shitesites Bibliothek

18 Bücher, 18 Rezensionen

Zu shitesites Profil
Filtern nach
18 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

norbert leithold, herrliche zeiten

Herrliche Zeiten

Norbert Leithold
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei DVA, 03.03.2014
ISBN 9783421046208
Genre: Romane

Rezension:

Norbert Leithold, der sich nach seinem letzten Roman Viertes Deutschland (1992) auf historische Recherchen und Sachbücher verlegt hatte, besticht auch hier mit einem Werk von enormer Recherchetiefe. Es gibt Witze, Stars und Sternchen sowie Produkte aus der jeweiligen Zeit, der Autor beweist ein gutes Gespür für die Sprache der NS- und DDR-Ideologien, ihre verführerische Kraft, ihre perfiden Argumentationsweisen. Er wählt zudem eine recht distanzierte Erzählweise („Da kommt der Historiker durch“, sagt er), die Herrliche Zeiten gut zu Gesicht steht.

Aber er schafft es nicht, dieses Buch echt wirken zu lassen. Die Handlung wirkt – vor allem wegen der vielen arg unglaubwürdigen Schicksalswendungen und Begegnungen – wenig plausibel, überfrachtet und reißbrettartig. Immer will er den maximalen Effekt, und daran leidet dieser Roman, der die Geschichte einer Berliner Familie von 1939 bis 1967 erzählt, enorm. http://www.shitesite.de/2015/07/01/durchgelesen-norbert-leithold-herrliche-zeiten/

  (2)
Tags: herrliche zeiten, norbert leithold   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gerhard a. ritter, der preis der deutschen einhei

Der Preis der deutschen Einheit

Gerhard A. Ritter
Flexibler Einband: 545 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 22.10.2007
ISBN 9783406568619
Genre: Sachbücher

Rezension:

Gerhard A. Ritter, 1929 geboren und vor wenigen Wochen verstorben, wuchs in Berlin auf und war als Geschichtsprofessor an der FU Berlin, in Münster und am Ende seiner wissenschaftlichen Karriere zwanzig Jahre lang in München tätig. Die Kosten der Wiedervereinigung beziffert der Historiker in diesem Buch so genau wie möglich, in Euro und Cent, und dieser Ansatz erweist sich als extrem verdienstvoll.

Erfreulicherweise richtet er seinen Blick auch auf die Zeit nach den unmittelbaren Verhandlungen zum Staats- und Einigungsvertrag. Er zeigt strukturelle Krisen und bestehende Schwächen der alten Bundesrepublik, die durch die Wiedervereinigung verschärft wurden. Er geht auch auf weiterhin und bis heute bestehende Nachteile im Osten ein.

Zu den Stärken des Buches, das den Fokus auf die Sozialpolitik legt, gehört auch der Blick auf die Handelnden: Ritter hat für seine Recherchen etliche Interviews mit ihnen geführt, am Ende des Buchs gibt er einen sehr nützlichen, Lexikon-artigen Überblick zu mehr als 100 der wichtigsten Akteure und ihrer damaligen Funktionen. http://www.shitesite.de/2015/06/27/durchgelesen-gerhard-a-ritter-der-preis-der-deutschen-einheit/


  (2)
Tags: der preis der deutschen einhei, gerhard a. ritter   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

Eure Väter, wo sind sie? Und die Propheten, leben sie ewig?

Dave Eggers , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 02.04.2015
ISBN 9783462047721
Genre: Romane

Rezension:

Nach dem Bestseller „Der Circle“ ist der neue Roman „Eure Väter, wo sind sie? Und die Propheten, leben sie ewig?“ schon wieder ein Ereignis. Die Themen sind aktuell wie immer, die Form ist eine veritable Überraschung.

Der Roman ist eine Reflexion über die Lage des Landes, beinahe könnte man sagen: eine Meditation. Das Meisterhafte dabei ist, wie radikal Dave Eggers bei Beibehaltung seiner thematischen Vorlieben dabei die Form variiert: Eure Väter, wo sind sie? Und die Propheten, leben sie ewig? ist komplett in Dialogform geschrieben.

Mit etwas Eile kann man Eure Väter, wo sind sie? Und die Propheten, leben sie ewig? in vier Stunden lesen – und doch steckt eine ganze Menge Aktualität, Philosophie, Relevanz und Dramatik in diesem Roman. http://www.shitesite.de/2015/05/03/durchgelesen-dave-eggers-eure-vaeter-wo-sind-sie-und-die-propheten-leben-sie-ewig/

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

john cleese, biografie, wo war ich noch mal?

Wo war ich noch mal?

John Cleese , Yvonne Badal
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Blessing, 30.03.2015
ISBN 9783896675057
Genre: Biografien

Rezension:

Beinahe muss man John Cleese als Paradebeispiel für die These von Jean Paul halten, Humor sei „überwundenes Leiden an der Welt“. Wo war ich noch mal? erzählt von einem Mann, der den Humor entdeckt hat, um zuerst sich selbst, dann den Draht zu anderen Menschen und schließlich unser Dasein auf diesem Planeten etwas erträglicher zu finden.

Das ist extrem unterhaltsam - auch wenn Monty Python allenfalls eine Nebenrolle spielen. http://www.shitesite.de/2015/05/06/durchgelesen-john-cleese-wo-war-ich-noch-mal/

  (1)
Tags: john cleese, wo war ich noch mal?   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

es hat echt überhaupt nichts mit dir zu tu, bloggerin, sexualität, marie calloway, frauenbild

Es hat echt überhaupt nichts mit dir zu tun

Marie Calloway , Jenny Merling
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 08.05.2015
ISBN 9783550080807
Genre: Romane

Rezension:

In der ersten Szene dieses Buchs schildert die Ich-Erzählerin ihre Entjungferung als 18-Jährige. In der letzten Szene ist sie 22 und berichtet von einem Dreier mit zwei Kerlen in einem New Yorker Hotelzimmer. In der Zeit dazwischen kommt sie auf 75 Männer, mit denen sie geschlafen hat. Ganz schön rasante Entwicklung? Ja. Ganz schön freizügig? Ja. Ganz schön eindimensional? Ja.

Mit den Eckpunkten von Es hat echt überhaupt nichts mit dir zu tun ist schon viel von dem benannt, was dieses Buch so faszinierend, aber auch so problematisch macht. Nach der Lektüre dieser 287 Seiten wundert es kein bisschen, dass Marie Calloway (das ist das Pseudonym einer 1990 geborenen Amerikanerin, die in diesem Buch etliche Texte zusammenführt, die sie zuvor in Online-Literaturmagazinen veröffentlicht hat) in den USA damit eine Kontroverse ausgelöst hat: Das Buch ist exhibitionistisch, unmoralisch, wagemutig und hemmungslos. Eine erfreuliche Lektüre ist es deshalb noch lange nicht. http://www.shitesite.de/2015/05/12/durchgelesen-marie-calloway-es-hat-echt-ueberhaupt-nichts-mit-dir-zu-tun/

  (3)
Tags: es hat echt überhaupt nichts mit dir zu tu, marie calloway   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

stefan gärtner, putins weiber

Putins Weiber

Stefan Gärtner ,
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Berlin, 24.04.2015
ISBN 9783871347832
Genre: Romane

Rezension:

Ist Putins Weiber ein guter Roman? Die Frage ist schnell beantwortet: ja, eindeutig. Sicher will der geneigte Leser aber auch noch wissen, woran das liegt. Und das ist schon weitaus schwieriger auf den Punkt zu bringen. Man könnte schreiben: Dieser Roman lebt von einem sehr hintersinnigen Humor. Man könnte die Schreibe des Ex-Titanic-Redakteurs „frech und aggressiv“ finden, wie die FAZ das getan hat. All das trifft zu. Aber auf der Ebene darunter wird es schwierig, dieses Buch zu fassen zu kriegen.

Das liegt vor allem an einer Hauptfigur, die so etwas wie die personifizierte Unentschlossenheit ist. Waldemar Winkelhock, genannt Putin, ist Mitte 30 und lebt von einer Tätigkeit als Autor, deren einziger wirklicher Output eine bitterböse Kolumne in einer Fernsehzeitschrift ist. „Er schläft zu viel, trinkt zu viel, zögert zuviel, hadert zuviel; er ist nicht dicht und hat alles Recht, auch ohne Voranmeldung um Hilfe nachzusuchen. Er ist ein Notfall“, heißt es.

Spekulieren über Schicksal und Mutlosigkeit, Entscheidungen und deren Umgehung, prägt die Atmosphäre von Putins Weiber. Gärtner trägt mit einigen Kniffen dazu bei, dass diese Verwirrung nicht nur seinen Titelhelden heimsucht, sondern auch den Leser - immer mit dem Ziel der permanenten Verunsicherung. http://www.shitesite.de/2015/04/27/durchgelesen-stefan-gaertner-putins-weiber/

  (2)
Tags: putins weiber, stefan gärtner   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

girl in a band, kim gordon

Girl in a Band

Kim Gordon
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 02.04.2015
ISBN 9783462047486
Genre: Biografien

Rezension:

Girl In A Band ist weit davon entfernt, skandalheischend zu sein oder vorrangig schmutzige Wäsche waschen zu wollen. Kim Gordon, als Bassistin von Sonic Youth so etwas wie der Prototyp der denkenden Frau im Rockgeschäft geworden, erweist sich als ungemein gebildete und reflektierte Erzählerin. Der erste Teil des Buchs ist auch für Leute, die noch nie etwas von Sonic Youth gehört haben sollten, äußerst lesenswert, einfach weil hier eine interessante Person aus ihrem spannenden Leben erzählt. Erst der zweite Teil nimmt die Band, die der Rolling Stone einmal als „die Könige des amerikanischen Independent-Undergrounds“ geadelt hat, etwas spezieller in den Blick.
Kim Gordons Ansatz, Kunst als Lebenskonzept zu begreifen, führt dabei auch zu tiefgründigen Analysen über Entstehung, Bedeutung und Vereinnahmung von Rockmusik, die zu den Höhepunkten dieses Buches gehören. http://www.shitesite.de/2015/04/23/durchgelesen-kim-gordon-girl-in-a-band/

  (2)
Tags: girl in a band, kim gordon   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

schweden, freundschaft, leo junker, vergangenheit, mord

Der Turm der toten Seelen

Christoffer Carlsson , Susanne Dahmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 09.03.2015
ISBN 9783570102329
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Christoffer Carlsson ist noch keine 30, hat aber schon vier Krimis veröffentlicht und einen Doktortitel in Kriminologie erworben. Mir „Der Turm der toten Seelen“ wird er erstmals in Deutschland vorgestellt.

Mit dem Ermittler Leo Junker hat der junge schwedische eine faszinierende Hauptfigur erschaffen, auch wenn man kaum glauben mag, dass er diesem kränklichen Kommissar noch zwei weitere Bände zumuten möchte: Der Turm der toten Seelen, 2013 mit dem schwedischen Krimipreis ausgezeichnet und nun auf Deutsch verfügbar, ist als Auftakt einer Leo-Junker-Reihe konzipiert. Der zweite Band ist in Schweden schon erschienen und soll im Oktober 2015 auch in Deutschland herauskommen.

Es sind – neben einer Atmosphäre der Überspannung, Gereiztheit und Erschöpfung, die von der ersten Seite an dieses Buch prägt – das besondere Augenmerk für die Abgründe der menschlichen Psyche und die Vorliebe für diesen außergewöhnlichen Ermittler, der selbst mit ein paar Dämonen zu kämpfen hat, was Christoffer Carlsson auszeichnet. http://www.shitesite.de/2015/04/14/durchgelesen-christoffer-carlsson-der-turm-der-toten-seelen/

  (3)
Tags: christoffer carlsson, der turm der toten seelen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

211 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

schizophrenie, tod, psychiatrie, nathan filer, trauer

Nachruf auf den Mond

Nathan Filer , Eva Bonné
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Droemer, 02.03.2015
ISBN 9783426281246
Genre: Romane

Rezension:

Nathan Filer bedient in Nachruf auf den Mond einige Trends, auf die das Publikum derzeit ebenso abfährt wie die Kritik. Es ist ein Debütoman über das Erzählen selbst, das Buch spielt mit den Möglichkeiten von Typographie und Drucksatz und es hat einen Erzähler, der in punkto Unzuverlässigkeit selbst Vorbilder wie Ian McEwan oder Bret Easton Ellis in den Schatten stellt.
So vertraut diese Zutaten (mittlerweile) sind, so überraschend ist das Ergebnis: ein Buch, das mit so viel poetischer Kraft, so viel Sensibilität und so wenig Sentimentalität auf die dunklen Seiten der menschlichen Psyche blickt, dass es einem das Herz zerreißen kann. http://www.shitesite.de/2015/05/20/durchgelesen-nathan-filer-nachruf-auf-den-mond/

  (1)
Tags: nachruf auf den mon, nathan filer   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

ira, nordirland, irland, polizei, 1983

Die verlorenen Schwestern

Adrian McKinty , Peter Torberg
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 07.03.2015
ISBN 9783518465950
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Endlich!“, so möchte man ausrufen. Ein Krimi, der nicht durch einen ach so besonderen Kommissar beeindrucken will, sondern durch ein sehr geschickt gewähltes Setting begeistert! Zumindest wird es all jenen so gehen, die Inspector Sergeant Sean Duffy (so wie ich) erst jetzt entdecken (Die verlorenen Schwestern ist allerdings schon der dritte Band in einer Reihe rund um diesen Ermittler, auf Englisch liegt mittlerweile sogar bereits ein vierter Teil vor). Auch allen anderen sei der Roman wärmstens empfohlen. Als „den bisher besten Duffy“ hat ihn die Sunday Times gelobt.

Im Nordirland des Jahres 1983 soll Sean Duffy den IRA-Boss Dermot McCann fassen, der aus dem Gefängnis ausgebrochen ist und früher mit ihm zur Schule ging. Am Ende muss er gleich zwei Fälle lösen. Adrian McKinty verknüpft sie in einer sehr dichten Atmosphäre, im beinahe gleichen Maße getrübt vom irischen Mistwetter und der sozialen Kälte der Thatcher-Ära.

http://www.shitesite.de/2015/05/22/durchgelesen-adrian-mckinty-die-verlorenen-schwestern/

  (2)
Tags: adrian mckinty, die verlorenen schwestern   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

usa, amerika, ryan bartelmay, mittlerer westen, familie

Voran, voran, immer weiter voran

Ryan Bartelmay , Friedrich Mader
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blessing, 30.03.2015
ISBN 9783896675262
Genre: Romane

Rezension:

Die Protagonisten in diesem Roman sind normale Menschen, sogar schlichte Gemüter, aber das bewahrt sie nicht davor, all die Verzweiflung zu spüren, die das Leben bereithalten kann, in all ihrer abgrundtiefen Intensität. Die Wahrheit erkennen, den aufrechten Weg durch das eigene Leben finden, die richtigen Entscheidungen treffen – all dem müssen auch sie sich tagtäglich stellen. Weil es so viele Menschen gibt, denen es so geht, mag das banal erscheinen. Aber das ist es natürlich keineswegs.
Das ist vielleicht die größte Stärke in diesem Buch: Es ist gar nicht das Leben, das die Figuren unglücklich macht, sondern die Fantasie, sie könnten ein besonderes Leben führen. http://www.shitesite.de/2015/05/30/durchgelesen-ryan-bartelmay-voran-voran-immer-weiter-voran/

  (2)
Tags: ryan bartelmay   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

sachbuch, wissen, kathrin passig, ungewöhnliches, lexikon das unwissens

Lexikon des Unwissens

Kathrin Passig , Aleks Scholz , ZERO Werbeagentur , any.way
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.11.2008
ISBN 9783499622304
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Das Lexikon des Unwissens" beschreibt faszinierende, noch immer ungelöste Rätsel der Wissenschaft. Einige der großen Fragen der Menschheit  gehören dazu (die Elementarteilchen und die Ursache für das Leben auf der Erde), auch etliche skurrile Anekdoten (die Diskussionen um die weibliche Ejakulation oder die Forschungen zum optimalen Trinkgeld-Betrag) und viele Bereiche, in denen man als Leser im höchsten Maße überrascht ist, dass deren Grundlagen tatsächlich noch nicht erforscht bzw. verstanden sind (etwa die Frage, wie genau Anästhesie eigentlich funktioniert, oder warum Klebstoff klebt). All das anschaulich erklärt, unterhaltsam formuliert, und mit einem Hang zum Abseitigen recherchiert. Die Lektüre ist ebenso unterhaltsam wie erhellend, und sie sei manchem Forscher ans Herz gelegt, dem die Demut vor seinem Sujet abhanden gekommen ist. http://www.shitesite.de/2015/06/15/durchgelesen-kathrin-passing-aleks-scholz-lexikon-des-unwissens/

  (1)
Tags: kathrin passig, lexikon das unwissens   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

freundschaft, musik, ro, punk, london

Die wilde Ballade vom lauten Leben

Joseph O'Connor , Malte Krutzsch
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 07.05.2015
ISBN 9783100022967
Genre: Romane

Rezension:

Eine fiktive Rockstar-Biographie liefert Joseph O’Connor mit seinem achten Roman ab. „Die wilde Ballade vom lauten Leben“ zeigt, wie gerne er selbst ein Rockstar gewesen wäre – und wird ein großes Vergnügen. Es geht um Liebe, Freundschaft, die Ikonen der Achtziger - vor allem Musikfans sollten sich das nicht entgehen lassen.
http://www.shitesite.de/2015/06/19/durchgelesen-joseph-oconnor-die-wilde-ballade-vom-lauten-leben/

  (3)
Tags: die wilde ballade vom lauten leben, joseph o'connor   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

fabel, israel, kühe, kuh, roman

Heilige Kuh

David Duchovny , Timur Vermes
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Heyne, 16.03.2015
ISBN 9783453269897
Genre: Humor

Rezension:

Eine Vorliebe fürs Schräge war ja schon in den Kino- und Fernsehrollen von David Duchovny erkennbar. Sein Roman übertrifft das aber noch einmal: Eine Kuh als ich-Erzählerin! “Heilige Kuh” ist ein großer Spaß, nicht nur für Vegetarier. http://www.shitesite.de/2015/04/02/durchgelesen-david-duchovny-heilige-kuh/

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

popmusik, lyriks

Who the fuck is Alice?

Evelyn Peternel , Andreas R. Peternell
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 25.02.2015
ISBN 9783954030804
Genre: Sonstiges

Rezension:

„101 Antworten auf die drängendsten Fragen der Popmusik“ versprechen zwei Autoren aus Österreich. Dass es dabei nur ganz selten wirklich um Musik geht, ist kein bisschen schlimm – „Who The Fuck Is Alice?“ macht großen Spaß. Wer das Buch als Pop-Liebhaber liest, profitiert besonders, aber auch Freunde der Kategorie "Unnützes Wissen" kommen auf ihre Kosten. http://www.shitesite.de/2015/03/21/durchgelesen-evelyn-peternel-andreas-r-peternell-who-the-fuck-is-alice/

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

gentechnik, paul hjelm, opcop-gruppe, thriller, decke 02

Hass

Arne Dahl , Kerstin Schöps
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Piper, 16.02.2015
ISBN 9783492055383
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Viel mehr Aktualität lässt sich kaum in einen Thriller packen. Die Themen, die Arne Dahl in seinem neuen Buch behandelt, sind unter anderem Biotechnologie, Internet-Überwachung, die Eurokrise, die Protestbewegungen Los Indignados in Spanien und Occupy Wall Street in den USA sowie die Bedrohung durch chinesische Wirtschaftsspionage. Das ist ebenso komplex wie das Figurenensemble im letzten Teil der Reihe rund um die "Opcop"-Gruppe. Arne Dahl hat aber, wie er hier beweist, in jedem Fall das Können, um all das plausibel und spektakulär zusammenzuführen. http://www.shitesite.de/2015/03/13/durchgelesen-arne-dahl-hass/

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Buch gegen das Verschwinden

Ulrike A. Sandig
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Schöffling, 03.02.2015
ISBN 9783895611889
Genre: Romane

Rezension:

Personen verschwinden in den neuen Geschichten von Ulrike Almut Sandig, ebenso wie Beziehungen, Weltanschauungen und politische Systeme. Sandig stellt dieser Auflösung die Kraft des Erzählens gegenüber. Sie betont zum einen das Dokumentarische, Archivarische in der Literatur. Was zwischen Buchdeckeln steht, das bleibt. Zum anderen spielt sie mit der Flexibilität des Erzählens, das Geschichte eben nicht als ein gut zu verwahrendes Faksimile der Realität begreift, sondern als Material, mit dem man arbeiten kann. http://www.shitesite.de/2015/03/01/durchgelesen-ulrike-almut-sandig-buch-gegen-das-verschwinden/

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

beziehung, berlin, kinder, geburt, vater

Das kurze Leben des Ray Müller

Ralf Bönt
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei DVA, 09.03.2015
ISBN 9783421046390
Genre: Romane

Rezension:

Eine Kurzschlusshandlung führt Marko Kindler, die Hauptfigur von "Das kurze Leben des Ray Müller" in die Katastrophe. Ralf Bönt seziert in seinem neuen Roman (mal wieder) die Herausforderungen, die sich durch das moderne Männerbild für das starke Geschlecht ergeben. Am besten ist das schockierende Finale des Buchs. http://www.shitesite.de/2015/03/09/durchgelesen-ralf-boent-das-kurze-leben-des-ray-mueller/

  (2)
Tags:  
 
18 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks