paupau007

paupau007s Bibliothek

85 Bücher, 10 Rezensionen

Zu paupau007s Profil
Filtern nach
85 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

mord, wien, castingshow, günther pfeifer, show

Hawelka & Schierhuber spielen das Lied vom Tod

Günther Pfeifer
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 01.04.2016
ISBN 9783709978511
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

türkei, urlaub, sommer, liebe, lieb

Seksi Ürlaub

Jana Leonis
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 05.04.2016
ISBN 9781503933170
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

tokio, liebe, an lin, unwissend verliebt, japan

Unwissend verliebt (Reisbällchen 1)

An Lin
E-Buch Text: 111 Seiten
Erschienen bei null, 27.12.2015
ISBN B019EG1MQ6
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt


Leckere Häppchen für zwischendurch Die Reisbällchen von An Lin sind kurze Liebesromane für ein paar schöne Stunden. Sie spielen im exotischen Japan und können unabhängig voneinander gelesen werden. Unwissend verliebt Josy hat es geschafft! Sie hat einen Job bei einer angesehenen Werbeagentur in Japan ergattert. Prompt lässt sie in Los Angeles alles stehen und fliegt nach Tokio. Doch in der Agentur stellt sich heraus, dass alles nur ein Missverständnis war: eigentlich soll der New Yorker Millionärssohn Joe die Stelle besetzen. Kurzerhand lässt die Agentur die beiden „Namensvetter“ gegeneinander antreten. Josy will alles tun, um diesen Schnösel Joe zu schlagen. Als ihr klar wird, dass Joe ganz anders ist als gedacht, hat sich der fiese Wettstreit schon verselbstständigt. Haben Josys Gefühle überhaupt noch eine Chance? Dieser Roman ist in sich abgeschlossen und hat 154 Taschenbuchseiten!



Cover


Das Cover ist recht einfach gehalten. Besonders stechen das Herz und das Reisbällchen hervor, die sowohl im Titel als auch im Buch natürlich wieder vorkommen und einen nicht zu vernachlässigenden Teil ausmachen. Insofern passt das Cover sehr gut zum Titel. Besonders gut gelungen finde ich das Wortspiel Kurzromantik in Fernost.


Schreibstil


Der Schreibstil hat mir bei diesem Buch besonders gut gefallen. Es lässt sich wunderbar flüssig lesen und man kann es fast nicht aus der Hand legen, bis man es zu Ende gelesen hat. Und als ich dann fertig war habe ich es sehr bedauert. Ich hätte gerne noch weiter gelesen!



Figuren


Die Hauptfigur Josie war mir sofort sympathisch. Ich konnte total mit ihr mitfühlen und habe mitgefiebert, wie es weiter geht. Dementsprechend finde ich die Figuren sehr gut gelungen und auch ihre Handlungen nachvollziehbar. Sie sind gut dargestellt und machen die Geschichte sehr lebendig.



Story


Josie will Veränderung in ihrem Leben- ein Bedürfns das wahrscheinlich jeder von uns mal hat. Ihre Entscheidung, nach Japan zu gehen ist vermutlich drastischer, als viele von uns sie getroffen hätten, aber doch gut nachvollziehbar und es ist beeindruckend, wie sie auch mit Schwierigkeiten umgeht. Das Buch kann durch die sehr interessante und schwankend gute Beziehung zwischen Josie und Joe gut die Spannung halten und auch das Ende ist zwar klischeehaft, aber durchaus überraschend.



Fazit


Ein wunderschönes, etwas exotisches Buch für unterhaltsame Stunden, durch das man sogar noch ein bisschen über Japan lernen kann. Am Anfang war mir sowohl das Cover als auch der Titel noch ein bisschen schleierhaft, doch nach der Lektüre kann ich sagen, dass sowohl der Titel als auch das Cover kreativ sind und gut zu dem Buch passen. Alles in allem sehr empfehlenswert für alle die gerne mal ein bisshen Zeit mit einem romantischen, kurzweiligen, unterhaltsamen Buch verbringen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

reisen, reise, abenteuer, transnistrien, unbekannte länder

Atlas der unentdeckten Länder

Dennis Gastmann , Frank Ortmann
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Berlin, 15.04.2016
ISBN 9783871348259
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt


Gibt es noch Orte, die es zu entdecken gilt auf unserem Planeten in den Zeiten des Massentourismus auch auf dem Mount Everest und dem toten Meer?

Dieser Frage geht Autor Dennis Gastmann in seinem neuen Buch nach. So erkundet er Orte, von denen man wenn überhaupt nur in seinen waghalsigsten Träumen gehört hat. Es verschlägt ihn zu den Nachfahren der Meuterer der Bounty, er verbringt seine Zeit mit Reiseziel sammelnden Millionären und wird zum letzten Kaiser von Ladonien gekrönt.



Autor


Dennis Gastmann, geboren 1978, studierte Politik und Journalistik in Hamburg und war Autor der Satiresendung „extra 3“, bevor er viele Jahre für die Auslandsmagazine der ARD um den Globus reiste. 2011 erschien sein Debutband „Mit 80.000 Fragen um die Welt“, danach folgten „Gang nach Canossa“ (2012), eine abenteuerliche Wanderung von Hamburg über die Alpen bis nach Italien, und „Geschlossene Gesellschaft“ (2014), eine Exkursion in die Welt der Reichen.



Cover


Das Cover ist außergewöhnlich, genauso wie das Buch auch. Wenn man genauer hinschaut, kann auch einige Details entdecken, die man im Buch wiederfindet.

Im Buch selbst sind auch noch einige Grafiken, die auch sehr durchdacht sind. Dennoch hätte ich es sehr schön gefunden, wenn man vielleicht ein paar Bilder mit in das Buch aufgenommen hätte.



Schreibstil


Das Buch ist eher wie ein Reisebericht geschrieben, da es auch in einzelne Kapitel ohne größeren Zusammenhang unterteilt ist. Die einzelnen Kapitel lassen sich sehr flüssig lesen und sind auch recht kurzweilig. Anfangs war der Schreibstil recht ungewöhnlich für mich und ich war ein bisschen irritiert von der Chronologie, das legte sich aber im Laufe des Buches.

Manche Kapitel sind meiner Meinung nach recht kurz gehalten, da ich gerne noch mehr über manche Geschichten erfahren hätte.


Figuren


Da es viele kleine Geschichten sind, kann man außer dem Autor natürlich keine Hauptpersonen festlegen, da jede Geschicht ihre eigenen, ganz besonderen Charaktere hat.

Als sehr angenehm habe ich es empfunden, dass der Autor nicht zu sehr im Mittelpunkt steht, sondern das Hauptaugenmerk tatsächlich auf seine Geschichten und deren Figuren lenkt.


Story


Die kleinen Berichte sind sehr anschaulich und haben einen ganz eigenen Charme. Durch die vielen Ortswechsel behält die Geschichte ihre Spannung und da es sehr unterschiedliche Geschichten sind, ist auch für jeden Geschmack etwas dabei.



Fazit


In diesem Buch kann sicher jeder etwas Neues entdecken und mit Dennis Gastmann auf Entdeckungsreise gehen. Die einzelnen Kapitel sind klar unterteilt und so kann man sie ohne Probleme getrennt voneinander lesen, was auch seinen Reiz hat.

Da ich mir bei manchen Kapiteln noch etwas mehr Ausführung gewünscht hätte, vielleicht ein paar Bilder und am Anfang etwas Probleme mit der Chronologie hatte, vergebe ich 4 von 5 Sternen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

lachflash, britte meyer, britta meyer, alltag, beziehungen

Neues von Frau Meyer: Französische Zweigtomaten oder der ganz normale Alltagswahnsinn

Britta Meyer
E-Buch Text: 73 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 09.03.2016
ISBN 9783945298640
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt

„Warum sind die Tomaten so teuer? Sind die zwischen den Brüsten römischer Jungfrauen gereift? Verfeinerten Ozelotpupse den Düngungsprozess? Hat der Dalai Lama an die Stauden gepinkelt?“ Ganz ehrlich, wer braucht schon ein Dschungelcamp? Der Alltag selbst ist die größte Herausforderung, findet Frau Meyer. In ihren Geschichten erzählt sie, wie sie die Welt sieht. Augenzwinkernd, warmherzig, nachdenklich, humorvoll und immer mit einer Portion Selbstironie. 26 Kurzgeschichten aus dem Alltag, die kein Auge trocken lassen! 


Cover 

Das Cover sieht auf den ersten Blick nicht besonders spektakulät aus, aber wahrscheinlich ist auch genau dies der Sinn der Sache. Denn auch die Geschichten sind direkt aus dem wahren Leben gegriffen, wie auch das Bild. Somit passt das Cover hervorragend zum Buch!



Schreibstil

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Man merkt gar nicht wie die Zeit vergeht und kaum hat man sich versehen, ist das Buch auch leider schon zu Ende. 



Figuren

Die Figuren sind sehr schön, wenn auch teilweise ein bisschen klischeehaft gezeichnet, allerdings ist daran wohl das echte Leben schuld. Denn wer war nicht schon mal von einer Horde 10-14 Jähriger im gleichen Zugabteil genervt, die nur auf ihren Handys, Ipads, Nintendos oder worauf auch immer spielten und sich dazu die ganze Zeit Beleidigungen an den Kopf schmissen?

Es gibt natürlich sehr viele verschiedene Figuren, da einfach in jeder Geschichte andere vorkommen. Diese sind aber mit Liebe gestaltet, nicht zu genau um langweilig zu werden, aber doch genau genug für die jeweilige Geschichte.


Story


Da das Buch auf vielen Einzelgeschichten beruht, die alle in sich abgeschlossen sind und nur selten zusammenhängen, ann das Buch gut und gerne in Teilen gelesen werden. Die Geshichten sind meist auf den Punkt gebracht, manchmal würde man sich wünschen sie wären ein bisschen länger, um noch länger in der Situation zu bleiben und mehr zu erfahren.


Fazit


Ein sehr unterhaltsames Buch, das sich gut zum Lesen im Urlaub, in der Bahn oder einfach mal für zwischendurch eignet. Jeder der es liest wird vermutlich sich selbst oder einen Bekannten in den Figuren wiedererkennen, da die Geschichten wirklich aus dem Leben gegriffen sind. Ein Buch mit Schmunzelgarantie!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

laura malderi, einst stabile welt, freundschaft, vorsicht, einsicht

Laura und Marie

Laura Malderi
Flexibler Einband: 198 Seiten
Erschienen bei novum pro Verlag, 07.11.2013
ISBN 9783990380307
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Inhalt

Laura, die bis jetzt dachte, in einer glücklichen Beziehung zu leben, lernt im Bridgeclub Marie kennen. Sie verstehen sich auf Anhieb gut und Laura ist von Marie fasziniert. Aus der Freunschaft der beiden entwickelt sich eine Liebesbeziehung. Doch Laura erlebt ein Wechselbad der Gefühle, denn Marie ist mal liebevoll, mal sehr distanziert zu ihr. Durch Hiobsbotschaften in der Familie und der Spannung zwischen der Liebe zu ihrer Familie und der Liebe zu Marie gerät ihre Welt immer mehr ins Wanken.


Autorin

Laura Malderi wurde 1952 in Salzburg geboren. Nach der Matura verließ sie Österreich, um Sprachen zu studieren. Sie verbrachte je ein Jahr in London, Paris und Florenz. Die Fremdsprachenkorrespondentin hat drei Kinder und wohnt heute in einem schönen Haus am Land mit großem Garten, zwei Katzen und einem Hund.


Cover

Das Cover gefällt mir persönlich nicht so gut, aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache. Außerdem ist gerade dieses Buch ein Beispiel, für Bücher die unter die Haut gehen sollen und viel Tiefgang haben. Deshalb ist das Cover an dieser Stelle nicht entscheidend.


Schreibstil

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und dem Buch angepasst. Die Gefühle der beiden Frauen, natürlich vor allem von Laura werden gut widergespiegelt und man fühlt sich in der Geschichte angekommen. Das Buch ist fast ein bisschen wie ein Tagebuch geschrieben. Laura erzählt also persönliche Erlebnisse mit Marie. Allerdings darf man es sich auch nicht als klassisches Tagebucheintrag mit Anrede und Datum vorstellen. Es ist dennoch als Roman verfasst und das ist eine interessante Art des Schreibens.


Figuren

Die Hauptfiguren sind natürlich Laura und Marie, die sehr unterschiedlich sind. Laura wirkt eher naiv und schützenswert sowie abhängig von Marie. Marie dagegen ist mehr auf sich bedacht und erteilt Laura auch viele Abfuhren. Deswegen habe ich deutliche Sympathien für Laura entwickelt, wohingegen mir Marie als sehr egoistisch und unsympathisch erscheint. Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet und gerade dadurch wird ihre persönliche Stellung zueinander klar und deutlich sowie nachvollziehbar für den Leser.


Fazit

Das Buch hat viel Tiefgang und regt zum Weiterdenken an. Wer sich für das Thema interessiert, für den ist das Buch sicher sehr gut. Die Geschichte ist schön geschrieben und macht mit Gefühlen viele eventuelle Vorurteile zunichte.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

pizza, schweinehund, erzählung, innerer schweinehund, kurzgeschichte

Chroniken eines Pizzalieferanten

Tinka Wallenka
Buch: 51 Seiten
Erschienen bei Titus Verlag, 15.01.2014
ISBN 9783944935058
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt

Wer hätte nicht gerne auch einen inneren Schweinehund, wie Micha ihn vorzuweisen hat? Edgar begleitet den Pizzaboten auf Schritt und Tritt. Er unterstützt Micha bei den alltäglichen Pro-blemen, und manchmal muss Micha seinen Schweinehund ebenfalls unter die Arme greifen. Als er auf die wunderschöne Jill trifft, versucht er alles, um ihr zu gefallen. Wird Micha es schaffen, Jill zu beeindrucken?


Autorin

Tinka Wallenka ist1989 in Magdeburg geboren und in einer ländlichen Gegend aufgewachsen. Bereits im Teenageralter verfasste sie erste Kurzgeschichten. Nach dem Erlangen der Fachhochschulreife, absolvierte sie eine gastronomische Ausbildung, verlor das Schreiben jedoch nie ganz aus dem Sinn. Bisherige Veröffentlichungen: "Lemming Cat" in der Anthologie "Erlebnisse mit Haustieren" vom net-Verlag / "Zwielicht der Morgendämmerung" in der Anthologie "Eine Münze hat zwei Seiten" vom net-Verlag / Erzählung "Chroniken eines Pizzalieferanten", erschienen im Titus Verlag.


Cover

Das Cover ist nicht außergewöhnlich, aber für die Dicke des Buches und den Inhalt in Ordnung. Sicher hätte man es passender zur Geschichte gestalten können.


Schreibstil

Der Schreibstil ist gut verständlich, mir an manchen Stellen aber zu wenig ausführlich. Dieses Buch hätte mit ein bisschen mehr Umschreibungen, die hier und da nicht geschadet hätten, locker 100 Seiten haben können.


Figuren

Micha als Hauptfigur ist Sympathieträger und in seinen Handlungen nachvollziehbar. Leider ist auch seine Rolle zu wenig belichtet und trägt so nur wenige Charakterzüge. Es hätte mir besser gefallen, wenn er differenzierter dargestellt worden wäre.


Story

Da es wie 2 Geschichten in einer wirkt, kommen beide leider zu kurz. Die Idee, dass Micha seinen inneren Schweinehund kennenlernt finde ich sehr schön, jedoch hat dieser im Verlauf der Geschichte nur noch eine kleine Nebenrolle. Die alltäglichen Erlebnisse von Micha sind lustig, wenn auch wieder zu kurz.


Fazit

Das Buch gründet auf einer schönen Idee, die leider nicht das halten kann, was sie verspricht. Viele Geschichten laufen nebeneinanderher, sodass sie zu kurz kommen. So ist die Geschichte insgesamt leider auch viel zu kurz. Deshalb vergebe ich 3 Sterne.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

comic, genießen, graphic novel, essen, kochen

Leckerbissen

Lucy Knisley
Geheftet: 176 Seiten
Erschienen bei Eden Books, 17.02.2014
ISBN 9783944296456
Genre: Sachbücher

Rezension:


Inhalt

Als Tochter zweier Gastronomen war für Lucy Knisley das Essen schon immer mehr als bloße Bedürfnisbefriedigung. In »Leckerbissen« verbindet sie ihre zwei großen Leidenschaften: das Kochen und das Zeichnen. In liebevoll gestalteten Bildern erzählt sie, wie ihre Liebe zu guter Küche entstanden ist, und erinnert sich an eine kulinarisch geprägte Kindheit und Jugend. Gespickt mit amüsanten Anekdoten aus der Küche und Lucys Lieblingsrezepten, rekapitulieren die liebevoll illustrierten Episoden aus Lucys Leben, was sie beim Kochen und Genießen über sich selbst gelernt hat. Als Mischung aus Food Memoir und Graphic Novel ist »Leckerbissen« ein einmaliges Must-Have für alle Gourmets, Hobbyköche und Genießer.


Autorin

Lucy Knisley wurde 1985 in New York geboren und arbeitet heute als Illustratorin, Comickünstler und Autorin. Im Jahr 2008 erschien ihr erstes Buch namens „French milk“ (Französische Milch) . In ihren Büchern verarbeitet sie auch oft biographische Aspekte.


Schreib-/Malstil

Die Comics sind sehr witzig gemalt und sorgen immer wieder für ein Schmunzeln, ebenso wie der witzige, sehr unterhaltsame Schreibstil. Dadurch das die Comics autobiografisch angehaucht sind, wirken sie sehr persönlich. Durch echte Fotos der erzählten Geschichten am Ende des Buches wirkt es sehr vertraulich. Allerdings ist die Schriftgröße teilweise sehr klein, sodass man sehr genau hinschauen muss. Der Schreibstil im Allgemeinen lädt aber zum flüssigen Lesen ein, es ist sehr kurzweilig und die Seiten fliegen nur so dahin.


Cover

Das Cover, das ebenfalls im Comicstil verfasst ist, ist kein besonderer Hingucker, aber dennoch gelungen. Es greift die Gestaltung des Buches auf und weist auch auf den Inhalt hin. Das Cover ist also kein Highlight, aber dennoch in Ordnung.



Figuren

Die Hauptfigut, die ja die Autorin selbst ist, wirkt sehr sympatisch und hat auch eine große Portion Selbstironie mitauf den Weg ins Leben bekommen. Auch die anderen Figuren, die in den Geschichten immer wieder vorkommen, sind charakterlich angenehm und nachvollziehbar. Insgesamt ergeben sie ein gutes Zusammenspiel.


Story

Das Buch bringt viel Abwechslung mit. Durch die biografischen Inhalte, die Kocherlebnisse und die Rezepte zwischendurch ist es nie langweilig. Die Rezepte scheinen auch für nicht so erfahrene Küchenliebhaber gut machbar und lecker. Allerdings sind die Mengenangaben manchmal schwierig zu finden und das Rezept wirkt unstrukturiert. Die Geschichten hängen kaum zusammen und können auch einzeln gelesen werden, was für Abwechslung sorgt.


Fazit

Ein gelungenes Buch, das durch die Kombination von Comic, Biografie und Kocherlebnissen sowie passenden Rezepten etwas Besonderes darstellt. Als besonderes Plus würde ich das Rezeptplakat anmerken wollen, auf dem noch einmal ein paar Rezepte aus dem Buch aufgelistet sind. Wenn man alle Aspekte zusammennimmt lassen sich keine ausschlaggebenden Kritikpunkte finden. Deshalb ermpfinde ich dieses mal ganz andere Buch als wert, 5 Sterne zu bekommen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

australien, sekte, sekten, strickguerilla, byron bay

Frauen am Rande des Strandes

Maggie Groff , Petra Knese
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.03.2014
ISBN 9783462046373
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

63 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

indien, weltreise, humor, siebeneisen, james cook

Freitags in der Faulen Kobra

Stefan Nink
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Limes, 17.03.2014
ISBN 9783809026365
Genre: Humor

Rezension:

Inhalt

Siebeneisen und Wipperfürth, die gerade erst ihren letzten Auftrag beendet haben, lassen es sich noch ein paar Tage in Indien bei einem Maharadscha gut gehen. Doch die Ruhe währt nicht lang: Siebeneisen wird losgeschickt, um die von James Cook versteckten Statuenteile aus dem Hause des Maharadschas zu finden. Also begibt er sich auf große Weltreise, immer auf den Spuren des berühmten Entdeckers. Doch leider läuft nicht immer alles nach Plan, Meisterdiebe sind nämlich auf derselben Mission. Wird es den Freunden dennoch gelingen, die Statue zu finden?


Autor

Stefan Nink fliegt, fährt und läuft für Magazine, Radiostationen und Buchverlage über den Planeten. Seine Reportagen wurden vielfach ausgezeichnet und in 17 Sprachen übersetzt. Er hat über dreißig Reisebücher veröffentlicht; in seinem Blog www.47tukane.de schreibt er regelmäßig über das, was ihm unterwegs sonst noch auffällt. Wenn er zu Hause ist, steht er samstags bei Heimspielen von Mainz05 im P-Block. Donnerstags im Fetten Hecht ist sein erster Roman.


Cover

Das Cover finde ich sehr gelungen. Es ist witzig gestaltet und weist besonders schöne Elemente auf: Ich habe mich erst einmal gewundert, woher denn die Kaffeflecken auf meinem Buch kamen, dann ist mir jedoch aufgefallen, dass sie zum Cover gehören. Das lässt das Buch sehr lebendig erscheinen und bietet einen „Wow-Effekt“.


Schreibstil

Der Schreibstil ist sehr gut verständlich und witzig. Er bietet viel Abwechslung durch die verschiedenen Handlungsorte und Perspektiven (z.B. sind auch Tagebucheinträge von einem Mitglied der Schiffsbesatzung von Cook abgedruckt).


Figuren

Die Figuren sind schön ausgearbeitet und haben alle ihre mehr oder weniger liebenswerten Macken.

Siebeneisen als Protagonist ist in seinen Handlungen gut nachvollziehbar und macht sich generell gut als Hauptfigur. Man kann sich gut in die Gefühlswelt hineindenken und nimmt dadurch direkt am Geschehen teil.


Story

Die Story ist eine großartige Balance zwischen Informationen über tatsächliche Ereignisse und Orte in der Natur und witziger Fiktion. Durch die vielen Ortswechsel wird das Buch besonders spannend und weckt im Leser das Fernweh.


Fazit

Das Buch ist ein rundum gelungener Roman, der sehr witzig geschrieben ist und das halten kann, was er auf dem Cover verspricht. Durch die vielen Handlungen, Ortswechsel und Höhepunkte kann das Buch bis zuletzt die Spannung halten. Deshalb vergebe ich 5 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

humor, sylt, wg, witwe, grieche

Liselotte, Fräulein Nowak und der Grieche

Florian Herb
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783548285320
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

313 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

mord, jugendthriller, thriller, brand, mord;

Singe, fliege, Vöglein, stirb

Janet Clark
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Loewe, 10.03.2014
ISBN 9783785577523
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

ratgeber, ideen, ideen-ratgebe, do it yourself, freizeit

Der Wochenendverführer

Julia Strauß , Katharina Bitzl
Buch: 239 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783458359173
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

selbstmörder, familie, liebe, kneipe, roadtrip

Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen

Franziska Wilhelm
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 24.01.2014
ISBN 9783608939927
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

109 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

familie, arkansas, erwachsen werden, roman, verschwinden

Hier könnte das Ende der Welt sein

John Corey Whaley , Andreas Jandl
Fester Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 17.03.2014
ISBN 9783446245075
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

347 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, kerstin gier, freundschaft, jungs sind wie kaugummi, erste liebe

Jungs sind wie Kaugummi - süß und leicht um den Finger zu wickeln

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 199 Seiten
Erschienen bei Arena, 16.06.2010
ISBN 9783401502793
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.277)

2.486 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

karma, humor, wiedergeburt, ameise, liebe

Mieses Karma

David Safier
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.07.2013
ISBN 9783499266768
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

leben, japan, fukushima, atomkraft, katastrophe

Zuhause in Fukushima

Judith Brandner , Katsuhiro Ichikawa
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.03.2014
ISBN 9783218009065
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, partnersuche, mr right, verlieben, kellnerin

Wenn das die Lösung ist, will ich mein Problem zurück

Nelly Arnold
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.01.2014
ISBN 9783453357624
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

tod, nahtoderfahrung, liebe, lebensabschnitt, roman

595 Stunden Nachspielzeit - Humorvoller Roman

Marcus Hünnebeck , Jo C. Parker
E-Buch Text: 207 Seiten
Erschienen bei null, 15.01.2014
ISBN B00HWGYCWW
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

humor, krimi, victor thoma, schrulliger musiker, banküberfall

Ein toter Mann ist doch kein D-Zug

Victor Thoma
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 17.02.2014
ISBN 9783833309373
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

mobbing, thriller, intrigen, psychothriller, berlin

Die Beschützerin

Susanne Kliem
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei carl's books, 03.03.2014
ISBN 9783570585313
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

mord, ermitteln, profiler, debütroman, krimi

Ausgeweidet

Brigitte Lamberts , Annette Reiter
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 06.02.2014
ISBN 9783943121384
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

111 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

tod, freundschaft, humor, leben, schmetterlinge

Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens

Sebastian Niedlich
E-Buch Text: 315 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 30.12.2013
ISBN 9783955204501
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(231)

555 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 93 Rezensionen

bücher, google, buchhandlung, geheimnis, rätsel

Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra

Robin Sloan , Ruth Keen
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blessing, 03.03.2014
ISBN 9783896674807
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
85 Ergebnisse