rkuehne

rkuehnes Bibliothek

251 Bücher, 227 Rezensionen

Zu rkuehnes Profil
Filtern nach
251 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

57 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

hiddensee, ddr, kruso, lutz seiler, freundschaft

Kruso

Lutz Seiler
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 06.09.2015
ISBN 9783518466308
Genre: Romane

Rezension:

Der hochgelobte und preisgekrönte Hiddensee-Wende-Roman von Lutz Seiler, ich hab mich schwer getan damit. Das Setting ist hochspannend: die Aussteiger-Insel Hiddensee im letzten Sommer der DDR, der Hallenser Edgar Bendler entscheidet sich, nachdem seine Katze, das letzte was Ohm von seiner Freundin noch geblieben ist, verschwindet, auch zu verschwinden und fährt nach Hiddensee, heuert im "Klausner" an und beginnt eine Freundschaft mit dem Insel-Guru Kruso.

Und zwischen nicht enden wollendem Abwasch im Klausner und muffigen Unterkünften tauchen immer wieder "Schiffbrüchige" auf, DDR-Flüchtlinge, die alles hinter sich lassen und versuchen wollen zur dänischen Insel Mon zu schwimmen.

All das Gastronomie, Hiddensee, DDR-Tragödien interessiert und fasziniert mich, dennoch wurde ich mit dem Buch nicht warm. Vor allem Seilers surreale Ausflüge machten mir das Vergnügen schwer, vielleicht hatte ich auch nicht die richtige Ruhe für das Buch, was sicher kein schlechtes ist. Vor allem die Mischung von Realität und Surrealem machten es schwer, immer einzuordnen, was gerade tragische Wahrheit ist und es Funktion.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kunstbetrieb, kunst

Die gleißende Welt

Siri Hustvedt , Uli Aumüller , any.way
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.06.2016
ISBN 9783499268373
Genre: Romane

Rezension:

Ich geb zu, ich habe vor allem zu dem Buch gegriffen, weil Siri Hustvedt die Frau von Paul Auster ist, den ich sehr schätze. Dass sie nun ausgerechnet ein Buch schreibt, in dem es darum geht, dass sich Frauen von Künstlern, oder hier eben eine Frau, von ihren Männern emanzipieren und als eigenständige Künstlerin wahrgenommen zu werden, mag Zufall sein, allerdings ein Zufall, der hier nicht gelingt. Nach 70 Seiten heftigsten Namedroppings musste ich aufgeben, zu viele Kunstbegriffe und vor allem Namen wurden mir um die Ohren geworfen, zu wenig konnte ich einer Handlung folgen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

poetry slam, kurzgeschichten, slam, leipzig, humor

Die schönsten Wanderwege der Wanderhure

Julius Fischer
Buch: 160 Seiten
Erschienen bei Verlag Voland & Quist, 02.10.2013
ISBN 9783863910341
Genre: Romane

Rezension:

Ich mag Julius und geh auch gern zu Poetry Slams und mag diese Art von Texten und Kultur, allerdings ist es in gelesener Form, auch wenn man sich den Autor dazu vorstellt, immer noch etwas anderes. Einige Texte waren in der Tat sehr lustig, vieles wiederholt sich aber und vor allem die Art und Weise der Texte ist immer ähnlich und irgendwann etwas ermüdend. Deswegen mit Mühe – gutgemeinte drei Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Tag, als meine Frau einen Mann fand

Sibylle Berg
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423145343
Genre: Romane

Rezension:

Mein erstes Mal mit Frau Berg, die ich bisher nur über ihre Twitter- und Spiegel-Online-Aktivitäten zu schätzen gelernt hab – und sicher nicht das letzte Mal. „Der Tag….“ ist ein großartiges Stück über das nahezu zwangsläufige Scheitern von Beziehungen, tragisch, schmerzhaft, sarkastisch und lustig. Jeder der einmal durch die Hölle der Betrogenen gegangen ist, wird sich in den wunderbaren Sätzen von Sibylle Berg schmerzhaft wiederfinden. Die Geschichte des Paares Rasmus und Chloe, stets in kurzen Anekdoten aus der jeweils persönlichen Sicht erzählt, ist kurzweilig und brutal – wie das Leben und die Liebe. Ich kauf mir sofort das nächste Buch von ihr.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ostdeutschland, abitur, 2007, 1. liebe, wendezeit

Good morning, Lehnitz

Christine Anlauff
Flexibler Einband: 366 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 01.03.2007
ISBN 9783746623542
Genre: Romane

Rezension:

Lange hab ich überlegt, ob ich statt der drei sogar nur zwei Sterne vergeben sollte. Nicht, weil das Buch so schlecht war, sondern vielmehr, weil meine Erwartungen die der Einband hervorrief, ganz andere waren. Die Geschichte von Tilli, die in den Wendewirren die Chance wahrnimmt, in einer Ex-NVA-Kaserne das Abitur nachzuholen, was ihr im DDR-Schulsystem nicht vergönnt war, ist leider vor allem eine Liebesgeschichte. Das Wende-Chaos ist hier stimmige und passende Kulisse, aber leider auch nicht mehr, denn die Liebesgeschichte von Tilli und Christian und auch die anderer Bewohner des Kaserneninternats sind wesentliches Zentrum der Geschichte. Das hat mich, vor allem die leicht langatmige Romanze zwischen Christian und Tilli, mitunter angestrengt. Den Ausschlag für dennoch drei Punkte gab das Ende, was zwar in einigen Punkten leider sehr vorhesehbar, in anderen wiederum warmherzig und liebevoll war und für einen mittelmäßigen Roman entschädigte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

48 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

kurzgeschichten, männer, japan, liebe, frauen

Von Männern, die keine Frauen haben

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Flexibler Einband: 254 Seiten
Erschienen bei btb, 11.10.2016
ISBN 9783442714254
Genre: Romane

Rezension:

„Frauen schenken uns besondere Momente, in denen sie für uns mitten in der Wirklichkeit die Wirklichkeit außer Kraft setzen“ – Murakamis Erzählungsband über mehr oder weniger einsame Männer ist nicht mehr als ein Manifest für die Frau, dafür wie unersetzlich sie für uns Männer sind und wie unvollständig wie ohne sie im Leben herumirren. Abgesehen von einer für meinen Geschmack etwas zu sehr ins fantastische abgleitenden Erzählung, ein weiteres tolles Buch, um sich im Murakami-Universum zu verlieren.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

103 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

berlin, drogen, identität, liebe, szene

In Plüschgewittern

Wolfgang Herrndorf , Anzinger und Rasp, München
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.03.2012
ISBN 9783499258831
Genre: Romane

Rezension:

Nach „Tschick“, was mich völlig von den Socken gehauen hat war es natürlich ein Muss, sich weiter im Schaffen des leider früh verstorbenen Wolfgang Herrndorf umzusehen und da kam sein Debütroman gerade recht. „In Plüschgewittern“ kommt vielleicht nicht ganz an „Tschick“ an, aber die warmherzige Erzählweise, die gleichsam kühl die Charaktere, oder hier den 30-jährigen, namenlosen Hauptakteur, seziert, findet sich auch hier wieder und hüllte mich beim Lesen in eine wohlige Wolldecke. Und auch hier trumpft Herrndorf mit unzähligen Sätzen auf, die man sich gern auf den Bauch tätowieren möchte, einfach ein großes Lesevergnügen, das vor ein paar Jahren sicher noch als Popliteratur durchgegangen wäre.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

berichte, wissen, reisen, erlebnisse

Rumgurken

Tex Rubinowitz , any.way , Walter Hellmann
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.06.2012
ISBN 9783499257759
Genre: Romane

Rezension:

Tex Runinowitz hat definitv Humor, seine mitunter skurrilen Reiseanekdoten enthält Weltsätze wie „Dill, die Posaune unter den Kräutern“ oder „Ich mag Paris, aber Paris soll ruhig ohne mich stattfinden“ – allein dafür lohnt sich die Lektüre und natürlich hat Rubinowitz auch das eine oder andere skurrile Erlebnis auf seiner Reise, was an Unterhaltung einiges bietet. Keine volle Bewertung gibt’s von mir, weil einige der Geschichten auch ein wenig ins schräge bis langatmige fallen und weil ich mich seit je her mit Büchern, die aus einzelnen Anekdoten bestehen, schwer tu. Trotzdem – ein lesenswerter Spaß.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, bücher über bücher, erkenntnis, piper, deutschland

Vor mir den Tag und hinter mir die Nacht

Jakob Hein
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.07.2010
ISBN 9783492258845
Genre: Romane

Rezension:

Ein Roman im Roman im Roman – Hein verschubladet hier gleich mehrere Geschichten ineinander, was kompliziert klingt, manchmal auch ein kleines bisschen ist, aber meistens, wie so oft bei Hein, einfach Spaß macht. Diese Leichtigkeit und dieser Humor, mit dem er schwere Themen fast schon amüsant auftafelt macht ihn für mich, auch wenn das hier nicht sein größtes Werk ist, zu einem der besten deutschen Autoren unserer Zeit. Bester Satz: „Die Stimme gehörte wohl einer Frau, die an einem schweren Fall von frühem Morgen litt.“

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Im Stein

Clemens Meyer
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.09.2014
ISBN 9783596183593
Genre: Romane

Rezension:

Mein erster Meyer und wie erwartet ein distanzloser Blick in das Milieu. Meyer lässt das Rotlicht in all seinen Facetten sprechen und entwickelt ein Universum der Unterwelt was mindestens spannend, mitunter bedrückend und manchmal moralisch ist. Seine Figuren wirken dabei meist authentisch, mitunter so sehr, dass man ihnen glaubt, wie sie denken, wenn sie sich in ihren Endlosmonologen verlieren, in denen man sich dann auch ein bisschen mitverliert. Genau das ist in meinen Augen auch die Schwäche von „In Stein“. Ein Epos, dem für seine beachtliche Länge doch zu sehr der rote Faden fehlt. Trotzdem lesenswert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

249 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

japan, freundschaft, haruki murakami, einsamkeit, murakami

Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 13.07.2015
ISBN 9783442749003
Genre: Romane

Rezension:

Murakami zeigt mal wieder, warum er seit Jahren zu den tollsten Autoren unserer Zeit  gehört. Ein grandioses Buch. Murakami beschreibt das Leben von Tsukuru Tazaki, der in Tokio lebt und Bahnhöfe baut und auch privat eine Passion für das Eisenbahnwesen hat. Vor allem aber trägt er eine Narbe, tief im Innern mit sich rum, seit sich seine vier besten Freunde vor 16 Jahren plötzlich und ohne Erklärung von ihm losgesagt haben. Nun, animiert von Sara, einer abermals großartigen Frauenfigur Murakamis, macht er sich auf die Suche nach dem Rätsel seiner Vergangenheit.

In Murakamis Welten und Geschichten verliert man sich, ehe man sich versieht, seine Sprache und auch die der Übersetzerin Ursula Gräfe, zieht einen in seinen Bann und so war es stets bedauerlich, wenn der Pendlerzug sein Ziel erreicht hat, weil es dann wieder hieß, für mehrere Stunden Abschied von Murakami und Tsukuru nehmen zu müssen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

new york, ddr, gegenwartsliteratur, katrin aehnlich, musik

Wenn die Wale an Land gehen

Kathrin Aehnlich
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 19.06.2015
ISBN 9783746631219
Genre: Romane

Rezension:

Alles was Kathrin Aehnlich macht wird in meinem Leseraugen an „Alle sterben, auch die Löffelstöre“ gemessen werden und das ist eine ziemlich hohe Messlatte. „Wenn die Wale an Land gehen“ springt nicht drüber, reißt aber nur knapp. Ähnlich wie bei den Löffelstören erzählt Aehnlich hier eine eine Geschichte vor einer DDR-Kulisse, die dieses Land, was ich nur am Rande mitbekommen hab, schlicht beschreibt, nicht bewertet, nicht ostalgisiert und nicht verteufelt. Es ist einfach da, weniges ist gut, aber die Menschen und so auch die Figuren Rose, Mick und Wladimir sind einfach drin in diesem Land, nicht glücklich damit, aber sie suchen darin ihren Weg zum Glück, leider nicht immer mit Erfolg.

Aehnlich gelingt es abermals, das traurige zu beschreiben, aber eine Atmosphäre zu hinterlassen, die irgendwie tröstlich ist und in der es das traurigste am ganzen ist, dass man irgendwann dieses Buch verlassen muss. Ein schöner Roman.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

332 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

erotik, liebe, bdsm, geige, summer

80 Days - Die Farbe der Begierde

Vina Jackson , , ,
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei carl's books, 26.11.2012
ISBN 9783570585245
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

War der erste Teil für mich als „Neuleser“ der neuen Trend-SM-Erotik noch ein wenig aufregend, neu und spannend, so wird hier in der Fortsetzung auf ganzer Breite gelangweilt. Das Beziehungsgeflecht um Summer, Dominik und Dirigent Simon ist so fad wie vorhersehbar, zwischendrin immer mal wieder ein paar Sexszenen, die vielleicht ganz nett sind, aber nun eben auch nicht mehr überraschen geschweigedenn unterhalten. Auch sprachlich wirklich ein maues Niveau, der dritte Teil wird es also nicht auf meine Leseliste schaffen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

erich kästner, fabian, will ich unbedingt lesen

Fabian

Erich Kästner
Fester Einband: 269 Seiten
Erschienen bei Atrium Zürich, 01.03.2010
ISBN 9783855353729
Genre: Romane

Rezension:

2016 eine Satire auf die Zustände im Jahr 1931 zu lesen ist unterhaltsam, aber nicht eben einfach. Zwar weiß man, dass Kästner übertreibt, aber ohne genaue Kenntnis der Zustände in den „goldenen“ 20ern, ist mit knapp 90 Jahren Abstand schwer zu beurteilen, was Übertreibung ist und was nicht. Dennoch ist „Fabian“, die Geschichte des 32 Jahre alten (so alt war Kästner auch, als er den Fabian schrieb) arbeitslosen Germanisten Jakob Fabian, der ziellos und nicht kostverachtend durch das Leben und die Frauen wandelt (überraschend erotisch, dieser Kästner) unterhaltsam und macht deutlich, wie nah, egal wie sicher wir uns fühlen, stets ein gesellschaftlicher Abstieg ist. Eine Krise, wie sie erst vor wenigen Jahren ihren Anfang nahm, Job weg und schon ist man nicht nur beruflich aus dem Rennen, sondern auch schnell insgesamt kaum noch was für die Gesellschaft wert. Ein tragisches Risiko, dass uns stets begleiten wird, denn wenn wir nichts leisten (dürfen), will man sich alsbald auch uns nicht mehr leisten. Lesenswert.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

frauen, skios, chaos, unglück

Willkommen auf Skios

Michael Frayn , Anette Grube
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2014
ISBN 9783423143301
Genre: Romane

Rezension:

Mr. Oliver Fox will eigentlich mit seiner Geliebten ein paar Tage auf einer griechischen Insel verbringen. Aber als er bereits auf dem Flughafen den falschen Koffer vom Band nimmt und schließlich einer atttraktiven, jungen Frau, die ihn fragt, ob er Dr. Norman Wilfred sei, nicht widersprechen kann, nimmt das Dilemma seinen Lauf und schon sind beide, Fox und Wilfred, in einem immer weiter verstrickten Wer-bin-ich-Spiel.

Frayn, den ich zum ersten Mal gelesen hab, überrascht mit einer chaotischen Komödie, die trotz all der Verwirrungen nie platt wird, sondern permanent ihren feinsinnigen Humor behält und sich ununuterbrochen um die Wahrheit dreht: „Wir sind nichts anderes, als das, was die anderen in uns sehen“.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

von, verbrechen, schirach, kurzgeschichte, ferdinand

Schuld

Ferdinand von Schirach
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.03.2013
ISBN 9783492301381
Genre: Romane

Rezension:

Schirachs Anekdoten aus seiner Strafverteidiger-Geschichte sind eindrücklich, sachlich und klar geschildert, knapp formuliert, mitunter bewegend und stellen immer wieder die Frage nach juristischer und moralischer Schuld. Die Fälle selbst fand ich spannend, die Darstellung manchmal zu knapp und zu reduziert, sprachlich hat mich das Buch nicht gefesselt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

sven regener, berlin, bremen, hamburg, alkohol

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt

Sven Regener
Flexibler Einband
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 06.11.2014
ISBN 9783462046892
Genre: Romane

Rezension:

Der gute alte Sven Regener. Jedesmal, wenn ein neues Buch aus dem Herr-Lehmann-Universum rausplobbt, denk ich, dass Regener nun aber wirklich die Kuh zu oft gemolken hat. Und jedesmal überzeigt mich Regener vom Gegenteil. „Magical Mystery“, der Roadtrip des aus der Drogen-WG in Hamburg-Altona getürmten Karl Schmidt, steht dem Erstling „Herr  Lehmann“ in nichts nach, ist erneut voll von großartigen Lebensweisheiten, skurrilen Momenten und zwischendurch und eigentlich auch permanent auch einer großen Wahrheit und Ernsthaftigkeit und einer stets spürbaren Liebe von Regener zu seinen Protagonisten. Und ein Buch, bei dem man in der S-Bahn mehrmals laut auflachen muss, kann letztlich ja nur irgendwie großartig sein. Wunderbar, Sven Regener, wunderbar!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

goldamme, krimi, dresden, deutschland, thriller

Abstauber

Frank Goldammer
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Gmeiner Verlag, 13.02.2012
ISBN B0071NPSPQ
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein solider Krimi im Fußballmileu. Dabei gelingt es Goldammer meist, die Gefahren eines zwanghaft in eine Zielgruppe (ähnlich wie bei den Regionalkrimis) verlegten Romans, zu widerstehen, die Mileueinordnung ist nicht zu anstrengend. Der Schreibstil ist nicht herausragend, aber auch nicht zu plumb, nur die Auflösung am Ende war, ohne zuviel vorwegzunehmen, sehr konfus. Zumindest für mich.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

145 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

new york, ayn rand, zukunft, humor, fantasy

G.A.S.

Matt Ruff , Ditte Bandini , Giovanni Bandini
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2004
ISBN 9783423207584
Genre: Romane

Rezension:

Man kann Matt Ruff nichts wirklich vorwerfen, er hat sich redlich bemüht und das Buch ist tatsächlich – wie auf dem Einband versprochen – voll mit wahnsinnigen Ideen. Zu voll. Ich hab 100 Seiten lang versucht dem ganzen Wust an Ideen in mich hineinzulassen – am Ende war ich zu voll und musste aufgeben. Es ist einfach nichts für mich, es ist mir zu wirr, zu viel, zu chaotisch, zu hektisch und ScienceFiction war auch noch nie meins und wird es wohl auch nicht werden. Was wirklich nicht an Matt Ruff liegt, er hat sich große Mühe gegeben, mögen andere damit Spaß haben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

132 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

weltreise, reisetagebuch, gewinn, freiheit, reisen

Das große Los

Meike Winnemuth
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei btb, 14.07.2014
ISBN 9783442748051
Genre: Biografien

Rezension:

Selten hab ich ein Buch gelesen, welches in mir derart den Wunsch gestärkt hat, sofort meine Sachen zu packen und auf Reisen zu gehen. Meike Winnemuth macht nach einem hohen Gewinn genau das, zieht los in die Welt und nimmt uns mit. Dabei sind weder die Ziele, die sie auf ihrer Weltreise ansteuert, noch die Dinge, die sie dort erlebt, an sich spektakulär. Das eigentlich großartige an „Das große Los“ ist die Art, wie Winnemuth die Welt sieht, mit wieviel Offenheit, Liebe und Freude sie sie annimmt und dies auch wunderbar an ihre Leser weitergibt. Man merkt, Winnemuth (Journalistin) ist vom Fach, versteht was vom Schreiben, aber eben auch vom genießen der Welt. Mein Buch-Höhepunkt 2015!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

reisebericht, afghanistan, besuch, bundeswehr, kurt krömer

Ein Ausflug nach wohin eigentlich keiner will

Kurt Krömer , Tankred Lerch
Flexibler Einband
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 20.06.2013
ISBN 9783462045369
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich bin nicht so der Sachbuch-Leser, ziehe den Roman vor und auch Krömers Afghanistan-Bericht hab ich nur gelesen, weil ich ihn geschenkt bekommen hab. Was passiert, wenn ein Komiker in ein Kriegsgebiet fährt und danach plötzlich über Weltpolitik schreibt. Es geht schief. Krömer ist zwar oft sehr ernst, verlässt aber dennoch seine Rolle nicht und trotz aller Versuche mit Warmherzigkeit und Menschlichkeit, die er definitiv zeigt, gelingt ihm der Spagat nicht. Kurzum, es gibt mit Sicherheit dutzende bessere Bücher über die Lage und die Menschen in Afghanistan. Dennoch gibt Krömer dem Land und den Afghanen ein Gesicht, eines, was ich ohne sein Buch vielleicht nicht verinnerlicht hätte und somit verpufft sein Ansinnen auch nicht ganz im Leeren. Kurzum, es wäre viel mehr drin gewesen, aber die Absicht und das Buch alleine, sind auch schon ein mutiger, wichtiger Schritt. Eine Weiterempfehlung ist das nicht, aber wer das Buch eh im Regal stehen hat, kann ruhig mal einen Blick rein und raus aus seiner Komfortzone werfen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(466)

745 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 88 Rezensionen

erotik, sex, liebe, london, fetisch

80 Days - Die Farbe der Lust

Vina Jackson , , ,
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei carl's books, 22.10.2012
ISBN 9783570585221
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Selten hab ich mich bei der Bewertung so eindeutig für eine „3“ entschieden. Der erotische Roman um die Violinistin Summer und den Literaturprofessor Dominik, die sich zufällig in einer U-Bahnstation sehen und eine Liason voller Lust und Unterwerfung eingehen, ist weniger schlecht, als ich es von Büchern im Schatten der „50 Shades of Grey“-Welle befürchtet hab. Der Schreibstil ist erträglich, nicht nobelpreiswürdig aber auch nicht anstrengend platt, wenn auch mitunter etwas kitschig in seiner Bildhaftigkeit – aber eben durchaus lesbar, das hat mich positiv überrascht. Die zahlreichen Erotik- und Sexszenen sind tatsächlich sinnlich und anregend geschrieben, selbstverständlich mit einem Hang zum pornografischen, was aber nicht stört. Was stört, ist die Dramaturgie. Die Handlung ist derartig vorhersehbar, dass es mitunter ärgerlich ist. Jeder Gedanke, den ich bei neu auftauchenden Personen oder neuen Orten hatte, hat sich stets exakt so bestätigt – Der Überraschungseffekt war gleich null. Aber im Großen und Ganzen ist „80 Days“ solide erotische Kost, die man sich gefallen lassen kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

228 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

usa, familie, michael milton, kinder, freunde

Garp und wie er die Welt sah

John Irving , Jürgen Abel
Fester Einband: 839 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 21.02.2012
ISBN 9783257068153
Genre: Romane

Rezension:

Ein gigantisches Werk, umfassend, komplex, episch lang und trotzdem unterhaltsam. Die Lebensgeschichte von T.S. Garp und all derer, die ihn begleiten ist berührend, komisch, aufregend und traurig, so wie vieles, was Irving schreibt. Für mich, eines seiner besten Werke.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

beziehung, wolf haas, wetter, österreich, wetten dass

Das Wetter vor 15 Jahren

Wolf Haas
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv, 18.02.2011
ISBN 9783423212694
Genre: Romane

Rezension:

Ungewöhnlich ist Wolf Haas ja immer, so auch hier, wo er für einen Roman komplett die Form wählt, seine Geschichte in einem Interview mit einer „Literaturbeilage“ zu erzählen. Das ist lesenswert, nachdem man sich ein wenig reingefuchst hat, hat aber auch seine Längen. Die Geschichte selbst – ein Jugendlicher aus dem Ruhrpott verliebt sich im Urlaub in den Alpen in ein Mädchen aus dem Dorf, wieder daheim verfolgt er kontinuierlich das Wetter im Urlaubsort und merkt es sich. Damit gewinnt er schließlich sogar bei „Wetten, dass…?“ und kommt so in Begleitung des Autoren Wolf Haas in seinen Urlaubsort zurück – ist unterhaltsam, aber eben nicht immer fesselnd.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

daniela krien, liebe, ddr, liebesgeschichte, tragisch

Irgendwann werden wir uns alles erzählen

Daniela Krien
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 05.10.2012
ISBN 9783548611310
Genre: Romane

Rezension:

Sprachlich wuchtig und elegant steckt Krien eine heftige Affäre einer 16-Jährigen Schülerin mit einem 40-Jährigen groben Pferdewirt in die Wendewirren der Mecklenburger Provinz. Der Roman liest sich in einem Rutsch durch, zwischen den ohnehin schon emotional heftigen Schlussstunden der DDR verfällt die 16-Jährige Maria, trotz glücklicher Beziehung mit ihrem Johannes, dem rauen Henner, der ihr weh tut, ohne den sie aber doch nicht kann. Beeindruckend und unbedingt lesenswert und in all seiner Erotik und Leidenschaft nie auch nur annähend plumb oder billig.

  (1)
Tags:  
 
251 Ergebnisse