sapadis Bibliothek

224 Bücher, 123 Rezensionen

Zu sapadis Profil
Filtern nach
224 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

krimi, flüchtlinge, integration, flucht, roman

Unter Fremden

Jutta Profijt
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261654
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Madiha ist eine Flüchtige, die in einem Aufnahmelager angekommen ist. Ihr Begleiter Harun, der sich auf der langen Reise aus Syrien ihrer angenommen hatte, gibt ihr den Spindschlüssel für den Fall, dass ihm etwas passiert. Kurz darauf verschwindet Harun tatsächlich und Madiha macht sich auf den Weg ihn zu finden.

Die Handlung hat einen roten Faden der sich durch das ganze Buch zieht. Es gibt immer wieder überraschende Wendungen, wodurch der Spannungsbogen hoch gehalten wird. Manches ist durchaus schon erkennbar, wenngleich der Hauch eines Zweifels bleibt, aber die Mischung stimmt einfach.

Das Buch vermittelt durch die ungewöhnliche und erdrückende Atmosphäre eine unglaubliche Spannung. Die Schilderungen sind eindringlich und teilweise erschreckend. Die Autorin war mir bis zu diesem Zeitpunkt unbekannt war und ich muss sagen, dass ich da wirklich etwas verpasst habe. Der Schreibstil ist einfach phänomenal.

Die Protagonisten sind anschaulich dargestellt, es ist möglich sich einfach in sie hinein zu versetzen und selbst die fremde Kultur zu verstehen. Es sind keine Charaktere die nur schwarz oder weiß sind, sondern jeder seine Schatten- und negativen, wie auch positiven Seiten hat.

Fazit: Ein ungewöhnlicher Roman der nicht nur unterhalten will, sondern ebenfalls zum Nachdenken anregt. Der unglaubliche intensive Schreibstil und die Handlung überzeugen komplett, dafür fünf Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

fremdsein, kurzgeschichtensammlung, hilfsprojekte, flüchtlingskinder, autoren

Fremdsein

Bianca Fritz , Franz Hohler , Felicitas Pommerening , Zora Debrunner
Flexibler Einband: 88 Seiten
Erschienen bei epubli, 11.10.2016
ISBN 9783741857010
Genre: Romane

Rezension:

Es gibt immer wieder Bücher die ein kritisches Thema behandeln. Hier wird dies mit fünfzehn Kurzgeschichten versucht und das Thema „Fremdsein“ mit ganz unterschiedlichen Ansätzen dem Leser näher gebracht.

Die Geschichten sind von der Handlung und der Länge komplett unterschiedlich, so dass stets sehr gespannt war, wie der jeweilige Autor das Thema aufgreift. Dies geschieht teilweise mit aktuellen Themen, aber ebenso mit ganz kurzen Geschichten und vielen Andeutungen, die dem Leser viel Raum zur Interpretation gibt.

Manche Geschichten musste ich mehrmals lesen um die vielen Andeutungen und Aussagen aufzunehmen. Manchmal gelingt es sogar ein kritisches Thema mit einem kleinen Augenzwinkern aufzupeppen.

Fazit: Ein kleines und feines Buch mit fünfzehn wunderbaren Geschichten rund um das Thema „Fremdsein“. Die Geschichten regen zum Nachdenken an und sind trotzdem unterhaltsam, deswegen vier Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

musik, 80er, musicbranche, popstar, touristen

Pommes! Porno! Popstar!

Thomas Kowa , Christian Purwien
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei SPV Recordings, 25.08.2017
ISBN B074TVM8YX
Genre: Humor

Rezension:

Ich lese gern und viel, manchmal bleibe ich dann sogar bei einem Hörbuch, wie diesem hier, hängen. Vor allem da es direkt einen „Soundtrack“ dazu gibt, aber davon später mehr.

Das Buch handelt von Thomas Kowa und Christian Purwien, die aus akuter Geldnot (Schulden bei den Hells Angels und der Deutschen Bank) eine CD aufnehmen und diese an eine Plattenfirma verkaufen wollen. Dass bei diesem Versuch so einiges passieren kann versteht sich fast von selbst und passiert hier natürlich auch.

Dass es sich hierbei um keinen tief greifenden Roman handelt sollte bereits beim Titel relativ klar geworden sein und da Humor durchaus unterschiedlich aufgenommen werden kann und wird, werden sicherlich hier die Meinungen auseinander gehen. Mir auf jeden Fall gefällt der Humor und immer mal zwischendrin ist es angenehm, das ganze Hörbuch auf einmal anzuhören, wäre mir deutlich zu viel.

Der Sprecher Dominik Jungheim liefert alle Stimmen was er gut und durchaus abwechslungsreich macht. Es gibt immer wieder Einschübe mit Listen oder Anmerkungen der Autoren, was manchmal ein wenig zu viel wird und dadurch den Handlungsfluss stört.

Dazu gibt es noch die CD der beiden Protagonisten, welche als Soundtrack zum Hörbuch bzw. Buch dient und so dem Leser ein spezielles Hintergrundwissen vermittelt. So ergibt sich ein zusätzlicher Hörgenuss.

Fazit: Insgesamt ein lustiges Hörbuch das immer wieder mit schönen Wortspielen aufwartet. Wenngleich es als Unterhaltung für zwischendurch geeignet ist, an einem Stück zu hören, ist dann doch zu viel, deswegen nur vier Sterne.Ich lese gern und viel, manchmal bleibe ich dann sogar bei einem Hörbuch, wie diesem hier, hängen. Vor allem da es direkt einen „Soundtrack“ dazu gibt, aber davon später mehr.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

kranich, zwieleicht x, vampire, mord, beinhaus

Zwielicht X

Michael Schmidt , Michael Siefener , Julia Annina Jorges , Algernon Blackwood
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.06.2017
ISBN 9781547151219
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich lese gerne einmal Horrorstories, die müssen nicht zwingend blutig sein, ich mag es eher subtil und rätselhaft. Da es sich bei der Zwielicht Reihe um Bücher mit allerlei verschiedenen Kurzgeschichten handelt, bin ich davon ausgegangen, dass einige meinen Geschmack treffen.

Bei Zweilicht handelt es sich um eine Bücherserie mit Kurzgeschichten aus dem Mystik- und Horror–Bereich, hier handelt es sich bereits um den zehnten Band.

Es sind insgesamt vierzehn Kurzgeschichten bzw. kurze Geschichten in unterschiedlichen Längen und mit ebenso unterschiedlichen Themen. Damit ergibt sich eine ausgewogene Mischung mit vielen Varianten, wodurch für jeden Leser etwas dabei sein sollte.

Das Ganze wird durch mehrere Artikel und Aufsätze ergänzt, die das Thema Horror sachlich angehen und viele Informationen bieten. So entstehen eine angenehme Abrundung und ein schöner Abschluss des Buches.

Fazit: Bei vierzehn Kurzgeschichten gefallen mir natürlich nicht alle, aber für mich war nun auch kein Totalausfall dabei, deswegen gute vier Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

frau, lesenwert, hunger, familie, fisch

Ich bin Karla

Kathi van Beek
Flexibler Einband: 117 Seiten
Erschienen bei Turmhut-Verlag, 05.12.2016
ISBN 9783945175187
Genre: Romane

Rezension:

Karla ist Mutter von zwei Kindern und beschreibt hier eine Woche mit Kind, Mann und Hund mit allen Vorkommnissen.

Die Autorin schafft es mit diesem Buch eine wirklich kurzweilige Unterhaltung zu bieten, die das Leben als Hausfrau und Mutter einfach und treffend beschreibt. Das schafft die Autorin mit einem angenehmen und lockeren Schreibstil der zur Handlung passt.

Das Buch hat leider nur 120 Seiten und bietet so Lesespaß für knappe zwei Stunden. Gerne würde ich mehr über Karla und ihre Familie erfahren. Die Familie ist authentisch dargestellt, zwar mit leicht überspitzten Szenen die mir aber dennoch bekannt vorkommen. Gleichzeitig versucht die Autorin auch ernste Themen anzuschneiden und gibt die Buch ein wenig Tiefe ohne dadurch den Lesefluss und Lesespaß zu mildern.

Fazit: Ein Buch für die ganze Familie, wo sich jeder selbst wieder erkennen und vielleicht dadurch ein wenig an sich arbeiten kann. Durch die positive Aufarbeitung und lustige Darstellung für mich fünf Sterne wert.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

spinat, salat, kochen, kochbuch, blattgemüse

Pflücksalat & Blattspinat

Yvonne Schwarzinger
Fester Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 29.06.2017
ISBN 9783706626163
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Kochbuch für Pflücksalat & Blattspinat klingt erstmal merkwürdig, macht dadurch aber neugierig. Schlägt man das über 180 seitige Werk auf, findet man neben Rezepten für Smoothies und Salaten auch die Rubriken „Suppen, Vorspeisen und Snacks“, „Beilagen & Hauptgerichte“, „Süßes & Knuspriges“ und „Dressings“. Zu den Rezepten werden entsprechende Bilder gereicht, die einem wahrlich „das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen“ und einfach Appetit machen. Unter jedem Rezept wartet zudem noch ein spezieller Tipp der Autorin auf alternative Zutaten, Zubereitungskniffe, etc. Eine ganz runde Sache also, da merkt man die Liebe zum Detail. Zur guten Orientierung verfügt das Buch vorne über ein Inhaltsverzeichnis, hinten sowohl über ein Register und ein Glossar. Letzteres bietet die Übersetzung uns vielleicht unbekannter österreichischer Begriffe wie Topfen, Karfiol, etc..


Fazit: Geniales Buch mit viel kreativer Inspiration. Die Aufmachung des Kochbuchs ist wirklich toll, ich habe nur etwas Bedenken, dass es bei der Arbeit in der Küche Schaden nehmen könnte. Da wäre ein unempfindlicheres Material vielleicht besser gewesen. Mein Lieblingskapitel ist übrigens das rund um den „Dressingcode“, das mit Basiswissen und vielen Rezeptvarianten aufwartet. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

ana.der tod einer rebellin

Ana. Der sanfte Tod einer Rebellin

Cyrill A. Wyss
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.06.2017
ISBN 9783743101531
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Erwartungen an das Buch waren recht hoch, denn des Thema ADHS ist uns sicher allen schon einmal begegnet. Das ganze sollte dann als Roman dem Leser näher gebracht werden, also nicht als trockenes Sachbuch.


Umso größer war dann jedoch die Enttäuschung bei der Umsetzung, denn das Thema taucht nach der Einführung erst im letzten Drittel auf und das ist einfach zu wenig. Davor wird versucht die Protagonistin in ein positives Licht zu rücken und ihren Lebenswandel zu erklären, was gründlich daneben geht.


Da nutzt nun der angenehm zu lesende Schreibstil wenig, wenn die Handlung einfach nur bedingt durchdacht ist und die Nebenschauplätze überwiegen. Dass die Nebenhandlung im Rotlicht Milieu spielt und nur bedingt geschmackvoll dargestellt wird, gibt dem Buch dann endgültig den Rest.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

stasi, mord, ehemalige ddr, gefängnis, ddr

Spätes Gewissen

Wolfgang Westphal
Flexibler Einband: 474 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 05.04.2017
ISBN 9783839220771
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Paul ist mit seinen Eltern aus der ehemaligen DDR geflohen und kehrt nach der Wiedervereinigung zurück in seine alte Heimat. Ihm fällt nicht nur die Heimkehr schwer, sondern der Freitod seines ehemals besten Freundes, den er ohne Verabschiedung verlassen musste, bedrückt ihn. Als er in einem Versteck Teile eines Briefes von ihm findet, versucht er mehr Licht in die Angelegenheit zu bringen.

Die Handlung ist vielschichtig mit vielen verschiedenen Strängen und dennoch einer klaren Linie. Es gibt bei jedem Kapitel an dem ein Ortswechsel spielt, den passenden Ort dazu und dadurch ist schnell klar um welchen Handlungsstrang es geht. Das Ganze wird noch durch die Schreibweise des Autors unterstützt.

Der Schreibstil ist ein angenehmer und so habe ich das Buch in kurzer Zeit lesen können. Stets werden auch kritische Themen und die Geschichte der DDR ins Spiel gebracht und das mit einer Leichtigkeit, dass es kaum auffällt. Vor allem wird der Lesefluss dabei nicht gestört. Ich mag diese Mischung die dem Buch unmerklich Tiefe gibt.

Der Protagonist wird in der Ich-Erzählung dargestellt und so kann sich der Leser einfach in diesen nachvollziehbaren Charakter hineinversetzen. Die weiteren Protagonisten bauen sich dagegen langsamer auf, haben dadurch ihren ganz besonderen Charme und nehmen immer mehr Platz ein.

Fazit: Für mich ein absolut faszinierendes Buch, das mich sofort in den Bann gezogen hat und nicht mehr losgelassen hat. Der Roman erhält von mir aufgrund seiner kritischen Betrachtung der deutschen Geschichte verdiente fünf Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

orient, märchen, seelenspiegel, reise, achtsamkeit

Das Geheimnis des Seelenspiegels

Tom Glasauer
Fester Einband
Erschienen bei Ansata, 10.04.2017
ISBN 9783778775257
Genre: Romane

Rezension:

Es gibt einige Bücher zum Thema „Burn-out“, aber Tom Glasauer geht das Thema gänzlich anders an, denn er erzählt eine Geschichte und versucht so seine Erfahrungen zu vermitteln. Die Geschichte würde ich als modernes Märchen bezeichnen, denn die Geschichte spielt vor langer Zeit in einem fremden, orientalisch wirkenden Land.


Schon das Cover ist optisch auffällig und passt perfekt zum Buch. Das Buch ist aufgeteilt in Kapitel und Lektionen, wobei die Lektion ebenfalls die Handlung vorantreibt. Die Handlung hat einen roten Faden der konsequent verfolgt wird und nur wenige Abweichungen hat. Dafür ist die Handlung blumig und gut geschrieben.


Der Schreibstil von Tom Glasauer ist für ein Erstlingswerk erstaunlich routiniert geschrieben und dadurch eigentlich in kürzester Zeit lesbar. Ich habe mir angewöhnt nach jedem Kapitel einige Minuten die Augen zu schließen und mir über das Gelesene ein paar Gedanken zu machen, die manchmal umfangreicher sind und mich manchmal nur ein paar Sekunden zur Ruhe kommen lassen. Manche Kapitel / Lektionen habe ich mehrmals gelesen und so beim zweiten Lesen nochmals Ding entdeckt.


Die Geschichte ist in schöner Form erzählt die zu einem unterhält und zum anderen Dinge kritisch beleuchtet ohne zu sehr ein Lehrbuch sein zu wollen. Es wird vieles nur angedeutet und der Leser kann sich seine eigenen Gedanken machen.


Der Seelenspiegel und die Legende sind wirklich großartig und passen wunderbar zur Handlung. Hier werden dem Leser die Augen geöffnet und sich viel mit dem Thema „Burn-out“ beschäftigt. Der Autor lässt hier sein Erlebtes immer wieder einfließen. Sein Umgang mit der Krankheit wirkt trotz der ungewöhnlichen Form glaubhaft, auch wenn es dem Leser ein wenig Aufwand abverlangt und Mühe kostet. Der positive Effekt ist, dass sich der Leser direkt gedanklich mit der Thematik beschäftigen muss und nicht alles fertig serviert bekommt.


Fazit: Ein Sachbuch als Märchen geschrieben und das mit einer Tiefe und Offenheit die mich überzeugt hat. So einfach kann ein kompliziertes Thema erläutert werden, dafür fünf Sterne von mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

fußball, liebe, scheidung, hanna dietz, lustig

Fußballmütter

Hanna Dietz
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 19.05.2017
ISBN 9783805203289
Genre: Humor

Rezension:

Caro hat sich erst von ihrem Mann getrennt und zieht nach einem Zwischenstopp bei ihren Eltern nun in ihre eigene Wohnung. Dort beginnt sie ihr eigenes Leben mit ihrem Sohn und das ist am Anfang recht turbulent, was mit der Anmeldung in einem Fußballverein nicht leichter wird.


Nach dem gelungenen und lustigen Cover war die Richtung, die der Roman einschlagen wird vorbestimmt, denn die Handlung ist humorvoll mit verschiedenen Richtungen und vielen überraschenden Wendungen.


Der Schreibstil ist gespickt mit viel Humor und einem Schuss Gesellschaftskritik und so recht unterhaltsam. Er ist locker und luftigen geschrieben, so dass das Lesen einfach Spaß macht und das Buch schnell gelesen ist.


Es werden viele Themengebiete und Probleme angeschnitten, jedoch nie so in die Tiefe gehend, dass es die kurzweilige Unterhaltung stören würde. Viele der Darstellungen sind realistisch, werden allerdings immer wieder entschärft. Jedes Kapitel wird mit einem kleinen Artikel oder Leitspruch aus dem Fußball eingeleitet, der manchmal mehr als erschreckend ist, da könnte man tatsächlich glauben, dass es bei einem Fußballspiel der F-Jugend wirklich um Leben und Tod geht.


Die Protagonistin Caro ist sehr schön mit Licht und Schatten dargestellt. Dagegen sind die weiteren Protagonisten recht eindimensional und entweder Schwarz oder Weiß. Hier hätte mir ein wenig mehr Differenzierung gefallen, dennoch passt es zum Buch.


Fazit: Ein unterhaltsames Buch das Spaß macht und einige kritische Themen anschneidet. Das Buch ist zwar nicht ohne Schwächen, aber die Mischung aus Humor und kritischen Themen ist durchaus gelungen und dafür fünf Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

schottland, roadtrip, liebe, roadtri, roadmovie

Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint

Bernhard Blöchl
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060752
Genre: Romane

Rezension:

Als Knoppke seine Freundin in flagranti erwischt, macht er sich aus dem Staub, packt seinen alten Ford Transit und begibt sich auf den Weg in die schottischen Highlands. Er sucht dort die Ruhe und Freiheit um sich über seine Situation klar zu werden. Die Rechnung hat er allerdings ohne Sam gemacht, einer „Anhalterin“ der besonderen Art, die sich in sein Fahrzeug geschlichen hat.

Als Erstes fällt natürlich das grelle, gelbe Cover auf, was alleine schon ein optisches Highlight ist, verstärkt wird dies zusätzlich durch den auffälligen Titel, eine Mischung die die Neugierde schürt. So oft bin ich noch nie auf ein Buch angesprochen worden, wie auf dieses.

Von der Handlung gibt es sicherlich Luft nach oben, aber bei diesem Buch hat mich mehr die Sprache überzeugt als der Plot. Diese und vor allem das Spiel mit Worten ist einfach grandios und haben mich in den Bann gezogen. Sicherlich werde ich den Autoren im Blick behalten und hoffe auch nochmals auf Knoppke, Sam und Tiffi zu treffen. Zuvor werde ich mich mit dem ersten Roman (Juli) des Autoren beschäftigen.

Die beiden Protagonisten Sam und vor allem Knoppke sind anschaulich dargestellt und beide sind mir innerhalb von kurzer Zeit ans Herz gewachsen, so dass ich gerne mehr von ihnen erfahren würde. Die weiteren Protagonisten kommen dagegen zu kurz, vor allem Tiffi hätte am Ende mehr Platz benötigt. Hier bietet sich ein zweiter Teil an.

Fazit: Ein Buch das mich vor allem sprachlich überzeugt hat und somit fünf Sterne verdient.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

badewanne, glück, wasserfest, glücksmoment, abtauchen

Tauch ein ins Glück

Denise Maurer
Buch: 8 Seiten
Erschienen bei Edition Wannenbuch, 25.11.2016
ISBN 9783981787023
Genre: Sachbücher

Rezension:

Nachdem ich die Badebücher nur für meine Kinder kannte, war ich positiv überrascht, dass es diese nun auch für Erwachsene gibt und das mit einem Lesevolumen von fünfzehn Minuten was ich bestätigen kann. Die Schrift ist recht klein, also beim Lesen mit Kerzenlicht eine richtige Herausforderung, hier würde ich zu guten Lichtverhältnissen raten.


Der kleine Lebensberater für die Badewanne zum Thema Glück weißt fünf Punkte auf, die nicht gerade kompliziert umzusetzen sind, jedoch sicherlich eine positive Wirkung auf den Lesenden haben können und das nicht nur in den fünfzehn Minuten des Lesens.


Fazit: Schöne Idee und gute Umsetzung, einzig die Schrift ist ein wenig kompakt, da wäre eine weiter Doppelseite oder die Rückseite besser gewesen, deswegen nur vier Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

cyber, programmierer, liebe, virtual reality, bewusstsein

Verloren im System

Stephan Tüffers , Heike Zingsheim
Flexibler Einband
Erschienen bei STV Verlag, 01.01.2005
ISBN 9783931855055
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Experiment geht schief und das Ergebnis ist anders als erwartet. Das Bewusstsein von Daniel, der bei dem Experiment beteiligt ist, wird ins Internet übertragen und in diesem ist er nun „Verloren im System“.


Ich konnte einen Einblick in die erste Auflage erhalten, die noch einige Rechtschreibfehler, Trennungsfehler und eine ungewöhnliche Seitenaufteilung aufweist. Dies soll alles in der neuen Auflage angepasst sein.


Das Buch ist ein wenig älter und das merkt man vor allem an den Schilderungen der Handlung. Dennoch ist der Roman spannend und könnte durchaus heute noch in ähnlicher Form veröffentlicht werden.


Die drei Protagonisten sind ausführlich dargestellt und harmonieren gut zusammen. Ich hätte mir bei der Einführung der Protagonistin einen früheren Zeitpunkt gewünscht, das hätte dem Buch ein wenig mehr Spannung gegeben und wäre insgesamt eine stimmigere Angelegenheit gewesen.


Fazit: Ein Roman der nur bedingt zeitlos ist, dadurch ist der Lesespaß dennoch gegeben, denn der Schreibstil ist ansprechend. Die Fehler der ersten Auflage lasse ich außen vor, deswegen drei Sterne.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

31 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

thriller, korruption, danzig, katarzyna bonda, heyne

Das Mädchen aus dem Norden

Katarzyna Bonda , Paulina Schulz
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.03.2017
ISBN 9783453270749
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Stefan Loose Reiseführer Vietnam

Andrea Markand , Markus Markand
Flexibler Einband
Erschienen bei DuMont Reiseverlag, 06.09.2016
ISBN 9783770167746
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Wer eine Reise tut, kann viel erleben“, so lautet ein Spruch, allerdings ist wirklich ausgiebiges Erleben nur möglich, sofern man auch weiß wo es etwas zu erleben gibt. Hier ist selbst für den Urlaub ein wenig Vorbereitung notwendig, sollte es sich nicht um einen reinen Erholungsurlaub handeln, sondern ebenso Land und Leute kennen gelernt werden.

Ich habe hierbei immer einen guten Reiseführer bevorzugt, der eine angemessene Größe hat, damit ich ihn nach der Vorbereitung dann auf die Reise mitnehmen kann. Das geht bei der Größe des Travel Handbuchs von Stefan Loose gerade noch.

Der Aufbau beginnt mit allgemeinen Informationen („Routenplaner“, „Travelinfos“ und „Land und Leute“) bevor es in die einzelnen Abschnitte Vietnams geht. Zum Abschluss gibt es noch den Anhang mit Sprachführer, Glossar und Reisemedizin zum Nachschlagen.

Die Texte sind informativ und behandeln alle Themen rund um die Reise. Selbst die Kosten werden recht genau geschildert, so dass vorab nicht nur das Land betrachtet werden kann, sondern ebenfalls die voraussichtlichen Kosten abgeschätzt werden können.

Beeindruckend sind die Bilder die immer wieder vorhanden sind und das Buch zu einem Blickfang machen. Weiterhin gibt es noch einige Karten, welche die einzelnen Abschnitte des wunderbaren Landes näher betrachten. Sogar Städtekarten sind vorhanden.

Fazit: Umfangreicher Reiseführer der alles von A bis Z bietet und keinen Wunsch übrig lässt, daher fünf Sterne ohne Wenn und Aber.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 22 Rezensionen

thriller, südtirol, krimi, dolomiten, debüt

Der Tod so kalt

Luca D'Andrea , Verena Koskull
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei DVA, 06.03.2017
ISBN 9783421047595
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach einem tragischen Unfall in den Bergen befindet sich Jeremiah Salinger auf dem Wege der Genesung. Der Unfall ist bei seiner Arbeit als Dokumentarfilmer geschehen, worauf er seiner Familie versprochen hat für mindestens ein Jahr kein neues Projekt anzufangen. Als er nun vom Bletterbach-Massaker aus dem Jahre 1985 erfährt, bei dem drei junge Menschen ermordet wurden, kann er nicht mehr davon lassen und fängt trotz Versprechungen wieder an zu recherchieren.

Schon das aufwendige Cover macht einen guten Eindruck, ebenso wie die Zeichnungen der Berge in der Innenhülle. Das immer wiederkehrende Kreuz in der Gebirgswelt wirkt sehr eindringlich und gibt die Richtung des Romans an.

Die Handlung kommt nur ein wenig schwerfällig in Gang hat mich alsdann jedoch gefesselt und unterhalten. Das Buch ist eher ein Krimi und zum Thriller fehlt nach meiner Meinung doch einiges, dennoch bietet er einiges an Spannung an.

Vor allem der Schreibstil hat mir gefallen, denn dieser ist flüssig und führt den Leser durch das Buch ohne Langeweile oder anderen Schwächen. Selbst etwas blutigere Szenen werden stilvoll umschrieben ohne zu sehr ins Detail zu gehen, zeigen aber ihre Wirkung.

Der Protagonist Jeremiah Salinger wird anschaulich dargestellt, was vor allem durch die Ich-Erzählung des Buches gelingt. So ist es möglich sich mit dem Protagonisten anzufreunden und ihn auf seinem Weg zu begleiten.

Fazit: Lesenswerter Roman der sich mit der Bergwelt ebenso wie mit den Morden befasst und somit fünf Sterne verdient.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(252)

395 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 184 Rezensionen

mord, psychologie, krimi, manuskript, erinnerungen

Das Buch der Spiegel

E.O. Chirovici , Werner Schmitz , Silvia Morawetz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.02.2017
ISBN 9783442314492
Genre: Romane

Rezension:

Ein Verleger erhält die ersten Kapitel eines Manuskripts in dem es um eine wahre Begebenheit geht und ein Mord geschehen ist. Leider ist der Autor mittlerweile verstorben, daher begibt sich der Verleger auf die Suche nach dem Manuskript.

Der ungewöhnliche Roman hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die Handlung wird in verschiedenen Perspektiven betrachtet, so dass durch die Suche nach dem unvollständigen Manuskript die Spannung hoch gehalten wird.

Der Schreibstil ist recht flüssig, passt zur Handlung, und so habe ich den Roman in kürzester Zeit gelesen. Es macht richtig Spaß dem Autoren und den verschiedenen Personen zu folgen.

Die Protagonisten bleiben ein wenig im Hintergrund und so steht die Handlung vollkommen im Vordergrund. Ich konnte wirklich keinem der Protagonisten viel abgewinnen und war dennoch von ihnen überzeugt.

Fazit: Unterhaltsamer Roman der von der spannenden und durchdachten Handlung lebt, dafür fünf Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

kloster, schweigen, neuordnung, nachdenklich, gebet

Der Klang des Schweigens - Eine Reise zu Dir selbst

Heike Adami
Flexibler Einband: 98 Seiten
Erschienen bei Adami, Heike, 14.12.2016
ISBN 9783000552199
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Aufenthalt im Kloster für fünf Tage ist der Hintergrund dieses Romans und damit die Flucht aus der Hektik und dem Chaos der heutigen Zeit. Mit dem Untertitel heißt der Roman noch Reise zu dir selbst.

Der Anfang ist durchaus ungewöhnlicher. Mit kurzen und knappen Sätzen wird die Situation in der hektischen und zerrissenen Welt dargestellt. Hierbei wird der Leser gefordert, denn dieser Leseabschnitt ist nicht einfach. Im Lauf des Buches wird der Schreibstil der Autorin an die eintretende innere Ruhe angepasst. So werden die Kapitel deutlich strukturierter und die Gedankengänge leichter nachvollziehbar.

Öfters wird das Buch durch kleinere Gedichte und Aufgaben aufgelockert. Damit ist das Buch nicht an einem Stück zu lesen, sondern man benötigt trotz der knapp unter 100 Seiten einiges an Zeit. Hier wird also der Lesefluss, vor allem durch die Aufgaben, deutlich gehemmt und ist so ein weiterer Aspekt um die Hektik ein wenig einzubremsen.

Natürlich werden auch einige christliche Themen wie Abendmahl angesprochen, was zur Thematik passt und vor allem im Einklang zum Kloster steht.

Fazit: Immer wieder wird der Leser ganz bewusst in das Buch einbezogen und kann sich seine Gedanken machen. Wer ich darauf einlässt wird einen Mehrwert am Ende erkennen können und dafür fünf Sterne von mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

sterben, leben, tod, krebs, erfahrungsbericht

Sterben: Eine Erfahrung

Cory Taylor
E-Buch Text: 176 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.02.2017
ISBN 9783843715614
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Buch das sich mit dem eigenen Tod und den Gedanken der Autorin befasst ist schon ungewöhnlich. So schreibt die Autorin Cory Taylor über ihr Leben und teilt ihre Gedanken mit uns. Ein persönlicheres Buch kann es kaum geben.

Schon das gediegene Buchcover weist auf ein ernstes und tiefgründiges Buch hin, das mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen hat. Die Gedanken sind nachvollziehbar und der Schreibstil passt zu dem Buch. So sind bereits nach den ersten Seiten Tränen geflossen, so sehr hat es mich bewegt.

Den eigenen Werdegang zu betrachten und die Schlüsse daraus zu ziehen macht nicht nur im Angesicht des Todes Sinn, sondern sollte man immer wieder einmal selbst machen.

Fazit: Ein Buch das bewegt und mit viel Offenheit ein Thema anspricht mit dem wir uns nicht gerne beschäftigen, das aber für uns alle ein Thema wird, dafür kann es nur fünf Sterne geben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

humor, liebe, liebeskummer, die netten schlafen allein, steffen weinert

Die Netten schlafen allein

Steffen Weinert
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.11.2016
ISBN 9783499272646
Genre: Humor

Rezension:

Christoph kämpft noch immer mit der Trennung von seiner Freundin und auch beruflich läuft es nicht gerade rund bei ihm. Als nun die Nachbarin in seinem Urlaub ihm ihren elfjährigen Sohn zur Betreuung überlässt, weil sie dringend ins Krankenhaus muss, nimmt sich Christoph diesem an. Der Junge kümmert sich im Gegenzug um Christophs Liebesleben, was natürlich zu Verwicklungen führt.


Als erstes fällt der lockere und unterhaltsame Schreibstil des Autors auf. Das passt zu dem durchaus vorhanden Humor und den manchmal ein wenig überspitzt dargestellten Situationen. Der Unterhaltungswert ist dadurch groß und ich habe das Buch in kurzer Zeit gelesen.


Die Handlung hat immer wieder kleinere Schwächen, welche mich vor allem gegen Ende des Buches gestört haben. Dennoch ist ein klarer roter Faden erkennbar und die Handlung ist logisch aufgebaut, wenngleich bereits zu Anfang zu erkennen, was dem Lesespaß aber keinen Abbruch tut.


Der Protagonist Christoph ist schön dargestellt, dagegen wirken die weiteren Protagonisten sehr flach, hier wäre sicher mehr möglich gewesen.


Fazit: Das Buch soll unterhalten und das gelingt dem Autor. Die kleineren oben genannten Schwächen führen zu einem Stern Abzug, somit sind es gute vier Sterne für eine kurzweilige Unterhaltung mit viel Humor.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

geld, sebastian schnoy, zinsen, hyperinflation 1923, lustig

Von Krösus lernen, wie man den Goldesel melkt

Sebastian Schnoy
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492060554
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

thriller, cia, um die halbe welt, ebook, buecherseele7

American Assassin – Wie alles begann

Vince Flynn
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 19.07.2016
ISBN 9783865524553
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bis zu diesem Roman war mir die Buchreihe von Vince Flynn mit dem Protagonisten Mitch Rapp vollkommen unbekannt. So passt es ganz gut, dass es sich um ein Prequel handelt und für mich ein Einstieg ist.

Der Autor erzählt die Vorgeschichte zu den bereits dreizehn vorhandenen Romanen und hier wird geschildert wie er nach dem Terrorakt von Lockerbie angeworben und ausgebildet wird um seine Mission zu erfüllen.

Der spannende Agentenroman besitzt einen klaren Handlungsstrang mit einigen Wendungen. Es gibt ab und zu kleinere Längen, die sich aber im Rahmen halten.

Der Schreibstil ist unterhaltsam, wenn auch manchmal direkt und sogar brutal. Es werden einige Klischees bedient, so ist der Protagonist ein nahezu unverwundbarer Held, der einfach alles kann. Insgesamt lässt sich das Buch durch den Schreibstil schnell und einfach lesen.

Im Mittelpunkt steht der Protagonist Mitch Rapp, der nach meiner persönlichen Meinung ein wenig überzeichnet ist um realistisch zu wirken, jedoch zum Genre und Roman noch ganz gut passt.

Fazit: Kurzweilige Unterhaltung mit kleineren Schwächen und ein wenig zu übertriebener Heldenmut des Protagonisten, somit drei Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

barcelona, gaudi, mord, spanien, frauen

Die Sieben Türen

Daniel Sánchez Pardos , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2016
ISBN 9783492060479
Genre: Historische Romane

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

österreich, psychiatrie, sanatorium, innsbruck, schattwald

Schattwald

Barbara Dribbusch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2016
ISBN 9783492307895
Genre: Romane

Rezension:

Die Journalistin Anne Südhausen muss nach dem Tod Ihrer Großmutter nach Innsbruck um dort die Beerdigung und den Nachlass zu regeln. Sie hatte lange Zeit keinen Kontakt zu ihr und befindet sich nach der Trennung von ihrem Mann in keiner guten seelischen Verfassung. Bei der Durchsicht der Unterlagen ihrer Großmutter findet sie mehrere Tagebücher die das Leben der Großmutter im Sanatorium Schattwald im Jahre 1943 widerspiegeln. Anne taucht in die Zeit ein und lernt so eine andere Seite ihrer Großmutter und ihrer Vergangenheit kennen.

Die ganzheitliche Handlung wechselt stets zwischen den Jahren 2014 und 1934, sie spitzt sich bis zum Ende hin immer mehr zu, was für spürbare Spannung sorgt. Obwohl sie geradlinig ist, enthält sie überraschende und spannende Wendungen, so dass ich zu keinem Zeitpunkt das Ende voraussagen konnte.

Der Schreibstil passt toll zum Geschehen, er ist recht unspektakulär, was ich durchaus positiv in diesem Fall verstehe. Das Buch ist angenehm zu lesen, es ist klar geschrieben. Einzig hatte ich mir ein wenig mehr von den Tagesbucheintragungen erwartet. Diese sind in der dritten Form geschrieben und eher eine Erzählung als ein Tagesbucheintrag. Hier hätte die Autorin deutlich mehr Möglichkeiten gehabt.

Die Protagonistin ist das eigentliche Highlight, denn sie hat eine gewisse Tiefe und wirkt realistisch, so dass der Leser sich in sie hinein versetzen kann und mit ihr von den ersten bis zur letzten Seite mitfühlt.

Das Thema drittes Reich und der Umgang in den Krankenhäusern bzw. psychologischen Sanatorien ist anschaulich dargestellt, hier wird nichts beschönigt, aber auch nicht künstlich hochstilisiert, alles bleibt sachlich und das macht den Roman aus.

Fazit: Ein Roman der mir von Anfang bis Ende gut gefallen hat, wenn die Tagesbucheinträge besser ausgearbeitet wären und dadurch authentischer gewirkt hätten, denn wären es fünf Sterne geworden, so sind es gute vier.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

flugzeugabsturz, medien, layla mueller, beletristik, rachel bateman

Vor dem Fall

Noah Hawley , Rainer Schmidt
Fester Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.09.2016
ISBN 9783442314218
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Privatflugzeug stürzt ins Meer und nur ein erfolgloser Maler und der kleine Sohn des Millionärs überleben. Der Maler schwimmt Meile um Meile bis ans rettende Ufer und rettet so das vierjährige Kind. Die Katastrophe wird nun von den Medien und den Behörden untersucht und in allen Einzelheiten betrachtet. Warum stürzte das Flugzeug ab? Warum hat der Maler schon vorher Bilder von Katastrophen gemalt, darunter einen Flugzeugabsturz? Warum befand sich ein mittelloser Maler an Bord des Privatflugzeuges?
Die Handlung lebt von den o. g. Fragen, welche nach und nach erarbeitet werden. Zudem werden die einzelnen Personen betrachtet und so ein komplettes Bild des Geschehens mit allen Hintergründen verfasst. Langeweile kommt so nicht auf, ab der Mitte konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen.
Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, am Anfang habe ich mir ein wenig schwer getan, aber nach den ersten hundert Seiten ging der Schreibstil in Fleisch und Blut über. Gelungen fand ich die Betrachtungsweise der verschiedenen Personen, teilweise mehrere in einem Kapitel, dadurch muss konzentriert weiter gelesen werden, also einfach so nebenbei am Strand lesen könnte durchaus schwierig werden.
Der Protagonist Scott steht im Vordergrund und führt folgerichtig durch die Geschichte. Er wirkt trotz Ecken und Kanten sympathisch und konnte mich vollkommen überzeugen. Die weiteren Protagonisten werden ebenso detailliert dargestellt, es macht richtig Spaß sie kennen zu lernen.
Es werden auch die einige Themen kritisch betrachtet, wie zum Beispiel die Medien, was dem Roman ein wenig Tiefe gibt.
Fazit: Ein Buch das durch die verschiedenen Handlungsstränge und dem Protagonisten Punkten kann, dafür fünf Sterne von mir.

  (1)
Tags:  
 
224 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks