raganiukes Bibliothek

7 Bücher, 7 Rezensionen

Zu raganiukes Profil
Filtern nach
7 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

165 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 88 Rezensionen

fantasy, his dark materials, flut, über den wilden fluss, jugendbuch

Über den wilden Fluss

Philip Pullman , Antoinette Gittinger
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 17.11.2017
ISBN 9783551583932
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mit "Über den wilden Fluss" begibt sich der Autor Philip Pullman zurück in die Welt seiner Trilogie "His Dark Materials", eine merkwürdige Parallelwelt zu unserer bekannten Welt, in der es Magie, Hexen und Feen gibt und jeder Mensch von Geburt an einen Daemon in Gestalt eines Tierwesens an seiner Seite hat, mit dem er untrennbar verbunden ist. In dieser Welt lebt in Oxford der 11-jährige Gastwirtssohn Malcom, der im benachbarten Kloster ein gern gesehener und häufiger Gast und Helfer ist. Als die Nonnen dort ein Baby, die kleine Lyra aufnehmen, die ein Geheimnis umgibt, ist Malcolm von dem Mädchen sofort angetan und wird im Laufe der Handlung zu ihrem Beschützer.

Das Buch ist bildgewaltig, düster, spannend und voller Liebe, man kann es kaum aus der Hand legen bevor die Geschichte zu Ende ist, in die der Leser, genauso wie der neugierige Malcolm geradezu hineingeschleudert wird. Die Geschichte spielt zum Großteil auf dem Wasser und bei Nacht, doch auch die düstere Welt mit religiösem Fanatismus, Denunziation und Spionage tragen zum abenteuerlichen Setting bei. Die Altersempfehlung 14 Jahre ist durchaus berechtigt, denn das Buch ist zwar einerseits ganz eindeutig ein Jugendbuch, die Handlung ist teilweise aber doch für jüngere Kinder zu heftig und verstörend.

Wer am Ende der Geschicht darauf brennt, zu erfahren, wie es mit Lyra weitergeht, kann sich die Zeit bis zum nächsten Teil der "Books of Dust"-Reihe mit der Trilogie "His Dark Materials" vertreiben, die zeitlich zwischen dem ersten Teil der neuen Reihe "Über den wilden Fluss" und dem zweiten angesiedelt sein wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

kochbuch, vegetarisch, gemüse, vegan, rezepte

Green Bonanza

Mia Frogner , Ricarda Essrich
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Jan Thorbecke Verlag, 28.08.2017
ISBN 9783799512275
Genre: Sachbücher

Rezension:

„Green Bonanza“ ist ein veganes Kochbuch, das es schafft, altbekannte Rezepte neu aufzupeppen und neue Ideen in die Küche zu bringen. Im Inhaltsverzeichnis schön übersichtlich sortiert, kommt jedes Gemüse zu seinem Recht und auch Nüsse und Tofu bekommen Platz eingeräumt. Alles ist wirklich toll und appetitlich fotografiert und einige Rezepte haben gute Chance, sich zu meinen Lieblingsrezepten zu gesellen, besonders hervorzuheben ist hier die Kartoffelpizza, die man übrigens auch toll mit gehackten Walnüssen anstelle der Pinienkerne zubereiten kann. Tofu gehörte bislang nicht zu meinen Favoriten, daran wird auch dieses Buch sicher nicht viel ändern aber dafür sind soviele andere tolle Rezepte in diesem Buch und wer weiß, vielleicht wage ich sogar mal einen Tofu-Burger.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

150 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

erotik, sarah saxx, liebe, king of chicago, millionär

King of Chicago

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 16.01.2017
ISBN 9783743116221
Genre: Liebesromane

Rezension:

Erotische Liebesromane sind nicht das erste Genre auf meiner Liste, im Urlaub kann ich mich aber seichter Lektüre durchaus hingeben, wenn die Charaktere sympatisch und die Geschichte interessant und humorvoll geschrieben ist. All das geht siesem Buch meiner Meinung nach jedoch völlig ab, der Schreibstil ist platt, die Sprache weniger sexy als ordinär und die Charaktere sind beide an Unsympathie nicht zu überbieten. Schon die plumpe Namensgebung der Protagonisten (King und Crown, ernstfhaft?) ist weniger witzig denn phantasielos, Travis King ist ein arrogantes Arschloch, von dem man sich fragt, warum zum Teufel er an jedem Finger fünf Frauen hängen hat und Ashley Crown, die angeblich so toughe, selbstständige Frau, ist dann eben auch nicht in der Lage seinem fragwürdigen Charme zu widerstehen und hüpft mit ihm in die Kiste. Der Rest ist vorhersehbar, gähn.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

107 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

portugal, krimi, algarve, mord, autismus

Lost in Fuseta

Gil Ribeiro
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 31.03.2017
ISBN 9783462048872
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lost in Fuseta ist ein rundherum stimmiger Krimi. Bereits das Cover versetzt in die ruhige atmosphärische Stimmung des kleinen portugiesischen Küstenortes an der Atlantikküste, dessen Polizeiteam Verstärkung durch einen überaus merkwürdigen Kollegen aus Deutschland erhält.
Dass die Alemãos sich gerne eigenartig verhalten ist den Portugiesen bereits durch die vielen deutschen Touristen bekannt, dieser jedoch scheint ein besonderes Exemplar dieser Landsleute zu sein, was seine Kollegen bereits buchstäblich bald am eigenen Leib erfahren sollen.
Mir war bereits nach wenigen Seiten klar, dass das teilweise merkwürdig anmutende Verhalten und Erscheinen des Leander Lost auf das Asperger-Syndrom hindeuten und fand es interessant, die Geschichte teilweise aus der Sicht eines Menschen zu erleben, der soziale Interaktionen mühsam erlernen muss, da sich ihm Ironie, (Not)lügen oder Mimik nicht erschließen. Umso spannender fand ich die Bereitschaft seiner neuen, portugiesischen Kollegen sich mit diesen "Unzulänglichkeiten" zu arrangieren, da sie darüber hinaus auch den Gewinn für ihr Team erkennen können.
Die Krimihandlung an sich ist interessant und gut durchdacht, jedoch tritt sie oft in den Hintergrund um Platz für das zwischenmenschliche in dieser Erzählung zu machen, was mich persönlich nicht gestört hat.

  (2)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 50 Rezensionen

pasta, nudeln, vegetarisch, kochbuch, kochen

Mia liebt Pasta

Mirja Hoechst
E-Buch Text: 136 Seiten
Erschienen bei Thorbecke, 13.02.2017
ISBN 9783799510776
Genre: Sachbücher

Rezension:

Endlich mal ein Buch über Pasta, das sich von den ewig gleichen Rezepten verabschiedet und frischen, vegetarischen Wind in die Pastaküche bringt.
Angefangen bei verschiedenen Pastateigen bietet Mirja Hoechst eine gelungene Auswahl gekochter, gebackener, gefüllter und sogar süßer Pastavariationen und auch Nudeln aus Gemüse, Suppen und Salate finden ihren Weg ins Buch.
Bereits ein erstes Durchblättern hat mich begeistert und die Schokoravioli mit Vanillecremfüllung und heißen Kirschen sind einfach ein Gedicht.

Alle Rezepte werden mit ansprechenden Fotos präsentiert, was ich bei einem Kochbuch immer sehr wichtig finde, da mich ein Gericht optisch davon überzeugen muss es nachzukochen und man bei unbekannten Rezepten auch eine Vorstellung davon bekommt, wie das Ganze denn am Ende aussehen soll.

Als Pastaliebhaberin habe ich bereits einige Pasta-Kochbücher in meiner Sammlung, dieses erhält jedoch einen Ehrenplatz, da die Rezepte sich so wunderbar ab von ausgelatschen Pfaden bewegen.

  (0)
Tags: koche, past   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

151 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

fantasy, osten ard, high fantasy, tad williams, das herz der verlorenen dinge

Das Herz der verlorenen Dinge

Tad Williams , Cornelia Holfelder-von der Tann
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.03.2017
ISBN 9783608961447
Genre: Fantasy

Rezension:

Fantasy ist das Genre, mit dem ich meine liebsten Lesestunden verbringe und die Bücher von Tad Williams zählen für mich zu den großartigsten dieser Gattung.
Nachdem das Geheimnis der großen Schwerter bereits vor langer Zeit seinen Abschluss gefunden hat, nimmt uns Tad Williams nun also erneut mit nach Osten Ard und setzt die Reihe fort, was für mich eine wirklich freudige Überraschung war, denn die Reihe war abgeschlossen und mit einer Fortsetzung hätte ich nun wirklich nicht gerechnet.
Da die Lektüre der ersten Reihe einige Zeit zurückliegt und ich darauf brannte, das vorliegende Buch zu lesen, habe ich die ersten Bücher nicht erneut zur Hand genommen sondern mich auf die neue Geschichte nur mit verschwommenen Vorkenntnissen eingelassen – ob sie wirklich für die Lektüre erforderlich sind, mag ich nicht zu beurteilen, empfehlen würde ich sie jedoch schon, da man sonst bereits zu Beginn von den vielen fremden Namen, Orten und Ereignissen überwältigt sein dürfte, die dem Leser der ersten Bände noch vertraut vorkommen.
Ich war relativ schnell wieder mitten in Osten Ard und der Geschichte, die dieses Mal aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird, auch die Sicht der Nornen fließt in die Erzählung ein und bietet eine interessante Sicht auf die Geschehnisse und die Motive beider Seiten in diesem Krieg.
Das Buch selber ist kürzer als seine Vorgänger, ein Wochenende hat mir für die Lektüre gereicht - leider möchte man vielleicht sagen, denn die Zeit bis zur Fortsetzung wird mir sicher recht lang werden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

kinderbuch, fantasie, chicken house, die götter sind los, maz evans

Die Götter sind los

Maz Evans
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei Chicken House, 03.03.2017
ISBN 9783646928853
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Die Götter sind los" ist der Auftakt zu einer neuen Fantasy-Kinderbuch-Reihe der Autorin Maz Evans.

Hauptfiguren sind der Junge Elliot Hooper und das Sternenmädchen Virgo, deren Weg sich durch Zufall kreuzt und die in eine Reihe aufregender Ereignisse hineingezogen werden. Elliot hat für einen Jungen seines Alters jede Menge Probleme, neben vielleicht typischen Schulsorgen plagen ihn nach dem Tod seiner Großeltern die Angst um seine kranke Mutter, die sich nicht mehr um ihn kümmern kann, sondern im Gegenteil auf seine Unterstützung angewiesen ist, die Sorge um die Zukunft seines Zuhauses, einen heruntergekommenen Hof in Südengland, sowie finanzielle Probleme.
In diese Alltagssorgen platzt eines Nachts das Sternenmädchen Virgo, die völlig unerfahren einen Auftrag des Sternenrates auf der Erde ausführen möchte und dabei allerlei Chaos anrichtet, das in der versehntlichen Befreiung eines Dämons gipfelt.
Und damit beginnt die Geschichte, in deren Verlauf allerlei olympische Götter den beiden zuhilfe eilen und mit ihren mythologischen Eigenschaften zur Komik der Geschichte beitragen. Zur Abwechslung werden hier, nicht so wie in anderen Jugendbüchern, die Götter als hilfsbereit und freundlich dargestellt, wenn auch ein wenig eigen, aber schließlich sind es Götter.

Das Ende des Buches ist gelungen und rund, man ahnt natürlich, dass weitere Bücher folgen werden, immerhin müssen noch ein paar Chaossteine gefunden werden, trotzdem ist der Band abgeschlossen und macht zwar Lust auf folgende Bände, befriedigt aber auch das Bedürfnis nach einem abgeschlossenen Ende.

Das Buch richtet sich an Kinder ab 10 Jahren und diese Alterseinstufung ist meiner Meinung nach gut gewählt, die Sprache ist der Altersgruppe angepasst und auch wenn Kenntnisse in griechischer Mythologie oder Sternbildnamen den Lesern noch nicht geläufig sind, werden sie nicht vorausgesetzt, um der Geschichte folgen zu können.

  (0)
Tags: fantasie, kinderbuch   (2)
 
7 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks