pooki

pookis Bibliothek

154 Bücher, 11 Rezensionen

Zu pookis Profil
Filtern nach
158 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

439 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, bibliothek, bücher, die unsichtbare bibliothek, drachen

Die unsichtbare Bibliothek

Genevieve Cogman ,
Flexibler Einband: 426 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.12.2015
ISBN 9783404207862
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Hauptfigur der Geschichte ist Irene, eine Bibliothekarin der unsichtbaren Bibliothek. Eine Bibliothek, die zwischen den Welten existiert und durch Portale und das lediglich durch die Bibliothekare erreicht werden kann. Ihre Aufgabe ist es, in den verschiedenen existierenden Welten, Bücher zu sichern, die so wertvoll sind, dass sie etwas verändern könnten. Ein Buch, welches in jeder Welt existiert, muss nicht gesichert werden. Eins, welches jedoch in nur einer Welt existiert und ein solches Wissen oder eine solche Kreativität oder Außergewöhnlichkeit enthält, muss unbedingt in die Bibliothek gebracht werden.

Am Anfang der Geschichte befindet Irene sich in einer anderen Welt und beendet dort einen Auftrag. Dieser Auftrag ist für die Geschichte nicht relevant, zeigt jedoch wie ihre Arbeit aussieht und zeigt ebenfalls ein wenig, wie ihre Fähigkeiten sind. Sie kann nämlich als Bibliothekarin die Sprache verwenden, um Dinge etwas tun zu lassen. Sie kann nicht zaubern, das heißt, sie kann Dinge nicht etwas tun lassen, was sie sonst nicht tun würden. Aber ein Schloss was verschlossen ist, kann ja durchaus auch geöffnet sein und so befiehlt sie es ihm einfach.

Wieder angekommen in der Bibliothek muss sie ihrer Vorgesetzten und Mentorin Bericht erstatten, wird jedoch direkt auf den nächsten Auftrag angesetzt. Für diese Mission bekommt sie den jungen gutaussehenden Kai zur Seite gestellt. Sie sollen eine seltene Ausgabe der Grimms-Märchen in die Bibliothek bringen. Der Auftrag sollte recht einfach sein und nicht übermäßig lange andauern. Doch bereits beim Portal in diese Welt, stellt Irene fest, dass es sich schwieriger gestalten wird, als sie zuerst dachte. Ihre Vermutungen übertreffen sich leider noch und die beiden rauschen in ein Abenteuer, was Irene als erfahrene Bibliothekarin mit einem unerfahrenen Schüler an ihrer Seite an ihre Grenzen bringen soll.

Im Buch ist Irene sehr genau beschrieben, als Leser findet man Zugang zu ihren Gedanken und ihrer teilweise durcheinander geratenen Gefühlswelt. Dies macht sie als Hauptfigur sehr sympathisch und leicht zugänglich und dies führt auch zu der Bindung, die man dann als Leser zur Geschichte hat. Und dann liest man auch gerne weiter. :)

Die Geschichte an sich birgt einige Plotänderungen und ist sehr spannend. Was mich jedoch trotzdem gestört hat, sind einige Stellen, die so vorhersehbar oder plump daherkamen. Das kommt glücklichweise nicht soo häufig vor, dass ich das Buch deshalb schlechter bewerten würde.

Man hat es hier mit Action, Gefühlen, Fantasy und gefährlichen Situation zu tun. Ich hatte das Buch recht fix durchgelesen und freue mich schon auf den zweiten Teil. :) Die Rechtschreibfehler halten sich auch in Grenzen, was bei mir immer unangenehm aufstößt. Welcher Fehler bei mir allerdings böse in Erinnerung bleibt ist ein Komma vor "sowie" und das habe ich hier leider auch entdeckt. -.- Naja, wir wollen ja keine Erbsen zählen

Bei der Schrift, bzw. Wahl des Schriftdesigns in der Geschichte, ist zu erwähnen, dass das Wort "Bibliothek" und alle Wörter, die mit  dieser geheimen Welt in Zusammenhang stehen, wie z.B. "Sprache", "Übergang" oder auch "Trakt B", fettgedruckt sind. Ich persönlich habe mich recht schnell daran gewöhnt. Ja, man hätte sicher auch darauf verzichten können, weil ich finde, dass es keinen Mehrwert für die Geschichte bietet. Ich habe allerdings auch schon Rezensionen gelesen, wo dies besonders negativ und als störend beschrieben wird. Ich denke das ist Geschmackssache und mich stört es eben nicht so.

Fazit

Das Buch ist spannend geschrieben, ist aber kein überragendes Wert. Ich finde Buchreihen so faszinierend, weil sie besonders viel Raum für Tiefe bieten. Die Charaktere und Umgebungen können detailliert beschrieben werden und der Autor hat Zeit verschachtelte Szenen zu erstellen, die Geschichte Sprünge und Drehungen machen zu lassen, die sonst nicht möglich wären. Ich will mich nach den weiteren Bänden verzehren und unbedingt wissen, was mit den Charakteren passiert. Dies ist durchaus möglich, auch bei Buchreihen, die quasi einzeln abgeschlossene Geschichten beinhalten. Dazu fällt mir zum Beispiel die Reihe um Flavia de Luce oder die Peter Grant Reihe ein. Dies hat die Autorin hier leider nicht so geschafft, wie ich mir das bei solchen Geschichten immer wünsche. Trotz allem ist es eine tolle Geschichte und ich bin gespannt auf die Fortsetzung, denn so einige Fragen blieben doch offen. :)

www.kuestenmeedchen.de

https://www.instagram.com/kuestenmeedchen/

https://www.facebook.com/kuestenmeedchen

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

FACE

Benjamin Zephaniah
Flexibler Einband: 149 Seiten
Erschienen bei Pearson Education, Oxford, 26.02.2001
ISBN 9780435125394
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Le Blessé du parking

J A Verschoor , Gérard Hérin
Geheftet
Erschienen bei Klett
ISBN 9783125914407
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

existentialismus, nobelpreis

L'etranger. (Lernmaterialien) (Folio)

Albert Camus
Flexibler Einband
Erschienen bei Klett
ISBN 9783125974708
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Räuber Woynok. Sagen und Legenden (bb-Taschenbuchreihe, 314)

Anna Seghers
Flexibler Einband
Erschienen bei Aufbau Verlag, 01.01.1975
ISBN B001LJNGAA
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

krimi, mordfall, holmes, sherlock, großbritannien

Sherlock Holmes - Das Tal der Furcht

Arthur Conan Doyle
Pappbuch
Erschienen bei Bindlach : Loewe, 01.01.1992
ISBN B0026L9WV4
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

krimi, hercule poirot, mord, england, meisterdetektiv

Schneewittchen-Party

Agatha Christie , Hiltgunt Grabler
Flexibler Einband: 218 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 22.03.2005
ISBN 9783596169511
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

116 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

klassiker, victor hugo, paris, für meine bildung, architektur

Der Glöckner von Notre-Dame

Victor Hugo , Franz Kottenkamp
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 28.02.2014
ISBN 9783730601020
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

ebook, sub, historisches, römisches reich, pompeji

Die letzten Tage von Pompeji

E Bulwer-Lytton
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Area, 01.06.2003
ISBN 9783899960112
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

abenteuer, piraten

Die Schatzinsel

Robert L. Stevenson
Fester Einband
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 12.02.2016
ISBN 9783764170530
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

111 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

daphne unruh, schattenmelodie, elemente, zauber der elemente 2, jugendbuch

Schattenmelodie

Daphne Unruh
E-Buch Text: 435 Seiten
Erschienen bei null, 14.10.2013
ISBN B00FX3JZRI
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

britischer humor, flavia de luce, originelle charaktere, schlussakkord für einen mord, krimi

Flavia de Luce 5 - Schlussakkord für einen Mord

Alan Bradley
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Penhaligon Verlag, 25.11.2013
ISBN 9783641109622
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

333 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

flavia de luce, england, buckshaw, krimi, chemie

Flavia de Luce - Vorhang auf für eine Leiche

Alan Bradley , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.10.2013
ISBN 9783442379019
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(622)

1.048 Bibliotheken, 10 Leser, 9 Gruppen, 83 Rezensionen

night school, jugendbuch, liebe, internat, thriller

Night School - Um der Hoffnung willen

C. J. Daugherty , Axel Henrici , Peter Klöss , Carolin Liepins
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 15.05.2014
ISBN 9783789133367
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(527)

852 Bibliotheken, 11 Leser, 6 Gruppen, 80 Rezensionen

internat, night school, liebe, jugendbuch, geheimnisse

Night School - Der den Zweifel sät

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Axel Henrici , Carolin Liepins
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2013
ISBN 9783789133282
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(503)

824 Bibliotheken, 12 Leser, 7 Gruppen, 77 Rezensionen

night school, allie, internat, liebe, spannung

Night School - Denn Wahrheit musst du suchen

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Carolin Liepins , Axel Henrici
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2013
ISBN 9783789133299
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(963)

1.630 Bibliotheken, 22 Leser, 14 Gruppen, 201 Rezensionen

internat, liebe, night school, jugendbuch, geheimnis

Night School - Du darfst keinem trauen

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Axel Henrici , Carolin Liepins
Fester Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2012
ISBN 9783789133268
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

237 Bibliotheken, 1 Leser, 6 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, dämonen, siegel, arlen, kurzgeschichten

Der große Basar

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 237 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.04.2010
ISBN 9783453527089
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: the painted man   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(235)

488 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

fantasy, dämonen, magie, krieg, arlen

Die Flammen der Dämmerung

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 750 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.03.2013
ISBN 9783453524743
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: the painted man   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.075)

7.113 Bibliotheken, 83 Leser, 13 Gruppen, 552 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Silber- Das erste Buch der Träume“ stammt von der Autorin Kerstin Gier, die auch die Edelsteintrilogie geschrieben hat. Mit knapp 400 Seiten hat diese Geschichte trotzdem eindeutig zu wenig Seiten.

Liv Silber, ein Teenager mit Nerdbrille, eher unbeliebt und unscheinbar... bis jetzt. Sie zieht mit ihrer Mutter, ihrer jüngeren Schwester und dem Kindermädchen nach London. Sie freut sich, denn dort wollen sie nun länger bleiben und nicht immer wieder umziehen, weil ihre Mutter an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt Arbeit bekommt. Es soll endlich ein neues zu Hause geben, feste Freunde... und dank ihrer Mutter auch eine neue Familie mit neuer Vaterfigur und neuen Geschwistern.

Eines Nachts träumt sie von ihrem neuen Stiefbruder Grayson und seinen besten Freunden. Dieser Traum ist jedoch so unglaublich real und seltsamerweise wissen die Jungs in der Realität, dass sie Kung Fu kann. Das hatte sie doch eigentlich nur den Jungs im Traum erzählt.

Sie gerät in ein traumhaftes Abenteuer, was zuerst sehr verwirrend ist, nicht nur für Liv, sondern auch für die Leser. Im Laufe der Geschichte erfährt man jedoch immer mehr und es fesselt einen so, dass man auch immer weiter lesen muss.

Die Charaktere werden so anschaulich, liebevoll und detailliert dargestellt, dass man sich als Leser in alle Situationen wirklich ganz fabelhaft einfühlen kann und die Abenteuer nicht nur liest, sondern miterlebt. Alles hat einen starken Hauch von Geheimnis und vor allem von Gefahr.

Natürlich gibt es für die schwärmerische Mädchenseite in uns auch noch eine kleine Liebesgeschichte, die jedoch nicht zu viel Platz einnimmt.

Man arbeitet in der Geschichte auf ein Ende, was beinah vorherzusehen ist. Ein bisschen schade und trotzdem bleibt das Buch ein wirklich schöne Geschichte. Ein bisschen mehr Unvorhersehbares hätte nicht geschadet.

Am Ende des Buches könnte man doch meinen, alles ist in bester Ordnung und es gab ein Happy End oder? Nein, die letzten Seiten lassen auf einen nächsten Teil hoffen und da warte ich nun ganz gespannt drauf.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

227 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

elemente, magische welt, liebe, himmelstiefe, daphne unruh

Himmelstiefe

Daphne Unruh
E-Buch Text: 401 Seiten
Erschienen bei null, 17.09.2012
ISBN B009D358CU
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

bücherladen, fantasiefiguren, parallelwelt, magische wesen, büche

Taberna Libraria: Die Magische Schriftrolle

Dana S. Eliott
E-Buch Text: 420 Seiten
Erschienen bei Sandra Dageroth, Diana Kruhl, 19.04.2012
ISBN 9783847602484
Genre: Fantasy

Rezension:

Dieses Buch ist fantastisch und hat mich einen Tag lang gefesselt... dann hatte ich es durchgelesen und ich war traurig und hoffe nun auf einen zweiten Teil.

Corrie und Silvana sind schon ewig beste Freundinnen. Sie sind beide Buchhändlerinnen und ihr großer Traum ist es einmal zusammen eine Buchhandlung zu eröffnen. Dies wollen sie nun in die Tat umsetzen und sind auf der Suche nach dem passenden Ort und einem leeren Laden dazu. 

Woodmoore liegt zwar irgendwo auf dem Lande in England und eigentlich haben sie dort auch eher Angst zu versauern, doch sie nehmen den kleinen Laden, mit passender Wohnung oben drüber. Der erste Eindruck trügt und dieser Ort hält viel mehr für die beiden Frauen bereit, als es der Schein hat. 
Bereits am ersten Tag, nachdem sie den Mietvertrag unterschrieben hatten, erscheint Yazeem. Er ist ein Werwolf und der Hüter des Ladens. Er erzählt ihnen vom Geheimnis, welches in diesen Räumlichkeiten versteckt liegt und führt sie durch das Portal im Keller in die andere Welt - nach Amaranthina.

Das Abenteuer beginnt und die beide Freundinnen stecken mittendrin, haben jedoch von so einigen magischen und faszinierenden Wesen und Freunden Hilfe. Es stellt sich heraus, dass sie sich ganz gut machen, wenn es darum geht beide Welten zu retten und die fünf Bücher zu finden, bevor diese dem bösen Magier Lamassar und seinen Albtraumgestalten in die Hände fallen.

Die Welt der 100 Inseln ist atemberaubend - für die, mit der passenden Fantasie. Es gibt dort alle möglichen Arten von Wesen, die man sich nur vorstellen kann und noch viele mehr. Leider kommt dieser Aspekt im Buch etwas zu kurz, nämlich die Beschreibung der Welt. Sie kommt nicht wirklich zu kurz, man wünscht sich einfach nur noch mehr zu erfahren, weil es so viel davon gibt.

Die einzelnen Szenen sind detailliert beschrieben und als Leser kann man sich gut einfühlen, als wäre man selber dabei. Einige sind vorhersehbar und trotzdem passiert hinterher noch etwas, womit man nicht gerechnet hat. So gleicht sich das also wieder gut aus.

Die Charaktere sind liebevoll beschrieben und haben alle so ihre Eigenarten, die gut durchkommen und konsequent gehalten werden.
Wen wundert es da, dass auch Corrie und Silvana nicht ganz unmagisch sind und auch als Menschen ganz wunderbar in diese bunte Runde passen.

Das Ende ist unerwartet und offen. Ich kann mir schlecht vorstellen wie es weitergeht und genau das macht mich so hibbelig. Ich hoffe sehr, dass es davon einen zweiten Teil geben wird und eigentlich werden hier auch Teil 3 und 4 benötigt, wie ich finde.

Bei diesem Buch wundert es mich, dass es so unbekannt zu sein scheint. Es ist so unglaublich fantastisch und gehört von nun an zu meinen liebsten Geschichten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(311)

712 Bibliotheken, 29 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

magie, zirkus, fantasy, liebe, erin morgenstern

Der Nachtzirkus

Erin Morgenstern , Brigitte Jakobeit
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.10.2013
ISBN 9783548285498
Genre: Fantasy

Rezension:

"Der Traumzirkus" ist wahrlich eine traumhafte Geschichte.

460 Seiten lang wird man abwechselnd durch die reale Welt und die zauberhafte Zirkuswelt geführt.

In dieser Welt gibt es Magie und Menschen, die damit etwas anfangen können. In dieser Geschichte begegnet man Celia, die mit mit ihrem Zauberer-Vater und der Magie aufwächst und Marco, der aus dem Waisenhaus geholt wird, damit er die Magie kennenlernt.

Es ist nicht so, dass der Zirkus schon immer da gewesen ist. Nein, man erfährt als Leser Geheimnisse um den Zirkus... wie er entstanden ist, wie er reist, welche verschiedenen Künstler und Artisten er beherbergt und was sie tun, wenn der Zirkus wegen schlechten Wetters geschlossen hat.

Die Geschichte handelt von Celia und Marco. Es geht um Magie, Geheimnisse, Zauber, Gefühl und ganz viel Abenteuer. Was genau sie verbindet und warum, sollte man als Leser selber herausfinden, denn hier ist es schwer nicht zu viel zu verraten, was einem dann die Spannung nehmen würde. Ich finde der Klappentext verrät schon viel zu viel!

Die Geschichte ist wunderschön, geheimnisvoll... und sie enthält auch, wie soll es anders sein?, eine Liebesgeschichte. Neben der normal erzählten Geschichte kommen immer mal wieder zwischendurch kleine Abschnitte von ein bis zwei Seiten, in denen man als Zirkusbesucher angesprochen wird und man erhält aus dieser Perspektive Einblick in verschiedene Zelte und Attraktionen des Zirkus, aber nur vereinzelte.

Trotzdem habe speziell ich als Leserin (wie es anderen ergangen ist, kann ich ja nun mal nicht beurteilen) das Gefühl, dass am Ende der Geschichte noch Fragen offen sind und Geheimnisse ungeklärt geblieben sind. Einige Dinge werden nur oberflächlich behandelt oder man hat das Gefühl es fehlen Handlungen, die etwas verbinden und zur Erklärung helfen würden.

Das Buch hat über den einzelnen Kapiteln Jahreszahlen. Diese finde ich persönlich eher störend und verwirrend, als dass sie helfen. Die Autorin hätte die Handlungen besser in die richtige Reihenfolge setzen können, ganz ohne Zeitangaben, denn bei dieser Geschichte ist es irrelevant. Ich habe sie ignoriert beim Lesen.

Ganz besonders ist mir außerdem aufgefallen, dass dieses Buch – nicht wie die meisten Bücher in der Vergangenheitsform geschrieben, sondern – im Präsens geschrieben ist. Allein dieser Tatsache wegen bekommt das Buch nur 3, statt 4 Sternen von mir. Diese Schreibweise hat mich nämlich während des Lesens so stark irritiert, dass es meinen Lesefluss behindert hat und es mir zwischendurch immer wieder bewusst wurde.

Es ist eine spannende und schöne Geschichte, ich habe sie an einem Abend bzw. nächsten Morgen durchgelesen und trotzdem fehlt mir irgendetwas. Wenn einem aber danach ist etwas anderes in den Weiten des Fantasy kennenzulernen... ein Zirkus kommt schließlich nicht allzu oft vor.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tut der Dax sich weh, wenn er fällt?

Hans-Jürgen Arlt , Marion Uhrig-Lammersen , DIN e.V
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Beuth, 08.10.2012
ISBN 9783410232469
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(724)

1.380 Bibliotheken, 21 Leser, 14 Gruppen, 257 Rezensionen

insel, fantasy, monster, kinder, zeitschleife

Die Insel der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Fester Einband: 415 Seiten
Erschienen bei PAN, 02.11.2011
ISBN 9783426283684
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
158 Ergebnisse