Leserpreis 2018

sapadis Bibliothek

294 Bücher, 193 Rezensionen

Zu sapadis Profil
Filtern nach
294 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"lyrik":w=1,"winter":w=1,"herbst":w=1,"träumen":w=1,"entspannung":w=1,"gedichte lyrik":w=1,"hörgenuss":w=1,"hörerlebnis":w=1

Rilke Projekt - Wunderweiße Nächte

Schönherz & Fleer , Matthias Koeberlin , Julia Koschitz , Nicholas Müller
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 28.09.2018
ISBN 9783838789187
Genre: Romane

Rezension:

Rainer Maria Rilke ist nahezu jedem bekannt und so macht es Sinn, das Bestehende in etwas anderer Form aufzuarbeiten, was hier mit dieser CD geschehen ist.

Die Hülle wirkt schon stimmungsvoll und entsprechend zum Winter in schwarz und weiß mit goldener Schrift gestaltet. Die CD ist noch einmal in einer Schutzhülle mit dem Bild von Rilke und es gibt ein Booklet, welches ebenfalls in schwarz und weiß mit den Texten und Fotos der Interpreten gehalten ist.

Zu den Texten von Rilke muss ich sicherlich nicht viel sagen, auf jeden Fall ist die Auswahl perfekt zum Thema. Dazu harmoniert die Musik und vor allem die gesprochen Texte gehen unter die Haut. Der Gesang dagegen ist nur bedingt stimmig, vor allem wenn der Text ein wenig hingenuschelt wird. Das geht bei so einem Text so gar nicht.

Fazit: Tolles Werk von Schönherz und Fleer, das von Anfang bis Ende passt, einzig beim Gesang hätte es mehr Ausdruck und Klarheit geben können. So sind es am Ende vier verdiente Sterne für ein wunderbares Werk.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

145 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"jugendbuch":w=3,"gewalt":w=3,"missbrauch":w=2,"jetzt ist alles was wir haben":w=2,"amy giles":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"misshandlung":w=1,"kindesmissbrauch":w=1

Jetzt ist alles, was wir haben

Amy Giles , Isabel Abedi
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 15.10.2018
ISBN 9783570164877
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Mit diesem Credo hat Hadley McCauley in ihrer Familie gelernt zu überleben. Perfekte Schülerin, perfekte Sportlerin, perfekte Tochter: Nur so kann sie ihren Vater bei Laune halten. Denn hinter der makellosen Fassade der McCauleys verbirgt sich ein hässliches Geheimnis. Um ihre kleine Schwester Lila vor dem unberechenbaren Vater zu schützen, tut Hadley alles. Doch dann tritt Charlie Simmons in ihr Leben und zwischen den beiden entwickelt sich eine verzweifelt-intensive Beziehung. Unterdessen eskaliert daheim die Gewalt, und Hadleys Strategie, nichts preiszugeben, greift nicht mehr. Doch auch als es zur Katastrophe kommt, schweigt sie ...

Die Autorin:
Amy Giles ist eine amerikanisch Autorin, die hier ihren Debütroman vorlegt. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kinder auf einer Insel.

Buchcover:
Ein dunkles Cover das nur bedingt erst einmal zu einem Jugendroman passt, jedenfalls so mein erster Eindruck. Nach und nach wird dann der Zusammenhang zwischen dem Cover und dem Inhalt klarer. Insgesamt also gelungen und ansprechend.

Handlung:
Die Handlung beginnt langsam und lebt von dem was am Anfang nur angedeutet wird. So wird immer wieder zwischen Vergangenheit und den aktuellen Ereignissen hin und her gesprungen und der Kreis schließt sich erst am Ende.

Schreibstil:
Für einen Erstlingsroman wirklich ein klasse Schreibstil, der einfach zu lesen ist und für einen Jugendroman perfekt passt. Manchmal finde ich die etwas direkte und fast schon brutale Schilderung als zu viel.

Protagonisten:
Der Protagonistin Hadley steht natürlich im Mittelpunkt des Romans, dabei werden jedoch die weiteren Protagonisten nicht vernachlässigt. Hadley wird seht detailliert dargestellt und so entsteht eine richtig ausgewogene Mischung. Die Protagonistin ist unglaublich authentisch dargestellt und hat mich vollkommen überzeugt.

Fazit:
Eigentlich ein Jugendroman, aber doch dann so vieles mehr. Es werden einige Themen das Lebens wiedergegeben und das in einer angenehmen Art und Weise. Für einen Erstlingsroman ein Knaller, der mich von Anfang an auf eine spannende Reise mitgenommen hat und mir es schwer gefallen ist, den Roman aus der Hand zu legen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Lonely Planets Abenteuer-Atlas

Lonely Planet
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MAIRDUMONT, 04.05.2018
ISBN 9783829726740
Genre: Sonstiges

Rezension:

Gerade jetzt Anfang des Jahres fängt die Reiseplanung bei uns an. Dabei möchten wir keinen Strandurlaub haben, sondern Land und Leute, sowie ein wenig Abwechslung erleben.


Nach der Auflistung der Länder nach Buchstaben, einer kleine Einleitung und einer Erklärung der Symbole wird auf einer Weltkarte die Top Ten aufgelistet. Danach sind die Länder einzeln alphabetisch aufgeführt. Diese sind von der Länge unterschiedlich lang, so dass manche Länder mit einer Seite auskommen müssen, andere gehen mit verschiedenen Abenteuer über mehrere Seiten. Am Anfang befindet sich bei längeren Artikeln immer ein Kartenausschnitt, auf dem dann die Abenteuer eingezeichnet sind.


Diese sind unterschiedlich, so geht es vom Trekking, Wandern, Reiten, Eislaufen bis zum Segeln. Dadurch wird eine große Auswahl geboten und so kann die Urlaubsentscheidung teilweise angepasst werden.


Es gibt bei jedem Land ein paar schöne Bilder, einen kurzen Text mit den jeweiligen Aktivitäten und geben so einen Überblick.


Eine kleine Besonderheit ist es, dass die Ländernamen in englischer Sprache und danach erst in deutscher Sprache angeschrieben sind, dagegen ist die Aufstellung nach Ländern nur in deutscher Sprache.


Am Ende des Buches befindet sich dann noch einmal eine Aufstellung der Aktivitäten bzw. Abenteuer mit den Ländern in denen diese geboten werden.


Fazit: Wer sich ein wenig Abwechslung und Abenteuer für den Urlaub wünscht, der sollte sich unbedingt dieses Buchen zulegen, denn es bietet für alle Länder spezielle Aktivitäten, die den Urlaub zu etwas ganz Besonderem machen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Low Carb High Fat für Einsteiger

Jürgen Vormann , Maiko Kerner
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 10.09.2018
ISBN 9783833866531
Genre: Sachbücher

Rezension:

Bei der Ernährung gibt es viele Aspekte die bet(r)achtet werden müssen und so lese ich immer wieder gerne Bücher dazu, wobei ich mich nur bedingt auf die Diäten einlasse, denn diese fördern meistens nur den Jojo-Effekt.

Das hier vorliegende Buch behandelt Low Carb, high fat, also den Verzicht auf Kohlenhydrate. Das wird in zwei großen Teilen erläutert, nämlich der Theorie und der Praxis.

Im theoretischen Teil werden die Grundlagen vermittelt, hier wird auf das „Übergewicht“ und die „Ketone und Ketose“ eingegangen. Dies wird mit einer Menge Hintergrundwissen und dennoch einfachen Worten vermittelt. Im praktischen Teil wird dann mehr auf die entsprechenden Lebensmittel eingegangen, bevor es eine achtundzwanzig Tage Keto-Diät gibt. Die Gerichte sind ansprechend und die schmackhaften Rezepte kinderleicht zum Nachkochen.

Am Ende des Buches gibt es noch reichlich Hinweise zu weiteren Literatur, ebenso wie ein Sach- und Rezeptregister.

Die Aufmachung des Buches ist mit den vielen Bildern gelungen. Sie machen richtig Appetit und Lust die Rezepte nachzukochen.

Fazit: Ein Ernährungsratgeber der eine neue Perspektive eröffnet und auch wenn die Diät anschlägt, halte ich nichts von Diäten, sondern bevorzuge eine abwechslungsreiche Ernährung und Bewegung, so sind es am Ende vier Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Mom Hacks - Food

Julia Lanzke
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 10.09.2018
ISBN 9783833866500
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich bin ein bisschen enttäuscht von diesem 144 Seiten starken Softcover Buch, nachdem wir schon die Kochbücher Sous-Vide und Wok testen durften. Hier wird die Zielgruppe "Kochen" für kleine Kinder, die noch viel unbekanntes verschmähen angesprochen und Ideen, Tipps, etc. gegeben, wie man Essen leckerer macht (schließlich isst das Auge mit und so gibt es auch viele appetitliche und inspirierende Fotos). Letztendlich waren von den 99 Hacks aber höchstens 5 etwas Neues für mich (ok, meine Kinder sind schon größer, ich habe mich schon vor Jahren in diese Thematik eingearbeitet) dennoch frage ich mich, ob für diese Essen-Hacks das Medium Buch (im Vergleich zum Blog, YouTube, etc.) das Geeignete ist, zumal die anderen GU-Kochbücher auch 1/3 günstiger sind...

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Säure-Basen-Balance

Eva-Maria Kraske
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 10.09.2018
ISBN 9783833866548
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich hatte mich bereits vor einiger Zeit mit dem Thema Säure-Basen-Balance beschäftigt, allerdings wurde ich damals nicht überzeugt, da dieses Buch nur an der Oberfläche gekratzt hat. Das hier vorliegende Buch geht wesentlich tiefer und ist dennoch nicht sehr dick.

Es ist in zwei große Kapitel unterteilt, nämlich Theorie und Praxis. Diese sind nochmals in viele kleine Kapitel unterteilt, wobei insgesamt der praktische Teil deutlich größer als der theoretische ist. Am Ende gibt es noch einen Service-Abschnitt mit weiteren Informationen, Internetlinks und Register.

Trotzdem das Buch recht detailliert ist, sind die Themen leicht verständlich aufbereitet ohne groß um das Thema herum zu reden. Dadurch wird der Leser zwar gefordert kann aber auch in kurzer Zeit vieles lernen und seine Schlüsse daraus ziehen. Es gibt sogar eine Liste mit säure- und basebildenden Lebensmitteln.

Fazit: Ein Buch mit einer tollen Mischung aus Praxis und Theorie, mit vielen Möglichkeiten das Gelesene umzusetzen, deswegen fünf Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Digital Offroad: Erfolgsstrategien für die digitale Transformation (Haufe Fachbuch)

Ulf Bosch , Stefan Hentschel , Steffen Kramer
Flexibler Einband: 230 Seiten
Erschienen bei Haufe Lexware, 12.04.2018
ISBN 9783648109311
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Digitalisierung ist sicherlich einer der ganz großen Themen der nächsten Jahre in allen Firmen. Um mich gerade mit dieser Thematik ein wenig mehr vertraut zu machen, habe ich bereits ein paar Bücher gelesen, jedoch finde ich dieses im Umfang und von der Schreibweise fast perfekt.

Aufgeteilt ist das Buch in zwölf Kapitel die innerhalb dieser den selben Aufbau besitzen. Die Kapitel sind stets mit Praxisbeispielen besetzt, welche durch bekannte Namen und Ereignisse nachvollziehbar sind. Die wichtigsten Punkte werden immer wieder in kleinen blauen Merksätzen hervorgehoben und am Ende jedes Kapitels befindet sich noch einmal eine Zusammenfassung um das Gelesene zu vertiefen bzw. um später noch einmal die wichtigsten Punkte aufzufrischen.

Das Buch ist in verständlichen Worten geschrieben, ohne die Fachbegriffe außen vor zu lassen. So entsteht eine Mischung die auch für Neueinsteiger in das Thema nachvollziehbar ist.

Dadurch, dass dieses Buch recht allgemein gehalten ist, kann es für alle Unternehmen und Branchen genutzt werden.

Fazit: Viel Wissen in einfach Worten ohne den Anspruch zu verlieren, für mich die perfekte Mischung eines Fachbuches.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

180 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"true love":w=1

Ein Tag im Dezember

Josie Silver , Babette Schröder
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.10.2018
ISBN 9783453422926
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:
Ein Augenblick reicht aus, um sich zu verlieben. Doch es braucht ein halbes Leben, um sich zu lieben.

Jack und Laurie begegnen sich an einem kalten Dezembertag. Es fühlt sich an, als wäre es die große Liebe, doch dann verpassen sie den richtigen Zeitpunkt um ein paar Sekunden. Erst ein Jahr später treffen sie sich endlich wieder, aber mittlerweile ist Jack mit Sarah zusammen, Lauries bester Freundin, und ihre Liebe scheint unmöglich. Was bleibt, ist eine Freundschaft, die über Jahre hält, in der sie einander Geheimnisse und Träume anvertrauen. Eine Freundschaft, die ihnen Halt gibt, auch wenn alles andere aus dem Ruder läuft. Aber so richtig vergessen können sie ihre Gefühle füreinander nie …

Die Autorin:
Die Amerikanerin Josie Silver schreibt unter zwei weiteren Pseudonymen Romane und das merkt man dem Roman deutlich an. Der Hinweis auf dem Buchdeckel passt wunderbar zu dieser Liebesgeschichte.

Buchcover:
Das Cover passt ganz gut zum Buch, die Silhouette des küssenden Paares mit dem Hintergrund von London in blau gehalten ist stimmig.

Handlung:
Die Handlung ist nicht gerade innovativ, sondern wurde so bereits in ähnlicher Form mehrfach von mir gelesen. Nichtsdestotrotz hat sie einen klaren roten Faden, der sich durch den Roman zieht und den Leser unterhält.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist einfach und das Buch lässt sich schnell lesen, zumal die Ansprüche nicht gerade groß sind. Also für einen Strandurlaub die ideale Lektüre, mehr allerdings nicht.

Protagonisten:
Die beiden Protagonisten Laurie und Jack stehen im Mittelpunkt und werden nach und nach detaillierter vorgestellt. Dabei werden ebenso die anderen Protagonisten regelmäßig erwähnt, so dass am Ende ein klares Bild entstanden ist.

Fazit:
Ein Liebesroman der unterhaltsam ist, jedoch keine Tiefe oder Anspruch entwickelt. Das ganze spielt in London und immer wieder wird die Stadt oder Stadtteile beleuchtet, was durchaus zu gefallen weiß, für mich hätte es durchaus noch mehr sein können. So sind es am Ende vier Sterne und eine leichte Unterhaltung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"reise":w=1,"bildband":w=1,"reiseführer":w=1,"architektur":w=1,"häuser":w=1,"kirchen":w=1,"gebäude":w=1,"wolkenkratzer":w=1

Weltstars der Architektur

Lonely Planet , Corinna Melville
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei MAIRDUMONT, 03.08.2018
ISBN 9783829726764
Genre: Sachbücher

Rezension:

Aus der Lonely Planets Reihe gibt es jetzt diesen Einblick in unterschiedliche Bauwerke, die teilweise einen zweiten Blick wert sind.


Die Gliederung erfolgt nach Längengeraden und bei jedem Bauwerk nochmals eine kleinere Karte mit den Standorten.


Das Buch bietet mit fast einhundertdreißig Seiten genug Platz für die 120 erstaunlichen Bauwerke, wobei es einige wenige doppelseitigen Artikel und Fotos gibt. Meistens werden allerdings mehrere Bauwerke mit Fotos, Illustrationen und kleineren Texten auf einer Seite zusammengefasst.


Die Fotos sind manchmal recht klein, ebenso wie die Illustrationen, die dabei oft ein wenig einfach wirken. Unterstützt wird das Ganze von kleinen und leicht verständlichen Texten, die insgesamt Lust machen sich näher mit den Bauwerken zu beschäftigen.


Die Bauwerke selbst sind breit gefächert, so sollte für jeden Geschmack etwas Ansprechendes dabei sein. Es reicht von Hagia Sophia in Istanbul bis zur Casa Terracota in Kolumbien.


Fazit: Die abwechslungsreichen Bauwerke geben einen ersten Eindruck und machen Lust sich mit manchen dieser Gebäude genauer zu beschäftigen. Die Bilder sind gelungen, die Illustrationen finde ich dagegen nicht so schön, deswegen sind es am Ende nur vier Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Niederlande

Reinhard Tiburzy
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei DuMont Reiseverlag, 05.06.2018
ISBN 9783770175284
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Wer eine Reise tut, kann viel erleben“, so lautet ein Spruch, aber wirklich ausgiebiges Erleben kann jemand nur, wenn er auch weiß wo es etwas zu erleben gibt. Daher ist selbst für den Urlaub ein wenig Vorbereitung notwendig, sollte es sich nicht um einen reinen Erholungsurlaub handeln, sondern ebenso Land und Leute kennen gelernt werden. Ich habe hierfür stets einen guten Reiseführer bevorzugt, der eine angemessene Größe hat, damit ich ihn nach der Vorbereitung dann auf die Reise mitnehmen kann. Das geht bei der Größe des Dumont Reise-Taschenbuch ideal.


Der Aufbau in dem Reise-Handbuch von Dumont ist nach einem grundsätzlich Überblick über die Niederlanden, bevor es in die jeweiligen Regionen geht. Das Ganze wird immer wieder von interessanten und spannenden Themen und Tipps unterbrochen, die ein wenig Hintergrundwissen und Insidertipps geben. So entsteht ein allumfassender Überblick über alle Regionen der Niederlande. Weiterhin gibt es noch viel praktisches, verschiedene Karten und am Ende ein umfangreiches Wörterregister.

Die reichlich kleinen und die eine große Karten zum Herausnehmen machen es leicht sich auf die Reise vorzubereiten, sie vervollständigen den Reiseführer und machen ihn zu einer runden Sache.

Besonders gelungen sind die praktischen Tipps, wie Restaurant und Hotels. Genauso wie die Doppelseite mit den wichtigsten Worten und dem kulinarischen Lexikon.


Natürlich gibt es noch einen Online Bereich, in dem der Autor nochmals Tipps und Hilfe gibt und den Reiseführer damit auf dem aktuellen Stand hält.


Fazit: Das Reise-Taschenbuch bietet die Möglichkeit sich perfekt auf den Urlaub einzurichten und sich vorab schon einzustimmen. Die umfangreichen, praktischen Tipps sind eine große Hilfe und dafür gibt es fünf Sterne von mir.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

tiptoi® Starter-Set Wieso? Weshalb? Warum? Bauernhof

Constanze Schargan
Spiel
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 11.05.2011
ISBN 4049817662106
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Durch die immer mehr abbauenden Bildungssysteme bietet es sich an, bereits in jungen Jahren die Kinder ein wenig spielerisch auf den rechten Weg zu bringen. Dabei hat bereits bei unseren Kindern Tiptoi ein Stück geholfen.

Geliefert wird das Starter-Set mit einem Tiptoi Stift, dem Buch „Entdecke den Bauernhof“ und zwei Anleitungen in deutscher Sprache. Es gibt zu einem die Schnellanleitung für das Buch die innerhalb kurzer Zeit den Start erleichtert, ansonsten gibt es die ausführliche Bedienungsanleitung für den Stift mit allen Funktionen.

Als erstes muss der Stift mit dem Buch verbunden werden. Evtl. wird die Audiodatei benötigt, welche herunter geladen werden muss. Hierzu wird der Tiptoi Manager benötigt, welcher über die Webseite herunter geladen werden kann.

Es gibt vier Funktionen die dieses Buch bietet: Entdecken, Wissen, Erzählen und Spielen. Die Themen sind kindgerecht aufgearbeitet und bietet lange und viel Spielspaß.

Mittlerweile gibt es noch eine Audio-Aufnahmefunktion, welche das Buch noch flexibler und umfangreicher macht.

Fazit: Wenn auch nicht wirklich günstig, jedoch ein Spielspaß mit tollen Lerneffekt und fünf Sterne wert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"thriller":w=3,"usa":w=2,"arizona":w=2,"haylen beck":w=2,"spannung":w=1,"kinder":w=1,"flucht":w=1,"gewalt":w=1,"entführung":w=1,"drogen":w=1,"missbrauch":w=1,"korruption":w=1,"verschwunden":w=1,"kindesmissbrauch":w=1,"menschenhandel":w=1

Ohne Spur

Haylen Beck , Wolfram Ströle
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 21.09.2018
ISBN 9783423217644
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Audra Kinney flieht mit ihren zwei kleinen Kindern vor ihrem gewalttätigen Ehemann. Mit dem Auto will sie zu einer Freundin nach San Diego, ans andere Ende der USA. Doch mitten in der Wüste von Arizona wird sie von der Polizei angehalten. Im Kofferraum ihres Wagens findet der Sheriff ein Päckchen Marihuana, das Audra noch nie gesehen hat. Alle Unschuldsbeteuerungen sind zwecklos – sie wird verhaftet. Und was dann kommt, hätte sie sich in ihren schlimmsten Albträumen nicht vorstellen können. Denn plötzlich sind ihre Kinder verschwunden. Der Sheriff behauptet, Audra sei allein im Wagen gewesen. Die Welt hält Audra für eine Mörderin. Und ihr Wort steht gegen das des Sheriffs. Kein Mensch glaubt ihr. Bis auf einen.

Der Autor:
Es handelt sich um den Debütroman von Haylen Beck, der aber nur ein Pseudonym Stuart Nevilles ist. Bei Stuart Neville handelt es sich um einen nordirischen Autor, der bereits mehrere Bücher veröffentlicht hat, darunter die Jack-Lennon Reihe.

Buchcover:
Das Cover wirkt ein wenig einfach und nicht sehr aussagekräftig. Es handelt sich hier um ein alternatives Cover als in der Produktbeschreibung, welches mir deutlich besser gefallen würden. Die Frauen Silhouette passt nicht nur zum Roman, sondern gibt direkt die Richtung vor.

Handlung:
Die Handlung ist recht gradlinig mit immer wieder kleineren Wendungen ohne jedoch weit vom roten Faden abzuweichen. Irgendwie hat mich die Handlung nicht vom Hocker gerissen, wobei sie auch nicht schlecht ist.

Schreibstil:
Der Schreibstil hat mir sofort gefallen und ich bin direkt in das Buch eingestiegen ohne jedwede Probleme. Ich kannte den Autor Stuart Neville vor diesem Buch nicht, jedoch werde ich sicher noch das eine oder andere Originalbuch lesen, alleine weil ich gespannt bin warum er für dieses Buch ein Pseudonym benutzt hat.

Protagonisten:
Die Protagonistin Audra Kinney steht natürlich vor allem am Anfang im Vordergrund. Dennoch kommen die weiteren Protagonisten nicht zu kurz und sind ebenfalls gut ausgearbeitet und werden nach und nach eingeführt.

Fazit:
Ein Roman der bereits nach ein paar Seiten einen schönen Spannungsrahmen hat wobei dieser noch stetig gesteigert wird. So konnte ich bereits nach kurzer Zeit das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Handlung und das Thema empfinde ich als nicht ganz gelungen, hier wären andere Möglichkeiten gewesen, deswegen sind es am Ende nur vier Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

108 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 37 Rezensionen

"dtv-verlag":w=3,"freundschaft":w=2,"co-abhängigkeit":w=2,"kayla ancrum":w=2,"wicker king":w=2,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"jugendliche":w=1,"wald":w=1,"gefängnis":w=1,"zusammenhalt":w=1,"2018":w=1,"psychiatrie":w=1,"brand":w=1,"hardcover":w=1

Wicker King

Kayla Ancrum , Uwe-Michael Gutzschhahn
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 21.09.2018
ISBN 9783423762335
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Lass dich mitnehmen in die Welt von Jack und August! Aber gibt es sie wirklich?
Ein Brand in einer alten Lagerhalle. Am Tatort zwei Siebzehnjährige, einer davon (der vermutliche Brandstifter) mit Verbrennungen, die beide in die Psychiatrie eingeliefert werden. Einige Monate zuvor: In der Schule hängen August und Jack mit völlig verschiedenen Typen rum, privat verbindet die beiden aber seit Langem eine intensive Freundschaft. Doch Jack, Vorzeigeschüler, Spitzensportler, Mädchenschwarm, entwickelt immer stärkere Halluzinationen und driftet mehr und mehr in eine Fantasiewelt ab. In dieser ist er der König, der »Wicker King«, und August ist sein Ritter. Um Jack nah zu bleiben und zu verhindern, dass dieser sich endgültig in seiner Scheinwelt verliert, lässt sich August auf das Spiel ein: Er begibt sich gemeinsam mit Jack in dessen Fantasiewelt hinein und steuert sie beide damit genau auf die Katastrophe zu, die er verhindern wollte.

Die Autorin:
Die Amerikanerin Kayla Ancrum wuchs in Chicago, Illinois auf und studierte englische Literatur. Mit dem Buch „Wicker King“ veröffentlicht sie ihren ersten Roman.

Buchcover:
Das Cover passt mit dem schwarzen Hintergrund und den goldenen Symbolen und Zeichnungen ganz gut zum Buch, wobei im Buch selbst der schwarz / weiß Kontrast vorhanden ist. Die goldenen Symbole tauchen wiederholt im Buch auf und ergeben so die Verbindung zu diesem und der Handlung.

Handlung:
Die Handlung ist für einen Jugendroman recht komplex, da zu Anfang einiges nur angedeutet wird und es ein paar Zeitsprünge gibt. Dennoch ist ein roter Faden vorhanden, der allerdings nicht gradlinig verläuft und nur mit den Zeichnungen, Gedichten, Dokumenten und vielem mehr den richtigen Eindruck vermittelt. Die Idee so ein wenig Abwechslung in das Buch zu bringen gefällt mir.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist einfach und die kurzen Kapitel machen das Buch zu einem kurzen Spaß, denn nach zwei Stunden hatte ich das komplette Buch gelesen. Für ein Jugendroman also durchaus ausreichend und passend.

Protagonisten:
Die beiden Protagonisten August und Jack stehen im Mittelpunkt und werden nach und nach dargestellt, so dass der Leser stetig mehr über die beiden im Mittelpunkt stehenden Personen erfährt. Gleichermaßen verfährt die Autorin mit den anderen Protagonisten, so dass am Ende ein klares Bild entstanden ist.

Fazit:
Ein spannender Jugendroman, der nicht nur für die Zielgruppe geeignet ist. Durch den ungewöhnlichen Aufbau, der durch Änderung der Seiten von weiß nach schwarz und das gleichseitige umstellen der Schrift von schwarz auf weiß verstärkt wird, wird die Handlung beeinflusst. Dadurch ergibt sich ein Spannungsbogen, der immer mehr zunimmt und am Ende dann aufgelöst wird. Was mich fasziniert hat ist die Tiefe die dieses Buch hat, wobei ich mir unklar bin, ob sie von einem jugendlichen Leser so erfasst wird. Insgesamt für mich jedoch ein richtiges Highlight und ein faszinierendes Buch, somit fünf Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wok

Angelika Ilies
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 06.08.2018
ISBN 9783833866203
Genre: Sachbücher

Rezension:

Für leckere Wok-Gerichte werden nicht unbedingt viele Zutaten benötigt, viele Ideen schaden hingegen nicht. Wer die nicht selbst hat, kann in diesem kompakten Softcover GU-Kochbuch schmökern und sich inspirieren lassen. Auf knappen 60 Seiten finden Sie eine menge Rezepte aus den Kategorien Gemüse und Tofu, Nudeln und Reis sowie Fleisch und Fisch. Alle Rezepte sind mit Fotos, Zubereitungszeiten, kcal, etc. sowie Hinweisen aus "Dazu passt", "Gut zu wissen", "GU-Clou" oder "Tausch-Tipp". Vorne und hinten gibt es zudem ausklappbare und abwischbare Umschlagseiten, die weitere Information/Grundwissen rund ums "Wok-en" bieten. Über das Registerverzeichnis (hinten im Buch) ist schnelles Auffinden/Nachschlagen möglich. Abgerundet wird das Ganze durch die kostenlose "GU KOCHEN PLUS"-App.
Fazit: Leicht gemachter Einstieg in die Welt der Wok-Gerichte. Kompakt, übersichtlich, einfach, schnell, lecker und gesund. Meine Empfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

58 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 19 Rezensionen

"thriller":w=3,"bienen":w=3,"bienenkönigin":w=3,"umwelt":w=2,"nachhaltigkeit":w=2,"cbj verlag":w=2,"bienensterben":w=2,"claudia praxmayer":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"jugendliche":w=1,"jugendroman":w=1,"verschwörung":w=1

Bienenkönigin

Claudia Praxmayer
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbj, 03.09.2018
ISBN 9783570165331
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
»In meiner zitternden Handfläche liegt, matt in der Sonne schimmernd, eine nachtschwarze Biene.«

Doch jenes unheimliche Wesen, das Mel eines Tages vor dem Bienenstock im Garten ihrer WG findet, ist keine der samtigen Bienen, die sie so liebt. Ganz im Gegenteil: Es ist eine tödliche Miniatur-Drohne, die es offensichtlich auf ihre lebenden »Artgenossen« abgesehen hat. Nur, wer würde die ohnehin bedrohten Bienenvölker um San Francisco ausrotten wollen? Mel und ihre vier WG-Freunde sind entsetzt und beginnen nachzuforschen. Und ihre Ermittlungen führen sie unversehens mitten hinein in eine hochbrisante Verschwörung ...

Die Autorin:
Die geborene Salzburgerin Claudia Praxmayer hat Biologie studiert, was man dem Roman anmerkt. Sie arbeitet in München als selbstständige PR-Beraterin und hat in dieser Funktion schon Sachbücher, Ratgeber und Belletristikromane veröffentlicht.

Buchcover:
Das Cover passt perfekt zum Buch, die gelb und schwarze Mischung zusammen mit den Abbildungen der Bienen ergibt ein stimmiges Bild. Ebenso geben die kleinen Bienen in den einzelnen Abschnitten dem ganzen Buch etwas Besonderes.

Handlung:
Die Handlung ist für einen Jugendroman einfach und gradlinig gemacht, ohne viel vom roten Faden abzuweichen. Das ganze Buch ist von Anfang bis Ende durchdacht und schafft es seine Botschaft zu vermitteln ohne dabei den erhobenen Zeigefinger zu sehr in den Vordergrund zu rücken.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist locker und flockig, passt zur Zielgruppe. Allerdings hat er ab und zu ein paar Wiederholungen, die mir aufgefallen sind. Am Ende ist das Ganze dann doch unterhaltsam für jung und alt.

Protagonisten:
Der Protagonistin ist ein wenig speziell und dadurch ein wenig schwer zu erfassen. Jedoch im Laufe des Romans wird vieles klarer und dadurch wird sie wesentlich sympathischer als noch am Anfang. Die weiteren Protagonisten kommen dagegen zu kurz und hätten für mich ein wenig mehr Tiefe benötigt.

Fazit:
Ein spannender Jugendroman, der nicht nur kurzweilige Unterhaltung bietet, sondern ebenfalls eine klare Botschaft übermittelt. Weiterhin werden noch andere Werte angesprochen, so dass eine gewisse Tiefe entsteht, ohne dabei die Unterhaltung ganz zu vergessen. Die gelungene Mischung macht richtig Spaß und das Buch ist nicht nur für die Zielgruppe geeignet.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 11 Rezensionen

"thriller":w=2,"deutschland":w=2,"köln":w=2,"menschenhandel":w=2,"bulgarien":w=2,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"london":w=1,"berlin":w=1,"korruption":w=1,"roma":w=1,"taschenbuch":w=1,"debütroman":w=1,"rumänien":w=1,"zigeuner":w=1

Feinde

Susanne Saygin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453438897
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Für den türkischstämmigen Polizisten Can und das Ermittlungs-Team um seine Vorgesetzte Simone fängt alles mit einem Doppelmord im Roma-Milieu in einer deutschen Großstadt an. Doch dieses Verbrechen zieht schnell weite Kreise: Korruption, Menschenhandel und das Schicksal derjenigen, die von der Gesellschaft nichts mehr zu erwarten haben, sind der Schmelztiegel, in dem sich dieser fesselnde, emotionale und realistische Roman um das Leben und Überleben in unserer heutigen Zeit entfaltet. Der Polizist Can tut alles, um die Wahrheit zu finden und gleichzeitig seine Menschlichkeit nicht zu vergessen. Sein Kampf gegen die eigene Fehlbarkeit ist zugleich eine kraftvolle Suche nach Erlösung und Liebe.

Der Autor:
Susanne Saygon, geboren 1967 im Rheinland, studierte Geschichte in Köln und Cambridge. Sie hat deutsch-türkische Wurzel und lebte knapp zwanzig Jahre in Köln. Es handelt sich um ihren Debütroman, für den sie fünf Jahre recherchiert und ihre eigenen Wurzeln hat einfließen lassen, was deutlich merkbar ist.

Buchcover:
Das Cover erscheint ein wenig düster und bedrückend, hat mit dem Inhalt des Buches nur bedingt was zu tun und noch Luft nach oben.

Handlung:
Die Handlung hat einen roten Faden, eingeteilt in Kapitel mit der genau richtigen Länge. Sie entwickelt sich langsam und kommt immer mehr in Fahrt. Bereits am Anfang wird eine Spannung erzeugt, die bis zum Ende des Romans stetig gesteigert wird. Für einen Debütroman schon recht gelungen.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist manchmal ein wenig einfach gehalten, lässt sich aber angenehm flüssig lesen. Bereits nach wenigen Seiten hat mich der Roman nicht mehr los gelassen und es fiel mir schwer ihn aus der Hand zu legen, was mehr an der tollen Handlung liegt. Es kommt zu einigen ungewöhnlichen Redewendungen, die sich dann mehrfach wiederholen und dadurch nicht besser werden.

Protagonisten:
Der Protagonist steht natürlich im Mittelpunkt, jedoch wird er sehr ausführlich dargestellt, wodurch auffällt, dass gerade die weiteren Protagonisten ein wenig zu kurz kommen und vieles offen lässt. So wirkt das Ganze am Ende nicht allzu ausgewogen.

Fazit:
Die Autorin versucht bei ihrem Debütroman einen Krimi mit einer Botschaft zu verknüpfen. Dazu werden mehrere Geschehnisse aus der Vergangenheit mit der aktuellen Handlung verknüpft. Dieses schafft sie so geschickt, dass keine Fragen aufkommen, sondern alles nachvollziehbar ist. Wenn die kleinen Schwächen bei Schreibstil und den Protagonisten nicht wären, hätte ich sogar fünf Sterne gegeben, denn die Darstellung von Köln und vor allem dem deutsch-türkischen Kommissar sind mehr als gelungen. Die fünfjährige Recherche wird hier deutlich sichtbar.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Sous-Vide

Nico Stanitzok
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 06.08.2018
ISBN 9783833866296
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses kompakte Softcover GU-Kochbuch ist einfach klasse gemacht. Jede Menge Rezepte aus den Kategorien Fleisch, Geflügel, Fisch und Gemüse mit Fotos, Angaben zu Zubereitungs-/Garzeiten, kcal, etc. sowie Hinweisen aus "Dazu passt", "Gut zu wissen", "GU-Clou" oder "Tausch-Tipp". Vorne und hinten gibt es zudem ausklappbare und abwischbare Umschlagseiten, die weitere Hinweise zu/m Vakuumieren, Sous-Vide-Garen, Garzeittabellen, etc. bietet. Zum schnellen Nachschlagen nutzen Sie das Registerverzeichnis das sich hinten im Buch befindet. Als besonderen Leckerbissen kann man die die kostenlose "GU KOCHEN PLUS"-App ansehen, die weitere tolle Funktionen bietet. Wirklich rundum "gelingsicher" gemacht. Kaufempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

51 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"stieg larsson":w=5,"olof palme":w=5,"schweden":w=4,"mord":w=3,"rechtsextremismus":w=3,"krimi":w=2,"spannung":w=2,"sachbuch":w=2,"politik":w=2,"südafrika":w=2,"apartheid":w=2,"true crime":w=2,"jan stocklassa":w=2,"thriller":w=1,"geschichte":w=1

Stieg Larssons Erbe

Jan Stocklassa , Ulrike Brauns
Fester Einband: 488 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag, 15.11.2018
ISBN 9783958902251
Genre: Sachbücher

Rezension:

Klappentext:

Am 28. Februar 1986 wird der schwedische Premierminister Olof Palme in Stockholm auf offener Straße erschossen. Der künftige Autor der Millennium-Trilogie, Stieg Larsson, zu diesem Zeitpunkt noch Illustrator bei der antifaschistischen Zeitung Expo, beginnt intensive Recherchen zu dem Attentat aufzunehmen, das bis heute unaufgeklärt ist. Seine Ermittlungen setzt er über Jahre hinweg fort – bis zu seinem frühen Tod im Jahr 2004. Erst 2014 stößt der Journalist und Dokumentarfilmer Jan Stocklassa auf das persönliche Archiv von Larsson. Er erhält Zugang zu dem Nachlass und entdeckt in zwanzig Pappkartons die privaten Ermittlungen Larssons zum Mordfall Olof Palme. In seinem Buch erzählt Stocklassa die bislang unbekannten Recherchen des Bestsellerautors als eine faszinierende True-Crime- Story.


Der Autor:

Jan Stocklassa wurde 1965 geboren und ist ein schwedischer Diplomat und Geschäftsmann. Es handelt sich um seinen ersten Roman bzw. Tatsachenbericht.


Buchcover:
Das Cover ist durchaus gelungen, denn der Blick durch die Tür oder hinter die Kulissen ist es, was der Autor macht.


Handlung:
Die Handlung ist klar strukturiert, wobei einiges wiederholt wird, was dem Lesefluss jedoch nicht schadet. Es ist ein Tatsachenroman mit viel Hintergrund zum Mord an Olof Palme aus dem Jahre 1986, der bis heute nicht aufgeklärt ist.


Schreibstil:
Spannend wie ein Kriminalroman ohne dabei übertrieben zu wirken, sondern durchaus realistisch und nachvollziehbar. Mit einfachen Worten werden die vielen Fakten vermittelt ohne dabei die Spannung und den Lesefluss zu vergessen.


Protagonisten:

Gibt es in den Roman nur bedingt, aber die Darstellung der Hauptpersonen ist anschaulich und hat mich überzeugt.


Fazit:

Ein wunderbarer Tatsachenroman der an Spannung mit einem Kriminalroman mithalten kann. Immer wieder musste ich mir vor Augen führen, dass es sich im eine wahre Begebenheit handelt und keine Fiktion. Aus diesem Grunde fünf von fünf Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Jojo und die Dschungelbande, Band 1: Ein Faultier findet Freunde

Usch Luhn , Astrid Henn
Fester Einband: 100 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 16.05.2018
ISBN 9783473365616
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mit "Jojo und die Dschungelbande" wird der Auftakt in eine schöne Buchreihe für Erstleser gestartet, die mit exotischen Geschichten in fünf kurzen Kapiteln, großer Schrift (max. 20 Zeilen pro Seite) und vielen Illustrationen aufwartet. Ideal zum selbst lesen, vorlesen oder auch schmökern. Gerade für letzteres eignen sich nicht nur die wundervolle Aufmachung mit den Bildern, sondern insbesondere auch die vielen Hinweise am Buchende zu den tierischen Protagonisten. Eine tolle und empfehlenswerte Kombination.

Man darf gespannt sein, wie es mit den Freunden weitergeht; Band 2 ist jedenfalls bereits erschienen...

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"berlin":w=1,"ermittlungen":w=1,"kriminalroman":w=1,"esoterik":w=1,"prag":w=1,"politthriller":w=1,"wendezeit":w=1,"rosenkreuzer":w=1,"gustav meyrink":w=1

Blutsbruderschaft

Ulrich Stoll
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei bebra verlag, 13.09.2018
ISBN 9783898095518
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

Berlin, im Wendeherbst 1989. Ein bizarrer Mord weckt das Interesse des Fernsehjournalisten Lucas Hermes. Im Zuge seiner auf eigene Faust unternommenen Ermittlungen kommt er einer schier unglaublichen Verschwörung auf die Spur.
Doch bevor er seine Recherchen veröffentlichen kann, muss er seiner Kollegin und Geliebten Anna beistehen, die als Verdächtige eines Sprengstoffanschlags ins Visier der Mordkommission geraten ist.
Erst allmählich wird den beiden klar, in welcher Gefahr sie schweben. Offenbar sind sie einer Macht in die Quere gekommen, die bereit ist, über Leichen zu gehen …


Der Autor:

Ulrich Stoll war mir bis jetzt nur aus dem Fernsehen (Frontal 21) bekannt, dass er Sachbücher geschrieben hatte war mir bewusst, jedoch hatte ich noch keines von ihm gelesen. Nun lag der zweite Kriminalroman (nach "Totes Gleis") vor und ich war sehr gespannt, was mich erwartet.


Buchcover:
Das Cover wirkt ein wenig einfach und simpel. Die Mischung aus dem dunklen Rot und dem schwarzen Hintergrund passt.


Handlung:
Die Handlung ist am Anfang ein wenig unübersichtlich, bevor sich zwei Handlungsstränge heraus kristallisieren. Hier werden die vielen Personen, welche am Anfang erscheinen nach und nach eingeführt und klarer dargestellt.


Schreibstil:
Der Schreibstil ist ansprechend, hat mich direkt in den Bann gezogen und bis zum Ende nicht mehr losgelassen und das trotz der Schwächen bei den beiden Handlungssträngen.


Protagonisten:

Die Protagonisten sind in beiden Handlungssträngen anschaulich, allerdings ist nur der Hauptprotagonist deutlicher und tiefgehender dargestellt. Insgesamt wäre mir hier ein wenig mehr Tiefe entgegen gekommen, dafür hätte ich auf einen der Handlungsstränge verzichten können.


Fazit:

Durch den Schreibstil ist das Buch wirklich lesenswert, jedoch sind die beiden Handlungsstränge ein wenig zu viel, vor allem am Anfang des Buches. Dadurch sind die Protagonisten nicht so ausgearbeitet wie ich es mir gewünscht hätte. Dennoch hat mich das Buch fasziniert und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und so sind es am Ende gute vier Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

41 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

"jeffrey archer":w=2,"roman":w=1,"traum des lebens":w=1

Traum des Lebens

Jeffrey Archer , Martin Ruf
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.11.2018
ISBN 9783453271876
Genre: Historische Romane

Rezension:

Klappentext:

1968: Am Hafen von Leningrad müssen der junge Alexander Karpenko und seine Mutter auf der Flucht vor dem KGB entscheiden, auf welches Schiff sie sich als blinde Passagiere schleichen. Eines fährt nach Großbritannien, eines in die USA. Der Wurf einer Münze soll das Schicksal von Alexander und Elena besiegeln ... Über eine Zeitspanne von dreißig Jahren und auf zwei Kontinenten entfaltet sich in Jeffrey Archers neuem Roman eine Geschichte von einmaliger Spannung und Dramatik - eine Geschichte, die man nicht wieder vergisst.




Der Autor:

Bei Jeffrey (Howard) Archer handelt es sich im einen britischen Schriftsteller, der bereits seit den siebziger Jahren Kurzgeschichten und Romane verfasst. Diese Erfahrung merkt man dem Buch auch an und gibt dem Autor die Möglichkeit dieses Buch zu etwas Besonderem zu machen.


Buchcover:
Das Cover harmoniert perfekt mit dem Buch, mit den beiden Städten am oberen und unteren Rand. Die pastellfarbenen Farbtöne wirken angenehm und passen zu den historischen Zeichnungen der Städte.


Handlung:
Die Handlung ist ungewöhnlich und das macht riesigen Spaß, denn es werden zwei Handlungen nebeneinander erzählt. Die beiden Reiseorte werden unabhängig voneinander betrachtet und so kann der Leser sich seine Gedanken machen. Durch diese Art der Handlung wird der Roman zwar recht umfangreich, dennoch ist gerade die Handlung absolut gelungen.


Schreibstil:
Der Schreibstil ist wie bei einem so renommierten Autoren nicht anders zu erwarten einfach klasse und passt zu der außergewöhnlichen Handlung. So fügt sich diese verbunden mit den Protagonisten und der Art des Schreibens zu einem runden Bild.


Protagonisten:

Die Protagonisten sind in beiden Handlungssträngen zwar identisch, entwickeln sich nur bedingt anders. Hier hätte ich mir durchaus eine größere Differenzierung vorstellen können. Für mich hätte es das Buch verdient gehabt und hätte ihm noch mehr Tiefe gegeben.


Fazit:

Auf jeden Fall ist es eine Leseempfehlung, vor allem durch die Handlung und den wunderbaren Schreibstil. Die Protagonisten hätten dagegen ein wenig vielschichtiger aufgebaut werden können, dann wäre das Buch trotz der Länge perfekt gewesen. So sind es immerhin noch vier von fünf Sternen und wer gerne richtig dicke Romane liest, der ist hier bestens aufgehoben.



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

134 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

"bäume":w=8,"märchen":w=6,"trauer":w=4,"verlust":w=4,"wald":w=4,"liebe":w=3,"bücher":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"usa":w=2,"tod":w=2,"leben":w=2,"bibliothek":w=2,"harry":w=2,"magie":w=1

Die wundersame Mission des Harry Crane

Jon Cohen , Alexandra Kranefeld
Flexibler Einband: 536 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 02.10.2018
ISBN 9783458363620
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:


Seit Harry auf Bäume klettern kann, weiß er, wie man sicher durchs Leben kommt: Man muss sich nur gut festhalten.
Doch ein kleines Mädchen lehrt ihn eine noch viel wichtigere Lektion: Sie zeigt ihm, wie man loslässt.

Harry Crane braucht nicht viel zum Glücklichsein: seine Frau Beth und die sichere Geborgenheit von Bäumen und Wäldern. Als Beth völlig überraschend stirbt, steht er vor dem Nichts – und beschließt, in den tiefen Wäldern Pennsylvanias zu verschwinden. Dabei kommt ihm allerdings das Schicksal in die Quere, in Gestalt der zehnjährigen Oriana, die an die Magie der Märchen glaubt. Sie hat ihren Vater verloren, ist aber felsenfest davon überzeugt, dass er nicht tot, sondern nur verwandelt ist – und es liegt an ihr, den Zauber zu brechen. In Harry sieht sie den Schlüssel zur Lösung des Rätsels. Und Harry? Findet sich schneller, als ihm lieb ist, mittendrin in einer aberwitzigen Mission: Er soll Orianas Märchen wahr werden lassen …
Ein Roman, zartbitter, witzig und rührend schön, über Trauer und Verlust, über die Macht von Geschichten und die heilende Kraft von Bäumen – ein Roman, der sprüht vor Fantasie, Fabulierlust und ungebrochener Lebensfreude.



Der Autor:

Es handelt sich schon um das vierte Buch des Autoren, wobei nur dieses in Deutschland bis jetzt veröffentlicht wurde, was sich nach diesem Buch ändern könnte und nach meiner Meinung auch sollte.


Buchcover:
Das Cover passt perfekt Buch, mit dem großen Blatt und dem schönen blauen Hintergrund. Es wirkt ausgewogen, nicht auffällig und ist dennoch ein Blickfang. Schon hier war ich fasziniert, denn es passt alles.


Handlung:
Die Handlung entwickelt sich langsam, was jedoch durchaus unterhaltsam ist, denn das Buch lebt nur bedingt von dieser. Es ist für mich die Mischung aus der Handlung in Verbindung mit dem Schreibstil, die das Buch zu etwas ganz besonderem macht.


Schreibstil:
Das Highlight das Buches ist in diesem Falle wirklich der Schreibstil, selten hat mich ein Schreibstil so angesprochen. Es werden kleine Geschichten erzählt, welche die Handlung vorantreiben und gleichzeitig den Leser weiter und weiter in die Erzählung ziehen.


Protagonisten:

Der Protagonist Harry Crane und die kleine Oriana stehen im Mittelpunkt des Romans, dabei kommen die anderen Protagonisten nicht zu kurz, sondern werden immer wieder mit viel Hintergrundwissen einbezögen und so richtig zum Leben erweckt. Selten musste ich mich selbst daran erinnern, dass es eine fiktive Geschichte mit erfundenen Personen ist.


Fazit:
Für mich ein absolutes Highlight des Jahres 2018 und ein Roman der allzeit in meinem Herzen bleiben wird, was vor allem an den Protagonisten und dem intensiven Schreibstil liegt. Hier muss nicht durch irgendwelche Effekthascherei das Buch spannend gemacht werden, denn durch die Erzählweise und die Handlung entsteht ein Roman der von der ersten Seite an einfach Spaß macht und den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Manche Stellen haben mir so gut gefallen, dass ich sie mehrfach lesen musste, egal welche Gefühle hier vermittelt wurden. Für mich eine absolute Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

202 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 104 Rezensionen

"thriller":w=7,"mord":w=3,"karin slaughter":w=3,"vergangenheit":w=2,"geheimnis":w=2,"mutter":w=2,"verschwörung":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"amerika":w=1,"frauen":w=1,"flucht":w=1,"vertrauen":w=1,"geheimnisse":w=1

Ein Teil von ihr

Karin Slaughter , Fred Kinzel
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.08.2018
ISBN 9783959672146
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Wir alle kennen unsere Mütter.
Oder etwa nicht?
Wieder und wieder sieht Andrea Oliver das Gesicht ihrer Mutter Laura vor sich: gelöst, gutmütig, beherrscht – während sie einem Menschen das Leben nimmt. Nur knapp konnten sie beide einer grauenvollen Schießerei entkommen. Andrea will Antworten, doch stattdessen zwingt ihre Mutter sie in eine riskante Flucht. Weil sie verfolgt wird. Weil sie ein dunkles Geheimnis hat. Andrea folgt dem Befehl ihrer Mutter. Doch je weiter sich ihr die wahre Identität dieser Frau enthüllt, desto mehr entpuppt sich ihr Leben als eine Lüge. Wer ist ihre Mutter wirklich?


Die Autorin:

Karin Slaugher, geboren am 06. Januar 1971 in den Vereinigten Staaten (Atlanta, Georgia) war Inhaberin einer Werbeagentur bevor sie sich ganz auf ihre Schriftsteller Karriere konzentrierte. Sie hat mittlerweile 30 Millionen Bücher verkauft, welche in zweiunddreißig Sprachen übersetzt wurden. Ich hatte bereits vor diesem Buch einige Bücher der Autorin gelesen und wusste nun was auf mich zukommt.


Buchcover:
Das Cover passt durchaus zum Buch, ein wenig geheimnisvoll und es kann vieles hinein interpretiert werden.


Handlung:
Die Handlung hat einen roten Faden, eingeteilt in recht lange Kapitel. Sie entwickelt sich am Anfang langsam und kommt immer mehr in Fahrt. Irgendwann ist dann der Zeitpunkt erreicht an dem ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Bereits am Anfang wird eine Spannung durch einige Andeutungen erzeugt, die bis zum Ende des Romans stetig gesteigert wird. Hier merkt man der Autorin die Erfahrung an.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist klasse. Er basiert auf die Erfahrung der Autorin, dennoch bleibt er frisch und flockig. Diese Mischung mit der Handlung geht perfekt auf.

Protagonisten:
Der Protagonistin steht natürlich im Mittelpunkt und ist wie im richtigen Leben. Vor allem die Geschehnisse, welche auf die Protagonistin einwirken, zeigen ihre Wirkung und das macht beim Lesen einfach Spaß. So entwickelt sich die Protagonistin weiter. Die anderen Protagonisten spielen dagegen nur eine geringe Rolle.



Fazit:
Ein spannender Roman von Anfang bis Ende, der vielleicht ein wenig Anlaufzeit braucht, dann aber nicht mehr zu stoppen ist. Die Mischung aus Schreibstil, Protagonistin und Handlung ist perfekt abgestimmt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

PONS Das große Übungsbuch Mathematik


Flexibler Einband
Erschienen bei Klett Lerntraining, 01.01.2014
ISBN 9783125625020
Genre: Sachbücher

Rezension:

Kompaktes Softcoverbuch, das auf fast 500 Seiten typische Mathematikaufgaben aus den Schuljahren 5 -10 nebst Lösungen bietet. Ergänzt mit Illustrationen, Formeln und Regeln lässt sich gut damit arbeiten, sofern auf "Grundwissen" zurückgegriffen werden kann, da die Erklärungen/Erläuterungen absoluten "Matheverweigerern" alleine nicht die große Erleuchtung bringen können. Im Lösungsteil (ab Seite 292) können die Lösungen selbständig nachgeschlagen und abgeglichen werden, durch entsprechende Randmarkierungen kann das jeweilige Schuljahr schnell aufschlagen werden. Im Arbeitsteil vorne fehlt dies leider, ebenso wie ich ein richtige Inhaltsverzeichnis bzw. Stichwortverzeichnis vermisse. Ansonsten aber ein tolles Werk mit dem sich ordentlich arbeiten lässt und aus Elternsicht sind die Themen die unsere Kinder (6. und 8. Klasse) auch entsprechend eingeordnet.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Rätselblock ab 8 Jahre

Agnes Spiecker , Gisela Specht
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Hauschka Verlag, 04.06.2018
ISBN 9783881006330
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der Rätselblock im DIN A5 Format verfügt über 57 Seiten (ordentliche Papierstärke) mit allerlei Rätseln (Knobelaufgaben, Scherzfragen, Witzen, Suchbildern, Sudoku, Labyrinth, etc.), die entsprechenden Lösungen sind ab Seite 58 abgedruckt. Die Aufgaben orientieren sich an der Zielgruppe "ab 8 Jahren", was ich so bestätigen kann. Schöne Rätsel- und Knobelaufgaben mit ansprechenden, kindgerechten Bildern die Spaß machen und so Langeweile vorbeugen. Für 4,90 Euro kann man mit dem Block nichts falsch machen. Ideal auch für die Urlaubsreise und am Strand oder im Freibad. Wirklich klasse gemacht. Kaufempfehlung!

  (2)
Tags:  
 
294 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.