sala83s Bibliothek

139 Bücher, 80 Rezensionen

Zu sala83s Profil
Filtern nach
139 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(182)

333 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 126 Rezensionen

"indien":w=14,"frauen":w=11,"schicksal":w=7,"italien":w=7,"kanada":w=6,"mut":w=4,"krebs":w=4,"familie":w=3,"leben":w=3,"freiheit":w=3,"schicksale":w=3,"starke frauen":w=3,"haare":w=3,"zopf":w=3,"liebe":w=2

Der Zopf

Laetitia Colombani , Claudia Marquardt
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 21.03.2018
ISBN 9783103973518
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: frauen, indien, italien, roman, usa   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"debüt":w=1,"tokio":w=1,"ratte":w=1,"flipper":w=1,"208":w=1,"209":w=1

Wenn der Wind singt / Pinball 1973

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei btb, 09.01.2018
ISBN 9783442715930
Genre: Romane

Rezension:

Die erste Geschichte fand ich sehr gut. Sie war erfrischend anders und hat mich mitgerissen. Leider empfand ich die zweite Geschichte sehr unduchdacht. Sie plätscherte so dahin und langweilte mich. Vielleicht habe ich sie auch nicht verstanden...

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

150 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 37 Rezensionen

"thriller":w=9,"schmerz":w=9,"serienmörder":w=4,"serienkiller":w=4,"d.d. warren":w=4,"lisa gardner":w=3,"schmerzunempfindlichkeit":w=3,"rosenkiller":w=3,"krimi":w=2,"usa":w=2,"mörder":w=2,"boston":w=2,"haut":w=2,"mord":w=1,"spannung":w=1

Schmerz

Lisa Gardner , Michael Windgassen ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.04.2015
ISBN 9783499269240
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

boston, emma blake, erbkrankeiten, ermittlung, geheimnisse, hass, horror, inkognito, kleinstadt, krimi usa, langweilig, leichenschrei, maine, mord, mörder

Leichenschrei

Vicki Stiefel
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Weltbild Verlag, 01.01.2010
ISBN B0041I0ZXY
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich muss gestehen, dass ich das Buch nur beendet habe, weil ich im urlaub nichts anderes hatte. Der Anfang war schon sehr mau. Zwischendrin wurde es etwas besser, aber insgesamt ist es kein gutes Buch. Die Story ist langweilig und die Charaktere auch leider sehr konstruiert bzw. kaum ausgestaltet. Absolut kein Muss!

  (0)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

düsseldorf, fall, familie, fledermauslilie, fran miller, frauenleiche, gärtner, geschmückt, hergerichtet, jagd, krimi, leichen, lka, morde, thriller

Teufelsblume

Martin Conrath
Flexibler Einband: 381 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.09.2014
ISBN 9783404170012
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"tania carver":w=2,"mord":w=1,"england":w=1,"vergewaltigung":w=1,"neuanfang":w=1,"blackout":w=1,"buecherseele7":w=1,"der club":w=1,"neues team":w=1,"morgen früh wenn du willst":w=1,"keine strafen":w=1

Morgen früh, wenn du willst

Tania Carver
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.12.2016
ISBN 9783548613345
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

droge, ketami, kokain, kopenhage, krisensituatione, perfider mord, psychopat, ritali, selbstmord

Der Schlaf und der Tod

A. J. Kazinski , Günther Frauenlob
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.02.2015
ISBN 9783453437968
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

64 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"thriller":w=4,"strobel":w=2,"poznanski":w=2,"spannend":w=1,"internet":w=1,"hacker":w=1,"anonymität":w=1,"cyber":w=1,"internet crime":w=1

Anonym

Ursula Poznanski , Arno Strobel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 27.03.2018
ISBN 9783499270925
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich mag beide Autoren unglaublich gern. Allerdings hatte mich ihr erstes gemeinsames Buch "Fremd" ein wenig enttäuscht. Es war gewiss nicht schlecht, aber eben kein Knaller. Dieses Buch hingegen kann ich ohne mit der Wimpern zu zucken empfehlen. Ich finde die beiden Hauptcharaktere unglaublich symphatisch und auch die Story ist super interessant. Gleichzeitig ist sie auch gesellschaftskritisch, denn die Vorstellung, wozu Menschen in der Anonymität fähig sind, lässt einen bereits schaudern. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und die Spannung bleibt durchweg aufrecht. Lediglich das Ende ist irgendwie sehr kurz abgehandelt. Im Großen und Ganzen habe ich mich bestens unterhalten gefühlt und freue mich auf die Fortsetzung.

  (0)
Tags: anonymität, internet crime, poznanski, strobel, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

79 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

"thriller":w=4,"anne frasier":w=2,"mord":w=1,"usa":w=1,"flucht":w=1,"entführung":w=1,"mädchen":w=1,"suche":w=1,"ermittlung":w=1,"partner":w=1,"heyne-verlag":w=1,"ich bin nicht tot":w=1

Ich bin nicht tot

Anne Frasier , Anu Katarina Lindemann
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.11.2017
ISBN 9783453439061
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Anne Frasier hat hier einen richtig richtig guten Thriller abgeliefert. Ehrlich gesagt, finde ich fast nichts zu kritisieren. Ich mochte Detective Jude Fontaine sofort und auch ihre Geschichte hatte mich gleich am Haken. Nirgendwo schleppt es sich, die Spannung wird stetig erhöht und das Ende ist auch in Ordnung, wenn auch irgendwann absehbar. Das Einzige, was vielleicht etwas mangelt, ist die Glaubwürdigkeit. Ein wenig hat man das Gefühl, dass Jude Superkräfte hat, denn ich weiß nicht, ob eine derart traumatisierte Person in den entsprechenden Situationen wirklich so handeln würde. Nichtsdestotrotz ist es ein tolles Buch, das ich mit Genuss gelesen habe.

  (0)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

123 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

"mord":w=7,"schweden":w=6,"psychothriller":w=5,"stockholm":w=5,"thriller":w=4,"spannung":w=3,"alzheimer":w=3,"betrug":w=2,"skandinavien":w=2,"wahn":w=2,"demenz":w=2,"schwedenkrimi":w=2,"liebe":w=1,"spannend":w=1,"krankheit":w=1

Wenn das Eis bricht

Camilla Grebe , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb, 10.04.2017
ISBN 9783442757176
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Camilla Grebe kennt man vor allem in Verbindung mit Åsa Träff – zusammen sind sie ein schwedisches Autorenduo. Skandinavische Thriller lese ich sehr gern, da sie oft qualitativ herausstechen. Camilla Grebe schreibt hier nun allerdings allein. Mit 608 Seiten ist es schon ein recht umfangreiches Werk, das ich dennoch ziemlich schnell verschlungen habe. Das liegt vor allem am sehr guten Schreibstil. Auch die Charaktere sind symphatisch dargestellt. Lediglich die Story hat mich nicht vom Hocker gehauen. Ich habe das Buch gern gelesen, so ist es nicht und ich wollte auch wissen, wie es weiter geht, aber insgesamt ging es doch sehr viel um die Protagonisten und ihre Lebenssituationen. Die steten Wechsel zwischen den 3 Perspektiven bringen zwar die Figuren dem Leser näher, lassen aber auch ein wenig den Blick aufs Ganze verlieren. Als Psychothriller würde ich das Buch daher nicht bezeichnen. Es ist eher ein vielschichtiges Beziehungsgeflecht plus Spannung.

  (0)
Tags: grebe, skandinavien, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

106 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"thriller":w=7,"psychothriller":w=6,"münchen":w=3,"mord":w=2,"spannung":w=2,"clara weiss":w=2,"vergangenheit":w=1,"horror":w=1,"psychologie":w=1,"gefahr":w=1,"familiengeschichte":w=1,"2017":w=1,"verwirrung":w=1,"schauspielerin":w=1,"goldmann":w=1

Ich will brav sein

Clara Weiss
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.06.2017
ISBN 9783442486045
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Clara Weiss ist eigentlich mit einem Kriminalroman berühmt geworden, aber dass sie auch Thriller schreiben kann, beweist dieses Buch. Die Story ist sehr vielschichtig und auf den ersten Blick nicht leicht zu erfassen. Zwischendrin gibt es ein paar langatmige Stellen, aber insgesamt ist die Spannung gut. Das Ende ist überraschend und dadurch ist es nicht so schlimm, dass die Charaktere nicht ganz so interessant ausgestaltet sind. Der Schreibstil ist angenehm, wenn auch manchmal etwas stockend durch unnötige Aufzählungen oder Details. Insgesamt ist es meiner Meinung ein Mittelklassethriller^^ – er liest sich gut weg, man fühlt sich unterhalten, aber man vergisst ihn auch schnell wieder.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(231)

451 Bibliotheken, 10 Leser, 7 Gruppen, 46 Rezensionen

"thriller":w=15,"psychiatrie":w=14,"mord":w=11,"salzburg":w=10,"ursula poznanski":w=10,"krimi":w=9,"psychatrie":w=8,"trauma":w=7,"liebe":w=5,"missbrauch":w=5,"stimmen":w=5,"tarot":w=4,"beatrice kaspary":w=4,"spannung":w=3,"polizei":w=3

Stimmen

Ursula Poznanski ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.02.2016
ISBN 9783499267437
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ursula Poznanski hatte ich gar nicht mehr so auf dem Schirm, außer bei den zwei Werken mit Arno Srobel zusammen. Blinde Vögel hatte ich mal gelesen und nun Stimmen. Ich bin ziemlich begeistert, so dass ich auf jeden Fall noch Fünf lesen werde und den neusten Fall Schatten. Ich mag das Ermittlerduo Kaspary&Wenniger super gern. Poznanski schafft es, beide so zu zeichnen, dass man sie mag und mit ihnen fühlt. Die Story ist ebenfalls gut. Es ist keine leichte Kost und verdeutlicht einen Einblick in die Psychiatrie, wobei die „Lovestory“ auch einen großen Teil einnimmt und so der Thematik ein wenig an Schärfe nimmt. Die Auflösung ist überraschend, wenn auch in einigen Zügen absurd. Dennoch kann ich es guten Gewissens empfehlen! Spannung top, Charaktere toll – was will man mehr?

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

305 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

"thriller":w=18,"düsseldorf":w=11,"mord":w=9,"krimi":w=6,"trilogie":w=6,"blut":w=4,"serienmörder":w=4,"psychopath":w=4,"folter":w=3,"schauspieler":w=3,"profiling":w=3,"arno strobel":w=3,"strobel":w=3,"tiefe narbe":w=3,"spannung":w=2

Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.01.2017
ISBN 9783596296163
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich bin ja ein kleiner Arno Strobel-Fan und habe tatsächlich alle seine bisher erschienenen Werke gelesen. Deswegen musste ich mir auch das neuste namens Tiefe Narben kaufen. Das Buch ist der Auftakt einer Trilogie um den Kommissar Max Bischoff. Strobel liest sich immer recht flott weg, weil der Schreibstil sehr flüssig ist. Meiner Meinung nach ist es nicht sein stärkstes Buch und ich hoffe, die beiden folgenden werden storytechnisch interessanter. Irgendwie hat mich die Geschichte nicht so recht packen können. Das Ermittlerduo ist zwar symphatisch, aber auch ein wenig unaufgeregt. Bisher sind es keine Charaktere, an denen ich hänge. Insgesamt hatte ich eher das Gefühl, einen Krimi statt eines Thrillers zu lesen. Es hat mich unterhalten, keine Frage und die Spannung war auch da, aber wer einen Nervenkitzel sucht, wird ihn hier nicht finden.

  (0)
Tags: arnostrobel, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.499)

2.492 Bibliotheken, 57 Leser, 5 Gruppen, 362 Rezensionen

"thriller":w=77,"psychothriller":w=52,"sebastian fitzek":w=50,"fitzek":w=36,"paket":w=35,"spannung":w=31,"vergewaltigung":w=31,"das paket":w=30,"berlin":w=23,"paranoia":w=21,"mord":w=19,"friseur":w=15,"angst":w=13,"spannend":w=11,"hotel":w=11

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Also bei Fitzek habe ich irgendwie so eine Hassliebe entwickelt*lol. Seine frühen Werke fand ich genial, dann haben mich einige mega enttäuscht und seitdem bin ich immer skeptisch und kaufe ausschließlich die Taschenbuchvarianten. Ganz frisch im Handel ist nun „Das Paket“ und ich muss gestehen, dass ich es fast am Stück gelesen habe. Fitzek hat es geschafft, mich wirklich spannungstechnisch bei der Stange zu halten. Auch finde ich, sind in diesem Buch viele Wahrheiten über psychische Krankheiten, wenn auch teilweise subtil enthalten. Überrascht hat mich auch der Humor an manchen Stellen, obwohl Emma Stein eigentlich gar nichts zu lachen hat. Der Schreibstil ist flüssig und die Kapitel kurzweilig. Kommen wir zu meinem Kritikpunkt, der wie so oft das Ende und die Auflösung betrifft. Hier gibt es einige Logikfehler, die dem Ganzen dadurch die Ernshaftig- und Glaubwürdigkeit nehmen. Ich dachte dann auch schon so „Dein Ernst?“… Was soll ich sagen, es ist eine gute schnelle Unterhaltung mit wirklich sehr guten Ansätzen, aber insgesamt war doch viel konstruiert, nur um den Leser an der Protagonistin zweifeln zu lassen.

  (1)
Tags: sebastian fitzek, thriller-roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

235 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 61 Rezensionen

"thriller":w=13,"england":w=6,"krimi":w=4,"phil brennan":w=4,"marina esposito":w=4,"ritual":w=3,"keller":w=3,"tania carver":w=3,"knochenkäfig":w=3,"mord":w=2,"spannung":w=2,"düster":w=2,"rituale":w=2,"käfig":w=2,"spannend":w=1

Stirb, mein Prinz

Tania Carver , Sybille Uplegger
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 14.05.2013
ISBN 9783471350782
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei diesem Buch bin ich etwas zwiegespalten, es ist nicht wirklich schlecht, aber ich habe einfach mehr erwartet. Das ist halt das Problem mit so gehypten Autoren. "Entrissen" fand ich auch wesentlich besser. An sich ist die Story gut, sehr spannend und sprachlich auch flüssig. Ich glaube, ich habe es beinahe am Stück gelesen. Aber man hat die ganze Zeit so ein faden Begeschmack von "unbedingt gewollt". Als hätte die Autorin die ganze Zeit unter Druck gestanden, es auf jeder Seite spannend zu halten. Wenn man das als Leser so doll merkt, ist irgendwas schief gelaufen. Um die Spannung krampfhaft zu erhöhen wurden manche Personen oder Erzählstränge derart ad absurdum geführt, dass ich oft dachte "Na sicher doch...". Kann man also lesen, muss man aber nicht^^.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

224 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 11 Rezensionen

barbara havers, disziplin, ehre, elite-internat, elizabeth george, england, havers, inspector lynley, internat, krimi, lynley, moral, mord, schüler, scotland yard

Auf Ehre und Gewissen

Elizabeth George , Mechtild Sandberg-Ciletti (Übers.)
Flexibler Einband: 467 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.10.1992
ISBN 9783442413508
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Elizabeth George kann man immer gut zwischen all den blutrünstigen Thrillern mal zur Entspannung lesen, ohne schlecht unterhalten zu sein. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man bekommt eine Vorstellung von den Abgründen, die so in manchen Menschen schlummern. Auch die Elite ist da nicht ausgenommen. Die Story war recht spannend und das Ende überzeugend. Dennoch hat mir ein wenig das Salz in der Suppe gefehlt. In meinen Augen nicht ihr bestes Buch, aber ein angenehmer Zeitvertreib.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

196 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 37 Rezensionen

entführung, erpressung, kinder, kindesentführung, mord, musik, mütter, polizei, psychothriller, selbstmord, serienmörder, solomon glass, spannung, thriller, usa

Ich töte, was du liebst

J. M. Calder , Anja Schünemann
Flexibler Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.01.2009
ISBN 9783499248269
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auch wenn die Story recht spannend klingt, ist es kein wirklicher Thriller, sondern eher ein Krimi, der sich streckenweise zieht wie Kaugummi. Aber durchhalten lohnt sich in diesem Falle, denn das Ende ist gar nicht mal so unspannend. Insgesamt ist es jetzt kein Muss vorallem für Vielleser, aber ich habe schon wesentlich schlechtere Bücher gelesen. Ein angenehmes Lesevergnügen also, das nicht zu sehr aufregt, aber dennoch die Neugier befriedigt und dadurch gut unterhält. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(734)

1.225 Bibliotheken, 23 Leser, 7 Gruppen, 189 Rezensionen

"thriller":w=57,"helgoland":w=55,"entführung":w=36,"obduktion":w=26,"mord":w=25,"sebastian fitzek":w=20,"vergewaltigung":w=19,"rache":w=17,"psychothriller":w=16,"pathologie":w=16,"berlin":w=14,"fitzek":w=14,"stalker":w=13,"abgeschnitten":w=13,"schnitzeljagd":w=12

Abgeschnitten

Sebastian Fitzek , Michael Tsokos
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.09.2012
ISBN 9783426199268
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Generell kann man ja mit Fitzek nicht viel falsch machen und in Kombination mit dem deutschen Rechtsmediziner Michael Tsokos erst recht nicht. "Abgeschnitten" ist ein wirklich spannender Thriller, der sehr detaillgenau beschreibt. Alles jedoch sehr fachlich, sodass man in der Vorstellung zwar schaudert, aber kein Ekel aufkommt. Entgegen vieler Meinungen denke ich, dass man jetzt nicht besonders hart im Nehmen sein muss für dieses Buch. Die Story ist ziemlich gut und glaubhaft, auch wenn der Orkan natürlich als "Zufall" einigen Wendungen sehr gut zuleistet. Die Personen vor allem Paul Hitzfeld hätten in meinen Augen noch etwas mehr Charakter vertragen können. Allgemein geht die Geschichte nicht zu tief in die psychologische Schiene, wodurch es leicht oberflächlich wird. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und so hat man die Seiten ruckzuck eingesogen. Sehr gut fand ich auch die gesellschaftskritische Note. Ein unterhaltsames Buch mit minimalen Kritikpünktelchen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(323)

582 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 92 Rezensionen

"arno strobel":w=13,"rache":w=12,"thriller":w=11,"psychothriller":w=11,"ratten":w=11,"bunker":w=10,"mord":w=8,"angst":w=8,"spannung":w=7,"vergangenheit":w=7,"spiel":w=7,"schuld":w=5,"familie":w=4,"tod":w=4,"schwur":w=4

Das Rachespiel

Arno Strobel
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.01.2014
ISBN 9783596196944
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie immer schafft es Strobel, eine Spannungsladung abzuliefern, auch wenn es in meinen Augen nicht sein bestes Werk ist. Die Story so banal wie grausig und zeigt, dass einem die Schatten der Vergangenheit immer einholen werden. Die 4 Hauptcharaktere finde ich nicht so symphatisch, weil sie doch recht stereotyp wirken. So als bräuchte man eben diese verschiedenen Charaktere zum Spannungsaufbau und nicht, weil sie so sind. Generell hatte ich das erste Mal bei Strobel das Gefühl des Konstruierten. Auch hätte der Autor aus dem eigentlichen Rachespiel wesentlich mehr rausholen können. Ich will jetzt nicht sagen, es hat an Grausamkeiten gefehlt, aber doch irgendwie schon. Trotz allem wollte ich schon wissen, wer die Person hinter dem Spiel ist und daher habe ich mich auch gut unterhalten gefühlt. Die Auflösung an sich hat mich wiederum enttäuscht, weil viel zu plump und lieblos.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"mord":w=6,"kurt wallander":w=5,"krimi":w=4,"schweden":w=4,"spannung":w=2,"1950er":w=2,"wallander":w=2,"ystad":w=2,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"schicksal":w=1,"kriminalroman":w=1,"düster":w=1,"einsam":w=1,"krimi/thriller":w=1

Mord im Herbst

Henning Mankell , Wolfgang Butt
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 04.11.2013
ISBN 9783552056428
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hier bin ich vielleicht etwas voreingenommen, denn ich habe alle Wallanderbücher gelesen und bin ein kleiner Mankell-Fan. Dieser kleine Roman - ja es ist leider ein recht kurzes Lesevergnügen, aber immerhin ist es eines - ist kein atemberaubender Thriller, sondern ein leichter Krimi. Eingefleischte Wallanderfans kommen also nicht 100%ig auf ihre Kosten. Aber es ist halt so, also würde man einen alten Bekannten wieder treffen und kurze Zeit begleiten. An sich ist die Story recht banal und nicht sonderlich spannend, aber es ist ein Puzzlestückchen aus dem Leben Wallanders und damit für mich lesenswert! Der Schreibstil ist wie immer sehr angenehm, fast heimelig. Wer also ein gutes Stück Kriminalliteratur für eine Bahnfahrt etc sucht, ist hier genau richtig.

PS: Ich wünsche Herrn Mankell viel Kraft, seine Krebserkrankung einzudämmen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

entführung, ermittlungen, erotik, fantasy, fbi, garland, geist, geister, genremix, gesprächsstudie, hilfe, krimi, leichnam, serienmörder, thriller

Sein letztes Opfer

Karen Robards , Alexa Christ
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.01.2014
ISBN 9783862788507
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

fällt mir spontan als Buchfazit ein. Es geht darum, dass Charlie als Teenager Zeuge eines Serienmörders war und sich seitdem wissenschaftlich mit der Materie auseinandersetzt. Wie es der Zufall so will, wird sie von der Polizei gebeten, bei einer aktuellen sehr ähnlichen Mordserie beratend tätig zu werden. Außerdem kann Charlie mit den Geistern verstorbener Gewaltopfer kommunizieren. Das Ganze wäre auch nicht weiter schlimm, wenn da nicht diese übertriebene Liebesbeziehung mit einem dieser Wesen wäre. Leider wird dadurch die Glaubwürdigkeit total zerstört. Die erotische Szenen werden sehr detailreich beschrieben, die Verbrechen hingegen eher weniger. Irgendwie liegt der Fokus hier falsch. Denn an sich ist die Story ja recht spannend und als Leser will man wissen, ob es der Täter von damals ist oder ein Nachahmer. Potential ist durchaus vorhanden und auch die Charaktere werden angenehm umschrieben. Allerdings ist auch die Aufklärung des Falles dann wieder nur mit jenseitiger Hilfe möglich und so recht glaubhaft erscheint es einem leider nicht. Der Hinterbau, das Verbrecherkonstukt fehlt vollkommen und wo man sonst logische Schlüsse erwartet oder auch überraschende, werden hier einfach Geisterflüstereien genutzt. Mich hat diese Art nicht wirklich überzeugt und auch die Bezeichnung Thriller empfinde ich als unpassend. Es ist eher eine leichte erotische Spannungslektüre, die ich mir so wahrscheinlich niemals gekauft hätte. Also Frau Robards bitte finden Sie eine angenehmere, glaubhaftere Balance zwischen Dies- und Jenseits oder entscheiden Sie sich für eines, damit auch der richtige Leser gefunden werden kann. Für echte Thrillerfans ist es einfach nichts!



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

108 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

berlin, carsten lanner, deutschland, dorfsheriff, ermittlerin, evers, geheimnis, horst evers, humor, invasio, kammerjäger, könig von berlin, krim, krimi, rattenplage

Der König von Berlin

Horst Evers , Cathrin Günther , any.way
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.01.2014
ISBN 9783499259524
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe mich lange nicht so über ein Buch geärgert, aber ich musste leider feststellen, dass Herr Evers keine Krimis schreiben kann. Seine witzigen Anekdoten mag ich sehr gern, aber hier hatte ich wirklich meine Schwierigkeiten. Der Schreibstil ist zwar angenehm und flüssig, aber was nützt es, wenn die Story einfach nur schlecht ist. Langatmig und uninteressant, dazu auch nicht wirklich witzig. Es geht um Ratten und einen Mordfall, alles sehr an den Haaren herbei gezogen. Auch die überspitzte Darstellung der Berliner Politik empfand ich als zu klischeehaft. Spannung gleich null. Also spart euch den Kauf und greift lieber zu seinen komödiantischen Werken!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(265)

495 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 116 Rezensionen

"thriller":w=22,"serienmörder":w=10,"mord":w=6,"mörder":w=5,"düsseldorf":w=5,"psychologin":w=5,"brand":w=4,"krimi":w=3,"deutschland":w=3,"schwester":w=3,"bruder":w=3,"geschlechtsumwandlung":w=3,"transsexuell":w=3,"georg stadler":w=3,"familie":w=2

Schwesterlein, komm stirb mit mir

Karen Sander , ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2013
ISBN 9783499242175
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auch hier bin ich wie so oft, auf das ansprechende Cover und den Klappentext reingefallen. Leider entpuppte es sich dann, als weniger innovativ, als erhofft. Die grundlegende Geschichte ist schon recht spannend und auch der Schreibstil hält einen im Lesefluss. Störend empfand ich aber die Hauptprotagonisten und ihre gewollten Probleme - von Trauma über übermäßigen Alkoholgenuss bis Beziehungsphobie ist alles dabei. Gut gefiel mir, dass vor Brutalität nicht zurück geschreckt wurde und die Tatorte recht detailliert beschrieben werden. Leider ist die Story ziemlich verschachtelt, so dass selbst die Autorin vergisst einige Fragen zu beantworten. Das Ende ist trotz völiger Übertriebenheit vorhersehbar und das muss man erstmal schaffen ;)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

agatha christie, duo, england, englischer krimi, gelesen 2013, hommage, josie, krimi, kurzweilig, lord westholm, magda buckley, major burnaby, mary debenham, miss marpel, mord

Mord am Lord

B. a. Robin
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 01.09.2013
ISBN 9783940258298
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mord am Lord - der Titel klingt relativ einfallslos und dennoch hat mich das Buch interessiert. Warum? Weil ich als Kind alle Agatha Christie Krimis verschlungen habe und durch diese relativ leichte Kost zur Thrillerliebe gekommen bin. Es macht Spass, es schärft die Aufmerksamkeit und man wird selbst zur Detektivin. Auch das Cover ist eher minimalistisch, fast karikiert. Nun habe ich also dieses Buch mit relativ hoher Erwartung begonnen. Der erste Schock überfiel mich, als die Protagonisten durch eine Tür sich auf einmal in der Vergangenheit und in den Rollen von Miss Rutherford und Mr. Stringer wiederfinden. Ich dachte schon, nein bitte nicht so ein unrealistischer Mist. Zum Glück war das dann schon alles an SciFi ;) Der Schreibstil ist liebevoll und spritzig, liest sich angenehm flüssig. Man merkt sowohl die Liebe von Josie als auch der Autorin zum englischen Krimi. Die Figuren sind alle leicht britisch verkorkst und werden mit einem Augenzwinkern illustriert. Ebenfalls Umgebung und Sitten werden vor allem in der Person des Theos gern auf den Arm genommen. Die Story an sich ist jetzt nicht atemberaubend, aber immerhin so spannend, dass ich das Buch an zwei Abenden durchgelesen habe. Die Auflösung erfolgt in bester Christie-Manier vor versammelter Mannschaft und mit überraschenden Erkenntnissen. Wenn ihr ein Herz für altmodische englische Kriminalfälle habt, die mit nicht allzu großem Ernst unterhaltsam ausgeschmückt werden, dann ist das Buch genau richtig für euch. Es war für mich gewiss kein Highlight, aber eine nette kleine Unterhaltung. Lediglich das Ende fand ich ein wenig überspitzt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

167 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

berlin, carlotta, die totentänzerin, entführung, kind, kommissar hilmar landsberg, kommissar nils trojan, mara hartling, max bentow, mord, nils trojan, pau, polize, psychologin jana michels, thriller

Die Totentänzerin

Max Bentow
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 02.09.2013
ISBN 9783442204052
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Autor ist Berliner, der ermittelnde Kommissar auch und damit ist meine Objektivität dahin ;) Nein Quatsch - der Schreibstil ist flüssig und die Charaktere symphatisch illustriert. Die Story ist an sich nicht schlecht, meiner Meinung nach aber etwas zu konstruiert und weit hergeholt. Ich dachte doch oft, hm nee oder? Vor allem wegen des ganzen Wirrwarrs war für mich das Ende so gar nicht überraschend - leider. Insgesamt ein nettes Büchlein, aber mitgerissen hat es mich nun nicht.

  (1)
Tags:  
 
139 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.