pinamunch

pinamunchs Bibliothek

1 Buch, 1 Rezension

Zu pinamunchs Profil
Filtern nach
1 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

berlin, mord, krimi, zwanziger jahre, schauspieler

Feine Leute

Joan Weng
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 12.02.2016
ISBN 9783746631752
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sehr fesselnder Kriminalroman, dessen Spannung sich aus der raffinierten Verflechtung der Ebenen „Beziehung Carl/Paul“ und dem eigentlichen Kriminalfall speist.

Der Kriminalfall entpuppt sich als komplizierter, als er oberflächlich betrachtet zunächst aussieht, da mögliche Motive für die einzelnen Morde nicht sofort offensichtlich sind und dadurch nur schwer zum Mörder führen.
Dafür ist ein Eintauchen in die Psyche der Verdächtigen vonnöten, das aus mehreren Perspektiven erfolgt, als sich Carl ohne Pauls Wissen in die Ermittlungen einklinkt, und diese mit seiner anderen Herangehensweise und seinem internen Einblick in die gehobene Gesellschaftsschicht bereichert.
Die Handlung wirkt schnell und die Probleme der Figuren so aktuell, dass sie ab und zu vergessen lassen, dass „Feine Leute“ in den 1920er Jahren spielt.

Mit dem Thema Homosexualität lässt Joan Weng ein aktuelles und doch altes Thema vorkommen, das auf der historischen Existenz einer solchen Szene in Berlin der Weimarer Republik basiert.
Bei der Selbstverständlichkeit, mit der die Charaktere ihre Homosexualität ausleben, war ich mir nicht sicher, ob Männer in den 1920er Jahren damit wirklich so umgegangen sind. Auch wäre bei Carl und Paul spannend gewesen zu erfahren, wie lange sie ihre Beziehung im Geheimen noch hätten weiterführen können.
Die Charakterisierung der Haupt- und Nebenfiguren gerät präzise und humorvoll, aber nicht sarkastisch. Man kann sich gut in sie einfühlen und fiebert mit.
Es ist auch eine gute Wahl, die Hauptfiguren aus sehr unterschiedlichen Hintergründen kommen zu lassen, dadurch ist eine Heterogenität gewährleistet, die zur Spannung beiträgt.
Die Auflösung des Falles ereignet sich plötzlich und überraschend, nach einem etwas zu langatmigen Beziehungsstreit zwischen Carl und Paul.
Insgesamt sehr empfehlenswert!

  (1)
Tags:  
 
1 Ergebnisse