schuette

schuettes Bibliothek

1 Buch, 1 Rezension

Zu schuettes Profil
Filtern nach
1 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Babels Berg

Immo Sennewald
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Salier Verlag, 01.11.2010
ISBN 9783939611615
Genre: Romane

Rezension:

Ausgerechnet Gustav heißt der junge Romanheld, der aufgrund seiner Geradlinigkeit, seiner Arglosigkeit und einer ausgeprägten Gewissenhaftigkeit alles mitbringt, um sich das Leben in der DDR der frühen 70er Jahre schwer zu machen. Er scheint zum 'schwarzen Schaf' prädestiniert, steht immer dort, wohin der Überwachungsapparat gerade seinen Fokus richtet und wird so in den Strudel bizarrster Ereignisse hineingezogen. Zum Beispiel in die Geschichte mit dem Tellerdreher: In Gustav Horbels Studentenwohnheim wird die nächtliche Ruhe durch einen unbekannten Tellerdreher gestört, der einen schweren Porzellanteller so zu drehen versteht, dass er minutenlang einen Heidenlärm auf den leeren Gängen verursacht. Es mahlen bereits die Mühlen des Staatsapparates und der FDJ, da stolpert der betrunkene Horbel eines Nachts über den Täter: eine äußerst attraktive Russischstudentin, die keinen Moment zögert, ihm die Tat in die Schuhe zu schieben.
Dabei ist der Physikstudent Gustav Horbel denkbar unpolitisch. Sein wirkliches Interesse gilt dem Leben, dem Theater und - vor allem - den Frauen. Doch auch hier fehlt ihm die glückliche Hand. Entweder wird er von den Schönen ausgenommen oder er lässt die Guten ziehen, weil ihm sein Über-Ich, sein 'Über-Horbel', einen Strich durch die Rechnung macht.
Horbel ist der sympathische Anti-Held, der den Leser sofort für sich einnimmt und ständig zum Lachen bringt. So ist das Buch ein großes Lesevergnügen, und das, obwohl es ein Stück ungeschönter DDR-Geschichte spiegelt. Zwar wird hier nicht schwarz-weiß gemalt, nichts donnernd verurteilt, aber die düstere Sphäre von Unfreiheit und Angst vor Verrat und Bespitzelung liegt wie ein dunkler Nebel über dem ganzen Geschehen. Horbel will im Grunde 'nur' moralische Integrität, 'nur' leben und seinen Talenten nachgehen, genau das aber macht ihn zum Repräsentanten eines freien Bürgers und damit zum Gegner eines jeden autoritären Systems.
Trotzdem mit 'Babelsberg' ein wichtiger Beitrag zur Aufarbeitung der DDR-Geschichte vorliegt, ist der Roman allem voran ein großes und schönes Buch, in dem ebenso poetisch wie ironisch die Geschichte einer Jugend erzählt wird.

  (4)
Tags:  
 
1 Ergebnisse