papierelch

papierelchs Bibliothek

39 Bücher, 23 Rezensionen

Zu papierelchs Profil
Filtern nach
40 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

arthur dent, science fiction, comedy, britischer humor, ford prefect

The Hitchhiker's Guide to the Galaxy

Douglas Adams , Reinhard Gratzke
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.03.2008
ISBN 9783150197448
Genre: Science-Fiction

Rezension:

The Hitchhikers Guide to the Galaxy ist ein Kultklassiker und gewissermaßen auch die Bibel der frühen Internetkultur. Schon in den 1980ern erlebte das Buch zum Hörspiel seinen Aufstieg und enthielt Visionäres, wie Anspielungen auf erst später erfundene PDAs. Die Story wurde von Douglas Adams sogar während einer Depression entworfen, auch wenn ihm die grundlegende Idee eines nachts auf einem Feld während seines jugendlichen Europatrips (per Anhalter) kam. Der Hitchhiker vereint Humor und Satire vom Karat der Monty Pythons mit einer fast schon philosophischen Odyssee, die einerseits viele Insiderjokes hervorgebracht hat und laut Aussage des 2001 leider verstorbenen Autors sogar in der Lage sein soll Depressionen kurzzeitig zu lindern.

Es beginnt mit einem Tag wie jeden anderen, der aber gar nicht wie jeder anderre ist, als Arthur Dent, seines Zeichens gewöhnlicher Durchschnittsmensch, erfährt das sein Haus ausgerechnet heute abgerissen werden soll, um einer neuen Umfahrung zu weichen. Nach anfänglichen Widerstand, erfährt Arthur jedoch von seinem Freund Ford Prefect, dass die Quereleien mit der lokalen Baubehörde sein geringstes Problem sein sollten, denn die Erde soll am gleichen Tag ebenfalls einer Hyperraumumfahrungsstraße weichen. Und Ford ist gar kein Mensch, sondern Feldforscher für den brillanten intergalaktischen Reiseführer The Hitchhikers Guide to the Galaxy. Mit seiner Hilfe, entkommt Arthur noch im Morgenmantel der Zerstörung seines Heimatplaneten, um sich jedoch an Bord eines Abrissschiffes der Vogonen wiederzufinden...

Warum es The Hitchhikers Guide to the Galaxy zum Klassiker geschafft hat ist eine unzureichende Frage, wie jene nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest. 42 - ist die Antwort auf letzteres, den Kultstatus des Hitchhikers kann man jedoch durch seinen einzigartigen Humor, der Form als Satire der Superlative und seinen Originalcharakter begründen. Oft kopiert, gerne zitiert und doch schwer nachzuahmen konnte die Verfilmung etwa gar nicht das Niveau des Buchs erreichen. Ebenso wie das Hörspiel regt das Buch die Fantasie an und erlaubt es dem Leser, sich diese kuriose und skurille Welt des Hitchhikers selbst zu erschaffen. Douglas Adams schildert die Dinge weniger plastisch, als mehr fantasieanregend. Das Denken bleibt dem Leser selbst überlassen und macht das Buch zur intellektuellen Herausforderung. Dazu kommen die völlig heldenuntypischen Charaktere, wie Arthur Dent, der dreiarmige und durchgedrehte Zaphod Beeblebrox, Reisejournalist Ford Prefect oder gar der zutiefst depressive, aber hochintelligente Roboter Marvin.

Fazit:
Man sollte immer ein Handtuch dabei haben, warum, das verrät The Hitchhikers Guide to the Galaxy.

 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 28 Rezensionen

sekte, mord, mystery, engel, fb

Desperate Angels

E. M. Ross
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MEDU VERLAG, 01.05.2012
ISBN 9783941955578
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Autor:
E. M. Ross wurde 1962 im Ruhrgebiet geboren.

 Als Finance Manager war Ross für einen großen amerikanischen Konzern tätig und lebte unter anderem in Frankreich, England, Russland, Singapur, Thailand und China.

Im Jahre 2006 kehrte Ross nach Deutschland zurück und wohnt seither im Großraum Frankfurt am Main. „Desperate Angels“ ist Ross’ erster Roman. 

           
Klappentext:
Drei tote Teenager in Virginia:

blutjung, superreich und unschuldig. Man findet jedes der ermordeten Mädchen arrangiert als Engel in weißem Rüschenkleid mit betenden Händen, einem Engelsflügel Tattoo und Sperma. Die Spezialeinheit des FBI rekrutiert den jungen Agenten Nathaniel Caim, der die Sonderkommission Angel als Profiler unterstützen soll. Als er undercover mit seiner abgebrühten Partnerin Tandra Romano okkulte Sekten infiltriert, fängt unerwartet für ihn selbst ein abartiger Albtraum an: Tandra wird während eines Rituals brutal vor seinen Augen abgeschlachtet, Nathaniel hält man anschließend monatelang in einer winzigen Zelle in Dunkelhaft, er wird allabendlich tätowiert und vergewaltigt. Knapp mit dem Leben entkommen, doch psychisch wie physisch fürs Leben gezeichnet, muss er bald feststellen, dass er eine Art Galionsfigur der Sekte der Desperate Angels geworden ist. Trotz neuer Identität und Zeugenschutzprogramm heften sich ihm die Desperate Angels und, wie es scheint, auch noch andere Mächte erneut an die Fersen. Der unfassbare Albtraum seines Lebens geht gnadenlos weiter ...

Rezension:
Es ist der 5. Januar 2009, an dem Special Agent Nathaniel Caim seinen ersten Tag beim CASMIRC des FBI hat. Der 26-jährige Nathaniel, kurz Nate genannt, hat seit seiner Ausbildung in Quantic´o nur ein Ziel - er will in diese Abteilung. Er wird der Abteilung-Angel unterstellt und merkt sehr schnell, dass in dieser Abteilung alle so sind wie er - hochbegabt, denn Nate hat trotz seines geringen Alters bereits Psychologie und Recht in Stanford studiert. Erst nach Beendigung seines Studiums ließ er sich vom FBI ausbilden, mit dem Ziel für das CASMIRC zu arbeiten.

Gleich sein erster Tag wird zur Feuerprobe, denn die Abteilung-Angel fahndet nach einem Mörder, der junge Mädchen aus wohlhabenden Familien entführt.Mehrere Monate gefangen hält und anschließend umbringt. Die Opfer werden immer wie Engel dargestellt. Bisher wurden drei Leichen gefunden. Es handelt sich um die 15-jährige Verona Cornham, Nichte eines Gouverneurs; die 13-jährige Nina Sursack, Tochter eines Großindustriellen und die 16-jährige Eva Sonderburg, Tochter einer berühmten Sängerin. Wie es aussieht, haben sich die Mädchen nicht gewehrt und sind schlussendlich vergiftet worden.

Bei allen wurde Sperma gefunden, doch das DNA-Profil ist unbekannt. Nate jedoch fallen ein paar wichtige Indizien auf - die allerdings keinen Schritt weiter zum Täter führen.

Da allgemein davon ausgegangen wird, dass es sich um Sekten- bzw. Ritualmorde handelt, wird Nate zusammen mit seiner Kollegin Tandra Romano undercover in den Einsatz geschickt, um in Frage kommende Sekten aufzusuchen und zu ermitteln. Leider zeichnet sich nicht ganz so schnell ein Erfolg ab, wie Nate es sich gewünscht hat, doch Tandra, Expertin für Sekten und Okkultes, hat von einer neuen Gruppe gehört namens "Desperate Angels", zu der sie versuchen wollen, Kontakt herzustellen. Doch noch während die Beiden auf der Suche nach der Sekte sind, werden sie mitten im Wald entführt. Als Nate wieder zu sich kommt, muss er feststellen, dass sich die "Desperate Angels" seiner und Tandras bemächtigt haben. Was Nate anfänglich für ein Einführungsritual hielt endet in einem Massaker, bei dem sie stirbt. Nate selbst wird von der Sekte gefangen gehalten, in völliger Dunkelheit und ihm wird psychische und physische Folter zuteil. Diese Gefangenschaft bezahlt er fast mit seinem Leben, in letzter Sekunde kann er befreit und gerettet werden. Nachdem er außer Lebensgefahr ist, sieht Nate sich gezwungen, sich ein neues Leben aufzubauen, doch die Schrecken des Erlebten lassen ihn nicht mehr los und auch die Desperate Angels sind mit ihm noch lange nicht fertig ...

Der Roman wurde sehr abwechslungsreich und immer wieder mystisch angehaucht gestaltet, so dass sich der Leser in etwa die Richtung denken konnte, in die sich das Buch entwickelt, sich allerdings nie sicher.

Meinung:

Persönlich bin von einem harten Thriller (anhand des Klappentextes) ausgegangen und war überrascht und gefesselt als ich feststellte, in welche Richtung sich das Buch entwickelte. Die Figuren, allen voran natürlich Protagonist Nate, wurden sehr facettenreich in Szene gesetzt. Ich habe regelrecht mitgebangt, ich wollte Nate schon anfeuern, bis ich mir gerade noch verinnerlichen konnte, dass es sich um ein Buch handelt und Nate es nicht mitbekommen würde, wenn ich ihm zurufe. Ganz besonders gut  gefallen haben mir hier immer ihre Gedanken in den jeweiligen Situationen, an denen er Autor den Leser teilnehmen lässt. Der Schreibstil hat mich regelrecht gefesselt, ich konnte und wollte einfach nicht aufhören zu lesen, wohin mich diese Geschichte führt. Freu mich schon auf denn nächsten Teil !!



  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

IRRE SEELEN - Thriller

Graham Masterton
E-Buch Text: 358 Seiten
Erschienen bei Festa, 15.11.2012
ISBN 9783865522320
Genre: Sonstiges

Rezension:

Information

GRAHAM MASTERTON – Irre Seelen

von Hypnotoad

Kategorie:Grusel-Horror

Verlag : Festa Verlag

Bewertung : 4 von 5 Sterne

Format : Buch

Veröffentlichung : 19.11.2012

Autor : Graham Masterton

Seitenzahl : 448

ISBN oder ISSN : 978-3-86552-164-4

Sprache : Deutsch



Die alte aufgegebene Irrenanstalt im Wald ist nicht verlassen. Oh nein. In den Wänden wimmelt es vor ... vor Wahnsinn?


Jack Reed stößt im Wald von Wisconsin auf ein verlassenes Gebäude, das einst eine bekannte Heilanstalt war. Vor fast 60 Jahren wurde sie aus düsteren Gründen aufgegeben.
Jack will das alte Haus sanieren, um dort ein Ferienhotel zu eröffnen. Doch es beherbergt gefährliche Geheimnisse: 135 geisteskranke Patienten verschwanden mithilfe von Druiden-Magie »in die Wände« - und dort leben sie noch immer.
Nun hält sie nichts mehr auf ... Angeführt von dem bösartigen Quintus kidnappen sie Jacks kleinen Sohn und fordern die Rückkehr des Priesters, der sie damals einfing


Mit "Irre Seelen" kommt der Horrorfan bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate in den Genuss eines der abgrundtief schaurigen Werke von Graham Masterton.

Wieder einmal zieht Masterton alle Register, um den unentspannten Leser gehörig das Fürchten zu lehren.

Diese Seiten haben es absolut in sich. Masterton hat mit "Irre Seelen" eine rasante und spannende Horrorshow geschaffen, bei der man ab und zu das Atmen vergisst.
Masterton beherrscht die Kunst, dem Leser gleich auf den ersten Seiten eine gewaltige Gänsehaut zu verpassen. Das Tempo bleibt aber nicht immer gleich. Im einen Moment stellen sich einem noch die Nackenhaare auf und im nächsten Augenblick hetzt man mit

Jack atemlos durch ein hektisches Horrorspektakel, das vor Action nur so strotzt.
Diesbezüglich bleibt dann auch kein Auge trocken. Es gibt Verletzte und Tote, die sich wahrscheinlich über einen gnädigen Genickschuss noch gefreut hätten. Jeder Freund von blutigen Verletzungen mit Todesfolge kommt hier komplett auf seine Kosten. Für mich eine meisterhaft gelungene Mischung aus kaltem Grauen und schreiendem Entsetzen. So etwas findet man nur bei Graham Masterton.


Mastertons Romane sind faszinierend, gewagt und gespenstisch zugleich ... aber immer hervorragend recherchiert.

“Irre Seelen” ist ein schonungsloser Horror-Roman, den man – einmal angefangen – nicht mehr aus der Hand legen will.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(231)

399 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

katzen, warrior cats, erin hunter, clans, katze

Warrior Cats. Geheimnis des Waldes

Erin Hunter , Klaus Weimann
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 21.11.2016
ISBN 9783407742537
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(232)

387 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

katzen, warrior cats, fantasy, wildnis, feuerherz

Warrior Cats - Vor dem Sturm

Erin Hunter , Klaus Weimann
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 18.05.2016
ISBN 9783407743213
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.156)

1.770 Bibliotheken, 36 Leser, 7 Gruppen, 278 Rezensionen

krebs, liebe, tod, freundschaft, krankheit

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.07.2012
ISBN 9783446240094
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(215)

426 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

fantasy, eiskönigin, liebe, eis, feuer

Der Spiegel von Feuer und Eis

Alex Morrin
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.06.2009
ISBN 9783570305027
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

119 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

mord, fotograf, schwester, model, paris

Im Visier des Todes

Olga A. Krouk
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX, 13.09.2012
ISBN 9783802586408
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.110)

1.679 Bibliotheken, 14 Leser, 10 Gruppen, 205 Rezensionen

amnesie, thriller, tagebuch, gedächtnisverlust, vertrauen

Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

S.J. Watson , Ulrike Wasel
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 23.08.2011
ISBN 9783651000087
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bereits der Titel verspricht einen spannenden Psychothriller. “Ich.darf.nicht.schlafen.” lässt schon erahnen, dass der Leser frühestens nach den 400 Seiten die Augen schliessen kann.
Der britische Autor S.J. Watson hat das Buch in der Ich-Perspektive geschrieben und beginnt gleich mit dem Morgen der ahnungslosen Hauptperson, so dass man als Leser direkt in die Geschichte geworfen wird und einen persönlichen Bezug spürt. Immer stärker wird man in das Leben von Christine Lucas gezogen, entwickelt immer mehr Mitgefühl und kann sich dennoch nicht dem Gefühl erwehren, dass da irgendetwas nicht stimmt. Ich habe beim Lesen teilweise die Luft angehalten und mit den Tränen gekämpft, so sehr nahm mich die Handlung mit. Allein die Vorstellung, dass mir Ähnliches passieren und ich meine Lieben und meine wertvolle Vergangenheit täglich verlieren könnte, bricht mir fast das Herz.
Was bin ich denn ohne meine Vergangenheit?
Habe ich mir nicht die schlechten Erfahrungen mindestens genauso verdient wie die guten?
ich empfehle jeden mal so ein Buch zu lesen, denn danach denk man wahrscheinlich erst mal richtig über sein leben nach.
lg
Freia

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(698)

1.395 Bibliotheken, 17 Leser, 14 Gruppen, 91 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, london, vampire, liebe

Clockwork Angel

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 580 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.02.2011
ISBN 9783401064741
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(533)

903 Bibliotheken, 12 Leser, 8 Gruppen, 181 Rezensionen

sarg, köln, thriller, psychothriller, mord

Der Sarg

Arno Strobel
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 17.01.2013
ISBN 9783596191024
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(507)

1.056 Bibliotheken, 17 Leser, 8 Gruppen, 138 Rezensionen

labyrinth, jugendbuch, thriller, rainer wekwerth, jugendliche

Das Labyrinth erwacht

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2013
ISBN 9783401067889
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.740)

4.633 Bibliotheken, 19 Leser, 9 Gruppen, 88 Rezensionen

thriller, david hunter, krimi, simon beckett, england

Die Chemie des Todes

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2011
ISBN 9783499256462
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

151 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

depression, klinik, therapie, krankheit, deutschland

Acht Wochen verrückt

Eva Lohmann
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Piper, 16.07.2012
ISBN 9783492274685
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

128 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

bretagne, mord, historischer roman, frankreich, 1440

Sehet die Sünder

Liv Winterberg
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2013
ISBN 9783423249409
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

237 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

münchen, krimi, selbstmord, mord, facebook

Verflucht seist du

Inge Löhnig
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.12.2012
ISBN 9783548611235
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

177 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

usa, roadtrip, genie, vater, las vegas

Fast genial

Benedict Wells
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.04.2013
ISBN 9783257241983
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

55 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

theater, frauenwahlrecht, cornwal, starke frauen, cornwall

Das Lied der Lüge

Ricarda Martin
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2013
ISBN 9783426508145
Genre: Romane

Rezension:

Zusammenfassung:

London zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Lady Lavinia Callington ist verzweifelt. Nach einer beschämenden Untersuchung wurde ihr mitgeteilt, dass sie keine Kinder bekommen kann.
In ihrer Verzweiflung versucht sie, sich zu ertränken.
Doch sie bekommt unerwartete Hilfe von Susan Hexton.

Auch Susan ist verzweifelt.
Sie ist wieder schwanger, ihr Mann sitzt Hinter Gittern sie weiß nicht, wie sie das ungeborenes Kind durchbringen soll.
Sobald ihre Schwangerschaft in die Öffendlichkeit rausposaunen würde, hätte sie keinen Job mehr.
Nach der Errettung von  Lavinia kommen die beiden Weiblich Wesen ins Gespräch. Aus einem Intuition heraus schlägt Lavinia Susan einen Deal vor. Sie will ihr Kind verkaufen.
Unschlüssig trennen sich die beiden, doch der Einfall von Lady Lavinia lässt Susan nicht mehr los.
Soll sie wirklich ihr Kind hergeben?
Würde sie damit alle Probleme lösen oder würden sie dann erst anfangen? Für was soll sie sich entscheiden??

Rebecca Michéle spinnt hier ein Netz aus Hoffnungslosigkeit, Intrigen und Erwartung.
Zwar ist das Buch mit über 700 Seiten ganz schön dick, doch die Seiten lesen sich wirklich stimmig.
Schon nach den ersten paar Seiten ist der oder die, Buchleserin gefesselt von dem Buch und auch von Lady Lavinia und Susan.
Man wird in die Lage versetzt, beide Seiten kennen zu erleben, auch wenn der Schwerpunkt etwas mehr bei Susans Leben liegt.
Spannend und mitreißend geschrieben, versetzt die Autorin den Leser nach London und vor allem Cornwall des 20. Jahrh.
Neben der eigentlichen Geschichte kommen auch historische bzw. politische Ereignisse nicht zu kurz.

Schlusswort:
Ein wundervolles Buch , zum Fantasieren und Emotional mitten in der Geschichte zu sein.
Krimileser kommen auf ihre Kosten, da es doch das einige Rätsel zu lösen gibt. ich würde das Buch gerne weiter empfehlen...(...lest es das ist es Wert....)


  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

94 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 27 Rezensionen

literatur, athen, bücher, liebe, mythologie

Zwitschernde Fische

Andreas Séché
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei ars vivendi, 06.02.2012
ISBN 9783869131061
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

einsamkeit, glauben, liebe, arzt, tomaro

Mein Herz ruft deinen Namen

Susanna Tamaro , Maja Pflug
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.03.2013
ISBN 9783492055093
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(509)

955 Bibliotheken, 14 Leser, 8 Gruppen, 128 Rezensionen

thriller, psychothriller, schwarzer mann, trigger, psychiatrie

Trigger

Wulf Dorn
Flexibler Einband: 429 Seiten
Erschienen bei Heyne, 05.10.2009
ISBN 9783453434028
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"TRIGGER"

Autor:
Wulf Dorn
Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
ISBN-13: 978-3453434028

INHALT:
Psychologin Ellen Roth wird in ihrer Einrichtung mit einen
"besonderen Fall" konfrontiert.
Eine Frau behauptet sie wird von einen schwarzen Mann verfolgt.
Sie weist deutliche Spuren von Mißhandlungen auf.
Die Frau bittet die Psychologin, sie vor dem schwarzen Mann zu beschützen.
Ellen willigt ein, doch plötzlich verschwindet die Frau.
Sie setzt alles daran die Frau wieder zu finden und
kommt dabei selbst in Gefahr.
Der Einstieg in die Geschichte ist mit dem kennenlernen der
Patienten spannend geschrieben.
So wird man gleich mit in die Geschichte hineinversetzt.
Dies Spannung wird vom Autor den ganzen Roman hindurch fortgesetzt. Kaum wägt man sich in Sicherheit (Ellen und auch die Leser)
geschieht wieder etwas Unfassbares .

Es wird eine Art "Katz und Maus" Spiel.
Immer wieder geschieht etwas, das einem richtig fesselt.
Manchmal Abends war ich froh das Buch zur seite legen zu können,
um dem `schwarzen Mann´ein wenig zu entfliehen.
Manchmal ist man richtig gefesselt von denn Gedanken und
Gefühlen der Auswegslosigkeit von Ellen.
Angst vor dem was noch kommt und dem eigenen verrückt werden,
zieht einem immer wieder in den Bann der Geschichte.
Die Beschreibung der Anstalt und seine Erfahrungen
hat der Autor (Wulf Dorn) effektiv in Szene gesetzt.
Und damit Nebenfiguren geschaffen, welche die Handlung
im ganzen rund erscheinen lassen.

FAZIT:
Wer gerne solche Romane (psychischer Art)
liest, sollte ihn umbedingt mal gelesen haben.
Insgesamt ist "TRIGGER" ein spannender `Psychotriller´
der mich durch das ganze Buch fesselte.
Der Leser kann sich gut in Ellen hineinversetzen und
erlebt mit ihr eine spannende Geschichte des Unbekannten.

lg
Freia










  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

krimi, kinderheim, judith krieger, deutschland, köln

Nichts als Erlösung

Gisa Klönne
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.11.2012
ISBN 9783548285085
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

79 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, prag, wien, türkei, leidenschaft

Liebesbrand

Feridun Zaimoglu
Fester Einband: 374 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 19.02.2008
ISBN 9783462039696
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

erlangen, krimi, maria, nina, maria ammon

Judasbrut

Sabine Fink
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 04.02.2013
ISBN 9783839213834
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch:
Was haben eine tote Obdachlose in Nürnberg, eine eifersüchtige Ehefrau in Erlangen und ein dubioser Fremder in der Fränkischen Schweiz gemeinsam? Nichts, glaubt die Erlanger Kommissarin Maria Ammon. Nachdem aber eine weitere Leiche gefunden wird, dämmern ihr Zusammenhänge, die nicht nur ihre beste Freundin Nina, sondern auch die Besucher der Erlanger Bergkirchweih in Gefahr bringen. Der Feind deines Feindes ist dein Freund doch wer ist wer in diesem makabren Spiel aus Liebe, Wissenschaft und Idealismus?

Die Autorin:
Sabine Fink, geboren 1969 in Dortmund, lebte in Köln, Braunschweig und Hongkong. Die gelernte Informatikerin war in der Erwachsenenbildung tätig. Heute unterrichtet sie Kinder und arbeitet als freie Autorin und Lektorin in Mittelfranken. Sie ist Mitglied der „Mörderischen Schwestern“ und des „Syndikats“. Mit „Kainszeichen“ gibt sie ihr Debüt als Romanautorin. Der nächste Frankenkrimi mit der Erlanger Kommissarin Maria Ammon erscheint im Januar 2013 unter dem Titel "Judasbrut" ebenfalls im Gmeiner-Verlag.

Meine Rezension:
Eine flüssig geschriebene Story, ich fand schnell in das Buch hinein. gut die Aufteilung, so dann man sofort in der Chronologie der Vorkommnisse drin war. Die Ermittlerin ein Sympathieträger, geschickter Coup der Autorin, so ist man schon neugierig wie es ihr in möglichen weiteren Büchern mit ihr ergeht.
Ich bin Anfangs davon ausgegangen es hier mit einem Endzeitthriller zu tun zu haben, aber als Krimi war ich natürlich um so begeisterter als alter Krimifan.
Für mich war es nicht leicht zu erraten wer der/die Täter sein könnten, man ahnte zwar immer etwas, aber, immer wieder kamen dann neue Spuren, die einen immer wieder in wanken brachten.
Spannende Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite, die ich jedem Krimifan nur empfehlen kann.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(248)

513 Bibliotheken, 14 Leser, 7 Gruppen, 48 Rezensionen

anonymus, vampire, fantasy, horror, bourbon kid

Das Buch ohne Namen

Anonymus , Axel Merz
Flexibler Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.10.2010
ISBN 9783404165162
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Angesprochen und neugierig von einem ungewöhnlichem Titel und dem Einband, habe ich mir "Das Buch ohne Namen" von einem unbekanntem Autor schließlich gekauft, obwohl ich es ja etwas zu teuer fand. Jedenfalls erwartete ich irgendetwas mystery- fantasyähnliches und wurde überrascht.

Die Geschichte handelt von einer Verbrecherstadt in der gemordet, gesoffen, gestohlen und geprügelt wird. Eine Stadt, die weder in den Nachrichten vorkommt, noch auf Landkarten zu finden ist und die dennoch existiert, jedoch mehr oder weniger von der Welt, scheinbar wegen der Verbrechen und Gewalt, ignoriert wird. Diese Stadt birgt ein Geheimnis, sowie viele der Charaktere des Buches ein Geheimnis umwittert.

Die Atmosphere ist sehr zwielichtig und irgendwie "dreckig". Bars und Hinterhöfe stellen die Handlungsorte dar und die Dialoge sind nicht besonders tiefsinnig, aufgrund teilweise vulgärer Beschimpfungen und Auseinandersetzungen.

Nichtsdestotrotz ist "Das Buch ohne Namen" spannend bis zur letzten Seite. Fast jedes Kapitel ändert die Sichtweise und wechselt von einem Handlungsstrang in den nächsten. Man hält sich nie lange irgendwo auf und lernt mehrere Charaktere, die sich untereinander an Boshaftigkeit übertreffen, kennen. So richtige Hauptpersonen gibt es nicht. Das Buch ist witzig und schlagfertig geschrieben, spart jedoch nicht mit Gewalt und Blut. Etliche Morde geschehen, die teilweise richtig brutal sind.

Im großen und ganzen hat mir "Das Buch ohne Namen" gefallen, da es wirklich mitreißend und spannend geschrieben ist. Man möchte einfach wissen was das alles zu bedeuten hat, weiterlesen und die Charaktere näher kennen lernen. Ich bemängele jedoch die Auflösung und das Ende. So richtig aufgeklärt wird der Leser nicht, einiges bleibt offen bzw unbeantwortet was auf eine Fortsetzung schließen lässt.

Außerdem stimmt mich die Auflösung nicht sehr zufrieden, weil sie in Kontrast zum Buch steht. Über die Hälfte der Kapitel befinden sich in der rationalen Welt, als es jedoch zur Auflösung kommt trifft Realität auf Fantasy. Irgendwie schaffte der Autor den Schwung vom Realem ins Irreale nicht richtig, sodass man mehr oder weniger nur stutzen kann.

"Sie sind ein Genie."
"Nein. Ich habe nur das Glück, Zugriff auf eine Riesenladung vertraulicher Daten zu besitzen, deren bloße Existenz die meisten Bewohner dieses Landes als eine krasse Missachtung der Menschenrechte betrachten würden."

  (4)
Tags:  
 
40 Ergebnisse