shnarphlas Bibliothek

110 Bücher, 10 Rezensionen

Zu shnarphlas Profil
Filtern nach
110 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

horror, übernatürlic, mystery

Broken Monsters

Lauren Beukes , Alexandra Hinrichsen , Hauptmann & Kompanie, Werbeagentur , Kim Becker
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.06.2016
ISBN 9783499259746
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

49 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

norwegen, oslo, mailin bjerke, liss bjerke, psychologin

Die Netzhaut

Torkil Damhaug , Knut Krüger
Fester Einband: 543 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 10.09.2010
ISBN 9783426198742
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

314 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

raben, fantasy, liebe, drachenmondverlag, weltenwandlerin

Die Rabenkönigin

Michelle Natascha Weber
Flexibler Einband: 372 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.10.2016
ISBN 9783959910415
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

dystopie, gedanken, zukunft, jugendbuch, freundschaft

Die Schattensurfer

Hubert Wiest
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 24.10.2013
ISBN 9781493556175
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

western, steampunk, indianer, wilder westen, horror

Deadlands - Ghostwalkers

Jonathan Maberry
E-Buch Text: 466 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 25.08.2016
ISBN 9783959620017
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

Bis die Dämmerung uns scheidet

Rachel Caine
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Arena Verlag, Würzburg, 25.08.2013
ISBN 9783401803067
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

106 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

paranormal romance

Gefährliche Sehnsucht

Rachel Caine , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2013
ISBN 9783401504568
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

105 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

michael, eve, jason, texas, vampir

Flirt mit der Unsterblichkeit

Rachel Caine , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2012
ISBN 9783401503790
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

120 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

vampir, vampire, fantasy

Bittersüßer Verrat

Rachel Caine , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401502182
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

168 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 3 Rezensionen

fantasy, michael, morganville, eve, vampir

Schwur für die Ewigkeit

Rachel Caine
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.07.2011
ISBN 9783401066370
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

181 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 5 Rezensionen

vampir, vampire, claire, liebe, michael

Der Nacht geweiht

Rachel Caine , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2011
ISBN 9783401065861
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

234 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 9 Rezensionen

vampire, morganville, amelie, fantasy, claire

Ball der Versuchung

Rachel Caine , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.07.2010
ISBN 9783401064710
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

284 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 13 Rezensionen

vampire, fantasy, michael, vampir, eve

Rendezvous mit einem Unbekannten

Rachel Caine
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2010
ISBN 9783401063621
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

345 Bibliotheken, 5 Leser, 4 Gruppen, 13 Rezensionen

vampire, fantasy, vampir, michael, eve

Der letzte Kuss

Rachel Caine ,
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Arena, 15.06.2009
ISBN 9783401063614
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(253)

498 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 35 Rezensionen

vampire, fantasy, claire, eve, michael

Verfolgt bis aufs Blut

Rachel Caine , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 309 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2009
ISBN 9783401063607
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

31 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

reise, fantasy, zauberer, fantasyroman, mut

Die Chroniken von Elexandale

Janine Tollot
Flexibler Einband: 588 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 22.07.2015
ISBN 9783734773907
Genre: Fantasy

Rezension:

Klapptext:

Elexandale – eine zerstörte Welt in den Klauen eines Tyrannen; eine Welt, in der die Menschen nur noch Sklaven sind. Das Mädchen Kiathira entflieht ihrer Gefangenschaft, und mit sich trägt sie Erebus, das leere Buch, geschrieben vom Zauberer Aros. Dieser ist die einzige Hoffnung der Menschen auf Freiheit; ihn zu finden ist ihre Queste. Das leere Buch, das in Form von Gedichten zu ihr spricht, hilft ihr auf dem Weg durch das menschenleere und zerstörte Land, das von Tochors Seuchen und Plagen heimgesucht wird. Und nicht nur Erebus steht ihr zur Seite. Nach und nach trifft Kiathira auf weitere treue Gefährten, Überlebende der verschiedenen Völker Elexandales, die sich ihr anschließen, um gemeinsam mit ihr das Unmögliche zu wagen. Doch die Reise der tapferen Gemeinschaft wird begleitet von grässlichen Krankheiten, furchteinflößenden Kreaturen, bösartigen Landschaften und vielen anderen gefährlichen Abenteuern. Die Rettung des Zauberers wird mit jedem Schritt, den sie vorankommen, unwahrscheinlicher.


Schreibstil:

Sehr angenehm zu lesender, flüssiger Schreibstil. Es werden keine komplizierten Wörter, oder ellenlange Schachtelsätze gebraucht - wäre meiner Meinung nach auch zu viel für so eine detailreiche und bildhafte Schreibweise.


Figuren:

In Elexandale gibt es verschiedene Völkergruppen, die alle ihre eigene Bestimmung und Begabungen haben. Von jeder taucht im Laufe der Geschichte einer auf, der die Gruppe auf ihrer Reise begleitet und mit seinen Fähigkeiten unterstützt. Besonders gut haben mir hier die ausführlichen Beschreibungen zu den einzelnen Charakteren gefallen, mit all ihren persönlichen Hintergründen und wie ihre Vergangenheit ihre Taten, Gefühle und Entscheidungen beeinflusst.


Fazit:

Sehr bildgewaltige und lebhafte Geschichte rund um die Welt von Elexandale und das Chaos, das in dieser Welt herrscht. Ausgewählt von einem Zauberer macht sich eine ehemalige Sklavin auf den gefahrvollen Weg, um diesen und die Zukunft des Landes zu retten. Unterwegs trifft sie auf andere Gefährten, mit denen sie allerhand zum Teil sehr gefährliche Abenteuer bestehen muss und deren Freundschaft immer wieder auf die Probe gestellt wird. Die Beschreibungen sind sehr detailreich und ausführlich, ohne dass ein langatmiges Lesegefühl aufkommt. Einzig die Spannung lässt teilweise etwas nach, da hätte man für meinen Geschmack manche ereignisloseren Etappen der Reise kürzer halten können. Für mich waren auch einige Parallelen zu Herr der Ringe und der Hobbit dabei, gerade die lange Reise, das Böse an der Macht, das alles hört und sieht, die orkähnlichen Gestalten, die Wälder mit lebenden Bäumen, etc.. Nichtsdestotrotz gab es auch viele Unterschiede und so hat man nicht das Gefühl, die Geschichte schon zu kennen.
Alles in allem ein sehr gelungener Auftakt zu einer neuen Fantasyreihe und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

australien outback, fantasy

Der mitternachtblaue Opal

Tina Littlemoon
E-Buch Text: 262 Seiten
Erschienen bei Martina Golemac, 31.05.2016
ISBN B01GG4ZW56
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Medea hat eine Geschichte zu erzählen. Keine gewöhnliche Geschichte, wie sie findet. Da, wo sich ihre Geschichte zuträgt, leben keine gewöhnlichen Menschen, mit gewöhnlichen Berufen und gewöhnlichen Alltagen. Medea lebt nämlich im australischen Lightning Ridge, einer mystischen Ortschaft im Outback. Nicht viele Menschen verirren sich dorthin. Nur Menschen mit Extremen, die sich aus einem bestimmten Grund in die gottverlassene Wüste aufgemacht haben. Sie alle haben sich der Suche nach dem mitternachtblauen Opal verschrieben. Einem, der kostbarsten, meist bewunderten und zugleich meist gefürchteten Edelsteine der Welt. Als Medea, Micha kennenlernt, nehmen die Merkwürdigkeiten um den mitternachtblauen Opal zu und nichts ist mehr so, wie es mal war. Die beiden müssen erfahren, dass sie weit mehr eint, als ihre zarten Gefühle zueinander. Nur gemeinsam können sie das Geheimnis ihrer Leben entschlüsseln und das Tor in eine neue, fremde Welt öffnen. Wer sich schon immer mal gefragt hat, wie es in den Opalminen Australiens zugeht, welche Geheimnisse in den funkelnden Regenbogensteinen verborgen liegen und welch Chaos diese anrichten können, wenn man sie zu lüften, ersucht, der sollte Medea auf ihrem Weg, Licht ins Dunkel zu bringen, begleiten.


Schreibstil:

Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, da die Autorin zwar sehr detaillierte Beschreibungen verwendet, allerdings entstehen dabei  nur ellenlange Sätze, in denen leider nicht viel Inhalt zu finden ist. Zudem verwendet sie viel zu viele Wortwiederholungen in einem, oder wenigen aufeinanderfolgenden, Sätzen. Auch fehlt in einigen Sätzen der Sinn hinter den Aussagen. Die fehlerhafte Kommasetzung, die sich durch das Buch zieht, ist mir negativ aufgefallen.


Fazit:

Ich hatte mich wirklich auf dieses Buch gefreut, denn das Cover und der Klapptext klingen vielversprechend. Gerechnet hatte ich mit einer abenteuerlichen Geschichte um eine Australiensaga rund um das Thema Opale im Outback und eine junge Liebe, die für ihr Glück kämpfen muss. Leider fiel mir schon der Einstieg sehr schwer, das Ganze geht extrem zäh los und der Schreibstil lag mir gar nicht. Ich habe das Buch einige Male auf die Seite gelegt und wieder neu angefangen und mich schließlich durchgekämpft, doch ich bin einfach nicht damit warm geworden. In meinen Augen ist das ehrlich schade, man hätte eine wundervolle Geschichte aus dem Material machen können.
Vielleicht kann ja jemand anderes mehr damit anfangen und hat Freude an diesem Buch.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

grusel, schwarzwald, vermisste kinder, sagen und mythen, mystery

Dunkle Wurzeln

Diana Menschig , Alexa Waschkau
E-Buch Text: 261 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 31.08.2016
ISBN 9783958245204
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:

Wenn die Vergangenheit zur Bedrohung wird … Vor 20 Jahren wurden in einem kleinen Dorf im Schwarzwald Kinder entführt und brutal ermordet. Allein Lena und Nick konnten den Fängen des Täters entkommen. Nun glaubt Lena, von einem unheimlichen Schattenwesen verfolgt zu werden und flieht in den Wald. Verzweifelt versucht sie, ihre Freunde per Handy zu erreichen – aber kann sie ihnen wirklich vertrauen?


Schreibstil:

Die Autorinnen haben einen einfachen, aber sehr flüssigen und angenehmen Schreibstil, der einen das Buch flott durchlesen lässt. Falls sie die Kapitel getrennt geschrieben haben, fällt das zumindest nicht auf.


Figuren:

Lena ist das kleine, naive und schöne Mädchen, das sehr vertrauensselig ist und die guten Seiten im Menschen sehen will. Teilweise kam sie mir schon einen Ticken zu naiv vor, vor allem, als sie sich wiederholt der Gefahr aussetzt.
Nick ist der zweite Hauptpart und er steckt voller Überraschungen, denn er macht eine extreme Wandlung durch, mit der man nicht gerechnet hätte.
Lena's Freunde Julia und Chris machen sich gemeinsam auf die Suche nach ihr und kommen damit einem Geheimnis auf die Spur.



Fazit:

Thriller sind meine Leidenschaft und für mich kann es gar nicht düster genug sein und jedes interessante Cover scheint mich geradezu zu rufen. So auch dieses und im Großen und Ganzen wurden meine Erwartungen erfüllt. Man findet Spannung, Geheimnisse, Thrill, Mystery und Gefahr rund um eine sagenumwobende Geschichte. Die Kapitel wechseln sich aus der Sicht der Protagonisten ab und dadurch bekommt man von jedem einen eigenen Einblick in die Ereignisse. Diese Abwechslung ist sehr gelungen und bringt nochmal eine Extraportion Spannung rein. Ich habe die Story sehr genossen und war daher etwas enttäuscht, dass das Ende so abrupt kam und auch recht schnell abgehandelt wurde. Da hätte ich mir einen runderen Schlussteil mit ein paar mehr Aufklärungen gewünscht. Das ist dann aber auch so ziemlich der einzige Kritikpunkt, den ich erwähnenswert finde und daher gibt es von mir 4 von 5 Sternen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

387 Bibliotheken, 2 Leser, 19 Gruppen, 19 Rezensionen

vampire, sookie stackhouse, werwölfe, fantasy, liebe

Club Dead

Charlaine Harris ,
Buch: 286 Seiten
Erschienen bei Feder & Schwert, 20.07.2009
ISBN 9783867620574
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(320)

600 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 208 Rezensionen

krimi, nele neuhaus, mord, taunus, wald

Im Wald

Nele Neuhaus
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.10.2016
ISBN 9783550080555
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

Ein Unbekannter stirbt im Feuer.
Eine alte Frau wird ermordet.
Ein Dorf schweigt.

Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz erdrosselt. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund Artur spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand – und für viele Ruppertshainer eine alte Geschichte, an die man besser nicht rührt.


Schreibstil:

Der Schreibstil von Nele ist so locker und flüssig, dass man das Buch in einem Rutsch durchlesen könnte. Dabei erzählt sie in einer so packenden und realitätstreuen Weise, dass man bis zum Schluss mitfiebert und förmlich in der Geschichte drin steckt.
Negativ aufgefallen sind mir ein paar Tipp- und Kommafehler.


Figuren:

Der Kern der Geschichte dreht sich um die Kindheit von Oliver Bodenstein, dadurch werden einem viele Einblicke in seine Vergangenheit gewährt und er war für mich daher der interessanteste Charakter.
Seine Kollegin Pia spielt eine weitere sehr präsente Rolle und nach ein paar anfänglichen Schwierigkeiten meinerseits mit ihrer unsicheren Persönlichkeit, hat sie sich immer mehr zu einem elementaren Teil des Buches entwickelt, der nicht mehr wegzudenken ist.
In diesem Fall sind sehr viele Personen involviert, die miteinander verwandt, verheiratet, verschwägert oder befreundet sind/waren. Man bekommt zwar durch das Personenregister am Anfang einen sehr guten Überblick, allerdings hat es mich gestört, dass man während der Geschichte öfters den Überblick verloren hatte und dann nachschlagen musste. Das hat den Lesefluss gestört und meiner Meinung nach wäre das Ganze mit ein paar weniger Personen, dafür diese mehr ausgearbeitet, besser gelungen gewesen.


Fazit:

Der 8. Band der Krimireihe rund um das Team von Oliver Bodenstein war mein erstes Buch von Nele Neuhaus und ich hatte somit einen Einstieg ohne Vorkenntnisse. Trotzdem habe ich mich gut zurechtgefunden und hatte nicht das Gefühl, dass mir Hintergrundwissen fehlt.
Die Geschichte beginnt mit Spannung, die sich im weiteren Verlauf immer mehr steigert und fast bis zum Ende durchhält.
Man bekommt viele mögliche Täter präsentiert und wird in immer mehr Geheimnisse und Geständnisse verstrickt, die einen wirklich fordern, damit man nicht durcheinander kommt. Teilweise fand ich das etwas zu viel des Guten und ich war von der Lösung leicht enttäuscht, die dann recht schnell abgehandelt wurde. Es kam zwar sehr überraschend und unerwartet, mir persönlich hätte aber ein bekannteres Gesicht aus der Geschichte mehr als Täter getaugt.

Alles in allem war es aber eine sehr gelungene und spannende Geschichte, die für mich mit ein paar weniger Charakteren, dafür mehr Wissen um diese, perfekt wäre. Dazu gibt es noch einen kleinen Abzug für die gefundenen Fehler und ich vergebe 4 von 5 Sternen.

War definitiv nicht mein letzter Neuhaus und ich werde auch die anderen Bände der Reihe ins Auge fassen.






  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

426 Bibliotheken, 3 Leser, 11 Gruppen, 26 Rezensionen

vampire, sookie stackhouse, fantasy, true blood, dallas

Untot in Dallas

Charlaine Harris , Dorothee Danzmann
Buch: 283 Seiten
Erschienen bei Feder & Schwert, 01.08.2009
ISBN 9783867620567
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(437)

731 Bibliotheken, 6 Leser, 20 Gruppen, 57 Rezensionen

vampire, sookie stackhouse, true blood, vampir, sookie

Vorübergehend tot

Charlaine Harris , Dorothee Danzmann
Buch: 328 Seiten
Erschienen bei Feder & Schwert, 20.07.2009
ISBN 9783867620550
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, behüter, jess, saphir, cedric

Azur - Eine Diebin bricht aus

Sabine Schulter
E-Buch Text: 317 Seiten
Erschienen bei null, 28.02.2016
ISBN B01A12B0TQ
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.277)

2.330 Bibliotheken, 72 Leser, 17 Gruppen, 103 Rezensionen

fantasy, winterfell, game of thrones, krieg, westeros

Das Erbe von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke , Thomas Gießl
Flexibler Einband: 542 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.03.2011
ISBN 9783442267811
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

horror, nazi-deutschland, werwolf, forschungslabor

Die Werwolf-Division

Thomas Gross
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei tredition, 03.12.2015
ISBN 9783732374144
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt: Um ein Heer von Supersoldaten aufzustellen, infiziert der Nazi-Wissenschaftler Dr. Schulze eine Gruppe von Freiwilligen mit einem Werwolf-Serum. Das Experiment scheint erfolgreich zu sein. Die Werwölfe verbreiten Angst und Schrecken in den Reihen ihrer Feinde. Doch zeigen sich bald Anzeichen des Zerfalls in der Werwolf-Division.

Rezension: Die Idee, dass während der Regentschaft von Adolf Hitler ein Forscher versucht eine Superarmee aus Werwölfen zu erschaffen, ist herrlich erfrischend, kennt man Werwölfe doch mittlerweile nur noch als recht zahme Gestaltwandler. In rascher Abfolge durchlebt man den Aufstieg und den Fall der Werwolfs-Division. Dr. Schulze und sein Team reisen in die Steppen, um ein Serum zu finden, dies ist von Erfolg gekrönt. Zurück in Deutschland werden die ersten Freiwilligen infiziert, um eine geheime Elite-Armee aufzustellen. Der Erfolg scheint vielversprechend, die Werwölfe verbreiten Angst und Schrecken unter ihren Feinden und haben kaum eigene Verluste. Doch dann verändern die Wolfsmenschen sich und werden unberechenbarer. Auch die Suche nach Freiwilligen wird immer schwerer und Dr. Schulze kann nur auf Männer aus Zuchthäusern und Anstalten zurückgreifen. Dies enspricht nicht seinen Idealvorstellungen und man merkt, dass es ihm nicht um die Menschen, sondern nur um seine Forschung geht.
Die Division wird zum Großteil bei einem Überfall vernichtet, nur ein paar wenige können fliehen und werden durch telepathische Anweisungen in die Steppe geleitet. Dort treffen sie auf ein Volk von Werwölfen und erfahren mehr über ihre Herkunft und den eigentlichen Fluch und erlangen Selbsterkenntnis.
Die Charaktere wirken recht unterkühlt, liegt aber auch an dem recht sachlichen und emotionslosen Schreibstil, der einen wenig mitfiebern lässt. Auch den Horrorszenarien fehlten mir die Spannung, da sie recht nüchtern erzählt sind und mich so nicht packen konnten.

Fazit: Die Grundidee finde ich absolut klasse und mit mehr Würze, mehr Emotionen und weniger Rechtschreibfehlern kann man daraus eine super Kurzgeschichte machen.

  (4)
Tags:  
 
110 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks