pbp

pbps Bibliothek

4 Bücher, 1 Rezension

Zu pbps Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

120 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

fantasy, wörter, silencia, stille, ralf isau

Pala - Und die seltsame Verflüchtigung der Worte

Ralf Isau
Flexibler Einband: 445 Seiten
Erschienen bei Lübbe, 01.12.2005
ISBN 9783404154128
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy, freundschaft, liebe, reise, feueropfer

Feueropfer

Ralf Isau
Fester Einband: 421 Seiten
Erschienen bei Piper, 06.10.2011
ISBN 9783492701921
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 12 Rezensionen

träume, traumakademie, illusion, refi zul, leo leonidas

Das Geheimnis der versteinerten Träume

Ralf Isau
Fester Einband: 478 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.09.2011
ISBN 9783570138335
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fantasy, ralf isau, abenteuer, schollen, spannung

Die zerbrochene Welt

Ralf Isau
Fester Einband: 494 Seiten
Erschienen bei Piper, 22.02.2011
ISBN 9783492701914
Genre: Fantasy

Rezension:

Etwas andere Fantasy
Man nehme ein beliebiges Fantasy-Buch und schlage es auf. Was ist drin? Eine Landkarte mit Meer, Gebirge, vielleicht ein Vulkan und ein paar Seen. „Die zerbrochene Welt“ von Ralf Isau hat zwar keine Karte, dafür aber eine geniale Welt: Berith – der neuste Bestandteil in Isaus Universum – besteht aus zahlreichen Schollen, die durch ein Meer aus Äther treiben.
Auf den Schollen selbst spielt sich ein tragischer Machtkampf ab, in den auch der junge Held Taramis verwickelt wird. Als bester Krieger unter den Tempelwächtern, die über das Heiligtum der Zeridianer, Jar’en, wachen, wird er entsandt, ein menschenfressendes Monster zu töten, das auf Zeridia sein Unwesen treibt. Als er jedoch nach Jar’en zurückkehrt, muss er feststellen, dass ein dagonisches Heer die Heilige Insel angreift: Die fischköpfigen Dagonisier besetzen den Garten der Seelen, töten Taramis‘ Braut, seine Mutter und viele weitere Unschuldige.
Gemeinsam mit seinen Gefährten, die ihn in den Bund der Nebelwächter aufnehmen, muss er sich aus der Gefangenschaft der Dagonisier befreien. In einem aufregenden Abenteuer setzt er alles daran, den Tod seiner Liebsten zu rächen und den Vormarsch aus Dagonis zu stoppen.

Fantasy für erwachsenes Publikum
Endlich hat Ralf Isau seinen neuen Schreibstil perfektioniert. In einfachen und klaren Sätzen besticht der Roman mit atemberaubendem Tempo und guter Dramaturgie. Die ständig wechselnden Schauplätze erhalten schnell unverkennbare Züge und als Leser entwickelte ich schnell eine genaue Vorstellung der Umgebung. Die spannende Geschichte birgt viele Überraschungen und Wendepunkte – doch auch in actionreichen Situationen weiß Isau den Erzählfluss zu lenken und sämtliche Handlungsfäden in der Hand zu behalten.
Ein ausschließlich erwachsenes Publikum soll dieses Mal die Zielgruppe von Ralf Isau sein. Das Fantasy-Buch macht seinem Genre alle Ehre, doch entbehrt der Roman oft der Tiefe. In der turbulenten Handlung wird immer wieder der Tod Taramis‘ Großer Liebe eingeworfen, doch gegen Ende hat man kaum das Gefühl, dass der junge Krieger sich weiterentwickelt hat. Insgesamt lassen sich die Entwicklung Taramis‘ und sein Umgang mit dem Schmerz der Trauer allenfalls erahnen. Auch Anregungen zum Nachdenken gehen im Tempo des Romans unter, so dass sie mir nicht aufgefallen sind.

Trotzdem, „Die Zerbrochene Welt“ ist ein spannendes, fesselndes Buch und macht neugierig auf die Fortsetzung.

  (10)
Tags:  
 
4 Ergebnisse