peedees Bibliothek

1.086 Bücher, 723 Rezensionen

Zu peedees Profil
Filtern nach
1088 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Sommerschimmern (Cornwall Seasons 4)

Cara Lindon , Christiane Lind
E-Buch Text: 218 Seiten
Erschienen bei null, 21.06.2018
ISBN B07DNZR1MB
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Mondschwester

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.11.2018
ISBN 9783442314461
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: band 5, bestellt 24.06.2018, erscheint 11/2018, reihe, reihe: die sieben schwestern, roman, verlag goldmann   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

bestellt 19.06.2018, erscheint 10/2018, karen swan, winterwundertage

Winterwundertage

Karen Swan , Gertrud Wittich
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.10.2018
ISBN 9783442487776
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: bestellt 19.06.2018, erscheint 10/2018   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

band 3, bestellt 19.06.2018, erscheint 10/2018, krimi, reihe, reihe: marc gassmann, verlag: emons;

Eiskalte Spiele

Marc Girardelli , Michaela Grünig
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 11.10.2018
ISBN 9783740804343
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: band 3, bestellt 19.06.2018, erscheint 10/2018, krimi, reihe, reihe: marc gassmann, verlag: emons;   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

13 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

erfahrungen, glaube, reisen

Mit 50 Euro um die Welt

Christopher Schacht
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei adeo Verlag, 24.05.2018
ISBN 9783863342098
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags: erfahrungen, glaube, reisen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

gift, journalist-in, konkurrenz, laurel, laurel armand., liebe, matthew, matthew bates, mord, new orleans, nora roberts, pferde, pferderennen, recherchen, rennpferde

Affäre im Paradies

Nora Roberts , Roy Gottwald
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Cora, 01.06.2006
ISBN 9783899412826
Genre: Romane

Rezension:

Laurellie „Laurel“ Armand und Matthew Bates arbeiten als Reporter bei der Zeitung „Herald“. Sie sind Kollegen – nein, eigentlich sind sie Konkurrenten, wenn es um die beste Story geht. Nun sind sie gezwungen, im Fall „Trulane“ zusammenzuarbeiten. Die Recherchen sind gefährlich und jemand scheint etwas dagegen zu haben, denn Laurel erhält eine Giftschlange in einer Box zugestellt! Das war jedoch nur die erste Warnung…

Erster Eindruck: Auf dem Cover sind zwei Bilder übereinandergelegt, nämlich das Bild einer Frau über eine Szene bei Nacht – was es genau ist, kann ich nicht erkennen. Das Cover ist gestalterisch nicht so mein Geschmack.

Laurel mag es nicht, wenn Matthew sie bei ihrem vollen Namen Laurellie nennt. Und er liebt es natürlich, sie immer wieder aufzuziehen. Matthew kommt aus einfachsten Verhältnissen und hat sich seine Karriere hart erarbeitet. Laurels Vater ist zwar der Besitzer der Zeitung, aber sie arbeitet deshalb auch doppelt so hart, um sich nichts vorwerfen lassen zu können.
Der neuste Fall zwingt die beiden zur Zusammenarbeit: Susan Fisher, deren Schwester Anne unlängst verstorben ist, vermutet, dass sie ermordet wurde. Anne hat Louis Trulane, den Laurel als Kind sehr geliebt hat, geheiratet und ist in den Sümpfen beim herrschaftlichen Anwesen umgekommen. Matthew will den Fall alleine bearbeiten, aber Laurel besteht darauf, ihren Beitrag zu leisten, denn schliesslich kennt sie Louis und seine Familie sehr gut. Vielleicht hilft das bei den Recherchen? Jemand scheint offenbar auch Laurel sehr gut zu kennen, denn sie, die eine Schlangenphobie hat, erhält eine Giftschlange zugestellt! Es bleibt nicht bei dieser einen Warnung.
Laurel und Matthew kommen sich schnell näher und er möchte sie unbedingt schützen. Doch Laurel ist sehr hartnäckig…

Von den Nebenfiguren hat mir Laurels Grandma Olivia am besten gefallen – diese Dame hat ein wirklich amüsantes Mundwerk!

Die Erstveröffentlichung dieses Buches auf Englisch („Partners“) ist von 1985, gehört somit noch zu den frühen Werken der Autorin; die Übersetzung ins Deutsche erfolgte erst 2006. Wieder einmal ist der deutsche Buchtitel meiner Meinung nach völlig unpassend; der englische Titel trifft es einfach viel besser. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen und ist für zwischendurch eine gute Abwechslung, auch wenn es überraschend ist, dass zwei Reporter so schnell einen Fall aufdecken, bei dem die Polizei nicht reüssierte. Aufgerundete 3 Sterne.

  (20)
Tags: journalist-in, konkurrenz, liebe, mord, new orleans, recherchen, roman, unfall oder mord, usa, verlag mira, zeitung   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

glaube, verlag: gerth

Du musst niemandem etwas beweisen

Jennie Allen , Ingmarie Flimm
Buch: 272 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 18.06.2018
ISBN 9783957344908
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: glaube, verlag: gerth   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

36 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

annie darling, band 2, bloomsbury, bookshop, buchladen, freundschaft, liebe, liebesgeschichte, reihe, reihe: bloomsbury, roman, true love at the lonely hearts bookshop, verlag: penguin

Sommer in Bloomsbury

Annie Darling , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Penguin, 14.05.2018
ISBN 9783328101116
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: band 2, reihe, reihe: bloomsbury, roman, verlag: penguin   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

band 1, buchhandlung, erbe, liebe, reihe, reihe: bloomsbury, roman, verlag: penguin

Der kleine Laden in Bloomsbury

Annie Darling , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penguin, 14.05.2018
ISBN 9783328103196
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: band 1, reihe, reihe: bloomsbury, roman, verlag: penguin   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

101 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 6 Rezensionen

familie, flügel, frauen, gegenwart, heimatort, heimatstadt, heiraten, hyattown, jan.13, liebe, mutter, nora roberts, pianistin, roman, schicksal

Die Sehnsucht der Pianistin

Nora Roberts , Ruth Nachtigall
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Cora, 01.06.2007
ISBN 9783899413441
Genre: Romane

Rezension:

Vanessa Saxton, 28, ist eine gefeierte Pianistin. Als ihr Vater, der ihre Karriere ehrgeizig vorangetrieben hat, stirbt, kehrt sie vorübergehend zurück nach Hyattown, ins Haus ihrer Kindheit. Ihre Mutter hat sie seit 12 Jahren nicht mehr gesehen, ebenso wie ihre Jugendliebe, Brady Tucker, der mittlerweile Arzt geworden ist. Vanessa will unbedingt ein paar Antworten auf ihre Fragen…

Erster Eindruck: Die Frau auf dem Cover sitzt auf einer Schaukel und blickt in die Weite; man sieht sie nur von hinten und auch nur den halben Oberkörper. Für meinen Geschmack ist das Cover etwas verschwommen und zu eintönig in der Farbgebung.

Die Frage, die sich der Leser gleich zu Beginn stellt, ist, wieso Vanessa ihre Mutter seit so langer Zeit nicht gesehen hat und offenbar auch sonst keinen Kontakt zu ihr hatte. Welche Fragen will sie stellen? Warum will sie die Fragen gerade jetzt stellen?

Vanessa denkt, ein paar Tage Auszeit von ihrem stressigen Beruf werden ihr guttun, denn dieser hat ihr wortwörtlich auf den Magen geschlagen. All die Jahre kämpft sie vor jedem einzelnen Auftritt mit massiven Stresssymptomen. Sie liebt das Spielen, aber nicht das Auftreten – ihr Vater hat dies nicht verstanden. Die Rückkehr in ihre Heimatstadt, wo jeder jeden kennt, ist für Vanessa merkwürdig. Sie hat sich verändert, aber aus ihrer Sicht haben sich weder die Stadt noch die Bewohner verändert. Sie hat nicht erwartet, dass sie auch auf Brady trifft, denn sie hörte, dass er Arzt geworden sei und in New York arbeite. Doch nun ist er scheinbar schon länger in Hyattown, um in der Praxis seines Vaters zu arbeiten. Vanessa und Brady waren vor 12 Jahren mal kurz zusammen, aber dann hat er sie an der Abschlussfeier versetzt. Sie ging dann mit ihrem Vater aufgrund der Karriereplanung weg; sie hat nicht verstanden, wieso sowohl ihre Mutter als auch Brady sie nicht aufhalten wollten.
Die Zeit der Fragen ist nun also da – die Antworten fallen jedoch nicht so aus, wie erwartet… Eine der wichtigsten Fragen muss Vanessa sich selbst beantworten: Was erwartet sie von ihrem weiteren Leben?

Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen: Vanessa und ihre Mutter, Brady und sein Vater und seine Schwester Joanie. Die Erstveröffentlichung dieses Buches auf Englisch („Unfinished Business“) ist von 1992, die Übersetzung ins Deutsche erfolgte erst 2007. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen – von mir gibt es 3 Sterne.

  (18)
Tags: familie, hyattown, karriere, leidenschaft, mediziner-in, musiker-in, neuorientierung, ort fiktiv, pianist-in, roman, stress, usa, verlag mira   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

42 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

alter, berg, blonder wird’s nicht. (k)ein friseur-roman, drei generationen, familie, freundschaft, gib’s mir, schatz! (k)ein fessel-roman, humor, ich koch dich tot. (k)ein liebes-roman, ich schenk dir die hölle auf erden. (k)ein trennungs-roman, ich will

Wie heiß ist das denn?

Ellen Berg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 15.06.2018
ISBN 9783746634074
Genre: Humor

Rezension:

Die Wohnraumdesignerin Bea steht kurz vor ihrem vierundvierzigsten Geburtstag und fühlt sich… tja, eigentlich okay, aber sie hat Stimmungsschwankungen und Hitzewellen, zudem läuft es in puncto „Mann des Lebens“ suboptimal. Es soll wohl einfach nicht sein. Aber als ihre Mutter Rosi, 64, und Tochter Mona, 19, plötzlich mit Männern in Beas Alter ankommen, versteht Bea die Welt nicht mehr: die Mutter mit einem jungen Lover und die Tochter mit einem alten?

Erster Eindruck: Ein wirklich witziges Cover – wie bei allen Ellen-Berg-Büchern. Ich mag gezeichnete Covers sehr gerne, vor allem wenn sie so gut und detailreich sind, wie dieses hier. Wieso guckt der Herr so verschreckt?

Die Protagonisten sind wie gewohnt sehr gut beschrieben, sodass ich gleich ein gutes Bild vor Augen hatte: Da hätten wir Bea, die sich etwas verloren fühlt, seit ihre Tochter Mona ausgezogen ist und sie Fred, ihren Freund, der an „chronischer Polyamorie“ leidet, eigentlich in den Wind schiessen sollte. Ihre Mutter Rosi macht plötzlich auf jung – was soll das? Mona gefällt mir, aber ihre Art, zu sprechen, weniger: gefühlt in jedem zweiten Satz englische oder englisch-ähnliche Begriffe (zero tolerance, total unfly, bad vibrations, nicenstein, good game). Wanda, die esoterisch angehauchte Freundin von Bea, führt ein von Bea eingerichtetes veganes Biker’s Coffee, wo nur Opern gespielt werden. Es ist wunderbar, dass auch „Altbekannte“ in dieser Geschichte auftauchen, u.a. die bereits genannte Wanda, die bei „unserem“ Eddy gearbeitet hat, Eddy selbst, Vicky und Joe.

Bea ist alles andere als erfreut, als ihre Mutter mit Alexandre und ihre Tochter mit Julian, beide Männer in den Vierzigern, auftauchen. Aber sie ist ja tolerant. Will sie sein. Sollte sie sein. Wenn frau über vierzig ist, dürfte man erwarten, dass man erwachsen ist, klug und weise handelt, schliesslich hat man ja auch schon einiges an Lebenserfahrung… Oh, Entschuldigung, ich musste so lachen, dass ich (selbst über vierzig) davon selbst so weit entfernt bin, wie wahrscheinlich der Mond von der Erde. Nun denn, ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass Bea nicht ganz rational und vernünftig handelt.

Es hat so viele aussergewöhnliche Sprüche im Buch, hier zwei meiner Highlights:
- Wanda: „Versuchungen stehen vor der Tür und läuten Sturm, aber eine Chance klopft nur einmal an.“ Ein schönes Bild!
- Eddy: „Probleme, die man hartnäckig ignoriert, verschwinden zwar, aber nur, um Verstärkung zu holen.“ Ach sooooo – das ist aber höchst unfair! Ja, ja, wer hat schon gesagt, dass das Leben ein Ponyhof sei…

Dies war wieder ein wunderbares, humorvolles Buch von Ellen Berg. In den letzten Kapiteln gibt es eine unerwartete Wendung und zum Ausgang der Geschichte sage ich nur WOW! OMG – ROFL! (*) Damit habe ich nicht gerechnet – bravo Ellen!
(*) Oh my God, Rolling on the Floor Laughing! Etwa so könnte es Mona gesagt haben, oder? ;-)

  (6)
Tags: alter, drei generationen, familie, freundschaft, humor, liebe, probleme (beziehung, roman, unternehmer-in, verlag aufbau, wechseljahre, wohnraumdesigner-in   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

adoption, afrika, band 2, erfahrungen, glaube, hilfswerk, reihe, reihe: mama für afrikas kinder, uganda, verlag: scm hänssler

Katie – Hoffnung gibt nicht auf

Katie Davis Majors , Ann Voskamp
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 23.05.2018
ISBN 9783775158435
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags: adoption, afrika, band 2, erfahrungen, glaube, hilfswerk, reihe, reihe: mama für afrikas kinder, uganda, verlag: scm hänssler   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

adoption, afrika, glaub, glaube, gott, hilfsorganisatio, hilfsorganisation, hilfswerk, inde, inder, jesu, karriere, kati, krankheit, uganda

Katie

Katie Davis Majors , Beth Clark , Beth Clark
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 04.06.2018
ISBN 9783775154154
Genre: Biografien

Rezension:

Mama für Afrikas Kinder, Band 1: Katie (geb. 1988) aus Nashville/Tennessee (USA), will nach ihrem Highschool-Abschluss unbedingt in die Mission nach Uganda. Nach einiger Überzeugungsarbeit sind ihre Eltern einverstanden, dass sie vorerst einen Hilfseinsatz in den Ferien leistet. Gesagt, getan. Nach ihrer Rückkehr in die USA ist der Wunsch, wieder nach Uganda zu gehen, noch viel stärker. Sie verschiebt ihr Studium um ein Jahr und geht erneut nach Afrika. Katie gründet das Hilfswerk „Amazima“ und wird 14-fache Mutter – und das alles, bevor sie 20 Jahre alt ist! Katie erzählt ihre Geschichte mit Unterstützung von Beth Clark.

Erster Eindruck: Auf dem Cover und auf der Rückseite des Buches sieht man Katie inmitten einer Kinderschar. Auffällig ist das Layout: Es hat immer wieder Tagebucheinträge, die in einer anderen Schrift und mit gezeichneten Blättern und Blumen unterlegt – gefällt mir gut.

„Meine tiefste Freude und der grösste Hunger der Welt trafen in Uganda zusammen. In Uganda begann mein Herz zu singen“ (Katie). Diese Aussage steht auf der Rückseite des Buches und nur schon diese zwei Sätze haben mich sehr berührt.

Vor der Lektüre des Buches habe ich mich ein bisschen im Internet über Uganda informiert. Hier ein paar Fakten: Uganda ist ein Land mit 35 Mio. Einwohnern in über 60 Völkern auf einer Fläche von 241'040 km² und einem Bruttosozialprodukt von jährlich nur 638 US Dollar pro Kopf. Das Durchschnittsalter ist lediglich 15 Jahre und die Lebenserwartung 53 Jahre!
Ich habe mir unwahrscheinlich viele Passagen markiert und kann hier nur festhalten, dass ich sehr beeindruckt von ihr bin: Eine junge gläubige Frau kehrt dem Wohlstand den Rücken und geht in eines der ärmsten Länder der Welt, um dort dafür zu sorgen, dass die vielen Kindern regelmässig zu Mahlzeiten kommen, medizinisch versorgt werden, eine bessere Hygiene entwickeln und – ganz wichtig – zur Schule gehen können. Katie erzählt von ihrem Alltag und wie Gott an ihrer Seite ist; sie bringt auch immer wieder biblische Beispiele. Die geschilderten Zustände betr. Ernährung, Hygiene, Gesundheit, die Katie antrifft, sind sehr bedrückend. Doch Katie liebt die Kinder vom ersten Tag an und will ihnen ein besseres Leben verschaffen. Als ich gelesen habe, dass Katie insgesamt 14 Mädchen adoptiert, musste ich schon mal leer schlucken. Das muss man sich mal vorstellen! Ich habe mich übrigens gefragt, wieso es nur Mädchen wurden, aber später kam gleich die Antwort: eine alleinstehende Frau in Uganda darf keine Jungs adoptieren– wieso auch immer.

Ich habe grosse Hochachtung vor Katie – und all den anderen Menschen, die sich seit Jahren im gleichen Masse mit grossem Engagement für arme Menschen einsetzen, aber der breiten Öffentlichkeit unbekannt bleiben, da sie kein Buch schreiben. Vielen Dank!

  (2)
Tags: adoption, afrika, band 1, erfahrungen, glaube, hilfswerk, reihe, reihe: mama für afrikas kinder, uganda, verlag: scm hänssler   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

20. jh., ballerina, ballett, junge frauen, liebe, liebesroman, märchenhaft, revolution, revulotion, romantisch, russland, rußland, schiksal, traurig, zarenfamilie

Die Schneetänzerin

Danielle Steel , Jutta Lützeler
Flexibler Einband: 251 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.03.2006
ISBN 9783548263861
Genre: Historische Romane

Rezension:

Danina Petroskova kam als mutterloses, siebenjähriges Mädchen in die Ballettschule von Madame Markova in St. Petersburg. Mit siebzehn Jahren ist sie Primaballerina. Um die geforderten Leistungen zu erbringen, muss sie dem Tanz alles unterordnen. Jahrelang ist das für Danina kein Problem, doch dann schlägt das Schicksal – und auch die Liebe – zu. Sie muss sich entscheiden…

Erster Eindruck: Auf dem Cover der Taschenbuchausgabe von 2006 sieht man ein geöffnetes Fenster mit üppigen Vorhängen mit Aussicht auf verschiedene Gebäude. Gestalterisch ist es leider nicht so ganz mein Fall.

Die Geschichte startet mit einem eher langen Prolog, nämlich 17 Seiten in Vermont/USA mit der Enkelin von Danina: „Sie war die Grossmutter mit den funkelnden Augen, die für ihr Leben gerne mit mir Rollschuh lief, sogar noch mit Ende achtzig […].“ „Granny Dan war Magie. Granny Dan schien aus Luft und Feenstaub und Engelsflügeln zu bestehen […].“ Ist das nicht grossartig? Danach geht es hauptsächlich zurück in die 1910er Jahre in Russland, zu der Zeit der Zaren.

Danina Petroskova wird dank ihrer Leidenschaft zum Ballett und unermüdlichem Training eine aussergewöhnliche Primaballerina, die allen Zuschauern ihrer Vorstellungen in Erinnerung bleiben wird. Die Leiterin der Schule, Madame Markova, fordert Danina bis aufs Äusserste. Sie sieht grosses Potenzial in ihr, aber nur wenn sie sich ausschliesslich aufs Tanzen konzentriert. Ein Mann oder ein Privatleben ist da nicht vorgesehen! Als ich gelesen habe, wie viele Stunden Danina trainierte, wurde mir schier anders. Solche Leistungen kann wirklich nur jemand erbringen, der für den Tanz brennt. Ballett als Beruf auszuüben ist unwahrscheinlich anstrengend – und bei jeder Verletzung kann der Karriereknick kommen! Madame Markova sah ich bildlich vor mir als ältere, verbitterte Frau.
Nikolai Obrajenski ist einer der Ärzte der Zarenfamilie. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne. Die Ehe ist nicht glücklich, denn seine Frau, eine gebürtige Engländerin, fühlt sich in Russland unwohl, sie liebt ihren Mann nicht und zudem interessiert sie sich nicht für seinen Beruf. Aber sie will die Ehe trotzdem aufrechterhalten. Es passiert, was passieren musste: Nikolai verliebt sich in Danina – aber diese Liebe darf nicht sein! Es kommen schwere Zeiten auf sie zu…

Der Epilog hat mich sehr nachdenklich gemacht. Wie ist das, erst nach dem Tod der Grossmutter so viel über ihr Leben zu erfahren? Am liebsten würde ich gerne noch viel erzählen, aber ich will keine Lesefreude vorwegnehmen. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen, auch wenn die Sprache natürlich ein wenig ungewohnt klingt, doch das war früher eben anders. Als ich mich einmal eingelesen hatte, fiel es mir auch fast nicht mehr auf. Ein emotionales Buch über Leidenschaft, Verpflichtung und auch Liebe – 5 Sterne!

  (24)
Tags: 1910er jahre, 2000er jahre, ballett, familie, historischer roman, krieg, liebe, mediziner-in, roman, russische revolution, russland, tänzer-in, usa, verlag ullstein, vermont, verpflichtung, zwei zeitebenen   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

essen&trinken, kochen, österreich, sachbuch, verlag: servus

Das große Servus in Stadt & Land Kochbuch

Uschi Korda , Alexander Rieder , Ingo Eisenhut , Stefan Mayer
Buch: 400 Seiten
Erschienen bei Servus, 18.11.2013
ISBN 9783710400001
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: essen&trinken, kochen, österreich, sachbuch, verlag: servus   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

elisabeth ruckser, füllung, hefeteig, österreich, österreichische küche, rezepte, sachbuch, striezel, strudel, verlag: servus

Das kleine Buch: Strudel und Striezel

Elisabeth Ruckser
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Servus, 15.03.2018
ISBN 9783710401732
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: österreich, sachbuch, verlag: servus   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

128 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

dana, familie, freundschaft, garth duncan, halbschwestern, leidenschaft, liebe, liebesroman, narben, polizistin, rache, schwanger, susan mallery, titanville, vater

Wer zuletzt küsst, küsst am längsten

Susan Mallery , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 364 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.06.2011
ISBN 9783899418316
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lone Star Sisters (Titan), Band 4: Garth Duncan ist der Halbbruder der Titan-Schwestern. Seit Jahren ist er von Rache erfüllt – er will unbedingt seinen Vater Jed Titan und alles, was ihm gehört, zerstören. Das inkludiert auch die Schwestern. Dana Birch ist die Freundin der drei Titan-Schwestern und gehört quasi zur Familie. Sie ist Polizistin und will unbedingt verhindern, dass Garth ihnen etwas antut. Je mehr Zeit sie mit Garth verbringt, desto mehr sieht sie von seiner guten Seite…

Erster Eindruck: Gestalterisch sind die Covers dieser Reihe leider gar nicht mein Fall – für meinen Geschmack viel zu kitschig.

Dies ist Band 4 der Reihe und kann ohne Vorkenntnisse der Vorgängerbände gelesen werden. Ich empfehle jedoch trotzdem, mit Band 1 zu beginnen, um die Zusammenhänge besser zu verstehen.

Dana ist eine taffe Frau und hat nichts mit den sogenannten Mädchendingen am Hut, wie z.B. shoppen gehen, Wellness, schminken. Sie erlaubt sich auch nicht, Gefühle zu zeigen – kein Mann soll ihr mehr wehtun können. Deshalb ist sie wie gemacht für den Job, Garth, der sehr attraktiv und zudem ein Charmeur ist, zu beschatten. Garth fühlt sich von ihr angezogen, denn sie ist so anders, als die Frauen, die er sonst kennenlernt. Die anderen Frauen erwarten immer sehr viel von ihm.
Der Plan, in Garth den Bösen zu sehen, fällt in sich zusammen, als sie herausfinden, wer hinter dem Anschlag auf der Bohrinsel steckt. Nun kämpfen alle Titan-Kinder gegen das Oberhaupt Jed. Es wird spannend, denn Jed ist schliesslich nicht dumm und weiss sich zu wehren. Zuweilen ist er sogar stolz, dass sein unehelicher Sohn so zäh ist. Doch das würde er ihm natürlich nie sagen. Noch wiegt er sich in Sicherheit, dass sein Imperium den Angriffen statthalten wird. Aber er wird immer mehr in die Ecke gedrängt und dadurch noch gefährlicher!
Dana hat mir sehr gefallen, vor allem, als ich mehr über sie erfahren habe. Bei Garth ging es mir genauso. Beide wollen keine tiefen Gefühle zulassen, denn das macht sie angreifbar. Doch das Leben kann manchmal sehr überraschend sein…

Diese Reihe hatte für mich Hochs und Tiefs – doch der vorliegende Band über Familie, die Macht der Liebe, Hoffnung und Verletzlichkeit war der beste von allen und kriegt von mir die Höchstpunktzahl: 5 Sterne!

  (16)
Tags: angst, band 4, familie, gefängnis, hass, liebe, ort fiktiv, polizist-in, reihe, reihe: lone star sisters (titan), titanville, unternehmer-in, verlag mira   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

ahnenforschung, düster, erfahrungen, geheimnis, glaube, großvater, kinder, kirche, leben, priester, skandal, vergangenheit, verlag: wörterseh

Das gebrochene Gelübde

Edith Flubacher
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Wörterseh, 01.10.2008
ISBN 9783037630037
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags: erfahrungen, glaube, priester, verlag: wörterseh   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

alltag, biografie, erfahrungen, ernährung, figur, gewicht, ideal, journalist-in, probleme (gewicht, probleme (selbstwert), schweiz, schweizer autor-in, selbstvertrauen, traumfigur, verlag: wörterseh

Bye-bye, Traumfigur

Silvia Aeschbach
Flexibler Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Wörterseh, 04.06.2018
ISBN 9783037630983
Genre: Biografien

Rezension:

Silvia Aeschbach ist Journalistin und behandelt in diesem Buch ein persönliches Thema, das sie seit früher Kindheit begleitet: das Problem mit dem eigenen Körpergewicht. Sie zeigt auf, welche Kämpfe sie gegen den Körper geführt und dass sie erst mit bald 58 Jahren einen Waffenstillstand beschlossen hat. Keine Diäten mehr, keine Workouts mehr – sie versucht, ihren Körper zu akzeptieren, wie er ist.

Erster Eindruck: Das Cover mit dem leckeren Cupcake und der stilisierten Frau gefällt mir gut, ebenso der Buchtitel. Der Cupcake, der jeweils beim neuen Kapitel steht, gefällt mir ebenfalls sehr gut. Schön gemacht.

Das einleitende Zitat von Helena Bonham Carter „Wir sollten einfach alle etwas liebevoller mit uns umgehen.“ bringt es doch eigentlich schon auf den Punkt. Aber eben… es ist nicht so einfach. Und leider lässt sich das „Produkt“ Selbstakzeptanz auch nicht im Kaufhaus oder in einer Apotheke kaufen. Silvia Aeschbach schwankt zwischen den Kleidergrössen 40 und 42. Ich habe sie ja schon öfters im Internet gesehen, wusste daher, dass sie nicht in die Kategorie Plus Size gehört. Ich bin weit von Grösse 40 oder 42 entfernt und tue mich daher gerade etwas schwer, dass frau damit ein Problem hat – sorry! Aber ich kann (trotzdem) verstehen, dass die eine Frau halt Probleme mit 2-3 Kilos zu viel hat, die andere eben mit 10 oder 20 Kilos. Die Autorin führt uns also durch ihr Leben von Diäten, Essensverweigerung und Schlemmerei. „Ist man eigentlich glücklicher, wenn man dünn ist?“ Diese Frage stellt sich die Autorin auf S. 119. Meistens hat man ja mehrere Probleme und verdrängt diese aufgrund des Oberthemas „Gewicht“ erfolgreich. Doch wenn dann diese Problematik wegfällt, sind die anderen Probleme immer noch da und wirken viel grösser. Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass es sehr bequem ist, alles Negative auf das Gewichtsproblem zu schieben: „Wenn ich nur xx Kilos leichter wäre, dann…“.

Wenn ich nicht wüsste, dass das Buch von einer Frau mit Jahrgang 1960 geschrieben wurde, würde ich sagen, dass die Autorin eine sehr junge Frau um Anfang zwanzig sein müsste. Auf S. 93 lese ich „Natürlich ist dieses Thema zwischen Frauen ein Dauerbrenner. Hier geschieht die Kommunikation oft nonverbal, oder man redet hinter dem Rücken der betreffenden Person.“ und denke, dass es um Teenies oder maximal Twenties geht. Je mehr ich las, desto stärker hatte ich das Gefühl, dass sehr viele der Aussagen (betreffend Gewicht oder Aussehen), die die Autorin über die Jahre zu hören bekam, sie sehr belastet haben oder es noch tun. Ich habe von diesem Buch keinen perfekten Diätvorschlag erwartet, sondern Informationen darüber, wie sie es geschafft hat, den eigenen Körper mit all seinen vermeintlichen oder tatsächlichen Makeln anzunehmen und liebevoll(er) mit ihm umzugehen. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen, der Humor, der immer mal wieder aufgeblitzt ist, hat mir gefallen, aber die aufgrund des Buchtitels erhofften Tipps betreffend Selbstakzeptanz habe ich nicht erhalten, schade. Von mir gäbe es 2,5 Sterne – da es keine halben Sterne gibt, runde ich auf 3 Sterne auf.

  (10)
Tags: erfahrungen, gewicht, journalist-in, probleme (gewicht, probleme (selbstwert), schweiz, schweizer autor-in, verlag: wörterseh   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

brüder, erfahrungen, familie, fussball, lebensgeschichte, leidenschaft, liebe, profisportler-in, schweiz, schweizer autor-in, sport, verlag: wörterseh, verlust

Rodriguez, Roberto, Ricardo, Francisco

Thomas Renggli
Flexibler Einband: 205 Seiten
Erschienen bei Wörterseh, 24.05.2018
ISBN 9783037630976
Genre: Biografien

Rezension:

Drei Brüder – drei Profifussballer! Die Brüder Roberto, Ricardo und Francisco Rodriguez erzählen von ihrer Kindheit in Zürich (Auzelg), dem spanischen Vater José und der chilenischen Mutter Marcela. Seit dem viel zu frühen Krebstod der Mutter tragen die Brüder dieselbe Rückennummer: 68 – der Jahrgang der Mutter. Thomas Renggli hat die Geschichte der drei Rodriguez-Brüder, die Liebe zum Fussball und zu ihrer Familie aufgeschrieben.

Erster Eindruck: Mir gefallen die Fotos auf dem Cover und der Rückseite, ebenso wie der Fototeil in der Mitte des Buches. Die drei jungen Männer wirken sehr sympathisch auf mich.

Um mich auf das Buch einzustimmen, habe ich mehrere Berichte gelesen und u.a. ein Interview mit Ricardo gehört – es wirkt immer ganz anders, wenn man eine Stimme im Ohr hat. Es ist schön, dass die Brüder einzeln vorgestellt werden und wir einen kleinen Einblick in ihr Leben erhalten: Ricardo in Mailand, Roberto und Francisco in der Schweiz. Dort, wo die drei Brüder aufgewachsen ist, herrscht ein Ausländeranteil von rund neunzig Prozent. Die Lehrer sagen, dass von dort normalerweise niemand ins Gymnasium geht. Die Rodriguez‘ gehen zwar auch nicht aufs Gymnasium, aber schaffen den sozialen Aufstieg grandios – dank Fussball! Mir gefällt, dass die drei sich ihrer Herkunft nicht schämen und sie ihren Förderern sehr dankbar sind. Die Liebe der Brüder zu ihrer Familie ist sehr gut spürbar und der viel zu frühe Verlust der Mutter ist ein schwerer Schicksalsschlag.

In diesem Buch kommen sehr viele Wegbegleiter zu Wort, z.B.
- Gianluca Di Domenico, der Manager der Rodriguez-Brüder; er ist ein wichtiger Mann für sie, er wird vom jüngsten sogar der vierte Bruder genannt.
- Heliane Canepa: „Man trifft überall herausragende, gute, mittlere und schlechte Kräfte an. Wenn man Erfolg haben will, muss man mit den Besten arbeiten, das gilt auch im Fussball.“ Sie und ihr Mann leben den Fussball förmlich.
- Werner Schacher, Leiter Betreuung im Schulhaus Auzelg; das ganze Quartier scheint sehr stolz auf „ihre“ Rodriguez-Brüder.

Ich bin kein Riesenfussballfan – sorry, auch jetzt zu WM-Zeiten nicht, aber mich begeistert die Leidenschaft der Fussballer, und auch, dass es ein Teamsport ist, der schon früh und mit wenig finanziellen Mitteln betrieben werden kann. Mich stören jedoch diese horrenden Transfersummen und auch die Wahnsinnslöhne. Andere Sportler können sich nicht Vollzeit ihrem Sport widmen, da er einfach zu wenig einbringt, resp. zu wenig gesponsert wird. Das ist sehr schade. Und ein absolutes No-go sind die Ausschreitungen der „Fans“ – für mich hat es nichts mehr mit Fan-Sein zu tun, wenn man aufeinander einschlägt oder Dinge zerstört. Aber davon distanzieren sich die drei Brüder ja auch. Ein schönes Buch über drei Brüder, die trotz ihres Erfolges sehr bescheiden geblieben sind und eine gute Bodenhaftung haben.

  (20)
Tags: brüder, erfahrungen, familie, fussball, leidenschaft, liebe, profisportler-in, schweiz, schweizer autor-in, sport, verlag: wörterseh, verlust   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

abenteuer, drogen, etwas witzig, florenz, grotesk, hat längen, hochwasser, italien, krimi, mafia, mord, prinzessinnen, roman, verlag btb

Wie zwei alte Schachteln einmal versehentlich die Welt retteten

Enzo Fileno Carabba , Birte Völker
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei btb, 12.05.2014
ISBN 9783442747436
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: roman, verlag btb   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

archäologie, band 2, christoph wagner, essen, gefüllte siebenschläfer, italien, krimi, lapidarium, mord, reihe, reihe: mario corazzi, rezepte, verlag haymon

Gefüllte Siebenschläfer

Christoph Wagner
Fester Einband: 310 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 01.08.2007
ISBN 9783852185422
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: band 2, krimi, reihe, reihe: mario corazzi, verlag haymon   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

band 1, krimi, reihe, reihe: mario corazzi, verlag haymon

Schattenbach

Christoph Wagner
Buch: 328 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 01.06.2009
ISBN 9783852188096
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: band 1, krimi, reihe, reihe: mario corazzi, verlag haymon   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Religion in 30 Sekunden

RUSSEL RE MANNING
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Librero, 29.04.2017
ISBN 9789089988225
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

alter, glaube, verlag: gerth

Träume kennen kein Alter

Ellen Nieswiodek-Martin
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 18.06.2018
ISBN 9783957344670
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: alter, glaube, verlag: gerth   (3)
 
1088 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.