readingmias Bibliothek

62 Bücher, 51 Rezensionen

Zu readingmias Profil
Filtern nach
62 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"liebe":w=4,"liebesbriefe":w=4,"briefe":w=2,"schwestern":w=2,"jenny han":w=2,"teenieroman":w=2,"lara jean":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"schule":w=1,"hörbuch":w=1,"jugendliche":w=1,"eifersucht":w=1,"jugendroman":w=1,"love":w=1

To all the boys I’ve loved before

Jenny Han , Birgitt Kollmann , Leonie Landa
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 29.08.2016
ISBN 9783837136357
Genre: Jugendbuch

Rezension:

To all the boys I've loved before, Jenny Han 



Titel: To all the boys I've loved before

Autor/in:  Jenny Han

Gelesen von  Leonie Landa

Erschienen: 29.08.2016

Verlag:  cbj Audio

ISBN: 978-3-8371-3636-4

Laufzeit: 442 Minuten

Preis: € 13,95 [D]



Inhaltsangabe:


Vom Zauber der ersten großen Liebe - charmant romantisch, originell!

Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär - um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar schon oft, z. B. in den Freund ihrer großen Schwester. Doch sie traut sich nicht, sich jemandem anzuvertrauen. Ihre Gefühle fasst sie in Liebesbriefe, die sie in ihrer geliebten Hutschachtel versteckt. Niemand kennt ihr Geheimnis, bis zu dem Tag, als auf mysteriöse Weise alle fünf Briefe zu ihren Empfängern gelangen und Lara Jeans bisher rein imaginäres Liebesleben außer Kontrolle gerät.


Die Autorin:


Jenny Han

Jenny Han, 1980 geboren, lebt in New York. Mit ihrer Sommer-Trilogie gelang ihr 2009 der Durchbruch als Schriftstellerin. Auch ihre folgenden Jugendbücher erreichten sofort nach Erscheinen die New York Times-Bestsellerliste. Han gehört zu den beliebtesten US-Autorinnen weltweit.


Die Sprecherin:


Leonie Landa

Leonie Landa, geboren 1994, stand mit acht Jahren das erste mal auf der Bühne. Sie ist aus Filmproduktionen wie  Linie 102, Notruf Hafenkante und  Morde im Norden bekannt und als Synchron-, Hörspiel- und Hörbuchsprecherin u. a. in  Die Drei ???, Tintenherz und Malala Meine Geschichte zu hören. 


Meine Meinung:


Das Cover des Hörbuches ist schön. Es ist dasselbe wie auf dem Buch. 

Leonie Landa hat eine sehr angenehme Stimme. Ich mochte es ihr zuzuhören.

Meiner Meinung nach ist die Geschichte sehr gelungen. Es ist mal etwas anderes, so eine Geschichte schreibt nicht jeder. Und gerade das mochte ich an ihr. Die Autorin schafft es dazu die Geschichte wirklich schön zu schreiben und zu verpacken. Die Protagonistin, Lara, ist eine schüchterne Person, mir war sie aber sehr sympathisch. In dem Buch geht es aber nicht nur um das Verliebt sein,sondern vor allem um Freunde und die Familie. Zudem geht es auch um das Erwachsen werden. Das Buch bzw. das Hörspiel ist wirklich schön und ich hatte Spaß dabei es zuhören.


Fazit:


Ein wirklich schönes Hörbuch mit einer tollen Geschichte über Familie, Freunde und das Erwachsen werden. 

Von mir bekommt das Hörspiel 4 von 5 Sternen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

ausspionieren, drohne, elanus, für jungs, geheimnis, geheimnisse, jona, linda, marlene, schlau, spannung, spionage, thriller, überwachung, ursula poznanski

Elanus

Ursula Poznanski , Jens Wawrczeck
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 22.08.2016
ISBN 9783844523225
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Elanus, Ursula Poznanski


Titel: Elanus

Autor/in:  Ursula Poznanski

Gelesen von  Jens Wawrczeck

Erschienen: 22.08.2016

Verlag:  der Hörverlag

ISBN: 978-3-8445-2322-5

Laufzeit: 1 CD, 693 Minuten

Preis: € 14,99 [D] | € 16,99 [A] | CHF € 21,50 



Inhaltsangabe:


Angriff der Überwachungsdrohnen

Der siebzehnjährige Jona ist seinen Altersgenossen an Intelligenz und Auffassungsgabe voraus, allerdings macht ihn das nicht gerade beliebt. Gegen das Mobbing wehrt er sich mit einem ungewöhnlichen Mittel: einer Drohne. Klein, leise und mit einer Kamera versehen, kann sie jeden aufspüren, dessen Handynummer Jona besitzt. Sie versorgt ihn mit brisanten Details aus dem Privatleben seiner Opfer. Doch womit Jona nicht gerechnet hat: Offenbar wird auch er selbst überwacht. Dann häufen sich Zufälle, die darauf hindeuten, dass jemand hinter ihm her ist...


Die Autorin:


Ursula Poznanski

Ursula Poznanski, 1968 in Wien geboren, arbeitet als Journalistin für eine Reihe medizinischer Fachzeitschriften. Seit 2003 veröffentlicht sie auch Kinderbücher. Für  Die allerbeste Prinzessin erhielt sie den Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien 2005 und stand auf der Auswahlliste für den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien. Ihr Cyberthriller  Erebos wurde von der Jugendjury mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 ausgezeichnet. Ende 2011erschien ihr zweiter Jugendroman der Thriller  Saeculum. 


Der Sprecher:


Jens Wawrczeck

Jens Wawrczeck, in Dänemark geboren, erhielt seine Schauspielausbildung in Hamburg, Wien und New York. Seitdem ist er regelmäßig auf der Bühne zu sehen und hat seit seinen Anfängen beim NDR-Kinderfunk in unzähligen Hörspielen mitgewirkt. Seit 1979 ist er Teil des Kult-Trios "Die Drei ???". In seiner eigenen Hörbuchedition AUDOBA widmet er sich außergewöhnlicher und in Vergessenheit geratener Literatur, u. a. den Romanen, die der große Sir Alfred Hitchcock verfilmt hat. Jens Wawrczeck wurde sowohl als Schauspieler als auch als Hörbuchinterpret mehrfach ausgezeichnet. 2016 erhielt er den Sonderpreis des Deutschen Hörbuchpreises. Sein gesangliches Können stellt er auf seinem Soloalbum "Lost in Filmsongs" unter Beweis.


Meine Meinung:


Die Gestaltung des Hörbuchs gefällt mir wirklich gut. Es ist schlicht aber geheimnisvoll und unscheinbar gehalten. 

Jens Wawrczeck war super und hat die Geschichte toll erzählt. Er hat die Spannung und die Stimmung gut rüber gebracht. 

Die Idee der Geschichte fand ich total interessant, daher ging ich mit hohen Erwartungen an dieses Hörbuch heran. Den Protagonisten "Jona" fand ich eher unsympathisch. Ich wurde mit ihm einfach nicht warm und schnell wurde mir bewusst, warum er in der Geschichte eher ein "Einzelgänger" ist. Beim zuhören war ich teilweise sogar von ihm genervt. Die Drohne wurde leider nicht so viel erwähnt, da hätte man noch sehr viel machen können. Natürlich hatte die Geschichte auch viele spannende Seiten, allerdings fand ich es oft langweilig und trocken.


Fazit:


Jens Wawrczeck wa super. Leider, fand ich die Geschichte etwas langweilig. Meiner Meinung nach noch ausbaufähig.

Das Hörbuch "Elanus" bekommt von mir 3 von 5 Sternen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

148 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"england":w=4,"familiengeheimnis":w=3,"cornwall":w=3,"kate morton":w=3,"liebe":w=2,"familiengeschichte":w=2,"familiensaga":w=2,"polizistin":w=2,"verschwundenes kind":w=2,"das seehaus":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"krieg":w=1,"entführung":w=1

Das Seehaus

Kate Morton , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.04.2017
ISBN 9783453359468
Genre: Romane

Rezension:

Inhaltsangabe:


Eine Mittsommernacht am See, die noch jahrzehntelang ihre Schatten wirft

Cornwall 1933: Die sechzehnjährige Alice Edevane fiebert dem Höhepunkt des Jahres entgegen, dem prachtvollen Mittsommernachtsfest auf dem herrschaftlichen Landgut ihrer Familie. Noch ahnt niemand, dass sich in dieser Nacht etwas Schreckliche ereignen wird.
Ein Unglück, das so groß ist, dass die Familie das Anwesen für immer verlässt.

Siebzig Jahre später stößt Sadie auf das verfallene Haus an einem See. Sie geht den Spuren des Jungen nach, der in jener Nacht verschwunden sein soll. Die Suche nach Antworten führt Sadie tief in die Vergangenheit der Familie Edevane, zu einer verbotenen Liebe und tiefer Schuld ...

Autorin:


Kate Morton

Kate Morton, geboren 1976, wuchs im australischen Queensland auf, studierte Theaterwissenschaften in London und Englische Literatur in Brisbane. Ihre Romane "Das geheime Spiel", "Der verborgene Garten", "Die fernen Stunden" und "Die verlorenen Spuren" verkauften sich in 38 Ländern insgesamt über 10 Millionen mal. Auch in Deutschland eroberte sie ein Millionenpublikum, alle Romane sind SPIEGEL-Bestseller. Kate Morton lebt mit ihrer Familie in Australien und England.

Cover:


Das Cover finde ich schön. Allerdings finde ich das es etwas zu kitschig für den Inhalt wirkt. Klar, gibt es in dem Buch auch eine Liebesgeschichte, aber im großen und ganzen geht es um das Rätsel was zu lösen ist. Dennoch gefällt mir die Landschaft auf dem Cover wirklich gut.

Meine Meinung:


Dies war mein erstes Buch von Kate Morton, daher ging ich ohne große Erwartungen an die Geschichte heran. Ich bin mir aber sicher das es nicht das letzte Buch von ihr war, dass ich lesen werde. 

Der Schreibstil...
... hat mir sehr gut gefallen. Ich brauchte zwar etwas Zeit mich in die Geschichte einzufinden, aber sobald man dies hat kann man das Buch nicht mehr weglegen. Kate Morton schreibt sehr detailliert, wovon ich ein großer Freund bin, da man sich so alles besser vorstellen kann. Das Buch ist unglaublich spannend, intensiv und fesselnd geschrieben. Sie erzählt die Geschichte aus verschieden Perspektiven und springt in der Zeit, dadurch wird es noch spannender und abwechslungsreicher. 

Die Charaktere...
... sind sehr detailliert und tiefgehend beschrieben. Sie sind authentisch und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Erzählt wird aus verschiedenen Perspektiven von vielen verschiedenen Protagonisten. Das bringt viel Abwechslung in das Buch. 

Die Handlung...
... ist eine Mischung aus Krimi und Liebesgeschichte, wobei ich sagen würde das es eher ein Krimi ist. Kate Morton schafft es einen immer wieder in die irre zu führen und sobald man denkt man hätte das Rätsel gelöst wird man wieder überrascht. Ich dachte ich hätte die Richtige Lösung gefunden, aber am Ende war es dann doch falsch. Zudem ist es total interessant zu erfahren wie das Leben in der Vergangenheit war und wie die Menschen/Familien in diesen Zeiten agierten. Das Buch ist total intensiv und die Spannung geht bis zum Ende nicht verloren.

Fazit:


Dies wird auf jeden Fall nicht das letzte Buch sein, dass ich von Kate Morton lesen werde. Ich würde das Buch sofort jedem Empfehlen die Krimis, aber auch Liebesgeschichten mögen. Das Buch kann man nicht zur Seite legen und man ist nach den 600 Seiten traurig das es zu Ende ist. 

Ich hoffe das ihr genauso viel Spaß beim lesen habt wie ich.

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

171 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"monica murphy":w=4,"sisters in love":w=3,"liebe":w=2,"heyne":w=2,"max":w=2,"heyne verlag":w=2,"lily":w=2,"sex":w=1,"erotik":w=1,"trennung":w=1,"trilogie":w=1,"love":w=1,"urlaub":w=1,"streit":w=1,"feuer":w=1

Lily - So sexy

Monica Murphy , Evelin Sudakowa-Blasberg
Flexibler Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2016
ISBN 9783453419636
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:

Ich war auf diesen Band sehr gespannt, da ich die beiden anderen Bände dazu schon gelesen hatte und es interessant zu erfahren ist was mit der dritten und auch letzten Schwester passiert ist.

Der Schreibstil...
... war wie schon von Monica Murphy gewöhnt sehr angenehm. Sie schreibt sehr umgangssprachlich sodass man quasi über die Seiten fliegt. Zudem schreibt sie aber auch detailliert dadurch kann man sich die Situationen und Charaktere besser vorstellen. Durch den Schreibstil von Monica Murphy kann man die Bücher wirklich schnell durchlesen.

Die Charaktere...
... waren sehr facettenreich und authentisch. Auf Lily war ich am meisten gespannt, da in den ersten zwei Bänden man zwar immer wieder etwas über sie liest, sie aber trotzdem nur kurz erwähnt wird. Man weiß also kaum etwas über sie bis man mit dem Lesen anfängt. Sie ist eine sehr verletzliche Person die Anerkennung von ihrem Vater möchte. Max ist wieder mal der typische Traum. Er hat schon sehr viel in seinem Leben erlebt und schon viele Erfahrungen gesammelt. Es war nicht sein Plan sich in Lily zu verlieben und er möchte sich dies auch erst nicht eingestehen. Zusammen sind die beiden aber wirklich ein tolles Paar und die Chemie hat von Anfang an bei den beiden gestimmt.

Die Handlung...
... In den ersten Bänden der Reihe bekommt man ja schon mit das Lily vor etwas abhaut, aber in diesem Band wird man mitgenommen auf ihre Flucht. Dass macht das Lesen und die Handlung sehr spannend. Ich hätte mir gewünscht das die Orte, vor allem Hawaii, noch etwas detaillierter beschrieben werden. Es war ein schönes Buch und hat mir Spaß gemacht es zu lesen.

Fazit:

Ich habe dieses Buch genau so wie die anderen Bände der Reihe gemocht. Es ist ein gelungenes Finale der Reihe und gibt einem endlich die Antworten auf Fragen, die man in den anderen Bänden gesucht hat!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

216 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

"monica murphy":w=6,"erotik":w=4,"sisters in love":w=4,"liebe":w=3,"sex":w=3,"dieb":w=3,"rose":w=3,"so wild":w=3,"schwanger":w=2,"heyne":w=2,"familie":w=1,"geheimnis":w=1,"london":w=1,"beziehung":w=1,"leidenschaft":w=1

Rose - So wild

Monica Murphy , Pauline Kurbasik
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2016
ISBN 9783453419629
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Rose - So wild, Monica Murphy


Rose - So wild



Titel: Rose - So wild



Autor/in:  Monica Murphy

Originaltitel: Stealing Rose

Aus dem Amerikanischen von  Pauline Kurbasik

Genre: Roman

Erschienen: 09.05.2016

Verlag:  Heyne Verlag

ISBN: 978-3-453-41962-9

Seitenanzahl: 432 Seiten

Preis: € 9,99 [D]

Quelle/Bildquelle





Inhaltsangabe:





Anders als meine beiden Schwestern Violet und Lily stehe ich nie im Mittelpunkt. Jetzt bin ich an der Reihe. Die Zeit ist gekommen, meine Schwestern in den Schatten zu stellen, alles hinter mir zu lassen - und schon laufe ich direkt in die Arme eines geheimnisvollen Fremden. Doch was, wenn Caden mehr ist, als ich wollte? Sicher, bei ihm fühle ich mich begehrenswert und frei, doch da ist noch mehr, das ich nicht ganz einordnen kann - etwas Gefährliches. Vielleicht hat sich unsere "zufällige" Begegnung doch nicht einfach so ergeben. Vielleicht hat er aus gutem Grund nach mir gesucht. Was immer seine Beweggründe sein mögen - ich kann nicht mehr zurück.
Und vielleicht will ich das auch gar nicht.

Serie:




1. Violet - So hot  (Zur Rezension kommt ihr hier)


2. Rose - So wild


3. Lily - So sexy

Autorin:



Monica Murphy


Die New York Times-, USA Today, und internationale Bestseller Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nie gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

Cover:


Dieses Cover gefällt mir genau so gut, wie die anderen der Reihe. Mir gefällt, dass sie alle schlicht sind und sich sehr ähneln, dennoch jedes auf seine eigene Art und Weise heraus sticht. Die Buchrücken sehen im Bücherregal einfach total hübsch aus.

Meine Meinung:


Da ich den 1. Teil der Reihe gut fand und die Thematik mit den 3 Schwestern sehr interessant ist, wollte ich den 2. Teil dieser Reihe natürlich auch lesen. Auf den zweiten Teil war ich sogar besonders gespannt, da ich auch zwei Schwestern habe und wie Rose (Protagonisten) die "Mittlere" von uns drein bin.
Der Schreibstil.... ist wie wir es schon von Monica Murphy kennen sehr leicht und umgangssprachlich gehalten. Es fiel mir sehr leicht das Buch zu lesen. Ich mochte besonders, dass sie sehr detailliert und man sich so ein gutes Bild von den Charakteren und der Situation machen kann.
Die Charaktere.... Rose hatte ich mir leider ganz anders vorgestellt. Im ersten Band konnte ich mich sehr mit ihr identifizieren und sie war mir sympathisch. Allerdings kam sie mir in Band 2 sehr leichtgläubig und leicht zu haben vor. Dennoch sind die Charaktere von Monica Murphy's Büchern immer sehr facettenreich und authentisch. Caden entspricht so ziemlich dem Klischee der Young-Adult Romane.. dennoch gefiel mir das. Er reift in dem Buch sehr und wird von einem Dieb zu einem tollen Mann. 
Der Rest der Charaktere gefiel mir gut und war authentisch. Über die anderen zwei Schwestern möchte ich nicht zu viel sagen, da es für die beiden einen eigenen Band der Reihe gibt.
Die Handlung....fand ich eigentlich in Ordnung. Das einzige was mir nach einer Weile auf die Nerven ging, war der viele Sex in dem Buch. Manchmal war es einfach ein bisschen zu viel. So konnte man leider keine Beziehung gute Beziehung zu den Charakteren aufbauen. Ansonsten war die Geschichte aber sehr aufregend und die Idee dahinter gefiel mir sehr. Manchmal vielleicht auch ein bisschen zu vorhersehbar, vor allem am Ende. Aber sonst war das Buch gelungen.

Fazit:



Insgesamt fand ich Band 2 ganz gut. Er hat ein paar Schwächen, dennoch mag ich die Bücher von Monica Murphy und werde auch noch den letzten Band der Reihe lesen. Dennoch konnte mich dieser Band leider auch nicht umhauen.


Der 2. Teil der Sisters in Love Reihe bekommt von mir 3 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

179 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

"wachkoma":w=9,"thriller":w=5,"alkoholismus":w=4,"krimi":w=3,"alkohol":w=3,"journalistin":w=3,"koma":w=3,"holly seddon":w=3,"roman":w=2,"england":w=2,"geheimnis":w=2,"london":w=2,"verbrechen":w=2,"krankenhaus":w=2,"journalismus":w=2

Locked in

Holly Seddon , Astrid Finke
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 14.03.2016
ISBN 9783453419223
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Locked in



Titel:
 Locked in
Autor/in: Holly Seddon
Originaltitel: Try Not to Breathe
Aus dem Englischen von  Astrid Finke
Genre: Roman
Erschienen: 14.03.2016
Verlag:  Heyne Verlag
ISBN: 978-3-453-41922-3
Seitenanzahl: Paperback, Klappenbroschur, 432 Seiten
Preis: ca. € 12,99 [D] | ca. € 13,40 [A]
Quelle/Bildquelle

Inhaltsangabe:


Du denkst, sie hört dich nicht. Aber du täuschst dich.

Alex Dale ist eine brillante Journalistin. Doch sie hat ein Alkoholproblem. Mehr als ein paar Stunden am Tag hält sie ohne Drink nicht aus, beruflich hangelt sie sich von einem Freelance-Job zum nächsten. Bei der Recherche für einen Artikel stößt sie auf den Fall von Amy Stevenson, die seit vielen Jahren im Koma liegt. Und plötzlich erwacht Alex’ untrüglicher journalistischer Spürsinn wieder. Sie ahnt, dass Amy ein Geheimnis hat. Aber wer soll einer Alkoholikerin schon glauben?

Autorin:

Holly Seddon
Holly Seddon wuchs im Südwesten Englands auf und lebt mittlerweile mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Amsterdam. Sie arbeitete fünfzehn Jahre lang in verschiedenen Nachrichtenredaktionen. Als freie Journalistin schreibt sie für Magazine, Tageszeitungen und Onlinemedien.

Cover:


Das Cover ist schwarz und blau gehalten. Es ist nicht groß besonders aber trotzdem schön im Regal stehen zu sehen. Mir gefällt es gut das der blaue Hintergrund metallisch ist. Das lässt das Cover etwas besonderer aussehen.

Meine Meinung:


Der Schreibstil...
...ist einfach gehalten und kann leicht gelesen werden. Die Autorin baut gut Spannung auf, sodass man in die Geschichte hineingezogen wird. Außerdem ist es ihr gut gelungen, den Leser, auf die völlig falsche Fährte zu lenken. Dadurch wusste ich bis zum Ende nicht wer der Täter ist. Das Buch wird aus zwei Perspektiven geschrieben. Dadurch wird es noch interessanter und macht Spaß am Lesen.
Die Charaktere...
...waren alle gut beschrieben und authentisch. Mir gefiel es gut das viele Charaktere zu Wort kamen und man somit die Geschichte und die Protagonistin besser kennenlernen konnte. Ich mochte Alex und ihre Art auch, wenn ich manche Handlungen von ihr nicht ganz nachvollziehen konnte. Ich weiß natürlich nicht wie es ist ein Alkoholproblem zu haben aber ich finde das die Autorin es sehr realistisch beschrieben hat. Dadurch konnte man sich noch besser in Alex hineinversetzen.
Die Handlung...
...war sehr spannend gestaltet. Die Autorin führte mich ins leere und ich war wirklich verzweifelt wer der Täter nur sein würde. Außerdem war die Ermittlungsarbeit total realistisch und authentisch geschrieben, man dachte wirklich man wäre in einem echten Ermittlungsverfahren. Das Ende war auch total logisch aber, auch etwas ungewöhnlich. Alles wurde gut aufgeklärt. In allem hat es Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.


Fazit:

Locked in war ein schönes und spannendes Lesevergnügen. Dieses Buch ist ein richtiges Rätsel bei dem man gut mit grübeln kann. Das Thema ist auch total interessant. Ich kann euch dieses Buch also sehr empfehlen und lasst mich gerne wissen wie es euch gefallen hat.
Locked in bekonnt von mir 4 von 5 Sterne



Danke an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

188 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 76 Rezensionen

2016, das feuerzeichen, dystopie, fantasy, francesca haig, freundschaft, gebrandmarkt, heyne, jugendbuch, jugendroman, kämpfe, rebellion, reihe, überleben, zwillinge

Das Feuerzeichen - Rebellion

Francesca Haig , Viola Siegemund
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2016
ISBN 9783453270411
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Feuerzeichen - Rebellion

Band 2


Titel:
 Das Feuerzeichen - Rebellion

Autor/-in: Francesca Haig

Originaltitel: The Map of Bones - The Fire Sermon Book 2

Aus dem Amerikanischen von Kathrin Wolf 

Genre: Jugendbuch

Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2015

Verlag:  Heyne fliegt

ISBN: 978-3-453-27013-8

Seitenanzahl: 480 Seiten

Preis: € 16,99 [D] | € 17,50 [A]
Quelle/Bildquelle

Inhaltsangabe:


Gerechtigkeit hat ihren Preis – bist du bereit, ihn zu bezahlen?

In der düsteren Welt der Zukunft herrscht eine Zweiklassengesellschaft: Die perfekten Alphas regieren und genießen alle Privililegien, die Omegas – ihre vermeintlich weniger perfekten Zwillinge – werden tagtäglich unterdrückt und gedemütigt. Nachdem die Insel der Omegas zerstört wurde, ist Cass, zusammen mit ihren Freunden Piper und Zoe, auf der Flucht. Irgendwo jenseits des Ozeans, so hoffen sie, gibt es ein Land, in dem das Omega-Brandzeichen auf ihrer Stirn keine Rolle mehr spielt. Doch dazu müssen sie erst einmal an die Küste gelangen, und Cass' ruchloser Zwillingsbruder Zach ist ihnen dicht auf den Fersen ...

Serie:



1.  Das Feuerzeichen


2. Das Feuerzeichen - Rebellion


3. Das Feuerzeichen - Rückkehr (erscheint am 08. Dezember 2018)

Die Autorin:

Francesca HaigFrancesca Haig wuchs in Tasmanien auf und promovierte in Literaturwissenschaften an der Universität Melbourne. Wenn sie nicht gerade an ihren eigenen Texten arbeitet, unterrichtet sie Kreatives Schreiben an der Universität von Chester. Für ihre Gedichtsammlungen wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. Mit  Das Feuerzeichen legt sie nun ihre erste Romantrilogie vor. Francesca Haig lebt mit ihrer Familie in London.

Das Cover:



Mir gefiel das Cover des ersten Bandes sehr, daher gefällt mir dieses Cover natürlich auch. Die einzelnen Cover ähneln sich haben aber trotzdem immer ein paar Unterschiede. Dennoch kann man aber gut erkennen das es sich hierbei um eine Reihe handelt. Der blaue Hintergrund gefällt vielleicht nicht jedem, aber ich finde ihn nicht schlimm. 

Meine Meinung:



Ich fand den ersten Band dieser Trilogie gelungen und war deswegen Neugierig wie es mit der Geschichte weitergeht. Außerdem fand ich das Thema mit den Alphas und Omegas äußerst interessant.


Der Schreibstil...


...war für mich etwas schwer. Ich hatte am Anfang große Schwierigkeiten mich wieder in die Geschichte hineinzuversetzen und mich wieder voll darauf konzentrieren zu können. Ich hatte zwar vieles klar vor Augen aber die Geschehnisse verloren dabei immer mehr an Wert. Die Geschichte floss einfach an mir vorbei und ich hatte nicht mehr das Gefühl mich mit dem Buch identifizieren zu können. 


Die Charaktere...


...haben mich etwas enttäuscht. Vor allem enttäuschte mich aber Cass, sie war im ersten Band so ein starkes Mädchen und ich habe auf sie herauf gesehen. Im zweiten Teil ging das aber ein bisschen den Bach hinunter. Versteht mich nicht falsch, ich mochte sie immer noch, habe sie nur nicht mehr so sehr für ihre Art bewundert. Cass hat sich leider nicht weiterentwickelt. Zoe und Piper mochte ich aber trotzdem. Sie waren mir beide angenehme Charaktere, mit denen ich mich besser als mit Cass identifizieren konnte.


Die Handlung...


...war in Ordnung. Anfangs habe ich mich sehr gelangweilt. Ab circa der Hälfte des Buches gab es dann ein Paar Handlungen die etwas spannender wurden, aber dazwischen waren auch wieder viele Lücken. Ich fand es total schade das die Autorin sich eher mit anderen Themen, wie Gewalt auseinandergesetzt hat, Dabei hat sie das eigentliche Thema sehr vernachlässigt. 

Fazit:



Der zweite Teil war meiner Meinung nach leider sehr schwach. Für mich fehlte die Spannung und das, dass eigentliche Thema nicht sehr viel eingebracht worden ist fand ich auch total schade. Außerdem wünsche ich mir wieder die starke und bewundernswerte Cass aus dem ersten Teil zurück.


Daher kann ich dem Buch leider nur einen Stern geben.


Ob ich den nächsten Teil noch lesen werde, weiß ich leider noch nicht.








Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

377 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

"monica murphy":w=10,"sisters in love":w=8,"erotik":w=6,"violet":w=6,"liebe":w=5,"ryder":w=4,"sex":w=3,"schwestern":w=3,"heyne":w=3,"bad boy":w=3,"leidenschaft":w=2,"intrigen":w=2,"heiß":w=2,"heyne verlag":w=2,"violet - so hot":w=2

Violet - So hot

Monica Murphy , Lucia Sommer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453419728
Genre: Erotische Literatur

Rezension:




Violet - So hot


Titel: Violet - So hot

Autor/in:  Monica Murphy

Originaltitel: OWNING VIOLET

Aus dem Amerikanischen von  Lucia Sommer

Genre: Roman

Erschienen: 11. April 2016

Verlag:  Heyne Verlag

ISBN: 978-3-453-41972-8

Seitenanzahl: 528 Seiten

Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A]

Quelle/Bildquelle

Inhaltsangabe:


Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.

Serie:


1. Violet - So hot
2. Rose - So wild
3. Lily - So sexy

Autorin:


Monica Murphy
Die  New York Times-,  USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

Cover:


Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist ziemlich schlicht aber, trotzdem sehr schick. Die Cover der Reihe sehen sich alle sehr ähnlich und sehen im Regal nebeneinander gestellt sehr schön aus.

Meine Meinung:


Ich mochte die Together Forever Reihe von Monica Murphy sehr gerne und freute mich deshalb umso mehr auf ihre neue Reihe.
Der Schreibstil...
...ist wie gewohnt sehr locker und leicht. Das Buch lässt sie super schnell und einfach lesen. Ich mag Monica Murphy´s Schreibstil sehr da, er jugendlich und modern verfasst ist. Außerdem wird es nie langweilig ihre Bücher zu lesen. Wenn man sich versieht hat man schon wieder ein neues Kapitel begonnen. Ich kann nur sagen das ihr Schreibstil Spaß am lesen bereitet.

Die Charaktere...
...Die Charaktere mochte ich gerne.  Violet ist die älteste Tochter von 3 Schwestern. Sie ist sehr pflichtbewusst und arbeitet hart für die Firma ihrer Familie. Allerdings vergisst sie dabei auch richtig zu leben und hat keinen Spaß. Über die anderen beiden Schwestern gibt es für jede einzelne ein eigenes Buch daher möchte ich nicht zu viel verraten. Allerdings kann ich sagen das die 3 sehr unterschiedlich sind, sich aber trotzdem auf gewisse Weise ähneln.  Ryder ist sehr verschlossen und geheimnisvoll. Oft konnte ich seine Gefühle und Taten nicht nachvollziehen. Er hat düstere Pläne, die er jedoch relativ schnell vergisst sobald er Violet richtig kennengelernt hat.  Zachary ist ein Arschloch (tut mir Leid für diesen Ausdruck aber er hat es nicht anders verdient). Er ist Violets fester Freund, dennoch betrügt er sie seit langer Zeit. Zachary nutzt Violet nur aus da ihrem Vater das Fowler Unternehmen gehört und er auf eine Beförderung hofft. Im Grunde kann man aber sagen das der Autorin die Charaktere gut gelungen sind.

Die Handlung...
...ist eigentlich sehr vorhersehbar. Eine typische New Adult Geschichte. Dennoch mag ich dieses Genre sehr und finde es nicht langweilig. Die Autorin baute außerdem ein paar Stellen in das Buch mit denen ich nicht gerechnet hätte. Die Handlung ist spannend aufgebaut. Allerdings muss man sagen das man am Ende des Buches doch noch viele offene Fragen hat. Ich hoffe das diese in den weiteren Teilen der Reihe noch aufgeklärt werden, auch wenn es in den weiteren Teilen nicht mehr um Violet als Protagonistin geht.

Fazit:



Ein gelungener Reihen Anfang. Ich mag Monica Murphy´s Schreibstil sehr und habe Spaß daran ihre Bücher zu lesen. Allerdings ist es grundsätzlich eine typische New Adult Story mit höhen und tiefen.


Von mir bekommt das Buch 3 Sterne

Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

107 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

anschlag, bataclan, blut, brie, buecherseele79, cafes, familie, frankreich, mord, paris, terror, terroranschlag, tod, trauer, verlust

Meinen Hass bekommt ihr nicht

Antoine Leiris , Doris Heinemann
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 09.05.2016
ISBN 9783764506025
Genre: Biografien

Rezension:

          Meinen Hass bekommt ihr nicht, Antoine Leiris
Titel: Meinen Hass bekommt ihr nicht
Autor/in: Antoine Leiris
Originaltitel: Vous n'aurez pas ma haine
Aus dem Französischen von Doris Heinemann
Genre: Biografien
Erschienen: 09. Mai 2016
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7645-0602-5
Seitenanzahl: 144 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 12,00 [D] | € 12,40 [A]
Quelle

Inhaltsangabe:


Der bewegende Bericht eines Mannes, der am 13. November 2015 während der Terroranschläge in Paris die Liebe seines Lebens verlor und mit einem einzigen Post die ganze Welt bewegte. Am 13. November 2015 sah Antoine Leiris seine Frau Hélène zum letzten Mal – sie wurde an diesem Tag mit neunundachtzig weiteren Personen im Konzertsaal Le Bataclan Opfer der Terroranschläge in Paris. Während die Welt geschockt und in tiefer Trauer versuchte, eine Erklärung für das Unfassbare zu finden, postete der Journalist auf Facebook einen offenen Brief. In bewegenden Worten wandte er sich darin an die Attentäter und verweigerte „den toten Seelen“ seinen Hass – und den seines damals siebzehn Monate alten Sohnes Melvil. Die Botschaft ging um die Welt. Er, der an jenem Tag die Liebe seines Lebens verlor, hatte nur eine Waffe: seine Worte. Das Grauen, der Verlust und die Trauer haben Antoine Leiris‘ Leben erschüttert. Ehrlich und ergreifend schildert er Momente aus einem zerstörten und doch so zärtlichen Alltag zwischen Vater und Sohn – und sagt damals wie heute, dass das Leben trotzdem weitergehen soll. Antoine Leiris trotzt dem Terror und der Gewalt mit einer bewegenden und hoffnungsvollen Botschaft: „Meinen Hass bekommt ihr nicht“.

Autor:


Antoine Leiris
Antoine Leiris (geb. 1981) war Kulturredakteur bei den französischen Radiosendern France Info und France bleu. Heute arbeitet er als freier Journalist in Paris.

Cover:


Das Cover ist sehr schlicht und schön. Der Fokus liegt auf dem Titel und dem Namen des Autors. Wenn man sich das Cover noch genauer Anschaut, sieht man ein Zitat aus dem Buch was dem Leser nur noch mehr Lust auf mehr macht. Der Marienkäfer sieht süß aus und verschönert das Cover noch ein bisschen.

Meine Meinung:


Dieses sehr berührende und traurige Buch werde ich anders bewerten da, ich finde das man eine wahre Geschichte über einen trauernden Menschen nicht mit Sternen bewerten sollte.
In diesem Buch erzählt Antoine Leiris aus seinem Leben und teilt mit uns sehr private Einblicke seiner Vergangenheit und seines jetzigen Leben. Das Buch ist sehr emotionsvoll und berührend. Antoine erzählt von seinen Schmerzen und der Trauer die er um seine Frau hat aber, auch das er sein Leben weiterleben muss. Er erzählt von seinem Sohn der damals erst siebzehn Monate alt war und von nun an ohne Mutter aufwachsen muss. Außerdem erzählt er wie der Tag an dem das schlimme Ereignis geschah ablief und was er dabei fühlte.
Dieses Buch ist so bewegend und traurig das mir die Tränen kamen. Ich kann Antoine Leiris total verstehen wie er mit seinen Gefühlen umgeht und wie er handelt. So ein Schicksal wie ihm wieder fahren ist wünscht man niemanden und wie er damit umgeht finde ich gut. Er bekommt von mir großen Respekt.

Fazit:


Dieses Buch hat mich sehr berührt und mehrmals flossen mir die Tränen. Man bekommt einen Einblick in sehr private Augenblicke des Lebens von Antoine Leiris. Ein tolles und sehr emotionales Buch!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

112 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"london":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"usa":w=1,"krieg":w=1,"new york":w=1,"neuanfang":w=1,"5 sterne":w=1,"autor":w=1,"journalist":w=1,"journalismus":w=1,"manhattan":w=1,"wales":w=1

I Saw a Man

Owen Sheers , Thomas Mohr
Fester Einband: 299 Seiten
Erschienen bei DVA, 22.02.2016
ISBN 9783421046697
Genre: Romane

Rezension:

I Saw A Man, Owen Sheers

Titel: I Saw A Man 
Autor/in: Owen Sheers
Originaltitel: I saw a man
Aus dem Englischen von Thomas Mohr
Genre: Romane
Erschienen: 22. Februar 2016
Verlag: DVA Belletristik
ISBN: 978-3-421-04669-7
Seitenanzahl: 304 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 19,99 [D] | € 20,60 [A]
Quelle

Inhaltsangabe:


Ein atemberaubendes Drama über die Last von Geheimnissen
Nach dem tragischen Tod seiner Frau Caroline, die als Journalistin bei einem Auslandsdreh in Afghanistan ums Leben gekommen ist, erträgt Michael es nicht länger im gemeinsamen Heim in Wales. In dem Versuch, ein neues Leben zu beginnen, zieht er nach London, wo er auf die Nelsons trifft: Josh, Samantha und ihre zwei Töchter wohnen im Haus nebenan, und aus einer Zufallsbekanntschaft wird schnell – allzu schnell? – eine intensive Freundschaft. Michael geht bei den Nelsons wie selbstverständlich ein und aus, bis er eines Samstagnachmittags ihre Hintertür halb offen stehend vorfindet. In dem Gefühl, dass etwas nicht stimmt, betritt er das augenscheinlich leere Haus ... und setzt damit eine Folge von Ereignissen in Gang, die ihrer aller Leben schlagartig und auf immer verändern wird.

Ein tiefgreifender, packender Roman über Verlust, Schuld und die heimtückische Natur von Geheimnissen.

Autor:


Owen Sheers
Owen Sheers, geboren 1974 in Fidschi, lebt nach einer Zeit in London heute wieder in Wales, wo er auch aufgewachsen ist. Vielseitig talentiert, lässt er sich nur schwer auf eine Form festlegen - zu seinen publizierten Werken zählen Dramen, Libretti, Gedichte und ein Sachbuch. Der Debütroman "Resistance" wurde in zehn Sprachen übersetzt und mit Michael Sheen in der Hauptrolle verfilmt. Sheers wurde u.a. mit dem Somerset Maugham Award, der Hay Festival Poetry Medal und dem Amnesty International Freedom of Expression Award ausgezeichnet. "I Saw a Man" ist sein zweiter Roman und für den französischen Prix Femina étranger nominiert.

Das Cover:


Ich finde das Cover in Ordnung. Mir gefällt es das der Titel so groß geschrieben ist, denn so steht er im Fokus. Der Rest des Covers ist sehr schlicht gehalten macht aber Neugier auf mehr.

Meine Meinung:


Ich hatte dem Buch erstmal gar nicht so viel Beachtung geschenkt, bis ich dann eine tolle Rezension dazu gelesen hatte. Ab da wusste ich das ich dieses Buch unbedingt lesen möchte.
Der Schreibstil...... bleibt durchgehend flüssig und leicht. Er ist total spannend wie ein Thriller. Man kann sich leicht, viele Situationen bildlich vorstellen. Das Buch wird aus der Sicht von Michael, dem Protagonisten, erzählt. Die Sicht wechselt öfters die Zeiten. Michael berichtet aus der Gegenwart aber, auch aus seiner Vergangenheit.
Die Charaktere...... mit Michael könnte ich mich nicht direkt anfreunden. Er war am Anfang etwas undurchschaubar und man lernt ihn erst nach und nach richtig kennen. Seine Handlungen konnte ich nicht immer ganz nachvollziehen. Die Nebencharaktere waren in Ordnung und authentisch.
Die Handlung......ist strukturiert und nicht vorhersehbar. Der Autor behandelt ein aktuelles Thema sodass, man sich nach dem Lesen Gedanken darüber macht. Der Roman handelt über schicksalhafte Situationen im Leben.

Fazit:


Ein sehr tiefgründiger Roman der ein aktuelles Thema behandelt über das man sich selbst Gedanken macht.
Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen!

Ein großes Dankeschön geht an den DVA Belletristik Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

350 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 93 Rezensionen

"hexen":w=7,"werwölfe":w=6,"bitter & sweet":w=6,"fantasy":w=5,"linea harris":w=5,"magie":w=4,"vampire":w=4,"mystische mächte":w=4,"dämonen":w=3,"internat":w=3,"kampf":w=2,"vampir":w=2,"piper":w=2,"jillian":w=2,"liebe":w=1

Mystische Mächte

Linea Harris
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492704212
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bitter & Sweet - Mystische Mächte, Linea Harris
Titel: Bitter & Sweet - Mystische Mächte 
Autor/in: Linea Harris
Band: 01/03

Genre: Fantasy
Erschienen: 01. April 2016
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 978-3-492-70421-2
Seitenanzahl: 384 Seiten, Klappenbroschur
Preis: € 12,99 [D], € 13,40 [A]
Quelle




Inhaltsangabe:


Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ...

Serie:


1. Bitter & Sweet - Mystische Mächte
2. Bitter & Sweet - Geteiltes Blut
3. Bitter & Sweet - Verlorene Welt

Autorin:


Linea Harris
Linea Harris ist seit 2012 als Werbetexterin und Grafikdesignerin tätig. Nach dem Abitur und einer Ausbildung zur Bürokauffrau veröffentlichte die junge Mutter 2014 ihren ersten Fantasyroman »Bitter & Sweet. Mystische Mächte« im Selfpublishing und landete damit einen großartigen Erfolg. Kurz darauf folgten zwei weitere Bände, die ebenfalls zu Bestsellern wurden. Die Thüringerin wohnt heute mit ihrer Familie in einem idyllischen Ort mitten im grünen Herzen Deutschlands.

Cover:


Ich finde das Cover sehr hübsch. Es ist sehr schlicht und der Fokus liegt auf dem Gesicht und dem Titel. Mir gefällt der Blauton sehr und auch das verlaufende Muster sieht toll aus. Ein Cover nach meinem Geschmack.

Meine Meinung:


Zu so einem schönen Cover kann man doch nicht nein sagen oder? und als sich der Inhalt auch noch sehr spannend und vielversprechend anhörte, wusste ich, ich muss dieses Buch lesen. Ich wurde nicht enttäuscht!
Der Schreibstil......ist sehr locker und leicht. Ich habe das Buch innerhalb von 24 Stunden durchgelesen. Dadurch das die Autorin sehr spannend und packend schreibt, vergaß ich die Zeit und hatte es auch schon ausgelesen. Das Buch wird aus der Sicht von Jillian geschrieben. Man lernt sie sehr gut kennen und fiebert mit ihr mit.
Die Charaktere......sind alle sehr gut ausgearbeitet. Jillian ist mir sofort ans Herz gewachsen, sie ist sympathisch und total lieb. Am Anfang war sie zwar etwas naiv doch im Laufe des Buches macht sie eine tolle Verwandlung durch und wird zu einem sehr starken Mädchen. Ryan fand ich am Anfang etwas seltsam doch auch das legte sich nach ein paar Seiten. Er ist zwar sehr verschlossen und düster öffnet sich aber nach und nach bei Jillian. Jillians Freunde sind mir auch total sympathisch gewesen. Sie sind immer für sie da und riskieren für sie sehr viel. Das nenne ich wahre Freunde. Insgesamt haben mir die verschiedenen Charaktere sehr gut gefallen.
Die Handlung......ist sehr spannend und nicht vorhersehbar. An jeder Ecke lauert eine neue Überraschung und es macht total Spaß weiter zu lesen. Auch wenn das Buch manchmal an ein paar andere Bücher erinnert, fand ich es trotzdem toll. Ich freue mich schon wahnsinnig auf Band 2.

Fazit:


Mir hat das Buch total gefallen. Es überzeugt mit einem Spannungsgeladenen Schreibstil, tollen Charakteren und einer sehr abwechslungsreichen Handlung. Für mich ein Jahreshighlight 2016.
Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen!

Ein großes Dankeschön geht an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

278 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 129 Rezensionen

alzheimer, demenz, drama, familie, glück, großmutter, homosexualität, jenny downham, krankheit, leben, liebe, rezension, roman, vergangenheit, vergangenheitsbewältigung

Die Ungehörigkeit des Glücks

Jenny Downham , Astrid Arz
Fester Einband: 478 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 22.02.2016
ISBN 9783570102923
Genre: Romane

Rezension:

Die Ungehörigkeit des Glücks, Jenny Downham




Titel: Die Ungehörigkeit des Glücks  
Autor/in: Jenny Downham
Originaltitel: Unbecoming
Aus dem Englischen von Astrid Arz
Genre: Romane
Erschienen: 22. Februar 2016
Verlag: C. Bertelsmann Verlag
ISBN: 978-3-570-10292-3
Seitenanzahl: 480 Seiten, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
Preis: € 19,99 [D] | € 20,60 [A]
Quelle

Inhaltsangabe:


Aktuell und zeitlos zugleich, zutiefst menschlich und authentisch – einfach große Frauenunterhaltung.

Das Leben der 17-jährigen Katie nimmt eine dramatische Wendung, als ein Anruf ankündigt, dass ihre Großmutter Mary bei ihr zu Hause einziehen wird. Ihre Mutter Caroline hat dem widerwillig zugestimmt, denn sie hatte seit vielen Jahren keinen Kontakt zu Mary und ist nicht gut auf sie zu sprechen. Katie muss mit der ihr fremden Großmutter das Zimmer teilen. Und sie fängt an, sich für Marys Geschichte zu interessieren. Katie will dem Familiengeheimnis auf die Spur kommen. Das ist nicht einfach, weil Mary an Alzheimer leidet. Doch Katie erkennt verblüffende Ähnlichkeiten zwischen sich und Mary: beide haben eine ungehörige Vorstellung vom Glück …

Die Autorin:


Jenny Downham
Jenny Downham hat als Schauspielerin in einer freien Theatergruppe gearbeitet, bevor sie anfing zu schreiben. Sie lebt mit ihren beiden Söhnen in London.

Das Cover:


Ich finde das Cover in Ordnung. Mir gefallen die verschiedenen Rosa und Lilatöne. Das Cover ist sehr neutral und fällt nicht zu sehr auf. Die Schriften sind gut zu erkennen und stechen heraus. Außerdem finde ich das, dass Mädchen auf dem Cver sehr schöe AUgen hat, die auch im Fokus stehen.

Meine Meinung:


Bei diesem Buch war ich sehr skeptisch ob es mir gefallen wird. Ich habe viele gespaltene Meinungen dazu gehört, muss aber sagen das es schlussendlich doch ein gelungenes Buch mit ein paar Schwachpunkten ist.
Der Schreibstil...... der Schreibstil ist sehr locker und leicht zu lesen. Trotz der ernsten Themen hat es die Autorin geschafft die Kapitel nicht zu lange zu gestalten und so ist es sehr angenehm dieses Buch zu lesen. Das Buch wird hauptsächlich aus der Sicht von Katie erzählt, dadurch kann man sie sehr gut kennenlernen. Immer wieder tauchen aber auch Szenen aus Marys Vergangenheit auf und so kann man sich dann nach und nach zusammen reimen was früher passiert ist und warum sich Mary und ihre Tochter Caroline entzweit haben.
Die Charaktere...... die Charaktere sind alle sehr authentisch und man kann sich mit ihnen gut identifizieren. Alle Drei Frauen sind zwar total unterschiedliche Charaktere, dennoch konnte ich mich mit ihnen anfreunden. Manchmal verstand ich die Handlungen der drei Frauen nicht so gut. Sie machten sich das Leben unnötig schwer und konnten nicht immer so gut ihre Gefühle ausdrücken.
Die Handlung...... die Handlung ist sehr strukturiert. Das Buch handelt von vielen schweren Themen, doch dies konnte die Autorin eigentlich gut umsetzten. Es geht um Familie, sich selbst zu finden und zusammenhalt. Ich fand das die Handlung manchmal etwas uninteressant und zäh war.

Fazit:


Ein berührender und interessanter Roman in dem schwere Themen angesprochen werden.
Ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen !




Danke an den C. Bertelsmann für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

330 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 96 Rezensionen

"fantasy":w=14,"magie":w=14,"nicole gozdek":w=12,"namen":w=10,"die magie der namen":w=7,"piper":w=4,"jugendbuch":w=3,"wiedergeburt":w=3,"name":w=3,"ivi":w=3,"namensmagie":w=3,"tirasan passario":w=3,"nummer 19":w=3,"liebe":w=2,"reise":w=2

Die Magie der Namen

Nicole Gozdek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2016
ISBN 9783492703871
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Die Magie der Namen, Nicole Gozdek






Titel: Die Magie der Namen

Autor/in: Nicole Gozdek

Originaltitel: Die Magie der Namen

Genre: Jugendbuch
Erschienen: 01. März 2016
Verlag: Piper Verlag
ISBN: 978-3-492-70387-1
Seitenanzahl: 368 Seiten
Preis: € 16,99 [D], € 17,50 [A]
Quelle




Inhaltsangabe:


Der Name ist der Schlüssel zur Seele.
Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit ...


Die Autorin:


Nicole Gozdek
Nicole Gozdek wurde 1978 geboren. Nach dem Germanistik- und Romanistikstudium mit Schwerpunkt auf Literatur und einem Abstecher in die Buchbranche arbeitet sie heute als Online-Redakteurin bei einem französischen Modeunternehmen. Daneben ist sie Buchbloggerin und Autorin. Mit ihrem All-Age-Fantasyroman „Die Magie der Namen“ gewann sie 2015 den ersten #erzählesuns-Award des Piper Verlags.


Das Cover:


Ich finde das Cover wunderschön. Es passt perfekt zum Namen des Buches und spiegelt den Inhalt wieder. Auf jeden fall ein sehr gelungenes Cover!


Meine Meinung:


Das Cover von diesem Buch hat mich direkt auf den Inhalt des Buches neugierig gemacht. Die Geschichte hört sich sehr viel versprechend an und so beschloss ich auch dieses Buch zu lesen.
Der Schreibstil......ist sehr leicht und gut nachvollziehbar. Ich fand auf keinen fall das in diesem Buch noch eine kindliche Ausdrucksweise verwendet wurde. Ich kam schnell in die Geschichte hinein und hatte keine Schwierigkeiten mit den Charakteren. Alles war sehr authentisch und so konnte man sich gut identifizieren.
Die Charaktere......waren sehr gut ausarbeitet. Am Anfang des Buches lernte man sie und die Welt erstmal kennen. Nummer 19 oder eher gesagt Tirasan hat mir gut gefallen. Ich konnte mich am Anfang nicht so gut mit ihm identifizieren aber, am Ende des Buches fiel mir auf was für ein toller Protagonist er doch eigentlich war. Nummer 19 hat eine tolle Entwicklung in dem Buch gemacht. Die Nebencharaktere waren auch alle sehr authentisch.
Die Handlung......beginnt damit das wir erst einmal die Charaktere und die Welt näher kennen lernen. Dann begibt man sich auf die spannende Reise von Nummer 19, diese hat mich sehr gefesselt. Zum Schluss wird vieles Aufgeklärt, jedoch verliert die Handlung nie an Spannung und so startet man schon mit viel Spannung mit dem Lesen. Die Handlung und die ganze Idee dahinter ist auf jeden fall mal etwas neues und hat mir sehr gefallen!


Fazit:

Ein sehr schöner Roman über ein tolles Abenteuer mehrerer Freunde. Für Fantasyfreunde genau das richtige.


Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(416)

712 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 217 Rezensionen

"erotik":w=27,"lauren rowe":w=23,"the club":w=20,"liebe":w=18,"sex":w=17,"flirt":w=16,"club":w=8,"the club – flirt":w=8,"piper":w=6,"dating":w=6,"theclub":w=6,"jonas":w=5,"liebesroman":w=4,"band 1":w=4,"sarah":w=4

The Club – Flirt

Lauren Rowe , Lene Kubis
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492060417
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


The Club - Flirt, Lauren Rowe



Titel: The Club - Flirt

Autor/in: Lauren Rowe


Originaltitel: The Club

Aus dem Amerikanischen von Lena Kubis

Genre: Roman

Erschienen: 01. April 2016

Verlag: Piper Verlag

ISBN: 978-3-492-06041-7

Seitenanzahl: 400 Seiten

Preis: € 12,99 [D], € 13,40 [A]

Quelle

Inhaltsangabe:


Der heißeste Gefühlssturm des Jahres!
Jonas muss verrückt geworden sein. Immerhin hat er sich gerade bei einer sündhaft teuren Datingagentur angemeldet, obwohl es in Seattle mehr als genug Frauen gibt, die mit ihm zusammen sein wollen. Aber genau deshalb braucht er »The Club«: Er möchte nicht nur eine einzige Frau glücklich machen. Im Gegenteil. Er liebt die Abwechslung und genießt seine Freiheit. Zumindest bis er am nächsten Morgen seine E-Mails öffnet und eine private Nachricht der Mitarbeiterin entdeckt, die seine Anmeldeunterlagen ausgewertet hat. Sie möchte anonym bleiben, muss nach Jonas' Lobeshymnen auf sich selbst aber einfach etwas loswerden, das sein übergroßes Ego zutiefst erschüttern dürfte … Dann verrät sie ihm ihr intimstes Geheimnis, und er weiß sofort: Sie ist perfekt. Er muss sie finden. Sofort. Koste es, was es wolle.

Serie:


1. The Club - Flirt
2. The Club - Match
3. The Club - Love

Autorin:


Lauren Rowe
Lauren Rowe ist das Pseudonym einer amerikanischen Bestsellerautorin und Singer-Songwriterin, die sich für »The Club« ein Alter Ego zugelegt hat, damit sie sich beim Schreiben dieser heißen Liebesgeschichte nicht zurückhalten muss. Lauren lebt zusammen mit ihrer Familie in San Diego, Kalifornien, wo sie mit ihrer Band auftritt und sich möglichst oft mit ihren Freunden trifft.

Cover:


Ich finde das Cover unglaublich schön. Das Muster sieht toll aus, es besteht aus verschiedenen Blumen. Der Titel ist in einer auffallenden Farbe, in Pink, und sticht dadurch sofort ins Auge.

Meine Meinung:


Ich war total gespannt auf dieses Buch, denn eine andere Buchbloggerin schwärmte mir von diesem Buch vor. Das Cover hat mich dazu auch noch sehr angesprochen und um so mehr freute ich mich als ich es beginnen durfte.
Der Schreibstil...... war sehr detailliert und reif. Er war aber auch locker und leicht, dadurch konnte ich das Buch sehr schnell durchlesen. Das Buch wird abwechselnd aus den beiden Sichten der Protagonisten erzählt, nämlich aus der Perspektive von Jonas und Sarah. Die Autorin konnte sehr gut die Emotionen und Gefühle der Protagonisten beschreiben. Alles wirkte sehr realitätsnah.
Die Charaktere...... Sarah war mir sehr sympathisch. Sie war witzig und ist mir direkt ans Herz gewachsen. Sarah hat eine schwere Vergangenheit hinter sich und zweifelt deshalb öfters an vielem, jedoch hilft Jonas ihr darüber hinweg zukommen. Jonas gefiel mir auch sehr gut. Er wusste nicht was er will aber, nach dem er die Antwort von Sarah bekam wusste er, er müsse sie finden. Egal, was kommt und das hat er auch durchgesetzt. Er ist dickköpfig und total liebevoll. Sarah und Jonas sind ein wundervolles Paar. Sie sind sehr authentisch und ergänzen sich gegenseitig.
Die Handlung...... ist sehr strukturiert. Das Ganze Buch ist sehr detailliert und ausführlich geschrieben aber, auch sehr emotional. Manchmal ist es auch etwas vorhersehbar aber, das war klar. Das Ende hat mir gut gefallen denn, dass Buch nimmt auf einmal eine ganz andere Richtung als erwartet. Es ist spannend und super schön. Ich bin sehr gespannt auf Band 2.

Fazit:


Ein sehr gelungenes Buch mit tollen Charakteren, vielen Emotionen und witzigen Dialogen. Ich bin sehr auf Band 2 gespannt!
Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.




Ein großer Dank geht an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

87 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"liebe":w=3,"christina lee":w=3,"blanvalet verlag":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"sex":w=1,"erotik":w=1,"romance":w=1,"kuss":w=1,"sexy":w=1,"new adult":w=1,"einbruch":w=1,"3 sterne":w=1

Every Kiss - Herz zu verlieren

Christina Lee ,
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.02.2016
ISBN 9783734101106
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Every Kiss - Herz zu verlieren, Christina Lee


Titel: Every Kiss - Herz zu verlieren
Autor/in: Christina Lee
Originaltitel: All of you
Aus dem Amerikanischen von Anja Hackländer
Genre: Roman
Erschienen: 15. Februar 2016
Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN: 987-3-7341-0110-6
Seitenanzahl: 304 Seiten, Flexibler Einband
Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A]
Quelle

Inhaltsangabe:


SIE will nur ein Abenteuer. ER sucht die große Liebe.

Die zwanzigjährige Studentin Avery Michaels will mit Dates und festen Beziehungen nichts zu tun haben. Niemals wird sie – wie ihre Mutter – ihr Glück von einem Mann abhängig machen. Als sie auf einer Party den super heißen Tattoo-Künstler Bennett kennenlernt, will sie ihn – für eine Nacht. Doch Bennett lässt sie abblitzen. Er ist auf der Suche nach der großen Liebe, und er will mehr als nur ein Abenteuer für Avery sein. Als die beiden sich wider Erwarten immer näherkommen, erkennt Avery: Sie muss Bennett gehen lassen – oder ihm endlich ihr Herz öffnen.

Die Autorin:


Christina Lee
Christina Lee glaubt an die wahre Liebe und ist süchtig nach Lipgloss und gesalzenem Karamell. Sie leitet außerdem ihr eigenes Juweliergeschäft. Every Kiss – Herz zu verlieren ist ihr erster Roman. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn im Mittleren Westen der USA.

Cover:


Das Cover ist in Ordnung. Es kann mich nicht vom Hocker reißen weil, es eben ein ganz normales New Adult Cover ist. Nett gemacht aber auch etwas langweilig.

Meine Meinung:


Dieses Buch wurde im Internet sehr gehypet und das machte mich neugierig. Deshalb dachte ich mir, liest du es mal und machst dir eine eigene Meinung.
Der Schreibstil......hat mir am besten an diesem Buch gefallen. Er ist sehr Jugendlich und locker zu lesen. Jedoch kommt in dem Buch leider nicht so viel Spannung vor, dass hat mir etwas gefehlt. Das Buch wird aus der Sicht von Avery erzählt.
Die Charaktere......waren in Ordnung. Ich mochte Avery, jedoch fand ich sie manchmal auch etwas anstrengend, da sie ihre Gefühle nicht oft zeigen wollte. Bennett war mir auch sehr sympathisch. Er war sehr reif und hatte eine genaue Vorstellung davon wie seine Zukunft sein soll. Die Charaktere waren sehr realistisch.
Die Handlung......war mir manchmal etwas zu vorhersehbar. Klar, weiß man bei den meisten New Adult Romanen schon was passiert, jedoch war es mir bei diesem Buch schon etwas zu vorhersehbar. Das Ende kam mir etwas zu plötzlich. Meiner Meinung hätte das Buch noch dicker sein können. Leider, konnte mich dieses Buch nicht wirklich packen.

Fazit:


Ein ganz netter Zeitvertrieb für zwischen durch. Jedoch konnte mich das Buch leider nicht packen und ich fand es etwas zu vorhersehbar.
Ich gebe "Every Kiss - Herz zu verlieren" von Christina Lee 3 von 5 Sternen.


Danke an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(303)

619 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 139 Rezensionen

"liebe":w=16,"molly mcadams":w=11,"undercover":w=7,"new adult":w=6,"alles ist erlaubt":w=6,"krimi":w=5,"lügen":w=5,"vergewaltigung":w=5,"heyne":w=5,"rachel":w=5,"kash":w=5,"thriller":w=4,"stalker":w=4,"love & lies":w=4,"liebesroman":w=3

Love & Lies - Alles ist erlaubt

Molly McAdams ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.01.2016
ISBN 9783453419216
Genre: Liebesromane

Rezension:


Love & Lies, Molly McAdams

Titel: Love & Lies - Alles ist erlaubt
Autor/in: Molly McAdams
Originaltitel: Forgiving Lies
Aus dem Amerikanischen von Sabine Schilasky
Genre: Roman
Erschienen: 11. Januar 2016
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3-453.41921-6
Seitenanzahl: 416 Seiten
Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A]
Quelle


Inhaltsangabe:


Rachel und Logan – eine verletzte junge Frau und ein Bad Boy mit einem geheimns. Kann das gutgehen?

Nachdem sie in der Vergangenheit hintergangen und verletzt wurde, will Rachel lieber als verrückte Katzenlady ein einsames Dasein fristen, als jemals wieder einem Typen zu vertrauen. Schon gar nicht einem umwerfend gut aussehenden Bad Boy mit Tattoos und Harley - wie Undercover-Cop Logan »Kash« Ryan. Doch wenn er sie mit seinen stahlgrauen Augen ansieht, muss Rachel ihre gesamte Willenskraft aufwenden, um seinen sexy Körper nicht mit ihren Blicken zu verschlingen ...

Serie:


1. Love & Lies - Alles ist erlaubt
2. Love & Lies - Alles ist verziehen

Die Autorin:


Molly McAdams
Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf und lebt heute mit ihrem Mann, ihren Töchtern und einigen Vierbeinern im Bundesstaat Texas. Wenn sie nicht gerade in die Welt ihrer Figuren eintaucht, geht sie einem ihrer anderen Hobbys nach und wandert, fährt Snowboard oder reist um die Welt. Molly hat eine Schwäche für derbe Komödien und frittierte Essiggurken und liebt es, sich bei Gewitter unter die Bettdecke zu kuscheln.

Cover:


Mir gefällt die Gestaltung des Covers sehr. Besonders haben es mir die auffallenden Farben angetan. Auch gut gefällt mir das es so aussieht als wäre das ganze ein großer Farbklecks. Der Titel steht im Vordergrund und die Personen stechen nicht direkt ins Auge.

Meine Meinung:


Von diesem Buch wurde mir so viel vorgeschwärmt, jedoch konnte ich einfach nicht nachvollziehen warum. Ich dachte es kommt einfach eine normale New Adult Geschichte auf mich zu, dennoch wurde ich eines besseren belehrt. Denn dieses Buch ist sehr viel mehr als nur eine New Adult Geschichte.
Der Schreibstil......ist locker und leicht zu lesen. Ehe man sich versieht sind die nächsten 50 Seiten gelesen. Zudem, ist er auch sehr jugendlich und frisch. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen. Das Buch wird abwechselnd aus den Sichten von Rachel und Logan (Kash) erzählt und macht es somit nur noch spannender.
Die Charaktere......sind total sympathisch und authentisch. Besonders hat es mir Logan oder sollte ich eher sagen Kash angetan. Er ist so ein liebevoller Mensch, der versucht niemanden in Gefahr zu bringen und jeden Menschen der ihm etwas bedeutet zu beschützen. Jedoch ist das nicht immer so einfach und so verletzt er Menschen schneller als geplant, obwohl er das genau vermeiden wollte. Rachel ist mir auch sofort ans Herz gewachsen. Besonders ihr mitgefühl hat mir sehr gefallen, dennoch fand ich es manchmal doof das sie sich nicht einfach durch setzen konnte wie zum Beispiel bei ihrer besten Freundin. Logan und Rachel bilden ein tolles Team.
Die Handlung......ist sehr einfallsreich. Ich hätte nie gedacht in welche Richtung sich diese Geschichte verändern würde. Jedoch fand ich es mal etwas anderes und erfrischend. Die Geschichte verlor nicht an Spannung und auch der Humor fehlte keinesfalls aber, die Autoren konnte auch starke Emotionen hervor bringen. Dadurch wurde es nie langweilig. Auch das Ende fand ich in Ordnung und gut Ausgearbeitet.

Fazit:


Eine sehr erfrischende New Adult Geschichte. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen und ich freue mich schon sehr auf Band 2.
Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen.


Danke an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.081)

1.893 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 312 Rezensionen

"erotik":w=37,"liebe":w=35,"geneva lee":w=29,"royal":w=27,"prinz":w=22,"royal passion":w=22,"sex":w=21,"england":w=12,"leidenschaft":w=11,"königshaus":w=11,"blanvalet":w=10,"könig":w=9,"britisches königshaus":w=8,"passion":w=7,"royals":w=7

Royal Passion

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734102837
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Royal Passion, Geneva Lee

Titel: Royal Passion
Autor/in: Geneva Lee
Originaltitel: Command Me (Royals Saga 1)
Aus dem Amerikanischen von Andrea Brandl
Genre: Roman
Erschienen: 18. Januar 2016
Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN: 978-3-7341-0283-7
Seitenanzahl: 448 Seiten
Preis: € 12,99 [D] | € 13,40 [A]
Quelle



Inhaltsangabe:

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor ...

Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

Serie:

Die Royals-Saga

1. Royal Passion
2. Royal Desire
3. Royal Love
4. Royal Dream
5. Royal Kiss
6. Royal Forever

Die Autorin:

Geneva Lee
Geneva Lee lebt gemeinsam mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA. Sie war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit ihrer Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, begeisterte Geneva Lee die amerikanischen Leserinnen und eroberte auch in Deutschland auf Anhieb die Bestsellerlisten.

Cover:

Ich muss sagen das ich auf dieses Buch nur durch das schöne Cover kam. Hätte das Cover anders ausgehen hätte ich das Buch vermutlich übersprungen. Jedoch ist es mir schnell ins Auge gestochen und auch der Klappentext versprach eine schöne Liebesgeschichte. Die Muster gefallen mir total gut und erinnerten mich ein bisschen an die After - Reihe von Anna Todd. Auch die Schrift und die Krone fielen durch den schönen Blau ton auf und stachen mir ins Auge. Das Cover ist zwar schlicht, aber trotzdem sehr schön.

Meine Meinung:


Dieses Buch wurde im Internet schwer gehypt, deshalb versprach ich mir auch etwas gutes davon. Jedoch muss ich sagen das die Erwartungen nur halbwegs erfüllt wurden und das Buch noch sehr viel mehr aus sich rausholen hätte können, da die Grund Idee wirklich super ist.
Schreibstil: Die Geschichte wird aus der Ich - Perspektive von Clara erzählt. Geneva Lee hat einen sehr flüssigen Schreibstil und ich kam schnell in die Geschichte herein. Jedoch muss ich sagen das mir die Emotionen gefehlt haben und ich die Handlung manchmal sogar als langweilig empfunden habe. Jedes Kapitel passiert nur das selbe...
Charaktere: Ich denke über die Charaktere kann man sich erst nach den weiteren Bänden eine richtige Meinung bilden. Dennoch sind sie gut ausgearbeitet und authentisch. Dennoch konnte ich mich nicht so gut in Clara hinein versetzten. Ich verstand manchmal ihre Handlungen und ihr Denken gegenüber Alexander nicht. Gewünscht hätte ich mir mehr Emotionen und Tiefe.
Handlung: An sich fand ich die Idee und die Geschichte hinter dem ganzen gut. Es wird viel beschrieben wie es als königlicher abläuft. Überall ist die Presse und vieles kommt ans Licht, ob man es möchte oder nicht.. Das Ende war vorhersehbar und ein Cliffhänger.

Fazit:

Eine sehr gute Grundidee, jedoch hätte man noch sehr viel mehr rausholen können.
Ich gebe dem Buch 2,5 von 5 Sternen

Danke an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

45 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

coming-of-age, freundschaft, heyne fliegt, heyne verlag, ich und earl und das mädchen, jesse andrew, jesse andrews, jugendbuc, krebs, leukämie, tod

Ich und Earl und das Mädchen

Jesse Andrews , Ruth Keen
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 09.11.2015
ISBN 9783453270329
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ich und Earl und das Mädchen, Jesse Andrews


Titel: Ich und Earl und das Mädchen

Autor/in: Jesse Andrews

Originaltitel: Me and Earl and the Dying Girl

Aus dem Amerikanischen von Ruth Keen

Genre: Kinderbuch

Erschienen: 09.11.2015 (Filmausgabe)

Verlag: Heyne fliegt

ISBN: 978-3-453-27032-9

Seitenanzahl: 301 Seiten

Preis: € 8,99 [D] (Broschiert)

Quelle


Inhaltsangabe:

 Ein etwas nerdiger Junge. Ein Mädchen, das stirbt. Ein Buch, das einen nicht mehr loslässt Greg ist siebzehn und hält sich am liebsten aus allem raus. Soziale Kontakte vermeidet er, wo immer es geht. Stattdessen dreht er mit seinem einzigen und ziemlich verpeilten Kumpel Earl verrückte Versionen von Filmklassikern. Bis seine Mutter ihn mehr oder weniger dazu zwingt, Zeit mit der unheilbar kranken Rachel zu verbringen. Greg ist alles andere als begeistert. Doch dann stellen er und Rachel überrascht – nahezu geschockt! – fest, dass sie einander wirklich mögen. Gregs ganzes Weltbild ändert sich. Doch den beiden läuft die Zeit davon …  

Der Autor:

 Jesse Andrews hat einen Harvard-Abschluss und lebte schon in Spanien und Deutschland (wo er in einer Jugendherberge arbeitete). Er kommt ursprünglich aus Pittsburgh, Pennsylvania, und wohnt derzeit in Brooklyn, New York. Ich und Earl und das sterbende Mädchen ist sein Debüt-Roman. 

Meine Meinung:

 Zu diesem Buch eine Rezension zu schreiben ist ziemlich schwer. Ich bin hin- und hergerissen und habe zwiegespaltene Meinungen zu diesem Buch.   Schreibstil: Der Schreibstil hat mir gefallen. Er ist total humorvoll, obwohl es eigentlich eine sehr ernste Thematik ist, aber genau das ist es, was das Buch besonders macht. Das Buch wird aus der Ich - Perspektive von Greg erzählt.   Charaktere: Greg fand ich okay, er war lieb aber manchmal auch ziemlich anstrengend. Er redete öfters um den heißen Brei und das fand ich ab und zu ziemlich nervig. Allerding war er auch total ehrlich, was ich sehr schätzte. Allgemein war das ganze Buch sehr realitätsnah. Die anderen Charaktere haben mir auch ganz gut gefallen.   Die Handlung: Dieses Buch ist sehr realitätsnah und ehrlich, nichts wird verschönert. Der Autor bzw. Greg schreibt alles so, wie er es empfindet. Das habe ich sehr geschätzt. Er schreibt so wie es auch im richtigen Leben ist. Es ist nicht alles so perfekt wie es scheint, sondern genau das Gegenteil.  

Fazit:

 Ein sehr spezielles, aber auch realitätsnahes Buch. Ganz anders als erwartet, nicht gut, aber auch nicht schlecht. Das Buch bekommt von mir 2 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

303 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 49 Rezensionen

"new adult":w=4,"together forever":w=4,"liebe":w=3,"erotik":w=3,"rezension":w=3,"young adult":w=3,"monica murphy":w=3,"reihe":w=1,"sex":w=1,"liebesroman":w=1,"leidenschaft":w=1,"drogen":w=1,"jugendroman":w=1,"gegenwartsliteratur":w=1,"heyne":w=1

Together Forever - Unendliche Liebe

Monica Murphy , Stefanie Lemke
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.12.2015
ISBN 9783453418523
Genre: Liebesromane

Rezension:

Together Forever - Unendliche Liebe, Monica Murphy

Titel: Together Forever - Unendliche Liebe

Autor/in: Monica Murphy

Originaltitel: Four Years Later

Aus dem Amerikanischen von Evelin Sudakowa - Blasberg

Genre: Liebesroman

Erschienen: 14. Dezember 2015

Verlag: Heyne

ISBN:  978-3-453-41852-3

Seitenanzahl: 400 Seiten

Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A]

Quelle

Inhaltsangabe:

 Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen?  

Serie:

 1. Total verliebt  (Rezension)          2. Zweite Chancen (Rezension) 
3. Verletzte Gefühle  (Rezension)
4. Unendliche Liebe  

Die Autorin:

Monica Murphy  Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie. 

Cover:

 Das ist mein Lieblingscover der Reihe. Ich finde es einfach wunderschön. Die Farben, die Menschen und auch der Buchrücken passen einfach super zusammen.  

Meine Meinung:

 

Auf dieses Buch war ich wirklich gespannt, hatte jedoch nicht zu hohe Erwartungen, da mir der letzte Teil der Reihe nicht sehr gut gefallen hat und ich die Erwartungen nicht zu hoch schrauben wollte. Jedoch hat mir das Buch so gut gefallen, dass ich meine Erwartungen ruhig höher schrauben hätte können.  Schreibstil: Der Schreibstil ist wie gewohnt locker und fesselnd. Monica Murphy schreibt sehr Jugendlich und entspannt, sodass man das Buch ganz schnell aber auch ruhig lesen kann. Das Buch wird aus der Ich - Perspektive abwechselnd von Owen und Chelsea erzählt.  Charaktere: Owen ist ja der kleine Bruder von Fable und dadurch schon durch Band 1 und 2 bekannt, in diesen Büchern war er mir schon sehr sympathisch und ist mir ans Herz gewachsen. Dadurch freute ich mich riesig nun auch lesen zu können wie er sein Glück findet. Chelsea wirkte am Anfang etwas schüchtern und unerfahren, dass totale Gegenteil von Owen. Jedoch machten sie im Buch eine große Entwicklung durch und passten einfach super zusammen.  Handlung: Es hat mich so gefreut das in diesem Buch endlich wieder die schönen Zitate am Anfang der Kapitel standen, diese habe ich im 3. Band der Reihe sehr vermisst. Die Handlung war sehr realistisch und es hat sehr Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.  

Fazit:

 

Dieses Buch ist gefühlvoll und realistisch. Es macht sehr viel Spaß es zu lesen! Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

342 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

"liebe":w=5,"together forever":w=4,"monica murphy":w=3,"liebesroman":w=2,"young adult":w=2,"heyne":w=2,"heyne verlag":w=2,"verletzte gefühle":w=2,"togetherforever":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"krieg":w=1,"amerika":w=1,"erotik":w=1,"drama":w=1

Together Forever - Verletzte Gefühle

Monica Murphy , Evelin Sudakowa-Blasberg
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.08.2015
ISBN 9783453418554
Genre: Liebesromane

Rezension:

Together Forever - Verletzte Gefühle, Monica Murphy

Titel: Together Forever - Verletzte Gefühle

Autor/in: Monica Murphy

Originaltitel: Three Broken Promises

Aus dem Amerikanischen von Evelin Sudakowa - Blasberg

Genre: Liebesroman

Erschienen: 10. August 2015

Verlag: Heyne

ISBN: 978-3-453-41855-4

Seitenanzahl: 368 Seiten

Preis: € 8,99 [D] | € 9,30 [A]

Quelle


Inhaltsangabe:

Eine gefühlvolle Geschichte über die zweite Chance, Vergebung und Wiedergutmachung.  Ich liebe Colin wie wahnsinnig, aber es haben zu viele Dämonen von ihm Besitz ergriffen. Wenn er sich mir jetzt nicht öffnet, wird er niemals der Richtige sein und der Partner, den ich brauche. Ich habe ihm einen Monat Zeit gegeben, aber jetzt gehe ich. Wenn es wirklich stimmt, wie sehr er mich liebt: Er weiß, wo er mich finden kann.

Serie:

1. Total verliebt  (Rezension)          2. Zweite Chancen (Rezension) 
3. Verletzte Gefühle 
4. Unendliche Liebe (erschien am 14. Dezember 2015 auf deutsch) 

Die Autorin:

Monica Murphy  Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie. 

Cover:

Das Cover passt super zu der gesamten Reihe. Die ganze Reihe macht das Bücherregal einfach schöner. Das liegt an den schönen Buchrücken, denn sie sind so schlicht und sehen nebeneinander gestellt einfach nur wunderschön aus. 

Meine Meinung:

Da mir die vorherigen Bände dieser Reihe so gut gefallen haben, ging ich mit viel Freude und großen Erwartungen an dieses Buch. Leider wurde ich aber sehr enttäuscht.  Schreibstil: Die Geschichte wird aus der Ich - Perspektive von Jen und Colin abwechselnd erzählt. Eins muss man der Autorin lassen, ihr Schreibstil ist super. Sie schreibt sehr fesselnd und jugendlich, sodass man das Buch in Nullkommanichts beendet hat.   Charaktere: Jen und Colin mochte ich zwar eigentlich ziemlich gerne, jedoch fand ich das die unsinnigen Gedanken und Handlungen ihre Beziehung zu einander einfach nur verkompliziert hat.   Die Handlung: Wirklich viel Handlung war in diesem Teil nicht zu finden. Allerdings gab es viele "erotische" Szenen. Das sagte auch die Autorin in ihrer Danksagung. Sie begründete es damit das die beiden nun mal älter sind. Ich fand es manchmal aber einfach zu viel und ich fand es übertrieben. 

Fazit:

Ich hatte viel zu hohe Erwartungen und dadurch konnte mir dieser Band der Reihe leider nicht so gut gefallen wie die vorherigen. Jedoch mag ich Monica Murphy sehr gerne und werde mich deshalb auch an den vierten Band der Reihe wagen (diesmal mit nicht mehr so großen Erwartungen). Ich gebe dem Buch 2 von 5 Sternen.    Ein großes Dankeschön an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

370 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 39 Rezensionen

"s. c. stephens":w=5,"kellan kyle":w=4,"thoughtful":w=4,"liebe":w=3,"leidenschaft":w=3,"kellan":w=3,"thoughtful - du gehörst zu mir":w=3,"sex":w=2,"liebesroman":w=2,"musik":w=2,"trennung":w=2,"dreiecksbeziehung":w=2,"goldmann":w=2,"rockstar":w=2,"thoughtless":w=2

Thoughtful - Du gehörst zu mir

S. C. Stephens ,
Flexibler Einband: 620 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.11.2015
ISBN 9783442483617
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Thoughtful - Du gehörst zu mir, S.C. Stephens

Titel: Thoughtful - Du gehörst zu mir

Autor/in: S.C. Stephens

Originaltitel: Thoughtful

Aus dem Amerikanischen von Babette Schröder

Genre: Erotische Literatur

Erscheinungsdatum: 16. November 2015

Verlag:  Goldmann

ISBN: 978-3-442-48361-7

Seitenanzahl: 704 Seiten

Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A]

Quelle



Inhaltsangabe:

 

... nun die Geschichte aus Kellan Kyles Sicht.

Kellan Kyles Leben ist die Bühne – nur durch Musik, seine Band und zahllose One-Night-Stands mit verliebten Groupies kann er seine düstere Vergangenheit vergessen. Bis zu dem Tag, da Kiera alles verändert. Sie berührt etwas in Kellan, das seine sorgsam errichteten Mauern bröckeln lässt. Doch sie ist mit seinem besten Freund zusammen, und Kellan weiß, er muss die Finger von ihr lassen. Und er weiß auch, dass die süße, smarte Kiera sich nie zu ihm hingezogen fühlen würde. Oder doch?


Serie:

 

"Thoughtless" (Band 1 der Thoughtless-Trilogie) ist im April 2015 erschienen.

"Effortless" (Band 2 der Thoughtless-Trilogie) ist im Juni 2015 erschienen.

"Careless" (Band 3 der Thoughtless-Trilogie) ist im August 2015 erschienen. 

 

Die Autorin:

 

S.C. Stephens (Autorin) S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im wunderschönen Pazifischen Nordwesten Amerikas. Mit ihrem Debut "Thoughtless" feierte sie in ihrem Heimatland einen sensationellen Bestsellererfolg und eroberte auch mit den Folgebänden der Serie die Leserherzen im Sturm.  

Das Cover:

 

Die Cover der Reihe ähneln sich alle sehr. Doch bei diesem Cover sieht man nur einen Mann, so habe ich mir Kellan Kyle vorgestellt! Es passt einfach zu ihm. Außerdem hat das Cover wieder einen sehr schönen Bunten Rücken.  

Meine Meinung:

 

Der Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker und flüssig zu lesen. Dieses Buch wird aus der Sicht von Kellan Kyle geschrieben, dadurch ist man ihm noch näher und lernt ihn sehr viel besser kennen. Das ganze Buch begleiten wir ihn und können dadurch seine Emotionen und Handlungen verfolgen, die von der Autorin gekonnt beschrieben werden.  Die Charaktere: Die Charaktere kennen wir schon von den vorherigen Bänden, jedoch finde ich das man Kellan Kyle und auch seine Band durch dieses Buch noch besser kennenlernen konnte. Die Handlung: Im großen und ganzen wissen wir ja schon was in diesem Buch passiert, jedoch fand ich es nochmals sehr interessant die ganzen Handlungen auch aus der Sicht von Kellan Kyle zu erfahren und zu wissen was er in manchen Situationen gedacht hat, denn das wollte ich in den vorherigen Bänden manchmal wissen.  

Fazit:

  Ein schöner Band aus Kellan Kyles Sicht, man lernt ihn und seine Handlungen besser kennen. Dieses Buch hat mir ein paar schöne Lesestunden geschenkt. "Thoughtful - du gehörst zu mir" von S.C. Stephens erhält 3 von 5 Sternen von mir.    Danke an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(401)

815 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 218 Rezensionen

"paris":w=46,"liebe":w=36,"shakespeare":w=19,"gayle forman":w=14,"nur ein tag":w=12,"jugendbuch":w=11,"reise":w=8,"verlieben":w=8,"college":w=8,"london":w=7,"willem":w=7,"roman":w=6,"freundschaft":w=6,"amerika":w=6,"fischer":w=6

Nur ein Tag

Gayle Forman , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.03.2016
ISBN 9783841421067
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

222 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

cybermobbing, depressionen, facebook, familie, freundschaft, jugendbuch, jugendroman, leserunde, liebe, mobbing, ravensburger, schule, selbstmord, selbstmordversuch, trauer

Die Welt wär besser ohne dich

Sarah Darer Littman , Franziska Jaekel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.01.2016
ISBN 9783473401352
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Welt wär besser ohne dich, Sarah Darer Littman

Titel: Die Welt wär besser ohne dich

Autor/in: Sarah Darer Littman

Originaltitel: Blacklash

Übersetzt aus dem Englischen von Franziska Jaekel

Genre: Jugendliteratur

Erschienen: 18. Januar 2016

Verlag: Ravensburger Buchverlag

ISBN: 978-3-473-40135-2

Seitenanzahl: 384 Seiten

Preis: € 14,99 (D)

Quelle


 

Inhaltsangabe:

 

Seit Wochen chattet Lara mit Christian. Sie ist total verliebt und möchte ihn endlich auch mal treffen. Doch dann zerstört Christian ihr Glück mit einem einzigen Klick: "Die Welt wär besser ohne dich", schreibt er an ihre Facebook-Pinnwand. Und minütlich schließen sich ihm andere an. Irgendwann erträgt Lara die Beleidigungen nicht mehr und trifft eine verzweifelte Entscheidung. 

 

Die Autorin:

 

Sarah Darer Littman Sarah Darer Littman, geb. 1963 in New York, lebt mit ihrer Familie in Conneticut. Sie schreibt Kolumnen für das Hearst Newspapers und die Website CT News Junkie, zudem hat sie bereits mehrere Romane für Jugendliche veröffentlicht.  

 

Cover:


Das Cover ist sehr geheimnisvoll, genau so wie das Buch. Die Orangetöne sind sehr harmonisch und beruhigend. Man sieht im Hintergrund eine Straße auf der eine Person von hinten abgebildet steht. Der Titel ist dann in weiß über das ganze Cover geschrieben. Es erinnert ein bisschen an einen Drohbrief. Auch auf dem Buchrücken ist der Titel groß zu sehen. Ein etwas anderes und geheimnisvolles Cover, dass mir unglaublich gut gefällt!

Meine Meinung:

 

Cybermobbing ist meiner Meinung nach ein sehr schwieriges, aber interessantes Thema. Auf dieses Buch war ich sehr gespannt. Die Thematik interessiert mich total und ich wollte wissen wie die Autorin mit diesem schwierigen Thema umgeht und übermittelt. Ich war zum Glück noch kein Opfer von Cybermobbing. Ich finde es einfach schlimm, wie manche Menschen mit einander umgehen. Sarah Darer Littmans Schreibstil ist sehr locker und interessant zu lesen. Sie vermittelt, in ihrem Schreibstil ,einem das Gefühl wirklich in der Geschichte gefangen zu sein. Außerdem bringt sie die Emotionen sehr realistisch rüber, man versteht wie Lara sich fühlt, kann aber auch die anderen Charaktere verstehen. Das Buch wird aus 4 verschiedenen Sichten geschrieben. Einmal aus Laras, Sydneys (Laras Schwester), Bree (ehemalige beste Freundin von Lara) und der von Liam (Brees Bruder). Durch die vielen Sichten macht sie die Geschichte noch interessanter und man erfährt wie die verschiedenen Charaktere mit dem Thema umgehen. Dazu hat das Buch auch noch drei Zeitsprünge. Einmal in der Gegenwart, dann aus der Vergangenheit und nochmal aus der Gegenwart, somit versteht man das Buch und die Handlung sehr viel besser. Die Charaktere waren sehr authentisch. Lara fand ich am Anfang etwas anstrengend, sie hat nicht viel an andere Menschen gedacht und war etwas egoistisch. Doch im Laufe des Buches wird ihr alles bewusst. Sie wird zu einem sehr starken Menschen der eine tolle Entwicklung gemacht hat. Sydney hat mich ein bisschen an mich erinnert, ich selber bin eine kleine Schwester und konnte vieles von ihren Gedanken und Handlungen nachvollziehen. Sydney verpasst durch Lara viele Chancen auf eine Rolle in einem Theaterstück und ist deshalb ziemlich genervt, klar liebt sie ihre Schwester und findet es auch schrecklich was Lara getan hat, jedoch möchte sie auch einmal etwas Aufmerksamkeit bekommen, denn es dreht sich alles nur um Lara. Sie macht sich öfters Vorwürfe das sie ein schrecklicher Mensch und eine schreckliche Schwester ist, doch das ist sie nicht. Bree mochte ich von Anfang an nicht, sie war mir einfach unsympathisch. Und im Laufe der Geschichte verstärkte sich dieses Gefühl. Sie tat Dinge über die sie nicht nachdachte und machte somit alles noch schlimmer. Liam war mir auch von Anfang an mit seiner offenen und ehrlichen Art sympathisch. Er nahm manchmal einfach kein Blatt vor den Mund und sagte das was gesagt werden musste, dass schätze ich sehr. Die Handlung war immer aufregend und ich verschlang das Buch regelrecht. Die Autorin hat das Thema wirklich gut umgesetzt, alles war sehr realistisch und auch irgend wie schrecklich. Dieses Buch hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht. Ein sehr gut umgesetztes Buch das sehr interessant, aber auch traurig und gefühlsvoll ist.  

 

Fazit:

 

Eine sehr schwierige Thematik, die aber trotzdem sehr gut umgesetzt wurde. Dieses Buch regt zum Nachdenken an. Eins meiner neuen Lieblingsbücher 2016! "Die Welt wäre besser ohne dich" von Sarah Darer Littman bekommt von mir 5 von 5 Sternen !   Vielen Dank das ich an der Leserunde auf LovelyBooks teilnehmen durfte.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(658)

1.184 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 112 Rezensionen

"liebe":w=27,"new adult":w=11,"be with me":w=10,"college":w=9,"freundschaft":w=6,"tanzen":w=6,"j.lynn":w=6,"erotik":w=5,"young adult":w=5,"j. lynn":w=5,"jase":w=5,"familie":w=4,"unfall":w=4,"verliebt":w=4,"tod":w=3

Be with Me

J. Lynn , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.05.2014
ISBN 9783492305730
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Be with me, J. Lynn


Titel: Be with me

Autor/in: J. Lynn

Originaltitel: Be with me

Aus dem Englischen von Vanessa Lamatsch

Genre: Contemporary, New Adult

Erschienen: 12. Mai 2014

Verlag: Piper

ISBN: 978-3-492-30573-0

Seitenanzahl: 432 Seiten

Preis: € 9,99 [D], € 10,30 [A]

Quelle


Inhaltsangabe:

Du bist bereit, alles zu riskieren. Aber bist du auch bereit, alles zu verlieren?  Teresa Hamilton wollte immer nur eines: Tänzerin werden. Doch als ihr großer Traum nach einer Verletzung plötzlich in weite Ferne rückt, ist es Zeit für Plan B: ein College-Abschluss. Kurz darauf trifft sie am Campus nicht nur ihren großen Bruder Cam, sondern auch dessen besten Freund Jase – der Teresa einst den unglaublichsten Kuss gegeben hat, den die Welt je gesehen hat. Danach hat er allerdings kein Wort mehr mit ihr gesprochen, und auch jetzt will er ganz offensichtlich nichts mit ihr zu tun haben. Nur warum brennt sich sein Blick dann noch immer so tief in ihr Herz? 

Serie:

1. Wait for You1,5. Trust in me 2. Be with me 3. Stay with me (erschienen 9. März 2015 auf Deutsch)4. Fall with me (erschienen 11. Mai 2015 auf Deutsch)
5. Forever with You (erscheint am 01. Februar 2016 auf Deutsch)6. Fire with you (erscheint am 01. August 2016 auf Deutsch) 

Die Autorin:

J. Lynn J. Lynn ist das Pseudonym der amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout. Sie schrieb international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor ihr mit ihren New-Adult-Romanen, beginnend mit »Wait for You«, ihre bisher größten Erfolge gelangen. Jennifer L. Armentrout lebt in Martinsburg, West Virginia. 

Cover:

Das Cover des 2. Teils der Reihe gefällt mir noch besser als das des 1. Teils. Es harmoniert mehr und ist ein echter Hingucker. Ich finde alle Cover der Reihe wunderschön und die Buchrücken sehen im Regal total schön und schlicht aus. 

Meine Meinung:

Ich lese die Bücher von J. Lynn sehr gerne. Sie sind so vielfältig. Manchmal könnte ich weinen, manchmal schmeiße ich mich aber auch weg. Der Schreibstil von J. Lynn ist wie gewohnt sehr flüssig und leicht lesbar. Ich habe das Buch in einem Tag verschlungen, denn man kann einfach nicht aufhören mit dem lesen. Das Buch wird aus einer Sicht geschrieben, nämlich der von Teresa.  Die Charaktere waren sehr realistisch. Teresa (die Protagonistin) ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen und ich mochte sie sehr gerne. Sie dachte einfach wie ich und ich konnte jede ihrer Handlungen nach voll ziehen. Jase mochte ich auch sehr gerne, besonders seinen Humor. Er war freundlich, höflich, liebevoll aber auch frech. Teresa und Jase ergänzen sich einfach sehr und passen dadurch super zusammen. Die anderen Charaktere fand ich auch gut. Die Handlung war eigentlich wie ein normaler New Adult Roman aufgebaut. Man weiß eigentlich von vorne herein was passiert, ist jedoch trotzdem überrascht wenn man das Buch liest. Dieses Buch hat mich einfach gefesselt und ich fieberte mit den Charakteren mit. Vor allem finde ich werden die Charaktere im laufe des Buches reifer und immer sympathischer. Das Ende hat mich zwar nicht überrascht aber, war trotzdem gut und ich war traurig als ich das Buch zu schlagen musste.  

Fazit:

 

Sehr schöner New Adult Roman, der dich in seinen Bann zieht und nicht mehr los lässt. Von mir bekommt "Be with me" von J. Lynn 4,5 von 5 Sternen. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(954)

1.862 Bibliotheken, 47 Leser, 5 Gruppen, 273 Rezensionen

"krebs":w=70,"familie":w=62,"tod":w=56,"liebe":w=33,"hospiz":w=32,"sterben":w=28,"abschied":w=23,"krankheit":w=21,"anna mcpartlin":w=21,"trauer":w=20,"roman":w=13,"brustkrebs":w=13,"die letzten tage von rabbit hayes":w=13,"leben":w=12,"zusammenhalt":w=11

Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Anna McPartlin , Sabine Längsfeld ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.03.2015
ISBN 9783499269226
Genre: Romane

Rezension:

Die letzten Tage von Rabbit Hayes, Anna McPartlin - HörbuchTitel:

Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Autor/in: Anna McPartlin

Gelesen von Nina Petri

Erscheinungsdatum: 23. März 2015

Verlag: Random House Audio

ISBN: 978-3-8371-2872-7

Laufzeit: circa 384 Minuten, Hörbuch CD (gekürzt), 5 CDs

Preis: 14,99€

Quelle


Inhaltsangabe:

 

Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt

Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten. Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ... Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig. Ungeheuer tröstlich.

Nina Petri leiht dem tragischen und ermutigenden Schicksal von Rabbit Hayes ihre facettenreiche Stimme.


Die Autorin:

 

Anna McPartlin  Anna McPartlin wurde 1972 in Dublin geboren, wo sie auch ihre frühe Kindheit verbrachte. Wegen einer Krankheit in ihrer engsten Familie zog sie als Teenager nach Kerry, wo Onkel und Tante sie als Pflegekind aufnahmen. Nach der Schule studierte Anna ziemlich unwillig Marketing, doch blieb sie dabei ihrer wahren Liebe, der Stand-up-Comedy, und dem Schreiben treu. Bei der künstlerischen Arbeit lernte sie ihren späteren Ehemann Donal kennen. Die beiden leben in der Nähe von Dublin.  

Die Sprecherin:

 

Nina Petri  Nina Petri spielte in vielen erfolgreichen Kino- und TV-Produktionen und erhielt für ihre Leistungen u. a. den Bayerischen und Deutschen Filmpreis. Ihre Stimme hat eine große Bandbreite, die Krimis ebenso lebendig werden lässt wie Romane und Biografien.  

Meine Meinung:

 

Diese Hörbuch hat mich sehr berührt. Tränen flossen und ich musste öfters zum Taschentuch greifen. Fangen wir aber erstmal beim Cover an. Das Cover ist wundervoll gestaltet, mir gefallen die Blumen und diese verschnörkelte Schrift. Es passt einfach gut zum Buch. Der Titel und der Name der Autorin wurde etwas herausgehoben, hingegen sind die Blumen etwas schlichter und man schaut zu aller erst auf den Titel. Dieses Hörbuch wollte ich übrigens hören da ich den Titel so spannend fand und nicht weil mir das Cover ins Auge gestochen ist. Sehr gelungen! Weiter geht es mit der Sprecherin. Nina Petri hat eine sehr abwechslungsreiche Stimme. Sie konnte die Gefühle und Emotionen sehr gut ausdrücken und man fühlte sich wie in der Geschichte dabei. Ich möchte auf jeden Fall auch noch das Buch lesen. Die Idee hinter Geschichte ist sehr tiefgründig und berührend. Mehrmals habe ich mich gefragt "was würdest ich tun, wenn ich nur noch 9 Tage zu leben hätte?" um ehrlich zu sein, ich weiß es nicht. In diesem Hörbuch begleitet man Rabbit Hayes und ihre Familie, in den letzten 9 Tagen die ihr übrig bleiben. Man erfährt viel über Rabbit, ihr leben, und auch über die Vergangenheit. Jedoch erfährt man nicht nur etwas über Rabbit, sondern auch über alle anderen Charaktere die in diesem Buch auftauchen. Obwohl man eigentlich schon weiß was am Ende passiert, habe ich trotzdem ziemlich geweint. Es hat mich einfach so berührt und ist so tiefgründig und realistisch, denn wir könnten alle von dem einen auf den nächsten Tag erkranken.  

Fazit:

 

Dieses Hörbuch ist tiefgründig, berührend und realistisch. Anna McPartlin und Nina Petris Stimme haben es geschafft mich zum weinen zu bringen. Eine Hörempfehlung gibt es auf jeden Fall! Ich gebe dem Hörbuch 5 von 5 Sternen !!

  (6)
Tags:  
 
62 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.