riris_buechers Bibliothek

106 Bücher, 29 Rezensionen

Zu riris_buechers Profil
Filtern nach
106 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Love to go

Anja Fröhlich
Flexibler Einband
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.02.2018
ISBN 9783841504951
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(257)

502 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, inzest, geschwister, familie, geschwisterliebe

Forbidden

Tabitha Suzuma , Kathrin Schüler , Bernadette Ott
Buch: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.08.2014
ISBN 9783841503077
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

134 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, jugendbuch, football, brüder, charlie

Die Nacht der gestohlenen Küsse

Kasie West , Anne Markus
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Arena, 06.02.2015
ISBN 9783401600420
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

415 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

dschinn, wünsche, liebe, jugendbuch, freundschaft

Drei Wünsche hast du frei

Jackson Pearce , Christine Gaspard
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2013
ISBN 9783426507339
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(328)

605 Bibliotheken, 10 Leser, 4 Gruppen, 43 Rezensionen

wüste, liebe, reise, glück, alchimist

Der Alchimist, Jubiläumsausgabe

Paulo Coelho , Cordula Swoboda Herzog
Fester Einband: 188 Seiten
Erschienen bei Diogenes
ISBN 9783257065541
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, familie, contemporary, freundschaft, die erste liebe

Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt

Kasie West , Anne Markus
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.03.2016
ISBN 9783401601700
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

258 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 84 Rezensionen

dschinny, jessica khoury, aladdin, ein kuss aus sternenstaub, liebe

Ein Kuss aus Sternenstaub

Jessica Khoury , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei cbj, 10.07.2017
ISBN 9783570403532
Genre: Jugendbuch

Rezension:

SIE ist die mächtigste aller Dschinnys. ER ist ein gewitzter Dieb. Gemeinsam sind sie unschlagbar. Doch zunächst sind sie ein Dreamteam wider Willen, denn ER möchte alles aus seinen drei Wünschen rausholen, SIE schnellstmöglich ihre Freiheit zurückgewinnen. Aber nach und nach erkennen die beiden, dass alles Glück dieser Welt bereits an ihrer Seite ist. Doch wenn eine Dschinny und ein Mensch sich verlieben, erwartet sie beide der Tod. Also müssen die beiden, um ihr Glück UND die Freiheit zu gewinnen, alle Regeln brechen.

 

Jedes Mal wenn ich ein gelungenes und vollkommenes Buch beende, bricht es mir das Herz. Ich kann nichts dagegen tun, aber "Ein Kuss aus Sternenstaub" ist so schön und mit Magie der Worte durchtränkt, dass ich einfach nicht anders kann als es zu lieben. Es hat mich verzaubert und in seine Bann gezogen. Eine Geschichte die ich so noch nie gelesen habe. Die Atmosphäre von 1001 Nacht und der ganz persönlicher Stil der Autorin sind unwiderstehlich. Ich habe es verschlungen und konnte nicht mit Lesen aufhören. Es ist voller Zauber und ich konnte nicht andres als über die tollen Protagonisten staunen.

-Was hilft Zeit gegen die Macht Ambadyens? 

-Liebe Dschinny, die Königin lächelte.

 -Zeit ist die stärkste Magie von allen. 

 

Jessica Khoury hat faszinierende weibliche Charaktere erschaffen. Sie sind stark und tapfer und haben alle ihren eigenen Kopf. Es hat mir auch sehr gefallen, dass Frauen als mächtige Königinnen dargestellt wurden und dass nicht alles von einem Mann abhängt. Ich bin es gewohnt Frauen schwächer in Romanen zu erleben, aber hier wurde eine beeindruckende Frauenwelt gezeigt, in der sie selber Entscheidungen treffen und über ihr Schicksal bestimmen. Dass sie nicht auf die große Hilfe eines Mannes angewiesen sind.

Auch Freundschaft zwischen Zhara der mächtigsten alle Dschinnys und der gefallenen Königin Roshana spielt hier eine große Rolle. Es hat mich berührt, fast genau so sehr wie die Beziehung zwischen Aladdin und Zhara.

-Wünsch dir ihre Liebe, und ich werde sie dir liefern. Er lächelt düster.

-Das wäre aber keine Liebe.

-Und was weißt du über Liebe? 

-Dass sie freiwillig sein muss.

-Ach, mein naiver Dieb. Ich bleibe für einen Moment stehen, um seinen Blick zu erwidern.

 -Liebe ist nur selten freiwillig  

Zhara mochte ich sofort. Sie ist viertausend Jahre alt und musste viele Wünsche für ihre Gebieter erfüllen. Sie hat Schmerz und Verlust erlebt, musste leiden und zusehen wie Menschen die sie liebte vernichtet wurden. Sie ist stark und warmherzig, unterscheidet sich von ihresgleichen. Die Autorin hat es sie sehr glaubwürdig dargestellt und Zharas bittere Erfahrung und Vergangenheit spürte man beim Lesen. Auch den berühmten Aladdin mochte ich sehr. Ihn konnte man problemlos gleich am Anfang erkennen. Ein gutaussehender und frecher Dieb, der eine Dschinny Lampe findet. 

 

Der Schreibstil ist hier sehr bildlich, sodass man problemlos in die Welt der Dschinnys eintauchen kann. Ich gewöhnte mich schnell an schönen Schreibstil, der mich in die orientalische Umgebung versetzt hat. Der Inhalt ist logisch aufgebaut und gut strukturiert. 

 

Eine schöne Geschichte mit wunderbaren Frauencharakteren die in diesem Buch mehr glänzen als die Männer. Hier sind Frauen die Helden und retten alles was es zu retten gibt. Eine empfehlenswerte Geschichte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(417)

764 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 63 Rezensionen

liebe, märchen, hexe, fantasy, fluch

Beastly

Alex Flinn , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 333 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2012
ISBN 9783843200691
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

105 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

liebe, skandal, mobbing, cybermobbing, freundschaft

#Skandal

Sarah Ockler , Katrin Weingran
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.05.2015
ISBN 9783570162989
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(611)

959 Bibliotheken, 28 Leser, 0 Gruppen, 166 Rezensionen

paper prince, erin watt, liebe, royals, ella

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?
Nach dem Ella verschwunden war, verschwand auch im Hause der Royals etwas wichtiges, nämlich der Zusammenhalt der Brüder. Reed Royal verlor die Unterstützung seiner Brüder, sie machten ihn verantwortlich für Ellas Verschwinden und in der Astor Park hört keiner mehr auf ihn.
Dieser Teil wird uns aus zwei Ich-Perspektiven erzählt. Aus Ellas, so wie im gesamten ersten Teil wie auch Reeds, was ich persönlich sehr gut fand. Man hat jetzt die Möglichkeit seinen Gefühlen und Gedanken zu folgen. Ich war auch sehr überrascht als im zweiten Teil Reed plötzlich nicht mehr der  harte Typ ist sondern so sensible Gefühle für Ella empfindet.
Ich habe eher damit gerechnet, dass er tatsächlich das getan hat was man am Ende des letzten Bandes auch vermutet. Reed zeigt aber seine verletzliche Seite. Er macht sich sorgen um Ella und hofft dass sie bald wieder kommt, auch wenn er Zweifel hat ob es gut für Ella wäre, ob er gut für Ella wäre.
Ella wiederrum ist sehr verletzt und muss jeden Tag an Reed und seinen Verrat denken. Als sie wieder in Royal Palace ist, kämpft Reed um sie und ihre Beziehung. Ella kann aber nicht so schnell wieder verzeihen und will es auch nicht tun, Reed gibt aber trotzdem nicht auf. Was an manchen Stellen echt süß war und lustig war es auch.
In diesem Band lernt man allerdings nicht nur Reed besser kennen, sondern auch die anderen Charaktere sowie einige Nebencharaktere. Gidion ist jetzt nicht mehr nur ein Nebencharakter der ab und zu in der Geschichte erwähnt wird, sondern spielt eine wichtige Rolle in dem Royal-Drama.

Paper Prince hat mir genauso gut wie auch Paper Princess gefallen, ich bekomme nicht genug von den Royals. Außerdem finde ich es echt gut, dass obwohl es ein Erotischer Roman ist, keine extrem detaillierten Beschreibungen aller intimen Szenen gibt. Die Geschichte ist wieder fesselnd und spannend. 
Ich  bin wirklich süchtig geworden. Ich kann nur hoffen, dass die Zeit sehr schnell vergeht und ich mit Teil 3. Paper Palace beginnen kann, denn auch Band zwei endete mit einem riesen Cliffhanger
 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

london, ende der 1980er, waisenkinder, derhimmelüberappeltonhouse, ich-erzählerin

Der Himmel über Appleton House

S. E. Durrant , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551560308
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ira und Zac müssen schon wieder umziehen – diesmal von einer Pflegefamilie ins Kinderheim. Es wird der erste Ort, an dem sie glücklich sind. Trotzdem: Ira sehnt sich nach dem Unmöglichen, nach einer richtigen Familie. Mit Mutter und Vater und einer eigenen Haustür. Aber die Geschwister sind nicht mehr klein und sie wollen zusammenbleiben. Keine guten Voraussetzungen. Am Ende finden sie dennoch ein Zuhause: in Martha, in Appleton House und in ihrem Garten. Und wenn der Abschied vom Kinderheim, von den Menschen dort, auch schwerfällt: Sie haben endlich ihr kleines Stück von Himmel gefunden. Für immer.

Ira und ihr kleiner Bruder Zac landen nach einigen misslungenen Versuchen Teil einer Familie zu sein, im Skilly House. Ihre Kindheit war voller Traurigkeit und Kummer, aber auch Hoffnung und Liebe. Beide sind es gewönnt ständig umzuziehen und immer wieder neue Leute in ihr Leben rein zulassen, um immer wieder aufs Neue enttäuscht zu werden. Die Geschichte basiert auf Iras Tagebucheinträgen, die sie angefangen hat als sie und Zac in Skilly House angetroffen sind.
Ira ist eine einzigartige Protagonistin. Ihre Beobachtungsgabe und ihre Verwendung von intelligenter und detaillierter Sprache spiegeln ihre kreativen Fähigkeiten wider. Dadurch ist eine kraftvolle und flüssige Geschichte entstanden, die ich sehr mochte. Ira ist erst 11 Jahre alt, aber es gab Stellen an den sie sehr erwachsen wirkte, das lag zum Größten Teil daran, dass sie und ihr Bruder bereits so viel durchgemacht haben. Sie wurden von einer Pflegefamilie zu der anderen geschickt und fanden nie eine in der sich beide Kinder zuhause fühlen würde.
Am meisten wunderte mich, dass Ira nie die Hoffnung verlor dass alles noch gut wird. Sie kümmerte sich einfach um ihren Bruder und vergaß dabei nicht selten, an sich selbst zu denken.
Durch Ira lernte ich alle Kinder in Skilly House kennen, genauso wie die Sehnsucht und Einsamkeit die diese Kinder verspürten wehrend sie auf eine richtige Familie warteten. Sie alle auch Ira und Zac wollen nur dazugehörig und endlich das Gefühl bekommen am richtigen Ort angekommen zu sein.
Ich fand alle Charaktere im Buch toll, besonders Ira natürlich. Die Sprache war sehr kindlich gehalten was mir besonders passend erschien und die einzelnen Kapiteln recht kurz, was ebenfalls angenehm beim Lesen war.
Das Cover ist sehr passend zum Buch und strahlt dieselbe Atmosphäre aus wie die Geschichte auch. Sehr sonnig, hoffnungsvoll und voller wundervoller auch wenn kleiner Momente, wie zum Beispiel die Sonne die durch die Baumkrone hindurch schimmert. Außerdem ist Grün meine Lieblingsfarbe.
Der Himmel über Appleton House klingt für mich eher wie eine Biographie. Es ist sehr persönlich. Das Buch ist nicht traurig, obwohl die angesprochenen Themen und die Schicksale der Kinder von Zeit zu Zeit sehr emotional sind. Es ist eine Geschichte über wahrgewordene Träume, über Hoffnung und endlose Möglichkeiten auch in den Zeiten in den alles voller Dunkelheit zu sein scheint.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(205)

426 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 157 Rezensionen

gift, liebe, fantasy, melinda salisbury, jugendbuch

Goddess of Poison - Tödliche Berührung

Melinda Salisbury , A. M. Grünewald
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 19.09.2016
ISBN 9783845815138
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(988)

1.646 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 401 Rezensionen

erin watt, paper princess, liebe, erotik, new adult

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …(Quelle: Verlag)

Man kann es nicht leugnen, dass Paper Princess eine echte Augenweide ist. Auch wenn es nicht festgebunden ist, ist die Aufmachung dennoch sehr schön. Paper-Reihe habe ich bei meinen Recherchen nach Neuerscheinungen auf Instagram entdeckt. Nach dem ich das Buch in den Händen hielt, verliebte ich mich in dieses wunderschönes, glitzerndes Cover. Ich muss aber auch gestehen, dass ich etwas skeptisch war. Es handelt sich mal wieder um einen Erotikroman und das ich ja momentan die Calendar Girl Reihe lesen, wollte ich nicht noch eine Erotikreihe anfangen. Was soll ich sagen, die Neugier war größer und so nahm ich mir vor nur ein paar Seiten zu lesen um zu entscheiden ob ich es den das Buch überhaupt mag. Die begeisterten Blog- und Instagrambeiträge haben mich sehr neugierig gemacht, dabei war meine Erwartung aber auch nicht hoch. Was soll ich denn sagen, aus paar Seiten wurden 384.  Ich habe das Buch verschlungen, genossen und total geliebt.
Es ist eine wunderbare Mischung aus hartem Schicksal der Protagonistin, leichten erotischen Szenen, die ich persönlich harmlos fand und einer super spannenden Geschichte, die mich begeistert hat.
In diesem Buch geht es um Ella und ihre Sicht auf die Geschehnisse. Ella wurde von ihrer Mutter groß gezogen und hat ihren Vater nie kennen gelernt. Nach dem Tod ihrer Mutter musste Ella ums Überleben kämpfen und verdiente ihr Geld als Stripperin nachts und tagsüber ging sie in die Schule. 
doch eines Tages taucht ein gewisser Mrs. royal auf und behauptet ihr Vormund zu sein. Er kannte ihren Vater der sehr reich war und vor kurzem gestorben ist. Cullum Royal nimmt sie mit nach Hause und stellt sie seinen fünf Söhnen vor. 
Da beginnt die eigentliche Geschichte. Die Jungs, sexy wie die Götter, möchten Ella nicht in der Familie haben und versuchen sie mit allen Mitteln zu vertreiben.
aber Ella weiß wofür sie kämpft, schließlich will sie eines Tages aufs College und dafür braucht sie eine Menge Geld, die ihr Vormund ihr auch geben möchte. Es gibt aber eine Sache die Ella dafür tun muss. Sie muss bei den Royals bleiben.
Ich war wirklich erleichtert darüber, dass hier Erotik nicht im Vordergrund stand. Mir hat alles an diesem Buch gefallen, auch wenn es nicht ganz klischeefrei war. der angenehme Schreibstil, die tollen Haupt- und Nebencharaktere, alles harmoniert miteinander. 
Ich möchte natürlich nicht zu viel verraten, aber eins kann ich euch sagen: Ich war total baff, als ich den letzten Kapitel gelesen hab! Es war ein echt mieser Cliffhanger und ich kann es kaum abwarten, weiter zu lesen. 
 

Es ist fesselnd, verführerisch und unglaublich spannend. Dieses Buch landet auf jeden Fall auf meine Favoritenliste. Ich finde es den ganzen Hype wert. Auf den Seiten von Paper Princess findet man keinen Kitsch, dafür aber Romantik.
Ich würde es sogar wagen, auch den Lesern zu empfehlen die normalerweise solche Genres umgehen. Einen Versuch ist es wert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

234 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 9 Rezensionen

vampire, morganville, amelie, fantasy, claire

Ball der Versuchung

Rachel Caine , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.07.2010
ISBN 9783401064710
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(651)

1.248 Bibliotheken, 44 Leser, 2 Gruppen, 239 Rezensionen

erotik, audrey carlan, liebe, calendar girl, sex

Calendar Girl - Verführt

Audrey Carlan , Friederike Ails , Graziella Stern , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.06.2016
ISBN 9783548288840
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, affäre, contemporary, freundschaft, amerika

Liebe ist wie Drachensteigen

Ashley Herring Blake , Birgit Salzmann
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Magellan, 18.01.2017
ISBN 9783734850240
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

94 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

assistentinnen, new york, betrug, spesenabrechnung, die assistentinnen

Die Assistentinnen

Camille Perri , Stefanie Zeller
Flexibler Einband
Erschienen bei INK ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.11.2016
ISBN 9783863960957
Genre: Romane

Rezension:

Weiter nach den Regeln spielen oder endlich auch ein Stück vom Kuchen abbekommen? Vor dieser Entscheidung steht Tina Fontana, die als Assistentin für Robert Barlow, den übermächtigen CEO eines internationalen Medienkonglomerats, arbeitet. Ihr Gehalt reicht kaum für ein Leben in New York, geschweige denn dafür, ihren Studienkredit abzubezahlen. Nach sechs Jahren, in denen die 30-Jährige ihrem Boss Tische in Restaurants reserviert hat, die sie sich nicht leisten kann, und ihm Drinks aus Flaschen ausgeschenkt hat, die mehr als ihre Miete kosten, steckt ihre Karriere in einer Sackgasse. Ein Fehler bei der Spesenabrechnung eröffnet Tina die Chance, ihre Schulden auf einen Schlag zu tilgen. Eine Summe, die für sie die Welt bedeutet, für ihren Chef aber nur Taschengeld ist. Ihre Entscheidung setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die das Leben der vielen überqualifizierten und unterbezahlten jungen Frauen der Stadt verändern wird ...

Wenn du die Chance hättest aller deine finanziellen Probleme auf einmal zu lösen, würdest du diese Chance nutzen? Auch wenn diese „Chance“ nur aus Versehen passiert wäre?
Tina Fontana ist eine Assistentin des Mediengouls Robert Barlow. Eines Tages findet sie einen Scheck auf ihrem Schreibtisch, mit einer sehr hohen Summe und überlegt krampfhaft ob sie dieses Missverständnis melden soll oder das Geld einfach behalten, denn schließlich ist es für ihren Arbeitgeber keine so große Summe wie für Tina.  Ihre Entscheidung löst im Endeffekt eine Kettenreaktion der unerwünschten Ereignisse aus.
Eigentlich ist Tina eher ruhig und zurückhaltend, doch durch diese einmalige Chance werden immer mehr Leute mit hineingezogen  und es wird immer schwieriger die Sache zu verbergen. Natürlich wollen die Leute auch was von dem Geld haben und so entstehen die Hindernisse für Tina die sie überwinden muss.
Ich kann jetzt nicht sagen, dass ich enttäuscht wurde aber ich habe von der Geschichte etwas anderes erwartet. Die Geschichte hat mir dennoch gefallen.
Es beginnt damit, dass wir Tina und auch ihren Chef kennen lernen. Alle anderen Charaktere auch Tinas Freundin Emily die von Reichsein träumt, blieben für mich eher in Hintergrund, was halt auch wiederum nicht gleich negativ sein muss.
Die Geschichte ist ideal für einen ruhigen und entspannten Abend. Es gab für mich am Anfang nicht sehr viel Spannung. Ab der zweiten Hälfte des Buches habe ich die Handlung und Geschehnisse mit Interesse verfolgt. Das Ende war für mich auch sehr unerwartet.
Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Es war angenehm und leicht zu lesen mit einer Prise Humor immer mal wieder.
Das Buch zeigt wie man nicht handeln sollte, wenn ein Scheck mit einer runden Summe auf deinem Schreibtisch liegt. Zumindest ist mir dieser Gedanke immer wieder in den Sinn gekommen. Egal wie verlockend es wäre finanziell unabhängig zu sein.
Eine schöne und an einigen Stellen auch lustige Geschichte für Zweischendurch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

498 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 71 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, magie, hexenjäger, liebe

Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423761512
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zwischen Liebe und Verrat.
Was bleibt der gefürchteten Hexenjägerin Elizabeth Grey, nachdem sie ihr Stigma und damit ihre magische Unverwundbarkeit verloren hat? Ihr Kampfgeist. Und ihre Liebe. Doch nicht alle trauen der ehemaligen Gegnerin. Und was hat John, der Heiler, gewonnen, nachdem die Kraft des Stigmas auf ihn übergegangen ist? Sein Leben. Und eben jene Unverwundbarkeit. Aber diese Kraft verändert ihn. Und schon bald erkennt Elizabeth ihn kaum wieder. Denn seine neue Macht treibt ihn in den tobenden Krieg. Wird Elizabeth John vor dem Sog des Stigmas schützen können? Ohne ihre einstige Stärke, aber mit dem Mut der Verzweiflung?

Ich habe so lange auf die Fortsetzung gewartet und dann kam es endlich an und ich konnte den zweiten und leider auch gleichzeitig den letzten Teil lesen. Da ich den ersten Band eigentlich ziemlich spät gelesen hab, muss ich zum Glück nicht zu lange auf die Fortsetzung warten, aber immerhin ein paar Monate. Und trotzdem hatte ich keine Probleme damit in die Geschichte rein zu kommen.
Elisabeth ist immer noch stur und überrascht Leser, oder zumindest mich mit ihren Entscheidungen, was nicht negativ gemeint ist. Sie ist eine etwas spezielle Protagonistin muss ich sagen, kein typisches Mädchen und sieht ihre Ziele klar vor sich.
Neben Elisabeth waren auch die Wendungen sehr unerwartet und nach der Hälfte des Buches, wusste ich nicht mehr wer wirklich zu den „Guten“ gehörte und wer zu den „Bösen“. Was ich übrigens sehr gut fand, weil die Spannung und der Überraschungseffekt dadurch immer hoch waren.
Natürlich geht es nicht nur um Kämpfe und Kriege, nebenbei wird eine auch wenn etwas im Hintergrund abspielende Liebesgeschichte erzählt.
Das Schwierigste ist wohl sich mit diesen wunderbaren Charakteren trennen zu müssen. Ich werde auf jeden Fall Malcom, Elisabeth und auch Skyler vermissen. Skyler hat mich sehr oft zum Schmunzeln gebraucht, was eine schöne Abwechslung zur ernsten Handlung war.
Das Ende ist überzeugend und auch ein wenig traurig. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr angenehm. Die Gestaltung des Buches und das Cover sind passend zum ersten Band.


Leider ist das der letzte Teil der Dilogie Witch Hunter und auch wenn es mich traurig macht sich von den Charakteren zu verabschieden, ist es auch ein wundervoller Abschluss.
Sehr empfehlenswerte Lektüre!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

Zirkus Mirandus

Cassie Beasley , Wieland Freund , Florian Biege
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 12.09.2016
ISBN 9783407821676
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Seit Micah denken kann, erzählt Großvater Ephraim ihm vom Zirkus Mirandus. Von dem magischen Lichtkrümmer, der Menschen in ihre Träume zaubert, und von der Vogelfrau, die fliegen kann. Als Ephraim schwerkrank wird, erfährt Micah sein wichtigstes Geheimnis: Die Geschichten waren nicht erfunden. Aber sehen kann den Zirkus nur, wer ihn sehen will … Kann Magie den Großvater retten? Was ist real und was nicht? Ist magisches Denken nur Illusion für die, die daran glauben wollen?

Als ich dieses Buch bekam, war da genau dieses Gefühl, wenn man ein Buch mit einem magischem Cover, so harmonisch dass es buchstäblich in den Händen glänzt, hält. Mit einem nicht weniger magischem und erstaunlichem Inhalt. Ich bin wirklich begeistert. 
Die Autorin, die das Buch geschrieben hat, ist noch eine sehr junge Frau und sie hat mit dem Schreiben angefangen als sie noch ungefähr neun Jahre alt war.  Daher schreibt sie sehr zugänglich über all die Wunder,  die uns fehlen.  
Die Hauptprotagonisten sind, ein einsamer und verlorener wegen der Krankheit seines Opas, Junge Micah, eine intelligente und  rationale, aber sehr mutige Jenny, der sterbende Opa Ephraim und geheimnisvolles, aber auch sehr begehrtes Zirkus „Mirandus“.
Vor sehr langer Zeit, als Opa Ephraim noch ein kleiner Junge war,  schaffte er es den Lichtkümmer mit seiner Fähigkeit Knoten zu binden, zu überraschen und er versprach ihm seinen sehnlichsten Wunsch jederzeit zu erfüllen. 
Der Junge wuchs  und lebte, ohne den Wunsch einzulösen und jetzt, bereits ein Opa, liegt Ephraim im Sterben und sein Enkel Micah will ihn mit Hilfe der Zirkusmagie und Opas unerfüllten Wunsch retten. Micah findet den Zirkus von dem sein Opa schon immer gesprochen hat, aber ist alles wirklich so wie der Opa es erzählt hat? Dort trifft er unglaubliche Tierwesen,  eine fliegende Frau, und was am wichtigsten ist- den Lichtkrümmer, der seinem Opa ein Wunder versprochen hat.  
Die Welt die uns im Buch buchstäblich umgibt, verschluckt und lässt nicht mehr los. Der Wunsch, ein Teil dieser Welt zu sein wächst in dir und mit jedem Kapitel, versinkst du immer mehr und mehr.  
Dieses Buch ist fantastisch: sehr herzlich, menschlich und gütig… ich habe keine Worte um alle meine Emotionen zum Ausdruck zu bringen. 
Cessie Beasly hat es geschafft die magische Atmosphäre des Zirkus´ , Freude,  die Erwartung eines Wunders, die Magie die in einem Zirkus herrscht in Worte zu fassen und mich damit zu begeistern.  Ich habe tatsächlich erwartet, dass es eine nette Geschichte für Kinder sein wird, aber ich habe mich getäuscht. Mich erwartete eine Geschichte mit manchmal heftigen Szenen, welche mir Gänsehaut verschafften.  Es brachte mich oft auf die Gedanken, dass das Böse immer einen dunklen Weg findet, auch wenn man alles mit neonleuchtenden Schildern so groß wie ein Haus, beleuchtet.
Die Geschichte handelt davon, dass sogar derjenige der immer fest geglaubt hat, seinen Glauben verlieren kann. Aber auch darüber, dass einer der immer für alles eine logische Erklärung gesucht hat, seinen Glauben findet, darüber wie ein kleines Ereignis zu großen Konsequenzen führen kann. Und dass wir alle nicht über unsere Köpfe springen können, egal wie sehr wir das wünschen.  Dieses Buch lehrt muss nicht aufzugeben.

Der Klappentext, lädt uns ein in die Magie des Buches zu stürzen und ich glaube genau das habe ich geschafft. Das ist eine wahre Liebe!
Ich dachte es ist eine weitere Geschichte für Kinder mit einer schönen Verpackung.  Aber wie falsch ich lag! Das ist eine beeindruckende, herzergreifende Geschichte, die zwingt an Magie und Zauber zu glauben und es spielt keine Rolle, wie alt man ist, sechs oder sechsundneunzig. Von der ersten bis zur letzten Seite, fesselt das Buch und der Zauber dringt in alle Ecken der Seele ein.  Es ist unglaublich wie warm und unglaublich dieses Buch ist. 

Ich wollte mich weder von dem ungewöhnlichen, geheimnisvollen und fantastischen Zirkus „Mirandus“  noch von den Charakteren trennen. Ich bedanke mich für die wunderbaren und unvergesslichen Lesestunden. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

244 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

ali novak, sommer, jackie, ich und die walter boys, liebe

Ich und die Walter Boys

Ali Novak , Michaela Link
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.08.2016
ISBN 9783570311165
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(305)

615 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 106 Rezensionen

black blade, magie, fantasy, jennifer estep, monster

Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492703574
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Als Diebin hat Lila Merriweather eine Begabung für drei Dinge: Erstens, sich in den Schatten zu verbergen. Zweitens, überall unbemerkt einzubrechen. Und drittens, Geheimnisse zu lüften. Diese Talente kommen ihr auch bei ihrer Arbeit als Bodyguard der Sinclair-Familie zugute - immerhin eine der mächtigsten magischen Mafiafamilien in Cloudburst Falls. Jeder weiß, dass Victor Draconi sie und die anderen Familien einkassieren will - und vorhat, jeden einzelnen Sinclair umzubringen. Doch was niemand weiß, ist, dass Lila ihm auf den Fersen ist. Auf keinen Fall wird sie zulassen, dass der Mann, der ihre Mutter getötet hat, weiteren Menschen, die ihr etwas bedeuten, Schaden zufügt. Nicht so lange es noch Häuser gibt, in die sie einbrechen kann, nicht so lange es noch Dinge gibt, die sie stehlen muss und besonders nicht so lange Devon Sinclair an ihrer Seite kämpft ...
Noch eine Reihe die ich dieses Jahr beendet habe.  Es hat gedauert bis ich das letzte Buch der Black Blade Reihe in den Händen halten konnte.
Das Cover ist wie auch die Vorgänger einmal wunderbar passend.  Es gefällt mir, dass die alle gleich weiß sind und dass die Pflanzen oder Blumen dann in jedem Band anders sind, sowie die Farben natürlich.
Die Schreibweise der Autorin  war wie immer sehr bildhaft, wortreich und lebendig. Die Seiten flogen nur so dahin und schon bald waren es gar keine mehr übrig. Durch die Spannung dachte ich die ganze Zeit ich müsste mich beeilen um endlich bei dem Höhepunkt der Geschichte zu sein.  Alle Charaktere im Buch waren wiedermal hervorragend beschrieben und ins Szene gebracht.  Aber wie auch in den ersten zwei Büchern, ist Lila mein absoluter Lieblingscharakter. Sie ist so liebenswert, lustig und dennoch starrköpfig. Außerdem fand ich toll, dass sie endlich mal zu ihren Gefühlen für Devon stand. Man konnte sich ein wenig entspannen.
Victor, wie auch zu erwarten war, plant etwas um ganz alleine Cloudburst Falls zu regieren.  Natürlich will Lila und die Sinclair Familie es verhindern, doch Victor passt es überhaupt nicht.  In diesem Teil geht es noch ein bisschen extremer und gefährlicher zu. Man fiebert und rätselt die ganze Zeit über mit.
Ich kann nicht sagen ob das Ende abgeschlossen ist, einerseits schon aber ich hatte auch das Gefühl die Autorin will sich eine Möglichkeit lassen, eventuell noch ein weiteres Buch zu schreiben. Aber natürlich ist das nur mein Gefühl.  
Die helle Flamme der Magie, ist der abschließende, letzte Teil der Black Blade Trilogie.  An dieser Stelle möchte ich mich für diese tolle Reihe bei der Autorin Jennifer Estep und dem Piper Verlag bedanken. Ich werde die ganzen tollen Charaktere und die Cloudburst Falls vermissen.  Jetzt wo die Trilogie abgeschlossen ist, bin ich etwas melancholisch und traurig, kann aber auch am Wetter und Jahreszeit liegen.
Jedenfalls ist Black Blade-Reihe eine Empfehlung an alle Young Adult-Fantasy Fans.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

intrigen, skandinavien, elfen, schicksalstanz, rose

Die Töchter der Elfe - Rachepakt

Nicole Boyle Rodtnes , Christel Hildebrandt
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 15.08.2016
ISBN 9783407747334
Genre: Jugendbuch

Rezension:

»Ich drehe den Kopf und sehe, wie das Wasser anfängt zu brodeln. Der Nöck kommt …«
Nachdem Birke entdeckt, dass die Elfen sie hintergangen haben und Rose bemerkt, dass sie schwanger ist, kehren die Schwestern nach Tørveby zurück. Dort hat gerade Gustavs Prozess begonnen, der durch Askes Elfenblick glaubt, Benjamins Mörder zu sein. Die Anwesenheit der Mädchen entfacht die Gerüchteküche in der Stadt von Neuem, doch Rose und Birke lassen sich davon nicht beirren. Sie wollen um jeden Preis ihre Schwester Erle aus der Gefangenschaft des Nöcks befreien und gehen einen gefährlichen Handel mit ihm ein. Begehen die Schwestern den gleichen Fehler wie ihr Vater vor 16 Jahren? Als sie versuchen, den Nöck zu überlisten, gerät die Situation außer Kontrolle ...

Das ist der letzte,dritte Teil dieser wunderbaren Elfen-Reihe.

Auch hier wird uns die Geschichte aus Birkes Sicht erzählt. Sie und ihre Schwestern Azalea und Rose sind Drillinge und Töchter einer Elfe, was die ebenfalls zu Elfen macht.
Die drei Elfen haben eine besondere Kraft, wenn sie vor Publikum tanzen, werden sie stärker und je öfter sie auftreten desto mächtiger werden ihre Kräfte. Vater der drei Mädchen beschützt sie wie er nur kann, vor Menschen und vor anderen Elfen.

Als Azalea krank wird muss sie mit einer anderen Elfe gehen um sich zu retten und lässt ihre beiden Schwestern Birke und Rose alleine zurück. Im letzten Band kehren die Schwestern zurück in die Heimatstadt und wollen sich rächen.

Da es wieder aus Birkes Sicht erzählt wird, erfährt man von ihr viel mehr und kann sie als Persönlichkeit besser kennen lernen. Ich mochte sie auch schon in den ersten zwei Teilen. Sie ist zurückhaltend und still, zeichnet gerne und hängt sehr an ihrer Familie. Obwohl sie ihre Familie über alles liebt, wünscht sie sich normal zu sein und ist alles andere als begeistert davon ihrer Schwester in Elfenreich zu folgen.

Ich hätte mir mehr Entwicklung bei Birke gewünscht aber das ist jetzt auch nicht so schlimm. Birke macht viel durch. Sie versucht ihre Familie zusammen zu bringen, sie zu schützen und hofft dennoch auf ihre Freiheit. Auch die anderen Charakteren waren mir sehr sympatisch. Alle sind sehr individuell und liebevoll beschrieben worden.

Ich bin wirklich froh diese Reihe gelesen zu haben. Da ich diese Autorin bereits kannte, hatte ich einige Erwartungen, die erfüllt wurden. Der Schreibstil ist auch in diesem Band wunderbar und sehr fließend.
Ich kann diese Reihe weiterempfehlen, vor allem an die die Fantasy gerne lesen. Man wird nicht enttäuscht und die Leser erwartet eine ganz besondere Atmosphäre und Stimmung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

169 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

freundschaft, liebe, schule, jugendbuch, familie

Eine Woche voller Montage

Jessica Brody , Lara Tunnat
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.07.2016
ISBN 9783734850226
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(732)

1.331 Bibliotheken, 23 Leser, 2 Gruppen, 160 Rezensionen

selection, kiera cass, liebe, königin, eadlyn

Selection - Die Krone

Kiera Cass , Susann Friedrich , Marieke Heimburger
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.08.2016
ISBN 9783737354219
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

133 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

liebe, neuanfang, betrug, untreue, clara römer

Der Wahnsinn, den man Liebe nennt

Clara Römer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.05.2016
ISBN 9783453358799
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
106 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks