soetoms Bibliothek

141 Bücher, 64 Rezensionen

Zu soetoms Profil
Filtern nach
142 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

68 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

thriller, jenny aaron, blind, verlag: suhrkamp, sondereinsatzkommando

Niemals

Andreas Pflüger
Fester Einband: 475 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 09.10.2017
ISBN 9783518427569
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

virtuelle realtiät, tgriller, mord, fbi, cybercrime

DREAM ON – Tödliche Träume

Nikolas Stoltz
E-Buch Text: 419 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 31.10.2017
ISBN 9783945362303
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: cybercrime, fbi, mord, virtuelle realtiät   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

mord, schlafstörung, krimi, humor, psychologin

Mordsmäuschenstill

Natalie Tielcke
E-Buch Text: 197 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 12.10.2017
ISBN 9783732552788
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich mag Krimis, in denen man bis zuletzt nicht weiß, wie alles am Ende ausgehen wird. Und ich mag Krimis, die mit schönen Bildern oder schöner Sprache einen Film in mein Kopfkino projizieren. Dieses Buch ist nichts davon. Aber es funktioniert so gut, dass ich am Ende fast ein bisschen enttäuscht war, als es zu Ende war.
Die Geschichte führt eine kleine Gruppe sehr unterschiedlicher Menschen zusammen, die alle eigentlich keine Gemeinsamkeiten haben - außer einer auf Schlafstörungen spezialisierte Psychologin. Die selber allerdings im ersten Kapitel überfallen wird und hirntot im Krankenhaus liegt. Alle Figuren bleiben über die gesamte Geschichte mehr Umrisse als tatsächlich genau beschriebene Personen. In etwa so, wie die Figuren in den selbst produzierten ZDF-Abendfilmen oder die Nebenrollen im Tatort. Und das tut diesem Buch erstaunlicher Weise sehr gut. Die Geschichte zieht den Leser mit, der sich entspannen und die Handlung ablaufen lassen kann.
Das ist kein Buch für jemanden, der miträtseln will. Aber zum in die Sofakissen kuscheln und eine kleine Auszeit genießen, hat mir das Buch wirklich Spaß gemacht!        

  (1)
Tags: mord, psychologie, schlafstörungen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

comic, sex, masturbation, sexualität, tabus

Sex Story

Philippe Brenot , Laetitia Coryn , Valerie Schneider
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei btb, 25.09.2017
ISBN 9783442757442
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Buchtitel kann täuschen: Dies ist keine erotische Literatur. Es ist zwar ein Comic, aber kein Kinderbuch. Es ist auch kein Aufklärungsbuch – doch, im Grunde schon, aber nicht im Sinne von Sexualaufklärung. Es ist eine für Erwachsene gedachte, unterhaltsame Zusammenstellung, wie, wann und warum Sexualität und Erotik zu Tabu gemacht wurden,


Das gelingt in den verschiedenen, chronologisch angeordneten Kapiteln mal besser und mal weniger. Gleich der Beginn, mit dem Paarungsverhalten der Steinzeitmenschen präsentiert eine „Wahrheit“ über unsere Vorfahren, die es so – meines Wissens nach – gar nicht gibt. Woher sollten auch Gedanken und Gefühle überliefert sein, wenn es zu der Zeit noch keine Schrift gab, um darüber zu berichten?

Auch an anderen Stellen wird allzu plakativ etwas postuliert, dass bei genauer Betrachtung nicht stimmt – zumindest nicht so pauschal wie dargestellt. Zum Beispiel wurde nicht JEDE Figur des Gottes Hermes mit Erektion dargestellt, auch wenn das den Autoren gerade ganz gut in die Argumentation passte.

Und der Ausblick in die Sexualität der Zukunft ist für mich genauso platt wie überflüssig geraten.


Aber es ist ja auch keine wissenschaftliche Abhandlung, sondern bei genauerer Betrachtung ein flammendes Plädoyer für Selbstbestimmtheit, Gleichstellung von Mann und Frau und für Toleranz – und dazu ein wirklich unterhaltsames. Denn trotz aller „Mängel“ bringt das Buch Leser und Leserin – an den ersteren wendet es sich wohl vor allem – zum Schmunzeln, Nachdenken und zum Dinge in Frage stellen, die man eben so macht. Oder eben nicht.

  (0)
Tags: antike, griechische mythologie, homosexualität, masturbation, sex, sexualforschun, sexualität, tabus   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

179 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

harry hole, oslo, norwegen, thriller, krimi

Durst

Jo Nesbø , Günther Frauenlob
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 15.09.2017
ISBN 9783550081729
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vorweg: Ich bin Nesbø-Fan.

Aber ich gestehe: Ich war skeptisch, ob ein Hole-Fall funktionieren würde, in dem Hole nicht der Chef-Ermittler ist. Und ich gestehe: Der "normale" Ablauf der Hole-Krimis wurde mir immer mehr etwas lästig. Grob skizziert ist der ja so: Hole entdeckt eine spannende Spur in einem mysteriösen Fall, steigt so tief in Ablauf des Mordes und die Psyche des Täters ein bis er es nicht mehr erträgt, hat einen Rückfall als Alkoholiker, kommt aber wieder auf die Beine und löst den Fall.

Das ist natürlich sehr verkürzt und da Nesbø ein unglaublich guter Krimi-Autor ist (s.o. - ich bin Fan...), bleibt die Lektüre trotzdem spannend.

Und jetzt ist plötzlich alles anders. Hole geht es gut. Er hat eine stabile Beziehung, ist trocken und arbeitet nicht mehr als Polizist. Und gönnt sich immer wieder Momente, in dem er an sein vergangenes Leben zurückdenkt und froh ist, dass es hinter ihm liegt.

Aber für ein neues Buch muss es natürlich einen neuen Fall geben. Und natürlich wird Hole wieder hineingezogen. Aber diesmal läuft die Handlung auf der anderen Seite der roten Linie, Hole stürzt nämlich nicht in seine übliche "Die Welt ist Scheiße"-Depression, sondern versucht verzweifelt, sich seine heile Welt zu bewahren - und stürzt deshalb ab. Dadurch bekommt die Figur eine neue Schattierung.
Und das gibt der Reihe tatsächlich neuen Schwung.

Dass der Fall in bewährter Nesbø-Qualität ist wird auch nicht dadurch geschmälert, dass es am Ende einen - finde ich - unnötigen Cliffhanger gibt.

"Durst" ist nicht nur eine gute Fortsetzung meiner Lieblings-Krimireihe, sondern tatsächlich eine sehr gelungene Erweiterung. Lesenswert! 

  (0)
Tags: datenschutz und polizeiermittlung, ehrlichkeit, erpressung, familie, kindesmisshandlungen, koma, liebe, norwegen, onlinedating, oslo, politische karriere, psychopath, sensationslüsterne reporter, sensationsreporters, serienmörder, tinder, untreue, vater-sohn- beziehung, verrat   (19)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

240 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

kinderbuch, sams, klassiker, humor, donner

Eine Woche voller Samstage

Paul Maar , Paul Maar , Paul Maar
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 19.08.2011
ISBN 9783841500984
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

sex

Als ich heute Morgen aufwachte, war alles weg, was ich mal hatte

T. C. Boyle , , ,
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.11.2015
ISBN 9783423216159
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: eltern, paranoia, sex   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

sezessionskrieg, bürgerkrieg usa, washington, lincoln-pakt, mormonensiedlung

Der Lincoln-Pakt

Steve Berry , Barbara Ostrop
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.06.2016
ISBN 9783734102820
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

wikinger, kokosnuss, dieb, abenteuer, spurensicherung

Der kleine Drache Kokosnuss und die starken Wikinger

Ingo Siegner , Ingo Siegner
Fester Einband: 65 Seiten
Erschienen bei cbj, 23.08.2010
ISBN 9783570137048
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags: diebstahl, spurensicherung, wikinger   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

carl

Der kleine Rabe Socke: Alles wieder gut!

Nele Moost , Annet Rudolph
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Esslinger ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 01.01.1901
ISBN 9783480203895
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

mädchen, eltern-kind-verhältnis, fußball

Fussball ist klasse!

Isabel Abedi , Frauke Nahrgang , Christine Nöstlinger , Brigitte Kolloch
Fester Einband: 125 Seiten
Erschienen bei Ellermann, 01.02.2006
ISBN 9783770724673
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags: eltern-kind-verhältnis, fußball, mädchen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

49 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

familie, alkohol, liebe, streit, alkoholismus

Sonntags fehlst du am meisten

Christine Drews
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783548290201
Genre: Romane

Rezension:

„Was liest du denn da?“, fragte mich irgendwann meine Frau, „Das ist doch gar nicht dein Genre!“
Stimmt – sonst habe ich eher einen Krimi oder Sciencefiction in der Hand. Aber auch die leben in der Regel ja nicht (nur) von ausgeklügelten Verbrechen oder spannenden Zukunftsvisionen, sondern von den Erlebnissen von Menschen vor diesem Hintergrund. Dieses Buch auch!

Insbesondere weil die Geschichte einer Familie im Dritten Reich (die Erlebnisse und Handlungen des Vaters und Urgroßvaters) eine wichtige Rolle spielen, ist das Buch angenehm unaufgeregt. Genauso sind die Schilderungen der Alkoholsucht der „Heldin“ - obwohl es zum Teil zu wirklichen Exzessen kommt.
Erzählt werden vor allem die Empfindungen der Charaktere – ohne erhobenen Zeigefinger eines allwissenden Erzählers – höchstens wird geschildert, wie handelnde Personen über andere urteilen. Dem Leser bleibt dann selbst überlassen, wie er urteilen will.

An einigen Stellen fand ich es schade, dass ich den Sprachstil etwas hölzern fand. Allerdings blieben alle Charaktere immer plastisch. Und das Buch lebt vor allem von dem, was NICHT im Text steht. Es ziehen sich durch das ganze Buch Dinge, die nicht zu ende erzählt, nur angedeutet und der Fantasie des Lesers überlassen werden. Das macht das Buch dann am Ende doch recht spannend und ist gar nicht mehr so weit weg von dem, was ich sonst so lese.

Es ist ein angenehm ruhiges Buch zum Nachdenken – über die Charaktere, aber auch über sich selber.
       

  (2)
Tags: alkoholismus, beziehung zu den eltern, drittes reich, entnazifizierung, mutter, selbstfindung, vater, vergebung   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

71 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

krimi, berlin, ddr, russland, stasi

Stimme der Toten

Elisabeth Herrmann
Fester Einband
Erschienen bei Goldmann, 14.08.2017
ISBN 9783442313914
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: bank, beziehung zu den eltern, ddr, dunkles geheimnis, mord, notwehr, stasi, tatortreinigung, waffenhandel   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

228 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

kinderbuch, zauberer, klassiker, kasperl, otfried preußler

Der Räuber Hotzenplotz: Der Räuber Hotzenplotz

Otfried Preußler , F. J. Tripp , Mathias Weber
Fester Einband: 120 Seiten
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.07.2012
ISBN 9783522183192
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags: diebstahl, freundschaft, zauberer   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

thriller, harry hole, krimi, jugoslawienkrieg, skandinavien

Der Erlöser

Jo Nesbø , Günther Frauenlob
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.12.2010
ISBN 9783548610184
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Was ich an Nesbø mag, ist dass er in seinen Büchern immer auch neben der spannenden Geschichte sehr nachdenkliche Details einbaut. Das ist auch in "Der Erlöser" so. Man kann viel über Schuld und Vergebung, über Sühne und Rache nachdenken, ohne dazu "gezwungen" zu werden. DIe Balance gelingt dabei in den ersten zwei Dritteln gut, dass es nicht nach erhobenem Zeigefinger klingt.

Allerdings hat zumindest für mich dann irgendwie die Spannung etwas nachgelassen. Ich habe immer noch gerne weitergelesen, aber irgendwie war da was anders. Und ich gestehe, so langsam sind die ständigen Alkoholiker-Rückfälle in jedem Buch, die Harry Hole dann von einem Tag zum anderen wieder überwunden hat, für mich nicht mehr wirklich glaubwürdig.

Aber für diejenigen, die die Harry-Hole-Reihe von Anfang an lesen, platzt am Ende unvermittelt eine Bombe, die alle vorangegeangenen Fälle zumindest teilweise in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen. Ein echter "WAAAAS??? Nee, nicht wirklich..."-Moment. Da ist Nesbø auf einmal wieder ganz großartig.

Also: Ein spannender, sehr gut lesbarer Krimi, der für mich nur Abstriche bekommt, weil die Messlatte aus den vorangegangenen Büchern ("Rotkelchen" ist einer der besten Krimis, die ich je gelesen habe) ziemlich hoch.

  (1)
Tags: alkoholismus, auftragskiller, brüderrivalität, drogensucht, erfahrung, glaube, gott, heilsarmee, jugoslawienkrieg, junger polizist, liebe, religion, sexuelle bedürfnisse, traumatisiertes kind, vergewaltigung, vertrauen   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

129 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 92 Rezensionen

thriller, action, spannung, auftragskiller, evan smoak

Projekt Orphan

Gregg Hurwitz , Mirga Nekvedavicius
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.08.2017
ISBN 9783959671088
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei den meisten Büchern habe ich schnell ein Gefühl: Das gefällt mir - oder eben nicht. Bei Projekt Orphan war das ganz anders. Die Handlung ist so einfach, dass jedes Wort über den Klappentext hinaus ein Spoiler wäre. Das ist mir eigentlich zu einfach und eigentlich ein Grund, das Buch weg zu legen.

Eigentlich.

Es gibt eine Vielzahl gut geschriebener Action-Sequenzen, die Bilder im Kopf schaffen und wirklich Tempo haben. Aber sie tragen die Handlung nicht weiter. Auch das ist mir eigentlich zu einfach und eigentlich ein Grund, das Buch weg zu legen.

Eigentlich.

Nicht so anschaulich beschrieben fand ich die Charaktere, insbesondere den Helden der Geschichte, der für mich nie wirklich „echt“ gewirkt hat. Noch so ein Grund, das Buch weg zu legen.

Eigentlich.

Denn trotz allem habe ich gemerkt, dass ich gierig auf die nächste Seite, die nächste Szene, das nächste Kapitel war. Die folgen nämlich Schlag auf Schlag. Immer wieder kommt ein neues, detailiert beschriebenes, neues Bild mit etwas Handlung, einer neuen Figur, die oft in der nächsten Szene wieder verschwunden war. Das war ein einerseits sehr ungewohnter Lesefluss und dennoch war er mir seltsam vertraut, ohne dass ich hätte sagen können woher.

Und dann fiel irgendwann mein Blick zufällig auf das Autorenportrait im Klappentext: Der Autor Gregg Hurwitz schreibt auch Comics und Drehbücher für Comic-Verfilmungen. Und da wurde mir schlagartig klar, woher ich den Erzähl-Stil kannte: Projekt Orphant ist eigentlich ein Comic, nur das die Bilder vom Leser selber mit seiner Fantasie gezeichnet werden müssen.

Für jemanden, der Comics und/oder Actionfilme mag, bringt das Buch temporeiche, kurzweilige Poppkornkino-Unterhaltung. Nur gegen Ende verliert es etwas den Spannungsbogen, nachdem die meisten Handlungsstränge bereits ihr Ende gefunden haben. Vielleicht auch, weil die Geschichte eigentlich schon zu Ende ist.

Wer ein tiefgründiges Buch sucht, wird vermutlich enttäuscht sein.

  (2)
Tags: action-thriller, elitesoldat, gefangenschaft, geheimdienst, geheimes militärisches projekt, geheimorganisationen, rache, schuldgefühle, vaterersatz, wiedergutmachung   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

155 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 96 Rezensionen

thriller, dänemark, mord, oxen, elitesoldat

Oxen. Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Irgendwann war ich mal bei einer Krimi-Lesung, auf der der Autor sagte, bei Krimis über 300 Seiten gäbe es entweder Vorgaben vom Verlag, das Buch aufzublähen, oder der Autor könne nicht auf den Punkt kommen. Da ist wohl was dran. Nur hier passt es nicht.

Der erste Band der OXEN-Trilogie hat fast 500 Seiten und ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass etwas zu viel war.

Die Charaktere waren für mich von Anfang an plausibel und nachvollziehbar, auch – vielleicht sogar besonders – wenn ich bei den häufigen, überraschenden Wendungen immer wieder feststellen musste, dass ich insbesondere den Namensgeber der Trilogie, einen traumatisiert aus Auslandseinsätzen der Armee zurückgekehrten Elitesoldaten, falsche eingeschätzt hatte.

Die Geschichte beginnt mit verschiedenen scheinbar unzusammenhängenden Handlungssträngen, die sich im Lauf des Buches immer mehr zu einem roten Faden zusammenfügen. Der Wechsel zwischen den Strängen gelingt dabei, ohne unnötige Verwirrung, aber mit dem gewollten unheimlichen Bauchgefühl.

Sehr angenehm fand ich, dass in die spannende Geschichte unaufdringlich ganz viel Dänemark-Atmosphäre und dänische Geschichte und dänische Politik eingewoben sind. Man merkt, dass der Autor als Journalist über Ähnliches in der Realität schon geschrieben hat und sich jetzt an einem fiktiven Plot „austoben“ kann.

Dieses Buch hat mir Spaß gemacht! Und ich weiß noch nicht, worauf ich mich mehr freue – auf Teil 2 oder darauf, dass die Filmrechte schon verkauft sind. ;-)

  (1)
Tags: behinderung, danehof, dänemark, dänische geschichte, dänischer krimi, elitesoldat, geheimbund, inlandsgeheimdienst, lobbyismus, posttraumatische belastungsstörung, prostituierte, rache, verschwörung   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

drachenbucht, dracheninsel, rakete, mond, kinderbuch

Der kleine Drache Kokosnuss und seine Abenteuer

Ingo Siegner , Ingo Siegner
Fester Einband: 68 Seiten
Erschienen bei cbj, 15.02.2006
ISBN 9783570130759
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

kinderbuch, spinne, bilderbuch, spinnen, angst

Die kleine Spinne Widerlich

Diana Amft , Martina Matos , Martina Matos
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.09.2011
ISBN 9783833900594
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

audrey carlan, calendar girl - ein heißer valentinstag, eshort, erotik, ullstein buchverlage

Calendar Girl - Ein heißer Valentinstag (Calendar Girl Buch)

Audrey Carlan
E-Buch Text: 93 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 30.06.2017
ISBN 9783843716789
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

erotik, physiotherapeutin, erin buchanan, liebe, unterwerfung

Gipfel der Lust

Erin Buchanan
E-Buch Text: 132 Seiten
Erschienen bei Secret Desires, 24.05.2017
ISBN 9783960872153
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

hamburg, japan, krimi, japaner, rassismus

Inspektor Takeda und die Toten von Altona

Henrik Siebold
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.05.2016
ISBN 9783746632131
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch ist großartig!

Dabei ist der Kriminalfall gar nicht das Besondere. Der ist solide erzählt und führt den Leser zielstrebig durch die Handlung. Aber außergewöhnlich ist das Drumherum. Zum einen ist es eine detaillierte Deutschland- und Hamburg-Studie. Der literarische Kniff, einen Ausländer seine Sicht auf „die Deutschen“ erzählen zu lassen, macht es möglich, Eigenarten ohne moralisch erhobenen Zeigefinger zu beschreiben. Das gelingt auch sprachlich ausgesprochen gut und lässt den Leser öfter über sich selber schmunzeln. So ist das Buch auch eine Liebeserklärung an Hamburg und die Hamburger. Traumschön die Szenen, in denen der japanische Kommissar nachts am Hafen Saxophon spielt…

Andererseits ist die Geschichte auch eine Liebeserklärung eines Autors, der längere Zeit in Japan gelebt hat, an Japan. Denn die Eigenarten „des Japaners“ lassen sich natürlich im selben Zuge auch darstellen, wenn er sich mit seinem deutschen Gastland konfrontiert sieht. Dazu wird er in Rückblicken auf seine Biografie sehr plastisch charakterisiert, die zeitgleich auch viel über sein Heimatland erzählen.

Überhaupt sind die beiden Ermittler – der Japaner und seine hamburgische Kollegin – mit wenigen Sätzen sehr nachvollziehbar charakterisiert. Ihnen werden die überzeichneten Charakterzüge anderer Ermittler erspart, ohne sie völlig ohne Macken zu lassen. Er leidet an seiner Scheidung nach einer Ehe, die er nur eingegangen war, weil seine Eltern von ihm erwartet hatten, zu heiraten. Sie leidet an der Erwartungshaltung ihres Vaters zu ihrer Berufswahl. Beides für den Leser nachvollziehbar und sehr menschlich.

Und was ich sehr positiv fand: Die Kommissarin hat eine Sexualität. Und zwar ganz unaufgeregt, ohne mehr als ein paar Absätze dafür zu benötigen, ohne aufdringliche Details. Merkwürdigerweise haben die meisten Ermittler und besonders die Ermittlerinnen ja scheinbar keine Bedürfnisse. Oder wenn doch, vor allem um irgendwelche perönlichen Defizite zu beschreiben.

Fast beiläufig wird noch ein unaufgeregter Exkurs über Neonazis, Linksextremismus und soziale Spaltung in Großstädten eingeflochten.

Alles wird in schöner Sprache erzählt, die mich immer weiter von Seite zu Seite gezogen hat. Das Buch zu lesen war ein echtes Vergnügen!

  (2)
Tags: ausländer, ausländerfeindlichkeit, baubranche, beziehungsängste, beziehung zu den eltern, deutsche terroristen, deutschland, doppelmord, ehrenmord, freundschaft, hamburg, hamburg krimi, japan, japaner, jazz, körperbewusstsein, lebensretter, neo-nazis, politische überzeugung, radikale linke, raf, rassismus, sexuelle bedürfnisse, türken, vertrauen   (25)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

heiratsschwindler, kreuzfahrt, neapel, kurzgeschichte, geld

Im Land der Mafiosi

Thomas Kowa
E-Buch Text: 13 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 12.06.2016
ISBN 9783960870050
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(576)

1.105 Bibliotheken, 5 Leser, 6 Gruppen, 48 Rezensionen

kinderbuch, räuber, freundschaft, abenteuer, astrid lindgren

Ronja Räubertochter

Astrid Lindgren , ,
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.02.1982
ISBN 9783789129407
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags: coming-of-age, freundschaft, gerechtigkeit, kampf ums überleben, kinder, mutterliebe, natur, räuber, vater-tochter beziehung   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

außerirdische, mind control, all age fantasy, coming-of-age

(When the Tripods Came) By John Christopher (Author) Paperback on (Apr , 2003)

John Christopher
Flexibler Einband
Erschienen bei null, 01.04.2003
ISBN B0092L9Y0K
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als Jugendlicher habe ich die "Dreibeinigen Herrscher"-Trilogie in der deutschen Übersetzung verschlungen. Jetzt fiel mir eher zufällig das englische Original in einer Box in die Hände - mit einem vierten Buch, das ich noch gar nicht kannte. Und mit einem lesenswerten Vorwort von John Christopher.

"When the tripods came" ist die Vorgeschichte, bevor Außerirdische die Welt besetzt und die Menschheit unter telepathischer Kontrolle ins Mittelalter zurückversetzt haben. Die Geschichte rundet die früheren drei Bücher schön ab. Und noch dazu sind sie eine schöne Parabel darüber, wie Menschen versuchen, "Fremde" abzuwehren, sich dabei isolieren und am Ende alles verlieren. Außer den Helden, die aufrecht bleiben und sich wehren natürlich.

Durch diesen Aspekt war die Lektüre für mich nicht nur eine schöne Jugenderinnerung, sondern auch politisch hoch aktuell.

  (4)
Tags: außerirdische, coming-of-age, mind control   (3)
 
142 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks