei. Ich hätte mir deutlich mehr davon gewünscht. Eine längere Geschichte. Eine langsamere Auflösung. Aus diesem Grund gibt es einen Stern Abzug. Ansonsten: absolut empfehlenswert!

  (3)
Tags: dystopie, klassiker, science fiction   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

384 Bibliotheken, 33 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

abenteuer, alptraum, bunt, fantasie, fantasy, gehirn, illustriert, märchen, moers, nachtmahr, reise, schlaflosigkeit, träume, walter moers, zamonien

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Walter Moers , Lydia Rode
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaus, 28.08.2017
ISBN 9783813507850
Genre: Fantasy

Rezension:

Walter Moers ist und bleibt ein genialer Autor, ganz vorne auf meiner Favoritenliste. Dieses Buch habe ich erst verstanden und neu-interpretiert, als ich das Nachwort gelesen habe. Ein Leserbrief hat Moers nachhaltig beeindruckt: Lydia Rode, eine junge Leserin, leidet an eine Krankheit, die dazu führt, dass sie Einiges ertragen muss und kaum Schlaf findet. Moers Bücher helfen ihr, in eine Phantasiewelt zu reisen und ihre Erkrankung besser zu ertragen. Die Kraft und die vielfältigen Bewältigungsmöglichkeiten, die Lydia Rode für sich gefunden hat, haben Moers so imponiert, dass er mit und über sie schreibt. Lydia selbst hat ein besonderes Talent für Zeichnen und steuert die Illustrationen dazu bei.


Mit diesem Hintergrund ist „Prinzessin Insomnia“ ein Tribut an Menschen, die, wie Lydia, vor einer schweren Krankheit nicht kapitulieren und jeden Tag den Kampf neu aufnehmen. Die vielleicht auch ihre Vorstellungskraft, die Macht der Gedanken, ihre Hobbys und Talente entdeckt haben, um die Krankheit zu trotzen. Somit ist dieses Werk sehr inspirierend und in der Lage, Betroffene auf einer etwas anderen Art Mut zu machen: Durch Literatur, Magie und Phantasie.


Was die Story angeht: Es wird sicher nicht mein Lieblingsbuch von Moers. Da einige der Vorgänger zu meinen absoluten Lieblingsbüchern gehören, heißt das noch weit nicht, dass ich das Buch nicht mochte. Ich fand jedoch, dass die Handlung teilweise etwas dürftig war und die Seiten mehr mit kunstreichen Wort- und Gedankenspielen gefüllt waren. Die, wie immer, absolut genial sind – also nur halb was zu meckern.



  (5)
Tags: zamonien   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

157 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

bücher, bücherstadt, buchhaim, buchlinge, die stadt der träumenden bücher, dinosaurier, fantasy, funtasy, gefahr, knaus, labyrinth, lesen, literatur, lustig, medien

Die Stadt der Träumenden Bücher

Walter Moers
Fester Einband
Erschienen bei Knaus, 28.08.2017
ISBN 9783813507980
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Jenseits von Afrika

Tania Blixen , Gisela Perlet , Nina Hoss
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Der Hörverlag, 09.02.2015
ISBN 9783844516180
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

biografie, glauben, journalistin, kampf, radikal

Nur wenn du allein kommst

Souad Mekhennet , Sky Nonhoff , Hilke Rusch
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 29.01.2018
ISBN 9783844530001
Genre: Biografien

Rezension:

Ich bin von diesem Buch sehr beeindruckt. Es hat meine Art verändert, die Welt zu sehen. Ich stamme aus einer links-intellektuellen, multikulturellen Familie. Jedoch sogar in diesem auf dem Papier offenen Milieu haben sich Vorurteile gegen angehörige des Islams eingeschlichen. Wiederum äußern viele junge Menschen, die ich kenne, völlig unkritische Meinungen bezüglich der (unbegrenzten?) Aufnahme von Flüchtlingen aus Nord-Afrika und dem Nahen Osten. Bisher hatte ich immer das Gefühl, etwas nicht ganz begreifen zu können, ohne genau zu wissen, was das ist. Diese jungen Männer, die sich dafür entscheiden, für ihre Religion Anschläge zu verüben, sind auch Menschen. Sie müssen Gründe haben, die ihnen plausibel erscheinen. Aber was kann denn wichtig genug sein, um Unschuldige in den Tod zu reißen?


Souad Mekhennet ist Journalistin für den Washington Post. Sie ist in Frankfurt geboren, ihr Vater ist Marokkaner (uns Schiit) ihre Mutter Türkin (und Sunnitin), beide Gastarbeiter. Mekhennets Familie ist ein Beispiel für Offenheit, Mut, sich für die Liebe und gegen Konventionen durchzusetzen. Mekhennet selbst zeigt, wie man sich mit Mut und Entschlossenheit gegen Diskriminierung durchsetzen und die eigenen Träume verwirklichen kann. Sie hat sich als Journalistin ein Ziel gesetzt: Dem Westen zu erklären, wie der Hass entsteht, der zu Terroranschlägen führt. Durch ihre Religion, Herkunft und Sprache schaffte es Mekhennet Zugang zu Interviewpartnern zu finden, die kein Vertrauen in rein „westliche“ Journalisten gefasst hätten. Wobei sie sich selbst im Rahmen ihrer Recherchen trotzdem mehrmals in Lebensgefahr bringt.


Mit diesem Buch schafft es die Autorin nicht nur die globalen Zusammenhänge zu erklären, die zur aktuellen Terrorwelle sowie Flüchtlingskrise geführt haben, sondern auch dem Leser die „menschliche Seite“ dahinter zu zeigen. Mekhennet erzählt viel über sich und über ihre eigenen Erfahrungen als Tochter von muslimischen Gastarbeitern in Deutschland. Auch versucht sie, die Menschen, die Motive und Emotionen aller Menschen, die sie in ihrem Buch vorstellt, zu beleuchten, unabhängig davon, ob sie mit ihnen sympathisiert oder nicht. Auch wenn ich normalerweise keine Sachbücher lese/mag, hat mich dieses durch den persönlichen Bezug und die emotionalen Geschichten der Menschen, die darin vorkommen, sehr gefesselt – und dadurch auch in meinem Verständnis weiter gebracht. Die Hörbuchversion wird sehr angenehm und flüssig vorgelesen.


Dieses Buch ist eine absolute Leseempfehlung. Ich hoffe, dass es so viele Menschen wie möglich erreicht, zum Nachdenken bringt, informiert und inspiriert.



  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(209)

364 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 147 Rezensionen

19. jahrhundert, amerika, colson whitehead, flucht, freiheit, gewalt, pulitzer preis, rassismus, roman, sklaven, sklaverei, südstaaten, underground railroad, unterdrückung, usa

Underground Railroad

Colson Whitehead , Nikolaus Stingl
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 21.08.2017
ISBN 9783446256552
Genre: Romane

Rezension:

Seitdem dieses Buch auf dem Markt ist, will ich es lesen. Das Cover, mit dem blauen Sternhimmel und der Holzhütte, und der mysteriöse Titel haben sofort meine Aufmerksamkeit erweckt. Das Thema: Die Geschichte einer entlaufenen Sklavin aus den Südstaaten. Nichts bahnbrechend Neues, hat jedoch Potential.


Ich tauche schnell in die Geschichte ein und kann kaum aufhören zu lesen. Cora, eine ausgestoßene Sklavin, erzählt uns von ihrem hartem Leben auf der Plantage. Dann eines Tages die Flucht. Das Herz dieses ansonsten schonungslos realitätsnahen Buchs ist die Underground Railroad, eine Hilforganisation, die ein unterirdisches Zugnetz gebaut hat, um entlaufene Sklaven in den Norden zu befördern. Dies ist ein starkes Bild für die ansonsten unsichtbare Arbeit von Organisationen, die es vermutlich zu jener Zeit tatsächlich gab. Dieses Stilmittel erinnert mich an das Buch „Exit West“ von Mohsin Hamid, in dem die Flucht von Menschen aus Kriegsgebieten durch magisch erschienene schwarze Türen erfolgt. Bloß dass Whiteheads Railroad kein unpersönliches Objekt, kein schwarzes Loch ist, sondern das Ergebnis harter und gefährlicher Arbeit heldenhafter Menschen ist, die ihr Leben aufs Spiel setzen, um anderen zu helfen.


Während Coras Reise muss der Leser viel Grausamkeit und Hoffnungslosigkeit ertragen. Nur das Wissen um den Mut und Großzügigkeit mancher weniger gibt der Geschichte eine positive Kraft inmitten dieser Verzweiflung. Der Schreibstil ist eher schlicht, fast distanziert. Kein Melodrama hier. Dies passt meiner Meinung nach gut zur Protagonistin – wie könnte denn eine Sklavin überleben, wenn sie ausufernde Emotionen und Hoffnung zulässt? Wir Leser sehen die Welt durch Coras Augen, erleben die Geschichte durch ihre Beobachtungen, hören sie in ihren einfachen Worten.


Die Spannung lässt gegen Ende meiner Meinung nach etwas nach. Nachdem Cora mehrmals fast entkommen und dann wieder gefangen wurde, wiederholt sich die Geschichte ein wenig. Trotzdem war das Lesen dieses Buches für mich ein Vergnügen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

diktatur, fassungslosigkeit, flucht, fluchthelfer, flüchtling, folter, freiheit, führer, geschwister, gewalt, harte arbeit, hoffnung, hunger, kommunismus, nordkorea

Schatten ohne Licht

Marcus S. Theis
Flexibler Einband: 218 Seiten
Erschienen bei Schardt, M, 30.06.2017
ISBN 9783961520923
Genre: Romane

Rezension:

Ich wusste wenig über Nord-Korea, bis ich dieses Buch gelesen habe. Es hat sich sehr gelohnt.


Marcus S. Theis, der Autor, ist Politik und Soziologie Student sowie auch ein Mensch, der gerne reist. Mit seinem ersten Roman führt er den Leser mit nach Nord-Korea. Dort darf der Leser mit Seongha und Jeongha Bekanntschaft machen, zwei Kinder einer Bauernfamilie. Inmitten von Hungernot und politische Unterdrückung träumt Seongha von Freiheit, wenn er den Zugvögeln zuschaut. Bis beide Geschwister eines Tages die Flucht nach Süd-Korea wagen.


Dieses Buch ist emotional keine leichte Kost. Jedoch so ist auch die Welt. Verzweiflung, Unterdrückung und Flucht sind das, was das Leben vieler Menschen prägt. Theis schafft es, ein realistisches Portrait zweier Jugendliche zu zeichnen, die es irgendwo auf dieser Welt so ähnlich vielfach wirklich gibt. Der Leser wird nicht verschont und kann eben dadurch diesen Menschen nahekommen und etwas hautnah „erfahren“. Trotz der Härte verbreitet das Buch eine Message der Hoffnung, was ihm zusätzliche Kraft und Bedeutung verleiht.


Das Buch war so spannend, dass ich es innerhalb von 3 Tagen gelesen habe. Dabei habe ich bei einigen Kleinigkeiten, die mir etwas übereilt vorkamen, gestutzt. Ansonsten war der Spannungsbogen sehr gut konstruiert. Darüber hinaus erscheint mir das Buch, so weit ich es beurteilen kann, gut recherchiert und ich habe das Gefühl, dadurch sehr viel gelernt zu haben.


Ich bedanke mich beim Autor für die Teilnahme an der Leserunde und kann das Buch unabhängig davon jedem weiter empfehlen, der sich für aktuelle Themen und/oder für Nord-Korea interessiert.



  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Seit der Samba Samba ist

Paulo Lins , Barbara Mesquita , Nicolai von Schweder-Schreiner
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426304075
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

112 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

england, englische autorin, harold, hospiz, liebe, pilgerreise, queenie, roman, sub, tod

Das Geheimnis der Queenie Hennessy - Der nie abgeschickte Brief an Harold Fry

Rachel Joyce ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.10.2015
ISBN 9783596030699
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(356)

683 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 30 Rezensionen

abenteuer, fantasy, freundschaft, graue herren, jugendbuch, kinder, kinderbuch, klassiker, märchen, michaelende, michael ende, momo, schildkröte, zeit, zeitdiebe

Momo

Michael Ende
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Thienemann Verlag, 19.08.2013
ISBN 9783522201889
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

historischer roman

alias Grace

Margaret Atwood
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei HörbucHHamburg HHV GmbH, 17.11.2017
ISBN B076X363DD
Genre: Sonstiges

Rezension:

Grace Marks wurde als 16-jährige 1843 wegen des Mordes an Thomas Kinnear, für den sie als Magd arbeitete, und an Nancy Montgomery, seine Haushälterin, zuerst zum Tode, dann zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt. Der Fall faszinierte die damalige kanadische und amerikanische Presse, v. a. da die Meinungen über Graces Schuld bzw. Unschuld weit auseinandergingen.


Wir werden nie wissen, wie die Taten sich wirklich zugetragen haben. Margaret Atwood schlägt uns mit diesem Buch ihre eigene Version der Geschehnisse vor – wobei sie es schafft, bezüglich der Schuldfrage mit einigen interessanten Wendungen auszuweichen und ungeklärt zu lassen.


Was ich an diesem Buch sehr magn ist, dass es sehr gut recherchiert zu sein scheint. Nicht nur werden die bekannten Fakten in Romanform wiedergegeben, auch ganze Briefe sowie Zitate aus der damaligen Presse werden wortwörtlich zwischendurch eingearbeitet, was die Authentizität des Werks für mich steigert. Die Autorin schafft es auch, durch ihre Wortwahl ein ziemlich glaubwürdiges Bild von Grace zu schaffen. Ich finde es nur fair, dass die Autorin sich nicht klar für ihre Schuld oder Unschuld ausspricht, sondern das Urteil dem Leser überlässt.


Insgesamt sehr lesenswert – bzw. hörenswert, da die Sprecher eine gute Arbeit geleistet haben. Ein Stern Abzug gibt es von mir wegen der Längen, die zwischendurch durch manche Briefe u. ä. entstehen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

3 söhne, aufstieg, aufstieg und fall, besitzer, besten stoff, big apple, dekadent, drehbuch, ehrgeizig, episode, fall, famili, fasziniert, film, filmemacher rené

Golden House

Salman Rushdie , Sabine Herting , Simon Jäger
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 05.09.2017
ISBN 9783844527353
Genre: Romane

Rezension:

Nero Golden – ein düsterer, opulenter, gefährlicher Name. Wie das berühmte Sprichwort lautet, „Nomen est Omen“. Und der Grund dafür ist, dass der Protagonist dieses Buchs sich diesen Namen selbst vergeben hat. Nero kommt ursprünglich aus Bombay. Nach einer familiären Tragödie zieht er mit seinen drei Söhnen in einen besseren Viertel New Yorks um, wo er schnell zu einem sehr reichen (und einflussreichen) Mann wird. Um mit der Vergangenheit abzuschließen, ändern die drei Männer ihre Namen und verschleiern ihre Herkunft. Der junge Regisseur René, der in der Nachbarschaft wohnt, macht es sich zur Aufgabe, ihre Geschichte ans Licht zu bringen und zu erzählen.


Das Buch stellt für mich einer der positivsten Überraschungen im Jahr 2017 dar. Uns werden durch das Buch Bilder von Männern und Frauen gezeichnet, die, jeder auf seiner Art, verstört sind und verstörend wirken. Die Charaktere sind dabei extrem gut gezeichnet. Ihre dunkelsten Geheimnisse kommen Stück für Stück ans Licht. Wenn am Anfang nicht so viel passiert, entwickelt sich nach dem ersten Drittel eine düstere Handlung, die zugleich eine starke Anziehungs- wie Abstoßungskraft besitzt.


Die Sprache ist sehr kultiviert und kunstvoll, ständig lässt der Autor Anspielungen auf Literatur, Filme, Kunst und Politik einfließen, die ich, um ehrlich zu sein, sehr oft nicht verstanden habe. Auch die Struktur des Buchs ist originell, manche Teile sind als Drehbuch konzipiert. Aus diesen beiden Gründen wäre es vielleicht besser, das Buch in seiner Papierform und nicht als Hörbuch zu genießen. Ich denke, es ist ein Buch, das man mehrmals lesen kann und dabei immer mehr entdecken kann.


Eine klare Leseempfehlung!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(173)

375 Bibliotheken, 7 Leser, 5 Gruppen, 14 Rezensionen

alkohol, armut, auswandern, biografie, biographie, familie, frank mccourt, hunger, irland, jugend, katholizismus, kindheit, limerick, stempelgeld, usa

Die Asche meiner Mutter

Frank McCourt , Harry Rowohlt
Flexibler Einband: 762 Seiten
Erschienen bei btb, 19.04.2010
ISBN 9783442741007
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(306)

575 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

amulett, bartimäus, beschwörung, dämon, dämonen, dschinn, england, fantasy, humor, jonathan stroud, jugendbuch, london, magie, rache, zauberer

Bartimäus - Das Amulett von Samarkand

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Flexibler Einband: 539 Seiten
Erschienen bei cbt, 05.03.2007
ISBN 9783570216958
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Da Vinci's Tiger

L. M. Elliott
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Katherine Tegen Books, 10.11.2015
ISBN 9780060744243
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

62 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

einsamkeit, erzählungen, frauen, kanad, kanada, kontrolle, kräfte, kurgeschichten, liebe, trauer, tricks, weltbild, zeitgenössische literatur

Fischer Taschenbibliothek / Tricks

Alice Munro , Heidi Zerning
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.01.2009
ISBN 9783596510474
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

20er jahre, england, gaynor, hotel, liebe, london

Das Mädchen aus dem Savoy

Hazel Gaynor , Claudia Geng
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.12.2017
ISBN 9783734105081
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

descartes, glasfurt, liebe, roman

Worte in meiner Hand

Guinevere Glasfurd , Marion Balkenhol
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 18.11.2016
ISBN 9783548613321
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

109 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

19. jahrhundert, abenteuer, familie, familiengeschichte, havanna, karibik, kuba, liebe, liebesgeschichte, mexico, mexiko, roman, ruin, spanien, verrat

Wenn ich jetzt nicht gehe

María Dueñas , Petra Zickmann
Fester Einband: 589 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 06.03.2017
ISBN 9783458177029
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Blumentochter

Vanessa da Mata , Kirsten Brandt
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.09.2016
ISBN 9783548613093
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

103 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

armut, familie, flucht, hochstapelei, hochstapler, hunde, kinder, kindheit, liebe, lissabon, odyssee, polizei, roadmovie, roadtrip, vertrauen

So, und jetzt kommst du

Arno Frank
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Tropen, 05.03.2018
ISBN 9783608503692
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

258 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

brasilien, einsam, familie, gefahr, hölle, insel, isabel abedi, isola, jugendbuch, liebe, thriller

Isola

Isabel Abedi
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.07.2016
ISBN 9783401508924
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

erzählungen, sammlung

Sommerhaus, später : Erzählungen. Fischer 14770 ; 3596147700


Flexibler Einband
Erschienen bei null, 01.01.2000
ISBN B00E2QJ414
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

164 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

blut, buchreihe, die königschroniken, ein reif von eisen, entführung, esche, fantasy, high fantasy, krieg, machtkampf, rowohlt, spiele, stämme, stephan m. rother, völker

Ein Reif von Eisen

Stephan M. Rother
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.10.2017
ISBN 9783499273568
Genre: Fantasy

Rezension:

"Der Turm der Welt“ ist unter den Büchern, die ich 2017 gelesen habe, eindeutig mein Lieblingsbuch (danke dafür an den Autor – das Buch hat mich ganz glücklich gemacht!).  Als man mich auf dieser Plattform darauf hingewiesen hat, dass aktuell ein Fantasy-Buch vom gleichen Autor – diesmal jedoch ganz ohne Pseudonym - erschienen ist, musste ich es selbstverständlich sofort lesen.


Fantasy gehört aktuell nicht zu meinen Lieblingsgenres. Jedoch kenne ich von früher die Macht von guten Fantasy-Büchern, den Leser in einem Strudel von Abenteuern und Magie hineinzuziehen und nicht mehr los zu lassen. So auch in diesem Buch, das ich in drei Tagen verschlungen habe (und das ist für mich eher untypisch).


Der Anfang hat mich etwas perplex zurück gelassen. Ich weiß nicht, ob es an meinen Sprachkenntnissen liegt (immerhin ist Deutsch nicht meine Muttersprache) oder an den vielen „fantastischen“ Bezeichnungen, jedoch hatte ich etwas Mühe, die anfänglichen Beschreibungen zu verstehen. Sicher ist es, dass die Sprache nicht leicht ist. Was mir eigentlich gut gefällt. Dieses Buch ist hochwertig geschrieben und somit etwas Besonderes.


Nach dem holprigen Beginn entwickelt sich eine tolle Geschichte. Die Story: In einer fantastischen Welt, in einer vergangenen Zeit…  Klingt typisch Fantasy, ist es meiner Meinung nach auch. Verschiedene Protagonisten aus unterschiedlichen Teilen eines fantastischen Lands kämpfen um die Macht und um das eigene Überleben, in einer Zeit, in der die Natur zu rebellieren scheint. „Die alten Götter zürnen“ ist der Leitsatz. Was passiert nun mit der Welt, wie kann man die Götter besänftigen?


Was mich an dieser Geschichte berührt hat, ist, dass sie mich an wichtigen uns sehr aktuellen Themen erinnern. Auch in der heutigen Zeit „zürnen die alten Götter“, was wir am Klimawandeln und an den verschiedenen Veränderungen und Katastrophen feststellen müssen. Werden wir es schaffen, diese alten Götter rechtzeitig zu besänftigen, bevor es für uns zu spät ist? Jede Fantasywelt hat ihre Besonderheiten. Diesmal haben wir es mit einer magischen Esche zu tun, die die Macht hat, Menschen auf besonderer Art und Weise untereinander und mit der Natur zu verbinden. Diese Idee hat mich sehr fasziniert und gibt dem Buch dieses gewisse Etwas, was es braucht, um sich von anderen abzuheben. Zuletzt fand ich es besonders uns toll, dass in 2 von 4 Hauptsträngen der Geschichte die Protagonistinnen weiblich sind. Endlich Heldinnen, mit denen ich mich als Frau identifizieren kann.


An manchen Stellen hätte ich mehr Platz für bestimmte Szenen gewünscht (insbesondere fand ich es so Schade, dass die Schilderung eines magischen „Schachspiels“, das ich sehr faszinierend fand, so früh unterbrochen wurde). Jedoch ist es gleichzeitig auch toll, ein Buch zu lesen, das keine 800 Seiten braucht, um seine Wirkung zu erzielen. Ja, gut, es endet mit einem Cliffhänger… Aber ich würde sagen, dass es sich 100% lohnt, Geld in die Fortsetzung zu investieren.


Vielen Dank an den Autor für die klasse Unterhaltung!  Ich freue mich sehr auf die Fortsetzungen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

74 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

bronze, chroniken, deutsche fantasy, die königschroniken, eisen, fantasy, high fantasy, kampf, königschroniken, kopfkino, magie, rowohlt, spannung, stephan m. rother

Ein Reif von Bronze

Stephan M. Rother
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 27.03.2018
ISBN 9783499403576
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
185 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.