seesternchen85s Bibliothek

16 Bücher, 12 Rezensionen

Zu seesternchen85s Profil
Filtern nach
16 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

27 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

cyberpunk, erfinder, zukunft, gegenwart, armand baltazar

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Armand Baltazar , Tanja Ohlsen , Armand Baltazar
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei cbj, 23.10.2017
ISBN 9783570174470
Genre: Comics

Rezension:

Klappentext:Die Entdeckung einer neuen Welt. Sei dabei, bevor die Zeit abläuft!
Als Diego Ribera an seinem 13. Geburtstag erfährt, dass er eine besondere Gabe hat, ahnt er noch nicht, dass er diese schon bald einsetzen muss, um nicht nur seinen Vater zu retten, sondern auch die Welt, wie er sie kennt. Denn seit dem Zusammenbruch des Zeitgefüges vor 15 Jahren leben Menschen verschiedenster Epochen zusammen und müssen mehr als nur entwicklungstechnische Differenzen überbrücken. Doch es gibt auch jene, die an einem friedlichen Zusammenleben kein Interesse haben, und so wird Diegos Vater, der wie kein Zweiter neue Maschinen entwickeln kann, entführt. Er soll den Zeitbruch ungeschehen machen, was die komplette Auslöschung der letzten Jahre und somit das Leben aller Kinder bedeuten würde. Gemeinsam mit neuen und alten Freunden begibt sich Diego auf eine gefährliche Reise, um seinen Vater und die Zukunft der Welt zu retten …



Meine Meinung: 


Als ich das Buch in Thalia gesehen habe musste ich es kaufen. Die Aufmachung hat mir sehr gefallen. Zuhause habe ich sofort angefangen zu lesen. Es war mein ersten Steampunkbuch. Ich würde schätzen 400 Seiten Fließtext und 200 Seiten Illustrationen. Die Zeichnungen sind allesamt wunderschön gezeichnet. Hauptperson ist Diego Ribera. Der im Laufe der Geschichte eine gute Entwicklung durchmacht sowie alle Lucy, Petey und Paige. Lucy und Paige mochten die Jungs gar nicht aber im Laufe der Geschichte schließen die vier doch Freundschaft. Was mir an der Story aber auch noch gut gefallen hat war, das den Protagonisten nicht alles in den Schoß gefallen ist. Es gab auch Schwierigkeiten, sodass die Geschichte auch glaubhaft war. Zudem fand ich die Idee mit der Kollision der drei Zeitebenen (Vergangen - Gegenwart - Zukunft) sehr spannend. Eine gute Idee fand ich. Der
Schreibstil war aus der Erzählersicht. Es hat ein paar Seiten gebraucht bis ich damit klar gekommen bin. Alles in allem ein wunderschönes Jugendbuch für Jungen und Mädchen ab 12 Jahren die einmal ein Cumputersspiel in Form eines Buches erleben wollen. Daher gibt es volle 5 Pfotenanzahl. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

73 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

magie, kinderbuch, magier, die drei magier - das magische labyrinth, schule

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Matthias von Bornstädt , Rolf Vogt
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 18.09.2017
ISBN 9783845816739
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

338 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

mona kasten, coldworth city, fantasy, mutanten, roman

Coldworth City

Mona Kasten
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426520413
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Bestseller-Autorin Mona Kasten mischt coole Superhelden-Action mit einer großen Lovestory.

Vor drei Jahren täuschte Raven ihren Tod vor, um der skrupellosen Forschungsorganisation AID zu entkommen. Seitdem ist sie auf der Flucht, denn Raven ist eine Mutantin, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt, und AID würde alles tun, um sie wieder in ihre Gewalt zu bringen. Seit ihrer Flucht lebt Raven unerkannt in Coldworth City – bis der verschlossene Wade auftaucht und ihr anbietet, sie im Umgang mit ihren Fähigkeiten zu unterrichten. Damit ist die Zeit des Versteckens vorüber, denn schon bald sehen sich Raven und Wade einer Verschwörung gegenüber, die nicht nur das Ende der Mutanten bedeuten, sondern auch die ganze Welt ins Chaos stürzen kann.

Ein Superhelden-Roman für die riesige Fangemeinde erfolgreicher Serien wie Jessica Jones, Agents of S.H.I.E.L.D., X-Men oder Supernatural.

Meine Meinung:

Ich habe von der Autorin noch nichts gelesen, aber ich fand die Idee mit den Superhelden sehr spannend und habe deshalb das Buch gekauft. Ich habe vorher nichts mit Mutanten oder Superhelden oder so gelesen, deshalb war ich gespannt was die Story zu bieten hat. Von der anbahnenden Liebesgeschichte erfährt vom Klappentext her nichts. Diese entwickelt sich im Laufe der Story. Die Spannung war von Anfang an da gewesen. Sie flachte zwar etwas ab aber sie nahm bei den Actionszenen aber auch wieder zu. Was ich sehr gut fand. Die Protagonisten waren mir allesamt sehr sympatisch. Raven würde alles für ihren Bruder tun was ich nachvollziehen konnte, denn wenn man nur noch ein Familienmitglied hat dann versucht man es zu schützen wo es nur geht. Wade konnte ich am Anfang nicht einschätzen aber im Laufe der Story ist er aufgetaut und man konnte seine Sichtweise ein wenig verstehen. Der Schreibstil ist sehr locker leicht zu lesen. Man konnte es auch am Abend noch lesen wenn man nicht mehr so aufnahmefähig ist. Ich könnte mir auch vorstellen das noch weiter geht mit der Geschichte in weiteren Bänden. Es ist eine schöne Geschichte mit Superhelden. Daher vergebe ich 5 Pfoten. Mir hat das Buch sehr gefallen und mal schauen ob ich von Mona Kasten noch weitere Bücher lese. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

338 Bibliotheken, 39 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

thriller, dan brown, barcelona, robert langdon, spanien

Origin

Dan Brown
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 04.10.2017
ISBN 9783431039993
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

171 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

dani atkins, liebe, flugzeugabsturz, kanada, sieben tage voller wunder

Sieben Tage voller Wunder

Dani Atkins , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.10.2017
ISBN 9783426520888
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:


Beim Check-in hat Hannah ihn zum ersten Mal gesehen: Logan mit den unglaublich grünen Augen. Ist es Schicksal, dass er sich im Flugzeug neben sie setzt, kurz bevor die Maschine wie ein Stein vom Himmel fällt, mitten in Kanadas endlose winterliche Wildnis und das eisige Wasser eines Sees? Wie durch ein Wunder kommen Hannah und Logan bei dem Flugzeugabsturz mit dem Leben davon, doch die nächsten Tage verlangen ihnen das Äußerste ab, vor allem, als mit jeder Stunde, die vergeht, die Hoffnung auf Rettung schwindet. In der verschneiten kanadischen Wildnis kämpfen sie ums Überleben. Wird ihnen gemeinsam gelingen, woran ein Einzelner scheitern muss? 

Meine Meinung:

Ich habe diese Buch bei Vorablesen bekommen. Vielen Dank dafür. Ich habe den Klappentext gelesen und der hat mir sehr gut gefallen, deswegen habe ich mich beworben. 
Das Cover ist schlicht gestaltet. Die vorherrschenden Farben sind blau und weiss, was auch irgendwie die Kälte widerspiegelt. Die Autorin hat einen schönen Erzählstil. Man kann es locker leicht lesen. Die ersten dreißig Seiten ist man hautnah bei dem Flugzeugabsturz dabei, was ich sehr schrecklich gefunden habe weil ich Flugangst habe. Ansonsten gefällt mir die Story sehr gut. Die Story wird aus der Sicht von Hannah erzählt. Die beiden Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch, deshalb war ich ein bisschen von Ende geschockt. Aber im nachhinein kann ich damit leben. Ein wunderschöner Liebesroman über die Geschichte ums Überleben. Zusammen oder Allein. Aber einen Kritikpunkt habe ich dann doch noch. In der Innenseite ist noch mehr vom Inhalt zu lesen, diesen am besten nicht lesen, der nimmt einen großen Teil der Geschichte vorne weg. Deshalb vergebe ich 4 Pfoten.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

390 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 82 Rezensionen

siena, jugendbuch, ursula poznanski, thriller, italien

Aquila

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.08.2017
ISBN 9783785586136
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen.

Das Blut ist nicht deines.
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist.
Halte dich fern von Adler und Einhorn ...


Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen?

Bestseller-Autorin Ursula Poznanski schickt ihre Heldin durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas, die ebenso im Dunkel liegen wie Nikas Erinnerungen an die letzten zwei Tage. Ein unlösbar scheinendes Rätsel, ein monströser Verrat und die geheimnisvollen Symbole des mittelalterlichen Siena bilden das Gerüst dieses exzellenten Psychothrillers.


Cover:

Ich finde das Cover genial. Es gibt sogar was zu fühlen. Aquila und die Streifen, die nach unten verlaufen, sind 3d mäßig. Finde ich toll.


Meine Meinung:


Nika ist eigentlich ein normales Mädchen. Sie studiert Kunstgeschichte und macht gerade ein Auslandssemester in Siena. Dort wohnt sie mit ihrer Mitbewohnerin Jenny in einer WG.
Doch eines Morgens wacht Nika, mit Verletzungen am ganzen Körper auf. Durch die Morgennachrichten bemerkt sie das es gar nicht Sonntag ist sondern Dienstag. Durch die Wunden am ganzen Körper ist Nika klar das etwas Schlimmes passiert sein muss. Und dann die merkwürdige Nachricht am Badezimmerspiegel.


Letzte Chance


Und dann noch weitere Dinge die Nika sich nicht erklären kann. Jenny ihre Mitbewohnerin die verschwunden, der vermisste Haustürschlüssel, das vermisste Netzteil für den Computer und der verschwundene Pass. Und wäre das nicht schon alles sehr eigenartig, findet Nika auch noch einen Zettel in ihrer Hosentasche. Mit den Hinweisen kann sie allerdings gar nichts anfangen. 


Und diese kleine Zusammenfassung passiert auf den ersten Seiten. WOW. Es war mein erstes Buch von Ursula Poznanski. Ich habe immer wieder nur gutes über sie gehört, sodass ich jetzt auch mal was von ihr lesen wollte und da kam mir ihr neues Buch gerade recht. Die Autorin schreibt sehr flüssig, was sehr leicht zu lesen war. Die Protagonisten waren mir alle sympastisch. Deshalb könnte ich auch so mit Nika mitfühlen. Im Laufe der Geschichte bekommt sie Hilfe von Stefano, den sie auch von der Uni kennt. Stefano konnte ich am Anfang sehr leiden, flaute aber infolge der Geschichte etwas ab. Lag aber nur an der Story. Die Autorin deckt nach und nach einige Rätsel auf aber lässt noch genügend Rätsel für das packende Ende übrig. Die Nebendarsteller waren aber auch sehr detailreich beschrieben. So konnte ich mir den Polizisten auch sehr gut vorstellen. 


Ich bin von dem ersten Buch der Autorin sehr begeistert. Alles in allem ein sehr guter Jugendthriller bei dem der Blutdruck in Wallungen kommt. Deshalb vergebe ich 5 Pfoten

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Miles & Niles - Jetzt wird's wild

Jory John , Mac Barnett
E-Buch Text: 224 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.06.2017
ISBN 9783641197094
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

122 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

liebe, amrum, hamburg, demenz, brieffreundschaft

All deine Zeilen

Sofie Cramer , ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783499267529
Genre: Romane

Rezension:

Rezension - Sofie Cramer - All deine Zeilen

Eine Reise zu sich selbst






Information zum Autor 



Sofie Cramer stammt aus der Lüneburger Heide, geboren wurde sie 1974 in Soltau. Zum Studium der Germanistik und Politik ging sie zunächst nach Bonn, später nach Hannover. Nach ihrer Zeit als Hörfunk-Redakteurin machte sie sich selbständig. Sie lebt in Hamburg, am Waldrand, arbeitet als freie Drehbuchautorin und entwickelt Film- und Fernsehstoffe. Seit ihrem Überraschungserfolg «SMS für dich» hat sie bereits mehrere Romane unter Pseudonym Sofie Cramer geschrieben.







Klappentext:

Eine Liebe, größer als das Meer.
Kurz vor Maries Hochzeit stirbt unerwartet ihre geliebte Oma Anneliese. Die junge Frau ist wie gelähmt vor Trauer, die Feier wird verschoben.
Im Nachlass findet Marie ein Bündel alter Briefe. Wunderschöne Liebesbriefe, von einem Paul Hansen aus Amrum. Neugierig nimmt sie Kontakt zu dem Fremden auf und erhält prompt eine Antwort. Zwischen Hamburg und der Nordseeinsel entspinnt sich ein reger Briefwechsel. Doch nach und nach kommen Marie die Briefe immer rätselhafter vor. Sie beschließt, selbst nach Amrum zu reisen - und erlebt eine Überraschung. Auf den Spuren ihrer Großmutter und einer schicksalhaften Liebe entdeckt sie ein Geheimnis, das auch ihr Leben für immer verändern wird …

Cover:

Ich finde dieses Cover sehr schön. So stelle ich mir die Natur auf einer deutschen Insel vor. Mohnblumen und weite Felder und natürlich ein Leuchtturm darf auch nicht fehlen.

Meine Meinung

Marie
Eigentlich hat Marie ja alles was sich eine Frau Mitte dreißig wünschen kann. Ein Mann der sie heiraten will und einen guten Job in der Kanzlei bei ihren Schwiegereltern. Doch kurz vor dem Junggesellenabschied verstirbt ihre Oma Anneliese. Danach ist nichts mehr wie es sein sollte. Marie ist in tiefer Trauer versunken und sie trifft auf Verständnislosigkeit ihrer Liebsten. Ihre Schwiegermutter hat nur die Hochzeit im Kopf und ihr zukünftiger ist ihr auch keine große Unterstützung. Als dann im Nachlass die Briefe an einem Paul Hansen findet, hofft sie mehr über ihre Oma zu erfahren. Nach kurzer Überlegung schreibt den Paul Hansen einfach an und ein Briefwechsel zwischen Amrum und Hamburg geht los.


Paul:


Paul Hansen junior ist über 40 Jahre alt und ist alleinerziehend. Er und seine Tochter Leonie wohnen im einem großen Haus. Durch ein Krebsleiden ist seine Ehefrau Inken viel zu früh verstorben. Es ist bereits ein Jahr her seit diesem Schicksalsschlag. Sein Vater Paul Hansen Senior ist nach Inkens Tod in ein Pflegeheim gegangen, weil sich sein Sohn nicht um seine Tochter und einen demenzkranken Vater kümmern kann. Eines Tages erreicht ihn ein Brief aus Hamburg von einer Frau Marie Wiedmann. 


Ich fand das Buch alles in allem sehr gut. Die Autor hat einen sehr locker leichten Schreibstyle. In einem sind sehr verschiedene Gefühle vorhanden wenn man die Geschichte liest. Sie beschreibt auch die Gegend sehr gut. Man konnte sich die Insel sehr gut vorstellen, mit ihren reetgedeckten Häusern. Die Gefühle der Protagonisten waren sehr glaubhaft. Besonders möchte ich die kleine Leonie. Sie war mit ihren 7 Jahren schon sehr weit und hat mehr verstanden als man glauben mochte. Sie hat mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht während des Lesens. Nur was ich am nach den ersten 60 Seiten gefragt habe ist, wie hängen die beiden Stränge Paul und Marie zusammen. Aber im Laufe der Geschichte kommt man dahinter. Aber einen kleine Kritikpunkt gibt es. Ich hätte es besser befunden wenn es ein Personenverzeichnisse gegeben hätte. Mir wurden zu viele Person in die Geschichte erwähnt. Aber das wär auch der einzige Kritikpunk den ich auszusetzen hätte. 

Fazit

Ein sehr schöner Roman sich auf die Insel Amrum zu träumen. Wer was leichtes aber doch für Herz lesen will ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Daher gebe ich diesem Buch 4 Pfoten.
Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und wir lesen uns bestimmt.
Gruß 
Foxy

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

kinderbuch, allage, familie, feelgoodstory, cbt

Das Blubbern von Glück

Barry Jonsberg , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.08.2016
ISBN 9783570310892
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Klappentext
Hier kommt Candice Phee! 12 Jahre alt, wunderbar ehrlich und ein bisschen ... anders. Und auch wenn viele sie nicht auf Anhieb verstehen – Candice hat ein riesiges Herz. Sie ist entschlossen, die Welt glücklich zu machen. Nur leider ist das gar nicht so einfach ...

Denn wohin Candice auch sieht – an jeder Ecke lauert das Unglück. In ihrer Familie, die früher vor Glück geblubbert hat, spinnt sich neuerdings jeder in seinem eigenen Leid ein. Ihr superkluger Freund Douglas Benson versucht seit Langem vergeblich, in eine andere Dimension zu reisen. Und ihr Haustier, Erdferkel Fisch, hat womöglich eine ernsthafte Identitätskrise. Candice macht sich ans Wunderwerk, um jedem Einzelnen von ihnen zu helfen. Und wie sie das schafft und zum Schluss wirklich jeder um sie herum ein dickes Stück glücklicher ist, das ist das Allerwunderbarste an ihrer Geschichte.

Cover:

Ich finde das Cover sehr gelungen. Es greift Inhalte des Geschichte auf. Der Fisch ist nämlich der Erdferkel-Fisch. Aber auch die Farben finde ich sehr schön.

Meine Meinung

Candice Phee sieht die Welt ein bisschen anders. Ihr Lieblingsbuch ist das Wörterbuch. Das von vorn bis hinten liest.  Alles beginnt damit das Candice ein Aufsatz, über ihr Leben, als Hausaufgabe bekommt. Eigentlich soll jeder Buchstabe des Alphabets nur für drei Sätze sein, aber sie nimmt es etwas genauer. Und so nimmt sie pro Kapitel ein Buchstabe. In ihrem Aufsatz geht es nicht nur um Candice sondern auch um ihrer Mutter, ihren Vater, ihre tote Schwester Sky, ihre Brieffreundin Denille, den reichen Onkel Brian, Erdferkel-Frosch und Douglas Benson aus einer anderen Dimension. Die alle lernen im Laufe der Geschichte kennen und auch lieben.


Am Anfang kam ich mit dem Schreibstyle nicht klar, weil der Erzählstyle von Candice manchmal sehr trocken und wissenschaftlich ist. Aber das macht sie wiederum sehr glaubwürdig. Auch finde ich bemerkenswert wie Candice an ihrem Plan festhält ihre Eltern wieder glücklich zu machen. Ich finde dieses Buch sollte einmal von Jung bis Alt einmal gelesen werden. 

Fazit

Ein tolles wirklich tolles Buch. Auf den wenigen Seiten hat es mich total in den Bann gezogen. Daher gebe ich für dieses tolle Buch


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(227)

565 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 103 Rezensionen

fantasy, magie, wald, naomi novik, zauberer

Das dunkle Herz des Waldes

Naomi Novik , Marianne Schmidt , Carolin Liepins
Fester Einband
Erschienen bei cbj, 21.11.2016
ISBN 9783570172681
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Zu aller erst möchte ich beim Bloggerportal bedanken für das Rezensionsexemplar. Ich habe das Buch als EBook erhalten. Hier ist meine Rezension.
                   
                     Autor: Naomi Novik
                     Gebundene Ausgabe: 576 Seiten
                     Verlag: cbj (21. November 2016)
                     Sprache: Deutsch
                     ISBN-10: 3570172686
                     ISBN-13: 978-3570172681
                     Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
                     Originaltitel: Uprooted
                     


Klappentext:


Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.
Charaktäre:


Agnieszka: 


Sie ist eine treue Haut die ihr Herz am rechten Fleck hat. Aber zudemnist sie auch wahnsinnig schusselig. Es vergeht kein Tag an dem sie sich nicht bekleckert oder ihre Kleidung in anderer Form ruiniert. Aber das macht sie auch sympatisch, weil sie Ecken und Kanten hat. Sie versucht auch allen Leute, die ihr etwas bedeuten, zu helfen bis zum bitteren Ende. 


Der Drache: 


Alle zehn Jahre sucht er ein Mädchen aus, dass ihm die nächsten Jahre dienen soll. Der Drache ist ein alter Zauberer, der Ordnung und Sauberkeit liebt, wo er aber bei Agnieszka eine schlechte Wahl getroffen hat. Unter anderem ist er sehr ungeduldig und fährt sehr schnell aus seiner Haut.


Kasia:


Sie ist die beste Freundin von Agnieska. Sie wäre die perfekte Dienerin des Drachens gewesen. Aber trotz des vielen Hindernissen, die sich ihnen in den Weg stellen, gehen sie durch Dick und Dünn. Und das ist für der inbegriff wahrer Freundschaft.


Cover: 


Ich habe das Cover beim Bloggerportal gesehen und das wusste ich, das musst du lesen. Ich der Wald sieht sehr märchenhaft aus. Was auch sehr zum Inhalt des passt. Alles in allem ein sehr stimmiges Cover.


Meine Meinung:


Durch das wunderschöne Cover hatte ich das Gefühl mich muss es sofort lesen. Doch die erste Seite bremste mich in der Euphrorie. Denn ich kam mit dem Schreibstil der Autorin nur sehr mühsam voran. Und durch die Überlänge einzelner Passagen habe ich dann irgendwann angefangen, die Beschreibung die über paar Seiten gehen, querzulesen. Das könnte auch daran liegen das ich nur selten Fantasy lese. Aber dennoch haben mich die beiden Sturköpfe Agnieszka und der Drache sehr unterhalten. Ich finde die Altersfreigabe von 13 Jahren zu niedrig, weil man
braucht schon Durchhaltevermögen, da das evtl zum Abruch des Buches führen kann. Aber das ist meine Meinung. Auch fand ich gut des keine Charaktäre waren die perfekt waren, sondern das sie auch Ecken und Kanten haben. Das auch Missgeschicke passieren und das daeaus gestärkt hervor gehen. Daher gebe ich dem Buch 




3 von 5


Nochmals vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

317 Bibliotheken, 0 Leser, 6 Gruppen, 55 Rezensionen

geister, ritter, internat, freundschaft, salisbury

Geisterritter

Cornelia Funke , Friedrich Hechelmann
Fester Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.08.2011
ISBN 9783791504797
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

norddeutschland, krimi, organhandel, nordsee, krimi deutschland

Nordmord

Sandra Dünschede
Flexibler Einband: 323 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 01.07.2007
ISBN 9783899777253
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zweiter Krimi um Tom Meissner




Taschenbuch: 323 Seiten Autor: Sandra Dünschede Verlag: Gmeiner-Verlag; Auflage: 8., 2014 (1. Juli 2007) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3899777255 ISBN-13: 978-3899777253







www.gmeiner-verlag.de



Klappentext:

Tom Meissner und seine Freundin Marlene haben in Nordfriesland ein gemeinsames Leben begonnen, als ihr kleines Dorf erneut von einem Mord erschüttert wird - und diesmal sind sie persönlich betroffen: Die Ärztin Heike Andresen, Marlenes beste Freundin, wird tot aus der Lecker Au geborgen. Die Polizei tappt im Dunkeln. Ein Motiv für die grausame Tat ist nicht erkennbar, eine wirklich heiße Spur gibt es nicht - bis Kommissar Thamsen das Tagebuch der Toten entdeckt …

Inhalt:

Ein Jahr später Tom Meissner und seine Freundin Marlene sind zusammengezogen. Sie wohnen im alten Haus seines Onkels. Nicht weit weg vom Haus, wohnt auch eine alte Freundin von Marlene. Als ihre Freundin Heike nicht zum besagten Treffen erschienen ist, macht sich Marlene Süorgen.  Im Krankenhaus, wo sie ihre Arbeit hat, ist sie auch seit ein paar Tagen nicht erschienen. Im zweiten Erzählstrang bekommem wir Einblicke in das Leben und den Ermittlungen vom Polizeihauptkommissar Dirk Thamsen. Der von seiner Frau, die mittlerweile ein neuen Freund hat, getrennt lebt. Doch als der Polizeihauptkommissar Dirk Thamsen zu einem Leichenfund gerufen wird, werden die schlimmsten Befürchtungen war. Es ist die Freundin von Marlene. Heike. 

Cover: 
Wie auf dem Cover ihres ersten Krimi um Tom Meissner, hat die Autorin ein schönes Bild von Nordfriesland ausgewählt. Ich finde das Cover strahlt eine gewisse Ruhe aus. 

Meine Meinung:  

Ich finde den nordfriesland Krimi auch gut, wie der erste, den ich gelesen habe. In diesem Krimi fand ich die Umsetzung besser gelungen. Es wurde in diesem Fall schon ungefähr in der Mitte des Buches auf die Lösung des Falls hingearbeitet, was ich besser fand. Desweiteren war der Schreibstil wieder sehr flüssig. Auch hier war wieder das Probleme mit dem Erkennen wer jetzt die Geschichte erzählt. Aber da ich diesen Krimi direkt nach Deichgrab gelesen habe, hatte ich keine grossen Probleme damit. Die Charaktere fand ich grösstenteils auch sehr svrsucht ympatisch, besonders der neu hinzugekommende Polizeihauptkommissar Dirk Thamsen. Seine Art wie er seine Kinder beschützt und versucht den Kindern eine bessere Umgebung zu ermöglichen. Daher gebe ich dem Buch 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

krimi, norddeutschland, schleswig-holstein, nordsee, giftmüll

Deichgrab

Sandra Dünschede
Flexibler Einband: 373 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 01.07.2006
ISBN 9783899776881
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Cover: Das Cover finder sehr passend. Auf dem Cover ist wahrscheinlich die Nordsee zu sehen. 




Meine Meinung: 


Ich habe noch nie einen Krimi gelesen. Aber ich habe einfach gedacht gebe ich dem Genre eine Chance. Zu Beginn war ich ein wenig verwirrt. Es wurde ohne besondere Anzeichen von Person zu Person gewechselt. Das hätte man vielleicht mit einer kleine Überschrift verhindern können. 
Aber durch den flüssigen Schreibstil hat man sich nach ein paar Seiten dran gewöhnt. Mir sind die Charaktäre sehr ans Herz gewachsen. Auch die störrischen Einwohner. Nach dem ersten Drittel wollte ich dann auch immer weiter lesen und so habe das Buch innerhalb eines Tages fertig gelesen. Der Krimi hat auch die Sehnsucht nach dem Meer geweckt, so das ichlam Liebsten nach Nordfriesland fahren würde. Aber das Ende kam viel zu plötzlich. Ich hatte das Gefühl als ob der Autorin die Zeit davon gelaufen ist. Ich hätte gerne die Zusammenhänge besser nachvollziehen wollen. Aber alles in allem ein guter Krimi. Daher gebe ich dem Buch 










Ich hoffe ihr hattet Spass bei der Rezension und wir lesen uns.




LG Nadine

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(381)

703 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 232 Rezensionen

fluch, fantasy, secret fire, liebe, jugendbuch

Secret Fire - Die Entflammten

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Jutta Wurm
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.08.2016
ISBN 9783789133398
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:


Während die 17-jährige Taylor alles daransetzt, ihren Traum - ein Studium in 

Oxford - wahr zu machen, setzt der 17-jährige Sacha alles daran, das Schicksal herauszufordern, indem er sein Leben mit Spektakulären Aktionen immer wieder in Gefahr bringt. Weiss er doch, dass er genau an seinem 18. Geburtstag sterben wird und keinen Tag früher. Die pflichtbewusste und etwas brave Taylor und der coole Sacha könnten nicht unterschiedlicher sein und doch ist ihr Schicksal unwiderruflich miteinander verbunden. 


Cover:


Das Cover finde ich wunderschön. Die Zeichen auf dem Cover passen sehr gut zum Inhalt.


Meine Meinung:


Ich habe Night School nicht gelesen. Daher kann ich keinen Vergleich ziehen. Aber dieses Buch hat wahnsinnig gut gefallen. Der Schreibstil war flüssig zu lesen. Mit den beiden Hauptcharakteren kam ich sehr gut zurecht. Alleine schon deshalb weil Taylor Bücher auch so gerne hat wie ich. Man hätte den Nebencharakteren mehr Tiefe geben können bzw. ein Kapitel in deren Sicht. Die vielen Tode die Sacha erlebt hat, waren sehr bildlich beschrieben. Alles in allem ein gutes Jugendbuch. Ich freu mich jetzt schon auf den zweiten Teil der im Frühjahr 2017 erscheint.


Fazit: Da noch ein bisschen Luft nach oben ist, geb ich dem Buch 4 von 5 Sternen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

200 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

gefängnisausbruch, thriller, liebe, michael robotham, gefängnis

Um Leben und Tod

Michael Robotham , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.07.2015
ISBN 9783442482818
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Um Leben und Tod

Klappentext:
Audie Palmer hat zehn Jahre Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiss, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Und dann bricht Audie aus - Nur wenige Stunden vor seinen Entlassung. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes....
Cover: 
Das Cover, finde ich, ist sehr gut gelungen. Auf dem Cover ist eine Strasse zusehen, auf der ein Mann läuft. Er rennt von der Dunkelheit in in Licht, was man sehr gut auf die Geschichte projizieren kann.

Inhalt:
Audi Palmer sitzt im Gefängnis wegen einem bewaffneten Raubüberfall. Bei dem Vorfall starben vier Menschen. Aber durch das Versprechen, was Audi Palmer einer gewissen Person gab, ist er ein Tag vor seiner Entlassung ausgebrochen. Nach dem Ausbruch begleiten wir Audie Palmer in seine Vergangenheit und Gegenwart und erfahren warum er nicht noch ein Tag warten konnte.

Meinung: Der Schreibstil ist flüssig geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Wir begleiten Audie auf seiner Flucht. Er lässt uns immer wieder an seien Erinnerungen teil haben. Und so erfahren schrittweise was damals wirklich passiert ist. Audie Palmer ist mir auf den 480 richtig an Herz gewachsen. Nur finde ich leider, das das kein Thriller ist. Es ist ein sehr guter Krimi mit wenigen Thriller Elemente. 

Fazit: Für mich ist es sehr packender Krimi und kein Thriller

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(246)

421 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

historischer roman, mittelalter, gilde, varennes, kaufmannsgilde

Das Salz der Erde

Daniel Wolf
Flexibler Einband: 1.152 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 10.06.2013
ISBN 9783442479474
Genre: Historische Romane

Rezension:


Klappentext:

Herzogtum Oberlothringen, 1187. Nach dem Tod seines Vaters übernimmt der Junge Salzhändler Michel de Fleury das Geschäft der Familie. Doch seine Heimatstadt Varennes leidet unter einem korrupten Bischof und einem grausamen Ritter, der die Handelswege kontrolliert - es regieren Armut und Willkür. Als Michel beschliesst, Varennes nach dem Vorbild Mailands in die Freiheit zu führen, steht ihm ein schwerer Kampf bevor. Seine Feinde lassen nichts unversucht, ihn zu vernichten. Nicht einmal vor Mord schrecken sie zurück. Und schliesslich gerät sogar seine Liebe zur schönen Isabelle in Gefahr ...

Cover:
Das Cover findet ich sehr schön gestaltet. Die Schrift, die zu sehen ist, ist bisschen auf alt gemacht. Was ich sehr passend finde. 

Inhalt.

Oberlothringen: Remy flieht mit seinen Kindern, in einer Nacht und Nebel Aktion, nach Varennes. Wo er nach nach einem Jahr Aufenthalt die Rechte eines freien Bürgers erhält. Nach 14 Jahren schickte Remy seinen Sohn nach Mailand, wo er zum Kaufmann ausgebildet werden soll. Nach drei Jaren erreicht ihn ein Brief von seinem Bruder, indem er ihm mitteilt das der Vater verstorben ist. Michel übernimmt daraufhin das Geschäft seines Vaters. Aber es ist garnicht so einfach in der Handel zu betreiben, da die Zölle und Steuern ziemlich hoch sind, Daher setzt sich Michel für die Rechte der Kaufleute ein. Damit zieht es aber die Aufmerksamkeit der Ministerialen und des Adels auf sich. Nicht gerade einfach für Michel, weiterhin Handel zu treiben, wo ihm die Widersacher fortan das Leben so schwer wie möglich zu machen... Doch es gibt ein Traum von Michel den es sich lohnt weiter zu verfolgen.

Meinung:

Das war mein erster Historischer Roman. Da ich immer von den vielen Seiten abgeschreckt wurde, hab nie den Mut gefunden solch ein Roman zu lesen. Als ich das Buch aber bei Thalia, als Mängelexemplar, gesehen hab musste ich ihn mitnehmen. Der Schreibstil war leicht zu lesen und zu verstehen. Die Hauptcharaktere waren sehr gut beschrieben, so dass ich sie mir gut vorstellen konnte. Es gab Längen aber auch Abschnitte wo viel zu fiel auf ein paar Seiten beschrieben wurde. Ansonsten fand ich den Roman sehr gut. 

Fazit:
Da das mein erster Historischer Roman war, fand ich ihn sehr gut. Ich freue auf weitere Romane von Daniel Wolf. 

  (0)
Tags:  
 
16 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks