plutarch

plutarchs Bibliothek

38 Bücher, 20 Rezensionen

Zu plutarchs Profil
Filtern nach
38 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

349 Bibliotheken, 6 Leser, 4 Gruppen, 72 Rezensionen

liebe, blog, mauerblümchen, naschmarkt, single

Naschmarkt

Anna Koschka
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.08.2012
ISBN 9783426511206
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das ist endlich mal ein Unterhaltungsroman für intelligente Frauen. So lange habe ich mich gefragt, ob weiblichen Lesern nur zugetraut wird, dass sie rettungslos den Männern und den Schuhen verfallen sind. Wer platten Humor à la Chick braucht Prosecco zum Überlegen erwartet, sollte lieber die Finger davon lassen. Wer dagegen herrlichen Sprachwitz mag, unkonventionelle Figuren und genauso verrückt nach Büchern, Buchcafés und originellen Geschichten ist wie die Hauptfigur Dotti, plus noch vielleicht eine Leidenschaft für Wien hat, der wird Tränen lachen und Naschmarkt nicht mehr aus der Hand legen. Mein absoluter Lesetipp dieses Sommers!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

333 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 42 Rezensionen

moskau, metro, russland, fantasy, dystopie

Metro 2033

Dmitry Glukhovsky , David Drevs [Übers.]
Flexibler Einband: 764 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.11.2008
ISBN 9783453532984
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 27 Rezensionen

märchen, london, new york, hexen, fantasy

Goldprinz

Claudia Toman
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Diana TB, 04.03.2011
ISBN 9783453354975
Genre: Fantasy

Rezension:

Mit Olivias drittem Abenteuer beendet Claudia Toman ihre Märchentrilogie und schafft es zum dritten Mal, mit ganz gewaltigen Überraschungen aufzuwarten. Wenn man nach "Hexendreimaldrei" und "Jagdzeit" meint, man kennt nun schon die phantastische Märchenwelt, in der sich ihre Geschichten bewegen, gibt die Autorin in "Goldprinz" allem noch mal eine spannende Wendung. Denn da ist nichts mehr von der naiven Großstadtpflanze, die im ersten Buch die Liebe in den grünen Augen eines Frosches oder im zweiten Buch den Weg aus der bösen Natur sucht. Mit augenzwinkernden Anleihen bei James Bond reist Olivia nun in Weltrettungsmission um die halbe Welt, jagt von einer Gefahr zur nächsten und dringt am Ende in das große Geheimnis ein, wie unsere Welt tatsächlich funktioniert. Dieses Ende ist zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar und man klappt das Buch verblüfft und begeistert zu: Was für ein wildes, unterhaltsames und kluges Abenteuer! Uneingeschränkte 5 Sterne. Ich empfehle allerdings schon, "Hexendreimaldrei" und "Jagdzeit" zuvor zu lesen, um im Finale den Überblick zu behalten.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

155 Bibliotheken, 0 Leser, 7 Gruppen, 21 Rezensionen

serienmörder, dexter, thriller, psychothriller, serienkiller

Des Todes dunkler Bruder

Jeff Lindsay , Frauke Czwikla
Flexibler Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.05.2005
ISBN 9783426628072
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

weihnachten, frauenroman, wünsche, familie

Schneegeflüster

Uta Rupprecht
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Diana TB, 01.10.2010
ISBN 9783453355637
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

familie, weihnachten, lili, marie, besinnlich

Verliebt, verschneit, verzaubert

Stefan Rogall
Flexibler Einband: 255 Seiten
Erschienen bei Diana TB, 19.10.2010
ISBN 9783453355644
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(223)

448 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 52 Rezensionen

geist, liebe, london, charleston, familie

Charleston Girl

Sophie Kinsella , Jörn Ingwersen
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 14.09.2009
ISBN 9783442546473
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das war mein erster Kinsella und wohl nicht mein letzter. Ich habe Charleston Girl sehr empfohlen bekommen, weil ich gerne Fantasy lese, ein absoluter Londonmaniac bin, Witz und Humor mag und zuletzt total begeistert von "Hexendreimaldrei" und natürlich meinem großen Favoriten "Bridget Jones" war. Die Erwartung wurde nicht enttäuscht. Ein sehr vergnüglicher Roman, der für meinen Geschmack länger sein könnte, sonst aber viel Lesespaß macht. Sadie, der Geist aus den 20ern, der seiner Großnichte Lara erscheint und sie so lange nervt, bis sie sich bereit erklärt, Sadies verschwundene Libellenkette zu suchen, ist eine sehr charmante Figur, über die man lachen kann und mit der man weinen kann. Das restliche Personal ist, würde ich sagen, klassisch, ein desinteressierter Exfreund, ein gut aussehender Businessmann, der zuerst gar nicht der Typ der chaotischen Großstadtfrau ist, eine bösartige beste Freundin. Etwas unglaubwürdig fand ich ja, wie Lara all die Probleme in ihrem Leben und dem ihrer Kunden mir nichts dir nichts mit Sadies Hilfe löst, aber Logik ist in Kinsellas Roman ja nicht die Hauptsache. Das Charleston Girl hat mich jedenfalls super unterhalten, ich kann es jedem empfehlen, der Witz, London und etwas Übersinnliches mag! Vier Sterne!

  (9)
Tags: frauenroman, kinsella, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

new york, alltag, lily brett, kurzgeschichten, essays

New York

Lily Brett , Melanie Walz , Anne Lösch
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 24.09.2001
ISBN 9783518397916
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(327)

636 Bibliotheken, 7 Leser, 18 Gruppen, 113 Rezensionen

liebe, flucht, tod, london, zahlen

Numbers - Den Tod im Blick

Rachel Ward
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Chicken House, 17.03.2010
ISBN 9783551520074
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein wirklich außergewöhnlicher Jugendthriller ist mir hier in die Hände gefallen. Jem ist eine problematische Fünfzehnjährige, die nach dem Drogentod ihrer Mutter bei Pflegefamilien aufgewachsen ist und immer weitergereicht wurde. Doch der wahre Grund für ihre Probleme ist die Tatsache, dass sie Zahlen in den Augen der Menschen sieht. Nicht irgendwelche Zahlen. Jem sieht die Todesdaten ihres Gegenübers. Als sie schließlich in dem ungewöhnlichen Spinne einen echten Freund findet, bleibt ihr nur sehr wenig Zeit, denn seine Zahl ist schon furchtbar bald erreicht. In einem verrückten Roadtrip flüchten die beiden Jugendlichen vor der Polizei, Spinnes Drogengeschäften und der zivilisierten Welt, die sie einfangen will.
Besonders das Ende dieses Romans hat mich überrascht und wirklich berührt. Der Weg, auf dem sich Jem und Spinne von London bis nach Bath durchschlagen, lässt einen das Buch atemlos verschlingen. Nicht nur gelingt es der Autorin, starke, glaubwürdige und zutiefst bewegende Protagonisten zu erschaffen, sie lässt den Leser mit ihnen kämpfen, lieben und leiden und das Leben und den Tod selbst hinterfragen. Kein alltägliches Thema für einen Jugendroman, und eine heftige Sache, ein fünfzehnjähriges Mädchen mit diesen Fragen zu belasten, aber Rachel Ward schafft es, einen tief in Jems Gedankenwelt hinein zu versetzen und die wichtigen Punkte am Ende völlig klar zu vermitteln. Eine große Leseempfehlung, keineswegs nur für Jugendliche!

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, fantasy, science fiction, romantasy, reihe

Super Nova

Elea Noir
Flexibler Einband
Erschienen bei TayraNyx, 22.03.2010
ISBN 9783981349405
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(553)

976 Bibliotheken, 11 Leser, 21 Gruppen, 224 Rezensionen

computerspiel, thriller, london, sucht, erebos

Erebos

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 485 Seiten
Erschienen bei Loewe, 19.01.2010
ISBN 9783785569573
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich kann mich den anderen Rezensenten nur voll inhaltlich anschließen. Eines der besten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe, spannend, klug, durchdacht, mit wunderbaren Charakteren, mit denen man sich in ein Abenteuer stürzt, das einen bis zum Ende nicht mehr loslässt, so wie das Spiel Nick und seine Mitschüler. Große Leseempfehlung, keineswegs nur für Jugendliche!

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(670)

1.203 Bibliotheken, 16 Leser, 15 Gruppen, 203 Rezensionen

thriller, berlin, psychothriller, blind, kinder

Der Augensammler

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 442 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 27.05.2010
ISBN 9783426198513
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich muss sagen, ich bin sehr angetan! Ein deutscher Thriller, der richtig viel Spannung vermittelt und über fast alle Strecken überraschend und glaubwürdig bleibt. Respekt!
Alexander Zorbach musste den Beruf wechseln, vom Ermittler der Mordkommission zum Journalisten, der über Morde berichtet. Eine falsche Entscheidung, die eigentlich eine richtige war, hat ihn Job, Normalität und auch Familie gekostet. Als er nun in die aktuelle schlimmste Mordserie um den "Augensammler" hinein gezogen wird, entspinnt sic ein Versteckspiel, das im Leser mehr und mehr Fragen aufkeimen lässt. Was will der Täter und was hat Zorbach damit zu tun?
Die Recherche Fitzeks war umfangreich und gründlich, das merkt man, seine Figuren sind toll gezeichnet, lebendig, interessant und zeichnen sich durch hervorragende Detailarbeit aus, die man oft in Thrillern so vermisst. Hinter der Story steckt ein gut durchdachtes Motiv, das durchaus bis zur Auflösung offen und dadurch spannend bleibt. Ein Roman, den man in einem Rutsch liest, kurzweilig, mit Tiefgang und Ideen, die eben nicht den typischen Genreklischees entsprechen, was Fitzek eben wunderbar aus der Masse abhebt.
Warum ich trotzdem nicht die volle Punktezahl geben kann, ist, dass es mir manchmal bei Fitzek zu glatt und zu schnell geht, als hetze er selbst ungeduldig der Auflösung nach. Da bleiben spannende Sequenzen auf der Strecke und werden in wenigen Sätzen abgehandelt. Dafür fehlt oft ein stärkeres Zweifeln oder Misstrauen der handelnden Figuren, zu leicht wirkt es manchmal, wie sie einander vertrauen, das lässt Lösungen ein wenig zu geplant wirken. Aber das ist nur ein kleiner Punkt in einem ansonsten äußerst empfehlenswerten Thriller, der bestimmt vielen spannende Sommerlesetage beschert!

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(509)

955 Bibliotheken, 13 Leser, 8 Gruppen, 128 Rezensionen

thriller, psychothriller, schwarzer mann, trigger, psychiatrie

Trigger

Wulf Dorn
Flexibler Einband: 429 Seiten
Erschienen bei Heyne, 05.10.2009
ISBN 9783453434028
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Erst ab der Mitte fesselnd, dann aber richtig! Ich habe das halbe Buch gebraucht, um überhaupt hinein zu kommen. Daher kann ich mich der restlosen Begeisterung nicht ganz anschließen, wenngleich ich sagen muss, dass der zweite Teil und die Auflösung atemberaubend gut geschrieben und durchdacht sind. Am Anfang hatte ich über weite Strecken ein Problem. Zu wenig Sog wurde erzeugt, zu distanziert blieb ich von Ellen Roth, der Erzählerin und Psychiaterin, die plötzlich, durch eine mysteriös verschwundene Patientin in ein sonderbares Versteckspiel hinein gezogen wird. Der Leser wird sehr klassisch auf falsche Fährten geführt und durch manche sehr schnelle Lösung wieder davon abgebracht, ohne wirklich mit Ellen Roth mitzufühlen. Am Ende führt natürlich alles zu einem faszinierenden Punkt, doch bis dahin ist es ein weiter Weg. Es lohnt sich aber, ihn zu gehen.
Vieles an Wulf Dorns Roman erinnert an Sebastian Fitzek und Fans von letzterem werden bestimmt auf ihre Kosten kommen.

  (22)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

108 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

feen, fantasy, liebe, christoph marzi, jugendbuch

Du glaubst doch an Feen, oder?

Christoph Marzi
Flexibler Einband: 102 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2009
ISBN 9783401063652
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Christoph Marzi hat hier ein kleines, hübsches Märchen zum Leben erweckt und es mit den Mitteln unserer Zeit als Teil der modernen Welt erzählt. Nicht mehr und nicht weniger. Das Büchlein hat nur 100 groß gedruckte Seiten. Man hat es in einer Stunde bequem durchgelesen. Wäre nicht der sehr gelungene Schluss gewesen, hätte es mich wohl nur mittelmäßig gefesselt, so aber bleibt doch ein starker Eindruck zurück. Natürlich kann so eine kurze Erzählung nie ausführlich genug sein, dennoch hätte ich mir etwas mehr Details in der Figurenbeschreibung und in der Begegnung von Pippa und Fox gewünscht. Man bleibt etwas unbefriedigt zurück und findet es schade, dass daraus nicht eine längere Geschichte geworden ist, zumal auch die Vorgeschichte der Feenkönigin oder jene der Otterfrau sehr interessant gewesen wären und mehr als nur ein paar Sätze verdient hätten.
Fazit: Sehr nett für zwischendurch, sprachlich wunderbar, inhaltlich hübsch, mit phantastischen Einfällen, aber eindeutig zu kurz!

  (16)
Tags: feen, märchen, marzi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(178)

408 Bibliotheken, 4 Leser, 7 Gruppen, 41 Rezensionen

panthera, liebe, gil, fantasy, katzen

Schattenauge

Nina Blazon
Fester Einband: 477 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 04.03.2010
ISBN 9783473353149
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

170 Bibliotheken, 3 Leser, 8 Gruppen, 46 Rezensionen

wald, märchen, fantasy, wolf, olivia

Jagdzeit

Claudia Toman
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Diana TB, 08.04.2010
ISBN 9783453353992
Genre: Fantasy

Rezension:

Claudia Toman erzählt Märchen gespickt mit Elementen diverser Genres und diverser Themen, und was dabei entsteht, finde ich so richtig genial!
Olivia verschlägt es diesmal in ein düsteres Bergdorf, dessen beklemmende Atmosphäre man förmlich einatmet. Das Dorf hat ein Geheimnis und Olivia ist nicht die Einzige, die versucht, etwas darüber herauszufinden. Doch die Einheimischen haben ihre Methoden, das zu verhindern, und so wird der Wald nach einer notgedrungenen Flucht zu Olivias einzigem Ausweg. Doch das Abenteuer, das hier erst so richtig mit den Märchensymbolen spielt, fängt erst an, denn im Wald muss sie ihren Weg finden, denn auch im Wald liegt etwas verborgen, und es zu finden, wird zum großen Ziel.
Hinreißend, wie da eine sehr heutige Großstadtpflanze in die Welt der nordischen Mythologie und Grimms Märchen hinein gerät, faszinierend die tollen Beschreibungen eines Wolfes, der endlich mal kein Werwolfprototyp ist, sondern ein aus Urgeschichten und Sagen entsprungener Märchenwolf. Herrlich witzig die Dialoge. Und immer fließt Tomans Schreibstil unverwechselbar und sehr dicht dahin, man empfindet mit Olivia, weil man tief in sie hinein versetzt wird, während man bei den Schnüfflersezenen als atemloser Beobachter daneben steht und sich immer fragt: Wo ist der Herzstein dieses Geheimnisses. Wo?
Ein tolles Lesevergnügen, ein faszinierender neuer Protagonist, von dem man unbedingt mehr lesen will und vor allem eines: Etwas, das es so noch nicht gab!

  (24)
Tags: fantasy, krimi, märchen, mystery, spannung, witz   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

232 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

japan, tod, liebe, trauer, jugend

Kitchen

Banana Yoshimoto , ,
Flexibler Einband: 202 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 15.03.1994
ISBN 9783257227000
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mikage wird nach dem Tod ihrer Großmutter von ihrem Studienkollegen Yuichi und dessen ttanssexueller Mutter Eriko aufgenommen. Beide junge Menschen verbindet eine große Einsamkeit, die sie noch näher zusammen führt als Eriko ermordet wird.

Diese Geschichte von Banana Yoshimoto ist eine der besten Geschichten über moderne urbane Einsamkeit, die ich je gelesen habe. Der Tod ist allgegenwärtig für Mikage, die ihre gesamte Familie verloren hat und alleine in der Welt steht. In Yuichi findet sie einen Seelenverwandten, doch es braucht viel Zeit, ehe die beiden ihre Schicksalsschläge überwinden und aufeinander zugehen. In einer der schönsten und zugleich völlig unspektakulärsten Liebesszenen überhaupt hat mit einer Portion Essen zu tun, die Mikage Yuichi im Taxi bringt.

Essen und Kochen spielt allgemein eine große Rolle im Leben der jungen Frau. Ihre liebsten Orte sind Küchen, eine Zeit lang schläft sie sogar in der Küche, und sie kocht, auch um ihre Seele zu ernähren. "Ich liebte Küchen als wäre diese Liebe im Gedächtnisspreicher meiner Seele als ferne Sehnsucht einprogrammiert", sagt Mikage einmal und der Vorgang des Essen Zubereitens und gemeinsam Essens zieht sich durch die gesamte Geschichte als Symbol für Geborgenheit, die dabei hilft, Trauer zu verarbeiten. Eine wunderschöne Liebesgeschichte, eine bittersüße Großstadtgeschichte und vor allem eine zutiefst aktuelle Beschäftigung mit Einsamkeit, Tod und Loslassen.

  (17)
Tags: japan   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

humor, frauen, schuld, sex, unfall

Gespräch mit Igel

Paul Robert Smith , Eva Bauche-Eppers
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Lübbe GmbH & Co. KG, Verlagsgruppe, 01.05.2009
ISBN 9783785760079
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch "Gespräch mit Igel" liest sich mehr wie ein Internetblog. Ohne klare zeitliche, räumliche oder personelle Konsequenz wird anekdotenhaft das Leben des Protagonisten Benton aufgerollt, der ein Talent dafür hat, die skurrilsten Dinge selbst zu erleben, oder zumindest davon gehört zu haben. Diese Erzählweise muss man mögen. Stellenweise verliert sich der Faden und alles wirkt etwas wirr, die Handlung springt, wie es eben menschliche Gedanken tun. Etwas daran fand ich jedenfalls durchaus fesselnd. Erstens bedient sich der Autor Paul Robert Smith einer wunderbar witzigen und bilderreichen Sprache, zweitens sind die Bilder dieser Collage stark, voller tragikkomischen Humors und berührend. Ein wenig hat es mich an Forrest Gump erinnert oder an Big Fish. Daher bleibt man dran, obwohl der Spannungsbogen nicht immer klar in eine Richtung führt. Gegen Ende bekommt es dann mehr Tempo und ein Ziel, und der Igel, auf den man lange vergeblich wartet, bekommt seinen Auftritt, das Ende überrascht und überzeugt. Alles in allem ein ungewöhnliches Buch, nichts für Plotpuristen, eher für Freunde von Collage, Anekdote und skurrilen Humors. Mir hat es gut gefallen, mit ein paar Abstrichen. Daher 4 Sterne.

  (13)
Tags: humor, skurril, tragikomödie   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ForenTroll

Sylvia B.
Flexibler Einband: 84 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.11.2009
ISBN 9783839135112
Genre: Humor

Rezension:

Ich gebe es zu, ich bin normalerweise kein BoD-Kunde, aus dem einfachen Grund, weil ich ein Fan von Professionalität bin und diese bei BoD nicht immer gegeben sehe (ohne diesbezüglich werten zu wollen, mir fehlt einfach oft ein gutes, kritisches Lektorat!). Dennoch habe ich mir den ForenTroll bestellt, weil mich sowohl das Thema als auch die darin vertretenen Ansichten interessiert haben. Und ich wurde wirklich sehr, sehr positiv überrascht. Denn erstens ist es eine handwerklich erstklassig geschriebene Geschichte und zweitens wurde keineswegs polemisiert, sondern vielmehr problematisiert und thematisiert und das alles mit Phantasie, Ideenreichtum und ausgezeichneter Schreibe. Einziger Kritikpunkt von mir betrifft die fehlende Zeichensetzung und die Kleinschreibung. Mir ist schon bewusst, dass das ein Stilmittel ist, aber ich finde, die Geschichte hat das gar nicht nötig und es irritiert nur beim lesen. Dafür tarnt es ein wenig die sonstige Kürze der Erzählung, was diese ebenfalls nicht nötig hat. Vier Sterne und eine große Empfehlung für alle mündigen Leser, die in der heutigen Zeit im www unterwegs sind.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

153 Bibliotheken, 4 Leser, 4 Gruppen, 32 Rezensionen

liebe, curd rock, amsterdam, hamburg, lchen

Entlieben für Fortgeschrittene

Conni Lubek ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.10.2009
ISBN 9783548268088
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(721)

1.280 Bibliotheken, 12 Leser, 13 Gruppen, 166 Rezensionen

thriller, berlin, psychothriller, amnesie, unfall

Splitter

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 02.06.2009
ISBN 9783426198476
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

183 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

fantasy, geister, liebe, katzen, könig

Schattenpfade

Celine Kiernan , Astrid Finke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.06.2009
ISBN 9783453266292
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

533 Bibliotheken, 21 Leser, 9 Gruppen, 49 Rezensionen

kuppel, kleinstadt, stephen king, horror, thriller

Die Arena

Stephen King , Wulf Bergner
Fester Einband: 1.280 Seiten
Erschienen bei Heyne, München, 16.11.2009
ISBN 9783453266285
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Was für ein unglaublicher Lesesog.
Nachdem ich die gesamten Weihnachtsferien in Chester's Mill, Maine, USA, verbracht habe, bleibt mir nur zu sagen: King ist wirklich der King der Spannung!
Der kleine Ort Chester's Mill wird mitsamt des Sammelsuriums eigenwilliger Bewohner von einer unsichtbaren Kuppel von der Außenwelt getrennt. Drinnen beginnt es bald zu köcheln und nur wenige Tage braucht es, bis daraus ein unfassbar tragischer Sturm wird. Die Verantwortung dafür tragen, wie so oft, die Menschen selbst. Götter mögen ihren eigenen Willen verfolgen, doch der Mensch ist es, der den Funken zur Vernichtung liefert.
Ein tolles Buch, eine unheimlich starke Geschichte!

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

115 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

fantasy, humor, hexe, magie, ritter

Eine Hexe mit Geschmack

A. Lee Martinez
Flexibler Einband: 391 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2008
ISBN 9783492266550
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(576)

1.247 Bibliotheken, 18 Leser, 7 Gruppen, 98 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, zukunft, sehnsucht

Die Frau des Zeitreisenden

Audrey Niffenegger , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 832 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.01.2007
ISBN 9783596509836
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
38 Ergebnisse